Türken-DiscoIn Neu-Ulm haben rund 100 „Personen, überwiegend mit türkischem Migrationshintergrund“ am frühen Sonntagmorgen vor der Türken Disco „Mega Simarik“ (Foto) 25 Polizisten massiv angegriffen und sie mit „Heil Hitler“ und „Sieg Heil“-Rufen provoziert. Drei Polizeibeamte wurden verletzt, einer davon schwer.

Festgenommen wurden nur drei der Täter, weil die Lage so kritisch war, dass man sich lieber zurück zog. Die Polizei hat aber zahlreiches Bildmaterial gesammelt, das jetzt ausgewertet wird.

Ausgelöst wurde der Angriff durch einen angetrunkenen, sehr aggressiven 25-jährigen Mann mit türkischem Migrationshintergrund. Er wollte mit Gewalt wieder in die Diskothek, obwohl das Lokal gegen 4.40 Uhr gerade wegen Betriebsschluss geräumt wurde. Die zwei ebenfalls türkisch-stämmigen Begleiter des Randalierers griffen daraufhin gezielt die Polizeibeamten an.

Während die beiden Beamten versuchten, den Haupttäter unter Kontrolle zu bringen, sprang einer der beiden Männer einen Beamten von hinten in die Seite. Dieser prallte mit seinem Knie gegen einen Pkw und wurde dabei erheblich verletzt. Der Beamte wurde deshalb heute operiert. Zwei weitere Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm wurden leicht verletzt.

Im Anschluss an diesen Vorfall rotteten sich ca. 100 Personen, überwiegend Gäste der Diskothek, auf dem Parkplatz zusammen. Es erfolgten aus der Menge diverse Beleidigungen und Provokationen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten, die zwischenzeitlich massive Unterstützung der Ulmer Kollegen erhalten hatten. Als aus dem Personenkreis ein Stein gegen ein Streifenfahrzeug geschleudert wurde, entschlossen sich die Beamten den Platz zu räumen. Dies gelang nur unter erheblichen Einsatz von Pfefferspray. Zwischenzeitlich ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm wegen des Verdachts des Landfriedensbruch und anderer Delikte.

Erst vor kurzem waren bei einer großangelegten Rauschgift-Razzia in der Gegend mehrere Hundert Discobesucher gefilzt worden.

(Spürnasen: chris und Stolze Kartoffel)

image_pdfimage_print

 

226 KOMMENTARE

  1. Wie peinlich ist das denn?

    In keinem Land der Welt tanzt ein minderbemittelter Pöbel der Polizei so auf der Nase herum. Nur in Deutschland ist sowas möglich glaube ich.

  2. „Heil Hitler“ und „Sieg Heil“???????????

    Wo ist der Hubschrauber und der Bundesanwalt?????

  3. 25 Polizisten gegen 100 Türken? Für jeden 4. Wieviel Schuss hat man im Magazin? 8, 10, 12 ?. Das muss doch machbar sein. Keine Maschienenpistole im Auto? Naja, wenigstens durften 100 Polizisten das erleben. 100 Münder die Familie und Freunden was zu berichten haben. Auf das der Tag kommen möge.

  4. Der Türkische Außenminister hatte uns doch versprochen, Europa in zwanzig Jahren kulturell zu verändern. Es kann es aber auch nicht abwarten!

  5. Wieso schreien Türken jetzt „Heil Hitler“ ? Die Welt wird immer komplizierter, früher hatte man auf der einen Seite die Nazis, auf der anderen die Migranten und Linnke, und nun …

    Schätz mal das wird in der Kriminalstatistik als „rechtsradikale Straftat“ gewertet und Antifa & Co. kann wieder ob der „Erstarkung des Nationalsozialismus in diesem Lande“ heulen, um noch mehr Fördergelder im „Kampf gegen Rechts“ zu erhalten … verrückte Welt.

  6. In Russland beispielsweise würde das Gesindel jetzt entweder in einem Kühlschrank oder in einer Zelle sitzen.

  7. An alle Polizisten die hier mitlesen. Das rechts an eurem Gürtel nennt man eine Schusswaffe. Und jetzt aufgepasst, mit dieser kann man bei Bedrohung schießen.

  8. Jedem einen Knieschuss, danach abschieben. Dreckiges Pack! Und unsere Jungs bei der Polizei müssen den Kopf hinhalten. Habe selber Bekannte bei der Neu-Ulmer Inspektion, werde die mal fragen wieso man da keine Gummiknüppel rausrückt. Weicheier Politik.

  9. #9 Voldemort (09. Nov 2010 19:52)

    Warum Türken „Heil Hitler“ rufen? Na ganz einfach: Immerhin hat Hitler damals Juden umgebracht und Muslime möchten das gleiche heute fortsetzen. Ist doch völlig islamisch.

  10. Wozu hat die Polizei eigentlich scharfe Waffen? Zur Zierde?
    Deutschland ist doch das einzige Land der Welt in der sich Polizisten verprügeln und schwer verletzen lassen.
    Als Amerikaner habe ich dafür NULL Verständnis.

  11. Pfefferspray ❓
    gegen eine 4-fache Übermacht ❓

    Jetzt weis ich warum die Kan…n keinen Respekt vor der Polizei haben ❗

  12. Hallo Leute

    irgendwie regen wir uns hier meistens nur auf!! Aber was geschieht!? Gar nichts!! ..und warum nicht, weil wir uns im Kleinen nicht organisieren!
    Z.B. versuche ich schon seit Monaten die pi Gruppe Braunschweig zu kontaktieren, jedoch ohne Erfolg, keine Antwort!
    Wie sollen wir uns organisieren, wenn wir nicht irgendwie uns mobilisieren, bloßes herumgerede hilft da auch nicht!!
    Mit kameradschaftlichem Gruß an alle meine Landsleute!

  13. Dieses südländische Temperament müssen wir aushalten. Irgendwer muss ja unsere Renten bezahlen.

    Aber mal im Ernst: In den USA liegt in jedem Streifenwagen meines Wissens eine Schrotflinte. Wenn 25 Polizisten von einer Horde massiv angegriffen wird, ist der Einsatz der Schusswaffe selbst im Gutmenschen-Staat doch gerechtfertigt?

  14. Warum macht da die Polizei keinen gebrauch von der Schußwaffe oder darf diese nur noch gegen deutsche Falschparker eingesetzt werden..

  15. Nicht geklappt, nochmal:

    OFF-TOPIC:

    Cohn-Bendit ist der Ansicht, dass niemand in der Türkei verschleiert ist.

    Aus dem MRF-Blog:

    „Cohn-Bendit: Nicht nur Experte für kindliche Sexualität, sondern jetzt auch für Kopftücher!

    Der grüne Europa-Politiker Daniel Cohn-Bendit hat uns vor vielen Jahren in seinem Buch „Der Große Basar“ beschrieben, wie kleine Mädchen seinen Hosenlatz aufmachen. Nun versucht er sich in einem Interview bei Euronews auch als Experte für islamische Kopftücher:

    Cohn-Bendit wörtlich:

    „Cohn-Bendit: Türkinnen tragen keine Schleier, sie tragen Kopftücher. Auf dem Land trugen Französinnen vor ungefähr 50 Jahren auch ein Kopftuch. Es handelt sich hier nicht um einen Schleier, sie sind nicht verschleiert, sondern tragen ein Kopftuch. Meines Erachtens besteht das Problem nicht im Kopftuch, sondern in dem, was im Kopf passiert. […] Niemand in der Türkei ist verschleiert.““

    Weiterlesen hier: http://menschenrechtsfundamentalisten.de/page8.php?post=72

  16. Es ist mir unverständlich, daß die Polizei nicht in der Lage ist, türkischen Mob unter Kontrolle zu kriegen. Greif mal in den USA einen Polizisten an, da hast du nichts mehr zu lachen.
    Man sollte das Deeskalationsprinzip mal überdenken. Neukölln ist inzwischen überall, sogar im beschaulichen Neu-Ulm.
    Das ganze Pack ausweisen.

  17. Die deutsche Polizei und die Bundeswehr sind nichts weiter als eine Lachnummer.
    Es gäbe sehr viele fähige Männer dort, aber ihnen wird von ganz oben die Hände gebunden.

    Was hier abgeht, ist politisch gewollt.
    Verbrochen von Maiziere, Schnarrenberger, Roth, Ströbele und wie sie alle heißen.
    Ich will gar nicht wissen wie groß der Einfluss der Türken- und Araberclans schon auf Politik und Justiz ist. Stichwort Prostitution und Drogenhandel. Die Namen der Untergrundbosse in den großen Städten sind alle bekannt, trotzdem laufen sie immernoch frei rum. Und das schon seit Jahrzehnten.
    Komisch, komisch.

  18. >, #13 OGT (09. Nov 2010 19:54)

    An alle Polizisten die hier mitlesen. Das rechts an eurem Gürtel nennt man eine Schusswaffe. Und jetzt aufgepasst, mit dieser kann man bei Bedrohung schießen.>,

    das bleibt in kuscheldeutschland ein wunschtraum…

    es hätte auch gereicht, verstärkung zu holen und den ganzen haufen zu verprügeln/mit pfefferspray zu behandeln und eine nacht in die zellezu stecken, dann wären am nächsten morgen alle presseberichte über einen „unangemessenen polizeigewaltexzess“ vollgewesen.

    die Polizisten selber wissen doch leider auch, daß sie im ernstfall von den höheren dienststellen /führung und politik sofprt in den Rücken gefallen bekomen, wenn sie nicht „deeskalieren“ (schwanz einkneifen)

    bei einem RICHTIG durchgeführten einsatz wären die 100 penner beim nächsten mal seeeehr vorsichtig, aber auch DIe wissen GANZ genau, daß sie im falle eines ausrasters der Polizei narrenfreiheit haben..

    die tv-sender sind nur zu bereit, einem ali-familienpapa“ der unsere rente zahlt“(loooool) mit blauem fleck im gesicht und dackelblick bei anne will und co zu platzieren und ein propaganda-podium zu geben.

    natürlich wäre es für uns ALLE am besten, solche Typen würden nach dem pfefferspray/wasserwerfer mal für 1 woche in die open air zelle wandern.

    im wiederholungsfall= GUTE HEIMREISE nach Südland.

  19. #19

    in jedem Streifenwagen liegt eine Maschinenpistole im Kofferraum. Und zwar welche die richtige Löcher schießen. Das Material ist also durchaus vorhanden.

  20. Die deutschen Polizisten finde ich nicht lächerlich, die müssen nur mit Zähneknirschen das machen, was die Volksverräter befehlen! Die verletzten Polizisten können sich bei der Merkel und deren Vasallen bedanken!

  21. Lasst uns getrost davon ausgehen, dass der Laden Deutschland nicht mehr allzu lange so laufen kann. Irgendwann wird auch den Cops der Kragen platzen.

  22. New York ist mittlerweile sicherer als jede deutsche Großstadt.
    An jeder Ecke steht eine Streife.
    Jedes Vergehen wird umgehend bestraft.
    Grundlage ist die Broken-Windows-Theorie.
    Null Toleranz ist die einzig effektife Methode um diesem Pack beizukommen.

  23. Beamte stellten Samstagfrüh vor dem Club Mahatma ein Trio, das einem jungen Mann Geld abgenommen hatte.

    Das klingt ja nett: sie haben ihm „Geld abgenommen“. Statt daß von einer Straftat geschrieben wird, stellt man es so dar, als hätte der junge Mann das Geld in den Händen gehalten und die anderen haben es ihm freundlicherweise „abgenommen“.

    Ist das nicht schön … ?

    Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit wie man sie nur bei unseren Bereicherern findet.

