Thomas HammarbergNach Meinung des EU-Menschenrechtskommissars Thomas Hammarberg (Foto) macht die Bundesregierung Stimmung gegen Migranten. Die Aussage von Angela Merkel, das Multi-Kulti Konzept habe versagt, schockiert ihn zutiefst. Er sieht eine „drastische Kehrtwendung europäischer Werte“.

Doch sind wir Europäer, besonders wir Deutsche den Migranten wirklich feindlich gesinnt? Ein kurzer Rückblick in unsere Geschichte zeigt etwas anderes. Im Potsdamer Edikt vom 29.10 und 8.11.1685 lud der Kurfürst Wilhelm von Brandenburg die französischen Hugenotten nach Brandenburg ein. Er stattete sie mit umfangreichen Privilegien wie Steuerfreiheit etc. aus. Schon vorher, im Jahr 1671, nahm er die aus Österreich vertriebenen Juden auf. Sein Ziel war es, die durch den 30-jährigen Krieg entvölkerten Gebiete Brandenburgs wieder zu besiedeln. Die folgenden Jahre zeigten, dass seine Entscheidung richtig war. Die Migranten belebten Kultur und Wirtschaft des kleinen Landes und legten so den Grundstein für den Erfolg des Königreiches Preußen.

Während und nach dem Vietnamkrieg nahm Deutschland zehntausende Flüchtlinge dauerhaft auf. Die „Boatpeople“ kamen ebenso wenig freiwillig nach Deutschland wie die Hugenotten 250 Jahre früher. Doch auch diese integrierten sich und bereicherten unsere Wirtschaft und Gesellschaft. Beide Migrantengruppe sind heute in unserer Bevölkerung aufgegangen. Ein Beispiel hierfür ist unser Gesundheitsminister Rösler.

Doch Hammarberg sieht „eine Atmosphäre in Europa, die Migranten wie Feinde behandelt“. Er bezeichnet es als großen Fehler, von Migranten zu fordern, umgehend die neue Sprache zu erlernen und sich nationalstaatlichen Eigenheiten anzupassen.

Will Hammarberg etwa ethnische Minderheiten in Europa neu platzieren? Ist es nicht richtig, das auf Migration die Integration und schlussendlich die Assimilation erfolgen muss? Assimilieren Migranten sich nicht innerhalb eines überschaubaren Zeitraums, kommt es unweigerlich zu Konflikten mit der autochthonen Bevölkerung. Wir Deutsche haben dies mit der Vertreibung der Russlanddeutschen und Rumänendeutschen erlebt. Fasst 300 Jahre nachdem ihre Vorfahren auswanderten, lebten die Nachfahren noch immer als Deutsche.

Wenn der Schwede jedoch die muslimischen Migranten und deren zunehmende Ablehnung in Europa meint, sei ihm mit einem Zitat von Prof. Bassam Tibi, syrischer Moslem, zur Kenntnissnahme empfohlen: „Man muss offen sagen, der Islam erlaubt die Integration nicht. Wenn er (der Muslim) in der Diaspora lebt, dann ist das eine Notsituation und er kann sich absondern. Das besagt die normale Religion und nicht die fundamentalistische Variante.“

Solche Menschen kommen nicht als Freunde. Sie lehnen unsere Kultur ab, sie lehnen uns ab. Sie lehnen jedoch nicht unser Sozialsystem ab, in das sie mit Freuden einwandern und diejenigen bekämpfen, die sie finanzieren. Und dass wir Europäer diese Menschen nicht als Freunde sehen, verwundert wohl nur Hammarberg und seine Elfenbeinturm-Schwätzer.

Er irrt, wenn er sagt, dass die Migranten sich isolieren, weil wir sie nicht willkommen heißen. Sie wollen unter sich sein, in ihrer Kultur leben. Nach ihren Sitten und ihrer Religion. Menschen aus diesem Kulturkreis, die sich integrieren wollen, bekommen gerade in Deutschland alle Hilfen, die sie dazu benötigen.

Multi-Kulti konnte nicht scheitern. Es konnte nie funktionieren. Was in kleinem Maßstab funktionieren kann, ist das Zusammenleben verschiedener Ethnien auf einem Staatsgebiet mit gleicher oder verwandter Kultur. Siehe die Sorben in der Lausitz und die dänische Minderheit in Schleswig.

» thomas.hammarberg@coe.int

(Text: 20. Juli 1944)

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Er sieht eine „drastische Kehrtwendung europäischer Werte“.

    Soso. Was sind denn seiner Meinung nach euroäische Werte? Wegschauen? Tolerant gegenüber der Intoleranz sein? Sich einer islamischen Hassideologie unterwerfen?

    Wie kann man solchen unwissenden, realitätsfernen Vögeln überhaupt zuhören?

  2. Unfassbar, mit welcher Einfalt sich sonst kluge Köpfe immer wieder gutmenschlich verrennen.
    Sieht er nicht selbst was in den Brennpunkten los ist?

  3. Dieser Dummschwätzer lebt in seiner Villa und will dem Volk erzählen was es zu denken hat. An den Laternenpfahl mit dem.

  4. „… eine Atmosphäre in Europa, die Migranten wie Feinde behandelt …“

    Sind damit alle Migranten / Immigranten gemeint ?

    Warum nur werden bestimmte Migranten „wie Feinde behandelt“ ?

    Liegt das an der Aufnahmegesellschaft — oder liegt es an den Verhaltensweisen gewisser Migranten ?

  5. Zitat des Tages

    Es ist immer wieder frappierend, mit welcher Dreistigkeit viele Linke das Wolkenkuckucksheim ihres Weltidealzustands als jenen Ort betrachten, von dem aus die Wirklichkeit zu kritisieren sie ein Recht haben.
    Michael Klonovsky

  6. „Die Steuerung des Landes liegt zunehmend in den Händen einer Justiz-Elite, die sich mit Brüssel und ihren eigenen linken Neigungen verbunden fühlt. Und in den Menschenrechten haben sie das perfekte Instrument, ihre eigene Agenda voranzutreiben.“

    Ein Text, bei dem die Bitternis, ja geradezu die Verzweiflung über die Verhältnisse den Schreiber motivierte…

    http://www.fact-fiction.net/?p=5585

    http://www.akte-islam.de/3.html

  7. Der Depp kassiert für diesen Müll mindestens 300.000 Euro Jahr – finanziert aus unseren Steuern. Es wird Zeit, dass sich was ändert!

