Ulrich Schlüer (SVP) im Interview mit PI.Ulrich Schlüer ist Nationalrat bei der Schweizer Volkspartei SVP und ein Experte für den Geldmarkt. Er ist ein beinharter EU-Gegner und spricht deutlich wie kaum ein anderer Politiker aus, welch gravierende Fehler durch den mittlerweile sozialistischen Charakter der EU gemacht werden. Seiner Meinung nach war es grundlegend falsch, dermaßen unterschiedlich strukturierte Volkswirtschaften in das künstliches Gebilde EU gepresst zu haben.

Im Interview mit PI hält er mit seinen klaren Ansichten nicht hinter dem Berg: „Niemand in der EU ist im entferntesten so leistungsfähig wie Deutschland“. Seiner Meinung nach werden aber in Deutschland die Leistungsträger stark benachteiligt, um davon einen aufgeblähten Sozialstaat finanzieren zu können. Viele dieser Leistungsträger verlassen aus diesem Grund Deutschland, auch Richtung Schweiz. „Wir haben eine Einwanderung von Deutschen wie seit Jahrzehnten nicht mehr“.

Ulrich Schlüer setzt sich auch für einen Ausstieg der Schweiz aus dem Internationalen Währungsfonds IWF ein, da man durch diese Mitgliedschaft bereits zig Milliarden für die misswirtschaftenden Länder Europas wie Griechenland und Irland hat zahlen müssen. Er sieht auch den Euro in Zukunft massiv von Abwertung gefährdet. Daher bringt die SVP gerade eine Initiative für die Schaffung eines „Goldfranken“ ein, der „eine interessante Fluchtwährung“ für Geldanleger werden könnte. Diesen Goldfranken, der nach Schlüers Vorstellungen in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlichem Goldanteil auf den Markt kommen soll, sei „ein Beitrag für einen geordneten Ausstieg aus dem Euro“.

Auch in anderen Politikfeldern hält Schlüer nichts von diplomatischen Aussagen. Beim Bereich innere Sicherheit beispielsweise spricht er die Fakten an, die andere nur zu gerne aufgrund der „political correctness“ verschweigen: „80% aller Schwerstkriminellen in der Schweiz sind Ausländer“. Oder in Bezug auf die Zuwanderung: „Einwanderer aus Gegenden wie Schwarzafrika oder dem Balkan sind vor allem an den sozialen Einrichtungen interessiert und nicht so sehr an Arbeit“.

Man stelle sich nur die betroffenen Aufschreie der hiesigen Empörungsbeauftragten Roth, Edathy & Co. vor, wenn ein deutscher Politiker die Zustände so klar darstellen würde. Ein Schweizer aber, vor allem ein Politiker der SVP, muss sich für das Aussprechen von Fakten nicht schämen. Und so ist dieses Interview mit Ulrich Schlüer, trotz seiner Länge, ein wahrer Genuss. Eine Hoffnung für eine Veränderung der Zustände in Deutschland ist die Tatsache, dass beispielsweise auch der bayerische Landesbeauftragte der FREIHEIT, Christian Jung, die Ansichten Schlüers über weite Strecken teilt.

Hier das PI-Interview mit den beiden Politikern:

(Text & Interview: Michael Stürzenberger / Kamera & Schnitt: Manfred Schwaller / Foto: Christa Schwaller)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Dieses Video dauert zwar 38 Minuten, aber die vergehen wie im Fluge, weil es so interessant ist. Es zeigt uns WIE unser Land wieder liebenswert werden könnte. Dr.Schlüerspricht genau die Themen an, die uns bewegen. Der Euro ist ein Fehler und wird scheitern. Liebe Mitbürger – WIR haben es in der Hand!!! Wenn wir „schweizerische Verhältnisse“ haben wollen, müssen wir „DIE Freiheit“ wählen. Das ist die einzige Chance, die wir noch haben. Wenn ihr weiter CDU/CSU/FDP/SPD/GRÜNE/LINLE wählt, dann werden wir ewig die Melkkühe Deutschlands bleiben, als Dank werden wir dann von den Islamisten zu Brei geschlagen und die werden uns aus dem eigenen Land vertreiben. Bitte denkt an die Zukunft unserer Kinder und Enkelkinder, wählt die Freiheit für ein besseres Leben. http://www.diefreiheit.org. Vielen Dank für dieses Video, vielen Dank an Dr.Ulrich Schlüer, Christian Jung und Michael Stürzenberger.

  2. Vielleicht sollten wir unsere Politiker im Ausland leasen?

    Und Merkel, Westerwelle, Gabriel und Roth usw, etc überlassen wir zu ihren bisherigen Bezügen kostenfrei als Entwicklungshilfe an die jungen arabischen Demokratien und andere aufstrebende Länder der dritten Welt.

    Ich bin mir sicher, daß wir damit ein prima Geschäft machen würden.

  3. „Wir haben eine Einwanderung von Deutschen wie seit Jahrzehnten nicht mehr“.

    Arme Schweiz, das Prekariat aus Deutschland kommt dort hin, während Deutschland bereichert wird. 🙂

    Übrigens sehe ich da nix von einem Interwiew. Aber bestimmt wieder ein Video, gelle, Michael?!

  4. #3 Rotnase (17. Mrz 2011 16:43)

    WIR haben es in der Hand!!! Wenn wir “schweizerische Verhältnisse” haben wollen, müssen wir “DIE Freiheit” wählen.

    Traumtänzer!

    Beim Bund hättest Du damals nicht Rotnase geheißen, sondern Rotarsch. Hier würde ich Dir den Nick Rotznase empfehlen.

