Als am 20. April in Frankfurt die Salafistenszene eine Großkundgebung abhielt, war ich anfangs doch etwas niedergeschlagen. 500 bis 1000 Teilnehmer wurden erwartet. Doch es waren wesentlich mehr Islamisten vor Ort. Gleichzeitig fanden sich nur etwa 300 Gegendemonstranten ein.

(Von Eternia, PI-Gruppe Koblenz)

Herausragend war jedoch der Auftritt einer Frau, die beschämt über die Kundgebung der Hassprediger war (PI berichtete). Nun wurde das Video mit englischen Untertiteln von einem Blogger namens Frank Kitman bei Youtube hochgeladen und ist der Renner in der islamkritischen Szene weltweit (s.o.).

Bereits fast 40.000 Klicks innerhalb von nur drei Tagen und über 700 Kommentare hat das Video erhalten. Daneben wurde es in Dutzenden Blogs und Foren verlinkt. So unter anderem bei Pamela Gellers Atlas Shrugs und dem finnischen Blog Tundratabloids. Die Kommentare unter dem Video lesen sich dann so:

IslamizCancer schreibt:

Yeah, I wanna marry her. In Germany, it’s illegal to display a nazi flag or use the nazi salute. While this is a restriction on free speech, it’s completely understandable for the Germans, given how ashamed they are of that period. So if nazi stuff is banned, then why not muslim stuff too? Same thing.

Bigsnake210 schreibt:

We need more women like this. God bless her, kudos from Italy

TheOffcourse schreibt:

This woman is incredible. We need more people like her in this world to fight the onslaught of the implementation of Shariah and the dark ages mentality of islamic fundamentalism.

Alles in allem war der Ausbruch dieser Frau dann doch noch ein Moment, der ungemein Kraft gibt. Sollte die uns unbekannte Frau diese Zeilen lesen, wären wir ihr sehr verbunden, wenn sie sich bei PI-News melden würde: info@blue-wonder.org

Das Originalvideo in deutsch wurde übrigens auch schon über 13.000 mal angesehen:

Hier noch eine Übersicht über die Blogs/Websites, die das Video verlinkt haben:

» libertarianrepublican.net: The video that is sweeping the right blogosphere!!
» jimunro.blogspot.com: German woman stands up to Islamic radicals
» lonelyconservative.com: Video: Brave German Woman Disrupts Radical Muslim Rally
» theundergroundconservative.wordpress.com: German Woman To Muslims: ‘Never Again!’
» Atlas Shrugs: The voice of reason
» rapturewatch.net: Female Protester Disrupts Muslim Radicals Rallying in Frankfurt
» usactionnews.com: German woman calls on fellow citizens to “rise up”
» tundratabloids.com: Female protester disrupts fundamuslim rally
» Siehe auch Google-Suche…

image_pdfimage_print

 

235 KOMMENTARE

  1. Hoffentlich bekommt Sie jetzt kein Ärger wenn Sie jetzt jemand erkennt…

    Ne Fatwa ist nämlich mal schnell ausgesprochen…

  2. Ich danke PI für diesen Beitrag. Und vor allem danke ich der Frau die dort den Mut hatte den Mund aufzumachen.

    Sehen wir uns aber nun einmal die Bildsequenz ab 00:05 an. Was macht der Herr Ordnungshüter Polizei 33, nun, er wendet sich ab…. dann ab 00:14 kommt plötzlich aus dem Hintergrund der Mann im weißen Hemd. In 00:18 sieht man einen leicht irritierten Mann im grünen T-Shirt. Dann kommt der Mann im weißen Hend zur Geltung und „befiehlt nahezu“ der Frau aufhören zu sollen zu provozieren. Wenn diese Stimme von diesem Mann denn kam.

    Die Polizei greift nicht ein und versucht die junge Frau zu beschützen. Sie stehen zwar als Gewaltmonopol am Rande aber sie machen meiner Meinung nichts.

    Diese Frau hat sich in diesem Moment sehr weit aus dem Fenster gelehnt und das dient meiner Hochachtung. Sie hat ausgesprochen, was viele denken aber nicht aussprechen. Und sie hat sogar Vergleiche gezogen, die ich hier nicht nennen mag, um nicht als Nazi abgestempelt zu werden.

    Nun frage ich mich aber nach wie vor wo kommt dieser Mann im weißen Hemd so plötzlich her. Ist das ein Provokateur, eingeschleust von der hiesigen Polízei oder den deutschen Geheimdiensten. Oder ist es tatsächlich einer von der anderen Seite, welche sich provoziert fühlte von dieser Frau.

    Ich werde da mal am Ball bleiben, weil ich meine diesen Menschen schon in einem anderen Film gesehen zu haben.

  3. Sensationell,der Mut dieser Frau.
    Mehr von solch charakterstarken Menschen würde diesem Land sehr gut tun,dann würde ich mir nicht so viele negative Gedanken um Deutschland machen müssen.
    Aber wohl leider eine rühmliche Ausnahme.

  4. Bewundernswert, diese mutige Frau. Deutliche Worte, engagiertes Auftreten, aufrüttelnd. Doch die Masse der Bevölkerung hat die Gefahr der Islamisierung leider noch nicht in seinem vollen Umfang erfasst.

  5. Ich schaue das Video an und mir kommen gleich die Traenen.

    Ich moechte diese Frau in die Arme nehmen.

    Ich moechte mich bei ihr bedanken das sie einer der sehr wenigen im ganze Westen ist die es wagt die Wahrheit zu sprechen.

    Welch Mut. Welch Seele.

    Mir kommen die Traenen.

  6. @ # 3: „Doch die Masse der Bevölkerung hat die Gefahr der Islamisierung leider UEBERHAUPT NICHT erfasst. UND WIRD ES AUCH NICHT.“

  7. Diese Frau hat sich allen Respekt verdient !!!!!!

    Vor dem Mut dieser tapferen Frau werfe ich mich in den Staub !

    Sie ist eine wachrüttelnde Aufklärerin !

    Ale Macht der Wahrheit !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Alle Macht dem freien Wort !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hört ihr gut zu, ihr feigen, verlogenen Politiker !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wir sind das Volk !!!!!!!

    Nur Mut !!!!!!!

    Der Kaiser ist nackt !!!!!!!! 🙂

    http://img5.immage.de/1509c19a0einigkeit.jpg

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND !

  8. #2 TommyHB (25. Apr 2011 22:42)

    Ich weis nicht was sie sahen. aber ich sah das die Polizei der Frau doch geholfen hat als der mann sie tätlich angreifen wollte und nur dann kann die polizei was machen. oder soll sie den mann direkt zu boden werfen und verhaften?

  9. Zuerst einmal : RESPEKT !!!!

    Ich hätte den Mut(trotz anwesender Polizei) nicht aufgebracht,da unsere Mohamedaner-Freunde ja ziemlich zickig werden können(Krummdolch im Rücken ? Nicht schön ! )

    Leute wie diese Frau,der “Danke-Thilo-Mann“ oder der Herr mit den Transparenten(ich kenne die genaue Bezeichnung jetzt nicht mehr) sind mutige Menschen,und deshalb gebührt ihnen Respekt!!!

    Und durch Facebook,Twitter und was auch immer könnten wir mit den Gesichtern dieser Leute unsere Popolarität steigern und uns Gehör verschaffen !!!

  10. #6 7berjer (25. Apr 2011 22:45)

    „Alle“ Macht der Wahrheit !!!!!!!!!!!!!!!!! …..sorry meine Tastatur bebt. 😳

  11. byzanz (25. Apr 2011 22:42)
    …Doch die Masse der Bevölkerung hat die Gefahr der Islamisierung leider noch nicht in seinem vollen Umfang erfasst.

    byzanz, das stimmt SO nicht!

    Fakt ist:

    Imperialistin (25. Apr 2011 22:44)
    Doch die Masse der Bevölkerung hat die Gefahr der Islamisierung leider UEBERHAUPT NICHT erfasst. UND WIRD ES AUCH NICHT.

  12. Der Weissbehemd-te war eher nicht von deutschen Diensten, da er die Frau zumindest am Arm anfasste. Das wird diesen aberzogen, weil man es als Angriff werten und die „angefasste“ Person in Nowehr sich wehren könnte.
    War also einer von Islamfraktion

  13. So können wir faktisch darauf warten, dass diese Frau wegen „Voksverhetzung“ angeklagt wird!
    Ich habe es schon oft gesagt und tue es gern wieder:
    Beim Fussballspiel Deutschland vs. Tükei ergriff ich Partei für mein Heimatland und wurde zu 1800 plus kosten verurteilt. Wegen Volksverhetzung!
    Die Frau hat recht. Aber sie bekommt kein Recht!

  14. @ # 6: „Vor dem Mut dieser tapferen Frau werfe ich mich in den Staub!“

    Ich mich auch. Ich fuehle mich so gehuldigt. (Sagt man das so?)

    Mir rollen die Traenen uebers Gesicht.

  15. An Alle — sagt mal, hat diese Frau einen „Ossi“ Akzent, oder kommt nur mir das so vor?
    (Waere ja noch interessanter.)

  16. „Und ich schäme mich, dass der eine Genehmigung hat.“

    Die Dame hat es nicht verstanden: Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit gilt auch für Extremisten! Sonst wäre es nämlich keines. In einer Demokratie muss man auf die Kraft des besseren Arguments vertrauen, nicht auf Verbote.

  17. @ Imperialistin

    Sag mal, gehts noch? Scheiß egal ob Ost oder West. Diese EINE Frau war da und hat ihr Maul aufgemacht. Als Deutsche. Und da kommst du mit diesem Scheiß? Echt, sowas regt mich voll auf. Das ist Spaltung.

  18. Grandios!!
    Solche mutige Bürger brauchen wir überall.
    Überall dort wo gefilmt wird.
    Möglichst in der Nähe von der Polizei.
    Ansonsten könnte es gefählich werden.
    Mutige Beispiele geben Anderen Kraft.

  19. @ # 17 — na, na, na, mach mal langsam — ich hab ueberhaupt nix im Sinn mit Spaltung.

    Wenn man noch nicht mal interesserhalber nach ’nem Akzent fragen darf ohne so grundloss angegriffen zu werden…du liebe Zeit…Du „argumentierst“ ja wie die Linken….

  20. #7 Islam-Nein-Danke (25. Apr 2011 22:46)
    #2 TommyHB (25. Apr 2011 22:42)

    Ich weis nicht was sie sahen. aber ich sah das die Polizei der Frau doch geholfen hat als der mann sie tätlich angreifen wollte und nur dann kann die polizei was machen. oder soll sie den mann direkt zu boden werfen und verhaften?

    Nein natürlich kann die Polizei nur einschreiten wenn es Gefahr gibt. An dem Verhalten des Beamten bei den Aussagen der jungen Frau konnte man aber erkennen das dieser sich erst einmal abgewendet hat. Schauen Sie es sich selber an.

    So und nun die andere Seite, die Polizei soll schützend VOR dem Bürger stehen, sprich hätte ich diese Situation gehabt, hätte ich erst einmal vor der jungen Frau gestanden um diese vor möglichen Gefahren abzuwehren. Das geschah nicht sie stand die ganze Zeit im Mittelpunkt. Sprich sie war auch jederzeit der Gefahr ausgesetzt das jemand sie mit einem Messer hätte abstechen können. Wir sind aber mittlerweile soweit, dass die Polizei sich schützt mit zu erwartenden Opfern. Was bitte meinen Sie wie das ganze ausgegangen wäre hätten sich dieser Frau mehrere hundert andere angeschloßen. Das wäre Chaos gewesen und dann wären sicher die Fetzen geflogen. Die Frau hat sich in einer imense Gefahr gebracht ohne dessen selber bewusst gewesen zu sein. Und die Obrigkeit steht nicht vor dieser Frau um eventuelle Angriffe abzuwehren sondern dahinter der seitlich. Das leider ist Fakt.

  21. Das rechtgläubige Weißhemd möchte die mutige Frau stoppen und geht sie an.
    Sie lässt sich aber nicht beeinflussen und ignoriert ihn.

    Die Polizei schützt sie m.E. sehr gut, indem sich gleich drei Beamte ohne viel Aufhebens dazwischenstellen.
    Ein bessermenschlicher Cop hätte ihr als „Störerin“ einen Platzverweis aufgedrückt.

  22. #12 1123 (25. Apr 2011 22:54)
    So können wir faktisch darauf warten, dass diese Frau wegen “Voksverhetzung” angeklagt wird!

    So ein Schwachsinn.

    Beim Fussballspiel Deutschland vs. Tükei ergriff ich Partei für mein Heimatland und wurde zu 1800 plus kosten verurteilt. Wegen Volksverhetzung!

    Wie äußerte sich denn Ihr Parteiergreifen? Nicht zufällig durch „Türken raus!“-Rufe?

  23. Columbin (25. Apr 2011 23:01)

    Die Demokratie in DE ist ein Farce.

    Lesen Sie dazu

    http://www.amazon.de/Geheimsache-BRD-Dokumentation-Nichtexistenz-Bundesrepublik/dp/3000209298

    Dieses Buch enthüllt den wohl größten Skandal seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland! Im Gegensatz zu häufig schwer oder gar nicht zu beweisenden Verschwörungstheorien handelt es sich hier um ein Werk, welches vor stichhaltigen Beweisen geradezu überquillt. Sicherlich eine dankbare und seltene Gelegenheit. Sämtliche Fakten wurden zweifelsfrei nachgewiesen und stellen zusammen eine geradezu erdrückende Beweislast dar, die nicht zu widerlegen ist. Die Nachforschungen wurden vom Autor selbst vorgenommen und führten ihn letztlich zurück bis in die Zeit des Zweiten Weltkrieges vor Entstehung der Bundesrepublik. Vielfach wimmelte es bisher von Gerüchten, Halbwahrheiten und Desinformationen, die von interessierten Kreisen in Umlauf gebracht wurden, offenbar um eine seriöse Aufklärung zu verhindern. Das „Aufräumen“ in diesem „Sumpf“ hat eine erstaunliche Wahrheit zu Tage gefördert, so daß die massiven Verschleierungsversuche von bestimmter Seite nicht weiter verwunderlich erscheinen.

  24. #22 Columbin (25. Apr 2011 23:06)

    „So ein Schwachsinn“

    (wie Alles, was hier von Ihnen zu lesen ist!)

  25. #22 columbin

    Nein! Horden von gröhlenden Türken brüllten ganz Neukölln mit „Turkye Turkye“ zusammen.
    Ich stand auf dem Balkon und rief: „Wir fegen euch vom Rasen!“
    Das genügte. Die Bereicherer fühlten sich angegriffen und beleidigt.
    Der Richter der Berufungsverhandlung meinte nur: „ich müsste damit rechnen in Neukölln.“ Noch Fragen?

  26. Solidarität und auch Un-Solidarität sind leider selbstverstärkende Mechanismen.

    Die Kriminellen sind in Banden unterwegs, und weil sie sich aufeinander verlassen können, sind sie stärker und trauen sich mehr.

    Die meisten Deutschen sind alleine unterwegs, und weil sie genau wissen, dass ihnen keiner hilft, schauen sie die ganze Zeit auf den Boden.

    Indem sie keinem helfen, hilft keiner ihnen. Man tröstet sich damit, dass es einen selber nicht erwischt, aber wenn es einen dann erwischt, ist das Geschrei groß, warum denn alle weglaufen.

    Um diesen Teufelskreis der Unsolidarität zu durchbrechen, müssen wir eine Solidargemeinschaft schaffen. Die PI-Gruppen sind ein guter Ansatzpunkt!

