Der WELT-Schwafelonkel Alan Döner Posener sieht die Burka als „Ausdruck eines extremen Schamgefühls“ und ist gegen das Verbot in Frankreich! Und wer keine anzieht, paßt sich damit der „herrschenden Unverschämtheit“ an! Daß die Frauen gar nicht selbst entscheiden, sondern ihr vielweibriger Muselmann, auf die Idee kommt Posener nicht! Wieviel zahlt dir die Moschee für deinen Mist-Kommentar, Alan?

image_pdfimage_print

 

239 KOMMENTARE

  1. Und solch eine Type ist bei der WELT beschäftigt.

    Die Zeitung las „man“ früher zu meiner Schulzeit nicht, weil zu rechts …

  2. Just another islamic payed whore not more…..

    btw. „schamgefühl“ …. @Posener sowas ist dann auch OK ?

    Sure 4,34
    Die Männer stehen über den Frauen … Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

    Denn keine Burka = Auflehnung oder wie ?

  3. In erster Linie verbietet man den Paschas, unter Verweis auf religiösen Irrsinn ihre Frauen zu unterdrücken. Diesen Schwachsinn mit den sabbertriefenden Männern hätte er sich sparen können. Man kann Burkakritikern wie Alice Schwarzer viel vorwerfen, aber nun bestimmt nicht, dass sie geil auf das nackte Fleisch von Musliminnen wären.

  4. Wer sich angesichts der ungeheuren Verbrechen, die tagtäglich im Namen des Islam begangen werden, nicht schmämt Muslim zu sein, der ist ohnehin bar jeden Schamgefühls und könnte genauso gut nackt rumlaufen.

  5. Es gibt dumme Gutmenschen und es gibt naivdumme Gutmenschen. Und es gibt Menschen für die muss man noch neue Begriffe erfinden!

    In diesem Fall kann man sogar schon von vorsätzlicher Dummheit reden!

    Die nach unten offenen Dummheitskala hat noch Platz für bodenlosere Dummheit!

  6. Tabari IX:113 “Behandle Frauen gut denn sie sind wie Haustiere…”

    Frau hat den halben Wert eines Mannes.[Quran 2:282]

    “Frauen, Hunde und Esel annullieren das Gebet des Mannes. “[Sahih Al-Bukhari, the prayer book, converse number 504]

    “Frauen sind defizitaer sowohl im Verstand wie in der Religion.” [Bukhari. menses book 304]

    “Auf 99 Frauen kommt eine ins Paradies, alle anderen gehn zur Hoelle” – Kanz al-`ummal, vers 22:10

    Mohammed erlaubt das Toeten von Frauen und Kindern im Krieg:
    Es ist berichtet auf die Autorität des Sa’b b. Jaththama, dass der Prophet Allahs (Friede sei mit ihm), wenn über die Frauen und Kinder der Polytheisten, die während der nächtlichen Überfall getötet wurden gefragt, anwortete: „Die sind von denen.“ (Sahih Muslim, Buch 019, Nummer 4321)

    ——-

    Die Frage der Frauenscham stellt sich hier gar nicht, sonder die Frage ob Voegel alls Posener ueberhaupt wissen was Scham ist.

  7. Bei uns ist zu Recht das Tragen einer SS-Uniform verboten. Der Träger dieser Uniform will uns damit zeigen, was er von unserer Demokratie hält. Nämlich gar nichts.

    Beim Burka ist es genau so. Die Trägerin will uns damit zeigen, dass sie nichts von unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung hält, sofern sie dieses menschenverachtende Kleidungsstück freiwilig angezogen hat. Ansonsten will uns der Besitzer der moslemsichen Frau zeigen was er von unseren Sitten und Gesetze hält.

    Die Franzosen haben zu Recht dieses frauenverachtende Kleidungsstück verboten.

    Ein Verbot des Burkas in Deutschland ist überfällig.

  8. Es geht ja nicht nur um Burka und Frauenrechte, sondern wie sehr Anpassung funktioniert, wenn man in ein anderes Land auswandert.

    Und was kann die Gesellschaft des Landes erwarten von diesen Einwandern?

    Auch ist zu bedenken, dass wir wenn wir in ein moslemisches Land reisen oder dort zu leben wünschen uns auch anpassen sollten und auch machen.

    Z.B. eine Kopfbedeckung tragen und den Körper weniger freizügig zu kleiden als in Europa z.B. üblich.

    Deshalb finde ich ein Burkaverbot als Mittel der Integration angemessen. Weil wenn ich mich nicht an die Sitten und Gefolgenheiten des Landes anpassen möchte warum will ich dann dort leben?

  9. Nicht alle SchmierfinkInnen sind JournalsitInnen aber fast alle JournalistInnen sind SchmierfinkInnen:

    http://www.fr-online.de/kultur/vergesst-die-burka-/-/1472786/3133864/-/index.html

    Vergesst die Burka!

    Die Integrationsunwilligen sind wir. Nicht die Ausländer. Wäre uns wirklich an Integration gelegen, würden wir uns nicht über Burka-Trägerinnen aufregen, sondern das Wahlrecht für Migranten einführen. Von Arno Widmann

    …..

    Aber die Zeit der Kleiderordnungen sollte vorbei sein. Der Staat soll uns nicht vorschreiben, was wir an- oder ausziehen. Wenn mich der Anblick der Burka stört, muss ich – falls mir mal eine über den Weg laufen sollte – einen Moment wegsehen. Nicht wegsehen sollte ich, wenn ich Zeuge werde, wie die Frau gedemütigt oder misshandelt wird. Sei es von ihrem Mann oder von Burkagegnern.

  10. Posener schwurbelt sich in seinem Pamphlet zusammen, dass alle in einer
    „jüdisch-christlich-islamischen Leitkultur“
    aufgewachsenen Männer zudringlich und für die Frauen Zumutungen seien.

    Wenn dieser Chaot mal nicht selber ein kleines sexistisches Problem hat. 😉

    Nach Wiki war er im Studium an der Beton-Wüste Ruhr-Uni Bochum für die maoistische KPD-AO aktiv.
    So stelle ich mir die Hölle vor und diese Gehirnwäsche hält ein Leben lang.
    Wenn Welt mit ihm glücklich ist, sei´s drum.

  11. Hier die tägliche Kulturbereicherung:
    (Täterhintergrund wieder nicht genannt)

    Mann rastet auf Autobahn aus

    Ein 24-jähriger BMW-Fahrer ist auf der Autobahn 1 ausgerastet, weil er vom Stau genervt war. Laut Polizei beschimpfte er einen anderen Fahrer wild und fuchtelte mit einem großen Messer drohend in der Luft.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1302525801314.shtml

    Zählen wir mal zusammen:
    – Täterhintergrund nicht genannt
    – Alter: 24, und männlich
    – Auto: BMW
    – bewaffnet mit großem Messer
    – aggressiv und rücksichtslos

  12. Wieso schreibt jemand mit so profunden DDR Kenntnissen nicht beim Neuen Deutschland … gegen diese Art von Bevormundung und gegen einen ähnlich extermen Totalitarismus sind wir auf die Straße gegangen Herr Posner …

  13. #11 Eurabier (13. Apr 2011 12:45)

    Ich danke Gott dafür, dass die Frankfurter Rundschau so schön den Bach runtergegangen ist und bete dafür, dass es baldmöglichst endgültig im Klo verschwindet.

  14. Posener hat wie üblich nicht die leiseste Ahnung vom Gegenstand seines Textes. In Moscheen angegliederten Koranschulen tragen schon Mädchen im Grund- und Vorschulalter „freiwillig“ ein Kopftuch, wohl auch als Zeichen einer „extremen“ Schamhaftigkeit? Wo ist übrigens die Trennlinie zwischen „extrem“ und krankhaft?
    Solche Koranschulen existieren übrigens nicht nur in Medina oder Kairo, sondern dank des „Dialogs“ mit dem Islam in jeder größeren deutschen Stadt.

  15. Döner-Alan sollte sich allmählich mal auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen. Und vor allen Dingen sollte er mal im Hochsommer 14 Tage mit dem vergitterten Stoffkäfig Burka oder dem Niqab rumlaufen.

    Vor allen Dingen sollte der kafr Posener sich mal bei Frauen, die Ahnung haben, schlau machen. Wie z.B. bei der Grünen-Abgeordneten, Frau Deligöz:

    Das Kopftuch als Symbol der Verachtung

    Im Kopftuchstreit haben sich Grüne und Muslime für die Meinungsfreiheit stark gemacht. Das kostet nichts und kann jeder. Um eine ernsthafte Debatte drückten sich beide Seiten. Warum nur fällt es den Grünen so schwer, sich hinter den Aufruf ihrer Abgeordneten Deligöz zu stellen:

    Legt das Kopftuch ab! Es ist ein Symbol der Verachtung der deutschen Gesellschaft.

    http://www.welt.de/politik/article91564/Das_Kopftuch_als_Symbol_der_Verachtung.html

    Warum soll ich den Hidschaab tragen?
    Bismillaahir-Rahmaanir-Rahiim
    Er ist Allahs Schutz für deine natürliche Schönheit. Du bist zu wertvoll, um dich für jeden Mann zur Schau zu stellen.

    Er ist Allahs Bewahrung deiner Reinheit.

    Allah reinigt durch den hidschaab dein Herz und deine Gedanken.

    …Allah schützt durch deinen hidschaab deine Ehre zu 100 % Männer schauen dich nicht auf sinnliche Art und Weise an, sie nähern sich dir nicht auf diese Weise, und sie sprechen dich auch nicht auf diese Weise an. Ganz im Gegenteil, ein Mann hat eine hohe Meinung von dir und das nur auf einen einzigen kurzen Blick hin!

    …Allah verleiht dir durch den hidschaab Vornehmheit. Du bist edel, nicht erniedrigt weil du dich bedeckst und nicht nackt bist.

    ….So ist eine muslimische Frau im hidschaab würdevoll, nicht ehrlos. Sie ist edel, nicht erniedrigt; befreit, nicht unterworfen; rein, nicht besudelt; unabhängig und keine Sklavin; beschützt, nicht allen Blicken ausgesetzt; geachtet, nicht belächelt; selbstsicher, nicht unsicher; gehorsam und keine Sünderin; eine beschützte Perle und k e i n e P r o s t i t u i e r t e…

    …und glaube mir, liebe Schwester, es ist gut, den Befehlen deines Herrn zu gehorchen…

    „Ihr Lohn bei ihrem Herrn sind die Gärten von Eden, durcheilt von Bächen; ewig und immerdar werden sie darin verweilen. Allah ist mit ihnen wohlzufrieden und sie sind wohlzufrieden mit Ihm. Dies ist für den, der seinen Herrn fürchtet.“ (Surat al-Baqqara 98:8)

    http://way-to-allah.com/themen/Hidschab/Warum.html

    Von wegen „Schamkultur“, der Alan hat nicht alle Tassen im Schrank!

  16. # Denker
    Zählen wir dazu: Beim Autobahnkreuz Köln-Nord liegen, soweit ich mich erinnere, üppig bereicherte Viertel wie Köln-Chorweiler, Niehl, Merkenich.

  17. #13 Denker (13. Apr 2011 12:47)

    …bestimmt wieder einer von diesen christlichen Fleischern, der ein Spanferkel liefern wollte und Angst hatte, dass es kalt wird ! 🙂

  18. Sollten alle Frauen, die irgendeinen Kontakt zu dem Schreiberling haben, jetzt besser eine Burka tragen? Er scheint ja, dank seiner Herkunft,“ zudringlich“ zu sein. Das ist wirklich eine Zumutung.
    Als Zumutung empfinde ich solche Artikel.

  19. Die Nazis versuchten ihr Regime im Ausland gut darzustellen, indem sie Artikel in ausländischen Zeitungen veröffentlichten.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gerhart_Weise

    Wenn also Posener Propaganda für Geld macht wäre er nur deutscher Journalisten-Tradition treu. Eben jene, die heute das 3. Reich so vehement bekämpfen, da der Rubel nun aus einer anderen Richtung rollt.

  20. ihr Verbot aber beschwört das Bild einer Nation, die Liberté, Egalité, Fraternité auf dem Altar eines aggressiven Laizismus opfert.

    dieser posener ist wirklich ein rabulist der
    übelsten sorte.
    alles verdrehen und die fakten falsch beleuchten, darin ist er wirklich ein grosser meister.
    dass eine renommierte zeitung für solch einen
    hirnverdrehten bockmist noch geld ausgibt,
    ist verblüffend!

    und übrigens:
    FASCHISLAM BRAUCHT NÜTZLICHE IDIOTEN UM SICH ZU VERBREITEN

  21. Aha, die Scham-Burka.

    Es gibt durchaus Frauen ,die tragen sie freiwillig, klar. Aber , um damit anzugeben und andere Frauen damit zu demütigen, die es nicht tun. Die neuen Fundamentalistinnen sind überall. Sie quälen auch Musliminnen, die die Burka nicht tragen, denn sie sind die besseren Menschen.

    Aus Scham tragen es die wenigsten. Wie kommt der Autor zu der Meinung? hat er eine randomisierte, valide, standardisierte, doppelblinde Feld- Untersuchung gemacht?
    Oder ist das alles so aus dem hohlen Bauch heraus gschwätzt?

    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=166

  22. So ein Schwachsinnskommentar!

    Was haben kurze Roecke mit der Ganzkoerper- und Gesichtsverhuellung der Burka zu tun???

    Die Rocklaenge kann jede Frau selbstbestimmen, wer aber sein Gesicht nicht zeigen kann /will, ist psychisch krank oder unter Druck gesetzt und gehoert in Behandlung!

    Wo bleibt eigentlich das Schamgefuehl der (Musel-) MAENNER, warum tragen die keinen Schleier? Verlogenes Pack!

  23. Posner ist ein Postkommunist -früher KPD-AO- der hier schon öfter mit seinen traurigen Auftritten -Sarazzin- für Furore gesorgt hat.
    Die maoistische KPD hat -wie der ehemalige KBW des grünen Staatszerstörers Trittin- die ideologische Basis der RAF dargestellt. In diesen faschistoiden Gruppierungen waren auch viele deutsche Politiker. Was will man von einem Mann verlangen, dessen politische Gesinnung es damals zuließ, Grußbotschaften an den Massenmörder PolPoth zu senden. Genau dies taten die verlotterten Linksfaschisten.

    Wenn wundert da, das islamophile Verhalten eines Posner. Solche Leute müssen ja zwangsläufig eine Liebe zu faschistoiden Lehren entwickeln.

    @ PI
    Gut, dass hier wieder der alte Stil eingekehrt ist. Nicht verbiegen und niemand dienen!

  24. Vollkommen egal, ob mit Burka oder ohne: Wer ein so „extremes Schamgefühl“ hat, ist nicht europatauglich und gehört außerdem in Behandlung.

  25. @ #15 jhunyadi

    Nicht nur bei der FR sondern auch bei der TAZ ist die ökonomische Situation äußerst problematisch um es mal vorsichtig auszudrücken.

    Bei der TAZ wird über eine Zahlschranke für das Internetangebot fabuliert.

    Muhahahahaaaaaa

  26. Komisch das die Kommentarfunktion unter Artikeln dieser Art bei der WELT immer entweder sofort oder nach wenigen Kommentaren gesperrt wird…hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

  27. @ #12 La ola

    Nach Wiki war er im Studium an der Beton-Wüste Ruhr-Uni Bochum für die maoistische KPD-AO aktiv.

    Wie haben Leute wie Posener es eigentlich geschafft? Als ich in den 1970-ern studierte gab es selbst für gute Geisteswissenschaftler kaum noch Stellen.

  28. Uuuuh…

    verklemmten Lüstlings …. kurzberockten Schülerinnen vorzustellen, … eine Zumutung

    Warum geht er nicht nach drüben in den Iran ? – der Alan .
    Soll einfach rübermachen wo die Scharia und die Burka blühen, wenn ihm das so gefällt.

  29. Posner ist ein grünsozialistischer 68er-Idiot.
    Mehr muss man nicht wissen, um sein Geschwafel zu verstehen!!!

  30. Frauen tragen Nonnentracht, gehen ins Kloster, leben enthaltsam und verzichten auf viele Annehmlichkeiten unserer modernen Gesellschaft – und das alles völlig freiwillig.
    Warum soll es bei strenggläubigen Muslimen, die mit Burka in die Öffentlichkeit gehen, nicht anders sein?

  31. Ich habe auch ein Schamgefühl,und zwar genau dann,wenn ich Artikel wie diesen lese, denn genau dann schäme mich ein Landsmann dieses kleingeistigen „Frauensackverfechters“ zu sein . Da waren wohl beim letzten Besuch des örtlichen Falafelhändlers, unmittelbar vor dem verfassen diese „Artikels“ein paar Bewusstseins verdrängende Substanzen anhängig ??!!

  32. Alan Posener gehört zu der Gruppe radikal säkularisierter und in aller Regel streng links sozialisierter (er selber ist/war Maoist) Juden, die einwenig den Überblick über die akute soziale Bedrohungslage verloren haben.

    Seine fast schon paranoid antikatholische Einstellung kontrastiert hierbei zu seiner islamapologetischen Haltung.

    In letzter Zeit wird´s aber selbst für seine Verhältnisse immer kruder, was er so von sich gibt. Scheint was prozesshaftes zu sein… 😉

  33. #43 rheinhessie:

    Oh mann, wieder der Nonnenvergleich …

    Nonnen machen das garantiert freiwillig denn sie machen das als Beruf. Und sie tragen somit eine Berufsuniform.

    Eine Nonnentracht steht für Barmherzigkeit, Hilfsbereitschaft usw. Eine Burka für Frauenunterdrückung, gewollter Segregation usw.

  34. #43 rheinhessie

    mach dir lieber Gedanken, was es im Hinblick auf den demographischen Wandel mit den Frauen macht die keine Burka oder ähnl. tragen, da findest du deine Antwort.

    Siehe z.B. letzte Meldung aus England „Loverboys“

  35. Das wußte schon meine Großmutter: “ hüte dich vor kleinen Männern“. Und schaut man sich die Frauenhasser mal live an, von Bahners bis Posener es sind kleine Kerle. Was diese verschlagenen Bürschlein plötzlich für eine edle Schamhaftigkeit bei islamischen Frauen vermuten, das funktioniert nur, wenn man strunzedumm ist, oder pathologisch Frauen hasst. Den nächsten Gutmenschpurlitzer gibt es für die medialen Triebtäter wenn sie eine schöne Homestory von der Gemitalverstümmlung eines jungen Mädchens in Berlin bringen. Alles freiwillig, alles aus Scham und so ein tolles Lebensgefühl für die geschändeten Mädchen. Was für Kotzbrocken.

  36. @ #43 rheinhessie:
    Nonnen gehen nicht an die Öffentlichkeit, sondern ins Kloster, „claustrum“, so ziemlich das Gegenteil von Öffentlichkeit. Die Entscheidung für ein Klosterleben und die damit verbundene Tracht ist ein bewusster Willensakt, der im Noviziat ständig geprüft wird.
    Kopftuch, Burka, Niqab, Tschador instrumentalisieren den öffentlichen Raum, die Verhüllung der Frau ist kein Willensakt, sondern ein Zwang, der spätestens mit der Geschlechtsreife der Mädchen eingeführt wird, tatsächlich aber schon viel früher in den Koranschulen.
    Man kann schließlich auch Äpfel mit Birnen vergleichen – solange man bemerkt, dass ein Unterschied besteht.

  37. Ich las gerade, dass Posener eine Lennon Biographie verfaßt hat. Na dann glaubt der Posener vielleicht sogar was er schreibt.

    Denn Lennon meinte ja mal „Woman is the Nigger of the world“ und glaubte das u.a. damit begründen zu können, dass „We make her paint her face and dance“.

    Also John Lennon war gut, aber hier hat leider auch er Schuld auf sich geladen.

    Ich war immer gegenteiliger Ansicht wie Lennon und bevor ich mal las, dass kleine Mädchen schon sehr früh wüßten was große Jungs wollen bekam ich so Verschiedenes mit.

    Z. B. las ich mal, dass bereits weibliche Säuglinge mehr lächeln sollen als männliche. Das erhält sich meiner Erfahrung nach auch später. Warum auch nicht. Die Natur wird sich schon was dabei gedacht haben.

    Dann gabs Mitte der 80-er einige Emanzipationsdiskussionen im Nachmittags-TV.

    War ganz interessant. Es war immer eine Emanze gegen eine Gegenposition. Kein Durcheinandergequassel wie heute. Also in den 80-ern gabs noch Qualität.

    An eine Sendung kann ich mich besonders gut erinnern. Eine emanzipierte Lehrerin gegen einen Unternehmer.

    Sie vertrat natürlich die Position, dass die Frauen gezwungen würden sich auszuziehen und stellte auch fest, dass insbesondere die Jungen optisch stark ansprechbar seien.

    Der Unternehmer hielt dagegen (ob das heut noch möglich wär?) und meinte niemand würde sie dazu zwingen, sich z. B. im Freibad oben ohne zu präsentieren (das war damals in den 80-ern ein großer Hit) auch der Freund z. B. nicht.

    Übrigens sie gingen nicht nur oben Ohne, sondern wenn kein Betrieb war, benutzten sie nicht mal unbedingt die Umkleide, sondern zogen sich auf dem Rasen ganz aus und an. Das war nicht ohne! In weitere Einzelheiten will ich jetzt nicht gehen, obwohl da noch nicht Schluß war.

