Wahnsinn im deutschen FernsehenGrundsätzlich schaue ich mir keine Talkshows im deutschen Fernsehen mehr an, denn dort findet keine Diskussion im eigentlichen Sinne statt. Dort wird lediglich vorgegeben, auf welchem Niveau und über welche Themen diskutiert werden darf. Was als Bildungsauftrag der deutschen Medien daher kommt, ist nichts weiter als Bevormundung und politische Zurechtweisung der deutschen Bürger.

(Von Tangsir)

Nicht anders war es, als ich am Freitag den Fehler machte, auf SWR3 die Talkshow Nachtcafé anzuschauen. Neben einem langweilenden glatzköpfigen Rentner namens Wieland Backes (in diesen Momenten frage ich mich, warum gerade solche Typen von Migrantengewalt verschont bleiben), saßen in der illustren Runde gleich drei Türken, die Bundesbeauftragte für Hintergrundmigration Böhmer, Udo Ulfoktte, eine Lehrerin und ein weiterer Deutscher, dessen Worthülsen dermassen abstoßend waren, dass ich seinen Namen nicht einmal hier erwähnen werde.

In diese Sendung ging es also schon wieder um das leidige Thema Türken und Muslime, als ob es hierbei überhaupt noch Klärungsbedarf gäbe. Die Unkosten und Honorar der Gäste hatten schon die GEZ-Zahler bezahlt, und so machten sich unsere drei Türken, Frau Böhmer und der namenlose Deutsche in der Runde daran, den Deutschen mal wieder zu erklären, was für Idioten sie eigentlich sind, und dass die Probleme immer und einseitig bei der deutschen Politik und Gesellschaft liegen.

Weiter lesen auf tangsir2569.wordpress.com…

Video der Sendung:

Teil 1:

Teil 2:

image_pdfimage_print

 

129 KOMMENTARE

  1. Wieland Backes war schon immer mehr, als meine Nerven verkraften. Aus Gesundkeitsgründen werde ich darauf verzichten, mir das anzuschauen. Ein Fläschchen trockener Roter (haram!) tut mir sicher besser.

  2. Das Zitat von dem ersten Jungtürken “Man hat mir nichts angeboten, man hat mir keine Hoffnung gegeben.” erinnert mich an den weinerlichen Titel von Peter Grafs (RIP) nie erschienenem Buch „Ich musste immer kämpfen“

  3. Was bildet dieses Rotzblag sich übehaupt ein,und was bekommt das Publikum fürs klatschen,das wäre noch mal interessant zu wissen.Dank GEZ bezahlen wir so etwas ja alle mit. Würg!

  4. Sorry PI! Wertde ich mir definitiv nicht anschauen! Das Wetter ist schon schlecht genug zum Wochenende… und die Kommentare reichen mir!

  5. #5 MohaMettBroetchen

    Was soll das bringen, die GEZ abzuschaffen? Dann werden die Propagandamittel eben aus Steuergeldern bezahlt. Davon abgesehen, werden die Rundfunkgebühren sowieso in 2 Jahren in eine Medienabgabe für jeden Haushalt umgewandelt – dann kann sich der Zahlung keiner mehr entziehen …

  6. Der Schauspieler-Türke hat nur Stuss gelabert. „Meine Oma hatte 3 Jobs: Schlachterin, Putze und Mutter“. So gerechnet können wohl die meisten Frauen 3 Jobs für sich in Anspruch nehmen.

    „Wir (Türken) mussten Deutschland aufbauen.“

    Diese Geschichts-Revision verbreitet sich immer mehr 🙁
    Ich kann die Sülze nicht mehr hören.
    1) Der Typ schon mal gar nicht, weil zu jung und 2) zur Zeit der Gastarbeiter hatte die Türkei eine Militär-Regierung, hatte gewaltige Arbeitslosenzahlen und stand kurz vor dem Bürgerkrieg und war froh über jeden Arbeitslose der abhaute.
    Tut doch nicht so, als wenn ihr eure tollen Ingenieur-Jobs aufgegeben hättet, um hier Mülltonnen zu leeren.

    Nun hatte die ARD Mitleid und gab dem Jungen ohne jegliche Ausbildung ne Rolle in der Lindenstraße. Als Serien-Darsteller bei der ARD bringt der jetzt mehr Geld nach Hause als es ein durchschnittlicher Familienvater in Deutschland schafft.

  7. @ Alle:

    Lest auch bitte den Artikel zu Ende. Der ist echt sau geil, wenn ich das so sagen darf 😀

    Zitat:
    …Zunächst erklärte uns Hüseyin Ekici die Versäumnisse der deutschen Gesellschaft gegenüber den hier lebenden Türken, und nannte auch gleich den Grund dafür warum er lediglich einen Hauptschulabschluss besitzt und er es nicht zum Nuklear- und Quantenphysiker gebracht hat, so wie es viele andere türkische Nobelpreisträger vor ihm, in der glorreichen Geschichte des osmanischen Reiches und später der Republik Türkei vorgemacht haben:

    “Man hat mir nichts angeboten, man hat mir keine Hoffnung gegeben.”

    Und weil ihm darüberhinaus ein deutscher Lehrer einmal den Handschlag verweigert hatte und man auch sonst mit den deutschen Lehrern keine kumpelhafte Beziehung aufbauen konnte, hat unser süßer Hüseyin in der deutschen Schule total versagt. Später dann auf der Strasse hat man ihm zwar nichts angeboten und auch keine Hoffnung gemacht den kriminellen Weg einzuschlagen, aber unser Ekici hat es dennoch geschafft ein ganz erfolgreicher kleiner Gauner zu werden. ,

  8. Eine Ansammllung Bekloppter.

    Ulfkotte konnte man auch vergessen. Seine Aussage wir sollten nut den Armenier wie umgehen wie die Türken – ausweisen war Schmonzes. So einen Käse können wir uns abschminken.

    Der Exkiiminelle Jungtürke war unterirdisch.

  9. Habe gerade meinen Austritt aus der evangelischen Kirche beschlossen und an Herrn Schneider, folgende Mail geschickt.

    Sehr geehrter Herr Schneider,

    sie sehen auf dem ersten Bild ein, im Namen von Allah dem Barmherzigen, getötetes (vermutlich christliches) Mädchen, aus Indonesien.

    ist es christlich so etwas, wie auf dem ersten Bild, auch nur noch so indirekt, wo auch immer auf der Welt zu unterstützen? Indem man sich mit der Materie, nicht auseinandersetzt aber, durch öffentliche Bemerkungen, über den Islam, so etwas verharmlost!

    Denn die eine oder andere Äußerung, so manches “Funktionärs” der evangelischen Kirche, über den Islam, zeugte von absoluter Unkenntnis desselben. Zumindest hatte ich erwartet dass Sie und andere “Funktionäre”, sich mit der Materie rudimentär vertraut machen und zumindest den Koran lesen, sich über die Hadithen wenigstens grob informieren.

    Ich entnehme, Ihren Äusserungen dass Sie das nicht taten, denn sonst hätten Sie unmöglich als Mensch, UND GANZ BESONDERS ALS CHRIST, den grausamen Forderungen, in Form von Suren, nicht indirekt zugestimmt, indem Sie öffentlich behaupten “Der Islam ist hier angekommen”.

    Um Ihnen wenigstens einen minimalen Eindruck zu vermitteln, was ich und mit mir, der größte Teil der Menschen, in der evangelischen Kirche, in Deutschland und mit Sicherheit die meisten Christen überhaupt meinen, habe ich für Sie eine, relativ “harmlose” Sure “ausgesucht”, es gibt wesentlich grausamere, wo es beispielsweise, um das wiederholte Verbrennen der Haut geht…

    (z.B. Sure 2, Vers 191:…erschlagt die Ungläubigen, wo immer ihr Sie findet…)

    Die Ungläubigen, das sind Sie, ich und alle Christen, Juden, Buddhisten…

    So erklärt sich auch, dass alle islamistischen Anschläge, seit 09.11. und davor, die explizite Umsetzung der Befehle, des Korans, Ungläubige zu töten, waren und sind. Nicht wenige Attentäter (Mörder), berufen sich im Namen von Allah, auf genau diese eben erwähnten Suren.

    Vielleicht denken Sie, auch sinngemäß über den Koran: “Ein altes Buch, was solls”
    Dem ist nicht so. Denn für gläubige Muslime, ist diese Buch voller Gewaltaufrufe, ALLAHs WORT und dieses gilt für alle Zeiten und darf unter keinen Umständen geändert werden.

