Das ist interessant: Während man im Kampf gegen Rechts gar nicht energisch genug sein kann, lassen dieselben Leute den Kampf gegen Links schleifen. So unterstellte der SPD-Innenexperte Wiefelspütz dem neuen Bundesbeauftragten für die Unterlagen der DDR-Staatssicherheit, Roland Jahn (Foto), auf „Menschenjagd“ mit „Schaum vor dem Mund“ zu gehen, verglich ihn also mit einem tollwütigen Tier, einzig, weil der ehemals Stasi-Verfolgte seine Aufgabe ernst nimmt.

Der „Focus“ schreibt:

Erst seit wenigen Wochen ist Roland Jahn Herr über die Stasi-Akten. Doch der Ex-SED-Regimekritiker eckt mit seinen rigorosen Methoden an. Der SPD-Innenexperte Wiefelspütz klagt im FOCUS über Jahns „Menschenjagd“ mit „Schaum vorm Mund“.

Der innenpolitische Experte der SPD-Bundestagsfraktion spricht dem neuen Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen gar die Eignung für sein Amt ab. „Ich habe ihn gewählt, aber ich habe mich geirrt“, sagte Dieter Wiefelspütz dem FOCUS. Der SPD-Politiker wirft Roland Jahn vor, als „Eiferer“ gegen die 48 stasibelasteten Mitarbeiter in seiner Behörde vorzugehen. Der Bundesbeauftragte, so Wiefelspütz, habe „Schaum vorm Mund“, die Stasi-Unterlagenbehörde sei „keine Einrichtung, in der es um Menschenjagd geht“.

Nach FOCUS-Informationen handelt es sich bei den Belasteten um einen ehemaligen Inoffiziellen Mitarbeiter des MfS, drei ehemalige Soldaten des Stasi-Wachregiments, 37 ehemalige Personenschützer der Staatssicherheit mit ehemaligen Offiziersrängen bis zum Major, und sieben weiteren ehemaligen hauptamtlichen Stasi-Mitarbeitern. Bis Ende Mai soll ein von Jahn in Auftrag gegebenes arbeitsrechtliches Gutachten vorliegen, das die Frage klären soll, ob die Stasi-Belasteten in andere Bundesbehörden versetzt werden können.

Der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz, unterstützt dagegen Jahns Kurs. „Ich halte seine Bemühungen für richtig“, sagte Vaatz dem FOCUS. „Die ehemaligen Stasi-Leute ausgerechnet in dieser Behörde sind eine Zumutung für alle, die in einem kritischen Verhältnis zu diesem Staat gestanden haben.“ Es sei die „seit Jahren gleiche Melodie der Stasi-Versteher, die mir Ekel und Grauen einflößt“, sagte der CDU-Politiker weiter. „Wenn jemand Schaum vorm Mund hat, dann Herr Wiefelspütz.“

Sehen wir ähnlich. Für diejenigen, die von der Stasi verfolgt, verschleppt und gefoltert wurden, sind die Äußerungen des Herrn Wiefelspütz eine Zumutung.

(Spürnase: Freak)


Ein Beitrag vom Autorenteam QUOTENQUEEN

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

52 KOMMENTARE

  1. Was Wiefelspütz will oder meint, ist irrelevant.

    Der ist in der Opposition und kann somit nichts ausser Labern.

    Mich interessiert viel mehr, was die Entscheider aus CDU/CSU/FDP dazu sagen, denn die sitzen in der Regierung.

  2. Schon wieder eine Satire, die von der Realität übertroffen wurde:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2011/05/07/die-verlorene-ehre-der-angela-merkel/

    Nicht der Muslim-Markt oder die GrünInnen haben die Strafanzeige gegen Merkel eingebracht, sondern ein biederer deutscher Richter.

    Der Marsch durch die Institutionen hat sich für die 68er voll ausgezahlt.

    In der Justiz können sie viel mehr Schaden anrichten als ihre ehemaligen militanten Gesinnungsgenossen von der RAF.

