Ein 77 Jahre (!) alter Rentner wurde am Montagabend in seinem Wohnhaus (Foto) in Sittensen (Niedersachsen) von fünf teils maskierten Männern überfallen. Kurz darauf erschoss der passionierte Jäger einen der Angreifer – einen 16-jährigen Intensivtäter aus Albanien – mit seiner Pistole.

Die Polizeiinspektion Rotenburg berichtet:

Sittensen. Am Montagabend kam es um 21.55 Uhr in einem Wohnhaus am Appler Weg in Sittensen zu einem Raubüberfall durch fünf Täter auf den 77-jährigen Hausbesitzer, in dessen Verlauf das Opfer einen der Täter erschoss.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand begab sich der 77-jährige Sittensener zur Tatzeit zu seinem Hundezwinger auf dem Grundstück. Auf dem Weg dorthin wurde der Rentner von fünf teilweise maskierten Tätern angesprochen und in das Haus zurückgedrängt. Dort forderten die Räuber Geld und nahmen dem Geschädigten die Geldbörse ab. Danach durchsuchten sie das Haus und stießen im Obergeschoss auf einen Tresor. Bei dem Versuch den Tresor anzugehen lösten die Räuber Alarm aus.

Der Rentner, der als Jäger Schusswaffenbesitzer ist, konnte im weiteren Verlauf eine Pistole ergreifen, schoss und traf dabei einen der Täter tödlich. Dieser blieb nahe am Haus auf der Terrasse liegen. Die anderen vier Täter flüchteten in unbekannter Richtung.

Die Täter sprachen bei der Tatausführung gebrochen deutsch, die Nationalität ist derzeit noch nicht gesichert. Sie werden von dem Geschädigten als etwa 20 – 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß sowie von schlanker bis normaler Statur beschreiben. Alle Täter waren dunkel bekleidet.

Indizien sprechen derzeit dafür, dass es sich bei dem Getöteten um einen 16-jährigen Deutschen albanischer Herkunft handeln könnte, der bei der Polizei bereits einschlägig als Intensivtäter bekannt ist. Die Staatsanwaltschaft Stade hat eine Obduktion des Getöteten zur Klärung der Tatumstände und Feststellung der Identität angeordnet, die derzeit durchgeführt wird. Dazu dauern die Spurensicherungsmaßnahmen am Dienstagvormittag noch an.

(Spürnase HighNoon / www.einzefaelle.com)

image_pdfimage_print

 

330 KOMMENTARE

  1. G E I L !

    Olé, Olé, Olé, Olé
    Super Deutschland Olé
    Super Deutschland Olé
    Super Deutschland Olé

    … heute ein KÖNIG 🙂

  2. Der Rentner muss wahrscheinlich für den Rest seines Lebens in den Knast.

    Wer weiß, wie das ausgegangen wäre, wenn der mutige Mann sich nicht verteidigt hätten?

    http://quadraturacirculi.de/2010/12/14/gangsta-live-in-koeln-raeuber-mit-goldzaehnen-bedrohen-schwangere/

    http://quadraturacirculi.de/2010/12/14/wiederholungsgefahr-u-haft-fuer-15jaehrigen-tuerkischen-hauptshueler/

    Unbescholtene Bürger bewaffnen!

    Dann überlegen sich Räuber doch vielleicht mal, ob sie ihr leben riskieren wollen für ein paar dappige Euro! So, bleiben wir Opfer – denn die Spackos haben alle Waffen.

  3. Wenn der Mann sich nicht gewehrt hätte, würde man gar nicht darüber berichten.

    Schließlich sollen wir uns über diese „Bereicherer“ ja freuen.

    Leider, leider wird man jetzt bezüglich der Herkunft der Täter wieder von einem bedauerlichen Einzelfall(TM) sprechen.

  4. Deswegen wollen uns die Politiker entwaffnen.

    Ich darf meiner Trauer hierüber öffentlich keinen Ausdruck verleihen, ich bekäme sonst die totale Staatsgewalt zu spüren.

    Jetzt bin ich nur noch auf die Reaktionen von CFR gespannt, die daraus sicher eine demokratische Diskussion zwischen den Tätern und dem Opfer fordern wird und außerdem Kultursensibel nicht lieber den Tresor aufmachen sollte als vollkommen übertrieben zur Notwehr zu greifen.
    Ein Schuß in die Eier hätte auch genügt. 😉

  5. .
    .
    .
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

    ALLE SOLLTEN SICH EIN BEISPIEL NEHMEN
    SICH BEWAFFNEN UND SCHIESSEN !!!

    .
    .
    .
    .
    .
    DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB !
    .
    .
    RAUS AUS DEM EURO
    RAUS AUS DER EU
    RAUS MIT KRIMINELLEN AUSLÄNDERN
    RAUS MIT ARBEITSLOSEN AUSLÄNDERN
    RAUS MIT UNINTEGRIERBAAREN AUSLÄNDERN
    RAUS MIT ISLAMISTEN
    .
    .
    SCHLUSS MIT GENDER MAINSTREAMING
    SCHLUSS MIT KLIMALÜGENPOLITIK
    SCHLUSS MIT SOZIALROMANTIK
    SCHLUSS MIT ÖKOFASCHISMUS
    :
    :
    KAMPF GEGEN ROT LAKIERTE NAZIS
    KAMPF GEGEN ANTIDEUTSCHE POLITIK
    KAMPF GEGEN EINFLUSSNAHME DER USA
    KAMPF GEGEN NIEDRIEGLOHN
    :
    :
    UND AUCH HIER ANBEI EINEN GRUSS AN DEN ZENSOR UND DEN LINKEN ANTIDEUTSCHEN UMERZIEHERISCHEN MEDIENPÖBEL DER WELT.
    .
    .
    .
    DER HASS WIRD GRÖSSER !!!
    es ist aber noch nicht genug druck auf dem kessel um euch PRSSEHUREN aus den schreibstuben zu prügeln !
    .
    .

  6. einen 16-jährigen Intensivtäter

    Ich habe eine ausgesprochene Abneigung gegen den Euphemismus „Intensivtäter“ anstelle der angemessenen Bezeichnung „jugendlicher Schwerverbrecher“.

    Überdies ist leider zu befürchten, daß der wehrhafte Rentner doppelt Probleme bekommen wird, nämlich sowohl mit der Justiz als auch mit der Sippe des Erschossenen. Und daß nur einer der Täter seine gerechte Strafe erhalten hat, die anderen vier aber flüchten konnten, ist auch ärgerlich.

  7. Da dürften nun unsere grünen Kriminalätsbefürworter in Erscheinug treten.

    Die Bundsislamisierungsbeauftragte Claudia Fatima Roth wird ihrer Betrofenheit sicher eine Lichterkette gegen diesen Nazi organisieren.

  8. ich kanns gar nicht fassen !!!
    der aufrechte opa bietet denen die stirn und knall einen um.

    wahnsinn,… mein mensch des jahres 2010
    neben sarazin, kirstin heisig und erika steinbach !

    Waidmanns Heil, Waidmanns Heil

  9. Als erstes dachte ich: Bundesverdiestkreuz, aber dann. Das wäre eine Beleidigung für diesen Held. Dieses billige Blechding wird ja sogar Ölauge-Özil nachgeschnissen.

    ABER immer hin:
    Die Zeitung schreibt richtig
    Opfer = Rentner,
    Täter = 16j. Albaner.

  10. Der Rentner geht garantiert in den Knast. 🙁

    #9 MohaMettBroetchen

    du kannst davon ausgehen, dass die Arschlö… jetzt wieder die Entwaffnung der Deutschen fordern werden.

  11. Hätte der Rentner nicht einen von denen erschossen, hätten die ihn am Ende sicher noch umgelegt um Zeugen aus dem Weg zu schaffen.

    Saubere Notwehraktion — ich hoffe, es war ein glatter Kopfschuss.

    Ich bezweifele aber, dass unsere Rechtsverdreher das hier auch als Notwehr einstufen. Vermutlich läuft es auf eine Mordanklage wegen niedrigen Beweggründen hinaus.

  12. Waidmanns Heil

    Genauso ist es richtig!
    Man sollte das ganze weiter verfolgen damit der arme Mann nicht auch noch ungerechtfertigt eingesperrt wird!

  13. Ein Hoch auf unsre Alten,
    Die Gott uns mög erhalten.
    Und wenn sie sicher schießen,
    dann ist das zu begrüßen.
    Und wenn wir einst den Schrott
    aus Deutschland raus vertreiben,
    dann werden auch für Alte
    die Renten wieder steigen.

  14. Das war nicht kültürsensibel und wird dem Nazi die verdiente Strafe einbringen, nämlich Kerker bis zum Lebensende in einer Haftanstalt mit den üblichen 70 bis 90 Prozent Mohammedanern. Außerdem hat der Rentnerspießer die sozial benachteiligten Jugendlichen durch seinen provokativ zur Schau gestellten Reichtum beleidigt. Im Sinne einer angemessenen Willkommenskültür hätte er den Diskriminierungsopfern seine Wertgegenstände aushändigen und sich dann selbst erschießen müssen.

    To whom it may concern: Waidmannsheil!

  15. dem rentner moechte ich meinen respekt und meine solidaritaet aussprechen und viel kraft wuenschen fuer seine auseinandersetzung mit dem jetzt folgenden terror der deutschen sch“justiz“. den beteiligten paragraphenbiegern moechte ich schon jetzt dieselben persoenlichen erfahrungen wuenschen, wie dieser wackere rentner sie machen musste und darueber hinaus.
    werde ich jetzt wieder geloescht?
    ich habe ueber diese jaemmerliche brut einen fluch gesprochen, ob ihr mich loescht oder nicht!

  16. Daumen hoch.

    Und bevor sich hier ein Guti aufregt: wäre ein Intensivtäter da, wo er hingehört, nämlich im Knast, dann wäre es gar nicht erst dazu gekommen. Diesen Toten können sich die Gutis also auf ihre eigene Kappe schreiben.

    Es ist sowieso überhaupt nicht nachvollziehbar, wieso „Intensivtäter“ mit über 10 Straftaten im Jahr, darunter schwere Delikte wie Raub, Körperverletzung, Sexualdelikte usw. frei herumlaufen und auf die Bevölkerung losgelassen werden. Gibt es eigentlich EINEN EINZIGEN vernünftigen Grund dafür?

    Die Intensivtäter, die plötzlich ganz brav werden, kann man auch mit der Lupe suchen. Der hätte mit großer Wahrscheinlichkeit noch eine ganze Reihe anderer Leute überfallen, verletzt oder sogar getötet. So gesehen: Alles Gute für den Rentner.

  17. Der arme Rentner! Jetzt werden sich wieder Gutmenschen-Staatsanwälte aufgeilen und genau untersuchen, ob der Rentner keine Notwehrüberschreitung getan hat.

    Und dann haben sie ihn, den Nazi-Rentner, der kleine unschuldige moslemische Kinderchen einfach gnadenlos aus rassistischen Gründen abknallt.

    Unsere naivdoofe Gutmenschen-Justiz wird wieder mal ein Exempel statuieren und den Rentner zu einer Freiheitsstrafe ohne Bewährung und eine Wiedergutmachung an die moslemische Opferfamilie verurteilen.

    Claudia Rotz ist jetzt schon damit beschäftigt die vielen Kerzen für die Lichterkette für den Moslem anzukarren. Ihre Haare haben sich für jeden erkennbar vor Empörung verfärbt!

    Dieser Fall wird noch mehrmals bei PI erscheinen weil es genauso eintreten wird wie beschrieben!

    Wetten?

  18. „Indizien sprechen derzeit dafür, dass es sich bei dem Getöteten um einen 16-jährigen Deutschen albanischer Herkunft handeln könnte“ Also das hätte ich mir schon denken können. Da haben die sich wohl den Falschen ausgesucht. Außerdem kann man dem Rentner nichts an da es reine Notwehr war. Ich finde man sollte mal eine jährliche Jagd auf Moslems machen. Ich freu mich wenn es ein Gesetz gibt wo es erlaubt mit deutschem Pass, Herkunft und Waffeschein Waffen erlaubt. So kann man sich dann endlich wehren

  19. Hätte der Rentner sein Ziel verfehlt und der Albaner würde von der Polizei gefasst werden (was auch ab und zu auch mal vorkommen kann!), dann hätten unsere Gutmenschen-Richter den moslemischen Intensivtäter bestimmt zu vier Wochen Anti-Aggressions-Training in einem Vier-Sterne-Hotel in der Karibik auf Kosten der deutschen Steuerzahler verurteilt.

    Und dann könnte der kleine Mohammed danach ausgeruht und braungebrannt weitermachen mit Ungläubigenklatschen und Deutscheabziehen!

    Ich denke es gibt doch einen Gott, aber der ist nicht moslemisch!

  20. Bitte unbedingt den Fall weiter verfolgen.

    Mich interessieren vor allem die juristischen Folgen die der Rentner wohlmöglich zu tragen hat.

    Ein Urteil würde deutlich machen, in welcher Form man überhaupt sein Eigentum und auch seine körperliche Unversehrtheit verteidigen darf.

  21. Die Konsequenz wird sein, dass der Mann der albanischen Blutrache hilflos ausgeliefert sein wird. Unsere Behörden, geschweige denn die Politik wird diesen Mann nicht schützen, im Gegenteil, sie werden ihn medial als rassistischen Altnazi diffamieren.

  22. #18 Fireball (14. Dez 2010 14:48)

    Das hoffe ich nicht, dann hätte er nicht gelitten, keine Schmerzen und nicht miterlebt was sterben bedeutet.

  23. Schade, dass der Rentner keine Zeit mehr hatte um auch noch die Schrottflinte herauszuholen. Dann hätte es für die anderen vier auch noch eine bleibende Erinnerung gegeben.

  24. Die Täter sprachen bei der Tatausführung gebrochen deutsch, die Nationalität ist derzeit noch nicht gesichert.

    DAS IST FAIR!
    Sowas nenne ich gelungene Integration. Die Opfer verstehen die Täter während der Tat … wenn auch nur „gebrochen“.

    Das Ergebnis würde ich sogar als Win-Win Situation sehen! Der tote Täter erhält die Jungfrauen, die ihm zustehen – der Rentner darf sich mindestens eine gute Tat auf die Fahne schreiben.

    FROHE WEIHNACHTEN!

  25. Der Rentner wird jetzt „waidmännisch zur Strecke gebracht“
    Entweder von den Staatsanwälten, oder von den muselalbanischen Gangstern.

    Er hätte sich besser erschossen, dann hätte er Ruhe gehabt.

  26. #13 Argutus rerum existimator (14. Dez 2010 14:40)

    einen 16-jährigen Intensivtäter

    Ich habe eine ausgesprochene Abneigung gegen den Euphemismus “Intensivtäter” anstelle der angemessenen Bezeichnung “jugendlicher Schwerverbrecher”.

    Überdies ist leider zu befürchten, daß der wehrhafte Rentner doppelt Probleme bekommen wird, nämlich sowohl mit der Justiz als auch mit der Sippe des Erschossenen. Und daß nur einer der Täter seine gerechte Strafe erhalten hat, die anderen vier aber flüchten konnten, ist auch ärgerlich.

    Mit der Sippe ist ein Argument.

    Bei dem anderen Problem sehen die Chancen auf Freispruch aber gar nicht soooo schlecht aus.
    Vorallem wenn die anderen Schwerverbrecher nicht auffindbar gemacht werden können bzw. gefasst werden.

  27. Wir kennen die genauen Umstände nicht —— nicht das Bedrohungspotential, nicht ob bzw wenn, wie die Überfallenden bewaffnet gewesen sind, was sie dem Rentner androhten (denn freudlich zur Übergabe seines Eigentums werden sie ihn nicht aufgefordert haben) ….. und schliesslich, auch, wenn der Rentner Jäger gewesen ist, können die Zustände durchaus so gewesen sein, dass der Rentner ohne Tötungsabsicht schoss —– sehr wohl aber in der großen Angst von den Fünf irgendwie verprügelt zu werden.

