Am morgigen Samstag findet von 14 bis 17 Uhr in Amsterdam eine Demonstration für Meinungsfreiheit statt. Initiiert wurde die Kundgebung von der Europäischen Freiheitsinitiative (EFI)*, die in einem extra produzierten Video für die Veranstaltung wirbt.

In dem Video wird zunächst ein Niederländer interviewt, der anlässlich der Ermordung Theo van Goghs ein Schild künstlerisch gestaltet hatte, auf dem zu lesen war: „Du sollst nicht töten.“ Dieses wurde durch die Polizei entfernt, da es eine rassistische Erklärung gegenüber seinen Nachbarn sei. Wer verhindern möchte, dass die Islamisierung Europas weiter fortschreitet und sich gegen die zunehmende damit verbundene Einschränkung unserer Freiheit aussprechen möchte, hat morgen von 14-17 Uhr in der Generator Straat in Amsterdam (Nähe der Endstation „Isolatorweg“ der Straßenbahnlinie 50) Gelegenheit, dies zu tun.

Hier das Video der EFI:

Dort wird auch der Richter Tom Schalken gezeigt, der Geert Wilders unbedingt strafrechtlich verfolgen wollte, so dass ihm mittlerweile wegen Befangenheit das Verfahren entzogen wurde. Ein Verfahren, das im nächsten Jahr neu aufgerollt wird und im Rahmen dessen die Begründung für die Strafverfolgung mit dem vielsagenden Schalken-Satz die tatsächlichen Motive offen legte: „Die Wahrheit ist irrelevant, denn auf Fakten basierende Aussagen können illegal sein.“

Inzwischen haben auch viele linksextremistischen Gruppen zu massiven Gegendemos aufgerufen, so dass die Stadt Amsterdam angesichts der zu erwartenden Störaktionen für kurze Zeit über ein Verbot der Demo nachgedacht hat. Doch die Kundgebung wird nun wie geplant morgen stattfinden, auch wenn sich Geert Wilders im voraus von der Demo distanziert hat.

*Die Europäische Friedensinitiative ist eine Dachorganisation, die folgende Mitglieder hat: SIOE (Stop the Islamisation of Europe, ICLA (International), Bürgerbewegung Pax Europa (Deutschland), EDL (England), LDF (Frankreich), German Defence League (GDL), LaAlliance to Stop Sharia and Actions SITA (France), DDL (Dutch Defence League, Niederlande), Mission Europa – Netzwerk Karl Martell (Österreich), Una Via per Oriana (Italien), Amsterdampost (Niederlande) und viele andere mehr…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

31 KOMMENTARE

  1. Ja also der Satz spielt auf Geheimnisverrat an. Natürlich kann es sein, das man ein wahres Geheimnis – ein Staatsgeheimnis zum Beispiel – nicht öffentlich sagen darf.

    Aber das trifft ja wohl auf den Islam nicht zu. Oder soll der Islam geheim gehalten werden?

    Das wär’s doch: Der Koran ist in Zukunft geheim! 🙂

  2. „Thou shalt not kill“ – „Du sollst nicht töten“ ist eines der 10 Gebote von Mose.

    Ist das jetzt auch rassistisch?

    Die 10 Gebote sind rassistisch. Klar. Seit wann sind Mörder eine Rasse?

  3. HURRA … Mannheim erhält einen weiteren Hasstempel

    Wie uns Freunde aus Mannheim mitteilen

    Aus dem ehemaligen Kindergarten St. Raphael im Stadtteil Schönau wird ein Hasstempel vom „Verein zur Förderung der Integration und Bildung in Schönau c/o Saban Uzun“ im Lötzener Weg.

    Derzeit werden alle Bäume abgeholzt, die Schriftzüge St. Raphael und das Bild von der Wand abgeschlagen und der Zaun, der das Areal umgibt geschleift.

  4. Die vor Intelligenz strotzdenden „Techniker und Kraftfahrer“ setzten soeben einen Transporter rückwärts aufs Gelände und auf einen noch nicht ganz herausgerissenen Baumstumpf.

