Psst, Eurostat, darf man nicht sagen, Deutschland schafft sich ab! Ist rassistisch, fremdenfeindlich, islamophob und massenmörderisch. Die Zahlen von gestern für Deutschland und Europa: 

2009 hatten wir 81.802.300 Einwohner, 677.900 wurden geboren, 858.800 sind gestorben, macht minus 180.800 Personen. Dazu kommt ein Wanderungssaldo von plus 130.200 Personen, ergibt insgesamt ein Minus von 50.700 Personen, womit wir nun 81.751.600 Einwohner haben. Ob die Statistik stimmt, weiß niemand. Es wird von anderer Stelle vermutet, daß durch die Volkszählung die Zahlen wegen Karteileichen nach unten korrigiert werden.

Interessant in diesem Zusammenhang ist der Wanderungssaldo. Wer ist 2010 weggezogen und wer ist eingereist. Um schärfer zu fragen, wieviele Ingenieure und Fachkräfte sind ausgewandert, und wieviele „Ingenieure und Fachkräfte“ sind gekommen. Diese Statistik gibt es nicht. Stattdessen ein paar Geburtenraten aus dem CIA World Factbook zum Vergleich. Unter Deutschland wird nur Hongkong und St. Pierre and Michelon genannt. Geburten auf 1000 Einwohner (2011 geschätzt, US-Schreibweise):

Germany 8.3
China 12.29
Ireland 16.1 (europ. Spitzenreiter)
Algeria 16.69 (lieben Frankreich)
Tunisia 17.4 (neue Demokratie)
Turkey 17.93 (EU-Kandidat)
World 19.15
Morocco 19.19
Israel 19.24 (kennen ihre Nachbarn, vgl. Gaza Strip))
India 20.97
Syria 23.99 (die kommen auch bald)
Libya 24.04 (neue Demokratie)
Egypt 24.63 (neue Demokratie)
Pakistan 24.81 (lieben Vereinigtes Königreich)
Swaziland 26.63
Ghana 27.55
Iraq 28.81
Zimbabwe 31.86
Western Sahara 32.1
Mauritania 33.23
Kenya 33.54
Gaza Strip 35.3
Nigeria 35.51
Sudan 36.12
Senegal 36.73
Rwanda 36.74
Afghanistan 37.83
Sierra Leone 38.46
Somalia 42.71 (nach den Spenden nach Europa)
Ethiopia 42.99
Mali 45.62
Uganda 47.49
Niger 50.54

Alle Zahlen im Factbook hier mit vielen anderen Statistiken! Psst!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

37 KOMMENTARE

  1. 2009 hatten wir 81.802.300 Einwohner, 677.900 wurden geboren, 858.800 sind gestorben, macht minus 180.800 Personen. Dazu kommt ein Wanderungssaldo von plus 130.200 Personen, ergibt insgesamt ein Minus von 50.700 Personen, womit wir nun 81.751.600 Einwohner haben.

    „Wanderungssaldo“ – was ist denn das wieder für ein Unwort? Sind damit Ein-, Aus- oder auch beide Wanderungen gemeint?

    Der Stern ging 2003 davon aus, daß durch die nichtabgemeldeten Auswanderer die betreffenenden amtlichb Zahlen nicht stimmen, mindestens doppelt so hoch wären.

    Also,wieviele sind ausgewandert, isnbesondere was für Ausbildungen hatten die, was für Abschlüsse sind eingewandert? Pistolen- und Messerartisten, Zigenhüter?

