Westerwelle - LukaschenkoDer weißrussische Präsident, Alexander Lukaschenko (Foto r.), erzählt heute noch stolz davon, wie er den deutschen Außenminister Guido Westerwelle am 2. November als „Schwuchtel“ bezeichnet hat und ihm empfahl, „ein normales Leben zu führen“.

Der Dolmetscher musste übersetzen, wie Lukaschenko Westerwelle erklärte, wenn zwei Frauen Sex hätten, sei dies in Ordnung, wenn es aber zwei Männer täten, würde er sie „mit allen anderen zusammen in ein Camp“ schicken. Bisher lag über den Vorfall Stillschweigen, was wohl auch so geblieben wäre, wenn Lukaschenko damit nicht im Fernsehen prahlen würde.

Die Welt berichtet:

In die Fernsehkameras sagt er dabei, dass er „keine Schwuchteln möge“ und dass er dem deutschen Außenminister geraten habe, ein „normales Leben“ zu führen: „Ich habe ihm das ehrlich gesagt und ihm dabei in die Augen geschaut.“ Auch wenn dies in Deutschland möglich sei, in Polen, wenn sie es wollen, aber in Weißrussland bräuchte man dies nicht.

Westerwelle reagierte darauf mit Empörung.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

628 KOMMENTARE

  1. Die Art und Weise wie er das gesagt hat ist nicht OK.
    Aber ich bin auch gegen gelebte Homosexualität, da ich die Bibel u.a. als Moralische Grundlage nehme.
    Ich weiß das dies P.I. ist und ich hoffe es darum auch hier schreiben zu dürfen ohne das die Gutmenschen in diesem Blog explodieren.

  2. Ich hätte niemals das gedacht, aber Herr Lukaschenko hat RECHT in diesem punto. Que vadis Alemania, das der Außenminister und Bürgermeister hier zulande Schwuchteln sind. Eine Schande!!!

  3. An sich vernümpftige Einstellung,
    dieser Kommunist scheint aber inkonsequent im Denken zu sein wenn er lesbische Beziehungen befürwortet.

  4. Na, da können sich ja alle Homophoben und Klerikalfaschisten wieder so richtig austoben!

    Danke PI für diesen Thread!

  5. Jemanden als Schwuchtel zu bezeichnen hat nichts mit politischer Inkorrektheit zu tun. Das ist einfach nur beleidigend. Wer da zustimmt, ist dämlich.

  6. #12 links wie rechts
    Lukasch ist ja ein Bauer, wurde halt schlecht erzogen, der Kolchosentrottel 😀

  7. och, die schwesterwelle ist empört?? weiß er denn wohl auch, was die islamischen diktatoren über ihn denken und dass er in diesen ländern wegen seiner vorliebe schon am galgen hängen würde??

    …wenn zwei Frauen Sex hätten, sei dies in Ordnung, wenn es aber zwei Männer täten, würde er sie…

    komisch, das sehen wohl die meisten hetero-männer so 🙂

  8. #4 justice70 (27. Feb 2011 16:52)

    Die Art und Weise wie er das gesagt hat ist nicht OK.
    Aber ich bin auch gegen gelebte Homosexualität, da ich die Bibel u.a. als Moralische Grundlage nehme.
    Ich weiß das dies P.I. ist und ich hoffe es darum auch hier schreiben zu dürfen ohne das die Gutmenschen in diesem Blog explodieren.
    ——-

    Ich stimme Ihnen zu.
    Der Papst wäre nicht so mit Westerwelle umgegangen.

  9. Ihr wiedert mich an (An diese Antihomofaschisten gerichtet) Darum hasse ich PI seit einiger Zeit. Könnt ihr Bibeltreuen dummen Menschen nicht einfach spielen gehen? Das hat sich schon im Thread zum Transexuellen Pfarrer vor einiger Zeit gezeigt.

    Ich bin auch Christ. Aber nicht so einer wie Ihr. Warum führt Ihr nicht gleich wieder den Scheiterhaufen ein.

    Ihr seid für mich auf einer Stufe mit den Islamnazis…

    Das Homosexuelle Paare Kinder haben dürfen, ist die eine Geschichte. Das finde ich auch nicht in Ordnung da es unfair gegenüber dem Kind ist. Aber JEDER darf so leben wie er will wenn er keine dritten Personen – wie Kinder – dadurch schadet!

  10. #4 justice70 (27. Feb 2011 16:52)

    Aber ich bin auch gegen gelebte Homosexualität, da ich die Bibel u.a. als Moralische Grundlage nehme.

    In Deutschland gilt noch das Grundgesetz und weder Bibel noch Kloran.

    Ich habe nichts gegen gelebte Homosexualität – leben und leben lassen. Wogegen ich aber eine Menge habe, ist diese öffentliche zur Schaustellung und so zu tun, als wäre daß das Normalste auf der Welt oder sogar die Lebenseinstellung schlechthin. Ganz stickum, nichts anderes.

  11. Wie Westerwelle sein Privat und Sexualleben gestaltet,interessiert mich nicht die Bohne.
    Auch wenn der Gedanke daran nicht gerade ästhetisch auf mich wirkt.
    Trotzdem halte ich, im Hinblick auf seine sexuellen Präferenzen, seine Ernennung zum Außenminister für mehr als unglücklich.
    Alles andere geht nur Westerwelle und Mronz etwas an.

  12. Mir ist das wurscht was Frau Westerwelle für
    eine sexuelle Orientierung hat.
    Er/Sie ist Aussenminister/in von Deutschland
    und hat sich nicht mir seiner Buhlschaft auf
    einer rumzutreiben.
    Es ist seine Privatsache. Er sollte diese dann
    aber auch konsequenterweise auch in der Stille
    lassen.
    Lukaschenko ist ein Arschloch. Stellt Euch mal
    vor die Frau Merkel würde zum Erdoghan sagen,
    das er ein Depp ist? Nicht auszudenken.

  13. Ich bin aus der Kirche ausgetreten und lege wert darauf daß ich nicht als Christ bezeichnet werde. Leider ist es in unserer Diktatur nicht mehr möglich, daß z. B. Christen sich gegen Homosexualität aussprechen. Von mir aus soll Westerwelle machen was er will, aber sich dagegen wenden, das muss auch in unserem Land möglich sein.

  14. Was für kleine armselige Opfer sich doch leider immer wieder auf dieser Seite tummeln. Wobei man hier die ersten 6 Kommentarschreiben nennen kann.
    Nicht besser als die intoleranten Islamisten die alles verabscheuen was nicht islamisch ist und damit nicht ihrem eigenen Weltbild entsprechen.
    Ihr solltet euch schämen und ich glaube ihr habt hier was nicht verstanden.

  15. #14 Aaliyah (27. Feb 2011 17:02)

    komisch, das sehen wohl die meisten hetero-männer so 🙂

    Klar, man würde ja auch gern mitmischen…

  16. Blödsinn!!!

    Es gibt „Schwuchteln“, die Außergewöhnliches geleistet haben.

    Leonardo Da Vinci
    Freddie Mercurie
    Elton John
    Dieser Modezar mit Daisy-Hündchen, hat sehr viel für arme Menschen getan(die Tafel z.B.).

    Ich mag Westerwelle nicht besonders und schon gar nicht seine Politik…aber mir ist es ziemlich wurscht was der im heimischen Schlafzimmer macht.

    Einen Ex Terroristen Fischer fand ich peinlicher.

  17. #17 Mies van der Rohe

    Deine Sicht verstehe ich nicht, unter Homosexuellen gibt es eine wesentlich höhrere AIDS-Rate. Die Therapien werden heute zum großen Teil mit Steuergeldern bezahlt. Geld was man in andere Sachen investieren könnte.

    Homosexualität wurde einst vollkommen zu Recht als Krankheit betrachtet. Wenn du Christ bist wie du sagst, dan sollte dir mehr an der Gesundheit dieser Menschen liegen, anstatt sich für deren ach so tolle fleischliche „Freiheiten“ einzusetzen.

    http://www.westdemokraten.net.tc

  18. #17 Mies van der Rohe

    schon mal in der Bibel gelesen?
    Und was steht da? ich zitiere nicht, da jeder selber lesen kann wenn er will. Aber es ist eindeutig.
    Im übrigen bin ich auch für die Trennung von Kirche und Staat, aber das Rechtswesen das wir leben kommt eben auch von unserer Glaubensgrundlage aus früheren Zeiten.
    Wem man an nichts glaubt, woher kommt dann ein Rechtsverständnis ausser Anarchie?

  19. Der unterschied der Homosexuellen zu Heterosexuellen besteht in der Art sich in den Vordergrund zu spielen,auch ewig auf Mitleid unterwegs.
    Wozu brauchens eine Loveparade? oder andere Schwuchtlveranstaltungen nur um in den Medien zu sein?
    Jeder mag seine sexuelle Neigung haben wie sie/er mag.Aber Sexuelles hat normalerweise nicht mit der in der Öffentlickkeit zur Schau stellen zu tun.
    Aber in unserer vertrottelten Welt ,gibt es keine Werte mehr und können daher auch nicht vermittelt werden.
    Der Begriff „Intimleben“ düfte scheinbar gar nicht mehr existieren.

  20. Dann haben wir aber hier auch ein paar Kolchosetrottel. Genauso wie die, die gleich wieder zum Rundumschlag gegen das Christentum ansetzen.

  21. #24 Ausgewanderter

    ja, das haben mir auch schon viele männer so gesagt lol

    aber ich finde, wenn man sich schon gegen homosexualität ausspricht, dann sollte das auch für beide geschlechter gelten 🙂

  22. @ 17 Mies van der Rohe

    …. wenn doch nur nicht das weltweit hinausposaunte Schwulsein und die lächerliche schwule „Heirat“ junge Menschen dazu verführen würde, so sein zu wollen, wie die prominenten Vorbeter.

    Das ist der Kasus Knacksus, Mies van der Rohe.

    Ansonsten „Feuer frei“, das ist nun mal meine Meinung. „So bin ich und so bleibe ich, so bleib´ am ganzen Leibe ich“ sagte Zarah Leander.

    Und sie fragte zurecht:

    „Kann denn Liebe Sünde sein ?“

    http://www.videosurf.com/video/zarah-leander-kann-denn-liebe-s-nde-sein-7723330

  23. Ich finde, dass es eine Unverschämtheit ist. Lukaschenko beleidigt öffentlich Westerwelle. Es ist doch jedem selbst überlassen, WIE er lebt. Hat Westerwelle keinen Koffer dabei gehabt? Nein? Das würde nämlich alles erklären. Wenn das Ausland Geld brauchen, krabbeln sie dem Westerwelle / Merkel fast in die braune Hölle. Wenn nicht kann man unsere Politiker ja verspotten. Wäre mir ja auch egal, nur eben nicht, dass sie ihn als Schwuchteln bezeichnen. Ich kenne 2 schwule Ehepaare, die sind sowas von lieb, nett und hilfsbereit. Jeder Mensch sollte nach seiner Fasson leben dürfen. Ach ja noch was. Wenn sich unsere lieben Ausländer über unsere Politiker ärgern – gibt es doch eine schnelle ABHILFE: Wir machen die Grenzen dicht und jagen alle Ausländer, die sich nicht integriert haben nach Hause. Selbstverständlich bleiben unsere Politiker dann auch zu Hause. Und liebe Leute, wir Deutsche haben es überhaupt nicht nötig in andere Länder zu reisen, um Urlaub zu machen. DEUTSCHLAND ist so schön.

  24. @ #6

    Also lesbische Beziehungen waren ja auch in Deutschland meine ich straffrei als es noch den 175-er gab. Männer akzeptieren interessanterweise lesbische Beziehungen ästhetisch. Auch Frauen dagegen Beziehungen zwischen Männern nicht. Es ist einfach unmännlich und wahrscheinlich „unästhetisch“ und unappetitlich.

    Nun geht man ja heute davon aus, dass Homosexualität angeboren ist (es gibt sie auch im Tierreich) und man sie daher akzeptieren sollte. Freilich man muss Homosexualität nicht über Gebühr hofieren und in der Öffentlichkeit darstellen. Das ist das Problem. In einer aufgeklärten Gesellschaft dürfen deshalb auch Politiker schwul sein außer man sagt „es sei gut so“. Freilich ein General namens Kießling wurde mal unrechtmäßig wegen des Verdachts entlassen.

    Aber ich habe hier teilweise jetzt eine persönliche Haltung wiedergegeben.

    Lukaschenko liegt jedenfalls gefühlsmäßig schon richtig.

  25. Homosexuallität gibt es auch unter Tieren und es wird vermutet, dass dies evolutionstechnisch – aber da sich hier einige so extrem Bibeltreue Personen aufhalten, haltet Ihr wohl nichts von der Evolutionslehre – von der Natur so gewollt ist, da diese Menschen sich zusätzlich um den Nachwuchs kümmern sollen. Habe da vor einger Zeit mal eine interessante Doktorarbeit dazu gelesen. Für mich ist es ganz sicher keine Krankheit.

    Ja die Bibel habe ich mit 9 Jahren vor meiner Erstkommunion gelesen. Und ich konnte schon damals so weit differenzieren, dass ich wusste welche Werte der christlichen Nächstenliebe ich übernehmen sollte und welche nur ein Leitfaden für „extremisten“ sind, denen man nicht folgen sollte.

    Wer die Bibel ernst nimmt, ist wie alle Menschen, die Gesetze Gottes vor die Freiheit eins Staates stellen. Dann seid Ihr wie gesagt nicht anders als die Islamofaschistischen Nazis.

    PS: Warum haben Adam und Eva auf allen – auch kirchlichen – Bildern eigentlich einen Bauchnabel 😉

  26. Was heißt hier eigentlich immer „Homophob“ ???
    Man impliziert den Gegnern von Homosexualutät eine angebliche Angst, die sie vor Homosexuelle hätten. Genauso wie man Islamkritikern gerne „Islamophobie“ unterstellt. Was soll der Blödsinn ? Muss man unbedingt jeden linken Deutungsschwachsinn übernehmen ?
    Es handelt sich in der Regel ganz einfach um Ekel, den die meißten Menschen gegenüber derartigen ausgelebten Fetisch empfinden.
    Letzlich ist es nur das politische Dogma, daß es sich bei Homosexualität angeblich um etwas völlig normales Handeln soll, was die meißten Menschen davon abhält öffentlich ihre Meinung dazu zu bekunden. Jeder weiß, daß es eben NICHT normal ist, und daß es keinesfalls irgendetwas natürliches ist, sondern schlicht ein ganz simpler Fetisch, genauso wie Sado-Maso, oder den Hang nach Sex mit Tieren oder Kinder. Und es ist meiner Meinung nach sehr schlimm, daß man daß nicht öffentlich sagen darf, ohne in Gefahr zu geraten.
    Man darf nicht vergessen, welche Macht die linke Ideologie hierzulande hat, man sollte sich also gut überlegen, ob daß was man da so selbstverständlich als „Moralisch“ gut empfindet nicht eher linkskranken Gehirnen entsprungen ist, anstatt sich auch noch deren Aggitation zu bedienen.

  27. Er hat doch recht! So eine Schwuchtel, wie Westerwelle dürfe niemals unser Land vertreten!
    Was meint ihr, was die anderen von uns denken??
    So langsam denke ich, wie sind das Schwuchtel-/Transen-/Perversenland Nummer eins! Pfui!

  28. @37 Mies van der Rohe

    Dann seid Ihr wie gesagt nicht anders als die Islamofaschistischen Nazis.

    Kann man so sagen.

  29. „Es ist eine alte Bemerkung, daß die Dezenz steigt, wie die Moralität fällt.“

    von Christian Friedrich Hebbel

  30. Wer andauernd Minderheiten-Politik macht, der braucht sich nicht wundern, wenn die Mehrheit irgendwann die Nase voll davon hat. In Ägypten sorgt sich dieser Westerwelle auch mehr um Schwule und Lesben, als um Christen.

  31. Eine „Phobie“ ist eine psychische Störung, welche sich durch unbegründete Angst äußert. Der Begriff „homophob“ suggeriert mithin ebenso wie sein großer Bruder „islamophob“, dass der so Gescholtene einen an der Waffel habe. Dieses Manöver verfolgt das Ziel, politische Gegner zu diffamieren, um sich nicht mehr mit ihren Argumenten auseinandersetzen zu müssen. Bereits die braunen und roten Sozialisten haben Andersdenkende als angeblich geistesgestört verunglimpft und sie in Lager gesteckt. Es stimmt bedenklich, dass PI ein solches totalitäres Stigmatisierungs-Vokabular verwendet.

    Bemerkenswert ist im Übrigen, dass man sich über die Homosexualität von rechten Politikern wie Westerwelle (ja: wirtschaftlich ist die FDP vergleichsweise rechts) in gehässigster Art und Weise lustig machen kann, während das gleiche Verhalten gegenüber linken Pendants einen Aufschrei der Empörung hervorrufen würde …

  32. Wie hier teilweise über Schwule allgemein abgegangen wird find ich mal sowas von Scheiße!

    Westerwelle ist keineswegs mein Fall, aber nicht weil er schwul ist, sondern weil ich ihn generell nicht mag!

    Und mal ehrlich, ein CSD, den die meisten nun wirklich eher als Faschingsersatz nutzen halte ich nicht für ne Gefahr der sittlichen Gebräuche! Für die meisten, die ich kenne, ist Ihr Schwul- oder Lesbischsein ohnehin ein Mosaik, mehr nicht.

  33. Ein homosexueller Außenminister das gibt es nur in „Schland“ (früher Deutschland), aber er ist ja nich der Einzige – kein Wunder das wir aussterben, wenn Menschen mit Vorbildfunktionen sowas vorleben und sich dabei ach so toll fühlen. . .

  34. Mit Schwuchteln hat Deutschland eben keine Zukunft.
    Wie kann eine Schwuchtel für unsere Zukunft sorgen wollen!?

  35. Wo kommen den plötzlich diese ganzen Bibeltreuen / Homophoben her?
    Hat sich PI nicht die Menschenrechte auf die Fahnen geschrieben?
    Da kann ich nur sagen: Willkommen im 21. Jahrhundert!!!

  36. Ich finde einige Kommentare hier nicht gut. Wer sich über die Zustände im Iran aufregt, sollte dem Herrn L. nicht so beipflichten. Jeder sollte tun und lassen können was er will, soweit es anderen nicht schadet. Was Herr Westerwelle in seinen eigenen vier Wänden „treibt“ ist seine Sache.
    Man kann höchstens kritisieren, dass ein paar „Berufsschwule“ ihre Vorlieben zu stark in die politische Agenda einbringen. Wir haben gavierendere Probleme. Wer aber dem letzten Diktator Europas aus Hass auf Herrn Westerwelle zustimmt, kann gerne auswandern.
    Ich dachte immer PI steht für Freiheit.

  37. Die schwulenfeindliche Gesinnung die manche hier zur Schau tragen zeigt nur die unglaubliche Doppelmoral die hier teilweise an den Tag gelegt wird.
    Muslime werden, um es gelinde auszudrücken, kritisch beäugt weil sie andersdenkende und andersgläubige verabscheuen.
    Im selben Atemzug scheinen sich aber einige hier das Recht rauszunehmen ähnliche Verhaltensmuster zu adaptieren und Schwule anzufeinden.
    Ich bin ebenfalls kein Freund von Westerwelle, dies liegt allerdings in seinen politischen Entscheidungen begründet und nicht in seinen sexuellen Neigungen, die ich persönlich nicht nachvollziehen, dennoch aber akzeptieren kann.

  38. Das wars nun endgültig für mich bei PI! Das Niveau der Artikel bei PI, aber vor allem das Niveau vieler Kommentatoren ist mittlerweile unerträglich! Ich wünsche PI trotzdem alles Gute und einigen Kommentatoren hier etwas Gehirn!

  39. #50 thorsteinar89 (27. Feb 2011 17:32)

    Die schwulenfeindliche Gesinnung die manche hier zur Schau tragen zeigt nur die unglaubliche Doppelmoral die hier teilweise an den Tag gelegt wird.
    Muslime werden, um es gelinde auszudrücken, kritisch beäugt weil sie andersdenkende und andersgläubige verabscheuen.
    Im selben Atemzug scheinen sich aber einige hier das Recht rauszunehmen ähnliche Verhaltensmuster zu adaptieren und Schwule anzufeinden.
    Ich bin ebenfalls kein Freund von Westerwelle, dies liegt allerdings in seinen politischen Entscheidungen begründet und nicht in seinen sexuellen Neigungen, die ich persönlich nicht nachvollziehen, dennoch aber akzeptieren kann.

    Das kann ich so unterschreiben.

  40. „Mal ehrlich. Schwule können nichts gegen den Geburtenrückgang machen. Lesben theoretisch schon.“

    aber auch nur „sehr“ theoretisch ^^ für eine schwangerschaft benötigt man immer noch einen mann lol

    schwule können sich – zumindest im ausland – doch eine leihmutter nehmen und somit kinder in die welt setzen.

  41. Hat die Hinterlader_innen Fraktion der deukischen Bundestag_in schon über ein Embargo gegen Lukaschenko nachgedacht ?

  42. Schwule zu denunzieren halte ich für völlig übertrieben und falsch und bringt Deutschland kein Stück weiter.

  43. #28 justice70

    Wem man an nichts glaubt, woher kommt dann ein Rechtsverständnis ausser Anarchie?

    Ich empfehle, Immanuel Kant zu lesen. Man braucht keinen infantilen Abrakadabrascheiß wie die Bibel oder den Koran, um moralisch handeln zu können, der gesunde Menschenverstand reicht völlig aus. Ganz ohne Voodoozauber.

  44. Aus dem Munde eines skrupellosen verlogenen Diktators klingt sowas wie blanker Hohn.

    Das Weicheirige ist in der Tat eine peinliche Eigenschaft fuer Menschen die ein Volk representieren, doch dies gilt in Deutschland lange nicht nur fuer Westerwelle.
    Ein Maizek, eine Merkel vorallem aber ein Wulff stehen ihm noch diesbezueglich keinen Millimeter nach, sondern im Gegenteil!

    Weiters kenne ich Homosexuelle die ein anstaendigeres Leben fuehren als manch Heterosexuelle.

    Was heisst ueberhaupt „normal“. Ich habe nie langweiligere, ignorantere und geistesleerere Mitmenschen erlebt als jene die glauben deren Konzept von „Normalitaet“ sei das Maß des „Alpha ed Omega“.

  45. #28 justice70 (27. Feb 2011 17:13)
    #17 Mies van der Rohe

    schon mal in der Bibel gelesen?
    Und was steht da? ich zitiere nicht, da jeder selber lesen kann wenn er will. Aber es ist eindeutig.

    Ist im Koran auch eindeutig, und nun? Es geht tatsächlich darum, dass Schwule machen können, was sie wollen, wenn sie es unter Gleichgesinnten im Erwachsenenalter tun. Da mischt sich bitte keine Religion ein.

    Ich kämpfe doch nicht gegen die im Islam gelebte Unfreiheit, damit sie mir auf der anderen Seite wieder mit der Bibel in der Hand zur Tür reinkommt!

    Noch bin ich in der Kirche, aber nur so lange, wie sie so aufgeklärt bleibt, wie sie jetzt ist.

    Für die Freiheit!

  46. Im Gegensatz zu einer Religion kann man seine Sexuelle Ausrichtung nicht frei wählen.
    Leute wie justice70, die gegen Homosexuelle sind und sich die Bibel als Moralische Grundlage nehmen machen auf mich einen latent homosexuellen Eindruck.

  47. #37 Mies van der Rohe (27. Feb 2011 17:22)

    Kapieren Sie es doch bitte endlich:

    Man kann gegen den Abtreibungsholocaust sein und homosexuelle Handlungen für widernatürlich halten, ohne gläubiger Christ zu sein.

  48. da können sich die homophoben aber mal wieder richtig austoben
    Ihr könnt gut in den Iran gehen, da gibt es die guten „Sitten“ noch.
    Zwei Dinge stören mich nur
    Westerwelle lebt in Deutschand das schwul sein. Gaygames und der ganze Quack, aber wenn es heßt eier in der Hose zu haben wenn es in die homophoben Staaten (islamische Welt) geht dann läst er seinen Ehemann zu hause.
    Und bei diesem Lukaschenko gilt wie bei den meisten homophoben. Sich über Schwule aufregen und sich dann zu hause eine lesbenporno ansehen

  49. @50 thorsteinar89

    Richtig. Mir kommt es so vor als ob manch ein PI-ler sich auch Baukräne wünscht.

    Dann feht nur noch das Nachthemd, die Narrenkappe und der Zottelbart und der M*sel ist komplett.

  50. Wenn man die Kommentare einiger „Christen“ und „ordentlicher Bürger“ hier liest, könnte man glatt auf die Idee kommen auf einem Islamistenforum zu sein. Fehlt eigentlich nur noch der Ruf „Hängt ihn auf, oh hängt ihn auf die schwule S..“

  51. Sexualität wie Religion sind Privatsache. Wer sich damit aber in die Öffentlichkeit drängt, muß nun mal in dieser bösen Welt mit nicht nur freundlichen Reaktionen rechnen.

  52. Lukaschenko hat doch Recht.

    Solche Weichei-Pupsen-Politiker mit Ihrer hausgemachten Allround-Tol(l)eranz bringen uns nicht weiter.

    \

  53. Ich finde gut das ein Politiker das mal ausspricht.

    Ob Leute schwul sind oder nicht, das ist mir relativ egal, die können machen was sie wollen, solange sie das nicht offensiv zu Schau stellen. Genau das macht Westerwelle aber mit seinem Mronz, von daher ist der Rüffel schon als gut anzusehen.

    Wir sollten nämlich nicht vergessen: Der Mann ist Außenminister und repräsentiert unser Land. Mit diesem Mann kann man – gerade weil er offensiv sagen möchte das es vollkommen normal ist – keine seriöse Außenpolitik betreiben.

    Im Übrigen ist es vollkommen normal, wenn man bei Schwulen vorbehalte zeigt, denn sie sind – ob aus religiöser wie auch aus naturwissenschaftlicher Sicht – wider der Natur. Wie gesagt, was sie privat machen, das ist mir persönlich egal, das heißt aber nicht das ich es normal finde.

    Und gerade in der Außenpolitik muss man strategisch denken… solch ein Aushängeschild ahlte ich für Deutschland für strategisch unklug gewählt. Er wäre besser Finanzminister oder ähnliches. Diese Wahrheiten muss man auch mal aussprechen dürfen.

  54. Ich halte es übrigens für förderlich und gut das hier mal wieder die Fronten aneinander geraten. Das zeigt eben auch nach außen, das wir hier bei PI eben nicht einfach blinde Mitläufer sind, sondern immer noch jeder seine EIGENE Meinung hat. Und es macht unsere antiislamische Haltung, bei der wir alle auf den selben Nenner kommen, um einiges Glaubenswerter! Das mal nur so am Rande.

    Die Kehrseite: Die bibeltreuen Radikalen hier, die Homophob – in diesem Fall spreche ich bewusst von „phob“ im Sinne von Phobie, da es nicht gerechtfertigt ist. Im Vergleich zum Islam, wo das wort „Islamophob“ gänzlich dumm ist. – messen hier mit mit zweierlei maß. Ihr habt in einigen Bereichen eigentlich gar kein Recht dazu, den Islam zu kritisieren. Ihr tragt ein radikales Gedankengut, dass ihr bei einer christlichen Dominanz ähnlich ausleben würdet, wie die Islamofaschisten. Und ich würde Euch in so einem Fall genau so bekämpfen, wie ich es beim Islam mache!

    Ich bleibe dennoch dabei. Ich bin Christ. Aber ich brauche nicht Gottes Bodenpersonal und deren Regeln, um an Gott zu glauben. Und es muss natürlich endlich dafür gekämpft werden, dass Christen in Islamonazianischen Ländern nicht weiter verfolgt werden!

  55. Das Niveau einiger Kommentatorin ist echt unter aller Sau und rechtfertigen die Deformierung gegenüber Schwulen mit einem Rückgang der Geburtenziffer!!!

    Gehts noch?

    Ein Grund, weshalb sich viele Homos islamkritisch zeigen ist doch, dass sie allgemein durch diesen Einfluss die allgemeine und auch ihre persönliche FREIHEIT in Gefahr sehen!

  56. Ein Schwuler ist als Außenminister einfach ungeeignet.
    Sexualität ist Privatsache und man sollte die Öffentlichkeit nicht damit belästigen. Besonders wenn sie nicht der Norm entspricht.

    Das geht aber schlecht, wenn man ein Land repräsentieren muß, die „First Lady“ aber ein Mann ist.

  57. Was Lukaschenko gut zu halten ist, er sagt ihm wenigstens ehrlich ins Gesicht was er denkt. Während die arabischen Potentaten (Penetrierer), vor denen er jetzt reihenweise zu Halbmond kriecht, ihn eiskalt angrinsen und gleichzeitig unter der Jellabah den gezückten Dolch in der Hand halten. 🙂

  58. Nein, der Luschenko ist ein schwerkrimineller Drecksack und ob Herr Westerwelle Frauen oder Männer mag, das geht ihn einen Dreck an.

  59. #48 K98

    Jeder sollte tun und lassen können was er will, soweit es anderen nicht schadet. Was Herr Westerwelle in seinen eigenen vier Wänden “treibt” ist seine Sache. Man kann höchstens kritisieren, dass ein paar “Berufsschwule” ihre Vorlieben zu stark in die politische Agenda einbringen

    Wenn Du mal ein wenig genauer verfolgen würdest, was der so von sich gibt, dann wüßtest Du Westerwelle einer dieser Berufsschwulen ist. Dieser WO-Artikel geht doch so weit, die Nichtdiskriminierung von Schwulen und Lesben als „Menschenrecht“ zu bezeichnen — entgegen der Faktenlage(!). Die Allgemeinen Menschenrechte sahen nie ein derartiges „Recht“ vor. Dennoch betrieben die EU und der Europäische Gerichtshof „für Menschenrechte“ seit Jahren eine aggressive Homopolitik gegen osteuropäische Staaten. Wenn die Menschen dort diese falsche Lesart der Menschenrechte ablehnen, dann u.a. deshalb, weil sie sehen, was für Knallchargen bei uns in der Politik sind. Man braucht nur an den schwulen Ole von Beust (55) denken, der sich als Hamburgs regierender Bürgermeister sich einen 19 Jahre jungen „Lover“ hielt.

  60. Man kann von Westerwelles Politik nichts halten, aber man muss es ihm anrechnen, dass er im Gegensatz zu Wowi nie versucht hat, seine sexuelle Ausrichtung zu thematisieren und einen Minderheitenbonus geltend zu machen.

    Wem Westerwelle in seinem Schlafzimmer was wo reinsteckt oder ob er stecken lässt, ist seine Privatangelegenheit.

    Aber ich find es sehr aufschlussreich, dass man Lukaschenko seine schwulenfeindliche Meinung vorhält, während man die korangebotene Schwulenfeindlichkeit der Mohammedaner in Deutschland und überall sonst stillschweigend unter den Teppich kehrt.

    Tja, Herr Westerwelle, wenn man sich über Idioten empört, dann doch bitte über alle Idioten.
    Ansonsten wirkt man nämlich unglaubwürdig und verlogen.
    😉

  61. Zumindest in einem Punkt kann sich PI (bei den Lesern) mit den Islamverbänden zusammenarbeiten: homobashing.
    Und so was rühmt sich als Wilders-nah.
    Pfui.

  62. #78 ratio2010 (27. Feb 2011 17:55)

    Ich stimme Broder 100% zu: “Ich bin Atheist – Gott sei dank!”

    Das Christentum zeigt sich hier mal von seiner hässlichen Seite.
    ______________________________________________

    @Ratio2010

    –> Was hat das mit dem Christentum zu tun?

    Gerade wenn Sie sich den Nickname Ratio (ich nehme mal an mit Bezug auf Rationalität) selbst verleihen, dann sollten Sie wissen, dass diese Form der Sexualität widernatürich ist. Mal allein aus dem naturwissenschaftlichen Blickwinkel 😉

  63. Will PI jetzt hier den linken Part übernehmen, oder was? Nein, nein, Homosexualität gerade unter Männer ist ein Gräuel und absolut anormal.
    Es ist ja nicht nur im moralischen Sinne eine Endstation, sondern auch was Fortpflanzung und Krankheiten angeht. Schon in der Bibel steht:

    Leviticus 18, 22

    Du darfst mit einem Manne keinen geschlechtlichen Umgang haben wie mit einer Frau; es wäre ein Greuel.

    Leviticus 20, 13

    Wenn ein Mann sich mit einem anderen Mann wie mit einer Frau vergeht, haben beide Schändliches begangen. Sie sollen mit dem Tode bestraft werden; es lastet Blutschuld auf ihnen.

  64. Wer sich ueber Lukaschenkos Kommentar aufregt, zeigt einzig und allein, dass er keine abweichende Meinung duldet.
    Lukaschenko hat ja schliesslich nicht gesagt, er wolle Schwesterwelle an den Baukran haengen…

    Politisch Korrekte bei ‚Politisch Inkorrekt‘.

  65. Herrlicher Artikel, Tränen gelacht.

    Mir geht es nicht darum, ob jemand homosexuell ist, sondern darum, daß Homosexuelle heute als Avantgarde der Gesellschaft hochgejubelt werden und Sonderrechte bekommen.

  66. Es ist doch allgemein bekannt: Die ganze Welt lacht über unsere politik und über unsere Volkszertreter! das gilt für den (T)euro, unser permanenter Kniefall vor den Mu**ls, und so weiter und so weiter und so weiter!
    Man kann doch nicht ernsthaft behaupten, dass irgendjemand Frau westerwelle ernst nimmt! Denkt doch mal an den berliner Bürgermeister! das sind doch keine Politiker! Das sind Witzfiguren! Lukaschenko war in seinen Äußerungen ausgesprochen zurückhaltend!
    Es grenzt doch an ein Wunder, dass wir nicht längst aus Mitleid Care-Packete erhalten!

  67. Wie auch immer:
    Aus religioeser und spiritueller Sicht [d.h. aus einer Sicht die ueber das irdische Dasein hinausgaeht] ist eine voellige Gleichsetzung der Homosexualitaet mit der Beziehung zwischen Mann und Frau genausowenig sinnvoll oder produktiv wie die Ueberbewertung dieser nicht „standardgemaessen“ Sexualitaet, was zu irrwitzigen demagogischen Auswuechsten wie im Islam verfuehrt und von den eigentlichen Dingen des Lebens ablenkt.

  68. @Normalbürger

    –> Es gibt auch viele atheisten, die eine Abneigung gegenüber Schwulen haben 😉

  69. #50 thorsteinar89 (27. Feb 2011 17:32)

    Die schwulenfeindliche Gesinnung die manche hier zur Schau tragen zeigt nur die unglaubliche Doppelmoral die hier teilweise an den Tag gelegt wird.
    Muslime werden, um es gelinde auszudrücken, kritisch beäugt weil sie andersdenkende und andersgläubige verabscheuen.
    Im selben Atemzug scheinen sich aber einige hier das Recht rauszunehmen ähnliche Verhaltensmuster zu adaptieren und Schwule anzufeinden.

