Print Friendly, PDF & Email

Islamkritischer Vortragsabend in HannoverAnlässlich der aktuellen Ereignisse in der islamischen Welt lädt ein Zusammenschluss von über zehn verschiedenen christlichen Organisationen und Gruppen heute Abend zu einem islamkritischen Vortragsabend unter dem Titel „Die muslimische Welt brennt – Antworten auf drängende Fragen – Chancen und Risiken in islamischen Ländern“ ein. Als Referenten sind unter anderem Nassim Ben Iman, Dündar Karahamza, Siamak Aminmansour und der ägyptische Pastor Michel Youssif eingeladen.

Die Veranstaltung findet heute Abend um 19 Uhr ín der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Edenstraße 39, in Hannover statt. In der Einladung heisst es:

Die Muslimische Welt brennt. Menschen in den islamischen Ländern stehen öffentlich auf […] In Libyen ist ein Bürgerkrieg ausgebrochen. In Jemen, Marokko, Algerien, Bahrain, Kuwait und selbst in Jordanien und Saudi-Arabien gibt es Aufstände. Hundertausende demonstrierten im Iran gegen die religiöse Unterdrückung des Ayatollah Khamenei. Die Bilder aus Ägypten gingen um die ganze Welt. Gleichzeitig geht die Verfolgung und der Mord an koptischen Christen weiter. Die muslimischen Länder befinden sich im Spannungsfeld zwischen dem Wunsch nach Freiheit, Demokratie und wahrer Identität einerseits und der Bedrohung durch fundamental-islamischen Kräfte andererseits. Immer mehr Menschen in diesen Ländern wollen ein besseres Leben, viele sind interessiert am christlichen Glauben und konvertieren – gleichzeitig werden die Massen mobilisiert und beeinflusst durch den islamischen Fundamentalismus mit seinen Ausprägungsformen des Christen- und Israel-Hasses. […]

In 64 vornehmlich islamischen Ländern der Erde – das macht zusammen fast 70% der Weltbevölkerung aus – ist die Religionsfreiheit entweder sehr stark eingeschränkt oder gar nicht existent. Die größte verfolgte religiöse Minderheit in diesen Ländern: mehr als 200 Mio. Christen verschiedenster Konfessionen. Sie dürfen ihren Glauben nicht frei leben. Zahllose Menschen werden systematisch verfolgt, gefoltert und getötet – weil sie Christen sind. Umgekehrt gehört kein Land mit einer christlichen Bevölkerungsmehrheit zu den Staaten mit eingeschränkter Religionsfreiheit.

Am 18. Dezember 2010 hatte das Bündnis in Hannover auf Initiative der „Bürger für Wahrheit und Dialog“ gemeinsam mit Kirchen, Islamkritikern, Gemeinde, und Organisationen eine Kundgebung im Herzen von Hannover mit mehreren Zeugen aus Ägypten und Irak durchgeführt (PI berichtete). Danach waren fast jeden Tag Christenverfolgungen in den Medien zu sehen, bis hin zu den aktuellen Ereignissen.

Herzlich willkommen um 19 Uhr in Hannover!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

32 KOMMENTARE

  1. Oh je, falsch zitiert, aber hier ist es richtig:

    Soufflé aus lauer Luft und dünner Suppe

    Wenn das eine Arbeit ist, die wissenschaftlichen Kriterien standhält, dann ist auch Kartenlegen eine wissenschaftliche Disziplin.

  2. #7 SokratesII (28. Feb 2011 16:41)
    Bemerkenswert, dass von den ersten fünf Kommentaren 4 OT sind.

    Ein tolles Verhältnis

    NÖÖ mein Link ist NICHT OT , da Raddatz in seiner Analyse Klar auf die Situation der Christen in Ägypten eingeht .. und düstere Zeiten für Christen voraussagt!

  3. Verdammt das schaff ich nicht mehr, ich bin ein sehr großer „Fan“ von Ben Iman. Er versteht es auf erschreckende Weise den Menschen zu erklären was im Islam geschiet. Auf Grund seiner Lebensgeschichte ist er auch gezeichnet, und des Kämpfens nie müde.

    Ich hoffe PI schafft es dort ein Video- oder eine Audioaufzeichnung zu organisieren und sie danach zu veröfentlichen.