    Die Emanze wollte nun die Tatsache, dass Frauen nunmal Frauen (sie wollen nämlich schon Frauen bleiben, unser Model ja auch!) sind, denn auch nicht ganz unter den Tisch fallen lassen und wollte dann die durch dieses Verhalten sich manifestierende Emanzipation dadurch stützen indem sie kritisierte, dass Männer anscheinend schamhafter seien als Frauen (Freilich Männer müssen wenn schon, dann gleich aufs Ganze gehen, also daran dürfte es liegen). So konnte sie den Männern doppelt eins draufgeben.

    Aber man muß sagen, diese Art Emanzen hatten durchaus auch Verständnis für die armen Männer. Sowohl damals wie heute gibts da ganz andere Kaliber.

  38. Solche Schreiberlinge wie Alan Döner Posener erzeugen bei mir ein „extremes Schamgefühl” (obwohl Fremdschämen nicht meine Art ist), aber genau diese Typen sind Schuld an der jetzigen Situation in Deutschland und Europa!

  39. Wieviel zahlt dir die Moschee für deinen Mist-Kommentar, Alan?

    der arme posener!
    vielleicht würde er besser posen oder strippen, als
    solche hirnrissigen kommentare zu schreiben.

    oder einfach nur spazierengehen……

    denn:
    ein richtiger gutmensch und islamversteher
    lädt sich jetzt dieses jpeg runter, druckt es
    auf klebepapier und macht einen spaziergang
    zu öffentlichen einrichtungen…….

    http://img228.imageshack.us/i/82460813.jpg/

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DIE WIDERLICHSTE UND GRÜNDLICHSTE FORM DER APARTHEIT

  40. #45 terminator
    Ich beziehe mich ja nicht nur auf die Kleidung, sondern auf den Lebenswandel von Nonnen. Selbst wenn eine Nonne eine andere Kleidung anzieht, wird sie wohl kaum halbnackt herumlaufen, sondern sich enthaltsam kleiden. Ein Klosterleben mit einem Beruf zu vergleichen ist ausserdem absurd. Man ist 24 Stunden am Tag mit Leib und Seele dabei, das ist eine Sache der inneren Einstellung. Eine Nonne wird wohl kaum beim Tatort-Krimi ihre Beziehung zu Gott vergessen, oder?
    Bei einer Muslimin ist das genauso, die Burka ist nur ein Teil dessen, was den Glauben ausmacht. Der Verzicht auf Schweinefleisch, 5x am Tag beten, usw. gehört auch noch dazu.

  41. @#36 Hirneinschalter (13. Apr 2011 13:43)

    Ohne jetzt in OT verfallen zu wollen:

    Die Kampflesbe der C*DU gehört -zusammen mit der Oma Böhmer- zu den größten Gefährdern der Demokratie. Schavan hat sich bis heute nicht einmal die Mühe gemacht, sich mit dem Islam zu beschäftigen.

    Mit den in der WELT gemachten aussagen müsste die islamfreundlichste Politikerin Deutschlands eigentlich auch den Nationalsozialismus und seine Befürworter als erfrischend ansehen.

    Mit dem Spruch:

    Kritik äußerte Schavan an der Tendenz des Islam, die Religion zu politisieren.

    zeigt Schavan ganz klar, dass sie -wie viele C*DU-Deppen- überhaupt nicht weiß, von was sie redet. Es gibt im Islam keine gesonderte Politik. Islam ist die Politik!

    Was eine Dummschwätzerin!

  42. Die Verschleierung von Frauen außerhalb des Hauses ist absolut unzureichend.
    Die Maßnahme setzt A zu spät und B an falscher Stelle ein.
    Beim Säugling muss angesetzt werden Jungen ebenso wie Mädchen müssen durch Stoffsäcke geschützt werden.
    Tuncer Gunay, ein türkischer Forscher wird seine Studien zum sexuellen Missbrauch an Kindern in der Türkei in diesem Jahr als Buch veröffentlichen.
    Durch enge Verwandte, so ergab seine Untersuchung, seien in den letzten 10 Jahren ca 250 000 Kinder missbraucht worden.

    http://www.ansamed.info/en/news/ME.YAK78949.html

    Türkischen Kindern scheint es offensichtlich an ausreichendem Schamgefühl zu mangeln.

  43. Im Jahre 1783 hat der deutsche Philosoph Immanuel Kant zum Thema Aufklärung einen Klassiker geschrieben, das auch heute noch auf unheimliche Weise Gültigkeit hat, weil er die Rolle der Frau in religiös geprägten Gesellschaften sehr treffend beschreibt:

    Daß der bei weitem größte Teil der Menschen (darunter das ganze schöne Geschlecht) den Schritt zur Mündigkeit, außer dem daß er beschwerlich ist, auch für sehr gefährlich halte : dafür sorgen schon jene Vormünder, die die Oberaufsicht über sie gütigst auf sich genommen haben. Nachdem sie ihr Hausvieh zuerst dumm gemacht haben, und sorgfältig verhüteten, daß diese ruhigen Geschöpfe ja keinen Schritt außer dem Gängelwagen, darin sie sie einsperreten, wagen durften : so zeigen sie ihnen nachher die Gefahr, die ihnen drohet, wenn sie es versuchen, allein zu gehen. Nun ist die Gefahr zwar eben so groß nicht, denn sie würden durch einigemal Fallen wohl endlich gehen lernen ; allein ein Beispiel von der Art macht doch schüchtern, und schreckt gemeiniglich von allen ferneren Versuchen ab.

    Quelle:
    http://www.prometheusonline.de/heureka/philosophie/klassiker/kant/aufklaerung.htm#SA

    Wenn man sich die häufigen Ehrenmorde™ und mittelalterlichen Kleidungsvorschriften in islamisch geprägten Kulturen bzw. in den europäischen Subkulturen anschaut, dann muss man Kant eine extreme Weitsicht attestieren.

    Legt man aber das realitätsferne Weltbild eines Herrn Posener und allen übrigen gleichgepolten Qualitätsjournalisten zugrunde, dann war Kant nur ein ungebildeter islamophober Rechtspopulist™.

    2011: Das einstige Land der Dichter, Denker und Nobelpreisträger hat sich abgeschafft.

  44. Wenn Deutschland Kinder braucht, dann schaltet einfach 2 Wochen die Fernsehsender ab, und das Thema ist in 9 Monaten gelöst.

  45. #44 rheinhessie (13. Apr 2011 14:00)
    Frauen tragen Nonnentracht, gehen ins Kloster, leben enthaltsam und verzichten auf viele Annehmlichkeiten unserer modernen Gesellschaft – und das alles völlig freiwillig.

    Richtig, sie machen das im Gegensatz vieler Burkaträgerinnen freiwillig .

    So, nun solltest Du Dir mal freiwillig die Tracht einer Nonne anziehen und durch den Iran schlendern .
    Dann hast Du mit Sicherheit innerhalb kürzester Zeit 2 Trachten, die von dir angezogene und eine dir gegebene, in Form einer Tracht Prügel, durch die weltoffenen Muslime .
    Nonnen passen nicht in den Orient, Burkas nicht nach Europa …

  46. Der Islam schüzt die Frau und Ihre Rechte. Die Frau zieht eine Burka an, um sich vor gierigen und fremden Blicken der Männer zu schützen. Bei einer Frau mit Burka sieht man keinerlei Anreizpunkte einer Frau. Eine Frau hat viele Reize, wie Haare, Nacken, Schulter, Brustumfang, Beine etc. Das Verhüllen steht im Koran in Sure Nur, Absatz 31. Der Islam ist ein Wegweiser für mehr Glück und Zufriedenheit eines Jeden, nicht nur der Moslems. Der Koran ist nicht nur für Moslems, sondern für alle Menschen ein Wegweiser. Es sind hier viele, die absolut keine Ahnung haben, was der Islam ist und was er für die Menschen bedeutet. Viele mit Vorurteilen sind hier unterwegs.

  47. #56 rheinhessie:

    Natürlich ist es bei der Nonne ein Beruf, schließlich wird sie ja auch von diesem ernährt, was ja wohl eines der wesentlichsten Merkmale eines Berufes ist.

    Es ist immer unzweifelhaft, dass das freiwillig ist – ganz anders als bei der Burka.

    Und wir müssen in unserem Land/Europa nicht jede Unsitte zulassen – nur weil „Religion“ darauf steht. Die Burka ist mobile Käfighaltung für Frauen und demonstriert totale Segregation.

    Wer damit ein Problem hat, dass wir das hier nicht haben wollen, hat sich das falsche Land/Kontinent für seine „Zuwanderung“ ausgesucht und sollte die Konsequenzen ziehen.

  48. Uuuuuuh…..

    …sic tacuisses philosophus mansisses…

    obwohl es schwer ist aus diesem Kommentar auch nur das Kleinste herauszulesen was einen an die „Liebe zur Weisheit“ erinnert….

    Es ist völlig Ok das jeder seine eigene Meinung hat und diese äussert. Aber eine gewisse Grundbildung in den Themenbereichen über die man spricht sollte schon vorhanden sein.

    Diese geht Herrn Döner völlig ab. Das hat er mit seinem Quark bewiesen, mehr nicht.

    „Die Welt“ sollte auf ihren Ruf besser Bedacht sein, an solchen Autoren sollte sie sich eher nicht messen lassen müssen.

  49. Ob Döner oder Posener…ich hoffe nicht so schnell wieder etwas von Ihm lesen zu müssen!

  50. #3 Leberecht von Kotze (13. Apr 2011 12:34) In erster Linie verbietet man den Paschas, unter Verweis auf religiösen Irrsinn ihre Frauen zu unterdrücken. Diesen Schwachsinn mit den sabbertriefenden Männern hätte er sich sparen können. Man kann Burkakritikern wie Alice Schwarzer viel vorwerfen, aber nun bestimmt nicht, dass sie geil auf das nackte Fleisch von Musliminnen wären.
    ********************************************************************************************
    Millionen von christlichen Deutschen Männern sind ebenfalls n i c h t geil auf Muselfrauenfleisch. Jedoch diese Apartheid der
    Mohammedanerinnen spricht uns die Fähigkeit ab zu verifizieren welche Frau wir begehren können oder nicht. Es gibt schließlich eins der Zehn Gebote welches in diese Richtung geht. Wenn ich darüber hinaus als „vor Geilheit sabbernder Mann“ von Seiten des Mohammedanertums dargestellt werde flippe ich aus. Im öffentlichen leben will ich einfach wissen wen ich vor mir hab, an der Supermarktkasse, in der Bank, im Bus oder in der Bahn. Wer sich versteckt kann gleich ganz da bleiben wo er sich wohlfühlt nämlich dort wo keiner, aber auch gar keiner, auf die Idee kommt, dass dieses Versteckspiel irgendwie nicht in die Gesellschaft passt. Diese Orte sind zufällig dort in Ländern in denen
    k e i n e Sozialhilfe gezahlt wird, es keine
    offen gelebte andere Religion als das faschistische Mohammedanertum gibt und die dortigen Männer (kultur 😆 bedingt) ihren
    zweibeinigen Besitz mit aller Macht vor den vor Geilheit sabbernden anderen Männern verbergen müssen, weil diese absolut keinen Zugang zur Sexualität mit dem anderen Geschlecht haben dürfen ohne mit diesen verwandt bzw. verheiratet zu sein.

    👿
    Solche Zeitungsschmierereien wie in der WELT
    sind absolut n i c h t hilfreich.

    JvW

  51. Viele sind gegen den Islam, weil sie befürchten, nicht mehr so leben zu können wie sie bis heute gelebt haben. Sie haben keine Lust sich von Gewohnheiten, wie Alkohol zu konsumieren, Sex außerhalb Ehe zu haben, sich wie Wilde zu amüsieren auf Parties und Diskos, sich freizügig anzuziehen, sich nach Verlangen einen fremden Mann ins Bett holen, sich mit Schweinefleisch und andere Produkte vom Schwein voll zu hauen, fünfmal am Tag nicht zu Beten, nicht in die Moschee zu gehen usw.. Was ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier? Tiere haben Sex, fressen, schlafen und amüsieren sich. Warum sind wir Menschen für eine bestimmte Zeit auf der Erde? Warum lassen wir uns vom lieben Schöpfer, der uns aus dem Nichts erschaffen hat, nicht führen oder belehren? Sie wissen, wie ein Mensch entsteht? Ein einziges Spermium von Millionen reicht vollkommen aus. Vieviel Infos sind in einem Spermium enthalten, mal überlegt?

  52. #70 Guitarman (13. Apr 2011 15:13)
    Wie der Verfassungsschutz am Dienstag bestätigte, planen einige der radikalsten Islamisten Deutschlands, von Freitag bis Sonntag ein mehrtägiges „Islamseminar“ in Lübeck abzuhalten.

    Na, das kann es sich ja wohl nur um ein Missverständnis handeln . …radikalste Islamisten Deutschlands .
    Da muss wohl ein Rechtsradikaler bei T-Online sitzen . Islam und radikal, das muss ein Druckfehler sein . Ungeheuerlich, diese weltoffene und lebensbejahende Religion des Friedens so zu verunglimpfen !

  53. #71 Ozcan

    Wir haben hier in diesem Land (noch) die Freiheit zu wählen, ob man sich mit Religion beschäftigen will oder eben auch nicht.

    Wir bekämpfen den Islam, weil diese faschistoide Ideologie pure Diktatur und Frauenunterdrückung ist.

    Wem das nicht passt – wir haben Ausreisefreiheit!

    Der Gotte des Korans ist kein „lieber Schöpfer“ sondern er erscheint eher als eine der Masken des Teufels.

    Von Genetik verstehen Moslems meistens nichts, also lassen sie es auch. Denn ein Spermium reicht nun mal nicht aus. Es ist nur zu typisch, dass sie das (weibliche) Ei dazu vergessen haben.

  54. @ 71 Ozan:

    Ja, ich bin gegen den Islam weil ich niemals unter der Knute des gewissenlosen, des unfreien, des unmoralischen und des gottlosen Diktats Mohammeds leben könnte.

    Ich bin gegen den Islam weil er Frauen verachtet.

    Ich bin gegen den Islam weil er zu einer weltweiten Unterwerfung mit Feuer und Schwert aufruft.

    Ich bin gegen den Islam weil er andere die nicht Teil der Umma sind als Minderwertig verachtet.

    Ich bin gegen den Islam weil…..

    ….ich denken kann.

    Versuch es mal, tut gut!

  55. Gibt es irgendwo Kontaktdaten für den „WELT-Schwafelonkel Alan Döner Posener“ ?
    Würde ihm gerne nachfolgendes schicken:

    Koran-AuslegungWarum ich als Muslima kein Kopftuch trage
    Schreibt der Koran tatsächlich die Koptuchpflicht für Frauen vor? Oder maßen sich vor allem ältere Männer Bestimmungshoheit über das Aussehen einer Frau an – ohne jegliche theologische Grundlage?

    Die Verknüpfung von Scham und Kopftuch nicht evident

    Die heutige orthodoxe Auffassung von der Kopftuchpflicht basiert in erster Linie auf den Interpretationen von Gelehrten, die mehrere Generationen nach dem Propheten Muhammad gelebt haben. Ihren Urteilen kann man folgen, aber sie sind nicht sakrosankt….

    http://de.qantara.de/Warum-ich-als-Muslima-kein-Kopftuch-trage/15844c15986i1p144/

  56. Der Islam ist nicht der, der in den Medien durch den Dreck gezogen wird. Der Islam wird in den Medien, die größenteils Zionisten, Atheisten gehören, als eine Bedrohung dargestellt. In keiner Weise sind Ehemorde, Beschneidungen, Terroranschläge auf Zivilisten oder dergleichen ein Bestandteil des Islams. Der Islam verbietet jegliche Art von Gewalt und Terror, egal ob in der Familie, Gesellschaft. Es wird nach einem Feindbild gesucht. Früher waren Juden das Feindbild, jetzt ist es der Islam. Alles gelogen was über den Islam in den Medien steht. Warum holen Sie sich nicht Vorort, in einer Moschee nähe Ihres Wohnortes persönlich Infos und Eindrücke über den Islam? Deutschland und die anderen EU-Staaten sind demokratische Staaten, nicht war? Demokratie heißt doch Freiheit, in der Religionsausübung und Meinungsäußerung. Warum sollen die muslimischen Frauen Ihr Kopftuch ablegen oder keine Burka tragen können, sich irgendwie bedecken oder die Männer ihre Bärte abrasieren etc.?

  57. Frauen, die keine Ganzkörperverschleierung tragen, zeigen damit nur die herrschende Unverschämtheit.
    Posener muss krank sein, wenn er sich zu so einer Frechheit und Dummheit versteigen kann.

  58. #64 Ozcan (13. Apr 2011 15:06)

    na ozcan: verhüllst denn auch du deine reize
    recht züchtig? man weiss ja nie ob die
    frauen in sexuelle gier verfallen, wenn
    sie deinen schicken schnurrbart sehen!

    oder bist du zu triebgesteuert, um einen schönen frauenkörper anzuschauen und dich einfach zu freuen, wie wenn du einen
    schönen sonnenuntergang siehst?
    drehst du dann durch? und machst dumme sachen?

    und würdest die frau am liebsten auspeitschen,
    wenn sie dich erregt hat?!

    dann geh doch ins sado-maso-studio!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DAS PRODUKT EINES PSYCHOPATHEN

  59. O-Ton des Schreiberling :
    Das mache man aber einer Frau klar, der man die Straße verbietet, so lange sie sich der vorherrschenden Unverschämtheit nicht anpasst. Gewiss, man will nur ihr Bestes. Aber man spricht ihr das Recht, die Fähigkeit und die Kraft ab, selbst zu entscheiden, was für sie gut ist. Darin erweist sich der französische Staat auf bemerkenswerte Weise einig mit den Dunkelmännern des radikalen Islam.

    Geht es Ihnen gut ? Brauchen Sie Hilfe ?

    http://medikamente.onmeda.de/Anwendungsgebiet/Psychosen.html

    Und Dunkelmänner des radikalen Islam gibt es nun wirklich nicht !
    Diesen Unsinn konnten wir schon T-Online widerlegen !

  60. @ 78 ozcan:

    Von meiner Wohnung circa 100 Meter entfernt lebt eine Frau von deren Existenz ich weiß, weil Ihr Nachbar sie schon einmal auf dem Hausflur gesehen hat.

    Diese Frau darf NIE das Haus verlassen. Ihr Ehemann ist Türke, die Kinder des Ehemannes sind Türken. Und das Wehklagen das Ihr Nachbar hört wenn Sie verprügelt wird ist, na?

    Türkisch!

    Keiner von uns hat sich undankbare Stunden durch Koran, Sunna, Haditen und andere Literatur gequält um auf Deinem Niveau zu diskutieren!

    Wie gesagt, versuche es mal mit Denken, das Befreit!

  61. #78 Ozcan   (13. Apr 2011 15:32)  

    Du brauchst uns nicht zu missionieren.
    Und eine Moschee betrete ich nicht freiwillig.
    Lass uns in Ruhe mit deiner Schwafelei.

  62. Irgendwie ist alles Durcheinander erst klappt die Anmeldung nicht, und jetzt stehen hier die Nicks von anderen Usern mit Kurzlink!??? Mosigohome? Lappen mit Sehschlitz?

  63. @ Ozcan

    Und die Gewaltaufrufe im Koran sind nur eine Erfindung der Atheisten und Zionisten?

    Diesen Unsinn können Sie Ihrer Großmutter erzählen.

  64. Äää PI?

    Geht vom Netz!

    Ich war jetzt schon Eurabier, Terminator und Iwan Sirko 1969.

    Bin aber de Blummepeder aus Mannnem!

  65. #64 Ozcan
    Der Koran ist ein Wegweiser?
    Wo leben sie?
    Der Koran weist nur Menschen den Weg die nicht in der Lage sind nachzudenken und ihren Weg selber gehen können.
    Den Weg der Unterdrückung weist er, sonst nichts!
    Sie zäumen das Pferd von hinten auf.
    Frauen müssen leiden damit sie in Männern keine Bedürfnisse wecken?
    Wie wäre es wenn musl. Männer sich die Augen verbinden?
    Das wäre doch mehr als richtig!
    Der Koran weist geilen Böcken den Weg, warum sonst werden kleine Mädchen an alte Säcke verschachert wenn man doch die Frauen und Mädchen schützen will.
    Im Koran geht es um Besitz, Macht, Unterdrückung,Herrschaftsansprüche.
    Ein Wegweiser für Zurückgebliebe, die nichts in einer zivilisierten Welt zu suchen haben!
    Koran = Zerstörung

  66. Peter Blum

    Lieber Peter! Leider bist Du wie die meisten sehr schlecht über den Islam informiert. Mohammed kann nicht gottlos sein, weil er ein Mensch war, wie Allah ihn haben wollte und er sich an die Regeln des Islam gehalten hatte.
    Der Islam verachtet die Frauen nicht, ganz im Gegenteil. Der Islam schützt Frauen und deren Rechte. Die Frau hat die gleichen Rechte wie Männer. Der Islam ist gewaltfrei, der Islam verbietet jegliche Art von Terror und unberechtigten Krieg. Im Falle eines Angriffes durch Nicht-Moslems soll man sich wehren. Zum Schwert mussten Moslem greifen, weil sie sich gegen Kreuzritter wehren mussten. Im Islam gibt es auch Regeln für Kriege. Der Islam ist gegenüber Nichtmuslimen offen, darf sich denen gegenüber nicht verschliessen und diese verachten. Die, die es tun sind nicht gut informierte Moslems.
    Wenn Du, wie Du behauptest, gut denken kannst, dann solltest Du Dich besser und an besseren(neutralen) Quellen, wie vom Imam einer Moschee in Deiner Nähe über den wahren Islam erkundigen. Tue es, dann erst kennst Du die Wahrheit, sonst wirst Deine Vorurteile nicht los. Das wäre sehr schade!