    Vielleicht wussten Sie auch noch nicht, dass es in vielen islamisch beherrschten Ländern und Gebieten, nach wie vor, gängige Praxis ist, Dieben die Hand abzuschneiden…

    … dass es im Internet jede Menge Videos gibt, bei denen Menschen, bei vollem Bewusstsein der Kopf abgeschnitten wird…

    http://www.truthtube.tv/play.php?vid=1927

    Achtung sehr harte Bilder! aber Alltag in einigen Teilen der Welt

    … dass im Iran, homosexuelle grausam gehängt werden…

    …dass alle Juden, laut Koran Affen und Schweine sind…

    …dass das Wort, Islam übersetzt, eben nicht Frieden heißt, sondern Unterwerfung…

    … das an muslimischen Mädchen und Frauen in Europa, in Deutschland hunderte “Ehrenmorde” begangen werden.

    Es ist für mich als Mensch, als getaufter Protestant (obwohl ich nie ein Kirchgänger war), als jemand der im Religionsunterricht, das friedliche, christliche (liebende) menschliche verinnerlich hat, absolut unvereinbar, einen hohen “Funktionär” in der selben Kirche zu wissen, der (wenn auch bestenfalls) aus Unkenntnis, derartige Gräul, indirekt, als Teil unserer Gesellschaft bezeichnet.

    Schon lange dachte ich über einen Austritt aus der evangelischen Kirche, in der ich mich früher heimisch fühlte, gerade weil, diese sich modern, säkular präsentiert und ohne große Rituale und Dogmen auskommt, nach.

    Sie haben es letztendlich geschafft, mit Ihrer Aussage ” Der Islam ist hier angekommen. Ich hoffe Sie verstehen meinen Schritt, aus der evangelischen Kirche auszutreten.

    Ich werde mich bemühen, viele andere Menschen, in der evangelischen Kirche (und auch aus anderen christlichen Gemeinschaften) zu dem selben Schritt zu bewegen, aus Protest gegen Ihre Haltung, auch wenn diese, aus Ihrer, von mir vermuteten, Unkenntnis stammt.

    Berufsbedingt, als EDV Dozent, kenne ich sehr viele Menschen und habe täglich mit sehr vielen zu tun, und komme mit diesen, täglich in längere Gespräche.

    Vielleicht hat das ganze, wenigstens eine gute Seite. Denn ich werde nach meinem baldigen Austritt, aus der evangelischen Kirche Deutschland, wieder am Sonntag in die Kirche gehen. Um nach dem Gottesdienst, Flugblätter zu verteilen, und mit Menschen ins Gespräch zu kommen, sie dazu zu bewegen, wie erwähnt, aus Protest gegen ihre Haltung, es mir nach zu machen.

    Jetzt habe ich mich, beim schreiben dieser Zeilen, selbst so sehr in Rage gebracht, nicht zuletzt wegen der beiden Bilder und dem Video (der Link weiter oben), dass ich sie abschließend Fragen möchte.

    Sind Sie wirklich Christ?

    Mit freundlichen Grüßen.

    ich bleibe anonym, ich möchte nicht, dass vielleicht ein Pfarrer, aus meiner Nähe, versucht, mich auf den “rechten” Weg, zurück zu führen.

  10. Ich wünsche mir eine Talkshow, in der mal die „Bereicherten“ zu Wort kommen: eine Mutter, die ihre in der Schule gemobbten weißen Kinder mittags wieder aufbauen muss, ein paar deutsche Jugendliche, die sich in ihrem Viertel nicht mehr auf die Straße trauen können, einen verprügelten Schwulen, einen Lehrer, der seine Schule nicht mehr wiedererkennt und sich ständig gegen Beleidigungen wehren muss, statt unterrichten zu können usw. usw. ….

    In dieser Talkshow dürfte natürlich auch ein Quotentürke mitmachen. Der wäre wahrscheinlich ganz still und friedlich – denn stark sind sie immer nur im Kollektiv ….

  11. Was mich mit am meisten seit der Integrationsdebatte durch Herrn Sarrazin enttäuscht hat, sind u.a. auch die Medien. Daß die meisten von den so weit links angehaucht sind, war mir bisher eigentlich nicht bewußt und bin nun eines besseren über die politische Einstellung der meisten Medien belehrt worden.
    Ab sofort werde ich unsere Medien kritischer betrachten und auch nicht alles sofort als bare Münze nehmen.
    Danke an Herrn Sarrazin auch für diese neue
    Erkenntnis, die mir die Augen geöffnet hat!

  12. #16 Basecap (06. Nov 2010 13:38)

    Deswegen wird er so gern eingeladen.
    Als Beispiel wie Argumentationslos die Islamkritiker sind.

  13. Wieland Backes ist OK. Ich weis gar nicht was manche hier haben. Ein sachlicher und unaufgeregter Typ.
    Es soll auch welche geben die nicht auf Krieg mit den Muslimen aus sind.
    Auch wenn die Sendung nun nicht jedem passte, auch so eine kann ich akzeptieren.
    Was alles weggelassen wurde können sich die meisten selbst denken.
    Und wie es weiter geht wenn das zu seicht wird auch.

  14. War mal wieder eine tolle Diskussionssendung. Man lädt zwei (völlig atypisch) gebildete Türken mit akzentfreiem deutsch ein, zusätzlich einen eher typischen Türken ohne jegliche Bildung, der es aber durch irgendein fragwürdiges Casting doch zu einer Nebenrolle in einer blödsinnigen Seifenoper gebracht hat, die ständig-tagträumerische Böhmer mit ihren abstrusen Gedankengängen, einen Familienvater, der vor lauter Multi-Kulti-Fanatismus seine beiden Kinder für ein bevölkerungspolitisches Experiment zur Verfügung stellt und eine Schullehrerin, die nach eigener Aussage gar nicht so recht weiß, was an ihrer Schule so vor sich geht.

    Die ganze Runde ist sich dann ganz schnell einig, dass die Probleme mit Immigranten aus dem muslimischen Bereich natürlich einzig und allein auf die bösen Deutschen mit ihrer Ausgrenzung zurückzuführen sind und dass die böse deutsche Gesellschaft verhindert, dass lauter Akademiker und Wissenschaftler aus unseren anatolischen Talenten werden.

    Für mich die Krönung, welch lustige neue Berufe sich die Böhmer schon ausgedacht hat, um die Migrationsindustrie weiter aufzublähen: War das ein „Integrationslotse“ oder so ähnlich? Und natürlich Myriaden von Pädagogen, Psychologen, Soziologen, Streetworkern usw. usw., die unsere Kulturbereicher brauchen, um sich in einer simplen Schule auch ernstgenommen und genug umsorgt zu fühlen.

    Der Schwachsinn in unserem Land scheint keine Grenzen mehr zu kennen…

  15. Mal abgesehen davon, bin ich für getrennte Schulen! Für Türken türkische, für Deutsche deutsche Schule (da dürfen dann auch alle rein die Deutsch sein wollen!)

    Dann klappt es auch besser mit der freiwilligen Rückreise… 😉

  16. Bzgl. der Feststellung: „Wenn alle Muslime dumm wären, wie sehe es dann mit Pierre Vogel aus, der ist doch Konvertit!“

    Na das nenn ich mal ein klassisches Eigentor! 😆

    Jetzt kommt schon zum dritten Mal das Wort „Hybrid“ vor, ein neues Kunstwort anstelle Deutsch-Türkisch?

  17. Der Rütli-Schüler, der von dort geflogen ist, weil er statt in der Schule in der Türkei war (musste da was klären, trotz Schulpflicht, ja, nee, is klar),
    und der danach nicht mehr zur Schule ging, weil die Lehrer doof zu ihm gewesen seien, bezieht das auf sein Türkensein.

    Der glaubt das ja scheinbar wirklich.

  18. @ Tangsir

    Du hast eine sehr gute Zusammenfassung und Analyse dieser Talkshow Nachtcafé verfasst, auch wenn ich sie nicht gesehen habe. Du appellierst an jeden sich „diese Sendungen nicht weiter anzuschauen“. Damit rennst du bei mir offene Türen ein, denn ich habe mir damals, als diese unseligen Propagandashows mit und ohne Sarrazin liefen geschworen, sowas nicht mehr anzuschauen. Schon alleine meiner Gesundheit zuliebe.

    Aber eines interessiert mich: Du hast eine tolle Homepage mit dem Schwerpunkt Iran. Bist du selbst Iraner? Wenn ja, würde das wieder mal bestätigen, dass nicht die Menschen aus dem islamischen Raum das Problem sind, sondern dass ausschließlich der Islam die Wurzel allen Übels ist.

  19. Der gebriefte™ Jammertürke von der Rütlischule:

    “Man hat mir keine Hoffnung gegeben, man hat mir nichts angeboten.”