  8. Meine persönliche Erfahrung ist: Multi-Kulti kann durchaus funktionieren. Es dürfen halt keine Moslems dabeisein.

  9. Wenn dieser Heini nicht differenzieren kann, soll er lieber die Klappe halten. Menschenrechtskommisar, dass ich nicht lache. Der soll lieber unsere Menschenrechte vor den Moslemfaschisten schützen, wofür wird der eigentlich von unseren Steuergeldern fett bezahlt?

  10. Ja, Herr XY machen Sie sich und uns nichts vor.Islamische Zuwanderer, die sich nicht integrieren wollen, uns sozial ausbeuten und demographisch überrollen sind FEINDE!
    Und die Türkei ist ein imperialistisches Land und Herr Erdogan ein islamistischer Eroberer.

  11. …auch einer von den linken Spinnern die soweit infiziert sind das sie sogar schon ihre rechte Hirnhälfte nicht mehr benutzen!(Die ja bekanntlich für die Übersicht zuständig ist)
    Irgendwann werden auch die im Rotweingürtel aufwachen….Idioten!
    Feinde? Die wirklichen Feinde sind die die sich den Realitäten verweigern.

  12. nö stimmt nicht, es sind nur einige Europäer dahintergekommen das einige Migranten diesen Kontinent erobern wollen und zur gänze dem Islam unterwerfen wollen.

    Aber irgendwann kommen die Politiker schon dahinter das Islam nicht Frieden heißt, und das die Bevölkerung unter kultureller Bereicherung was ganz anderes, aufgrund von EIgenerfahrungen, versteht als als unserer Nullcheker (Politiker)

    Und es werden jeden Taqg mehr Europäer die wach werden.

  13. Der natürliche Feind Europas heißt Islam und das war schon immer so. Es gibt nur ein Entweder Oder, aber beides zusammen geht nicht.

  14. auf solche ideen kann auch nur ein schwede kommen. in schweden würde unser merkel bestimmt als rechtsradikal gebranntmarkt werden.

  15. Wiedermal ein typisches Gutmenschengeseiere!

    Diesem abgehobenen Naivgutmensch sind die Rechte der Moslems wichtiger als die Menschenrechte der hier einheimischen Bevölkerung.

    Dieser Spinner will uns wieder in typischer Gutmenschenart in die Toleranzfalle locken. Wir sollen mit Toleranz auf absolute Intoleranz reagieren.

    Und auch wieder mal kappiert dieser abgehobene und weltfremde Toleranzromantiker nicht, dass wir keine Probleme in Europa mit Migranten haben.

    Wir haben nur extreme Probleme mit den Anhängern des intoleranten und faschistischen Islams!

  16. Wer die freiheitlich demokratische Rechtsordnung unterminieren und durch ein menschenrechtsfeindliches System ersetzen will ist ganz natürlich ein Feind. Wo ist der Clou der Geschichte?

  17. Werden denn diese Typen wie dieser erst Ruhe geben, wenn sich die ganze Welt in einen orientalischen Basar verwandelt hat?

  18. Wenn man irgendwo hingeht und dort länger bleiben will als ein paar Wochen als Tourist, um sich die Sache nur mal anzusehen, dann lernt man als erstes die Landessprache. Oder wie soll das sonst funktionieren ?

    Wenn Einwanderer ihre eigenen Anders-Gesellschaften bilden, ist das ein Ausbreiten von Freiraum auf Kosten der Aufnahmegesellschaft. Nur ein Dummkopf kann glauben, dass so etwas der Aufnahmegesellschaft gefällt. Mich wundert eher, wie geduldig wir noch mit einer bestimmten Migrantengruppe sind.

  19. Ich bin niemandes Feind. Mich stört aber, dass es in D und Europa immer mehr Leute gibt, die mich als Feind(weil Ungläubiger) auserkoren zu haben scheinen .Hier sollte man endlich eine deutliche Zäsur setzen.

    1.-Störer zurück auf Null oder in ihr Heimatland.
    2.-Friedliche Menschen bewaffnen, damit sie sich gegen Eindringlinge in ihr Leben, ihr Heim, ihren Geldschrank, verteidigen können.
    3.-Gesetze die einen der sich verteidigt, nicht zum Täter machen!

    Klar ausgesprochen werden sollte z.B. auch :
    „Wer ist der Dimmi und wer der Antidimmi“?

  20. „Man muss offen sagen, der Islam erlaubt die Integration nicht.
    Solche Menschen kommen nicht als Freunde. Sie lehnen unsere Kultur ab, sie lehnen uns ab. (…) Und dass wir Europäer diese Menschen nicht als Freunde sehen, verwundert wohl nur Hammarberg und seine Elfenbeinturm-Schwätzer.
    Er irrt, wenn er sagt, dass die Migranten sich isolieren, weil wir sie nicht willkommen heißen. Sie wollen unter sich sein, in ihrer Kultur leben. Nach ihren Sitten und ihrer Religion. (…)
    Multi-Kulti konnte nicht scheitern. Es konnte nie funktionieren.

    Ein aktueller Fall aus der Schweiz:

    http://www.kyte.tv/ch/telebaern/zoff-wegen-weihnachtsfeier/c=84713&s=1116993

    Wie im Beitrag zu sehen ist, würden sich die Kinder offensichtlich gerne in die Gesellschaft integrieren, sie singen ja sogar Weihnachtslieder, aber die Eltern blockieren die Integration, zwingen die Kinder dazu, sich abzusondern.

    So hat Integration keine Chance. So entstehen und verfestigen sich feindselige Parallelgesellschaften, so kommt der Bürgerkrieg.

    Die Eltern sind das Problem.

  21. Ich und meine Verlobte (Polin) fühlen uns überhaupt nicht angefeindet.

    Müssen wohl wieder die unaussprechlichen sein !