  2. Mal gespannt, wann das Wort „Europhob“ eingeführt wird… erinnert euch meiner Worte 😉

  3. Linksgrüne TraumtänzerInnen

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/archiv/dok/221/221189.fakten_des_demografischen_wandels.html

    Fakten des demografischen Wandels

    Älter, weniger, bunter: Fakten zur Demografischen Entwicklung

    Wir werden bunter:

    Deutschland ist seit über 45 Jahren ein Zuwanderungsland. Fast ein Fünftel der Bevölkerung in Deutschland (über 15 Millionen) hat inzwischen einen Migrationshintergrund. Zur Bevölkerung mit Migrationshintergrund werden die seit 1950 nach Deutschland Eingewanderten und ihre Nachkommen gezählt. 2010 werden ca. 40% der Unter-Vierzigjährigen einen Migrationshintergrund aufweisen werden. Außerdem werden zunehmend Menschen mit Migrationshintergrund altern und ihren Lebensabend in Deutschland verbringen

    Fazit: Realität anerkennen und Chancen gestalten

  4. Schlimm. Und von den 8.3 sind die Hälfte Bereicherer-Kinder, die mit Hartz IV alimentiert werden müssen.

    Dann muß man noch froh sein, wenn sie nicht zu Messerstechern in U-Bahnhöfen werden oder als Kirchenschänder in Weihwasserbecken urinieren (St. Georg München, BR-Sendung Quer am 28.07.2011).

    Und für einen Großteil der Deutschen, die keine Kinder und Enkel haben (werden), kann ja ab ca. 2050 ohnehin die Sintflut kommen. Mir tun jetzt schon die Deutschen leid, die das alles ausbaden müssen.

  5. #4 Ulrich
    dann schau mal bei The European rein.
    Scherbenhaufen der Aufklärung von Kai Hafez.
    Dir werden die Worte im Hals stecken bleiben.

  6. Menschen, die nicht auf Kosten anderer leben wollen, können sich Kinder schlicht nicht leisten. Allein die Kindergarten- und Hortplatzvergabe spricht eine ganz deutliche Sprache: Bevorzugt bei der Platzvergabe werden

    – alleinstehende Hartz IV Mütter nichtdeutscher
    Herkunft

    – migrantische nichtdeutsche Kinder

    – deutsche Kinder alleinerziehender Mütter

    – das Kind/ die Kinder der deutschen bürgerlichen Familie in der beide Eltern berufstätig sind.

    Und wenn Letztgenannte einen O.g. Platz bekommen, dann zahlen die bis zu 600,00 € und mehr dafür. Wenn man als Frau nicht für den Mülleimer studiert haben will, kann man sich schlicht keine Kinder anschaffen. Alles klar, Herr Kommissar?

  7. Nachsatz: Unsere letzten deutschen Kinder merken sehr wohl, dass sie in diesem Land schon keine Rolle mehr spielen, auch wenn sie das noch nicht in Worte fassen können. In so ein Land setzt man keine Kinder.
    Auch wenn ich in ein Wespennest steche: Meines Empfinden nach agiert die BRD viel ekliger gegen das eigene Volk, als es die DDR Bonzen je mit dem Ostvolk taten. Die Schäden des Ostens waren reparabel; hier ist wohl nichts mehr zu wollen.

  8. Volksverhetzung!!! Mal wieder typische PI! §130 StGB, Frau Dr. Schiffer übernehmen Sie bitte!

  9. 2009 hatten wir 81.802.300 Einwohner, 677.900 wurden geboren, 858.800 sind gestorben, macht minus 180.800 Personen.

    OMG! Deutschland stirbt aus!
    Wenn das so weitergeht, dann sind wir in 30 Jahren nur noch 76.548.595. Und in 100 Jahren nur noch 65.564.872
    Das kann keine Gesellschaft überleben.

    Moment mal, „grobe Schätzungen gehen von einer Bevölkerung Deutschlands um 1350 von rd. 15 Mio. aus. Durch die Pest und andere Ursachen verringerte sich diese Zahl innerhalb eines Jahrhunderts auf unter 10 Mio.“

    Haben wir irgendwie auch überlebt.
    was war damals anders?

    Ach ja: Wir wurden nicht systematisch durch eine andere Bevölkerungsgruppe mit höherer Fertilität ersetzt.

  10. @ Herr Schmitt 12+13:

    Das dieses Regime ekliger ist als die DDR ist absolut Richtig. Auch der Rassismus gegen Deutsche Kinder in Großstädten ist das Ungeheuerlichste was meines Wissens einem Volk von der eigenen demokratisch gewählten Regierung zugemutet werden kann.