  5. #3 Rotnase (17. Mrz 2011 16:43)

    Wenn ihr weiter CDU/CSU/FDP/SPD/GRÜNE/LINLE wählt, dann werden wir ewig die Melkkühe Deutschlands bleiben…

    Selber Schuld!!! Ich bin schon über acht Jahre keine Melkkuh mehr, weder für das Ferkel noch für die Ali Mentes.

  6. OT

    Wirbel um Sarrazin-Auftritt bei Islam-Tagung in Tutzing

    Tutzing – Die Teilnahme des umstrittenen Islam-Kritikers Thilo Sarrazin an einer Tagung zum Islam in Deutschland an diesem Wochenende in Tutzing sorgt für Aufregung.

    Neben mehreren Politikern kritisierten auch führende Muslime in Deutschland die Referentenauswahl. In einem offenen Brief äußerten der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, und der Penzberger Imam Benjamin Idriz die Befürchtung, die provozierenden Thesen Sarrazins (“Deutschland schafft sich ab“) könnten bei der Veranstaltung an diesem Wochenende in Tutzing nicht ausreichend reflektiert werden.

    Beide Muslime treten selbst als Referenten bei der Tagung der Evangelischen Akademie “Gehört der Islam zu Deutschland?“ auf. Bei der Veranstaltung soll Sarrazin – früher SPD-Finanzsenator in Berlin und Ex-Vorstandsmitglied der Bundesbank – ein Streitgespräch mit dem Vorsitzenden des Schriftstellerverbandes PEN, Johano Strasser, führen.

    Die Akademie verteidigte die Einladung Sarrazins. Dem Referenten werde kein Forum geboten, seine Thesen unwidersprochen zu verteidigen, sagte Akademiesprecher Axel Schwanebeck am Donnerstag.

    Zu der Tagung haben sich 500 Menschen angemeldet, doch nur 220 erhielten eine Zusage. Mehr dürften aus Feuerschutz-Gründen nicht zugelassen werden, erläuterte Schwanebeck. Neben Sarrazin und Strasser sind unter anderem der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider, der polnisch-jüdische Autor Henryk M. Broder und der Berliner Stadtteil-Bürgermeister Heinz Buschkowsky als Referenten eingeladen.

    dpa
    http://www.merkur-online.de/lokales/tutzing/tutzing-wirbel-um-sarrazin-auftritt-islam-tagung-1164859.html

  7. #7 Ausgewanderter (17.Mrz 2011 17:00)
    Traumtänzer!
    Beim Bund hättest Du damals nicht Rotnase geheißen, sondern Rotarsch. Hier würde ich Dir den Nick Rotznase empfehlen.
    ————————————–
    Wie kommst Du eigentlich dazu mich zu beleidigen??? Ich habe nichts aber auch gar nichts geschrieben, dass Du so reagieren könntest. Entweder bist Du so ein liebenswerter Mitbürger!!!, den man in DL nicht haben möchte oder Du bist einfach ein Klugscheißer, der gerne mitreden möchte. Dann jedoch würde ich Dir den Nick „Rotznase“ empfehlen. Beim Bund bist Du bestimmt nicht gewesen, sonst hätten sie Dir Anstand beigebracht.

  8. @10 Rotnase

    User Ausgewanderter lebt seit 8 Jahren als Langzeitsextourist in Thailand.
    In Deutschland bekam er weder Arbeit noch ein williges Mädchen.

    Lass Dich also nicht von ihm verärgern.

  9. #4 Grant (17. Mrz 2011 16:44)

    so interessant dein vorschlag klingen mag, aber unsere politiker könnten wir weder verleasen, verleihen, verschenken oder sonstwie ins ausland entsorgen, denn diesen müll würde uns doch niemand abnehmen, selbst wenn wir kräftig dafür zahlen.

    ausserdem ist nach deutschem gesetz die entsorgung von giftmüll ins ausland sowieso verboten, oder ?

  10. #11 r2d2

    Danke für Deinen Tipp. Irgendwie war ich schon enttäuscht so blöd angemacht zu werden. Aber das ist halt mal so. Der Nickname kommt von meinem Kater, er hat so eine süße rote Nase und hat keinerlei anderen Hintergrund.

  11. #12 agentjoerg 17.03.2011 17:23

    besser hätte ich es auch nicht schreiben können, und Hexenverbrennungen gibt es ja auch nicht mehr.
    Die kann man nicht mal als Asche in der Nordsee „entsorgen“ ohne ein Fischsterben auszulösen.
    🙂 🙂 🙂

  12. #8 Ausgewanderter

    Selber Schuld!!! Ich bin schon über acht Jahre keine Melkkuh mehr, weder für das Ferkel noch für die Ali Mentes.

    Hast du einen an der Waffel oder zuviel RTL geglotzt. Mit Frau Merkel muß man nicht einverstanden sein aber etwas Respekt vor der Dame ist schon angesagt.

  13. Danke an das PI team. Aber, dass scheint mir hier nicht mehr von Interesse zu sein.
    Der EURO hat, seit gut drei Tagen, endgueltig fertig.
    Es sei denn, denn d.Bundestag klagte, oder anhaengige Klagen beim BVG haetten Erfolg. Daran aber mag ich nicht mehr glauben.

    Fuer all diejenigen, die nun sagen, „EURO, na und …“

    Richtig, nur Euere Ersparnisse, Eure finanzielle Zukunft sind damit weg!

  14. Als überzeugter Europäer sage ich zu allen Schweizern:

    Klappe halten!

    Sie sind keine Mitglieder der EU und haben uns gar nicht, aber überhaupt gar nichts zu sagen. Stattdessen sollten sie sich um das ganze Blutgeld kümmern, dass auf ihren Konten lagern. Pfui, Teufel!

