Yes, she can: Renate Künast will Bürgermeister werden! Claudia Roth findets super, Trittin macht den Weg frei, und Ströbele… ist Ströbele, mindestens! Man könnte darüber lachen, ginge es nur um ein Dorf. Tatsächlich geht es um die Hauptstadt unserer Nation – als hätte die nicht schon genug gelitten.

(Kommentar von Frank Furter)

Berlin: Schauplatz des Nationalsozialistischen Wahnsinns, kaputt gebombt von der Roten Armee, zerschnitten von einem sozialistischen Bollwerk, überrannt von türkischen Integrationsversagern, heruntergewirtschaftet von rot-roter Inkompetenz, und jetzt das: Renate Künast als Bürgermeisterkandidatin, im übrigen mit guten Aussichten auf Erfolg, wie FAZ.net berichtet:

Bundestagsfraktionschefin Renate Künast tritt bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus im Herbst 2011 gegen den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) an. Die 54-jährige ehemalige Bundesverbraucherschutzministerin erklärte am Freitagabend bei einer Mitgliederveranstaltung ihrer Partei in der Hauptstadt offiziell ihre Kandidatur für das Berliner Spitzenamt. Umfragen zufolge haben die Grünen gute Chancen, bei der Wahl am 18. September 2011 stärkste Kraft zu werden und erstmals den Regierungschef in einem Bundesland zu stellen.

Berliner müssen ganz schön masochistisch veranlagt sein. Immerhin, wer jahrelang von selbsternannten rot-roten „Heilsbringern“ regiert wurde, hat sicherlich ein naturgegebenes Recht auf Verzweiflung. Aber Künast? Die Grünen? Tempo 30 auf dem Berliner Ring? Noch mehr Subventionen für noch mehr Unfug? Noch mehr Sozi für noch mehr Migranten? Das kann doch kein Berliner wollen.

Die Medien – vor allem linke – feiern die Stadt seit Jahren als Inbegriff deutscher Lebensfreude. Kultur und Museen, Musik und Lifestyle, Mode, Moderne, Multikulti – kurzum: Glanz und Gloria einer Hauptstadt. Tatsächlich aber erscheint Berlin zunehmend wie das steingewordene Mahnmal für die Irrlehren der Linken. Arm, aber sexy? So ein Unfug! Die Wahrheit ist, nichts von all dem hauptstädtischen Prunk wäre wirtschaftlich darstellbar, gäbe es nicht den Länderfinanzausgleich, der dafür sorgt, dass jährlich 3 Millarden Euro aus prüden, langweiligen, gar-nicht-sexy Städten wie Frankfurt, München und Stuttgart an die Spree umverteilt werden. Dafür leistet man sich dort Kanzlerbahnen und Stadtschlösser und verzichtet auf jene Studiengebühren, die man in den bösen, konservativen und zu Leistung-verdammten Ländern des Südens erheben muss, um trotz des Berliner Tributs einen seriösen Haushalt vorlegen zu können.

Berlin ist quasi der größte Sozialbetrüger der Republik. Man würde dies anderswo vielleicht sogar mit Wohlwollen stemmen, wäre da nicht der Umstand, dass die Stadt an der Spree nur allzu gerne das per Gesetz kassierte Geld dazu missbraucht, aus ebenjenen Geber-Städten Unternehmen und Verbände abzuwerben. In Frankfurt beispielsweise war man zuletzt wenig erfreut, als Klaus Wowereit erst mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA) einen der wichtigsten Verbände, und dann mit Suhrkamp einen der wichtigsten Verlage der Republik zum Umzug bewegte – das ein oder andere (aus Frankfurt kassierte) Steuermilliönchen als Mitgift inklusive. „Beiss nicht in die Hand, die Dich füttert?“ – von wegen. Beiss ruhig zwei mal rein, so lange keiner was dagegen tut! Das fatale Ergebnis linker Umverteilung zeigt sich nicht nur im Kleinen, sondern auch im Großen.

Gerade die Grünen stehen der SPD in Sachen Transfermentalität in nichts nach. Ganze Branchen sind unter Rot/Grün wider ökonomischer Vernunft mit Steuergeldern zu Weltmarktführern gefördert worden. Da sollte es dem Rest der Republik bei einer grünen Berliner Bürgermeisterin schleunigst Angst und Bange werden.

Überhaupt darf man in Frankfurt, München, Hamburg und anderswo durchaus mit Sorgenfalten auf diese Entwicklung blicken, die nicht nur für den Aufschwung der Grünen steht, sondern für eine gesamtgesellschaftliche Entwicklung: rot, dunkelrot, grün, das selbsternannte kulturelle Zentrum unseres Landes, panscht eifrig herum mit linken und linksextremen Ideologien.

Und das in Berlin, gerade in Berlin! 1848 machte unser Land zum ersten mal den Versuch, demokratisch zu werden. Das Experiment in der Frankfurter Paulskirche scheiterte, nicht zuletzt an den Preußen. Die politische Macht wanderte zurück nach Berlin, was folgte, war der erste Weltkrieg. Als dieser vorüber war, versuchten sich die Deutschen ein zweites mal in Demokratie, dieses mal in Weimar. Die politische Macht wanderte zurück nach Berlin, was folgte, war der zweite Weltkrieg. Danach wurde Bonn zur Hauptstadt, zumindest für den freien Westen. Was folgte, ist bekannt.

Berlin hat also nun seine dritte Chance, sich als Hauptstadt zum Wohle der Deutschen zu versuchen. Renate Künast als Oberbürgermeisterin mag nicht das Potenzial haben, einen dritten Weltkrieg auszulösen. Aber die Grundlagen eines solchen, Armut und ideologische Verblendung, stehen den Grünen ungewollt ins Parteiprogramm geschrieben. Sie wissen es nur noch nicht. Aber das mag für den ein oder anderen „Heilsbringer“ der Vergangenheit auch gegolten haben.

» PI am 21.10.: Berlin: Künast contra Wowereit

image_pdfimage_print

 

146 KOMMENTARE

  1. Kann mir nicht helfen, aber, wenn ich diese K. sehe, fällt mir immer die Strophe aus Schillers Glocke ein:

    Da werden Weiber zu Hyänen!

  2. Der Himmel verdunkelt sich wieder über Berlin, allerdings sind es diesesmal weder Bomben noch Rosinenbomber.

  3. Erst die arrogante Ignoranz von Wowereit und danach die grüne Hackfresse. Ich weiß wer die wählt, aber ich frage mich WARUM?

  4. Es ist ja wohl nun auch nicht so, daß die Grünen abgewanderte Stimmen bekommen.
    Die führen nur deswegen in den Umfragen, weil die Nichtwähler wegen Alternativlosigkeit immer mehr werden. Demgegenüber steht eine geschlossene und gleichgebliebene Anzahl an Grünwählern ……, bestenfalls noch die immer größer werdende Gemeinde der Mohamedaner.
    Aber politische Überzeugungsarbeit und Wähler anderer Parteien für sich zu gewinnen, spreche ich denen einfach mal ab.

  5. Gelungene Fotomontage :)!
    Wer Künast will soll sie bekommen,
    je schneller es knallt desto besser!
    Gedanklich bin ich bei der Frage: Was kommt nach Künast?

  6. Berlin ist der größte Betreuungsfall in Deutschland und zum Nanny spielen sind die Grüne bestens ausgebildet. Warum sollte nicht der fachlich inkompetente Wowereit durchdie Sozialarbeiterin Renate Künast ersetzt werden. Mich würde das freuen, vielleicht könnte man endlich dann wieder eine Mauer um Berlin bauen und den Regierungsitz nach Bonn zurückverlegen.

  7. Vielleicht ist es notwendig dass die Vorzeige-Grüne Künast Bürgermeister von Berlin wird und die Hauptstadt endgültig in eine Gosse verwandelt. Erst alle so richtig schön im Arsch ist, wachen die Menschen auf. Scheint in Deutschland normal zu sein – bis zum bitteren Untergang. Erst wenn alles in Schutt und Asche liegt, ist ein Neuanfang möglich. Derzeit scheint ja die Mehrheit der aktiven Wähler in Deutschland hinter Grün zu stehen – Die Katastrophe ist somit vom Volk gewollt. selbst Schuld!

    K.