    Muss man homosexuelle Handlungen gut finden? Muss man für die Homo-„Ehe“ sein? Muss man die Obszönitäten auf dem CSD beklatschen?

    Und vor allem: Wann haben Kritiker des bundesdeutschen „Schwul-ist-cool“-Rummels Homosexuelle das letzte Mal am nächsten Baukran aufgehängt wie es islamische Extremisten bevorzugen? Wann haben sie – wie in den Niederlanden geschehen – das letzte Mal dazu aufgerufen, Schwule von hohen Gebäuden zu werfen? Komm‘ besser mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück …

  70. Das ich mit meinem ersten Kommentar in ein Wespennest gestochert habe war mir von Anfang an klar und voll beabsichtigt. Es war in jeglicher Sicht von mir politisch inkorrekt.
    Der Außenminister ist ein Beispiel was Deutschland denkt. Nicht viel besser hier im Blog.
    Was man gegen meine Meinung hier schreibt zeugt von völliger Planlosigkeit was mit Gottlosigkeit einhergeht.

  71. „“Der weißrussische Präsident, Alexander Lukaschenko (Foto r.), erzählt heute noch stolz davon wie er den deutschen Außenminister Guido Westerwelle (Foto l.) am 2. November als “Schwuchtel” bezeichnet hat und ihm empfahl, “ein normales Leben zu führen”. „“

    Kann mir hier jemand erklären, was ein ´normales Leben´ ist? Ich bin verheiratet, habe mehrere Kinder und mag im Bett auch mal einen hübschen Jungen, wenn der freiwillig mit rein kommt. Erstaunlicherweise, kommt es immer mal wieder vor, daß ein an die 20jähriger Lust auf einen über 70jährigen hat und dann die beiden ganz ´unschuldig´einander Lust bereiten.

    Allerdings bin ich auch der Meinung, daß solche Hinterlust nicht im Sinne der Schöpfung ist. So meine ich denn auch, daß diese Dinge nicht in die Öffentlichkeit gehören und daß ein Außenminister nicht öffentlich als Schwuler auftreten sollte. Nicht mal Wowereit (Pobereit) würde ich diese Auftritte verzeihen.

  72. Sorry an alle Schwulen hier und Verwandten von Schwulen. Ich find’s auch abartig.
    Und dass die meisten Schwulen eine richtige Lebensphilosophie draus machen, zeigt, dass sie nicht nur widernatürliche sexuelle Präferenzen haben, sondern meist auch im Kopf nicht gesund ticken.

  73. #69 Mies van der Rohe
    Wir Christen kritisieren den Islam vollkommen zu Recht, auch in dieser Sache. Denn der Unterschied ist das wir uns für mehr Therapiemöglichkeiten einsetzen, weil uns auch an diesen Menschen etwas liegt.

    Wir sind gegen die Sünde, nicht gegen den Sünder. Wir fordern NICHT die Todesstrafe wie Muslime, sondern mehr therapeutische Möglichkeiten für Homosexuelle die freiwillig aus der Homosexualität aussteigen möchten.

  74. @Nikephoros II.

    Sich davon schleichen bringt auch nichts. Dein Argument ist aber vollkommen richtig. PI steht nach eigenen Angaben „für Freiheit, Grundgesetz und Menschenrechte“. Was einige hier von Stapel lassen ist unter aller Kanone und der gemeinsamen Sache nicht zuträglich. Wie soll man Leute guten Gewissens auf PI aufmerksam machen, wenn hier solches Zeug kommentiert wird.
    Die ganzen Biebel-Fuzzis hier sind auch nicht besser als die Fans von Mohammed. Die Biebel ist wie der Koran von Menschen geschrieben. Wer etwas anderes glaubt sollte sich an den Osterhasen wenden, statt hier zu schreiben.

  75. @Die FREIHEIT Trier

    2# Naja, wo er recht hat – auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn…

    Ich finde es allgemein echt mies, wenn man sich hier gegen Schwule ausspricht. Außerdem hab ich was dagegen, wenn man das mit einem Nicknamen tut, der an die FREIHEIT anlehnt und damit impliziert, dass das die Parteimeinung wäre, obwohl sich die Partei im Vorwort eindeutig für die Toleranz von Homosexuellen ausspricht. Es ist eine liberale Partei, keine hardcore-christliche, auch wenn das manche gern verwechseln.
    Sich gegen Homophobie auszusprechen ist garantiert nicht „links“.

  76. @Therapien für Schwule?
    Schwachsinn
    @Columbin
    Wenn die Leute hier die Macht hätten wäre dies so!

  77. Sorry: wer sich hier so abfällig und zum Teil geschmacklos über Homosexuelle auslässt, ist keinen Dreck besser als die Typen im Nahen Osten mit den Baukränen. Von echter Toleranz seid ihr weit entfernt. Und dann kann ich auch Eure islamkritischen Postings nicht mehr ernst nehmen. Gegen alles? Oder nur borniert? Schade.

  78. #99 Friedrich91 (27. Feb 2011 18:05)

    @Die FREIHEIT Trier
    Sich gegen Homophobie auszusprechen ist garantiert nicht “links”.

    ______________________________________________

    Nö, wieso auch. Jeder kann doch gut finden was er will. Dazu gehört allerdings auch, dass man Homosexualität nicht normal finden muss

  79. #82 Caligula812
    Falsch! Aus dem naturwissenschaftlichen Blickwinkel ist diese Form der Sexualität eben nicht Widernatürlich. Warum gibt es wohl Homosexualität im Tierreich? Wel es etwas „Unnatürliches“ ist? Eine Erfindung der Menschheit? Wohl Kaum.

  80. #102 Rose Nylund (27. Feb 2011 18:07)

    Sorry: wer sich hier so abfällig und zum Teil geschmacklos über Homosexuelle auslässt, ist keinen Dreck besser als die Typen im Nahen Osten mit den Baukränen. Von echter Toleranz seid ihr weit entfernt. Und dann kann ich auch Eure islamkritischen Postings nicht mehr ernst nehmen. Gegen alles? Oder nur borniert? Schade.
    ____________________________________________

    So ein Blödsinn. Hat hier irgendwer eine Bestrafung von Schwulen gefordert?

    Leute wie sie sind es eher, die genauso sind wie linke Gutmenschen, die keine andere MEinung dulden und dann die Nazikeule einsetzen. Sie versuchen die Homophobiekeule zu Ihren Zwecken einzusetzen 😉

  81. @ muezzina:

    Nunja, ich wünsche Ihnen einen schwulen Sohn, dann können sie an dieser Erfahrung wachsen und quatsch hier nicht so einen Bockmist!

  82. In die Fernsehkameras sagt er dabei, dass er „keine Schwuchteln möge“ und dass er dem deutschen Außenminister geraten habe, ein „normales Leben“ zu führen:

    Was man als gewöhnlicher Diktator eben für „normal“ hält: Unterdrückung, Terror, Krieg und Vetternwirtschaft…
    Irgendwie sind alle Diktatoren auf die gleiche Weise gestört, ob Lukaschenko, Gaddafi oder der GRÖFAZ.

  83. Lukaschenkos Verhalten ist unter aller Sau. So eine Respektlosigkeit gegenüber den Außenminister Deutschlands sollte eigentlich nicht ohne Konsequenzen bleiben. Aber europäische Staaten lassen heutzutage ja alles mit sich machen.

    Was Schwule angeht, ich bin auch kein Fan und gegen Homo-Ehe usw., aber wer meint, dass es in Ordnung wäre die Jungs in Lager zu stecken, gehört hier nicht hin. Denn in dem Fall kann man auch nicht mehr von westlicher Freiheit und unseren Werten sprechen. Da hat man mehr mit den moslemischen Gangstern auf unseren Straßen gemeinsam, als man vielleicht glaubt.

  84. „Es ist ja nicht nur im moralischen Sinne eine Endstation, sondern auch was Fortpflanzung und Krankheiten angeht. Schon in der Bibel steht:blablabla“

    ———————————————

    Mein lieber Freund, sie erinnern mich an einen besonders bibeltreuen Kollegen von mir. Der wetterte ganz besonders gegen diese „widernatürlichen Perversen“ usw…

    Leider war der gute Mann zu blöde den Verlauf unseres gemeinsamen Rechners zu löschen. Epischer Fail. Diese Erfahrungen habe ich des öfteren gemacht. Wer am lautesten schreit…..

  85. Es wird ja immer extremer hier. Mit anderen Worten religiöser. Was ich hier von Sünde lese ist schon erschreckend. Und wer biebelfest ist sollte zweimal überlegen, „ob er den ersten Stein wirft“.
    Gott sei dank bin ich Atheist!

  86. #104 ratio2010 (27. Feb 2011 18:07)

    #82 Caligula812
    Falsch! Aus dem naturwissenschaftlichen Blickwinkel ist diese Form der Sexualität eben nicht Widernatürlich. Warum gibt es wohl Homosexualität im Tierreich? Wel es etwas “Unnatürliches” ist? Eine Erfindung der Menschheit? Wohl Kaum.
    _______________________________________________

    Eine widernatürlich Abart ist in der Naturwissenschaft nicht ungewöhnlich. Das heißt aber nicht, dass sie aus bloßer Existenz auch Sinn macht. Naturwissenschaftlich gesehen ist es der Zweck eines Lebewesens seine Gene weiterzugeben. So ist das eben 😉

  87. #97 Pro West (27. Feb 2011 18:04)

    … Homosexuelle die freiwillig aus der Homosexualität aussteigen möchten.

    Heute wird es noch lustig. 🙂
    Taraaa!
    Die „Parade des Schwachsinns“ ist eröffnet!

  88. die tolerantesten werden von den „anderen“ am wenigsten toleriert, da man dort toleranz mit schwäche gleichsetzt. schwächen auszunutzen ist nur natürlich: siehe intensivtäter zb.
    oder: testen wir doch mal wie weit wir mit „forderungen“ gehen können…
    ein schwuler aussenminister wird mit sicherheit in keinem arabischen staat ernst genommen.
    hier sollte deutschland doch mehr rücksicht auf die arabischen staaten nehmen, und auf einen schwulen aussenminister verzichten.

  89. #104 ratio2010

    Bis jetzt wurde nur herausgefunden das es solche Aussnahmefälle gibt, nicht aber welche Ursachen ein solch unnormales Verhalten auslösen.

  90. #11 Feniks (27. Feb 2011 16:59)
    Lukaschenko ist wohl der einzige in Europa, der Eier hat, ALLES zu sagen, was er denkt.

    Wenn Sie den Herrn Lukaschenko so bewundern, würde doch ein Wohnortwechsel naheliegen …

  91. Ich hätte da mal eine Frage an die vielen „guten Christen“ hier:

    War euer Herr, Jesus Christus vielleicht eine Schwuchtel? Schließlich zog er mit 12 Kerlen durch die Lande, saß mit ihnen an einem Tisch und teilte auch das Nachtlager? Kann es vielleicht sein, dass euer „Herr“ auch ein Hinterlader war?

    Aber von diesem Zynismus einmal ganz abgesehen, ihr Christen … Jesus setzte sich mit allen an einen Tisch und teilte das Brot. Mit Aussätzigen, Kriminellen und Prostituierten .. mit allen die anders waren … könnt ihr strammen Christen das auch von euch sagen?

    Wechselt die Religion, ihr habt das, was Jesus sagte nicht verstanden und nicht begriffen.

  92. @97 Pro West

    Wir fordern NICHT die Todesstrafe wie Muslime, sondern mehr therapeutische Möglichkeiten für Homosexuelle die freiwillig aus der Homosexualität aussteigen möchten.

    Danke. Jetzt habe ich endlich verstenden!
    Was?
    Warum User Rechtspopulist so eifrig gegen Christen und Christentum zu Felde zieht.

    Vielleicht sollte man auch Therapieplätze für durchgeknallte Christen wie Sie einer sind, auch Therapieplätze schaffen.

    Ich habe immer geschrieben, dass man in islamischen Ländern Brunnen bohren sollte und dort große Mengen Psychopharmaka reinkippen sollte.
    Sie würden als Vorkoster bei meinen Projekt die Qualitätskontrolle übernehmen.

  93. alle diejenigen, die hier gegen Homosexualität wettern sind keinen Deut besser als Nazis, korangläubige Muslime oder diesem Bastard Lukaschenko…naja, er ist halt ein alter Mann. Solchen Männern muss man aber allen Respekt aberkennen. Sie gehören nicht in eine zivilisierte Gesellschaft.

    MfG Opfer, leider nicht schwul sondern sich mit Weibern rumplagen müssend

  94. Wenn ich die meisten Kommentare hier lese, dann kann ich nur sagen: Pfui!
    Was seid Ihr für dumme Menschen.
    Ihr unterliegt einer Kategorienverwechslung.
    Homosexualität ist eine Kategorie der Natur und nicht eine Kategorie der Moral. Niemand ist so dumm, die Natur zu bekämpfen zu wollen.
    Jemand, der andere Menschen beleidigt und ihnen die Würde nimmt, ist ein primitiver, kulturloser Mensch. Ein gebildeter Mensch mißachtet nicht die Würde homosexueller Menschen. Er weiß, daß Homosexualität etwas Angeborenes ist, so wie die Tatsache, daß ein Mensch 10 Finger hat.
    Es gibt viele cerebrale Mischformen von Gehirnen. Formen der cerebralen Intersexualität sind weit verbreitet, wozu auch Menschen gehören, die im gegengeschlechtlichen Körper geboren sind. Auch das gehört zur Natur.
    Homosexualtität ist nichts weiter als eine angeborene Form der Intersexualität, auch wenn die Ärzte das in ihrer Terminologie anders sehen mögen. Diese falsche Terminologie stammt ja letztlich aus der mittelalterlichen Lehre der Psychoanalyse – ein Quatsch, den kein normaler Mensch glaubt.

  95. Der Artikel ist nicht lustig. Analverkehr verletzt die Würde. Wenn aber so ein Despot die Homosexuellen ins KZ stecken will, bekommt V. Beck mit seinen Verfolgungsszenarien am Ende noch recht. Ich hätte als Westerwelle den Besuch sofort abgebrochen und im Bundestag das Thema auf die Agenda gesetzt.
    Im Übrigen zeigt es wieder, wie diplomatisch mutig unsere Minister sind. Stürzt der Pharao, so tritt man nach.
    Dazu eine Parabel einiger satanischer Kinderverse:

    Die Soldaten stehen stramm… so hörte ich noch als Kind.
    Die Despoten stehen stramm
    Die Despoten stehen krumm,
    Die Despoten fallen um.
    Die Minister stehen stramm,
    Die Minister schleichen rum,
    Die Minister treten krumm.
    Sic transit gloria mundi u. die Courage der Guten. Mut vor Herrscherthronen – Fehlanzeige. Aber im Nachtreten sind wir gut.

  96. #112 TheNormalbuerger (27. Feb 2011 18:11)

    Die “Parade des Schwachsinns” ist eröffnet!

    Und Sie sind mit

    #87 TheNormalbuerger (27. Feb 2011 18:01)

    ein heißer Anwärter auf den ersten Platz!

  97. #34 Aaliyah (27. Feb 2011 17:18)

    aber ich finde, wenn man sich schon gegen homosexualität ausspricht, dann sollte das auch für beide geschlechter gelten 🙂

    Moooooooooooment! Ich habe mich nicht dagegen ausgesprochen sondern klar gesagt: Leben und leben lassen. Was mich nervt, ist so zu tun, als sei das etwas Großartiges.

    Außerdem: Wenn bei zwei Frauen ein Mann mitmischt, ist das ja wieder hetero 😉

    Ich schrieb hier wiederholt, daß es mir einfach peinlich ist, mit meinen Mandantinnen in die deutsche Botschaft in Bangkok zu gehen. Überall hängen überdimensionierte Fotos schwuler „Paare“. Die armen Mädels müssen denken, Deutschland sei ein Land der Schwuchteln. Ich würde mich für solche Bilder nicht einmal als Hetero hergeben. Und das nicht nur, weil ich zu Absurdistan ein zweifelhaftes Verhältnis habe.

  98. Islamkritik eint.
    So nach dem Motto:“ Der Feind meines Feindes, ist auch mein Feind“.
    Aber nicht mit mir! Mit dem homophoben Gesindel hier habe ich nichts gemeinsam. Auch nicht die Islamkritik.
    Homophobie ist Teil des Menschenhasses !

  99. #25 r2d2 (27. Feb 2011 17:11)

    Ob Leonardo da Vinci schwul war, ist nicht nachweisbar. Da wird viel hinein gedichtet. Mit großer Wahrscheinlichkeit hatte er zunächst als junger Mensch eine sexuelle Neugier in alle Richtungen, die ich mit seinen universellen Interessen insbesondere mit seinem Intresse an Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers erklären würde. So hatte er wohl auch mal eine Anklage wegen Sodomie am Hals. Außerdem hatte er viele Männerfreundschaften und ging auch in Begleitung von sogenannten Lustknaben. Das war aber damals eine allgemeine Mode. Alle Anklagen gegen ihn wurden meines Wissens fallen gelassen. Im Alter hatte er wahrscheinlich eine starke Abneigung gegen Sexuallität bzw. empfand die menschlichen Sexualorgane beiderlei Geschlechts als hässlich und abstoßend.
    Die anderen Schwulen, die von Dir genannt werden, haben meines Erachtens nichts geleistet, was ich als großartig oder überragend bezeichnen würde. Na gut, das ist eine Interpretationsfrage 😉 .
    Man macht heute m.E. einen großen Fehler, indem man Homosexualität quasi als Begleiterscheinung mit genialen Fähigkeiten in Zusammenhang bringt. Ich denke, das wird bewusst so in dieser Gesellschaft suggeriert.
    Viele meinen heute, homosexuell zu sein wäre ein Indiz für eine besondere (künstlerische) Begabung. In manchen Kreisen ist es daher In, schwul zu sein. Ein Bild, das nachfolgenden Generationen als Wertevorstellung vermittelt wird und viele Menschen, die im Grunde nicht so veranlagt sind, sich in dieser Richtung auszuprobieren lässt.
    Die sexuelle Veranlagung hat aber überhaupt nichts mit genialen bzw. überdurchschnittlich kreativen Leistungen und Fähigkeiten zu tun, denn es gibt ja auch viele heterosexuelle Künstler.
    Ich wäre dafür, dass die sexuelle Ausrichtung eines Menschen wieder in eine Art Tabuzone ausgelagert werden sollte. Was geht es denn andere Menschen, außer den eigenen Partner an, wie jemand sexuell tickt?
    Was mich anwidert ist, dass heute die Homosexualität als die fortschrittlichere sexuelle Ausrichtung an allen Orten und Zeiten herausgehoben, betont und beworben wird (in Gay- Love- und sonstigen Paraden und Festumzügen). Ich bin dagegen dass ein homosexueller Außenminister mit schwulem Partner Länder bereist, die das ablehnen und ein Rocco Buttiglione wegen anderer Meinungen zur Sexualität ein EU-Amt nicht bekommt.
    Abschließend sei noch festgestellt, dass ein Staat bzw. eine Familie bzw. eine jegliche Gruppe von Menschen nur über mehrere Generationen überlebt, wenn es in ihr mehr heterosexuelle als homosexuelle Menschen gibt. Wären alle schwul, wäre überall, im wahrsten Sinn des Wortes, tote Hose. 😉

  100. Passt eigentlich zu Westerwelles ausserordentlich unmännlichen Aussenpolitik. Westerwelle macht Außenpolitik wie eine Kindergartentante…

  101. #98 K98

    Wer noch nicht einmal „Bibel“ richtig schreiben kann (und „Biebel“ schreibt), bekundet nur seine unzureichende Sachkenntnis und sollte besser schweigen.

  102. #116 www-einzelfaelle-net

    Was war denn der Sinn das sich Jesu mit diesen Leuten beschäftigt hat ? Er wollte das sie ihr sündhaftes Verhalten erkennen und sich bemühen dieses Vehalten abzulegen.

  103. #37 Mies van der Rohe

    Homosexuallität gibt es auch unter Tieren und es wird vermutet, dass dies evolutionstechnisch – aber da sich hier einige so extrem Bibeltreue Personen aufhalten, haltet Ihr wohl nichts von der Evolutionslehre – von der Natur so gewollt ist, da diese Menschen sich zusätzlich um den Nachwuchs kümmern sollen. Habe da vor einger Zeit mal eine interessante Doktorarbeit dazu gelesen. Für mich ist es ganz sicher keine Krankheit.

    Doktorarbeit in Deutschland – hahahahahahaha

  104. #122 Columbin (27. Feb 2011 18:21)

    … ein heißer Anwärter auf den ersten Platz!

    Ich vor einem Rudel durchgeknallter Christen?
    Lieber nicht. Da ist schnell der gute Ruf im Eimer.

  105. #116 www-einzelfaelle-net

    Jesus hat sich auch mit vielen Frauen umgeben, das ist Schwachsinn den sie das verbreiten. Das waren die 12 Aposteln und da Frauen in der Bibel und zur damaligen Zeit nicht gut wegkommen sind das halt Männer.

    Jesus hat auch nie mit Prostituierten gegessen. Er hat dies als Sünde bezeichnet und sie weggeschickt. Man könnte eher sagen, dass Christus Nationalist war. Beweis hier:

    Und siehe, ein kanaanäisches Weib kam aus derselben Gegend und schrie ihm nach und sprach: Ach HERR, du Sohn Davids, erbarme dich mein! Meine Tochter wird vom Teufel übel geplagt. 23 Und er antwortete ihr kein Wort. Da traten zu ihm seine Jünger, baten ihn und sprachen: Laß sie doch von dir, denn sie schreit uns nach. 24 Er antwortete aber und sprach: Ich bin nicht gesandt denn nur zu den verlorenen Schafen von dem Hause Israel.
    25 Sie kam aber und fiel vor ihm nieder und sprach: HERR, hilf mir! 26 Aber er antwortete und sprach: Es ist nicht fein, daß man den Kindern ihr Brot nehme und werfe es vor die Hunde.

    Und Jesus war in Ehe und Sexualfragen sehr konservativ und spricht davon, dass man sein Auge entfernen sollte bei Gedanken an andere Frauen.

  106. #120 Antike (27. Feb 2011 18:20)

    „Niemand ist so dumm, die Natur zu bekämpfen zu wollen.“

    Wenn Du die Natur nicht bekämpfen willst, dann geh nicht zum Arzt, wenn Du einen Tumor hast.

  107. @einzelfälle

    Nicht schlecht! Genau so war’s. Was die anderen hier erzählen war aus der Zeit vor Jesus Christus. Ist also überholt. Und was danach gesagt wurde haben die Päpste verzapft. Die haben bekanntlich ein sehr frommes Leben geführt: Völlerei, Machtgier, Huren, Überheblichkeit. Ein paar sollen sich hinter dicken Mauern auch widernatürlich vergnügt haben und/ oder mit Kindern.

  108. Offensichtlich hat es sich bis zu Lukaschenko noch nicht herumgesprochen, dass man nicht schwul ist, weil man es will, sondern weil man eben so veranlagt ist. Einem schwulen Mann zu empfehlen, ein „normales Leben“ zu führen, ist genau so bescheuert wie einem Gelähmten zu sagen, er möge doch einfach laufen. Man kann dagegen sein, dass Schwule heiraten, Kinder adoptieren oder der Öffentlichkeit ihre sexuelle Ausrichtung permanent in der einen oder anderen Form aufs Auge drücken, aber einem Schwulen ins Gewissen zu reden und dazu bringen zu wollen, einfach nicht mehr schwul zu sein, ist einfach nur dämlich.

  109. „Der Dolmetscher musste übersetzen, wie Lukaschenko Westerwelle erklärte, wenn zwei Frauen Sex hätten, sei dies in Ordnung …“

    Na klar, das passt ja auch so gut in die hochmoralischen Phantasien heterosexueller Männer.

  110. #129 Pro West (27. Feb 2011 18:25)

    Was ist denn an der Homosexualität sündhaft?

    In aller Öffentlichkeit schamlos rumzumachen, ist weder für Heteros noch für Schwule schicklich, das sag ich auch.

    Aber was ist sündhaft, wenn ein Paar sich gerne hat, sich treu ist und sich in der Öffentlichkeit angemessen verhält?

    Na?

    😉

  111. Einige der Leserbriefschreiber hier sind dem Islam näher, als sie es zugeben wollen, wenn sie hier Bibelsprüche wie den Koran zitieren. Immerhin haben sie sich schon mal islamkonform als Schwulenfeinde geoutet. Ihr macht hier gerade den Job von Ahmadinedschad und euch Leute wie Broder, Sarrazin, Abdel Samad, Wilders, … zu Feinden. Wenn hier einige der Pubertät noch nicht entwachsen sein sollten, dann sucht euch bitte ein anderes Forum und mißbraucht nicht pi-news für die Suche nach eurer sexuellen Orientierung, indem ihr euch verbal versucht, radikal zu „positionieren“. Ich bin übrigens nicht schwul, Atheist und finde pi-news (im Gegensatz zu einigen seiner dämlichen Leser) gut.

  112. ein Schwuler Aussenminister auf Besuch in arabischen Ländern…

    Da lachen ihr die Regierungen ins Gesicht .. denken aber , die würde gut hoch hängen.

    ihre Durchschlagskraft ist der einer Hühnerfeder ähnlich

    Ich weiss aus Erfahrung aus diesen Ländern , das diese Politiker sie zu tiefst verabscheuen und sich nach ihrem Besuch mit Terpentin die Hände waschen !1

  113. Oh mein Gott, im wahrsten Sinne des Wortes, bei allem wie man zur Homosexualität steht, aber was hier einige von sich geben (Recht hat er! Endlich sagts mal einer!),ihr solltet nicht vergessen das Lukaschenko ein poststalinistischer Diktator ist. Lukaschenko ist kein frei gewählter Politiker und er ist derjenige, der in Lagerhaft gehört. Und eure homophoben Ansichten mit eurem Glauben (christlich-abendländisch) zu begründen, das ist dann genauso wie die islamischen Fundamentalisten die Unterdrückung der Frau oder Steinigungen mit dem Koran rechtfertigen. Dieses Bla Bla, in der Bibel steht aber das man dieses oder jenes nicht darf. Die Bibel ist genauso intolerant wie der Koran (und ich bin wahrlich kein Freund des Islams, lest meinen Blog). Meine Meinung, soll doch jeder so sein wie er ist (ich bin sicherlich kein Freund von Homo-Ehen oder sonstigem Zeugs, aber es gibt wahrlich andere sexuelle Neigungen, über die es sich lohnt derart zu richten, wie es einige hier tun), so lange er/sie mich damit in Ruhe lässt, jedem das seine, keiner versucht mich zu bekehren und ich bekehre niemanden. Zwei Dinge werfe ich Westerwelle dennoch vor, zum einen, das betrifft nicht nur Westerwelle, sondern die gesamten Parlamentarier (CDU, SPD, Grüne, etc… einfach alle), dass die BRD mit dem Regime Lukaschenkos politischen bzw. diplomatischen Kontakt hält. Zum anderen das Westerwelle nicht agressiver darauf reagiert hat, wenn so ein dahergelaufener Revolutionsführer derartiges zu einem deutschen Außenminister sagt, geht das nicht und da müssen zumindest Sanktionen folgen. Z.B. komplete Isolation Weißrusslands gegenüber Europa, wir brauchen die nicht (Weißrussland und den gesamten Ostblock), auch nicht wegen dem Gas (Transit), Europa ist reich und sollte diese Karte stärker ausspielen, kaufen wir halt woanders das Gas, Europa kann ohne Lukaschenko, aber kann er ohne den Westen?

  114. Über die Vor- und Nachteile und die Natürlichkeit bzw. Unnatürlichkeit der Homosexualität zu debattieren, bringt hier keinen weiter.

    Es gilt eigentlich nur zu sagen, daß wir die Grund- und Bürgerrechte aller Deutschen, egal welcher Sexualität, akzeptieren und keinerlei Übergriffe gegen diese tolerieren werden.

  115. #37 Mies van der Rohe

    Homosexuallität gibt es auch unter Tieren und es wird vermutet, dass dies evolutionstechnisch –

    Dieses Argument wird von der Homolobby immer wieder gern verwendet. Natürlich kann man auch gelegentlich unter Tieren Homosexualität beobachten, so wie es überall mal hin und wieder Fehlentwicklungen gibt. Was die Lobby allerdings verschweigt ist, daß diese Tiere von den Artgenossen umgehend ausgegrenzt oder gar getötet werden.

    – von der Natur so gewollt ist, da diese Menschen sich zusätzlich um den Nachwuchs kümmern sollen.

    Die Odenwaldschule hat gezeigt, was dabei rauskommt. Und mit sowas kann man in Deutschland promovieren.

  116. Auch ein Autokrat hat nicht mit allem unrecht, was er sagt. Das dümmliche Differenzieren mit den Lesben hätte er sich freilich schenken können.

    Es ist unerträglich, dass ein bekennender Schwuler Deutschland im (zu 2/3 homophoben) Ausland vertritt. Niemand käme auf die Idee einen Vegetarier als Vertreter für eine Fleischfabrik über’s Land zu schicken…

    Aber davon, wie man richtig seine Interessen im Ausland vertritt hatte die deutsche Politik noch nie viel Ahnung… 🙁

  117. Also jetzt ist aber Schluß hier, kapiert!
    Wir haben ein Ziel: der Islam muss weg.
    Wenn eine Schwuchtel das genauso sieht, ist sie hier herzlich willkommen und mich interessiert deren Schwanzlutscherei nicht.

    Wenn die Homos den Islam schätzen, sind sie für unseren Kampf nicht zu gebrauchen.

    Capito?

  118. Hier stellen sich zu viele bereitwillig hinter Westerwelle. Aber eigentlich müsste er die Moslems doch lieben. Bei der Gebetshaltung gibt er doch bestimmt gerne Rückendeckung.

  119. #140 nicht die mama
    Tya dieses gewünschte Verhalten bei Homosexuellen spiegelt ja leider nicht die Realität wieder.

    Studien unterstreichen doch das die Untreue wesentlich höher ist, es besteht ein höhreres AIDS-Risiko und damit besteht für die Gesellschaft ein extrem negativer Einfluss. Negativ deshalb weil auch bestimmte Lobbygruppen dieses Verhalten auch noch als normal verkaufen wollen.

  120. Nachdem sich alle Seiten mal wieder auskotzen:
    was mich mehr und mehr ANKOTZT, ist, dass es offenbar hier in Mode gekommen zu sein scheint, als erstes mal PI anzugreifen.

    Lustigerweise gilt das für beide Seiten:

    #81 maggieTh. (27. Feb 2011 17:58)
    Zumindest in einem Punkt kann sich PI (bei den Lesern) mit den Islamverbänden zusammenarbeiten: homobashing.
    Und so was rühmt sich als Wilders-nah.
    Pfui.

    wie auch

    #83 george walker (27. Feb 2011 17:58)
    Will PI jetzt hier den linken Part übernehmen, oder was? Nein, nein, Homosexualität gerade unter Männer ist ein Gräuel und absolut anormal.

    Beides zusammen geht nicht, schon mal aufgefallen?

    Irgendwie scheint die ständige Hetze interessierter Kreise gegen PI zu wirken.
    Sehr schlimme Entwicklung.

  121. Westerwelle ist mit Sicherheit eine tragische Figur und äusserst unsympatisch. Aber was hat das damit zu tun, dass er schwul ist?!

    Im Übrigen:
    Wenn jemand der Bibel entnimmt, dass für ihn Homosexualität eine Sünde ist, dann kann er sich selbstverständlich daran halten.
    Wenn jemand der Bibel das Gegenteil entnimmt, selbstverständlich auch.

    Das fällt unter individuelle Verantwortung vor Gott und ist Privatsache.

  122. Ich biete Herrn Westerwelle Asyl in Köln-Kalk an! 😉

    Ich muss ja nicht Lukaschenkos Meinung sein, überhaupt nicht, aber ich toleriere (erdulde) was er sagt!

    Ich habe ein unendlich großes Herz! 🙂

    Davon abgesehen ist Homosexualität Privatsache und sollte privat bleiben! Aber wer sie in die Verhandlungssache wirft…

  123. Mir ist egal wer was ist … weiss aber wie Die Bibel darüber schreibt und weiss Gott wird Richten .. nicht Menschen

    wie in Sodom und Gomorrah

    (1. Mose 13:13) . . .Und die Männer von S?dom waren schlecht und waren arge Sünder gegen Jahwe
    KEINE 10 Gerechten !
    (1. Mose 18:32-33) 32 Schließlich sagte er: „Möge Jahwe bitte nicht von Zorn entbrennen, sondern laß mich nur dieses eine Mal [noch] reden: Angenommen, zehn sind dort zu finden.“ Er sprach darauf: „Ich werde [sie] wegen der zehn nicht verderben.“ 33 Dann ging Jahwe seiner Wege, als er mit Abraham zu Ende geredet hatte, und Abraham kehrte an seinen Ort zurück.

    (1. Mose 19:4-5) 4 Bevor sie sich hinlegen konnten, umringten die Männer der Stadt, die Männer von S?dom, das Haus, vom Knaben bis zum alten Mann, alles Volk in e i n e r Pöbelrotte. 5 Und sie riefen unablässig nach Lot und sagten zu ihm: „Wo sind die Männer, die heute nacht zu dir hereingekommen sind? Bring sie zu uns heraus, damit wir Verkehr mit ihnen haben können.“

    (Römer 1:26-27) 26 Deshalb übergab Gott sie schändlichen sexuellen Gelüsten, denn sowohl ihre weiblichen Personen vertauschten den natürlichen Gebrauch von sich selbst mit dem widernatürlichen; 27 und desgleichen verließen auch die männlichen Personen den natürlichen Gebrauch der weiblichen Person und entbrannten in ihrer Wollust zueinander, Männliche mit Männlichen, indem sie unzüchtige Dinge trieben und an sich selbst die volle Vergeltung empfingen, die ihnen für ihre Verirrung gebührte.