    Offensichtlich diskutieren die Intelligenzbolzen gerade, wie sie die „Kiste“ wieder flott kriegen. Naja, sollten mal Allah und Mohammed um Rad fragen.

    Unsere Empfehlung ? Probierts mit Kamelen… die haben keine PS.

  5. Verdammte Linksfaschisten!

    Ihr bekommt demnächst in allen „Demokratien“ des westlichen Europa den Zorn des Volkes zu spüren! Und er wird umso heftiger ausfallen, je mehr Ihr versucht das Aussprechen der Wahrheit unter Stafe zu stellen.

    Also ist mittlerweile auch in den Niederlanden das Gesinnungsstrafrecht angekommen. Es wird nicht lange überleben.

  6. #4Deutscher Orden

    und solche Kreaturen, die schon Kindern das bestialische abschlachten von Menschen beibringen, korankonform, haben unsere Politiker zu Millionen in unser schönes Land gelassen!

    Ich frage mich nicht nach dem Warum, nur frage ich uns wann wir endlich aufstehen und die Verhältnisse ändern mit der einzigen Sprache die sie verstehen…

  7. Nach Amsterdam kommt man schnell. Von überall in Europa. Für´n Appel und´n Ei.

    Also loooooooooooooooooos……..

  8. @#6 starfighter:

    Ja, da wundert man sich auch nicht mehr über die vielen friedensreligiösen Messerstecher hier oder?
    Das ist bei denen so drin.

    Was mich interessieren würde, wie das Wahlverhalten von „kulturell bereicherten“ Familien aussieht. Wählen sie, nachdem sie einen Sohn oder eine Tochter durch ein „Talent“ verloren haben, immer noch rot/grün?

    Wenn ja, ist das purer Masochismus und Deutschland schafft sich zurecht ab.

  9. Der § 130, Volksverhetzung ist eigentlich ganz interessant, und sollte auch von uns Gebrauch gemacht werden. wird z. B. im Koran nicht gegen ganze Völker und Religionsgemeinschaften gehetzt? Hezt Pierre Vogel nicht ständige gegen die sog. „Ungläubigen“.
    So wie ich den § 130 verstehe, müsste dem umgehend (auch Koran) verboten werden.

    Volksverhetzung

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, 1. zum Haß gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, daß er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,
    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer 1. Schriften (§ 11 Abs. 3), die zum Haß gegen Teile der Bevölkerung oder gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder die Menschenwürde anderer dadurch angreifen, daß Teile der Bevölkerung oder eine vorbezeichnete Gruppe beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,
    a) verbreitet,
    b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
    c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht oder
    d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder
    2. eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.

  10. Mein Leben lang gab und gibt es nur einen einzigen Grund zur Waffe zu greifen: mein Leben und das von Frauen und Kindern zu schützen…

    Ich glaube, wir sind nicht mehr weit von diesem Zeitpunkt entfernt…

  11. Ist irgendjemandem bekannt, aus welchen Gründen sich Geert Wilders von der Demonstration distanziert hat?

    Der Satz klebt da oben irgendwie zusammenhanglos dran. Das sollte man schon wissen, warum er nichts damit zu tun haben will.

  12. @ Deutscher Orden
    Unfassbares Video, das einzige was mich grad nicht völlig durchdrehn lässt ist das der Typ wohl schon Tod, oder zumindest bewusstlos war. Man man wie krank können Menschen sein.

  13. @ #13 kula

    Genau das ist ja das perverse – dieses Sich-ergötzen am Tod und dem Blut, dieses Sich-darin-suhlen.

    Tut mir leid, aber selbst diese kranken Massenmörder in den schwarzen Uniformen mit dem Totenkopf auf der Mütze haben sich vermutlich nicht so dermaßen erotisch zum Menschenschlachten hingezogen gefühlt, wie diese „Menschen“.

  14. Ja, genau. Das denke ich jetzt auch langsam. Koran verbieten. Deutsches, Europäisches und Menschenrecht durchsetzen…
    sich zurücklehnen, nach dem Popcorn und dem Bierchen greifen und gucken, wie die gucken;)

  15. #9 DK24

    Der § 130, Volksverhetzung ist eigentlich ganz interessant, und sollte auch von uns Gebrauch gemacht werden. wird z. B. im Koran nicht gegen ganze Völker und Religionsgemeinschaften gehetzt? Hezt Pierre Vogel nicht ständige gegen die sog. “Ungläubigen”.
    So wie ich den § 130 verstehe, müsste dem umgehend (auch Koran) verboten werden.