  8. Berlin ist doch das beste Beispiel was rot-grüne Multi-Kulti-Ideologie aus einer Stadt machen kann.

    Sehen wir doch mal der Realität ins Auge. In vielen Stadteilen dieser Stadt gilt nicht mehr die deutsche Verfassung sondern eine andere religiös bedingte Rechtsauffassung. In Teilen von Berlin wagt sich deutsche Polizei nur noch in Mannschaftsstärke rein. In den meisten Schulen wird kaum noch deutsch gesprochen und sogar ethnisch bedingte Jagd auf die wenigen deutschen Schülern gemacht. Die Kriminalität hat in Berlin erschreckende Rekortwerte erreicht.

    Eine regierende Bürgermeisterin Künast würde dieser Stadt endgültig das Genick brechen. Viele Gewerbetreibende und Teile der Industrie werden dieser sterbenden Stadt den Rücken zudrehen. Berlin würde weiter verslamen. Jetzt schon haben Teile von Berlin den Flair einer anatolischen Kleinstadt. Diese Stadt ist ja jetzt schon ohne die Zuzahlungen der reicheren Bundesländer nicht lebensfähig.

    Und das ist leider alles bittere Realität. Ich wünsche mir dass Berlin von einer Künast verschont wird.

  9. Eine alte und neue Weisheit: Auch die Politiker die ein Land hervorbringt sind ein Spiegel der jeweiligen Gesellschaft!
    – Wie blöd und dekadent muss also ein Volk sein, um solchen „Nicht-Persönlichkeiten“ möglicherweise an die Macht zu helfen. Was bitte könnten diese Quertreiber der Hauptstadt, der Bundesrepublik anbieten, was uns nicht ärmer, sondern reicher macht? – Vielleicht bin ich dumm, aber mir fällt nichts ein!

  10. @ #6 Puseratze

    Gedanklich bin ich bei der Frage: Was kommt nach Künast?

    Bundespräsident Aiman Mazyek

  11. Möge die Macht mit ihr sein und sie Bürgermeisterin von Berlin werden- dann hat sie ausreichend Zeit zu beweisen, das es die Grünen auch nicht besser können. Möglich, daß wir so bei den Bundestagswahlen 2013 vor dem Schlimmsten bewahrt weden.
    Und ich habe ja auch Hoffnung, daß „dieFreiheit“ einen kleinen Achtungserfolg bei den Senatswahlen erzielen wird!

  12. Klasse Fotomontage!

    Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man fast lachen. Falls Künast Bürgermeisterin wird, ist die endgültige Umwandlung von Berlin zum Gaza-Streifen nicht mehr zu stoppen. Es ist ja schließlich so vom Wähler_In gewollt…

  13. Wieso erinnert mich die Künast immer an Chucky?
    Hatte die Puppe nicht auch immer so ein mörderisches grinsen drauf? 🙂

  14. Hab das in einem anderen Beitrag gepostet, passt hier aber besser.

    In Berlin hat sich gestern Künast offiziell zur Bürgermeisterwahl angekündigt. Bundesweit sind die Grünen auf den Weg zur stärksten Partei. Sollte die grünen jemals einen Bundeskanzler stelllen werde ich das Land verlassen und meine deutsche herkunft verleugnen. Ich werde von aussen die islamisierung und das verschwinden Deutschlands wahrnehmen, was nicht die Moslems, sondern die Deutschen dann selber auf dem Gewissen haben. Dann lieber gar kein Deutschland mehr.
    Ab dem Tag meiner Ausreise werde ich weder ein deutsches Wort sprechen noch lesen. Ein Volk was einen Özdemir oder einen seiner Kumpanen zum Kanzler wählt, hat die totale Vernichtung verdient.

  15. Berlin ist wie der Schwarze Ritter in Monty Pythons Ritter der Kokosnuß – schon völlig fertig, aber noch einen Nachschlag verlangen.

    Soll’n die Masochisten doch bekommen, was sie sich wünschen und wählen – und verdient haben. Zum Kotzen finde ich nur, daß diese SM Spielchen vom Steuerzahler im ganzen Land finanziert werden müssen.

    Konnte Wowereit (in seiner Klientel) wenigstens noch sagen „Arm aber sexy“ bleibt bei Künast nur noch „Arm²“.

  16. @ #13 Dichter

    Eine Biologisch abbaubare Öko-Bombe.

    Dann heißt es nicht mehr Berlin ist arm aber sexy.Dann heißt Berlin ist arm dran.

  17. Berlin hat die Wahl zwischen Künast (Pest) und Klaus Pobereit (Cholera)? Das kann nur schiefgehen.

    Eine Frau als regierende Bürgermeisterin in der größten türkischen Stadt auf deutschem Boden? Das kann nichts werden.

  18. Künast, Trittin, Fischer, Ströbele , Cohn-Bendit….. und all die anderen deutschfeindlichen 68er-RAF-Kommunisten haben nur ein Ziel: die totale Macht über Deutschland.
    Nach dem Endsieg ihrer Ideologie werden sie eine rotgrüne Diktatur errichten und aus Deutschland einen Staat nach Vorbild ihrer chinesischen Genossen machen.
    Dann ist es vorbei mit der Demokratie, den Menschenrechten, dann wird die Utopie eines Rudi Dutschke vom einzig „wahren“ und „echten“ Sozialismus in die Tat umgesetzt.

    Zu allererst muss dann allerdings der von den Ideologen aller Sozialismen geforderte neue Mensch geschaffen werden.
    Wie die Schaffung des neuen sozialistischen Menschen in der Realität aussieht, konnte man an der Schaffung des neuen Menschen durch die großen Genossen Mao , Pol Pot und Stalin sehen.

    Ach so, alle Religionen, inklusive des von den 68er-RAF-Kommunisten heute so geliebten Islam, werden dann natürlich abgeschafft und verboten und durch eine linksgrüne, pseudotheologische Ökoreligion ersetzt werden.

    Der spinnt der Mann, alles nur Unsinn?
    Nun, dann schauen sie sich mal an, welche Ziele die 68er-RAF-Kommunisten verfolgen und wie wenig zimperlich sie bei der Verfolgung ihrer Ziele bisher mit der Bevölkerung Deutschlands umgingen.

    Die Denk- und Redeverbote im Falle der „Rettung des Weltklimas“ und der sogenannten Integration (Fall Sarrazin), beweisen doch, wie fanatisch, skrupellos und diktatorisch die Hippiekommunisten vorgehen.

  19. Das erschreckenste ist, das die Bürgermeisterwahl nur eine Station auf den Weg zur grünen Bundeskanzlerscahft ist.
    Der Fall allein, das Künast Bürgermeisterin von Berlin wird, ohne den bundesweiten Hype der Grünen wäre nicht so Schlimm. Ich meine Berlin wird seit Jahren Rot/Dunkelrot regiert. Klingt erschreckend, aber eine grüne Regierung ist schon fast ein Schritt nach rechts. Ausser das es für die Pupillen übel wird, ich meine der Wowereit ist gegen die Künast die reinste Augenweide, aus dem ästhetischem Standpunkt betrachtet.

  20. Künast als Regiernde Bürgermeisterin hat auch Vorteile:

    Das würde jeden zeigen wie man eine Stadt innerhalb kürzester Zeit zu Grunde wirtschaften kann.

    Polzei, die nicht mehr gegen moslemische Migrantengewalt vorgehen darf. Harz4-Empfänger die richtig umsorgt werden auf Kosten der anderen. Legalisierung von linker politischer Gewalt.

    Und alles das darf der bundesdeutsche Steuerzahler bezahlen.

  21. Der Ruf der Wirtschaft, der Politik und auch vieler Gut-, Besser- und Bestensmenschen ist nicht zu überhören. Deutschland braucht dringend mehr Zuwanderung von Fachkräften. Wir haben den ersten virtuellen Fachkräfte-Markt Deutschlands. Garantiert ist für jeden Bedarf etwas dabei. Ganz gleich ob Sie Omi galant über den Jordan helfen oder ihrer minderjährigen Tochter ein hinreisendes, erlebnissreiches Wochenende bescheren wollen. Auch für den alltäglichen Bedarf wie Botengänge zum Bankschalter, der Überführung Ihres Kfz zum TÜV oder einer traumhaft schönen Gesichtsmassage nach einem harten Arbeitstag haben wir den entsprechenden Spezialisten.

    Besuchen Sie unseren virtuellen Fachkräfte-Markt für jeden Bedarf

  22. #21 sheik yermami (06. Nov 2010 10:01)

    Soll smell the coffee soviel heissen wie den Braten riechen?