    (träum … Sonne, Mond und Sterne … träum)

    http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/art4329,707364

  24. Als „Biodeutscher“ lernt man Polizisten oft mit erhobenem Zeigefinger kennen.
    Erklärt mir doch ein Schnösel, der nicht besonders vertrauenswürdig aussah, Ende September etwas über Fahrdynamik beim Auto. Man schluckt es und denkt sich sein Teil.
    Zumal er wohl nicht viel von Physik verstand…

    Brauchen die Jungs doch einen Ausgleich für das „Verprügeltwerden“ in moslemischen Stadtteilen.
    Offenbar dürfen sie sich nicht wehren, so wie man Moslems in D. nicht verurteilen darf.
    So fängt die Landnahme immer an, mit Vorrechten für die Eroberer!

  25. #27 DK24 (09. Nov 2010 20:01)

    wäre in sekunden ruhe gewesen. vermutlich wär aber von der dico auch nichts mehr übrig geblieben – aber ruhe wär

    man muss nur einmal richtig hart durchgreifen – dann ist Ruhe!

    Bestrafe einen – erziehe hundert(e)

  26. In Neu-Ulm?? Berliner Zustände??
    Naja, unsere Herrenmenschen dürfen nach Lust und Laune die Polizisten angreifen, alles andere ist Nazi;

  27. Polizisten sind auch Wähler. Und wenn die immer noch mehrheitlich die etablierten Volksverdummer/-verräter wählen, dann haben die es eben nicht besser verdient.

  28. Wo bleiben die Qualitätsmedien?
    ZDF % ARD?
    Oder haben die z.Z. Herbstferien?
    Claudia Rotz ist entschuldigt(die muß den Castor mit ihrer Killerwarze abwehren).
    Aber wo bleibt der Kramer von Zentralrat oder sein Kollege Mazyek?
    Sind schon Lichterketten gegen Rechts geplant?

    Gibt es schon ein Statement von Manichl?
    Die Lebkuchenzeit beginnt.

  29. Den „schönsten“ Satz habt ihr weggelassen:

    „Nach Angaben des Leiters der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Michael Keck, riss sich sein Kollege sämtliche Bänder im Knie. Darüber hinaus brachen der Meniskus und der Schienbeinkopf.“

  30. Unsere Jungs von der Polizei sollten mal ein 3-4 Wöchiges Praktikum in den USA machen, das würde sehr helfen, da bin ich mir sehr sehr sicher.

  31. Die Vorrechte der Eroberer gehen ja noch viel weiter. Nur das erzählt man dem Wahlvolk nicht.
    Erst wenn die Wahrheit endlich auf dem Tisch liegt, kann von Fairness die Rede sein!
    Jede deutsche Regierung kann sich nur so legitimieren.

  32. Wäre es nicht billiger und schmerzfreier, die Beamten im Rotweingürtel Parkknöllchen schreiben zu lassen und die Türken in ihrem rechtsfreien Raum „in Frieden“ ihrer kriminellen Integrationsverweigerung nachgehen zu lassen?
    Man könnte die ungenutzten Waffen der Beamten auch gut zur Haushaltskonsolidierung – naja vielleicht 0,0001%- einsetzen, nein! Nicht wie ihr denkt! Verkaufen!

    Ich finde Multikulti hat fertig. Es lebe Arab-Türk-Kulti.
    Wir sollten uns einfach nur noch ergeben.
    😉

  33. Was will man von einer Polizei erwarten, die nur braven, steuerzahlenden Bürgern das Leben schwer machen kann. Ich habe für dieses Komödienstadel, das sich Polizei schimpft keinen Respekt mehr.
    Bravo Türken, weiter so, haut denen auf die Mütze.

  34. Ich bin gespannt, ob sich das unser bayrischer Innenminister Herrmann gefallen lässt. Wenn ja, kann er gleich einpacken.

  35. Yuppihui!

    Vollgas in den Bürgerkrieg!
    Mit freundlicher Unterstützung von IM Erika, Rollstuhl Allahs, Bundesempörungswarze & Co.

    Wir werden siegen!

  36. #11 Schweinebraten_

    Bin zur Zeit in Russland, in Moskau. Daß Polizisten mit Maschinenpistolen rumlaufen ist hier ganz normal. Sogar an der Universität. Kümmert aber niemanden groß, weil man es gar nicht anders kennt. Diskussionen wie in den USA, wo Bürger darauf bestehen Schußwaffen mit sich führen zu dürfen, um sich gegen Amokläufer wehren zu können, würde hier niemand verstehen. So ein Amokläufer wäre schneller weggeputzt, als irgendwer „choroscho“ sagen kann …

  37. “Nach Angaben des Leiters der Polizeiinspektion Neu-Ulm, Michael Keck, riss sich sein Kollege sämtliche Bänder im Knie. Darüber hinaus brachen der Meniskus und der Schienbeinkopf.”

    Da haben wir´s: Der ungeschickte Tölpel ist gestolpert, vor ein Auto gelaufen und verursachte erheblichen Sachschaden. Der arme Türke, dem das Auto gehört. Hoffentlich ersetzt der Staat seinen Schaden an der Karrosserie.

  38. Tja, in Bremen z.B. ziehen unsere „Freunde und Helfer“ lieber Leute von der Überholspur, weil diese angeblich gesperrt ist!
    Nur leider konnte ich dies weit und breit nicht erkennen, die dutzend Autofahrer vor und hinter mir anscheinend auch nicht…
    Dumm nur wenn man deutsch aussieht, morgens zur Arbeit fährt und den Pisaschlusslichtstaat passieren muss, welcher chronisch pleite ist!
    Dann wird halt bei denen abgezockt die NOCH zivilisiert reagieren!

  39. Und wenn die 100 mit „H… H…..“ -Rufen Deutsche gewesen wäre! Keine Nazis, sondern einfach nur leicht alkoholisierte übermutige Jugendliche! Eins sag ich euch! Mindestens 50 wären festgenommen worden, alles andere Denk ich mir!

    Bis auf das: Die Polizei in den Schutz zu nehmen halte ich für überflüssig! Die sind an der Front und wissen über die Zustände im Land hautnah bescheid und spielen das Spiel mit!

    Wenn die ne Demo gegen Islam oder Linken-Gewalt machen, bin ich dabei! Sie haben Vertreter, Gewerkschaften und Co, können es bei der Politik und Medien thematisieren! Ach nee die müssen sich ja neutral die Fresse einschlagen lassen! Aber bei Deutschen?

    Bei jedem Polizist oder Polizistin die es lesen entschuldige ich mich! Aber wenn die Kettensäge sägen will, dann muss sie sägen!

  40. #51 PI-Regensburg

    ja so hatte ich mir das auch vorgestellt. Armes Deutschland. 🙁 Demnächst sollte die Polizei die betenden Fahrradständer auch von den Plätzen vertreiben. 🙂

    OT:

    SIGMAR SPD DHIMMI GABRIEL MACHT SICH FÜR EINEN EU BEITRITT DER TÜRKEI STARK:

    http://www.europeonline-magazine.eu/gabriel-macht-sich-fuer-eu-vollmitgliedschaft-stark_93842.html

    Die wollen mit aller Macht ihre eingebürgerten Wähler behalten und noch mehr und mehr von denen ins Land holen. Wie kann man menschlich so am Ende sein? Aber die Zeit kommt noch, da wird das Schweinchen am Spieß nach Hilfe schreien.

  41. Der Angriff wird (wie bereits andere geschrieben haben) nicht zuletzt wegen den „Heil Hitler“-Rufen den rechtsextremen Straftaten zugeordnet, wodurch der Topf für den Kampf gegen Rechts(tm) weiter aufgestockt werden kann.

    Dabei sind diese türkischen Angreifer (vielleicht waren es auch Graue Wölfe) tatsächlich nichts anderes als Rechtsextreme. Diese sind vielleich sogar rechtsextremer und sicher auch gewalttätiger als es deutsche Neonazis je waren.

    Für unsere Soziologen aus dem migrantisch-integrativen Komplex ist es auf jeden Fall eine Win-Win-Situation. Schließlich können sie den moslemischen Rechtsextremen die üblichen Kuschelpädagogikmaßnahmen angedeihen lassen, um deren Integration doch noch zu einer Erfolgsgeschichte zu machen (oder eher nicht). Deutsche Rechtsextreme bringen denen dagegen finanziell nichts, denn diese … kommen einfach in den Knast.

  42. Da stellt sich doch die Frage : was machen die 100te Türken , die um 4:30 Vollgesoffen sind , tagsüber ??

    Bestimmt nicht einer ehrlichenArbeit nachgehen … alles VERBRECHER , Abzocker und Parasiten

    auf LKW`s verfrachten und über die Grenze abladen ….

  43. Ja, ja die arme Polizei. Bei S21 in Stuttgart kann´s gar nicht brutal genug sein – gehen ja nur „Nicht-Migranten“ zur Demo. Wenn 100 Kartoffeln vor der Disco randaliert hätten, hätte man bestimmt noch 5 MP5 mit Splittermunition im Kofferraum gefunden. Der türkische Bevölkerungsanteil in Ulm, war für mich ein Hauptgrund gewesen, dort wieder wegzuziehen, trotz super Jobaussichten… wobei sich da die meisten Städte nicht mehr unterscheiden.

  44. #40 r2d2
    Wo bleiben die Qualitätsmedien?
    ZDF % ARD?
    Oder haben die z.Z. Herbstferien?
    Claudia Rotz ist entschuldigt(die muß den Castor mit ihrer Killerwarze abwehren).

    Ist euch mal aufgefallen, dass jeder Beitrag bei den Castortransporten anmerkt, dass der Großteil der Demonstranten friedlich war, obwohl „131 Polizisten verletzt wurden, davon 78 durch Castor-Gegner“.

    Bei rechten Demos hört man von den Medien nie, dass die Demonstranten sehr friedlich waren.

  45. #29 Thomas (09. Nov 2010 20:04)

    Bei Einzelfällen von bunter südländischer Folklore hat derartiges Material natürlich nichts verloren.

    Und zur Ermittlung wegen Landfriedensbruch:
    Lachhaft, bei vernünftiger Rechtsanwendung müßte dann nämlich auf den ein oder anderen Rentenzahler verzichtet werden.
    Somit ausgeschlossen.
    Immerhin bleiben einem so aber die Bundesempörungsbeauftragte und Lichterketten erspart.

  46. das ist leider die zukunft, bei unseren bundesdhimmis, die haben deutschland schon jetzt an den Islam verraten.zuviel dope in der studentenzeit macht eben doch die birne weich.

  47. …ja Herr Wulf, der Islam ist ein Teil Deutschlands geworden….kann was dran sein.

    Wahrscheinlich waren das die 100 die gerade da waren. Die anderen 300 die per Handy zur Verstärkung gerufen wurden waren mit dem 3er noch auf der Autobahn. Ja so ist das feigefeigefeige. Immer aus der Masse raus. Nie allein Mann gegen Mann.

    Ist erstaunlich was man alles darf, wenn man nur den richtigen Pass hat und hin und wieder was mit Nazi ruft. Einen Pass für die Rechte, einen Pass gegen die Pflichten.

  48. Es wird Zeit Arbeitscamps ( statt Steinbrüche) wieder zu eröffnen

    Alle gesammelt dort hinkarren .

    Wenn man / Mann 10qm³ Sand von rechts nach links Schaufeln lässt , und danach von Links nach rechts zum Schluss mit der Schaufel hoch auf LKWs schaufeln .. und dass jeden Tag .. sonst gibts wasser ohne Brot ….

  49. Ich hab trotzdem Respekt vor der Polizei, steht man erst mal so einer Horde gegenüber muß man sich wahnsinnig zusammenreißen, eben weil man ne Waffe hat. Die machen genau das richtige – deeskalieren -. Die meisten Polizisten wollen auch wirklich Freund und Helfer sein.Auch für uns ist Gewalt keine Lösung, Aggresionen haben nix zu suchen bei uns zivilisierten Pi`lern. Das den Schreibern mit Gewaltfantasien. Eiskalt und auf Grundlage gültiger Gesetze und trotzdem human ( beim Abschied lächelnd noch die Heimkehrprämie überreichen), so geht es.