    Ich suche noch Leute aus Sachsen-Anhalt. Bitte meldet euch bei DemokratieZwei.Null@googlemail.com

  27. Kein Mensch auf dieser Welt fügt dem Islam mehr Schaden zu als Pierre Vogel! Dieser durchgeknallte „Vogel“ entwickelt sich zur Unperson in Deutschland, der bei allen Bürgern einen Brechreiz auslöst!!! Und das ist gut so!

    p.s.: Es gibt Gerüchte, dass P.Vogel als Geheimwaffe der katholischen Kirche Tätig ist! Falls das der Fall sein sollte macht er seinen Job richtig gut…

  28. ************************************************
    „Eier. Wir brauchen Eier. Wenn Sie wissen was das heißt.“ – Oliver Kahn, der Titan

    Die Frau hat Eier. Die macht den Mund auf, lässt sich nicht einfach weg scheuchen. Respekt. Hoffentlich steht sie bald sinnbildlich für viele andere Frauen, denn insbesondere unsere unverschleierten Frauen – Neudeutsch: Nutten – werden unter dem Islam leiden.

    Wie sollen wir sie nennen?
    ************************************************

  29. #16 Columbin (25. Apr 2011 23:01)

    „Und ich schäme mich, dass der eine Genehmigung hat.“

    Die Dame hat es nicht verstanden: Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit gilt auch für Extremisten! Sonst wäre es nämlich keines. In einer Demokratie muss man auf die Kraft des besseren Arguments vertrauen, nicht auf Verbote.

    Dasselbe Recht hat diese Frau auch.

    Grundsätzlich ist das Ringen um das „bessere Argument“ immer richtig. „Versammlungsfreiheit“ ist wie „Religionsfreiheit“ jedoch nie unbegrenzt; beide enden mit dem Propagieren totalitärer Ideologien.

  30. #23 bine (25. Apr 2011 23:09)

    Gnade! Nicht schon wieder eine dieser dämlichen, zersetzenden Verschwörungstheorien …

    #25 warthog (25. Apr 2011 23:10)
    #22 Columbin (25. Apr 2011 23:06)

    “So ein Schwachsinn”

    (wie Alles, was hier von Ihnen zu lesen ist!)

    Sagt wer? Jemand, der offenbar noch nicht einmal in der Lage ist, seine Aversion zu begründen?

  31. @21 LaOla

    Die Frau hatte ganz einfach den Trumpf, dass sie Frau ist.

    Die meisten Türken sind äußerst rabiate Kerle, aber doch immer nur gegenübern MÄNNERN.

    Wie viele Frauen wurden wegen einer Zigarette erstochen?
    Wie vielen Frauen wurde auf dem Kopf rumgesprungen?

    Es ist heutzutage eindeutig von Vorteil, wenn man Frau ist, weil da noch eine gewisse Schwelle vorhanden ist, Gewalt anzuwenden, sogar bei Kriminellen.
    Auch der Beschützerinstinkt der Polizisten wird bei Frauen bei weitem mehr geweckt als bei Männern, das ist einfach eine psychologische Tatsache.

    Hätte ein Mann dasselbe gemacht wie die Frau (denken wir an den „Danke-Thilo-Mann“), dann hätte es eventuell eine „Rangelei“ gegeben und ich bin mir sicher, dass die Polizei einen Platzverweis gegenüber dem Mann ausgesprochen hätte.

  32. habe diese mutige Frau live erlebt und fand es
    ganz beeindruckend.Habe sie zu ihren Engagement
    gratuliert.
    Sie ist für uns alle ein leuchtendes Vorbild!

  33. #4

    Ja, ein solches Video, in welchem eine Frau den verweichlichten deutschen Maennern zeigt, mit welcher Entschlossenheit und (wie die mutige Frau hier) Furchtlosigkeit man mittlerweile agieren MUSS…ja, das treibt auch mir die Traenen in die Augen.

    Aber bald steht Deutschland auf. Und dann ist Schluss mit lustig und Islamisierung!
    Der Tag kommt! Keine Zweifel.
    Lang lebe Deutschland!!!

  34. Ich finde diese Frau bemerkenswert.
    Ihr Mut ist vermischt mit etwas Leichtsinn. Aber ohne Risiken kommen wir hier in Deutschland nie aus der Misere.

    #14 Imperialistin (25. Apr 2011 22:57)

    An Alle — sagt mal, hat diese Frau einen “Ossi” Akzent, oder kommt nur mir das so vor?
    (Waere ja noch interessanter.)

    Wie soll man das denn verstehen?

  35. #16 Columbin (25. Apr 2011 23:01)
    Einspruch! Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit hört dort auf, wo sie das Gegenteil propagiert.

    Diese Veranstaltungen forcieren die Spaltung unserer Gesellschaft, sind mitunter hetzerisch, mittelalterlich usw. Wenn eine bekennender Schwulenhasser reden darf, sind die Grenzen der Demokratie überschritten.

    Sicher: Ich muss was sagen dürfen, was provoziert oder die Leute regelrecht schockiert. Aber nicht mit dem Motiv, andere zu diskriminieren, zu spalten, zu erheben usw.

  36. # 36 Du liebe Zeit — ich bin anscheinend echt bei der Gedankenpolizei gelandet.

    Ich hege keine boesen Hintergedanken — ich faende es nur interessant!

    Hoert mir bloss auf mit dieser politically correct Suche nach boesen Hintergruenden — ich dachte PI sei anders.

    Ich habe geschrieben das ich diese Frau in den Arm nehmen will, das mir die Traenen vom Gesicht rollen, das ich mich vor ihr in den Staub werfen wuerde…und dann darf ich nicht fragen ob sie ’nen Ossi Azkent hat? Echt, ihr koennt mich mal.

  37. #35 maria4 (25. Apr 2011 23:24)
    habe diese mutige Frau live erlebt und fand es
    ganz beeindruckend.Habe sie zu ihren Engagement gratuliert.

    Aber sicher erst nachdem alles vorbei gewesen ist. Ich habe Sie in dem Clip leider nicht sehen können, in dem Sie dieser Frau beigestanden hätten.

    Ist wie bei einem Unfall, ich habe es gesehen und Live erlebt und habe danach den Schwanz eingezogen und bin besser doch weg gefahren.

    Sorry wenn ich Ihnen zu nahe treten sollte aber wenn man nicht persönlich dann mit eingreift fü etwas zu dem man steht, sollte man es besser lassen zu posten diese Frau real erlebt zu haben.

  38. @byzanz

    Unwissen ist die höflichste Erklärung dafür, warum die meisten Deutschen nicht aufstehen.

    Es gibt bei weitem plausiblere Erklärungen, warum die meisten Deutschen nicht aufstehen.

    Desinteresse.
    Faulheit.
    Feigheit.
    Egoismus.

    Und diese Motivationen lassen sich nicht mit „Wissen“ oder „Aufklärung“ bekämpfen.

    Wie willst du jemanden gewissenhaft über den islam aufklären, der keine Lust hat, dir zuzuhören, weil in seinem Kühlschrank Bier steht und gleich die Champions League anfängt?

    Nein, das entscheidende ist, dass eine Bewegung her muss. Die meisten Menschen sind Schafe, Herdentiere, die das machen, was alle machen.

    Im Moment halten alle die Schnauze, weil sie denken, sie wären alleine. Sobald man ihnen jedoch beweisen kann, dass sie nicht mehr alleine sind, machen immer mehr den Mund auf.

    Alles eine Frage der kritischen Masse.

    Kommen nur 8 Hanseln zu einer islamkritischen Veranstaltung, kommen zur nächsten 3 und zur übernächsten gar keiner mehr.

    Kommen 2000 Leute zu einer Veranstaltung, kommen das nächste mal 5000.

  39. #38 Imperialistin (25. Apr 2011 23:31)
    Och bitte! Die Frage bestimmt nicht böse gemeint gewesen, auch wenn ich den Beitrag gerade nicht gefunden habe.

    „Ossi“ klingt halt immer nach Diskriminierung, Vorurteil, Dummheit usw. WIR SIND EIN VOLK.

    Die Wessis: Wir auch ;-).

  40. Respekt für diese Frau! Das ist schon fast wahnsinnig, wie sie dort ihre Gesundheit aufs Spiel setzt.

    Wahrscheinlich wird sie keinen Preis für Zivilcourage bekommen. Obwohl sie davon jeden verdient hätte.

    Ich kann ihre Wut sehr gut nachempfinden und bin dankbar, dass sie den Mut gehabt hat, diese herauszuschreien.

    Welch ein Glück für das ganze liberalgrünrote Gutmenschentum, dass im Augenblick (leider) andere Themen die Tagesordnung beherrschen. Und so nimmt die radikalislamistische Bagage still und heimlich immer mehr zu.

    Wir brauchen mehr von diesen mutigen Frauen und auch Männern (!) die ihre Wut über dieses Pack herausschreien. Wenn nur genug Leute ausreichend laut schreien, finden wir evtl. Gehör bei unseren verkorksten PolitikerInnen. Es kann doch nicht sein, dass drei Millionen Einzelfälle Deutschland regieren. Oder etwa doch?

  41. #38 Imperialistin (25. Apr 2011 23:31)

    Nicht gleich falsch verstehen und aufregen!
    Ich wollte doch nur wissen, ob da ein „ach deshalb“ oder „oh, verwunderlich“ im Hinterkopf geisterte.

    Alles wieder gut? 😕

  42. #36 TheNormalbuerger (25. Apr 2011 23:24)

    „…Ihr Mut ist vermischt mit etwas Leichtsinn…“

    ———————————————-

    Einschreiten ohne Vorbehalt. Genau das nennt man:

    COURAGE

    Es beinhaltet RAGE. 😉

  43. @42 Fabulator

    Ja, ich glaube auch nicht, dass die Frau das Bundesverdienstkreuz bekommt.

    So wie ich sie einschätze, würde sie bei der Gelegenheit dem Wulff eine Ohrfeige verpassen und ihn anschließend mit Ar***tritten aus dem Schloss Bellevue jagen.

    Ich glaube, das Video davon würde auf youtube noch mehr Klicks bekommen, als das hier.

    😉

  44. 16 Columbin (25. Apr 2011 23:01)

    “Und ich schäme mich, dass der eine Genehmigung hat.”

    Die Dame hat es nicht verstanden: Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit gilt auch für Extremisten! Sonst wäre es nämlich keines. In einer Demokratie muss man auf die Kraft des besseren Arguments vertrauen, nicht auf Verbote.

    Die Dame hat eine ganze Menge verstanden. Und ausserdem:

    1. darf sie sich trotzdem darüber schämen, dass Islamofaschisten in deutschen Innenstädten ihre Aufzüge veranstalten, und es gibt gute Gründe dafür (die spricht sie auch aus),

    2. ist das aller sehr schön mit der „Kraft des besseren Arguments“ usw., kann aber nur bei Annahme der FDGO durch alle Beteiligten funktionieren.

    3. muss eine Demokratie verhindern, dass ihre Grundrechte von ihren Feinden instrumentalisiert werden und damit bei Bedarf auch das Recht auf Versammlungsfreiheit einschränken. Die Möglichkeit solcher Einschränkungen sieht bereits das GG Art.8(2) für Versammlungen „unter freiem Himmel“, also Demos, vor. Das bayerische Innenministerium zeigt konkrete Beispiele, wo solche Einschränkungen nötig sind: http://bit.ly/gI3UcM

  45. Sie haben total recht,erst einmal ging alles so schnell.Sie wurde von einigen Polizisten
    beiseite geführt.
    von so vielen Moslem umringt war ich doch zu feige.Ich habe mich hinterher auch geschämt,ihr nicht zur Seite gestanden zu haben.

  46. # 41 —

    Das war halt schon der 2. „Angriff“ wegen nix und wieder nix.

    Ich finde nicht das Ossi oder Wessi automatisch diskriminierend ist. Schon gar nicht wenn sogar noch liebevoll in Anfuerhungszeichen gekleidet. 🙂

    Ich hatte halt degacht das as PI Forum EIN Ort ist wo ich ganz normal reden kann, ohne mich staendig selbst zu sensieren.

    Es kam mir einfach vor als haette die Frau einen (Saechischen?) Akzent, und wollte halt mal wissen ob andere das auch so fanden.

    Wenn sie aus dem Osten ist/stammt/(jetzt suche ich schon das politisch korrekte Wort!) faende ich es aus diesem Grund interessant: Die meisten aus dem Osten sind sehr, sehr, sehr links. Da waere es halt noch bemerkenswerter gewesen das es gerade eine Frau aus dem Osten ist die es „kapiert“ wenn die meisten Deutschen blind daher traben.

    Es war nur ein Seitengedanke.

  47. Was ich höre ist ein Männlein das ruft “ Hör auf damit, hör auf damit“ Menno, hau ihm in die Fresse und lass die Frau reden !!!

  48. @ # 43, Normalbuerger — danke fuer die Message und ja, natuerlich, alles Gut. Bussi. 🙂

  49. IslamizCancer – cooler YouTube Name ;-).

    #47 Freiheitsfreund (25. Apr 2011 23:42)
    Absolut, ich verweise auch auf meine anderen Beiträge. Davon einmal abgesehen waren auch Nichtdeutsche zugegen. Dieser Jamaika Mann oder wo her der kam, hat hier nicht zu sprechen. Basta! Seinen Islam eh Nazi Scheiß kann er wo anders predigen, bitte nicht bei uns.

    Bittere Ironie: Auf Grund der Tatsache, dass den Muslimen unsere Grundrechte „speziell“ ausgelegt werden, können sie mit Hilfe der selbigen, die sie eigentlich ablehnen, unsere Verfassung abschaffen.

  50. Wahrscheinlich durfte die gezeigte Frau in ihrer Kindheit nicht mit ihren Ausscheidungen spielen und leidet deswegen unter einer narzistischen Störung; sagt zumindest dieser Schlaue hier:

    Für jemanden, der vom Ende der Religionen träumt, wird es bedrohlich, wenn ein junger Mensch fünf Mal am Tag betet. Gerade der junge Islam in Europa zeigt Begabung, Intellekt und Zukunft.

    aus:
    http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3937&Alias=wzo&cob=557392

    Hier wird es sogar noch besser:

    <ihttp://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3937&Alias=wzo&cob=557392


    Fehlformen von Religiosität bauen eine Ideologie auf – als Religionsersatz. Ich spreche von „extrinsischer“ Religiosität. Sie sucht über Religiosität den persönlichen Vorteil und will sagen: „Ich bin besser als die Anderen.“ Das ist Religion im Dienste der Ich-Erhöhung. Da ist es eine narzisstische Kränkung, wenn sich das idealisierte Selbst vom realen Selbst unterscheidet. Man sucht dafür die Schuld bei den Anderen. Extremisten missbrauchen die Religion zur Selbsterhöhung.

    Ja nur zu dumm, daß dieser Schwätzer den Koran scheinbar noch nie gelesen hat.

  51. Und Nachtrag @Fabulator

    „Nicht gehört werden“ ist mit Sicherheit nicht das Problem bei unseren jetzigen Politikern.

    Oder glaubst du ernstlich, dass Frau Prof. Schavan, Frau Dr. Merkel etc. nicht die geistige Kompetenz haben, „den islam“ zu verstehen, was sogar ein 14 jähriger mit IQ 85 auf die Reihe bekommt?

    Sehr unwahrscheinlich oder?

    Nein, Aufklärung hilft bei den Politikern hier nicht mehr, weil Aufklärung einfach nicht das Problem ist.