    (1. Korinther 6:9) . . .Was? Wißt ihr nicht, daß Ungerechte das Königreich Gottes nicht erben werden? Laßt euch nicht irreführen. Weder Hurer noch Götzendiener, noch Ehebrecher, noch Männer, die für unnatürliche Zwecke gehalten werden, noch Männer, die bei männlichen Personen liegen,

    Gott wird richten …. nicht ich

  124. „Außerdem: Wenn bei zwei Frauen ein Mann mitmischt, ist das ja wieder hetero…“

    ja, das ist für sie als mann hetero, aber was ist mit den beiden frauen?? na ja…ich denke dieser homo-artikel bringt uns in keinster weise weiter… lol

    zum thema atheisten und das böse, böse christentum:

    soweit ist das christentum in deutschland gesunken, dass man gleich als mohamedaner-freund betitelt wird, wenn man nur bibel-verse zitiert. tja, in weißrussland, rußland etc. ist es anders, da kann man noch – auch als junger mensch – mit stolz sagen, dass man christ ist und an gott glaubt. hier im noch?? christlich geprägten deutschland wird man sofort als dumm oder gar zurückgeblieben dargestellt, wenn man sagt, dass man gläubig ist und der islam wird auf einem samtkissen hofiert. die deutschen kinder werden schön getauft, weil es „dazu gehört“ bla bla, aber kaum sagt dieses kind als erwachsener, dass es gläubiger christ ist, wird dieses mit großen augen angeguckt und als „dumm“ dargestellt. kann man nicht gläubiger christ sein und zugleich tolerant und offen?

    viele leute haben auch diese vorstellung, dass, wenn man an gott glaubt, total altmodisch ist und dementsprechend auch so aussieht. 🙂 ich kenne viele jugendliche christen z. B. aus russland, die top gestylt sind, feiern gehen, das leben genießen und sich dieser in deutschland üblichen welle „das christentum ist scheiße“ trotzdem nicht anschließen.

    vielleicht sollten wir „steinzeit“-christen sofort zum islam konvertieren, wenn wir mit den muslimen eh auf einer stufe stehen. ^^

  125. oh, die meisten Kommentaren sind contra gay, seid ihr zum Islam konvertiert?

    …ich als schwuchtel kämpfe gegen den Islam und und bin für Freiheit,.. wahrscheinlich bin ich hier total falsch 🙁

  126. @126 Occident

    Auch Alexander den Großen wird nachgesagt, dass er Männern nicht abgeneigt gewesen sein soll.
    Trotzdem ein genialer Feldherr, der mit seinen 33 Lebensjahren mehr erreichte als viele Hundertjährige Könige.
    Ob Schwule außerordentlich genial sein sollen, weiß ich nicht. Ich denke, die sind von ihren Talenten genauso gestrickt wie Heteros.

    Freddie Mercurie war für mich einer der genialsten Rockmusiker überhaupt. Von seiner Stimme und seiner Performance.
    Ein Mann der für die Bühne geboren wurde.

    Ich habe die Fernsehserie „Rom“ gesehen.
    Ganz interessant. Und sehr viel Sex.
    Sogar die Haushälterin ist dabei, wenn die Herrin es mit allen möglichen Männern treibt.

    Das konnte eine Bekannte von mir nicht verstehen. Sie sagte „wie unmoralisch“.

    Warum? Für die Römer muß Sex etwas ganz Natürliches gewesen sein.
    Erst später, durch die christliche Sexualmoral, wurde Sex „schmutzig“.
    So wird es auch dazu gekommen sein, dass man Schwule als Unnormale ansieht.

  127. tja, hätte Westerwelle doch lieber sein Geheimniss nicht Öffentlich gemacht. Schwuler Beziehungen werden ja schon akzeptiert. Wenn man sich aber wie ein Schwuler verhält und damit prallt, wird man halt ausgelacht. Selber schuld Schwul sein gehört halt zu schwulen, sich aber so dumm und schwuchtelhaft verhalten, das muss nicht sein…

  128. # Procontra
    Du bist hier herzlich willkommen, okay.
    Ich bin absolut überzeutgter hetero, aber wenn
    Du den Islam so richtig scheiße findest bist du vollkommne in Ordnung, lass dich nicht von den anderen mobben.

  129. @ ProContra
    Du bist hier nicht falsch, sondern diese NPD-Idioten die sich hier unter uns mischen…

    Die kann man leider nie ganz fern von hier halten.

  130. #28 justice70 (27. Feb 2011 17:13)

    hihi, ja und du hast noch nichtmal die Geschichte mit dem Apfel kapiert hihi.

    Naja, wie leider 99.99% der Menschen. ihr könnt mich mal mit eurem Baum der Erkenntnis von Gut und Böse.

    Ich esse vom Baum des Lebens! Um die Bibel zu verstehen braucht man nur die 2 Gesetze von Jesus und den Baum der Erkenntnis von Gut und Böse ins Feuer werfen, wie es Jesus gesagt hat.

    und dann werdet ihr FREI sein. Aber so werdet ihr nur der Erkenntnis des Guten und Bösen hinterherjagen, dabei ist gerade DAS die Erbsünde.

    Übrigens die zwei Gesetze Jesu:
    Matthäus22/37Er aber sprach zu ihm: `Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand.
    Matthäus22/38Dies ist das größte und erste Gebot.
    Matthäus22/39Das zweite aber ist ihm gleich: `Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.

    Da steht nichts von Verurteilen oder Schuld.

  131. Das wahrhaft schlimme ist doch nicht, dass Lukaschenko rumgepöbelt und Westerwave beschimpft hat.
    Das Schlimme ist, dass ein drittklassiger Diktator eines abgewrackten Mini-Landes es ungestraft wagen kann, ein Mitglied der Deutschen Regierung zu beleidigen.
    Vor nicht einmal 100 Jahren wäre das ein Kriegsgrund gewesen! Und was machen wir jetzt? Nichts – es wird unter dem Mäntelchen der Diplomatie verborgen…
    Entweder er entschuldigt sich, oder er darf sich aussuchen, in welchem seiner vielen Paläste die ersten Tomahawks einschlagen – das wäre Diplomatie, wie sie sich für eine europäische Macht gehört

  132. @muezzina
    Sry an dich und alle anderen Schwulenhasser und Verwandte von Schwulenhassern, aber ich find euch total abartig. Wer so eine widernatürliche Intoleranz an den Tag legt dem ist nicht mehr zu helfen und man kann davon ausgehen das so Leute nicht gesund im Kopf sind.

  133. #152 Pro West (27. Feb 2011 18:40)

    #140 nicht die mama
    Tya dieses gewünschte Verhalten bei Homosexuellen spiegelt ja leider nicht die Realität wieder.

    Findest Du?

    Also, ich sehe deutlich mehr Angebot für Heteros in Form von Strassenstrichen und Puffs.
    Im Fernsehen gibts auch deutlich mehr Nacktangebot für Heteros als für Schwule.
    Auf der Loveparade zum Beispiel war das Rumgepoppe etwa gleich verteilt, ebenso die provokanten Outfits.

    Wie schon gesagt, mit Provokationsschwulen wie Beck oder auch Wowi und deren Schwul-ist-cool-Propaganda kann ich auch nichts anfangen, aber der Normalschwule lebt in meinen Augen nicht „sündhafter“ als der Normalhetero.

  134. #101 ruhrgebiet (27. Feb 2011 18:06)

    @Columbin
    Wenn die Leute hier die Macht hätten wäre dies so!

    Sicher. Und Nichtchristen würden verbrannt. Träumen Sie weiter …

  135. Bei der Homosexualität handelt es sich um eine angeborene Veranlagung. Diese Menschen können dafür nichts. Soll man sie deshalb ausgrenzen, sollen sie deshalb zeitlebens allein und unglücklich sein? Solange es sich bei diesen Menschen um aufrichtige und anständige Mitglieder der Gesellschaft handelt, die niemandem schaden, die weder kriminell noch faul sind, werde ich diese Menschen immer respektieren. Der Wert des Menschen ist nicht von der sexuellen Orientierung abhängig, diese ist für mich kein Maßstab. Mein Lieblingskomponist, ein Genie, war auch schwul, seine Verzweiflung, sein Unglücklichsein aufgrund der gesellschaftlichen Stigmatisierung und der eigenen inneren Leere sei niemandem – schon gar nicht heute – zu wünschen.
    Solange diese Veranlagung nicht einhergeht mit der Unmoral, sich Leihmütter zwecks Vermehrung zu „mieten“, soll man diese Menschen doch so leben lassen, dass auch sie glücklich sein können und Rechte haben, denn ändern kann man sie nicht. Homosexualität ist nicht therapierbar. Aus unmusikalischen Menschen kann man auch keinen Tschaikowsky machen, ein sprachlich unbegabter Mensch wird auch wohl kein Dolometscher werden.

  136. @ Reconquista2010

    „Es ist unerträglich, dass ein bekennender Schwuler Deutschland im (zu 2/3 homophoben) Ausland vertritt.“

    Seine sexuelle Ausrichtung hätte nie eine Rolle spielen dürfen, bei heterosexuellen Politikern fragt man ja auch nicht danach, was sie für Sexualpraktiken haben. Und ob ein heterosexueller Politiker, der zum vierten oder fünften Mal verheiratet ist, bessere moralische Bewertungen verdient und unser Land adäquat vertritt, wage ich zu bezweifeln.

  137. #17 Mies van der Rohe

    Falsch. Auch dem Land gegenüber, in dem ich lebe, habe ich Verpflichtungen. Ich kann nicht einfach sagen, das ist kein Problem.

    Ich will KEINEN Homosexuellen am Baukran sehen, würde auch jeden nicht penetrant in der Öffentlichkeit auftretenden Schwulen gegen Übergriffe helfen. Aber ich habe massiv etwas gegen Homoehe, Homoadoption etc.

    Übrigens finde ich gewollt kinderlose 40jährige trotzdem weitaus schlimmer als ungewollt kinderlose Schwule.

  138. #165 kula (27. Feb 2011 18:49)

    @muezzina
    Sry an dich und alle anderen Schwulenhasser und Verwandte von Schwulenhassern, aber ich find euch total abartig. Wer so eine widernatürliche Intoleranz an den Tag legt dem ist nicht mehr zu helfen und man kann davon ausgehen das so Leute nicht gesund im Kopf sind.

    Wenn andere nicht Ihrer Meinung sind, sind diese „intolerant“… Haben Sie schon einen Mitgliedsantrag bei den Grünen gestellt? Die nehmen Sie bei dieser Einstellung mit Kusshand!

  139. @#157 Aaliyah
    Zwischen euch und Islam ist es wie mit den Linksfschisten und Faschisten
    So weit auseinander und doch so nahe bei an einander

  140. @ Chessie

    Ich bin nicht so bibelfest wie du, aber steht in dem Werk auch etwas darüber, wie Gott über Bordellbesucher und Swingerclubgänger richten wird?

  141. #166 nicht die mama

    Sündhafter leben die sicherlich nicht als Heterosexuelle, das ist schon richig. Für mich als Christ ist es dennoch eine Sünde, so wie es Sünde ist wenn ich z.B. jemanden anlüge oder so.

  142. Na klasse. Man muss sich nur die ersten paar Kommentare zu diesem Artikel durchlesen und schon kommen wieder die evangelikal-homophoben Klerikalfaschisten aus ihren Löchern gekrochen. Auch fragt man sich, warum PI diesen Artikel überhaupt bringt.

    Da halte ich es lieber mit #18 Ausgewanderter: Was Westerwelle in seinem Kämmerlein macht interessiert mich nicht sonderlich, aber man soll es gefälligst unterlassen in der sexuellen Ausrichtung einen identitätsstiftenden Lebensstil zu sehen, den man überall aufdringlich zur Schau stellen muss.

  143. @ ProContra
    Nicht Sie sind hier falsch,sondern die Bibeltreuen, die mit dem Begriff „Freiheit“ nichts anfangen können.

  144. Nur um mal die linken Homofreunde aufzuklären. Das Christentum ist in Sexualfragen deutlich wertgebundener und konservativer als der Islam. Christentum ist für Monogamie, Enthaltsamkeit in bestimmten Maßen und Anstand, sowie für Mann und Frau.
    Der Islam kennt das Prinzip des Harem, Polygamie, Pädophilie( Mo und Aisha), demzufolge Kinderehen und 72 Jungfrauen. Der Islam passt aufgrund dieser perversen Eigenschaften viel eher in die Kategorie Homosexualität als das Christentum.

    Und noch mal, weg von den Inhalten. Warum hat Istanbul die größten „Gay-Community“ in Europa, die meisten Transsexuellen, warum gilt das afghanische Kandahar als das San Francisco Asiens. Es gibt in Afghanistan Bacha Bazi, wo sich Jungen als Mädchen verkleiden und alte Männer heiß machen und vergewaltigt werden? Wieso liegen, wenn sie bei google trends „ass sex“ eingeben, fasst nur arabische Länder vorn?( Darüber hat sogar die linke Süddeutsche berichtet)

    Der Koran sagt nichts über Homosexualität aus, der Islam ist sexuell pervers und ihre Anhänger sind das auch.

  145. Ich bin verheiratet, Vater von zwei (eigenen) Kindern und würde mich auf jeden Fall als Christ bezeichnen.

    Mich interessiert nicht im Geringsten wer mit wem, wann und warum Sex hat, solange es mich nicht betrifft.

    Die homophoben Ausfälle in diesem Thread scheinen von Leuten zu kommen, die selber Angst vor ihrer Homosexualität haben.

  146. #181 Wintersonne (27. Feb 2011 18:54)
    @ Chessie

    Ich bin nicht so bibelfest wie du, aber steht in dem Werk auch etwas darüber, wie Gott über Bordellbesucher und Swingerclubgänger richten wird?

    Genauso wie die Schwulen … GOTT wird sie richten !

    (Hebräer 13:4) . . .Die Ehe sei ehrbar unter allen, und das Ehebett sei unbefleckt, denn Gott wird Hurer und Ehebrecher richten.

  147. wenn es um islam geht, rufen alle nach freiheit und gleichberechtigung – richtig so!

    aber wenn es um schwule geht, zeigen so einige hier ihre wahre fresse…geht zurück zu eurer NPD – auf PI sind wir tolerant, ihr aasgeier…

  148. Ich möchte diejenigen, die hier regelmäßig gegen Schwule und Lesben geifern mal ganz dezent drauf hinweisen, dass ein Pseudoargument wie „widernatürlich“ nur so vor Ignoranz oder Unwissenheit strotzt.

    Manchmal hilft es, sich mit Wissenschaft zu beschäftigen, dann findet man ganz schnell dutzende Tierarten, wo das zwar sinnvollerweise nicht die übliche, aber trotzdem eine natürliche (!) Form der Sexualität ist.

    Uns gibt es seit Menschengedenken, und wir stellen zwischen 5 und 7 Prozent der Weltbevölkerung (in D etwa 4 Mio. Menschen). Ja, richtig gehört, jeder von euch kennt Schwule und Lesben, arbeitet mit ihnen, begegnet ihnen täglich auf der Straße oder hat sie als Familienmitglieder.

    Wir werden nach all dem, wofür wir gekämpft haben, ganz sicher nicht wieder in der Schublade verschwinden, nur weil irgendwelche kleinkarierten Diktatoren oder Anhänger einer faschistoiden Pseudo-Religion das gerne in ihrer armseligen Vorstellung einer „anständigen Welt“ so hätten.

    Ich verspreche jedem hier, dass ich mich genau wie viele andere Schwule und Lesben gegen die Islamisierung Deutschlands und Europas wehren werde. Betrachtet uns lieber als wertvolle Verbündete anstatt hier herumzustänkern, das ist so langweilig, abgedroschen, billig und unkonstruktiv wie nur irgendwas – und zementiert nur den schlechten Ruf von PI.

    Oder habt ihr so nötig euch von den weibischen, weichen usw. usw. Schwulen abzugrenzen weil ihr ja sooo männlich seid? Ich lach mich tot. Könnte euch ja mal in Läden mitnehmen, wo ihr von Schwulen umgeben seid und euch wie ein kleines eingeschüchtertes Mäuschen vorkommt. Soviel mal zum Thema Rollenklischees …

  149. Schluss jetzt.

    Wir brauchen Bibeltreue, Homos, Atheisten…
    wenn sie denn auf unserer Seite im Kampf gegen die menschemverachtenste Ideologie/Religion – dem Islam – stehen.
    Alles andere ist kokolores.

  150. @17 Mies

    Ich bin auch Christ. Aber nicht so einer wie Ihr.

    Ehm … das klingt mir eher nach dekadenter Gutmenschitis in Reinform.

    Ich bin kein Christ, aber kenne das sogenannte „alte und neue Testament“ und die Hintergründe des Christentums gut genug, um zu wissen, dass dein statement so wohl nicht aufgehen kann.

    Ziemlich billig also, sich aus christlichen und anderen Glaubenssätzen irgendwelche Rosinen heraus zu picken und dich dann „Christ“ oder sonstwas zu nennen, um es anderen widerum abzuerkennen.

    Bibel-Christen und andere hier haben sehr wohl das Recht, den Islamfaschismus zu kritisieren auch wenn sie gute Gründe gegen Homosexualität, die oft genau wie Klimawandelanbeterei eine Ersatzreligion ist, anführen. Die Regeln machst nämlich net du und deshalb stülpe deine Korrektheiten bitte nicht anderen über.

    Den Bibelvertretern hier gebührt durchaus Respekt, weil sie ihre Überzeugungen leben, diese im Gegensatz zum Islam und einigen Schwulenverbänden (!) keinem mit roher Gewalt aufzwingen und Andersgläubige nicht am Baukran aufhängen!

    Man muss kein Lukaschenko-Sympathisant sein um eins und eins zusammenzuzählen: Ein Volk, dass mehr und mehr aus Homosexuellen besteht, stirbt irgendwann aus. Die rosaroten Dauer-Befürworter sind Handlanger der Islamfaschisten. Das ändert nichts daran, dass jeder Mensch ein Recht auf eigene Lebens- und Sexualitätsgestaltung hat und schützenswert ist, wenn der Staat jedoch solche Lebensentwürfe bis zum Erbrechen sponsert, dann ist das Ende einer Gesellschaft prognostizierbar.

    Deutschland schafft sich in der Tat ab. Mit Vorbildern wie Schwesterwelle & Co., Spaltern und Gelegenheitssympathisanten mit dem „hippen“ Fähnchen im Winde, die das ganze noch legitimieren und denen, die den Mut zur Wahrheit haben, einen Maulkorb verpassen.

    Hat Frau Käßmann einen Sohn namens „Mies“?

  151. und nebenbei, das SCHWULENTHEMA ist doch sowas von Primitiv, das einfach jeder mitredet. Es ist so Primitiv das jeder einfach mitreden kann. Wenn irgendwo das Thema „SCHWUL“ fällt, sprechen alle Munde. Nirgends bleibt das „SCHWULENTHEMA“ einfach leise, normal, als ob nichts wären. Denn geht es um „SCHWULE“ ist man auf allen Teilen der Erde gereizt. Denn

    – an Ort A werden Schwule so richtig mit Spass und Freude verfolgt und hingerichtet.

    – an Ort B versucht man die ganze Gesellschafft zu verschwullen, damit sich Schwulle wohl fühlen können. Wer da nicht Schwul ist, ist kein moderner Mensch.

    – an Ort C parades mit stolzen Schwulen.

    – an Ort D sind sie an sich akzeptiert, dürfen aber nicht Heiraten und schon ein Konflikt Thema.

    – an Ort E Dürfen sie Kinder adoptieren.

    – an Ort F ist Homosexualität eine Krankheit

    – Es gibt aber keinen ort G, wo das Thema über „Schwule“ einfach nicht erwähnt wird.

    Irgendwie kann das Thema über „SCHWULE“ einfach nicht lossgelassen werden…

    SO SIND WIR ALLE SCHWUCHTELN 😀

  152. #180 ruhrgebiet

    aha, alles klar ^^

    natürlich bin ich für ein gemäßigtes und tolerantes christentum. dass es z. b. den frauen unter einem strengen christentum in der vergangenheit schlecht ergangen ist, weiß ich auch. und weil ich weiblich bin, liegt ein frauenfeindlich ausgelebtes christentum nicht in meinem interesse. 🙂

  153. #189 Wacky

    Wieso zur NPD ? Die Nazis waren schon immer ein Schwulenhaufen. Der Ex-Ober-SA’ler Röhm wurde während bzw. nach einer Schulenorgie umgebracht.

  154. #164 ProContra (27. Feb 2011 18:43)

    oh, die meisten Kommentaren sind contra gay, seid ihr zum Islam konvertiert?

    …ich als schwuchtel kämpfe gegen den Islam und bin für Freiheit,.. wahrscheinlich bin ich hier total falsch

    Wenn ich meine Erz-Katholischen-Ader aufblitzen lasse oder die Pius verteidige, bekomme ich permanent eins auf´s Dach! Auch von den üblichen Verdächtigen. 🙂

    Aber du hast recht, leider können einige zwischen extremen persönliche Einstellungen, Vorlieben und Neigungen kontra Grundprinzip aller nicht unterscheiden! Problematisch ist nur Gender und Homoloby, aber nicht die Homosexualität.

    Auch kann ich mir Vorstellen, das es einem als Homosexuellen nur sehr schwer fällt so einige Kommentare hier zu lesen! Aber bedenke dabei, nur weil einige sich nach vorne drängen ist es noch lange nicht die Meinung der Mehrheit! Ich denke auch nicht, das beim CSD in Köln auf einmal ganz Köln schwul ist! 😉

  155. @#185 george walker
    Ich hasse doppelmoral sei es im Islam oder von den „Christen“ hier.
    Ich bin lieber ein „linker Homofreund“ als ein intoleranter Rechter

  156. #166 Bhangla

    Gott/Jesus verharmlost nicht die Sünde, sondern verurteilt jeglich Art von Sünde auf das schärfste.
    Das alte Testament ist eine art Spiegel das einem jeden von uns vorgehalten wird.
    Kein Mensch ist ohne Sünde, weswegen wir der Gnade Jesu Christi bedürfen, die jeder durch ernsthaften Glauben und nachfolge bekommen kann. Das ist der Punkt.
    Ich will eigentlich nicht den einzelnen Menschen verurteilen, sondern die Gerechtigkeit von Gott darlegen. Wir alle selber sind nicht besser als ein Mörder, weil es keinen Menschen ohne Sünde gibt.
    Ich möchte nur sagen, das wir uns der Gerechtigkeitsansprüche der Bibel nicht hinwegsetzen dürfen, indem wir den falschen Moralansprüchen wie hier der Homosexualität (die in der Bibel klar verurteilt wird) legalisieren und für korrekt definieren wollen.

  157. #182 Pro West (27. Feb 2011 18:55)

    Na also, solange Dich keiner anschwult, ist es also in Ordnung, was die Privat machen, geht niemanden etwas an, ebenso wie Dein Glauben niemanden ausser Dich etwas angeht.

    Wir sind gegen die Sünde, nicht gegen den Sünder. Wir fordern NICHT die Todesstrafe wie Muslime, sondern mehr therapeutische Möglichkeiten für Homosexuelle die freiwillig aus der Homosexualität aussteigen möchten.

    😉

    Hauptsache, es fordert niemand Therapiemöglichkeiten für wörtlich Buchgläubige….

    Dazu empfehle ich noch diesen Beitrag.

    #120 www-einzelfaelle-net (27. Feb 2011 18:16)

    Ich hätte da mal eine Frage an die vielen “guten Christen” hier:

    War euer Herr, Jesus Christus vielleicht eine Schwuchtel? Schließlich zog er mit 12 Kerlen durch die Lande, saß mit ihnen an einem Tisch und teilte auch das Nachtlager? Kann es vielleicht sein, dass euer “Herr” auch ein Hinterlader war?

    Aber von diesem Zynismus einmal ganz abgesehen, ihr Christen … Jesus setzte sich mit allen an einen Tisch und teilte das Brot. Mit Aussätzigen, Kriminellen und Prostituierten .. mit allen die anders waren … könnt ihr strammen Christen das auch von euch sagen?

    Wechselt die Religion, ihr habt das, was Jesus sagte nicht verstanden und nicht begriffen.

    Einzelfälle triffts nämlich genau auf den Punkt.

  158. Was interessiert eigentlich die ganzen homophoben Spinner hier und sonstwo, das was der Westerwelle in seiner heimischen Bettstatt so veranstaltet? Hat man kein eigenes Sexualleben oder wie? Mich interessiert bei Westerwelle nur, was er so als Politiker veranstaltet und das ist schon schlimm genug!

    Ich lebe zigtrilliardenmal lieber in einem Land, in dem mir vielleicht einmal im Jahr ein als Matrose verkleideter Schwuler von einem CSD-Homokarnevalswagen herab seinen Allerwertesten zeigt, als daß ich dort Leben müßte, wo Homos am Baukran hängen!

    An diejenigen Frommen hier, die meinen daß ihre Bibel noch irgendeine Relevanz im öffentlichen Leben haben sollte: Konsequent sein und sich das hier zu Herzen nehmen:
    „Offener Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura“
    http://www.huk.org/aktuell/bibelzitate-woertlich.htm

    Eure Bibel hat mit dem Koran vielleicht mehr zu tun als ihr wahrhaben möchtetet und hat in einer freien Gesellschaft in der Öffentlichkeit nichts und wieder nichts verloren!

    Mitunter ein Grund, warum ich Israel mag:
    http://www.youtube.com/watch?v=Oa0af9xYiCw

    Mitunter ein Grund, warum ich diesen Ajatholladreck hasse:
    http://www.youtube.com/watch?v=zL_zP2pHp3w&feature=related

    Liberté, Egalié, Fraterité!
    Ecrasez l’infâme!

  159. Es wäre gut, Homosexualität endlich als eine psycho-soziale Abweichung zu begreifen, die, da sie individuell nun einmal vorkommt, zwar hinzunehmen, aber nicht zu propagieren ist. Man muss die Fakten begreifen (Familienkonstellation, psychische Disparitäten, individuelle Zufälle usw.) um das richtige Maß der Kritik zu treffen. Die Schwulenbewegung trägt zudem ein gerütteltes Maß Schuld an vielen Relativierungen, worauf z.B. diese Satire hinweist –
    http://www.youtube.com/watch?v=fUlZNsj9OjY&feature=mfu_in_order&list=UL

  160. @ Chessie

    Einen liebenden und verzeihenden Gott hatte ich mir zwar anders vorgestellt, aber wenn du es so sagst, wird es schon stimmen. Das wird aber dann ein Gemetzel geben, kaum einer wird der Rache des Herrn entkommen. Die Schwulen, die Hurer, die Ehebrecher, die Lüsternen …

    Mal ganz ehrlich: Das klingt verdammt nach Allah!

  161. @#18 Ausgewanderter
    Wogegen ich aber eine Menge habe, ist diese öffentliche zur Schaustellung und so zu tun, als wäre daß das Normalste auf der Welt oder sogar die Lebenseinstellung schlechthin. Ganz stickum, nichts anderes.“
    Volle Zustimmung! Das mag ich auch nicht, am Schluss sind die Heteros noch die Abnormalen.

  162. #182 Pro West (27. Feb 2011 18:55)

    Wenns für Dich Sünde ist, dann begehe diese „Sünde“ einfach nicht.
    Es zwingt Dich ja keiner dazu.

  163. @#201 nicht die mama
    Ich empfehle meine Antwort

    #134 Pro West (27. Feb 2011 18:25)
    #116 www-einzelfaelle-net

    Was war denn der Sinn das sich Jesu mit diesen Leuten beschäftigt hat ? Er wollte das sie ihr sündhaftes Verhalten erkennen und sich bemühen dieses Vehalten abzulegen.

  164. #153 Wacky

    Wer gegen Homosexualität ist, ist noch lange kein Homohasser.
    Aber auch Toleranz hat seine Grenzen. Nur wer definiert eine Grenze?????????

  165. und ich dachte das hier die homophoben menschen nicht vorhanden sind, ich habe mich getäuscht.
    sagt mal hat euch schon mal ein homosexuell lebender mensch etwas getan? mir NICHT!

  166. Nicht Sie sind hier falsch,sondern die Bibeltreuen, die mit dem Begriff “Freiheit” nichts anfangen können.

    Welch eine idiotische immer wieder geäußerte Unterstellung!!!
    Bibeltreue Christen nehmen sich lediglich die Freiheit, Homosexualität und anderes Fehlverhalten ihrem Glauben entsprechend zu bewerten. Homos, LINKE und leider auch einige Kommentatoren hier, definieren Freiheit scheinbar als Freiheit von abweichender Meinung!

  167. #115 Columbin

    Wenn Sie den Herrn Lukaschenko so bewundern, würde doch ein Wohnortwechsel naheliegen …

    Ich bewundere nur die Tatsache, dass er alles sagt, was er denkt. Oft ist es frech und provokant und zum Teil auch beleidigend (wie im Falle Westerwelle), aber er sagt was. Die europäischen Politiker sagen überhaupt nichts und wenn sie was sagen, dann ist es eine weitere Portion gutmenschlichen Dreck.

    PS Nene, nach Weißrussland will ich nicht. Bin ab und zu mal in Minsk, ist zwar besser als Russland, aber dorthin ziehen würde ich nur wenn Deutschland eine islamische Republik geworden wäre (was vermutlich irgendwann auch kommt).

  168. @ TanjaK

    „Es wäre gut, Homosexualität endlich als eine psycho-soziale Abweichung zu begreifen, die, da sie individuell nun einmal vorkommt, zwar hinzunehmen, aber nicht zu propagieren ist.“

    Wie verhält sich das denn dann mit Analverkehr bei heterosexuellen Paaren, ist das auch eine psycho-soziale Abweichung oder einfach nur Geschmackssache?

  169. #201 nicht die mama
    Durch solche wie Dich wird die Botschaft vom Evangelium verwässert und die Bibel zum schönen Märchenbuch degradiert.

  170. Mich beunruhigt, dass in Kultur und Politik
    längst in „Minderheiten-Hand“ sind.
    Das zeigt auch die Grenzen der Demokratie auf.

    Die Meinung des Volkes ist nicht mehr identisch mit der Meinung der Entscheidungsträger.

    Hirnrissige Auszeichnung für fragwürdige Leistungen.

    Nur eine Handvoll wird gegen Erdogan protestieren.

    Konsumbabies, die alles vorne und hinten reingeschoben bekommen, interessiert nicht, was aus unserem Land wird.

    Westerwelle, v Beust, Wowereit sind keine Repräsentanten, die sich die Mehrheit des Volkes wünschen.

  171. #209 Heinz

    Wieso stellt ihr „bibeltreue Christen“ euch eigentlich über Gott ? Gott schafft die Menschen nach seinem Willen. Wollt ihr ihn kritisieren 🙂

    Die Bibel ist nicht das „unveränderliche Wort“ Gottes wie bei den Mohammedanern.

  172. schon mal den film die unbarmherzigen schwestern gesehen? das ist ein gutes beispiel wie ich finde. keine geschichten, die man sich aus den fingern gesaugt hat, sondern tatsächlich so abgespielt.

  173. Wasser auf die Mühlen der PI-Gegner! Super! Leute, chattet doch mit Pierre Vogel!

    Was hat die miserable Leistung des Herrn Westerwelle mit seinen Privatangelegenheiten zu tun? Ist Herr Westerwelle ein Schwuler? Oder sind alle Schwulen Westerwelle? Der alle Westerwelles Schwule?

    Ich scheiss auf den Papst und die Bibel und auf Mohammed und Allah noch dazu. Ich dachte wir haben uns von der Bevormundung durch die Religion befreit.

    Die Religion ist etwas für das Jenseits.

  174. PI muss für USA, Deutschland, Israel, Marktwirtschaft und christliche Werte kämpfen. Und zum Christentum gehört nun mal die Ablehnung von Homosexualität bei Männern.

    Und was heißt hier Gott hat Schwule erschaffen? Die sind für ihr degeneriertes Sexualverhalten selbst verantwortlich. Oder hat Gott auch Mörder erschaffen, sollen die vielleicht auch nicht in den Knast?

  175. #214 nox

    Was die Bibel nicht ist:
    Ein Buch das wir so hinbiegen können wie wir es wollen oder wie der Zeitgeist gerade es sagt.

  176. Lukaschenkos Statement ist aber typisch für Kommunisten und andere Fürerorientierte Ideologien: Der Führer legt fest, was geht und was nicht geht.
    Als heterosexueller Mann empfindet er einen natürlichen Ekel vor Sex mit einem anderen Mann. Für den Gedanken, dass eine Frau eine andere Frau sexuell attraktiv findet hat er aber subjektiv Verständnis. Der Gedanke an zwei Weiber macht ihn vielleicht sogar heiss.
    So legt der grosse Führer sein persönliches Empfinden als absolute Norm fest.

  177. #212 justice70 (27. Feb 2011 19:16)

    Tja, ich glaube eben nicht.

    Aber als Märchenbuch würde ich die Bibel trotzdem micht bezeichnen, eher als altes Geschichts- und Sagenbuch.

  178. #212 justice70

    Ist die Bibel denn was anderes als ein Märchenbuch? Ihre Historizität ist nämlich äußerst zweifelhaft, um nicht zu sagen: widerlegt.

    Was viele Klerikalfaschisten und Homophoben hier wieder ablassen, ist mehr als beschämend.
    Was interessiert es euch überhaupt, was Leute in ihrem privaten Umfeld tun und mit wem sie ins Bett steigen?

  179. #208 Sabra

    Gemach, gemach. Ich glaube nicht, dass auch nur einer der Kommentatoren hier einen Schwulen in der Öffentlichkeit belästigen würde. Maximal ein höflicher Hinweis, im Falle einer penetranten zur-Schau-Stellung, das war es!

    Es geht darum, dass man uns nach der Toleranz für Homosexualität nun zur „Förderung“ derselben, z.B. durch Ehegattensplitting, Hinterbliebenenrente etc. zwingen möchte. Dagegen werde ich mich mein Leben lang mit aller Macht wehren – und auch dagegen, dass mich ein Schwuler im zu 2/3 homophoben Ausland vertritt!

  180. @ yogi:

    Apropos Odenwaldschule:
    Das hat rein gar nichts mit Homosexualität zu tun, es ist eher ein Ausbruch aufgrund der Folgen einer gestörten und unterdrückten Sexualität.

    Der Missbrauch im homosexuellen Metier sowie die Gewaltbereitschaft ist im Vergleich zum heterosexuellen Bereich absolut unterdurchschnittlich!

    Die Kirchenfanatiker blicken hier einfach nur nicht, dass man Homosexualität nicht therapieren, sondern lediglich unterdrücken kann. Danke, aber ich bin froh dass das Mittelalter vorbei ist!

  181. #233 Reconquista2010

    Zitiere dich: „Dagegen werde ich mich mein Leben lang mit aller Macht wehren – und auch dagegen, dass mich ein Schwuler im zu 2/3 homophoben Ausland vertritt!“

    Ja dann Moslems an die Macht! Denn mindestens ein Viertel der Welt sind Christianophob und Freiheitshassend!

  182. Es ist nicht Aufgabe von PI, den Islam von links zu kritisieren. Islam heißt Unterwerfung, dass ist gegen Freiheit und das linke Staatsverständnis, also links.
    Armensteuern sind links, Zinsverbot links, Kritik an Banken, Islamisches Bankwesen links, Antiamerikanismus links, Judenhass links, da Israel erfolgreich, elitär und gut.
    Pädophilie wollten die Grünen legalisieren, Mohammed trieb es mit einem Kind, ist links. Polygamie links,da Inflation und somit Entwertung der Ehe. Jungfrauen im Himmel stellt ein perverses Männerbild dar, also links.
    Der Islam neigt zu Zentralismus und Kollektivismus, also auch links.

    Wir sollten uns mal auf diese Grundsichtweisen verständigen.

  183. …und wieder toben sich alle Ideologen aus.