  50. geil…wieder eine Bestätigung für meine These, jedes Land bekommt das, was es verdient…
    mal sehen, ob das gleich wieder gelöscht wird.
    Wo bleiben die Nachthexen? Wer nicht weiß wer sie waren, soll mal googlen.

  51. #63 Bundesfinanzminister (09. Nov 2010 20:27)

    Richtig. Man darf ja froh sein, dass sie die aggressiven Polizisten wieder haben gehen lassen. Wenn die auch einfach unsere fleißigen Rentenzahler bedrohen nachts um 4:30. Die Polizei hat ja auch nichts besseres zu tun.

    Bin kurz Dampf ablassen…

  52. Russische Sicherheitskräfte hätten dem Demonstrationsterror schnell ein Ende gemacht.

    Deeskalationshemdchen sind hier unbekannt.

  53. Die Cops hätten sich noch 200 Mann dazu holen sollen. Dann hätten die Musels sicher nicht mehr so viel mut gehabt.

  54. Wow, die Polizei schafft sich selbst ab. Autorität? Für immer verloren. Die Migranten lachen sich ins Fäustchen.

    Natürlich wird uns das alles als Deeseskalation verkauft. Dabei weiß der normal denkende Bürger, dass die Polizei kampflos das Feld räumt und sich damit selbst entmachtet. Sie beschwört geradezu solche Zustände herauf. Denn wenn der randalierende Pöbel merkt, dass sie stärker sind und immer als Sieger aus solchen Szenen hervorgehen, werden sie dieses Verhalten fortführen, wenn nicht sogar verstärken.

    Vielleicht sollten die Beamten endlich mal ihre Schusswaffen einsetzen und eine Null Toleranz Strategie einführen.

    Aber man lässt sich halt lieber krankenhausreif prügeln und zieht sich wild mit Pfefferspray um sich sprühend zurück.

    Arme Polizisten, arme Polizei, armes Deutschland 🙁

  55. Das Chaos ist politisch gewollt und wird an jeder Ecke gefördert. Seit Sarrazin und seiner Wirkung auf das Volk laufen diese Bestrebungen auf Hochtouren. Jeder, der dafür kämpft, hier in Deutschland Ordnung reinzubringen, wird auf Teufel komm raus fertiggemacht oder gleich wie Frau Heisig … Ich bin inzwischen davon überzeugt, ein Bürgerkrieg, möglichst noch vor Weihnachten, würde bestens in bestimmte Pläne passen.

  56. @WahrerSozialDemokrat:
    davon kannst Du ausgehen, es gibt genug blonde Muschis, die immer noch auf „Südländer“ abfahren, Machos nimmt man gerne mit nach Haus…

  57. Erst Landesfriedensbruch im Wendland, nun in Neu-Ulm.

    Die Polizei lässt sich politisch korrekt vermöbeln und schaut zu.

    Warum bleibt eigentlich die Polizeigewerkschaft immer so ruhig? Ich dachte eine Gewerkschaft ist dazu da um die Interessen der Angestellten zu vertreten…

  58. Diese bösen Polizisten. Wie konnten sie diese friedlichen Bürger nur so provozieren, das die Situation so eskaliert?

  59. Wenn ich so auf den Namen des Drogenumschlagsplatz ähem Diskothek schau, stellt sich mir eine Frage: War da überhaupt jemals ein Bio-Deutscher in dem Laden?

  60. Grüne u. Linke praktizieren mit Muslimen eine allianz gegen Israel. Nazis unter anderem Mantel??

  61. @#9 Voldemort (09. Nov 2010 19:52)
    Jaja, der Vorsitzende des ZdJ hat ja schon gejammert, dass der Antisemitismus zunimmt. Die antiislamische sStimmung bestätige das…

  62. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  63. Immerhin war PI gleich zur Stelle… 😀

    Als die Situation immer mehr eskalierte und ein Stein gegen ein Streifenfahrzeug geworfen wurde, entschlossen sich die Polizisten zum Rückzug, wobei sie „massiv“ Pfefferspray einsetzen mussten. PI-Chef Michael Keck sprach am Montag von einer „neuen Qualität“ von Gewalt gegen Polizeibeamte.

    http://www.schwaebische.de/lokales/ulm/ulm_artikel,-Rund-100-Disco-Besucher-greifen-25-Polizisten-an-_arid,4186991.html

  64. Die Polizei ist genauso hilflos wie der konservative Teil der Bevölkerung.
    In Bayern waren zur Zeit Schönhubers sehr viele Polizisten ein festes Wählerklientel der Republikaner.
    Die wahren Feinde Deutschlands haben aber gegen diese Ordoliberale Partei eine Hetzjagd geführt, so daß ein Polizist es sich kaum mehr leisten kann, Mitglied oder bekennender Fürsprecher dieser und anderer rechter Parteien zu sein.
    Heute sind die Republikaner eine zurechtgestutzte Partei, die obwohl sie sich vor lauter Demutsgesten lächerlich macht, ständig in die rechte Ecke geprügelt wird.
    Viele der hier Schreibenden werden doch selber nicht müde die eine oder andere rechte Partei als unpassend zu diskreditieren. Dabei brauchen wir jeden Mann der sich bekennt und damit unseren Ordnungshütern den Rücken stärkt.
    Die Schuld für diese Attacken gegen die Polizei ist ganz klar bei den erzieherisch agierenden Medien und der mit ihnen verbandelten Politik zu suchen.
    Jeder muß das jeden Tag mindestens einige Male offen aussprechen.
    Der bayerische Innenminister Hermann ist Teil der Politmafia, da die CSU es war, die Schönhuber und seine Republikaner mit äußerst linken Mitteln und Rufmord mittels des Bayerischen Rundfunks aus Machtgier ausgeschaltet hat.
    Schönhuber, der kurz vor seinem Tod noch der NPD beigetreten war, da die Reps vom Verfasungschutz in die Knie gegangen waren, hat einmal gesagt, daß selbst gute Bekannte sich öffentlich nicht mehr trauten ihm die Hand zu geben. Was sagt uns das? Das sagt uns, daß die Bevölkerung, die Bürger zu feige sind um sich für ihre Sache einzusetzen.

    Die Polizei wird sich hüten Härte zu zeigen, solange der Bürger ihr die Landesverräter in den Rücken wählt.
    Wenn der Bürger die Parlamente säubert, dann beseitigt die Polizei die unhaltbaren Zustände. So einfach ist das.

    mfg

  65. Polizisten haben heute stets das Nachsehen in solchen Situationen, weil ihnen Deeskalationstraining von oben verordnet wird. Dabei hätten sie von der Schußwaffe gebrauch machen können, notfalls duch Niederstreckung eines Türken durch Beinschuß.

  66. Leute, schon mal daran gedacht, dass 25 Beamte schlichtweg alles ist, was nach den Einsparungen unserer Politiker in so einer Nacht überhaupt noch verfügbar ist? Die Personaldecke der Polizei ist so dünn (wohl politisch gewollt), dass genau solche Vorkommnisse vorhersehbar waren.

    Und den ganzen Ober-Schlaumeiern, die hier nach sofortigem rigorosem Schusswaffengebrach (gegen eine Menschenmenge? Auch unsere „Bereicherer“ gelten nach den Gesetzen als Menschen!) schreiben, empfehle ich, sich die rechtlichen Voraussetzungen für den Gebrauch der Schusswaffe durch die Polizei näher zu Gemüte zu führen.

    Sicher hätten einige der Beamten gern geschossen – nur wären sie dann selbst als Totschläger vor dem Richter gestanden, hätten mit Entlassung und Aberkennung der Dienstbezüge und des Ruhegehalts rechnen müssen.

    Hier ist die Politik und Verwaltung gefragt: Nach so einem Vorfall gehört die fragliche Türkendisko schlichtweg sofort behördlich geschlossen. Punktum.

  67. Die sanfte Revolution: Ein Hasenpaar wird von Wölfen verfolgt und
    verschanzt sich schließlich in seinem Bau. Das Hasenweibchen fragt:
    „Schatz, was sollen wir jetzt machen?“ Das Hasenmännchen antwortet:
    „Nichts, Spaß haben und warten, bis wir in der Überzahl sind.“

  68. Am Wochenende ereignete sich in Schlüchtern (Hessen) ein Zwischenfall auf dem traditionellen Fest „Kalter Makrt“
    Kinzigtal-Bluttat-ueberschattet-den-Kalten-Markt-23-Jaehriger-aus-Steinau-tot
    Dies ist der Nachtrag des Artikels und somit der Aktuellste der Fuldaer Zeitung. In den vorran gegangenen Artikel zu diesem Fall wurde die Herkunft der Täter noch verschwiegen. Doch es erweckt den Eindruck als würden sich immer mehr Medien (Print und TV) langsam von der Doktrin lösen.
    Ich habe direkt ein Kommentar geschrieben in dem ich mich dafür bedanke, bin gespannt ob dieser auf veröffentlicht wird 😉

    Grüße

    ach, @altdeutsch
    ich bin zwar nicht aus Braunschweig aber wer Interesse hat sich im Mainz-Kinzig Kreis zu organisieren kann sich gerne bei mir melden.

    Schade das es hier kein PM gibt! Kontakt darf der Admin gerne rausgeben 😉

  69. Nur mal angenommen…

    100 Pro-Köln Aktivisten hätten versucht 25 Polizisten zu vermöbeln.
    Ob das gelungen wäre oder ob die Polizei zu automatischen Waffen gegriffen hätte???
    Schläge von Rechts sind als Angriff auf die Staatsgewalt zu werten, während Schläge von Mohammedanern gut gemeinte Ratschläge sind.

  70. Was sind wir doch für Waschlappen!
    Wenn die Polizei sowas nicht auf die Kette bekommt wäre es vielleicht sinnvoll über eine Alternative nachzudenken!
    Gute Nacht Deutschland!

  71. #18 altdeutsch (09. Nov 2010 19:56)

    Mit kameradschaftlichem Gruß an alle meine Landsleute!

    Vielleicht liegt es am kameradschaftlichem Gruß, der einigen zu braun angehaucht ist.

  72. Ausgelöst wurde der Angriff durch einen angetrunkenen, sehr aggressiven 25-jährigen b>Mann mit türkischem Migrationshintergrund.

    Bitte, PI, lasst doch den Sch…!

  73. Ausgelöst wurde der Angriff durch einen angetrunkenen, sehr aggressiven 25-jährigen Mann mit türkischem Migrationshintergrund.

    Bitte, PI, lasst doch den Sch…!

  74. #64 meri (09. Nov 2010 20:30)

    Hehe,Fällt mir gleich „Marus Müller Westernhagen – Take four, because your Birne is weich“ ein. 😆

    Oder „JBO – Gimme dope Joanna“. 😉

  75. Das Schlimme ist, dass die Bereicherer durch solche Aktionen noch mehr Selbstbewusstsein erhalten.

    Wer muss es ausbaden? Der Bürger auf der Straße!
    Und wenn dieser sich in Ermangelung flexibler polizeilicher Schutzgewalt verbal oder gar handgreiflich gegen Mustafa & Co. wehrt, riskiert er neben körperlicher Versehrtheit mitunter strafrechtliche Verfolgung.

    Die obligatorische Vernehmung, bei denen die Polizeibeamten im sicheren Dienststübchen ihr Selbstbewußtsein wieder etwas auffrischen können, basiert dann dieses Mal auf einem Kräfteverhältnis von 1 (Delinquent) : 4 (Exekutive).