    Obwohl die 68er-Ideologie verfassungsfeindlich war, wurden ihre Aktivisten von der angeblich „faschistischen BRD“ niemals wegen ihrer politischen Ansichten verfolgt, sondern nur für ihre kriminellen Taten.

    Die in ihrer Einbildung „Politisch Verfolgten“ sind nun selbst die Ersten, wenn es darum geht, falsche Meinungen strafrechtlich zu verfolgen.

  3. Ha ha, 48 stasibelastete Mitarbeiter in der Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, und Herr Wiefelsütz setzt sich mit gespreizten Lippen vehement für deren Verbleiben ein.

    Mal sehen, wie man 48 NPD-Leute in das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einbringt. Dann Herrn Wiefelspützens Breitmaulfroschlippen beobachten.

  4. RTL2 Nachrichten.
    Mongols bewaffnen sich mit Baseballschlägern und stürmen eine Hells Angels Veranstaltung.
    Zu Fuss oder auf einem Dreirad? 🙂

  5. Wenn ich mir sowas hier ansehe, sollte eigentlich der Kampf gegen LINKS ganz oben auf der Agenda stehen :

    http://tinyurl.com/yjvhehq

    Aber scheinbar will sich der Staat abschaffen lassen. Da darf ein netter, flippiger Linksblog ganz locker solche Parolen verkünden, aber solange es gegen Rechts ist, ist es ja in Ordnung..
    Mir fehlen die Worte !

  6. @7 kt

    Ja, lächerlich. Ich sehe keinen Grund, der CDU meine Stimme zu geben.

    Ist sie in der Opposition, kann sie nichts reißen.
    Ist sie in der Regierung, macht sie auch, was die Grünen wollen.

    Können wir Wahlen nicht abschaffen, wenn sie sowieso keinen Einfluss auf die Politik haben?

    Achso, nein. Das Placebo, die Bürger hätten etwas zu entscheiden muss ja gewahrt bleiben.

  7. Zum 3. Mal. Gibt es nun eine Partei, die man wählen kann? – Wenn nicht, dann gründen wir eben
    eine Solche.

  8. OT

    Heute Sonntag, 08.05.2011, 22.20 – 23.05 Uhr, RTL

    Spiegel TV :

    Gefährliches Netzwerk – Die Salafisten-Szene in Deutschland

  9. Wenn Deutschland verreckt, wie von links gewünscht, verrecken die linken Krapfen auch, weil sie niemand mehr pampert und alimentiert. Nicht mal ein Grottenolm wär‘ soooo blöd, die Hand zu beißen, die ihn füttert. Aber denken können sie ja nicht weiter als von der Wand zur Tapete. Ja: das hab‘ ich für euch geschrieben, Antifa-Krapfen. Ich weiß, dass ihr mitlest.

  10. @#9: Das funktioniert nicht so einfach ohne Prominenz. Sie werden von den Linksmedien entweder ignoriert oder – falls sie sich doch gehör verschaffen – weggebasht und fertiggemacht. Bzw. als Rechtspopulist eingestuft, womit jeder sofort zu wissen glaubt, wer oder was sie sind.

  11. WS glänzede schom immer mit antideutschen und schmierigen Aussagen .. ein echter Spdler halt
    Falsch fälscher WS

  12. Es ist längst zusammengewachsen was zusammengehört….SPD + SED – wie vor 65 Jahren. Ganz freiwillig, ohne Zwang!

  13. Mit höchster Wahrscheinlichkeit wird es in der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg keine ehemaligen NSDAP-Mitglieder und/oder SS-Leute als Beamte gegeben haben. Wieso sollen die Stasi-Schergen ausgerechnet mit Samthandschuhen angefaßt werden? Die SPD demaskiert sich damit als kryptokommunistisch.

  14. @#15: Ja, der linke Spiegel entstellt die Realität bis zur Schmerzgrenze. Wenn man den Spiegel den Holocaust beschreiben ließe, käme dabei wohl so etwas heraus wie „Bei gewalttätigen Ausseinandersetzungen zwischen Deutschen und Juden kamen 6 Millionen Menschen ums Leben“.