  15. Seiner Meinung nach war es grundlegend falsch, dermassen unterschiedlich strukturierte Volkswirtschaften in das künstliches Gebilde EU gepresst zu haben.

    Korrekt, und genauso grundlegend falsch war es, unterschiedlich strukturierte Kulturkreise in den europäischen Staaten zusammenleben zu lassen!

  16. @#18 Jaime I El Conquistador
    Was sagen Sie denn zu dem Euro MÜLL?
    Und deshalb haben die Schweizer einen objektiven Blick auf das ganze

  17. #11 r2d2 (17. Mrz 2011 17:22)

    @10 Rotnase

    User Ausgewanderter lebt seit 8 Jahren als Langzeitsextourist in Thailand.
    In Deutschland bekam er weder Arbeit noch ein williges Mädchen.

    Ert mal: Seit über acht Jahren, so viel Zeit muß sein.

    Einfach herrlich, in zwei Sätze so viele Widersprüche zu verpacken.

    Wenn ich so viele Jahre als „Langzeitsextourist“ in Thailand lebe, dann muß das ja irgendwie finanziert werden. Meinst Du ich belkomme hier Stütze, oder wie?

    Ich hatte schon in Absurdistan einen sehr guten Job und habe ihn hier auch. Hier allerdings mit reichlich mehr Lebensqualität und reichlich weniger Steuern. Strom monatlich um die acht Teuronen. Da könnt Ihr nur neidisch werden.

    Und Mädels hatte ich reichlich in DE, sogar eine waschechte Perserin war dabei. Das war wirklich Bereicherung.

  18. #18 Jaime I El Conquistador (17. Mrz 2011 17:41)

    Selber Klappe halten. Ihr Europa ist antideutsch und damit für Deutsche so sinnvoll und notwendig wie ein Kropf.

  19. Über 100 Somalier verhaftet in Norwegen

    weil sie in betrügerischer Absicht als Sozialschmarotzer den norwegischen Staat betrogen und zu Unrecht Sozialleistungen in großem Umfang abkassiert haben. Die Mitbürger aus dem islamischen Kulturkreis haben zudem Anleitungen herumgereicht, wie man den norwegischen Sozialstaat am besten betrügt

    http://www.youtube.com/watch?v=85dEiUF2Hdo&feature=player_embedded

    Die Quelle , das Norw. Tv zeigt , das Auch wenn nicht gewünscht , die geheimen STATISKEN des Sozialamtes diese Betrügereien aufgedeckt haben !!

    2600 US$ Pro Kind / Monat .. UNWAHRSCHEINLICH!!!!!

  20. Wir sollten uns nicht von Politikern dieses Schmarotzerstaates belehren lassen. Die schweizerische Wirtschaft lebt von der Unterstützung krimineller Steuerhinterzieher, von Geldern, um die das deutsche Gemeinwesen von habgierigen Bonzen betrogen wurde.

    Und zum Thema schwerstkriminelle Ausländer: Dem sauberen Geldsack scheint schon wieder entfallen zu sein, wie Schweizer Jugendliche vor 2 Jahren in München 5 Unbeteiligte, darunter einen Behinderten(!) ins Krankenhaus geprügelt haben.

    Diese Typen sind nicht unsere Freunde! Pfui!

  21. „80% aller Schwerstkriminellen in der Schweiz sind Ausländer“.

    100% aller Vergewaltiger in Oslo sind Ausländer und davon kommen über 90% aus einem nicht westlichen Land

  22. #28 cruzader (17. Mrz 2011 19:19)

    Mannerheim, kommst du aus dem westlichen Teil der Schweiz??

    Nö, ich hab mit der Schweiz nicht viel am Hut. Ist auch gut so, wenn mal schon mal dort war, weiß man auch, dass die Deutschen dort ebenso zu den Ausländern gehören, die man gerne loswerden würde.

    Lesen Sie mal oben: „Viele dieser Leistungsträger verlassen aus diesem Grund Deutschland, auch Richtung Schweiz. „Wir haben eine Einwanderung von Deutschen wie seit Jahrzehnten nicht mehr“.“
    Das ist blanker Hohn.

    Wenn ich Typen wie den Schlüer quatschen höre und daneben die beflissen nickende Rückgratlosigkeit von „Die Lächerlichkeit“, dann krieg ich das Kotzen, sorry.

  23. „Wir haben eine Einwanderung von Deutschen wie seit Jahrzehnten nicht mehr“.”
    Das ist blanker Hohn.

    Wieso eigentlich? Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Und keiner, der diesen eg gegangen ist, hat das je bereut.
    Wer in der Schweiz auch wirklich arbeiten will und was draufhat, der hat dort auch keine Probleme.

  24. #31 Mannerheim (17. Mrz 2011 19:30)

    so rumkotzen is ja einfach.

    Erklär mal, ich steh da wohl auf dem Schlauch.

  25. Ist nicht überraschend, dass Mannerheim in der Schweiz sehr schnell, sehr schlechte Erfahrungen machte.

  26. #32 cruzader (17. Mrz 2011 19:33)

    Diejenigen, die ich kenne, sind alle wieder zurückgekommen.

    Das die Schweizer objektiv deutschfeindlich sind, wird im grunde nichtmal bestritten:

    „Mit 250.000 Einwanderern stellen die Deutschen in der Schweiz die zweitgrößte Migrantengruppe. Auf der Unbeliebtheitsskala belegten sie den vierten Platz nach den Migranten aus Ex-Jugoslawien sowie arabischen und türkischen Einwanderern. Sie seien unbeliebter als alle anderen Westeuropäer.“

    (aus: http://www.tagesspiegel.de/politik/international/der-unbeliebte-deutsche/1679680.html)

    Was die SVP 2009, also in dem Jahr, in dem die kriminellen schweizer jugendlichen in München einen Mann praktisch blind gedroschen haben, über Deutsche dachte, das finden Sie raus, wenn Sie einfach mal nach „Deutscher Filz“ und „SVP“ googlen.