    Hab ihre seite jetzt nicht angeklickt, bevor ich meinen Kaffee nicht geleert habe les ich nur deutsch 😉

  23. Wir haben bald einen GRÜNEN Regierenden Bürgermeister und einen GRÜNEN Ministerpräsidenten (Ba-Wü). Und Özdemir wird der übernächste Bundeskanzler, da möchte ich schon fast drauf wetten.
    Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient… 😉

  24. #23 Redschift (06. Nov 2010 10:03)

    Künast als Regiernde Bürgermeisterin hat auch Vorteile:

    Das würde jeden zeigen wie man eine Stadt innerhalb kürzester Zeit zu Grunde wirtschaften kann.

    Wie schon erwähnt, Berlin wird von der SED mitregierd. Da ändert sich nicht allzuviel, ausser das wenn jetzt wieder ne Kartoffel gemessert wird sie auf den Kompost kommt. Das Elend bleibt Elend, es wird jetzt nur biologisch abbaubar.

  25. Mit Renate Künast bekommt Berlin den Gnadenschuß. Ob die Berliner dann wohl aufwachen? Das einzige Positive was „Grün“ jemals bewirkt hat, ist, daß Umweltthemen auf den Tisch kamen, die SPD; CDU u. FDP Jahre lang verschlafen haben.Jetzt ist „Grün“ überflüssiger denn je.

  26. der Fisch stinkt vom Kopf….
    Das wird sicher ein unterhaltsamer Wahlkampf, Darth Künast gegen Jabba Wowereit und Boba Gysi…wer schafft es am schnellsten den Berliner Todesstern zuende zu bauen ?

  27. Diese Gewitterhexe wird im Leben nicht Regierende Bügermeisterin in Berlin.
    Bei der letzten Wahl zum Abgeordnetenhaus hatten die Grünen 13% und die SPD 30%.
    Die Medien übertreiben mit den angeblichen Riesenzustimmungen für Grünen maßlos.

    Lange hat die CDU den Regierenden Bürgermeister gestellt. Mit der Fokussierung auf das angebliche Duell Wowereit/Künast verschwindet die CDU weiter im Niemandsland.

  28. Und da wunderts mich nich das immer mehr Menschen in meinem Freundeskreis für das Volksbegehren „Freiheit für Bayern“ stimmen…
    Wir könnens, glaub ich, nich schlimmer machen als Berlin…

  29. Wenn die Berliner diese „Dame“ wählen, haben sie es nicht besser verdient!
    Dies gilt übrigens für ganz Deutschland!

    Das Ärgerliche dabei ist nur, auch ich habe unter den Folgen zu leiden, obwohl ich mit Sicherheit anders wähle!

  30. Naja, ich sehe das nicht so dramatisch. Es ist ja nicht so, als ob Berlin momentan von guten Leuten regiert wird. Die SPD und PDS sind ja nicht gerade für ihr hartes Vorgehen gegen Verbrechen bekannt oder ihr erfolgreiches wirtschafspolitisches Engagement. Und für eine Alleinregierung der Grünen wird es ja auch nicht reichen.

    Berlin ist politisch rot und tot. Der Rest Deutschlands hat uns ja auch eine große Zahl seiner Linken geschickt, da muß man sich nicht wundern.

  31. Berlin ist verloren wie es Wien ist.
    Ich weiss nicht wie hoch der Ausländeranteil mit Stimmrecht in Berlin ist?
    Muslime wählen durchwegs (90%) linke Parteien (Paradox it is. Wärens an der Macht würdens die Linken als erstes aufhängen wie geschehen im Iran. Die Linken haben den Teufel Khomeini unterstützt und waren die ersten die von den Stadtmauern hingen!).
    Dazu kommen die Nutzniesser des Systems wie NGOs und deren Dunstkreis. Viele der Grünwähler sind doch direkt in verschiedenen NGOs beschäftigt (die Linken wissen schon wie sich die Stimmen zu erkaufen. Natürlich mit dem Geld der Nettozahler). Gleichzeitig erhalten sie sich dadurch einen permanenten Pool von Berufsdemonstranten die auf Zuruf reagieren. Wieder. Bezahlt vom Geld der Nettozahler.
    Schlussfolgernd. Berlin wird weiterhin in den Krallen von Grün, Rot, Dunkelrot verbleiben. Solange bis Zustände wie in Brüssel erreicht sind wo mehr als 2/3 der Abgeordneten Muslime sind.
    Nächster Schritt wird sein, dass in Berlin ein Muslimische Partei gegründet wird. Dann dürfen die Grünen, Roten, Dunkelroten vielleicht noch „mitregieren“ solange der Bevölkerungsaustausch nicht vollkommen vollzogen ist und die Muslime ohne Hilfe von anderen Parteien die Macht erhalten können.
    Naja.. Und nächster Schritt wird sein, dass die demokratische Gesetzgebung von der Sharia unterwandert und Schlussendlich ausgetauscht wird.
    Liebe Deutsche Freunde.
    Ihr könnt es drehen und wenden wir ihr wollt. Berlin ist mehr oder weniger in der Hand von Islamisten…

  32. Berlin ist ohnehin schon verloren, egal wer da neuer Bürgermeister wird – Pobereit, Claudia Roth, Renate Künast, Daniel Küblböck oder Pippi Langstrumpf. Wenn die Mehrheit der Berliner so bescheuert ist, sich solche Vollknaller als Bürgermeister zu wählen, gehört es ihnen nicht anders.

    Es wäre nur endlich an der Zeit, dass Bayern, Ba-Wü und Hessen diesem Irrsinn den finanziellen Saft abdrehen und diesen überflüssigen Moloch namens Berlin sich selbst überlassen. Dann ist nämlich schnell Schluss mit Slogans wie „Arm aber sexy“, eher wird’s dann heißen: „South Bronx reloaded“.

  33. Na, ob Renate-Hilde Benjamin-Künast nicht doch das Zeug für einen dritten Weltkrieg hat?

    Diese kinderlose Sarrazin-AnklägerIn will Multikulti um jeden Preis, will, dass einst der Halbmond auf dem Reichstag des Al-Kaida-zerbombten Berlins gehisst werden wird.

    Die kinderlosen LinksgrünInnen, gerade in der Verbissenheit einer Renate-Hilde Benjamin-Künast oder einer Claudia Fatima Honecker-Roth sind die FaschistInnen von morgen, die ihr Volk nicht regieren, sondern mit Lügen und Demütigungen dressieren wollen.

    Erstaunlich übrigens, dass die SED-MauermörderInnen in der Sonntagsfrage gar nicht von der Hype der LinksgrünInnen profitieren.

    Wählt der Michel also doch lieber das faschistische Original der LinksgrünInnen als die rotlackierte Kopie der Gysis?

    Eine interssante Schlagzeile der heutigen Welt:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article10754071/Das-Versagen-des-Buergertums-machte-Hitler-moeglich.html

    Das Versagen des Bürgertums machte Hitler möglich

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  34. Geldhahn abdrehen aus München, Stuttgart, Frankfurt.
    Dann können grüne Träume aus schwarzen Ländern nicht mehr reifen.

  35. Die römische Dekadenz zieht uns in den Abgrunund 1 Billion Schulden für Migration wird das Ziel sicher herbeiführen.

  36. die deutschen wollens so und die deutschen bekommen es so wie sie es verdient haben, ganz einfach. wer in stuttgart, berlin etc. als ethnischer deutscher grün,rot,links… wählt hat es nicht anders verdient. unglaublich wie beschissen blöd ein volk sein kann. darunter zu leiden ham die, dies kapiert haben, aber das sind eindeutig viel zu wenig. die probleme mit unseren muslimischen „Fachkräften“ sind überall zu sehen und dem deutschen trottel fällt nichts besseres ein als in berlin oder in stuttgart grün zu wählen. selbst schuld

  37. Wer Ahnung von Politik und Wirtschaft hat, wird sich nach und nach aus der politischen Verantwortung bei den etablierten Parteien zurückziehen!

    Übrig bleiben dann nur noch die Dummen, die den Rest besorgen werden!

    Wer am Ende dann am Kran (sinnbildlich) hängt, weiß ich noch nicht!