    Ich dachte erst der redet vielleicht von einem popeligen iPhone, was ihm die geizige Kartoffelgesellschaft vorenthalten hat, als kleines Dankeschön dafür dass er 1-2x die Woche regelmässig zur Schule kommt…

    Aber nein, der begnadete GangstaRapper meint ein Tonstudio! Die böse, deutsche Nazi-Gesellschaft hat ihm doch glatt ein Tonstudio im Werte von € 50.000,- vorenthalten! So musste er zwangsläufig Hass auf dieses Land entwickeln, weil „man kriegt nix geboten!“ (ab ca. min. 12:30)

  20. Es ist eigentlich die Zeit viel zu schade, solche Sendungen anzusehen. Es wird nur dumm herumdiskutiert und am Ende haben sich alle lieb. In der Praxis wird sich daran nicht viel ändern. Und die Schuldigen dafür sind längst gestorben oder beziehen ihre fette Pension.

  21. In Amerika werden die Republikaner hoffentlich ihr Versprechen einlösen, dem linksextremistischen Staatssfunk PBS und NPR die Steuergelder zu entziehen. Warum soll das nicht bei uns möglich sein???

    Es ist Zeit, ARD und ZDF trockenzulegen! Wie RTL und Sat.1 sollen sie ihren Müll gefälligst durch legale Methoden finanzieren, anstatt sich auf mafiöse GEZ-Strukturen stützen zu können!

  22. Schulschwänzer und Türkeireisender Hüseyin Ekici trifft in keinsterweise eine Schuld (was passiert wird möchte er nicht sagen)an seinem Versagen, die liegt – ganz klar – bei den a)Lehrern oder b)Polizei und sagt uns noch dazu „das wir ein Volk in diesem Land sind“ erkennt aber nicht, dass es mehr bedarf als nur im gleichen Land zu sein (sich aufzuhalten).

  23. #18 WahrerSozialDemokrat (06. Nov 2010 13:43)

    In Talkshows ist er eher kontraproduktiv! Man sollte halt nicht alles sagen was man denkt!

    Das seh ich allerdings auch so. Unter Aufgeklärten oder zumindest Interessierten mögen seine Lösungsvorschlage Anklang finden. Die breite Masse der Fernsehzuschauer ist da sicherlich überfordert, tut sie sich doch freiwillig diese ideologisch verblendeten Gutmenschen-Sender an. Gegen diese Gehirnwäsche kann kein Ulfkotte anstinken.
    Konnte die Sendung leider nicht länger als 15 Minuten anschauen. Hatte mich so aufs Wochenende gefreut, dass ich nach ein paar Sätzen von dieser unsäglichen Böhmer abschalten musste, um es mir nicht nachhaltig zu versauen. Dieser Bratapfel entwickelt sich bei mir zu einem weiteren extremen Feindbild. Hab ja jetzt schon keinen Platz mehr in meinem Gruselkabinett. 🙂

  24. Es ist gut, dass im Fernsehen über Integration geredet wird. Jede Sendung verlängert die notwendige Diskussion über das heikle Thema, wenn uns Zuschauern auch nicht immer alles so passt. Die Diskussion muss am laufen gehalten werden. Und diesmal hat mir Ulfkotte wirklich gut gefallen.
    Die ihn hier kritisieren, werden ja erst gar nicht zur Sendung eingeladen. Und wer wie Ulfkotte in so einer Sendung sitzt, hat auch mit den Tücken der Medien zu kämpfen. Ich jedenfalls fände es sehr anstrengend, ständig von einer Kamera ins Bild genommen zu werden, von Talkgästen angegriffen zu werden und dann noch schnell und klug zu kontern.
    Also lassen wir mal die Kirche im Dorf. Ulfkotte hat es gut gemacht.

  25. Der Türke Hüseyin Ekici war auf der einen Seite eine Zumutung, andererseits ein Beweis, wie ausgesprochen dumm diese Leute sind.
    Sogar die Böhmer hatte nur mitleidsvolle Blicke übrig, wenn dieser Blödmann seinen Mund öffnete.
    Die liefern selbst täglich aufs neue Beweise, daß Herr Sarrazin recht hat.

  26. #36 LinksLiegenLassen (06. Nov 2010 14:22)

    ARD und ZDF trockenzulegen wird NIE in Erwägung gezogen werden, es sich bei diesen um die Propagandaorgane der jeweiligen Regierung handelt.

  27. #6 wolfi

    Das Zitat von dem ersten Jungtürken “Man hat mir nichts angeboten, man hat mir keine Hoffnung gegeben.” erinnert mich an den weinerlichen Titel von Peter Grafs (RIP) nie erschienenem Buch “Ich musste immer kämpfen”“

    Tja dieser Junktürke kann als integriert gelten, hat er doch gelernt, grundsätzlich sind immer die Deutschen an allem schuld.

    Und für solche miserablen multikulti Propagandasendungen zahle ich GEZ-Zwangsgebühren.

  28. #44 WahrerSozialDemokrat (06. Nov 2010 14:34)
    Wieland Backes: “Hüseyin erzälen sie noch was von sich! Sie sitzen hier und nicht im Knast!”
    ————————-
    Ulfkotte: Das sage ich ja. Die Intelligenten gehen weg, die Dummen bleiben hier.
    Backes zum Kabarettist: Und Sie bleiben hier?!

  29. OT
    Achtung, Terrorgefahr! Bild schreibt:

    Deutschland gerät immer mehr ins Fadenkreuz des Terror-Netzwerkes al-Qaida! Offenbar gibt es konkrete Hinweise vom FBI auf mögliche Hinweise.

    Zum Glück gibt es konkrete Hinweise auf mögliche Hinweise.

  30. Wahnsinn und Lügen bis sich die Balken biegen.
    Wir haben erst mal GASTARBEITER ins Land geholt und nicht wie immer wieder versucht wird uns einzureden Zuwanderer.
    Gastarbeiter sagt ja hier temporär zur Arbeit herzukommen.
    Keiner hätte damals erwartet das die – übrigens nur die Muslime – hier im Land bleiben.
    Mit dieser Grndlüge fängt diese Diskussion schon mal an und es wird Zeit das mal laut zu sagen. Denn alles was auf dieser Lüge aufgebaut wird ist GRUNDSÄTZLICH FALSCH1

  31. Das Konzept der Türken und Araber gegen die Islamophobie ist die „Mitleidsnummer“.

    Es hält sich bei den Musels das hartnäckige Weltbild des gutmenschlichen, naiven „Weißen“.Eben Beute

  32. Auch hier wurde wieder dem Staatsziel „Umvolkung“ gefrönt.
    Udo Ulfkotte hat sich zwar tapfer geschlagen, aber …
    Die eigentlichen Problemekamen nicht zur Sprache …

  33. #25 Jochen10

    Wieland Backes ist OK. Ich weis gar nicht was manche hier haben. Ein sachlicher und unaufgeregter Typ.
    Es soll auch welche geben die nicht auf Krieg mit den Muslimen aus sind.

    Hier dann mal ein grosses Quiz.
    In welcher Religion herrscht in sämtlichen
    Gebieten des Universums, in denen sie nicht
    vorherrscht, per göttlichem Befehl, so lange
    Krieg, als bis dort eben die eine Religion
    alle anderen verdrängt, vernichtet,
    ausgerottet hat ? Na ? …ne Idee ?

    kleiner Tip : Schon mal was vom Dar al-Harb gehört ? Dem Haus des Krieges ?
    …und dem Dar al-Islam , dem Haus des Friedens ?

    OK – noch ein Tip:

    Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten,
    zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen.
    Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“


    Welche Religion, zu der auch der zitierte Religionsführer angehört dem Haager Landkriegsordnung sowie Genfer Konvention damit am Allerwehrtesten langgehen ?
    Also welche Religion ist also ständig im Krieg mit sämtlichen anderen Religionen und Atheisten.
    Tja ich weiss, … ist schwer drauf zu kommen, weil, alles ist so schön friedlich hier. 🙂

  34. Wie der junge „Türke“ seine kriminelle Vergangenheit permanent und ungebrochen schönt und verteidigt und „begründet“, wie er frech auf den deutschen Staat (diesmal nur verbal) dreinschlägt, und wie so ein „Fatzke“ dann von der ARD als „neuer Star“ entdeckt wird – und in der Lindenstraße demnächst wohl „berühmt“ werden darf … DAS HAT SCHON WAS !!!

    Die Medienmacher als „altlinke“ 68er haben wohl schon dermaßen viel (ZUVIEL) an Rebellion (gegen einen 1A-Staat) ausgelebt, daß sie diesmal den entgegengesetzten Weg probieren: STIEFELLECKEN, unterwürfig sein gegenüber kriminell eingestellten, denen sie die ganze Macht gerne überreichen möchten, auf daß sie und alle schön gequält werden in aller Zukunft

    (PS: heißt das Krankheitsbild MASOCHISMUS?)