    Leute, ist Euch schon mal EINES aufgefallen:
    die Aussage, genau so, wie sie Lukaschenko getätigt hat, wäre von 99,9% unserer Vätergeneration genauso unterschrieben worden!

    Mein Vater hätte sie mit Sicherheit unterschrieben. Und er war weder

    – ein „Klerikalfaschist“ noch
    – „homophob“ noch gar
    – ein „drittklassiger Diktator“

    Einfach ein normaler, ehrlicher, gutmütiger, steuerzahlender deutscher Mann.

    Merkt ihr noch, was in Euren Köpfen in den letzten Jahrzehnten angerichtet wurde?

    Wohl eher nicht.

  184. #221 george walker

    ich frage mich gerade, worin die schuld der schwulen bzgl. ihres „degenerierten Sexualverhaltens“ besteht. aber vielleicht sind sie zu diesem thema besser informiert als wir.

    ich mag schwule auch nicht, aber das liegt darin begründet, dass die schwulen, die ich bislang kennengelernt habe, total arrogant und hochnäsig waren. warum auch immer. aber mir ist es gleich, ob jemand homo, hetero oder sonst was ist. das habe ich vorhin auch mit tolerantem christentum gemeint 🙂

  185. Wenn man davon ausgehen kann, daß die Kommentatoren hier alle große Anhänger der „Freiheit“ von Herrn Stasiwitz sind, so läßt das tief blicken und die Niederlage in Berlin im September ist logisch und wünschenswert. In einer Stadt mit 300.000 Schwulen und Lesben so billig zu polemisieren und die Ausfälle des Weißrussen als korrekt zu loben zeigt doch, wo die „Freiheit“ steht, nämlich überall, nur nicht auf der Seite der Freiheit. Welch ein Kasperverein.

  186. @Georg walker

    Gott, sollte es ihn oder sie geben, hat offensichtlich auch so Leute wie sie geschaffen. Ich vermute bei Leuten wie ihnen gilt Sex, wenn er nicht der Kindszeugung dient, als verwerflich, inklusive so abartiger Dinge wie Oralverkehr nicht wahr?
    Man man man also ich will das Mittelalter nicht zurück haben, egal ob fundamentalistisch christlich oder islamisch.

  187. #231 digestif (27. Feb 2011 19:27)

    „Was interessiert es euch überhaupt, was Leute in ihrem privaten Umfeld tun und mit wem sie ins Bett steigen?“

    Nichts! Aber sie machen es öffentlich! Und wollen dafür geliebt und respektiert werden und die Kinder über Gender entsprechend erziehen, obwohl sie gleichzeitig behaupten es hätte nichts mit Erziehung zu tun! Und ganau dann muss sich einjeder und einjede mit seiner Meinung einmischen!

    Was in deren Schlafzimmer gezieht interessiert mich nicht! Aber dieses Schlafzimmer ist zentrale Politik geworden!!!

    WSD-Film: Die 6 Säulen des Genderismus
    http://tinyurl.com/2d9d5rj

    Und dazu hat jeder/ jede eine Meinung zu haben und darf sie auch äußern! Wenn das nicht mehr erlaubt ist, dann ist der „Homo-Faschismus“ und „Feministinnen-Faschismus“ und „Gender-Faschismus“ Mitten in der Gesellschaft!

    Ich schreib es in Anführungszeichen weil es absurd ist!!!

    Diese Faschismus-Keule ist sowas von Meinungsunterdrückend und zeigt den waren Geist eines Faschisten! Perfekt Antifa eben!

  188. Ich habe nichts gegen Schwule, aber ich finde man sollte auch akzeptieren, wenn jemand das eben nicht so toll findet.
    Eine ehrliche Meinung ist in der Politik schon was wert.
    Ich würde Westerwelle bewundern, wenn er auch in islamischen Ländern zu seiner Homosexualität stehen würde.
    Aber diesen Schneid hat er eben nicht!

  189. Hoffentlich weiß die homophobe Rotte hier auch, dass ein Schwuler mit seinem Geld PI groß gemacht und den Stefan quer durch die Welt eingeladen hat. Nur mal so…:-)

  190. @tyrsoleen
    „Stasiwitz“ hat dazu sich gar nicht geäußert.
    PI und Freiheit sind nicht in Personalunion
    Auch hetzten hier die Komentatoren und nicht Pis Autoren, denn der Artikel ist neutral

  191. Respekt an Lukaschenko!
    Westerwelle kann empört sein wie er will, Fakt ist dass man diesen schwulen Politiker wegen seiner Sexuellen Neigungen in den Moslemländern am liebsten gleich hängen würde oder durch die Stadt jagen…

  192. Ihr überseht in eurer ganzen „Homo“-Diskussion den eigentlichen Punkt:
    Westerwelle war nicht in seiner Eigenschaft als Schwuler dort, sondern als deutscher Außenminister. Es ist ein unglaublicher Affront, wenn es der mickrige Diktator eines abgewirtschafteten stalinistischen Regimes wagt, ein Mitglied der Deutschen Regierung zu beleidigen. Punkt.
    Das schockierende ist doch, dass man es ihm eigentlich durchgehen lassen wollte (was ihn dazu veranlasst hat, nachzulegen)

  193. Die Christenargumentation nervt.
    Jetzt seht ihr Schwulenversteher mal, wie ich mich fühle, wenn hier ständig gegen Abtreibung gewettert wird.

    Man kann Schwulsein finden wie man möchte, ich find’s krankhaft, aber mich stören keine Schwulen und ich würde mich nie in ihr Privatleben einmischen.
    Das ist meine persönliche Meinung. Mann und Frau ergänzen sich, regulieren sich und sättigen sich gegenseitig. Zwei Männer puschen sich immer weiter auf. Nur Yang, fehlendes Yin.

    Wenn’s zur öffentlichen Lebensphilosophie gemacht wird, fühle ich mich dadurch gestört. Und wenn Schwule sich als Avantgardisten verkaufen möchten, die den profanen Heteros überlegen sind, fühle ich mich auch von denen gestört.

    Ich werde mich in meinem Leben nicht mehr damit anfreunden, schwule Paare als normal anzusehen. Deshalb finde ich den Ehepartner von Westerwelle als Repräsentant deplatziert.

    Jetzt war ich sehr politisch unkorrekt. Egal.
    Was hier sonst so diskutiert wird, ist ja schon gar nicht mehr als pi erkennbar.

  194. #241 Tyrsoleen

    ich bin aktiv bei der Freiheit. Solche Reden wie in diesem Thread werden bei uns nicht geschwungen. Dann wäre ich auch nicht Mitglied.

    Aktive, öffentliche Parteiarbeit(er) mit anonymen Tastaturhelden gleichzusetzen ist gelinde gesagt unfair. Woher wollen Sie denn wissen wer von der PBC und wer von der Freiheit ist.

  195. #243 kula

    Ach was. Ich bin ein Verfechter der Liebe. Ich halte mich ans Gesetz, werde aufgrund meiner normalen Sexualität Kinder zeugen und mich fortpflanzen. Schwuchteln können das nicht. Sie haben diverse Sexualpartner, AIDS verbreitet und praktizieren schmutzigen Analsex. Ich denke, dass Homosexualität eine Krankheit ist. Dazu stehe ich auch.

  196. @ Serbianchetnik

    „Respekt an Lukaschenko!
    Westerwelle kann empört sein wie er will, Fakt ist dass man diesen schwulen Politiker wegen seiner Sexuellen Neigungen in den Moslemländern am liebsten gleich hängen würde oder durch die Stadt jagen…“

    Falls du kein Moslem bist, würden sie dich Ungläubigen gleich mit hängen oder günstigstenfalls aus der Stadt jagen, aber dieses kleine Opfer würdest du sicher gern bringen, wenn man nur den doofen Westerwelle aufknüpfen würde, nicht wahr?

  197. #102 Rose Nylund
    Danke
    jetzt kommen wieder mal die Primitivlinge zum Vorschein – Stammtischniveau!

  198. Kein Mensch hier hat etwas gegen oder für Mensche mit anderen Meinungen und anderen Orientierungen.
    Aber: Wenn man mit seiner Meinung/sex. Orientierung hausieren geht, dann ist das nicht immer günstig, schon deswegen weil die Welt überwiegend nicht so tolerant ist wie die Leute bei PI.

    Wer einen Job mit bestimmten Anforderungen antritt, hat dafür zu sorgen, dass er die besten Voraussetzungen dafür mitbringt.

    Herrn Westerwelle war das offenbar nicht wichtig oder nicht möglich.
    Daher richtet er als befangener Außenminister Schaden für uns alle an und sollte umgehend zurücktreten.

    Aber wovon träume ich nachts…!

    Kleine Frage an die politisch Korrekten, Geiferer, Weltretter:
    Welches Land auf der Welt befindet sich in der ersten oder zweiten Liga und gilt als aufstrebend im Sinne von Weltmachtfaktor und erfüllt eure paradiesischen Wünsche von Gerechtigkeit und Toleranz???!

    Keins?
    Richtig!
    Denkt mal drüber nach!

    Denkt mal drüber nach, was eure Hirngespinste aus uns (ALLEN!) international machen.

  199. #230 ruhrgebiet (27. Feb 2011 19:27)
    Wir stehen hier für Freiheit.
    Und das ist auch die sexuelle Freiheit.

    Und wir stehen hier nicht zuletzt für Meinungsfreiheit. Darüber, wie andere ihre sexuelle Freiheit ausgestalten, kann man insofern selbstverständlich seine Meinung äußern. Und man kann auch der Meinung sein, dass der Staat kein Geld für Homo-Projekte verschwenden sollte …

  200. Das Gekeife hier erinnert mich an den Film „Das Leben des Brian“, wie sich unterm Palast von Pontius Pilatus die „Volksfront von Judäa“ und die „Judäische Volksfront treffen. Eigentlich will jede Gruppe für sich die Frau von Pontius Pilatus entführen, um den Stadthalter zu erpressen. Dann aber hauen die sich gegenseitig die Köpfe ein, bis alle tot sind. Wie wollt ihr zusammen was erreichen, wenn ihr euch nicht mal bei solchen peanuts zerfleischt? Und Pilatus geht’s immer noch klasse, weil die Horde in seinem Keller sich gegenseitig an die Gurgel geht…muahaha, da beten wir doch gleichmal ein Ave Maria.

  201. Man kann sich also die Biebel nicht einfach nach dem Zeitgeist zurechtbiegen. Interessant! Man sollte dann aber auch zugeben, dass die Biebel großteils der Geist ihrer Zeit ist, also vollkommen überholt. Der Koran war schon seiner zeit von gestern.

    Also weg mit dem ganzen Mist. Mir reicht es jetzt.

  202. @ george walker

    „Sie haben diverse Sexualpartner, AIDS verbreitet und praktizieren schmutzigen Analsex.“

    Ich lache mich schlapp! Du heterosexueller Saubermensch solltest mal in einen Erotikshop gehen und dir einschlägige Magazine ansehen, da ist „schmutziger Analsex“ fast noch harmlos im Vergleich damit, was Männlein und Weiblein da so alles praktizieren und was sich der deutsche Normalo so alles zwecks sexueller Erregung reinzieht, um sein angetrautes Eheweib beglücken zu können! Welcher heterosexuelle Mensch kann denn heute noch von sich behaupten, sein ganzes Leben mit ein und demselben Partner verbracht zu haben, und was AIDS betrifft – davon können die armen Huren ein Lied singen, wenn die heterosexuellen Freier auf Sex ohne Gummi bestehen. In was für einer Parallelwelt lebst du eigentlich?

  203. #254 muezzina (27. Feb 2011 19:45)

    Jetzt seht ihr Schwulenversteher mal, wie ich mich fühle, wenn hier ständig gegen Abtreibung gewettert wird.

    Meine Güte! Wie viele Abtreibungen haben Sie eigentlich schon hinter sich? Zwanzig? Dreißig? Oder sind Sie in der Kinderschlächterbranche beschäftigt?

  204. #253 knaeckebrot (27. Feb 2011 19:45)

    Es ist ein unglaublicher Affront, wenn es der mickrige Diktator eines abgewirtschafteten stalinistischen Regimes wagt, ein Mitglied der Deutschen Regierung zu beleidigen. Punkt.
    Das schockierende ist doch, dass man es ihm eigentlich durchgehen lassen wollte …

    Die meisten Leser haben dies schon erkannt. Durch die unvermeidlichen „In-der-Bibel-steht-Kommentare“ hat sich das Thema etwas verselbstständigt.
    Wenn hier fundamentale Hobby-Inquisitoren auftauchen, dann gibt es manchmal kein Halten mehr.

  205. @#260 Columbin
    natürlich stehen wir für Meinungsfreiheit, aber die hat auch Grenzen.
    Hier fallen einfach nur Beleidigungen und das hat nichts mehr mit Freiheit zu tun

  206. Religion und Sexualität müssen Privatsache bleiben! Sonst Gottesstaat und Gottesstaat ist das Gegenteil von Freiheit!

    Interessanterweise gelten in den homophobsten Ländern incl. Vatikan die Menschenrechte nichts (der Vatikan hat bis heute die Erklärung der Menschenrechte nicht unterschrieben!)

    Gibt es da wohlmöglich einen Zusammenhang?

    Christliche Taliban:
    http://www.youtube.com/watch?v=1tmeRwhVwXI

  207. #236 Faxendicke76

    Sorry, exibitionistisch schwul sein ist NICHT Teil dessen, womit ich als Deutschland nach außen wahrgenommen werden will, und damit auch nicht der Teil meiner „Identität“, für die ich kämpfen würde. Darum geht „Moslems an die Macht“ am Thema vorbei…

  208. nach massgeblichen
    Expertenaussagen (ARD/ZDF-Qualität) soll
    bei Westerwelles die Seife grundsätzlich
    auf dem Boden liegen.
    Also, ich weiss nicht, ….aber stimmt das wirklich ? 🙄

  209. @#263 Wintersonne
    Das ist die Doppelmoral dich so hasse.
    Sich über schwule brüskieren und zu hause lesbenporno gucken

  210. #263 Wintersonne

    Linker Schwachsinn.
    Fakt 1: Schwule können sich nicht fortpflanzen. Ihre Technik kann das nicht. Ist also auch unter Bezugnahme der Population eine Endstation.

    Fakt 2: Von den 65000 HIV-Infizierten sind 70 Prozent homosexuelle Männer. Angesicht eines Anteils praktizierender schwuler Männer an der Gesamtgesellschaft von vielleicht 3 bis 4 Prozent, gibt es somit einen klaren Zusammenhang zwischen Schwul sein und der Wahrscheinlichkeit sind AIDS einzufangen.

    Somit ist der Anteil bei Heterosexuellen natürlich auch deutlich geringer und ihr Bild mit der Prostituierten scheint es in der Masse nicht zu geben.

    Fakt 3: Es gibt in der entarteten Schwulenszene mittlerweile einen Trend, dass es cool ist, sich mit HIV anzustecken. Sicher nicht bei allen, aber der Trend ist da.

    Fakt 4: Ich bin ein Saubermann und trotzdem hat sich meine Freundin nicht beschwert. Wenn sie so gern Erotikläden und Hardpornos gucken, müssen sie das mit ihrer Moral und später mit ihrem Schöpfer ausmachen.

  211. #214 nox (27. Feb 2011 19:17)

    Wieso stellt ihr “bibeltreue Christen” euch eigentlich über Gott ? Gott schafft die Menschen nach seinem Willen. Wollt ihr ihn kritisieren

    Wahrscheinlich wollen Sie mir jetzt damit kommen, dass es „wissenschaftlich erwiesen“ sei, dass Homosexualität durch genetische oder hormonelle Gegebenheiten begünstigt wird. Testosteron fördert die Neigung zu allgemeiner Gewalttätigkeit und Aggressivität oder auch zu sexuellen Übergriffen gegenüber Frauen. Kriegen Testosteronbomben dafür einen Freibrief oder mildernde Umstände? Der Mensch hat neben den Hormonen und Genen noch einen Willen, die Vernunft, Ethik und der Gläubige hat noch die Gebote Gottes dazu, die sein Handeln bestimmen sollten!

    Die Bibel ist nicht das “unveränderliche Wort” Gottes wie bei den Mohammedanern.

    Doch, das ist es! Auch wenn der Papst und PI oft das Gegenteil behaupten!
    Ein Unterschied zwischen Bibel und Koran besteht darin, dass sie nicht politisch ist. Christen haben keinen Auftrag ein weltliches „Reich Gottes“ aufzubauen, nach Macht zustreben, oder „Ungläubigen“ ihren Willen aufzuzwingen oder sie gar zu verfolgen!!! Sie haben aber den Auftrag, Sünde als „Sünde“ zu bezeichnen und Falsches „falsch“ zu nennen, auch in der Hoffnung, dass Nichtchristen sich zu Gott bekehren oder auch nur zum Guten bewegen lassen!
    Und dazu werden sich Christen immer und überall die Freiheit nehmen, auch gegen die permanente dümmliche Unterstellung dies sei „intolerant“ oder „freiheitsfeindlich“!!!

  212. #266 ruhrgebiet (27. Feb 2011 19:58)
    @#260 Columbin
    natürlich stehen wir für Meinungsfreiheit, aber die hat auch Grenzen.

    Wo sind denn diese Grenzen? Wer bestimmt die Grenzen? Für mich gibt es für Meinungsfreiheit nur eine Grenze: Verleumdung. Alles andere wäre nämlich subjektiver Beliebigkeit preisgegeben. Und diese Subjektivität hat die in der Bundesrepublik bestehende Gesinnungsdikatur erst möglich gemacht. Daher brauchen wir ein weitläufiges Verständnis von Meinungsfreiheit nach amerikanischem Vorbild. Und dessen Durchsetzung ist wehleidiges Klagen über Beleidigung nicht förderlich …

  213. @ george walker:

    Auch ihnen wünsche ich einen schwulen Sohn!

    Dann hätten sie zumindest die Chance, sich dem Thema in der Praxis zu nähern um Ihrer Persönlichkeit, die sich leider nicht haben, auf die Sprünge zu helfen.

  214. #278 Faxendicke76 (27. Feb 2011 20:09)

    Fällt selbstverständlich unter denselben Satz von Sigmung Freud.

  215. Ist ja erschreckend, wie einig sich hier viele sind, wenn es gegen Schwule geht. Ich denke, dass die Homosexualität keine Erfindung des Menschen sondern gängige Praxis in der Natur/im Tierreich ist. Aber was will man von Geschöpfen erwarten, die sich für die Krone der Schöpfung halten…Googelt doch einfach mal „Homosexualität im Tierreich“!

  216. #265 TheNormalbuerger (27. Feb 2011 19:58)

    Einige der Kommentatoren hier wären wahrscheinlich nicht einmal zu einem Inquisitionsprozess gegangen, weil es ihnen zu liberal gewesen wäre. (Der Schwule hatte sogar das Recht gehabt, sich zu verteidigen…)

  217. Also doch! Den albernen Zuschriften nach zu diesem Thema ist es PI wohl nicht gelungen, sich deutlich genug von der NPD abzugrenzen und schadet damit dem Ansehen der echten Islamkritiker. Ich hoffe nur das Stadkewitz die Freiheit sauber haelt. Ein Aussteiger wurde ich, als ich vom Glauben zum Wissen konvertierte. Fuer die Stittenhueter empfehle ich, mal herumzugooglen was so die „Heten“ heimlich abziehen, perverser geht es wirklich nicht mehr.

  218. Jetzt mal ganz allgemein, bei so manchem „Christenhasser“ und/ oder „Schwulenhasser“ such ich noch immer nach dem Klingelknopf es in die richtigen Bahnen gegen den Islam zu lenken… 🙁

  219. #280 Micha-KA

    Sowas sollte man sich unter PI-lern nicht wünschen. Ist zu grausam. Das werde ich durch meine Erziehung und die Weitergabe meiner rechten Werte aber verhindern zu wissen. Ihnen wünsche ich etwas mehr Verstand und inhaltliche Argumente, wenn sie mich aus ihrer linken Brille schon anschreiben.

  220. @#277 Columbin
    Da haben Sie recht, aber trotzdem bleibe ich dabei, dass manche Kommentare nur beleidigend sind

  221. #284 WahrerSozialDemokrat (27. Feb 2011 20:14)

    Kriegst du auch nicht hin! Dazu haben alle die Fronten, die sich in den letzten 40 Jahren gebildet haben, lieb gewonnen. Wie heisst es so schön: „Der Chip ist drin!“

  222. Der Lukaschenko ist halt schon ein echter Depp. Am Westerwelle kann man so viel zu Recht kritisieren, aber das er schwul ist? Das einzige was man daran kritisieren kann ist, dass er so lange gebraucht hat um offen dazu zu stehen.

    Schwulsein ist ganz normal, man wird damit geboren oder eben nicht.

  223. #284 WahrerSozialDemokrat

    deswegen haben auch viele leute keinen bock mehr auf PI, weil hier zum teil über alles, nur nicht über den islam bzw. islamisierung diskutiert wird.

  224. Schade, daß ich den thread erst jetzt entdeckt habe.

    Also:

    Westerwelle ist nicht etwa ein schlechter Außenminister, weil er schwul ist, sondern weil er ein schlechter Außenminister ist. Not that it matters, aber seine Vorgänger waren nicht, ich wiederhole, n i c h t besser.

    Homosexualität ist nicht widernatürlich, sondern eine von der Natur vorgesehene Möglichkeit, die bei 4 – 5 % aller Säugetiere vorkommt. Der Mensch ist ein Säugetier.

    Die meisten Kulturen sahen diese Tatsache ziemlich zwanglos; erst die Erfinder der monotheistischen Religionen schwatzten von Sünde und richteten Verfolgungsapparate ein. Auch der Koran spricht sich dergestalt aus, die Shari’a ist ganz klar; über die beiden anderen weiß der bibelfeste Mob hier ja Bescheid.

    Zwei der größten Deutschen waren schwul: der Reichsmarschall und Kriegsminister Eugen von Savoyen – Carignano, der Türken – und Franzosensieger, sowie Friedrich der Große (und dessen Bruder, der Prinz Heinrich, einer der wenigen Generäle, die nie eine Schlacht verloren haben, gleich auch). Friedrich wurde gefürchtet; erst Bonaparte wagte es, ihn als Schwulen betreffende Karikaturen herstellen zu lassen.

    Zurück zum Anfang: Westerwelle hätte Lukaschenko einfach mit dem Handrücken auf die Zähne schlagen sollen. Ich habe das geübt, werde aber wohl nicht Außenminister. Wetten, daß der Drecksdiktator kein Wort gesagt hätte?

  225. Von Schwulen kann man halten was man will.
    Aber es ist mir nicht bekannt das Schwule mit Messern bewaffnet durch die Straßen ziehen und Menschen erstechen. Weiterhin wüsste ich nicht in wie fern unsere gesellschaftlichen und sozialen Probleme mit der verschwindend geringen Minderheit der Homosexuellen zu begründen ist.
    Außerdem denke ich nicht, dass Westerwelle ein besserer Politiker wäre, wenn er heterosexuell ausgerichtet wäre.
    Allerdings ist es selbstverständlich der Nährboden für fruchtbare und anregende Diskussionen wenn verschiedene Meinungen aufeinanderprallen. Nach meinem Dafürhalten sollte allerdings nicht übers Ziel hinausgeschossen werden indem unqualifizierte und menschenverachtende Äußerungen getätigt werden, die keinen Deut besser sind als die intolerante Haltung der Muslime gegenüber uns Ungläubigen.
    Meiner Meinung nach ist es eine Schande Guido Westerwelle ob seiner Sexualität zu verachten, auf der anderen Seite aber einen Verräter an der Wissenschaft wie KTZG förmlich anzupreisen. Und nein, ich bin weder schwul noch dem linken Lager zuzuordnen. Den Beweis das GW ein unfähiger Politiker ist, tritt er täglich aufs Neue an. Aber wir sollten uns überlegen ob wir Probleme lösen wollen die unser Vaterland vor der muslimischen Invasion bewahren und unseren Kindern eine lebenswerte Zukunft bieten, oder ob wir auf flachem NPD-Stammtisch Niveau über Homosexuelle herziehen wollen.

  226. @ Stefan Cel Mare

    „Wie heisst es so schön: “Der Chip ist drin!“

    Ja, ja, der Chip. Klingt wie eine der zahlreichen Verschwörungstheorien, aber die Wahrheit ist, dass sich die Zeiten einfach geändert haben, deine oben erwähnte „Vätergeneration“ hat es jedenfalls gründlich vermasselt.

  227. Welch schöne Ansammlung von Verehrern des RStGB und seines Paragraphen 175 in der Fassung von
    1935. Baukranfans aller Länder vereinigt euch!

    ICH MUSS KOTZEN!

  228. Die islamkritische Bewegung kann sich ja aufspalten in einen pro-Schwulen-Flügel und einen anti-Schwulen-Flügel, die sich dann noch mal in moderate und extreme Pros und Antis spalten. Die können sich dann jeweils 500 Stimmen bei der Bundestagswahl abholen und wenigstens sind wir uns alle treu geblieben.

  229. Zumindest die Genugtuung darüber, dass Ahmadinedschad unserem Guido die Hand schütteln musste, sollte uns einen!!!

  230. #289 Her Meggido

    „Schwulsein ist ganz normal“

    Ja eben nicht. Normal kommt von Norm. Und Homosexualität kann eben nicht die Norm sein, weil wir dann alle ausgestorben wären. Wenn dann ist es präsent oder vorhanden, aber sicher nicht normal oder natürlich. Hätte nicht gedacht, dass sich bei PI soviele PDS oder Grünenanhänger tummeln. Mir ist die CDU gerade in gesellschaftspolitischen Fragen zu links geworden.

  231. #279 Micha-KA (27. Feb 2011 20:09)

    Steht das „KA“ in Ihrem Namen für „Keine Ahnung“?

    #283 Aussteiger (27. Feb 2011 20:13)
    Also doch! Den albernen Zuschriften nach zu diesem Thema ist es PI wohl nicht gelungen, sich deutlich genug von der NPD abzugrenzen und schadet damit dem Ansehen der echten Islamkritiker.

    Was muss man denn machen, um echter Islamkritiker™ zu werden? Muss man dafür eine staatliche Prüfung ablegen?

    Wobei ich auch den Eindruck habe, dass der Kommentarbereich durch NPD-U-Boote unterwandert wird …

  232. Punkt 1 : mir sind, als Hetero, zuverlässige schwule Geschäftspartner 1000mal lieber als einer von dieser verlogenen Sorte „sündenfreier“ Christen oder ein Mohammedaer, der mir auf der Straße vor die Füße rotzt.

    Punkt 2 : Ihr sauberen „Sündenfreien“ … schön dran denken wenn ihr morgen im Puff eure Frau/Freundin betrügt .. Schwul ist Sünde

    Punkt 3 : Ihr hoch anständigen Saubermänner … wenn ihr heut abend zum Töchterchen ins Bett kriecht … denkt dran …. Schwul ist Sünde

    PI …. ich schmeiß euch von meiner Linkliste. Das was sich hier inzwischen an degeneriertem Abschaum tummelt ist unter alles Sau

  233. #292 thorsteinar89 (27. Feb 2011 20:25)

    bin voll und ganz deiner meinung.
    sexualität gehört hier definitiv nicht hin.

    ich kann den kerl nicht leiden, aber mit solchen beiträgen schaden wir dem pi-gedanken.

  234. @ george walker:

    Ich vermute sie haben nicht die nötigen Rezeptoren dazu, auch nur ansatzweise meine Argumente zu verstehen geschweige denn, diese intellektuell nachvollziehen zu können!

    Sie sprechen Personen aufgrund Ihrer Sexualität die Daseinsberechtigung ab, verpauschalisieren und defoemieren sie.
    Wie sollte sie überhaupt jemand ernst nehmen.
    Hoffen wir mal, dass das retardierte Verhalten sich nicht fortpflanzt und sie doch noch bei Zeiten mit ihrem schwulen Sohn arrangieren werden.

    Mit den besten Wünschen! 🙂

  235. #295 Jaette

    Wir haben noch eine Diskussion offen wegen Sure 97 und der darin beschriebenen Weihnachtsgeschichte.

  236. In Weißrussland hat man also mehr Meinungsfreiheit wie bei uns. Bei uns wird einem sogar das Lügen, daß Homosexualität angeboren sei aufgezwungen. Dann kann der Mohamed ja auch nichts dafür, dass es pädophil ist, und die ganzen Verdorbenen Typen, die Bisexuell sind, können dann auch nichts dafür.
    Verlogene Bande.
    In der Bibel seht ganz genau drinnen, wie die Typen einzustufen sind, dort wird der Begriff Knabenschänder genannt.
    Für Deutschland sind Westerwelle und Wowereit sowieso eine Schande. Bei der Politik, die die Herren machen kommt auch nichts Gutes heraus.

  237. #296 george walker

    Na und? Tourett Kranke sind auch normal, haben eben ein neurologisches Problem mit dem sie geboren wurden. Duerfen die in einer normalen Geseschaft nicht mehr vor die Tuere?

    Matt Savage ist ueberhaupt nicht normal, der Junge hat ein abnormales krankes Hirn, dass ihn dazu befaehigt im Alter von 7 Jahren Jazz Musik auf hohem Niveau zu komponieren, obwohl er nie faehig sein wird selber ein Leben zu fuehren.

    Sind Sie Zungenroller oder Nicht-Roller? Nicht Roller sind ihrer Meinung nach abnormal, da Sie nicht die Mehrheit ausmachen.

    Abgesehen davon pflanzen Sie Homosexuelle sehr wohl fort. Die ganze Zeit sogar. Sie sind naehmlich biologisch in der Lage Kinder zu zeugen und tun das auch, obwohl es ihnen keinen Spass macht.

  238. @ Stresemann

    Bei grundsätzlichen Themen sollte Übereinstimmung herrschen, aber welche sind das und bis zu welchem Punkt kann man „Abweichler“ tolerieren? Umgehen könnte man die Problematik nur, wenn man ausschließlich islamkritische Themen aufgreift und alles andere außen vor lässt.

  239. @#37 ingres
    „Homosexualität (es gibt sie auch im Tierreich) und man sie daher akzeptieren sollte“
    Nö, find ich absolut nicht. Das ist absolut keine Causa. Und da ist auch noch der Unterschied zwischen Mensch und Tier! Ich bin nicht der Ansicht, dass Mensch und Tier identisch sind. Obwohl ich mir bei einigen Menschen nicht ganz sicher bin. z.B. bei dem Typen, der seine schwangere Freundin mit mehr als 100 Messerstichen niedergemezelt hat. Ich verzichte eigentlich grundsätzlich auf den Vergleich Mensch/Tier, denn in vielen Fälllen kommt das einer Beleidung der Tierwelt gleich. Ich persönlich kenne keine Tiere, die solches Niedermezeln aus niedrigen Beweggründen tun. Mensch ist Mensch, Tier ist Tier. Der geneigte Leser findet diesbezüglich auch Hinweise in der Genesis.

  240. #298 www-einzelfaelle-net

    Punkt 3 : Ihr hoch anständigen Saubermänner … wenn ihr heut abend zum Töchterchen ins Bett kriecht … denkt dran …. Schwul ist Sünde

    ___________________________________________

    ach du meine güte, übertreiben sie es nicht.

    ihr obiger kommentar ist mehr unter aller sau als die anderen hier.

  241. #306 king david

    So ist es. Vielen Dank, dass PI wenigstens noch ein paar weitere nicht-68er-gender-islam-ist- toll-Leser hat.

  242. @ Columbin:

    Um echter Islamkritiker zu sein, sollte man zumindest mal einen Verstand, einschliesslich eines IQ’s größer/gleich minus Dreißig haben. Das wäre schon mal ein Anfang. Strengen sie sich an, Sudoku könnte sie über die Schwelle hieven! 🙂

  243. #287 Stefan Cel Mare (27. Feb 2011 20:19)
    #289 Aaliyah (27. Feb 2011 20:21)

    Das Problem ist tatsächlich, dass das Thema wenn es so platt wie oben aufgezogen wird, einfach nur noch platter diskutiert wird!

    Wir betonen oft, wenn es um den Islam geht meinen wir die Ideologie und nicht den Menschen! Wir sollten bei der Homosexualität mehr den Genderismus betrachten als die Homosexualität als solche! Hin zur Ideologie, die dann auch den Nicht-Homosexuellen beeinflussen will! Und beides auf gesellschaftlicher und politischer Ebene!!! Das gleiche gilt auch für die Abtreibung.

    Hier können private, ob religiös oder anti-religiös, Meinungen nur untergeordnet sein!

    Wir müssen die Bestandsaufnahme erdulden was uns die einzelnen Aspekte in der Gegenwart gebracht haben und welchen Nutzen sie in der Zukunft für Staat und Gesellschaft haben!

    Wo wurde was bis zu welchem Grad gewonnen und ab wo wurde verloren! Die Verhältnismäßigkeit der individuellen Freiheit kann nur soweit auf Dauer bestehen, wie es der Gesellschaft dient. Fördert es Auflösungsprozesse der Gemeinschaft verschwinden auch die Individuelle Freiheit!

    Kein Wasser kann ohne Gefäß transportiert werden!

  244. #Nikephoros II

    Wäre schaden, wenn Du Dich jetzt von PI verabschieden würdest!

    Hier auf PI tummelt sich ein buntes Grüppchen. Und ja, es sind auch ein paar verrückte, christliche Spinner dabei. So what?

    In einem Thema sind wir uns einig: Wir wollen den Islam nicht! Wir wollen die Islamisierung von Europa nicht! In dieser Sache müssen wir zusammen halten, auch wenn wir in manchen anderen Bereichen Mühe miteinander haben. Hey, da stehen wir doch drüber! 🙂

  245. #307 george walker (27. Feb 2011 20:30)

    … hat sich erledigt,ich wusste
    nicht, in welchen klerikalfachistsichen Untiefen Sie
    sich herumtreiben.

  246. #304 www-einzelfaelle-net (27. Feb 2011 20:28)

    PI …. ich schmeiß euch von meiner Linkliste. Das was sich hier inzwischen an degeneriertem Abschaum tummelt ist unter alles Sau

    Sind Sie sicher noch auf dem Boden der Meinungsfreiheit zu sein?

    Halten Sie sich für den Saubermann der Nation?

    Überheblichkeit und Beleidigungen und Unterstellungen sind kein Zeichen einer Argumentationsreife! 😉

  247. #310 Her Meggido

    Linke Lügen. Ich sprach nicht von Schwulen in heterosexuellen Beziehungen, zumal die auch bisecuell wären, sondern von der homosexuellen Praktik. Wenn ein Mann mit einem Mann verkehrt ist das abartig und Fortpflanzung unmöglich. Wenn ein Mann mit einer Frau schläft ist das nicht mehr schwul, sondern normal.

    Im Übrigen sind Samenspende und Leihmutterschaft in Deutschland Gott sei Dank verboten. Da haben wir den USA etwas voraus. Hoffe das wird sich 2012 mit einem republikanischen Wahlsieg ändern. Andererseits haben die ja auch ein Homoehenverbot in über 30 Staaten. God bless the US.