  38. Ich schrieb in der Welt, dass jeder rechte Politiker, der wie Künast auf dem Bild, das Welt zu dem Artikel über sie ganz oben veröffentlicht hat, (Dort zieht sie eine fanatische Fratze und streckt die Faust empor), unverzüglich von den Medien als Rechtspopulist, der mit seinem Auftreten an das dritte Reich erinnern würde, zerrissen werden würde, und das diese Bild bezeichnend für den Linksfaschismus der Grünen wäre und so manch einer der grünen Wähler spätestens nach diesem Bild ins Grübeln kommen müßte.
    Der Kommentar wurde, nachdem er in sehr kurzer Zeit 164 Zustimmungen erhielt, unverzüglich gelöscht.
    Welt ist der „Stürmer“ der Grünen. Und tagtäglich erscheint dann dazu ein Bericht über das Dritte Reich, um auch ja schön den deutschen Nationalmasochismus aufrecht zu erhalten. Ein Grossteil der deutschen Journaille hat das Grüne Parteibuch. Ganz besonders viele aber bei der Welt.

  39. Berlin ist schon seit langem fest in türkischer Hand. Als damals nach dem Terrorattentat in Spanien wegen diesem schweren Verbrechen in allen europäischen Hauptstädten außer in Berlin aus Angst vor den Moslems Schweigeminuten ausgerufen wurden, spätestens da war es mir klar.

  40. #37 Ilkay (06. Nov 2010 10:41)

    Stimme 100% zu, aber selbst wenn das auf der ersten Seite der meistgelesenen Zeitung Deutschlands stehen würde, es würde wohl nichts ändern.
    Es ist nach wie vor schön zu sehen, dass wir immer mehr werden.

  41. Traurig Traurig !

    Für Berlin gibt es nur SS !

    Entweder Berlin wird vom „S“chwulen regiert oder von „S“pinnerten !

    Waren das doch schöne Zeiten im christlichen Rheinland !

  42. Und das in Berlin, gerade in Berlin! 1848 machte unser Land zum ersten mal den Versuch, demokratisch zu werden. Das Experiment in der Frankfurter Paulskirche scheiterte, nicht zuletzt an den Preußen. Die politische Macht wanderte zurück nach Berlin, was folgte, war der erste Weltkrieg. Als dieser vorüber war, versuchten sich die Deutschen ein zweites mal in Demokratie, dieses mal in Weimar. Die politische Macht wanderte zurück nach Berlin, was folgte, war der zweite Weltkrieg. Danach wurde Bonn zur Hauptstadt, zumindest für den freien Westen. Was folgte, ist bekannt.

    So sehr dem Autor in Bezug auf Frau Künast zuzustimmen ist, der vorstehende Absatz ist jedoch gequirlte Scheisse:

    Berlin -> 1. Weltkrieg
    Berlin -> 2. Weltkrieg
    Bonn -> freier Westen, „alles wird gut“.

  43. ich finde das gut, das gönne ich den berlinern und uns allen! denn schuld sind die berliner und wir alle.
    wer das zulässt hat es auch nicht anders verdient.
    BERLIN WIRD NE ÖKO KOMUNE!
    saupreissen!
    lol.
    😉

  44. Lieber Frankfurter, wenn Du Deine Aufsätze mit solchen verquasten Platitüden wie „Schauplatz des Nat.soz. Wahnsinns“ beginnst, dann diskreditierst Du Dich.
    Außerdem war Berlin vorher die dynamische Hauptstadt des Deutschen Kaiserreiches, davor die Hauptstadt Preußens, wenn schon, denn schon.
    Außerdem wurde Berlin nicht von Stalin, sondern von den, jetzt hyperventilieren wir mal genauso wie Du, „angloamerikanischen Terrorbombern in Schutt und Asche gelegt“.
    Geht Deine Geschichtsklitterung aus Gründen des bedingungslosen Niederkniens vor God’s own Country schon so weit?

    Da macht das Lesen keine Freude, auch wenn man über das Ding namens Künast als Darth Vader zuerst geschmunzelt hat.

  45. #1 Arno S. (06. Nov 2010 09:28)

    Kann mir nicht helfen, aber, wenn ich diese K. sehe, fällt mir immer die Strophe aus Schillers Glocke ein:

    Da werden Weiber zu Hyänen!

    Verwechslung: Für die Rolle ist Claudia Roth besetzt!!!

  46. #6 Puseratze (06. Nov 2010 09:42)

    Auf jeden Fall das große Jammern und evtl. aufräumen, Schadensbegrenzung. :mrgreen:

  47. Ich nehme diese Prognosen seit geraumer Zeit mit erstaunen zur Kenntnis. Aber kann ich sie nicht glauben, SO dämlich kann selbst der politisch uninteressierte deutsche Michel nicht sein !
    Oder doch ?

    Wenn die grüne Pest wirklich die Regierung in Berlin übernimmt, dann nur Dank 60 % Nichtwähler die sonst anderes wählen würden.

    Wenn es so kommt muß man es positiv sehen. Ein heruntergekommenes, asoziales und brennendes Berlin für das das Ausland Reisewarnungen herausgibt, könnte eine der letzten Chancen sein dem Rest der Republik die Augen zu öffnen.

    Tut mir Leid für die vernünftigen Berliner, von denen ich auch viele kenne. 🙁

  48. Hervorragend! Wowi keilt bereits gegen Künast zurück! Im Kampf um Berlin werden sich Rot und Grün brutalst gegenseitig demontieren.
    Das ist das Beste, was Berlin und Deutschland passieren konnte! Das gibt einen hübschen links-linken Scherbenhaufen! Bleibt nur abzuwarten, ob der Wähler das auch honorieren wird oder trotzdem treudoof bei diesen Chaoten das Kreuzchen macht.

  49. #52 ThePit (06. Nov 2010 11:21)

    Ja. Ist es. Und zwar auf beiden Seiten des Spektrums. Ich bin Türkin und ich weiss, dass sich auch sekuläre Türken mehr und mehr Sorgen machen.
    Also würde ich vorschlagen.
    Es geht nicht gegen „die Ausländer“ oder „die Türken“ sondern gegen den Islam.
    Wenn der aus Europa gebannt wurde ist der Rest nur eine Frage der Zeit, Bildung und Gesellschaftspolitischer Entscheidungen.

    „Es isch Zeit Manda“ 😉

  50. Ich glaube, die nächsten 10-15 Jahre wird Deutschland Grün. Frau Künast wird BM und Frau Merkel wird die nächste Wahl verlieren.

  51. Ich bin für die strikte Beschneidung des Länderfinanzausgleichs.
    Diese katastrophal-apokalyptische Politik der linken Versager muss endlich Konsequenzen haben.

    Warum haften Politiker nicht z.T. mit ihren/m Bezügen/Pensionen/Privatvermögen für einen prozentualen Anteil an den Schulden, den diese Intelligenzamöben während ihrer Amtszeit verursachen?

    Dann gäbe es die Linken wahrscheinlich nicht mehr (zumindest nicht so, wie wir sie heute kennen).

  52. Ein Bild zum Lachen, es passt.

    Die Kopfbedeckung erinnert mich doch eher an ein Mitglied des Klu-klux Clans. Oder ist das eine moderne Form des Tschadors ?
    Nun noch Schleier drüber und gut ist’s.

  53. Ich wähle seit vielen Jahren in Berlin, und ich bin über die Prognosen nicht verblüfft. Erstens gibt es naturgemäß in größeren Städten mehr Prekariat als anderswo, und genau damit hat Pobereit seine Stammklientel, denn die Roten verteilen unverdiente Wohltaten an das Prekariat, die sich dann mit Wahlstimmen erkenntlich zeigen.
    Zweitens sind größere Teile der leistungsfähigen Berliner in nahe Umland nach Brandenburg gezogen, die also als Wähler ausfallen.
    Drittens gilt es bei einer bestimmten Gruppe als chic, GRÜN zu wählen, weil die GrünInnen in der Lage waren, sich als moderne und zukunftsweisende Partei darzustellen. Wenn dann junge Familien im Prenzlberg schön vegetarisch leben, Bioläden okkupieren, Homöopathiegläubige sind, dann sind das die typischen GrünInnenwähler in Berlin.
    Drittens gibt es in Berlin leider viel zu viele Mohammedaner, die von den GrünInnen verehrt werden, und von denen auch leider schon viel zu viele wählen dürfen.
    Viertens hat Berlin kaum noch echte(!) Wirtschaft, es gibt zwar viele „Kreativfirmen“, „Medienfirmen“ und dergleichen, aber echte(!) Wertschöpfung ist damit nicht verbunden, und demzufolge fehlt bei sehr vielen der wirtschaftliche Sachverstand.
    Das alles macht es einfach, Grün zu wählen, Rot/Blutrot zu wählen.
    Und als leider schlimmster Punkt: Es gibt keine ernstzunehmende bürgerliche Konkurrenz zu Grün/Rot/Blutroten Volkserziehern!
    Selbst ein manchmal recht ruhig und blaß wirkender Eberhard Diepgen war ein Ausbund an Charisma im Vergleich zur jetzigen CDU.
    Wobei die CDU im Verein mit ALLEN anderen Parteien Kotau vor Mohammedanern machen, was sie fast unwählbar macht. Also bleibt für halbwegs normale Berliner nur Nichtwählen, oder die Wahl zwischen Typhus und Pocken…..