    Und unter diesem Aspekt wäre die Anbringung einer Fleischwunde um sie zur Flucht zu treiben sicher angemessen ……… zumal sogar die Drohung mit der Pistole eventuell sogar wirkungslos war, da die Überfaller bzw einer oder mehrere die Waffe eventuell vor den anderen als bloße Signal- oder Schreckschusswaffe abzuqualifizieren suchten …… und so aufgehust die Überfaller oder enige von ihnen zum Angriff auf den Rentner geschritten sein könnten.

    Wir wissen also viel zu wenig —- doch zumindest soviel getraue ich mir zu sagen: Ein 77-jähriger Jäger – also eine Person welche die tötliche Wirkung einer Schusswaffe hinreichend kennt — schiesst mutmasslich nur dann auf eine Person, wenn klar ist, dass ein Warnschuss nicht verhindern kann, wovor der Mann sich zu schützen suchte ……..

  28. Der Mann hatte ein Riesenglück, aber auch beherzt gehandelt, meinen tiefsten Respekt! Ich wünsche ihm, dass er sich von dem Schock schnell erholt und die unumgängliche Klopperei mit der Deutschen Pro-Täter-Justiz gut übersteht.

    Ich finde es eine Ungeheuerlichkeit, dass der deutsche Staat seiner Bevölkerung verwehrt, sich zu bewaffnen und sich so wirksam zu schützen. Dieser Mann ist nur dank seiner Schusswaffe davongekommen. Wer weiß, wie viele Opfer noch am Leben, wie viele Frauen der Vergewaltigung entgangen wären, wenn sie adäquat bewaffnet hätten sein dürfen …

    Ja, wir haben ultrascharfe Waffengesetze, damit wir den Tätern auch ja maximalst ungeschützt gegenüberstehen. Wie weit man sich aber daran halten will, muss jeder selber wissen. Sven G sitzt zwar im Knast … aber immerhin LEBT er!

  29. #31 MondlichtKrieger (14. Dez 2010 15:08)

    Da kennst Du nunsere Justiz verdammt schlecht. Die werden ihm die Notwehr absprechen.
    Begründung: …. um einen gegenwärtigen Angrif abzuwehren….
    Als er schoß, wurde er nicht angegriffen, der „Jugendliche“ war mit etwas anderem beschäftigt, also keine Notwehr, sondern eiskalter, berechnender Mord, bestenfalls Totschlag.

  30. #33 JFK (14. Dez 2010 15:10)

    Es gibt jetzt schon hunderte von diesen Skandal-Urteile! Unsere Gutmenschen-Justiz wird das Opfer zum Täter machen. Und wenn dann noch ein Moslem von einem Einheimischen erschossen worden ist erst recht!

    Der Rentner wird verurteilt werden.

    Du wirst sehen!

  31. #41 Cherub Ahaoel : Wir wissen also viel zu wenig ? Was redest du bitte so geschwollen daher „Und unter diesem Aspekt wäre die Anbringung einer Fleischwunde um sie zur Flucht zu treiben sicher angemessen ………“, das ist genau das gerede was der Mann dann vor Gericht zu hören bekommt. Tatsache ist nunmal der dürfte die Waffe besitzen und ist von 5 Personen in seinem Haus überfallen worden. Er hatte wohl legal eine Waffe und hat diese im Angst eingesetzt. Das einzige was man ihm vorwerfen kann ist die schlechte Abschussquote.

  32. Musterbeispiel für Zivilcourage!
    Der ältere Herr ist mein Topkandidat für das Bundesverdienstkreuz!!!

  33. Unabhängig davon, wessen Nationalität der „Erlegte“ war, hoffe ich, dass der Schütze einen Verdienstorden für sein mutiges Handeln bekommt.

    Es ist auch völlig egal, welcher Nationalität ein Einbrecher angehört – die Unantastbarkeit des Heims und Eigentums rechtfertigen Notwehr jedweder Art.

    Deswegen bin ich auch für die Liberalisierung des Waffenrechts. Jeder sollte das verfassungmässige Recht haben, eine Schusswaffe zu besitzen.

  34. Ansonst – weils irgendwie zum Thema passt: Ich empfinde dies freilich als eine Schweinerei, wenn Islamkritiker bedroht werden, Verfassungsschützer dies mitbekommen und wissen WER diese Bedrohungen ausspricht, das gleiche gilt mutmasslich für viele Kriminalpolizisten —— und die INFORMIEREN NICHT und meinen auch, dass jeder der oder die Kritik am Islam ausspricht selbstverantwortlich für den eigenen Schutz ist —– klar, dass trifft auch zu bis zu dem Grad, da staatliche Regularien den Selbstschutz nicht behindern.

    In Österreich braucht man für das ständige MitSICHFÜHREN einer Faustfeuerwaffe eine nachvollziebare Begründung …….. und genau hier ist durch das Versagen der nötigen Infos bei vielen „Spezialbeamten“ Schuld zu suchen.

    Freilich ist klar, dass wer die freiheitlich-demokratische Grundordnung einer Nation in vorderster Front gegen eine Lügenideologie schützt und wer für einen Wertekanon eintritt auf dessen „Säulen“ vieles des Großartigen in Europa gewachsen ist —– nirgendwo sonst konnte Wissenschaft so gedeihen ——- dass diese Personen, zu denen auch ich mich zähle, von Staatsbeamten informiert werden müssen und Personen, wie mir der Zugang zum Selbstschutz nicht bloß hindernisfrei gemacht, sondern auch noch unterstützt wird.

  35. OMG ein Reingläubiger Schatz weniger! MARWA RELOADET !!!

    Lichterketten, Schutzhaft für den Nazimörder, Sondersendungen, Messer Albaner die Blutrache schreien, Gedektaffel !!

    Henkt den Nazi! Der arme Junge war doch bloss traumatisiert durch den Krieg den er garnicht mitbekommen hatte!

    Schland 2010 – Ein Wintermärchen

    ***kotz

  36. Grrrrr…

    1. In dem Tresor waren vermutlich die Waffen des Rentners eingeschlossen.

    2. Ob der Rentner in einer Notwehrsituation gehandelt hat, steht noch gar nicht fest. Dazu bedarf es eines GEGENWÄRTIGEN, ODER UNMITTELBAR BEVORSTEHENDEN Angriffs auf ein Rechtsgut!
    Wenn der Kerl ‚auf der Flucht‘ erschossen wurde, liegt KEINE Notwehrsituation vor!

    3. Inzwischen wird auch bei dem zu verteidigenden Rechtsgut von der Verhältnismäßigkeit ausgegangen. War Leib und Leben des Rentners bedroht? Wenn nicht, liegt eine Überschreitung des Notwehrrechts vor!

    4. Warum konnte der Rentner so schnell schießen? Hatte er etwa eine geladene Waffe zur Hand? Eventuell außerhalb des vorgeschriebenen Sicherungsbehältnisses?
    Dann war das ein Verstoß gegen das Waffengesetz!

    So oder so, der Rentner wird angeklagt, und bestimmt verurteilt!

    @Mondlichtkrieger:
    Es ist bereits (seit langem) so, daß ein WaffenSCHEINinhaber MIT Waffe im öffentlichen Raum bewegen darf. Das Problem ist, daß WaffenSCHEINE nur an ‚besonders gefährdete Personen ausgegeben werden. SIE werden wohl niemals Einen bekommen!
    Anders ist das bei einer Waffenbesitzkarte (WBK) oder einem Jahresjagdschein. Der WBK-Inhaber darf sich eine Waffe kaufen, er dar sie (z.B. zur Schießbahn) transportieren, aber NICHT führen. Der Jäger darf Letzteres ausschließlich in seinem Revier.
    Waffen müssen, wenn nicht in unmittelbaren Umfeld des Berechtigten, gegen den Zugriff Unberechtigter gesichert werden.

    Der arme Rentner hat sich nach gesundem Gerechtigkeitsgefühl richtig verhalten.
    Aber er hat sich, zumindest teilweise, rechtswidrig verhalten.
    Er hat mein wärmstes Mitgefühl…

  37. Ohne jeden Zweifel heimtückischer Mord.
    Da wird die deutsche Justiz die ganze Härte des Gesetzes anwenden (müssen) – unsere Politiker wollen es so).

    Wie sollten uns zunächst weniger den Ausländern als vielmehr den Verrätern im eigenen Lager zuwenden. Die Gutmenschen müssen europaweit zu den „neuen Juden“ werden. Wir brauchen eine Kristallnacht bei der Redaktionen gestürmt werden, Berufsverbot für Sozialpädagogen, Arbeitslager für Grüne.

    Erst danach ist der Weg frei die Ausländer vor die Frage „Assimilation oder Auswanderung“ zu stellen. Dabei sollte man durchaus fair vorgehen, denn viele wurden hier geboren und konnten es sich nicht aussuchen.

  38. #45 TheWizard (14. Dez 2010 15:24)

    #41 Cherub Ahaoel : Wir wissen also viel zu wenig ? Was redest du bitte so geschwollen daher “Und unter diesem Aspekt wäre die Anbringung einer Fleischwunde um sie zur Flucht zu treiben sicher angemessen ………”, das ist genau das gerede was der Mann dann vor Gericht zu hören bekommt. Tatsache ist nunmal der dürfte die Waffe besitzen und ist von 5 Personen in seinem Haus überfallen worden. Er hatte wohl legal eine Waffe und hat diese im Angst eingesetzt. Das einzige was man ihm vorwerfen kann ist die schlechte Abschussquote.

    Bei unseren Gesetzen ist es leider so, daß die „Anbringung einer Fleischwunde“ am härtesten bestraft wird.
    Was dem tapferen Rentner jetzt zu seinem Vorteil reichen kann, ist die Tatsache, daß der Täter tot ist und ihn nicht mehr belasten kann. Jetzt liegt es also beim Anwalt des Jägers, eine lupenreine Notfallsituation zu konstruieren.

    Leider, leider sind so unsere Gesetze
    Da muß man töten um straffrei davon zu kommen.

  39. Ob mit Waffe oder ohne der Rentner wird der Dumme sein.

    Mein eigenes Erleben vor 2 Jahren.
    Strassenbahn U 75 in Düsseldorf.
    3 Jugendliche Türken ( 16 bis 18 Jahre ) fangen streit in der Bahn an und belästigen körperlich eine ältere Deutsche Frau.
    Ich habe den Anführer der Bande ( übrigens 14 Vorstrafen )einfach durch die Tür geschmissen.
    Die geholte Polizei lies als erstes die 3 Türken laufen und nahm mich mit zur Wache zur angeblichen feststellung meiner Personalien.
    Obwohl ich meinen Ausweis vor Ort hatte.
    Das Verfahren gegen die 3 ( Sachbeschädigung und Beleidigung ) wurde eingestellt. Ich bin jetzt vorbestraft wegen Gefährlicher Körperverletzung mit 18 Monaten auf Bewährung.

    Auch ich bin über 70 und fordere die bewafnung aller unbescholtenen Menschen zu denen ich jetzt ja nicht mehr gehöre.

    Ich werde trotzdem Schiessen wenn so was noch mal passiert

  40. Nachtrag:
    Setzt natürlich voraus, daß auch keiner der anderen Täter zu Wort kommt…..

    Dann sehe es in der Tat ganz schlecht aus.

  41. Respekt!
    Nerven behalten und mutig gehandelt.
    weiter so.
    Man sollte das wirklich weiter im Auge behalten,nicht das die Behörden ihn unbemerkt fertigmachen können.
    In den USA währe er ein Held wie der Opa der dieses Jahr in NY gleich alle vier erschoss.

  42. § 32
    Notwehr

    1- Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

    2- Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Ich plädiere auf Notwehr. 5 gegen einen, das ist doch wohl klar. Gut dass der ältere Herr noch alle Sinne beisammen hatte, sonst würde er jetzt wohl auf der Terasse liegen…
    Mir ist egal, was die Justiz da reininterpretiert oder gutmenscht: Der Mann hat sich verteidigt und das war sein gutes Recht.

    Erst gestern ist ein Mann bei einem Überfall erstickt worden und seine Frau hat schwer verletzt überlebt.Täter „vermutlich“ Osteuropäer.
    http://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article11594539/Ehepaar-ueberfallen-50-Jaehriger-erstickt.html

  43. #42 Nils74 (14. Dez 2010 15:19

    Ja, wir haben ultrascharfe Waffengesetze, damit wir den Tätern auch ja maximalst ungeschützt gegenüberstehen

    Nein, unser heutiges Waffengesetz ist wesentlich liberaler, als das vorherige. Es ist mittlerweile möglich mehrschüssige Langwaffen zu erwerben. Auch halbautomatische Langwaffen sind mittlerweile zulässig, wenn man Mitglied in einem Verband ist, der entsprechende Disziplinen anbietet.
    —————————————
    #48 elfenzauber (14. Dez 2010 15:31)

    Deswegen bin ich auch für die Liberalisierung des Waffenrechts. Jeder sollte das verfassungmässige Recht haben, eine Schusswaffe zu besitzen.

    Diesen Satz unterschreibe ich nur unter bestimmten Voraussetzungen!
    Man darf NIEMALS vergessen, daß eine Schußwaffe ein äußerst gefährlicher Gegenstand ist, der sorgsame und verantwortungsvolle Besitzer verlangt, sollen Unfälle oder Straftaten, wie Erfurt oder Waiblingen nicht an der Tagesordnung sein.
    Den entsprechenden Gesetzesentwurf möchte ich nicht ausarbeiten müssen.

  44. #45 TheWizard (14. Dez 2010 15:24)

    Lies meinen Kommentar nochmals —— und diesmal ohne dich vorher mit den teils blutrünstigen Kommentaren AUFZULADEN ——— und du wirst sehen wie einfach und sinnvoll meine Sicht ist.

    Auch was das Endszenario des Geschehenen betrifft wissen wir zu wenig ——-

    Ich hoffe, dass der Jäger dem 16 Jährigen nicht in den Rücken geschossen hat …….

    Und ich bin keiner von denen, die zuerst beim Überfallenen die Schuld suchen ……..

  45. Falls sich die Indizien als richtig herausstellen:

    1. Warum saß der Schwerverbrecher nicht im Knast?

    2.Warum hatte er die deutsche Staatsangehörigkeit? Wurde er in Deutschland geboren? Ist man deswegen Deutscher?

  46. #56 alter ego (14. Dez 2010 15:43)

    Solches sind Beamte die willfährig dem Bösen sind ——— eine indirekte innere Koppelung an ihren Broterwerb.

    Die suchen auch zu kriminalisieren wer das Sinnvolle tat ……… gesteigerte „Sicherung“ ihres Broterwerbs.

    Den größten „Gefallen“ dieser Art Mafia von Polizei und Staatsanwalt und Richtern tust du, wenn du quasi „rückfällig“ wirst.

    Doch auch, wenn du nicht „rückfällig“ würdest (auch aus Mangel an Gelegenheit fürs Gute in dieser Dimension) sehen dich solche als „Gewinn“, weil du ihnen ihr „Gewerbe“ – ihren Broterwerb – nicht mehr streitig machen würdest.

    Das wirklich große Problem bekommen solche „Beamte“ nur dann, wenn eins ihrer Familienangehörigen in eine ähnliche Situation kommt, wie die alte Fraue, die du vor den Rempeleinen der Flegel schütztest ……

    ……eine Frau, die – vielleicht aus Mangel an Gelegenheit – sicher viel für dich tun hätte können ——- MÜSSEN.

    Vielleicht triffst du sie wieder —- dann berichte ihr ….