  22. Mir kommt jedes Mal wieder die Galle hoch, wenn ich lese, wie „Migranten“ über einen Kamm geschert werden. Ich behandle die Migranten aus Amerika, England, Holland, Skandinavien etc. etc. keineswegs wie Feinde. Warum auch? Denn die Migranten aus westlichen Ländern haben mir nie ein Haar gekrümmt, haben mich nie angespuckt oder mich beleidigt. Diese Bereicherung widerfährt mir lediglich durch die Muslime.
    Also ihr Politiker und MSM, hört ENDLICH auf, alle Migranten über einen Kamm zu scheren. DAS ist Diskriminierung gegenüber denjenigen Einwanderern, die uns noch nie Probleme bereitet haben!
    P.S.: Ich wundere mich immer wieder, wieso die besagten unproblematischen Gruppen nicht mal ihre Stimme erheben!?

  23. Menschenrechtskommissar??? Hat der schon mal davon gehört, dass in fast allen islamischen Ländern die Menschenrechte mit Füssen getreten werden? Und jetzt kommen die islamfaschistischen Horden zu uns und wollen diese menschenverachtende Steinzeitideologie bei uns einführen…jeder Menschenrechtler müßte jetzt wach werden, aber doch nicht diese EU-Schlafmütze. So eine Pfeife… o_O

  24. Jean-Claude Juncker:

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“

    Der SPIEGEL 52/1999 vom 27. Dezember 1999, S. 136, spiegel.de

  25. Alle die nach Europa wollen sollen kommen und sie haben selbstverständlich sofort Anspruch auf alles.

    Und wer fragt wer das alles bezahlen soll und warum, der ist ein Nazi.

    Genau das sagt doch dieser Hammermensch …oder ?

    Mein Gott, so viel Naivität passt doch nicht in einen einzigen Menschen hinein.

  26. Das dürfte aber hauptsächlich Moslems betreffen die sich ausgeschlossen und feindseelig behandelt fühlen. Ein Blick in die Kriminalitätsstatistiken oder Gefängnisse würden hier den Moslems vieleicht helfen zu verstehen warum das teilweise so ist.

  27. HE JEZT MAL HALBLANG JA!!!!!
    ich bin migrant und kenne sicherlich mehr migranten als die schnapsdrossel auf dem photo.
    feind? ich habe hier nie eine feindliche grundhaltung erfahren. weder staatlich noch von der bevölkerung. das ist ein schäbiger lump der sich nur wichtig macht.
    und wenn freissler 1000mal lump gesagt hätte ich benütze dieses wort! ein lump.
    die denen freisler, der lump, das zurief waren helden.

  28. O.T.

    Auch ob dem ernst der Lage habe ich mal ein lustiges aber auch perfides Video gefunden, wo unser Pierre Vogel einen senilen und schwerhörigen 96 jährigen Rentner zum Islam konvertiert:

    Einfach köstlich, das Video… wenn es nicht so einen widerwärtigewn Hintergrund hätte:

    http://tinyurl.com/37zlpwd

  29. Solche Typen machen genau das, wofür sie bezahlt werden.
    In einer Woche würde der A…. genau das Gegenteil von heute behaupten, wenn’s seiner Karriere und Brieftasche nützt.

  30. O.T. Pierre Vogel konvertiert senilen Rentner !!!

    Auch ob dem ernst der Lage habe ich mal ein lustiges aber auch perfides Video gefunden, wo unser Pierre Vogel einen senilen und schwerhörigen 91 jährigen Rentner zum Islam konvertiert:

    Einfach köstlich, das Video… wenn es nicht so einen widerwärtigewn Hintergrund hätte:

    http://tinyurl.com/37zlpwd

  31. Multikulti ist Knechtschaft!

    Diene einer Kuchen-Minderheit mit dem Hunger einer Mehrheit! Mag übertrieben sein, aber darauf läuft es hinaus!

    Wenn Evolution einen Sinn hat, dann fragt man sich als Kreationist, warum man es unterbindet!

    Humanismus ist konträr zur Evolution!

    Man kann nicht zwei Weisheiten in einem Sinn dienen!

  32. Die Linken haben uns Konservativen
    einiges Vorraus, die kreative Wortwahl:
    „Krude“ – „schlüpfen“ – etc.

    Wir diffamierten Bildungsbürger (hier Sarrazin ) sollten T. Hammerberg mit den eigenen Waffen schlagen:

    Leute, seid kreativ !

    Parolen müssen ständig wiederholt
    werden !

    Dann werden die sogenannten GEZ – Eliten
    in Funk und Fernsehen bald geschlagen
    sein.

  33. Wer die Webseite dfat.gov.au der australischen Regierung besucht, der findet unter dfat.gov.au/facts/aust_today.html diese Selbstdarstellung des Landes:

    A culturally diverse society

    Australia is a tolerant and inclusive society, a nation built by people from many different backgrounds – Vietnam, China, Greece and the UK are among the top 10 countries that Australians have migrated from. Cultural diversity has become a touchstone of Australia’s national identity. One example of this diversity is the growth of Islam in Australia. Today, Muslims form an increasingly important part of Australia’s diverse modern society and the most recent Australian Census in 2001 revealed a total of 281 576 Australian Muslims living in Australia.

    Australia accepts and respects the right of all Australians to express and share their individual cultural heritage within an overriding commitment to Australia’s democratic foundations and to English as the national language.

    Auf der gleichen Seite in der linken Spalte sieht man dann Hinweise auch nicht auf Vietnamesisch, Chinesisch, Griechisch, sondern auf Englisch

    …und auf Arabisch.

  34. Zu # 20 (Mastro Cecco):

    „Die Eltern sind das Problem.“

    Ja, aber untergeordnet. Das Hauptproblem ist der Isslamm!

  35. Zu # 33 (schlecht_mensch):

    Na, ist jetzt nicht so nett, jemanden Anderen den Tod zu wünschen. 🙁 Du möchtest das selbst wahrscheinlich auch nicht, dass ein Dritter Dir das wünscht.
    Und es ist mal wieder Wasser auf die Mühlen unserer eingehirnzelligen Feinde.

  36. @Schlecht_Mensch
    Dein Pseudo-Name ist wohl leider nicht ironisch gemeint. Und damit bestätigst du die Meinung unserer Gegner. Schäm Dich.