  54. Berlin in der Hand der Grünen – eine Kastasrophe. Es würde kein Druck auf Integrationsunwillige ausgeübt werden, man würde das Pack fleißig einbürgern, um neue Grüne zu gewinnen. Das wird übel enden.

  55. Die Megäre Künast und Claudia die Burkalose widerlegen das Vorurteil, daß es im Medienzeitalter irgendwie auf das Aussehen ankommen würde.

    Noch erstaunlicher ist, daß sie auch inhaltlich rein gar nichts zu bieten haben, sondern nur ihre ewiggestrigen Parolen brüllen.

    Ich sehe nur eine Erklärung für den Medienhype:

    Der nutzlose Bigottenhaufen „Die Grünen“ steht wie die Chiffre „68“ für eine janusköpfige Ideologie, die gleichzeitig Herrschaftsmoral und Scheinopposition ist.
    Sie ermöglicht es Herrschenden, sich bei allen Schweinereien, die sie machen und zulassen, immer noch als gute Menschen zu fühlen. Sie ist ein Ersatz für den Trost der Religion.

    Die heutige „Linke“ und der heutige Kapitalismus sind das Yin & Yang der neuen Welt, FDP und Grüne dienen exakt dem gleichen Zweck.

    Die führenden Exportnationen Deutschland und China sind wegen ihrer „sozialistischen“ Kontroll- und Betreuungssysteme ökonomisch erfolgreich. Für’S Herz haben die Chinesen Konfuzius, die Deutschen Juchtenkäfer, Künast und die Burkalose ….

  56. @#3 Rag

    Erst die arrogante Ignoranz von Wowereit und danach die grüne Hackfresse. Ich weiß wer die wählt, aber ich frage mich WARUM?

    drücke dich bitte einmal klarer waus. Wer wählt dieses Gesindel?

  57. Sehr gut wenn die Berlin übernimmt.Dann kann man hoffen alle kriminellen Migranten ziehen dorthin.Zum wohle produktiver und sparsamer Gemeinden.

  58. #68 Kaliske (06. Nov 2010 12:29)

    Berlin in der Hand der Grünen – eine Kastasrophe. Es würde kein Druck auf Integrationsunwillige ausgeübt werden, man würde das Pack fleißig einbürgern

    Hallooooo, klopf, klopf, jemand zuhause. Berlin wird grade von dukelroten regiert. In fast jeder Behörde gibt es Schilder auf türkisch und auch arabisch. Regiert wird die Stadt von Moslemklans. In Neukölln finden Einbürgerungsorgien statt, wo es nur um das Stück Papier mit den dazgehörigen Rechten geht. Man kann regelrecht beobachten wie ganze Strassenzüge von Moslems eingenommen werden, ausserhalb der Problemkieze. Erst der Dönerladen, dann Süpühalalmarkt, Handyladen, Wettbüro, Kuturverein, Hinterhofmoschee. Berlin ist bereits ne Katastrophe. Durch Künast als Bürgermeiterin bekommt die Sache noch nen Ököanstrich, das wars aber auch. Wie schon weiter oben von mir geschrieben, genauer Betrachtet ist Grün/SPD rot ein Rechtsruck zur jetzigen SED Senat. Da die Grünen ihre Wählerbasis eher im Prenzlauerberger Bürgertum als im revoltionären Kreuberg haben. Das ist Territorium der Linken oder der Arnarchgruppen, auch wenn Ströbele es ignoriert und gegen die Wahrheit radelt.

  59. #72 zombie1969 (06. Nov 2010 12:42)

    Sehr gut wenn die Berlin übernimmt.Dann kann man hoffen alle kriminellen Migranten ziehen dorthin.Zum wohle produktiver und sparsamer Gemeinden.

    Kannste knicken, die Moslems wollen den ganzen Kuchen, fällt Berlin, fällt Detschland. Alles eine Frage der Zeit.

  60. #71 Turkiye Cumhuriyeti
    Du meinst die Menschen die uns als „Affen und Schweine“ bezeichnen? Näää…passt schon: Pack.

    Zurück zum Thema:
    Mir wäre es sogar am liebsten wenn Linksgrün das ganze Land regieren würde. Nichts würde den Leidensdruck des noch lethargischen Großteils der Bevölkerung schneller erhöhen.

  61. #71 Turkiye Cumhuriyeti (06. Nov 2010 12:40)

    was heisst den “das Pack”??Es sind Menschen oder?

    Islamistenpack was einer Menschenverachtenden Ideologie folgt, die über oder neben sich nichts duldet. Das Pack gehört aus Europa entfernt.
    Tschüss

  62. #9 Redschift
    als berliner sehe ich das auch so. nur, wie passt die angebliche forderung der industrie, der wirtschaft dazu, noch weitere millionen moslems anzukarren?

  63. #71 Turkiye Cumhuriyeti (06. Nov 2010 12:40)

    Ich vergass zu erwähnen das es dem ganzen Planeten ohne die Seuche Islam besser gehen würde. Der Faschismus ist besiegt, der Kommunismus ebenso, jetzt muss der Islam folgen, für eine freie, friedliche Welt.

  64. Diese Hackfresse zu wählen ist nur konsequent: In einer Stadt, wo die Mehrheit von der Stütze lebt, kann nur der gewinnen, der weiterhin die Hartzer durchfüttert.
    An die umliegenden Regionen: Mauert Berlin wieder ein, aber dieses Mal beide Hälften!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  65. Habe überhaupt kein Mitleid mit den Berlinern.

    Jede Regierung wie das Volk sie verdient und dementsprechend: WIE DAS VOLK SIE WÄHLT!

    Wer so blöd ist und eine grüne von einer roten Pest nicht unterscheiden kann ist doch selbst schuld!!!

  66. Die Ostberliner und die Hartz IV-Empfänger wählen die SED-Nachfolgepartei.
    Die Gutmenschen, West-Kommunisten und Öko-Faschisten sowie die Beamten (die ja keinen Arbeitsplatzverlust fürchten müssen)wählen die Grünen. Und genau diese Gruppen sind in Berlin sehr stark besetzt.
    Ich befürchte daher, dass es Künast in Berlin zur Regierenden Bürgermeisterin schaffen kann. Der einzige Trost ist daher, dass es nach dem Schwachkopf Wowereit auch nicht mehr viel schlimmer werden kann.

  67. Berlin hat also nun seine dritte Chance, sich als Hauptstadt zum Wohle der Deutschen zu versuchen. “

    Von wegen! Diesmal wird von Berlin aus ein Vernichtungskrieg gegen das eigene Volk geführt!

    Und noch eine Anmerkung, der Länderfinanzausausgleich muß endlich ersatzlos gestrichen werden!

  68. Berlin istb erledigt, so oder so. Früher Stadt der Deutschen Einheit, Freiheitssymbol. Heute Tadt der Migranten Schwulen u. Lesben, also weltoffen wie Klausi u. Elke es wollen. Wer diese überaus gefährlichen Dumpfbacken wählt, hat wahrlich nichts besseres verdient. Mir tur nur die leid, die den sich etablierenden Schrott ertragen müssen.

  69. Das Bild ist ganz nett aber der Text ist mehr als bescheiden Berlin vorzuwerfen, das es wirtschaftlich auf die Beine kommen will WTF

  70. Berliner müssen ganz schön masochistisch veranlagt sein. Immerhin, wer jahrelang von selbsternannten rot-roten „Heilsbringern“ regiert wurde, hat sicherlich ein naturgegebenes Recht auf Verzweiflung.