  35. Mein Mann und ich haben uns mittlerweile angewöhnt, die Öffentlich-Rechtlichen als „Erziehungs-TV“ und die Privaten als „Unterschichten-TV“ zu bezeichnen und uns deshalb Sky angeschafft.
    Der monatliche Geldbetrag schmerzt zwar schon ein wenig, wenn man die vielen Wiederholungen bedenkt, aber ich sage immer, es ist das Geld wert, dass man sich nicht diesen volkserzieherischen Müll mehr reinziehen muss. Außerdem hat man kaum Werbung.

  36. @#40 menschenfreund 10 (06. Nov 2010 14:29)

    Einverstanden mit dem Ulfkotte-Lob ! Und Ulfkotte hat mit seinem gut aufgesagten (wurde leider einmal mehr frech unterbrochen) Koran-Zitat super gepunktet !

    Und er war allein ! Chapeau !

    Trotzdem fehlt so unendlich viel, was hätte gesagt werden müssen in dieser Runde – und das tut (mir) weh …

  37. #54 Lucilla

    Sky Deutschland gilt als das Gesellenstück des eher linken Murdoch Sohns, der bei Erfolg die gesamte News Corp. übernehmen soll. Murdochs Sohn wird dabei von einem saudischen Prinzen unterstützt, der bedauerlicherweise bereits auch Anteile an der News Corp. hält.

    Wer also verhindern möchte, dass das letzte große Mainstream-Medium, was noch halbwegs ernstgenommen werden kann, nicht auch in linke oder gar islamistische Hände fällt, sollte sich zweimal überlegen, ob er sein Sky-Abo behält!

  38. Noch etwas.

    Wir haben es momentan mit einer weltweiten Glorifizierung des „Teuflischen“ zu tun. Die Medien vermitteln andauernd solche Verhaltensweisen.

    Durch den Humanismus haben die „Weißen“ den Ruf eines Opferlamms.
    Unsere Musels glauben nun mehrheitlich daß Hitler Recht hatte und sie(die Südländer) teuflisch und überlegen sind.

  39. wer kommt eigentlich immer auf die idee, solche sachen auf livingscoop zu stellen??? diese seite ist so scheiße, puffert alle paar sekunden, so dass man gar nix mitkriegt!

  40. Ganz so schlimm fand ich die Sendung nun nicht! Aber ich bin auch mit wenigem zufrieden.

    Die Frage ist halt wie immer nur, wie wirkt es auf die noch nicht Aufgeklärten und noch Träumenden?

    Ich kann das nicht mehr beurteilen, ist schon zu fremd für mich…

  41. #58 Hausarrest (06. Nov 2010 15:04)

    Also bei mir hat es ohne Einschränkung funktioniert! Falls es bei mir aber mal „puffert“ schalte ich auf Pause, lass es in Ruhe „hochladen“ und schau es mir später dann an…

  42. Grundsätzlich:

    Wenn die Traumblase Multikulti in ihrer ganzen Schönheit gerade wieder frisch aufblüht
    und alles andere abgrundtief böse erscheint, muss der nächste Satz stets lauten:

    „ICH BIN ANDERER MEINUNG“!

  43. Also bitte, was habt ihr denn anderes erwartet. Fakten? Realität? BITTE !! Wenn einer in so einer Runde das Maul zu weit aufmacht passiert mit ihm das gleiche wie mit Frau Hermann.

    Wiederlich!

  44. Weiter lesen auf tangsir2569.wordpress.com…

    Ein sehr guter Kommentar zu dieser miserablen Sendung.
    Lest den gesamten Kommentar,er trifft den Nagel auf den Kopf.

    OOOOOH, ich krieg immer noch Ausschlag, wenn ich an diesen Hüseyin in der Sendung denke. Und keiner ausser Udo Ulfkotte hat seinem Gesülze widersprochen….

  45. Hat diese „wie-war-doch-gleich-der-Name-Tante“ ernsthaft behauptet WIR hätten die Türken geholt?

    #58 Hausarrest (06. Nov 2010 15:04) hat recht. Die Seite läd echt lahm, aber nach Böhmers Erguss war’s für mich zu viel.

  46. #56 LinksLiegenLassen
    Vielen Dank für die Info, aber mir bleibt leider nichts anderes übrig, wenn ich nicht komplett aufs Fernsehen verzichten will.
    Mein Mann arbeitet zwar bei der Telekom, deswegen streben wir langfritig T-Home Entertaine an, aber das funktioniert in unserer ländlichen Gegend wohl erst in ein paar Jahren.

  47. Ulfkotte sollte von solchen Sendungen fernbleiben. Dient er doch nur den Einschaltquoten. 5 Musel-Fans und Ulfkotte allein, das bringt auf jeden Fall mehr Zuschauer als wenn die Musels sich allein vor laufenden Kameras gegenseitig auf die Schulter klopfen würden.

  48. #42 malleusmaleficarum:

    Schön, dass Sie Ihren Nick auf @Argutus Ratschlag hin geändert haben. Ich freue mich immer wieder über Lernfähigkeit. 😉

  49. Ulfkotte kann seine guten Argumente irgendwie nicht vernünftig rüberbringen … wenn man sein Buch nicht kennt, kann man durch so eine Sendung leider nur Antipathien gegen ihn entwickeln. Hier müsste er dann doch versuchen sich geschickter auszudrücken und auch die Zahlen ihre eigene Sprache sprechen lassen, warum erzählt er nicht was die Integration von Muslimen kostet und lässt dann den Bürger sich seine Meinung darüber bilden, ob wir noch mehr von ihnen brauchen.

  50. Wir haben erst mal GASTARBEITER ins Land geholt

    Das ist eine einzige Lüge !!! Die sind von ganz allein gekommen. Mit Kußhand sogar. Zu Hause hatten sie kaum satt zu fressen, und die Bundesrepublik war für sie ein riesiges Huhn, was überdimensionale goldene Eier legt. Und von wegen, am Aufbau des Wirtschaftswunders mitgeholfen. Der Aufbau unseres Landes hat sie einen Scheißdreck interessiert. Die wollten sich nur die Taschen füllen, um dann so schnell wie möglich wieder zu verschwinden.

  51. #52 wolaufensie

    Hier dann mal ein grosses Quiz.
    In welcher Religion herrscht in sämtlichen
    Gebieten des Universums, in denen sie nicht
    vorherrscht, per göttlichem Befehl, so lange
    Krieg, als bis dort eben die eine Religion
    alle anderen verdrängt, vernichtet,
    ausgerottet hat ? Na ? …ne Idee ?

    Das ist ein Thema von zumeist Fundamentalisten und selbst dort umstritten wann und wann nicht Krieg.
    Papiermuslime interessiert das genauso wenig wie Papierchristen Tage wie Allerheiligen oder Allerseelen. Selbst die meisten „sogenannten gläubigen“ Muslime interessiert das nicht, zumal die gar nicht mal genau wissen an was sie denn nun glauben weil sie nicht den allergeringsten Dunst von ihrem Islam haben.
    Thema wird das nur wenn es zur Eskalation kommt weil es ausartet mit der verantwortungslosen Durchmischung.

  52. Warum wird mir eigentlich von meiner Regeirung permanent eingeredet, ich müsse „diese Leute“ mögen, wo sie ja schon mal hier sind?

    Warum müssen wir die denn noch für teures Geld integrieren, obwohl die das gar nicht wollen und hier nicht erwünscht sind. Merken die das nicht?

    Also wenn ich irgendwo nicht erwünscht bin, gehe ich…

  53. Ulfkottes Bücher sind gut und fundiert aber zum Vorträge halten und Diskutieren sollte er jemand Anderen schicken. Er verheddert sich leicht und man hat oft das Gefühl, er sei nicht vorbereitet. Dies versucht er dann durch Kraftausdrücke (verdammt nochmal..) oder durch sehr provokative Aussagen (Probleme mit der Verdummung..) auszugleichen. Das kann nicht gutgehen.

    So schadet er nur der Sache, nähmlich der Verhinderung der Ausbreitung des Islam.

    Und Somuncu hat insofern Recht, als dass Ulkotte nicht Lösungsorientiert diskutiert hat. Verweise auf das Ausland sind Ergänzungen aber nicht die Hauptsache. Hier hat er eine gute Chance gehabt Lösungen zu bringen, mehrheitsfähige Lösungen, siehe Schweiz mit Minaretverbot und jetzt demnächst am 28. Nov. die Abstimmung über die Ausschaffungsinitiative.

    Mein Rat: Bleiben Sie sachlich, verzetteln Sie sich nicht, bringen Sie Lösungen oder fordern Sie die Gegenseite auf Lösungen zu bringen, wenn sie behaupten, die Probleme streite ja keiner ab.

  54. Türken und Araber machen mir nur Sorgen. Angst, echte Angst machen mir so Gestalten wie diese Frau Prof. Dr. Maria Böhmer.