  76. Einen deutschen Studenten, der aus ungeklärten Gründen mit einem Messer bewaffnet ein bischen Radau machte, haben die guten Beamten ohne zu zögern mit 16 Schüssen niedergestreckt. Da braucht man keine Deeskalation. Einen Juden würden sie wahrscheinlich noch schneller im Fall von Ungehorsam erschießen. Aber gegen die Türken und Araber ist die deutsche Polizei zahm wie ein neugeborenes Lämmchen. Und sollte es doch zum Gericht kommen, dann wird der Richter die mildeste Straffe noch begründen können.

  77. #82 QuoVadisDeutschland (09. Nov 2010 20:59)

    Seit wann haben Türken Beine zwischen den Schultern ❓ 👿

    Sollte man patentieren lassen. 😆

  78. Solche Vorfälle und die Weich-Eiigkeit der polizeilichen Führung bis hin zu den Innenministern zersetzen die Autorität und die Integrität des Staates.

    Diese Zusammenhänge beschreibt Stefan Hug in seinem Buch „Migrantengewalt“. Unbedingt lesen!

    Es ist höchste Zeit, auf solche Vorfälle mit maximaler Härte zu reagieren.

  79. na das ist doch schon ein klein bisschen wie in Sarajewo -zumindest ein Anfang …nachdem in den Kindergärten heute 60 -70% Muslimkinder sitzen gibt es da noch ein ganz beachtliches Bürgerkriegspotential -fragt sich nur ob die Immobilienpreise in Städten wie Köln , Berlin ,HH, München dann noch bezahlt werden ? und vor allem von wem sollten sie bezahlt werden ?
    Deutschland eitert

  80. @daddy0,

    Die machen genau das richtige – deeskalieren -. Die meisten Polizisten wollen auch wirklich Freund und Helfer sein.Auch für uns ist Gewalt keine Lösung,…

    Nein, sorry – so geht es eben gerade nicht.

    Adaequate Gewalt ist genau die einzige momentane Lösung, wenn ein rechtmäßig handelnder Polizist mit Gewalt angegriffen wird.

    Alles andere ist Unsinn, der zwangsläufig auf Dauer unsere Demokratie zerstört.

    Unser demokratischer Rechtsstaat kann nur funktionieren, wenn die Exekutive das macht, was ihr Name sagt: Das Recht ausführen. Verdammt nochmal, ihr (Polizei) habt das Gewaltmompol – ihr müßt das umsetzen!

    Meister Ueshiba wurde einmal gefragt, ob man Schlechtes mit Gutem vergelten solle.

    „Wenn man Schlechtes mit Gutem vergilt – womit will man dann Gutes vergelten?
    Gutes muss man mit Gutem vergelten, Schlechtem mit Festigkeit entgegentreten“.

    Bürger – bitte untertützt Eure Polizei.

    Polizisten – bitte wehrt Euch gegen den internen Druck durch Vorgesetzte zur „Deeskalation“ – wir brauchen dringend Gesetzeshüter, die diesem Namen gerecht werden können.

    Oder wir werden recht bald Zustände bekommen, die sich die Gründerväter unserer Demokratie in ihren schlimmmsten Alpträumen nicht ausgemalt hätten.

  81. … Dies gelang nur unter erheblichen Einsatz von Pfefferspray.

    Da kann man ja zufrieden sein, dass von einigen Beamten nicht aus Versehen das Asthmaspray gezückt wurde.
    Wenn man bedenkt, was mitunter so für instabile Koryphäen in Uniform unterwegs sind.

    Die Ausrede wird sowieso lauten, dass die Polizisten, die vor Ort waren, für einen solchen Einsatz nicht ausgebildet bzw. geeignet sind.

  82. Na bitte, da sind sie ja endlich, die orientalisch-braunen Neonazis aus dem wilden Morgenland. Wo waren hier die Antifanten mit ihren Bannern „Schlagt die Glatzen bis sie platzen“?

  83. Korrektur:

    @daddy0,

    Die machen genau das richtige – deeskalieren -. Die meisten Polizisten wollen auch wirklich Freund und Helfer sein.Auch für uns ist Gewalt keine Lösung,…

    Nein, sorry – so geht es eben gerade nicht.

    Adaequate Gewalt ist genau die einzige momentane Lösung, wenn ein rechtmäßig handelnder Polizist mit Gewalt angegriffen wird.

    Alles andere ist Unsinn, der zwangsläufig auf Dauer unsere Demokratie zerstört.

    Unser demokratischer Rechtsstaat kann nur funktionieren, wenn die Exekutive das macht, was ihr Name sagt: Das Recht ausführen. Verdammt nochmal, ihr (Polizei) habt das Gewaltmompol – ihr müßt das umsetzen!

    Meister Ueshiba wurde einmal gefragt, ob man Schlechtes mit Gutem vergelten solle.

    „Wenn man Schlechtes mit Gutem vergilt – womit will man dann Gutes vergelten?
    Gutes muss man mit Gutem vergelten, Schlechtem mit Festigkeit entgegentreten“.

    Bürger – bitte untertützt Eure Polizei.

    Polizisten – bitte wehrt Euch gegen den internen Druck durch Vorgesetzte zur „Deeskalation“ – wir brauchen dringend Gesetzeshüter, die diesem Namen gerecht werden können.

    Oder wir werden recht bald Zustände bekommen, die sich die Gründerväter unserer Demokratie in ihren schlimmmsten Alpträumen nicht ausgemalt hätten.

  84. trauen sich die Polizisten? nicht mal ihre Wasserpistolen zu benutzen?
    Echte werden die ja nicht gehabt haben!
    Wie blöd muß man heute in D noch sein um überhaupt noch Polizist werden zu wollen?
    Die lassen sich zusammentreten und wehren sich nicht mal adäquat?
    Kein Wunder, daß die M… keinen Respekt vor der Polizei haben!

  85. Also nun mal langsam. Die 100 Teppichflieger haben ja nur „Heil Hitler“ gerufen. Das ist in erster Linie ein Fall für die Gutmenschenfraktion von links, rot, grün. Die Leibstandarte Antifa, plant bestimmt schon einen Aufzug um die Disco um das rechte Pack in die Schranken zu weisen.

    So nun zur Polizei. Ist schon ein Wunder das man noch 25 Mann zusammen bringt. Die Landesregierungen streichen schliesslich immer mehr Stellen gnadenlos zusammen. Dazu Einsätze wie S 21, Castor usw. Hier machen die Grünen doch Stimmung, weil sie genau wissen wie lange Kräfte bei und nach solchen Einsätzen nicht zur Verfügung stehen. Das ist Grüne Realpolitik.

    Der geforderte Schußwaffengebrauch ist hier gar nicht „rechtmäßig“, weil keine Verhältnismäßigkeit. 3 haben randaliert, der Rest nur gepöpelt.

    Ausbildungsgrundsatz war viele Jahre:“Unsere stärkste Waffe ist das Wort!“
    Gewalt nur als letztes Mittel. Wer amerikanische Verhältnisse(Ausrüstung, Befugnisse)forderte wurde als geisteskranker Spinner abgetan.

    Göppingen an Halloween, 10 Polizisten, Altersschnitt geschätzt 50 Jahr alt, zwischen 30 Black Jackets die noch vertrieben werden konnten und mehreren hundert vollgesoffenen Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund die über Stunden ständig provozierten. Wenn es da gekracht hätte, währen die Polizisten gnadenlos untergegangen. Wo soll denn da noch Verstärkung her kommen?

    Zum Zusammenhalt und Organisieren nur soviel. Mail an PI Gruppe zwecks Mitarbeit auch bei mir ohne Erfolg und Antwort, Passwort plötzlich nicht mehr gültig, kein neues mehr erhalten, trotz mehrfacher Versuche der Kontaktaufnahme.
    Nun mit neuer „Identität“ angemeldet.

  86. Wie blöd müssen die Frauen sein, die dort in die Disco gehen.
    Ohne deutsche Frauen = kein Umsonstpuff = kein Spaß für die Türken.

    Einfach wegbleiben.
    Ich versteh diese Frauen nicht.

  87. #59 Chester (09. Nov 2010 20:26)

    Da stellt sich doch die Frage : was machen die 100te Türken , die um 4:30 Vollgesoffen sind , tagsüber ??</I<

    Erstmal ausschlafen, die Keilerei war doch Sonntagmorgen!
    Der 2. Teil Deines Kommentars, da stimme ich zu, läuft dann in der Woche ab.

  88. #59 Chester (09. Nov 2010 20:26)

    Da stellt sich doch die Frage : was machen die 100te Türken , die um 4:30 Vollgesoffen sind , tagsüber ??

    Erstmal ausschlafen, die Keilerei war doch Sonntagmorgen!
    Der 2. Teil Deines Kommentars, da stimme ich zu, läuft dann in der Woche ab.

  89. Dass Polizisten sich in dieser bunten Republik offensichtlich noch nicht einmal mehr selbst verteidigen dürfen wenn kulturelle Bereicherung praktiziert wird, ist mehr als beschämend.
    Niemand kann mir mehr erzählen, dass das nicht alles von `oben` so gewollt ist.

  90. #59 Chester (09. Nov 2010 20:26)

    Da stellt sich doch die Frage : was machen die 100te Türken , die um 4:30 Vollgesoffen sind , tagsüber ??

    Erstmal ausschlafen, die Keilerei war doch Sonntagmorgen!
    Der 2. Teil Deines Kommentars, da stimme ich zu, läuft dann in der Woche ab. Mit gewöhnlicher Arbeit haben diese Leute nicht viel am Hut. Dafür ist die deutsche Kartoffel zuständig.

  91. Glaubt hier wirklich jemand das die Polizisten zu feige oder zu dumm wären sich zu wehren.

    Nein!

    Sie dürfen schlichtweg nicht. Ich kenne viele Polizisten und alle denken so wie die meisten hier. Aber keiner wäre so Lebensmüde und in solch einer Situation die Schußwaffe zu benutzen. Das Verfahren das gegen sie eingeleitet würde, wäre nur das kleinste Übel. Beförderungsstopp bis hin zu der Tatsache „Ich weiß wo dein Haus wohnt“ wären die Folgen. Nicht zu denklen wenn einer dieser netten Mitbürger verletzt oder gar getötet wird. Der Polizist sollte dann auswandern denn ein Zeugenschutzprogramm gibt es für unserer Polizisten sicher nicht.
    Die politische (rot-linke)Kaste trägt die Verantwortung das sich deutsche Polizisten von diesem Pack verprügeln lassen (müssen)!

  92. @ #67 daddy0

    Auch für uns ist Gewalt keine Lösung, Aggresionen haben nix zu suchen bei uns zivilisierten Pi`lern.

    Ich verbitte mir, mich in dem Sinne als zivilisiert zu bezeichnen! Du hast übrigens etwas vergessen:

    Kein Blut für Öl!

    Pease!

  93. @ #89 QuoVadisDeutschland

    Du führst mal wieder vor, wie sehr Dich die linksgrüne Gehirnwäsche eingenommen hat.

    Kameradschaft (aus ital. camerata, „Kammergemeinschaft“) bezeichnet eine zwischenmenschliche Beziehung ohne sexuelle Ansprüche im Sinne einer Solidarität.

    Nur weil Dir jemand kameradschaftliche Grüße übermittelt heißt das nicht, daß er an einem rechtsextremistischen Zentralcomputer sitzt.

  94. Dies gelang nur unter erheblichen Einsatz von Pfefferspray.

    War wohl Gegenwind? Oder warum laufen die 100 noch frei herum!

    Kleiner Tipp! Pfefferspray hilft nur mit dem Wind, ist wie mit Spucken oder Pinkeln!