  37. Volle Zustimmung

    kleine Anmerkung:
    Rösler wurde adoptiert, also hat keinen Boat-People-Hintgergrund und musste sich auch nicht irgendwie integrieren oder so
    (ich kann dieses Wort nicht mehr hören)
    Allein dass er Kriegswaise ist bzw. war, verbindet ihn mit Vietnam…

  38. Diese EU-Idioten sind nur noch zum Kotzen, wie Romano Prodi, der sich 2003 in Ägypten für die EU-Osterweiterung entschuldigte. NASA an die Front und katapultiert die Mohammedaner auf den Mars, dann wäre auch das Problem der Überbevölkerung gelöst.

  39. “Europa behandelt Migranten wie Feinde”

    ,

    Wer behandelt hier wen „wie einen Feind“?

    Aus der Ausgabe Januar 2011 der Zeitschrift „Cicero“, S.42 (online nicht verfügbar) :

    Brutale Familienbande

    Katja Gelinsky

    Drogenhandel, Raub, Gewalt: Mitglieder krimineller Clans kurdisch-libanesischer Herkunft sehen Deutschland als „Beutegesellschaft“. Trotzdem tut sich der Staat schwer damit, konsequent gegen diese Gruppen vorzugehen. Manchmal fehlt es am Willen, meist an den rechtlichen Möglichkeiten.

    Inhaltsverzeichnis von „Cicero“ 1/2011:

    http://www.cicero.de/1373.php?ausgabe=01/2011

  40. „DIE MIGRANTEN“ ist eine beleidigung derjenigen 80 % ausländer nichtmoslemischer herkunft, die sich exzellent in die deutsche gesellschaft integrieren. Daher ist es m.E. unzulässig dauernd so pauschalisierend daherzureden, das trifft die falschen.
    Siehe z.b. die ganzen polen in NRW,da bemerkt man nur noch aufgrund der nachnamen die herkunft.
    Das problem sind diejenigen die stress machen, staatl. leistungen abzocken, kriminell werden ,demokratie und frauenrechte mit füssen treten und unsere werte nicht achten, das sind nun leider aus statistischer sicht schwerpunktmässig migranten moslemischer herkunft .

    Solche quertreiber fahren den gesamten karren gegen die wand, weil niemand aufmuckt und der spuk immer weiter geht.
    Darunter leiden am meisten die restl. 80 % der migranten, die sich anständig verhalten, ihnen gilt meine volle solidarität

  41. @ #36 MartinP

    Ich schäme mich für gar nichts. Ich bin an einem Punkt angelangt, wo ich mich über jeden toten Moslem freue.
    Ich würde selbst neimals töten, da ich mich A) persönlich zu so einer Tat nicht in der Lage sehe (außer aus Notwehr) und B) dieser Drecksstaat mich als „rassistischen“ Mörder verfolgen würde und mich härter bestrafen würde, als einen M’usel, der einen Deutschen Jugendlich fachgerecht in der S-Bahn schächtet.

    Aber schade eben, dass es nicht einen weniger von denen gibt. Der tag wird kommen, da wirst auch du sagen: Schade.
    Spätestens wenn deine Tochter von einem dieser Talente vergewaltigt wurde oder dein Sohn per Messerstich bereichert wurde.

  42. #7 Stefan Cel Mare (26. Dez 2010 23:25)

    Genau meine Erfahrung, man kann mit allen anderen Kulturen zurechtkommen, weil andere bereit sind, sich ihrer Umgebung anzupassen. Aber das tuen Mohammedaner nicht.

  43. #24 Verteuerbare Energien (27. Dez 2010 00:15)

    Jean-Claude Juncker:

    “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”

    Der SPIEGEL 52/1999 vom 27. Dezember 1999, S. 136, spiegel.de

    Und hier ist der Link dazu:

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-15317086.html

    😉

  44. „Migranten behandeln Europäer wie Beute und Feinde“ kommt der Realität näher. Europa hat ein Recht darauf, sich gegen die massive Einwanderung von Armutsflüchtlingen aus aller Welt abzuschotten und verfassungs-.als auch christenfeindliche Umtriebe und Anhänger der archaischen Religion des Islams aus unserem Lebensraum zu entfernen.
    Eine Frechheit ohnegleichen. Hier werden die Opfer zu Tätern gemacht.
    Dieses unliebsame Wesen fordert uns Europäer auf, den hier lebenden und noch kommenden Migranten noch mehr den Hintern zum Reintreten hinzuhalten, als wir es jetzt schon tun. Ein Grund mehr für das deutsche Volk, den Austritt aus der EU einzufordern. Und diesem Männchen wünsche ich, dass er von lieben herzlichen islamischen Migranten auch einmal in einer dunklen Tiefgarage ohne Leibwächter bereichert wird.

  45. #33 Schlecht_Mensch (27. Dez 2010 00:52)

    Bei solchen Kommentaren wie dem von dir dort beschleicht mich immer der Verdacht, dass sie vielleicht von einem Agent Provocateur von Seiten der PI-Gegner kommen um PI in Misskredit zu bringen und zu sabotieren.

  46. @ Schlechtmensch.
    Nimm Deine Wut und mach was draus. Unterschreibe Petitionen, agitiere gegen diese Idioten in Berlin und Brüssel, schreibe gegen die Medienverdummer.
    Glaube bloß nicht, ich hätte keine Wut. Ich möchte aber auch etwas verändern, und das geht besser mit kühlem Kopf. Und gerade zur Zeit verändert sich doch was. Die Vorgenannten sind schon in der Argumentationsdefensive.
    Lieber Gruß
    Auftaucher

  47. @ #48 Auftaucher

    Ich mache genug. Unterschreibe Petitionen, melde M’uselmanen-Videos bei You-Tube als „Terrorismus fördernd“, überzeuge meinen Bekannten- und Verwandtenkreis, wähle entsprechend etc. pipapo.

    Doch die Angst um meine Töchter bleibt und mit jeder Meldung von m’uselhofierenden Pressefritzen oder Politdarstellern wächst auch die Wut und vor allem meine Gleichgültigkeit gegenüber diesen m’uselmanischen „Menschen“-Darstellern.