  248. also ich frag mich was hier abgeht…ich meine ich dachte mir schon das die immer mehr zum abmetzeln jedes nicht deutsch genug aussehenden aufrufenden kommentare hier bedenklich sind aber wenn jetzt auch noch auf die biebel gepocht wir weil homosexuelle ja so kranke menschen sind die auch noch schuld sind am geburten rückgang und durch ihre zurschaustellung ihrer schwulen lebensweise andere brave jungs schwul werden lassen….hallo? ist das hier eine live satire?! wenn jemand schwul ist ist er schwul und wird es nicht weil er es wo gesehen hat und sich denkt „hey cool!!das könnte ich auch mal machen wo ist die vaseline!!“ und ja natürlich sind die alle aidskrank gott…wenn ich auf so eine scheisse stehen würde würde ich heute über die strasse gehen die jungs von der einladung zum paradies hier in gladbach besuchen, mir nen bart wachsen lassen und konvertiren.
    ihr seid kein bischen besser wenn ihr so denkt, das ist echt unterste schublade….danke für garnix…

  249. #305 King David

    Ich finde nichts dabei, wenn Erwachsene beschließen, miteinander zu verkehren (gestelzt ausgedrückt), egal ob homo, bi oder hetero. Bei Pädos hört der Spaß auf, da geht mir das Messer in der Hose auf.
    Ich bin froh, dass ich Atheist bin, dann kann ich ungehindert meine Erkenntnisse erneuern bzw. modernisieren. Bis jetzt kam noch kein Blitz aus dem Himmel gefahren, den ich als Strafe empfinden hätte können. Gottseidank!

  250. #299 www-einzelfaelle-net (27. Feb 2011 20:28)

    Herzlichen Glückwunsch! Mit diesem Beitrag verdrängen Sie „WissenistMacht“ von Platz 1 der größten Christenhasser bei PI! Als Preis winkt Ihnen hierfür eine Komfort-Ausgabe des atheistischen Klassikers „Wertevernichtung für Anfänger: Wie das Abendland durch Hedonismus auch ohne Islamisierung zu Fall gebracht werden kann“. Selbstverständlich inklusive persönlicher Widmung durch den Buchautor Joschka „Schlag‘ ihn blutig“ Fischer. Na, wenn das mal nichts ist!

  251. @ king david:

    Die Tasache, weshalb Pädophilie strafbar ist, gründet sich aus der berechtigten Tatsache, dass eben Kinder und Jugendliche noch nicht frei entscheiden können und die Konzequenzen solcher Handlungen erkennen. Das gilt als schützenswert!

    Erwachsene Homosexuelle, Bisexuelle und Heterosexuelle unter sich brauchen von aussen allerdings keinen Hilfssheriff. Und schon gar keine religiösen Fundamentalisten wie sie.
    Wenn sie in Ihrer Sexualität so sicher wären, wie sie es gerne hätten (allerdings nicht sind), wären sie etwas souveräner! Sind sie leider nicht, das ließe demnach tief blicken! 😉

  252. „In einem Thema sind wir uns einig: Wir wollen den Islam nicht! Wir wollen die Islamisierung von Europa nicht! In dieser Sache müssen wir zusammen halten, auch wenn wir in manchen anderen Bereichen Mühe miteinander haben.“

    das denke/sage ich auch immer 🙂

  253. @#308 king david
    Mal wieder so ein Spinner.
    Das jemand schwul oder nicht dafür kann er nichts.
    Oder warum gibt es in schwulenfeidlich Ländern Homosexuelle?
    Ziehen Sie doch nach minsk oder in die demokratische Volksrepublik nordkorea.
    Da haben Sie Meinungsfreiheit
    Scheiß (religons)faschisten!

  254. Wo der Guido seine Agel in den Teich haelt ist mir mit verlaub gesagt sche.. egal.

    Wenn so ein Weissrusse der Meinung ist das Lesbenspiele Maennern besser gefallen als Maennerliebe dann kann ich das durchaus nachvollziehen.

    Unabhaengig davon nehme ich dem Guido aber eher uebel das er auf der einen Seite das eine vertritt, auf der anderen Seite aber immer dann den Schwanz einzieht wenn es eng wird.

    Oder ist es nicht so das der Guido seinen Mann immer dann Zuhause laesst wenn es in lupenreine Demokratiestaaten mit Islamischem Hintergrund geht.

    Schon klar wer will als Paerchen im Iran schon voll ausgefahrenen Baukraene sehen, selbst wenn daran knackige Bauarbeiter mit gleichen Vorlieben haengen.

    Schoenwetterpolitik wie sie nur von Liberalen kommen kann.

    Fuer Geld tun gewisse Politiker eben alles.

    Bloggy

  255. Wintersonne – Eine Analfixiertheit mit sodomasoistischer Komponente gibt es auch bei Frauen und auch bei diesen stellt es logischerweise eine Abweichung dar. Aber nochmal: Homoerotik kommt häufiger vor und ist nicht das Problem, doch als sexuelle Identifikation, die in erdrückender Weise ideologisch verbrämt erscheint und sich nicht selten in exhibitionistischer Form offenbar und somit als Politikum durchaus relevant wird, muss sie in dieser konkreten Erscheinungsform auch gesellschaftliche Kritik erfahren. Wie gesagt: das sollte empfehlenswerter Weise in subiler Form oder in sachlicher und wissenschaftlicher Weise erfolgen und leider erlebte ich eine vernunftsbezogene Entgegnung selten ausgerechnet im Milieu der Befürworter.

  256. @ george walker

    Sehen Sie eigentlich etwas von da oben auf Ihrem hohen Ross mitten im religiösen Hinterwald?
    So mit fanatisch verklemmten Einstellungen und giftend zusammengezogenen Sehschlitzen ist dass bestimmt nicht sehr einfach.

  257. #311 Wintersonne

    Ich halte dieses Thema für nicht wichtig genug, um hier die Trennlinie zu ziehen. Man könnte sich ja auch auf moderate Kompromisse bei solchen Themen einlassen.

  258. Wer eine breite Meinungsvielfalt nicht aushalten kann und meint nur sein PI wäre das einzig wahre PI für alle und jeder der anders denkt sei ein Faschist, sollte wirklich mal Pause machen oder sich ernsthaft abmelden!

    Solche Gesinnungsverbrecher schaden PI mehr als das sie nutzen! Die haben wir im Bundestag genug!

    Political Correctness 1v3
    http://www.youtube.com/watch?v=qqifaZRYrRY

    Setzt euch mit der anderen Meinung, Einstellung auseinander, überzeugt für eure Argumente, aber hört auf andere als Faschisten zu bezeichnen oder zu beleidigen, nur weil euch deren Meinung nicht passt!

    Denn das geht mir auf den Keks!

  259. Sowohl Pädophilie als auch Homosexualität sind rein aus der Sicht der Natur gesprochen beides widernatürliche Praktiken.
    Können wir uns darauf einigen?
    Natürlich ist Pädophilie schlimmer, weil da ein asexuelles Wesen, ein Kind, im Spiel ist, dass noch dazu schützenswert sein muss.
    Natürlich ist Pädophilie schlimmer als Homosexualität, aber darum sind Schwule trotzdem abartig. Lasst uns ruhig streiten, aber wissen, dass die zweitgrößte Religion der Welt einen polygamen pädophilen Perversling anbetet.

  260. #323 george walker

    Achja…immer wieder diese enervierende „meine Ideologie ist perfekt“ Laberei. Gleichermassen ankotzend von Rechts wie Links. Ich bin auf PI um meine Informationsaufnahme zu optimieren und nicht um irgendwelchen kompletten Weltsystemen (Islam, Rechts-Konsvervativ, Okoschistisch oder wie auch immer) zu froehnen.

    Wo wirs gerade von Rechts-konservativer Uebermoral haben, kennen Sie Narth? (National Association for Research & Therapy of Homosexuality)

    Selbst die haben Schwule bei sich, die leben das halt in Europa aus und spielen zuhause Right-Wing Conservaive Christian.

    http://tinyurl.com/29jdqdu

  261. @#333 WahrerSozialDemokrat
    Natürlich Meinungsvielfalt ist schützenswert und man kann über vieles diskutieren, ob Homo-Ehe, Adoptionsrecht, Leihmutter etc, aber auf eines sollten wir uns einigen.
    Jeder muss die Freiheit haben den Menschen öffenlich zu lieben (im erwachsenalter) den er will.

  262. #334 george walker

    Jetzt klingen Sie ja schon richtig moderat!
    Aber widernatürlich würde ich Homosexualität doch nicht nennen – kommt halt vor – vielleicht nicht ohne Grund, verhindert es doch ein bißchen die Überbevölkerung. Die Natur sucht immer ihr Gleichgewicht.
    So, ich brau mir jetzt ein Getränk.

  263. Ich sehe das unverkrampft: Ich freue mich über jeden Schwulen, schließlich sind das alles keine Konkurrenten, wenn’s um die Verteilung der hübschen Mädels geht.

    Ob Westerwelle schwul ist, ist mir auch völlig egal, solange seine Arbeit nicht darunter leidet.

    Unangenehm ist es nur, wenn man angeschwult wird. Aber dann kann man ja immer noch angemessen reagieren und sich von den warmen Brüdern fernhalten.

  264. #326 Columbin

    Du hast scheinbar nicht mal den allerblassesten Schimmer was Hedonismus in Wirklichkeit bedeutet:
    Glück als höchstes Lebensziel und zwar durch Abwesenheit der Unlust, d.h., nicht hungern, nicht frieren und nicht dürsten, und auch keine Angst und auch nicht Angst haben zu müssen, daß irgendeine rachsüchtiger Oberwolkenpatriarchat einen in den ewigen Feuerofen wirft oder die Sintflut schickt, weil gerade mal wieder irgendein absurdes Gesetz aus der späten Bronzezeit gebrochen wurde!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Epikur

    Also! Konsequent und bibeltreu bleiben!
    http://www.huk.org/aktuell/bibelzitate-woertlich.htm

    Mit Leuten wie Dir nimmt das Niveau auf PI leider erschreckend ab!

  265. #334 george walker

    „In der Natur findet nichts statt was ihr als Fehler ausgelegt werden koennte.“

  266. #332 Stresemann:

    Man könnte sich ja auch auf moderate Kompromisse bei solchen Themen einlassen.

    Moderate Kompromisse sind unter Fanatikern leider unmöglich. Das sollten Sie als geübter PI-Leser doch inzwischen wissen 😉

    Deswegen sage ich ja, dass sich PI mit solchen Themen keinen Gefallen tut. Das gilt genau so für einseitig religiöse Themen.

  267. #336 ruhrgebiet (27. Feb 2011 20:57)

    Jeder muss die Freiheit haben den Menschen öffenlich zu lieben (im erwachsenalter) den er will.

    Solange es nicht dem Exhibitionismus dient! Und da bekomme ich mit der Öffentlichkeit ein leichtes Problem!

    Wenn in der Bahn zwei rumbumsen, egal ob hetero oder homo bekommen die beide einen Arschtritt! Den Fernseher kann ich ausschalten!

    Den öffentliche Raum kann ich aber nicht mit Scheuklappen begegnen und will ich auch nicht!

    Zivilisiert oder privat geht es mich als Staatsbürger nichts an…

  268. #337 justice70

    Tja, ich werd den Teufel tun und das Wort „Gott“ aus meinem Vokabular streichen und die Floskel Gottseidank benutz ich verdammtnochmal wann immer es mir paßt!!!
    Nu aber, mein Gebräu wartet…

  269. #316 Micha-KA (27. Feb 2011 20:37)

    Tun Sie doch nicht so, als wenn Sie Sudoku spielen könnten …

    #321 Jaette (27. Feb 2011 20:44)

    Und wo treiben Sie sich herum? „Klub-der-anonymen-Atheisten-die-überproportional-häufig-das-Wort-‚klerikalfaschistisch‘-verwenden“? Irgendetwas in diese Richtung muss es wohl sein … Vielleicht residiert der Klub sogar im gleichen Gebäude wie „Pro“ Familia? Und wenn ihre Lebenspartnerin ihr Kind nicht praktischerweise gleich dort abtreibt, kenne ich bereits sein erstes Wort: „Klerikalfaschistisch“ …

  270. Der Islam

    … versucht die demographische Entwicklung von Abtreibungs- und Homogesellschaften auszunutzen.

    Er findet eine zerstörte (vom Liberalsozialismus vernichtete) europäische Kultur vor, ohne sozialen Zusammenhang, ohne gemeinsame Bereitschaft zum Kampf für christliche Werte, ohne Solidarität und Familienleben. Der Islam versucht, diese Leere mit einer Ersatzsolidarität aufzufüllen.

    http://katholik.ch/themen-a-z/45-islam/135-islam-im-dekadenz-europa.html

  271. #334 george walker (27. Feb 2011 20:54)

    Sind Sie einem Irrenhaus entsprungen? Glauben Sie an Rückenmarkdegeneration durch Masturbation. Erklären Sie bitte Ihr absurdes Weltbild und die Ansichten, die sie hier verbreiten!

  272. @#276 george walker

    Bei so einem Unsinn geht mir doch der Kaffee auf. Wo leben Sie?

    „Fakt 1: Schwule können sich nicht fortpflanzen. Ihre Technik kann das nicht. Ist also auch unter Bezugnahme der Population eine Endstation.“

    Ja. Und? Soll das das Argument, dass es „widernatürlich“ ist, schwul zu sein unterfüttern? So etwas nennt man freien Lebensentwurf und freien Willen. Wenn ich mich nicht dafür entscheide Kinder zu bekommen dann ist das so. Ich habe keine „demographische Pflicht“. Ist jemand, der bewusst kinderlos bleiben möchte dann auch ein Therapiebedürftiger?

    „Fakt 2: Von den 65000 HIV-Infizierten sind 70 Prozent homosexuelle Männer. Angesicht eines Anteils praktizierender schwuler Männer an der Gesamtgesellschaft von vielleicht 3 bis 4 Prozent, gibt es somit einen klaren Zusammenhang zwischen Schwul sein und der Wahrscheinlichkeit sind AIDS einzufangen.“

    Ich habe Ihre Zahlen jetzt mal nicht geprüft, mögen sie richtig sein, ist ja auch völlig egal. Denn: ja, HIV ist ein Problem unter schwulen Männern, das möchte auch niemand wegdiskutieren. Aber es ist nichts, was mit dem „Schwulsein“ als solchem zu tun hat. Es liegt einfach daran, dass über die Schleimhäute im After viele HI-Viren aufgenommen werden. Es ist also ein „persönliches Fehlverhalten“ nicht verhütet zu haben. Ich wünschte mir auch, dass wir keine neuen HI-Infektionen mehr haben und vor allem Schwule Männer auf Verhütung achten. Es ist aber immer noch kein Problem des „Schwulseins“.

    „Fakt 3: Es gibt in der entarteten Schwulenszene mittlerweile einen Trend, dass es cool ist, sich mit HIV anzustecken. Sicher nicht bei allen, aber der Trend ist da.“

    Geben Sie mal auf Ihr Vokabular acht. Entartet. Ich glaube ich spinne. Dieses „barebacking“ oder „pozzen“ gibt es auch unter Heteros. Und woher nehmen Sie, dass das ein zunehmender Trend sei? Nach meinen Informationen ist dies seit den späten 80ern stark rückläufig. Nicht zuletzt durch sexuelle Aufklärung, die verklemmte klerikale Subjekte wie Sie ja stets zu torpedieren versuchen.

    „Fakt 4: Ich bin ein Saubermann und trotzdem hat sich meine Freundin nicht beschwert. Wenn sie so gern Erotikläden und Hardpornos gucken, müssen sie das mit ihrer Moral und später mit ihrem Schöpfer ausmachen.“

    Sie sollten die Einschläge mal langsam wahrnehmen. Wenn Sie im realen Leben auch nur halb so bieder sind, wie Sie sich hier gebären muss man wohl von Realsatiren reden 🙂

  273. @#339 Fluchbegleiter
    So sehe ich das auch
    Wenn jemand keine Schokolade mag ist mehr für mich übrig.

  274. #341 Her Meggido

    Gilt das auch für Kinderschänder, die während ihrer Selbstbefriedigung daran denken, kleine unschuldige Kinder zu zerstückeln?

    Gilt das auch für Menschen, denen einer abgeht, wenn sie andere Menschen quälen?

    Auch in der Natur sind diverse Tierarten ausgestorben, etwa weil sie so perfekt waren?

    Übrigens, wir sind keine Tiere, wir sind Menschen. Wir müssen einen höheren Anspruch an uns selbst haben.

  275. @#343 WahrerSozialDemokrat
    Das muss in der öffentlichkeit nicht sein, aber Ich habe kein problem wenn sich Homosexuelle in der öffentlichkeit küssen.
    Haben Sie eins?

  276. #341 Her Meggido (27. Feb 2011 21:02)

    “In der Natur findet nichts statt was ihr als Fehler ausgelegt werden koennte.”

    Frage? Von welcher Gattung gibt es mehr:

    [ ] Natur-Homosexuelle
    [ ] Kultur-Homosexuelle

    Sie können die kultivierte Gattung des heutigen Menschen weder in Einklang noch in Missklang mit der Natur bringen! Genau darin besteht ja das große Suchen der Menschheit! Die Harmonie mit seiner Umwelt!

    P.S. Natürlich gibt es genug Menschen da verzweifelt man am Begriff Kultur…

  277. @#99 muezzina
    Und dass die meisten Schwulen eine richtige Lebensphilosophie draus machen, zeigt, dass sie nicht nur widernatürliche sexuelle Präferenzen haben, sondern meist auch im Kopf nicht gesund ticken.“
    Das kann ich jetzt nicht voll unterstützen,d.h. dass sie (= die Homosexuellen) meist auch im Kopf nicht gesund ticken. Wenn ich an ‚im Kopf nicht gesund ticken‘ denke, mache ich eine ganz andere Assoziation. Muss ich noch mehr sagen? Kleiner Tipp: es fängt mit M an….

  278. #346 judith

    Dann erkläre mir mal, warum z.B. im laizistischen und ziemlich christengottlosen und liberalen Frankreich die Geburtenrate bei 2,1 Kinder pro Frau liegt, auch bei nichtmuslimen Frauen!!!

    Vielleicht weil sie eine bessere Familienpolitik haben, eine bessere als die, die die lange die Familienpolitik bestimmenden Schwarzen hier verbrochen haben, die sehr ähnlich wie du daherreden!

    Außerdem: Italien ist sehr viel christlicher/katholischer als Deutschland, hat aber eine noch niedrigere Geburtenrate als hierzulande!

  279. #340 Faxendicke76 (27. Feb 2011 21:01)

    Wieso halten Sie mir Bibelzitate vor, obwohl ich hier nirgends geschrieben habe, gläubiger Christ zu sein?

  280. #346 judith

    Sie haben in Teilen Recht, aber der Islam ist das Letzte was einem da einfallen sollte. In Deutschland sind deren Familien überproportional gewaltsam, dumm, arbeitslos,
    Auch die Gewalt innerhalb dieser Familien ist hoch. Und wenn sie später mal ihren Cousin heiraten wollen, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.

  281. #350 george walker

    was ihre Synapsen nun anregt ist ihre Sache, solange sie sich ausserhalb ihrer Vorstellungskraft ausschliesslich im Gegenseitigen Enverstaendniss alle moegliches Saefte aus dem Koerper rammeln sind Sie im gruenen Bereich der Skala.

    Ich weiss jetzt nicht was ihre Frau so gerne hat, meine kann manchmal sehr abstruse Sachen von mir verlangen, im Gegenzug macht sie auch alles was mir Spass macht. Ich nehme mal an, dass Sie persoenlich einen Grossteil davon auch als unmoralisch bezeichnen wuerden.

    Aber was zwei Leute im Schlafzimmer zusammen machen geht ausser den beiden ja auch niemanden was an.

    P.S. Ihre letzten beiden Abschnitte bezeugen, dass Sie nicht den leiseten Schimmer von Biologie haben, unterlassen Sie bitte solcherlei Argumentationsversuche, sie werden Ihrer Sache nur schaden.

  282. #354 Hedwig (27. Feb 2011 21:11)

    ich kenne zwei schwule pärchen und beide sind recht konservativ, arbeiten, haus mit garten, die laufen auch nicht mit arschfreien hosen herum….sind meiner meinung nachaber auch nicht geschmackssicherer als jeder andere mann…der punkt ist ausser das sie keinen wert darauf legen mit frauen zu schlafen kann ich keinen unterschied zu jedem x beliebigen menschen feststellen…kennst du überhaupt welche oder worauf basiert deine erkentnis?

  283. Auch sind unsere islamkritischen „Vorblider“ homfreuundlich.
    Wilders ist liberal, die Edl hat eine schwule Division und sogar der FN setzt sich für homoehen ein

  284. #354 WahrerSozialDemokrat

    Liefern Sie ein plausibles und testbares Unterscheidunskriterium zwischen den beiden von Ihnen postulierten Spezies und es wird jemand das Experiment machen.

  285. #351 Pro West (27. Feb 2011 21:09)

    Natürlich ist Pädophilie schlimmer als Homosexualität, aber darum sind Schwule trotzdem abartig.

    Geht es noch. Straftaten mit sexueller Neigung vergleichen und diese als „abartig“ darstellen. Sind
    Sie der nächste Kranführer? Aus welchem Loch seid Ihr eigentlich alle gekrochen?

  286. #352 ruhrgebiet (27. Feb 2011 21:10)

    Ich habe kein problem wenn sich Homosexuelle in der öffentlichkeit küssen.
    Haben Sie eins?

    Mit Zunge oder ohne?
    Wie Lange?
    Demonstrativ oder Diskret?

    Übrigens unterscheide ich auch dabei nicht zwischen Homo oder Hetero! 😉

    Und wenn ich intensiv küssen möchte, nehme ich meine Liebste bei Seite, um es für uns zu genießen, denn andere geht es nichts an! Meine Pubertäre Phase, „schaut her was ich kann“, hab ich irgendwo nach dem Bund (20) abgelegt…

  287. #369 Pro West

    Ich unterrichte seit ueber 30 Jahren Naturwissenschaften und betreibe selber Naturwissenschaft.

  288. #367 Jaette

    Hör mal zu, Mäuschen. In arabischen Ländern ist zB. Pädophilie in Form von Kinderehen nicht strafbar, sondern ganz toll, weil es der pädophile Mohammed ja auch gemacht hat. Und außerdem war Homosexualität ja mal ein Straftatbestand, solange ist das nicht her. Und wenn man sich die ganzen degenerierten Schwulen ansieht, naja, dann kann man sich auch wieder zurückwünschen. Ich argumentiere auf Grundlage unserer Zunkunft, unserer Moral und das was Menschen bis zur 68er-Verseuchung gedacht haben.

  289. #352 ruhrgebiet (27. Feb 2011 21:10)

    Ich habe kein problem wenn sich Homosexuelle in der öffentlichkeit küssen.
    Haben Sie eins?

    Mit Zunge oder ohne?…

    _________________________________________

    ich lach mich weg..

  290. #346 Columbin (27. Feb 2011 21:05)

    Um eine Antwort auf diesen Kommentar zu finden, brauchte ich lange, der Text ist um so kürzer:

    …gehen Sie sich lösen ❗

  291. Ich schlage vor:

    Wir machen jetzt mal ’ne Liste, auf die wir alle Abnormalen setzen, mit denen Ahmadinedschad und wir nichts zu tun haben wollen:

    – Schwule
    – Lesben (außer wenn sie hübsch sind und Filme drehen)
    – Ehebrecher
    – Ehebrecherinnen
    – Juden (haben Jesus auf dem Gewissen und Mohammed geärgert, und machen sich schon seit Jahrhunderten sehr gut als Sündenbock für alles und jeden…)
    – Ungläubige aller Art
    – Linkshänder (jetzt mal ehrlich: das ist doch auch nicht normal..)
    – Ernie und Bert
    – Protestanten
    – der Nachbar aus Hausnummer 7
    – Übergewichtige
    – Untergewichtige
    – Ratz und Rübe

    Wer muss noch auf die Liste? Weitere Vorschläge?

  292. #372 george walker (27. Feb 2011 21:26)

    ja davor waren schwule ewige jungesellen die sich oft und gerne mit freunden trafen…da hat sich nicht wirklich viel geändert ausser das fakten rechnung getragen wurde. welchen einfluss das ganze auf die moral hat weis ich nicht aber ich denke das ein schwules paar hand in hand auf der strasse weniger verwerflich ist wie die brutalste zurschaustellung von menschenverachtender gewalt in kinofilmen die dann von halbwüchsigen gesehen und „nachgespielt“ wird…

  293. Und sie stimmen in naturwissenschaftlichen Themen immer mit ihren Kollegen überein ?

    Ich verstehe die Frage nicht.

  294. #378 Fluchbegleiter (27. Feb 2011 21:31)

    oi ich denke da bleiben hier aber nicht mehr viele PI-ler übrig ^^

  295. Hier tummeln sich viele Linksgrüne. Vielleicht verbirgt sich hinter „jaette“ ja Claudia Roth und hinter „Herr Meggido“ Volker Beck. Inhaltlich würde es zumindest passen.

  296. Dr Mann kennt die Bibel und hat Mut, klasse!

    Kann der Weißrusse nicht unsere Dr.-Schwindler und Hosenanzüge ablösen? Wie die regieren und arbeiten, daß macht der noch nebenbei..

    Russland und seine Staaten werden mir immer lieber.

  297. @ TanjaK

    „Wintersonne – Eine Analfixiertheit mit sodomasoistischer Komponente gibt es auch bei Frauen und auch bei diesen stellt es logischerweise eine Abweichung dar.“

    Das ist doch Quatsch! Aufgeklärte Menschen praktizieren Sex, wie sie es für gut befinden, wer will sich denn hier das Recht anmaßen und darüber befinden, ob das eine Abweichung darstellt? Welche Art Sex ist denn der einzig seeligmachende und für die Allgemeinheit verbindliche, deiner etwa? Es mag ja Menschen geben, die ihre einzige Lebensaufgabe darin sehen, in der Missionarsstellung Kinder zu zeugen, aber diese sind in einer aufgeklärten, westlichen Gesellschaft Gott sei Dank in der Minderheit. Ich stelle immer wieder fest, dass es neben der Islamisierung des Westens auch noch ganz andere, nicht zu unterschätzende Probleme gibt.

  298. #366 Her Meggido (27. Feb 2011 21:20)

    Liefern Sie ein plausibles und testbares Unterscheidunskriterium zwischen den beiden von Ihnen postulierten Spezies und es wird jemand das Experiment machen.

    Da schlage ich einen Besuch in Köln vor. Ich führe Sie gerne herum! Da werden Sie schnell merken was aufgesetzt ist und was nicht.

    Davon abgesehen ist leider die Erforschung der Homosexualität vor etwas mehr als 10 Jahren „eingestellt“ worden, weil alle neueren Erkenntnisse nicht so ganz ins gewünschte Bild hinein passen wollten. Auch die Auswirkungen einer homooffenen Gesellschaft in Bezug auf die sexuelle Orientierung heranwachsender Menschen und pädosexuelle Erfahrungen im Kindesalter waren so ernüchternd, das eine weitere Erforschung nicht hilfreich erschien, die zum gewünschten Ziel des Selbstbestimmungsrechts in der Sexualität führt.

    Würde aber zu weit führen, deswegen muss ich ihnen eine konkrete Antwort schuldig bleiben.

  299. Was ich noch zum Thema Toleranz loswerden wollte. Es ist von uns primär atheistisch angehauchten Zeitgenossen übrigens unglaublich tolerant wenn wir Menschen akzeptieren die mit wahnvorstellungsähnlicher Begeisterung an ein übernatürliches Wesen glauben für das es bis heute kein Beweis gibt und dazu glauben das der Wille dieses Wesens in alten Büchern zu finden ist. Egal übrigens ob man diese Wesen Gott, Allah oder sonst wie nennt.
    Toleranz ist keine Einbahnstraße und zu einer Minderheit gehören wir im Leben alle mal. Toleranz endet allerdings bei Leuten die selbst intolerant sind und das ist das Problem mit dem Islam.

  300. Die Homoloby ist inzwischen so einflußreich, dass in aktuellen Schulbüchern die „Homoehe“ mit der Ehe als ebenso erstrebenswert dargestellt wird.

    Homosexuelle als minderwertig erscheinen zu lassen, wie Lukaschenko es tat, ist eben typisch für einen Feind der Freiheit.
    Zur Freiheit gehört es aber auch Homosexualität abzulehnen.
    Wenn einige Homosexuelle das nicht aushalten können, ohne zu beleidigt zu reagieren, ist das undemokratisch.

    Homosexualität abzulehnen ist politically incorrect, gut hier solche Standpunkte lesen zu können.

  301. Toleranz endet allerdings bei Leuten die selbst intolerant sind und das ist das Problem mit dem Islam

    george walker et.al. koennen Sie getrost mit dazu rechnen.

  302. Wieso leben in Istanbul so viele Schwule?
    Warum leben in Kandahar so viele Schwule ?
    Warum sind die Musels bloß so analfixiert?
    Warum?

  303. #389 ruhrgebiet (27. Feb 2011 21:39)

    @Flugbegleiter
    Wie wäre es mit Brillenträgern?

    Sehr gut. Die nehmen wir auf, die sind mir schon lange ein Dorn im Auge.

    Ich meine, mich erinnern zu können, dass auch in der Bibel abfällige Bemerkungen über Brillenträger gemacht wurden. Ich müsste jetzt mal nachschauen, ich meine aber es stünde im ersten Buch Detlef.

  304. @ Stresemann

    „Ich halte dieses Thema für nicht wichtig genug, um hier die Trennlinie zu ziehen. Man könnte sich ja auch auf moderate Kompromisse bei solchen Themen einlassen.“

    Das geht mir bei anderen Themen auch so, es ist halt alles eine Frage der persönlichen Ansichten/Befindlichkeiten. Moderate Kompromisse wären wünschenswert, halte ich aber für nicht umsetzbar.

  305. @#383 george walker
    benutzten Sie da die umgekehrte Nazi Keule?
    Wenn die nicht meine Meinung vertreten sind das grüne

  306. #357 Faxendicke76 (27. Feb 2011 21:12)

    Siehe beigefügter Link:

    Die für Deutschland aufgezeigten Zusammenhänge gelten selbstverständlich mehr oder weniger für alle Länder in Europa und Nordamerika. Natürlich wird die demographische Entwicklung von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst. Der Faktor Abtreibung ist aber mit Abstand derjenige, der am seltensten thematisiert wird, obwohl er einen sehr wesentlichen Einfluss auf die Bevölkerungsentwicklung hat. Es gilt wohl auch hier, dass, was nicht sein darf, nicht sein kann.

    http://www.lebensgeschichten.org/abtreibung/auswirkungen_demographie.php

  307. #391 Her Meggido (27. Feb 2011 21:40)

    #378 Fluchbegleiter

    kinderlose Frauen?

    Richtig, hätte ich glatt vergessen.

  308. #378 Fluchbegleiter (27. Feb 2011 21:31)

    – Alkoholika jeder Art, da sie einigen Postern hier außer Leber auch schon das Hirn zerstört haben scheinen.

    PS: Auch Dinge gehören verboten,
    wenn sie der „Sache“ schaden.

  309. 400 kommentare jetzt beim schwulenthema ohaoha, passt auf, sonst melden sich noch Siegfried und Roy hoechstpersoenlich.

  310. #393 Kaleb (27. Feb 2011 21:41)

    … genau, die Schwulenlobby kommt gleich nach der jüdischen Weltverschwörung! Immer schön den Hintern an die Wand, man(n) kann nie
    vorsichtig genug sein, was sich von Hinten nähert.

  311. #400 ruhrgebiet
    das liegt am Thema das so kontrovers diskutiert wird.
    Schade dabei ist, daß man seine Meinung nicht niederschreiben kann, ohne beleidigt zu werden, wenn sie nicht nach, sagen wir mal, PI-Mainstream verfasst wurde.
    Als ob ein Christ der die Bibel vertritt nicht mal seine Meinung sagen darf.
    Wenn es um den Islam geht, gibt es so gut wie keine Gegenargumente. Aber wehe wenn…..

  312. #364 Grummel (27. Feb 2011 21:18)
    Ich glaube, Sie verwechseln da was…
    Ich habe nichts gegen Schwarze, Schlitzaugen, Homosexuelle….
    Was ich jedoch verabscheue ist die menschenverachtende, frauenverachtende, totalitäre, christen- und judenfeindliche,u.v.m. Ideologie, die sich da nennt ISLAM.

  313. Leute, wir werden da nicht auf einen Nenner kommen. Das muss ja auch nicht sein. Es ist nur auffällig, dass PI hier absolut PC daherkommt. Gegen Homos zu sein, ist angesichts der linken Medienmafia und der aggressiven Homoverbände, der richtige Weg. Schade, dass wir seltsame Gestalten wie „jaette“ bei uns haben, die hier als Moslem-U-Boot fungiert.

  314. #404 ruhrgebiet (27. Feb 2011 21:52)

    @Flugbegleiter
    Selbstbefriedigung hatte ich vergessen

    Du hast recht. Ich sehe, du kennst die heiligen Schriften, mein Sohn. Sehr löblich.

    Also, alle Hände auf den Tisch!

  315. #398 judith:

    Sie haben ja so Recht. Abtreibung und Homosexualität sind für den Untergang Deutschlands, ach, was sage ich, des Abendlandes zuständig.

    Wie sollten sie lieber alle gleich erschiessen, dann hätten die Extremisten endlich ihren Frieden.

    Vergleiche mit den Ansichten der Religion des Friedens sind unerwünscht 🙂

  316. @ kula

    „Was ich noch zum Thema Toleranz loswerden wollte. Es ist von uns primär atheistisch angehauchten Zeitgenossen übrigens unglaublich tolerant wenn wir Menschen akzeptieren die mit wahnvorstellungsähnlicher Begeisterung an ein übernatürliches Wesen glauben für das es bis heute kein Beweis gibt und dazu glauben das der Wille dieses Wesens in alten Büchern zu finden ist.“

    Ja. Und die sich überdies so verhalten, als hätten sie dieses übernatürliche Wesen schon persönlich getroffen und würden all seine Gedankengänge kennen. Das nennt man dann wohl „religiösen Wahn.“

  317. #408 george walker (27. Feb 2011 21:56)

    War das gerade der Versuch einer Fatwa gegen mich? Und wenn PI Ihnen zu „PC“ daherkommt, gehen Sie einfach in den Sumpf, aus dem Sie
    herausgekrochen sind. Und nehmen
    Sie Ihre Freunde mit ❗
    Sie müssen eine Angst vor einem
    Mäuschen haben, dass Sie permanent
    Ihre sinnfreien Attacken fahren.