    Hab‘ ich mir auch schon überlegt, bin aber kein Jurist. Im derzeitigen Strafrecht (einschl. Kommentierungen) schein es aber so zu sein, daß unter ‚Teile der Bevölkerung‘ (mathematisch nicht korrekt) nicht die authochthonen Deutschen fallen, weshalb sie also umgekehrt fleissig beleidigt werden dürfen.

    Ob, und wenn ja wie sich das mit dem o.g. neuen Pragraphen verhält, weiß ich nicht. Ich verfolge das aber, um ggf. auch Strafanzeige zu erstatten.

  16. Grundsätzlich: Was für den Einen gilt, gilt auch umgekehrt für den Anderen. § 130 Volksverhetzung. Denke mal, damit haben sich die ein ganz schönes Ei gelegt.

  17. Wer den Feind nicht bekriegt-
    wird vom Feind besiegt!

    Es lebe „DIE FREIHEIT“!

    Es gibt noch viel zu tun!

  18. #20 DK24

    Grundsätzlich: Was für den Einen gilt, gilt auch umgekehrt für den Anderen. § 130 Volksverhetzung. Denke mal, damit haben sich die ein ganz schönes Ei gelegt.

    Sollte man meinen, ist aber bislang definitiv nicht so, weil autochthone Deutsche definiert werden als ’nich-Bevölkerungsgruppe‘, weshalb ein Hetzen gegen ‚Scheiß Deutsche‘ gleichsam ein Hetzen gegen ’nichts‘ ist.
    Es wäre wunderbar, wenn sich daß mit dem neuen § ändern würde.

  19. #25 scabo (29. Okt 2010 16:45)

    Grundsätzlich habe ich keine Probleme damit, einen Staatsanwalt oder Anwalt z.b. wegen Strafvereitelung im Amt anzuzeigen. Habe ich schon alles hinter mir – und das wirkt wahre Wunder. Solltest mal sehen wie die auf einmal anfangen zu ermitteln/arbeiten. 🙂

  20. #14 WissenistMacht

    Lt. der Zeitungen hat Geert Wilders gesagt, er hätte nichts mit der Demo. Er kenne die EDL nur aus der Zeitung und er hätte nie Kontakt zu ihnen. „Falls die Demonstration stattfindet, ich verabscheue alles was mit Gewalt zu tun hat. Wenn auch nur eine einzige Aussicht auf Gewalt vorhanden ist, wäre es mir lieber dass sie abgeblasen wird. Ich möchte nicht, dass zwischen Befürwortern und Gegnern eine Schlacht statt findet“.

  21. #21 scabo, #22 DK24
    Möglicherweise denken Sie an folgende Urteile:

    StA Nürnberg-Fürth, Vfg. vom 08.03.1995, Az. 402 Js 32830/95 und StA München I, Vfg. vom 11.03.1997, Az. 112 Js 10111/97.

    Vielleicht bietet sich bei genauerem Blick auf diese Urteile doch eine Handhabe in Ihrem Sinn, denn es wurde darin festgestellt, daß “die Deutschen” nicht als beleidigungsfähiger “Teil” gelten könnten. Es käme also auf eine passende Formulierung (!) an, in der Deutsche als Teil einer größeren Gemeinschaft aufträten. Da das StGB territorial gilt, also grundsätzlich für alle sich innerhalb der BRD-Grenzen Aufhaltenden, wären ja Deutsche dann ein Teil derselben! Ob dieser Ansatz tauglich wäre???

  22. Das strafgesetzliche und testamentarische Gebot „Du darfst nicht töten.“ steht also auch schon unter Kuratell des Korans. 👿 Aber vor einem Amsterdam-Tsunami durch PI-Wandergesellen könnte man vielleicht eher in Dtl. mal üben, mehr als 200 Leute auf die Beine zu bringen. 😉

Comments are closed.