    Ich rufe hier ja weder zu Mord, noch zu anderen Straftaten auf. Ich sage nur meine Meinung, dass ich es schade finde, dass eine Anhänger des Kopfabhacker-Kultes an einem Fest, dass er abschaffen würde und an dem seine „Glaubensbrüder“ überall auf der Welt „Ungläubige“ ermorden, die Gnade erwiesen bekommt, mit seinem Leben davon zu kommen.

  48. “Europa behandelt Migranten wie Feinde”

    Das stimmt zumindest partiell.

    Teilweise war ich schon immer fremdenfeindlich. Ich kann in moslemischen Invasoren, die unsere Demokratie mit einem Geburten-Jihad aushebeln wollen, um stattdessen einen totalitären SATANS-Staat zu installieren, nichts anderes sehen als Feinde, die mir meine Freiheit nehmen wollen.

    Da mag unsere sog. Elite schwadronieren, was sie will, Freund und Feind werde ich immer sauber einander halten und mit ihnen entsprechend umgehen.

    Die Islamverbände haben sich bisher nicht dazu durchringen können, ein verbindliches Bekenntnis zu unserer FDGO und unserem Grundgesetz abzugeben. Glaubt der irre Hammarberg ernsthaft, dass ich solche Figuren als „Freunde“ betrachte???

  49. Ich glaube, Multikulti verhält sich fast genauso wie der Grad eines Dotierungsprofils. Wählt man diesen nämlich zu hoch, brechen schlagartig sämtliche elektrische Eigenschaften zusammen und das Bauelement verliert seine ursprüngliche Funktion. Dann verhält es sich wie ein Eigenleiter. (–> Stichwort Parallelgesellschaften)

  50. Sorry für das OT: BLÖD, WELT und FOCUS schreiben in einer auf mich wie eine konzertierte, gleichgeschaltete Aktion wirkenden Medienkampagne seit Sonntagmorgen die Oberlusche Wulff nach alle Regeln der Kunst schön. Es wurde auch auf PI bereits als OT angesprochen und verlinkt. Erst „lieben die Bundesbürger … ihren Wulff“. Jetzt hat WELT online nochmals nachgelegt („Die neue, weiche Autorität des Bundespräsidenten“ http://tinyurl.com/2akcl3j) und nach vier ganzen Kommentaren diese Funktion abgeschaltet. Für derart blöd verkauft bin ich mir noch nie vorgekommen. Mein gesamter Bekanntenkreis – darunter auch Leute mit Tendenz eher links und unpolitische Zeitgenossen – findet den Mann jämmerlich und schleimig, das kann doch nicht nur hier der Fall sein. Es riecht nach einer Art „Einsatzbefehl“ eines „Propagandaministeriums“ – es ist so absurd, dass es nichts anderes als vorsätzliche Irreführung und Indoktrination sein kann. Oder hat jemand eine andere bzw. bessere Interpretation?

  51. #52 docstephan (27. Dez 2010 02:30)

    Es riecht nach einer Art “Einsatzbefehl” eines “Propagandaministeriums” – es ist so absurd, dass es nichts anderes als vorsätzliche Irreführung und Indoktrination sein kann. Oder hat jemand eine andere bzw. bessere Interpretation?

    Nein. Genauso ist es. Aber es ist Klasse, zu sehen, wie viele Menschen das sofort durchschauen (siehe z.B. Kommentarbereich des Focus) bzw. wie wenige Leser dieser Propaganda auf den Leim gehen.

    BTW wer zur Hölle ist Manuela Schwesig (SPD), die nach Focus die zweitbeliebteste Politikerin nach Helmut Schmidt sein soll?
    Mit mehr als 50.000 Votes? Ich kannte sie bis heute nicht (ehrlich!) und ich glaube weder, dass sie aussserhalb MVPs irgendjemand kennt, noch, dass 50.000 MVPler beim Focus-Ranking abstimmen.

  52. Es ist doch zu beobachten, daß die Eliten alles darein zu setzen, uns umzustimmen.
    Einmal werden wir als dumm dargestellt, bis sich herausstellt, wer eigentlich dumm ist.
    Jetzt werden die Menschrechtsverdreher auf uns losgelassen.
    Dann lassen sie Hilary Clinton auf uns einquatschen.
    Ich warte nur noch, bis Obama sich gnädig herablässt, mir die Hand zu geben, um dafür meine Abkehr von der Islamkritik „einzufordern“!
    Ironie off
    Bei alledem merken diese Eliten nicht, daß mit jeder ihrer Aktivitäten, mich zu bekehren, meine Überzeugung zur Islamkritik bestätigt und damit gestärkt wird.
    Und wenn dann noch ein BUNTE-Präsident Muhamad Wuff als beliebt präsentiert wird, dann wird mir klar, ich bin mit meiner Islamkritik auf dem rechten Weg.
    Gute Nacht ihr Hornochsen!

  53. Solche Typen wie Hammarberg geben ihr Zeugnis wie anti-basisdemokratisch unsere PseudoDemokratien geworden sind.

    Wo steht denn etwa geschrieben, dass Politiker und Politikerinnen IN DEMOKRATIEN aus Sicht der Bevölkerung untere Schiene sind ?

    Besser mehr an public voting und wenns wieder klappt, dann auch wieder mehr public viewing.

  54. #56 Cherub Ahaoel (27. Dez 2010 03:22)

    …..pardon: Wollte schreiben: Wo steht denn etwa geschrieben, dass Politiker und Politikerinnen IN DEMOKRATIEN in der Sicht der Bevölkerung untere Schiene sein müssen ?

  55. #40 sapsusi

    der Thierse ahnt wohl schon, dass man ihn eines Tages aus dem Bundestag holt und in den Steinbruch verbringt zur Erschießung.

  56. Dieser Judas Iskariot vergisst für paar Silberlinge , das 93% der Vergewaltigungen von Schwedinnen von MIGRANTEN einer bestimmten Kultur getätigt werden..

    Er opfert seine Frauen und Mädchen für Mamon !

    VERBRECHER!

  57. Ich kann das Wort „Migranten“ im Zusammenhang mit von diesen Leuten verursachten Problemen nicht mehr hören!

    Schreibt doch was Sache ist:

    Es gehtt zu 99% um Moslems!