  47. Sauber, einer weniger, werde heute ein Champagner öffnen.
    Grüsse an allen Zecken & Kriminellen
    Aber: Warum hat er nicht auch die anderen vier erschossen?

  48. #68 anani-sikeyim (14. Dez 2010 15:58)

    Ich fürchte man wird dem Mann die Waffen wegnehmen, weil die Pistole nicht ordentlich verschlossen war, ihn wegen überzogener Notwehr verurteilen und wenn er dann finanziell ruiniert und unbewaffnet ist, trifft ihn noch die Blutrache von der Verwandschaft

    Exakt so wird es kommen!
    Hoffentlich hat der alte Herr noch einige (bewaffnete) Freunde. Sonst würde ich nicht auf sein Leben wetten…

  49. Meine Gedanken sind bei dem tapferen Mann.

    Auch wenn der Kulturbereicherer, den er erschossen hat, ein Gewohnheitsverbrecher war, wird der Mann sich sicherlich Vorwürfe machen.

    So leicht steckt man so eine Situation nicht weg.

    Außerdem wird er, wie weiter oben schon geschrieben wurde, von unserer xenodevoten Selbsthasser-Justiz wahrscheinlich schwer bestraft werden.

    Desweiteren hat er, wie oben ebenfalls schon geschrieben wurde, die bösartige Blutrache der Familie und der Freunde des Verbrechers zu fürchten.

    Danke liebe Politk, danke liebe Gutmenschen, danke liebe Mainstreammedien, danke liebe Kuscheljustiz. Euch haben wir diese Zustände zu verdanken. Vielleicht bekommt Ihr eines Tages den „Hanfseilorden am Bande“ verliehen – verdient habt Ihr es!!!

  50. #52 attempto (14. Dez 2010 15:32)

    Der arme Rentner hat sich nach gesundem Gerechtigkeitsgefühl richtig verhalten.

    Ja, ob aber die Justiz das gleiche gesunde Gerechtigkeitsgefühl zur Anwendung bringen wird, steht auf einem anderen Blatt.

    Moralisch aber kann der Rentner mit sich zufrieden sein. Er hat nicht nur richtig gehandelt, sondern außerdem auch die vielen schweren Verbrechen verhindert, die der Getötete in seinem restlichen Leben mit hoher Wahrscheinlichkeit noch begangen hätte.

  51. noch eine Ergänzung zu

    #56 alter ego

    1 Jahr nach dem Urteil bekomme ich ein Schreiben vom Ornungsamt Düsseldorf

    Da ich berechtigter Inhaber einer Signalpistole ( Kaliber 4 ) bin ( ich bin Segler ) .
    Übrigens ein Lebenswichtiges Ausrüstungsdetail .
    wird mir das Führen der Signalwaffe verboten und der Waffenbesitzschein entzogen

    Absurdistan Deutschland

  52. Oh was für eine wunderschöne Nachricht. Ich habe Null Mitleid. Ich hoffe alle wehrlosen, potentiellen Opfer bewaffnen sich. Wenn der Staat nicht hilft, hilft man sich selbst. Zumindest die Älteren wissen sich zu verteidigen. Die 68er Generation und ihre Sprösslinge kennen außer Frieden nichts – da wundert es keinen, dass Kriminelle sich wohl fühlen, vor allem bei der heutigen Kuscheljustiz.

    Wenn er gute Herr jetzt noch komplett straffrei davon kommt und das als Notwehr durch geht, dann ist der Tag perfekt.

  53. Mir tut der alte Mann leid, der jetzt sicher viel Ärger mit der Polizei bekommt. Hier gehört ein Ermittlungsverfahren her gegen die Politiker, die diesen Verbrecher eingebürgert haben und nicht dafür gesorgt haben, dass er längst außer Landes war… 🙁

  54. Ein schöner import, den wir und da haben aufhalsen lassen:
    ein ausländischer Berufsverbrecher, denn das ist ein intensivstraftäter! mit deutschem pass.

    Das sind die fachkräfte, auf die wir gewartet haben?

  55. Manchmal wünsche ich mir im übrigen die Waffengesetze der USA. Am Wochenende habe ich gelernt, dass weit weniger als 1% aller Verbrechen mit Schusswaffen mit legalen Waffen begangen werden. Will heißen: IF YOU OUTLAW GUNS ONLY OUTLAWS WILL HAVE GUNS! – so einfach ist das!

  56. Deutschland ist ein bisschen gerechter geworden 😉 Auf unsere Volksverräter kann man sich dabei nicht verlassen. Die haben uns Deutsche offen zum abzuschaffenden Freiwild erklärt 🙁

  57. Waidmanns Dank! Damit hat der Rentner dem Deutschen Volk eine Menge Ärger und große Kosten erspart. Herr Wulff – hier ist ein Kandidat für das Bundesverdienstkreuz! Hätte er sie alle erwischt müsste er 5 BVKreuze kriegen.

  58. Nun werden die Pseudo-Opfer aussagen, dass er sie überfallen und ins Haus gezerrt hat. Ein 68-er Richter wird sagen: er hätte mit den Knaben reden sollen und ggf. mit lautem „Nein“ protestieren.

  59. Der aufrechte Herr liefert die Ideallösung:
    Es ist ein Fest!

    Unbürokratisch und „nachhaltig“
    (!!! ist das nicht immer IHR Lieblingswort??!) 😉

    Ich wünsche ihm nun viel Kraft für den „Rechtsstaat“, der nun auf ihn zukommt.
    Schreiben Sie dem Staat doch eine Rechnung: Dafür, dass er nun unendlich viel Geld spart!

    Nein: Stellen Sie sich darauf ein, von nun an als Täter und Ursache allen Übels in ihrem eigenen Land behandelt zu werden!

    Jede Wette: Sie werden verurteilt, schuldig gesprochen und dürfen ihre Waffen abgeben!!!

    Aber danke für Ihre gute Tat!

    Was Sie vollbracht haben, ist billiger als deutscher Kuschelknast oder sogar als Abschiebung mit goldenem Handschlag!

    ..Sie Nazi, Rassist, Ewiggestriger, konnten Sie nicht sehen, dass dies die neuen Herrenmenschen sind, denen Sie untertänigst ihre Wertsachen und Frauen aushändigen müssen?!
    😉

  60. Es vergeht doch kaum ein Tag, ohne dass über Raubüberfälle von „vermutlich Osteuropäern“ auf Deutsche im eigenen Haus berichtet wird.

    Im neuesten Fall erstickte das Opfer.

    Radio Bremen berichtet:
    Bilder der Überwachungskamera

    Polizei hat Spur nach Überfall in Oldendorf
    Nach dem Raubmord in Oldendorf (Kreis Stade) ist die Mordkommission auf etwa 40 Fahnder aufgestockt worden. Neue Hinweise in dem Fall gebe es bisher nicht, teilte die Polizei mit. Unbekannte hatten ein Unternehmerehepaar überfallen und misshandelt, um an die Geheimnummern der EC-Karten zu kommen und Geld abzuheben. Der Mann erstickte, seine 51-jährige Frau konnte sich verletzt selbst befreien.

    Dazu gab es gestern in Brisant der ARD einen ausführlichen Bericht. Online ist dazu kein Wort zu finden.

  61. Ein guter Tag für Deutschland!

    Schade nur, dass der tapfere Rentner nun seine Waffen abgenommen bekommt und ihn eine saftige Strafe erwartet.

    Frau Roth und Herr Özdemir drehen wahrscheinlich schon im Kreis und fordern nun endlich die Biodeutschen zu entwaffnen.

    Wo kommen wir den da hin? Da wehrt sich einer gegen die Kapital Umverteilung zu gunsten der neuen Herrenmenschen(Oder waren die Waffen die Zielrichtung, Stichwort Heiliger Krieg).

    Waidmanns Heil

  62. Der überfallene Rentner hätte – bevor er sich wehrte – jeden einzelnen dieser Gewalttäter fragen müssen, ob sie evtl. eine schlimme Kindheit hatten.

  63. „16-jährigen Deutschen albanischer Herkunft handeln könnte“ Was für ein albernes Wortkonstrukt! Nach dieser lächerlichen Logik gibt es knappe 6,9 Mrd. Deutsche mit Migrationshintergrund auf der Welt.

    Leider hat der Rentner wohl kein Ausländerbonus und muß vermutlich mit einer ungerechten Strafe rechnen.

  64. Das nenne ich übrigens ein unbürokratisches aberkennen der Deutschen Staatsbürgerschaft.
    Juristischer Einspruch ausgeschlossen.

  65. #75 alter ego (14. Dez 2010 16:07)

    noch eine Ergänzung zu

    #56 alter ego

    1 Jahr nach dem Urteil bekomme ich ein Schreiben vom Ornungsamt Düsseldorf

    Da ich berechtigter Inhaber einer Signalpistole ( Kaliber 4 ) bin ( ich bin Segler ) .
    Übrigens ein Lebenswichtiges Ausrüstungsdetail .
    wird mir das Führen der Signalwaffe verboten und der Waffenbesitzschein entzogen

    Absurdistan Deutschland

    Das tut mir so leid und macht mich SO WÜTEND!
    Die deutsche Rechtssprechung verdient diesen Namen schon lange nicht mehr.
    Da Sie geholfen haben, wurden sie bestraft. Kräftig bestraft.

    Ein aktiver Boxer vereitelte eine Vergewaltigung, da er zufällig Zeuge dieser wurde. Nun gut, der Täter bekam ein paar Blessuren.
    Der Boxer jedoch wurde wegen Körperverletzung verurteilt. Er sagte nach der Verhandlung frustriert, daß er nun nie wieder jemanden helfen werde.
    Da konterte der Richter, daß er ihn dann wegen unterlassener Hilfeleistung drankriegen würde.

    Da wird man dann auch noch obendrein verhöhnt.

  66. Schade nur, dass er nur einen erwischt hat.

    Und seit wann ist ein Deutscher „albanischer Herkunft“?

  67. Wichtig ist, wenn die grün/rote Verbrechermeute und ein linker 68er Richter dem armen Mann an die Wäsche wollen, muß das durch alle alternativen Medien gehen bis selbst die Mainstreampresse nicht mehr daran vorbei kommt.

    Ein Aufschrei der Empörung muß durch die Bevölkerung gehen !! Es müssen endlich viel mehr Menschen merken was hier läuft.

  68. na bitte, geht doch 🙂

    Das Opfer (der Jäger) tut mir leid für das, was noch auf ihn zukommt.
    Aber meine Hochachtung für ihn!

  69. -SEHR SCHÖN!!! DUMM NUR, das er NICHT ALLE erwischt hat!

    sollte vielleicht von der Flinte zur UZI umsteigen…..damit klappts besser!

    Trotzdem, ein schöner Erfolg!

  70. Mein herzliches Beileid!

    Nein, nicht den Angehörigen des erschossenen Berufsverbrechers, sondern dem Rentner, der jetzt sicher den ganzen Hass der ach so gerechten deutschen Dhimmi-Justiz auf sich geladen hat. Einen jugendlichen Bereicherer quasi an seinem Arbeitsplatz in Ausübung seiner von der Pike auf erlernten Tätigkeit einfach kaltblütig zu erschiessen – das kann ja wohl nicht sein, oder…?

  71. Prima,und Hut ab!Dem Mann gehört mein Respekt.Er hat das Richtige getan.Mit der Waffe in der Hand säuberst du das ganze Land!

  72. Na das sind aber mal gute Nachrichten.Der tut keinem mehr was.
    Ich schlage den Rentner fürs Bundesverdienstkreuz vor.

  73. Der tapfere Mann!

    ich kann mir aber denken, dass unsere islamkriecherische Justiz ihn wegen überzogener Notwehr einsperrt.
    Dabei sollte man ihm einen Orden verleihen: Einer von denen weniger!

  74. Was für eine wunderschöne Nachricht passend zu Weihnachten 🙂 ! Mir wird ganz warm ums Herz. Ich möchte den couragierten Rentner hiermit für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen.
    Hoch soll er leben.
    Ein dreifach
    HIPP HIPP HURRA!
    HIPP HIPP HURRA!
    HIPP HIPP HURRA!

  75. Die gute Nachricht des Tages!
    Bravo! Bravissimo!
    So wird’s gemacht!
    Darauf werde ich anstoßen!

    Tja, alte zornige Männer sind halt gefährlich!

  76. Wie solche Sachen ausgehen, wissen wir doch. Der Rentner bekommt 5 Jahre wegen Totschlags und die Bubis ne Therapie auf Staatskosten, damit sie das traumatische Erlebnis verarbeiten können.

  77. #63 alter ego (14. Dez 2010 15:43)

    Respekt!!
    Diese verdammte Sch…justiz!!

    Die wagen es noch immer ihre „Urteile“ in unserem Namen (im Namen des Volkes) zu sprechen.
    Wenn ich schreiben würde, was ich solchen „Richtern“ wünsche….
    lassen wir es dabei

  78. Zum Dank sollte ein wohlhabender von uns, den Opa lebenslang mit seinem Lieblingsgetränk versorgen und das Medienwirksam an die große Glocke hängen. Dann trauen sich die Dhimmis vielleicht nicht, ihn noch großartig zu verknacken.

  79. Da braucht es nicht viel Phantasie was nun passiert.
    Der Schütze ist Millionär, was in Deutschland per se VERDÄCHTIG ist. Dann auch noch Waffenbesitzer, wieso war die Waffe nicht in einem Stahlschrank das man auch ja nicht rankommt, obendrein geladen? Au weh da seh ich schwarz. Dieser Mann hat sich doch vorschriftsmäßig von benachteiligten invasoren ausnehmen zu lassen. Wo kommen wir denn da hin wenn renitente Stammtischrentner sich nicht dem Zeitgeist anpassen!

    Ich habe größten Respekt vor diesem Mann, wahrscheinlich war das auch seine einzige Überlebenschance. Siehe auch den toten Unternehmer aus Oldenburg.

    P.S. Wieso ist so ein Intensivtäter überhaupt noch auf freiem Fuss? Zum kotzen. Gerecht wäre wenn so ein Richter mal Besuch bekäme.

  80. man sollte diesen fall genau beobachten und bei einer eventuellen verurteilung des mannes sofort gemeinsam lautstark seine meinung über unsere justiz kundtun sowie vergleiche ziehen mit „verurteilungen“ unserer bereicherer und sich ebenso postwendend an seinen jeweiligen abgeordneten wenden

  81. Die beschissene BILD-Zeitung titelt
    „Millionär erschießt Räuber“

    Sie nennt aber auch einen möglichen Grund für die Schüsse: vor wenigen Tagen wurde ein Rentner in Stade brutal überfallen und erstickte an seinem Knebel. Dieselben Täter?

  82. Vor dem Rentner habe ich großen Respekt, dazu gehören gute Nerven. Insofern eine sehr gute Nachricht. Die Galle kann einem aber doch wieder hochkommen 1. weil ein bekannter Intensivtäter frei rumläuft und 2. weil dieser Albaner mit einem deutschen Paß herumgerannt ist. Wir müssen unbedingt eine Petition zur Änderung des Staatsbürgerrechtes starten. Liest das hier ein Jurist, der den Antrag formulieren kann?

  83. Es kommt gerade im ARD-Brisant:

    Der Rentner hat den Moslem auf der Flucht geschossen. Der wird jetzt von unserer Gutmenschen-Justiz geschlachtet.

    Wir sollten für einen guten Anwalt für den Rentner sammeln.

    Gegen den Rentner wird ermittelt kommt gerade!

  84. Der 77 Jährige war passionierter Jäger, allein das sollte jeden Gutmenschen aufhorchen lassen.

    Was hier als Raubüberfall dargestellt wird, war sicher nichts anderes als der Versuch einer kulturellen Bereicherung.

    Wir verstehen das sicher ganz falsch.