    „Es ist sehr schwer, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er dafür bezahlt wird, es nicht zu verstehen.“

    Ganz hart formuliert: Jemand, der den Politikern Briefe mit Koransuren schreibt, um sie von der Gefährlichkeit des islam zu überzeugen, macht sich lächerlich.

    Die Politiker, die Zensuren veranlassen, die die Journalisten zu wohlwollender Berichterstattung verpflichten, die über den BND, den wissenschaftlichen Dienst, das Innen-und Justizministerium verfügen und die Daten vom statistischen Bundesamt und dem Verfassungsschutz bekommen, sollen „den islam“ nicht verstehen?

    Genausogut könnte man annehmen, dass Hitler im Jahr 1945 nicht davon wusste, dass sich Deutschland im Krieg befindet und Juden in KZs umgebracht werden. Vielleicht hätte man auch dort durch „Aufklärung“ eine Änderung der Politik herbeiführen können! Warum hat dem denn keiner nen Brief geschrieben!!

    Ganz im Ernst: erwartet ihr wirklich, dass Merkel sich nächste Woche vor die Kameras stellt und sagt: „Ich hab nen Brief bekommen. Wow, und jetzt versteh ich den islam erstma!! Ist ja voll gefährlich hömma!! Das hab ich ja gar nicht gewußt gehabt! Ab jetzt ist der Koran verboten!“

    Glaubt ihr das? Ernstlich? Dann seid ihr das „rechte“ Gegenstück zu den Leuten, die in Marxloh von gelungenem Multikulti sprechen, der Realitätsverlust ist ebenso erschreckend.

  52. #50 Black Elk (25. Apr 2011 23:46)
    Die Frau sagt ihre Meinung und sie kritisiert (zu Recht). Muslime interpretieren Kritik immer als einen persönlichen Angriff:

    narzisstische Kränkung.

    Islam ist gleich narzisstische Persönlichkeitsstörung. Außerdem bedeutet Islam nicht Friede, sondern Humor:

    „Ihr seit das BESTE Volk auf Erden, hervorgebracht…“ Sura 3:110

  53. Ich sprüh es auf jede Wand!
    Neue Frauen braucht das Land!

    Und diese ist genau richtig!

    Als Juso habe ich Flugblätter für Gleichberschtigung von Mann und Frau verteilt! Für was? Für Tabledance, Nutten und Burka sind Emanzipation? NEIN! Dafür nicht!

    Sorry, angesichts dieser wirklichen Frau, mag mein Kommentar nun recht primitiv sein:

    Frauen sind schlechtere Männer!

    Und dabei meine ich es hochachtungsvoll!

  54. #49 Imperialistin (25. Apr 2011 23:44)

    Da waere es halt noch bemerkenswerter gewesen das es gerade eine Frau aus dem Osten ist die es “kapiert” wenn die meisten Deutschen blind daher traben.

    Sehen Sie, ich habe mir bei meiner Nachfrage doch etwas ähnliches gedacht.

    Die Menschen im Osten sind keinesfalls alle links und begriffsstutzig. Auch gab es in den neuen Bundesländern zu einer Zeit noch Widerstand gegen eine verfehlte Ausländerpolitik, als der Westen schon längst klein bei gegeben hatte.

    Aber lassen wir das Thema. Heute ziehen wir alle an einem Strang.

  55. #27 1123 (25. Apr 2011 23:13)

    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Grundsätzlich ist das Ringen um das “bessere Argument” immer richtig. “Versammlungsfreiheit” ist wie “Religionsfreiheit” jedoch nie unbegrenzt; beide enden mit dem Propagieren totalitärer Ideologien.

    Wo steht das? Im Grundgesetz jedenfalls nicht. Darin heißt es in Artikel 8 viel mehr:

    Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Ein Verbot von Versammlungen, bei denen totalitäre Ideologien verbreitet werden sollen, ist selbst totalitär. Zum anderen subsumiert jeder unter „totalitäre Ideologien“ andere Weltanschauungen. Für den einen sind es Nationalsozialismus, Kommunismus und Islam. Für den Nächsten alle Religionen. Für den Übernächsten alle Religionen außer dem Islam usw. Und selbst wenn dies nicht wäre, würde der gigantische Überprüfungsaufwand nicht zu bewältigen, geschweige denn zu finanzieren sein.

    Andersdenkenden die Grundrechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit verwehren zu wollen, empfinde ich als zutiefst abstoßend. Ob die Forderung hiernach nun von Nationalsozialisten, Kommunisten, Moslems oder ängstlichen (?) Menschen wie Ihnen ausgeht, ist dafür irrelevant.

  56. DIE MEHRHEIT WARTET NUR DRAUF

    Wir müssen jede Gelegenheit nutzen, um laut zu protestieren, um denen entgegenzutreten. Die Leute warten darauf — und machen dann irgendwann mit. Das zeigen die Klickzahlen zu diesem youtube-video, und das zeigen alle Reaktionen, wenn man mal jemand anspricht, oder wenn DAS Thema aufkommt und man klar seine Meinung sagt. Selber schon erlebt. Dann kommen anschließend immer viele Leute und sagen: „ganz meine Meinung, sehe ich genauso, gut gesagt“.

    Noch zögern die, haben Angst vor political correctness. Aber sie sind sehr leicht zu mobilisieren. Je öfter wir laut reden, desto leichter wird es. Die allermeisten Leute haben einen ganz natürlichen Abscheu vor dem Islam. Is ja logisch. Das kann man ganz leicht rauskitzeln. Die warten drauf. Die brauchen nur jemanden, der ihnen sagt: „Leute, das ist völlig o.k. Zivilisierte Menschen wollen diesen abscheulichen Steinzeitkult nicht.“

    Wir müssen viele solche Videos produzieren – und, wie gesagt, jede Gelegenheit zur klaren Rede nutzen. Der Beifall kommt.

  57. DIESE FRAU IST KLASSE!

    Als Christ kann ich nur sagen:

    Diese Frau steht im Heiligen Geist und Seiner Warnung und Leidenschaft für Gerechtigkeit und auch für Deutschland.

    Sie stellt sich nicht nur auf die Seite des Rechts, sondern ruft der Nation zu „STEH AUF!“ – und das in einer Art und Weise, die sehr angebracht ist.

    Wir alle müssen aufstehen FÜR Werte wie Gerechtigkeit, Recht, Unbestechlichkeit, Integrität, Barmherzigkeit, Nächstenliebe, Ehrlichkeit, Wahrheit und FREIHEIT – und GEGEN Lüge, Takija, Unwahrhaftigkeit, Zerstörung, falsche Ideologien und Ausbreitung wie dem Islam, gegen Sexualisierung der Gesellschaft, Frauenfeindlichkeit, fast 25 % Abtreibungsrate bei Geburten zumeist einheimischer Frauen, und gegen alles, was die guten Absichten des Grundgesetzes uterwandert…

  58. “Ihr seit das BESTE Volk auf Erden, hervorgebracht…” Sura 3:110
    ———————————————

    Ja, ja, damit müssen wir wohl klarkommen.
    Aber ich glaube das nicht, was du sagst 😉

  59. #59 Columbin (25. Apr 2011 23:56)

    #27 1123 (25. Apr 2011 23:13)

    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Alles danach bezieht sich auf:

    #31 Tom62 (25. Apr 2011 23:20)

  60. Da fällt mir noch ein, warum nicht mehr Leute gegen diese Hassprediger auf die Straße gehen.

    Weil nirgendwo wirklich über deren Absichten aufgeklärt wird. Leider findet man keine teuren Hochglanzanzeigen in den Gala’s und SuperIllu’s dieser Republik. Ebenfalls keine hyperjournalistischen Berichte auf RTL, SAT1 und Co. Die Gefährlichkeit dieser Hassprediger und deren Anhänger werden eben nicht durch die Massenmedien aufgedeckt und verbreitet.

    Es müssten Werbespots in den Pausen der Champions League gesendet werden, die die Gefährlichkeit dieser Leute drastisch zeigen, um die Masse der Menschen auf den Couchen zu erreichen. Die Kurzwerbung vor dem Tatort im Ersten müsste eben nicht von einem Bierhersteller kommen, sondern von einem Medium wie z. B. Pi-News.net. Das stelle ich mir wirklich nützlich vor. „Der Tatort im Ersten – ein Genuss mit pi-news.net“. 😉

    Doch das wird wohl nur eine fixe Idee bleiben. Leider wohl nicht zu finanzieren. Aber nur so könnte man wirklich die Massen erreichen.

    Fiel mir noch so ein.

  61. Es ist genau das „NIE WIEDER“, was von Politikern auf Gedenkfeiern immer runtergeleitert und bekräftigt wird – aber von dieser Frau wird es endlich mal da angewand, wo es auch hingehört!!!

  62. Ich lebe seit 20 Jahren in USA.

    Die ersten 10 Jahre bin ich zwei bis dreimal im Jahr nach Dtschl. zurueck. Das war vor dem 11. September, wo fliegen noch normal — und viel billiger — war.

    Jetzt war ich seit drei Jahren nicht mehr in Dtschl. Und das war auch nur 2 Tage lang.

    Nun werde ich diesen September das erste Mal in all der Zeit wieder zu Hause sein — und ich habe Angst davor.

    Angst das ich meinen Heimatsort und Umgebung nicht wieder erkenne. Angst das ich solch einer Hass-Kundgebung, oder auch nur einem Hass-Informationsstand, ueber den Weg laufe. Ich breche dann entweder in Traenen aus, oder lege mich (100 prozent bloederweise) verbal mit diesen Arschloechern an (ob Deutsche oder Auslaender, egal).

    Ich moechte nur eine Woche lang mich an meiner Familie und Freunden freuen und auf ein paar Weinfeste gehen und Handkaes mit Musik essen (Hessen!!)

    Ich bin in Frankfurt geboren und in der Naehe in einem kleinen Kaff aufgewachsen — und ich habe Angst nach Hause zu gehen.

    Ich habe ganz einfach Angst vor dem was mich erwartet. Und dafuer hasse ich diese Hasser und die ganzen Dhimmis nur umsomehr.

    Sorry — das ist vielleicht eher ein Eintrag fuer mein persoenliches Tagebuch aber…(ich fuehre keins!)…irgendwie musste ich das hier loswerden.

  63. #1 Islam-Nein-Danke (25. Apr 2011 22:40)
    Hoffentlich bekommt Sie jetzt kein Ärger wenn Sie jetzt jemand erkennt…

    Ne Fatwa ist nämlich mal schnell ausgesprochen…
    ———————————————–
    Hör auf rumzudrohen, das kann schnell auf dich und die Deinen zurückkommen.

    GANZ SCHNELL !

  64. #51 Imperialistin (25. Apr 2011 23:47)

    … danke fuer die Message und ja, natuerlich, alles Gut. Bussi.

    Solch eine nette Nachricht habe ich hier noch nie bekommen. 😳

    Wir hatten einen schlechten Start, aber alles wird gut! 🙂

  65. Ich kenne diese Frau persönlich und als engagierte Christin, die jeden Blog-Sesselfurzer alt aussehen läßt. Ich bin dankbar sie kennen zu dürfen. Sie ist ein Vorbild in vielerlei Hinsicht und wir brauchen verdammt nochmal mehr Menschen wie sie in diesem Land, die endlich aus der anonymen Masse hervortreten und tun was getan werden muß, um unsere Werte und Freiheiten entschlossen zu verteidigen.

  66. #62 Black Elk (25. Apr 2011 23:58)
    „Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten von ihnen sind Frevler.“ – Quelle: http://www.islam.de/13827.php?sura=3

    Das ist der schlimmste Vers im ganzen Koran. Muslime sind die tollsten Kreaturen auf dieser Welt und sollen für Ordnung sorgen. Ich lache mich tot, aber die Hadithe sind noch schlimmer – das ist kaum mehr zu toppen! Besser:

    „Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.“ – Quelle: http://bibeltext.com/matthew/23-12.htm (Matthäus 23:12)

    Das müssen Muslime noch lernen, aber ich befürchte, dass sie es nie lernen werden. Dieses Überlegenheitsgefühl ist ursächlich für viele Probleme, zumal der Koran auch sagt, dass wir die „abscheulichsten aller Kreaturen“ sind.

  67. Diese Frau verdient unsere Hochachtung!

    Ob es uns nun gefällt, oder nicht:

    Sie ist offenkundig nicht bereit sich dem Faschislam zu unterwerfen.
    Daher wird sie nun gleich von zwei Seiten verfolgt, bedroht und bekämpft:
    Von unseren GutmenschInnen und ihrer sozialistisch-grünen Presse und von unseren Bereicherern.

  68. #68 Black Elk (26. Apr 2011 00:02)
    #1 Islam-Nein-Danke (25. Apr 2011 22:40)

    Im Gegenteil!!!

    Diese Frau bekommt Respekt! Auch besonders von denen die sie eingreift!

    Warum?

    Weil sie es aus ihrer Überzeugung heraus tut!

    Keine Fatwa oder Quatsch! Wären alle so, bräuchten wir überhaupt nicht angstvoll uns sorgen machen. Was für Feiglinge sind wir denn!

    Noch gilt das was die Frau sagt!

    Traurig das so wenige Schützer der Demokratie und Tastaturhelden zu ihrem Schutz und Unterstützung um sie herum standen!

  69. @ # 57 „Die Menschen im Osten sind keinesfalls alle links und begriffsstutzig.“

    Das hab ich doch auch gar nicht behauptet.

    Fakt ist: „Die Menschen in Deutschland (und der ganzen westlichen Welt) SIND FAST alle links und begriffsstutzig.“ Da sind wir uns wohl so ziemlich einig, oder? 🙂

    In Dtschl. (und fast ganz Europa und USA) ist doch heutzutage wirklich jeder *relativ links*, egal ob Ost oder West. Aber es ist belegbarer Fakt das mehr Ossis richtige Kommunisten (PDS usw.) waehlen wie die Wessis.

    Wenn as eine Amerikanische Frau in USA gewesen waere, und ich z.B. einen Massachusetts Akzent erkannt haette, waere das etwas ungewoehlicher gewesen als wenn sie einen Sued-Staaten-Akzent haette. Das bedeutet nicht das jeder in den Sued-Staaten die Situation kapiert oder umgekehert. Verschiedene Einstellungen sind halt demografisch gesehen gewoehnlicher oder ungewoehnlicher.
    (Ich bin in meiner Stadt (in USA)– einer absoluten Hochburg des Linkentums — selbst eine grosse Ausnahme, z. B.)

  70. #74 1123 (26. Apr 2011 00:09)
    Absolut. Die Medien hast Du angesprochen: Unser Feind, denn diese sind unterwandert bis zum geht nicht mehr. Justiz, Politik, Schulen, Gesellschaft – die linken Spinner haben einen enormen Einfluss auf die Gesellschaft.

    Ob sie regieren oder nicht, spielt erst einmal keine Rolle, wenngleich ich nicht hoffe, das sie es wieder tun werden. DIE FREIHEIT wäre sympathischer 😉

  71. #77 Imperialistin (26. Apr 2011 00:12)
    Sei froh, dass Du in den Staaten lebst – ein geiles Land. War zuletzt vor knapp 1 1/2 Jahren in Kanada.

    Nordamerika ist schon was Feines.

  72. # 69: Trotz vielleicht weiteren Missverstaendnissen — JA es wird alles gut.
    Dafuer gleich nochmal ein Bussi. 🙂

  73. Traurig das so wenige Schützer der Demokratie und Tastaturhelden zu ihrem Schutz und Unterstützung um sie herum standen!

    Ja, Vernetzung ist der Schlüssel.