  67. Bei Alan Posener paart sich Dummheit mit Unverschämrheit. Frankreich, das fortschrittlichste Land Europas mit der DDR zu vergleichen ist potenzierter Schwachsinn. Burka ist Terrorismus. Vive la France, Alan geh in dein Erdloch.

  68. #78 Ozcan:

    Verschone uns bitte mit Deinem Taqiya Geschwafel. Der Islam ist so wie er sich zunehmend in Europa und weltweit darstellt:

    – antisemitisch (in Schweden werden schon erste Städte „judenfrei“ gemacht)
    – Frauenfeindlich („Ehrenmorde“)
    – diktatorisch (Koran über Menschenrecht)
    – menschenverachtend (nur die „Rechtgläubigen“ haben wirklich ein Lebensrecht)

    usw.

    Sie entlarven sich schon selbst mir Ihrer Terminologie (Zionisten).

    Hören sie auf hier rumzulügen. Der Koran und somit der Islam sowie die Hadith gebieten geradezu Gewalt, besonders gegen Frauen und „Ungläubige“.

    „Ehrenmorde“, Beschneidungen, Terroranschläge – alles ist direkt aus dem Koran bzw. den Hadith ableitbar. Und genau das machen Moslems ja auch.

    Ihr Versuch, sich ausgerechnet hinter den Juden zu verstecken, ist peinlich.

    Informationen vor Ort? Ja, in unserer Straße lag eine Muslima in ihrem Blut. Abgestochen von ihrem wildgewordenen Ehemann.

    Die Religionsfreiheit heißt nur, dass ihr im Privaten ungestört Eure Religion ausüben könnt. Ihr Moslems (und leider auch noch einige unserer Juristen) haben da etwas missverstanden: Religionsfreiheit heißt nicht, dass Ihr uns hier Eure archaischen Sitten aufzwingen dürft, wenn sie wider dem GG sind. Eine Demokratie hat zu ihrer Erhaltung wehrhaft zu sein.

    Der Wind wird sich drehen, es wird der Tag kommen, an dem die Sarrazins, Wilders usw. das Sagen haben und die ganzen islamophilen Flachpfeifen in der Politik dann schon immer dagegen waren….

  69. ich war gerade pinetop und jetzt bin ich epistemology.

    PI kontrolliert das mal,hier läuft was falsch

  70. #72 Ozcan (13. Apr 2011 15:18)

    Viele sind gegen den Islam, weil sie befürchten, nicht mehr so leben zu können wie sie bis heute gelebt haben. Sie haben keine Lust sich von Gewohnheiten, wie Alkohol zu konsumieren, Sex außerhalb Ehe zu haben, sich wie Wilde zu amüsieren auf Parties und Diskos, sich freizügig anzuziehen, sich nach Verlangen einen fremden Mann ins Bett holen, sich mit Schweinefleisch und andere Produkte vom Schwein voll zu hauen, fünfmal am Tag nicht zu Beten, nicht in die Moschee zu gehen usw.. Was ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier? Tiere haben Sex,…

    Das ist doch totaler Quatsch. Nur weil man eine Ideologie kritisiert, heißt das doch nicht, daß man Angst vor irgendwelchen Einschränkungen habe.

  71. #90 Ozcan (13. Apr 2011 15:45)

    Der selbsternannte Prophet Mo hat auch die Juden der Khaybar-Oase überfallen, um ihren Besitz zu rauben und ihre Frauen zu vergewaltigen. Das war wohl auch ein Verteidigungskrieg, nicht wahr?

  72. @ Ozcan:

    Mohammed hat sich an die Regeln gehalten die Ihm der Erzengel Gabriel in der Wüste eingeflüstert hat.

    Also im Islam erbt eine Frau den gleichen Anteil wie ein Mann? In Sure 5.35 steht nix von Schlagen und so?

    In Sure 9.111 kann man keinen Aufruf zur Gewalt erkennen?

    Auch sonst steht nie in diesem Buch „Tötet die Ungläubigen“?

    Die Spanische Halbisel war unrsprünglich Muslimisches Herrschaftsgebiet, ebenso Byzanz und die Kreuzritter haben angegriffen?

    Und die Abrobation der mekkanischen Suren durch die medinischen soll ich mir von einem Imam erklären lassen?

    Na, wenn das so ist!

    🙂

  73. #90 Ozcan

    Der Islam achtet Frauen und ihre Rechte????

    Die Frauen haben doch keine Rechte, nur Vorschriften die den Männern dienen alle Rechte zu haben.
    Wie kann man nur so viel SCHEISSE erzählen!

  74. In diesem Artikel erscheint das berühmte „j´accuse“. Will Posener sich in die Nähe des großen Zola rücken? Diese Peinlichkeit kann man nur verächtlich belächeln.

  75. Über Poseners Erregungszustand weiß ich nichts, ebenso über seine Erektionszustände und die dazugehörenden Phantasien. Eins muß man dem Posener aber lassen, er bleibt sich treu, Hervorragendes ist aus seiner Feder nie geflossen. Dieses Argument der Scham muslimischer Frauen habe ich vor dreißig Jahren in einer lila latzhosentragneden Frauengruppe erklärt und mir viele Feinde zugezogen. Aber inzwischen sind dreißig Jahre vergangen und es bedarf nur eines minimalen Interesses an der islamischen Ideologie, um zu einer gänzlich anderen Einschätzung zu kommen. Sobald Mädchen durch ihre erste Menstruation verschleiert werden, um sie als potentielle Bräute zu kennzeichnen, zeigt die Verhüllung nicht die weibliche Scham, sondern die Geschlechtsreife und damit die Verfügbarkeit für den Mann an, ebenso die Besitzverhältnisse. Die Daseinsberechtigung der Frau in islamischen Gesellschaften liegt nur im Ermessensspielraum des Mannes, die Frau ist Besitz und durch die Verhüllung dem vermeintlichem Begehren anderer Männer entzogen.
    Wie kann ein westlicher Mann wie Posener nur zu einer derart verdrehten Einstellung kommen?
    Oder teilt Posener das Frauenbild des Islam? Aber wie eingangs erwähnt, über Poseners Phantasien weiß ich nichts, möchte mir sie auch nicht vorstellen nach diesem Artikel.

  76. 5to12
    Sie können mir nicht folgen, schade!

    Der Mensch lässt sich leicht von allem beeinflussen.

    Der Alkohol ist verboten unter anderem weil er abhängig machen kann. Wir wissen wohin Alkoholabhängigkeit führt, in Armut, Ausgrenzung, Gewalt, Tod, Einsamkeit, Krankheit etc.

    Die Freizügigkeit in der Gesellschaft führt zu enttabuisierung. Tabus werden gebrochen. Sex und Experimentierungsfreudigkeit führt zu Homosexualität, Gewalt in der Gesellschaft, Vergewaltigungen, Erniedrigungen, Mord etc.

    Die Verbote besser gesagt Empfehlungen im Islam schützen die Menschen vor dem Schlimmsten. Der Islam ist ein roter Faden zum Glück und Frieden auf Erde.

    Mein Tipp: Informieren Sie sich und hinterfragen Sie die Sachen, die Sie bis heute über den Islam erfahren haben. Sie sind falsch informiert!

  77. #78 Ozcan:

    WENN du ein wirklich lieber muslim bist,
    dann schau dir mal dieses bild an!
    ich bin mir sicher, dann machst auch du einen
    spaziergang und klebst die hübschen bildchen
    auf!

    denn:
    ein richtiger gutmensch und islamversteher
    lädt sich jetzt dieses jpeg runter, druckt es
    auf klebepapier und macht einen spaziergang
    zu öffentlichen einrichtungen…….

    http://img228.imageshack.us/i/82460813.jpg/

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DIE WIDERLICHSTE UND GRÜNDLICHSTE FORM DER APARTHEIT

  78. #90 Ozcan:

    Mohammed war ein Kriegsfürst, Menschenschlächter, Frauen-Vergewaltiger, Kinderschänder und ein bösartiger Verführer.

    Zu Ihren lachhaften Punkten:

    Der Islam

    – grenzt Frauen ein, wie es nur geht. Dabei redet er diesen ein, dass das zu „ihrem Schutz“ sei. Sollen wir uns mit diesem Schwachsinn tatsächlich im 21. Jahrhundert noch beschäftigen?

    – gibt Frauen nicht die gleichen Rechte wie den Männern. Wenn Sie anderer Meinung sind, sollten Sie sich besser mit Ihrer Religion beschäftigen, z. B. mit dem Erbrecht der Sharia.

    – fordert zum ständigen Kampf gegen „Ungläubige“ auf. Waffenstillstände sollen nur zum erneuten Sammeln der Kräfte geschlossen werden. Denn Allah ist ja ein ganz „listenreicher“ …

    – Die Kreuzzüge waren eine Reaktion auf 400 Jahre islamische Eroberungen seit Mohammed. Die Christen waren also in der Verteidigung, nicht umgekehrt.

    Wir haben hier keine Vorurteile gegen den Islam, sondern ganz klar Urteile über diese „…absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“ (Atatürk) aufgrund von Erfahrungen, die wir mit Euch und Eurer „Lehre“ hier gemacht haben.

    Passt Euch an demokratische Gepflogenheiten des 21. Jahrhunderts an oder geht woanders hin.

    Aber versucht uns nicht, mit diesem ewig gleichen Schmuh etwas vom Pferd zu erzählen.

    Islam ist Faschismus – und damit haben wir (leider) eingehende Erfahrungen in diesem Land!

  79. An Moderator:

    Bitte um Befreiuung von Moderation und Freischaltung meines Beitrags von 15:42 Uhr.

    Ich sage auch nichts Unanständiges 🙂

    Danke im voraus.

  80. #100 Ozcan:

    Das Alkoholverbot ist sicher nicht einer der Kritikpunkte am Islam, da gibt’s ganz andere.

    Wenn der Islam zu Frieden führt und z. B. Vergewaltigungen zu verhindern hilft… warum werden dann in immer mehr europäischen Städten die Vergewaltigungsstatistiken von Muslimen „angeführt“?

    Islam als roter Faden für Glück und Frieden auf Erden? Lol, glauben Sie den Schotter selbst? Das „Haus des Friedens“ ist immer ein Hort der größten Barbareien gewesen – und so ist nach wie vor.

    Wir sind hier mehr über den Islam informiert als Ihnen lieb sein kann, Sie können ihre peinlichen Standard-Phrasen gerne sein lassen, diese sorgen hier nur für Belustigung.

    Unglaublich, wie gehirngewaschen man sein kann …

  81. @ #78 Ozcan:

    EU-Staaten sind demokratische Staaten, nicht war? Demokratie heißt doch Freiheit, in der Religionsausübung und Meinungsäußerung. Warum sollen die muslimischen Frauen Ihr Kopftuch ablegen oder keine Burka tragen können, sich irgendwie bedecken oder die Männer ihre Bärte abrasieren etc.?

    Weil Deutschland das „Land der Deutschen“ ist. Sie müssen sich uns anpassen, nicht umgekehrt. Es gibt keine Integration ohne Assimilation! Passen Sie sich an, und die Muslime werden bald so erfolgreich sein wie die Juden es vor dem unsäglichen „Dritten Reich“ in Deutschland waren oder wie es die Juden heute in den USA sind. Sobald Sie begriffen haben, welche ungeheueren Chancen unsere westliche Zivilisation bietet, müssen Sie sich auch nicht mehr in alberne Verschwörungstheorien flüchten.
    P.S.: Religionsfreiheit ist Freiheit im Glauben und sonst nichts!

  82. #72 Ozcan (13. Apr 2011 15:18)

    (Da das nicht klappt, liebes PI, hier nochmal (danke).)

    Wir Mitteleuropäer befassen uns mit vielen Dingen:

    – Bildung

    Beispiele

    Kindergarten, Schule, Ausbildung, Studium, private Bildung durch Lesen, Philosophie, Glaube oder bewusster Nichtglaube (=auch ein Glaube 🙂

    – Beruf

    wir arbeiten viel, hart und hocheffektiv; unsere Arbeitsproduktivität (Leistung in Zeiteinheit) ist die höchste der Welt; wir sind Landwirte, Ingenieure, Erfinder, Lehrer, Alten- und Krankenpfleger, Bauarbeiter, Chirurgen und so weiter und so fort

    – wir helfen halb Europa finanziell aus dem Schlamassel; helfen Palästinensern (und anderen Muselmanen) finanziell, materiell und humanitär ganz massiv (Israel tut das auch im Übrigen)

    – wir betätigen uns kulturell, sind Musiker oder lieben Musik, Poesie, Schriftstellerei, Wissenschaft, Aufklärung, und so weiter

    – wir achten unsere Mitmenschen, achten die Menschenrechte (auch die der Frau!!), sind weitgehend ein Rechtsstaat

    …………Liste ist beliebig fortsetzbar

    Und Sie kommen daher und behaupten, wir würden Sex haben, fressen, schlafen, amüsieren, fertig.

    Sie sollten nicht von sich selbst auf andere schließen – ein weit verbreiteter Fehler.

    Das war ein Beleidigungsversuch, der nur nach hinten losgehen konnte – wie alles, was von Ihrereiner kommt.

  83. Peter Blum

    Der Nachbar mag ein Türke sein. Nicht jeder Türke ist ein Moslem und wenn gibt es gebildete Moslem und weniggebildete und nichtgebildete.

    Sie können doch den Fall nicht dem Islam zuschreiben!

    Im Islam hat die Frau nicht nur am Kochtopf zu stehen! Das ist lächerlich. Alles nur Vorurteil, nichts anderes!

    Eine muslimische Frau hat die gleichen Rechte wie ein muslimischer Mann in jeder Hinsicht. Sie kann überall hin und alles erledigen. Zu Hause kann Sie sich aufhalten, wie sie will, aber wenn Sie durch die Tür geht hat Sie Regeln zu befolgen, die die Bekleidung angeht.

    Sie haben über Jahre Vorurteile gesammelt und kommen von diesen nicht weg!

    Holen Sie wahre Informationen über den Islam in einer Moschee in Ihrer Nähe. Man wird Sie nicht beissen, trauen Sie sich nur!

  84. #72 Ozcan (13. Apr 2011 15:18)

    (Da das nicht klappt, liebes PI, hier nochmal (danke).)

    Wir Mitteleuropäer befassen uns mit vielen Dingen:

    – Bildung

    Beispiele

    Kindergarten, Schule, Ausbildung, Studium, private Bildung durch Lesen, Philosophie, Glaube oder bewusster Nichtglaube (=auch ein Glaube 🙂

    – Beruf

    wir arbeiten viel, hart und hocheffektiv; unsere Arbeitsproduktivität (Leistung in Zeiteinheit) ist die höchste der Welt; wir sind Landwirte, Ingenieure, Erfinder, Lehrer, Alten- und Krankenpfleger, Bauarbeiter, Chirurgen und so weiter und so fort

    – wir helfen halb Europa finanziell aus dem Schlamassel; helfen Palästinensern (und anderen M*o*selmanen) finanziell, materiell und humanitär ganz massiv (Israel tut das auch im Übrigen)

    – wir betätigen uns kulturell, sind Musiker oder lieben Musik, Poesie, Schriftstellerei, Wissenschaft, Aufklärung, und so weiter

    – wir achten unsere Mitmenschen, achten die Menschenrechte (auch die der Frau!!), sind weitgehend ein Rechtsstaat

    …………Liste ist beliebig fortsetzbar

    Und Sie kommen daher und behaupten, wir würden Sex haben, fressen, schlafen, amüsieren, fertig.

    Sie sollten nicht von sich selbst auf andere schließen – ein weit verbreiteter Fehler.

    Das war ein Beleidigungsversuch, der nur nach hinten losgehen konnte – wie alles, was von Ihrereiner kommt.

  85. #101 Ozcan (13. Apr 2011 15:57)
    5to12
    Sie können mir nicht folgen, schade!

    —————————–

    das ist ein mittelalterliches menschenbild,
    das Sie hier aufzeigen.
    ich kann Ihnen hier sehr wohl folgen!

    wohl noch nie etwas von entwicklung zur
    selbstverantwortung gehört?
    eine solche entwicklung bedingt allerdings
    FREIHEIT, die im autoritären korsett des
    Faschislams eben nicht möglich ist.

    SIE SIND HIER IN EINER MODERNEN GESELLSCHAFT!
    ALSO BILDEN SIE SICH WEITER,(PHILOSOPHIE, KUNST, WISSENSCHAFT,,,,,) DANN WERDEN
    SIE AUCH NOCH DRAUFKOMMEN!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EWIGE GEISTERBAHN

  86. #107 Ozcan:

    Deswegen gibt es ja auch so viele muslimische Nobelpreis-Träger und islamische Erfindungen …

    Frauen dürfen ohne männliche Begleitung am besten gar nicht das Haus verlassen.

    Was der Imam um die Ecke einem erzählt oder einem „Kuffar“ die Hucke vollügt (falls er überhaupt Deutsch kann) ist irrelevant angesichts der Entwicklungen, die in ganz Europa zu beobachten sind.

    Von welchem Islam reden Sie eigentlich? Ihre Darstellung des Islams ist nicht in den islamischen Ländern zu finden, nicht im Koran, nicht in der Sunnah, nicht in der Sharia.

    Wen wollen Sie hier belügen?

  87. seit die welt vom k-gruppen genossen des frankfurter taxifahrers
    geleitet wird – nicht mehr ernst nehmen. da auf der untersten
    der spiegel niveau-schienen 68er propaganda gefahren wird.

  88. Maethor

    Integration heißt nicht, dass ich meine bisherige Identität, Persönlichkeit und Religion aufgeben und anfangen muss Schweinefleisch zu essen oder Alkohol zu trinken. Bin ich dann ein Deutscher?

    Sie wissen auch nicht was Assimilation wirklich bedeutet, oder?

    Integration heißt: Sich an die Gesetze des Landes anpassen, nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommen. Ich zahle meine Steuern, ich zahle meine GEZ-Gebühren, ich zahle meine Knöllchen. Das ist damit gemeint, nicht dass ich meine Religion aufgeben muss!

    Sie sind überall ausserhalb Deutschland auch ein Ausländer!

    Ihre Äusserung klingt nicht gerade ausländerfreundlich!

  89. Also hier Zola mit „J’accuse“ zitieren, ist schon ein ganz dicker Hammer. Der würde sich im Grab umdrehen.

  90. Mosigohome

    Klar, da sieht man, wie sehr Sie daran interessiert sind, die Wahrheit über den Islam zu finden.

    Schade!

    Dann hören Sie gefälligst auf über den Islam herzuziehen!

    Man sagt ja: Reden ist silber, schweigen ist Gold.

    Ausserdem bin ich nicht am missionieren, sondern am klarstellen.

    Sie haben kein Recht meine Religion durch den Dreck zu ziehen mit Ihrem begrenzten Wissen über den Islam!

  91. #114 Ozcan :

    Integration kann letztendlich immer nur über Assimilation funktionieren. D. h., dass die Einwanderer nach 1-2 Generationen nicht mehr von den anderen Einheimischen zu unterscheiden sind.

    Das hat bei den vielen Einwanderungswellen, die Deutschland bisher erlebt hatte, immer gut geklappt. Z. B. mit Franzosen (Hugenotten) oder Polen.

    Nur Ihr kräht in der 3. Generation oder mehr immer noch etwas von „Identität“ und „keine Assimilierung“ rum. Ihr heiratet ja auch meistens nur untereinander.

    Die wahren Rassisten sind die Moslems und deswegen gibt es ja auch diese ganzen Probleme.

    Ich kann mich nur wiederholen: Wenn Euch die ganze Linie nicht passt: Da ist die Tür!

  92. 102# Ozcan,
    sind Sie damit zufrieden, wenn Sie sich einer Ideologie unterwerfen können? Dann sind Sie unmündig wie ein Kind. Probieren Sie doch mal eigenständig zu denken. Das befreit.

  93. Puseratze

    Auch für Sie gilt: Reden ist silber, schweigen ist Gold oder „Wenn man keine Ahnung hat, dann einfach mal den Mund halten“!

    Sie haben kein Recht meine Religion durch den Dreck zu ziehen mit Ihrem begrenzten Wissen über den Islam!

    Wovor haben Sie Angst? Angst vor Islam ist unbegründet. Informieren Sie sich unverbindlich vom Imam einer Moschee nähe Ihres Wohnortes. Die tuen Ihnen nichts!

  94. @ #64 Ozcan

    Bei einer Frau mit Burka sieht man keinerlei Anreizpunkte einer Frau.

    Dem möchte ich widersprechen. Frauen können machen was sie wollen. Sie können sich nicht wirklich verleugnen.

    Ich habe jetzt zweimal eine Burka gesehen, einen Tschador und einen Niqab. Sonst auch mal geschmackvolles Kopftuch mit Pluderhosen. Bei Älteren freilich die Sackbekleidung mit unattraktivem Kopftuch. Es nimmt enorm zu!