    Dieser greise Waffen-Narr (Alt-Nazi ?)hat einen jungen hoffnungsvollen Mann, dem die deutsche Gesellschaft nie eine Chance gab, ihn stets nur Abneigung spüren ließ, und das obwohl sie ihn dringend brauchte, hinterrücks erschossen.

    Bitte Claudia Roth, werden sie aktiv.

    Schützen sie uns vor diesen rüstigen Rentnern.

  85. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.
    Macht kaputt, was Euch kaputtmacht.
    Die Knarre wird er jetzt leider los, schade, und schade auch, daß er bloß einen erwischt hat.
    Aber für den Anfang ganz gut…

  86. Noch keine Lichter, Blumen und Teddybären am „Tatort“ aufgestellt / niedergelegt?

    Ist es etwa zu kalt?

  87. Also fünf hervorragende Ziele und dann nur eins erlegt.

    Dem Rentner sollte man den Jagdschein wieder wegnehmen mit so einer schlechten Zielausbeute!

    Auf jeden Fall ist der Moslem jetzt endlich bei seinem Allah und wenn Ungläubige ausrauben auch eine moslemische Pflicht ist kann er sogar noch 72 Jungfrauen bekommen.

    :-)(grins!)

  88. @#132 Isabella2 (14. Dez 2010 17:28)
    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.
    Macht kaputt, was Euch kaputtmacht.

    Das ist für mich der Satz des Tages! Danke. Ich bin auch der Meinung, die besten Zitate stammen von Linken wie Bert Brecht, Rosa Luxemburg, Karl Marx etc. man muss sie nur verstehen.

  89. Obwohl er nur einen erwischt hat wprde ich ihn für das silberne Bundesverdienstkreuz am Bande vorschlagen !

  90. Rüstiger Rentner! Kritik allenfalls an der recht dürftigen Trefferquote: einer von fünfen is ja doch man nur unterdurchschnittlich….

    Bitte mehr von solch guten Nachrichten!!

  91. Die Verteidigung von Leben, Gesundheit und Eigentum mit allen! zur Verfügung stehenden Mitteln ist im Grunde ein völlig normales und legitimes Verhalten.
    Der Angreifer hat die Wahl.
    Greift er andere Menschen an, um sie auszurauben oder zu verletzen, war das die freie Entscheidung des Täters.

    Also soll er mit den Konsequenzen auch leben.
    ..oder sterben. 😉

    Leider gilt dieser Grundsatz in der Entmündigungs-BRD nicht mehr.
    Freie, wehrhafte Bürger sind ebensowenig erwünscht wie freie und denkende Bürger.
    Ein dummes, wehrloses Volk von obrigkeitshörigen Duckmäusern lässt sich eben leicht regieren.

    Der wehrhafte Mann wird nun leider die volle Härte der Justizbüttel erfahren.
    Er ist Deutscher, in Deutschlans aufgewachsen und sozialisiert.
    Da legt die Justiz härtere Massstäbe an als bei schwerkriminellen, nach offensichtlicher Ansicht der Justiz in allen Belangen minderbemittelten, Kulturfremden.

    Er hat eine zukünftige Führungskraft erschossen, einen Steuerzahler, einen Sicherer der Renten und einen Grünwähler.
    Wer etwa annimmt, der Schwerkriminelle wäre immer ein Schwerkrimineller geblieben, der Stigmatisiert.
    So krude denken Gutmenschen.

    Ich kann mich einigen Vorrednern nur anschliessen, hätte die Justiz ihre Arbeit richtig gemacht, der Albaner würde heute noch leben und Albanien aufbauen und bereichern.

  92. Ausgehend von den in der Wikipedia gemachten Angaben für 2009 kann man die Zahl der bereits bekannt gewordenen jugendlichen Schwerverbrecher („Intensivtäter“) in Deutschland auf etwa 20.000 schätzen.

    Würde täglich einer von ihnen erschossen, so würde es über ein halbes Jahrhundert dauern, bis der letzte von ihnen tot ist.

    Nun ist sind aber jugendliche Verbrecher definitionsgemäß nicht älter als 21 Jahre. In den ersten 11 Jahren sind sie für Verbrechen durchwegs noch zu jung, so daß sich die erwähnten 20.000 auf ein Alters-Intervall von nur 10 Jahren erstrecken. Das erwähnte halbe Jahrhunderts enthält fünf solche Intervalle mit völlig neuen Täter-Individuen, das wären dann also insgesamt etwa 100.000.

    Sollte sich der Bevölkerungsanteil der relevanten Migranten-Gruppen und ihrer Nachkommen vergrößern, müßten auch die genannten Werte nach oben revidiert werden. Verbrecher über einem Alter von 21 Jahren sind ebenfalls nicht berücksichtigt. Auch die der Polizei nicht bekannten kommen noch hinzu.

    Somit ist der Tod dieses einen jugendlichen Schwerverbrechers ein zwar im Einzelfall erfreuliches aber statistisch völlig unerhebliches Ereignis. Für eine nennenswerte Abhilfe müßte deren Anzahl dieser Personen um Größenordnungen stärker reduziert werden.

  93. Das schöne an den Linken ist ja auch ihre dürftige Bildung, die kennen die geilsten Zitate von Marx, Rosa und Brecht gar nicht.

  94. #133 baden44 (14. Dez 2010 17:28)

    Noch keine Lichter, Blumen und Teddybären am “Tatort” aufgestellt / niedergelegt?

    Wenn da für einen brutalen Intensivtäter Teddybärchen abgelegt werden, dann sollte man sich vielleicht mal überlegen, ob man mit einem Benzinkanister in der Hand einen Spaziergang machen soll!

  95. @#140 Argutus rerum existimator (14. Dez 2010 17:35)

    als Bild zu deinen Ausführungen fällt mir sofort die Glockenkurve ein.

  96. Hoffentlich dient der Vorfall der Politik nicht dazu, das Rentenalter, da ja 77-jährige offensichtlich noch voll fit sind, auf 78 Jahre zu erhöhen.

  97. Ob dieser junge Mensch das bekommen hat, was er verdiente, steht mir nicht zu, zu beurteilen, aber es waren eben Konsequenzen seiner Taten.
    Ob der Renter letztendlich richtig gehandelt hat, kann ich auch nicht beurteilen, aber er war berechtigt, auf ihn zu schießen.

    Wir dürfen aber niemals vergessen, dass es ein Mensch gewesen ist. Wenn wir das außer Acht lassen, gelangen wir zu unmenschlichen Ansichten. Eine menschenverachtende Ideologie kann nicht durch Menschenverachtung bekämpft werden. Oder wollen wir nicht etwas die „Guten“ sein, die etwas zu verteidigen haben?

  98. @ #146 ICXC NIKA (14. Dez 2010 17:47)

    Ich fürchte, jetzt haben Sie sich hier eine Menge Feinde gemacht …

    Übrigens zur Assoziation „Gran Torino“, die hier einige haben: Hat sich Clint Eastwood da am Ende nicht erschießen lassen, ganz ohne Waffe?
    Oder hab ich da einen anderen Film gesehen?

  99. #146 ICXC NIKA (14. Dez 2010 17:47)

    Wir dürfen aber niemals vergessen, dass es ein Mensch gewesen ist.

    Komischerweise vergessen die moslemischen Intensivtäter aber ständig und dauernd, dass es sich bei dem Opfer um einen Menschen handelt.

    Zwar nur um einen ungläubigen Menschen mit weniger Rechte, aber immerhin um einen Menschen.

    Wieso sind wir für Moslems immer Menschen zweiter Klasse die man bedenkenlos Totschlagen, zu Tode treten, Abstechen, Todschießen, usw. darf.

  100. hier kommt ein Zitat:

    ********************************************************************************************
    Ein 77 Jahre (!) alter Rentner wurde am Montagabend in seinem Wohnhaus (Foto) in Sittensen (Niedersachsen) von fünf teils maskierten Männern überfallen. Kurz darauf erschoss der passionierte Jäger einen der Angreifer – einen 16-jährigen Intensivtäter aus Albanien – mit seiner Pistole.
    ********************************************************************************************

    So wurde aus einem „Intensivtäter“ ein „Intensivtoter“ – echt geil was so ein Buchstabe doch für eine Kraft hat 😆

    Ich wünsche mir mehr „o“s für die „ä“s hier in meiner Heimat und alles wird wieder gut ❗

  101. #147 Spartakus

    Das ist der Punkt, der den meisten Menschen komplett unverständlich ist, der aber zu einem Rechtsstaat gehören muss: Eine Ermittlung muss durchgeführt werden, nicht um das Opfer (hier den Rentner) zu belangen oder den/die Täter zu entlasten, sondern um die Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit zu wahren.
    So schwer es einem fällt – aber diese Vorgehensweise muss für alle Täter gelten. Man kann nicht nach Gutdünken je nach Fall mal so und dann wieder so handeln.

    Ich möchte auch nicht bei einem (unberechtigten) Vergewaltigungsvorwurf erleben, dass man gegen die Frau nicht ermittelt, weil ich ja ein Mann und deshalb sowieso potentieller Vergewaltiger bin (gibt heute noch Feministinnen, die so was glauben).

    Und um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Wenn der Rentner dem Täter nicht gerade auf der Flucht in den Rücken geschossen hat (was ich sehr hoffe), dann soll man ihn auch schnellstens in Ruhe lassen. Solche Banden dürfen gerne weiter mit diesem Berufsrisiko leben.

    Schon klar, dass das

  102. @ #149 Hellgate

    Komischerweise vergessen die moslemischen Intensivtäter aber ständig und dauernd, dass es sich bei dem Opfer um einen Menschen handelt.

    Und weil das so ist, sollten wir uns von Ihnen vor allem in diesem Punkt deutlich unterscheiden. Ohne irgendwas zu tolerieren oder zu verharmlosen. Ich weine erschossenen Gewalttätern keine Träne nach, aber deren Methoden oder Denkweise will ich trotzdem nicht annehmen, egal wie groß die Wut ist.

  103. @#146 ICXC NIKA (14. Dez 2010 17:47)

    Berufsrisiko würde ich sagen. Dieser Mensch hätte es ja auch mit ehrlicher Arbeit versuchen können, statt sich auf Schwächere zu stürzen um sie auszurauben.

  104. die rot-grüne Justiz wird schon dafür sorgen, dass dieser in meinen Augen (deutsche Held, der meiner Meinung nach, dass Bundesverdienstkreuz verdient hätte)für Jahre in den Knast wandert.
    Wenn die fünf diesen alten Mann massakriert hätten, dann wäre es nur wieder ein bedauerlicher Einzelfall von Ausländerkriminalität gewesen.Endlich hat sich mal einer gewährt, meine Hochachtung vor diesem Mann.

  105. Na also, geht doch ! Waidmanns Heil ! 🙂

    Respekt, der rüstige alte Herr hat es halt noch gelernt sich zu wehren. Er hat nichts anderes getan als sein Leben zu schützen und sein Eigentum zu verteidigen.
    Warum wohl ist die gesamte ROTROTGRÜNE Dressurelite so darauf erpicht die Bürger zu entwaffnen ?
    Jetzt wird wahrscheinlich zum medialen Halali geblasen und die Pfeiffer-Leyendecker-Prantl-Jessen Wochen beginnen, um den Jäger zu entwaffnen und ihn aus der Kurpfalz zu vetreiben.

    http://tinyurl.com/37v4sms

    Si vis pacem para bellum !!

  106. Ein „Intensivtäter“ kostet uns alle viel Geld ❗

    Ein „Intensivtoter“ kostet uns ein Lächeln ❗

    und die allgemeinheit nichts weiter…

    😆

  107. da werden GMs bald von „SS-Vergangenheit“ des Rentners spekuulieren und Stories fabulieren

  108. Ein 77jähriger gegen fünf Männer. Mein Respekt für soviel Nervenkraft und Reaktionsvermögen!

    Sollte ich jetzt von jemanden als Nazi oder ähnliches bezeichnet oder für kaltherzig befunden werden, weil ich den Tod des Jugendlichen nicht bedaure: Ist mir egal!
    Dies gilt auch für die ethnische Zugehörigkeit der Täter.
    Dieser Überfall war feige und niederträchtig. Jeder von den Kerlen hätte es verdient.

    Wut packt mich, wenn ich mir den Ausgang des geschilderten Sachverhalts etwas anders vorstelle. Nicht jeder hat eine Waffe und ist in diesem hohen Alter noch fit.

    Es wäre schon, das weitere Schicksal dieses Mannes bezüglich dieser Angelegenheit weiterhin mit verfolgen zu können.

  109. Ich bin mit 50 auch von ca. 12 mohammedanischen Jugendlichen zwischen 13 und 15 absichtlich vom Fahrrad gerempelt worden. Erst habe ich überlegt ob ich die mal schnell alle verprügeln soll. Dann dachte ich, die hassen uns dann noch mehr und deren nächstes Opfer ist schlimmer dran. Ich habe dann nur ein paar Schimpfworte rausgehauen und sie laufenlassen. Langfristig gesehen wäre ich besser ausgerastet.

  110. Endlich ! Endlich hat sich ein Deutscher erfolgreich gewehrt. Ich frage mich nur, warum es gerade ein Rentner ist, der sich erfolgreich verteidigt. Richtet sich die meiste Gewalt nicht gegen junge Leute oder welche im „besten“ Alter ? Warum stecken die nichts Passendes in ihre Taschen ? Warum wehren die alle sich nicht ? Sind alle Angegriffenen Angsthasen ? Angst vor der Meute, Angst um Gesetzestreue, koste es auch ihr Leben ? Dieses kriminelle Pack geht bewußt, also aus gutem Grund zum Bodybuilding und steht dann als Muskelpaket vor dir auf der Straße. Warum machen deutsche junge Leute, zumindest die, die auf Grund ihrer Wohnsituation gefährdet sind, sich nicht ebenfalls körperlich fit ? Sind denn das alles Weicheier und Angsthasen ? Wehrt euch endlich – Gleiches mit Gleichem vergelten ist die einzige Sprache, die diese Kriminellen verstehen. Dazu müssen die nicht mal Deutsch können.

  111. #146 ICXC NIKA (14. Dez 2010 17:47)

    Oder wollen wir nicht etwas die “Guten” sein, die etwas zu verteidigen haben?

    Zu viel vom „Gutsein“ kann einem aber selbst das Genick brechen. Oder ans Kreuz bringen. War da nicht mal ein Zimmermann … ?

  112. #151 berger9000

    Das ist grundsätzlich schon richtig; die Polizei/Staatsanwaltschaft muss jeden durch eine Schusswaffe verursachten Todesfall aufklären, und zu diesem Zweck wird nunmal eine Akte angelegt und ein Aktenzeichen vergeben.

    Mich beschleicht aber die dumme Vorahnung, dass man dem Rentner etwas anhängen möchte, nicht zuletzt nach Lektüre dieses (neuen) Artikels in der Welt:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article11629563/Darf-ein-Hausbesitzer-einen-Raeuber-erschiessen.html

  113. @ #165 Spartakus

    Mich beschleicht aber die dumme Vorahnung, dass man dem Rentner etwas anhängen möchte, nicht zuletzt nach Lektüre dieses (neuen) Artikels in der Welt

    Ja, das ist die typische Art und Weise, wie sich die Medien dranhängen, um möglichst noch mehr Emotion in den Fall zu bringen. Was in dem Rentner vorging, ist denen natürlich völlig egal.

  114. Ich hoffen nur dass sich genug Bürger in der Straße finden die nun ein Auge auf den Rentner haben, denn dass es zu Racheaktionen kommen wird ist wohl nicht zu bestreiten und dann kann man mal so richtig dazwischen gehen und sich selber auch maskieren.