  58. Übrigens, im schwedischen Staatsfernsehen kann man Musikvideos wie diese sehen, eine junge Schwedin singt die Nationalhymne während sie mit einem Schwarzen koitiert:

    http://tinyurl.com/33nhv9y

    Vor und nach dieser Passage werden Schweden in Hip-Hop-Manier aufgefordert, sich mit Migranten sexuell zu „vermischen“.

    Ist das vielleicht mehr nach dem Sinn von Thomas Hammarberg?

  59. Ein kurzer Rückblick in unsere Geschichte zeigt etwas anderes. Im Potsdamer Edikt vom 29.10 und 8.11.1685 lud der Kurfürst Wilhelm von Brandenburg die französischen Hugenotten nach Brandenburg ein. Er stattete sie mit umfangreichen Privilegien wie Steuerfreiheit etc. aus. Schon vorher, im Jahr 1671, nahm er die aus Österreich vertriebenen Juden auf. Sein Ziel war es, die durch den 30-jährigen Krieg entvölkerten Gebiete Brandenburgs wieder zu besiedeln.

    Das beim 30-Jährigen Krieg ganz Europa auf u.a. Deutschen Boden ihre Religionskriege ausgetragen haben verschweigt er bei seiner Kulturromantischen Träumerei und vergleicht heutige Zustände mit Deutscher Geschichte und versteht noch nicht einmal die Zusammenhänge.

    Noch …, mein Lieber …, haben wir keine entvölkerte Gebiete durch Religionskriege in Deutschland. Im Gegenteil, Deutschland ist einer der dicht besiedelten Länder dieser Erde. Das alles aus den Nähten platzt, daran arbeiten beharrlich u.a. Menschen wie Sie mit ihrer geschichtlichen Verklärung und den furchtbaren Folgen, die daraus entstehen werden. Die europäischen Bürger werden ihnen eines Tages mitteilen was sie von Menschen halten, die ihren Lebensraum verschangeln und ihre Kinder dem grenzenlosen Hass und der Gewalt der Migranten aussetzen und ihnen gleichzeitig Migrantenfeindlichkeit attestieren. Sie unverschämtes etwas. Außerdem, der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat aus dem kostbaren Gut, den Menschenrechten, eine Hure gemacht. Eure Zeit ist abgelaufen, geht woanders hausieren.

  60. #65 Rojas (27. Dez 2010 06:32)
    Übrigens, im schwedischen Staatsfernsehen kann man Musikvideos wie diese sehen, eine junge Schwedin singt die Nationalhymne während sie mit einem Schwarzen koitiert:

    http://tinyurl.com/33nhv9y

    was soll man von einer solchen perversen Regierung noch erwarten ?

    dämonische Selbst-zerstörung!!!

  61. Der alte Zausel weiß genau was er tut. Er lügt schamlos. Es ist richtig, daß Europa Zuwanderung braucht. Aber eben Zuwanderung von Menschen und nicht von Muslimen. Die Roma haben als autochthone europäische Minderheit übrigens nichts mit Migration zu tun. Sie ziehen bereits seit hunderten von Jahren in Europa herum.

  62. #37 Auftaucher (27. Dez 2010 01:06)
    „Kann PI vielleicht den Thread vom November wieder nach vorne holen?“

    Das halte ich für ganz wichtig, hab ihn selbst erst gestern zufällig gelesen,ist sehr gut geschrieben.
    Und noch etwas, wie sieht das mit dem Urheberrecht aus, weiß jemand, ob Auszüge daraus (außer Ulfkotte mit Autorenhinweise) eventuell kopiert (mit Hinweis) und in eigene Foren gesetzt werden können? Das klappt mit dem PI-Link prima.

  63. #24 kleinehexe (27. Dez 2010 00:00):

    Guter Kommentar – inhaltlich absolut korrekt.

    Allerdings mit dem Zusatz, dass das nicht NUR westliche Migranten betrifft, sondern auch Leute aus z.B. Kroatien, China, Afrika (ausgenommen die islamischen Regionen) und vielen anderen Kulturkreisen.

    Bis auf Einzelfälle – die es nunmal überall gibt – weiß jeder Mensch aus jedem Kulturkreis, dass man zuerst bei sich selbst mit der Integration und Assimilation anfangen muss und dabei empfinde ich es als äusserst positiv, wenn ich wirklich mit anderen Kulturen oder Denkweisen bereichert werde. Als Beispiel sei genannt die asiatische Höflichkeit (welche es allerdings in dieser Form nicht in Malaysia od. Indonesien gibt…den Grund kennen wir ja), aber auch viele andere Eigenschaften aus anderen Kulturkreisen, die durchaus positiv sind und von denen auch wir uns die eine oder andere Scheibe abschneiden können.

    Das alles gibt es nur in einem „Kulturkreis“ nicht, im Islam. Nein, nicht Kulturkreis,das beleidigt jedes Volk mit gewachsener und echter Kultur, nennen wir es einfach eine hasserfüllte Sektenideologie eines grundprimitiven Wüstenproleten.

  64. Er soll erst einmal in seinem eigenen Land, Schweden, sehen, wie dieser Staat langsam aber sicher zerfällt und der Islam dort die Oberhand gewinnt.
    Was haben sich diese „Anti-Europa-Politiker“ bloß ausgemarmelt? Glauben die im Ernst, dass
    ihre Wunschvorstellungen in Erfüllung gehen?
    Was sind das bloß für hirnlose, primitive Arschlöcher??

    Unglaublich!!

    Es kommt der Tag, da wird man Herrn Hammarberg die Einreise nach Schweden verweigern, da er dieses Land mit in den Abgrund geführt hat………..