    Auch die Burka schafft die Verleugnung der Frau nicht, wenn die Burka kein reiner Sack ist.

    Auch an den Bewegungen erkennt man eine Frau von weitem. Und es ist erwiesen, dass Männer den Gang einer Frau attraktiver finden und umgekehrt. Sollen Frauen also auch noch aufhören, sich zu bewegen?

    Und eine Frau erweckt immer männliches Interesse. Und soweit ich das mitbekommen habe, haben Frauen sogar Spaß daran. Aber vielleicht ist das bei Muslimen anders.

    Gibt es Spaß im Islam?

  95. #117 Ozcan:

    Sie stellen nichts klar, sie lügen!

    Wir können ja gerne mal die Fakten über den Islam abgleichen.

    Wie war das mit der Gleichberechtigung der Frau bzw. gleich viel wert? Wie vereinbart sich das mit dem „Wert“ nur als halbe Zeugin vor Gericht gegen einen Mann und nur halber Erbschaft lt. Sharia.

    Ich sehe Ihrem Ausreden-Geschwafel amüsiert entgegen…

    Und mit „Schweigen ist Gold“ sollten Sie sich lieber selber vertraut machen. Wie gesagt, hier bei PI geben Sie nur eine Lachnummer mit dem peinlichen Lügen-Geschwalle; Sie sind sind beim „Muslimmarkt“ besser aufgehoben …

  96. Sie wissen auch nicht was Assimilation wirklich bedeutet, oder?
    ————
    #114 Ozcan (13. Apr 2011 16:20)

    Sie wissen auch nicht was Assimilation wirklich bedeutet, oder?
    —————

    Wenn ich Türke wäre, wüsste ich, was Assimilation bedeutet, nämlich Zwangsassimilation der Kurden, der Aleviten und sonstiger Ethnien, von den Masssenmorden und dem Genozid unter den Jungtürken, die ja auch ein „ethnic cleansing“ bewirken sollten, mal ganz zu schweigen.

    Also, machen sie hier nicht auf dicken Hassan!

  97. 5to12

    Sie sind ja ein Islam-Hasser, warum eigentlich? Islam bringt Ordnung und Frieden.

    Haben Sie schon einmal den Koran gelesen und ihn verstehen können. Allein der Koran ist nicht hilfreich. Sie sollten auch die Hadithe des Propheten Mohammed in Kontext betrachten. Allein der Koran ist nicht leicht nachzuvollziehen für Jedermann.

    Sie können Ihre Meinung sagen, aber hören Sie auf meine Religion zu beleidigen und auch den Propheten. Da sieht man wieviel Respekt Sie vor dem Islam haben. Ich habe Respekt vor der Bibel und der Thora. Ich liebe Jesus Christus, genauso wie ich alle anderen Propheten liebe.
    Sie kennen bestimmt auch nicht die Bibel, so wie Sie sollte,wie ich es einschätzen kann.

  98. @ #114 Ozcan:
    Niemand verlangt von Ihnen, dass Sie Schweinefleisch essen und Alkohol trinken sollen! Aber irgendwo muss Ihre Abneigung gegen „Zionisten“ ja herkommen. Wenn Sie mit halbwegs offenen Augen durch die Welt gehen müssten Sie doch feststellen, dass negative Aspekte wie „Ehrenmorde“, Zwangsheirat, Terrorismus sehr wohl etwas mit „dem Islam“ zu tun haben. Ja, mit was denn sonst?
    Kopftuch, Burka und sonstiger Firlefanz sind übrigens nicht Teil der Religionsfreiheit. Falls Sie das dennoch annehmen, empfehle ich Ihnen, sich mit den Schriften der islamischen Gemeinschaften zur Kopftuchfrage zu beschäftigen. In der modernen Zivilisation hängt die Familienehre eben nicht an einem verhüllenden Stofflappen.

  99. #64 Ozcan (13. Apr 2011 15:06)
    Der Islam ist ein Wegweiser für mehr Glück und Zufriedenheit eines Jeden, nicht nur der Moslems. Der Koran ist nicht nur für Moslems, sondern für alle Menschen ein Wegweiser. Es sind hier viele, die absolut keine Ahnung haben, was der Islam ist und was er für die Menschen bedeutet. Viele mit Vorurteilen sind hier unterwegs.

    Ich würde Sie gerne verbessern :
    Der Islam ist ein Wegweser für mehr Glück und Zufriedenheit eines Moslems .
    Der Koran ist nur für Moslems der Wegbereiter und die Legimitation, sich auf ihn zu berufen, sobald es von den Moslems, bei bestimmten Handlungen, für nötig befunden wird.
    Viele hier lebende Moslems sind mit Vorurteilen gegenüber ihren Mitmenschen ausgestattet, da sie nie gelernt haben, sich mit der Kultur in der sie leben wollten, oder hineingeboren wurden auseinander zu setzen !
    Im Übrigen, muss man nicht zwingend den Koran gelesen haben, um gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen zu sein . Mitunter reichen auch schmerzhafte Erfahrungen, die man mit den Glaubensbrüdern in der Vergangenheit gemacht hat ! Wenn es nach Ihrer Auffassung stimmt,dass beispielsweise gewalttätige Moslems nicht ins „Paradies“ einkehren, dann sollten Sie sich vor Augen führen, dass dann ganze Generationen im „Nirgendwo“ verschwinden ! Sie sollte vielleicht Teile Ihrer Brüder und Schwestern bekehren und ihnen aufzeigen, wie man sich in einer Gemeinschaft verhält, anstatt es hier zu versuchen .

    Und zum Schluss :
    In keiner Weise sind Ehemorde, Beschneidungen, Terroranschläge auf Zivilisten oder dergleichen ein Bestandteil des Islams. Der Islam verbietet jegliche Art von Gewalt und Terror, egal ob in der Familie, Gesellschaft.

    Dieses Statement sollten Sie bei denen abgeben, die sich bei all den von Ihnen beschriebenen Handlungen auf den Islam berufen !

  100. #117 Ozcan

    Na Gott sei Dank dürfen wir unsere Meinung hier frei äussern und müssen sie nicht fragen ob wir ein Recht dazu haben.

    „Frauen müssen sich lediglich an Kleidervorschriften halten wenn sie das Haus verlassen“
    Alles Auslegungssache ,wie bei den Ehrenmorden, da bewahrt man ja auch die Familie nur vor Schande;),sie glauben doch nicht dass hier jemand so dumm ist und auf ihr Geschwafel reinfällt.

  101. Dietrich von Bern

    Dann klären Sie mich mal bitte auf. Was heißt Assimilation?

    Alles nur Lügen von Islam-Hassern. Moslems haben kein Problem mit Nationalitäten oder Rassen. Rassismus ist in Islam verboten!
    Die Armenier und Kurden haben wahllos Moslems ermordet, nicht umgekehrt! Die Lügen haben keine Hand und keinen Fuß! Alles geplante Propaganda der zionistischen, islamfeindlichen Medien. Warum gehen Sie der Sache nicht auf den Grund? In der Türkei sind die osmanischen Archive offen für Jedermann.

  102. @ #72 Ozcan

    Vieviel Infos sind in einem Spermium enthalten, mal überlegt?

    Also ich weiß es nicht genau und will jetzt gar nicht in die Wikipedia gehen, sondern einfach das sagen was ich so mitbekommen habe auch auf die Gefahr hin was Falsches zu sagen.

    Also im Spermium ist doch das gesamte Erbgut des Mannes. Und wenn ich bedenke dass es ziemlich aufwendig war, das menschliche Erbgut zu sequenzieren sind wohl ziemlich viele Bits in einem Spermium. Wieviel weiß ich jetzt aber nicht.

  103. Puseratze

    Ehrenmorde haben nichts mit Islam zu tun!

    Sie sind voller Vorurteile! Warum gehen Sie der Sache nich auf den Grund? Kein Bock, nicht?

    Sie wollen sich nicht anstrengen, nicht?

    Ich finde es nur schade, dass sich keiner die Mühe macht, das gehörte, gelesene zu hinterfragen, inwieweit diese der Wahrheit entspricht.

  104. #102 Ozcan (13. Apr 2011 15:57)

    Die Freizügigkeit in der Gesellschaft führt zu enttabuisierung. Tabus werden gebrochen. Sex und Experimentierungsfreudigkeit führt zu Homosexualität, Gewalt in der Gesellschaft, Vergewaltigungen, Erniedrigungen, Mord etc.
    ————–

    Da müssen bei Euch in Euren Tika-Tuka Ländern ja ungeheure Freiheiten herrschen:

    TURKEY: SOME 250,000 CHILDREN SEXUALLY ABUSED IN PAST DECADE

    Tuncer Gunay, ein türkischer Forscher wird seine Studien zum sexuellen Missbrauch an Kindern in der Türkei in diesem Jahr als Buch veröffentlichen.
    Durch enge Verwandte, so ergab seine Untersuchung, seien in den letzten 10 Jahren ca 250 000 Kinder missbraucht worden.

    http://www.ansamed.info/en/news/ME.YAK78949.html

    Türkei-Studie – 42% aller Frauen sind Opfer von Gewalt

    Erschreckendes Ergebnis einer Untersuchung der türkischen Regierung: fast die Hälfte der Frauen werden in der Türkei Opfer häuslicher Gewalt. Zum Vergleich: In den Niederlanden berichtet „nur” jede fünfte Frau von Misshandlungen. In der Türkei schweigen die meisten Opfer, viele finden es sogar normal, von ihrem Mann geschlagen zu werden.

    Ihr bigotten Heuchler und Moralisten, gehört doch der größten weltweiten Pädophilen-Organisation an – alles kanonisiert.

    Ihr dürft zwar nicht des Nachbarn Töchterchen vergewaltigen, aber die 9-jährige heiraten und penetrieren, das ist schon ok …und Allah gefällig.

  105. #64 Ozcan (13. Apr 2011 15:06)
    Danke für deinen lustigen Beitrag, habe immer noch Tränen in den Augen vom lachen (nicht vor Wut). hast du die Ironie Taste „Ein“ nicht gefunden? Oder dich doch nur einfach in der Haustür geirrt? Deine Interpretationen werden ganz schnell widerlegt wenn man einfach nur den Koran liest! Dazu empfehle ich: http://de.knowquran.org/koran/gewalt/

  106. lieber herr ozcan

    hiermit möchte ich diese unergiebige diskussion beenden.
    wir leben in verschiedenen welten.
    aber ich bin europäer und dies ist meine heimat. ich bin froh, dass hier liberalität
    kein fremdwort ist.
    wenn Ihnen diese liberalität nicht gefällt,
    dann reisen Sie bitte mit Ihren glaubensgenossen in Ihre heimat zurück und
    stehlen Sie uns nicht zeit,
    goodwill und geld!

    mit freundlichen grüssen: 5to12

    und übrigens:
    FASCHISLAM GEHÖRT NICHT IN DIE BIOTONNE

  107. #128 Ozcan (13. Apr 2011 16:43)

    Alles nur Lügen von Islam-Hassern. Moslems haben kein Problem mit Nationalitäten oder Rassen. Rassismus ist in Islam verboten!
    Die Armenier und Kurden haben wahllos Moslems ermordet, nicht umgekehrt!
    —————–

    Klar, wissen wir! Bedauerlicher weise ist der Genozid an den Armeniern bestens dokumentiert und es gibt ja sogar noch Zeitzeugen. Daher will ich auf ihren Schwachsinn gar nicht erst eingehen.

    Auch das ist vermutlich eine dreiste Erfindung der kuffar:

    Das vergessene Pogrom von Istanbul

    Das Pogrom von Istanbul bezeichnet gewalttätige Ausschreitungen gegen die christliche, vor allem griechische Minderheit in Istanbul, Izmir und in der türkischen Hauptstadt Ankara in der Nacht vom 6. auf den 7. September 1955. Im Zuge der Verbrechen wurden auch Juden zu Opfern.
    Das Pogrom von Istanbul setzte dem christlich-griechischen Leben in der Türkei ein weitgehendes Ende. Nach Gewaltexzessen des Istanbuler Mobs, mit aller Wahrscheinlichkeit unterstützt durch die türkische Regierung, flohen über 100.000 christliche Griechen aus dem Land. Von 110.000 Griechen im Jahre 1923 ist ihre Zahl in der Türkei heute auf 2.500 gesunken. Das Pogrom ist erst 55 Jahre her.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pogrom_von_Istanbul

    Dennoch ist Istanbul nach Meinung vieler der westlichste Teil der Türkei. Vielleicht sollte diese ihren guten Willen zeigen, indem sie die Stadt an die Christen zurückgibt. Wenn sie aber mit dem Zurückgeben anfangen würde, würde sie am Ende kaum etwas übrig behalten, denn die allermeisten Türken leben wie die allermeisten Araber auf einem Boden, den sie geraubt haben, dessen angestammte Besitzer sie vertrieben oder ermordet haben. Man sollte in der UNO das Rückkehrrecht der Christen in ihre Heimat und ihre Entschädigung diskutieren.

  108. Dieser sogenannte Journalist schreibt alles wofür man ihn bezahlt. Ein käuflicher Kollaborateuer der Umvolkung und der Islamisierung.

  109. #114 Ozcan (13. Apr 2011 16:20)

    Integration heißt nicht, dass ich meine bisherige Identität, Persönlichkeit und Religion aufgeben und anfangen muss Schweinefleisch zu essen oder Alkohol zu trinken. Bin ich dann ein Deutscher?

    Puh ! Ich dachte für ein kurzen Augenblick, Sie hätten auch Vorurteile !
    Nein, Sie haben recht, wir Deutschen sind ohne Religion, essen ausschliesslich Schweinefleisch und trinken dazu Alkohol !
    Genau diese drei Dinge sind es die Deutschland zu dem gemacht haben, was es ist . Der Atheist Goethe beispielsweise, oder dieser ständig Schweinefleisch essende Humboldt und dann noch der Suffi, Moment, ich habe es gleich …
    ach ja Otto Lilienthal .

    Hier gibt es noch mehr von diesen Ungläubigen :
    http://www.cos-mig.de/genies.html

    PS. Wenn es uns Deutsche nicht geben würde, könnten Sie uns heute nicht versuchen uns zu bekehren – zumindest nicht am Computer ! Und das alles ohne Islam, also warum sollten wir Deutsche jetzt damit anfangen !

  110. Machen wir einen Vorschlag, den Ozcan nicht ablehnen kann.

    Gewähren wir dem Islam exakt jene Toleranz, die er seinerseits den Ungläubigen gewährt.

  111. #137 pinetop (13. Apr 2011 17:06)
    Machen wir einen Vorschlag, den Ozcan nicht ablehnen kann.

    Gewähren wir dem Islam exakt jene Toleranz, die er seinerseits den Ungläubigen gewährt.
    ———————————-

    ICH BIN DABEI!

    obwohl; herr ozcan hat sich wenigstens bemüht,
    hier für den faschislam werbung zu machen.
    dafür bekommt er 0,72 jungfrau.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EINFACH HIMMLISCH

  112. terminator

    Sie haben ja absolut keine Ahnung, wovon Sie sprechen bzw. was Sie schreiben.

    Sie haben kein Recht meinen Propheten zu beleidigen!
    Sie kennen weder den Islam noch höchtswahrscheinlich Ihre eigene Religion, falls Sie eine haben sollten.

    Ich finde solche Menschen, wie Sie absolut unangenehm. Sie sind gehässig, intolerant.

    Glauben Sie an einen Gott? Wenn nein, dann tuen Sie mir sowieso leid! Dann bringen meine Worte nichts für Sie!

  113. Die Statements des Users Ozcan hier und besonders seine Aussagen zum Holocaust an den Armeniern zeigt mal wieder, dass Tuerken/Moslems mehrheitlich Faschisten sind.

    Hier im Internet gewaehren sie uns sonst nicht gewaehrte Einblicke in die Ergebnisse ihrer Gehirnwaesche.

    Ozcan:

    Bis jetzt hat hier niemand den Islam beleidigt, denn alle Aussagen entsprachen der Wahrheit!

  114. #124 Ozcan (13. Apr 2011 16:36)
    Ich habe schon wieder das Bedürfnis, Ihre Worte zu kommentieren .

    Sie sind ja ein Islam-Hasser, warum eigentlich? Islam bringt Ordnung und Frieden.

    Da haben Sie recht . Die Beispiele dafür werden uns jeden Tag vor Augen geführt :

    Z.B. :Afghanistan,Ägypten,Albanien,Algerien,Aserbaidschan,Bahrain,
    Bangladesch,Brunei,Burkina Faso,Dschibuti,Elfenbeinküste,Eritrea, Gambia,Guinea,Indonesien,Irak,Iran,Jemen,Jordanien,Katar,Kirgistan,
    Komoren,Kuwait,Libanon,Libyen,Malaysia,Marokko,Mauretanien,Niger,
    Nigeria ,Oman,Pakistan,Saudi-Arabien,Somalia,Sudan,Syrien,Tschad,
    Tadschikistan,Tunesien,Türkei,Turkmenistan und Berlin-Neukölln .

    Ja, hier ist die Situation friedlich und tolerant, nicht wie in dem ständig
    intoleranten Europa, wo alle feindselig gegenüber Andersdenkenden sind !

  115. pinetop & 5to12

    Sie sind ja so witzig und gütig zu gleich!

    Suuuuuuuuuuuuuuper!

    Ich freue mich ja wie ein Kind! Danke!

    Machen Sie sich ruhig lustig. Ich hoffe, dass Sie irgendwann den richtigen Islam verstehen und kennenlernen können. Jemandem etwas schlimmes wünschen erlaubt meine Religion nicht.

  116. zurück zum posener (sorry: ozcan)

    Dabei schnalzte er mit der Zunge.

    mit dieser zeile beweist uns der gereifte
    literat posener, dass er die latente
    perversität der vergangenen westlichen
    hemisphäre subtil aufgreifen kann und dem
    leser ein differenziert kritisches bild
    dieser immer noch latent im kryptischen kulturgut verankerten wesensart vermitteln
    kann.
    posener ist ein raffinierter beobachter, dem
    es gelingt, auch dem grössten volltrottel
    zu imponieren.

    soweit meine kulturkritik…..

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST IMMER NOCH DAS BESTE BRECHMITTEL

  117. Ozcan:

    Hoechstwahrscheinlich kenne ich mich in Ihrer sogenannten Religion besser aus als Sie selbst.

    Aber so seid Ihr Moslems: Bei Gegenargumenten, die ja nur ein Abbild der Realitaet sind, hat man nur den „tollen“ Islam nicht richtig verstanden.

    Ich nehme mir jedes Recht, diese Mordsideologie und ihren obersten so viel zu verachten wie ich lustig bin.

    Sie sind uns noch die Erklaerung nach dem angeblich gleichen Wert von Mann und Frau im Islam im Erbrecht und vor Gericht schuldig.

  118. #143 Ozcan (13. Apr 2011 17:21)
    pinetop & 5to12

    Machen Sie sich ruhig lustig. Ich hoffe, dass Sie irgendwann den richtigen Islam verstehen und kennenlernen können.

    Ich konnte ihn schon kennenlernen, deshalb bin ich bei PI und nicht bei DAWA !

  119. @ Ozcan,
    vielleicht verstehen Sie nicht, dass Toleranz keine Einbahnstrasse ist. Und wenn Sie von mir Respekt für Ihren Allah einfordern, dann müssen Sie auch meine Gottlosigkeit respektieren. Wenn nicht, fängt das Beleidigen erst richtig an.

  120. Lappen.mit.Sehschlitz

    Wissen Sie warum es in den von Ihnen aufgezählten Ländern kein Frieden herrscht?

    Nein, das interessiert Sie ja nicht oder über die Situationen in den Ländern berichten nicht die Sender, die Sie sich anschauen.

    In den Ländern der Aufzählung sind Unrustifter wie Amerikaner, Engländer, Russen, Franzosen, Zionistische Juden und Kurden, die nicht aus der Türkei sind.

    Die Amerikaner sind in Afghanistan einmarschiert um den Drogenmarkt(Opium) zu beherrschen. In den Irak sind Sie einmarschiert um den Öl-Vorrat aus dem Irak zu übernehmen und die Einnahmen zu kassieren. In anderen islamischen Ländern werden diese von Ihren nichtmuslimischen Ländern bedroht, schikaniert, vertrieben und ermordet. In Somalia wurde vor Jahren Öl entdeckt, die die Amerikaner gerne übernehmen wollten. Sie sind dort einmarschiert und haben ihr böses Wunder erlebt. Im damaligen Yugoslawien wollten die Serben sich vergrößern und haben systematisch die Moslems ermordet und vertrieben.

    Überall auf der Welt gibt es Unruhen, weil Gottlose sich bereichern wollen. Hätten diese Gottlosen einen Glauben, egal welchen dann würden Sie nicht morden, vertreiben oder ausbeuten! In der Thora und auch in der Bibel steht: “ Du sollst nicht töten“!

    Warum gibt sich der Mensch, mit dem was er hat nicht zufrieden? Einfach nur traurig! Ich will Frieden auf der gesamten Erde! Frieden entsteht, wenn man friedlich, tolerant und Gott fürchtet. Sonst gibt es keinen Frieden!