  115. Ich hoffe, der alte Jäger sieht jetzt endlich seine Herzlosigkeit ein – und lässt den armen Hundi bei der Affenkälte nicht mehr im Zwinger, sondern in der warmen Wohnung schlafen. Am besten im Bett 😉

  116. @#168 Holzmichl (14. Dez 2010 18:24)
    HALAL-I !!

    näää Halal wäre, wenn der Rentner den Räuber nach Mekka ausgerichtet hätte und ihm dann die Kehle durchgeschnitten hätte. Aber wer will schon so eine Sauerei zu Hause?

  117. Noch mal zu Gran Torino (was man hier mehrfach gelesen hat):

    Die Parallele versteh ich einfach nicht, denn Clint Eastwood hat den jungen Chinesen, der sein Auto klauen „wollte“, eben nicht einfach erschossen, sondern ihm eine Chance gegeben.

    Bitte jetzt nicht gleich kollektiv aufheulen – niemand will hier behaupten, der 16-Jährige wäre bestimmt von seinen Mittätern genötigt worden, mitzumachen.

    Obwohl es natürlich solche Fälle gibt – kenne selber einen in einer deutschen Familie (da war der Junge 15).

  118. Es ist schön, auch mal etwas positives zu lesen, wo man ja sonst immer nur kotzen könnte. Meine Glückwünsche, einer weniger!!!

  119. #163 freshwind (14. Dez 2010 18:20)

    Warum wehren die alle sich nicht ? Sind alle Angegriffenen Angsthasen ? Angst vor der Meute, Angst um Gesetzestreue, koste es auch ihr Leben ?

    Ich hätte Angst, vor Aufregung etwas überzureagieren und mir dadurch den Bestand der Notwehr zu ruinieren. Was denn passiert, muss ich bestimmt nicht extra schildern.

  120. #62 Michael Westen (14. Dez 2010 15:41)

    geiler song! 😀

    der hatte sicher auch seine
    „BERETTA UNTER´M KOPFKISSEN“ wie der eine in winenden!
    man kann ja sehen das sowas nicht die falscheste
    aufbewahrungsart einer waffe ist.

    HORRIDO ❗

    warum er bloß die anderen nicht erwischt hat?

  121. Mal sehen, wie die Titelzeilen der einschlägigen Blätter aussehen werden. Wahrscheinlich so oder ähnlich:

    „Wehrloser 16-jähriger Deutscher auf Arbeitssuche von 77-jährigem Altnazi liquidiert.“

  122. Ein Waidmannsheil dem rüstigen Mann! Raubzeug gehört kurz gehalten, bevor es zu Schaden geht!
    Jetzt folgt natürlich noch der Kampf gegen die Dreckjustiz, die wird sicher versuchen, ihm was anzuhängen.
    Dabei gehört dem ehrenwerten Waidmann das Bundesverdienstkreuz. Der 16jährige Schwerverbrecher hätte sonst noch jahrelang Kosten verursacht an Prozessen, Gutachtern, Erholungscamps und dergleichen mehr. Dazu noch alimentiert durch den Steuerzahler.
    Besser war das Geld für eine Kugel selten investiert!
    Der tapfere Bürger hat nur einen Fehler gemacht: Er hätte öfter schießen sollen. So werden 4 unverzichtbare Talente weiter ihrer Tätigkeit nachgehen!

  123. @ 181

    „warum er bloß die anderen nicht erwischt hat?“

    Ein Jäger ist kein Kugelspritzenrambo mit UZI.

    Und gemütlich „weggeschlendert“ werden die Kuffnucken wohl nicht sein…

  124. #177 Mrdefcar

    das hat wenig mit mut zu tun , nur wer sich nicht wert hat verloren. Und zum Thema Strassenbahn . Wir haben noch viele mit Klapptüren, da geht es mit dem Rausschmeissen durch die Tür ganz einfach

    ich kann nur sagen wehrt euch und das sollen nicht nur wir alten tun

  125. Erstmal möchte ich mein aufrichtiges Mitgefühl mit den Angehörigen des unglücklicherweise verstorbenen Albaners bekunden. *grins*

    Meines Erachtens wird der Rentner keine Strafe befürchten müssen. Es mag sich nicht um Notwehr im Sinne der §§ 32,33 StGB handeln, wohl aber lag eine Notstandssituation gem. $$ 34,35 StGB vor. Die Frage die für die Richter zu klären sein wird ist die Gegenwärtigkeit der Gefahr und die „Nicht-anders-Abwendbarkeit“.
    Eine Gefahr ist gegenwärtig, wenn sie in der Weiterentwicklung alsbald in einen Schaden umschlagen kann. Das wird in dubio pro reo nicht gegen den Rentner zu verwenden sein.
    Ein Notwehrexzess liegt auch nicht vor, da er das für ihn mildeste Mittel zur Abwendung der Gefahr gewählt hat. Es ist wohl kaum vorstellbar, dass er die Gefahr mit einer Waffe einer anderen Qualität hätte abwenden können. Und selbst wenn unsere verlogene Justiz ihm einen Notwehrexzess andreht, wird wohl der Schuldausschließungsgrund eines asthenischen Affekts (Verwirrung, Furcht, Schrecken) greifen.
    Wir sollten uns also nicht zu lange mit den möglichen Folgen beschäftigen sondern diesem mutigen Mann viel mehr das zukommen lassen was ihm gebührt: Unseren vollen Respekt und unsere Hochachtung für sein couragiertes Handeln und seinen ungebrochenen Willen der importierten Kriminalität entschlossen entgegenzutreten.

  126. Wird Zeit, dass kein Waffenschein mehr notwendig ist. Dann würden sich einige überlegen, was sie machen.

  127. @#63 alter ego
    Das war typisches Vorgehen der deutschen Polizei. Da kann man nix Anderes erwarten.
    (ein guter Anwalt hätte da wohl was besseres rausgeholt, aber so ist das, wenn man die von den Politikern geforderte „Zivilcourage“ zeigt..)
    Da Sie etwas älter sind, kam die übliche Vorgangsweise bei tätiger Nothilfe hier leider nicht in Frage: Einfach weggehen. Sollen sich die gerufenen Drecksbullen doch darum kümmern, warum sich irgendein Verbrecher in seinem Blut wälzt, dafür bezahle ich die Büttel ja von meinen Steuern!

  128. Mein herzlichster Dank geht an den überfallenen Rentner für seine Zivilcourage und ich wünsche ihm, dass er zum einen das Erlebte gut verarbeiten kann und zum anderen, dass er nicht von einem der deutschen Nazirichter seine Pension versaut bekommt.

  129. Toll! Da kann ich nur eins sagen“Das Ende der Geduld!“ Ich schlage den alten Herren fürs Bundesverdienstkeuz vor, für besondere Courage und für selbstlosen Einsatz zur Verschönerung und Sauberhaltung unsere Städte! 😉

  130. „#78 repetierer (14. Dez 2010 16:05)

    Meine Gedanken sind bei dem tapferen Mann.

    Auch wenn der Kulturbereicherer, den er erschossen hat, ein Gewohnheitsverbrecher war, wird der Mann sich sicherlich Vorwürfe machen.

    So leicht steckt man so eine Situation nicht weg.

    Außerdem wird er, wie weiter oben schon geschrieben wurde, von unserer xenodevoten Selbsthasser-Justiz wahrscheinlich schwer bestraft werden.

    Desweiteren hat er, wie oben ebenfalls schon geschrieben wurde, die bösartige Blutrache der Familie und der Freunde des Verbrechers zu fürchten.

    Danke liebe Politk, danke liebe Gutmenschen, danke liebe Mainstreammedien, danke liebe Kuscheljustiz. Euch haben wir diese Zustände zu verdanken. Vielleicht bekommt Ihr eines Tages den “Hanfseilorden am Bande” verliehen – verdient habt Ihr es!!!“

    Unterschrieben.

  131. Der Rentner hätte einen zweiten Schuß als Warnschuß in die Raumdecke abfeuern müssen. Wobei die Reihenfolge der Schüsse im Nachhinein nicht feststellbar ist. Tote reden nicht!

  132. #189 vlad (14. Dez 2010 19:06)

    Sie, mein Herr, sind ein Armleuchter allererster Kajüte.
    „mleuchter“ kann hierbei gern bei Bedarf durch „schloch“ ersetzt werden.

    Muss ichs noch begründen oder reicht Ihr plakatives, unreflektives und pubertäres Gepöbel gegen die „Drecksbullen“, die Sie großzügigerweise „von Ihren Steuern zahlen“ als selbstredendes Beispiel aus?

  133. #184 baden44 (14. Dez 2010 19:01)
    entschuldige als sportschütze vergesse ich das immer! als anständiger jäger muß man ja erst ausweiden und sich um die TROPHÄHE kümmernn…
    LOL!

    was nimmt man bei albanern als trphäe?!? ❓

  134. Zunächst mal Waidmansheil an den Jagdkameraden in Sittensen ! Ich hoffe seine Jagkameraden lassen sich ein extrakomponiertes Hornsignal für ihn einfallen.
    Die Albaner hatten aber auch echt Pech es gibt nur ca. 350.000 Jäger in Deutschland, da ausgerechnet einen zu erwischen, der es wohl auch noch mit den Aufbewahrungsvorschriften nicht so genau nimmt, ist wie ein Lotto 6er, im negativen Sinne natürlich.
    Jäger dürfen normalerweise nur 2 Kurzwaffen führen, davon ist meist eine kleinkalibrige zur Fallenjagd auf Raubwild U N D eine großkalibrige, meist .45 ACP aufwärts, für den Fangschuss auf Schalenwild und den Jagdschutz vorgesehen.
    Wenn der Schütze sich auch noch spezielle Deformationsgeschosse für die großkalibrige Waffe gegönnt hat, dann hat es für den 16- jährigen bestimmt nur ganz kurz wehgetan.
    PI sollte ein Auge darauf haben wie die Justiz jetzt mit dem Jäger umgeht, kann mir gut vorstellen, dass ein Staatsanwalt einen Anruf bekommt und der nächste Karrieresprung mit einer Anklage gegen den Schützen verbunden wird. Nach dem Motto „wo kommen wir hin wenn das Schule macht ?“

  135. Mein Glückwunsch an den Schützen für diesen Sonntagsschuss!!Der Mann geht mit gutem Beispiel vorran!Um den Besitz einer Schusswaffe kommt man auf kurz oder lang eh nich mehr rum.

  136. #193 ERF (14. Dez 2010 19:14)
    Der Rentner hätte einen zweiten Schuß als Warnschuß in die Raumdecke abfeuern müssen. Wobei die Reihenfolge der Schüsse im Nachhinein nicht feststellbar ist. Tote reden nicht!

    DOCH, ist es!

  137. Tja, so kanns gehen, wenn man sich mit einen „dirty old German“ anlegt 😀
    Könnte Clint Eastwood ja auch verfilmen…

  138. Eindeutige angemessene Notwehr – Die Rechtsbrecher waren in der Überzahl, das vorgesehene Opfer der Kriminellen körperlich unterlege und mußte m sein Leben fürchten.
    Der Überfall fand im Haus seines rechtmäßigen Besitzers statt.
    Für alle Fälle wünsche ich ihm Glückauf und Waidmannsheil, einen guten, treuen Anwalt und Mut zum Weiterkämpfen wider eventuelle Anfeindungen.
    Finanziell wird es hoffentlich kaum Probleme geben.

  139. #193 ERF (14. Dez 2010 19:14)

    Der Rentner hätte einen zweiten Schuß als Warnschuß in die Raumdecke abfeuern müssen. Wobei die Reihenfolge der Schüsse im Nachhinein nicht feststellbar ist. Tote reden nicht!

    Vermutlich wäre das besser gewesen wegen der Verhältnismäßigkeit der Mittel und so. Wenn er Glück hat, erkennt der Richter auf einen straflosen Notwehrexess. Dazu muss der gute Rentner aber glaubhaft machen, dass er nicht aus Wut, Rachsucht oder Zorn handelte. Die Tatsache, dass er den Jugendlichen auf der Terrasse erschossen hat (auf der Flucht?), verkompliziert die Sache wohl noch zusätzlich.
    Meiner Meinung nach gehört den überlebenden Tätern samt ihrer Familien jegliche staatliche finanzielle Unterstützung massiv gekürzt und auf Sachleistungen reduziert; im Wiederholungsfall muss die Ausweisung der gesamten Sippe die Konsequenz sein, ohne weitere langwierige Gerichtsverfahren. Sippenhaft ist m. Meinung nach die einzige Möglichkeit, um diese Art von Jugendkriminalität in den Griff zu bekommen.

  140. Das Recht auf Selbstverteidigung ist das erste Recht jeder Kreatur.

    Nur wir deutschen Kartoffeln sollen darauf verzichten, unsere Waffen abgeben und brav die Opferlämmer sein. Nicht mit uns. Wer schlau ist, geht in den nächsten Schützenverein.

    Je mehr legale Waffenbesitzer es gibt, um so schwerer wird es, uns zu entwaffnen, uns politisch zu entmündigen.

    Bin mal gespannt wie sie den alten Mann durch die Mühle drehen werden. Schließlich ist man als Deutscher nur in der Opferrolle politisch korrekt.

  141. ob er auf waidmanns heil an dem tag mit waidmanns dank geantwortet hat? horrido! horrido!

    kann mich #196 Jennerwein nur anschliessen. wenn wir bitte ein auge drauf werfen koennten was mit dem jaeger passiert und wie’s rechtlich weiterlaueft.

  142. #196 jennerweim
    Eine Handfeuerwaffe ab Cal.45 aufwärts?
    Was für eine Waffe außer der454 Casul sollte das sein?
    Ich bitte um Aufklärung.

  143. Tja, der Rentner wird wohl den Rest seines Lebens im Gefängnis sitzen, ein findiger Staatsanwalt macht daraus sicher einen Totschlag. Das rechtlich gedeckte Verhalten, wäre gewesen, sich ausrauben zu lassen, und zu beten, dass die Räuber nicht auch noch Lust auf ein wenig Gewaltanwendung bekommen…

  144. #204 stinker (14. Dez 2010 19:43)

    merkwürdiger weise wird DAS mit dem waffenbesitzrecht von keiner partei thematisiert. ausser der FDP wollen die
    anderen vershärfungen oder verbote.

    das hätt für jede partei die für erleichterungen
    von privatem waffenbesitz ist ein riesen potentzial ca 2.500.000 sportschützen, jäger, sammler usw. + interessierte + anhang + fans gibt es in deutschland.

    ausserdem erobert man mit diesem schritt die stammtische in den schützenhäusern deren lokalitäten auf dem land oft den einzigen treffpunkt darstellen.

    aber wer hört schon auf so nen assengeländer wie mich? 😉

  145. #60 RealEuropean (14. Dez 2010 15:40)

    Die Gutmenschen müssen europaweit zu den “neuen Juden” werden. Wir brauchen eine Kristallnacht bei der Redaktionen gestürmt werden, Berufsverbot für Sozialpädagogen, Arbeitslager für Grüne.

    Alter, du hast wohl einen an der Waffel! Behalt deine nationalsozialistischen Phantasien lieber für dich, du schadest nicht nur Dir, sondern auch dem ganzen Medium damit!

  146. Hoffentlich hat dieses Miststück noch etwas davon gehabt, bevor er das Zeitliche gesegnet hat. Dem Rentner mein volles Mitgefühl u. allen nicht vorbestraften Inländern freie Waffenwahl!