  95. Ich kann euch leider nicht verstehen, wenn ihr euch so über die Polizisten aufregt. Die sind zur Zeit doch nun wirklich die wahren Opfer! Dürfen sich einerseits nicht angemessen wehren und sind andererseits aber ständig mit dem muslimischen Pöbel konfrontiert…

    Die Politik ist hier gefordert der Polizei entsprechende Freiheiten im Umgang mit diesen Degenerierten einzuräumen!

    Da dies aber nicht passieren wird, liegt es jetzt einzig und allein an UNS die Sache in die Hand zu nehmen! WIR müssen aktiv werden und gegen diesen Mob vorgehen! D.h. einerseits politisch kluge Wahlen zu treffen und andererseits Flagge zu zeigen. Wir müssen uns organisieren und damit auch an die Öffentlichkeit gehen. Wir müssen die Deutschen endlich aufklären über das, was uns allen noch bevorsteht. Noch können wir etwas unternehmen… Also packen wir’s an!!

  96. Jetzt muss ich noch Renate Künast die Castor-„Proteste“ als Zeichen für Demokratie verscheissern hören.

    Gute Nacht.

  97. #82 QuoVadisDeutschland (09. Nov 2010 20:59)

    Polizisten haben heute stets das Nachsehen in solchen Situationen, weil ihnen Deeskalationstraining von oben verordnet wird. Dabei hätten sie von der Schußwaffe gebrauch machen können, notfalls duch Niederstreckung eines Türken durch Beinschuß.

    Stirnbein?
    Jochbein?
    Brustbein?

  98. Die vorhandenen Pistolen und Maschinenpistolen sind für so eine Situation nicht geeignet, bei deren Einsatz gäbe es Tote.

    Was in den Streifenwagen fehlt, sind Schrotflinten, Alley sweeper. Damit ein paar Schüsse auf den Asphalt direkt vor die Angreifer, was über Abpraller zu Verletzungen im Beinbereich führt und die Straße ist geräumt.

  99. @ #114 Hausener Bub @ #89 QuoVadisDeutschland

    Vielleicht liegt es am kameradschaftlichem Gruß, der einigen zu braun angehaucht ist.

    Du führst mal wieder vor, wie sehr Dich die linksgrüne Gehirnwäsche eingenommen hat. … Nur weil Dir jemand kameradschaftliche Grüße übermittelt heißt das nicht, daß er an einem rechtsextremistischen Zentralcomputer sitzt.

    Manche Wörter sind eben gleicher als andere. So ein Gewichs wie „Menschen mit Migrationshintergrund“ steht auf Platz 3 der Deppenhitparade, aber alles, was die sozialistischen Umvolker mit „braun“ gestempelt haben, ist tabu.

  100. Die Politiker lassen die Polizei alleine. Das nächste mal sollen Politiker für Ordnung sorgen und den Kopf hinhalten.

  101. #107 muezzina (09. Nov 2010 21:41)

    Wie blöd müssen die Frauen sein, die dort in die Disco gehen.
    Ohne deutsche Frauen = kein Umsonstpuff = kein Spaß für die Türken.

    Einfach wegbleiben.
    Ich versteh diese Frauen nicht.

    Diese Frauen verstehen uns und die Welt auch nicht, wenn sie Jahre später – von einem Türken oder Araber gedemütigt, geschlagen, betrogen und mit einem Rudel verzogener Halbmoslems beglückt – vergeblich um Mitleid heischen.
    Und so ist es auch richtig!

  102. @ #119 Wotan47 #82 QuoVadisDeutschland

    Dabei hätten sie von der Schußwaffe gebrauch machen können, notfalls duch Niederstreckung eines Türken durch Beinschuß.

    Stirnbein?
    Jochbein?
    Brustbein?

    Wenn du kurz darüber nachdenkst, was sich üblicherweise hinter einer Stirn befindet, nimmst du bitte das „Stirnbein“ wieder zurück?

  103. Das ist doch einfach unglaublich, dass da kein einziger, man kann es gar nicht oft genug sagen, kein einziger Schuss gefallen ist. Verdammt noch mal, es muss ja nicht einmal gezielt geschossen werden. Mir kann doch keiner erzählen dass dieses Pack (wie wohl auch jeder andere Mensch) nicht sofort die Beine in die Hand nimmt oder zumindest ganz schnell pariert, wenn man eine Salve aus einer MP in den Himmel schickt. Wie sollen denn diese von der Regierung beschnittenen Polizisten den Staat und seine Bürger schützen wenn man vor 100 Mann schon den Rückzug antritt?

  104. #58 Rechtspopulist (09. Nov 2010 20:25)

    …die Bude dicht machen!

    Jau und dann überprüfen ob die Brandschutzvorschriften eingehalten werden, es muss ja alles seine Ordnung haben.

  105. #95 benutzer135 (09. Nov 2010 21:17)

    Auf Eisenberg ist so oft geschossen worden, weil ihn die Beamten NICHT töten wollten, sie haben anfänglich auf die Extremitäten geschossen. Wenns nur ums Umbringen gegangen wäre, hätte es eine Doublette in die Brust und noch einen dritten Schuss in die Birne gegeben und die Sache wäre sofort beendet gewesen.

  106. Der große Befähigungsnachweis sagt aus, daß sich Beamte erst dann wehren dürfen, nachdem sie massiv attakiert wurden. Auch dann ist eine Eskalation zu vermeiden und angemessen zu reagiewren. Das heißt, Schuißwaffen dürfen nicht eingesetzt werden. Frage mich aber, warum tragen Polizisten nicht generell einen Schlagstock um den im Ernstfall auch einsetzen zu können.

  107. Ein Musterbeispiel von “ es kann nicht sein, was nicht sein darf „.
    Die Qualitätspresse schweigt, allen voran der 4,7 Mrd. Euro (pro Jahr), bald Zwangssender, ARD.

  108. #95 benutzer135 (09. Nov 2010 21:17)

    Und nach der MP-Salve in den Himmel fallen in 1000 Meter Entfernung ein paar völlig Unbeteiligte um.

    SCHROTFLINTEN sind bei richtigem Einsatz nicht tödlich und haben eine vergleichsweise begrenzte Reichweite, was die Gefährdung von Unbeteiligten vermindert.

  109. Ich fühl‘ mich wieder mal verkackeiert!
    Wenn ich nachts um 2 in einer menschenleeren Stadt mit dem Fahrrad eine rote Ampel überfahre, und erwischt werden, werde ich erniedrigt und stehe da wie eine gefährliche Kriminelle und die ???????

  110. Die Polizei muss die Suppe auslöffeln, die ihr von der Politik eingebrockt wurde. Die wahren Schuldigen an dieser Situation sitzen in Berlin. Sie haben diese Masseneinwanderung von Muslimen zugelassen und sie legitimieren die Scharia, indem sie sagen der Islam gehöre zu Deutschland.

    Dem Bundespräsident muss eine Frist gesetzt werden, bis zu der er sich von seiner Äußerung, der Islam gehöre zu Deutschland, distanziert hat.

  111. Ich sag dazu nur:

    Anlegen, in die Luft Zielen, Warnschuss!

    Erfolgt daraufhin keine Reaktion

    Anlegen, Zielen, Feuer frei.

    So läuft es bei uns in der Bundeswehr ab, wenn eine Meute sich nicht kontrollieren lässt und es für die Soldaten um Leib und Leben geht.

    So sollte es auch bei den Polizisten sein. Viel zu zimperlich. VIEL zu Zimperlich^^

  112. SCHROTFLINTEN können bei Bedarf aber auch sehr tödlich sein und man trifft damit auch viel besser, als mit einer Pistole, zumal wenn man aufgeregt ist und die Pistole einen Polizeiabzug hat. Schrotflinten bieten in der Nähe Einsatzmöglichkeiten, wie keine andere Schusswaffe, es sind die perfekten Polizeiwaffen.

  113. @ #136 inga

    Wenn ich nachts um 2 in einer menschenleeren Stadt mit dem Fahrrad eine rote Ampel überfahre, und erwischt werden, werde ich erniedrigt und stehe da wie eine gefährliche Kriminelle und die ???????

    Na, da musst du aber einige Grundgesetzänderungen verpasst haben. Du bist eine gefährliche Kriminelle!

  114. #67 daddy0 (09. Nov 2010 20:32)

    Auch für uns ist Gewalt keine Lösung, Aggresionen haben nix zu suchen bei uns zivilisierten Pi`lern.

    Wie heißt’s analog so schön:
    ‚Alkohol ist keine Lösung – kein Alkohol ist auch keine Lösung.

    Und im übrigen und allgemeinen: Ich bin im vorliegenden Fall der rasanten Entbürgerung für sehr grobe, ganz gewaltige Gewalt.

    Ich wünsche Ihnen, daddy0, daß Sie und andere es noch sehr lange belassen könnnen bei einem „peace, please“; realistisch ist das nicht.

    Trauen Sie sich, stellen Sie sich zuhause einen Spiegel ins Wohnzimmer, ziehen Sie sich eine Lederjacke an und hauen Sie dann mit dem Ellenbogen das Ding kaputt. 😉

  115. Ich kriege die Krise wenn ich so wat lese!

    Ich will das sich dieses Gesocks sofort am Güterbahnhof einfindet damit es in sein wahres Heimatland transportiert wird!

    Mensch Leute so geht es hier nicht mehr weiter.

    Ich fordere hiermit die gesamte Brut auf unverzüglich Deutschland, Österreich und die Schweiz zu verlassen.

  116. Ich warte auf den Aufstand sämtlicher Polizisten gegen die Politelite in diesem Land. Ich finde die Geduld der Beamten wird irgendwann ein Ende haben. Wehe sie „bedanken sich“ bei den Politkaspern die sie so unbekümmert verheizen. Ob in Ulm, im Wendland, Neukölln oder anderswo. In meiner Jugend hätte niemand gewagt auch nur mit einem Wort einen Vertreter der Staatsgewalt anzugreifen. Heute werden sie krankenhausreif geprügelt und zum Krüppel geschlagen und sie müssen sich immer freundlich um Deeskalation bemühen…Das sollten mal Figuren wie Ströbele oder Edathy im Muslimghetto vormachen!

  117. Stelle man sich doch einfach vor, die Polizei hätte sich mit Schusswaffen gewehrt und ein 16-jähriger Türke wäre dabei zu Tode gekommen.
    Die gesamte Gutmenschen-Presse würde sich verbünden und die Polizeigewalt in Deutschland anprangern. Anstatt für seine Leute einzustehen, würde der Polizeipräsident vor laufenden Kameras verkünden, der betreffende Polizist wäre beurlaubt und die Staatsanwaltschaft würde ermitteln. Auf jedem TV-Kanal würden die Mutter, die Oma und die Schwestern tränenüberströmt wehklagen. ‚Es war doch ein so lieber Junge.‘
    Claudia Roth und ihre Mannschaft würden sich empört vor die Mikrofone von Journalisten drängen, bevor auch nur das Band läuft. Mit kaum zu bändigenden Stimmen würden die den Rücktritt des Polizeipräsidenten fordern und dazu, falls nicht ‚grün‘, auch den des Innenministers.
    Am Tage der Beisetzung würden zehntausende, aus ganz Deutschland angereiste Türken, von wem auch immer organisiert, den Sarg durch die Straßen tragen und Transparente mit dem Bild des Opfers oder aber ‚Deutschland=Fremdenhass‘ oder ‚Polizei=Gestapo‘ in die Höhe strecken.
    Die Türkische Presse wäre selbstverständlich vor Ort und würde diesem Ereignis Sonderseiten in Farbe folgen lassen, mit Überschriften wie ’sind unsere Landsleute in Deutschland noch sicher‘ oder ‚Deutschland auf dem Weg zurück ins Reich‘. Angela Merkel würde ihr Beileid der Familie, den muslimischen Räten und auch Herrn Erdogan gegenüber ausdrücken: ‚So etwas darf nie wieder vorkommen. Wir werden die Sache schonungslos aufklären.‘

    Ich könnte noch seitenweise meine Phantasie bemühen. Aber ich glaube es wird klar, wieso die Polizei nicht zur Waffe gegriffen hat und es so schnell auch in keinem angemessenen Fall tun wird.