    Jeder islamkritischer Hannoveraner sollte das miterleben, so eine Deutlichkeit werdet ihr in Deutschland nur selten vernehmen. Also ich Empfehl es euch und würde auch gerne dabei sein. Viel Spass allen die es dort hin schaffen.

  4. Landeskirchliche Gemeinschaft? Gut, das sind konservativere Richtungsgemeinden innerhalb der Landeskirche. Die sind ähnlich ausgerichtet wie evangelische Freikirchen und folglich nicht so naiv im Hinblick auf den Islam.

  5. #12 Ossi:

    RKK und EKD schmusen lieber mit den Moslems. da ist keinerlei Unterstützung zu erwarten :mrgreen:

  6. MAN GLAUBT ES NICHT WAS UNSERER REGIERUNG ZU ERDOGAN EINFÄLLT:

    „Regierungssprecher Steffen Seibert wollte den Gast aus Ankara nicht zu sehr rüffeln. Die Rede habe „durchaus viel Positives“ beinhaltet, sagte er Stunden vor der gemeinsamen Messe-Eröffnung durch Erdogan und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Wichtig sei es, türkischstämmigen Kindern „alles Rüstzeug“ mitzugeben, damit diese an deutschen Schulen gut mitkämen. „Das Deutschlernen sollte dem Türkischlernen zumindest gleichgestellt“ werden, empfahl Seibert“

    DA IST ER ABER MAL RICHTIG HART DER SEIBERT; WENN IN DEUTSCHLAND DEUTSCH DEM TÜRKISCHEN GLEICHGESTELLT WERDEN SOLL!!

    http://www.fr-online.de/politik/erst-tuerkisch-oder-erst-deutsch/-/1472596/7413876/-/index.html

  7. 7,5 Millionen Analphabeten in Deutschland

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12662380/Bildungsministerin-fordert-Deutschtests-fuer-Deutsche.html

    Große Probleme mit der deutschen Sprache haben dabei keineswegs nur die Migranten. 58 Prozent der Analphabeten sprechen Deutsch als Muttersprache, 41 Prozent haben eine andere Erstsprache erlernt.

    das beunruhigt! demnach sind es ja dann nur 3,1 Mio. Analphabeten mit Bereicherungshintergrund – es besteht die dringende Gefahr, dass es durch eine zu inhumanitäre EU-Abschottungspolitik schon bald zu einem Analphabetenmangel™ kommen wird!

    Deshalb darf sich Deutschland nicht nur auf die Zuwanderung von Fachkräften™ konzentrieren, schliesslich ist D nicht nur das Weltsozialamt – D muss auch als Weltsonderschule die No.1 sein & bleiben!

  8. #18 unverified__5m69km02 (28. Feb 2011 17:29)

    Ihr braucht doch bestimmt noch Wale zum ins Wasser schupsen 🙂

  9. Benjamin Dürr im Focus online:

    „9/11 aber ist von gestern, seit die Menschen in der arabischen Welt auf die Straße gehen. Denn seither passt diese Zweiteilung des Weltbildes nicht mehr: Welcher Teil der Welt steht nun für Freiheit und Demokratie? Gehören nun nicht auch die Demonstranten zwischen Marokko und Iran – die meisten muslimisch – jetzt dazu?

    Die Umstürze bringen das Weltbild der Islam-Kritiker ins Wanken. Ihre bisherige Vorstellung und Argumentation wird gegenwärtig sogar noch umgekehrt: Muslime stehen auf für Freiheit und Demokratie – und werden von Herrschern niedergedrückt, die von Europäern gestützt werden. Muslime scheinen zu Demokraten zu werden, Europäer Terror zu unterstützen. Islam-Kritiker haben auf diese Veränderung der Weltlage noch keine Antwort gefunden.“

    (Arabische Welt: Revolutionen lassen Rechtspopulisten verstummen)

  10. Entschuldigung, klingt sehr interessant, aber: Kurzfristiger gings nicht?

    Heute Mittag(!) stands noch nicht online.

    Sorry, aber es gibt noch Leute, die arbeiten und andere Verpflichtungen haben…
    Viel Erfolg!