    Eine Böhmer kann in Deutschland mehr Schaden anrichten als zehntausend testosteronüberladene Jungmohammedaner mit dicker Goldkette, dicken Eiern, Prügelfrisur, Klappmesser und dreckigem Grinsen.

  55. Warum wird mir eigentlich von meiner Regeirung permanent eingeredet, ich müsse “diese Leute” mögen, wo sie ja schon mal hier sind?
    Weil diese Leute die Wirtschaft beflügeln und unterm Strich genau diejenigen, die uns diesen Unsinn einreden wollen, noch reicher machen als sie schon sind. Man muß nur die Geldströme verfolgen. Wir (Steuerzahler)finanzieren den inzwischen riesigen Moloch einer „Migrationsindustrie“, der vielen tausend Nichtsnutzen (damit sind diesmal nicht die Migranten gemeint)ein Einkommen sichert.
    Wer jetzt nach mehr Integrationsbemühungen, verbunden mit mehr Angeboten ruft, der fordert einen weiteren Ausbau dieser Industrie, natürlich mit unseren Steuergeldern. Leider reicht der Platz hier nicht aus, um näher ins Detail zu gehen. Aber interessant wäre so eine Analyse allemal.

  56. #27 WahrerSozialDemokrat (06. Nov 2010 14:00)

    Mal abgesehen davon, bin ich für getrennte Schulen! Für Türken türkische,…

    ich bin auch dafür! In der Türkei!

  57. Also so schlimm fand ich die Sendung jetzt nicht, gut bei unserem deutsch-türkischen „Schauspieler“ war oft Fremdschämen angesagt wenn er das Wort hatte, aber ansonsten wars ok. Finde sogar die Talkshows auf den kleineren Sendern haben oft mehr Eier als die großen bekannten Sendungen. Was fast immer fehlt ist das diskutieren über KONKRETE Maßnahmen, vorallem auch beim Thema Islam.

  58. Das ist ein Thema von zumeist Fundamentalisten und selbst dort umstritten wann und wann nicht Krieg.
    Papiermuslime interessiert das genauso wenig wie Papierchristen Tage wie Allerheiligen oder Allerseelen. Selbst die meisten „sogenannten gläubigen“ Muslime interessiert das nicht, zumal die gar nicht mal genau wissen an was sie denn nun glauben weil sie nicht den allergeringsten Dunst von ihrem Islam haben.

    Es gibt keinen moderaten oder
    nicht-moderaten Islam.
    Islam ist Islam und damit hat es sich

    Recep Taqiyya Erdogan >/blockquote>
    Das muss unser Thema sein, denn egal,
    wieviel die „gemässigten“ Musels vorgeben
    zu wissen oder nicht wissen, es kommt dort
    ,gemässit oder nicht, wo immer sie
    vermehrt auftreten, zu Instabilitäten
    von Demokratien . Da es im Islam per
    Religion ständigen Krieg gibt, denken die Musels natürlich auch von Kindesbeinen an
    in diesen Kategorien. Ihre Religiöse
    Lügerei (Taqiyya) gegenüber Ungläubigen ist
    positiv besetzt, das macht den Umgang mit ihnen nicht leichter.
    Also: Warum sich solche theologisch Asoziale
    ans Bein binden und sie zu
    bösartigen Undankbaren hochpäppeln ?
    Wir müssen sie ausschaffen, weil sie
    uns sonst abschaffen, – religiös begründet. Wir hatten genug Religionskriege hier, es reicht.

  59. Der Kabarettist ist ja ein richtig (typisch türkisch) unverschämter LÜGNER.

    Die Türken in der Türkei würden bei Gefahr „HEIM INS REICH“ rufen.

  60. Also gibt meine Regierung Geld aus, das sie nicht hat, für Menschen, die es garantiert nicht mehr hereinbringen!

    Wir werfen also gutes Geld, schlechtem hinterher..

    Am Ende kann ich wenigstens meinem Schöpfer gegenübertreten und frei heraus sagen: „Ich habe bei dem Irrsinn nicht mitgemacht und wollte es auch nie.“

    Schönes Wochenende Euch allen, meines ist versaut!

  61. Tut mir leid, aber solche Sendungen schaue ich mir nicht mehr an. Dafür ist mie meine Zeit zu schade.

  62. „Nie dürft ihr so tief sinken. von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.“

    Erich Kästner, 1932

  63. Türk TV. Kotzt mich an. Die reden, als hätten sie Kies im Mund.
    Immer sind die anderen die schuldigen. Auch der Vulkan Merapi in Indonesien ist ein Werk der bösen Nonmoslems. Aus der Verschwörungschronik her, weißt mans.

    Obwohl wiederum die ganz anderen behaupten, dass dies die Strafe Allahs ist, für zu passiven Djihad gegen die Ungläubige.

    A Dog named Mohammed

  64. Jaja, die Türken haben Deutschland wieder aufgebaut… 😆 😆 😆

    Kriegsende war 1945.

    Der erste Türke kam aber leider erst 1963 nach Deutschland.

    Da sind dann mal läppische 18 Jahre dazwischen.
    Was glaubt man denn, was die Deutschen damals in diesen 18 Jahren getan haben?

    Auf die türkischen Aufbautalente warten, die in ihrer eigenen Heimat nichtmal vernünftige Scheisshäuser geschweige denn standfeste Häuser und Strassen hinbekommen haben?

    😆 😆

    Diese Wiederaufbaulüge stellt sich doch von selbst ins Abseits der Agit-Prop.

  65. @#17froschy
    habe mir soeben das Schock-Video angeschaut. Mir ist sowas von Kotzübel, Puls 180.
    Abendessen fällt heute aus.

    Warum bekommt Frau Prof. Dr. Maria Böhmer sowie alle anderen Gutmenschen und Politisch Korrekten so etwas nicht mal zu sehen…

  66. Diese hinterfotzige Gestalt Serdar Somuncu ist auch die Höhe. Hab auf tangsirs blog schon was dazu geschrieben, ich wiederhol mich hier nicht noch mal.

    Aber auch mich regt am meisten diese Hexe Böhmer auf. Die hat ja wohl nen Vollschatten. Und wem fällt auch hier wieder die wunderschöne Fairness auf? 1 „Böser“ (Ulfkotte) gegen den Rest der (Gutmenschlich-osmanischen) Welt, wie damals bei Beckmann mit Sarrazin. Sehr mutig, sehr fair.

  67. Nicht auszuhalten, musste ich an den Sender schreiben…

    ***************************
    Hallo,
    muss meine Meinung zu der Sendung loswerden,..
    Zum Einen war schon durch die Zusammenstellung der Gäste eine „Gutmenschen-Propagandasendung“ mit Finanzierung der GEZ Zwangszahlung vorprogrammiert.
    Vertuschung und Verschweigung der Tatsachen.

    Ulfkotte gegen Alle,…?…oder wie..?
    Das eigentliche Problem wurde nicht einmal annähernd behandelt!
    Es sollten sich einmal die ewig „benachteiligten und jammernden“ Muslime, auch in dieser Sendung waren sie wieder da, fragen, warum sie in Deutschland so ein schlechtes Image haben…?

    Diese Personen, die im Studio waren sind nämlich nicht das Problem, welches Deutschland hat, sondern die Personen, welche in U-Bahnen „aktiv“ sind und unsere Gefängnisse in übergroßer Zahl „bevölkern“..!
    Dies wurden aber in dieser Sendung nicht einmal erwähnt…!!!

    Noch dabei, eine ewig laberne und in ihrer Funktin total überforderte und einseitig ausgerichtete „Integrationsbeautragte“, die um das Problem herumredet und bisher nichts zustande gebracht hat.
    Sie wurde erst durch Sarrazin aufgeschreckt,….
    Drei mehr oder weniger „Vorzeigetürken“…so wird das Volk für dumm verkauft.

    Bei Ulfkotte ist bekannt, dass er rethorisch nicht gerade glänzt,…also konnte man wunderbar eine heile Welt vorgauckeln….

    Wobei die Frage gestellt werden muss, WARUM waren eigentlich NUR türkische, also muslimische, Migranten da,..??
    WAS ist deren Problem..?
    Auch Deutsche bekommen in diesem Lande nicht jeden Wunsch erfüllt.
    Oder erwarten diese Drei, dass sie bei uns bevorzugt behandelt werden? Es scheint so…

    Von Herrn Backes konnte man nichts anderes erwarten, als dass er „halt die Sendezeit, weichgespült“ ausfüllt.
    Nur nirgends anecken…

    Wahrheitsgehalt der Sendung : mangelhaft….zum Abschalten..!