    PS. Die Meldung zwei Monate später, dass eine Handy-Aufnahme gefunden wurde, in der der getötete 16-Jährige im Kreise von mehreren jugendlichen Bandenmitgliedern seinen blinden Hass gegen die Polizei ausdrückte und Gewalt androhte, würde nur in einigen wenigen Zeitungen unter ‚Vermischtes‘ erscheinen. Man ist ja schließlich pietätvoll. Und Frau Roth darauf angesprochen: ‚Da sieht man mal wieder, was unsere Gesellschaft aus friedfertigen Migrantinnen und Migranten macht. Ich schäme mich für dieses Land.‘

  118. #146 Claudius_Roth (09. Nov 2010 22:25)

    Genau so ist es.

    Da wir aber nicht von unseren Polizisten verlangen können, sich aus Nichtigkeiten zum Krüppel schlagen zu lassen, ist die Ausgabe von Schrotflinten überfällig, die dann allerdings auch gekonnt eingesetzt werden müssen, sonst liegt da plötzlich einer und hat keinen Kopf mehr, der Rest dann wie in Deinem Beitrag.

    Davor hat man Angst, deswegen bekommen Streifenwagen (noch) keine Flinten.

  119. „#119 Sebastian82 (09. Nov 2010 21:49) Ich kann euch leider nicht verstehen, wenn ihr euch so über die Polizisten aufregt. Die sind zur Zeit doch nun … “

    Seit 1945 wird die deutsche Bevölkerung für die Verbrechen der Nazi’s verantwortlich gemacht. Viele wußten nur vom Hörensagen davon. Wir haben nachweislich nicht daran mitgewirkt, wie unsere Eltern und Großeltern. Trotzdem haften wir ein Leben lang dafür. Dies ist Fakt und nicht zu leugnen!

    Ob bei der Stasi oder nicht, so mancher macht, trotz DDR-Belastung in der Bundesrepulik Carriere. Es interessiert nicht!

    Die Polizisten machen, wie angeblich ihre Vorgänger, „nur ihren Job“ und so rechtfertigt man seit Menschengedenken sein Tun…
    Natürlich sind die gerade jetzigen „im Recht“.

    Nachdenken !

  120. und sämtliche LRG-Volkszertreter geifern heute noch täglich rum warum Wehrmachtssoldaten und Polizeieinheiten damals Befehle befolgt haben!

    Im gleichen Atemzug verlangen sie aber von unserer heutigen Polizei (und BW), daß die IHRE Befehle befolgt!
    Alleine daran erkennt man doch wie dieses verlogene Pack tickt!
    Ich hätte sehr gerne amerikanische Verhältnisse!

  121. #16 Hayek (09. Nov 2010 19:55)

    Wozu hat die Polizei eigentlich scharfe Waffen? Zur Zierde?
    Deutschland ist doch das einzige Land der Welt in der sich Polizisten verprügeln und schwer verletzen lassen.
    Als Amerikaner habe ich dafür NULL Verständnis.

    ————-
    nur selektiv, waffen werden nur gegen deutsche gerichtet. da droht dann auch kein ungemach in form von blutrache o. ä.

  122. #150 Michael Westen (09. Nov 2010 22:34)

    Das wußte ich nicht. Also: Schrot, Gummischrot, Slugs, Taser, alles da.

    Besser hundert blutige Türkenbeine, als ein Polizistenknie, das nie wieder ganz sein wird.

  123. Die Politiker lassen die Polizei alleine. Das nächste mal sollen Politiker für Ordnung sorgen und den Kopf hinhalten.

    Es könnte passieren, daß eines Tages die Polizei das Politpack im Stich lässt.

    Es gibt Grenzen der Erniedrig und der Selbsterniedrigung.
    Irgendwann ist das alles kein Spass mehr.

  124. Die Polizei ist auch schon längst Teil des perfiden Systems!!!!!!

    Siehe MKH das Dschihadsystem, Kapitel IV, ab Seite 162

    Politische Herrschaft als Voraussetzung der Islamisierung

    2.2.3.2

    Dhimmis durften sich gegen Übergriffe von M*slimen nicht wehren. Beleidigungen waren ohnehin an der Tagesordnung, sie galten geradezu als ein Gewohnheitsrecht der M*slime, während die Beleidigung eines Mu*lems ein Verbrechen war. Auch Schläge, sogar von muslimischen Kinden, hatten Chris. und Jud. klaglos zu dulden. Sie mit Steinen zu bewerfen war ein beliebtes Kinderspiel. Selbst Notwehr war ihnen untersagt: Dhimmis waren verpflichtet, sich eher totschlagen zu lassen als die Hand gegen einen M*slim zu erheben…

    Sie mussten auf der Straße Platz machen, wenn ihnen ein M*slim entgegen kam

    Das Sie keine Waffen tragen durften, verstand sich von selbst.

    Jetzt kannst Du auch die Entwaffnung des deutschen Mannes ansich verstehen, die hier in D immer mehr angestrebt wird. Linke Ideologie -> Pazifismus, macht einen zur schnelleren Beute!!!!!!

  125. Wenn ich so etwas lese, wünsche ich mir chinesische Verhältnisse.

    Das wären dann im Endergebnis 100 probleme dauerhaft weniger.

    Hätte ich nicht gedacht, einmal feststellen zu müssen, daß ich mir ein totalitäres System wünsche, das rücksichtslos gegen Teile der Bevölkerung vorgehen soll.

  126. Rückzu wegen einem geworfenen Stein ? Wie peinlich ist das denn … direkt die Gummiknüppel raus und immer drauf ….

    Aber es ist wie in der Politik die Augen zumachen vor der Wahrheit auch mit ihren Konsequenzen.

    OT : Poalo Pinkel im ZDF ich habe nur durch hinhören seine ekelhafte Stimme erkannt.

  127. Statt als Maßnahme die Inhaltsmenge an Pfefferspray pro Dose zu vergrößern sollten alle solche die bewußt und ohne Provokation Exekutivbeamte schwerst verwunden in Richtung ihres „religiös“ oder ethischen Urpsrungslands verschoben werden …….

    Ich denke es genügt, wenn wir uns um unsere Kinder und integrationswillige Zuwanderer kümmern – wir müssen uns sicher nicht um Angehörige der Umma kümmern deren vordringliches Ziel ist die in vielerlei Hinsicht zivilisierte Ordnung (und manchmal leider auch zu „zivilisiert) dieses Staates auszuhebeln.

  128. ich war in den 90ern mal eine Zeit in PaloAlto /CA/USA
    dort ist in einem Polizeiwagen immer nur ein Polizist.
    Auf der Beifahrerseite hat jeder ein Gestell mit:
    Schroflinte (Pumpgun), M16 und reichlich Mun!
    Die haben sich sicher etwas dabei gedacht ihre Polizei dermassen auszurüsten.
    Aber die sind dort auch nicht so Hirngeschädigt wie „unsere“ Verantwortlichen

  129. Man darf sich nicht wundern.

    Das ist doch klar, dass, wenn denen in ihren Moscheen von Klein auf gesagt wird, dass Ungläubige weniger wert seien als Rechtgläubige und dass Mohammedaner den Ungläubigen keinerlei Respekt entgegenbringen müssen, dieses Pack nichts dabei findet, sich gegen die Polizei, den Staat und gegen uns Deutsche aufzulehnen.

    Die Politik bestätigt das Pack darüberhinaus ja ständig, indem die Politik ihren Sonderrechte einräumt und propagiert, dass wir deren „kulturellen Eigenheiten“ zu achten hätten.

    Dazu kommt noch der Umstand, dass in den Kreisen der nationalislamischen Türken die demografische Übernahme Deutschlands DAS Thema schlechthin ist.

    Das alles führt dazu, dass dieses Pack Deutsche in Deutschland als eine „Fremde Autorität“ betrachten, wie Ministerin Aygül Özkan, eine für mich ebenfalls fremde Autorität, ihre Forderung nach mehr nationalislamischen Polizisten und Richtern begründete.

    So gehts nicht länger weiter.
    Wenn dieses Pack glaubt, hier tun und lassen zu können, was sie wollen, gibt es zwangsläufig entweder Bürgerwehren oder einzelne Aktivisten wie in Malmö.

    Es sei denn, die Polizei bekommt wieder die Erlaubnis, deutsches Recht auch mit Gewalt durchzusetzen und die Justiz bekommt die Erlaubnis, deutsches Recht kompromisslos anzuwenden.
    Für Landfriedensbruch durch Ausländer sieht das deutsche Recht übrigens zwingend die Ausweisung des Täters vor.

  130. #125 WahrerSozialDemokrat
    (09. Nov 2010 21:55)

    #118 Helmut Schoeck
    (09. Nov 2010 21:54)

    Anstelle Wasserwerfer -> Urinwerfer!!!

    Da spende ich gerne!!!

    Aber mit Schweinepisse.

  131. #132 Grant

    Danke für Aufklärung, aber Fragen bleiben trotzdem: Wie konnte er mit zerschossenen Füßen und Armen gehen und das Messer halten?

    Aber was wichtiger ist, der Staat, wie er Politik und Rechtssprechung heute betreibt, ist menschenfeindlich und bandenfreundlich. Der einzelne wird schnell und mit aller zulässigen Härte verurteilt und bestrafft. Sobald man aber einer kriminellen Gruppierung angehört ob links oder rechts, Islamisten oder Drogendealer, korrupte Bänker und Manager wird man mit Samthandschuhen angefasst. Für Gangster haben wir Rechtsstaat für normale friedliche Menschen – Polizei- und Überwachungsstaat.

  132. „Heil Hitler“ haben sie gerufen. Interessiert unsere Gutmenschenmafia aber nicht. Es haben nicht die richtigen Heil Hitler gerufen.

    100 Türken verprügeln 25 Polizisten. Unsere Polizei verkommt immer mehr zur Lachnummer, dank Frauenanteil und deeskalierender unterwürfiger Politik gegen den Mohammedaner-Randalierern. Die haben keinen Respekt vor der Polizei, woher auch. Die prügeln die zu Brei wenn sie Lust haben und kommen trotzdem fast ungestraft davon. Bei Adolf hätte man das Gesindel schon zu Brei gehauen wenn die nur Anzeichen von Androhung gemacht hätten. Unter Adenauer hätte man sich soetwas ebenfalls nicht bieten lassen. Nun gut die Polizei war ja bis in die 70er auch von ehemaligen Wehrmachtssoldaten durchsetzt. Ihre Vorgesetzten ebenso. „Knüppelerich“ der in Berlin die 68er Studenten zusammenhaun ließ. Im Vergleich zu den USA sind unsere Polizisten ein Witz. Ich wette die Politik ordnet an, das man den Mohammedanern kein Haar krümmen darf und das man sie mit Respekt behandeln könnte, da diese sonst beleidigt wären und dies etwa die Integration gefährden könnte. Also erlässt man einen Freifahrtschein für das Mohammdenaergesindel.
    Mir kann niemand erzählen das das politisch nicht gewollt ist das die unsere Straßen beherschen.

  133. @ #171 Grant

    Gute Show heisst Future Weapons läuft auf DMAX daher hab ich auch das mit den Taser Patronen.

  134. #170 benutzer135 (09. Nov 2010 23:04)

    Ich war nicht dabei. Es ging wohl alles recht schnell. In so einer Situation soll eine Minute auf einmal sehr lang sein.