  121. pinetop

    Wenn Sie an den lieben Gott nicht glauben, dann ist es Ihre eigene Sache! Allerdings kann ich nicht verstehen, wie man die Existenz des Schöpfers aller auf der Erde sich befindenden Leben(im Wasser, auf Boden) und der Schönheit der Galaxie verleugnen kann. Es entsteht nichts von selbst! Auch Sie sind nicht einfach mal so entstanden. Gott ist der Schöpfer von Leben aller Art.

    Sie können gerne weiter gottlos bleiben, aber hören Sie auf, Sachen von sich zu geben, die Sie nicht genau wissen und NUR behaupten!

    Danke!

  122. #151 Ozcan
    Wäre ich Joschka Fischer, würde ich sagen, Ozkan, mit Verlaub, Sie sind ein A…loch!!!!
    Lassen Sie es gut sein, hier fällt keiner auf Ihren Schwachsinn herein, alle die hier posten, kennen sich im Islam besser aus als Sie. Und vor allem ohne Scheuklappen.

  123. Die Gottlosen zetteln Kriege an, und die jüdischen Zionisten wollen das Öl rauben. Das ist nur noch bizarr.

    Die jüdisch-atheistischen Kapitalisten müssen keine Kriege starten, um Öl zu bekommen, denn sie zahlen dafür. Und sie zahlen sehr gut für die schwarze Brühe. Wahrscheinlich fühlen sich auch Bentley fahrende Scheichs von den Imperialisten ausgebeutet.

    Wenn naiver Allahglaube auf antikapitalistische Systemkritik trifft, wird erst richtig absurd.

  124. Runkels Pferd

    Woher wollen Sie wissen, ob die Personen auf dem Bild nicht Moslems waren? Steht den Personen auf der Stirn, das sie Armenier waren?

    Waren schauen Sie nur geradeaus, warum schauen Sie nicht auf die andere Medaillenseite?

    Radikale Armenier waren die, die türkischen Dörfer angegegriffen haben. Die haben Frauen und Kinder regelrecht abgeschlachtet. Eine Gruppe von Menschen hatten sie in ein Haus eingesperrt und bei lebendigem Leib verbrannt. Sie haben Leichen verstümmelt. Sie haben einer schwangeren Frau den Bauch aufgeschlitzt und das Baby über ein Feuer gehalten(gegrillt) und der zu sterbenden Mutter auf den Arm gelegt. Sie haben wahllos auf die brutalste Art gemordet.

    Sie sprechen von Greueltaten, die die Armenier an den Türken verübt hatten, nicht umgekehrt. Fahren Sie in die Türkei, gehen Sie ins osmanische Archiv, die haben die Türen für jeden geöffnet. Bitten Sie die Armenier auch mal um Einsicht der Unterlagen. Sie werden keinen Zugang bekommen zu den Archiven. Das sind reine Lügen und nichts anderes!

  125. #151 @Oczan

    Die Trennlinie ist nicht zwischen Gottgläubigen und Muslimen zu ziehen, sondern zwischen Muslimen und Verteidigern der grundlegenden Freiheitsrechte unserer Zivilisation.

    Hier gibt es Gottgläubige und Ungläubige – vereint in der sicheren Erkenntnis, dass der Islam in seinem Kern eine politische Ideologie ist, die die westliche Zivilisation bedroht, insbesondere die Freiheitsrechte – die Meinungsfreiheit, die Gleichbehandlung von Mann und Frau, von Gläubigen und Ungläubigen, das Recht, seine Religion zu verlassen usw.

    Diese Erkenntnis haben die meisten von uns durch gründliches Quellenstudium des Koran und Hadith erworben, ebenso durch Analyse der letzten 1400 Jahre Islamisierung.

    Auf die meisten der Kritikpunkte, die in diesem Kommentarbereich für Dich nettwerweise bereits aufgezählt wurden, wie z.B. Koransuren, die dem Mann auftragen, bei Ungehorsam seine Frau zu schlagen oder den Muslimen insgesamt auftragen, Ungläubige zu töten, gehst Du überhaupt nicht ein.

    Du bliebst auf alle diese Kritikpunkte Deine Antworten schuldig, sondern führst unbeirrt von dieser Kritik eine Art freischwebendes Selbstgespräch, das nur am Rande etwas mit den Antworten Deiner Vorgänger zu tun hat.

    Man nennt sowas auch Propaganda. Sorry: Zieht hier nicht.

  126. Ozcan,
    Sie können gern an Allah glauben, aber hören Sie auf Sachen zu behaupten, die Sie nicht genau wissen.

    Übrigens: Derjenige, der eine Existenzbehauptung aufstellt, trägt die Beweislast, und nicht derjenige, der zweifelt.

  127. Neugieriger

    Ich brauche kein anderer zu sein, um Ihnen zu sagen: “ Sie sind ein Oberarschloch!“

    Sie haben keinen Anstand bewahrt!

    An Alle, die denken, dass Sie den Islam kennen:

    Sie kennen den wahren ISLAM nicht! Sie wollen den auch gar nicht kennen lernen! Sie wollen Ihre Werte, die Sie selber gesetzt haben, nicht aufgeben! Sie sind auf dem Holzweg, wenn Sie den Schöpfer nicht als Wegweiser akzeptieren. Wer kennt sich mit Computer besser aus? Ein PC-Techniker oder ein Bäcker? Klar, der Techniker, weil er weiß, wie ein PC funktioniert. Gott weiß, als unser Schöpfer, wie wir ticken. Die Thora, Bibel und der Koran sind „road-maps“. Wer sich daran hält, wird gewinnen. Leider gibt es die Thora und auch die Bibel nicht in der Original-Fassung. Der Koran ist immer der gleiche geblieben. Es gibt von ihm nur EINE Version, unverfälscht.

  128. Ozcan:

    Sie reden einen Mist daher … In diesen Ländern war schon „Unruhe“ bevor „Gottlose“ da mitmischten.

    So wurde gerne in Afghanistan zur Belustigung des Volkes im Stadion Fußball mit Menschenköpfen gespielt…

    Naja, Sie werden in Ihrer Einfältigkeit und Verblendung jetzt wenigstens immer deutlicher.

    An Gott zu glauben ist ein Ding. Aber ehe ich an den Sadisten Allah und den Mordbuben Mohammed als seinen Propheten als meine Vorbilder glauben würde, würde ich eher von der Brücke springen oder eher noch beim Teufel anfragen.

    Sie scheinen nicht in der Lage zu sein, den gleichen Wert der Frauen am Beispiel Sharia vor Gericht und im Erbrecht zu erklären?

    Da haben Sie sich aber schlecht vorbereitet in Höhle des Löwen gewagt.

    Machen wir mal weiter:

    „Ehrenmorde“ haben nichts mit dem Islam zu tun?

    „Und diejenigen von euren Frauen, die das Abscheuliche begehen, – bringt vier Zeugen von euch gegen sie. Wenn sie (es) bezeugen, dann haltet sie im Haus fest, bis der Tod sie abberuft oder Allah ihnen einen (Aus)weg schafft.“(Sure 4,15)

    Islam will Frieden?

    „Vorgeschrieben ist euch zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht ist euch etwas lieb, während es schlecht für euch ist. Allah weiß, ihr aber wißt nicht.“ (Sure 2,216)

    „So sollen denn diejenigen auf Allahs Weg kämpfen, die das diesseitige Leben für das Jenseits verkaufen. Und wer auf Allahs Weg kämpft und dann getötet wird oder siegt, dem werden Wir großartigen Lohn geben.“ (Sure 4,74)

    „Diejenigen, die glauben, kämpfen auf Allahs Weg, und diejenigen, die ungläubig sind, kämpfen auf dem Weg der falschen Götter. So kämpft gegen die Gefolgsleute des Satans! Gewiß, die List des Satans ist schwach.“(Sure 4,76)

    „Und laßt nicht nach, das Volk (der feindlichen Ungläubigen) zu suchen. Wenn ihr zu leiden habt, so haben sie zu leiden wie ihr. Ihr aber habt von Allah zu erhoffen, was sie nicht zu erhoffen haben. Und Allah ist Allwissend und Allweise“ (Sure 4,104)

    Islam achtet auch Ungläubige?

    „In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen“ (Sure 8, 12)

    „O die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Nazarener zu Freunden. Sie sind einander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, der ist fürwahr einer von ihnen“ (Sure 5, 51).

    „O die ihr glaubt! Nehmt euch keine Ungläubigen zu Freunden vor den Gläubigen! (Sure 4, 144)

    „Wahrlich, die schlimmsten der Geschöpfe vor Allah, die auf der Erde laufen, sind jene, die ungläubig sind“ (Sure 8, 51)

    In anderer Übersetzung: „Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.“

    Frauen gleich wert wie Männer?

    „Eure Frauen sind euer Saatfeld. So geht zu eurem Saatfeld, wie ihr wollt“ (Sure 2, 223)

    „Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet, ermahnt sie. Und wenn sie nicht vernünftig werden, lasst sie allein in ihren Betten. Und hören sie trotzdem nicht auf, so schlagt sie. Und wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede“ (Sure 4, 34).

    „Allah empfiehlt euch hinsichtlich eurer Kinder: Einem männlichen Geschlechts kommt ebensoviel zu wie der Anteil von zwei weiblichen Geschlechts. Wenn es aber (ausschließlich) Frauen sind, mehr als zwei, dann stehen ihnen zwei Drittel dessen zu, was er hinterläßt; wenn es (nur) eine ist, dann die Hälfte. Und den Eltern steht jedem ein Sechstel von dem zu, was er hinterläßt, wenn er Kinder hat. Wenn er jedoch keine Kinder hat und seine Eltern ihn beerben, dann steht seiner Mutter ein Drittel zu. Wenn er Brüder hat, dann steht seiner Mutter (in diesem Fall) ein Sechstel zu. (Das alles) nach (Abzug) eines (etwaigen) Vermächtnisses, das er festgesetzt hat, oder einer Schuld. Eure Väter und eure Söhne – ihr wißt nicht, wer von ihnen euch an Nutzen näher steht. (Das alles gilt für euch) als Verpflichtung von Allah. Gewiß, Allah ist Allwissend und Allweise.“ (Sure 4,11)

    Gegen den Koran war „Mein Kampf“ geradezu noch eine Gute Nacht Geschichte. Aber da sind ja die Türken auch Fans davon, verkaufte sich ja reißend dort …

    Zusammenfassend möchte ich sagen: Ozcan, verschonen Sie uns mit Ihrem infantilen Lügengestammel!

    Oder können Sie uns jetzt anhand der dargstellten Koran-Zitate den „wahren“ Islam, den anscheinend niemand kennt, erklären?

  129. Ach und zu Jugoslawien:

    Da haben die Amerikaner den Serben nach langen Bombardement die Auslöschung ihres Landes angedroht – wegen der Angriffe auf Moslems und Kroaten.

    Das haben Sie natürlich weggelassen.

    Moslems sind immer undankbar …

  130. #73 Lappen mit Sehschlitz

    Wie soll die Presse solche Personen wirklich nennen?
    Es gibt:
    -Fundamentalisten
    -radikale Fundamentalisten
    -Islamisten
    -radikale Islamisten
    und mehr…(?)

    Jede Gruppe möchte sich von der anderen Abgrenzen, ihre Ziele sind aber die selben.
    Wie soll sich da ein Presse-Verlag richtig äußern können?
    Dazu, meiner Meinung nach, fallen (wegen der neuen Rechtschreibung?) seit langer Zeit Grammatikalische Fehler auf (bei allen Verlagen-egal ob Online oder in gedruckter Form). Da muß man leider/kann man leider drüber hinweg sehen. Es geht doch noch immer um den Kern einer Meldung.

    Und wenn es die „radikalsten Islamisten“ sein sollen, sprechen wir hier von denen, die Gewalt gegen unseren Rechtsstaat propagieren, die demokratischen Verhältnisse gegen das Islamische Recht einführen wollen.
    ‚S sind halt dumme Menschen! Im Irak gibts ja immer noch eine Öffentliche Disskusion im TV ob die Erde eine Scheibe ist! Glauben Sie mir nicht? Dann klicken Sie bitte mal hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=jAEzwWtVkhk

    Und zu Ihrer Belustigung habe ich noch ein Schätzchen bei Youtube gefunden, ich selber weiß aber nicht ob ich darüber lachen oder weinen soll, dass ein solch dummer Mensch in der BRD lebt und für seinen Wahlkampf Steuergelder frisst. Über einer Antwort von Ihnen wäre ich interessiert.
    MfG

  131. Ozcan:

    Lol, Koran unverfälscht. Erklär‘ mal wo denn den Steinigungssure geblieben ist, die mal drin war …

  132. #148 Ozcan (13. Apr 2011 17:35)
    In der Thora und auch in der Bibel steht: ” Du sollst nicht töten”!

    …in der Bibel fand ich auch : Auge um Auge – Zahn um Zahn !

    …im Koran fand ich auch : Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet
    keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    ——————————————————–
    Nein, das interessiert Sie ja nicht oder über die Situationen in den Ländern berichten nicht die Sender, die Sie sich anschauen.

    Doch, interessiert mich ! Und Sie werden es mir bestimmt gleich erklären ?!
    Die Sender, die Sie schauen, kann ich nicht empfangen, da mein Hausverwaltung keine Schüsseln, wie sie zu tausenden in Berlin-Wedding, Neukölln oder Tempelhof hängen toleriert . Abgesehen davon, habe ich keinen Fernseher !

    Die Amerikaner sind in Afghanistan einmarschiert um den Drogenmarkt(Opium) zu beherrschen. In den Irak sind Sie einmarschiert um den Öl-Vorrat aus dem Irak zu übernehmen und die Einnahmen zu kassieren. In anderen islamischen Ländern werden diese von Ihren nichtmuslimischen Ländern bedroht, schikaniert, vertrieben und ermordet. In Somalia wurde vor Jahren Öl entdeckt, die die Amerikaner gerne übernehmen wollten. Sie sind dort einmarschiert und haben ihr böses Wunder erlebt.

    Als hätte ich es geahnt ! Die Amis, diese ollen Kiffer, wollen doch den Afghanen den Stoff klauen !
    Ja, stimmt an Somalias Situation kann ich mich noch ganz gut erinnern, hab da mal was gelesen …

    Mogadischu – Somalias Präsident Scheich Scharif Ahmed schlägt Alarm. Er reagierte damit auf die Eskalation der Gewalt bei den Auseinandersetzungen mit radikalislamischen Milizen und die Ermordung zweier Politiker vergangene Woche in dem Krisenstaat am Horn von Afrika.
    Die Gewalt hat in den vergangenen Jahren Tausende Zivilpersonen das Leben gekostet, Hunderttausende sind geflüchtet. Allein seit dem Beginn neuer schwerer Kämpfe im Mai flohen nach Uno-Angaben mehr als 120.000 Menschen vor der Gewalt. Rund 3,2 Millionen Menschen, fast die Hälfte der Bevölkerung, sind auf Lebensmittellieferungen und weitere humanitäre Hilfe angewiesen.

    Ach genau, für diese Leute hatte ich ja vor 2 Jahren im Sommer 2009 gespendet !

    Ich will auch Frieden, das können Sie mir glauben, Friede für meine Tochter, dass sie den nächsten Schulbesuch unbeschadet übersteht, friede für meine Frau, dass Sie am Abend in der U-Bahn nicht wieder überfallen wird, Friede meinem Volk und mir, dass wir endlich diese von der Politik aufgezwungene Auseinandersetzung mit dieser Religion beenden, Friede allen Völkern, die sich innerhalb Ihrer Landesgrenzen für die Freiheit und den Frieden einsetzten !!!!

  133. Ozcan ist der lebende Beweis, dass der Islam Realitätsverlust und Gehirnerweichung verursacht!

  134. Freiheitsfreund

    Der Islam wurde nicht mit Schwert verbreitet, wie das Christentum, mein Lieber. Als Schöpfer der Menschheit hat Gott das Recht Gesetze zu machen. Der Mensch hat den Gesetzen des Schöpfers folge zu leisten. Folgt er diesen, tut er für sich auch etwas gutes, weil er ein glücklicher Mensch wird, tut er es nicht, dann läuft sein Leben drüber und drunter.

    Im Koran steht was von Bestrafen der Ehefrau bei Ungehorsam. Die Ehefrau bekommt leichte Schläge auf die Po-Backen, wenn Sie Ihren Pflichten als Ehefrau oder Mutter nicht nachkommt. Die Schläge sind dosiert zu geben, nicht wie man gerne hätte. Schlagen ins Gesicht oder andere Körperteile außer Po ist nicht erlaubt. Erlaubt ist auch kein Gegenstand.

    Ungläubige töten ist nur in bestimmten Situationen erlaubt, nicht wahllos und keine Unschuldigen. Im Krieg, wo das Leben bedroht wird, ist das bekriegen und töten erlaubt. Gefangene dürfen nicht umgebracht werden. In Serbien hat man Gefangene, hunderte aufeinmal erschossen und zusammen begraben. Der Islam verbietet die Gewalt gegenüber Zivilisten, Kindern und Frauen. Gewalt ist nur da, wo Krieg herrscht, um sich zu verteidigen.

    Dies kann kein Selbstgespräch sein, weil ich den geposteten Bemerkungen und Meinungen antworte.

    Dies ist keine Propaganda von mir, sondern nur eine Verteidigung, weil Sie meine Religion angreifen, wie es leider auf der Welt läuft. Sie bekämpfen Muslime und deren Religion.

  135. Für alle die es interessiert, ist hier der Völkermord der Türken an den Armeiern sehr gut beschrieben:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Genozid_an_den_Armeniern

    Die Lügen und Verleugnungen eines Teilnehmers hier, sind unerträglich, widerlich und abstoßend.

    Es handelt sich um einen vollständig Verblendeten, der jegliche Realität leugnet, in seinem Kopf Wahrheit vollständig verdreht.

    Es fällt also unter die Definition einer schweren Psychose. Man darf und muss also annehmen, dass alle Anhänger der Ideologie Islam unter einer Psychose leiden, die einen stärker als die anderen.

    Mit anderen Worten: es gibt keinerlei Diskussionsgrundlage mit Vertretern dieser totalitären Ideologie.

    Das sieht man auch in allen Fernsehdiskussionen mit den keifenden Apologeten dieses Totalitarismus: jede sachliche, streng rational begründete Argumentation, wie zB die von Thilo Sarrazin, Ulfkotte, Kelek usw, wird durch (vermutlich selbst geglaubte) Lügen und Gekeife versucht hinwegzuwischen – was immer weniger und weniger gelingt.

    Es sind armselige kleine Wiener Würstchen :-), die nur ihr Ego mit Hilfe des Islam aufputschen.

    Wahrer Glaube findet leise im Inneren statt, nicht in Foren.

    Wahrer Glaube hat es nicht nötig, durch Verdrehungen von Wahrheit, durch Lügen und Rechtfertigungen von Völkermorden herausgebrüllt zu werden, wie durch den Brüllaffen Okzan.

  136. #125 Maethor

    Wenn Sie mit halbwegs offenen Augen durch die Welt gehen müssten Sie doch feststellen, dass negative Aspekte wie “Ehrenmorde”, Zwangsheirat, Terrorismus sehr wohl etwas mit “dem Islam” zu tun haben. Ja, mit was denn sonst?

    Vielleicht sollten Sie ihre Augen mal ein wenig weiter öffnen, dies ist nicht Teil des Islams, sondern ein Teil des dogmatischen Glaubens bzw. des Fundamentalismus. Im Nachbarort von hier befindet sich eine evangelikale Kirche; beim Gottesdienst wird einem Angst und bange. Ich empfehle ihnen das Buch „Mission Gottesreich“, um mal ein wenig Einblick in christlich fundamentalistisches Gedankengut zu bekommen. Die Unterdrückung der Frau ist dort ebenfalls an der Tagesordnung, genauso wie Prügel, enthaltsame Kleidungsvorschriften und selbst vor Mord schrecken nicht wenige zurück.
    Dies alles nur auf den Islam zu schieben, ist einfach zu einseitig gedacht. Der Fundamentalismus nimmt zu, auch in anderen Religionen.

  137. #165 Guitarman (13. Apr 2011 18:18)

    Zu dem ersten Video gibt es von mir eine ernüchternde Analyse .
    Ja, die Erde ist eine Scheibe, zumindest für den älteren Mann mit der Brille ! Denn, wie soll man bitte mit gefühlten 20 Dioptrien auch nur irgendetwas erkennen ! Ich stimme ihm also zu, ausnahmslos !

    Bei dem zweiten Video kann ich nur sagen, dass auch ich nicht genau wusste, ob ich lachen oder heulen soll ??!!
    Ich habe mich dazu entschlossen zu lachen, so laut zu lachen, dass diesem bildungsfernen Schawarmadeppen in Hessen sicherlich gerade sein Gebetsteppich verrutscht ist !
    Für solche Art von „Politikern“ fällt mir nur eines ein : Massregelvollzug mit anschliessender Sicherungsverwahrung im Nordkaukasus !!! Raus !! Raus !!! Raus !!!!

  138. Ozcan:

    Der Islam wurde nicht mit Schwert verbreitet, wie das Christentum, mein Lieber.

    Lüge, der Islam wurde ausschließlich mit dem Schwert verbreitet.