  68. @#60 WahrerSozialDemokrat
    @#64 Gut_iss

    Mit gefühlten 2 Stunden Vorladen ging’s dann doch. Das Problem bei dieser Seite ist, dass – oh, jetzt wird’s kompliziert, aber ihr versteht mich hoffentlich – der hellgraue Balken des Vorladens manchmal durchaus ein Stück weiter rechts ist als der dunkelgraue (nein, das ist kein politisches Statement!) und dann trotzdem diese „Uhr“ wieder gen Null zählt und bei Null alles anhält.

    Egal. Scheißsendung.

    Unseren neuen dynamischen Jungschauspieler möchte ich mal als Hamlet sehen.

    Der Türkenanwalt: Den würde ich als Pflichtverteidiger ablehnen.

    Ulfkotte: argumentativ nicht so schlimm wie befürchtet, aber: Er gibt generell den Unsympath und schadet unserer Sache.

    Broder, wo sind Sie???

  69. Wenn uns solche Kaffeetantenärsche wie in Form von Greisin Böhmer regieren, müssen wir uns über den Zustand unseres Landes nicht wundern. Permanent wird erwähnt, der Zustand sei nun mal so und wir müssten damit klar kommen. Nein, sag ich, die Masse hat diesen Zustand nicht herbei geführt und will und wird diesen jetzt ändern. Wir werden uns nicht dem politischen Diktat beugen, dass wir den IST-Zustand als gegeben ansehen müssen. Einen Schei_dreck müssen wir.
    Wer sich nicht anpasst muss gehen. Und wer gehen will, den sollte man klar machen, dass er künftig nicht mehr erwünscht ist. Das sind nämlich die eigentlichen Realitätsverweigerer und Verräter. Wie man bei diesem „deutschen“ Moslems immer wieder heraus hört, das Deutschland mehr Vorteile als Nachteile für sie bringt.

    Und wenn Personen wie dieser Ich-sprech-Deutsch-Türke rollen als Schauspieler bekommen, frage ich mich, wie oft die Deutsche Bevölkerung noch vergewaltigt werden muss!

    Ich freu mich schon auf Broder, da kann man wenigstens ein bisschen abschalten!

  70. In den Niederlanden haben gerade derartige Sendungen die Zuschauer aufmerksam (und wütend) gemacht auf das ärgerliche Verhalten der ewig benachteiligten Jammermosleme, obwohl die aktivistisch manipulierende Journaille genau das Gegenteil beabsichtigte und uns ein Schuldgefühl anhängen wollte. Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

  71. Ach du scheiße.Habe nach 2 min abgeschaltet,konnte diesen Ziegentreiber nicht mehr hören.Und diese Böhner ist eine Gefahr für Deutschland.Genauso wie Ströbele,Roth und Co.

  72. „Neben einem langweilenden glatzköpfigen Rentner namens Wieland Backes (in diesen Momenten frage ich mich, warum gerade solche Typen von Migrantengewalt verschont bleiben), …“

    In der Tat, das frage ich mich angesichts solcher Zeitgenossen auch immer! Irgendwie trifft es immer die Falschen.

  73. ..auch ich habe aus Versehen, gegen meine abgeklärte Gewohnhheit, eine Minute der Sendung erwischt, in der der oben im Videovorschaubild abgebildete Einzeller-Eroberer gezeigt wird.

    Innerhalb von Sekunden stieg mein Puls auf 110 und mein Blutdruck in den Kampfmodus, ob der Worte, die ich hören musste.
    Ich habe es versucht, aber es kam, wie es immer kommt: Erziehung statt Information.

    „Abschalten!“ – wie schon Peter Lustig sagte.

    100% Zustimmung zum Artikel!
    Ein Meilenstein zur Wiedererlangung der Freiheit wäre die GEZ abzuschaffen oder ihr Budget zumindest zu vierteln!

    Merke, die GEZ hat weltweit das höchste Budget für Staatsfernsehen: >7,3 Mrd. €!!!

    Fernsehen ist Dreck!!!!

  74. @ #29 WahrerSozialDemokrat

    Jetzt kommt schon zum dritten Mal das Wort „Hybrid“ vor, ein neues Kunstwort anstelle Deutsch-Türkisch?

    Zu Anfang der Sarrazin-Hysterie wurde eine türkische Politologin, Naika Foroutan, ganz ganz kurz bekannt, die „Hybride Identitäten – muslimische Migrantinnen und Migranten in Deutschland und Europa“ untersucht.

    Grundtenor wohl: Jeder, der einem Türken hier in Deutschland unsere grässliche Lebensart aufzwingen will, begeht einen Völkermord!

  75. !!! Australien schafft sich ab!!!
    Vorsicht Satire!
    Man lese, staune und lache! 🙂

    http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article10520169/Die-Invasion-giftiger-Riesenkroeten.html

    Hier einige Kommentare zum Artikel, falls schon gelöscht:

    jrn sagt:

    Woran erinnert mich das nur… werden immer mehr, fressen alles, was zu kriegen ist, hinterlassen nichts als wertlose Öde, man ist ihnen hilflos ausgesetzt? Ah, fällt mir wieder ein… habe ja erst neulich jemanden vom Finanzamt gesprochen…

    gust sagt:

    bei uns heissen die politiker …

    1+1-Zusammenzähler sagt:

    Fazit: Migration ist also auch im Tierreich eine einzige Katastrophe.

    Opa Gehrke sagt:

    Kann man daraus schlussfolgern: Australien schafft sich ab?

    Grün mit Kopftuch = Gürkin sagt:

    so was ist bereits in Berlin……

    Tamasz sagt:

    „Die unaufhaltsame Invasion giftiger Riesenkröten“
    Die Australier hatten ja schon öfter Probleme mit fremden Arten, die sich im Lande breit machen und andere Arten verdrängen.
    Im Prinzip hilft da nur, die fremden Arten auf ein erträgliches Maß zu reduzieren und so die eigene Artenvielfalt, die sich ja in jahrhundertelangem Zusammenleben aneinander gewöhnt hat und aufeinander eingespielt ist, zu schützen.

    Auch in Deutschland haben wir ein Problem mit Kröten.
    Hierzulande vermehrten sich letzhin grüne Warzenkröten, die ebenfalls fleissig an der Ausrottung der eigenen Artenvielfalt interessiert sind…

  76. @ #96 unbeugsamer

    Ich habe es versucht, aber es kam, wie es immer kommt: Erziehung statt Information.

    Eine perfekte Beschreibung unserer derzeitigen Medien!

  77. Wer das Buch „Der Glücksfaktor – Warum Optimisten länger leben“ von Seligman gelesen hat (oder nur schon die ersten 30 Seiten) der weiß, warum obgenannte Türken verloren haben, verlieren und verlieren werden. Check Amazon.

  78. #34 unrein; Schon komisch, ein Deutscher muss sowas erstmal durch die Bank finanzieren und dann hoffen, dass er soviel Erfolg hat um seine Schulden abzahlen zu können. Warum gilt sowas für Türken nicht. Jetzt mal von dem lächerlichen Zinsverbot abgesehen, das eh nicht realisierbar ist.

    #44 malleusmaleficarum; Das mit der jeweiligen Regierung meinst du aber nicht Ernst. Nur zur Info wir haben momentan eine CDU-FDP Regierung, aber die ÖR machen nach wie vor linke Propaganda. Und das war auch zu Kohls Zeiten nicht anders.

    #50 Arges ; Falsch, wir haben die nicht geholt, die haben sich uns aufgedrängt.

    #86 nicht die mama; Warum leider erst 1963, anstatt erst würd ich schon schreiben. Unvorstellbar wenn die schon 10 Jahre eher gekommen wären, dann hätten die mittlerweile die Mehrheit.

  79. Also diese Sendung des SWR war wirklich das Hässlichste was die PR-Stube zusammenbekommen hat.

    Wirklich einfach nur unerträglich, diese medialen Kampagnen.

  80. Die Atheisten und Antichristen und Christenhasser haben noch weniger zu sagen als normale Moslems:

    Denn sie haben NICHTS, umd die meisten unter ihnen sind noch Straftäter / Religionsbeleidiger.

    Nur Islamhass als anti macht aus einem Nichts noch kein Etwas.

    Viele diesen Atheistenwahnhaften sind in ihrer Psyche längst dem Teufel verfallen, ihr Hass-Seele strotzt nur so von Würmern und Asseln.

    90% dieser Typen tummeln sich krasserweise auf PI, einem Forum, dass das christliche westliche Abendland gerade wegen ! der christlichen Wurzeln unterstützt.

  81. #5 wolaufensie (06. Nov 2010 13:22)
    Ganz wichtig ! …Es muss endlich oben auf der
    Agenda stehen: Abschaffung von ARD und ZDF
    ========

    Richtig!
    Dann haben die linken Schweine keine Basis mehr!