  27. #Mannerheim

    Dann kennen wir verschiedene Leute.
    Und was die Statistik angeht – ähm, wenn man Yugos, Araber und Türken rausstreicht, nun ja, dann sind ja gleich Japaner, Holländer, Schweden und eben Deutsche dran.
    Und diese Unbeliebtheit ist nicht zu vergleichen.

  28. @Ausgewanderter

    r2d2 ist neidisch, Thailand soll Wunderschön sein, war selber noch nie dort, würde gerne mal dort hin, Thailand hat die meisten Transen(ja ich stehe auf diese Kreaturen:)), also ein sehr tolerantes Land finde ich…Thailand hat aber selber probleme mit Muselmanen im Süden…schade!

    auch die Merkel muss kritik vertragen

    also lass Dich nicht von ihm (r2d2) verärgern. 😉

  29. Bitte ihr Lieben, macht euch schlau!
    Hier läuft ein weltweites Programm und der Euro ist nur ein Puzzelstück.
    Es geht darum die Welt, wir sie kennen zu zerstören. Es geht darum uns mundtot zu machen und zu töten.
    Googelt Haarp und Codex Alimentarius.

    Überlegt mal: Japan ist die erste Industrienation, die zerstört wurde. Andere werden folgen.

    Gott (nicht der Kirchengott)schütze uns.

  30. @ #18 Jaime I El Conquistador (17. Mrz 2011 17:41)

    Klappe halten!

    ¡Jaime, hombre! ¿Porqué no te callas?

    Don Andres

  31. Ulrich Schlüer, zu Empfehlen auch seine Zeitung „Schweizerzeit.“ Auch mit Beiträgen von U.Ulfkotte.

  32. #18 Jaime I El Conquistador (17. Mrz 2011 17:41)

    Hätte man doch Dich das Kreuzverhör ähm Gespräch führen lassen … die Begrüßung des schweizerischen Interviewpartners mit [Zitat]

    -Als überzeugter Europäer sage ich zu allen Schweizern: Klappe halten!- … ein wohlwollender Eintrag im Lexikon des Sozialismus [Abschnitt: rotgrüne Schmierlappen] wär da durchaus drin.

    Btw: Bezweifle aber, das Schweizer irgendwelche Anweisungen von Dir entgegennehmen würde.

    ———————

    #35 Mannerheim (17. Mrz 2011 19:45)

    [Zitat] Auf der Unbeliebtheitsskala belegten sie [die Deutschen] den vierten Platz nach den Migranten aus …

    Wundert mich nicht – bei Aussagen wie #18

  33. #37 cruzader (17. Mrz 2011 19:56)

    Nee nee, nach streichen von yugos, arabern und türken kommen die deutschen. Wie gesagt auf der unbeliebtheitsskala. Noch vor den Afrikanern. Da gibt es für mich nichts zu deuteln.

  34. #47 Mannerheim
    Wollen Sie in einen Beliebtheitswettbewerb eintreten ? Wer sind die Beliebtesten auf der ganzen Welt ?
    Ich meine, bei Politik geht es um Interessen, um eigene Interessen im eigenen Land, und nicht um irgendwelche schweizer Beliebtheitsskalen wer auf welchem Rang auf welcher Rangliste rangiert.

  35. #47 Mannerheim
    Wie beliebt, oder besser: wie unbeliebt sind Sie denn ? Oder geht es Ihnen nur um einen Nationen-Unbeliebtheitswettbewerb ? Welcher Nation sind Sie denn entstammend ?

  36. Zu #46 Shadowman:

    „Btw: Bezweifle aber, das Schweizer irgendwelche Anweisungen von Dir entgegennehmen würde.“

    Meinen Sie etwa ich von einem „Blutgeld-Schweizer.“

    Wenn die EU will drückt Sie den Schweizern die Luft ab. Die EU-Gesetzgebung übernehmen Sie ja bereits brav. Also, liebe Schweizer! Setzen und Klappe halten!

  37. #22 Grant (17. Mrz 2011 17:58)
    #18 Jaime I El Conquistador (17. Mrz 2011 17:41)

    Selber Klappe halten. Ihr Europa ist antideutsch und damit für Deutsche so sinnvoll und notwendig wie ein Kropf.

    Halten Sie die Klappe! So Deutsche wie Sie bringen uns wieder in die Situation von 1939. Nein Danke! Der größe Antideutsche sind Sie. Schämen Sie sich! Übrigen, auch Deutsche sind Europäer! Sie wahrscheinlich nicht!

  38. Zu #20 ruhrgebiet (17. Mrz 2011 17:51)
    @#18 Jaime I El Conquistador
    Was sagen Sie denn zu dem Euro MÜLL?
    Und deshalb haben die Schweizer einen objektiven Blick auf das ganze

    Den Müller verbreiten doch die heuchlerischen Schweizer. An ihrem Geld klebt überall Blut. Im II. Weltkrieg dass vieler Juden. Mit welchem Recht? Die Schweizer sollten sich schämen und endlich wieder zu ihren christlichen Wurzeln zurückkehren, anstatt sich an der Ermorderung von tausenden von Menschen zu bereichern!