    Im Koran steht was von Bestrafen der Ehefrau bei Ungehorsam. Die Ehefrau bekommt leichte Schläge auf die Po-Backen, wenn Sie Ihren Pflichten als Ehefrau oder Mutter nicht nachkommt. Die Schläge sind dosiert zu geben, nicht wie man gerne hätte. Schlagen ins Gesicht oder andere Körperteile außer Po ist nicht erlaubt. Erlaubt ist auch kein Gegenstand.

    Wo steht das im Koran „nur auf den Po“? Und wie verhält es sich zu Sure 4,15?

    Der Islam verbietet die Gewalt gegenüber Zivilisten, Kindern und Frauen.

    Um mit Posener zu sprechen: Bullshit! Deswegen hat Mohammed auch selbst bei Beutezügen vergewaltigt, ja?

    Nimm Stellung zu den von mir gebrachten Suren und erkläre und daran den wahren Islam oder halt‘ endlich den Rand und langweile uns nicht mit Deinen Lügenmärchen.

  139. #162 Guitarman (13. Apr 2011 18:13
    Wie soll die Presse solche Personen wirklich nennen?

    Arschlöcher

  140. #170 rheinhessie:

    Bitte Quellen für die von Ihnen beschriebenen Morde.

    Ansonsten wohl wieder der durchschaubare Versuch, den Islam mit irgendwelchen obskuren Splittersekten, die quantitativ Null Relevanz haben, zu entschuldigen.

  141. Wer diese beiden Filme miteinander vergleicht, dem fallen sofort die staubigen Straßen und die ärmlich gekleideten Menschen und die einfachen Häuser und die braunen Gesichter und die freilaufenden Hunde und die endlos blauen Himmelsweiten und die riesigen flachen Gras-Sandflächen mit einigen Bäumchen und die alte Motorisierung und die Arabertücher um den Kopf und die fremdartigen Klänge der Musik(instrumente) und die vielen etwas verwahrlost wirkenden kleinen Kinder und das praktische Blechgeschirr in aller primitivsten Kochvorrichtungen auf…
    Einen elementaren Unterschied gibt es jedoch: in Australien wird Weite und Großzügigkeit, in Afghanistan Enge und Ausgeliefertsein geatmet.
    Was für ein elementarer Unterschied!

    http://www.pi-news.net/2011/04/video-sf1-doku-ich-war-50-schafe-wert/

    Outback-An Dro Nevez – youtube.com

    Ob die Burkaträgerinnen (in Afgahanistan) das auch so sehen, dass es ein süßes Privileg und dem Schutz dienlich ist, Burkaträgerin zu sein?
    Ein MANN, der das zu beurteilen können meint, wirkt lächerlich.
    Ein MANN IN EUROPA, der das zu beurteilen können meint, wirkt noch lächerlicher.
    Und wenn dieser Mann das so darstellt, dass die Burka die einzige Möglichkeit IN EUROPA ist, dem Sexismus zu entfliehen, wirkt am lächerlichsten.
    Erstens: dann müssten doch ALLE emanzipierten europäischen Frauen mit Burka rumlaufen?!
    Zweitens : dann müsste doch die gesamte französische Männerwelt in Haft genommen worden sein wegen der vielen Anzeigen wegen sexuellen Übergriffigkeiten?!
    Drittens: dann müsste doch einmal untersucht werden, was der konkrete Hinweis darauf ist, dass erstens und zweitens NICHT zutreffen: dass es nämlich nicht der europäische Mann ist, der als sexistisch übergriffig und gewalttätig gilt, SONDERN DER MUSLIMISCHE MACHO IN EINER MUSLIMISCHEN MACHOGESELLSCHAFT MIT DEM ALLHEILIGEN VORBILD DES WIDERWERTIG PÄDOPHILEN PROPHETEN MOHAMMED!!
    Appell: Männer Europas vereinigt euch!
    Wir dürfen es nicht hinnehmen, dass die muslimischen Sexisten, die die Frauen zwingen, sich eine Ganzkörperverhüllung ZUM SCHUTZ umzuhängen, und die DENNOCH ANGST VOR FOLTER, RAUB UND TOD HABEN!!, mit ihren dreckig ungepflegten dicken Fingern auf uns zeigen, um uns zu beschuldigen, wir seien die sexistischen Übeltäter!!!
    WIR zwingen UNSERE Frauen NICHT, zum Schutz vor Übergriffen BURKAS zu tragen! Wir wissen auch so, was sich gehört!
    …oder gibt es irgendwo in Europa einen Ort, wo besonders schutzbefohlene Frauen (in Frauenhäusern) Burka anhaben, um vor ihrem Peiniger sicher zu sein? Mir nicht bekannt…
    WENN es aber KEINE solchen Frauenhäuser gibt, dann scheinen WIR NICHT DAS PROBLEM ZU SEIN, sondern wohl eher die primitiven Wilden aus Wildwestafghanistan und Co..!!!

  142. „Wer sich daran hält, wird gewinnen. Leider gibt es die Thora und auch die Bibel nicht in der Original-Fassung. Der Koran ist immer der gleiche geblieben.“
    ——————

    Aha, was Sie hier Taqquia-mäßig als „nicht Original-Fassung“ bezeichnen ist doch etwas ganz anderes. Nennen Sie doch das Kind beim Namen: Schriftverfälschung!

    Wieso masst sich ein analphabetischer, hysterischer, größenwahnsinniger und machthungriger Kameltreiber aus Mekka eigentlich an, die uralten Bücher der Juden und das NT als „Schriftverfälschung“ zu bezichtigen.

    Sie meinen wohl der ProFet hat -soweit es ums Spirituelle geht – weitestgehend in der Thora, dem Neuen Testament und bei den persischen Zoroastern abgeschrieben. Soweit es um seine krankhaften „Eingebungen“ zur Hölle geht, stammen die z.T. von den Assyrern oder den Parsen.

    Was vom Koran dann noch übrig bleibt, sind seine Weibergeschichten und seine Hassaufrufe zum Mord, Plünderung, Vergewaltigung, Versklavung und Tributerpressung der arabischen Stämme und vor allen Dingen der Juden und Christen, zusammengefasst in den sog. „Schwertversen“ seines Wirkens in Jathrib bzw. Medina (Medina Suren).

    Der Koran, die Grundlage des Islam, ist ein Buch, das voller Widersprüche, Wiederholungen, grammatikalischer Fehler und Ungereimtheiten steckt. Man findet einige, mit textkritischer Wissenschaftlichkeit nachgewiesene Plagiate prä-islamischer Dichtungen, wie beispielsweise ein Gedicht von Imru al-Qais.

    Aber auch von Betrug wird uns berichtet: Abdallah ibn Sa`d war einer der 42 Schreiber, die die Offenbarungen niederzuschreiben hatten. Eines Tages erklärte Mohammed: `Wir erschufen einst den Menschen aus reinstem Lehm…, woraus Wir dann ein neues Geschöpf erstehen ließen…`(23:12/14). Als Abdallah die Ergänzung vorschlug. `Lob sei darum Allah dem herrlichsten Schöpfer`, erwiderte der Prophet: `Schreib es nieder, denn solches ist offenbart worden`. Und so wurde dieser Zusatz in den Vers aufgenommen.

    Al-Baidawi schreibt dazu: „In Abdallah regten sich Zweifel, und er sagte: `Wenn Mohammed die Wahrheit spricht, dann habe ich genau wie er Offenbarungen, und wenn er ein Lügner ist, ist das, was ich sagte, ebenso gut wie das, was er sagte`, und er verließ Mohammed ein für allemal“ (Jaya Gopal: „Gabriels Einflüsterungen“). Als der Schreiber das öffentlich machte und sich rühmte, dass einige Sätze des Korans von ihm stammen würden, ließ ihn Mohammed natürlich töten.

    Aber nicht nur Schreiberworte kamen in den Koran, sondern auch die Worte Satans. „…Aber Allah wird vernichten, was der Satan eingestreut hat…“(22:52).

    Hier wird doch zugegeben, dass einige der betreffenden Texte Mitteilungen Satans gewesen sind. Wie viele blieben unentdeckt und sind heute noch im Koran?

    Der Allmächtige ist offenbar nicht fähig, sein Wort fehlerlos zu übermitteln und der Menschheit klar zu offenbaren. Auch die Rücknahmen von bereits früher offenbarten Versen, die gerade mal nicht von Satan stammen, zeugen nicht von großer Weisheit:

    „Wenn Wir einen Vers tilgen oder in Vergessenheit geraten lassen, bringen wir dafür einen besseren oder einen, der ihm gleich ist. Weißt du denn nicht, dass Allah zu allem die Macht hat?“ (2:106).

    Wozu denn das ganze Verwirrspiel? Eben weil er allmächtig ist, erstaunt dieser Dilettantismus. Stehen die Verse des Schreibers, des Satans und die zurückgenommenen Worte auch im Urkoran, dem ewigen Wort bei Allah, und mussten sie auch nachträglich korrigiert werden? Sind das nicht alles Hinweise dafür, dass der Koran nicht von Allah diktiert, sondern vom Propheten verfasst wurde?

    Ar-Razi (ca. 865-925), der bedeutendste Arzt des islamischen Mittelalters, kritisierte den Koran als eine zusammengewürfelte Mischung aus `absurden und widersprüchlichen Legenden`; er sei weder stilistisch noch inhaltlich ein Wunderwerk, und es sei durchaus möglich, ein besseres Buch in einem besseren Stil zu verfassen. Vielleicht besteht das „Wunder des Korans“ darin, dass es bis heute Menschen gibt, die diesen Schwindel für eine göttliche Offenbarung halten.

    Nun soll auch noch zu allem Überfluss die höchste Wahrheit der Wissenschaft im Koran enthalten sein. Das Bild des Universums, das der Koran liefert, ist primitiv und lächerlich. Die Erde ist flach, Allah hat sie wie einen Teppich ausgebreitet und feststehende Berge in sie hineinversetzt, auf dass sie nicht ins Schwanken komme unter den Füßen der Menschen. Die Sonne eilt abends „ihrem Ruheort“ entgegen (36:38); Dhulkarnain (Alexander der Große) kam zu jenem Ort, an dem die Sonne untergeht, „und es schien ihm, als ginge sie in einer Quelle mit schwarzem Schlamm unter“ (18:85/86). „Nicht geziemt es der Sonne, den Mond einzuholen, und nicht der Nacht, dem Tag zuvorzukommen, sondern alle schweben in (ihrer) Sphäre“ (36:40).

    Welchen Unsinn Allah hier verbreitet, kann man voll ermessen, wenn man sich vor Augen hält, dass viele Jahrhunderte zuvor den Griechen die Kugelgestalt der Erde bekannt war, und Aristarch von Samos (320-250 v. Chr.) sogar die zentrale Position der Sonne im Planetensystem und damit schon die Erdbewegung richtig erkannt hatte.

    Dass ein des Lesens und des Schreibens unkundiger Kamelhändler und Wegelagerer aus der arabischen Wüste das nicht weiß, kann man durchaus nachvollziehen, aber dass Allah, der die Welt geschaffen hat, nicht weiß wie er sie geschaffen hat, ist schon merkwürdig.

    Dass „jenes unverdauliche Buch, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt“ (Voltaire), nicht von dem Schöpfer dieses unermesslichen Universums stammen kann, ist jedem vernünftigen Menschen klar.

    Jaya Gopal bemerkt dazu ganz richtig: „Nicht nur die schon zu seiner Entstehungszeit evidente Beschränktheit seines kümmerlichen Weltbildes ist dem Islam vorzuwerfen, sondern auch die Unverfrorenheit, mit der er, wohlgemerkt schon zu seiner Zeit ganz wertlose Plattitüden zu Offenbarungen aufdonnert, und die aggressive Verbissenheit, mit der er sie verteidigt und festhält.“

  143. #168 Ozcan (13. Apr 2011 18:25
    Im Koran steht was von Bestrafen der Ehefrau bei Ungehorsam. Die Ehefrau bekommt leichte Schläge auf die Po-Backen, wenn Sie Ihren Pflichten als Ehefrau oder Mutter nicht nachkommt. Die Schläge sind dosiert zu geben, nicht wie man gerne hätte.
    ——————————————————–
    ha ha ha …
    Das gefällt mir ! Endlich sprechen wir die gleiche Sprache ! Sie haben mich bekehrt ! Halleluja !!!!
    Wenn ich nach Hause komme, werde ich gleich mal meinen Acker bearbeiten, sollte das Abendbrot nicht auf dem Tisch stehen !!!

  144. Eine Ergänzung zur letzten Äußerung:

    Vor dem Bestrafen muss der Ehemann geduldig und friedlich auf die Ehefrau zugehen und die Situation ohne Schlagen aus der Welt schaffen. Schlagen ist die allerletzte Alternative. Eine Steinigung gibt es im Islam nicht. Es gibt Peitschenhiebe bei Ehebruch(Sex mit fremder Person). Dies müssen 4 Personen live gesehen haben und beschwören. Es muss 100% bewiesen sein. Sind die Beschwörer unglaubwürdig, dann werden die Beschwörer bestraft. Nicht so einfach zu verstehen. Suren muss man immer im Kontext lesen. Die Hadithen des Propheten geben Hilfestellungen.

    terminator

    Sie haben überhaupt keine Ahnung von meiner Religion. Schade!

  145. Ozcan:

    Eine Steinigung gibt es im Islam nicht.

    Hmmm, und kommt deswegen in islamischen Ländern vor …

    Suren muss man immer im Kontext lesen.

    Lol, was für Kontext? Die Dinger sind der Länge nach geordnet.

    terminator

    Sie haben überhaupt keine Ahnung von meiner Religion. Schade!

    Ja, Sie mich auch!

    Sie können also zu nichts Stellung nehmen und können sich nur in solche Dumpfheiten flüchten.

    Oh Mann, Ihr seid alle so platt …

  146. #63 systemfeind
    Mir ist schon klar, dass man im Iran ganz anders damit umgeht. Und genau darum denke ich, dass Deutschland ein Vorbild sein sollte und deshalb toleranter gegenüber einem Stück Stoff sein.

    #67 terminator
    Nonne zu sein ist eher eine Berufung als ein Beruf. Du gibst dich voll und ganz Gott hin und streifst diese Regeln nicht so einfach ab, so wie ein Bauarbeiter abends am Fernseher seine Baustelle vergisst. Dass eine Nonne auch täglich Wurst, Brot und Butter benötigt, hat aber nur wenig mit einem Leben unter Gottes Obhut zu tun. Übrigens, wer sein Leben im Kloster aufgibt, hat laut Kirche später kein Recht auf Rentenzahlungen für all die Jahre im Kloster. Wer das Bündnis mit Gott aufgibt, soll im Alter auch nichts haben. Soviel zum Vergleich des Klosterlebens mit einem Beruf.
    Die Burkas sind doch nur ein Teil des Problems. Verschleierte Frauen sind meist sehr strenggläubig, dies nur auf einen Zwang, der von den Männern im Islam ausgeht, zu beschränken ist sehr einseitig. Der dogmatische Glaube ist das Problem, egal ob die Frau zur Vollverschleierung gezwungen wird oder nicht. Mit dem Verbot löst man nicht die Ursache, sondern nur Symptome.

  147. # 170 Rheinhessie

    „Dies alles nur auf den Islam zu schieben, ist einfach zu einseitig gedacht. Der Fundamentalismus nimmt zu, auch in anderen Religionen.“
    —————

    Klar, die christlichen „Fundamentalisten“ jagen ja auch täglich unschuldige Menschen und sich selbst in die Luft, um zu ihren 72 Jungfrauen zu kommen, sie steuern Flugzeuge als Superbomben in Wolkenkratzer, heiraten 9-jährige Mädchen, streben nach der „Universalherrschaft“ (bis allein nur dem christlichen Gott die Anbetung gehört), wollen eine christliche Scharia einführen (die für alle Menschen zu gelten hat) und betreiben Tributerpressung etc., etc.

    Empfehle Ihnen dringend, sich auf ihren Geisteszustand untersuchen zu lassen!

  148. #168 Ozcan (13. Apr 2011 18:25

    Der Islam verbietet die Gewalt gegenüber Zivilisten, Kindern und Frauen. Gewalt ist nur da, wo Krieg herrscht, um sich zu verteidigen.
    ———————————————————-
    Ach deshalb sprechen die muslimischen Jugendbanden immer von Krieg auf Berlins Strassen ??!!
    Um die Gewalt an unschuldigen Mitbürgern meines Landes mit ihrer Religion zu rechtfertigen ??!!

    Na gut, man lernt immer wieder etwas dazu ! Danke, für diesen Einblick in Ihre Religion !
    Wenn ich Ihnen 20.000 € Startkapital überweise, würden Sie dann unser Land dem Rücken kehren, um in einer ostanatolischen Moschee als Gelehrter anzufangen und nie wieder zurück kommen ??? Das Geld sollte nicht das Problem sein …
    Das Angebot steht !!

  149. Mambo

    Sie sind vielleicht pädophilveranlagt. Wie reden Sie über einen Propheten. Sie sind vielleicht ein gebildeter Mensch, haben aber NULL Ahnung über den Islam. Bei Ihnen im Kopf spuckt es gewaltig. Sie haben vielleicht von kriminellen Türken oder Araber Angst. Nicht jeder Türke oder Araber ist gleich ein guter Moslem. Einen guten Moslem brauchen Sie nicht fürchten, solange Sie ihm nichts antun. Moslems sind friedlich.

    Die muslimischen Frauen tragen Ihre Kopftücher oder Burkas, was auch immer, freiwillig, nicht weil die Männer das diktieren. Kein Moslem darf seiner Frau oder seiner Tochter das Kopfttuch aufzwingen. Es ist der Person freigestellt, ob Sie ihn trägt oder nicht. Trägt sie ein Kopftuch, dann freut sich der Schöpfer, trägt sie ihn nicht, dann kassiert sie Sünden.

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Mund halten.

  150. Lappen.mit.Sehschlitz

    Wieso sind es moslemische Jugendbanden? Woher wissen Sie das so genau, haben Sie mit einem von denen gesprochen? Was hat dies mit Islam zu tun? Gibt es keine Banden, die aus Deutschen bestehen? Wie kann ich dann sagen, „die evangelischen oder katholischen“ waren es?

    Mit Geld kann man nicht alles kaufen, behalten Sie Ihr Geld, Sie brauchen es bestimmt irgendwann. Obwohl Ihr Angebot ja nicht schlecht ist…..

  151. # Da´wa Spezialist Ozcan

    „Suren muss man immer im Kontext lesen.“
    ———————————-

    Die falsche Auslegung des Koran ist weit verbreitet, es wird keine leichte Arbeit, Korrekturen vorzunehmen.

    Deshalb ist verstärkt zu kritisieren, dass falsche Interpretationen des Islam dazu führen, dass Ehrenmorde gerechtfertigt, Flugzeuge gesprengt, Selbstmordattentäter ausgebildet, Genitalien verstümmelt, Frauen eingewickelt, Autos angezündet, Fahrgäste überfallen, selbstgebastelte Raketen abgefeuert, Regiemegegner unterdrückt, Ehebrecher gesteinigt, Ungläubige verfolgt und Anschläge auf Karikaturisten verübt werden, die die falsche Auslegung des Islam in einer Mohammedkarikatur ausgedrückt haben.

    Bernd Zeller, Journalist

  152. #64 Ozcan (13. Apr 2011 15:06)

    Da kann mal mal sehen, dass Sie zu den Moslems gehören (ich gehe mal davon aus das Sie Moslem sind), die sich den Quran so auslegen wie Sie wollen!
    Im Quran steht auch, dass bei einer Frau die sich NICHT Verhüllen WILL (es ist ja ihre freie Entscheidung!) JEDER Mann die Pflicht hat, seine Blicke der unverhüllten Frau gegenüber demutsvoll nach unten senken muß!!!!
    Aber das verschweigen Sie und Ihre Kumpanen ja Weltweit! Sie beharren nur auf Ihren Patriachalischen Weltmachts- und Gesellschaftsführungsanspruch!
    Das Problem bei Euch Moslems ist doch, dass jeder Mufti, Großmufti (Sunnitisch, Scheitisch, Wahabitisch und alle anderen)etc. über die Jahrtausende den Islam verfälscht haben. Und das nur um des Machterhalts wegen!
    Und die Diskusion über den Islam wird’s immer geben, bzw. die westliche Welt wird dieser Religion skeptisch gegenüber sein, solange wie ALLE Islamischen Führer sich nicht zusammensetzten und den Islam einheitlich Reformieren.
    Dies wäre ein langer Prozess über viele Generationen hinweg (so wie über die Jahrtausende der Islam verfälscht worden ist) und dazu sind die Religionsoberhäupter niemals bereit!
    Ich möchte Sie einmal Fragen, warum kein Alevite oder Ismailite jemals im Westen zu einem Terrorist wurde?
    Sie werden mir sicherlich Antworten:“Weil das keine islamischen Gruppen sind und in der arabischen Welt als Sekten angesehen werden.“

    Ich hingegen Antworte Ihnen damit:“ Weil die Aleviten und Ismailiten die Friedfertigkeit und Toleranz gegenüber anderen als oberstes Gebot ansehen und eine Missionierung verachten!“

    Und bitte kommen Sie mir jetzt nicht mit dem Argument, dass es keine Missionierung im Islam gibt, das D?r al-Isl?m ist nichts anderes, da dies ja weltweit angestrebt wird.