    Die wahre Schande ist, dass ein Türke in jeder beliebigen Stadt innerhalb von 5 Minuten zu jeder Tages und Nachtzeit 10 Kumpels zur Unterstützung herbeitelefonieren kann.

    Und nun die Gegenseite:

    Wieviel Unterstützung kann ein normaler Deutscher in 5 Stunden mobilisieren?

    Einen? Oder nichtmal Einen?

    Bin für jede Meldung dankbar:

    demokratiezwei.null@googlemail.com

    Ich wohne in Sachsen-Anhalt, aber habe auch nichts dagegen, Leute aus anderen Gebieten kennenzulernen. Noch kostet der Sprit keine 2 Euro…

  74. #80 Imperialistin (26. Apr 2011 00:16)
    Kriege ich keinen Bussi? Ich schreibe hier ohne Ende… Und werde nie belohnt, oder nur sehr selten 🙁

  75. #59 Columbin (25. Apr 2011 23:56)

    #27 1123 (25. Apr 2011 23:13)

    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Nein; hätte ich mir vorher auch nicht vorstellen können! ist aber so!
    Sagen Sie mir wie und ich sende Ihnen das Urteil einschl Aktenzeichen!

  76. @#60 Mtz

    Ganz genau!

    Ich habe auch schon ein paar Leutchen aus dem sogenannten „alternativen“ Milieu dazu gebracht, endlich Position gegen diese widerliche Steinzeitreligion zu beziehen!

    Gerade in dieser Ecke sind Spaltkeile angebracht, da diese nunmal tendenziell Rot/Grün-sympatisierend ist.

    Den richtigen Ton treffen ist allerdings die Kunst. Nicht zu schnell die dicken Geschütze auffahren, sondern auf die Gemeinsamkeiten in Sachen Freiheit und besonders Frauenrechte aufbauen, denn dann ist es ziemlich schnell Essig mit Islamversteherei 😉

  77. @ 76
    Noch gilt das was die Frau sagt!

    ———————————————
    Das sag ich ja, sie sagt ,was viele denken !!!

  78. #66 Imperialistin (26. Apr 2011 00:00)

    Es gibt noch einige moslemfreie Gebiete in Deutschland. Deshalb hat man es u.a. im Osten schwer, die Menschen für das Thema Islam zu sensibilisieren.

    Manchmal kann ich nur mit dem Kopf schütteln: In Neukölln und Kreuzberg wird höchstwahrscheinlich bald die Scharia eingeführt, aber im Berliner Norden wird dieses Thema weitesgehend verdrängt. Dabei sind es nur einige Kilometer Luftlinie zwischen den Bezirken.

    Ich weiß nicht, wie hoch die muslimische Population in ihrem Heimatort ist. Aber lassen Sie sich nicht die Freude auf die geplante Reise nach Deutschland nehmen.
    Wenn diese Subjekte es schaffen, dass wir innerlich aufgeben, dann haben sie schon gewonnen.

  79. Auch ich fühle mich ziemlich beschämt wenn ich diese mehr als couragiere Frau sehe. Weiss ich doch dass ich leider einer derjenigen wäre, die sich sowas nie trauen würden. Sie spricht einem großen Teil unseres Landes aus der Seele, ohne an mögliche Folgen zu denken. Hut ab.

    # Imperialistin

    Machen Sie sich keinen Kopf. Sie haben nichts falsches geschrieben. Zwischen Ossis und Wessis zu unterscheiden ist für manche ein Verstoß gegen die politische Correctness, selbst in diesem Blog. ‚Wir sind ja ein Volk, also was soll das?‘.
    Dass es leider (noch) nicht so ist wollen wohl einige nicht so recht erkennen. Zu viele Vorurteile gibt es noch, die es abzubauen gilt. Und schade, dass manche Menschen sogar Wertigkeiten davon ableiten. Es wird sich geben mit der Zeit, denke ich, es muss.
    Jedenfalls freue ich mich mit Ihnen und all den anderen über diese mutige Frau. Sie zeigt uns die Hürde die wir nehmen müssen um vielleicht irgendwann etwas zu erreichen.

    Allen eine gute Nacht

  80. @ 79 — oh, marooned, so habe ich das nicht gemeint. Amerika ist total verloren. Mindestens genauso schlimm wie in Dtschl./Europa.

    Ich bin auch Amerikanerin (halb-halb) — und ich habe Amerika (unter Traenen) aufgegeben.

    Was hier abgeht — Kinder duerfen in immer mehr Schulen weder Merry Christmas noch Happy Easter sagen, jeder der Obamas Politik kritisiert wird as Rassist beschimpt, eine shariah Moschee wird am Ground Zero gebaut — mit Begeisterung vom Buergermeister von NY –und, und,und.

    hoer mir blos auf mit Amerika is ein geiles Land. Es ist verloren.

    Hier sehe ich die Islamisierung jeden Tag direkt vor Augen. In Dtschl. — klar, ich lese PI und meine Mutter beschwert sich staendig — aber ich habs noch nicht selbst so oft persoenlich erlebt. Daher die Angst vor meinem Dtschl. Besuch im September….wenn das irgendwie Sinn macht….

  81. #75 Black Elk (26. Apr 2011 00:11)
    Wollen wir es hoffen.
    ———————————————

    Du weisst ja, die christlichen Pfeiler sind der Glaube, die Liebe und die Hoffnung, vielleicht auch ein wenig andersrum, aber die Hoffnung ist immer gegenwärtig, die Liebe auch 🙂

  82. #89 Imperialistin (26. Apr 2011 00:24)
    Na ja, vielleicht habe ich das auch ein wenig unterschätzt… Aber trotzdem würde ich gerne tauschen.

    Den Bussi habe ich nicht bekommen :-(.

    In Kanada bin ich übrigens ebenfalls Zeuge von seltsamen Dingen geworden. Einer machte wieder Ärger: Muslim. Bezeichnend und Kanada ist noch verhältnismäßig frei von Muslimen, auch wenn sich das nach und nach ändert.

    Schlaf schön

  83. #48 maria4 (25. Apr 2011 23:44)
    Sie haben total recht,erst einmal ging alles so schnell.Sie wurde von einigen Polizisten
    beiseite geführt.
    von so vielen Moslem umringt war ich doch zu feige.Ich habe mich hinterher auch geschämt,ihr nicht zur Seite gestanden zu haben.

    Ich finde es bemerkenswert das einzugestehen. Das zeigt auch bereits einen Teil Zivilcourage, liebe maria. Vielleicht hilft dir das nächste Mal ein anderer Mensch an deiner Seite mehr von dir zu geben.

    Es ist nicht einfach, es bedarf wirklich in der heutigen Zeit einer Menge Mut. Und genau davon haben nicht mehr sehr viel etwas, weil eben auch die Gesetze (Antidiskreminierung usw.) dafür sorgen, wenn der Deutsche den Mund aufmacht, er sofort mit Sanktionen zu rechnen haben muss. Sagst du als Deutscher etwas gegen Migranten bedeutet das 1000 Euro Geldstrafe oder Haft, sagt ein Migrant du blödes Nazischwein zu dir, hat er recht. So einfach ist es. Und aus diesem Grunde scheuen sich die meisten etwas zu sagen, nicht nur aus diesen Gründen sondern auch deshalb weil diese Bereicherung das Recht hat gegenüber dem Deutschen Waffen zu besitzen und auch zu tragen.

    Leider kommt man als Deutscher nicht mehr an scharfe Waffen ran, ich hätte mir längst eine zugelegt. Aber um diese Gesellschaft zum erliegen zu bringen, hat man die Reformen und Reformen gemacht damit der DEUTSCHE NIE WIEDER eine WAFFE in die Hand bekommt.

  84. # 88 Claudius Roth. Ich danke Ihnen.
    Und ich wuerde Ihnen ja auch gleich ein Bussi zusenden, aber ich will ja nicht als leichtes Maedchen misverstanden werden! 😉

  85. #91 Imperialistin (26. Apr 2011 00:27)
    Oh, hatte ich übersehen. Danke 😉

    #90 Black Elk (26. Apr 2011 00:26)
    Na ja, ich ärgere mich immer über diejenigen, die das Christentum angreifen – bin kein gläubiger Christ, habe ein anderes Weltbild -, aber von Christen gerne bei Bedarf deren Nächstenliebe entgegen nehmen.

    Muslime können das perfekt. Okay, Christen sollen auch weiterhin helfen, aber bitte: Lasst Euch nicht verarschen.

    Ansonsten bleibt alles beim Alten: Staatsfeind Nummer Eins sind diese unterwanderten Medien sowie der linke Einfluss der Gesellschaft, der den Kampf gegen die Islam Scheiße extrem erschwert!!! Viele glauben sogar immer noch, dass Islam Friede bedeutet, wie PI Aktionen immer wieder aufdecken…

    „Je größer die Lüge, desto mehr Menschen folgen ihr.“ – Adolf Hitler

  86. @Imperialistin

    Es ist noch nicht sehr lange her, da bezeichnete ich mich als „sozial eingestellt“ und „linksorientiert“. Ich hatte aber meine eigene Definition für „links“. Und ich habe vieles nicht gesehen oder ausgeblendet.
    Man lernt im Leben immer dazu.

  87. #59 Columbin (25. Apr 2011 23:56) bzgl.
    #31 Tom62 (25. Apr 2011 23:20)

    Grundsätzlich ist das Ringen um das „bessere Argument“ immer richtig. „Versammlungsfreiheit“ ist wie „Religionsfreiheit“ jedoch nie unbegrenzt; beide enden mit dem Propagieren totalitärer Ideologien. —

    „Wo steht das? Im Grundgesetz jedenfalls nicht. Darin heißt es in Artikel 8 viel mehr:

    Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.“

    Wenn Sie wissen wollen, wo das steht, müssen Sie ihr geschätztes Augenmerk lediglich auf Absatz 2 desselben Gesetzes legen, aus dem Sie hier nur Absatz 1 zitiert haben.

    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

    Über mögliche Beschränkungen der Versammlungsfreiheit informieren eine Fülle von Gerichtsurteilen. Zu behaupten, Versammlungsfreiheit sei stets und ohne jede Ausnahme unbeschränkt, ist Unsinn.

    Zum anderen subsumiert jeder unter “totalitäre Ideologien” andere Weltanschauungen.

    Was gesetzwidrig ist oder nicht, wird nicht auf der Straße entschieden.

  88. #39 TommyHB (25. Apr 2011 23:33)

    Angriff ist die beste Verteidigung! Oder Ablenkung von sich?

    #35 maria4 (25. Apr 2011 23:24)
    habe diese mutige Frau live erlebt und fand es
    ganz beeindruckend.Habe sie zu ihren Engagement gratuliert.

    Aber sicher erst nachdem alles vorbei gewesen ist. Ich habe Sie in dem Clip leider nicht sehen können, in dem Sie dieser Frau beigestanden hätten.

    Ist wie bei einem Unfall, ich habe es gesehen und Live erlebt und habe danach den Schwanz eingezogen und bin besser doch weg gefahren.

    Sorry wenn ich Ihnen zu nahe treten sollte aber wenn man nicht persönlich dann mit eingreift fü etwas zu dem man steht, sollte man es besser lassen zu posten diese Frau real erlebt zu haben.

    Auf welchem Video sind Sie zu betrachten? Für Einigkeit, Recht oder Freiheit!

    Ich gebe ja zu feige zu sein! Aber ich brüste mich auch nicht mit der Ohnmacht anderer!

  89. #98 Tom62 (26. Apr 2011 00:38)
    Absolut, aber einige PI Leser arbeiten so, wie die linken Spinner und Muslime höchst persönlich:

    Durch Lüge und Manipulation. Nicht ohne Grund habe ich gerade Adolf Hitler zitiert.

    Ihre Argumentation ist immer sachlich und bringt es auf den Punkt. Vieles in dieser Republik dürfte ganz einfach nicht stattfinden. Professor Karl Albrecht Schachtschneider hat ein gutes Buch geschrieben: „Die Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam“

    Auch hier erläutert er, was viele nicht gerne hören werden, insbesondere definiert er Artikel 4 GG richtig. Nicht so wie das Kollegium von Halunken in Karlsruhe.

  90. #94 Imperialistin

    Keine Sorge, Sie werden auf keinen Fall mißverstanden. 🙂
    Sie sind eine nette, engagierte Frau mit dem Herz am rechten Fleck. Und das freut mich.
    Have a nice evening. See you. 🙂

  91. @ 95 bin kein gläubiger Christ, habe ein anderes Weltbild -, aber von Christen gerne bei Bedarf deren Nächstenliebe entgegen nehmen.

    ———————————————

    🙂 gute Nacht, mit Rosen bedacht mit Näglein besteckt, schlupf unter die Deck.

  92. #102 Black Elk (26. Apr 2011 00:44)
    Bitte kenntlich machen (…), wenn Du nicht vollständig zitierst, und bitte auch nicht Sinn entfremdend zitieren :-(. Das sieht jetzt so aus, als ob ich deren Nächstenliebe entgegen nehme, obwohl ich mich selber engagiere und keine Christen verhöhne.

    „gute Nacht, mit Rosen bedacht mit Näglein besteckt, schlupf unter die Deck.“

    Das habe ich nicht verstanden.

  93. Für mich hört sie sich nicht wie jemand aus den neuen Bundesländern (das ist doch der politisch korrekte Ausdruck für uns Ossi’s) an 😉 Zumindest nicht aus Sachsen!

    Was ich besonders erschreckend finde, ist dieser weißbärtige Mann, der links am Bildrand auftaucht und „Aufhören“ schreit. Das ist doch wohl ein Deutscher!? Ich tippe auf mal auf ökologisch korrekten Linken!?

  94. #37 marooned84 (25. Apr 2011 23:28)
    #16 Columbin (25. Apr 2011 23:01)
    Einspruch! Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit hört dort auf, wo sie das Gegenteil propagiert.

    Dann müssen Sie ab jetzt wohl die Klappe halten. Sie haben schließlich gerade die Einschränkung von Meinungs- und Versammlungsfreiheit propagiert!

    Diese Veranstaltungen forcieren die Spaltung unserer Gesellschaft, sind mitunter hetzerisch, mittelalterlich usw.

    Mit der gleichen verquasten Linksrhetorik kriminalisiert auch die rote SA Kundgebungen Andersdenkender …

    Wenn eine bekennender Schwulenhasser reden darf, sind die Grenzen der Demokratie überschritten.

    Und wenn ein bekennender Islamhasser wie Geert Wilders reden will erst recht. Bekennende Abtreibungsgegner gehen auch gar nicht. Und über die faschistischen Republikaner und ihre bourgeoise Vorhut aus CDU und FDP müssen wir wohl auch nicht diskutieren. Freundschaft!

    Sicher: Ich muss was sagen dürfen, was provoziert oder die Leute regelrecht schockiert. Aber nicht mit dem Motiv, andere zu diskriminieren, zu spalten, zu erheben usw.

    Ich vermute Sie meinen Folgendes: Provozieren geht in Ordnung, allerdings nur so lange, wie Sie nicht betroffen sind …

    #47 Freiheitsfreund (25. Apr 2011 23:42)

    1. darf sie sich trotzdem darüber schämen, dass Islamofaschisten in deutschen Innenstädten ihre Aufzüge veranstalten, und es gibt gute Gründe dafür (die spricht sie auch aus),

    Habe ich etwa das Gegenteil behauptet? Es ging mir ausschließlich um ihre indirekte Forderung nach einem Verbot.