  82. Mich hat schon der erste Zwischenruf des Komikers aufgeregt, als er Ulfkotte nach Lösungsvorschlägen fragte. Der Mann ist Journalist und damit verantwortlich für die Aufdeckung von Mißständen! Für deren Lösung ist die Politik zuständig, also in dieser Runde Frau Böhmer.

    Ulfkotte hat seine Arbeit gemacht. Ich erwarte nun als treudoofer, steuerzahlender Michel, daß Frau Böhmer dies auch tun wird.

    Leider befürchte ich, daß mir dazu nicht genügend Lebensjahre beschieden sind.

    Leider konnte ich die Sendung nicht bis zum Schluß verfolgen, weil Hypertonie und aufkeimender Brechreiz unerträglich wurden. Diese Beschwerden habe ich mit körperlicher Aktivität beim Abbau des Fernsehers und anschließender Verfrachtung in den Keller, erfolgreich therapieren können.

    Das ö. r. Fernsehen hat nun leider einen – zugegeben nur sporadischen – Klienten weniger. Schade ist nur, daß dies aufgrund der Propagandasteuer, der Kasse des Verdummungsapparates nicht schadet.

  83. #106 Arno S. (06. Nov 2010 21:57)

    50% der GEZ gebühren gehen drauf die „Pensionen“. Die öffendlich-rechtlichen Anstalten sind, neben dem Gebrauch als Propagandawerkzeug, in erster Linie eine Versorgungsanstalt für die Kinder des Systems. Genau wie Stadtwerke, Sparkassen, Landesbanken. Deshalb funktionieren die auch so gut.

    Fällt eigentlich niemandem auf, wie sich das Fernsehprogramm in den letzten Jahren geändert hat?

    Was alles nicht mehr gesendet wird?

    Was alles ans Unterhaltung kommt?

    Es gibt da meiner Meinung nach drastische Parallelen zum untergehenden dritten Reich, was die Manipulation durch Unterhaltungsmedien betrifft. Damals hat die Progaganda den Menschen auch vorgespielt, wie schön alles da draussen ist. Nicht Quex war die Norm, sondern Revuefilme mit und ohne die Reichswasserleiche.

    In „unserem“ Fernsehen hat die Manipulation lange Tradition. Das fängt bei Derrick an, wo der Mörder immer in seiner Grunewalder Villa wohnt, weisser deutscher reicher Mann ist, geht ganz dreist beim (kölner) Tatort weiter.

    ber die Krone sind die 50er-Jahre Filme, die sich grade im ÖRR tummeln. Heile Welt ohne Türken.

    Die Leute schauen sich das an, weil sie sich danach sehnen.

  84. Die Runde war doch nur denkwürdig. Auch der dümmliche Jungschauspieler schüttete die Kitschsauce kräftig über alles. Die Zuschauer wurden eingelullt und belogen, z. B. die Aussage seine Eltern seien tolerant – weil er eine deutsche Frau heiraten dürfe – usw… Selbst in der ursprünglichsten und allerstrengsten Islamauslegung darf ein Muslim eine Ungläubige heiraten, allerdings gilt dieses nicht umgekehrt und so deckt es sich mit meinen reellen Erfahrungen.

  85. OT
    Salafismus / Einladung zum Paradies

    Was angedacht wurde von Albertus Seba: Wilfried Schultz setzte es um. Oder so ähnlich, am 03.08.10 21:55 jedenfalls kommentierte ein donnernder Albertus Seba:

    „Ich erwarte,
    dass die Spitze der Verwaltung und die Parteien in der Stadt sich öffentlich und kurzfristig zu diesem Sachverhalt äußern und mitteilen, was sie dagegen unternehmen werden. Außerdem muss der Innenminister als zuständiger Verfassungsminister des Landes unmissverständlich darlegen, was er zu tun gedenkt. Darauf haben wir als Bürger dieser Stadt und dieses Landes einen Anspruch.

    Sollte nichts geschehen, rufe ich hier und heute schon dazu auf, eine entsprechende freie Initiative zu gründen, die sich gegen dieses Vorhaben stellt und es verhindern wird.“

    Was in den folgenden zwei Monaten erfolgte, war der Aufstieg von Islamerklärer Wilfried Schultz, dem im Internet-Forum der Rheinischen Post sein pseudonymer Schatten Albertus Seba treu sekundierte.

    http://www.rp-online.de/public/comments/user/regional/niederrheinsued/moenchengladbach/nachrichten/924555?login=Albertus+Seba&skip=140

    Kommentator Albertus Seba, Wilfried Schultz argumentativ stets bemerkenswert ähnlich, vernebelt in Hütchenspieler-Manier Islam als Religion (gut) mit Scharia-Islam (böse), etwa so:

    „Keine Religion. In der Presse und in den Foren wird ganz überwiegend unreflektiert unterstellt, bei der EZP gehe es um eine religiöse Sekte.“

    Gelegentlich bauchredete Albertus Seba für den „Sprecher“ höchstselbst:

    „Gestern Nacht wurde der Sprecher der Bürgerinitiative
    Wilfried Schultz, von der Polizei festgenommen und auf das Polizeipräsidium gebracht“

    http://www.rp-online.de/public/comments/user/regional/niederrheinsued/moenchengladbach/nachrichten/924555?login=Albertus+Seba&skip=45

  86. Ein Aspekt, der mir auffällt, aber bisher etwas zu kurz kam: was zur Hölle sind Stadtteilmanager, Quartiersmanager, Integrationslotsen etc.?

    Stadtteilmanager – ich habe etwas von Bezirksbürgermeistern gehört. Eigentlich dachte ich, dass deren Aufgabe, salopp formuliert, darin besteht, ihren Bezirk (Stadtteil) zu „managen“.

    Also: entweder handelt es sich um eine aufgeblasene Bezeichnung für einen stinknormalen Sozialarbeiter, oder es steckt mehr dahinter. Wenn letzteres zutrifft, fallen mir einige Fragen dazu ein:

    – wer setzt diese „Stadtteilmanager“ ein?
    – welche Rechte haben sie?
    – haben diese Stadtteilmanager hoheitliche Aufgaben?
    – wer kontrolliert sie?
    – wem sind sie Rechenschaft schuldig?
    – soll hier auf lokaler Ebene eine „Parallelregierung“, die den Vorzug hat, nicht gewählt werden zu müssen, geschaffen werden?

    Ähnliches gilt für den „Quartiersmanager“. Ich kenne sowas wie Hausmeister, aber das scheint hier nicht gemeint zu sein.

    Es gab mal Zeiten, da nannte man diese Vöhel auch „Blockwart“.

    Das gibt doch alles sehr zu denken.

  87. Koranisten, die beschlossen haben zu zweifeln an Allah und immerhin nicht für „Allah“ zu morden bereit sind, doch nicht weit genug Abstand gewinnen wollen und deswegen logisch in koranindizierten Ängsten hängen, suchen dann einen Ausweg – so auch der muslimische Bursche, der zu diesem „Kompromiss“ seines Hasses fand: 45 Kinder zeugen – weils ihm Spass bringt, er so seinen persönlichen Hass gegen die Deutschen „leben“ kann, die er durch diese Kinder natürlich unter Druck bringen will und für den Fall, dass da doch ein „Allah“ wäre der Bursche „hofft“ mit dieser Aktion für die Umma-Vergrösserung „Allah“ befrieden könne ……..

    Und da gibts heute noch Zweifler wieso früher in urfrüheren Zeiten solche Typen ………

    Und schliesslich: Wer so wie dieser Muslim sich seine eigene kleine Armee zeugen möchte, der könnte nicht bloß unsicher sein in Bezug auf Allah, sondern auch besonders fest……
    Dann empfände er jetzt noch synonym mit „Mohammed“ in seiner Anfangszeit ——– und mit seiner Armee wäre der Schritt nur klein, dem „späteren Eifer“ des Mohammed nacheifern zu wollen …….

  88. #38 LinksLiegenLassen (06. Nov 2010 14:22)

    Bezahlfernsehen wäre der absolute Tod für die heutigen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten. Wer würde für solche Sendungen bezahlen?

    Das wissen die Verantwortlichen bei den ÖRn. Deshalb gehen sie nicht darauf ein.

  89. #36 LinksLiegenLassen (06. Nov 2010 14:22)

    ARD und ZDF trockenzulegen wird NIE in Erwägung gezogen werden, es sich bei diesen um die Propagandaorgane der jeweiligen Regierung handelt.

    Solange das Volk sich freiwillig durch diesen Sondermüll der GEZ Sender berieseln lässt und munter die Gebühren zahlt wird sich auch da nichts ändern.

    Da muss noch einiges passieren, bis es zu einer politischen Wende in deutschland kommt.

    Meine Vermutung ist, dass der kommende Wirtschaftscrash der Anlass für diese Veränderungen sein wird..aber dann wird es ganz gewaltig knallen, das sage ich Euch.