  11. Ja, toll! Das wäre ich auch gern hingegangen.

    Stattdessen muß ich jetzt zur Fraktionssitzung mit meinen christdemokratischen Parteifreunden…

  12. Herr Radatz hat recht und die Islamkritiker brauchen ihre Meinung nicht zu revidieren.
    Dieser Nordafrikanische Aufstand ist von langer Hand vorbereitet und Arbeitslosigkeit ist der beste Nährboden für den Moslemirrsinn.
    Wer „Freiheit“schreit und gleichzeitig Christen tötet,hat unsere Hilfe nicht verdient!!

  13. Benjamin Dürr im Focus online:

    “9/11 aber ist von gestern, seit die Menschen in der arabischen Welt auf die Straße gehen. Denn seither passt diese Zweiteilung des Weltbildes nicht mehr: Welcher Teil der Welt steht nun für Freiheit und Demokratie? Gehören nun nicht auch die Demonstranten zwischen Marokko und Iran – die meisten muslimisch – jetzt dazu?

    Die Umstürze bringen das Weltbild der Islam-Kritiker ins Wanken…“

    Ja, hält der Typ uns denn für blöd? Er unterstellt „der Islamkritik“, das sie nicht in der Lage sei, zu differenzieren, und tut diese aber selbst nicht…

    Benjamin Dürr hätte heute abend in Hannover dabei sein sollen, dann hätte er so einen schrottigen Unsinn nicht geschrieben.

    Islamkritiker finden es GUT und RICHTIG und eine logische Konsequenz der Verbreitung der Medien und der Internetisierung der islamischen Welt, dass Muslime nach Freiheit rufen und sich nach Erlösung sehnen. Im Iran stehen tausende auf gegen Chamenei, also gegen geistliche Bevormundung und Zwänge, die auch Ahmadinejad sich verpflichtet fühlt. Es dürfte keinen Islamkritiker geben, der das nicht begrüsst.

    Aber Islamkritiker kennen ja wohl auch die Risiken.

    Die meisten Demonstranten in der islamischen Welt sind absolut sekular, und geben die Schuld ihren Regimen. Viele sind freiheitliebend und wollen auch hören, was andere Religionen zu sagen haben, also der Christenglaube z.B. Die kleinen christlichen Hauskirchen wachsen unter Gefahren. Andere wenden sich stärker dem Islam zu und werden dadurch die Probleme eher verschlimmern.

    Gegen Israel aber sind sie so gesehen fast alle – das ist eine islamische Geisteskrankheit. Darin liegt ein massives Problem.

    Wenn man es geistlich betrachtet, so ist die islamische Welt deshalb in Revolution, weil der Gott Abrahams, Isaaks und Israels Seinen Sohn in der islamsichen Welt allen bekanntmachen will – nicht den Jesus aus dem Islam, sondern den echten, aus der Bibel!

    Und die Christen und Juden haben nun den Job, zu beten, dass diese Revolutionen und Bürgerkriege nicht im Islamismus enden, sondern in echter Freiheit. Dazu sind weise Politiker der Widerstandsbewegung notwendig, die auch in der Lage sind, demokratisch gewählt zu werden.

    Solche Leute sind sehr selten, und es muss in der gesamten islamischen Welt wohl noch Wunder geben, damit die Hoffnungen der Menschen auch ihre Berechtigung erhalten…

  14. Zur eigenen Strategie – und da „bei Erdogan“ schon gesperrt ist :

    Trojanisches Pferd und AchMadi-Freund TÜRKEI – RAUS AUS DER NATO !

    Der MP und antisemitische ISRAEL-Bedroher ERDOGAN betreibt offen National-Chauvinismus und Angriffe auf die deutsche SOUVERÄNITÄT – – und ein großer Teil der dekadenten und islam-deutsch symbiotischen Energie-Monopolkapital-abhängigen Politiker beschweigt oder flankiert das, – bester
    B e w e i s ist,
    daß BT-Außenausschussvorsitzender und „ISRAEL-begeht-Selbstmord…“-CDU-POLENZ ganz dreist „mehr C h r i s t e nsicherheit durch EU-Tückei-Integration“ anpreist !
    – Wie unverschämt und verlogen diese deutsch-orientalische Erdgas/NABUCCO + Exportprofit-Strategie dabei denkt und dazu die Freiheit verkauft, l e s e unter XTRANEWS Polenz´ Rede bei der JU-Warendorf und die pro-islamische Vorbereitung durch (s)einen Zögling „christlicher“ Theologie, Sendker, – w.xtranews.de/2010/12/09/eu-beitritt-der-tuerkei-besser-fuer-beide/ und w.xtranews.de/2010/12/01/tuerkei-in-der-eu-grosse-chance-oder-grosse-gefahr/ ( nicht vergessen, schon seit 1973 „Der euro-arabische Dialog und die Geburt von EURABIA“ v. Bat Ye’or, sowie EUROMED !)