  135. #119 Sebastian82
    (09. Nov 2010 21:49)

    Da dies aber nicht passieren wird, liegt es jetzt einzig und allein an UNS die Sache in die Hand zu nehmen! WIR müssen aktiv werden und gegen diesen Mob vorgehen! D.h. einerseits politisch kluge Wahlen zu treffen und andererseits Flagge zu zeigen. Wir müssen uns organisieren und damit auch an die Öffentlichkeit gehen. Wir müssen die Deutschen endlich aufklären über das, was uns allen noch bevorsteht. Noch können wir etwas unternehmen… Also packen wir’s an!!

    Die deutsche Bevölkerung will es doch so wie es ist und wie es werden wird.

    Die Einen wählen rot/grün, die andere Hälfte leibt bei den Wahlen zu Hause.

    Wer schweigt stimmt zu.

  136. #173 Michael Westen (09. Nov 2010 23:12)

    Muss ich ja direkt mal die Glotze anwerfen, mal schaun, ob das Ding noch geht. Danke für den Tipp.

  137. etwas OT,
    aber mir kam heute auf der Straße (belebte Fußgängerzone in Mexico)
    so ein Typ entgegen.
    Sah ziemlich europäisch aus, muskulös, Seitenscheitel,Ärmellose Tarnjacke an.
    Auf dem Linken Oberarm ein Hakenkreutz (das richtige) tief eingeritzt (noch blutig)
    Als er mich passierte erhob ich grinsend meinen Daumen 😀
    das hat ihn sichtlich irretiert…

    aber das nenne ich echte Freiheit, bei uns würde er wohl keine 100m weit kommen…

  138. #157 TheNormalbuerger (09. Nov 2010 22:45)

    Hurra! Man reagiert:
    Discos sollen früher dichtmachen
    Jetzt wird alles wieder gut. 😉

    Hast du das auch gelesen?

    Anders als manchen Pappenheimer aus der Umgebung, den die Polizisten kennen und hie und da ins Gewissen reden können, ist eine „Gefährderansprache“ bei Gästen, „die aus dem Allgäu oder Österreich kommen“ vorab naturgemäß nicht möglich, so der PI-Leiter.

    Aha, die Türken kommen also aus Österreich und dem Allgäuer Gebirge zur Türkendisco.

    Da wird doch schon wieder so getan, als wenn irgendwelche deutschen Naturburschen von der Alm die Schläger wären.

  139. @ #179 Stolze Kartoffel

    Die kommen dann nicht mit einem 3er BMW sondern mit einem 3er Bob-Schlitten

  140. @ #149 HarryM
    “ Die Polizisten machen, wie angeblich ihre Vorgänger, “nur ihren Job” und so rechtfertigt man seit Menschengedenken sein Tun…
    Natürlich sind die gerade jetzigen “im Recht”. “

    Ja, das stimmt! Aber: Wenn du schon so schön einen Blick in die deutsche Geschichte wirfst, dann solltest du daraus auch die richtigen Schlüsse ziehen! Eben WEIL die Polizisten ‚im Recht‘ sind nur ’nur‘ ihren Job tun, liegt es ja an uns etwas zu unternehmen. Oder wartest du ernsthaft darauf, dass diese sich gegen ihre Vorgesetzten erheben?? Die meisten von denen brauchen ihren Job, um ihre Familie zu ernähren…

    Aber was wir aus der Geschichte lernen sollten, ist als Volk früh genug einzugreifen, um schlimmeres zu vermeiden! Darauf zu warten, dass dies andere für uns machen ist hingegen keine gute Idee, wie sich in der deutschen Geschichte ja schon mehrfach zeigte.

    Aber dein Ratschlag zum ‚Nachdenken‘ kann natürlich niemandem schaden…

  141. #179 Stolze Kartoffel (09. Nov 2010 23:31)

    … da ins Gewissen reden können, ist eine „Gefährderansprache“ bei Gästen, „die aus dem Allgäu oder Österreich kommen“ vorab naturgemäß nicht möglich …

    Meint er vielleicht damit, dass seine gewohnt herkömmliche Onkel-Tom-Dhimmi-Nummer bei Bergtürken nicht zieht?

  142. @ #175 Eduard
    „Die deutsche Bevölkerung will es doch so wie es ist und wie es werden wird.
    Die Einen wählen rot/grün, die andere Hälfte leibt bei den Wahlen zu Hause.“

    Das sehe ich nicht so. Erstens will es bereits ein großer Teil der Bevölkerung nicht, nur verhält dieser sich (zumindest bislang noch) recht bedeckt.
    Zweitens wissen insbesondere die Wähler der Grünen einfach noch nicht, dass sie diese Zukunft allemal nicht wollen. Genau hier müssen wir nämlich mit der Aufklärung ansetzen!
    Grüne und Linke wollen Multikulti. Uns steht aber eine extreme Monokultur, nämlich der Islam in Reinform, in Aussicht. Eben gerade die Grünen werden die ersten sein, die aufgrund ihrer politischen Haltung gesteinigt werden, wenn hier erst die Scharia herrscht. Genau das müssen wir ihnen klar machen, BEVOR es soweit ist.

  143. #181 sapsusi (09. Nov 2010 23:43)

    Gewaltfreie Kommunikation, z. B.Praktische Selbst-Empathie

    Ich denke mal, bei solch einem wie den geschilderten Vorfall in Neu-Ulm hilft nur noch kommunikationsfreie Gewalt mit völliger Abgrenzung vom Gegenüber.

    Klingt hart, ist aber so.

  144. #185 TheNormalbuerger (09. Nov 2010 23:58)

    #181 sapsusi (09. Nov 2010 23:43)

    Gewaltfreie Kommunikation, z. B.Praktische Selbst-Empathie

    Ich denke mal, bei solch einem wie den geschilderten Vorfall in Neu-Ulm hilft nur noch kommunikationsfreie Gewalt mit völliger Abgrenzung vom Gegenüber.

    Klingt hart, ist aber so.

    das sehe ich sehr ähnlich!
    die Idee von der Gewaltlosigkeit kann mit einem „Westler“ und/oder mit einem Asiaten funktionieren, aber bei der anderen „Kultur“ ist der Stuhlkreis fehl am Platz.
    Die verstehen und akzeptieren nur EINE Sprache!

  145. Das mit der fehlenden Rückendeckung kenne ich auch. Das ist ein echter Skandal! Wir sind doch schon längst nicht mehr sicher im eigenen Land.
    Ich bin für amerikanische Verhältnisse bei der Polizei!

  146. „….entschloss sich die Polizei, den Platz zu räumen. Dies gelang nur unter dem massiven Einsatz von Pfefferspray.“

    Schade…wieder nur Pfefferspray für diese M*ssgeburten.

    Streiche „Pfefferspray“, setze „Vollmantelgeschossen“ ….. in meiner Welt.

  147. #185 TheNormalbuerger (09. Nov 2010 23:58)

    #186 Wotan47 (10. Nov 2010 00:07)

    Wotan, das bezieht sich noch auf Deine Frage von gestern.

    danke für die wirklich guten Kommentare.

    vom Ansatz her liest es sich wie Vertriebstechnik für Fortgeschrittene 😉

    (wie mache ich meinem Gegenüber klar, daß er das was ich will auch will)

  148. Demnächst schießen sie, aber mit Wasserpistolen. Geladen werden die dann noch verschärft mit Juckpulver. Wenn ihr mal eine Po-Staffel in den Heckenrosen seh, die machen nicht pipi, die sammeln Munition 🙂

  149. #169 Eduard (09. Nov 2010 23:02)

    Aber mit Schweinepisse.

    Ich betrachte es in der Rubrik ungewollter Beleidigung! Meine Pisse, die ich spenden möchte ist persönlich! Darauf bestehe ich und keiner Ihrer benannten Tiersorte ebenbürtig! 🙂

  150. In Neu-Ulm haben rund 100 “Personen, überwiegend mit türkischem Migrationshintergrund” am frühen Sonntagmorgen vor der Türken Disco “Mega Simarik” (Foto) 25 Polizisten massiv angegriffen und sie mit “Heil Hitler” und “Sieg Heil”-Rufen provoziert. Drei Polizeibeamte wurden verletzt, einer davon schwer.

    Wir müssen die Schuld bei uns suchen.

    Im Ernst: Sie haben gelernt, dass sie sich das als Türken in Deutschland erlauben können, ohne schmerzliche Konsequenzen fürchten zu müssen.
    Vielleicht liegt die Schuld daher wirklich bei uns.

  151. #196 Selberdenker
    Ja , der Ansatz vielleicht liegt die Schuld bei uns ist schon nicht ganz falsch … jetzt warten wir noch ein paar Jahre bis das alle gemerkt haben und lassen unsere Kinder danach in unserem Land als Christen oder Atheisten verfolgen …also wir warten einfach mal ab wie sich das mit den 75 % muslimischen Kindergartenkindern hier entwickelt und wir können auf keinem Fall heute schon sagen wie es sich entwickeln wird -so clever sind wir…

  152. In der RAF-Zeit hingen an jeder Bushaltestelle die Bilder von denen
    Wir bräuchten „undichte“ Stellen bei der Polizei. 🙂

  153. Der islamisten Mob macht in Deutschland was er will. Die Politik und Polzei lässt es zu.
    Der Untergang des Abendlandes ist auf dem islamischen Weg

    Hier wieder ein Einzelfall aus England.
    Von einer geistesgestörten Islamanhängerin…

  154. Wer schützt die eingebohrene Bevölkerung vor diesem islamistisch, faschistischen Mob.!??
    Wer sich die Polizei nicht mahl wehrt!!!

  155. #1 paxi (10. Nov 2010 03:40)

    Wer schützt die eingebo[h]rene Bevölkerung vor diesem islamistisch, faschistischen Mob.!??
    Wer sich die Polizei nicht mahl wehrt!!!

    ,

    Niemand. Welcome to the club, wir leben unter einer Willkürherrschaft. Und wenn Sie sich selbst schützen, notwehren, dann werden Sie im Gefängnis zusammengeprügelt. Warum? Weil Sie (und ich und alle anderen hier) Nicht-Muslime sind.

  156. Mit welcher Begründung filtern eigentlich unsere jährlich ca 12 Milliarden teuren staatlichen Gleichschaltungsmedien täglich solche Nachrichten raus ? Egal ob es Ard ,Zdf ,Wdr , Sdr ,Ndr usw oder auch Rtl, sat1
    ist ? Warum ist der Tod eines linken Fahrradkurieres mit Namen Teufel wichtiger für die Allgemeinheit und mit welchem Recht wird hier durch alle Sendeanstalten einseitig informiert bzw ganz bewusst nicht informiert , noch dazu mit fürstlicher Bezahlung ? Deutschland eitert …diesesmal links

  157. Erbärmlich. Wie feige die deutsche Polizei gegenüber den hier lebenden Türken ist, kann ich hier in Duisburg schon jahrzehntelang miterleben. Darüber könnte ich ein Buch schreiben. Man müßte Polizisten nach dem Vorbild und den Idealen der damaligen Waffen-SS ausbilden, und diese dann speziell in Migrantenhochburgen einsetzen. Dann hätten die Beleidigungen der Türken wenigstens einen Sinn. Und anschließend wäre nach dem Einsatz dieser Polizeitruppe deutschlandweit innerhalb kürzester Zeit das Problem der Ausländergewalt gelöst. Wetten?

  158. Keine Panik. Die Polizei prüft schon den Einsatz von Panzerspähwagen Typ Fennek . Bewaffnung MG 3

    Zitat Wikipedia: „Im Zuge der Amtshilfe wurde dieses Fahrzeug auch für Polizeieinsätze in Deutschland angefordert“

    Die Oberen planen bereits Säuberungsaktionen.

    Mental wird das durch die Änderung der Berichte in der Presse vorbereitet. Wenn selbst die SZ kritische Berichte bringen darf….