  318. Mit nichts lockt man die Leute besser aus der Reserve als mit Sex. Grundsätzlich ist das aber das falsche Thema für PI, mit einer Ausnahme:
    Die Bedrohung der Meinungsfreiheit durch die Homolobby. Ein Afrobrite, Lehrer in England, sollte zur Fortbildung in „homophil-learning“ gehen. Er weigerte sich, er wollte den Kindern Homosexualität nicht schmackhaft machen müssen. Da setzte ihn die Schule kurzerhand auf die Straße. Das wird bei uns auch kommen. Deswegen bin ich der Homolobby feind. Da würde ich noch eher in einer DDR den Kindern lobend den 5-Jahresplan erörtern, als vor Kindern das hohe Lied auf Homosexualität singen zu müssen.

    #255 knaeckberot hat den Finger in die Wunde gelegt: Westerwelle ist, ob mir nun sympathisch oder nicht, unser Außenminister. Wer ihn beleidigt, beleidigt uns.

  319. #408 george walker (27. Feb 2011 21:56)

    Gegen Homos zu sein, ist angesichts der linken Medienmafia und der aggressiven Homoverbände, der richtige Weg. Schade, dass wir seltsame Gestalten wie “jaette” bei uns haben, die hier als Moslem-U-Boot fungiert.

    Immer diese Moslem-U-Boote, die sich auf die Seite der Homosexuellen schlagen…

    Mann, Mann, Mann, hier treiben sich geistige Tiefflieger rum, das ist nicht mehr in Worte zu fassen….

  320. @#408 george walker
    Gegen Juden zu sein ist auch nicht mehr möglich aufgrund der „linken medienmafia“?
    Was Sie da für einen Müll von sich geben?
    Auch holocausleugnung ist nicht mehr möglich

  321. Hier ist die Luft raus. Mit linken Subjekten wie „jaette“ kann man sich nicht gepflegt unterhalten. Sie sind ein Agent der Linken.

    Zum Schluss ein Witz: Was haben Türken in Deutschland und Sperma gemeinsam?

    Antwort: Na, höchstens einer von 2 Millionen arbeitet.

  322. #410 SokratesII (27. Feb 2011 22:00)

    Untertreibung, der Untergang des von Gott geschaffenen Universums steht vor der Tür. Hier posten
    die letzten Vertreter des Guten aus ihrer Arche, um uns Fehlgeleiteten das zu offenbaren!

  323. @ george walker

    „Gegen Homos zu sein, ist angesichts der linken Medienmafia und der aggressiven Homoverbände, der richtige Weg.“

    Na klar. Man stürzt sich auf die paar Prozent der Bevölkerung und ergeht sich in persönlichen Phantasievorstellungen ob ihrer Gefährlichkeit, während Islamisierung, Kriminalität und sozialer Verfall ungehindert einherschreiten. Kämpfe du Kleingeist weiter gegen die Schwulen, es wird kein Schwuler sein, der dir vielleicht eines Tages die Schädeldecke zertrümmert, weil du „komisch guggst.“

  324. #406 Hedwig (27. Feb 2011 21:54)

    dann entschuldige ich mich da ich ob des gerechten schon fast aischarothschen zorns frei nach dem motto vorging „kill them all, let god sort them out…immer druff!“ ^^

    sorry 🙂

  325. Da vertitt also der letzte Diktator Europas Ansichten wie die Warlords im Nahen Osten.

    Lukaschenko würde einen guten Muslimen abgeben – sollte das nun der Inhalt sein, welchen PI vermitteln wollte.

  326. #357 Faxendicke76 (27. Feb 2011 21:12)

    Das muss ich noch hinzufügen:

    Vom biblischen Standpunkt muss man sagen, dass der schnellste Weg, um ins Gericht Gottes zu kommen (das heißt nichts anderes, als das Gott sich zurückzieht und uns dem Bösen überlässt (für das Böse kannst Du hier jetzt was Naheliegendes einfügen)), für ein Volk darin besteht, unschuldiges Blut zu vergießen. „Und sie opferten ihre Söhne und Töchter den bösen Geistern und vergossen unschuldig Blut,… so dass das Land mit Blutschuld befleckt war … Da entbrannte der Zorn des Herrn über sein Volk und sein Erbe wurde ihm zum Abscheu“ (Ps. 106,37-40).

  327. #414 mettnau (27. Feb 2011 22:05)

    Er weigerte sich, er wollte den Kindern Homosexualität nicht schmackhaft machen müssen.

    Welch Unfug! Ich spreche jetzt von mir, bin aber sicher, dass alle anderen Hetero-Buben hier genauso denken:

    Die Idee, man könne einem heterosexuellen Jungen/Mann die Homosexualität durch irgendetwas „schmackhaft machen“, ist dermaßen krank und absurd, dass mir die Vergleiche fehlen. Auf eine solch lächerliche Idee können sowieso nur Leute kommen, die selbst am anderen Ufer das Schwimmen erlernt haben.

  328. #378 Fluchbegleiter

    Ich unterstütze den Antrag und möchte Beantragen, abgelaufenen Joghurt, verschimmeltes Gemüse, Bigamisten und den Nachbarn von Haus Nummer 45 mit aufzunehmen, weil der manchmal nur in einer häßlichen ausgewaschenen Schießer-Feinrippunterhose an seinem Fenster rumturnt, und meine Religion droht mit ewigen Höllenfeuer und täglichen GV mit Claudia F. Roth wenn ich sowas sehe!

  329. #410 SokratesII, Margarete et. al. (27. Feb 2011 22:00)

    Auf Sie gehe ich hier heute an dieser Stelle nicht ein – ich werde auf Sie bei passender Gelegenheit zurückkommen.

  330. #417 george walker (27. Feb 2011 22:08)

    Wie rührend, dieser Rückzug vor
    einem Mäuschen. Ich bin betroffen…
    Eine Lichterkette wäre jetzt wohl angebracht. :mrgreen:
    Gute Nacht, george walker, Hände
    über die Bettdecke, Sie wissen ja,
    das Rückenmark… 😀

  331. Schade das der Liberalismus so tief in den Köpfen ist, das die Realität und kontroverses Denken einfach abgelehnt wird.

    Äusserer Feind = Islam
    Innerer Feind = Genderismus

    Wenn beides nicht als Ideologie bekämpft wird, werden wir in der Mitte zerrissen und mit Hilfe von Global-Sozialismus und National-Sozialismus gevierteilt!

    Gegen Islam zu sein, heißt nicht gegen Muslime und gegen Gender zu sein heißt nicht gegen die private sexuelle Orientierung zu sein! Aber die Vergesellschaftlichung beider ist abzulehnen! Egal welches Glaubensbekenntnis man vertritt oder auch nicht.

    Wer hier genauso wenig unterscheiden kann, wie Lukaschenko (egal welche Seite) muss sich schon den Vorwurf gefallen lassen, nur seinen persönlichen Interessen zu dienen und nur gegen irgendwen zu sein, aber nicht für ein freies demokratisches Deutschland mit Zukunft!

    Deutschland! Ich sterbe und Europa mit mir!
    http://www.youtube.com/watch?v=tZBGZgMg3L0

  332. #426 WahrerSozialDemokrat

    „Schade das der Liberalismus so tief in den Köpfen ist, das die Realität und kontroverses Denken einfach abgelehnt wird….“

    Warum denkst Du, daß PI die Attribute „Proamerikanisch, Proisrealisch“ mit sich führt???
    Wegen Rodeo und Falaffel???

  333. #426 WahrerSozialDemokrat (27. Feb 2011 22:19)

    Das Posting an #1 hätte allen hier
    den Schwachsinn erspart, den einige
    hier abgesondert haben.

  334. #191 Heike_Torte

    so platt gesprochen, und dennoch mit so viel weisheit – schön gesagt!

    #209 justice70

    Wer sagt denn, dass DU die grenzen definieren, oder sagen wir’s ruhig passend: verzerren darfst?

  335. @#378 Fluchbegleiter (27. Feb 2011 21:31)
    Auf die Liste:
    – Kontaktlinsenträger/-innen (analog Brillenträger/-innen
    – uneheliche (zurück ins Mittelalter!!- (Ironie aus)
    – schwarze Unterhosen-Trägerinnen und -Träger
    – Männer, die bei Sex die Socken anbehalten
    und viele mehr….

  336. #Jaette

    Warum so gereizt?
    Christliche Veranstalter werden massiv unter Druck gesetzt wenn sie Seminare im Angebot haben, in denen Homosexuellen Hilfe angeboten werden.
    Es gibt eben auch Homosexuelle die mit ihrer Homosexualität ein Problem haben.

    Jaette wo stehen sie? Im linksradikalen Lager?

  337. Ekel und Abneigung ist die dem Menschen gegebene Fähigkeit zur Unterscheidung des Widernatürlichen und Abartigen vom Natürlichen und Erstrebenswerten. Kennzeichnend dafür ist außerdem ein weistestgehender Konsens einer überwältigenden Mehrheit von Menschen.Daß es immer auch eine geringe Anzahl von Individuen gibt, bei denen die vollständigen Lebensformen nicht vollständig ausgebildet sind, ergibt sich bereits aus der Mengenlehre, und gibt zudem der oben erwähnten Fähigkeit zur Trennung erst die Notwendigkeit (-> denn wenn es kein Schwulsein gäbe, bedürfte es auch nicht der Abneigung zu diesem)

  338. Hut ab, Herr Lukaschenko ! Respekt vor so viel Chutzpeh ! Und der Mann hat Recht ! Daß sich Deutschland von einer Schwuchtel vertreten läßt, macht uns zum Gespött der ganzen Welt ! Schwulsein ist per se schon falsch genug.

  339. unglaublich!
    die ersten 6(!!!) beiträge sind dumm, intolerant, homophob.

    daumen hoch an pi, dass so etwas nicht zensiert wird, auch wenn es der seite definitiv schadet. daumen runter an leute, die (zurecht) gegen den intoleranten islam wettern und dann aber genau in die gleiche kerbe schlagen.

    unfassbar. ich würde gerne auch nur ein stichhaltiges argument gegen die auslebung von homosexuellen neigungen hören, mir fällt keines ein.

    „Die Art und Weise wie er das gesagt hat ist nicht OK.
    Aber ich bin auch gegen gelebte Homosexualität, da ich die Bibel u.a. als Moralische Grundlage nehme.
    Ich weiß das dies P.I. ist und ich hoffe es darum auch hier schreiben zu dürfen ohne das die Gutmenschen in diesem Blog explodieren.“
    juhu…die 2000jahre alte bibel zur moralgrundlage erheben…machen die muslime mit dem koran genau so. wie wärs mit eigenständigen nachdenken?
    und jeden als gutmenschen zu beleidigen, der nichts gegen homosexuelle hat,ist genau das selbe wie islamkritiker der islamophobie zu bezichtigen.

    unglaublich dumm

  340. #427 Faxendicke76 (27. Feb 2011 22:23)

    Wenn ich wüsste, was sie mir damit sagen wollten, dann wüsste ich auch was ich denke… 🙁

    Ich habe mich schon auf alle 425 Kommentare zuvor bezogen… nicht im einzelnen natürlich, so allgemein! 🙂

  341. # Von Muttis Gnaden

    Zitat:
    „Ekel und Abneigung ist die dem Menschen gegebene Fähigkeit zur Unterscheidung des Widernatürlichen und Abartigen vom Natürlichen und Erstrebenswerten. Kennzeichnend dafür ist außerdem ein weistestgehender Konsens einer überwältigenden Mehrheit von Menschen….“

    Hundekot schmeckt hervorragend! Milliarden von Fliegen können sich nicht irren!

  342. #422 Fluchbegleiter: Da sind Sie nicht gut informiert. Der Fall mit dem gekündigten Lehrer können Sie nachlesen, Ulfkotte, SOS-Abendland.
    Auch bei uns geht es bereits darum in Kindergärten (Schweden ist weiter) eine homophile Genderpädagogik einzubringen. Die Zukunft hat begonnen.
    Ich erinnere auch an den Psychotherapiekongress in Marburg, der nur noch unter Polizeischutz stattfinden konnte, da 2 Therapeuten die Behandlung von „konversionswilligen“ Homosexuellen anboten (die wahrlich nicht mit dem Lasso eingefangen werden sollten!). Herr V. Beck agierte so, als ob der Abfall von Homosexualität Apostasie bedeutete!

  343. #436 WahrerSozialDemokrat

    Ist doch ganz einfach:

    PI ist nach meiner Interpretation „Proisraelisch und Proamerikanisch“ aufgrund des Liberalismus der dort herrscht und nicht wegen den Sittlichkeitsvorstellungen von irgendwelchen verschrobenen Puritanern und Ultraorthodoxen in beiden Ländern.

    Oder ist dieser Gedanke so abwegig?

    Wenn ja, dann bin ich hier ziemlich falsch!

  344. Dieser Beitrag zeigt vor allem eines: wie hoch emotional doch das Thema Homosexualität immer noch ist. Wie überall in Diskussionen wäre mehr Sachlichkeit angebracht. Keine Kommentare unter der Gürtellinie. Wir propagieren hier in unserer Welt Toleranz für Andersgläubige, -denkende, Respekt und Menschenrechte etc. Fangen wir also damit ‚vor unserer Haustüre‘ an.

  345. #432 Kaleb (27. Feb 2011 22:27)

    Lesen Sie nach bei george walker
    & Genossen:

    Ich bin ein linksgrünfaschistisches,
    islamistisches, homosexuelles extrem gefährliches Subjekt,die Reinkarnation Mohammeds und Maos im Körper von C. Roth, was erschlagen gehört. Nicht mehr, nicht weniger. ich hoffe,das beantwortet Ihre Frage vollumfänglich.

  346. Ich gebe auf!!!

    Bei soviel blinden Querschüssen von allen Seiten in jede Richtung, wird ja jede weiße Fahne durchlöchert! Eine halbwegs vernünftige Diskussion ist schlicht unmöglich!

    Ich will aber nun mal was OT wissen:

    Könnten sich mal bitte die Quoten Querulanten outen, die nur zu Themen wie pro-Homo-Lobby und Anti-Christen sich bei PI melden und zum Thema Islam, außer ich bin dagegen nichts zu sagen haben und ansonsten sich bei QQ gegenseitig den Hintern mit Aschekreuze betupfen.

    Würde mich mal interessieren.

  347. #432 Kaleb

    Was dir nicht passt ist Linksradikal und was den Linken nicht passt wird bekanntermaßen mit der Auschwitzkeule niedergeschlagen!

    Mannomannomannomann!

  348. Hab mal gelesen, Schwule können einem leid tun. Sie möchten so gerne einen Mann haben und finden doch immer nur….

    einen Schwulen.

  349. komisch, nach dem weltkrieg, bis zu den 70er, 80er jahren hat sich noch alles gut entwickelt. da waren wir vielleicht nicht so frei, aber an krassem freiheitsmangel hat uns auch nicht gefehlt. aber genau damals waehrend dieser zeit haben wir uns entwickelt. es gab fortschritte, aber wir haben zusammengehalten. nur dadurch, dass wir zusammengehalten haben haben wir es so weit gebracht. dann wollte man frei sein und wir haben das resultat der freiheit. (schwule gab es damals auch und gab selten diskussion darueber) unser resultat der grenzenlosen freiheiten macht uns halt wieder gefangen. gefangen durch die fortschreittende zerstoerung unserer gesellschafft. die kirche, das christentum ist eine gute instituion um zusammenzuhalten, wenn moeglich sich gegenseitig zu helfen. und wenn es pedophilie faelle in der kirche gibt, dann muessen die priester natuerlich sofort entlassen werden und das ist auch so. auch in der natur waechst unkraut. unkraut muss ausgemerzt werden, aber die gesunden pflanzen muessen gepflegt werden und zusammenhalten. fakten sind halt: waren wir bessere christen, haben wir zusammengehalten, daraus folgte halt die bluehte unserer kultur. heute ist sie halt schon ueberblueht. und bedenkt, unter dem christentum wird man immernoch die freiheit haben zu glauben was man will und wie man will. man wird immer noch die freiheit haben zu leben wie man will. unter einem staerken zusammenhalt unter christen, werden diese freiheiten noch besser garantiert als jetzt. aber biete kritisiert das christentum nicht in der essenz. heutzutage sind halt eben alle die meinen sie seien „gute christen“, sind schlechte christen. jesus hat von uns verlangt immer noch besser (im moralischen) sinn zu sein, so im sinn man kann nie gut genug sein. der zusammenhalt und gegenseitige hilfe ist das rezept. beleidigungen und verallgemeinerte kritik spalten uns. und wie es in den ueberlieferungen steht, gibt es keinen grund jesus zu kritisieren. wuerde sich jeder so wie jesus verhalten gegenueber seinen mitmenschnen, wuerde die welt anders aussehen.

  350. zu 17:

    Absolut richtig! Diese Klerikalfaschisten sind keinen Deut besser als der ganze Islamistenpöbel. Nicht mal im Ansatz! Dummes religiösfaschistisches Arschloch bleibt dummes religiösfaschistisches Arschloch, ob es sich nun Christ, Muslim…oder was auch immer nennt.
    Man mache sich das mal klar: Da jubeln diese religiösen Eiferer hier bei PI einem Diktator zu, weil er etwas gegen Schwule sagt.
    Das tun Islamisten auch. Da befindet sich dieser religiös-geifernde- eifernde Pöbel christlicher Prägung hier doch in allerbester Gesellschaft mit den Islamistenhetzern!

  351. #439 Faxendicke76 (27. Feb 2011 22:36)

    Fand ich jetzt nicht so einfach! Und muss auf anhieb mit einem Jein antworten!

    Erstens sehe ich dort eher einen „nationalen Liberalismus“ und zweitens sehe ich ihn mehr freiheitlich und weniger dogmatisch.

    Aber muss da wirklich noch drüber nachdenken! Sehe aber auch dort den Liberalismus durch seine Ausuferung in Frage gestellt…

    Habe aber ihren Punkt verstanden und nehme ihn mit.

  352. #Faxendicke 76
    Die Sorte der Amerikaner, welche für Israel Politik machen und für ein patriotisches Amerika stehen sind meist Evangelikale.
    In Deutschland gehören zu dieser Gruppe nur ein paar Prozent der Deutschen. In Amerika gehören zu den Evangelikalen um die 40% der Bevölkerung.
    Die „Liberalismus-Vertreter“ sind mittlerweile eher im Lager der Israelgegner zu finden.

  353. #434 Axel_Bavaria (27. Feb 2011 22:29)

    Es kann nicht falsch sein, wenn unzählige Pfarrer, Priester und
    ihr gesgneter Anhang diese Praktiken
    zur körperlichen Erbauung anwenden,
    ohne dabei Rücksicht auf seelische Verluste zu nehmen, sie Schlaumeier.

  354. #447 Morten Morten (27. Feb 2011 22:50)

    Diese Klerikalfaschisten sind keinen Deut besser als der ganze Islamistenpöbel. Nicht mal im Ansatz! Dummes religiösfaschistisches Arschloch bleibt dummes religiösfaschistisches Arschloch, ob es sich nun Christ, Muslim…oder was auch immer nennt.

    Sie sind ja ein feiner Demokrat! Merken Sie es wirklich selber nicht??? Alleine Ihre Art…

  355. und wem beigebracht wurde, dass die menschen im mittelalter dachten, dass die erde eine scheibe gewesen sei, dem wurde etwas falsches beigebracht. man hat dabei immer gesagt, dass es eine Meinung des christentums gewesen ist, dass die „erde eine scheibe“ sei. das ist fallsch, siehe da: lese ersten abschnitt und auch weitere:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Flache_Erde

  356. #448 WahrerSozialDemokrat

    Ich weiß jetzt wirklich nicht, warum es Dir jetzt um „national“ geht?

    Und wenn Du mir jezt noch erklären könntest, was der Unterschied zwischen einem freiheitlichen und einem dogmatischen Liberalismus ist???

    Freiheitlicher Liberalismus = Weißer Schimmel

  357. Lukaschenko ist unterste Schublade. Was der gegen Westerwelle sagt, sollte niemanden interessieren.

    Schade, dass sich PIler hier wieder gegenseitig niedermachen. Man kann gegen zur Schau gestellte Homosexualität sein und trotzdem jeden Homosexuellen als von Gott geliebten Menschen achten. Ich glaube, dass kein Christ möchte, dass ein Homosexueller bestraft wird, weil er homosexuell ist.

    Der Islam lehrt, dass Homosexuelle minderwertig sind. Im Iran z. B. erleiden sie die Todesstrafe. Das ist grausam und wider die Rechte jedes Menschen, über sein eigenes Leben zu bestimmen.

    Menschenrechte zu verteidigen, vor allem gegen den Islam, darum geht es vor allem.

  358. blockquote>#7 SokratesII (27. Feb 2011 16:54)

    Na, da können sich ja alle Homophoben und Klerikalfaschisten wieder so richtig austoben!

    Danke PI für diesen Thread!

    Na, da können sich ja alle Christophoben und Säkularfaschisten wieder so richtig austoben!

    Zur Information:
    Hinter SokratesII verbirgt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit der Atheistiot und üble Christenhasser WissenistMacht.

  359. #449 Kaleb

    Was bei den Amerikanern unter „Liberals“ läuft ist halt nun mal ganz was anderes, als was wir hier unter „Liberale“ verstehen.

    Da kann man darüberstolpern!

    Ich bin eine Liberaler nach deutscher Lesart, obwohl ich von der FDP jetzt nun wirklich nichts halte.

  360. #7 SokratesII (27. Feb 2011 16:54)

    Na, da können sich ja alle Homophoben und Klerikalfaschisten wieder so richtig austoben!

    Danke PI für diesen Thread!

    Na, da können sich ja alle Christophoben und Säkularfaschisten wieder so richtig austoben!

    Zur Information:
    Hinter SokratesII verbirgt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit der Atheistiot und üble Christenhasser WissenistMacht.

  361. #453 Faxendicke76 (27. Feb 2011 22:57)

    Ich weiß jetzt wirklich nicht, warum es Dir jetzt um “national” geht?

    Im Zweifel werden bei den Amerikanern und bei den Israelis nationale vor liberale Interessen stehen! Und die sind nicht immer Deckungsgleich!

    Freiheitlicher Liberalismus = Weißer Schimmel

    Nicht wenn du den Liberalismus als Ideologie betrachtest und freiheitlich als gesellschaftlich. 😉

    Und wenn Du mir jezt noch erklären könntest, was der Unterschied zwischen einem freiheitlichen und einem dogmatischen Liberalismus ist???

    Dogmatisch = Burka ist Selbstbestimmungsrecht!
    Freiheitlich = könnt aber auch das Gegenteil sein?

    Da gibt es aber bessere Beispiele, die du selber kennst…

  362. #449 Kaleb

    Ach ja übrigens!

    Wenn dem so wäre wie du sagst, dann würde ja PI sich „Prochristlich, Projüdisch“ nennen, aber das ist nicht der Fall.

    Ansonsten ist hier einer von uns falsch auf dieser Seite!

  363. Man sollte die Angelegenheit einfach tolerant und aufgeschlossen betrachten.
    Es ist doch vollkommen egal ob die Liebe durch den Magen oder Darm geht.

  364. Niemand würde sich gegen Mohammedaner wenden, solange diese für sich nicht beanspruchen würden, sich herausheben zu müssen.

    Dasselbe gilt für den Homosexuellen.

    Die Meinungsfreiheit eines Diktators wird wohl problematisch, wenn er recht hat.

  365. #458 Beryllium
    Jaette ist Margarete und Atheistiot. 😉
    Der Rentner schaut mit sinnentleerten, stänkernden Vielfach-Kommentaren hier rein, weil Quotenqueen sich als stinklangweilig langsam abwickelt.

  366. #458 Beryllium (27. Feb 2011 23:05)

    Na, da können sich ja alle Christophoben und Säkularfaschisten wieder so richtig austoben!

    Wer hat denn das Threadthema in religiöse Ecke gezogen?
    Wir Atheisten machen uns doch bloß über die mittelalterliche Verklemmtheit der Bibelforscher lustig.

    Hinter SokratesII verbirgt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit der Atheistiot und üble Christenhasser WissenistMacht.!

    Genau! Es ist Lucifer persönlich, in seiner perfidesten Verkleidung. 👿

  367. @Jaette

    Was machst Du denn in diesem Thread? 😆

    Es würde mich interessieren, was im Koran und der Sunna über den Umgang mit der Homosexualität steht.

    Du kennst Dich ja mit Allahs unfehlbaren Wahrheiten so gut aus.

    Aber bitte nicht wieder die Sure verwechseln..
    😈 😆

  368. #459 WahrerSozialDemokrat

    Ich denke ich kann Deinen Gedanken nachvollziehen.

    Noch was in anderer Sache:

    Ein weises Wort von dem jüdischen und exsozialistischen Philosophen Karl Popper zum Thema Toleranz:

    „Weniger bekannt ist das Paradox der Toleranz: Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

    Damit wünsche ich nicht zu sagen, dass wir z. B. intolerante Philosophien auf jeden Fall gewaltsam unterdrücken sollten; solange wir ihnen durch rationale Argumente beikommen können und solange wir sie durch die öffentliche Meinung in Schranken halten können, wäre ihre Unterdrückung sicher höchst unvernünftig. Aber wir sollten für uns das Recht in Anspruch nehmen, sie, wenn nötig, mit Gewalt zu unterdrücken; denn es kann sich leicht herausstellen, dass ihre Vertreter nicht bereit sind, mit uns auf der Ebene rationaler Diskussion zusammenzutreffen, und beginnen, das Argumentieren als solches zu verwerfen; sie können ihren Anhängern verbieten, auf rationale Argumente – die sie ein Täuschungsmanöver nennen – zu hören, und sie werden ihnen vielleicht den Rat geben, Argumente mit Fäusten und Pistolen zu beantworten.

    Wir sollten daher im Namen der Toleranz das Recht für uns in Anspruch nehmen, die Unduldsamen nicht zu dulden. Wir sollten geltend machen, dass sich jede Bewegung, die Intoleranz predigt, außerhalb des Gesetzes stellt, und wir sollten eine Aufforderung zur Intoleranz und Verfolgung als ebenso verbrecherisch behandeln wie eine Aufforderung zum Mord, zum Raub oder zur Wiedereinführung des Sklavenhandels.“

    Also nochmal zur Zusammenfassung:

    Homos haben keinen Karavanenräuberpropheten der ihnen gesagt hat, daß sie die Welt mit dem Schwert zu erobern und unter das Gesetz der Schwul- oder Lesberia zu unterwerfen haben.

    Also lassen wir die Homos Pudern was sie wollen -der Herrgott wird sie schon richten- und kümmern wir uns lieber um die wirklich bedrohlichen Aspekte der Jetztzeit!

  369. #460 Faxendicke76 (27. Feb 2011 23:12)

    Keiner ist hier falsch. Übrigens ist proamerikanisch auch immer etwas prochristlich. Da ein großer Teil der amerikanischen Bevölkerung nicht nur aus „Namenschristen“ besteht und diese ihren Einfluß in der amerikanischen Politik geltend machen.
    Da dies auch die Macher von PI-Deutschland teilweise so sehen kann man dem ein oder anderem Beitrag entnehmen.

  370. #462 La ola (27. Feb 2011 23:16)

    Oh, das Wellental ist auch schon
    wach. Sie liegen Lichtjahre daneben.
    Aber hier ein Wettangebot:
    Wenn Sie herausbekommen, wer ich,
    Jaette, die Herrin über alles und Jedes, bin, bekommen Sie einen
    Platz in der Arche, die Ihren verdammten Planeten in Richtung des
    ewigen Lichtes verlassen wird.
    Die Antwort wollten Sie doch hören,
    La Ola, Sie Surfer der Wellen,
    die in einem Wasserglas Platz finden.

  371. #463 TheNormalbuerger (27. Feb 2011 23:17)

    Wir Atheisten machen uns doch bloß über die mittelalterliche Verklemmtheit der Bibelforscher lustig.

    „Und wir Christen machen uns nur über die urlochfixierten Arschliebhaber der Evolutionsforscher lustig! 🙂 “

    Ist wohl beides gleich sinnlos! 😉

    1. Das Mittelalter war alles, aber nicht verklemmt!
    2. Bibelforschung ist auch Wissenschaft!
    3. Und Sie Atheist sind ein Atheist und nicht die Atheisten!
    4. Und lustig ist, wenn alle zusammen lachen!

  372. #459 WahrerSozialDemokrat

    Nur das keine Mißverständnisse entstehen:
    Das nach

    „Ich denke ich kann Deinen Gedanken nachvollziehen.“

    war für alle bestimmt 😉

  373. #465 Faxendicke76 (27. Feb 2011 23:25)

    Ich stimme dir absolut zu, bis auf ein Veto zu:

    „Homos haben keinen Karavanenräuberpropheten der ihnen gesagt hat, daß sie die Welt mit dem Schwert zu erobern und unter das Gesetz der Schwul- oder Lesberia zu unterwerfen haben.“

    Sie haben da aber andere Propheten und auch ein dazu passendes Weltbild geschaffen ohne auf jeglichen Beweis basierend, sondern nur mit Annahmen belegend…

    Ich möchte das aber auch nicht vertiefen, sondern dich bitten zu informieren über „Gender-Mainstream“ und Forderungen der „Homo-Lobby“ im Einklang mit Feminismus und die Entwicklung dieser Bewegungen kurz vor dem Untergang eines jeden Staatssystems…

    Mir geht es gesellschaftlich nie um das Individium sondern immer um die Ideologie die ich bekämpfe.

    Aber betonen möchte ich meine Zustimmung bzgl. deiner grundsätzlichen Aussage.

  374. #468 WSD

    „2. Bibelforschung ist auch Wissenschaft!“

    Naja. Bedingt. Kritisch betriebene Theologie, als Religionsgeschichte und Religionssoziologie kann man auf jeden Fall mit wissenschaftlichem Anspruch betreiben. Man kann die Bibel auch hinsichtlich ihrer (latenten) Sinnstrukturen interpretieren aber Bibelforschung im Sinne der Suche nach der göttlichen Wahrheit, dem Evangelium: nein. Das kann keine Wissenschaft sein, allein schon wegen des unhintergehbaren Axioms, dass Gott existiert.

  375. Es ist doch immer wieder faszinierend, mit welcher Inbrunst sich so genannte Saubermänner mit den Genitalien völlig fremder Menschen befassen. Das ist schon wirklich der Hit! Selbstverständlich nur aus moralischen Gründen, natürlich.

    Ebenso faszinierend ist, dass eine bestimmte Gruppe von Leuten, die sich als Christen empfinden, immer die ersten sind, wenn es darum geht, den „ersten Stein“ zu werfen. Glückwunsch zu soviel „Bibeltreue“.

    Das Ganze geht aber weit über Homosexualität hinaus. Es gab hier ja sogar schon welche, die anderen vorschreiben wollten, wie oft man Sex haben sollte (möglichst nie, außer zum Kinderzeugen), und wenn es sich dann doch irgendwie nicht vermeiden ließe, dann aber nur mit ganz bestimmten Verhütungsmethoden, die aber natürlich alle abzulehnen sind.

    Mir wurscht, was solche Leute privat machen, das Problem fängt da an, wenn sie anderen ihren eigenen Lebensstil vorschreiben meinen zu müssen.

    Dazu fällt mir eine Anektdote von Hamed Abdel-Samad ein, der mal einem Moslem auf einem westlichen Kongress traf. Der Moslem regte sich darüber auf, dass Menschen abends beim Zusammensein Bier tranken. Abdel-Samad meinte darauf hin, der Westen sei deshalb so fortschrittlich, weil man eben auch ein Bier trinken könnte, wenn man es denn wolle. Er wollte damit wohl sagen, dass die Stärke des Westens ein gewisse Bandbreite der Vorlieben und Gewohnheiten ist. Also dass es nicht nur „EINEN Lebensstil“ gibt, sondern viele verschiedene, die sich gegenseitig ergänzen, inspirieren, herausfordern usw.

    Also mal eine Runde locker machen und nicht meinen, nur weil andere Leute anders leben als man selbst, sei das ein Angriff auf den eigenen Lebensstil.

  376. #464 nicht die mama (27. Feb 2011 23:18)

    Sie auch noch, ich dachte, es wäre
    endlich Ruhe. Aber ich habe etwas für Sie, was Sie sich verinnerlichen sollten.

    „Unsere Gesellschaften haben sich gewandelt, Familien sind anders strukturiert. Die Kindersterblichkeit ist viel geringer und es ist nicht mehr Hauptzweck liebender Beziehungen, im physischen Sinne fruchtbar zu sein. Heutige Paare stehen nicht mehr vor der Aufgabe, möglichst viele eigene Kinder aufzuziehen, um die Gemeinschaft und das eigene Alter zu sichern; man kümmert sich mit um die Kinder des Partners aus einer früheren Ehe, man versucht, in schwierigen Zeiten seinen Job zu behalten oder einen zu finden; bemüht sich, ein paar Träume zu verwirklichen, gleichzeitig realistisch zu sein und in dem ganzen Chaos halbwegs anständig zu bleiben. All das tun viele Menschen lieber zu zweit als allein; und wieso soll es nicht mit einem Partner gleichen Geschlechts möglich sein? Eben deswegen kann ich mir so schlecht vorstellen, dass Gott etwas dagegen haben soll, wenn sich zwei Menschen lieben. Egal, wie ihre Körper aussehen. Was zählt, denke ich, ist, wie sie miteinander umgehen: ob sie ehrlich sind, vertrauensvoll, zärtlich, hilfsbereit. Das ist wichtig.“

    Das ist die Meinung, die der ZDM
    vertritt, da es hier ein deutsches
    Forum ist, sollte das hinreichend
    ausreichen.
    Ansonsten sollten Sie sich mit der
    Al-Fatiha-Foundation befassen.
    Der Koran hat viele Auslegungen,
    nicht die mama, aber Sie suchen immer nur die, welche Ihrem Bild
    entsprechen. Wir wollen doch nicht
    ihre Bibel aus dem Schrank holen wollen, um dort zu diesem Thema einige Aussagen zu finden, oder?

  377. #468 WahrerSozialDemokrat (27. Feb 2011 23:31)

    So viel Tobak kurz vorm Tagesausklang! 😯
    Ich wollte eigentlich gerade zu Bett.
    Nun gut …

    Und wir Christen machen uns nur über die urlochfixierten Arschliebhaber der Evolutionsforscher lustig!

    Dürfen sich Christen über andere Menschen lustig machen? Dürfen sie solche schmutzigen Wörter verwenden?
    Dann ist aber nix mit moralischer Vorbildfunktion!

    Das Mittelalter war alles, aber nicht verklemmt!

    Das Volk schon. Das musste ja auch Wasser saufen. Anders als die zwiespältigen Klerikalen.

    Bibelforschung ist auch Wissenschaft!

    Die aber keinerlei Wissen schafft.

    Und Sie Atheist sind ein Atheist und nicht die Atheisten!

    Manchmal kann ich mit ruhigem Gewissen auch für andere sprechen.

    Und lustig ist, wenn alle zusammen lachen!