    P.s.: Wo genau im Quran der Abschnitt mit der unverhüllten Frau steht, kann ich leider nicht sagen, der Vater meines Stiefvaters predigte davon in Eskisheir im Jahre 1983. Und dieser Mann war Vorbeter in der Örtlichen Moschee (Hoca). Man verzeihe mir den grammatikalischen Fauxpas bezügl. Hoca, ich habe keine türkische Tastatur.

    An alle anderen: Wegen meiner eigenen Geschichte kann ich in Bezug auf den Islam ganz gut mitreden. Nach meiner Geburt wurde ich zwar katholisch Getauft, aber einige Jahre später wurde ich durch meinen Stiefvater zwangsislamisiert. Dies habe ich im Alter von 14 Jahren ändern lassen und mein Glaubensbekenntnis zu Christus erneuern lassen.
    Es gibt zwar Priester (Hardliner) die keinen beschnittenen Christen anerkennen, aber diese Herren sind die selben Betonköpfe wie die im Islam und können mir den Buckel runter rutschen.

  153. # Ozcan

    “Wer sich daran hält, wird gewinnen. Leider gibt es die Thora und auch die Bibel nicht in der Original-Fassung. Der Koran ist immer der gleiche geblieben.”
    ————————–

    Der Islam nimmt andere Buchreligionen für sich in Beschlag, um sie zu vereinnahmen

    Der Islam bezieht einen wesentlichen Teil seiner Selbstdefinition und Rechtfertigung daraus, andere Religionen für sich in Beschlag zu nehmen, sie umzudeuten und die Auslöschung oder Unterwerfung ihrer Vertreter zu fordern.

    Das Einmalige am islamischen Dogma ist nicht die Überzeugung, die allein selig machende Wahrheit zu verkünden. Das hat der Islam mit anderen Religionen gemein.

    Das Einmalige am islamischen Dogma ist, dass es sowohl Christentum als auch Judentum usurpiert, für sich vollständig in Beschlag nimmt, sie gleichsam aushöhlt und die ihnen innewohnende eigene Botschaft leugnet. Das dazu verwendete Mittel ist einerseits die Diffamierung dieser Religionen und andererseits die permanente Taktik, ihre Vertreter als arme oder gar bösartige, jedenfalls aber renitente und irregeleitete Kreaturen darzustellen, welche sich der wunderbaren neuen Offenbarung widersetzen.

    Und so funktioniert das im Koran:

    Und als Jesus ihren Unglauben wahrnahm, sagte er: „Wer ist mein Helfer (auf dem Weg) zu Allah?“ Die Jünger sagten: „Wir sind Allahs Helfer; wir glauben an Allah, und (du sollst) bezeugen, daß wir (Ihm) ergeben sind. [3:52]

    Unser Herr, wir glauben an das, was Du herabgesandt hast, und folgen dem Gesandten. Darum führe uns unter den Bezeugenden auf.“ [3:53]

    Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied. [3:54]

    Damals sprach Allah: „O Jesus, siehe, Ich will dich verscheiden lassen und will dich zu Mir erhöhen und will dich von den Ungläubigen befreien und will deine Anhänger über die Ungläubigen setzen bis zum Tag der Auferstehung. Alsdann werdet ihr zu Mir wiederkehren, und Ich will zwischen euch richten über das, worüber ihr uneins waret. [3:55]

    Was aber die Ungläubigen anbelangt, so werde Ich sie schwer im Diesseits und im Jenseits bestrafen; und sie werden keine Helfer finden.“ [3:56]

    Was aber diejenigen anbelangt, die glauben und gute Werke tun, so wird Er ihnen ihren vollen Lohn geben. Und Allah liebt nicht die Ungerechten. [3:57]
    Dies verlesen Wir dir von den Zeichen und der weisen Ermahnung. [3:58]

    Wahrlich, Jesus ist vor Allah gleich Adam; Er erschuf ihn aus Erde, alsdann sprach Er zu ihm: „Sei!“ und da war er. [3:59]
    (Dies) ist die Wahrheit von deinem Herrn! Darum sei keiner der Zweifler. [3:60]
    Und wenn sich jemand mit dir über sie streitet, nachdem das Wissen zu dir kam, so sprich: „Kommt her, lasset uns rufen unsre Söhne und eure Söhne, unsre Frauen und eure Frauen und unsre Seelen und eure Seelen. Alsdann wollen wir zu Allah flehen und mit Allahs Fluch die Lügner bestrafen.“ [3:61]

    Wahrlich, dies ist die Geschichte der Wahrheit, und es ist kein Gott außer Allah, und Allah – Er ist wahrlich der Allmächtige, der Allweise. [3:62]
    Und wenn sie sich abwenden, so kennt Allah die Missetäter. [3:63]
    Sprich: „O Volk der Schrift, kommt herbei zu einem gleichen Wort zwischen uns und euch, daß wir nämlich Allah allein dienen und nichts neben Ihn stellen und daß nicht die einen von uns die anderen zu Herren nehmen außer Allah.“ Und wenn sie sich abwenden, so sprecht: „Bezeugt, daß wir (Ihm) ergeben sind.“ [3:64]
    O Volk der Schrift, warum streitet ihr über Abraham, wo die Thora und das Evangelium doch erst (später) nach ihm herabgesandt worden sind? Habt ihr denn keinen Verstand? [3:65]
    Ihr habt da über etwas gestritten, wovon ihr Wissen habt; weshalb aber streitet ihr über das, wovon ihr kein Wissen habt? Allah weiß, ihr aber wisset nicht. [3:66]
    Abraham war weder Jude noch Christ; vielmehr war er lauteren Glaubens, ein Muslim, und keiner von denen, die (Allah) Gefährten beigesellen. [3:67]

    Wahrlich, die Menschen, die Abraham am nächsten stehen, sind jene, die ihm folgen, und dieser Prophet (Muhammad) und die Gläubigen. Und Allah ist der Beschützer der Gläubigen. [3:68
    http://www.islam.de/1412.php

    Die biblischen Propheten
    Die Moslems behaupten, dass Adam und alle anderen Propheten Moslems waren. Wo ist dafür der Beweis? Seine Last müssen sie tragen. Aber sie verwechseln Behauptung und Offensichtlichkeit. Sie glauben, dass Mohammeds Behauptungen festlegen, was ein Beweis ist. Wenn du sie nach einem Beweis fragst, nennen sie den Koran. Das ist die geistige Stufe, auf der die Leute stehen, die jetzt die Welt beherrschen wollen.

    Der Islam hat keine Verbindung zu den biblischen Religionen. Anders als die Moslems denken, haben die Araber „Allah“ schon mindestens 2.500 Jahre VOR Mohammed angebetet. Mohammeds Vater und viele andere Araber hießen Abd-ALLAH.
    Keine Erwähnung Mohammeds in der Bibel oder Thora
    Es gibt keine Erwähnung von Mohammed in der Bibel ausser jener, als Jesus seine Gefolgschaft vor falschen Propheten warnte. Er sagte ihnen: „Ihr werdet sie an ihren Früchten erkennen (Matth. 7/15-20, T.).“ Sehen Sie sich die Früchte Mohammeds an! Hat er ein heiliges Leben gelebt? Er war ein ehrloser Verbrecher. Er überfiel, vergewaltigte und schlachtete unschuldige Menschen und plünderte ihr Hab und Gut. Das sollte doch für jeden vernünftigen Menschen ausreichen um zu wissen, dass er ein falscher Prophet war.

    Für Johann Gottfried Herder (1744-1803), anfangs mit Goethe befreundet, war der Koran jedoch der Beweis dafür, dass Muhammad die Wahrheiten der anderen Religionen “mit hässlichem arabischen Kamelunrat umpflanzet” habe (aus dem Vorwort zur Übersetzung des Korans von Max Henning, Reclam).

  154. Dietrich von Bern

    Der, der zum Arzt muss, sind Sie! Sie haben viele Ängste: Islam, Terror …..

    Ich kann nur sagen: Ihre Ängste sind unbegründet und unnötig!

    Die, die sich in die Luft jagen und unschuldige umbringen, träumen von Jungfrauen.

    Unser Prophet hat geheiratet, seine Frau war jung. Seine Frau hat ihm bis zu einem bestimmten Zeitpunkt keine Gesellschaft im Bett geleistet. Sie war mit den Arbeiten zu Hause beschäftigt. Sie hat ihm gedient. Falls Sie nicht in arabischen Ländern waren: Dort lernen die Mädchen sehr früh, wie ein Haushalt geführt wird, sie können früh kochen, putzen etc. Ausserdem sind die Mädchen in arabischen Ländern früher reif für die Ehe, als die europäischen Mädchen.

    Letzte Sache: DER ISLAM VERBREITET SICH VON SELBST! DER ISLAM BRAUCHT KEINEN KREUZZUG. AUCH BESATZUNG EINES LANDES IST NICHT NÖTIG.

    Sie können Äpfel nicht Birnen vergleichen!

  155. #173 Lappen.mit.Sehschlitz (13. Apr 2011 18:38)

    Wie wär’s mit
    -radikale Arschlöcher? 8)

    Uli Hoeneß ist auch ein Axxxxloch (nicht böse sein falls Sie [und andere]FCB-Anhänger sind, aber ist er Verfassungsfeindlich? Mitnichten. Da ist
    „Arschlöcher“ alleine noch zu vereinheitlicht denn „Arschlöcher“ gibts bekanntlich viele… 🙂 🙂

  156. @ Ozcan,
    wenn Sie den Anblick einer unverschleierten Frau für sexuell erregend halten und man Frauen unter Stoff verstecken muss, damit die Männer nicht in Raserei geraten, dann sind Sie psychisch aber gewaltig gestört.

    Wenn der Mann den Anblick der Frau nicht ertragen kann, ist nicht die Frau zu verschleiern, sondern der Mann mit Handschellen zu fesseln.

  157. #171 Lappen.mit.Sehschlitz (13. Apr 2011 18:34

    Muah, muah, muah
    …20 Dioptren, Sie haben einen beißenden Humor! 🙂

    Ihren beißenden Humor find ich super! Lassen Sie sich den bloß nicht von irgend einem Gutmensch nehmen.
    Machen Sie weiter so!
    Mit freundlichen Grüßen 🙂
    P.S. Ob Ozcan jemals wieder eine Diskusion hier führen wird, oder ob er vor lauter Empörung der nächste ist, der sich in der BRD anzünden oder in die Luft sprengen wird? Obwohl wann hat’s denn das letzte mal jemand gewagt? Hier können die doch nur dilletantisch Kofferbomben bauen, an Bahnhöfen abstellen und sich dummerweise dabei filmen lassen….

  158. Der Islam verbreitet sich von selbst. Er braucht keinen Kreuzzug. Aha, so ist das.

    Und wenn Menschen den Islam nicht annehmen wollen, glaubt sich der Moslem berechtigt den Verteidigungsfall auszurufen.

    In Bangla Desh wurden Millionen Buddhisten zum Islam gezwungen. Wären sie nicht so friedfertig gewesen, wäre dieser Teil der Welt heute noch buddhistisch.

    Ganz anders die Hindus. Im Mittelalter wurden 80 Millionen niedergemetzelt, weil sie keine Moslems werden wollten. Dass die Mehrheit der Inder heute noch Hindus sind, ist nur durch ihre Verteidigungsbereitschaft begründet.

  159. #159 Ozcan (13. Apr 2011 18:04)
    Sie kennen den wahren ISLAM nicht! Sie wollen den auch gar nicht kennen lernen!

    -Es ist echt erfrischend ihre Islamkatechismus kennen zu lernen! Aber WIR KÖNNEN wenn wir wollen, SIE MÜSSEN! Auf Grund ihrer Abstammung haben sie keine andere Wahl und diese Freiheit lassen wir uns nicht nehmen, auch wenn ihr viele von unserem Politikerpack auf eurerer Seite habt! Beschäftige dich mit der deutschen Geschichte! Ich schwöre dir „Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht!“
    http://www.youtube.com/watch?v=hTheVwj64k8

  160. #183 Ozcan (13. Apr 2011 19:02)

    Die Tatsache, dass ich bei dem Überfall als „deutsches Arschloch, Nazi und Judenv…e“ tituliert wurde und 4 der insgesamt 7-8 arabisch stämmigen Täter auch gefasst wurden und bei der Polizei aussagten, ich hätte sie in ihre „Ehre verletzt“, lässt für mich nur den Schluss zu, dass es sich bei dieser Tat nicht um Ordensschüler einer katholischen oder evangelischen Glaubensgemeinschaft handelt !!

    Mein Angebot steht !!

  161. Dietrich von Bern

    Woher haben Sie Ihre Informationen? Haben Sie mal recherchiert wer die Autoren oder Verfasser sind und welche Weltansicht diese haben? Haben Sie mal je die geschriebenen Sachen in Frage gestellt?

    Wie kann man an etwas oder jemandem Glauben, ohne das Behauptete in Frage zu stellen?

    Sie beleidigen meinen Propheten! Unterlassen Sie das bitte!

    Zu Ihren Behauptungen:

    Die Propheten vor Muhammed s.a.v. glaubten an Allah, an den einzigen Schöpfer. Auch Adam und auch Jesus glaubten an ihn und alle dazwischen gesandten Propheten. Ein Moslem sagt: Eschedu en la ilahe illallah ve eschedu enne Muhammederresulullah. Das heißt: Es gibt keinen Gott ausser Allah und Mohammed ist sein Gesandter. Ein Gesandter sind auch alle 124.000 gesandten Gesandten. Der Koran hat die heiligen Schriften, die zuvor an die verantwortlichen Propheten gesandt wurden abgelöst, weil die Rabins und die Päpste die Thora und auch die Bibel neubearbeitet hatten. Viele Passagen und Verbote wurden aus beiden heiligen Schriften entnommen. Der Koran ist bis zum heutigen Tage gleich geblieben, weil sich kein Imam getraut hat, den Koran zu manipulieren. Das Manipulieren des Korans ist die größte Sünde, die ein Moslem begehen kann und diese wird sehr hart vom Schöpfer bestraft.
    Das die heiligen Schriften manipuliert wurden steht im Koran. Es ist nicht meine Behauptung.

    Sie können mir gerne Ihre Adresse(Postfach) mitteilen, ich kann Ihnen einige Bücher zusenden, die Sie lesen können, um die Wahrheiten zu lesen.

  162. #189 Guitarman (13. Apr 2011 19:15)

    Hallo ? Ick komme aus Berlin ! Na klar ist Hoeness ein A—-och !
    Aber nun zum Thema .
    Wir sollten dieser Gruppe von Mitme…, nein ich kann das so nicht schreiben .
    Also, wir sollten diese Typen mit nichts vergleichen, was wir selbst am Körper tragen. denn auch mein Arschloch war nach dem letzten Restaurantbesuch beim Inder ziemlich radikal, aber das nur am Rande !!
    In Zukunft sollte man sie nur noch …… so betiteln, da bekommen Sie die Aufmerksamkeit die ihnen gebührt, nämlich keine !!!

  163. #189 Ozcan (13. Apr 2011 19:15)
    Dietrich von Bern

    Der, der zum Arzt muss, sind Sie! Sie haben viele Ängste: Islam, Terror …..

    Ich kann nur sagen: Ihre Ängste sind unbegründet und unnötig!
    ————-

    Ich nehme an d i e s e Herren haben alle den Koran falsch verstanden und beleidigen den Islam:

    „O ye who believe! Fight those of the disbelievers who are near to you, and let them find harshness in you, and know that Allah is with those who keep their duty“
    Qur’an, Sura 9:123

    http://www.thereligionofpeace.com/index.html#Attacks

    „Unser Prophet hat geheiratet, seine Frau war jung. Seine Frau hat ihm bis zu einem bestimmten Zeitpunkt keine Gesellschaft im Bett geleistet“
    ———–

    Blöder können Sie ja wohl kaum Taqquia betreiben!

    Was Sie hier mit „jung“ beschreiben, war ein Kleinkind (Aisha) mit 6 Jahren und mit 9 Jahren hat der große Pädophile sie penetriert!

    Da ja das Scheusal Mohammed der „perfekte Mann“ im Islam ist, hat dieses „leuchtende Beispiel“ natürlich Schule gemacht:

    Experte für Islamrecht verteidigt Ehe mit Kindern (Pädophilie)

    http://www.youtube.com/watch?v=0Lt_Erp2Xck

    Kommentar:
    Der typ ist der größte abschaum und seine worte sind so lächerlich. die periode der frau hat natürlich nichts mit der temperatur des landes zu tun, allein darüber diskutieren zu müssen ist lächerlich. er betreibt aktiv werbung für den pädophilismus und ist nichts weiter als ein pädophiles stück scheiße, womit er leider bei weitem nicht alleine da steht

  164. #191 Guitarman (13. Apr 2011 19:27)
    … Lassen Sie sich den bloß nicht von irgend einem Gutmensch nehmen.

    Ich bin ein Gutmensch, wie ich finde !! ;-))

  165. # Özcan

    Sie beleidigen meinen Propheten! Unterlassen Sie das bitte!
    ————

    Und Sie beleidigen unseren gesunden Menschenverstand.

    Wenn Ihnen das nicht passt, verschwinden Sie doch ganz einfach wieder in die Türkei!

    Da können sie vielleicht mit Islam-Kritikern so verfahren!

  166. Lappen.mit.Sehschlitz

    Wenn Ihre Geschichte stimmt, dann finde ich es traurig. Irgendwie unglaubwürdig! “ Bei jedem Überfall….“

    Wie oft sind Sie überfallen worden, immer von den gleichen Personen?

    Das die Typen Araber waren, heißt doch nicht, das alle Moslems so sind.
    Oder stand bei denen auf der Stirn: “ We are moslems!“ ?

    Einfach nur lächerlich, Ihre Denkweise.

    Idioten und bekloppte gibt es überall!

  167. #177 Ozcan (13. Apr 2011 18:47)
    Es gibt Peitschenhiebe bei Ehebruch(Sex mit fremder Person). Dies müssen 4 Personen live gesehen haben und beschwören. Es muss 100% bewiesen sein

    – Was ist wenn die Person nicht fremd sondern bekannt ist?
    4 Personen müssen das gesehen haben! Wie jetzt- Gruppensex, per Webcam, Rudelbumsen , spannern? Fragen über Fragen!

  168. Kenne Frauen,deren Schamgefühl auch verletzt wird,wenn sich auf öffentlichen Strassen u Plätzen südländisch aussehende Männer am Sack kratzen.
    Wer tut was dagegen?

  169. #191 Guitarman (13. Apr 2011 19:27)

    PS Der Herr oder die Frau Ozcan, wird über kurz oder lang mein Angebot der subventionierten Rückführung annehmen .

    Jetzt noch subventioniert, jedoch nach der nächsten Wahl, leider nicht mehr, weil es dann Gesetzesgrundlage wird, wegen irrer Religionspredigten oder dem leugnen des Holocaust am armenischen oder auch indischen Volk durch Muslime , ausgeschafft zu werden !!
    §444 Rückführung von Personen, die dem Ansehen des hiesigen Landes schaden, sei es nur durch Wort und Schrift .

  170. # Berufs Da´wa Spezialist Özcan

    „Auch Adam und auch Jesus glaubten an ihn und alle dazwischen gesandten Propheten. Ein Moslem sagt: Eschedu en la ilahe illallah ve eschedu enne Muhammederresulullah. Das heißt: Es gibt keinen Gott ausser Allah und Mohammed ist sein Gesandter.“
    ————

    Was ein Gehirn gewaschener Moslem sagt, interessiert mich nicht die Bohne!

    Und noch weniger interessiert mich, was im Koran steht, dem -soweit es den religiös-philosophischen Teil anbelangt – Plagiat von Judentum, Christentum und Zoroastertum. Was allerdings der analphabetische selbsternannte ProFet aufgrund seiner beschränkten Intelligenz und Bildung nie richtig verstanden hat.

    S i e sind beweispflichtig, wenn Sie hier einen solchen Schwachsinn an den Mann bringen wollen.

    Nur zu, darauf bin ich gespannt!

    Im übrigen haben sich die von Ihnen zitierten „dazwischen gesandten Propheten“ sich selbst nie als solche bezeichnet!

  171. Ich finde den Beitrag im Ton vergriffen. Wäre schön wenn Sie ein wenig sachlicher formulieren, dass macht die Artikel weniger angreifbar.

    Klar ist es im Moment der Fassungslosigkeit und des Ärgers nicht immer leicht, daher empfehle ich zwischen Leseärger und Artikelschreiben ein paar Minuten ruhig durch atmen, am bestem im Garten oder auf dem Balkon.

  172. #109 Ozcan (13. Apr 2011 16:09)
    Zitat:
    …Nicht jeder Türke ist ein Moslem und wenn gibt es gebildete Moslem und weniggebildete und nichtgebildete. Zitat Ende)

    Das kann man sehen wie man will. Je nachdem wie man die Religion ausübt (als wahrer Moslem oder als Moslem in der Taquia). Sie zählen ganz offensichtlich zu Moslems, die in der Taquia leben, wenn ich so lese wie Sie den Islam verherrlichen.

    Das ist nur meine persönliche Meinung:
    In der Art wie sie für den Islam Argumentieren, jeder einzelne Punkt sollte von der Bundesregierung per Gesetz unter Strafe gestellt werden.
    Wenn man den Holocaust verleugnet macht man sich Strafbar! Und das selbe sollte für Leute gelten, die eine Argumentation haben wie die Ihre! Einfach nur widerlich!!!