    Berlin, unser aller Versuchslabor. Was sich hier wie in einem Brennglas zeigt, kann leicht auf den Rest des Landes übertragen werden. Ich wette, die Künast kriegt gar nix auf die Reihe und Berlin wird völlig verwahrlosen. Dann wird es interessant wie sich die jenigen Berliner verhalten, denen Ihre Heimat NICHT egal ist.
    Wer Künast beurteilen will und dies ohne ideologische Scheuklappen, der sehe sich Ihre
    „Verdienste“ als Bundesverbraucherministerin an.
    Hier versagte diese Frau auch völlig.

  71. Wer Berlin wirklich kennen lernen will, sollte da mal Taxi fahren!

    PI: Wer Berlin wirklich kennenlernen will, sollte mit Einheimischen unterwegs sein. Berlin hat viele tolle Stellen.

    Ich bin sehr viel unterwegs und fahre dann ökologisch unkorrekt Taxi. Komme aus HH, wo es Hansafunk gibt. Die benutze ich in HH und die sind einsame und unangefochtene Spitze. Der Tarif ist einheitlich also fahre ich mit den Besten.

    In Berlin fahren wirklich fast nur Penner und unsere besonderen Freunde Taxi. Ohne Ortskenntnis mit Umgangsformen, die grenzwertig sind in Fahrzeugen, die in HH sofort stillgelegt werden würden. Sogar ich hatte manchmal Probleme einen Migranten zu einer Fahrt zu „überreden“ die ihm zu kurz war. Allerdings haben meine Argumente dann doch überzeugt (keine Schläge, sondern dezenter Hinweis auf PBefG und Beförderungspflicht und deren Verletzung als OWi nach dem PBefG). Das dürfte heute wohl anders sein, da ich annehme, dass solche „Nazimethoden“ inzwischen in Berlin gegenüber M…. nichts mehr bringen. Die Senatsverwaltung dürfte inzwischen in M…..hand sein.

    PI: Blödsinn!

    Die schlimmsten Taxis habe ich in Berlin erlebt.

  72. #18 DeutschIsBeautiful

    Auswandern ist wahrscheinlich das einzige was man noch machen kann, allein schon, wenn einem das wohl seiner Kinder und zukünftigen Enkel am Herzen liegt. Ich glaube langsam das sich trotz Sarrazin die Deutschen nicht von Schwarz-Rot-Gelb-Grün lösen werden, die jahrzehntelange Konditionierung/Propaganda ist tief eingebrannt, die Deutschen sind auf Untergang programmiert. Erst wenn die Deutschen wieder am Boden liegen und Dreck fressen wie 45 wird sich was ändern, aber dann sind wir längst islamisiert!

    Hier der neuste Genietsreich aus Brüssel:

    Juncker will Transfer-Union

    Premierminister Juncker: Euroländer sollen gemeinsam für Schulden haften.

    im Klartext heißt das:

    Premierminister Juncker: Deutschland soll alleine für Euroländer-Schulden haften.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/6730-juncker-will-transfer-union

    Gute Nacht Deutschland!

  73. #18 DeutschIsBeautiful

    Ich habe ja noch Hoffnung. Sarrazin hat ja erst sein Buch geschrieben, es fängt ja alles grad erst an, so wie sich die Freiheit grade erst gegründet hat. Die Situtation ist übel, aber noch ertragbar. Nur bei einem Grünen wohlmöglich mohamedanischem Bundeskanzler wäre für mich Schluss. Ich würde nicht nur Auswandern, Deutschland wäre für mich gestorben, einfach aus dem Grund weil es dann sowieso nur noch seine letzten Zuckungen macht.
    Das meinte ich alles ernst, ich würde nie wieder ein Wort deutsch sprechen oder lesen.

    Aber noch ist es ja nicht soweit und ich hoffe das es so bleibt.
    Und das die Partei Freiheit bald richtig Existiert, mit Ortsgrupen und Struktur in der man Aktiv werden kann. Das wäre doch ein Happy End, wenn die Freiheit aus dem Moloch Berlin die Wende bringt. Auch wenn ich mir selber grade etwas naiv vorkomme, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
    Wer das Geld hat, sollte allerdings seine Kinder im Ausland auslbilden und daruf vorbereiten in Indien Karriere zu machen. Noch ist das Land für ausländsiche Fachkräfte, grad im Medizinischem Berreich, oder in Forschung und Entwicklung offen, solange bis die ihr eingens Humankapital fit haben.

  74. Frau Künast, die Knastsozialarbeiterin, Juristin und die erste Landwirtschaftsministerin, die eine echte Kuh erstmals auf der Grünen Woche gesehen hat, paßt sicher zu Berlin. Mit Dr. Ströbele, kann sie doch mindestens einen moslemischen Feiertag (Zuckerfest) einführen und die Nationalhymne auf türkisch vortragen. Berlin ist arm aber sexy, mit Kynast ist Berlin eben nur mehr arm.
    tabascoone

  75. #71 Turkiye Cumhuriyeti (06. Nov 2010 12:40)

    Wahrscheinlich hast du inzwischen auch schon bemerkt, dass die, die in diesem Blog andere mit „Pack“ bezeichnen selbst auch nur „Pack“ sein können. – Das sind eben die Primitiven, die es in jedem Volk gibt! Man muss mit ihnen leben, wenn man nicht selbst zum Pack werden will.

  76. #96 derprediger (06. Nov 2010 15:59)

    Man muss mit ihnen leben, wenn man nicht selbst zum Pack werden will.

    Die Logik versteht man wohl nur wenn man Wasser predigt aber Wein säuft.

  77. Die Steinzeittante Renate Künast darf niemals an ein Regierungsruder, weder in Berlin noch im Bund!!!

  78. #97 DeutschIsBeautiful (06. Nov 2010 16:07)

    Beautiful = schön reicht halt nicht aus. Man muss auch etwas im Oberstübchen haben um den Satz zu verstehen. Er hat durchaus Logik.

  79. #100 derprediger (06. Nov 2010 16:16)

    Beautiful = schön reicht halt nicht aus. Man muss auch etwas im Oberstübchen haben um den Satz zu verstehen. Er hat durchaus Logik.

    Habs nochmal probiert, erkenne die Logik immer noch nicht, was solls, werd mich wohl hochschlafen müssen.

  80. Nun mal Schluss mit dem Runterziehen von alteingesessenen Berlinern! Die meisten von uns besitzen noch preußische Tugenden und werden sich vehement gegen die drohende grüne Regierung wehren.

    Wer bringt denn Schande über unsere Stadt? Es sind doch die Zugereisten aller Couleur aus dem In- und Ausland, die Berlin zu einem Sammelbecken – wenn nicht sogar zu einer Kloake – von Politemporkömmlingen, Pseudointellektuellen und Spinnern macht.

    Ich glaube nicht an einen Erfolg der Künast. Aber gefährlich ist, dass für die Wähler bisher keine wirklichen Alternativen erkennbar sind.
    DIE FREIHEIT hat noch viel Arbeit vor sich!

  81. #97 DeutschIsBeautiful

    Die Logik [#96 derprediger] versteht man wohl nur wenn man Wasser predigt aber Wein säuft.

    Vorbehaltlose Zustimmung. Ergänzend: es handelt sich nicht nur um Pack, sondern um übelstes Gesindel. Entweder sofort rauschmeißen oder kostengünstig bei Brot, Wasser und Fortzpflanzungshemmnissen kasernieren.
    Und zwar weil: Wer mir an die Kehle will, ist, – freundlich gesprochen -, Pack, Gesindel sowieso. Wer darüberhinaus keine der wesentlichen Kulturtechniken beherrscht sondern stattdessen gehirngewaschen ist, hat sich als Tier geoutet.

  82. Habe diese Woche einen Bericht in der linkslastigen Nürnberger Nachrichten gelesen:

    Da stand wörtlich: Ströbele ist Terrorexperte!!!

    Ist das nicht ein Verurteilter „Unterstützer einer Terroristischen Vereinigung“ ???

    Natürlich ist man dann Terrorexperte!!!!!

  83. #102 TheNormalbuerger (06. Nov 2010 16:39)

    Nun mal Schluss mit dem Runterziehen von alteingesessenen Berlinern! Die meisten von uns besitzen noch preußische Tugenden und werden sich vehement gegen die drohende grüne Regierung wehren.

    Schön, das zu hören! 🙂

  84. Das ist keine Drohung:

    wenn diese linksgrünen Sozialteroristen an die Regierung kommen, wandere ich garantiert aus und viele hunderttausend Leistungsträger, von dem dieses grüne Gesockse lebt, auch!!