  147. Die Gutmenschen spucken schon Gift und Galle.Der Leser macht seinem nNmen alle Ehre

    (Quelle:MOPO Hamburg)
    Hier eine kleine Kostprobe:

    von Unglaublich vor 3 Stunden
    Wo leben wir hier denn eigendlich ?? Die Jägerbrut erschiesst die ganze zeit wehrlose Tier und übt sich dann auch noch in Selbstjustiz ??? Hätte der Alte sein Geld rausgerückt wäre im NICHTS passiert. Stattdessen erschisst er lieber ein Kind (!!!). Waffen gehören nicht in den Privathaushalt. Hoffentlich wird ihm der Prozess gemacht und er sitzt für den Rest seines Lebens !!!
    ———————————————-

  148. Die Gutmenschen spucken schon Gift und Galle.Der Leser macht seinem Namen alle Ehre

    (Quelle:MOPO Hamburg)
    Hier eine kleine Kostprobe:

    von Unglaublich vor 3 Stunden
    Wo leben wir hier denn eigendlich ?? Die Jägerbrut erschiesst die ganze zeit wehrlose Tier und übt sich dann auch noch in Selbstjustiz ??? Hätte der Alte sein Geld rausgerückt wäre im NICHTS passiert. Stattdessen erschisst er lieber ein Kind (!!!). Waffen gehören nicht in den Privathaushalt. Hoffentlich wird ihm der Prozess gemacht und er sitzt für den Rest seines Lebens !!!
    ———————————————-

  149. Auf NDR-Radio kein Wort von dem Vorfall.
    Klar, weil die Täter Migranten waren.
    Dafür berichtet aber Radio Hamburg.
    Mein Kommentar:Ein zugewanderter Facharbeiter
    weniger.

  150. Wenn man sich diesen Artikel zum Fall so durchliest, steht zu befürchten, dass man das
    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/77-jaehriger-Rentner-erschiesst-jugendlichen-Raeuber

    Zitat des Staatsanwalts: „Möglicherweise hat er etwas schneller geschossen, als er durfte.“

    Wie hätte sich denn ein verletzter 77-Jähriger denn gegen fünf sehr viel jüngere Täter wehren dürfen? Obendrein musste er wohl binnen Sekunden entscheiden und saß nicht am sicheren Schreibtisch in der Staatsanwaltschaft.

  151. eigentlich ists ja ein ungluecklicher Fall wenn ein 16 Jaehriger stirbt. Nun ja selbst schuld war er eben schon. Und die groesste schuld tragen die 20 – 30 jaehrigen Kollegen, die einem Minderjaehrigen zu Raubueberfaellen mitnehmen.

    Selbstwehr des Rentners war aber leider das richtige (wahrscheinlich auch scharia konform), da man ja auf den Staat und die Justiz nicht mehr zaehlen kann

  152. #60 RealEuropean (14. Dez 2010 15:40)

    Die Gutmenschen müssen europaweit zu den “neuen Juden” werden. Wir brauchen eine Kristallnacht bei der Redaktionen gestürmt werden, Berufsverbot für Sozialpädagogen, Arbeitslager für Grüne.

    Ich gehe mal zu deinen Gunsten davon aus, dass du keine Ahnung davon hast, was du da eigentlich vorschlägst und was das tatsächlich bedeuten würde. Falls doch, plädiere ich für die Vollbewaffnung aller Journalisten, Sozialpädagogen und Pazifisten. 🙂

  153. …bei der Polizei bereits einschlägig als Intensivtäter bekannt ist…

    Und immer wenn ich das lese, bekomme ich so ein ungutes Gewürge!!!

    Bekannt! Intensiv! Einschlägig! Täter!

    Nur Verbrecherstaaten lassen ihre Verbrecher auf das Volk, besonders auf seine Kinder los! Warum? Um es unter Kontrolle permanenter Angst zu halten! Und sei es nur unterschwellig!

    Weiterhin geben diese Verbrecherstaaten dem Volk, besonders seinen Kindern Feindbilder:

    Israel! USA! Deutschland! Patriotismus! Glauben! Krieg! Reichtum!….

    Außerdem geben diese Verbrecherstaaten dem Volk, besonders seinen Kindern Schutzbilder:

    „Palästina“! Weltarmut! Schwule! Lesben! Frauen! Klima! „Friedlicher Islam“!…

    Komplimentiert geben diese Verbrecherstaaten dem Volk, besonders seinen Kindern Lösungsbilder:

    Europa! CO2-Controling! Frieden! Globalisierung! Genderisierung! Liberalisierung! Abtreibung! Selbstauflösung!…

    Das alles ist systematisch gewollt! Und jeder ist ein Teil dieses Willens!

  154. #214 BernhardGoetz (14. Dez 2010 20:05)

    Wenn dieser „Unglaublich“e Hampelmann ein Gutmensch ist, dann bin ich Mutter Teresa. Inhaltlich ist dieser abartige Schwachsinn keiner weiteren Beachtung würdig.

  155. #220 eurowatch (14. Dez 2010 20:14)
    nein ist nicht schariakonform da der albaner moslem ist und der deutsch christ (dhimmi/untermensch),
    darf der albaer das.

    nun herrscht in albanien noch der KANON, das gesetz der berge, nach dem die frau des hauses, aus dem er stammt, vor jedem essen die männer fragen muß ob sie blutrache genommen haben.
    was für die „männer“ dort eine große schande ist wenn sie mit nein antworten.
    wurde nicht gerade die visumpflicht für albaner aufgehoben? 🙄

  156. Wir sollten mal alle an der Sache dran bleiben und das weitere Geschehen mitverfolgen. Notfalls mal Pi Gruppen zur Gerichtsverhandlung abordnen und hier darüber berichten.

    Aber wie ich das so sehe, wird hier eher gegen den Rentner ermittelt, als gegen die restlichen Täter um diese aufzufinden. Das ist nämlich so schön einfach.

    Sicherlich hören wir im Jahre 2017 die Geschichte bei Aktenzeichen XY ungelöst. Wer kann weitere Angaben machen zu den restlichen Tätern?

    Auch von mir ein riesengroßes RESPEKT.

    Wer ist der Mann wie kann man Ihm schreiben und ihn unterstützen?

  157. Also das geht ja nun garnicht, daß sich hier bei uns in Deutschland einer wehrt! Wo kommen wir denn hin, wenn das alle machen würden?
    Wir sind doch nicht im wilden Westen!
    Womöglich macht das noch Schule und keiner will mehr in unser schönes, reiches Land kommen und uns bereichern!!! 😆

    Ich wünsche dem alten Herrn alles Gute und einen guten Anwalt! 🙄

  158. Nach dem was ich gelesen habe, gehe ich davon aus, dass der Tresor der gesetzlich, ordnungsgemäß verschlossene Waffenschrank war. Nicht auszudenken, was hätte passieren können, wenn Unbefugte Dritte an die Waffen und die Munition gelangt wären.
    Cem Özdemier hat doch neulich gesagt, das ihm bis jetzt niemand erklären kann, warum großkalibrige Schußwaffen in der Bevölkerung sein müssen.
    Also lieber Cem, wie ich schon mal sagte 1. um Rapeiken wie Dich in Schach zu halten, 2. damit deutsch unsere Landessprache bleibt und nicht türkisch und nun ein neuer Grund, damit Deine Landsleute und Glaubensbrüder den deutschen Jägern und Sportschützen nicht die Waffen klauen können.
    Nun mein Freund ist das Antwort genug???

  159. #219 für den Verrat an den deutschen Soldaten und Piloten , die unter Einsatz ihres Lebens serbische Stellungen angeriffen haben und schließlich in dieses gottverlassene und minenerseuchte Land einmarschiert sind, hätte der 16 jährige eigentlich keinen schnellen Tod verdient gehabt.
    Er bestiehlt einen Angehörigen der Nation, die seinen Arsch und die Ärsche seiner Ahnen vor dem Zugriff der jugoslawischen Armee und den Truppen des Innenministeriums gerettet hat.
    Ich verbuche das unter „besonders schwere moralische Schuld“ zusätzlich zum Raubüberfall 5 gegen 1

  160. @ eurowatch

    „eigentlich ists ja ein ungluecklicher Fall wenn ein 16 Jaehriger stirbt.“

    Das möchte ich ganz klar verneinen. So langsam bin ich den Jugendbonus fast ebenso leid wie den für Migranten! Wer mit 16 bereits zum Verbrecher wird, muß auch damit rechnen, wie ein Verbrecher behandelt zu werden. Wozu immer diese sinnlose Rücksichtnahme, zu jung, zu alt, zu unerfahren, zu was auch immer – mit dem Tod dieses Jugendlichen wurde vermutlich weiterer Schaden für die Gesellschaft abgewendet. Über Tote soll man bekanntlich nur Gutes sagen – gut, dass er tot ist!

  161. #231 paraschuter (14. Dez 2010 20:31)

    du mußt dir vorstellen was das für ein gefühl ist wenn du als sportschütze, auf dem weg zum schützenverein mit den waffen getrennt von der munition unterwegs bist und dir pfefferspray oder sonst ein ungeeignetes hilfsmittel einpacken mußt, für den fall das……. 🙁

  162. @ #233 Wintersonne

    es ist traurig, aber ich stimme ja zu, dass es in diesem Fall keinen anderen Weg gab das anders zu regeln.

    Wobei wir aber aufpassen muessen ist, dass wir uns genau so Freuen, wie wenn sich die Tuercken oder Araber freuen wuerden, wenn sie einen Juden erschossen haetten.

    Wir sollten uns darueber nicht freuen, aber deutlich machen, dass es leider nicht anders geht gewisse Faelle zu loesen.

  163. Wenn ich die Kommentare hier lese,kann ich mich nicht des Eindruckes erwehren, zwischen denen und uns hat sich ein Graben aufgetan. 😉

  164. #207 Centurio65 (14. Dez 2010 19:49)
    475. ling. 480. ruger, 50. ACP., 50. action express, 500 S&W …..
    es hat auch mal einer einen revolver um das calieber 500. nitro express (elefaten calieber)
    gebaut und eine einschüssige 50.BMG pistole gibt es auch. AUA! 😉

  165. 235 Jennerwein
    Da gebe ich dir recht.
    die 44mag erreicht auf dem Gebiet meines Wissens nach wesentlich höhere Werte, obwohl die 45 Acp einen gerinfügig größeren Geschoßdurchmesser hat.
    So gesehen Punkt für Dich .

  166. Zur Info: Für diese Meldung wurde von der Redaktion der Welt Online die Kommentarfunktion geschlossen. Nach einem mehr oder weniger gründlichem Überblick würde ich schätzten, dass ca. 60 – 70 % die Aktion des Rentners begrüßt haben! Dieser Entschluß der RdW hat mich schon erstaunt!

  167. Der gute Mann war zuhause, da darf er meines Erachtens sehr wohl die Waffe führen. In den Schrank gehört die nur, wenn er das Haus verlässt. Führen liegt vor, sobald die Waffe (auch ungeladen) zugriffsbereit ist. Die Waffe wird also auch dann geführt, wenn der Mann gerade am Küchentisch gesessen und die Waffe geputzt oder auf Funktionsfähigkeit überprüft hat.

  168. #226 Inter
    Wäre das „arme Opfer“ rechtzeitig aus dem Verkehr gezogen worden,wäre diese Tat gar nicht passiert.

    Leider werden bei der MOPO Hamburg viele Kommentare zensiert,in Insiderkreisen wird er auch der „Rote Stürmer“ genannt.
    Ich lese dieses Pamphlet schon seit Jahren nicht mehr.Man lernt ja im Leben dazu…

  169. Hoffentlich hat der Alte dem Intensiv-Albaner
    nicht in den Rücken geschossen.
    Aber selbst wenn er freigesprochen wird, hat
    er die ganze Sippe am Hals.

  170. #240 Beryllium (14. Dez 2010 20:52)

    „berger9000=Rechtspopulist???
    Wowbagger=Rechtspopulist ist verbrannt“

    Na, ist mein irrer Stalker wieder unterwegs?

  171. Feuer frei für diese Petition:

    https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=15500

    Grundgesetz – Deutsch als Landessprache ins Grundgesetz vom 26.11.2010
    Petitionsdetails

    Ende Mitzeichnungsfrist: 19.01.2011

    Bisher 1788 Mitzeichner

    Text der Petition

    Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die deutsche Sprache als Landessprache im Grundgesetz festgeschrieben wird.
    Der Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS) und der Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA) schlagen eine Ergänzung des Artikels 22 des Grundgesetzes um folgenden Satz vor: „Die Sprache der Bundesrepublik ist Deutsch.“
    Begründung

    Der neue Satz im Grundgesetz bildet
    a) einen bindenden Auslegungsmaßstab für die gesamte Rechtsordnung,
    b) einen möglichen Ausgangspunkt für künftige Gesetzgebung.
    Nicht nur die Funktion der deutschen Sprache als das wichtigste Verständigungsmittel würde anerkannt, sondern auch ihre besonderen Aufgaben innerhalb unserer Gemeinschaft – nämlich als Gerüst für bestimmte kulturelle Ausdrucksformen und als ein Grundmerkmal zur Identifikation. Eine Festschreibung der deutschen Sprache drückt aus, dass diese Sprache in Deutschland eine herausgehobene Stellung genießt. Diese Anerkennung kommt vor allem auch jenen Gesellschaftsgruppen zugute, die einen besonderen Bezug zur deutschen Sprache haben, zum Beispiel Schriftstellern, Journalisten und Lehrern. Und sie würde von diesen Gruppen einfordern, ein Stück weit Verantwortung für die Weiterentwicklung des Kulturguts Sprache zu übernehmen. So bekäme die deutsche Sprache mehr Gewicht bei allen politischen Entscheidungen, die sprachliche Angelegenheiten betreffen, z.B. im Bereich der Schul- und Blldungspolitik oder in der Integrationspolitik. Durch die Festschreibung betroffen wäre natürlich nur die Sprache im öffentlichen Raum, nicht die der Privatsphäre. Die Grundgesetzergänzung richtet sich also nicht gegen andere Sprachen oder gegen die Dialekte.
    Die Zustimmung für die geforderte Ergänzung des Grundgesetzes ist in der Bevölkerung groß. Bei Umfragen haben sich mehr als zwei Drittel der Befragten für ein solches Bekenntnis ausgesprochen. In der Europäischen Union haben 17 der 27 EU-Staaten ihre Sprachen als Ausdruck ihrer Kultur in den jeweiligen Verfassungen festschreiben lassen.

    Ich hoffe, diesmal wird die Zahl der Mitzeichner höher ausfallen!

    Viele Grüße

    sapsusi

  172. „Indizien sprechen derzeit dafür, dass es sich bei dem Getöteten um einen 16-jährigen Deutschen albanischer Herkunft handeln könnte, der bei der Polizei bereits einschlägig als Intensivtäter bekannt ist.“

    (Ich hab’s zwar schon mal geschrieben, aber egal…)

    Es ist ja gut zu wissen, dass der Erschossene Täter kein Ausländer war. Da sieht man doch gleich, dass 16-jährige Deutsche nicht weniger kriminell sind als beispielsweise …Albaner!

    Tja, da hat das arme Talent halt mal Pech gehabt.
    Das Wort „Intensivtäter“ kann ich so langsam nicht mehr hören. Was sagt es denn anderes, als dass unsere Justiz pennt?

    Das ist ein albanischer Verbrecher. Solchen Freaks gehört kein deutscher Pass in die Finger gedrückt, dann ist mit dem „Deutsch“-Sein Schluss, zudem gibt’s den Rücktransport in die Heimat – und gut is‘!

  173. Sittensen?
    Hat da nicht Dieter Bohlen auch mal nächtliche Einbrecher mit der Jagdflinte verscheucht?
    Für den „Bereicherungsdialog“ die einzig richtige Sprache. Deshalb sagen Jäger auch: „Habe die Sau „angesprochen““….