    Na klar! Morgen wieder. 🙂

    Ich muss dann mal …

  378. #471 lynchmob (27. Feb 2011 23:43)

    Sprich, jeder der etwas religiös erforscht oder unter religiösem Aspekt forscht ist unwissenschaftlich! Sei das Ergebnis noch so wissenschaftlich, dann gehört es verbannt???

    Sie sollten sich selber befreien und Wissenschaft als etwas freies betrachten! Unabhängig ob es in Ihr Weltbild passt oder nicht und ergebnisoffen, auch wenn es einem selber nicht gefällt forschen bzw. die Forschung und Wissenschaft fördern!

    Das kann keine Wissenschaft sein, allein schon wegen des unhintergehbaren Axioms, dass Gott existiert.

    Dann müssten Sie auch die Evolutionsforschung als unwissenschaftlich abtun. Erstens ist der Urknall reine Theorie (bestes Erklärungsmodell zur Zeit) und unbewiesen oder gab es Augenzeugen, zweitens ist keine vertikale Evolution (Zwischenstufen) entdeckt worden und drittens gibt es keinen Beweis dafür aus „toter“ Materie eine „lebende“ Materie zu entwickeln. Bis alles drei bewiesen wurde, ist das ganze auch nur eine Glaubenfrage.

  379. Dank des mitteilsamen Rentner-Schwätzers Jaette haben wir mal wieder mehr als 500 Kommentare.

    Komm Jaette, ein paar gehen noch. 😉

  380. #476 WahrerSozialDemokrat (27. Feb 2011 23:58)

    Man kann halt nicht alles wissen. Aber an alles glauben.
    Letzteres ist so schön bequem. Einfach ein paar Götter erfinden, schon lebt es sich entspannter. So hat die ganze religiöse Chose mal angefangen.

    Gute Nacht!

  381. #476 WahrerSozialDemokrat

    Sie würfeln mal wieder alles wild durcheinander.

    Es gibt keinen Grund, religiöse Glaubensaspekte oder religiöse Schriften, nicht wissenschaftlich zu untersuchen.
    Religiöse Dinge können also gut Gegenstand wissenschaftlicher Betrachtungen sein. Dies geht aber nur, wenn man nicht von religiösen Prämissen ausgeht. Untersucht man die Bibel von dem Standpunkt aus, dass es einen Gott gibt und die Bibel wahr ist, so ist das nicht mehr wissenschaftlich.
    Auch scheinen sie mit dem wissenschaftlichen Theoriebegriff nicht vertraut zu sein. Gott ist eine Hypothese, Evolution und Urknall eine Theorie. Hypothesen sind bloße Behauptungen. Theorien sind aber das Beste, was die Wissenschaft zu bieten hat. Theorien müssen überprüfbar sein und Voraussagen machen.
    Evolution tut das, man sieht es an zahlreichen Fossilien und auch „live“ miterlebbarer Evolution von Organismen.
    Auch die Urknalltheorie hat überprüfbare Vorhersagen getroffen, wie bspw. die kosmische Hintergrundstrahlung. Deshalb spricht man dort von Theorie, während Gott, Einhörner und Rotkäppchen aber nur Hypothesen sind.

    Bibelforschung unter religiösen Prämissen ist daher keine Wissenschaft und wissenschaftliche Untersuchungen zur Bibel gab es schon sehr viele. Abgesehen von der Literaturwissenschaft ist die Bibel aber relativ wertlos, da die Historizität äußerst gering ist.

  382. #474 Jaette (27. Feb 2011 23:51)

    Das ist die Meinung, die der ZDM vertritt, da es hier ein deutsches Forum ist, sollte das hinreichend ausreichen.

    Da würde mich aber ein Link interessieren!

    ZDM = Zentralblatt für Didaktik der Mathematik
    ZDM = Zentralverband Deutscher Milchwirtschaftler e.V.
    ZDM = Zentrum für Digitale Medien
    ZDM = Zentrum für Druck und Medien

    Oder wie oder was???

  383. @ La Ola

    Wenn Du jetzt selbst noch mal so ein paar hochqualifizierte Beiträge bringst, so wie damals, als Du Opfer der SED als „Spaßbremse“ bezeichnet hast, dann werden es vielleicht sogar 1000 Beiträge.

  384. #464 nicht die mama (27. Feb 2011 23:18)

    Keine Antwort? Ist Google heute zu langsam? Dann nehmen Sie noch folgendes an:

    Und wenn zwei von euch Männern es begehen, dann züchtigt sie! Wenn sie daraufhin umkehren und sich bessern, dann wendet euch von ihnen ab und setzt ihnen nicht weiter zu)! Allah ist gnädig und barmherzig.

    Qur`an, an-Nisa ; 16

    Heute ein mal extra für Sie als Experten eine andere Übersetzung.
    Leider kann der Codex hier Arabisch
    nicht darstellen, sonst hätte ich
    Ihnen den Originalwortlaut noch
    entgegengestellt.
    Wollen wir mal im neuen Testament
    stöbern gehen?. Mit Röm. 1, 26/27; 1. Kor. 6, 9; 1. Tim. 1, 10 lässt
    sich bestimmt etwas anfangen, was zum Anbrennen eines Scheiterhaufens
    reicht!

  385. #481 WahrerSozialDemokrat (28. Feb 2011 00:15)

    Keine Antwort, weil einfach unterste Schublade. Bitte Frage
    sachlich formulieren, Danke.

  386. #478 La ola (28. Feb 2011 00:03)

    Da müssen Sie schon Ihre Freunde aus
    dem Rausch holen, sonst wird das
    nichts. Ihre Dreizeiler sind ohnehin ermüdend, dass halte ich keine 10 Stunden mehr aus. Ein paar
    homophobe Ergüsse sollten schon noch
    drin sein, um das Thema nicht allzu weit abschweifen zu lassen.

  387. Es ist erschreckend zu lesen, wie viele intolerante und steinzeitlich denkende Leute hier schreiben. Und da dachte ich, dass es Schwule und Lesben in unserer freien Gesellschaft leichter hätten, akzeptiert zu werden. Pustekuchen! Hier läuft es ja keinen Deut besser, als in jeder islamistischen Gesellschaft!

  388. #465 Faxendicke76

    … Homos haben keinen Karavanenräuberpropheten der ihnen gesagt hat, daß sie die Welt mit dem Schwert zu erobern und unter das Gesetz der Schwul- oder Lesberia zu unterwerfen haben.

    Also lassen wir die Homos Pudern was sie wollen -der Herrgott wird sie schon richten- und kümmern wir uns lieber um die wirklich bedrohlichen Aspekte der Jetztzeit!

    Es ist ein immer wieder gern begangener Fehler, Intoleranz als auschließlich gegen Homosexuelle gerichtet zu sehen. Heute sind die Homobewegung und ihre Lobby viel intoleranter und agressiver gegen die Gegner einer weiteren Homosexualisierung der Öffentlichkeit, als umgekehrt! Organisierte Homos sind genau so totalitär und intolerant wie Nazis, Kommunisten und Mos Jünger!
    (Man folge den Links unter meinem Kommentar #187 Heinz.)
    Homos sind agressiv missionarisch und verlangen von Jedem eine positive Einstellung zur Homosexualität und zu den Zielen der Homo-Lobby. Sie dulden diesbezüglich keine Meinungsfreiheit, genau wie die Linken und leider auch einige Kommentatoren hier!

    Es interessiert mich nicht, was zwei Erwachsene in ihren vier Wänden treiben! Wenn sie damit aber öffentlich rumprotzen, und mich das stört, dann habe ich das Recht dies zu sagen. Das ist keine Intoleranz sondern Meinungsfreiheit! Homosexualität aus Glaubensgründen abzulehnen gehört zur Religionsfreiheit! Einem Homosexuellen Nachteile zuzufügen, weil er homosexuell ist, gehört nicht mehr dazu! Sich eines homosexuellen Außenministers zu schämen ist wieder mein Recht und kein Unrecht an einem Homo …

  389. Guido „Detlef“ Westerwelle sollte froh sein dass Lukaschenko es ihm auf diplomatische Art und Weise gesagt hat. Meine Wortwahl wäre sicherlich anders ausgefallen. Im Übrigen sollten Politiker Vorbilder sein, und ein kinderloser Schwuli passt da nicht ins Bild, oder sollen wir jetzt alle künftig kinderlos werden, damit Deutschland sich abschafft ? Die Beziehung aus Frau und Mann ist die Krone der Schöpfung, da sie fruchtbar und somit einmalig ist und nur aus dieser Kombination neues Leben hervorgehen kann. Lesbische und schwule Beziehungen sind unfruchtbar und stehen somit gemäss jüdisch-christlichem Menschenbild rangmässig darunter. Wer versucht lesbische und schwule Paare auf eine Stufe mit Heteros stellen zu wollen, der relativiert damit die Einmaligkeit der göttlichen „Adam-Eva-Beziehung“ wie sie von der Natur zur Arterhaltung vorgesehen war, genau so wie auch Nazis die Einmaligkeit des Völkermordes zu relativieren versuchen…

  390. #480 digestif (28. Feb 2011 00:12)

    Sie würfeln mal wieder alles wild durcheinander.

    Ich bin tatsächlich ein Spieler! Aber Gott würfelt nicht! 😉
    http://www.youtube.com/watch?v=B0c9_p61foc

    Ich bin Anhänger der Erdexpansion und der Epigenethik, bei allem anderen bin ich ein Zweifler!

    Und Theorie und Hypothese sind Geschwister! 😉

    Ich bleibe dabei, wer im festen Weltbild forscht, sucht nur Bestätigung und nicht Wahrheit oder ich erweitere sogar Wahrheiten!

    Unabhängig von meiner christlichen Überzeugung! Denn selbst wenn bewiesen würde das Gott nicht existiert, gibt es für mich keine bessere Lebensphilosophie des Zusammenlebens als die christliche Ethik. Sie ist die schwierigste aber die am weitesten entwickelte, das Beste was die Wissenschaft und Gesellschaft zu bieten hat. Leider entwickeln wir uns zurück!

    P.S. Die Fossilienfunde beweisen nur horizontale und keine vertikale Evolution. Falls Sie wissen was damit gemeint ist?

  391. #482 Paula
    Sehr geehrte Frau Paula,
    Es liegt mir sehr fern, SED-Opfer als „Spaßbremse“ zu bezeichnen.
    Sollte irgendwann einer meiner Kommentare einen solchen Eindruck hinterlassen haben, tut es mir leid.
    Aber unterlassen Sie es bitte, mich von der Seite so blöde mit nicht nachvollziehbaren Unterstellungen anzuquatschen.
    MfG
    La Ola

  392. #484 Jaette (28. Feb 2011 00:20)

    Davon abgesehen habe ich nur die ZDM aufgeführt die bei google gelistet sind! Und dann erklären Sie mir was daran unterste Schublade war!

    Oder hat sich das Beleidigungs-Gen eingeschaltet?

    Beschweren Sie sich bitte bei google, dafür kann ich nun wirklich nichts!

  393. #485 Jaette

    Unglaublich, aber wahr. Ich muss dir zustimmen. Die Bibel verurteilt Homosexualität deutlich schärfer als der Koran, was aber kein Wunder darstellt, bei einem pädophilen polygamen „Propheten“, der seinen Anhänger 72 Jungfrauen versprochen hat. Der Islam ist nun mal in Sexualfragen komplett degeneriert. Gibts nicht auch noch Ehen auf Zeit?

  394. #488 WahrerSozialDemokrat

    Erklären sie mir doch mal, was vertikale Evolution sein soll. Denn, obwohl Ich in dem Gebiet sehr bewandert bin, habe Ich davon noch nie etwas gehört. Ich vermute, sie würfeln mal wieder.
    Und Hypothese und Theorie sind keine Geschwister. Aus einer Hypothese kann zwar eine Theorie werden, das macht aus einer Hypothese aber noch immer keine Theorie.
    Die Gotteshypothese macht keinerlei überprüfbare Vorhersagen, Urknall und Evolution tun das. Deshalb ist Gott eine Hypothese, Urknall und Evolution aber Theorie und damit ziemlich sicher.

  395. #473 Paula

    Es ist doch immer wieder faszinierend, mit welcher Inbrunst sich so genannte Saubermänner mit den Genitalien völlig fremder Menschen befassen. Das ist schon wirklich der Hit! Selbstverständlich nur aus moralischen Gründen, natürlich. Ebenso faszinierend ist, dass eine bestimmte Gruppe von Leuten, die sich als Christen empfinden, immer die ersten sind, wenn es darum geht, den “ersten Stein” zu werfen. Glückwunsch zu soviel “Bibeltreue”.

    Ich habe fast alle bisherigen Kommentare zumindest überflogen und keinen gefunden, auf den Ihr Kommentar zutrifft!

    Das Ganze geht aber weit über Homosexualität hinaus. Es gab hier ja sogar schon welche, die anderen vorschreiben wollten, wie oft man Sex haben sollte (möglichst nie, außer zum Kinderzeugen), und wenn es sich dann doch irgendwie nicht vermeiden ließe, dann aber nur mit ganz bestimmten Verhütungsmethoden, die aber natürlich alle abzulehnen sind.

    Mir wurscht, was solche Leute privat machen, das Problem fängt da an, wenn sie anderen ihren eigenen Lebensstil vorschreiben meinen zu müssen.

    So ist es! Aber das ist nicht Gegenstand christlicher Bestrebungen, Nichtchristen zu zwingen einen christlichen Lebensstil zu pflegen! Es ist meistens umgekehrt: Antichristen versuchen Christen und Andere zu einem antichristlichen Lebenswandel zu zwingen.

  396. #489 george walker (28. Feb 2011 00:34)

    Alpträume, oder was treibt Sie aus dem Pflegebett?

    #487 israelfreund (28. Feb 2011 00:30)

    Schmok !

  397. #485 Jaette
    Meine wenigen Dreizahler ermüden dich dementen Rentner?
    Was glaubst du, wie deine Endlos-Geschwätzigkeit bei Quotenqueen und hier ankommt?

  398. @ israelfreund

    Natürlich ist für die Arterhaltung eine heterosexuelle Beziehung Vorausetzung. Andererseits zeugen auch Heteros nicht ständig Kinder. Wenn man zu der Variante tendiert, Homosexualität als „unnatürlich“ zu betrachten, müsste man jede Form von Sex, die nicht zu Nachwuchs führt, als „unnatürlich“ betrachten. Diese Sichtweise sei ja jedem unbenommen, allerdings muss sich nicht jeder dieser anschließen. Man muss ja nicht gleich ein Dogma daraus machen.

    Im Übrigen geht es keinen was an, was der Westerwelle mit seinem Freund macht (es sei denn, er hängt es an die große Glocke, so wie der Wowereit). Es interessiert mich im Übrigen auch nicht, ob der Wulff sich völlig widernatürlich von seiner Bettina einen blasen lässt. Oder ob sich Sigmar Gabriel von seiner Zahnärztin den Hintern versohlen lässt. Da kann man auch sagen, dass das widernatürlich ist. So what?

    Es gibt Leute, wie werden mit einem Klumpfuß geboren und manche mit zwei Herzen. Das ist auch nicht die Mehrheit, aber ist es deswegen eine Katastrophe, auf der man ständig rumreiten muss? Natürlich nicht.

  399. Voll auf die 500. :mrgreen:

    Jaette, gähn, geh schlafen, morgen warten die vier anderen bei Quotenqueen auf dich.

  400. Hey, ihr habt endlich einen gemeinsamen Nenner gefunden, Nazis, Kommunisten, Moslems, Juden, Bibeltreue, Prolls, Araber, Türken, sonstige Macho-Kanackos, FussballHirnies, Normalos, Junge, Alte, mit Gehirn oder ohne, Männer, Frauen…PI ler…usw usw! Schwulen-Hass ! Das isses, da seid ihr euch ja alle einig !Ist ja auch soo ekelig, ekeliger als Rattenscheisse fressen im Dschungel-Camp!Jahrtausende-lange Verfolgung reichen euch nicht, klar, mal 40 Jahre ohne Diskreminierung müssen auch reichen, in unserer BRD !
    Anderswo können die Betroffenen nur davon träumen.Glück gehabt, wenn man nicht betroffen ist, oder meint einer von euch, das kann man sich aussuchen? Was bildet Ihr Heteros euch eigentlich ein, dass ihr besser seid! Ihr verursacht die meisten Probleme auf diesem Planeten! Ist das eigentlich PI gerecht, gegen gleichgeschlechtl. Orientierte zu hetzen? Ich mag Guido nicht besonders, war aber mal kurz stolz darauf, einen schwulen Aussenminister zu haben! So was schaffen nämlich nur hochentwickelte, wirklich demokratische Länder…Die Kommentare zu dem Artikel machen mich heute wirklich wütend!

  401. #494 digestif (28. Feb 2011 00:43)

    Denn, obwohl Ich in dem Gebiet sehr bewandert bin, habe Ich davon noch nie etwas gehört. Ich vermute, sie würfeln mal wieder.

    Ein Link wäre wohl besser! Aber mit eigenen Worten versucht.

    Horizontal sind die verschiedenen Hunderassen es entsteht aber kein neues oder anderes Tier sie unterscheiden sich nur. Wie bei verschiedenen Vögelgattungen etc. Sie können auch Pferd und Esel kreuzen, das Produkt pflanzt sich aber nicht fort da Hybrid!

    Vertikal bedeutet der evolutionäre Sprung also vom Einfachen zum Komplexen, Fisch zum Saurier oder zum Säugetier oder vom Affen zum Mensch, vom wie auch immer zu was auch immer!

    Horizontale Fossilien gibt es unendlich viele, aber nicht ein einziges vertikales Fossil, was früher oder später verworfen werden musste. Und es wird unendlich danach gesucht….

    Hypothese und Theorie schenke ich Ihnen!

  402. #504 WahrerSozialDemokrat (28. Feb 2011 00:57)

    Glückwunsch wofür, für gefühlte 98%
    Bullshit ?
    Für Baukran-Philosophen und Beckenpinkler ? Für La Ola, der trotz seniler Bettflucht noch die
    Tasten getroffen hat. Erbärmlich.

  403. @ Paula
    Man sollte auch mal darüber nachdenken dürfen ob bei jemandem, der für das eigene und nicht für das andere Geschlecht etwas empfindet, vielleicht eine psychische Verhaltensstörung oder eventuell auch ein genetischer Defekt vorliegten könnte. Im Übrigen erinnere ich mich gerade zufällig an meine Kinderzeit, und da habe ich mal so ein Buch über das Paradies gelesen, und wenn ich mich richtig erinnere dann war da von Adam und Eva die Rede und nicht davon dass Adam einen Kumpel gleichen Namens im Paradies dabei hatte. Oder habe ich diese Geschichte als Kind falsch verstanden ? Liegt ja auch schon sooooo lange zurück…

  404. #506 israelfreund (28. Feb 2011 01:04)

    … geh schlafen, Du homophobe
    Bazille. Oder frag deinen Beichtvater, warum er es gut fand,
    wenn der Mesner sich gebückt hat!

  405. @ israelfreund

    Sie werden damit leben müssen, dass die Geschichte von Adam und Eva nicht für jeden Menschen bedeutet, dass man genau so ist und genau so lebt. Das mag ja für Sie persönlich und Ihr Umfeld so sein, aber für andere Menschen ist es eben nicht so. Genau so verhält es sich mit dem Thema Sex überhaupt: auch extreme Hardcore-Christen müssen damit leben, dass es Leute gibt, die nicht nur zum Kinderzeugen in die Kiste steigen.

  406. #505 Jaette (28. Feb 2011 01:03)

    Glückwunsch wofür, für gefühlte 98%
    Bullshit ?

    Glückwunsch für die 500! War aber klar nachdem sich La ola so gefreut hat! 🙂 Ich kann auch gönnen!!!

    Haben Sie den von mir gewünschten Link veröffentlicht???

  407. @ Gemuxx

    Donnerwetter, hast du ein Glück dass du auf Guido-Detlef stolz warst, ich hingegen schäme mich für ihn. Für seine islamischen Gesprächspartner ist er sicherlich ein gefundenes Fressen, können sie damit doch die Dekadenz der westlichen Gesellschaften beweisen.

  408. #503 WahrerSozialDemokrat

    Ach, sie meinen also die sog. Mikro- und Makroevolution, sagen sie das doch gleich!

    Ihr Problem ist, dass sie meinen, dass das verschiedene Dinge wären. Makroevolution, d.h. die Entwicklung von einer Art zu einer anderen, ist einfach eine lange Folge von Mikroevolutionen. Niemand hat je behauptet, das Dinosaurier plötzlich innerhalb einer Generation zu Vögeln geworden sind. Zahlreiche Fossilien zeigen jedoch recht eindeutig, dass es viele Zwischenformen vom Saurier zum Vogel gab. Wo ist also das Problem?
    Zudem empfehle Ich ihnen mal die sog. Hox-Gene, die könnten für ihre Makroevolution in Frage kommen 😉

  409. #502 Gemuxx (28. Feb 2011 00:56)

    Ich mag Guido nicht besonders, war aber mal kurz stolz darauf, einen schwulen Aussenminister zu haben! So was schaffen nämlich nur hochentwickelte, wirklich demokratische Länder…

    Geht oder ging mir genau so! Bevor ich die Agenda dahinter erkennen musste, wovon er oder sie (wie denn jetzt?) ein RepräsentantIn ist. Boh ist das kompliziert… Politisch ist er oder sie mir schon fast lieber als so manch anderer oder andere egal ob…

    Die Kommentare zu dem Artikel machen mich heute wirklich wütend!

    Alle? Oder nur die, die nicht Ihrer Meinung sind? So bekommt jeder oder jede mal sein oder ihr Fett ab…

    Sehen Sie, Verwirrung überall!

    Da hilft nur Offenheit!

  410. @ isrealfreund

    gleichgeschlechtl. Orientierung ist nicht als „dekadent“ zu bezeichnen!Sie ist ein natürlicher Bestandteil unserer Welt! Das gabe es schon immer u.überall und das bleibt auch so! Ausserdem was kratzt es uns, was ein paar rückständige Muselmanen von uns denken!Die sollen sich an uns orientieren u. nicht umgekehrt!
    Zu Deinem „PI -Namen“, „Israelfreund“…Israel ist ein sehr „schwulenfreundlichens“ Land. Google doch mal „Homosexualität in Israel“ !

  411. #510 WahrerSozialDemokrat (28. Feb 2011 01:20)

    Wenn ich La Ola (das Wellental)
    wäre, hätte ich gidf.de gepostet.
    So verweise ich auf Hilal Sezgin
    und ihre Texte.

    PS: Wenn ich Ihnen den Link einstelle, habe ich morgen nicht
    bloß 10 Idioten am Hals, die mich
    zu allem erklären, was die Verschwörungskiste hergibt.Als Papst
    hat mich hier noch keiner beschimpft, das scheint aber in der
    Natur der Sache hier zu liegen.
    Alles Andere war ich hier schon.

  412. #512 digestif (28. Feb 2011 01:28)

    Und genau das zeigen die Fossilien-Funde eben nicht!

    Wie Sie es sagen (Begriffe), bleiben diese im „Mikro“ verfestigt! Die Zwischenstufen des unendlichen „Mikros“ hin zu einem auch nur einzigen „Makro“ kann auch nicht mit der Morphogenese BEWIESEN werden, da diese selbst nur im „Mikro“ theoretisch zu Schlussfolgern ist. 😉

    Zahlreiche Fossilien zeigen jedoch recht eindeutig, dass es viele Zwischenformen vom Saurier zum Vogel gab.

    Kommen Sie mir aber bitte jetzt nicht mit Archaeopteryx oder dem Quastenflosser!

    Immer daran denken! Abgefallene wissen warum sie abgefallen sind!

  413. @ WahrerSozialdemokrat

    Ich korrigiere: nicht alle Kommentare machen mich wütend! Es waren auch faire dabei, auch wenn sie nicht meiner Meinung entsprechen.Ich bin kein Meinungsfascho!Aber da ist auch einiges darunter, wo richtig der dumpfe Hass austropft u. die beleidigend formuliert sind!
    Manche miesen Kommentare sind auch von PI lern, die ich ansonsten immer gern gelesen habe.Ich denke, wenn einer sein Fett abkriegen sollte, dann muss es der dumme russische Bauer sein …

  414. #514 La ola (28. Feb 2011 01:43)

    Einfach einmal Haldol versuchen,
    Ihrem Zustand wäre es zuträglich.

  415. #515 Jaette (28. Feb 2011 01:45)

    Sorry kann ich nicht akzeptieren!

    Sie machen eine Aussage die angeblich „ZDM“ als öffentliche Aussage gegenüber allen vertreten will oder soll oder hat!

    Nicht Ihre oder von irgendwem, Sie haben ZDM als Quelle benannt!

    #474 Jaette (27. Feb 2011 23:51)
    Das ist die Meinung, die der ZDM
    vertritt, da es hier ein deutsches
    Forum ist, sollte das hinreichend
    ausreichen.

    Ansonsten behaupten Sie einfach etwas was nicht stimmt oder wollen nun Ablenken!

    Das ist Unredlich! Auch gegenüber dem ZDM (den google nicht kennt)!

    Wer zitiert hat auch die Quelle zumindest auf Anfrage zur Hand…

  416. #517 Gemuxx (28. Feb 2011 01:50)

    Ich kann aber die erste Wut verstehen! Wollte nur das Pauschale heraus nehmen! 😉

    Ich denke, wenn einer sein Fett abkriegen sollte, dann muss es der dumme russische Bauer sein …

    Versteh ich nicht ganz , aber irgendwie steckt ein tieferer Sinn dahinter. Weil Fett ist überlebenswichtig! Oder…

  417. #518 Jaette

    Nö, einfach mal bei Quotenqueen bleiben und hier nicht nerven.

    Ihr seid zu doof, um bei Quotenqueen etwas auf die Reihe zu bringen.

    Rentner-Trottel!

  418. #520 WahrerSozialDemokrat (28. Feb 2011 01:58)

    Morgen ist auch noch ein Tag, WSD.
    Und mit dem zitieren ohne Quelle
    könnte ich sogar Minister sein.
    Denken sie darüber nach, suchen sie,
    der Tag hat 24 Stunden.
    Guten Morgen! 😉

  419. #519 ratio2010 (28. Feb 2011 01:57)

    Homosexualität: Eine Spielerei der Natur.
    Religiosität: Eine Spinnerei der Menschheit.

    Umgekehrt als Weisheit ist auch nicht schlecht! 😆

    Homosexualität: Eine Spinnerei der Natur.
    Religiosität: Eine Spielerei der Menschheit.

    😉

  420. #522 WahrerSozialDemokrat

    „Weil Fett ist überlebenswichtig!“…nur ,wenn man eine Robbe ist, die im arktischen Eis lebt!
    Spass beiseite! Dieser Russe ist ein Dumbratzel , der seinen Job als Politiker nicht richtig beherrscht, genau wie 99,5% seiner Kollegen weltweit!
    Ich hoffe, dass hat Konsequenzen für den Mann!

  421. Ich bin entsetzt wie viele Leute sich immer noch an diesem Thema erhitzen(513 Kommentare)! Das Sexualverhalten von irgendwelchen drittklassigen Politikern scheint den Usern doch wirklich wichtiger zu sein als brennende aktuelle Themen!!! Da kann ich doch gleich mein „ABO“ bei PI kündigen und mir die Regenbogenpresse reinziehen!
    LEUTE WACHT AUF, LASST EUCH NICHT VOR IRGENDWELCHE KARREN SPANNEN!!! 😉

  422. #387 WahrerSozialDemokrat (27. Feb 2011 21:39)

    Da schlage ich einen Besuch in Köln vor. Ich führe Sie gerne herum! Da werden Sie schnell merken was aufgesetzt ist und was nicht.

    Wissenschaftler arbeiten empirisch. Persoenliche Eindruecke zaehlen nicht. Sie muessen da klar die eine von der anderen Moeglichkeit trennen, so dass Sie empirisch unterscheidne koennen.

    Davon abgesehen ist leider die Erforschung der Homosexualität vor etwas mehr als 10 Jahren “eingestellt” worden, weil alle neueren Erkenntnisse nicht so ganz ins gewünschte Bild hinein passen wollten.

    Das ist schlichtweg falsch. Ueberpruefen Sie bitte ihre Quelle hierzu. Zwischen 2000 und 2011 wurden mehr als 650 wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Homosexualitaet publiziert, das sind etwa 60 weniger als in den 10 Jahren davor.

    Auch die Auswirkungen einer homooffenen Gesellschaft in Bezug auf die sexuelle Orientierung heranwachsender Menschen und pädosexuelle Erfahrungen im Kindesalter waren so ernüchternd, das eine weitere Erforschung nicht hilfreich erschien, die zum gewünschten Ziel des Selbstbestimmungsrechts in der Sexualität führt.

    Natuerlich sind Sie nuechtern, was sonst? Es gibt auch keine „gewuenschten“ Ziele in der Wissenschaft, Sie koennen arbeiten an was Sie wollen (und koennen!) und ihre Interpretationen veroeffentlichen, wenn sie denn im Licht der Fakten Sinn macht.

    Würde aber zu weit führen, deswegen muss ich ihnen eine konkrete Antwort schuldig bleiben.

    Nur zu, nur zu.

  423. WissenistMacht versteckt sich hinter Frauenröcken wie Margarete und Jaette.

    Quotenqueen ist ein transsexueller Blog. 😉

  424. #530 Runkels Pferd

    Da kann ich doch gleich mein “ABO” bei PI kündigen und mir die Regenbogenpresse reinziehen!

    Du meinst die Regenbogenfahne – haha

  425. So mancher Kommentar hier zeigt deutlich, wie weit die rot-grüne Indoktrination vorangeschritten ist.
    Jeder normale Mensch empfindet Homosexualität als abnormal. Aber in den Schulen bekommen unsere Kinder eingetrichtert, schwul ist gut, und wer anderer Meinung ist, ist ein Nazi. Es sind diese Schüler, die hier mal wieder ihre Pawlow’schen Reflexe zum Besten geben.

    Man muß einfach nur aus der Geschichte gelernt haben. Akzeptanz von Homosexualität hat immer zum Untergang einer zivilisierten Kultur geführt.
    Das wissen auch die 68’er…

  426. #532 Her Meggido (28. Feb 2011 02:36)

    Wissenschaftler arbeiten empirisch. Persoenliche Eindruecke zaehlen nicht. Sie muessen da klar die eine von der anderen Moeglichkeit trennen, so dass Sie empirisch unterscheidne koennen.

    Papelapap! Erzählen mir auch die wissenschaftlichen Migranten- und Islamforscher! Merken Sie was…

    Aber da Sie an der Quelle sitzen und ich gerne mich weiter entwickle, haben Sie bestimmt eine unabhängige Studie, die im Mikrozensus brauchbare Ergebnisse der letzten 10 Jahre liefert.

    Wäre sehr dankbar dafür!

  427. #483 Jaette (28. Feb 2011 00:17)

    Etwas mehr Geduld bitte. 😆

    Ach was, Du gibst glatt zu, dass es also mehrere Korane gibt?
    Und welches von den Dingern gilt jetzt als Allahs unveränderliche Wahrheit? 😉

    Aber das nur als Nebenschauplatz…

    Wenn wir aber schon beim Annehmen irgendwelcher Gegebenheiten sind, dann nehmen wir doch an, dass man die Bücher bzw. deren Anhänger mal nach dem beurteilt, wie die jeweiligen Anhänger zu diesen angeblichen Wahrheiten stehen, dann können wir uns gerne weiter darüber unterhalten, wessen Auslegung die Zutreffende sein mag. 😉

    Wo wurde nochmal der letzte Homosexuelle wegen seiner Sexualität korankonform Hingerichtet am Kran hochgezogen oder erschossen?

    Im bibellesenden Vatikan?
    Dann muss ich aber die Schlagzeilen in den Zeitungen dezent übersehen haben.
    Immer diese kleingedruckten Randmeldungen… 😆

    Oder war das doch in einem koranbefolgenden Allah-Paradiesstaat mit Scharia-„Rechts“auffassung?

    Das wars dann mit Deinem Vorwurf, ich suche mir nur die Auslegungen, die mir in den Kram passen, zusammen…pardon..“die meinem Bild entsprechen“ um Dich wörtlich zu zitieren.

    Tja, wer sucht sich nun die passenden Darstellungen zusammen, wie er sie gerade braucht?
    :mrgreen:

    …und die ZDM-Geschichte hat sich ja bereits erledigt.
    Danke, mein Freund WSD. 😉

  428. #535 WahrerSozialDemokrat

    Ach, die soziologischen Studien. Naja, halte ich auch recht wenig von. Die Kollegen haben meiner Meinung recht „weiche“ Kriterien, die Sie da ansetzen. Ist aber zugegebenermassen auch recht schwer da harte Kriterien anzusetzen oder eine brauchbare Kontrollgruppe zu finden.

    Mikrozensus muessen Sie zum Statistischen Bundesamt.

    Zum Thema Neurophysologie und Homesexualitaet sind Sie bei mir hingegen genau richtig. Oder alles was so grob unter Physik, Chemie, Biologie faellt. 😉

  429. #539 Her Meggido (28. Feb 2011 03:17)

    Ach, die soziologischen Studien. Naja, halte ich auch recht wenig von.

    Wie, was denn jetzt??? Haben Sie was oder nicht? Oder ist es fragwürdig weil „weich“ oder „hart“?

    Mikrozensus muessen Sie zum Statistischen Bundesamt.

    Die letzte Erhebung war europaweit! Und auf die beziehe ich mich. Aber, ist auch egal..

    Ich plädiere nur für Sachlichkeit!

  430. Ich plädiere nur für Sachlichkeit!

    Dann verhalten Sie sich bitte auch so wie Sie predigen.

    Wein oder Wasser?

    Wie, was denn jetzt??? Haben Sie was oder nicht? Oder ist es fragwürdig weil “weich” oder “hart”?

    Probieren Sie es mal bitte mit einer praezise ausformulierten Frage zu einem spezifischen Schaverhalt. Am besten mit Link zu den Rohdaten, oder zur Pressemitteilung….

  431. #541 Her Meggido (28. Feb 2011 03:41)

    http://www.uni-magdeburg.de/iew/web/studentische_projekte/ws02/hein/Startseite/Partnerschaften/Statistik/statistik.html

    Fangen wir ganz langsam an! Also auf der Befürworterseite. Nur für die Sachlichkeit. Und Sie werden vieles, wenn Sie weiter verlinken zu „Ihrer“ Bestätigung finden und auch zu „meiner“. Ist aber auch gut so!

    Dieses nennt sich Phase 1!

    Phase 2 erst wenn Sie Phase 1 als neutral akzeptieren können! Sollte einfach für Sie sein! Denn es kommt von der Befürworterseite…

    Lassen Sie sich nicht vom Hauptthema verblenden… 😉

    Alles weitere folgt wesentlich später…

  432. #541 Her Meggido (28. Feb 2011 03:41)

    Wobei sehr geschickt! Hochachtung!

    Ich frage Sie nach Beweisen und Sie ohne Beweise fordern von mir Rechtfertigung!