    Macht’s jut Nachbarn, ich klink mich aus, ich habe Hunger und muß Essen.
    Bis denne…

  173. Dietrich von Bern

    Genau, Sie und die anderen hier haben keine Ahnung vom Islam. Sie haben Ihr Bild schon fertig im Kopf. Das ist traurig. Sehr sogar.

    Ich hoffe für Sie und für die anderen, dass Sie eines Tages die Wahrheit kennenlernen.

    Hier sind einige Links für Informationen:

    http://www.way-to-allah.com

    http://www.islamreligion.com/de

    http://www.salaf.de/nichtmuslime/nichtmuslime_allgemein.html

    http://www.hausdesislam.de/

    http://www.wegzumislam.com/

    http://www.derislam.at/index.php

    Schönen Abend!

  174. Vor über 2300 Jahren verfasste Aristoteles seine Nikomachische Ethik. Er nannte diese Schrift ein Ergebnis seiner Denkbemühungen und man kann noch heute über diese Ethik diskutieren und sie ggf. verwerfen. Hätte Aristoteles so frech gelogen wie Mohammed und behauptet, Zeus hätte sie ihm durch einen Götterboten überreicht, würden die Griechen heute diese Schrift vielleicht als ihr heiliges Buch preisen.

    Mit dem Betrug durch einen göttlichen Boten kann man Menschen hervorragend bescheißen.

  175. 182 Ockan
    Moslems sind friedlich,
    dann war mohamed wohlkein moslem,wenn ich so lese,was im Koran steht?
    Tarik u.die Türk Sultane,Osama bin Im laden auch nicht?

  176. #196 Ozcan

    Die Propheten vor Muhammed s.a.v. glaubten an Allah, an den einzigen Schöpfer
    ———————

    Ar-Razi (ca. 865-925), der bedeutendste Arzt des islamischen Mittelalters, kritisierte den Koran als eine zusammengewürfelte Mischung aus `absurden und widersprüchlichen Legenden`; er sei weder stilistisch noch inhaltlich ein Wunderwerk, und es sei durchaus möglich, ein besseres Buch in einem besseren Stil zu verfassen. Vielleicht besteht das „Wunder des Korans“ darin, dass es bis heute Menschen gibt, die diesen Schwindel für eine göttliche Offenbarung halten.

    Nun soll auch noch zu allem Überfluss die höchste Wahrheit der Wissenschaft im Koran enthalten sein. Das Bild des Universums, das der Koran liefert, ist primitiv und lächerlich. Die Erde ist flach, Allah hat sie wie einen Teppich ausgebreitet und feststehende Berge in sie hineinversetzt, auf dass sie nicht ins Schwanken komme unter den Füßen der Menschen. Die Sonne eilt abends „ihrem Ruheort“ entgegen (36:38); Dhulkarnain (Alexander der Große) kam zu jenem Ort, an dem die Sonne untergeht, „und es schien ihm, als ginge sie in einer Quelle mit schwarzem Schlamm unter“ (18:85/86). „Nicht geziemt es der Sonne, den Mond einzuholen, und nicht der Nacht, dem Tag zuvorzukommen, sondern alle schweben in (ihrer) Sphäre“ (36:40).

    Welchen Unsinn Allah hier verbreitet, kann man voll ermessen, wenn man sich vor Augen hält, dass viele Jahrhunderte zuvor den Griechen die Kugelgestalt der Erde bekannt war, und Aristarch von Samos (320-250 v. Chr.) sogar die zentrale Position der Sonne im Planetensystem und damit schon die Erdbewegung richtig erkannt hatte.

    Dass ein des Lesens und des Schreibens unkundiger Kamelhändler und Wegelagerer aus der arabischen Wüste das nicht weiß, kann man durchaus nachvollziehen, aber dass Allah, der die Welt geschaffen hat, nicht weiß wie er sie geschaffen hat, ist schon merkwürdig.

    Dass „jenes unverdauliche Buch, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt“ (Voltaire), nicht von dem Schöpfer dieses unermesslichen Universums stammen kann, ist jedem vernünftigen Menschen klar.

    Jaya Gopal bemerkt dazu ganz richtig: „Nicht nur die schon zu seiner Entstehungszeit evidente Beschränktheit seines kümmerlichen Weltbildes ist dem Islam vorzuwerfen, sondern auch die Unverfrorenheit, mit der er, wohlgemerkt schon zu seiner Zeit ganz wertlose Plattitüden zu Offenbarungen aufdonnert, und die aggressive Verbissenheit, mit der er sie verteidigt und festhält.“

  177. Von früher kenne ich einen Titel: „Wie man mit Fundamentalisten diskutiert ohne den Verstand zu verlieren“. Hier auf der Seite steht glaube ich ein Hinweis auf: „Wie man mit Muslimen diskutiert“.

    Ich habe das eine Buch nie zur Hand genommen und werde das andere auch nicht lesen. Mit Fundamentalisten diskutieren geht nicht.

    Ozcan hat im übrigen völlig recht, der Islam benötigt für seine Verbreitung kein Schwert. Er wird es nutzen wenn es möglich ist, aber er benötigt es nicht. Waffenmäßig ist er ja unterlegen.

    Da der Islam keinen Kompromiß schließt außer einen vorübergehenden und sich parasitär von seinem von ihm zu unterwerfenden Wirt ernährt, kann er nur gewinnen, wenn man ihm nicht aktiv Einhalt gebietet oder ihn aktiv zurückdrängt oder ihm seinen Parasitenstatus nimmt.

    Man muß ihm seine Infrastruktur nehmen und das geht nur indem man bestehende Gesetze anwendet oder ihn hinsichtlich bestehender Gesetze als verfassungswidrig bestimmt oder neue Gesetze schafft die das erlauben.

    Sonst ist Schicht.

    Es sei denn die Bevölkerung nimmt das irgendwann in einen Bürgerkrieg in die Hand.

  178. #200 Ozcan (13. Apr 2011 19:41)
    Wenn Ihre Geschichte stimmt, dann finde ich es traurig. Irgendwie unglaubwürdig! ” Bei jedem Überfall….”

    Wie oft sind Sie überfallen worden, immer von den gleichen Personen?
    ——————————————————–
    Da gebe ich Ihnen recht, es kann natürlich sein, dass es arabische Christen mit einem ausgeprägten Ehrgefühl waren . Auf jeden Fall, wurde ich nicht auf der Berufung des Koran zusammen getreten, wenn es Sie beruhigt . Unglaubwürdig ? Kann sein, kann leider nicht die Polizeiakte hier verlinken .
    Nein, es waren nicht immer die selben Personen, sondern lediglich die selbe Personengruppe, also die arabischen Christen .
    Ich durfte mich 2 x daran erfreuen, ein Bekannter von mir einmal und da dies bereits öffentlich bekannt gemacht wurde, gibt es dazu von mir nur für Sie einen Link :
    http://www.youtube.com/watch?v=U90WVPOc1AI

  179. Natürlich verhüllen sich diese Frauen, weil sie sich nicht „zur Schau stellen“ wollen. Aber dies empfinden sie nur so, weil ihr religiöses Gesetz von vollkommen Sex-besessenen Männern ausgeht, die nur ihren Trieben folgen können, diese das ganze Wesen des Mannes ausmachen. Diese Frauen gehen also davon aus, dass es an ihnen ist, diesen Sex-besessenen Männern dabei zu helfen, ihre Triebe zu steuern. Und Sex ist ja sowieso etwas schmutziges und sollte es eigentlich nur geben, wenn der Mann es möchte:“Die Frauen sind euch ein Acker, geht zu eurem Acker, wie ihr wollt.(Sure 2, Vers 223). Die reinste Männertheologie. Aber Allah ist eben männlich und sieht die Frauen als minderwertig an-ein richtiger Macho den die Selbstbestimmung der Frau nicht interessiert. Der Mann nimmt so wie es Allah befielt. Wenn Herr Posener auch so ein Männer-und Frauenbild hat- wie es der Koran vorgibt- erklären sich so einige seiner seltsamen Artikel…

  180. #207 Elsa (13. Apr 2011 19:53)

    Ich finde den Beitrag im Ton vergriffen. Wäre schön wenn Sie ein wenig sachlicher formulieren, dass macht die Artikel weniger angreifbar.
    ——————
    Die Zweifel sind allgegenwärtig, ob unsere Auseinandersetzung mit dem Islam und für Deutschland, Europa und die Freie Welt verbal zumindest, „zivilere“ Züge tragen sollte.

    Auf der anderen Seite weiss ich allerdings nur zu gut, dass man den Feind nicht nur mit zivilen Umgangsformen konfrontieren und besiegen kann, vor allem wenn man es mit Chauvi-Türken und Moslem-Apologenten oder Islam-Verharmloser und –Gesundbeter zu tun hat.

    Den Luxus der „gepflegten“ und „zivilen Umgangsformen“ können wir uns daher meines Erachten in dieser für unser Volk so überlebenswichtigen Auseinandersetzung mit dem Polit-Scharia Islam nicht länger leisten, zumal nicht, wenn wir es offensichtlich mit Da´wa und Taqqua-erprobten und erfahrenen „Berufs-Moslems“ oder mit deren Steigbügelhaltern, den links-grünen Unterstützern zu tun haben.

    Denn der „Ungläubige“, der kafir, ist der Feind, das wusste sogar schon der olle Marx.

    Also, verzichten wir (allein aus Selbsterhaltungstrieb) auf die „zivilen“, „gepflegten“ Umgangsformung und gehen den Feind, den organisierten, faschistoiden Polit-Scharia-Islam (lt. der streitbaren Alice Schwarzer die größte Bedrohung des 21. Jahrhundert), seine Schönredner und Umarmer frontal und kompromisslos an.

    Ansonsten können wir in vorauseilender Dhimmitude gleich die Segel streichen und „zivil“ und „gepflegt“ untergehen!

  181. #201 Ozcan (13. Apr 2011 19:41)

    Hier ist die Begründung, warum ich und viele andere meiner Landsleute von einem Mob pubertierender Migranten immer und immer wieder in die von mir oben beschriebenen Situationen kommen:

    http://www.youtube.com/watch?v=JT4g5vGxbfM

    Also, verstehen kann ich das schon, wenn man in seiner Ehre verletzt wird !!

  182. Ozcan:
    Das Manipulieren des Korans ist die größte Sünde, die ein Moslem begehen kann und diese wird sehr hart vom Schöpfer bestraft

    * Vom Schöpfer ??? Schon die barbarische Art und Weise wie seine Knechte das auf unserem Planeten Erde besorgen ist erschreckend, abstoßend und garantiert kein Argument den Islam GUT zu finden! Er verstößt gegen die in Europa auf in Jahrhunderten erfochtenen Freiheiten der Menschen!

    http://zoelibat.blogspot.com/2011/04/ist-der-islam-mit-dem-grundgesetz.html

  183. komme vielleicht später noch einmal wieder . Gehe jetzt den Acker bestellen …

  184. Es kann der groesste Dummkopf nicht soviel Unsinn daherreden wie ein ideologisch verblendeter Intellektueller. (Bismarck)

  185. Ozcan:

    Gibt es keine Banden, die aus Deutschen bestehen?

    Nein, diese Erscheinung ist eine „Bereicherung“ durch die muslimische „Kultur“.

    Der Koran ist bis zum heutigen Tage gleich geblieben, weil sich kein Imam getraut hat, den Koran zu manipulieren.

    Steinigungs-Sure? Sie lügen entweder oder kennen Ihre eigene „Religion“ kaum.

    Ausserdem sind die Mädchen in arabischen Ländern früher reif für die Ehe, als die europäischen Mädchen.

    Das Poppen einer Neunjährigen bleibt immer Kinderschändung. Aber im Islam dauert ja eine Schwangerschaft auch bis zu 4 Jahren …

    Und Mohammed war ein Prophet und Allah ist ein liebender Gott oder überhaupt nur ein Gott.

    Und die Erde ist eine Scheibe …

    DER ISLAM VERBREITET SICH VON SELBST!

    Früher durch das Schwert, heute durch Kolonialisierung, äh sorry, „Zuwanderung“, Druck und durch den Kreißsaal.

    Die muslimischen Frauen tragen Ihre Kopftücher oder Burkas, was auch immer, freiwillig, nicht weil die Männer das diktieren. Kein Moslem darf seiner Frau oder seiner Tochter das Kopfttuch aufzwingen.

    Taqiya und Realsatire pur. Sie sind echt der Brüller an Lächerlichkeit!

  186. #181 Dietrich von Bern

    Klar, die christlichen “Fundamentalisten” jagen ja auch täglich unschuldige Menschen und sich selbst in die Luft, um zu ihren 72 Jungfrauen zu kommen, sie steuern Flugzeuge als Superbomben in Wolkenkratzer, heiraten 9-jährige Mädchen, streben nach der “Universalherrschaft” (bis allein nur dem christlichen Gott die Anbetung gehört), wollen eine christliche Scharia einführen (die für alle Menschen zu gelten hat) und betreiben Tributerpressung etc., etc.

    Sie verfolgen Homosexuelle, züchtigen Frauen und Kinder, gehen mit Gewalt gegen Abtreibungsärzte vor, werden Handgreiflich gegen Muslime, Juden, Atheisten und sonstige Andersgläubige, setzen sich für einen christlichen Gottesstaat ein, kämpfen für die Schöpfungslehre in Schulen (das geht so weit, dass sie ihre Kinder lieber zu Hause unterrichten anstatt an öffentl. Schulen), schicken sogar Kinder zu Missionsreisen ins Ausland (2009 starben 2 Mädchen starben 2009 in Jemen bei der Missionierung), etc, etc

  187. rheinhessie

    Sie sind noch die Links für die angeblichen Morde der christlichen Sekte ohne Bedeutung schuldig!

  188. #224 rheinhessie (13. Apr 2011 21:15)

    „2009 starben 2 Mädchen starben 2009 in Jemen bei der Missionierung“
    ——————-

    Ja, ja, die „christlichen Fundamentalisten“ (Kreationisten) sind ganz, ganz schlimm!

    Das haben Sie mit ihrer „Enthüllung“ bewiesen.

    Und richtig, die jungen Frauen hatten bei der „Missionierung“ die heilige Hostie verschluckt, oder wurden die von Angehörigen der „Friedensreligion“ umgebracht?

    Klären Sie uns auf!

  189. Man sollte den Quatsch, den dieser Mann von sich gibt überhaupt nicht mehr beachten. Den Gefallen sollte man ihm nicht mehr tun.

  190. #209 Ozcan (13. Apr 2011 19:55)

    Dietrich von Bern

    Genau, Sie und die anderen hier haben keine Ahnung vom Islam. Sie haben Ihr Bild schon fertig im Kopf. Das ist traurig. Sehr sogar.

    lieber Ozcan, auch mir geht es so ähnlich. Ich weiss auch nicht alles vom Koran. Allerdings betrifft das zum Glück nur wenige Gebiete. Deshalb wäre ich ihnen sehr verbunden, wenn sie als grosser Kenner mir mal die Begriffe „Taqiyya“
    und „Dar al Harb“ erklären würden.
    Man hört da immer so viele Gerüchte, – aber die Erklärung aus belesenem Munde zu bekommen, ist (fast) das Grösste.
    Wenn sie auf der Gesamtschule waren,
    dürfte ihnen das sicher nicht schwer fallen.

    …äh also, ich warte….! 🙄

  191. Das mit dem fürchterlichen Gesicht des deutschen Spießers fehlt noch, Alan. Dann knüpfen Sie nahtlos an einen anderen großen zeitgenössischen – investigativen – Journalisten an.

  192. # guitar men
    Ich habe mich krank gelacht über diesen Link von Ihnen. Besonders bei Minute 6, wo der landtagskandidat zum Essen von Menschenfleisch rät. Eine Satire könnte nicht besser sein.
    habe leider nicht herausgefunden, für welche partei der in den Landtag wollte.

  193. #232 Neugieriger (13. Apr 2011 23:15)

    Du kannst doch nicht über einen Vertreter unseres Landes lachen ! Damit beleidigst Du das deutsche Volk, unseren Präsidenten Wulff und unseren Islam !

    Schäm Dich ! Der arme Mann ist krank, schildert uns seine Sorgen und Probleme und Du lachst über ihn !

    Ich schaffe mich ab, gut Nacht !!

  194. Ich darf – trotz aller berechtigten Kritik an der Islam-Haltung von Alan Posener – daran erinnern, dass der Mann als EINZIGER (!!!) Journalist noch zu GEORGE BUSH gestanden hat, als alle anderen Journalisten wie die Arabs BUSH als Massenmörder und Gefahr für den Weltfrieden und „Zionisten“ darstellten…

    Das kann man Posener nur hoch anrechnen.

    Umso unverständlich ist mir dessen unkritische, politisch korrekte Haltung zum Thema Islam.

    Auf der Seite Israels steht der Jude Alan Posener dennoch – auch das muss an dieser Stelle gesagt werden – bevor ein Schwarzweiss-Schablone gezeichnet wird, in das Posener so nicht passt…

  195. Natürlich ist die Burka, wie die Religion überhaupt, ein Zeichen großer Dummheit.
    Doch wie PI richtig sagt, die Männer zwingen ihre Frauen diese anzuziehen.
    Was passiert jetzt, da die Burka verboten ist?
    Die Frauen dürfen gar nicht mehr aus dem Haus gehen. Ist die Sache damit besser geworden, nur weil wir es nicht sehen?
    Es muss eine andere Lösung her.

    Meiner Meinung nach, haben Verbote nie etwas gebracht. Die werden den Glauben der Gläubigen nur noch verstärken. Es kann nicht das sein, was wir wollen.

  196. @Ozean

    Immer wieder lese ich die Vergleiche
    von BurkaträgerInnen mit Nonnen.

    Seit wann haben Nonnen die Pflicht
    zum Geschlechtsverkehr?

    Seit wann dürfen Nonnen nicht in der
    Kirche beten, wenn sie ihre Periode
    haben.

    Seit wann dürfen Nonnen nicht zusammen mit Männern beten.

    Seit wann dürfen Nonnen Männern nicht
    die Hand geben ????????

    Nur mal so am Rande, um einige Fragen zu stellen. Und kommen Sie mir nicht mit dem Mittelalter!

  197. Özcan

    Stichwort:Kopftuch
    Wie kann im Islam etwas freiwillig sein wenn man Sünden kassiert wenn man es nicht tut?
    Sünderinnen sind doch auch die Frauen, die Schande bringen?
    Fragt sich doch was eine Sünderin für ein Leben in ihrer Gemeinschaft hat, wäre dies ohne Konsequenzen und würde diese Entscheidung respektiert, wäre es freiwillig.
    Leider ist ihr System nicht darauf ausgerichtet
    und das wird täglich in unzähligen Moscheen gepredigt.
    Respekt vor einer freien Entscheidung gibt es im Koran nicht,dort ist jeder Furz vorgeschrieben.
    Auch wird vorgeschrieben wie man mit Sünderinnen umzugehen hat, haben sie das vergessen oder denken sie man wäre hier so blöd und würde ihnen das glauben?

  198. #237 Bossman (14. Apr 2011 09:37)

    Meiner Meinung nach, haben Verbote nie etwas gebracht. Die werden den Glauben der Gläubigen nur noch verstärken. Es kann nicht das sein, was wir wollen.

    1. obiger Satz

    So, dann haben also die Verbote von Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Betrug usw. und die dazugehörigen Sanktionen also nichts gebracht??

    2. obiger Satz

    Burka hat nichts mit Glauben zu tun. Es ist pure Unterdrückung einer Ideologie – und sie bleibt es, auch wenn manche Trägerin hier es angeblich freiwillig trägt.

    Glauben findet im Inneren statt. Nicht durch Äußerlichkeiten, wie Burka oder Kopftuch. Außerdem beteuern doch alle Vorzeigemoslems der Medien immer, dass Kopftuch, Burka usw. nichts – rein gar nichts mit Islam zu tun haben. (OK, das war Ironie)

    3. obiger Satz

    Doch, genau das ist es, was wir wollen. Es sind Verbrechen im Schutze der Burka begangen worden. Eine bessere Vermummung gibt es nicht. Und jeder kann sie nutzen bisher, ich (Bankräuber) Sie (Körperverletzer), der TürkenWulff (Mädchenbegrapscher) usw.

    Für Doofe: das war erlaubte Satire, die deutlich macht, wie verdammt stark wider unsere Gesellschaftsordnung eine Burka ist.

    Wenn einige ganz wenige Islam-Primaten ihren Frauen wegen Burka-Verbot im Haus einkerkern, dann ist das 1. eine Straftat, gegen die man massiv vorgehen kann, wenn man das möchte und 2. ist das tragbar, weil mehr Frauen aus dem Stoffkäfig befreit werden, und dann mit Kopftuch rumlaufen dürfen und sich eher wie Menschen fühlen.

    Es gibt in der Literatur einige Darstellungen, wie sehr man zur Unperson wird durch solch ein „Kleidungsstück“. Jede freie Demokratie, die solche Unterdrückung duldet, ist wertlos.

    Die ganz wenigen Frauen, die dennoch aus religiösen Gefühlen eine Burka tragen wollen, die müssen das zugunsten der sonst unfreiwillig Eingekerkerten ertragen. Wir Deutschen müssen auch ungefragt sehr vieles ertragen.

    Soviel Solidarität ist sicher möglich. Hat nicht Mohammed (Jesus Christus hab ihn selig) in einem seiner edlen Verse Solidarität mit Glaubensschwestern eingefordert?

Comments are closed.