  39. #48 Von_Muttis_Gnaden (17. Mrz 2011 21:33)

    Was ist daran so schwer zu begreifen? Die Schweizer hassen die Deutschen. Statistisch bewiesen. Noch vor nichtmal zwei Jahren hat die SVP eine deutschenfeindliche Kampagne gefahren. Unstrittig. Die Interessen der Schweizer sind gegen Deutschland gerichtet. Siehe Steuerbetrüger. Das Interesse eines Herrn Schlüer ist der eigene Geldbeutel, das wird wohl auch mit der Betitelung „Experte für den Geldmarkt“ gemeint sein. Experten für den Geldmarkt waren die Schweizer ja schon damals, als jüdische Vermögen verteilt wurden.

    Darum ist es unangebracht so zu tun, als wären Schlüer & Co. sowas wie Alliierte und diese widerliche Speichelleckerei die von den Herren der „Lächerlichkeit“ dort vorgeführt wird ist es ebenso. Bedauerlicherweise ist Herr Stürzenberger ja ganz offensichtlich Fan dieser Lachnummernpartei. Die Realität – auch in seiner Münchner Heimat – scheint er auszublenden.

  40. #52 Jaime I El Conquistador (17. Mrz 2011 22:08)

    Teufel! Ich hatte gehofft, Sie Franzosenpopoknutscher hätten sich mit dem anderen Dämel, der hier ständig mit seiner intimrasierten Araberfrau angegeben hat, ins Nichts verabschiedet.

    Leider zu früh gefreut ….

    Was wollen Sie eigentlich hier? Sie müßten doch mit allem, was das Merkel so veranstaltet, prima zufrieden sein? Die macht doch genau die bescheuerte Politik, die Sie hier propagieren, wobei man Frau Merkel immerhin zugute halten muss, daß sie sich dabei nicht ganz so tief bückt, wie Sie. Als Nationalmasochist sind Sie bei den Antideutschen besser aufgehoben, ehrlich. Also: Tschö mit „ö“, gell?

  41. #54 Mannerheim
    Entschuldigen Sie, wenn ich mich etwas sachte ausdrücke, aber Sie haben – mit dem Geschrubbel, was Sie da in #54 zum Ausdruck bringen – schon einen der Klatsche, nicht wahr !

  42. Hahaha, ihr glaubt wohl auch, dass die 100te Milliarden EUR im Koffer über die deutsch/schweizer Grenze gebracht wurden??

    Das waren die verbrecherischen deutschen Banken in Deutschland, die das Geld dort hin verschoben haben…

    Und über das Türkengeld, das in die Schweiz und Liechtenstein und in die Türkei von Deutschland aus verschoben wurde, spricht niemand. Da wurden 100 Milliarden EUR an Steuern hinterzogen….nur von den Türken!!

  43. #18 Jaime I El Conquistador (17. Mrz 2011 17:41)

    Zuhören ist Kunst. Herr Schlüer hat mit keinem Satz gesagt was die EU oder die anderen Länder zu tun haben. Im Gegenteil.

    Vermutlich wolltest Du eh nur einen Vorwand konstruieren um Deinen Schweizerhass los zu werden. Irgendwie muss der Hass ja abgebaut werden. Wenn schon zu Hause alles den Bach runter geht und man auf demokratischem Weg nichts dagegen machen kann muss ein Blitzableiter her. So machen es übrigens auch unsere Bereicherer wenn sie im Leben nichts gebacken kriegen.

    Nur solltest Du zornig auf die Sozialistin Merkel und alle Deutschen Politiker sein, die Deutschland zu dem gemacht haben was es heute ist.

    Im übrigen gibt es viel geeignetere Orte sein Blutgeld zu verstecken als in der Schweiz.

  44. Der Euro befindet sich gerade mal wieder im Freien Fall.

    Mit größter Wahrscheinlichkeit wird er in den nächsten Tagen einen neuen Wertlos-Rekord aufstellen.

    Fakt ist, die Krise in den südlichen Euro-Staaten hat sich verschärft und die einzige Reaktion der Eurokraten ist abwarten.

    Das erinnert irgendwie an den Fallschirmspringer, dessen Fallschirm sich nicht öffnet, und der hundert Meter über dem Boden denkt, bis jetzt ging es bestens, den kleinen Rest schaff ich spielend.

  45. Was haben manche Leute plötzlich mit Ihrem Haß, „HASS gegen die Schweiz“, „Hass von der Schweiz“, „Hass mit der Schweiz“… HaSS, HASS, HAss…
    Das hat doch mit dem Thema nix zu tun.
    Dass die Schweiz bei den Linken nicht mehr so hoch im Kurs steht, das hat seine wohlbekannten Gründe. Ich sag nur: Minarett !

  46. naja, ich wohne selber in der schweiz und ehrlich gesagt kommen mir die deutschen ziemlich arrogant und kühl rüber…in einem krankenhaus kannst du mit sicherheit mehr mitgefühl von balkanischen krankenschwestern erwarten als von deutschen, um nur ein beispiel zu nennen.
    jedoch hab ich tausendmal lieber deutsche einwanderer, als albanische,türkische oder afrikanische 😉

  47. #54 Mannerheim (17. Mrz 2011 22:35)

    Die Schweizer hassen uns so wie die Holländer. Dahinter steckt wahrscheinlich irgendein Naturgesetz. Der Hass des Kleineren und damit Unterlegenen gegen den Starken. Darum geht es aber gar nicht. Es geht darum, daß die Lebensbedingungen in Deutschland mittlerweile so sind, daß Leistungswillige und Leistungsbereite lieber den Abflug machen (und lieber den „Hass“ der Schweizer ertragen), als hier eine Karriere zu starten. Wer darin kein Alarmsignal sieht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

  48. #56 Von_Muttis_Gnaden (17. Mrz 2011 22:56)

    Kognitive Dissonanz nennt man das, wenn eigenes Weltbild und Wirklichkeit nicht zueinanderpassen. Womöglich haben Sie ebenfalls eine steuersparende Anlage in der Schweiz und müssen deswegen die Faktenlage ignorieren. Solche U-Boote sind mir ja ohnehin die liebsten. Mit dem Finger auf den Türken zeigen, aber selber schmarotzen.