    2. ist das aller sehr schön mit der “Kraft des besseren Arguments” usw., kann aber nur bei Annahme der FDGO durch alle Beteiligten funktionieren.

    Nö. Wenn Extremisten ihren Unsinn absondern und Passanten bzw. Beobachter diesen als solchen erkennen nicht. Und genau darauf muss man in einer Demokratie vertrauen, sonst gleiten die Maßnahmen ins Totalitäre ab.

    3. muss eine Demokratie verhindern, dass ihre Grundrechte von ihren Feinden instrumentalisiert werden und damit bei Bedarf auch das Recht auf Versammlungsfreiheit einschränken.

    Man kann Grundrechte nicht „instrumentalisieren“ (schon wieder diese grässliche Linksrhetorik!). Sie stehen einem zu und man kann damit machen was man möchte.

    Die Möglichkeit solcher Einschränkungen sieht bereits das GG Art.8(2) für Versammlungen “unter freiem Himmel”, also Demos, vor.

    Dabei geht es um Formalien, beispielsweise bis wann eine Kundgebung spätestens angemeldet sein muss.

    Das bayerische Innenministerium zeigt konkrete Beispiele, wo solche Einschränkungen nötig sind: http://bit.ly/gI3UcM

    „Nötig sind“? Oh je. So lange Nationalsozialisten in der Bundesrepublik nicht am 20. April mit Hakenkreuzen vor dem Holocaustmahnmal demonstrierne dürfen, so lange hat das deutsche Volk das Trauma des Holocaust nicht überwunden und historisiert.

  95. #48 maria4 (25. Apr 2011 23:44)

    Sie haben total recht,erst einmal ging alles so schnell.Sie wurde von einigen Polizisten
    beiseite geführt.
    von so vielen Moslem umringt war ich doch zu feige.Ich habe mich hinterher auch geschämt,ihr nicht zur Seite gestanden zu haben.

    Sie haben überhaupt keinen Grund sich zu schämen!!! Ich habe das selber erlebt! Feigheit ist nicht das Problem dabei! Ohnmacht, Überraschung! Einfach nicht darauf vorbereitet sein!

    Man ist auf einmal aus der Welt des vermeintlich Normalen und man befindet sich im Realen der konkreten Beziehungen, ohne freundschaftlichen Rahmen und Schutz!

    Das schüchtert ein, beim nächsten Mal sind Sie darauf vorbereiteter! 😉

    Nicht einknicken vor den Besserwissern hier, im Gegenteil: Sie sind schon weiter!

    Danke für Ihre Ehrlichkeit!

    Das macht uns stark!

  96. @ 103
    “gute Nacht, mit Rosen bedacht mit Näglein besteckt, schlupf unter die Deck.”

    Das habe ich nicht verstanden.
    ———————————————
    Das ist ein ganz altes uraltes Lied, das den kleinen Kindern unserer Kultur zur Guten Nacht gesungen wurde.
    Der Text:

    Guten Abend , gute Nacht, mit Rosen bedacht, mit Näglein besteckt , schlupf unter die Deck.

    Morgen Früh…wenn Gott will, wirst du wieder geweckt …Morgen Früh, wenn Gott will, wirst du wieder geweckt.

    Also mein lieber Unbekannter, es war ein guter Wunsch, den ich dir rübergebracht habe.

  97. #99 WahrerSozialDemokrat (26. Apr 2011 00:39)
    #39 TommyHB (25. Apr 2011 23:33)

    Angriff ist die beste Verteidigung! Oder Ablenkung von sich?

    Nein sicherlich nicht Ablenkung von mir selber. Ich bin mir ziemlich sicher das ich der guten Frau meine Unterstützung angeboten hätte… und sei es nur mit Zurufen, wie… „Recht hat Sie…“. Das hätte schon gereicht denke ich.

    Aber ist es nicht schon Bestand in der Geschichte, frage ich dich. Gehen wir einen Schritt zurück…

    Es gibt KZ´s … ja ich habe davon gehört aber glaube es nicht.
    Es werden täglich Massenmorde begangen … ja ich habe davon gehört aber die MSM schreiben das anders.
    9/11 war eine amerkanische Sabotge um Kriege zu beginnen … nee das war echt.
    Lybien müssen wir angreifen… WARUM… aus rein humanitären Gründen. Selber metzeln sie das Volk ab. usw. usw. usw.

    Ich bin auf keinem Video zu betrachten, weil ich in Bremen wohne und leider zu diesen Events nicht erscheinen kann und es auch nicht will. Das mache ich dann in Bremen.

    Selber aber versuche ich etwas zu bewegen in dem ich mich der Partei BIW widme und dort meine Kraft spende. Ob das nach der Wahl dann Erfolg hat werden wir dann sehen.

    Und mein lieber glauben Sie mir, ich gehe auf dem Bürgersteig keinem Migranten aus dem Weg sondern laufe zielgerecht auf diese zu. Auch das hat Wirkung.

  98. #83 1123 (26. Apr 2011 00:17)

    Columbin „at“ GMX.de

    #98 Tom62 (26. Apr 2011 00:38)

    Wenn Sie wissen wollen, wo das steht, müssen Sie ihr geschätztes Augenmerk lediglich auf Absatz 2 desselben Gesetzes legen, aus dem Sie hier nur Absatz 1 zitiert haben.

    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

    Und wo genau steht da jetzt, dass die Versammlungsfreiheit beim „Propagieren totalitärer Ideologien“ endet?

  99. #104 normalofrau

    Deine Meinung, dass hier kein ostdeutscher Dialekt verifizierbar erscheint, teile ich.

    Und die Sachsen gehören -auch politisch korrekt gesehen- nicht zu den neuen Ossis, sondern historisch eher zu den älteren Deutschen. 😉

  100. #105 Columbin (26. Apr 2011 00:52)
    Das war aber gerade voll daneben und unsachlich. Sie haben keinen Plan, das ist das Problem…

    „Dann müssen Sie ab jetzt wohl die Klappe halten. Sie haben schließlich gerade die Einschränkung von Meinungs- und Versammlungsfreiheit propagiert!“

    Nein, ich setze mich nur dafür ein: Das Grundgesetz darf nicht dazu missbraucht werden, um es abzuschaffen. Wenn ich jemanden denunziere, beleidige oder verleumde, kann ich mich schließlich auch nicht mehr auf Artikel 5 GG beziehen. Dann greift Artikel 1 GG – die Würde des Menschen steht nicht umsonst ganz oben!!! Die Grundrechte werden von Muslimen exzessiv ausgelegt. So stark ausgelegt, dass es durch Staatsrechtler als Witz bezeichnet wird.

    „Mit der gleichen verquasten Linksrhetorik kriminalisiert auch die rote SA Kundgebungen Andersdenkender …“

    Ja, aber in diesem Fall entspricht es der Wahrheit. Derjenige, der die Wahrheit bekämpft, hört bei der Menschlichkeit nicht auf. Nachdenken!!!

    „Und wenn ein bekennender Islamhasser wie Geert Wilders reden will erst recht.“

    Ich bin ebenso bekennender Islamhasser. Auch bekennender Nazihasser. Geert Wilders ist gegen etwas, dass von A bis Z gegen die Verfassung verstößt – legitim es zu hassen. Homosexuelle haben Recht auf leben. Auch die Verfassung garantiert das. Geert Wilders hat damit kein Problem, er ist liberal. Sie sind im falschen Film, gehören nicht hierher. Kennen weder Fakten noch Sachlichkeit, haben indes Freude an der Provokation und Manipulation. So zitieren Sie nur Absätze, die Ihnen gefallen und haben Angst vor den Nazis…

    „Ich vermute Sie meinen Folgendes: Provozieren geht in Ordnung, allerdings nur so lange, wie Sie nicht betroffen sind …“

    Man kann durch Wahrheit provozieren. Mit der Wahrheit komme ich klar, im Gegensatz zu Ihnen.

  101. #110 Columbin (26. Apr 2011 01:03)
    „Und wo genau steht da jetzt, dass die Versammlungsfreiheit beim “Propagieren totalitärer Ideologien” endet?“

    Provokation ist immer ein Mittel, wenn man nicht weiter weiß ;-). Es gibt Literatur, Gerichtsentscheidungen usw. Für die Auslegung dieser Absätze sind die Jungs in Karlsruhe zuständig. Das ist ein hoch komplexes Thema, aber es ist ein Fakt, dass Muslime immer wieder hofiert werden.

    Wenn ich auch mal provozieren darf: Wo steht in der Verfassung geschrieben, dass Deutsche den Holocaust nicht leugnen dürfen, aber Muslime den Genozid an Armeniern?

    Artikel 1 GG gilt für alle Menschen, auch muss der Staat neutral sein.

  102. #108 TommyHB (26. Apr 2011 00:54)

    Mein „Lieber“ Sie nehmen meine Kritik zu hart auf und deswegen erscheint diese leider berechtigt.

    Mir ging es nicht um Rechtfertigung, denn jeder muss seinen Platz finden, mir ging es nur darum ungerechtfertigte Anschuldigungen dahin zu bringen wo diese hingehören: Zu einem selber!

    Und das haben Sie verstanden! Und ich verstehe es auch für mich! Und deswegen fühle ich mit #maria4

  103. JEDE GELEGENHEIT NUTZEN!

    Ihr müßt Euch mal die Bewertungen zu diesem Video auf youtube anschauen. In diesem Moment: 885 x Daumen hoch, 28 x Daumen runter.

    Ich sag es ja: Die Mehrheit der Leute wartet regelrecht darauf, daß wir sie mobilisieren. JEDE Gelegenheit nutzen! Ihr werden es erleben: Ihr seid NIE in der Minderheit! Denn kein zivilisierte Mensch – wenn er ehrlich ist – will diesen primitiven Abschaumkult aus der Dritten Welt hier haben, keiner.

  104. Möge der HERR Jesus SEine schützende Hand über diese mutige Frau halten!

    Wir lieben DIE FREIHEIT!

    Schalom

  105. Der schmierige Mohammedaner(Käppchen) und der weißhaarige Gutmensch mit seinem „Hör auf damit“ sind die Antifiguren der Szene.

  106. #112 marooned84 (26. Apr 2011 01:06)

    Das Grundgesetz darf nicht dazu missbraucht werden, um es abzuschaffen.

    Doch, darf es. Linksextremisten dürfen demonstrieren, Rechtsextremisten dürfen demonstrieren und islamische Extremisten dürfen ebenfalls demonstrieren. Das ist die Gesetzeslage.

    Dann greift Artikel 1 GG – die Würde des Menschen steht nicht umsonst ganz oben!!!

    Artikel 1 ist nicht das Papier wert auf dem er gedruckt wird, siehe Abtreibungsholocaust.

    “Mit der gleichen verquasten Linksrhetorik kriminalisiert auch die rote SA Kundgebungen Andersdenkender …”

    Ja, aber in diesem Fall entspricht es der Wahrheit.

    Das behauptet die „Anti“fa von ihrer Version auch …

    #113 marooned84 (26. Apr 2011 01:11)
    Es gibt Literatur, Gerichtsentscheidungen usw. Für die Auslegung dieser Absätze sind die Jungs in Karlsruhe zuständig.

    Artikel 8 Absatz 1 legt fest, dass „alle Deutschen“ – also auch Verfassungsfeinde – demonstrieren dürfen. Richtig ist, dass eine positive Bewertung des Nationalsozialismus strafbar ist. Dies betrifft jedoch nur den NS und keine weiteren totalitären Ideologien – was übrigens einen Verstoß gegen Artikel 5 Absatz 2 darstellt, nach welchem Gesetze allgemein sein müssen.

  107. Was soll denn diese infantile „Ossi vs Wessi“ Diskussion ??

    Habt ihr keine sonstigen Probleme ? Oder liegt das Trollfieber wieder in der Luft ?

    Wichtig war und ist es immer noch, daß überhaupt jemand aufsteht und die Wahrheit hinausschreit. Ich bin beschämt, daß ich bis jetzt nicht den Mut dazu hatte.
    In diesem Falle war es eine Frau, dazu eine sehr mutige, für Deutschland gar nicht mal so untypisch, siehe Sophie Scholl.

    Dafür kann ich nur den Hut ziehen.

  108. Bewegend!

    Stehe auf, Deutschland, Stehe auf!

    Diese frau hat Mut und Würde!

    Ich habe das Video auf meiner Facebook-Seite geklebt. Mal sehen, wie meine Freunde und Freundinnen reagieren…

    Ich denke, Ihr könnt das Gleiche tun, anstatt so sehr über regionale Dialekunterschiede zu reden.

  109. #122 Columbin (26. Apr 2011 01:33)
    „Doch, darf es. Linksextremisten dürfen demonstrieren, Rechtsextremisten dürfen demonstrieren und islamische Extremisten dürfen ebenfalls demonstrieren. Das ist die Gesetzeslage.“

    Nein, die Dinge, die Sie von sich geben, sind nicht immer richtig. Hier geht es um keine politische Veranstaltung. Man sollte sich schon informieren.

    „Artikel 1 ist nicht das Papier wert auf dem er gedruckt wird, siehe Abtreibungsholocaust.“

    „Das behauptet die “Anti”fa von ihrer Version auch …“

    Sie werden nicht sachlicher, muss ich sagen. Version ist subjektiv. Hier geht es um Fakten, die sich nachweisen lassen. Das kann man subjektiv toll oder schlecht finden, aber objektiv muss man sie anerkennen. Jedenfalls dann, wenn man vorgibt auf der Seite der Wahrheit zu sein.

    „Dies betrifft jedoch nur den NS und keine weiteren totalitären Ideologien – was übrigens einen Verstoß gegen Artikel 5 Absatz 2 darstellt, nach welchem Gesetze allgemein sein müssen.“

    Aha, aha. Also einigen wir uns darauf, dass §130 StGB verfassungswidrig ist oder nicht? Falls nein: Warum???

    Sie sind definitiv links. Und das sind Sie auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Columbin

  110. Nachtrag zu #126:

    Artikel 5 GG
    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    Die persönliche Ehre wird aber angegriffen, der Staat ist also nicht neutral und verabschiedet Sondergesetze.

  111. Die Zeit der Erklärungen und Diskussionen geht dem Ende entgegen. Es hat nichts gebracht, man hat die Leute an die Seite geschoben, sich über sie hinweggesetzt. Viele von uns wurden nicht mehr gehört, wurden nicht mehr wahrgenommen.
    Viele von uns haben resigniert, nur ganz wenige schreiben in Foren wie Pi. Wir sind unsichtbar gemacht worden. Man steigt über uns hinweg.

    Diese Frau schreit dies heraus. Sie will nicht akzeptieren, dass wir machtlos sind, solange es uns nicht gelingt, eine eigene Struktur aufzubauen. Wir alle warten darauf, dass diese irgendwie entstehen wird.

    Aber sie wird entstehen, weil die Richtung, die man uns aufgezwungen hat, zu nichts führen wird. Deutschland geht vor die Hunde. Und wenn Deutschland vor die Hunde geht, geht ganz Europa vor die Hunde.

    Als wenn wir das nicht schon ausprobiert hätten.

  112. An
    #40 demokratie2.0 (25. Apr 2011 23:33)

    … Nein, das entscheidende ist, dass eine Bewegung her muss. Die meisten Menschen sind Schafe, Herdentiere, die das machen, was alle machen.
    Im Moment halten alle die Schnauze, weil sie denken, sie wären alleine. Sobald man ihnen jedoch beweisen kann, dass sie nicht mehr alleine sind, machen immer mehr den Mund auf.
    Alles eine Frage der kritischen Masse.…

    Das und dein übriger Beitrag sind sehr gut.