  174. #239 mike hammer
    Ja,das sind alles Handfeuerwaffen die existieren.
    Aber die typischen, von Jägern für den Fangschuss getragenen Geräte sind es glaube ich nicht.
    Aber auch hier beuge ich mich gerne dem überlegenen sachverstand. 😉

  175. #187 thorsteinar89 (14. Dez 2010 19:02)

    Ich sag’s mal laienhaft: Hätte er nicht gezogen, hätt’s einer der Albaner getan und der Rentner wäre tot.

    Woher soll der denn annehmen können, dass diese 5 Verbrecher unbewaffnet gewesen sein sollen?

    Unser Staat sollte sich mal fragen, warum wir überhaupt Situationen zu erleben haben, in denen plötzliche „Deutsche“ mit sonstwas für „Wurzeln“ als sogenannte „Intensivtäter“ ihr Unwesen treiben.

  176. Meine tiefempfundene Hochachtung für den tapferen, alten Mann!

    Dagegen meine tiefste Verachtung für linksgrüne Gutmenschen und hirngewaschene Juristen, die auch hier sicher die Dinge auf den Kopf stellen und den jugendlichen Schwerverbrecher zum Opfer stilisieren werden!

    Übrigens: Ein Staat, der systematisch seine ehrlichen Bürger entwaffnet – und die legalen Waffenbesitzer müssen die weißeste Weste von allen haben – hat keine Angst um sein Volk, sondern v o r seinem Volk …

  177. Bravo! Scheint so, als wären wir Schweizer nicht die Einzigen, welche das kriminelle Pack aus dem Kosovo beherbergen müssen! Einer weniger, ein guter Anfang!

  178. #81 Argutus rerum existimator (14. Dez 2010 16:06)

    „Er hat nicht nur richtig gehandelt, sondern außerdem auch die vielen schweren Verbrechen verhindert, die der Getötete in seinem restlichen Leben mit hoher Wahrscheinlichkeit noch begangen hätte.“

    Du hörst dich ja fast an, wie Krishna in der Bhagavad Gita. …Gutes Karma sozusagen. 🙂

  179. An einem Supermarkt in der Nähe steht seit einiger Zeit auf der Rückwand:

    „Ein Albaner zu sein ist ein Gesetz. Wer es verletzt, wird zerfetzt.“

    Den hier hat es nun zerfetzt.

  180. Mal sehen wie lange es dauert bis Renate Künast, Cem Özdemir, Claudia Roth usw. wieder ein totales Legalwaffenverbot in Deutschland fordern. Die Ausrottung der einheimischen Bevölkerung geht nämlich nicht schnell genug voran, wenn einige Deutsche sich einbilden, dass sie einfach schießen können, wenn sie mal „kulturell bereichert“ werden.

  181. #63 alter ego (14. Dez 2010 15:43)

    Nein – bei sowas wegschauen und sofort verpissen. Die ältere Frau hat dann halt Pech gehabt, du selbst aber keinen Stress mehr.

    Was hast du davon, dass du diesen zig-fach vorbestraften Kriminellen irgendwo hin geklatscht hast? Nix außer Ärger, also macht man sowas nicht.

    Da war doch unlängst erst der Fall, wo ein älterer Herr totgetreten wurde, weil er irgendwem helfen wollte.
    Sowas ist einfach Quatsch. Wegschauen, Mund halten und schnellstens den Gefahrenort verlassen. Das hätte sein Leben gerettet.

    Selbst in deiner eigenen Bude biste nicht mehr sicher vor kultureller Bereicherung – und wenn du dann noch den „Nazi“ machst, dich also zur Wehr setzt, biste dran…

    Da fällt mir noch deiser Student ein, der jetzt im Knast sitzt, weil er nicht nicht von einem Albaner angemessen behandeln lassen wollte…

  182. #252 sunsamu (14. Dez 2010 21:29)
    #253 rufus (14. Dez 2010 21:33)

    Ob Sittensen oder Tötensen, liegt alles in der norddeutschen Pampa, äh Tiefebene. 🙂

  183. „Gerechtigkeit“ Das Wort schwebt mir schon die ganze Zeit durch den Kopf.
    Aber eigentlich hätte es „high five“ geben müssen.^^

  184. #76 Gabor (14. Dez 2010 16:01)
    Aber: Warum hat er nicht auch die anderen vier erschossen?

    Die haben ja das Hasenpanier ergriffen. Ehe er seine Schrotflinte holen und laden konnte, waren die Typen schon über alle Berge.

  185. Wir sollten es auf keinem Fall erlauben einen Einbrecher in der eigenen Wohnung zu erschießen.

    Wir sollten es im Gegenteil zur Pflicht machen.

    Jeder der einen Einbrecher in seiner eigenen Wohnung nicht erschießt muss sagen wir mal 20 Euro Bußgeld bezahlen.

    Und bei einem moslemischen Intensivtäter nur 10 Euro!

    Alles klar?

  186. Der moslemische Intensivtäter und islamische Serienräuber wollte den Rentnern nicht überfallen und ausrauben.

    Er wollte den älteren Herren nur kulturell Kulturbereichern. Und Biodeutschen fehlt halt noch die Kultur, die auf dem moslemischen Balkan gepflegt wird.

    Die Kultur der langen Messern. Da müssen wir Verständnis aufbringen bei so viel moslemischer Kultur!

    Das müssen wir laut Claudia Rotz aushalten!

  187. #260 Rechtspopulist (14. Dez 2010 22:03)

    Nein – bei sowas wegschauen und sofort verpissen. Die ältere Frau hat dann halt Pech gehabt, du selbst aber keinen Stress mehr.

    Wenn das tatsächlich Ihre Meinung ist, dann sag ich aufrecht: Arschloch! Verräter! Untergangsapostel!

    Bevor ich noch den Rest von 10% Respekt gegenüber Ihnen verliere, sagen Sie bitte, ich habe Ihre Ironie nicht verstanden!!!

    Bitte!!! Denn solches Denken ist genau das schleichende Problem!!!

    Persönlicher, individueller Widerstand! Auch gegen die Macht und gegen Einschüchterungsversuchen ist ein Teil der Lösung! Ein erheblicher!

    Menschen wie Sie, schreiben sich eher wund, als in den Knast zu gehen oder irgendwie in Gefahr zu kommen und feiern auf Verdacht schon mal das Fastenbrechen! Sie armseliger Wundleuchter werden nichts aber auch nichts verändern!

    Weder geben Sie Kraft noch Vernunft! Sie sind Teil des Problems!

    Anstatt Zivilcourage einzufordern, fördern Sie Duckmäusertum und warten auf einen Führer, weil es ja sonst für Sie nichts regulierendes gibt!

    Sie trauriger Wicht!

  188. Welcher hinlose Satz einer hinlosen Politikerin darf in solchen Situationen auf keinem Fall fehlen?

    Na?

    Natürlich ist es das allzeit beliebte Zitat:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  189. #215 stefano (14. Dez 2010 20:06)
    Mein Kommentar:Ein zugewanderter Facharbeiter weniger.

    Ich würde einfach sagen, der frühe Tod ist das Berufsrisiko für Schwerkriminelle.

    Das waren ja keine Einbrecher die vom Hausbesitzer überrascht wurden, sondern ein eiskalt geplanter RAUBÜBERFALL!

  190. #265 Hellgate (14. Dez 2010 22:24)

    Wir sollten es auf keinem Fall erlauben einen Einbrecher in der eigenen Wohnung zu erschießen.
    Wir sollten es im Gegenteil zur Pflicht machen.

    Genau, die Reinigung des Teppichbodens, sowie den Ersatz für die zerschossenen Möbel bezahlt dann die Hausratversicherung. Oder die Haftpflichtversicherung des Räubers, so er denn eine hat. 🙂

  191. Auf jeden Fall müssen wir uns den Namen des Richters merken, der den Rentner gnadelos verurteilen tut.

    Für später!

    🙂 🙂 🙂

  192. Wenn Ihr angegriffen werdet, wehrt Euch mit allem, was ihr habt! Schnell und massiv. Ihr habt nur eine Chance. Schlagt zuerst zu. Danach macht ihr zügig den Abgang. In der Stadt nicht rennen, in die Menge und um ein paar Ecken. Ihr lasst Euch von Dritten nicht aufhalten, geht auf keine Diskussion ein. Es gibt keine Extrastrafe dafür, nicht auf die Polizei gewartet zu haben.

    Immer daran denken: Die Alternative ist womöglich Rollstuhl oder eines unserer typischen blutarmen grünroten Richter-Furzgesichter, das Euch drei Jahre später von seinem furzwarmen Richtersesselchen aus ganz genau erklärt, wie Ihr Euch in den entscheidenden 10 Sekunden richtig zu verhalten gehabt hättet, um Euch dann mit Wonne und einer leichten sexuellen Erregung ob seiner ungeheueren moralischen Überlegenheit zu verknacken.

    Bei der Polizei wird grundsätzlich nichts gesagt, am Besten geht man da auch im Falle einer freundlichen Einladung gar nicht hin. Kommt Post, geht man zum Anwalt. Der Polizist kann noch so nett sein, er macht seinen Job. Der nimmt es nicht persönlich, wenn Ihr mit ihm nicht ohne Anwalt reden wollt.

  193. #276 Melchisedek (14. Dez 2010 22:36)

    Dass immer die Alten mit gutem Beispiel vorangehen müssen…

    Die Alten haben eben noch Mumm in den Knochen, während die heutige Jugend durch den linksgrünen Multikultikram total verweichlicht sind.

  194. Bravo das hat gesessen. Die Kugel spendiert hoffentlich die Frau Merkel – das ist nämlich das gewinnbringendste Geld das die Dame dann investiert hat. Ich bitte dringlichst Ihr die Adresse zuzusenden. Mir ist da so ne Idee gekommen! Könnten doch die vielen Rentner ausbilden und als Security patrollieren lassen. Natürlich braucht es vorher noch ne richtige Ausbildung, da ist das Geld aber besser angelegt als bei den Feinden in Afganistan. So hätten die vielen Rentner endlich ne nützliche Aufgabe, was sich positiv auf deren körperlichen Zustand auswirken würde und die Pflegekassen entlasten täte.

  195. #269 WahrerSozialDemokrat (14. Dez 2010 22:30)

    „Bevor ich noch den Rest von 10% Respekt gegenüber Ihnen verliere, sagen Sie bitte, ich habe Ihre Ironie nicht verstanden!!!“

    Das war nicht einmal Ironie, das war Zynismus…
    Das was ich dargestellt habe, ist nur die logische Konsequenz aus all dem, was sich so um uns herum abspielt.
    Persönlich bin ich nicht der Typ, der sich so verhalten würde – und ich habe in jungen Jahre auch Leute kampfunfähig bekommen, die weit kräftiger waren als ich, aber leider werden wir als Bürger dieses Landes zur Resignation, zum Angst-Haben etc. erzogen.

    Da wird ein Schwerkrimineller während seines Raubüberfalls erschossen und der Rentner hat ein Verfahren am Arsch…

    Wenn ich schon höre „Warnschuss“ – am besten so:

    1) Der Einbrecher MUSS zwingend zuerst geschossen haben.

    2) Hat dieser nicht getroffen, bekommt er noch eine Chance.

    3) Erst dann müssen 5 Warnschüsse in die eigene Hauseinrichtung abgegeben werden.

    4) Zur Abschreckung muss dann die Waffe dem Einbrecher übergegeben werden, damit dieser sich davon überzeugt, dass auch wirklich noch Munition drin ist.

    5) Anschließend ist der Einbrecher um Herausgabe der Waffe zu bitten, wobei dieser nicht aufgrund seiner Herkunft, Religion, sexueller Neigung etc. diskriminiert werden darf.

    6) Die Waffe darf danach nicht mehr auf den Einbrecher gerichtet werden.

    7) Die Polizei ist erst zu rufen, wenn die Einbrecher für diese keine potenzielle Gefahr mehr darstellen.

    Tja, dann klappt’s auch mit den jungen Talenten aus Südland!

  196. Ehrung durch Innenminister de Maiziere ist fällig.
    Der Minister hat ja einen Preis gestiftet für „Zivilcourage-gemeinsam gegen das Unrecht“ ,den hat der Rentner hochverdient. In Spanien konnte es einer allerdings noch etwas besser. In Valencia wurde eine Familie in ihrem Haus von fünf Ukrainern überfallen. Als die Verbrecher anfingen, Kinder und Frau zu foltern, um die Geheimzahl für den Tresor zu erpressen, gelang dem Familienvater , seine Pistole zu fassen und damit erschoss er drei der fünf. Der wurde als Volksheld gefeiert und geehrt.

  197. #274 WahrerSozialDemokrat (14. Dez 2010 22:30)

    „Anstatt Zivilcourage einzufordern, fördern Sie Duckmäusertum und warten auf einen Führer, weil es ja sonst für Sie nichts regulierendes gibt!

    Sie trauriger Wicht!“

    Redest du gerade mit Jesus? Ich denke, du bist Christ – oder nicht? 🙂

    Du kennst doch die Bergpredigt?

  198. WELT ONLINE fragt:“Darf ein Hausbesitzer einen Räuber erschießen?“

    Im Kommentarbereich folgt dann erwartungsgemäß der hinlänglich bekannte Satz:
    Liebe Leser, WELT ONLINE hat die Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

    Das sind doch „mutige“ Pappkameraden bei WO. Man weiß genau wie die Kommentare ausfallen und unterdrückt mit diesem billigen Trick die Meinungsfreiheit. Die meisten kritischen Beiträge werden bei WO ohnehin gelöscht. Aber die Anhänger von PI sollte diese Plattform dennoch nutzen, um ihre Meinung kund zu tun.

  199. Grundsätzlich ist dagegen, daß der sehr zu begrüßende Hingang dieses jungen Schwerkriminellen staatsanwaltlich untersucht wird, nichts einzuwenden. Jeder Tod durch Fremdeinwirkung wird untersucht, das ist in unserem allgemeinen, gemeinsamen Interesse. Das dient direkt und unmittelbar dem Schutz von uns allen. So lange das Verfahren gegen den Rentner am Ende eingestellt und keine Anklage erhoben wird, ist alles im grünen Bereich.

  200. Richtig muss es heissen:

    Albaner mit deutschen Pass !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Endlich hat sich mal jemand gewehrt UND nicht daneben geschossen….

    Für Albaner sollte es in Zukunft in Deutschland gefährlicher sein als in Albanien….

  201. Kleiner aber wichtiger Nachtrag. Zitat aus dem o.g. WELT ONLINE-Beitrag, der keines Kommentares bedarf:

    „Die anderen vier Räuber flüchteten. Sie sprachen gebrochen deutsch, die Nationalität war bis zum Nachmittag noch nicht geklärt. Indizien sprechen nach Angaben der Polizei dafür, dass es sich bei dem Getöteten um einen 16-jährigen Deutschen albanischer Herkunft aus Neumünster handelt.“

    ALLES klar!

  202. # 282

    die heutigen Rentner haben zum Großteil eine Ausbildung und Dienst gemacht bei der Bundeswehr so wie auch ich. Von den Drückebergern, die sich nach Berlin oder ins Ausland verzogen haben will ich nicht reden…

    Ich habe meine Pflicht gegenüber dem Vaterland getan, obwohl ich mich hätte locker freistellen lassen können….

  203. #284 Rechtspopulist (14. Dez 2010 22:56)

    Ich kenne die Bergpredigt und habe diese Verstanden! Und auch das Ganze! Das diese mit dem Vaticanum II aufgelöst würde, laste ich mir nicht an!

    #283 Rechtspopulist (14. Dez 2010 22:50)

    Zynismus ist der bessere Ausdruck!

    Rettet aber nichts!

    Ist das Ihre Position, war meine Frage!!!

    Sie haben langatmig drum herum geredet!

  204. 475. ling. 480. ruger, 50. ACP., 50. action express, 500 S&W …..
    es hat auch mal einer einen revolver um das calieber 500. nitro express (elefaten calieber)
    gebaut und eine einschüssige 50.BMG pistole gibt es auch. AUA!