  49. #60 Von_Muttis_Gnaden (17. Mrz 2011 23:23)

    Direkte Demokratie, Minarettverbot, Ausschaffungsinitiative und das Recht die Maschinenwaffe im eigenen Waffenschrank zu verwahren [1] … sind Unterscheidungsmerkmale, welche -m.M.- von Linken vor Allem deshalb kritisiert werden, um von der wahren Motivation der Linken -die, unsere Nachbarn ins falsche Licht zu rücken- abzulenken.

    [1] Für mich sind das absolut positiv besetzte Begriffe

    ——————————

    EU und Euro sind linke Denkkonstrukte. Dank des Euros fließt ständig Geld aus D/Ö ab. Erwirtschaftete Überschüsse, mit denen andere Länder ihre Haushalte stabil halten. Euro/EU verhindern die Eigenständige, die den eigenen Bedürfnissen angepasste Wirtschafts- und Währungspolitik. Wir exportieren Stabilität und importieren Inflation. Der Wohlstand sinkt; Anfang der 90er bestand in D/Ö ZUMINDEST DIE THEORETISCHE Möglichkeit, zu Schweizer Wirtschafts-Niveau aufzuschließen. Die [beispielsweise] 16 Jahre andauernde EU-Mitgliedschaft Österreichs führte aber zu folgendem ökonomischen Ergebnis:

    [Wikipedia] Liste der Länder nach BIP pro Kopf

    Interessant auch die Veränderung zum Vorjahr [in Prozent]. Und es sind genau diese Ergebnisse linker Denkkonstrukte, welche so lange wie möglich [bzw. überhaupt] verheimlicht werden sollen – nämlich, das die europäische Union nicht die prognostizierte Wohlstandsmehrung -, sondern im Ggt. wirtschaftlichen Niedergang bringt; mit heute [zumindest für Leute wie mich] überhaupt nicht abschätzbaren Konsequenzen.

    Und die Existenz des Schweizer Vergleichs-Erfolgsmodells ist der sichtbare, nachprüfbare Beweis des Versagens linker Politik.

    Daher der [Zitat] Hass gegen die Schweiz

    ——————————

    #63 Mannerheim (18. Mrz 2011 00:25)

    Kognitive Dissonanz, die bei Ablehnung [bspw. nach einem Vorstellungsgespräch] empfunden wird, kann durch Abwertung des Ablehnenden gemildert werden.

    Wolltest Du in mal ne Saison in der Schweiz -Speisen und Getränke- managen und wurdest nicht genommen ? 🙁

  50. Betrifft :
    FRANK Furters DAGEGEN-VOLK :

    Ja Scheiße, wenn einmal der (vermeintlich in dieser Sache nur linke) Feind Recht hat – ob per AKW-Katastrophe mal wieder, oder – wie beim Sttgter HBF – zumindest teilweise mit Argumenten . . . Auf jeden Fall
    mit sehr vielen Leuten beim Straßenprotest, – die man hier wegen Computersucht, Angst oder anderen Unfähigkeiten nicht aus den virtuellen Startlöchern gegen die Islamisierung bringt.
    – Da muss man doch schnell, wie sonst so verpönt, deutschen-feindlich werden!
    HAUPTSACHE:
    Bloooß nicht die eigene, primitiv-oberflächliche IDEOLOGIE der einseitigen Schuld- oder Ursachenzuweisung für die Islamisierung, nämlich Links=böse/ Rechts=Lösung kaputtmachen lassen. Und egal, ob n o c h soviele Anstöße oder wenigstens Beteiligungen zur ( Pro-)Islamisierung von rechts erfolgten,- wie zur Zeit, nach dem Ölboykott, in den 50ern ff. zum Zwecke des Antikommunismus, von Nazideutschland und unter Kaiser Wilhelm II selbst mit strategischer Djihadmobilisierung ( http://www.Jihad made in germany ):
    Das links-rechts-polarisierte Weltbild darf nicht weichen …
    und koste es auch den politisch-analytischen Verstand, – und damit viele Kontakte und Möglichkeiten, die notwendige ISLAMABWEHR auf viele BEINE einer breiteren Basis zu stellen … (ach ja, „die CDU ist links“, die Nazis wie schon wiederholt hier unwidersprochen verbreitet wurde auch; da fehlt nur noch das kaiserlich-deutsche Regime als linkes ),
    … und dabei
    nebenbei den Eindruck zu erwecken, die ISLAMKRITIK sei nur das VEHIKEL einer nationalistischen Erweckungsbewegung,
    s t a t t der Wehrhaftigkeit und Re-Form der republikanischen Demokratie in den Händen des Volkes zu dienen!
    Aber dafür muss man sich von der polarisierten, sektiererischen, selbstverblindenden AntiLINKstümlerei, vom alten Denkraster und Scheuklappen lösen.
    dubax@ich.ms

  51. „EU und Euro sind linke Denkkonstrukte“

    Habe gar nicht gewußt, dass Robert Schumann und Konrad Adenauer Linke waren. So betreibt also PI hier Geschichtsverfälschung!

  52. #55 Grant

    Auf Adolfpopoknutscher wie Sie, die nach dem Motto: „Heim ins Reich“, argumentieren können wir getrost verzichten. Besser wäre noch Sie in der Arktis zu entsorgen.