    Dazu ein Beispiel: Auf einer Geburtstagsfeier hat eine alte Tante von ihrem Erlebnis aus dem Krankenhaus berichtet (sie war mit einer sehr freundlichen Afrikanerin auf einem Zimmer, beide schwer krank, alles gut und freundlich, aber am nächsten Tag kommt die umfangreiche afrikanische Verwandtschaft, mit Lärm, Essen, Trinken, Gerüchen, den ganzen Tag lang, die Deutsche liegt schwer krank im selben Zimmer dabei, und das in Deutschland).

    Die Tante erzählt ihre Erlebnisse, und siehe da, da fängt die nächste Tante an, sie hat schon vor zehn Jahren fast genau dasselbe (in ihrem Fall waren es Türken gewesen) erlebt, hat das aber bisher niemals erzählt (wohl weil sie dachte: „So etwas erzählt man nicht, das will niemand hören“).

    Der anwesende Gutmensch wollte der ersten Tante noch den Mund verbieten, aber sie hat unbeirrt weitergesprochen.

    Ein Teil unserer Arbeit ist es, dass man den Leuten zuhört, wenn sie solche Erlebnisse schildern.
    Die eine Tante hat schon vorher unsere Ansicht, die zweite Tante duckt sich nach wie vor unter die staatliche Meinungsmache, entgegen den eigenen Erlebnissen. Aber immerhin hat sie ihr Erlebnis einmal in der Halböffentlichkeit eines Familiengeburtstages erzählt, das ist immerhin ein allererster Schritt. Oft ist es so, daß der allererste Schritt der schwierigste ist, wenn man dann merkt: „Ach, das hat ja gar nicht weh getan, die Leute haben mir sogar zugestimmt“, dann ist schon viel gewonnen.

    Das Vorbild der ersten Tante hat die zweite Tante angeregt, selbst einmal etwas zu sagen.

  113. #129 Karlfried (26. Apr 2011 02:08)
    genauso funktionieren Bewegungen… die masse muss beherrscht werden. wie wird sie beherrscht?

    durch den einfluss der medien.

    gleichschaltung hört nicht bei den medien auf, sondern auch in den köpfen der leute. das deutsche volk wurde handlungsunfähig gemacht, schreit aber gegen jeden los, der etwas gegen den mainstream sagt…

  114. „Wollt Ihr, daß es hier genauso kommt, wie in diesen Ländern, aus denen? die kommen? Wollt Ihr das?“

    Das genau ist die Frage. Dritte Welt. Steinzeit. Absurde Primitivirät – Das ist Islam. Ein „Religionsstifter“, der seinen Anhängern befiehlt, wie sie sich den Hintern auszuputzen haben. Der seinen Gläubigen diktiert, in welche Himmelsrichtung sie schauen sollen, wenn sie ihr Geschäft verrichten.
    (gefunden im youtube-Kommentarbereich)

  115. Multikulti-Wahn live: SMS-Aufzeichnungen einer 16jährigen Schülerin auf Paris-Besuch

    Die folgenden Aufzeichnungen einer deutschen Schülerin, die sich mit Ihrer Klasse auf einem Ausflug in Paris befand, sind uns vor kurzem zugesandt worden. Die Aufzeichnungen sind in Form von SMSen an ihre Mutter adressiert gewesen. Daher die Kürze der Texte.

    21.7.2010.15:47 ein Vorort von Paris
    Jesus Christus, WO bin ich hier??? Nur Schwarze!!! Nur Moslems hier. Oh Gott! Bis jetzt habe ich keinen einzigen Weißen gesehen.Viel schlimmer, als bei uns!
    15:51
    Ich bin beschockt Mama. Ich bin in Pakistan/Afrika gelandet. Ich kann kaum schreiben vor Schock. Aber bitte hab keine Angst um mich,ich pass schon auf
    15:57
    Mit kommen die Tränen in die Augen!!! Keine Weißen, nicht mal einer, Mama, nur Schwarze 0-0. Hier könnte ich nicht leben, die Hölle!
    19:05
    Sind endlich angekommen. Super Hotel! Nur das Personal. Fast ausschließlich Nicht-Franzosen……

    http://www.kybeline.com/2011/04/25/multikulti-wahn-live-sms-aufzeichnungen-einer-16jahrigen-schulerin-auf-paris-besuch/#more-23213

    Stehe auf, Europa, Stehe auf !! 🙂

  116. Hut ab vor der Frau.

    Sie hat mehr „Eier“ in der Hose als so mancher in Deutschland.

    Ein Vorbild für Deutschlands Frauen, und Männer…

  117. Warum wurde in Europa jahrzehnte für die Emanzipation der Frauen gekämpft ??????????

    Um sie heute der islamistischen Unterwerfung zu opfern????????????

    Tolle Frau…….weiter so.
    Wacht auf emanzipierte Frauen in Deutschland!!
    Sonst seit Ihr es nicht mehr lange!!!!!

  118. Alle Achtung, die Frau hat schneit!
    Deutschland braucht keine „Frauenquote“, Deutschland, insb. in unserer Politiklandschaft, braucht Frauen wie diese Frau. Hart i.d. Sache, aber die Botschaft wird sachlich und buergernah ruebergebracht.

    Und der Typ hinter der Frau, mit der Schirmmuetze, ein Talent auf der Suche nach seinem pers. Rohrkrepeirer?
    Gut das SchuPo am Ort war, die der Frau -jedenfalls sah dies auf d. kurzen trail so aus- den „Bock“ vom „Aufspringen“ zurueckhalten konnte. – Widerwaertig, diese Machoboecke.

    Zur Terminologie im Text:
    „… Doch es waren wesentlich mehr Islamisten vor Ort. …“

    Liebe Freunde, lasst Euch doch terminologisch nicht auf die Schiene der linksmarxisten u.hirnwaschenden PC-Politjournalie setzen.
    Das sind (aufrechte) „Islamanhaenger“, „Muslime“, ggf. u.deshalb, „Extremisten“, „Gewalt verherrlichende/ bereite muslim. Fundamentalisten“, „Faschisten“, „Terroranbeter/ -aufrufer“, oder „buchstaebliche Koranhoerige“.

  119. #14 Imperialistin
    … ja, die mutige Frau kommt tatsächlich aus dem „Ossiland“. Nun sage mal einer, die Ossis wären feige. Da sollten sich mal die „Wessis“ an die Nase fassen, die nur auf die Strasse rennen umn AKW’s zu still legen zu lassen.
    Meine Hochachtung vor dieser Frau. Sie spricht allen aus der Seele. Nur unser Politbüro sieht es nicht vor lauter Schiss.

  120. Aus der Welt über den Chef der Islam-Partei Beben-Württembergs:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article13260383/Gruene-sollten-stolz-sein-auf-Porsche-und-Mercedes.html#disqus_thread

    Mit Winfried Kretschmann gehört bald ein Politiker zur ersten Reihe der Staatsmänner in Deutschland, welche dieser großen Fortschrittserzählung fremd und distanziert gegenüber steht. Er, der ehemalige Lehrer und Kommunist, samt seiner Lehrersfrau verkörpert fast arche-typisch jene neokonservativen Milieus, die heute fast geschlossen grün wählen und ein ruhigeres, naturnäheres Land ersehnen.

  121. Ein weiteres Opfer des Multikulturalismus, während 100.000e linksgrün-naive DummköpfInnen auf Ostermärschen für die Umwelt und Frieden und so auf der Straße waren:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/blaulicht/35-Jaehriger-bei-Messerstecherei-schwer-verletzt-id4574875.html

    35-Jähriger bei Messerstecherei schwer verletzt

    Blaulicht, 25.04.2011, DerWesten

    Essen. Bei einer Messerstecherei auf einem Parkplatz am Von-Ossietzky-Ring ist ein 35-Jähriger aus Essen in der Nacht zu Sonntag lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei konnte vier Tatverdächtige festnehmen.

  122. Bei der Frage, ob die mutige Frau aus Ost- oder Westdeutschland kommt, geht es nicht um „Spaltung“.

    Fakt ist, dass den Menschen in der DDR micht ein Minderwertigkeits- und Schuldkomplex anerzogen wurde, da sich die DDR bzw. die sie regierende SED in der Nachfolge der Antifaschisten sah und sich deshalb für die deutsche Vergangenheit nicht verantwortlich fühlte.

    Dies hat dazu geführt, dass sich die Ostdeutschen nach 1989 von den Mohammedanern keine Unverschämtheiten haben bieten lassen bzw. Unverschämtheiten als solche erkannt haben.

    Hinzu kommt, dass sich die Ostdeutschen Freiheit und Demokratie selbst erkämpft haben, während es die Westdeutschen von den Alliierten geschenkt bzw. aufoktroyiert bekamen.

    Sollte es einmal in Deutschland so etwas wie eine Reconquista geben, kann und wird diese nur von Ostdeutschland ihren Ausgang nehmen.

  123. Ich bitte um Personalaufnahme dieser Frau, im Register spaeterer, sodann wieder bundesrepublikanischer hoechster Orden- u. Ehrenabzeichenverleihungen mit aufzunehmen.

    Auch auf dem -dereinst zu errichtenden- Ehrenmal f.bundesrepublikanische Freiheitskaempfer sollte sie ehrend, als fruehe Mitkaempferin, aufgenommen werden.

  124. Artikel 20 Absatz 4 GG:

    Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Es wird Zeit, den antifaschistischen Widerstand neu zu organisieren.
    In Ergänzung zu den den vorhandenen Gruppen und den Parteien.

    Die Demonstration in Frankfurt hat zum wiederholten Male gezeigt, das der Widerstand gegen den „Islamfaschismus“ (Zitat Mina Ahadi nur von einer kleinen Gruppe getragen wird. Zum wiederholten Mal hat Mina Ahadi in Köln mit ihrer kleinen Gruppe Exiiraner,Kommunisten es gewagt. Diese mal, zum ersten mal mit Unterstützung der sogenannten Antifa. Weiter unterstützt von Grünen, Schwulenverbänden.

    Wo waren die noch vor kurzem bei ihrer Demo unterstützten Aramäer, wo waren die Kopten? Die Armenier?

    Nicht da, denn ihnen geht es nicht um den Kampf gegen den Faschislam, sondern nur darum, psychologische Aktionen durchzuführen, um so die Grundlage für die Aufnahme weiterer „Glaubensflüchtlinge“ zu schaffen.

    Wo wart ihr?Wo war der bürgerliche Widerstand? Pax Europa war vertreten durch Bundesgeschäftsführer, Landesgeschäftsführerin Hessen und stellv. Vorstand Hessen.

    Wir stehen im Kampf allein!

    aufbruch2011@yahoo.de

    Der mutigen Frau in Frankfurt sei Dank. Sie hatte den Mut, den viele hier nicht haben.

    Raus auf die Straße!

  125. #110 Columbin (26. Apr 2011 01:03)

    Und wo genau steht da jetzt, dass die Versammlungsfreiheit beim “Propagieren totalitärer Ideologien” endet?

    Prinzipiell hier:

    Art 18
    Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere … die Versammlungsfreiheit (Artikel 8) …zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

    Ein interessanter Schwachpunkt dieses Artikels (den ich nicht vollständig zitiert habe) ist dass er den Missbrauch der Religionsfreiheit nicht beinhaltet (das konnten sich die Väter des GG wohl nicht vorstellen).

  126. Der komische Smiley steht für Artikel 8. Insgesamt erwähnt GG Art. 18 die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1 ), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Abs. 3 ), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8 ), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9 ), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10 ), das Eigentum (Artikel 14 ) und das Asylrecht (Artikel 16a ).

  127. Auch wir standen unmittelbar daneben und sahen, daß die Polizei eingriff, sonst hätte es für die Frau schlimm enden können. Diese Szene spielte sich ja direkt am Eingang ab, durch den die Muslime zur Tribüne mußten, na ja, ein paar wenige Schritte daneben, aber wir konnten es alle sehen. Auch wir wurden mehrfach dumm angemacht und gefragt, was die Scharia eigentlich besagt? Ein Moslem, den ich fragte, ob er jemals eine Schule von innen gesehen hat, weil er nur geistlosen Mist von sich gab und dumm wie Stroh war, zeigte auf seine Frau, die verhüllt neben ihm stand. Sie sei eine Deutsche und er hielt uns seinen deutschen Ausweis vor die Nase. Er sei auch Deutscher. Wie wir aber alle wissen, nur dann, wenn es für ihn von Vorteil und Nutzen ist. Es war schon ein Hexenkessel.

  128. „Doch es waren wesentlich mehr Islamisten vor Ort.“

    Was bitte sind Islamisten ❓
    Sind das die, die den Islam falsch verstanden haben, die nicht wissen, dass Islam Friede ist, dass sich Islam und Demokratie bestens vertragen, dass Islam und Christentum den gleichen Gott haben, dass Islam die Religion der Barmherzigkeit und Toleranz ist?

    Pierre Vogel predigt den wahren Islam, so wie er im Koran steht und seit Jahrhunderten die Welt terrorisiert.
    Dafür können wir ihm nicht dankbar genug sein!
    Bei der Veranstaltung kamen soviele junge Leute, wie wir es uns in unseren kühnsten Alpträumen nicht hätten vorstellen können. Auch diese Erkenntnis verdanken wir Vogel und den Behörden, die die Genehmigung doch noch erteilt hatten.
    Ein Verbot hätte diese Erkenntnis verhindert und widerspricht genau den Regeln der Demokratie, die es zu verteidigen gilt.
    Ich bewundere den Mut der jungen Frau, aber ihre Auffassung, die Veranstaltung hätte verboten werden sollen, teile ich nicht.

  129. „Wie die Zecken sind sie aus ihren Löchern gekrochen“.
    Wir sind der Wirt und als solcher dienen wird dem Parasiten oder Symbionten als Nahrungsgrundlage und oft auch als Aufenthaltsort. In jedem Fall wird dabei der Wirt durch den ungebetenen „Untermieter“ mehr oder weniger stark geschädigt.

    Es wird Zeit, dass wir diese Symbiose beenden.

  130. NICHT GANZ SO MUTIG?

    trotzdem kann jeder PI leser etwas tun!

    deshalb…….

    lädt sich der echte gutmensch und islamversteher jetzt dieses jpeg runter,
    druckt es auf klebepapier oder kleine flyer
    und macht einen spaziergang zu öffentlichen
    einrichtungen…….

    http://img228.imageshack.us/i/82460813.jpg/

    (fast 10 000 leute haben diesen kleber auf
    imageshack bereits angeschaut.
    wenn nur jeder dritte tatsächlich im öffentlichen raum
    was aufklebt, dann ist dies ein sehr
    guter werbeeffekt für PI und unsere sache)

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DIE WIDERLICHSTE UND GRÜNDLICHSTE FORM DER APARTHEID

  131. 1) Der Feind im Inneren.
    Die Arbeit der nützlichen Idioten

    2) Am 22. Mai ist Wahl in Bremen.

    3) GOOGLE-Suche in Deutschland zensiert.

    4) Tipps von Sozialarbeiterin Maria Mueller im Umgang mit kulturfremden Migranten.

    Dies und mehr hier….

    http://deutschelobby.wordpress.com
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    1) Multi-Kulti-Wahn live: SMS-Aufzeichnungen einer Schülerin auf Paris-Besuch.

    2) Armenier gedenken des türkischen Völkermordes.

    3) Massenschlägerei unter grölenden Scharia-Horden.