  85. Wer wird der Rotzgrünen wohl den entscheidenden Anteil an Wählerstimmen geben?

    “Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”
    Daniel Cohn-Bendit

    Ausserdem entspricht das nur der Antidiskriminierung nach dem EUdSSR-Prinzip:

    Wenn die Brüsseler Eurokraten in einer mohammedanergewaltverseuchten Stadt regieren müssen, muss das die Deutsche Regierung eben auch.
    Es soll ja keiner bevorzugt werden.
    Genausowenig darf man den Rotzgrünen ja nicht auf Dauer von der Regierungstätigkeit ausschliessen, das ist Ausgrenzung und wieder Diskriminierung.
    Teilhabe heisst das Dogma, da muss jeder mal irgendwo an die Regierung dürfen, in der Bunten Republik.

    Aber das passt schon so, unsere Regierung will ja geschlossen den Islam.
    Also soll sie, Dank sei den Grünen, den Islam auch bekommen.
    Und zwar unmittelbar vor den Haustüren ihrer Wohnhäuser.
    Unmittelbar in ihren Einkaufszentren.
    Unmittelbar vor den Türen ihrer Nobelrestaurants.
    Unmittelbar vor den Toren ihrer Golfclubs.
    Unmittelbar vor den Türen der Privatschulen ihrer Kinder.

  86. #106 hundertsechzigmilliarden

    Ebenfalls von mir, als Leistungsträger, keine Drohung. Wenn’s so weiter geht ohne alsbald sehr deutliche Schritte in die richtige Richtung, bin ich hier aus dem Land weg.

  87. #101 DeutschIsBeautiful (06. Nov 2010 16:24)

    Darf ich’s nochmal probieren? – Es geht nicht darum, dass ich solche, die „Pack“ genannt werden genau so verabscheue. Aber es geht um den Stil der Ausdrucksweise! – Man muss immer Abstand zu dem bewahren, was man kritisiert, sonst läuft man Gefahr auf dieselbe Stufe gestellt zu werden!
    Ist das nun verständlicher?

  88. #106 hundertsechzigmilliarden (06. Nov 2010 16:51)

    #108 scabo (06. Nov 2010 17:05)

    Wohin denn? Wo ist man nicht in der Gefahr, dass einem die Umstände verfolgen?

  89. #110 TheNormalbuerger

    Auswandern ja, aber wohin!?
    Hängt davon ab, was man kann, wovon man lebt, wie alt man ist, was man vom Leben erwartet.
    Kuba
    Russland
    Indien (!)
    Brasilien
    Falkland-Inseln
    u.a.

  90. Ich täte diese menschen nicht als Gesoxe oder Pack zu bezeichnen. Damit werden wir der Sache nicht gerecht. Die denken über uns wohl kaum anders. Sehen wir die Angelegenheit mal realistischer u. etwas subtiler: Diese Menschen sind schlicht weg einfach gefährlich, weil sie in ihrer Verblendung dieses Land zu ihren Bedingungen verändern wollen. Da kommen ihnen diese muslimischen Migranten gerade recht. Seien wir doch mal ehrlich zu uns selbst: Rot, rot grün stellt doch schon die stärkste Fraktion im Bundestag. Wann die sich vereinen u. den Staat vereinnahmen ist doch nur noch eine Frage der Zeit. Wie hier mensachen manipuliert werden erkennt man schon daran, daß Ausländerkriminalität in Deutschen Krimis gar nicht vorkommt. Das In Talkshows immer die gleichen Dumpfbacken zum schwätzen kommen. Wäre hier Demokratie, müßten eigentlich ja alle zugelassenen Parteien an Diskussionen teilnehmen dürfen. Dürfen sie aber nicht, es sei denn, sie sei links. Ich halte die Grünen nach wie vor für eine nicht zu unterschätzende Gefahr u. spreche denen jedes Demokrativerständnis ab.

  91. Die grünen Frauen gehören in Burkas gesteckt, dann herrscht endlich Ruhe. Frau Roth hat bereits die ersten Erfahrungen im Kopftuch gesammelt.

  92. #109 derprediger (06. Nov 2010 17:07)

    Ja, verständlicher schon, aber zustimmen kann ich ihnen nicht.
    Wenn man die Wahrheiten die man hier auf pi liest im Hinterkopf hat, von der Verachtung bis Hin zu den Taten, dann ist Pack noch nett ausgedrückt.
    Ich allein bräuchte pi gar nicht um das Wort Pack gegenüber diesem Menschenschlag zu rechtfertigen. Hatte schon öfter erwähnt das ich fast 10 Jahre in Neukölln gelebt und das Benehmen und die Sitten der Bereicherer live miterlebt habe. Auch hier ist Pack und Geschmeiss noch nett ausgedrückt. Durch die Betitelung bleibt dennoch mehr als genug Abstand zwischen denen und mir. Denn ich stehle, vergewaltige und morde nicht. Mein wissen, das erlebte und das gelesene lässt mir nur die Möglichkeit diese Menschen und ihre Ideologie als Feinde einzuordnen. Wenn meinen Feinden das Wort Pack nicht genehm ist, lässt micht das kalt. Mir ist egal ob das Geschmeiss sich wohlfühlt. Wenn Mitstreiter meine Ausdrucksweise für unangemessen finden, weil der Abstand zu Schmarotzern, Verbrechnern, und bald Besatzern zu schmal wird, erkläre ich gerne meine Ansicht, werde aber von meiner Ausdrucksweise nicht abweichen.
    Im Gegenteil, nicht wenige dieser Typen die ich persönlich erleben durfte sind nichtmal ihre eigene Scheisse wert.
    Hoffe ich konnte meinen Standpunkt bezüglich meiner Einstellung zu dem Geschmeiss deutlich genug vertreten. Selbsverständlich liegt es jedem frei sie zu kritisieren, es sei aber vorab gesagt das mich das nicht schlechter schlafen lassen wird.

  93. Du hast ja nicht unrecht. Nur sehen die in uns nichts anderes weil wir eben auf der anderen Seite stehen. Leider haben wir ja eine sehr hohe Ausländerkriminalität, die immer wieder von der Politik geleugnet wird. Es gibt bei der Polizei ja Dienstanweisungen, in denen Täter nicht mal mehr nach ihrer Herkunft gefandet werden dürfen. Da heißt es dann im Sprechgebrauch des Behördenamtsdeutsch: Täter gehört einer völkischen Gruppe an.

  94. Ich finde, keine passt besser als Bürgermeisterin für die Hauptstadt der Parasiten, als Renate Künast. Als Hauptstadt Deutschlands sollte Berlin aber schleunigst wieder abgelöst werden.

  95. Was regt man sich da auf? Ob Wowereit oder Künast, spielt eh keine grosse Rolle. Mit beiden geht es munter bergab mit dem eh schon dreckigen und verlausten Berlin.

    PI: Berlin ist weniger verkommen als das bayerische und kleinkarierte Augsburg!

  96. #102 TheNormalbuerger

    wieviele normale Berliner gibt es denn noch? Seit 40 Jahren gibt es in Berlin eine Negativauslese, Schrott zieht hin, und Leistungsträger wandern ab. Laut letzter Umfrage 70% für Rot-Grün. Berlin hat fertig. 🙁

  97. Ach du …. Berlin ist wie eine Karikatur des gesamten Kontinents, die größte Freiluftirrenanstalt Europas. Hab Mitleid mit den Leuten, die dort wohnen MÜSSEN (weil sie nicht weg können, ihr Herz an dieser Stadt hängt etc.)

    PI: Hast Du überhaupt Ahnung von Berlin?

  98. Diese durchgeknallte Tante wird mit ihrer radikalen und völlig verblendeten Betonkopf-Mischpoke mehr Schaden in Berlin anrichten als die Russen anno `45.

  99. #115 DeutschIsBeautiful (06. Nov 2010 17:40)

    Bleibt festzustellen,dass wir „unterm Srich“ dieselbe Meinung vertreten, nur eben mit unterschiedlichem Vokabular!
    Konzentrieren wir uns nun wieder auf den Gegner!

  100. #120 derprediger (06. Nov 2010 18:15)

    Konzentrieren wir uns nun wieder auf den Gegner!