  15. Die Geschichte hat es immer wieder gezeigt:

    Die Roten haben irgendwann i m m e r
    verloren. Es ist nur eine Frage der Zeit.

    Das beruhigt.
    Sonst würde ich Schaum vor dem Mund bekommen……

  16. 1988 war der spätere spd-chef lafontaine in der ddr und forderte von dort aus am 19.08.88
    im sed-zentalorgan „Neues Deutschland“
    die Bundesregierung dazu auf:

    1. Verlegung der Elbegrenze in die Mitte des Stromes,
    2. Anerkennung der DDR-Staatsbürgerschaft, 3. Abschaffung der Zentralen Erfassungsstelle in Salzgitter.

    Schwarz auf weiß war der verrat eines hochrangigen SPD-Politikers am auftrag des grundgesetzes, die einheit deutschlands wiederherzustellen, nachzulesen. Besonders hart traf es die politischen gefangenen in den ddr-kz, die hofften, daß ihre leiden ein vorzeitiges ende durch den freikauf finden würden.

    Und nun dieser widerling wiefelspütz – der war mal richter oder staatsanwalt – und dann so ein vokabular…..schaum vorm mund…
    Pfui deibel!

  17. Stasi war die DDR-Gestapo.
    Wer für die gearbeitet hat, hat sich einem Verein freiwillig angeschlossen, der Menschen verfolgte, einsperrte und folterte, weil sie die Legalität des Regimes infrage stellten, oder kritisierten.
    Das waren die gleichen Methoden, die heute in Jemen, Syrien oder Libyen seitens der Herrschenden angewendet werden.

    Es ist erstaunlich, dass in den anderen ehemals Ostblock-Ländern, sich niemand auf die Seite der hiesigen Stasi-Diensten stellte. Mit ehemaligen politischen Bütteln wollte keiner was verlieren.
    Hart, aber fair.
    Sie erfuhren wenigstens auf ihrer eigenen Haut, was sie ihren Opfern angetan haben.

  18. Immer wieder atemberaubend, wie sich unsere „Sozialdemokraten“ Demokratie vorstellen. Alles ansatzweise Libertäre oder KOnservative ist mindestens rechtspopulistisch, während man Linksaußen gar nicht weit genug stehen kann!

    Ich schäme mich für diese Partei und für das Land, dass solche Scharlatane als zweitstärkste Partei immer wieder wählt!

  19. @#17 Abzocke:
    Das mag sein, aber die Roten waren zuletzt von 1933-45 an der Macht und das endetet im Zweiten Weltkrieg einschließlich Holocaust.

    Verlieren werden sie wieder, aber ich will nicht schon wieder Millionen unschuldige Opfer im Buch stehen haben…

  20. #14 Elisa38 (08. Mai 2011 20:38)

    Es ist längst zusammengewachsen was zusammengehört….SPD + SED – wie vor 65 Jahren. Ganz freiwillig, ohne Zwang!

    Wer hat uns verraten?

    Es waren Sozialdemokraten! 😉

  21. @ #8 demokratie2.0 @7 kt

    Ja, lächerlich. Ich sehe keinen Grund, der CDU meine Stimme zu geben.

    Ist sie in der Opposition, kann sie nichts reißen.
    Ist sie in der Regierung, macht sie auch, was die Grünen wollen.

    Ja, jetzt ist ja gut mit deiner heimlichen Propaganda für die Grünen. Alle Parteien und Wahlen abschaffen, um deine neue Einheitspartei einzuführen, wa?

  22. @#23 Zange:
    Ja, aber die NSDAP war angeblich eine rechtsextreme Partei, das wird von der heutigen NSDAP propagiert, damit sie wieder erstarken kann…

    Der Grund: Sie hat einen schlechten Ruf und wird von der heutigen NSDAP als rechtsextrem diffamiert – verrückt, aber eine Strategie, die bewährt ist

    NSDAP war linksextrem, nicht rechtsextrem.

  23. Die Roten stecken im Zweifelsfall alle unter einer Decke, genau wie die Muslime. Beide Gruppen wiederum eint der Hass auf Deutschland.