  53. #66 Jaime I El Conquistador (18. Mrz 2011 02:07)

    Also aus missverständliche Formulierungen bzw. Irrtümern in einzelnen Postes PI würde -Geschichtsverfälschung betreiben- zu unterstellen, geht in jedem Fall zu weit.

    ————————

    Zur Sache: Die damals gegründete Montanunion [EGKS] war schon eine gute Idee; auch die Verdienste Frankreichs [also eigentlich De Gaulles – nat. kein ebenf. Linker] um die Aussöhnung mit Deutschland – und das Land nach dem Krieg wieder ins europäische Boot zu holen- werde ich ebenfalls nicht in Abrede stellen.

    Da hast Du also völlig recht, die gute Idee [ansich] war eine rechte [Idee :-]. [1]

    Noch zum erwähnten Adenauer [RIP]: aus meinem Blinkwinkel ist die HEUTIGE Union [2 + 3] eine linke Partei [siehe Zuwanderungs- Bildungspolitik …- das Selbstverständnis der Partei mag ein anderes sein] – zgg.M. ein rein Subjektiver.

    [1] was axiomatisch ist [also unmittelbar einleuchtend grundsätzlich]
    [2] die Christ-Demokratische wie die Europäische
    [3] und diese heutige [Christ-Demokratische wie die Europäische] bringen nichts Gutes

  54. #66 Jaime I El Conquistador (18. Mrz 2011 02:07)

    Also aus missverständliche Formulierungen bzw. Irrtümern in einzelnen Postes PI würde -Geschichtsverfälschung betreiben- zu unterstellen, geht in jedem Fall zu weit.

    ————————

    Zur Sache: Die damals gegründete Montanunion [EGKS] war schon eine gute Idee; auch die Verdienste Frankreichs [also eigentlich De Gaulles – nat. kein ebenf. Linker] um die Aussöhnung mit Deutschland – und das Land nach dem Krieg wieder ins europäische Boot zu holen- werde ich ebenfalls nicht in Abrede stellen.

    Da hast Du also völlig recht, die gute Idee [ansich] war eine rechte [Idee :-]. [1]

    Noch zum erwähnten Adenauer [RIP]: aus meinem Blinkwinkel ist die HEUTIGE Union [2 + 3] eine linke Partei [siehe Zuwanderungs- Bildungspolitik …- das Selbstverständnis der Partei mag ein anderes sein] – zgg.M. ein rein Subjektiver.

    [1] was axiomatisch ist [also unmittelbar grundsätzlich einleuchtend ]
    [2] die Christ-Demokratische wie die Europäische
    [3] und diese heutige [Christ-Demokratische wie die Europäische] bringen nichts Gutes

  55. #66 Jaime I El Conquistador (18. Mrz 2011 02:07)

    “EU und Euro sind linke Denkkonstrukte”

    Habe gar nicht gewußt, dass Robert Schumann und Konrad Adenauer Linke waren. So betreibt also PI hier Geschichtsverfälschung!

    Geschichtsverfälschung? Bist wohl eher nicht ganz informiert.

    Wer hat denn mit der Fremdbevölkerung angefangen, den Gastarbeitern? Adenauer!

    Und die damalige Krankenkasse nennen Fachleute sogar kommunistisch. Der Beispiele gibt es viele.

    Und Adenauer war auch für die Nationalsozialisten. Waren das keine Linken?

  56. #40 Widukind (17. Mrz 2011 19:58)

    Hallo #21 Ausgewanderter (17. Mrz 2011 17:53)

    Das hat der Herr Lt. aber gut durchgezogen!

    Hatte. Er ist wieder in Absurdistan.

  57. In Deutschland und bald in der gesamten EU, genießt ein mehrfach vorbestrafter Erkan mit mind. 10 Jahren Knasterfahrung ein höheres Ansehen, als ein 45 Jähriger Familienvater mit zwei Kindern, der seit mehr als 25 Jahren Tag für Tag seine Arbeit verrichtet.
    Das ist das Paradoxon der Politik, welches mit Worten nicht zu erklären scheint.

  58. #59 Kooler (17. Mrz 2011 23:16) 😉

    Prima. – Ich sehe indes einen Euro-Flussdampfer, der auf einen gr.Wasserfall zufaehrt, u.d. Bruecke sagt, „geben wir Gas, dann sind wir schneller durch den Wasserfall hindurch“.
    Und eine Leichtmatrosin aus Berlin wirft auftragsgemaess „Kohle“ in den Ofen, damit der Dampfer dazu Fahrt aufnimmt.

  59. Ullrich Schlüer, solche Menschen brauchen wir hier bei uns. Keine vernebelten Politikerdumpfbacken.

  60. #67 Jaime I El Conquistador (18. Mrz 2011 02:10)

    #55 Grant

    Auf Adolfpopoknutscher wie Sie, die nach dem Motto: “Heim ins Reich”, argumentieren können wir getrost verzichten. Besser wäre noch Sie in der Arktis zu entsorgen.

    Oh, ein Nazikeulchen, wie süß!

    Wenn schon, bitte in der Antarktis.

  61. #76 Grant

    Sie sind ein richtiger Franzosenhetzer.

    Tja, dumm geboren und nichts dazu gelernt.

  62. #71 Ausgewanderter

    Adenauer war für die Adolf? Geschichte sechs, setzen!

    Er wurde als Oberbürgermeister von Köln abgesetzt und war inhaftiert.

    Wann man keine Ahnung hat sollte man ruhig sein, zuhören und lernen!