  65. Kennt ihr noch diese Kristiane Bäcker .

    Die ERSTE DEUTSCHE M-TV – Europe Moderatoring ist zum Islam konvertiert und ihre pro Islam Plakate hängen z.Z. über all in England herum.. Sie macht Werbung für den angeblich so wunderschönen islam …

    Hier sieht man sie in einer Britishen Talk-Show mit den vorraussehbaren APPEASEMENT Einlagen der Moderatorin und den Zuschauern …

    Ich denke es ist sehenswert…alleine schon wegen dieser SAUBLÖDEN Konvertitin, Kristina Bäcker von MTV

    http://tinyurl.com/2wlw8z6

  66. In seinem offensichtlich schon ziemlich vorgerücktem Alter sollte der Mann doch schon etwas gescheiter und weiser sein, und sollte differenzieren können. Aber solche Clubs wie die EU, der Europarat, die Uno und auch nationale Regierungen wissen genau welche Deppen sie auf diesen Posten setzen. Siehe den UNO-Menschrechtsbeautragten Didi Dienne oder die unsägliche Maria Böhmer…top

  67. Liebe EU

    umgekehrt wird ein Schuh draus. Ich lebe nicht im Rotweingürtel von Brüssel, ich lebe in einem Stadtteil von Nürnberg mit einem Anteil von rund 50 – 60% Immigranten. Die ganze Stadt Nürnberg hat einen Anteil von über 40%.

    – die Stadt ist dreckig geworden wie noch nie

    – die Dumm-Dödel können oder wollen ihren Müll nicht mal richtig entsorgen. Der wird einfach von der Wohnung aus in Richtung Mülltonnen geworfen. Der Sperrmüll wird einfach neben die Tonnen gestellt, die Allgemeinheit wird sicher dafür bezahlen und für den Abtranspüort sorgen..

    – die Dumm-Dödel lassen nachts um 2 Uhr die Waschmaschine brummen..

    – die schreien nachts um 2 Uhr von Balkon zu Balkon

    – die telefonieren Tag und Nacht auf dem Balkon und schreien da rum…

    – die parken wie die wollen, auch auf bezahlten Parkplätzen anderer Bewohner..

    – die lassen jetzt die Autos 1/2 Stunde vor den Wohnungen warmlaufen damit die Kopfwindelträgerin einen warem Ar*** beim einsteigen hat…

    – die Dumm-Dödel rauschen mit 50, 60, 70 durch die 30er Zone…

    – Rücksicht ist für die Dumm-Dödel ein Fremdwort..

  68. Mann sollte dem steuerfinanzierte Herr mal erklären, dass Hitler kein Schwede war und er sich deshalb für seine Herkunft nicht so ausgeprägt zu schämen braucht ( 😉 ).
    Irgendwie kann ich solche schwedischen Guties nicht mehr ernst nehmen, die haben die bitterste Realität vor der Haustüre und wollen/können sie nicht wahrnehmen, die Geschichte wird uns von solchen Schwachmatikern schon bald befreien.

    Herr Hammarberg, ich gebe ein S*****s auf ihr geistiger Dün******s!
    Schämen sie sich einfach!

  69. Hammarstein ist ganz offensichtlich von dem Dekadenzvirus „Lust am eigenen Untergang“ befallen. Er ignoriert, daß man von „europäischen Werten“ nur dann etwas hat, wenn man auch bereit ist, sie zu verteidigen. Der Krieg hat schon längst begonnen und es ist ein einseitiger Krieg des Islam gegen Europa.

  70. @hundertsechzigmilliarden: das mit dem Auto eine Vierstelstunde vorwärmen bevor man einsteigt, dass mache ich auch. Und ich bin kein Dumm-Dödel.

    Was ist daran falsch?top

  71. In wessen diensten der Hammarstein steht, weiss ich nicht, jedenfalls mit auftrag der europäischen völker.

    Wenn es so furchtbar in europa ist, warum kommen sie dann zu millionen hierher?
    Und warum gehen sie nicht zurück, wenn sie hier feststellen, dass wir sie alle sosehr feindlich behandeln – mit unserer zig-milliarden-rundumversorgung?

    Hier findes ein krieg mit anderen mittel statt – und die abwehrkräfte werden von jahr zu jahr geringer und haben schon fast den nullpunkt erreicht.

  72. #44 Rojas (27. Dez 2010 01:35)
    “Europa behandelt Migranten wie Feinde”

    ,

    Wer behandelt hier wen “wie einen Feind”?

    Aus der Ausgabe Januar 2011 der Zeitschrift “Cicero”, S.42 (online nicht verfügbar) :

    „Brutale Familienbande

    ….. Trotzdem tut sich der Staat schwer damit, konsequent gegen diese Gruppen vorzugehen. Manchmal fehlt es am Willen, meist an den rechtlichen Möglichkeiten.“

    Das ist nur eine Ausrede für Feigheit, Denkfaulheit und der falschen Besetzung von hochdotierten Posten, kurzum der Dummheit eines korrupten Parteienapparates. Gesetze lassen sich ändern, wie man ja sieht, wenn sie in Windeseile hinter dem Rücken des deutschen Volkes verwässert und zum Nutzen solcher Verbrecherbanden verharmlost werden. Wir leben einfach in einem total verkommen Staat.

  73. Solche Kommissare sollte man umgehend entlassen und sie jeden einzelnen Steuercent, den sie erhalten haben, zurückzahlen lassen, notfalls bis zum Lebensende.

  74. #55 docstephan (27. Dez 2010 02:30)

    Wir werden doch nur noch belogen, es ist zum Kotzen. Jeder weiß es, spricht mit anderen darüber und die Schweinebande in Berlin weiß es auch. Ich kann nicht mal mehr Nachrichten hören oder, selten genug, die Flimmerkiste einschalten, ohne eine Lüge vorgesetzt zu bekommen und dafür sind wir gezwungen, denen auch noch horrende Abgaben zu zahlen. Zeitungen hab ich schon vor Jahren ab bestellt.

  75. Naivitaet, Ahnungslosigkeit und Blauaeugigkeit dieses EU-Menschenrechtskommissars versetzt mich in blankes Entsetzen. Vorallem weil es so bezeichnend ist fuer unsere rahmenlos gewordenen Eliten

  76. Gerne wird, auch von Islamischen Verbänden, von “ den Migranten “ gesprochen, aber die gibt es nicht.
    Richtig ist das sich viele Migranten hier anpassen und sich integrieren. Diese Leute sind eine bereicherung für eine Gesellschaft.

    Aber man muss genau hinsehen dann stellt man schnell fest das es völlig unterschiedliche Migranten gibt und das man sie nicht alle in einen Topf werfen kann.
    Denn Tatsache ist das sich vor allem muslimische Migranten nicht integrieren und mit ihrer Hassideologie Staat und Gesellschaft mehr schaden als nutzen.