  24. #18 Elisa38 (08. Mai 2011 20:54)

    Lafontaine und Wiefelspütz sind Sozen.
    Also Verräter!

    Wer hat uns verraten?

    Es waren Sozialdemokraten! 😉

  25. @ #15 Tomexx

    Vergleicht bitte die Schlagzeilen zu den 9 toten in Kairo bei Spiegel:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,761284,00.html

    und Welt:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article13359898/Salafisten-sind-treibende-Kraft-des-Angriffs-in-Kairo.html

    „SPIEGEL“, „Süddeutsche Zeitung“ und „Deutschland“funk mit „Lügenleaks“ entlarven, und die Hälfte der Arbeit wäre schon getan. ARD und ZDF würden hinterherstürzen wie der zweite Turm in New York.

  26. #20 LinksLiegenLassen (08. Mai 2011 21:04)

    Immer wieder atemberaubend, wie sich unsere “Sozialdemokraten” Demokratie vorstellen.

    So wie in der ehem. SBZ!

  27. @#26 Zange:
    Da muss ich widersprechen: DIE WELT gehört sicherlich zu den MSM, allerdings sind die nicht unterwandert. DER SPIEGEL hingegen war nie linker als heute!!!

    DIE WELT kann man noch lesen, DIE ZEIT oder DER SPIEGEL ist sch*** und wird von mir boykottiert. Aber: Viele MSM verlieren an Zuspruch, weil die Leser verstanden haben, dass sie nicht verpflichtet sind, immer nur eine Zeitung zu lesen.

  28. @ #31 marooned84 @#26 Zange:

    DIE WELT kann man noch lesen, DIE ZEIT oder DER SPIEGEL ist sch***

    Habe ich DIE ZEIT in der Liste der neuen Stürmer vergessen?

  29. #25 marooned84 (08. Mai 2011 21:22)

    NSDAP war linksextrem, nicht rechtsextrem.

    Die Betonung liegt auf extrem und auf diktatorisch.

    Da ist es wurscht, ob die Andersdenkenden in KZ’s oder in Gulags umgebracht werden.

    Hitler oder Stalin, wer war der erfolgreichere Mörder?

    ….genau, – es war Stalin! 🙁

    Die Wiefelspützens, Lafontaines und Co. sind Vasallen von Sozen/Kommunisten.

    Ihnen muß der Garaus gemacht werden!

  30. @#32 Fensterzu:
    „Habe ich DIE ZEIT in der Liste der neuen Stürmer vergessen?“

    Das habe ich nicht verstanden. DIE ZEIT unterstützt unter anderem so einen Schmarn:

    (…)Was diese Worte verbergen sollen: Mit dem Anrufen von Freiheit, Gleichheit und Mitbestimmung ist es nicht weit her, wenn genau diese Grundrechte nicht für alle Menschen gelten sollen, sondern nur an eine – wie auch immer geartete – „eigene Kultur“ geknüpft werden, die als vorrangig angesehen wird. Der „Kultur“-Begriff wird dabei völkisch-ausschließend verstanden und als eine zeitgemäßere Fassung von Rasse-Ideologien des Nationalsozialismus verwendet(…) – Quelle: http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/die-freiheit-2415 (DIE ZEIT unterstützt diesen Irrsinn)

  31. @#33 Zange:
    Zu Stalin: „Gemessen an ihren Verbrechen waren Hitler und Stalin auf gleicher Augenhöhe, nur dass der eine den Krieg gewonnen hat. Das NS-Regime ist nicht an seinen Verbrechen, sondern an seiner Dummheit gescheitert.“ – Wolfgang Dvorak-Stocker, Interview mit Colette M. Schmidt, Der Standard, 20. Mai 2005, Der Standard

  32. Aha, den Opfern der DDR-Diktatur sollten nach Meinung dieses feinen Herrn Wiefelspütz die damaligen Stasischweine zugemutet werden?! Am besten diejenigen gleich am Eingang mit dem Satz „Gestern habe ich Sie noch bespitzelt, heute verhöhne ich Sie mit meiner Anstellung hier“ begrüßen?!