    Und was willst Du damit, ausser angeben? Großkaliber verzieht wie Sau, damit triffst Du ohne Liegeposition und ewig langes Zielen gar nichts. Diese Waffen sind lediglich als Herausforderung für Sportschützen gedacht. Eine stinknormale 9mm-Pistole, bevorzugt eine für Polizeieinheiten, wie von Glock oder Walther, leistet bei diebischen Moslems tolle Arbeit.

  205. Na ja, die zu verblasende Strecke fällt etwas Mager aus, aber immerhin, ein Anfang ist gemacht.
    SAU TOT ! 🙂

    Wann gibts die Lichterkette von Flensburg nach Garmisch ?

  206. #291 Sig551 (14. Dez 2010 23:13)

    Aus welchem Beitrag ist denn das Zitat?

    Sowas schleppt niemand als Fangschußwaffe mit, zumindest niemand den ich kenne. Da gibt es 9mm, .357 mag, .45 ACP, das wars.

  207. #289 WahrerSozialDemokrat (14. Dez 2010 23:10)

    „Ich kenne die Bergpredigt und habe diese Verstanden!“

    Das glaube ich nicht. Begründung:

    #274 WahrerSozialDemokrat (14. Dez 2010 22:30)

    “Anstatt Zivilcourage einzufordern, fördern Sie Duckmäusertum und warten auf einen Führer, weil es ja sonst für Sie nichts regulierendes gibt!

    Sie trauriger Wicht!”

    Du hast gar nichts verstanden – nicht einmal mich.

  208. Der moslemische Kulturbereicherer ist zum ersten Mal in seiner Invasion eines fremden Landes voller ungläubiger Untermenschen auf etwas gestoßen was er in seiner moslemischen Herrenmenschenmentalität niemals bei den deutschen Untermenschen erwartet hätte:

    Nämlich auf Widerstand!

  209. und was machen wir ? “ . . wir weben wir weben . . Deutschland . . dein Leichentuch ! “ ich will kein Leben mit der Angst im Nacken vor den Horden führen müssen ! machen wir es dem Alten gleich und greifen härter durch !

  210. Ab dem 15. Dezember dürfen Bosnier und Albaner erstmals in die Europäische Union reisen, ohne vorher ein Visum ohne vorher ein Visum zu beantragen.

    In Albanien ist der 15. Dezember schon jetzt ein historischer Tag. Gerade die albanische Jugend hat sehnsüchtig auf diesen Moment gewartet.

    Ein junger Mann sagt: „Vor den Botschaften hat man uns wie Tiere behandelt, das ist jetzt endlich vorbei.“

    Freuen wir uns auf tägliche „Neuzugänge“

    Wer Besitzer von Schusswaffen und Munition ist, kann beruhigt Weihnachten feiern.

  211. Gibt es in der Nähe von Sittensen (Niedersachsen) ein PI-Gruppe oder eine andere antiislamsische Widerstandsgruppe?

    Unbedingt bitte darüber berichten was in der lokalen Presse geschrieben wird und wie die Gutmenschen-Mafia jetzt den Rentner fertig machen wollen.

  212. #189 thorsteinar89

    Es mag sich nicht um Notwehr im Sinne der §§ 32,33 StGB handeln, wohl aber lag eine Notstandssituation gem. $$ 34,35 StGB vor. Die Frage die für die Richter zu klären sein wird ist die Gegenwärtigkeit der Gefahr und die “Nicht-anders-Abwendbarkeit”.
    Eine Gefahr ist gegenwärtig, wenn sie in der Weiterentwicklung alsbald in einen Schaden umschlagen kann. Das wird in dubio pro reo nicht gegen den Rentner zu verwenden sein.
    Ein Notwehrexzess liegt auch nicht vor, da er das für ihn mildeste Mittel zur Abwendung der Gefahr gewählt hat.

    —–
    Nun ja, das „mildeste Mittel“ hat dem Früchtchen halt das Lebenslicht ausgeblasen.

    Ich hoffe aber für den Rentner, dass er einen tüchtigen Anwalt findet, der auch einem Alt-68er-Richter den Notwehrexzess wie oben beschrieben widerlegen kann.

  213. So sollte es jedem Einbrecher und Räuber gehen!

    Wer mit dem Schwert kämpft soll durchs Schwert umkommen. Schreibt schon die Bibel. Und da unsere Justiz sowieso einseitig die Kriminellen deckt war dies das einzig richtige.

    Ein Krimineller weniger! Keine Kuschelstunden beim Sozialpädagogen und Rückfallquote 0 %.

    Gut so!

    MilitesChristi

  214. #297 leganord (14. Dez 2010 23:35)

    Ab dem 15. Dezember dürfen Bosnier und Albaner erstmals in die Europäische Union reisen, ohne vorher ein Visum ohne vorher ein Visum zu beantragen.

    —-
    Was für ein tolles Weihnachtsgeschenk für den deutschen Bürger und Steuerzahler! So viele junge tüchtige Fachkräfte und Rentensicherer,
    und beste Aussichten für Schweizer Verhältnisse.

  215. #292 Grant (14. Dez 2010 23:13)

    😆

    Diese Riesendinger sind völlig unbrauchbar.
    😉

    Es gibt so nette, kleine Dinger, die den Verteidigungszweck hervorragend erfüllen.
    Auch die üblichen 9mm ist fast schon unnötig gross, 7,65 ist völlig ausreichend und auch winzige .22er machen Löcher.
    Man muss ja nicht die Z fürs Ungeziefer laden… 😉

    Gerade bei den .22ern gibts kleine „Spielzeuge“, die sich schön heimlich tragen lassen, wenns sein muss.

  216. #295 Rechtspopulist (14. Dez 2010 23:24)

    Du hast gar nichts verstanden – nicht einmal mich.

    Und ich war stets bemüht! Besonders Ihnen gegenüber! Können Sie das auch von sich behaupten!???

    Wer das Schwert des Kriegeswillen erhebt, wird einen Frieden im Krieg haben!

    Wer das Schwert des Friedenswillen erhebt, wird einen Krieg im Frieden haben!

    Sie schauen nur auf Ihr Leben! Schauen Sie drüber hinaus! Dafür brauchen Sie nicht zu glauben, sondern nur zu schauen!

  217. #302 nicht die mama (14. Dez 2010 23:47)

    In 7,65 hab ich eine Walter PP, eine Browning FN 1900 und eine Mauser 1910, in .22 eine Walter und eine Hämmerli.

    .22er: Shoot now, kill later!

    Ist doch angeblich das Lieblingskaliber des Mossad.

  218. #305 Grant (15. Dez 2010 00:07)

    Feine Ausrüstung, könne man glatt neidig werden 🙂

    .22er: Shoot now, kill later!

    😆
    O.k, wenig bis null Mannstopp.
    Auf kurze Distanz reichts aber doch, den Angreifer zu „beschädigen“. 😉

  219. #259 Centurio65 (14. Dez 2010 21:36)

    Ja,das sind alles Handfeuerwaffen die existieren. Aber die typischen, von Jägern für den Fangschuss getragenen Geräte sind es glaube ich nicht. Aber auch hier beuge ich mich gerne dem überlegenen sachverstand. 😉
    +++++++++++++
    ich habe noch die 500 wayoming vergessen.
    freadom arms topt damit die 500 S&W.

    …und „sachverstand“? mann ist doch nur ein hobby, ein schönes hobby. ich habe nur nachgedacht was mir da so einfallen würde das größer als 45. ACP ist. ich persönlich würde im deutschen wald durchaus mit einer 9 para oder einer 3-4 zoll 38 special+p völlig ausreichend bewaffnet fühlen, wenn der keiler angebraust kommt. 😀

  220. #291 Sig551 (14. Dez 2010 23:13) 475. ling. 480. ruger, 50. ACP., 50. action express, 500 S&W ….. es hat auch mal einer einen revolver um das calieber 500. nitro express (elefaten calieber) gebaut und eine einschüssige 50.BMG pistole gibt es auch. AUA!
    ……………..

    Und was willst Du damit, ausser angeben? Großkaliber verzieht wie Sau, damit triffst Du ohne Liegeposition und ewig langes Zielen gar nichts. Diese Waffen sind lediglich als Herausforderung für Sportschützen gedacht. Eine stinknormale 9mm-Pistole, bevorzugt eine für Polizeieinheiten, wie von Glock oder Walther, leistet bei diebischen Moslems tolle Arbeit.
    ……………..
    willst du mich brovozen? 😉
    ausser die 5oo nitro express und die 50.bmg
    werden die anderen calieber sehr erfolgreich
    von siluetten schützen benüzt. ich kenne einen der mit der desert eagel auf 25m locker seine 20mm 5 schuss streukreise in 3 sec schießt, er ist bei weitem keine ausname.
    ich besitze selbst etwas das größer als 45.ACP
    wobei man für ungeziefer und raubzeug bekanntlich 22.er benützen sollte. eine 50 schuss 9 para schachtel kostet locker 14€ dafür bekomme ich fast 300 schuss 22lfb. siehe mossad und leise sind die dinger auch noch.

    aber so mal unter hausfrauen, wenn du so ein sig 551 fan bist, was hälst du von der
    sig 751 in 308. nato? kann mich nicht zwischen HK und SIG entscheiden. 😉

  221. Einen Orden für den beherzten Mann – leider wird er jetzt die ganze härte der deutschen Dhimmi-Justiz zu spüren bekommen…

  222. #291 Sig551 (14. Dez 2010 23:13)
    übrigens wenn du in kanada oder alaska beim lachsfischen bist ist so eine 500S&W ein wichtiges utensil, für den fall das bei GRISILS&CO gerade angler mit lachsfüllung auf der speisekarte steht. 😀

    da kannst du auch gut erlebnispädagogische reisen hin organisieren. grislis sind tolerant, sie fressen einen ohne nach der religion zu fragen. 😀

  223. MEIN VORSCHLAG:

    Am 24. Dezember fahren möglichst viele PI-Leute zu dem Rentner (mit einem Präsent?) hin und singen ihm zusammen ein Weihnachts-Ständchen!!

    Das wäre doch was ganz tolles, oder??

  224. In Texas wäre das ein Schulterzucken wert.

    Bei uns:

    Die Komplizen des intensiv tätigen Migrationshintergründlers werden nach ihrer Festnahme umgehend auf freien Fuß gesetzt.

    Der Rentner erhält 20 Jahre + Sicherheitsverwahrung (natürlich nur, um ihn vor der Blutrache der Großfamilie des Getöteten zu schützen).

  225. #58 attempto (14. Dez 2010 15:32)

    Der arme Rentner hat sich nach gesundem Gerechtigkeitsgefühl richtig verhalten.
    Aber er hat sich, zumindest teilweise, rechtswidrig verhalten.
    Er hat mein wärmstes Mitgefühl…

    Genau das ist es, so glaube ich, was die sogenannte „Weisheit der Alten“ ausmacht. Mit 77 Jahren Lebenserfahrung weiß bzw. sollte man langsam wissen, was der Sinn des Daseins auf diesem Planeten ist.

    Da weiß bzw. sollte man langsam wissen, daß dieser Sinn nicht im stumpfen Einhalten der von Menschen gemachten Vorschriften liegt, sondern im Dienst an einer höheren Gerechtigkeit die auf das Wohl ALLER ausgerichtet ist.

    Das ist es, weshalb alte Menschen entweder weise werden oder verblöden.

    Meine Bewunderung für diesen Herrn. Möge G*tt ihm beistehen.

  226. Und überhaupt: Vielleicht liest (und schreibt) ja dieser alte Herr hier mit? 😉

    Dann nochmal besonders gute Wünsche.

  227. Haben sich die Eltern des Täter schon beim behinderten Opfer für ihren schwerkriminellen Sohn entschuldigt und dass der alte Mann durch deren Sohn jetzt noch mehr Probleme bekommt?

  228. Von meiner Seite 100% Verständnis für den Überfallenen, unter gleichen Vorausstzungen hätte ich ebenso gehandelt.

  229. TJA FREUNDE UNSERES MULTIKULTURELLEN „RECHTSSTAATS“, WIE VORAUSGESAGT WIRD DAS OPFER ZUM TÄTER GEMACHT!!!

    http://www.bild.de/BILD/regional/bremen/dpa/2010/12/14/raeuber-auf-der-flucht-erschossen.html

    der arme kerl war laut presse auf der flucht!!
    und weil der böse naziopa (im übrigen ist die berichterstattung von gestern schon schäbig genug – von wegen millionär usw.) ihm statt einem goldkettchen und barem geld ein stück blei hinterher geschickt hat, wird er wegen totschlag angeklagt!

  230. Als Einbrecher muß man immer damit rechnen, daß es noch Deutsche gibt, die sich gegen solche Kriminellen zur Wehr setzen.
    Dumm gelaufen für den Täter! Der Rentner war vollkommen im Recht, in dieser Situation zur Waffe zu greifen und diese auch zu benutzen.

    Ich kann ihm nur alles Gute für die bevorstehende zermürbende Auseinandersetzung mit unserer (Möchtegern ) Justiz wünschen, die sicherlich alles daran setzen wird, ihm ein Fehlverhalten nachzuweisen,zumal das Opfer Moslem ist.

    Überhaupt: Wieso hat ein schwerstkrimineller Intensivtäter aus Albanien die Deutsche Staatsangehörigkeit ?? Bekommt die jetzt jeder ?

  231. Also ich kann den armen Rentner nur mein Lob und Anerkennung sowie weiterhin viel Waidmannsheil aussprechen!
    Für Schwerstverbrecher ist draußen kein Platz! Weder für Deutsche noch für „Deutsche anderer Herkunft“.
    Deutsche bewaffnet Euch (legal)!!!

  232. Mein Dank an den Rentner, ein Verbrecher weinger, so muss es sein.

    Allerdings, unsere Justiz wird ihn bestimmt zu Knast verdonnern.

    Haben die Politdeppen schon über den Verlust der Fachkraft gejammert? Frau Roth?

  233. wenn der rentner die pistole illegal besessen hätte, würde er jezt besser da stehen.
    in fällen der notwehr wird der besitz der waffe
    quasi rechtens und die aufbewahrung einer illegalen wumme ist nicht reglementiert. (es gibt etliche präzedenz fälle, hoffe er ist über den „forum waffenrecht“ versichert.)
    man müsste für den mann demonstrieren können,
    eine schande ist das.

    5 müslis gegen einen gehbehinderten 77 jährigen…. 🙁

  234. Staatsanwalt Breas erläuterte: „Möglicherweise hat er etwas schneller geschossen, als er durfte.“

    Na klar, Herr Staatsanwalt, fünf Banditen überfallen Dich, einen triffst Du, die anderen flüchten. Das ist ein klarer Fall von Mord. Scheisse nochmal, ist ja richtig, dass so etwas immer geprüft wird, aber die abwegige Äusserung des Staatsanwalts zeugt bereits von dessen Voreingenommenheit. Als normaler Steuerzahler fühlt man sich in diesem Land nicht mehr zu Hause.

  235. Jetzt müssen unbedingt die moslemischen Eltern des Intensivtäters ausgebürgert werden und sofort zurück nach Albanien abgeschoben werden.

    Und als zweite Maßnahme gehören die deutschen Politiker zur Rechenschaft gezogen, die diesem Dreckpack den deutschen Pass nachgeschmissen haben.

    Auch die gehören zuerst geteert, dann gefedert und auch aus dem Land gejagt.

  236. Wir müssen die ewig gestrigen Gutmenschenspinner, die uns immer wieder erklären dass moslemische Intensivtäter eine kulturelle Bereicherung darstellen sollen, vor einem ordentlichen Gericht stellen und diese abgehobenen Multi-Kulti-Fanatiker aburteilen.

Comments are closed.