  63. PI im Bundeshaus? Ich lach mich schlapp. Hat man euch den nicht bis in die Körperöffnungen kontrolliert? 🙂

  64. #69 Shadowman

    Sie geben mir somit in allen Punkten Recht und sind wenigstens fähig Ihre falsche Darstellungen zu korrigieren.

  65. Dieser Mann hat Recht und wagt es sogar es auszusprechen!

    Ein für Deutsche unvorstellbarer Vorgang – ich werde mich mal näher mit der Schweiz beschäftigen.

    Es ist ja geradezu Traumhaft was man aus diesem Land hört!

    Kennt jemand eine Website zum Thema Leben und Arbeiten in der Schweiz?

  66. #63 Mannerheim
    Ich habe Ihre agressiven Entäußerungen gelesen.
    Ich lüge nicht, wenn ich sage, daß ich diesen Müll mit Schmunzeln und einigem Amusement zur Kenntnis genommen habe. Sind denn eigentlich alle Linken derart psychopathisch verrottet wie Sie.

  67. #77 Jaime I El Conquistador (18. Mrz 2011 09:38)

    Gegen Franzosen hab ich überhaupt nichts, ich kenn sogar ein paar. Ich hab nur was gegen ihre Politik. Die ist nämlich antideutsch. Aber bejubeln Sie ruhig weiter Ihren Helden, den „Zwerg von Paris“.

  68. @Jaime I El Conquistador
    welchem comic darf man lesen um zu solchen ansichten zu gelangen?

    und @mannerheim
    schon so lange auf der suche nach hilfe und immer noch wird ihnen nicht geholfen; evtl. hilft ihnen ja ein aufenthalt in einem banlieue weiter….

  69. #83 Grant

    Antideutsch, die französische Politik. Für Sie ist Frankreich immer noch der Erbfeind.

    Menschen, die aus der Vergangenheit nicht lernen und schablonenhaft denken sind einfach nur dumm!

  70. Ökonomisch unsinnig aber politisch gewollt. Wen interessiert´s ob´s eine intellektuelle Fehlkonstruktion ist. Sein wann geht es in der Politik um diese Frage?

  71. Alle anderen Europäer denkenund handeln egoistischer als wir Deutschen. Und es ist so sogar richtig.

    Die können doch nichts dafür, daß die Frau Merkel und der Herr Schäuble sich „gar nicht“ wehren. Herr Schäuble kann nicht anders oder er müsste gestehen, daß er mit Helmut Kohl ab 1990 eine falsche EuropaPolitik betrieben hat. Und Frau Merkel hat als FDJ-Sekretärin für AgitProp auch nur gelernt, wie man einen Staat ausverkauft. Die erste falsche Handlung hat sie im Mai 2010 begangen. Jede Handlung, die sie jetzt begeht, ist eine Folge der falschen Handlung im Mai 2010. Außer sie gesteht ein, daß sie damals eine falsche Handlung begangen hat. Aber wer AgitProp betreibt, kann nie einen festen Standpunkt einnehmen oder ihre „Frau“ stehen.

  72. Zu #84 goodmorning CH

    Ihre Aussagen sind einfach dumm und naiv!

    Mannerheim analysiert das Verhältnis Deutschland – Schweiz wie es wirklich ist und spricht die Wahrheit aus, die viele hier bei PI nicht hören wollen.

  73. #86 Jeremias

    Helmut Kohl ein falsche Europapolitik? Oder haben die Siegermächte des II. Weltkrieges sowie unsere europäischen Nachbarn eine falsche Europapolitik gemacht, indem Sie die Wiedervereinigung zugelassen haben. Menschen wie Sie, sind einfach undankbar und verkennen die Realität.

  74. Leute, findet Euch damit ab: Wer dem kleinen Kommküssdatdorli widerspricht, ist bestenfalls undankbar, dumm, naiv und Nazi. Deutsche Interessen? Umgoddeswillen, alleine der Gedanke ist ein Verbrechen. Während uns die Schweizer selbstverständlich hassen, lieben uns die Franzosen, wir sind nur zu blöde, es zu merken.

  75. Wenn man in Frankreich jubelt, die Einführung des Euro sei ein Versailler Vertrag 2.0 gewesen, nur ohne Krieg, dann ist das NICHT gegen uns gerichtet, neinnein!! Tatsächlich handelt es sich um einen Akt der Fürsorge, wenn Frankreich unsere Wirtschaftsleistung abschöpft, dann kommen wir nämlich nicht schon wieder auf irgendwelche blöden Ideen. So schützen uns die Franzosen vor uns selber! Wir sollten froh und dankbar sein!!

  76. #87 Jaime I El Conquistador

    Hören Sie, der Mannerheim hat hier ausschließlich nur Müll verzapft. Dieser Müll war derart Müll, dass eine inhaltliche Auseindersetzung überhaupt nicht möglich war.
    Betrüger nennt man Leute, die einen Esel als ein Pferd verkaufen wollen. Und genau so kommt dieser Mannerheim daher.

  77. Was man den Franzosen allerdings fraglos anerkennen muss, das ist ihre Wertschätzung für die deutsche Philosophie.
    (Ich meine mal gehört zu haben in einem Fernsehinterview den Satz: „Die französische Philosophie ist die deutsche Philosophie“)

  78. Die Franzosen haben einen starken Geltungsdrang. Sie plustern sich größer auf als sie sind. Sie meinen, sie würden in der 1. Liga spielen, spielen faktisch aber nur in der 2. Liga. Das macht das Arrangement mit ihnen nicht einfach. Außerdem ist ihnen das Täuschen und Schmeicheln zur Geltendmachung vermeintlicher nationaler Interessen nicht wesensfremd. Das sind so meine Eindrücke zu den Franzosen.

Comments are closed.