    E i n e grundlegende Alternative gegen allen DESERTEC und anderen monopolistischen Energie-Abhängigkeits-Mist:
    http://www.desert-greening.com , weiteres unter „Freie Energie“, Mittel zur Sprit- und Heizstoff-Verbrauchreduzierung kosten zwischen 20 und 190 bzw. 190 und rd. 900,- mit Effekten von 10 bis 50 % !

    Grade hörte ich im Radio zusätzlich : POLENZ verbreitete, er könne an ERDOGANZ Äußerungen – wohl hinsichtlich auch des „Türkisch-Vor“, so war es jedenfalls in dern Nachrichten arrangiert – nichts schlimmes finden, der hätte doch die „Landsleute“ auf Bildung und Karriere orientiert.
    – Den Mann muß man öffentlich ANKLAGEN und fordern
    POLENZ und alle anderen Islamophilen & Pipeline-Süchtigen RAUS AUS DER CDU.
    …ff :

  15. Ftszg.:
    Trojanisches Pferd und AchMadi-Freund TÜRKEI – RAUS AUS DER NATO !

    Interessant wäre herauszufinden, mit welchen anderen Parteilern er im Außen-Bundestagsausschuss dazu BÜNDNISSE geschmiedet hat. – die entspr. Konzerne sind klar !
    BEGREIFT IHR ?!
    OHNE EINE parallel auf INDIVIDUELLE UND STAATLICHE UNABHÄNGIGKEIT ZIELENDE ENERGIE-POLITK könnt ihr eine deutliche ZURÜCKWEISUNG DER ISLAMMACHT vergessen !

    – Preiswerte Mittel stehen für jeden Kleinfahrzeug- und Hausbesitzer dazu bereit, – nicht die meist verbreiteten 4 – 6-stel- ligen Investitionen ( es sei denn bei komplettem Neubau bzw. Anschaffung) sondern nur 2 – 4-stellige Kosten.
    – Doch bekanntmachen und anwenden, und betreffend der Kraftwerke und Förderungen die Regierung UNTER DRUCK SETZEN, – das müssen wir selbst lernen und tun, – genau wie die Verteidigung und Erweiterung der bürgerlich-demokratischen Rechte und Freiheiten !
    Dabei sind Atomkraftwerke kontraproduktiv, da sie weder Unabhängigkeit ermöglichen, noch die
    gesamt-gesellschaftlichen Kosten senken -im Gegenteil !- und die von allen industrieellen Atomanlagen, aaaber auch
    den von den Öl- und Gasförderanlagen ständig und ohne Unfall ausgehenden RADIOAKTIV(iert)EN Stoffe verseuchen
    nachhaltig, die Lebenskraft senkend, die Biosphäre, – und fördern Bedingungen der weiteren Ausbreitung von Wüstenklima.
    BEWEIS : Die positive Anwendung dieser Kenntnisse ermöglich energie-extensive WÜSTENBEGRÜNUNG,- s. w.desert-greening.de !

    ENERGIE-REVOLUTION und WÜSTENBEGRÜNUNG FÜR die ÖKONOMISCHE BASIS DER individuellen wie staatlichen ISLAM-ABWEHR !

  16. „Seit über fünf Jahrhunderten haben die Vorschriften und Theorien
    eines alten arabischen Scheichs und die unsinnigen Auslegungen ganzer
    Generationen schmieriger und unwissender Priester in der Türkei alle Einzelheiten
    des Zivil- und Strafrechts festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung,
    jede geringste Handlung und Geste im Leben des einzelnen Bürgers
    bestimmt, seine Ernährung, sein Wachsein und seinen Schlaf, den Schnitt
    seiner Kleidung, was er in der Schule lernt, seine Sitten, seine Gewohnheiten,
    ja seine privatesten Gedanken. Der Islam, diese absurde Theologie eines
    unmoralischen Beduinen, ist ein in Fäulnis übergegangener Kadaver, der unser
    Leben vergiftet“

    Kemal Atatürk

Comments are closed.