    4)) Scharia-Horden aus dem Orient schleusen ihre Kinder nach Europa, um Rundum-Vollversorgung abzuzocken und dann im Familien-Nachzug die gesamte „Großfamilie“ (oft bis zu 3OO Personen wie in Bremen und anderswo geschehen) nachzuschleusen.

    Dies und mehr hier…

    http://www.kybeline.com/

  132. eine echte Deutsche Frau,

    leider gibt es aber viele andere, welche sich mit den Moslems einlassen,
    das ist eine Schande.

  133. Und wiederein Beweis:

    Unsere stärkste Waffe ist die Videokamera !!

    Es muss kein Luxusmodell sein, aber erkennbares Bild und Ton für unter 100€ sollte sichjeder PI-ler zulegen.

    Eine kleine Knippsi für die Jackentasche – immer am Mann…

  134. WOW, Kompliment! Was für eine kleine und verdammt mutige Frau. Sie sollte uns allen ein Vorbild sein.

  135. @9 bine

    „byzanz, das stimmt SO nicht!

    Fakt ist:

    Imperialistin (25. Apr 2011 22:44)
    Doch die Masse der Bevölkerung hat die Gefahr der Islamisierung leider UEBERHAUPT NICHT erfasst. UND WIRD ES AUCH NICHT.“

    Bin vollkommen Deiner Meinung. Moechte aber gleichzeitig die Gelegenheit nutzen, Byzanz meine Anerkennung fuer die seinerseits geleistete, mutige Arbeit auszusprechen.

  136. @15 Mastro Cecco

    „Was ist Heuchelei? Hier ein konkretes Beispiel! :mrgreen:

    die Grünen-Spitzenkandidatin für die Berliner Abgeordnetenhauswahl im September, Renate Künast, zeigte sich entsetzt über die „rohe Gewalt“.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13263309/Warnschussarrest-soll-jugendliche-Gewalttaeter-zuegeln.html

    DIE GRÜNEN – die führende Lobbyorganisation für Schläger, Messerstecher, Islamfaschisten und Sozialbetrüger!!!! :evil:“

    Nagel auf den Kopf getroffen!

  137. Die mutige Deutsche kam auch in den Nachrichten.
    Allerdings rief sie da, Deutschland sei ein christliches Land und werde es auch bleiben.
    Damit sollte sie wohl als religiöse und intolerante christliche Fundamentalistin vorgeführt werden.

  138. Diese Antwort bekommt man, wenn man eine Salafistenveranstaltung in Augsburg als bedenklich beim Ordungsamt meldet:

    Salifistenveranstaltung am 06.02.2011 in Augsburg

    Da dieser Vortrag in geschlossenen Räumen stattfindet haben wir als Ordnungsdienst keine Möglichkeiteneinzuschreiten. Auch eine Beobachtung durch uns kann nicht erfolgen. U.E. stellt diese Veranstaltung keine Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dar, da jedem freigestellt ist, ob er diese Veranstaltung besucht oder nicht.

    Wie Sie selbst mitteilen wird dieser Verein ohnehin vom Verfassungsschutz beobachtet, der dann ggf. entsprechende Maßnahmen ergreifen kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Gerhard Paar
    Stadt Augsburg
    Fachbereich
    Verkehrsüberwachungs-
    und Ordnungsdienst
    Tel. 0821-324-9238
    Fax 0821-324-9230

  139. @Imperialistin

    Ich bin auch Amerikanerin (halb-halb) — und ich habe Amerika (unter Traenen) aufgegeben.

    Ihr habt aber noch den 2. Verfassungszusatz … und – damit verbunden – eine gesundes Grundverständnis von Freiheit, ohne blinde Staatsgläubigkeit. Die USA dürfen auf keinen Fall verloren gehen. Sobald wir es uns leisten können (oder eine Greencard gewinne 🙂 werden wir auch rüberkommen.

  140. Wie beim Thilo-Mann:
    kleine Ursache – große Wirkung
    Jeder einzelne von uns kann die Welt verändern!

    @ #183 fragmermal
    Das Versammlungsgesetz gibt leider nichts her, wenn der Verein nicht verboten ist.

  141. > #36 demokratie2.0 (25. Apr 2011 23:22)

    > Die Frau hatte ganz einfach den Trumpf, dass sie Frau ist.

    Das ist relativ. Männer werden zusammengeschlagen oder in diesem Fall sogar getötet. Die Frauen werden verschleppt und vergewaltigt. Was nun davon besser ist, das möchte ich nicht festlegen müssen.

  142. Da ist aber jemandem die Hutschnur gerissen. Schönes Video! Leider kann man kaum sehen, wie die Umstehenden reagieren, v.a. auf den (verbalen) Angriff des Muselmanen auf die Frau. Vermutlich wie üblich hierzulande, schweigen und wegsehen. Existiert eine längere Sequenz des Videos?

  143. @ #174 Voldemort (26. Apr 2011 09:01)
    Es gibt also noch mutige Frauen … diese hier hat auch echt Mumm in den Knochen (ich selbst hätte das nicht gewagt):

    http://www.youtube.com/watch?v=jZywKHSgwk8&feature=feedwll
    ——————————————-
    Ann Barnhardt, den Namen muss man sich merken.

    Tolle Frauen in Deutschland und den USA die gegen den islamischen Druck der Unterdrückung und Frauenverachtung aufbegehren.

  144. Man beachte die Wahl des Demo-Termins der Salafisten: 20. April. wollten die den „Führergeburtstag“ feiern?!

  145. @ #185 rob567 (26. Apr 2011 10:27)

    Wie beim Thilo-Mann:
    kleine Ursache – große Wirkung
    Jeder einzelne von uns kann die Welt verändern!

    Dazu die Worte des Kaisers Marc Aurel:

    Hoffe auch nicht auf einen platonischen Staat, sondern sei zufrieden, wenn es auch nur ein klein wenig vorwärts geht,
    und halte auch einen solchen kleinen Fortschritt nicht für unbedeutend.

  146. @ black elk

    wer hat hier gedroht?ich jedenfalls nicht.

    sie mir aber wohl…

    deswegen wird pi nie ein massenmedium werden.weil solche leute wie sie hier immer wieder stress machen wegen nix und so den ein oder anderen vergraulen…

  147. Einfaches Beispiel warum Islam und Christentum / Freiewelt nicht zusammen passen

    http://www.youtube.com/watch?v=0oZaIG3rKbY
    Libanesische Christen am Strand besser als Monaco

    http://www.youtube.com/watch?v=vKf_B44-5Rk
    Libanesische Shiiten welcome to IRAN

    Der unterschied kann nicht größer sein !!!

    Und weiter fast kein Libanesischer Christ wohnt in Deutschland fast alle wandern nach Südamerika, Afrika oder USA aus weil man dort mit Arbeit viel Geld verdienen kann.

    Alle Moslems kommen nach Deutschland wegen der Sozialhilfe

  148. > Focus wird immer aufmüpfiger:

    Das wundert mich auch. Es fehlt nicht mehr viel und er ist politisch korrekt.

  149. Vorbildliches Verhalten!
    Tolle Frau!!!
    In ganz wenigen Worten alles auf den Punkt.
    Würde mir bei so einem Ausbruch nicht gelingen, fürchte ich..

    Würden wir uns alle so verhalten, hätten wir keines der Probleme, die uns hier zusammen führen!
    Respekt! Mehr davon!
    Es ist 2 vor 12!

    #29 1123 (25. Apr 2011 23:13)
    Wenn das genau so stimmt: Respekt!
    Wie gesagt: Es ist 2 vor 12!

  150. Inhaltlich richtig, ich möchte auch nicht in einem islamischen oder katholischen Land leben. Auch die „Deutschland-wach auf“-Rufe sind richtig, denn die protestantisch-preußische Toleranz schafft sich eben selbst ab, siehe Sarrazin. Allerdings kommt die Dame leider etwas zu hysterisch rüber….

  151. #4 byzanz
    (25. Apr 2011 22:42)

    Doch die Masse der Bevölkerung hat die Gefahr der Islamisierung leider noch nicht in seinem vollen Umfang erfasst.

    Die meisten Deutschen werden wohl erst dann hören, wenn man ihnen die Ohren abschneidet.

  152. @ #196 Wolfgang (26. Apr 2011 11:39)

    Man muss sich an den kleinen Fortschritten erfreuen –

    „Der Mann der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing kleine Steine wegzutragen“

  153. #1 Islam-Nein-Danke (25. Apr 2011 22:40)

    Hoffentlich bekommt Sie jetzt kein Ärger wenn Sie jetzt jemand erkennt…

    Ne Fatwa ist nämlich mal schnell ausgesprochen…

    Ich fordere internationale echtung von GEWALDFATWAS !!!
    es soll als sofortige verurteilung, auch bei abwesenheit der schuldigen stattfinden, im massstab eins zu eins, also wer die ermordung eines menschen durch ne fatwa aufträgt soll auch rerchtmässig hingerichtet werden.

  154. #202 DIE Verfassung verbittet den islam (26. Apr 2011 12:17)

    Dieser Forderung schließe ich mich an.

  155. #16 Imperialistin (25. Apr 2011 22:57)

    An Alle — sagt mal, hat diese Frau einen “Ossi” Akzent, oder kommt nur mir das so vor?
    (Waere ja noch interessanter.)

    Habe ich auch gedacht, erinnert mich an damals, als die Ersten auf die Strasse gingen und mit dem Mut der Verzweiflung gebrüllt haben, was sie denken, ohne an die Konsequenzen zu denken.

    Ich danke dieser Frau aufrichtig!

  156. Steht unser Bunzelpräsident am Berliner Alex und rührt in einem großen Fass in welches zwei Rohre laufen. Aus einem Rohr kommt Wasser und aus dem anderen Schei….
    Kommt ein Türke vorbei und fragt was er da rühre. Sagt unser Bunzelpräsident: „Ich rühre die Demokratie.“ Sagt der Türke: „Wir haben doch schon die Sharia eingeführt in Deutschland.“ „Ach so?“, meint der Bunzelpräsident ganz erstaunt. „Na dann muss ich das Wasser jetzt aber abdrehen.“

  157. Mehr als bedauerlich, dass eine junge frau die menschen aufrüttelt und nicht mal unterstützung bekommt.

    Aber die muxelfanatiker fahren ihr in die parade – unterstützung bekommt sie nicht.

  158. Die Oriana Fallaci von Frankfurt.

    So, wie man deren Bücher gelesen haben muß, (vor allem „La Rabbia e L’Orgoglio“ („Die Wut und der Stolz“)), muß man diese Frankfurter Frau gesehen haben.

  159. Respekt ! Ich weiß nicht ob ich diesen Mut gehabt hätte.

    Beschämend das sie niemand offen unterstützt und schützt !!!!!!!!!

    Beschämend auch, das diese Szene in den deutschen Medien völlig totgeschwiegen wird.

    Dieses Land ist zu einem feigen, kriecherischen Loch verkommen.

  160. Niederschmettern mitansehen zu müssen, wie diese mutige deutsche „Alleinkämpferin“ von den Muslimen bedrängt und am sprechen behindert, ja sogar bedroht wird.

    Sie wurde förmlich von dem Muselmännern eingekreist bis sie nur noch auf engsten Raum „agieren“ konnte.

    Und die Polizei?

    Die feige, ja die verdammt feige Politicall Corretness Polizei griff nicht ein, um diese mutige deutsche Frau vor dem Muslim-Mob zu schützen, damit ihr die Möglichkeit gegeben werden konnte, dem feigen Deutschen Bürger (eine Handvoll waren es nur, mehr leider nicht) ihren Unmut ins Gesicht zu schreien wegen ihres erbärmlichen feigen passiven Verhaltens.

    Pfui Deutschland, pfui ihr Frankfurter Bürger.
    Wann steht Deutschland endlich auf??

  161. TV-Tip

    http://37grad.zdf.de/ZDFde/inhalt/14/0,1872,1020910_idDispatch:10533575,00.html?dr=1
    >>>Meryem lebt in „ihrem“ Viertel

    Für Meryem (15), die seit ihrem fünften Lebensjahr Schauspielerin werden will, ist das alles normal, sie lebt ganz in ihrem Viertel und kennt es nicht anders. Bei ihren muslimischen Freunden fühlt sie sich beschützt. „Und, was bedeutet dir hier das Wort Minderheit? Hier gibt es eigentlich gar keine Minderheit. Deutsche habe ich hier bisher nicht gesehen, gibt es hier Deutsche?“ witzelt sie.

    Viele glauben, sie sei Muslimin, weil sie einen ausländisch klingenden Namen hat und dunkle Haare. Aber ihren arabischen Vater hat sie schon lange nicht mehr gesehen. Er bezahlt keinen Unterhalt, lässt sich nicht blicken. Meryems Mutter muss alles alleine schaffen. Sie arbeitet als mobile Sozialpflegerin und ist tagssüber nicht zu Hause. Die Mutter engagiert sich im Schulelternbeirat, möchte zwischen Eltern, Schülern und Lehrern vermitteln.<<<

  162. nichts von dem, was man in diesem Faden nun lesen kann geht darüber hinaus, was diese Frau völlig zu recht kritisiert:

    Warum geschieht nichts?

    Warum tut keiner was?

    Wir können uns das Schreiben hier sparen, wenn wir darüber nicht hinauskommen.

  163. Machen wir uns nichts vor: Diese Worte konnte nur eine Frau sprechen. Jedem Mann, der das in dieser Umgebung gewagt hätte, hätte man den Kiefer gebrochen.
    Die Zeiten sind vorbei, in denen man in aller Öffentlichkeit seine Meinung sagen konnte.

  164. Die Frau hat unheimlich viel erreicht. Ich zeige dieses Video jedem, dem ich es zeigen kann. Und es jagt mir immer noch einen Schauer über den Rücken. Einen wohligen. Wir stehen auf, immer mehr und diese Frau hat einen sehr großen Anteil daran. Und keiner hat die Nazikeule ausgepackt, denn es wäre hier sooooo entlarvend für die Moslems gewesen. Schade eigentlich.
    Schreibt Verlage und Sender an, dass dies wegzulassen ein Zugeständnis an den politischen Islam bedeutet – welches man sich merken wird. Gibts eigentlich Focus-TV?

  165. „Der Einfluss der Muslime ist viel größer als ihr prozentualer Anteil.“ So hätten sich in der Geschichte des Islams schon immer in Minderheiten durchgesetzt. Und: „Keine andere Minderheit erfordert soviel Zeit und Aufwand/GELD/GRUNDSTÜCKE.“ Ehrenmorde immer wieder Gewaltttaten/Kapitalverbrechen und unsere JUSTIZ/Rechtsprechung verschont diese TÄTER immer,immer wieder. Mosleme FORDERN FORDERN UND FORDERN nochmals und unser STAAT gibt gibt und gibt. Politiker haben den kleine Finger gereicht,- was machen die Moslems, reißen uns die „HAND“ ab. Tötlicht Toleranz IRGENDWANN MUSS SCHLUSS SEIN MIT UNSERER TOLERANZ!!
    Herr Vogel gehört die deutsche Staatszugehörigkeit abgesprochen und Tschöö mit ihm in muslimische Länder, weil er ist gefährlich!!!!!

  166. Es gibt demographische Berechnungen, nach denen im Jahr 2050 in Deutschland (und Europa) die Mehrheit moslemischen Glaubens sein wird. Deutschland wir dann ein Land des Islams – und die Scharia (in ihrer ganzen Rückständigkeit) löst unser Grundgesetz ab.So wird es kommen wir schreiben heute 02.12.09; wir/unser Kinder/Enkel werden es erleben.

  167. Erst einmal meinen Dank an die Dame!!!!!

    Es brodelt in mehr Menschen, als wir es annehmen.