    Herr Hammarberg hat recht, Muslime sind unsere Feinde und genauso sollten wir sie auch behandeln.

  77. #67 Der Islam ist DAS Problem (27. Dez 2010 07:29)

    http://tinyurl.com/33nhv9y

    Schweden war schon immer führend in der sexuellen Emanzipation der Porno Frauen. (hab ich früher gut gefunden)

    Auffallend ist, das in den letzten 60 Jahren die Kurven für: Frauen Emanzipation, Porno, Abtreibung, Scheidung, Kinderlosigkeit, Kirchenaustritt und Islamisierung parallel verlaufen.

    Die Frauen sind an Allem schuld…Das wollen sie auch sein.

    Jetzt wollen sie anscheinend bald wieder unter die Burka.

  78. Beitrag #8

    Meine persönliche Erfahrung ist: Multi-Kulti kann durchaus funktionieren. Es dürfen halt keine Moslems dabeisein.

    Genau auf den Punkt gebracht. Bei mir im Viertel funktioniert es auch. Wir haben hier Griechen, Italiener, Portugießen, Spananier und auch eine Familie aus Eritrea. Wir kommen alle miteinander aus, nur unsere dauerbeleidigten, kulturbereicherernden HARTZ IV Facharbeiter tanzen hier immer wieder aus der Reihe, so das unser Grieche schon mal damit drohte, dem Pack eins auf die Fresse zu geben. Meinen Segen hat er 🙂

    MfG Thiallar

  79. Es ist tatsächlich ein grosser Fehler, von Migranten zu FORDERN, umgehend die deutsche Sprache zu erlernen. Migranten, die dazu nicht aus eigener Motivation und mit Begeisterung bereit sind wie z.B. die Boat People aus Vietnam, die in Rekordzeit Deutsch lernten, sollten wir gar nicht erst aufnehmen.

  80. Alter Schwede, was für ein verkommenes Subjekt. Die sitzen in Brüssel, vollgestopft mit unserem Geld und meinen uns beschimpfen zu können. Der alte Komiker sollte mal nicht soviel Wodka saufen.

  81. Nach Meinung des EU-Menschenrechtskommissars Thomas Hammarberg (Foto) macht die Bundesregierung Stimmung gegen Migranten. Die Aussage von Angela Merkel, das Multi-Kulti Konzept habe versagt, schockiert ihn zutiefst. Er sieht eine „drastische Kehrtwendung europäischer Werte“.

    Das Menschenrechtskommissar sollte sich mal klarmachen, dass er mit dieser seinem Kommentar nur noch eine einzige auch noch geradezu blöde unkritische Meinung erlaubt. Das Menschenrechtskommissar sollte
    sich deshalb mal fragen, wie er es mit Freiheit, Pluralismus und Demokratie hält.

  82. Was will der Mann,…jeder der sich gegen das Grundgesetz stellt ist ein Feind Deutschlands und Europas.
    Da will wieder einer reden ohne etwas zu verstehen.

    Blöder Affe!!!

  83. Zu diesem Thema passt übrigens auch der ARD-Krimi „Kommissar Wallander“ von gestern abend. Habe ihn mir angetan, um zu sehen, wie weit die Indoktrination an Weihnachten geht. Ich würde so eine Sendung sehr gerne einmal mit euch zusammen analysieren. Schade, dass es hier nicht so etwas wie einen Dauerthread über proislamische Propaganda in Fernsehsendungen gibt.

  84. Alles klar Herr Kommissar?!

    Vor einigen Jahren kürte der Londoner „Guardian“ Schwedens Gesellschaft zu erfolgreichsten Gesellschaft, derer die Welt jemals angesichtig wurde.
    Seit dem ist viel passiert…

    http://www.youtube.com/watch?v=HaPz7p-1-bk&feature=geosearch

    Nicht zuletzt wegen, die Realität ignorierenden, multikulti-Blindfischen wie Hammarberg ist ein zwischenmenschlicher Verfall in die schwedische Gesellschaft eingezogen, die es Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in großen Teilen Malmös unmöglich macht (oder nur unter Lebensgefahr) Einsätze zu fahren.
    Bezeichnend ist, dass die irrsinnigen Aussagen dieses sogenannten „Menschenrechts!kommissars“, Öl auf den Mühlen der islamischen Menschenrechtszersetzer sein dürfte.

    Warum wird nicht zur Abwechslung mal den indigenen Völkern Europas, und nicht dem menschenverachtenden, kolonialisierenden, islamischen Herrenmenschentum, Zuspruch vom Unrechtskommissar zuteil?

  85. In den letzten Tagen wurden in Nigeria wieder ca. 40 Christen von wahnsinnigen Fanatischen Moslems ermordet.
    Die Politiker sind wie immer,wieder einmal verstummt.
    Auch von „Menschenrechtskommissar“ Thomas Hammarberg gab es keine Stellungnahme.
    Anscheinend ist ihnen das Leben von Christen in anderen Ländern egal.

    Schämt Euch!!!

  86. Wir reden immer von „Gutmenschen“, bezogen auf die Befuerworter der Masseneinwanderung, aber sind viele wirklich so dumm-naiv-gutmenschlich?
    Unmoeglich!
    Es muss etwas dahinterstecken.
    Mehr Konsumenten – mehr Umsatz?
    Fliesst tatsaechlich Geld aus arabischen Laendern an gewisse Politiker?

  87. #99 Wirtswechsel

    das mit dem dauerthread hier auf PI über pro islamisches fernsehen in deutschland ist eine gute idee, aber:
    wen willst du dazu verdonnern, ständig den fernsehmüll zu beobachten?
    da müsstest du schon einen roboter einsetzen, für einen westlich aufgeklärten europäer ist das einfach nicht zum aushalten 🙂 🙂

  88. #84 Marija

    sei konsequent und melde den rest bei der GEZ auch noch ab. dann hast du wenigstens bis 31.12.2012 ruhe vor den volksverblödern, danach werden wir alle zwangsverblödet. es sei denn, es tut sich noch was.

Comments are closed.