    Mit der selben Logik hätte die Nürnberger Prozesse gegen Hess, Goebbels und Gesocks auch unter Leitung des ehrenwerten Vorsitzenden Roland Freisler stattfinden können (hätte es ihn nicht schon vorher dahingerafft).

    Widerlich dieser Sozi! Nicht zu fassen, dass so etwas in einer (ehemaligen) Volkspartei sich „Innenexperte“ schimpfen darf. Armes Deutschland, Du hast all dieses Kommunistenpack nicht verdient! 🙁

  33. #3 raymond a (08. Mai 2011 19:54)

    Nicht der Muslim-Markt oder die GrünInnen haben die Strafanzeige gegen Merkel eingebracht, sondern ein biederer deutscher Richter.

    Kannst gegen ihn ja eine Anzeige wegen falscher Verdächtigung (§ 164 StGB) erstatten. Das geht in diesem Fall nämlich auch ohne der Betroffene zu sein.

  34. Dieser Dieter Sülzwürfel hat meines Wissens bis heute noch keinen venünftigen Satz von sich gegeben. Armes Deutschland.

  35. In der BRD, in der ich aufgewachsen bin haben sich CDU/CSU-Politiker als rechts bezeichnet. Nicht als rechtsextrem oder rechtsradikal.
    Rechts stand damals als Synonym für Wert-konservativ.
    Heute haben sich die Begriffe verschoben.
    Aber nicht nur die Begriffe. Das ganze Parteienspektrum, die Gesetzgebung, die Rechtsprechung, die Presse, die Medien, die ganze Gesellschaft hat sich so enorm nach links verschoben, dass keiner mehr auf die Idee kommt die Verbrechen der Kommunisten in der Diktatur DDR zu verfolgen. Es wird ja sogar negiert, dass die DDR ein menschenverachtendes, diktatorisches, Regime war.
    So Gehirngewaschen darf man natürlich alte SED-Funktuinäre im Bundestag oder in den Landesparlamenten nichr angreifen.
    Man darf auch keine Parteiensoldaten in der Verwaltung aussortieren. Keine Mauermörder anklagen. Keine Stasi-Agenten zur Rechenschafft ziehen. Und so gehirngewaschen wird jeder konservative zum Neo-Nazi.
    Der Kampf gegen Rechts fängt heute schon innerhalb der SPD an. Siehe Thilo Sarrazin.

    Kampf gegen Links?
    Wie soll das gehen?
    Dann müßte ja alle Polit-Clowns der neuen
    BRDDR sich selbst bekämpfen.

    UNSERE BUNDESKANZLERIN IST EINE LINIENTREUE FDJ-SEKRETÄRIN FÜR AGITATION UND PROPAGANDA.

    Und wer sich jetzt noch wundert, dass sich dieses Land in eine sozialistische Republik verwandelt hat, der sollte dringend versuchen aus der Hypnose aufzuwachen, in die uns die, mitlerweile fünf, etablierten Parteien versetzt haben.

    Ich fürchte, die Umstände werden irgendwann dafür sorgen, dass die Gutmenschen und die Regierungsgläubigen, die ganzen Spießer und realitätsfremden Mitläufer der sogenannten Mitte aus ihrem Traum aufwachen und fesstellen, dass das Land, das ihre Großeltern und Eltern nach dem Krieg wieder aufgebaut haben wieder in Trümmern liegt. Diesmal nicht zerstört von den Fliegerbomben der Allierten, sondern von den „Freunden“, die man über Jahrzehnte lang ins Land geholt und denen man Zucker in den Hintern geblasen hat. Und von der eigenen Blindheit. Von der eigenen Realitätsferne. Von der eigenen Unfähigkeit Wahrheiten und die Zeichen der Zeit zu erkennen und sich rechtzeitig gegen die Zerstörung des Landes und Europas zu wehren.