    Denn vorher wird rein garnichts passieren und die Probleme werden „ausgesessen“.

    Ich wiederhole mich da immer wieder gerne: Solange es uns wirtschaftlich noch gut genug geht, werden wir einen Teufel tun um unser wirtschaftliches Ruhepolster durch Auflehnungen und öffentlichen Unmutsäusserungen zu gefährden.

    Die meisten Menschen , die sich trauen die Missstände in unserer Gesellschaft zu benennen haben finanziel schon vorher ausgesorgt und brauchen die Anerkennung des Mainstreams nicht mehr.

    Die Diskussion im SWR hat wieder deutlich gemacht, dass unseren Medien nicht mehr zu trauen ist. Hier geht es nicht mehr um Aufklärung und Lösungsansätze, sondern nur um Beschwichtigung der deutschen Bevölkerung … man verabreicht uns wieder einen „Tranquiliser“, damit wir wieder in unseren Dornröschenschlaf zurückfallen.

  90. „Die Christen gehören auch zu Islam“ … hab da abgeschaltet. Wäre etwas wie „die Erde ist eine Scheibe“ fast besser gekommen.

  91. @ #118 Nimrod

    Die Christen gehören zum islam weil sie im Lauf der islamischen Geschichte, die ganze Zeit über von Moslems ermordet, vergewaltigt oder mit Genoziden beseitigt wurden und vor Wien und in Spanien den Islam einst vernichtend geschlagen haben.

    Auch ich als Ungläubiger gehöre zum Islam, der sexuell abartige Prophet Mohammed wusste viel über uns Ungläubige zu erzählen, im Koran wünschte er uns Ungläubigen ca. 300 mal den Tod und ewiges Verderben. So wichtig waren wir Ungläubigen für den Propheten. Aber es wäre falsch das als Atheist für mich allein zu reklamieren, als Ungläubig gilt schließlich jeder, der nicht gerade dem islamischen Splien des urteilenden Moslems angehört, nicht nur Christen, Hindus und Juden, nein, auch jeweils Schiiten, Sunniten, Salafisten, Wahabiten, Sufis… so wie es sich für eine wahnsinnige Religion wie den Islam nunmal gehört, ist er ständig von Feinden umgeben, die der Rechtgläubige in Stellvertretung Allahs immer abschlachten, erniedrigen, foltern oder vergewaltigen muss.

  92. Sorry, das ich das schreiben muß, weil sehr unangenehm, aber ich habe fast den Wunsch die unseriöse Frau Böhmer zu pfählen, grausam aber war. 😯
    Zu solchen Gedanken treiben einen solche Leute schon, furchtbar , aber wahr.
    Dem muß ein Ende bereitet werden, sonst werden wir in der Mehrheit unmenschlich, nicht nur im Gedanken. 🙄

    Die Gefahr dazu ist groß.
    Diese Gutmenschen wollen uns verwildern und merken es nicht mal, weil ihr „Posten“ in der Administration höher stehen als ihr Gewissen und ihre Seele.
    Solche Weiber sind dess Teufels, das sage ich als konfessionsloser Exkatholik, aber auch kein Atheist, will halt frei sein in meinen Geiste. 🙂

    Gruß

  93. #13 KDL (06. Nov 2010 13:31)

    #5 MohaMettBroetchen

    DA HILFT DANN NUR NOCH DIE HAUSHALTSAUFLÖSUNG.
    ANMELDUNG BEI FEUNDEN OD. DER FAMILIE.
    Mal sehen und abwarten wie das wird und geht.
    ZAHLT keine GEZ für staatliche, islamistische POPAGANDASENDER!!!!!!!!
    Abwählen dieses politische, Islamistenpack…..
    und Staatsabzocker.

  94. Guter Beitrag von Tangsir!!! Danke hierfür. Ohnehin kann so etwas nicht funktionieren, denn Dr. Ulfkotte gegen alle – das passt einfach nicht.

    1. Das ist immer so und
    2. ihm wird ein Maulkorb verpasst, er kann gar nicht das sagen, was er sagen möchte und muss glätten.

    Eine Farce, aber Dr. Ulfkotte kann nichts dafür. Unsere Islam bedeutet Frieden Gesellschaft lässt keine konstruktive Kritik zu. Islam bedeutet Frieden. Punkt. Schwarz-weiß Denken ist an der Tagesordnung. Heißt: Probleme dürfen nie dem Islam zugeschrieben werden, und alle die das tun sind sofort Rassisten.

  95. #51 potato (06. Nov 2010 14:41)
    So sind sie diese unkultur Bereicherer und Tranzfährleistungsempfänger!!!!
    Ohne Kommentar……….

  96. warum weigern sich eigentlich die ulfkottes, sarrazins, buschkowskis, stadtkewitz‘ u.a. nicht in quassel-opern aufzutreten und sich vorfuehren zu lassen, die von den jeweiligen moderator(inn)en schon im vorgriff „volkspaedagogisch“ besetzt sind? Das wuerde sich sehr schnell aendern, wenn obige prominente sich weigern bei will, plassberg etc. aufzutreten und statt dessen enorm qotensteigernd nur noch bei entsprechenden privaten zu aeusserungen bereit sind.
    wehrt euch!

  97. Regelmäßig hört man von Migranten, dass die Ursache aller Probleme sei, dass die Aufnahmegesellschaft sich nicht um sie kümmern würde. Ich frage mich da, was denn jemand in einem fremden Land zu suchen hat, wenn er keinen Plan hat, wie er in diesem Land leben und sich ernähren will. Die Siedler der amerikanischen Kontinente, Australiens, Asiens und Afrikas mussten auch ihre Städte selber bauen, den Acker bestellen, sich selber versorgen. Da gab es auch nicht alles von den Ureinwohnern in mundgerechte Happen geschnitten. Diese permanente Erpressung und der Appell ans schlechte Gewissen der Deutschen ist eine Hauptstrategie, hier möglichst ohne eigene Anstrengung und Leistung vom Geldbeutel der Deutschen leben zu können. Das hat eben mit Einwanderung überhaupt nichts zu tun. Einwandern bedeuten nämlich als allererstes hart arbeiten, um eine Existenz aufzubauen. Deutschland ist kein Einwanderungsland, sondern eine riesige Sozialstation. Wenn allerdings, wie jemand vorher bemerkte, im Jahre 2100 die türkische Bevölkerung hier auf 35 Mio angewachsen sein wird, die Deutschen aber nur noch 20 Mio ausmachen, dann wird es dieses Leben im Schlaraffenland schon lange nicht mehr geben und auch nie mehr wieder kommen. Und wenn die Leute bis dahin nicht gelernt haben, geregelten Tätigkeiten nachzugehen, diszipliniert zu leben und das Gastland zu respektieren, dann wird überhaupt kein Leben in diesem Land mehr möglich sein, weil die Einwanderer mit der jetzigen Einstellung schlichtweg verelenden und verhungern würden. Es entstehen nämlich nicht nur einfach Parallelgesellschaften, sondern Slums. Bis jetzt konnte die Slumentstehung noch durch einen permanenten Geldstrom in die Ghettos verhindert werden, aber bei sinkender Zahl Einheimischer wird dieser Strom bald versiegen.

  98. #105 Surgeon (06. Nov 2010 21:48)

    Mäßigen Sie sich bitte! – Sie wollen Ihrer Sache dienen, richten aber dabei nur Schaden an – wie der Elefant im Porzellanladen.
    Wenn Sie Christ sind, so bedenken Sie bitte, was Jesus Christus alles still erduldet hat und der mußte mehr aushalten, als wir alle zusammen.

  99. #119 Nemecis (07. Nov 2010 04:13)

    Versteh ich nicht! – Warum gehören Christen zum Islam?
    Korrektur: Nicht übertreiben, der Prophet wünscht den Ungläubigen nur ca. 200 mal Tod und Verderben. Das reicht allerdings auch! – Aber es geht um die Sachlichkeit und damit Glaubwürdigkeit.

  100. Wo hatte Backes nur diese drittklassige Besetzung her? – Muss SWR3 so sparen?
    Selbst Ulfkotte war ein Rohrkrepierer. – Sollte nur schreiben, aber nicht selbst reden! – Er liefert den Gutmenschen nur Munition. Ja, und Frau Böhmer… Da schweige ich lieber.

  101. Somuncu hätte bei seiner Comedy bleiben sollen – wenn er in ernsthaften Gesprächsrunden seinen Mund aufmacht, erkennt man erst, was da für ein schauriges Gedankengerüst hinter steht.
    Die Sendung ist wirklich unanschaubar. Lieber Ulfkottes neues Buch lesen als sich so eine Volksverdummung eineinhalb Stunden lang anschauen.

Comments are closed.