    Momentan fehlt es noch an einem „Auslöser“, daß sich die Bevölkerung erhebt.

  168. #215 Meinungsfreiheit2009 (26. Apr 2011 15:48)

    Es gibt demographische Berechnungen, nach denen im Jahr 2050 in Deutschland (und Europa) die Mehrheit moslemischen Glaubens sein wird. Deutschland wir dann ein Land des Islams – und die Scharia (in ihrer ganzen Rückständigkeit) löst unser Grundgesetz ab.So wird es kommen wir schreiben heute 02.12.09; wir/unser Kinder/Enkel werden es erleben.

    „Der links-grüne Masterplan zeigt bereits seine ersten erwünschten Erfolge. In Brüssel, Mailand und Oslo etwa ist „Mohammed“ bereits heute der häufigste Vorname bei männlichen Neugeborenen. In England war traditionell der häufigste Vorname „Jack“. Mittlerweile hat auch dort „Mohammed“ die Nase vorn. Bereits im Jahr 2004 waren in den Großstädten Hollands 56 Prozent aller Kinder und Jugendlichen Ausländer, die meisten davon Muslime.

    Für die Schweiz sehen Statistiken für das Jahr 2040 einen Anteil von 76 Prozent Muslimen, wenn sich an der Politik der Alpenrepublik nichts ändern sollte. Nach einer österreichischen Studie wird im Jahre 2051 jeder dritte Schüler Österreichs ein Muslim sein. Und eine Studie des Islam-Archiv in Soest (2006) zur Bevölkerungsentwicklung in Deutschland prognostiziert für das Jahr 2045 einen Stand von 51,72 Millionen in Deutschland lebenden Muslimen gegenüber nur noch 45 Millionen indigenen Deutschen. Ein Datum, mit dem bei führenden Muslimvertretern in Bezug auf die Machtübernahme im wichtigsten europäischen Land bereits fest gerechnet wird.“

    http://europenews.dk/de/node/42540

  169. Die Zeichen stehen schlecht in einem Land, wenn ein orientalisches Volk einen psychologischen Eroberungsfeldzug gegen westliche Werte führen darf. Dank der Verfolgung durch türkische Beobachtungszentralen haben wir die Meinungsfreiheit verloren. Das lässt verhängnisvolle Erinnerungen aufsteigen. Der Staat ignoriert aus unerklärbaren Gründen, dass eine türkische Minderheit, oft schon in Verbindung zu Linksradikalen, uns vorschreiben will, was wir aus dem Selbstverständnis unserer Kultur sagen oder veröffentlichen. Es ist aber völlig gleichgültig, ob unser Tun und Handeln den Muslimen gefällt oder nicht. Es steht ihnen frei, in ihre Heimat zurückzukehren. Sie müssen nicht auf christlichem Boden leben. Sind Sie nicht auch der Meinung, dass dieses verhängnisvolle Wegschauen und die Schweigespirale, in der sich Medien, Politiker und Kirchenvertreter längst verfangen haben, ein Ende haben müssen und dass der deutsche Staat endlich Zeichen setzen und Gesetze ändern muss, in einer erst wieder zu erlernenden Souveränität?
    Millionen Muslime leben in Europa: über vier Millionen in Frankreich, mehr als drei Millionen in Deutschland und mehr als eine Million in Großbritannien; die Gesamtzahl auf dem Gebiet der Europäischen Union dürfte über zehn Millionen betragen. Die weltweit am raschesten wachsende Religionsgemeinschaft wächst auch in Europa schnell.Inlandnahme!!!!!!

  170. Aber deutsche Politiker die Aufnahme von Teilen der Scharia in das deutsche Gesetz erwägen – ein Gesetz, das nicht nur gegen unsere Rechtsordnung, sondern auch jedem westlichen Recht entgegengesetzt ist. Dass Muslime nur Verachtung für dieses westliche Rechtssystem zeigen, stört unsere Regierung nicht. Neben die Unruhe tritt auch Unsicherheit, denn die Bürger sehen, dass sie mundtot gemacht werden, wenn sie über ihre Ängste und Bedrohungen sprechen wollen. Es ist ein Straftatbestand, wenn sie als ‘Fremdenfeinde’ und ‘Rassisten’ beleidigt und christlich-konservative Vereine als ‘Volksverhetzer’ diffamiert werden. Dabei ist es der Islam selbst, der genau das seit Jahrhunderten praktiziert hat: Hetze und Rassismus gegen Andersgläubige. Finden Sie nicht, dass es ein Psychodefekt ist, Menschen zum Schweigen zu bringen, indem man sie als Extremisten in die Nazi-Ecke drängt? In eine Zeit, die abgelaufen ist, mit der die Generationen danach nichts mehr zu tun haben?

  171. #151 Freikorps (26. Apr 2011 06:55)

    Schon mal auf die Idee gekommen, dass es nicht jedermanns Sache ist, gemeinsam mit Kommunisten zu demonstrieren? Da kann man ja gleich bei der NPD mitmarschieren!

    #153 dergeistderstetsverneint (26. Apr 2011 07:32)

    Hat das Bundesverfassungsgericht festgestellt, dass Salafisten bzw. die Mitglieder von „Einladung zum Paradies e. V.“ ihre Grundrechte verwirkt haben? Eben. Ein solcher Vorgang wäre nur als Ultima Ration denkbar. Bereits 1969 hat der damalige CDU-Bundesinnenminister Ernst Benda versucht für den Verleger Gerhard Frey die Verwirkung der Pressefreiheit feststellen zu lassen – 1974 scheiterte sein Antrag vor dem BVG. Und das, obwohl Frey vermutlich auch damals schon als rechtsextrem eingestuft wurde. Allein: Aufgrund der relativ geringen Auflage seiner National-Zeitung drohte der freiheitlich-demokratische Grundordnung durch selbige keine ernsthafte Gefahr. Ähnlich verhält es sich heute mit den Salafisten …

    #160 Lady Bess (26. Apr 2011 08:13)
    Als sehr besorgte Bürger, sollten wir uns alle beim Verfassungsschutz und Innenministerium beschweren und Druck machen, damit man den Salafisten endlich den Mund verbietet.

    Verfassungsschutz

    http://www.verfassungsschutz.de/

    E-Mail: bfvinfo@verfassungsschutz.de

    Innenministerium :

    http://www.bmi.bund.de/DE/Home/startseite_node.html

    E-Mail: poststelle@bmi.bund.de

    E-Mail: hans-peter.friedrich@wk.bundestag.de

    Ist das Satire oder ernst gemeint?

  172. Auch ich verbeuge mich Herz und Hochachtung vor dieser Frau, nur wer würde ihr wirklich helfen können, wenn sie Hilfe braucht nach dieser Aktion…DAS ist nämlich unser größtes Problem hier im Land, DER ZUSAMMENHALT. Erst wenn wir einfachen Bürger das schaffen, haben wir ernsthafte Chancen gegen die Lobbys, wozu der Islam im Übrigen schon länger gehört…

  173. Tolle Frau !!! Wenn alleine die PI Nutzer, nur 10% dieser Energie und dieses Selbstbewusstseins, gepaart mit Ihrem Patriotismus aufbringen würden, wären wir schon einen Schritt weiter !!
    Aber, es wird wohl bei der Bewunderung für diese Frau und einem „Danke“ per Tastatur bleiben !!
    Da, nehme ich mich nicht aus !!
    In Ehrfurcht, verbleibe ich, mit besten Grüssen an diese wunderbare Frau …

  174. Diese Frau ist in allen Blogs, wird gesagt.
    Die Frau fordert die Umstehenden auf, doch aufzustehen.
    Was nutzt der ganze Blog-Schiss. Davon haben wir ausreichend.
    Werdet Mitglied und wählt:

    http://www.diefreiheit.org

    oder

    -gelöscht-

  175. @ #185 rob567 (26. Apr 2011 10:27)

    @ #183 fragmermal
    Das Versammlungsgesetz gibt leider nichts her, wenn der Verein nicht verboten ist.

    Ist er „gemeinnützig“? :mrgreen:

    Don Andres

  176. #226 pibob (26. Apr 2011 19:10)

    Ich habe das Programm der NPD eben gelesen.
    Von Nazi und Hitler ist da keine Rede, sondern genau von dem, was das deutsche Volk jetzt bräuchte.

    Bravo, endlich sagt es mal jemand: NPD-Mitglieder sind _KEINE_ Nazis! Das ist nur Propaganda der jüd…äh zionistisch gesteuerten Massenmedien!

  177. #222 Columbin (26. Apr 2011 17:55)

    Hat das Bundesverfassungsgericht festgestellt, dass Salafisten bzw. die Mitglieder von “Einladung zum Paradies e. V.” ihre Grundrechte verwirkt haben?

    Natürlich nicht. Artikel 18 ist nicht wirklich relevant für den Fall PV. Art. 8 Abs. 2 GG aber sehr wohl (Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden). Das GG gibt hier nicht vor welcher Art die beschränkenden Gesetzte sein müssen. Das aggressive Missionieren PVs kann man aber schon als Störung des öffentlichen Friedens und als Verstoß gegen die negative Religionsfreiheit werten (er warnt ja jeden der sich nicht an die Regeln des I hält vor dem Direkteinzug in die Hölle).

  178. Der Hauptteil des Islam besteht darin, Andersgläubige abzuschröpfen und umzubringen. Zudem halten sich die Islamics für „die beste aller Gesellschaften“..

    Das alles gab es schon mal bei Adolf Schicklgruber. Da fehlten nur die Jungfrauen.

  179. #226 pibob (26. Apr 2011 19:10)

    Auch können einem solche Sprüche schon mal leicht von der Zunge gehen. Besonders natürlich, wenn man _KEIN_ Nazi ist.

    #230 dergeistderstetsverneint (26. Apr 2011 19:48)

    Artikel 18 ist nicht wirklich relevant für den Fall PV. Art. 8 Abs. 2 GG aber sehr wohl (Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden). Das GG gibt hier nicht vor welcher Art die beschränkenden Gesetzte sein müssen.

    Es bezieht sich auf das jeweilige Versammlungsgesetz.

    Das aggressive Missionieren PVs kann man aber schon als Störung des öffentlichen Friedens und als Verstoß gegen die negative Religionsfreiheit werten (er warnt ja jeden der sich nicht an die Regeln des I hält vor dem Direkteinzug in die Hölle).

    Richtig. Und wenn Christen einen Gebetszug durchführen, stellt dies ebenfalls ein „Verstoß gegen die negative Religionsfreiheit“ dar. Genau wie eine Demonstration gegen Abtreibung auf die „Störung des öffentlichen Friedens“ abzielt und daher auch verboten werden muss. Und Islamhassern wie Geert Wilders darf man selbstredend auch „keine Bühne bieten“.

    Mit Ihren Argumentationsmustern könnten Sie prima bei der „Anti“fa mitmachen! Freundschaft!

  180. Was mir im Video aufgefallen ist…
    http://www.youtube.com/watch?v=VsnfPT3HqN8&feature=related

    der Typ der den Grauhaarigen küsst ab 1:01 Minute und dann sagt “ ist gut der Jong“ gehört zu den Vasallen von Pierre Vogel.

    Hier der Vergleich aus Mönchengladbach….
    http://www.youtube.com/watch?v=VUlP3nLW9Xk

    ab 6:30 Minute sieht man ihn auch, gleiche schneidige Stimme, gleiche Sonnenbrille, nur die Haare etwas kürzer.

    Gehört wohl zu Pierre Vogels Geheimpolizei, immer mit Kamera dabei und sehr eloquent.

    Weiss jemand mehr????

  181. Wir sollten alle so dastehen und sie anschreiben!

    In der ersten Reihe die Männer, und dahinter die Frauen – barbusig und mit Kriegsschrei. Wehe dem Mann, der sich zurückziehen will!!
    (So soll es mal gewesen sein … !?)

  182. #114 Columbin (26. Apr 2011 01:03)
    bzgl. #98 Tom62 (26. Apr 2011 00:38)

    Wenn Sie wissen wollen, wo das steht, müssen Sie ihr geschätztes Augenmerk lediglich auf Absatz 2 desselben Gesetzes legen, aus dem Sie hier nur Absatz 1 zitiert haben.

    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

    „Und wo genau steht da jetzt, dass die Versammlungsfreiheit beim ‚Propagieren totalitärer Ideologien‘ endet?“

    Das ergibt sich aus der jeweils geltenden Rechtslage, aus Gerichtsurteilen und auch aus weiteren Bundes- und Landesgesetzen. Das Grundgesetz mit dem Grundgesetz abschaffen zu wollen ist jedenfalls nicht möglich.

    Im Übrigen betrifft dies nicht nur das Grundrecht der Versammlungsfreiheit, sondern auch alle anderen Rechte.

    §18 GG

    Wer die Freiheit der Meinungsäußerung, insbesondere die Pressefreiheit (Artikel 5 Abs. 1), die Lehrfreiheit (Artikel 5 Abs. 3), die Versammlungsfreiheit (Artikel 8), die Vereinigungsfreiheit (Artikel 9), das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis (Artikel 10), das Eigentum (Artikel 14) oder das Asylrecht (Artikel 16a) zum Kampfe gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung mißbraucht, verwirkt diese Grundrechte. Die Verwirkung und ihr Ausmaß werden durch das Bundesverfassungsgericht ausgesprochen.

    Die im GG verankerten Bürgerrechte entbinden nicht von der Treue zur Verfassung (vgl. GG 5).

    Sehr ähnlich auch das Vereinsrecht GG 9, 2.

    GG 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    Dieser Satz geht nicht umsonst allen anderen voran. Er ist also Grundthema der Verfassung und nicht Verfügungsmasse, die von den nachfolgenden Gesetzen aufgehoben oder wenigstens „relativiert“ werden könnte. Anderenfalls wäre er Makulatur.

    Es gibt weder ein Grundrecht, das unbegrenzt wäre, so daß es zur Verletzung von Menschen- und Verfassungsrechten berechtigte, noch wird über das, was rechtswidrig ist oder nicht, auf der Straße befunden.

    #232 Columbin (26. Apr 2011 20:35) bzgl.
    #230 dergeistderstetsverneint (26. Apr 2011 19:48)

    Das aggressive Missionieren PVs kann man aber schon als Störung des öffentlichen Friedens und als Verstoß gegen die negative Religionsfreiheit werten (er warnt ja jeden der sich nicht an die Regeln des I hält vor dem Direkteinzug in die Hölle).

    Richtig. Und wenn Christen einen Gebetszug durchführen, stellt dies ebenfalls ein “Verstoß gegen die negative Religionsfreiheit” dar. Genau wie eine Demonstration gegen Abtreibung auf die “Störung des öffentlichen Friedens” abzielt und daher auch verboten werden muss. Und Islamhassern wie Geert Wilders darf man selbstredend auch “keine Bühne bieten”. Mit Ihren Argumentationsmustern könnten Sie prima bei der “Anti”fa mitmachen! Freundschaft!

    Nun darf auch hierzulande jedermann gerne vor der Hölle warnen, was immer er darunter verstehe und wes‘ Glauben er immer auch sei, allerdings darf er das straflos nur dann, solange er eine solche nicht selbst einzurichten gedenkt.

    Knifflig wird es also immer dann, wenn es darum geht, eine andere als die verfassungsmäßige und freiheitliche Ordnung zu propagieren. Insofern sind Gleichsetzungen von Vogel & Co mit christlichen Prozessionen oder auch mit Wilders etc. Vergleiche von Äpfeln mit Birnen.

Comments are closed.