    Und dann wird der Moment kommen, an dem uns unsere Kinder fragen werden: „Warum habt ihr nichts getan? Warum habt euch nicht gewehrt?
    Warum habt ihr alles geschehen lassen. Wart ihr wirklich so blind? oder wart ihr zu feige? Oder wart ihr dabei? Habt Ihr dazugehört?“

    Denkt schon mal über die Antworten nach!
    Die Fragen wird man euch stellen.
    Wenn nicht morgen, dann übermorgen oder in ein paar Jahren. Aber diese Frage werden kommen!

    Wenn der Euro stirbt. Wenn die EU auseinanderbricht. Wenn die Sozialkassen leer und auch die „großen Volkswirtschaften“ pleite und zahlungsunfähig sind. Wenn die Muslime in Europa 50% der Bevölkerung stellen. Wenn die Demokratie in Europa endgültig abgeschafft wird. Wenn die Sharia gas BGB ablöst. Wenn ein Bürgerkrieg zwischen den letzten christlich-jüdisch-humanistisch geprägten Europäern und den muslimisch, orientalisch geprägten Migranten und deren linken Komplizen ausbricht.
    Dann werden die Fragen kommen!

    DER KAMPF GEGEN LINKS !!!!!!!
    Dass ich nicht lache!
    SOLANGE DEUTSCHLAND NICHT AUFWACHT WIRD DER NICHT STATTFINDEN.
    Aber es besteht noch Hoffnung.
    In der Schweiz, in den Niederlanden, in Österreich, in Finnland, in Schweden, in Frankreich, in Belgien, in Ungarn, überall in Europa wächst die Zahl derer, die die Schnauze voll haben. Überall erstarkt die Rechte. Überall fängt man an die Realiäten zu erkennen.
    Vielleicht schaffen wir es auch noch. Hoffentlich ist dann noch nicht zu spät!

    LIEB VATERLAND, MAGST RUHIG SEIN!

  36. „Ach, mein armes Volk! Merkst du nicht, was für Herrscher du hast? Sie machen mit dir, was sie wollen, und beuten dich aus, wo sie nur können. Du hast keine Anführer, sondern Verführer. Mit ihren falschen Ratschlägen verwirren sie mein Volk, und deshalb weiß niemand mehr, was gut und richtig ist.“ (Jes 3,12)

  37. Ich als Frau empfinde es als richtige Wohltat, nach den vielen degenerierten Moslemvisagen mal einen attraktiven sympathischen Mann hier abgebildet zu sehen.
    Und danke, dass ihr mir Wiefelspütz erspart habt 😉

  38. #24 marooned84 (08. Mai 2011 21:06)
    Das mag sein, aber die Roten waren zuletzt von 1933-45 an der Macht und das endetet im Zweiten Weltkrieg einschließlich Holocaust.

    Ich esse ja gern mal Kastanien und ebenfalls auch mal Pilze.
    Aber bei manchen Sorten muss man aufpassen, damit man nicht einen nur schwer zu beheben-den Schaden davon trägt.

  39. Ein Wiefelspütz? Was für ne Hunderasse ist das denn? Kannte bisher nur Samojedenspitz…

  40. # 17

    „eine Kirche geriet in Brand“?? Durch die starke Sonneneinstrahlung in Ägypten?? Oder durch die jetzt doch sicher herrschende Demokratie??

  41. # 19

    Falsch!! „Deutsche und Juden gerieten aneinander, dadurch starben 6 Millionen Juden. Zwei Deutsche starben ebenfalls, da sie beim Bilder von Rembrandt „sicherstellen“ die Treppe runterfielen….“ So würde Spielgel schreiben…

  42. Genau Menschenjagt…. und was den armen leutchen dann droht – Versetzung in ein anderes Bundesamt. Furchtbar!

  43. @ #37 marooned84 @#32 Fensterzu

    “Habe ich DIE ZEIT in der Liste der neuen Stürmer vergessen?”

    Das habe ich nicht verstanden. DIE ZEIT unterstützt unter anderem so einen Schmarn:

    Der „Stürmer“ war die judenfeindliche Kampfzeitschrift der Nazis, und Die „ZEIT“ ist heute offensichtlich auch vorne dabei, die humanistischen Werte Europas gegen eine dümmliche Unterwerfung unter den Islam zu verkaufen.

Comments are closed.