    Nicht schlecht!!! Bin drauf reingefallen! Sie gehen jedem Beweis durch Angriff aus dem Weg! Und werden nun suchen… ohne selbst zu belegen

    Der nächste sachliche Link kommt von Ihnen! 😉 Glaub ich zwar nicht! Aber die Hoffnung stirbt mit dem Tod!

  433. Nun, das ist eine schlecht gemachte Aufstellung von dem Anteil der Homosexuellen Lebensgemeinschaften in Deutschland (Fehlerrechnung wurde keine gemacht)und einer ganze Mege Text den ich mir gar nicht erst durchlese weil keine Fussnoten drin sind. Ausserdem wuerde ich nie eine Arbeit akzeptieren, die „Stern.de“ als Quelle anfuehrt.

    Bringt uns kein Meter weiter. Ausser dem Studenten ders gemacht hat, der hat seinen (ihren?) Schein bekommen.

    Was war eigentlich ihre Fragestellung? Das versuche ich immer noch verzweifelt herauszubekommen.

    PS
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21334362

  434. PPS

    Ich hab jetzt Feierabend, etwarten Sie keine Antworten mehr von mir in den naechsten Stunden.

    Gruesse
    H&M

  435. Hallo, ich hab mich extra für diesen Artikel hier angemeldet um meine Meinung zu sagen:Von Guido Westerwelle kann man denken was man will aber eins ist Fakt:Was er im Bett macht ist seine reine Privatsache!

  436. Nun regen sich hier welche über die Homogegner auf. Was solls?
    Wenn hier und da über „Neger“ geschimpft wird, dann ist das genau das selbe.
    Wobei die „Neger“ nichts dafür können.
    Der Westerwelle kann aber schon was dafür, dass er ein ‚Arschloch‘ ist.

  437. ZUM KOTZEN, welch homophobes Gesindel sich hier auf PI herumtreibt! Was zum Teufel ist euer Problem mit Homosexualität? Westerwelle findet Männer attraktiv, Frauen nicht, soll er also die Zähne zusammenbeissen, eine Frau bumsen, ein Kind zeugen und sein ganzes Leben lang in einer verlogenen Komödie den Vater und liebenden Ehemann vorspielen? Was stört Euch daran, dass er seinen Freund in den Arsch fickt, bzw. von ihm in den Arsch gefickt wird? Habt ihr Angst, das Eure Kinder schwul werden, wenn sie einen schwulen Mann sehen? Seid ihr Euch eurer eigenen Sexualität so unsicher, dass ihr meint, dass man einfach so „ungepolt“ werden könnnte?
    Nicht Westerwelle, sondern IHR habt ein Problem!

  438. Schon mal dran gedacht, dass viele vorgebliche Schwule einfach nur femalophob sein könnten?

    Femalophobie ist ein Verbrechen an der Menschlichkeit.

  439. lernens geschichte: 294 Philippus Tertius (27. Feb 2011 20:25)

    seit wann war prinz eugen ein deutscher? seit wann war das habsburgerreich ein deutsches reich?

    pisa lässt grüßen!

  440. #486 Heinz (28. Feb 2011 00:30)

    Heute sind die Homobewegung und ihre Lobby viel intoleranter und agressiver gegen die Gegner einer weiteren Homosexualisierung der Öffentlichkeit, als umgekehrt!

    Ein echter Brüller! „Die Homosexualisierung der Öffentlichkeit“. 😆

    Die „Homosexualisierung“ (Brüller!) muss an meiner Stadt vorübergegangen sein. Ich kann da draußen nichts Schwules erkennen. Wahrscheinlich findet die „Homosexualisierung“ der Gesellschaft vor allem in den Köpfen der Frömmler statt.

    Ich empfehle diesen Leuten das Blog fackt-ficktion.net von kewil. Das ist auch so ein Ewiggestriger, der über Homosexualität wettert, aber trotzdem ständig Schwulenbildchen in sein Blog setzt und von einer „Homosexualisierung“ der Gesellschaft spricht.

  441. Mein Aufruf an Alle:

    Lasst uns ab sofort nicht nur gegen die Islamisierung, sondern vor allem auch gegen die Homosexualisierung (ein echter Brüller!) kämpfen!

  442. Fluchbegleiter,

    Der Unterschied zwischen Islamisierung und Homosexualisierung ist folgender:

    Schwulen ist es scheissegal was Sie machen, sie wollen nur nicht dauernd runtergemacht werden weil Sie so geboren sind wie sie eben sind.

    Bei Moslems ist das etwas anders, die haetten schon gerne, dass Sie sich alle mal etwas islamischer Verhalten, mit oder ohne Nachdruck.

    Abgesehen davon koennen wir mehr Religion in der freien Welt eh nicht gebrauchen, wir sind ja noch damit beschaeftigt den eignen religioesen Ballast ueber Bord zu werfen, wozu sollte man da mehr importieren? Mehr Sex kann bei der Befreiung hilfreich sein. Wir sollten sowiso alle mehr Sex haben und weniger Beten/Essen/Trinken/Verschwenden.

  443. Nachtrag:

    Moslems koennen (hier im Westen) problemlos aufhoeren Moslems zu sein. Schwule koennen das nicht wirklich.

  444. #565 Her Meggido (28. Feb 2011 07:36)

    Mehr Sex kann bei der Befreiung hilfreich sein. Wir sollten sowiso alle mehr Sex haben….

    Aber bitte nur in der Missionars- und Messdienerstellung.

  445. Der Lukaschenko hats doch nur gut gemeint.
    Hierin einen Angriff auf die Menschlichkeit zu sehen ist doch absurd. Die Schwulen müssen doch nur die von der kathl. Kirche angebotenen Therapieplätze wahrnehmen, dann passts doch.

  446. Also wenn ich mir hier die Kommentare so durchsehe, dann stammen die agressivsten, die menschenverachtensten und beleidigensten Kommentare von jenen mit dieser unglücklichen Veranlagung.
    Toleranz als Deckmäntelchen und Legitimation für Intoleranz und Hass.

  447. 500 Kommentare!
    Beängstigend wie viele unterbelichtete hier posten, GUT, dass sie posten dürfen (ich weiss nicht wie viel nicht veröffentlicht wird).

    Wer 2011 noch mit Bibelzitaten argumentiert, hat den Schuss nicht gehört.

    Es ist schwer, jemandem PI zu empfehlen bei solchem Publikum, aber auch einige „christlich orientierte“ Artikel sind nicht besser.

  448. Kennt ihr die Geschichte von dem bibeltreuen Saubermann, der empört die Polizei rief, weil zwei Schwule es schamlos hinter seinem Haus miteinander trieben?
    Als die Polizisten zu ihm kamen und niemanden entdecken konnten, reichte er ihnen sein Fernrohr. 🙂

    Wer hier wie die vielen begeisterten Religioten oder sonstwie geistig Stehengebliebenen sich in zwanghaften Fantasien über die Sexualität seiner Mitmenschen erregt, sollte sich dringend behandeln lassen und seine verdrängten homosexuellen Anteile aufarbeiten.

  449. Schade, was manche hier so kommentieren.

    Ich finde zwar auch das Zur-Schautragen von Homosexualität und das Werben für diese Lebensform nicht gut, aber deshalb muss man nicht die Menschen, die nun mal so veranlagt sind, diskriminieren. Ich weiss schon genau, warum ich vielen PI-Kommentatoren nicht über den Weg trauen würde, wenn es wirklich um die politische Machtfrage ginge. Freiheit ist nämlich für mich immer auch die Freiheit des Anderen.

  450. Es ist nun mal eine Tatsache, dass die bürgerliche Familie ein Priveleg genießt, an das jene vom falschen Ufer niemals heranreichen werden. Was die politisch instrualisierten Medien dazu sagen ist irrelevant, entscheidend sind die Menschen in ihrer überwältigenden Mehrheit.

  451. Die Massenveranstaltung „unseres Ministerpräsidenten“ Erdolf ist wesentlich obszöner als jeder Christopher Street Day.
    Wer sich an legalen öffentlichen Veranstaltungen Andersgeschlechtlicher stört, kann gerne einen Asylantrag im Iran stellen, z.B. wegen kultureller Überforderung oder sexueller Belästigung.

  452. Liebe Freunde, lest doch mal eure Bibel.
    Die homophoben Aussagen sind Teil des AT, Jesus selbst predigte Liebe und Nächstenliebe (und zwar ohne Erwähnung des Geschlechtes).
    Eine der wenigen ablehnenden Stellen im NT ist ein Brief von Paulus:

    Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers – gepriesen ist er in Ewigkeit. Amen. Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen; ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung. (Röm 1,25-27)

    Selbst für ihn war Homosexualität nicht der Grund, dass Gott sich von den Menschen abgewandt hat, sondern umgekehrt – weil die Menschen sündig gehandelt haben, waren sie homosexuell geworden. (gut – das war der Stand der Wissenschaften Anno 40 u.Z.)

    Selbst wenn man es in dieser scharfen Form auslegt, ist euer Hass auf Schwule immer noch fehl am Platze. Es widerspricht der christlichen Morallehre (Der des NT, nicht des AT).
    Und im Zweifel ist es eh besser, wenn jemand ehrlich zu sich und seinen Mitmenschen ist und seine Neigung nicht unterdrückt, denn:

    Selig sind die, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen

    Bevor jetzt wieder 3 Mio. Bibelzitate als Antort kommen: Ich habe im Nebenfach Theologie studiert – habe die Schriften also definitiv differenzierter betrachtet als alle, die sie nur durch die Brille ihrer Weltsicht sehen wollen und das hineininterpretieren, was opportun erscheint.

  453. Gesetzevorschlag für später:
    Aufgrund der Tatsache daß 2/3 aller sexuell mißbrauchten Kinder Jungen sind, obwohl der Anteil schwuler Männer in der Bevölkerung bei 2% liegt, ergibt sich, daß der Anteil pädophil veranlagter homosexueller Männer um ein zehnfaches höher ist, als bei Heterosexuellen. Unter diesem Hintergrund sollte der §175 wieder eingeführt werden. Danach wären dann homosexuelle Handlungen verboten, bleiben jedoch straffrei, sofern sie zwischen Erwachsenen in gegenseitigem Einvernehmen und ohne finanziellen Zwang oder Anreiz stattfanden. Die Homosexuellen werden jedoch im Rahmen einer polizeilichen Untersuchung zu einem DNA-Abgleich herangezogen, auf HIV getestet und in einer Datenbank für Sexualstraftäter gesondert erfasst. Geschehen homosexuelle Handlungen in Tateinheit mit der Erregung öffentlichen Ärgernisses, wozu auch „unangemessenes Auftreten“ und die Teilnahme an Demonstrationen und Paraden zählt, oder in Verbindung mit Prostitution, sexueller Nötigung und erst Recht dem Mißbrauch Minderjähriger oder liegt eine HIV Erkrankung vor, erhöht sich die Strafandrohung um eine Mindestfreiheitsstrafe von zwei Jahren. Homosexuellen ist es verboten Berufe oder Ehrenämter auszuüben in denen sie verstärkt mit Minderjährigen in Kontakt wären. Bekennende Homosexuelle sind eines öffentlichen Amtes unwürdig und aus diesem zu entfernen. Registrierte Homosexuelle Männer sind verpflichtet im Abstand von 6 Monaten den Behörden einen aktuellen HIV-Test vorzulegen. Die Kosten für diesen Test sind vom Homosexuellen zu tragen.

  454. #574 Nelson
    Mit der Bitte um folgende Unterscheidung:
    Es werden nicht die Menschen beleidigt, sondern die Schwul-Ideologie wird bekämpft. Das ist genauso wie bei den Neonazis: es werden ja nicht die Neonazis beleidigt, sondern das Neonazitum wird „bekämpft“; wird zumindest so gesagt, glaub ich jedenfalls, genau weiss ich das nicht, bin da nicht so in diesem „Kampf gegen rechts“ drin.

  455. #578 Citronaut
    Herrliche Satire! 🙂 😆 😉

    „Die Kosten für diesen Test sind vom Homosexuellen zu tragen.“
    Könnte an das chinesische Modell angeglichen werden:
    „Die Kosten für die Hinrichtung sind von den Angehörigen zu tragen.“

  456. #577 knaeckebrot

    Jesu kam um das AT zu erfüllen, nicht um es aufzulösen. Damit ist das AT nach wie vor gültig und zudem hat sich Jesu zumind. indirekt gegen Homosexualität ausgesprochen.

    „Der im Anfang den Menschen geschaffen hat, schuf sie als Mann und Frau und sprach: Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seiner Frau hängen, und die zwei werden ein Fleisch sein“ (Matthäus 19,4-5)

  457. #579 Von_Muttis_Gnaden (28. Feb 2011 09:43)

    Die Schwulenideologie würde bekämpft, wenn man sich so ähnlich äußern würde, wie ich es unter #574 tat, nämlich Werbung für diese Sexualität abzulehnen, aber die Leute sonst in Ruhe lassen.

    Hier sind aber eine ganze Menge ausgesprochener Schwulenhasser unterwegs, die vertreten, dass man, so wie LukaSSchenko, Schwulen ihr Andersein unter sie Nase reiben solle.

  458. #581 Pro West (28. Feb 2011 09:53)

    Das ist ziemlich indirekt, das muss man schon zugeben 😉

    Er kam, um es zu erfüllen – aber nicht im wortwörtlichen Sinne. Es wurde durch seinen Leidensweg erfüllt. Das bedeutet also nicht, dass er die Ethik des AT Eins zu Eins zu erfüllen hatte. (Die an heutigen Maßstäben gemessen relativ krass wäre)

    Die Ethik Jesu ist eine starke Anpassung an seine Zeit (da liegen immerhin fast 500 Jahre dazwischen, wenn nicht mehr, wie neuere Forschungen zeigen)
    Insofern ist für das Christentum, zumindest für seine Ethik das NT ausschlaggebend und nicht das AT

  459. „Und was für die Affen gilt, muss doch in erhöhtem Maße auch für die Menschen gelten“. Zitatende.

  460. #587 Von_Muttis_Gnaden

    „Es besteht die Unmöglichkeit, gegen Gott sein zu können.“ 🙂

    Ein wunderbarer Satz. Kant, wittgenstein, Savonarola?

  461. #585 knaeckebrot

    Ich verstehe nicht wie du solch eine Exegese vertreten kannst ?! Jeder mit ein wenig Leseversändnis weiß das die ethischen Grundsätze des AT die Grundlage für die Ethk Jesu war.

    Insbesondere die Biografie von Jesu zeigt dies in seiner Zeit als Rabbi.

  462. Von Mohamed wird überliefert, dass er zwar massenweise Frauen mißbrauchte, aber gerne mit seinem Schwiegersohn Ali in’s Bett ging.
    Der christlichen Überlieferung nach, war der Jude Jesus unverheiratet ( für einen Rabbi unüblich) und hatte einen Lieblingsjünger.

    Da scheint es etwas scheinheilig, über Ole von Beust und seinen 19jährigen herzuziehen.

  463. #544 nicht die mama (28. Feb 2011 03:14)

    Wir müssen hier nicht einer Meinung sein,
    welche Auslegung die „passende“ ist. Sie sollten einfach zu Kenntnis nehmen, dass Menschen, die sich grundgesetzkonform benehmen, nicht immer pauschal in eine Ecke mit Islamisten gestellt werden. Falls Sie das nicht akzeptieren können, tut es mir ehrlich
    Leid. Sie scheinen einer der vielen zu sein,
    die gefestigte Feindbilder vertreten und somit
    das, was Sie Ihren „Gegnern“ vorwerfen, selbst
    betreiben. Da kann man nichts machen.

  464. #590 Pro West (28. Feb 2011 10:18)

    Das Judentum war schon vor jesu Zeit eine interpretierende Religion, d.h. man hat sich auf die Texte gestützt, sie aber in den zeitlichen Kontext übertragen.

    Und ja – ich kann diese Exegese betreiben. Allein aus dem Grund, dass es seit dem 4. Jh. zum theologischen Konsens gehört (teilweise mit krassen Ausprägungen á la: „Jesus ist für unsere Sünden gestorben, also gibt es keine Sünde mehr“ Das spielt auf die Auflösung der Erbsünde durch den Leidensweg Jesu an, treibt es aber ein wenig zu weit ^^)

  465. Nachtrag: Ich bin missionierender Atheist, kann Schwuchteln aber trotzdem nicht leiden. Früher, in den 80ern, als wir noch jung waren, da haben wir die auch noch gezielt verkloppt.

  466. #593 Jaette
    …dann kommt wieder das mit den „gefestigten Feindbilder…“, und „…was Sie Ihren `Gegnern` vorwerfen, selbst betreiben…“
    Es langweilt ! Immer die selben schnösen Vorwürfe mit den immer selben Sprachschnipseln.

  467. #595 Citronaut (28. Feb 2011 10:29)

    Da sollten Sie jetzt einmal gezielt an sich
    arbeiten, verkloppt ist nahe an bekloppt, aber
    was soll es.

  468. #578 Citronaut

    Ihnen ist bekannt, dass die meisten Faelle von Kindsmissbrauch in der eigenen Familie vorkommen?

    Welche Rueckschluesse ziehen Sie somit auf ihre Gesetzesvorlage, da diese weder verheiratete Familienvaeter noch deren Verwandte explizit miteinschliesst?

    Fuegen Sie da bitte Nachbesserungen mitein oder Sie schiessen total am Ziel vorbei, die armen Kinder vor den Bestien zu schuetzen. Die Paedophile Bestie ist naemlich allzu zu oft der eigene Vater/Onkel/Bruder.

    Eine Klausel fuer katholische Priester habe ich auch vermisst. Die Paedophilenquote dort sollte die unter den Schwulen um ein mehrfaches uebersteigen.

  469. #601 Von_Muttis_Gnaden (28. Feb 2011 10:33)

    Haben Sie ne Wette laufen, dass das nicht mehr als 600 werden?

  470. #596 Von_Muttis_Gnaden (28. Feb 2011 10:31)

    Nicht Vorwürfe, Feststellungen. Beweisen Sie
    das Gegenteil, um Sachlichkeit hereinzubringen
    . Und Sie haben recht, es langweilt, wenn am
    Ende einer Diskussion von Ihnen immer behauptet wird, Sie haben Recht, die anderen sind nur zu dumm, es zu begreifen. Da sind Sie hier, bis auf „Einzelfälle“ aber in guter
    Gesellschaft. Oben hat ein Mensch schon nach
    dem Exorzisten gerufen, das könnte m.M.n.
    vielleicht helfen. Zumindest bei einigen, die
    hier anscheinend der Realität entflohen sind.

  471. #594 knaeckebrot

    Ja und diese freie Interpretation hat historisch betrachtet den Juden viel Ärger bereitet (siehe Buch Amos).

    Das wird aber auch immer ein Konflikt in der Bibelbewegung sein, liberal vs. konservativ.

    Dennoch schönen Tag noch 😉

  472. @ # 560 Wien 1529

    Servus Blutsbruder !

    Da irrst du dich aber ! Die Familie Habsburg ist schwäbischen Ursprungs und stammt aus dem damaligen Herzogtum Schwaben, etwa aus dem Raum Vierwaldstättersee – Bodensee, und war somit eine von vielen deutschen Adelsfamilien im Ersten Deutschen Reich, dem Heiligen Römischen Reich deutscher Nation. Aufgrund des grossen Erfolges dieser Familie in ihrer Hausmachtpolitik machte sie sich im Laufe der Zeit mit ihrem „Privatbetrieb / Privatreich“, genannt Habsburgerreich, „selbständig“, womit das Habsburgerreich eine Art Unterreich des Deutschen Reiches war, weshalb auch Österreicher Deutsche sind. In diesem Sinne sagte Maria Theresia zu ihrer Tochter Maria Antonia beim Abschied am 7.5.1770, als sie sich als zukünftige Braut Ludwigs‘ XVI auf den Weg nach Frankreich machte : „Vergiss nicht, dass du eine Deutsche bist.“ Aber vielleicht hast du selbst vergessen, dass du auch als Österreicher ein Deutscher bist ? Wenn ein Österreicher ( Untergruppe des Gesamtdeutschen ) sagt er sei kein Deutscher sondern Österreicher, dann ist das in etwa genau so (un)logisch als wenn z. B. ein Kärntner ( Untergruppe des Österreichischen ) sagen würde er sei kein Österreicher sondern Kärntner. Magst du mal drüber nachdenken ?

  473. #592 Jaette (28. Feb 2011 10:20)

    Sie schiffen drum herum!

    Ich habe nicht nach einer Privatmeinung gefragt, sondern nach einem offiziellen Link des ZMDs zu diesem Thema!!!

    Wie gesagt, Sie haben behauptet Ihr Zitat wäre eine offizielle Stellungnahme dieser Zentrale!

    Ich weiß nicht warum Sie sich verweigern…

  474. #606 WahrerSozialDemokrat (28. Feb 2011 10:54)

    Da rufen Sie dort während der Bürozeiten an,
    sicher erhalten Sie eine umfassende Auskunft,
    die dem, meinem Posting, entspricht. Oder fragen Sie per Mail an und stellen die hier
    ein.

  475. @ #312 Hedwig

    Um es nochmal zu verdeutlichen:

    Ich persönlich finde Homosexualität „unappetitlich“. Das ist so und daran ändert sich auch nichts, wenn sie angeboren wäre. Deshalb habe ich aber nichts gegen Homosexuelle.

    Ich denke auch, dass das überwiegend so empfunden wird (eben auch von Frauen). Aber selbst wenn sie nicht angeboren wäre, so hat man sie m. E. zu respektieren, weil es nun mal Männer mit dieser Neigung gibt und die sind, soweit ich prominente Beispiele kenne keineswegs pervers oder sonstwas.

    Das lesbische Beziehungen akzeptiert werden (man hat ja auch nichts dagegen wenn Mädchen in der Öffentlichkeit Arm in Arm gehen obwohl sie nicht lesbisch sind) ist m. E, tatsächlich eine Frage der Ästhetik bzw., dass sie eben nicht männlich sein müssen.

    Eine biologische Grundlage für die unterschiedliche Beurteilung von weiblicher und männlicher Homosexualität sehe ich nicht so ohne weiteres.

    Ein Ausfall von Frauen für die Fortpflanzung ist schwerwiegender als der von Männern. Meine ich jedenfalls, aber es mag andere biologische Argumente geben die dem widersprechen.

    Am Ende eines Films rettet der Held ja meist Frauen und Kinder und opfert sich selbst. Ich dachte immer das wäre ein Männlichkeitsspektakel, bis ich las, daß das Überleben von Frauen wichtiger sei als das eines Mannes, des Helden. Denn Frauen werden nur begrenzt häufig schwanger. Damit gäbe es einen biologischen Grund für das Heldenopfer und die Rettung der Frauen.

    Aber wie gesagt bei der Homosexualität sehe ich keinen so offensichtlichen biologischen Grund und gehe davon aus, dass die Diskriminierung der männlichen Homosexualität eine kulturelle Geschmacksfrage ist.

    Bei Politikern kommt noch mögliche Erpreßbarkeit hinzu, aber die verflüchtigt sich ja mit zunehmender gesellschaftlicher Toleranz gegenüber Homosexualität. Und einen Christopher Street Day muß ich mir ja trotzdem nicht ansehen.

  476. #609 WahrerSozialDemokrat (28. Feb 2011 11:17)

    Jetzt unterstütze ich auch noch Ihre Faulheit
    zur Recherche:

    http://zentralrat.de/15829.php

    Zum Auspeitschen werde ich mich nicht äußern, da der Einwurf wieder einen tiefen
    Einblick in Ihre Denkmuster zulässt. Falls
    Sie das Thema aber persönlich interessieren
    sollte, empfehle ich Ihnen, die Domina Ihres
    Vertrauens aufzusuchen. Sie kann Ihnen sicherlich helfen.

  477. #595 Citronaut (28. Feb 2011 10:29)

    Nachtrag: Ich bin missionierender Atheist, kann Schwuchteln aber trotzdem nicht leiden. Früher, in den 80ern, als wir noch jung waren, da haben wir die auch noch gezielt verkloppt.

    Da outet sich noch einer. Mann, Mann, Mann, was treiben sich hier doch teilweise für kranke Geister rum…

    Während ihr Schwule verkloppt habt, waren wir mit unseren Mädels unterwegs….

  478. Ich bin aus zwei Gründen gegen Schwule.
    1. kotzt mich diese Homolobby an. Dieses ostentative „wir sind schwul und das ist cool!“ Im gegenzug ist des durch die politisch korrekten Gutmenschen heute quasi verboten, die ganz natürliche Abneigung zu zeigen, die ein normaler Mann empfindet, wenn er sich dieses abartige Verhalten auch nur vorstellen muss – IGITT!
    2. Ich bin leider mit einem schwulen Schwager gestraft. Eigentlich sind er und sein Freund unauffällig und haben nichts mit diesen paradiesschwuchteln zu tun, zumindest optisch nicht. Die katholischen Eltern akzeptieren es auch, somit wäre nach heutiger moralische Sicht alles in Ordnung und Toleranz angesagt. Vor einiger Zeit haben die beiden aber ihre Urlaubsdias aus Brasilien gezeigt. Waren die meisten Bilder noch so, daß man 1. hätte denken können, da sind nur zwei Kumpels im Urlaub gewesen und 2. Die machen die gleichen spiessigen Bilder wie ein heterosexuelles Touristenpaar, gab es doch einige vielsagende Bilder von Brasilianischen Jungen auf einem Stadtfest die da getanzt haben. Kann mir gut vorstellen, da das keine reiche Gegend war, daß die beiden Homos einen von den Jungs haben bei sich auf dem Hotelzimmer „tanzen“ lassen. Ich möchte gar nicht wissen, welche Bilder da noch entstanden sind, die uns als Familie vorenthalten wurde. Aber es zeigte mir einmal mehr, wie stark Pädophilie bei Schwulen verankert ist. Das ist für mich der wichtigste Grund mich für eine Wiedereinführung des §175 einzusetzen, weil davon auszugehen ist, daß Schwulsein und Pädophilie (Knabenliebe) kaum voneinander zu trennen sind.

  479. #611 Jaette (28. Feb 2011 11:33)

    Geht doch! War doch nicht so schwer! 😉

    Freut mich, wenn die Schwulen und die Muslime sich solidarisieren!

    Da sag ich nur, zurücklehnen und genießen… 🙂

  480. Glückwunsch an Jaette, alte Rentner-Transe 😎 , für einhundert geschwätzige Kommentare in einem thread.

  481. @ Citronaut

    die ganz natürliche Abneigung zu zeigen, die ein normaler Mann empfindet, wenn er sich dieses abartige Verhalten auch nur vorstellen muss – IGITT!

    Dann stelle es Dir doch einfach mal NICHT vor. Mich gruselts genauso, wenn ich mir Sigmar Gabriel beim Sex mit seiner Zahnärztin vorstellen würde. Deswegen versuche ich das auch erst gar nicht. Es gibt ja keinen Vorstellungs-Zwang.

    Das finde ich überhaupt beachtlich in diesem Thread: wie viele ihre Nase in die Unterhosen anderer Leute reinstecken und sich dann anschließend darüber aufregen. Kein Mensch MUSS das tun. Und da muss man auch keine Moral vorschieben.

    Zum Thema Saubermann:

    Neulich gab es ja diesen Missbrauchsfall, wo ein Mann u. a. mit seiner Stieftochter acht Kinder gezeugt hat. Das ganze Saubermann-Kaff hat seit Jahren Bescheid gewusst. Dann gab das Jugendamt eine Pressekonferenz: eine Saubermann-Parade par excellence, da stimmte alles, von der Fönwelle bis zum Krawattenmuster, die netten Saubermänner- und -frauen von nebenan, die ach so genau wissen, wie andere Menschen leben sollen und müssen. Und was ist? Diese verheuchelten Arschgeigen haben jahrelang zugesehen, wie dieser pädophile Irre fast zwanzig Jahre lang seine Familie gequält hat.

    Diese ganzen dämlichen Ausreden der Saubermänner vom Jugendamt, man hätte ja keine Handhabe gehabt – Bullshit, woanders greift das Jugendamt schon bei weitaus harmloseren Fällen radikal ein. Aber nein, die Saubermänner vom örtlichen Jugendamt haben natürlich weggeguckt. Weil sie feige sind, weil sie verheuchelte Arschlöcher sind und weil sie teilweise mit dem Täter per Du waren.

    Was ich damit sagen will: Nicht überall, wo „Saubermann“ rausgehängt wird, ist auch „Saubermann“ drin. Guck Dir mal die Typen an, die ausm Puff rauskommen. Die Hälfte davon sieht aus, als ob sie an der nächsten Ecke den Wachtturm verkaufen könnte.

    Ich weiß, dass es viele „Saubermänner“ gibt, die sich auf Hardcore-Schwulentreffpunkten (also die radikale, anonyme Sorte) ohne Gummi in den Hintern fxxxxen lassen und dann zu Hause wieder den „Saubermann“ mit Frau und Kind mimen und die ganze Seuche (HIV, Syph. usw.) in ihre Familien schleppen. Und wenn es dann solche erwischt und sie und ihre Frau an AIDS verrecken, muss es natürlich verheimlicht werden und so getan werden, als ob die an Krebs oder Lungenentzündung gestorben wären, damit die „Saubermann“-Nachbarschaft der „Saubermann“-Familie nicht ahnt, was für Abgründe sich bei „Saubermann“ abspielen.

    Mein Gott, was für eine Heuchelei sich auf dem Sektor abspielt – einfach unglaublich. Und was für Dramen! Das Tragische dabei ist, dass es so nicht sein MÜSSTE.

  482. #615 WahrerSozialDemokrat (28. Feb 2011 12:15)

    Freut mich, wenn Sie sich freuen.Und seien
    wir ehrlich, den Link gestern Abend zu posten, hätte einigen den Schlaf geraubt
    und sie hätten sich noch über x Postings
    darüber in der ihnen eigenen Art hier verbal
    übergeben.
    Ich gehe jetzt aber lieber. Die Welle ist erwacht und flippt schon wieder aus. Nicht dass sein einfacher Geist seine Jünger anzieht
    und hier noch mehr Unfug zum Thema kommt.

  483. #617 Paula (28. Feb 2011 12:35)

    Dann stelle es Dir doch einfach mal NICHT vor. Mich gruselts genauso, wenn ich mir Sigmar Gabriel beim Sex mit seiner Zahnärztin vorstellen würde.

    MUSSTE das sein? Jetzt geht mir die Vorstellung nicht mehr aus dem Kopf.

  484. #618 Jaette (28. Feb 2011 12:39)

    Ich hätte es genauso zur Kenntnis genommen und bedacht wie gerade! Streng genommen, hätten wir uns das hin und her sparen können…

    Muss aber auch noch schaffen…

    Das Thema ist sowieso ausgelutscht…

  485. Solange volljährige Partner mit beiderseitigem Einverständnis tun worauf sie Lust haben sollte sich niemand daran stören!

    Ausgenommen Verbrechen wie z. B. der Kannibalen-Fall von Rotenburg.

    Sonst gilt in einem freien Land: Jedem Tierchen sein Plesierchen!

  486. Ach komm, Jaette, der eine oder andere über die bisherigen hundert ist noch drin. 😉
    Ist für dich doch abwechslungsreicher als mit Margarete und den drei anderen bei Quotenqueen.

  487. #622 La ola (28. Feb 2011 12:57)

    Bei DEM zentralen Thema sollten wir die 1000 doch locker schaffen…

  488. #613 Citronaut

    Ihre Begeisterung und das Interesse an schwulen Praktiken ist nicht zu übersehen. Anstatt mit Hilfe ein paar harmloser Urlaubsfotos aus Brasilien mühsam die eigene Fantasie zu bemühen, gehen Sie zu Beate Uhse, die hat bestimmt auch Schwulenpornos.
    Da werden Sie geholfen.

    Wer sich brüstet, andere Menschen wegen ihrer Sexualität verprügelt zu haben, steht mit Nazis und Müslimaniacs auf der gleichen Stufe.
    Sarkozy hat dafür ein treffendes Wort: Gesindel.

  489. Gesellschaftliche Akzeptanz und Wertschätzung ist entweder gegeben, oder sie ist nicht gegeben. Sie ist zu allererst abhängig von der betreffenden Zielperson selbst (durch Verhalten usw.).
    Akzeptanz und Wertschätzung befehligen zu wollen setzt die Angesprochenen in die Unfreiheit und Bevormundung.

  490. #624 La ola (28. Feb 2011 13:06)

    Ach.. da findet sich schon Ersatz.

    Was mir übrigens auffällt, ist, dass gerade diejenigen, die sonst jeden Bezug auf Natur als „Biologismus“ ablehnen, bei diesem Thema die ersten sind, die ausschliesslich biologische Erklärungsmuster akzeptieren. Seltsam. Gibt es gar ein „Schwulen-Gen“?

  491. #627 Stefan Cel Mare

    Sehr richtig ! Willkommen im Biologismus !

    Hierzu erlaube ich mir den bedeutungsschweren Satz: „Da waren wir vor 70 Jahren auch schon mal“.

  492. @ Citronaut
    Ist Dir eigentlich klar, daß Du der perfekte Bilderbuch-Faschist bist? Diese neustaatlichen Phantasien u. der dümmliche Stolz „Schwule gezielt verkloppt“ zu haben!Denunziation, Verunglimpfung von Familienmitgliedern…Die SA wäre genau Dein Ding gewesen…!So stolz bist Du, wie die Spackos, die neulich in der Berliner U-Bahn den Maler ins Koma getreten haben? Habt ihr das damals auch so gemacht, mit 4 Jungs jemand von hinten zu überfallen? Dazu noch ein paar wüste Beschimpfungen,“…dreckige Schwuchtel“….“schwule Sau“, war das so? Damit prahlst Du jetzt hier im Netz rum? Bist Du je strafrechtl. dafür belangt worden? Glück für Dich, dass hier alles so anonym ist…
    Als Fazit zu vielen Kommentatoren kann ich nur mit dem Sartre-Zitat antworten:“Die Hölle, das sind die Anderen! „

  493. An den ganzen homophoben Äußerungen merkt man mal wieder, dass das Christentum und der Islam sich doch ähnlich sind (Ablehnung von Homosexualität, Wieviele Wege gibt es ins Paradies? Wieviele Götter darf man haben? Wohin kommt man nach dem Tode, wenn man nicht ins Paradies kommt?)
    Natürlich darf jeder sagen, dass er Homosexualität nicht für normal hält. Das sollte dabei auch als die eigene Meinung kenntlich gemacht werden. Einen Homosexuellen aber als anormal oder als Schwuchtel zu bezeichnen, ist aber eine Beleidigung, die die Grenze der Meinungsfreiheit überschreitet. Wer von den homophoben Christen nun argumentiert, dass es sich bei „Schwuchtel“ doch nur um eine Bezeichung und keine Beleidigung handelt, soll sich bitte auch nicht aufregen, wenn er von Moslems als „Christ“ oder „Schweinfleischfresser“ bezeichnet wird.

Comments are closed.