    Jau, Attacke

  101. #63 Ilkay (06. Nov 2010 12:11)

    Ich habe auch nie behauptet, dass ich etwas gegen Türken oder Muslime habe. Im Gegenteil, ich kann sogar sagen, dass ich welche als Freunde habe. Ich habe nur ein großes Problem damit, wenn Menschen, egal welcher Couleur sich aufführen, wie die sprichwörtliche Axt im Wald. Was mich aber regelrecht ankotzt sind unsere Volksverräter, die auch gegen den Willen des Volkes, solchen Integrationsverweigerern Zucker in den Arsch blasen.

  102. #119 BePe (06. Nov 2010 17:51)

    wieviele normale Berliner gibt es denn noch?

    Da kann ich leider nicht mit genauen Zahlen dienen. Und für eine guten Ausgang der Wahl im nächsten Jahr gibt es auch keine Garantie.

    Man hofft, wünscht, … .

    Leider wird diese Welt von Deppen, Ignoranten und Mitläufern regiert. Denn diese sind in der Überzahl.

  103. #126 ThePit (06. Nov 2010 18:43)

    Das habe ich Ihnen auch nicht unterstellt. Das war eine allgemeine Aussage.
    Auch ich bin der Meinung, dass die Hauptschuld bei der Politik liegt.
    Dieser abgehobene Haufen, der sich regelmässig Schulterklopfend mit den MSM zeigt, sollte in vielen Ländern Europas aus deren Elfenbeintürmen gejagt werden!
    Und viele, der sich selbst schimpfenden Journalisten, gleich hinterher.

    Meine Befürchtung ist nur, dass wieder nichts passieren wird ausser viel vergeudete Luft verblasen und der Souverän zur Eigeninitiativen greift.
    Und das dies nicht ohne Blutvergiessen abgehen wird ist leider eine Tatsache.
    Das es nicht die erwischen wird die es verdient hätten eine weitere…

  104. # 119

    in Augsburg gibts auch 31 Moscheen, 4 weniger als in Berlin!!!! Obwohl Augsburg 35 x kleiner ist als Berlin!!!!

  105. # 110

    Auswandern in die Türkei, da gibts auch nicht weniger Türken um mich rum, als in Nürnberg—–

    Aber eine schöne Wohnung kostet in der Türkei nur 250 EUR Miete, die Lebensmittel sind billiger und du brauchst keine Angst zu haben, in der U-Bahn verprügelt zu werden…

    Und die Sonne scheint öfter, es ist warm, im Winter kein Schnee, du brauchst keine Winterreifen, das Meer ist ganz nah…

    Es gibt keine Falschparker, die Autofahrer rasen nicht durch 30er Zonen, es gibt keine Pinguine und wenige Kopftuchwindelträgerinnen…

    Manko: der Schnaps ist oft verdünnt oder gepanscht, der Wein ist aber gut! Die Kirche ist ein Museeum, der Pfarrer ist bewaffnet, die Kirche ist mit Natostacheldraht umzingelt…

    Es gibt keine Linken die demonstrieren…..

  106. #130 hundertsechzigmilliarden (06. Nov 2010 19:38)

    In Berlin gibt es schon so viele Moscheen?!
    Da habe ich ja Glück, dass ich am Stadtrand wohne.

  107. Berlin ist nicht mehr zu retten. Besonders schön war die Stadt noch nie, aber in Zukunft sollte man erst recht einen Bogen um diese Kloake machen.

  108. Der Machtergreifung der Anti-Deutschen und Antisimiten steht nichts mehr im Weg…Die Frage ist, was soll man dagegen machen?

  109. Wer sich freiwillig meldet, um in dieser von scheinheilígen deutschen Abstaubern und mohammedanischen Parasiten wimmelnden Stadt das Zepter zu schwingen, muss einen an der Waffel haben. Dass die Künast für diesen Job prädestiniert ist, bezeifle ich nicht. Wenn sie Wowereit beseitigt hat, werden wir in den Nachrichten oft von ihr hören: Wenn sie kreischend die Stimme erhebt, um für die von finanziellen Krisen geschüttelte Hauptstadt ein paar Milliarden mehr einzufordern. Man kann nur hoffen, dass die anderen Bundesländer ihr etwas husten werden.

  110. #134 bambi3 (06. Nov 2010 20:12)

    Ich hab so das Gefühl, dass die Oberschlaumeier hier Berlin noch nie gesehen haben.

    Bei einigen hab ich das auch. Ist halt der ruf der Berlin vorrauseilt. Und meine Güte wenn ich mir Hamburg so anschaue, oder das Frankfurter Bahnhofsviertel. Jede Grosstadt, aber auch mittlerweile die mittleren und kleinen kämpfen mit den gleichen Problemen. Auch wenn Berlin, grad im historischem Kontext immer etwas „speziell“ war.

  111. Ergänzung 136

    Komischweise ist Hamburg was das Kartoffelschälen angeht Berlin vorraus und München wenn es um Totschlag in den Öffentlichen geht.
    Frankfurt hat die härteste Drogenszene. Ist halt alles Deutschland, und wer auf Berlin scheisst, scheisst auf die Nation. Ebenso wenn es um andere Städte geht. Lokalpatriotismus mag beim Fussball ganz dufte sein, wenn es aber um die Verteidigung unserer Heimat geht ist er in dieser Form unangebracht.

  112. In Euren Kommentaren kann man immer heraushören, daß ab 2011 Berlin von Grün/Rot regiert werden könnte (mit der Künast als reg. BM).

    Dem ist gar nicht so; diese beiden Parteien werden sich beharken,daß die Fetzen fliegen.
    Herr Henkel von der CDU (das ist der Mann,der unseren Herrn Stadtkewitz aus der CDU schasste), bietet sich jetzt schon als Partner für Frau Künast an,wie er heute abend im Fernsehen (rbb) stolz und voller Zuversicht verkündete.

    Das ist dann d i e Chance für die neue „Freiheit“; denn einen Schmusekurs zu den unsäglichen Grünen werden in Berlin bestimmt nicht alle CDU-Stammwähler mitmachen.

  113. Seit Jahren kann sich Berlin nur noch mit dem Länderfinanzausgleich, den Bundesergänzungszuweisungen… finanziell über Wasser halten. Eine RB Kühnknast wird den Geldtopf noch weiter öffnen, ständig die knappen Kassen bemängeln, und lautstark nach höheren Hilfen schreien.
    Dann müßte es doch dem verblödeststen deutschen Michel langsam dämmern, daß linke Geldverteiler (und hierzu zähle ich auch die Merkel-CDU) geradewegs in die Insolvenz führen.

    Berliner lesen den nächsten Absatz bitte nicht!

    Hoffentlich setzt sie möglichst viele Ziele durch, denn dann ist Berlin Anfang 2013 endgültig pleite. Gerade noch rechtzeitig zur Bundestagswahl.

  114. Die Hauptstadt kreoiert zuerst an der grünen Pest und dann der Rest des Landes.

    Wer rotzgrün wählt, hats nicht anders verdient. All das soll und muß untergehn.

    Ein Volk, das diesen Müll wählt, verdient die Vernichtung.

  115. #131 hundertsechzigmilliarden (06. Nov 2010 19:44)

    Sorry. Von welcher Türkei sprechen Sie?
    Istanbul ist um nichts billiger als Deutschland. Im Gegenteil. Verglichen mit dem Durchschnittseinkommen ist Istanbul um ein vielfaches teurer als Deutschland.
    Gut. Das mit der U-Bahn mag stimmen. Weils halt keine gibt und auch das mit der Sonne ist wohl war.
    Priester sind nicht bewaffnet (obwohl sie es öftermal sein sollten) und ich habe auch keinen Stacheldraht um Kirchen gesehen. Maximal dann wenn die Kirchen zu Ziegenställen „umfunktioniert“ wurden.
    Das mit dem 30iger Zonen unterschreib ich sofort. Die gibts nämlich auch nicht 🙂

  116. “ Bin kein Berliner Masoschist „“!!!!
    Meine Stimme bekommen diese liks, grünen,
    islamisten, faschisten Unterstützer bestimmt nicht.
    Die geößte Umweltverschmutzung in der Welt ist der Is lam, Scharia, und der KOran.
    Dagegen unternehmen diese selbsternannten Menschenrechtsverteidiger und Umweltschützer
    leider gar nichts!!!!!!!
    Sie dürfen nicht gewählt werden!!!
    Unter 5% mit ihnen!!!

  117. #139 Smyrna (06. Nov 2010 21:09)
    Da sollte der nette sympathische Rene von nebenan, langsam in die Hufe kommen!

Comments are closed.