    Irgendwann wird IM Erika vor den Bundestag treten, und mit ihrer gewohnt traurigen Miene verkünden, das man alles versucht hat, aber die muslimische Integration ist gescheitert und man sieht das Verhalten der von der türkischen Regierung gelenkten Vereine Milli Görrus, Ditip etc. als Angriff auf die Souveränität Deutschlands an…..

    Die Wirtschaftskrise, die bei weitem noch nicht ihren Höhepunkt erreicht hat, die Äußerungen des türkischen Außenministers, der übrigens schon in seiner Antrittsrede ankündigte, das osmanische Reich in Südeuropa neu zu errichten, (leider ist der Artikel im „Standard“ verschwunden), tun ein übriges.

    Stellen wir uns hinter unsere Polizei, die noch von den Politikern im Stich gelassen wird ! Wo sind Solidaritätsdemos für die Beamten von Ulm?

  159. Solange unsere Polizei mit dem Gesetzbuch in der Hand gegen „Banditen“ vorgehen muß, darf man kein entschlosseners Handeln erwarten. Die Beamten bewegen sich in einem 2-Fronten-Krieg, auf der einen Seite Täter, auf der anderen Seite Gutmenschen und Kritiker jedes Einsatzes. Wer von uns wäre da so blöd sich zwischen die Fronten zu setzen?

  160. #123 Grant (09. Nov 2010 21:55)
    Die vorhandenen Pistolen und Maschinenpistolen sind für so eine Situation nicht geeignet, bei deren Einsatz gäbe es Tote.

    Was in den Streifenwagen fehlt, sind Schrotflinten, Alley sweeper. Damit ein paar Schüsse auf den Asphalt direkt vor die Angreifer, was über Abpraller zu Verletzungen im Beinbereich führt und die Straße ist geräumt.

    @@

    Das ist wirklich wirkungsvoll, keiner wird ernsthaft verletzt und der Spuk hatt schnell ein Ende. 🙂

    Gruß

  161. #5 evitan (10. Nov 2010 07:01)

    In diesem Fall sage ich zwar „leider“ sind wir nicht im wilden Westen. Deshalb sind Ihre Vorstellungen Wunschträume, müssen es allerdings auch bleiben!!
    Eine schnelle und effiziente Lösung wäre zunächst garantiert. Wie würden sich Gesetze die solches Vorgehen legalisieren aber auf die Dauer auswirken, auch gegen uns? – Deshalb muss man diesem Gesindel anders zuleibe rücken. – Bitte aber nie vergessen: Die Meisten dürften schon einen deutschen Pass haben und zusätzlich noch den Migrantenbonus! – Mit einfach nur ‚drauf‘ und dann abschieben ist da nichts.

  162. Die ersten Anzeichen von bürgerlichen Unruhen zeichnen sich ab. Dann wird abgerechnet mit allen Mitteln.
    Müzzlimaxe-Versteher werden noch rot Wasser lassen.

  163. #6 20.Juli 1944 (10. Nov 2010 07:10)

    Keine Panik. Die Polizei prüft schon den
    Einsatz von Panzerspähwagen Typ Fennek . Bewaffnung MG 3
    Zitat Wikipedia: “Im Zuge der Amtshilfe wurde dieses Fahrzeug auch für Polizeieinsätze in Deutschland angefordert”
    Die Oberen planen bereits Säuberungsaktionen.

    Und Sie meinen allen Ernstes, dass bei dieser Planung auschließlich Migranten im Visier stehen?

    Irgendwann wird IM Erika vor den Bundestag treten, und mit ihrer gewohnt traurigen Miene verkünden, das man alles versucht hat, aber die muslimische Integration ist gescheitert und man sieht das Verhalten der von der türkischen Regierung gelenkten Vereine Milli Görrus, Ditip etc. als Angriff auf die Souveränität Deutschlands an…

    Ich habe mitunter auch sehr kuriose Tagträume.

    Wo sind Solidaritätsdemos für die Beamten von Ulm?

    Ja, sicher. Da kommen die hochbezahlten, selbsternannten Halbgötter einmal ins Schwitzen, und schon rennen wir für sie auf die Straße!
    Warum protestieren die Polizisten denn nicht endlich selber gegen die Zustände? No risk for the pension!

    P.S. Oder kann ich davon ausgehen, dass ihr Kommentar satirisch ausgelegt war? Manchmal habe ich Schwierigkeiten, soetwas zu erkennen.

  164. # 197: Wir sind wirklich schuld daran, daß es soweit gekommen ist. Wir, die wir uns nicht trauen, gegen Politiker und ihre Muslimischen Kampfhunde mit jedem verfügbaren Mittel zu kämpfen.

    Aber gut, die Deutschen brauchen seit je her einen Führer. Ich bin sicher er kommt irgendwann. Dieses Volk muß nur erstmal Blut lecken…

  165. Warum macht die deutsche Polizei von ihren Schusswaffen keinen Gebrauch? Ach ja, ich vergaß – der Schuss könnte ja den falschen treffen!
    Die traurige Gewissheit ist in diesem Lande ist, das der Polizist selbst in Notwehr, derjenige ist, der auf der Anklagebank landet und verurteilt wird. Lieber nimmt dieser Staat in Kauf, dass weiterhin jedes Wochenende die Polizei zu Großeinsätzen gerufen wird, wo sie verprügelt, beleidigt, bespuckt, beschimpft etc. wird. Das sollten Deutsche mal in der Türkei machen – sich zu Gruppen zusammenrotten. Allein dafür gibt’s schon was auf die Fresse!

  166. Hat schon jemand den Lebkuchenmann in Passau Bescheid gegeben ?
    Eine neue Lebensaufgabe ruft.

  167. Hat schon jemand dem Lebkuchenmann in Passau Bescheid gegeben ?
    Eine neue Lebensaufgabe ruft.

    Hier geht es doch nicht um Mohammedanismus sondern um menschlichen Abschaum den man sich aus anderen Ländern uaf Ukkas der Politik importiert hat. Leute wie Brüderle schreien ja bereits wieder für Partikulärinteressen nach mehr Einwanderung.

    Das Gro der Deutschen und integrierten will aber nicht mehr Einwanderung sondern endlich eine geregelte Ausschaffungung und die Möglichkeit Staatsbürgerschaften schnell und sauber wieder abzuerkennen – rankreich macht es doch hauchzart vor..

  168. Was ist das denn? Wozu tragen unsere Polizisten überhaupt noch Waffen? Ein Warnschuss und das Pack hätte sich schon zweimal überelgt solchen Zirkus dort zu veranstalten.

    Unsere Polizisten wirken auf mich mittlerweile eher wie ein Karnevalsverein in lustigen Uniformen. Eigentlich kann man die Dienstwaffe doch gleich ganz abschaffen oder durch Faschingspistolen ersetzen.

  169. Muss man jetzt Mitleid mit der Polizei haben?
    Klar tut es mir leid, wenn Menschen zu Schaden kommen.

    Aaaaaber:
    Bei Deutschen ist die Polizei nicht so zimperlich- vor den Migrantenhorden jedoch kuscht sie.

  170. In Gorleben und Stuttgard haben sie die Polizisten vehement geprügelt, da hat man all den Frust rausgelassen, den man bei Museldemos einstecken musste.

    Andersrum, Musel Demonstranten in Stuttgard oder Gorleben hätten nicht einmal den Bruchteil eines Schlagstocks gesehen.

  171. Hier unterschlägt die Sueddeutsche ein Wort aus dem Polizeibericht:
    Verkehrskontrolle
    Brüder prügeln auf Polizisten ein
    08.11.2010, 16:11 2010-11-08 16:11:54
    Bei einer Verkehrskontrolle sind drei Brüder ausgetickt. Am Ende gab es vier verletzte Beamte und Verhaftungen.

    Es war zunächst nur eine normale Verkehrskontrolle: Polizeibeamte winkten am Sonntagmorgen um 6 Uhr an der Ingolstädter Straße einen großen BMW mit Münchner Kennzeichen heraus, in dem vier Männer saßen. Als der Polizist mit dem Fahrer sprechen wollte, stieg hinten links ein Mitfahrer aus und ohrfeigte den Polizisten.

    Sofort kamen drei weitere Beamte hinzu, es kam zu wilden Tumulten zwischen den Mitfahrern im BMW – drei Brüdern – und insgesamt sechs Polizisten. Der 40-jährige Student, der den Streit begonnen hatte, schlug heftig um sich, am Ende waren vier Beamte verletzt.

    Die Polizei nahm die Brüder zunächst fest, von denen einer in München, einer in Karlsfeld und der 40-Jährige in den Niederlanden lebt. Dieser behauptete dann, ihm seien während der Festnahme 5600 Euro abhanden gekommen.“
    So gräbt sich er Print sein eigenes Grab, wenn er der eh schon schwindenden Leserzahl die Herkunft von Gewaltverbrechern verschweigt

  172. Mir tun die Polizisten in Deutschland nicht mehr leid! Schon mehrmals hatte ich Gelegenheit, Polizisten auf der Straße auf rechtswidriges Verhalten von Ausländern hinzuweisen. Teilweise sind da Dinge direkt vor deren Nasen gelaufen. Mehr als einen dummen Spruch oder ein müdes Lächeln war von denen nicht zu vernehmen.
    Als ein junges deutsches Mädchen (etwa 7 Jahre alt) aus dem 4. Stock heraus von türkischen Jugendlichen mit Eisbrocken beworfen wurde, gab es bei den herbeigerufenen Polizisten als Antwort:
    „Was wollen Sie denn? Haben doch nicht getroffen!“.
    Ich halte es mittlerweile für angemessen, dass unsere lieben Beamten mal so richtig die Fresse poliert bekommen! Können sie mal darüber nachdenken, wie es sich anfühlt, wenn man allein gelassen wird!
    In diesem Fall: Weiter so! Im Sinne von: Was man sät, das erntet man auch.

  173. Die Links-Grünen vergöttern „ihre“ Migranten ja geradezu und bitten sie flehentlich sie bloß nicht „mit diesen Deutschen“ – gemeint sind damit wohl die sogenannten „Nazi-Deutschen“ allein zu lassen.

    Was die jetzt wohl dazu sagen wenn ihre Lieblinge „Sieg Heil“ und „Heil Hitler“ schreien.

    Langsam dürfte denen dämmern, daß das Schreckgespenst vom bösen Nazi-Deutschen nur eine Chimäre war und daß die Gefahr von ganz woanders her droht. Lange wird es nicht mehr dauern, dann treten die Schützlinge und Abgötter ihren Förderern die Zähne ein, prügeln aufmüpfige ungläubige Emanzen zu Boden und zeigen offen, wer die neuen Nazis wirklich sind.

    Aber dann ist es zu spät. Dann gibt es keine Deutschen mehr, die die – dann wohl in Todesangst schlotternden – Links-Grünen schützen können.

    Wer kann sollte sich und seine Kinder bezeiten schützen, denn auf dieses Land kommt noch ein Albtraum zu, gegen den die ethnischen Ausmordungen des Balkankonflikts verblassen werden. Und dennoch können die Verantwortlichen heute noch schalten und walten wie sie wollen, ohne daß der Wähler ihrem Treiben ein Ende setzt.

    Wer jetzt noch weiterträumt und nicht für seine und die Zukunft seiner Kinder handelt, der ist verloren.

  174. Gegendemonstrant hat in meinen Augen recht: Sonst wird immer gebrüllt „WEHRET DEN ANFÄNGEN“ aber wer wehrt diesen Anfängen? 👿

  175. Man fragt sich wozu unsere Polizisten Waffen dabei haben? Über Pfefferspray lacht Kanacko doch nur! Pfefferspray hilft nur gegen Linke und Grüne…

Comments are closed.