    Aber Ihre Schlussfolgerung teile ich nicht, denn Kinder sind eine ganz besondere Form des Glücks auf das zu Verzichten ein unverzeihbarer Fehler in der Lebensplanung ist.

  11. Bevölkerungsschwund ohne Zuwanderung ist Naturschutz.
    Es kann dann auch ein Gesundschrumpfen sein.

  12. Sie kommen in hübschen, bunten Booten.
    Die sind so fröhlich, die müssen wir doch aufnehmen.
    SPON von heute;
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,775741,00.html

    Den Befürwortern, da sind etliche, ist die einfachste Mathematik nicht klar.
    Aufnehmen und helfen, ok, bin ich dafür.
    Wieviele, und nun gehts los, gute Frage nächste Frage. Und was wird mit denen die zurückbleiben müssen? OK, halt etwas weniger Looser. Und kommen tun nur die „Reichen“, Schleppergebühren. Also wem helfen wir nun? Den Ärmsten wohl kaum.
    Eigentlich alles ganz einfach, oder?
    dara2007

  13. @15 volle Zustimmung.
    Und die irren Abschaffer befeuern den Geburtenjihad noch in dem sie aus der höheren Geburtenrate der Moslaminvasoren ableiten wir Deutschen müssten diesen unseren Wohlstand in Form von Sozialabgaben (oder neu Dhimmisteuer) abtreten. Das ist nicht nur gegen jede Vernunft und Gerechtigkeit sondern gefährdet auch den Wohlstand – und zwar weltweit.

  14. Wie schaffen es die Türken mit 10% weniger Bevölkerung als Deutschland, fast doppelt so viel Nachwuchs zu produzieren? Ich fürchte, dass sie diesen Bevölkerungsüberschuss wieder bei uns abladen werden.

  15. Da in Zukunft weniger Leute Arbeit finden werden und Deutschland eh ein sehr Dicht bgesiedeltes Land ist, ist es nicht bedenklich, wenn man sich als Volk gesundschrumpft.

    Wenn Papa als Alleinverdiener wieder genug Geld nach Hause bringt und Mama sich dann wieder Zeit hat, sich um die Kinder zu kümmern anstatt als Arbeitstier das zum Höchststeuernzahlen Leben nötige zweite Einkommen zu erarbeiten und wenn aufgrund langfristiger Aebeitsverträge eine verantwortungsvolle Familienplanung möglich ist, dann klappts auch wieder mit dem Nachwuchs.

    Aber leider müssen wir Deutschen unterm Strich 70% unseres Einkommens über Hintertüt-Steuern an den Staat abführen, damit die Regierung dieses Geld ins Ausland verschenken kann.

    Darüberhinaus ändert die Regierung nichts an diesen Zuständen, welche zu diesen niederen Geburtenzahlen führen.

    Im Gegenteil, die Regierung forciert das Geldverschenken und überlegt, wie man die Deutschen noch mehr schröpfen kann, um das europäische Grossreich, welches keiner will, weiter zu finanzieren.
    Die Regierung hält auch weiterhin daran fest, alle Deutschen für diesen Grossmachtstraum arbeiten zu lassen, indem die lohndrückende und unsichere Zeitarbeit sowie an der Ein-Euro-Leibeigenschaft festgehalten wird.

    Und die Regfierung verhindert das Gesundschrumpfen, indem die verringerten Bevölkerungszahlen durch Zuzug von Kulturfremden ausgeglichen werden, was erstens dazu führt, dass sich die Lebensbedingungen nicht verbessern sondern verschlechtern werden und zweitens zur Folge hat, dass sich Deutschland kulturell verändern wird und Deutsche zur Minderheit im eigenen Land werden.

    „Deutschland den Deutschen“ ist angeblich eine „rassistische“ Aussage.

    Seltsam, jedes Volk hat laut Völkerrecht das Recht auf sein Heimatland, jedes Volk hat das Recht, Einfluss auf die demographische Entwicklung auf seinem Staatsgebiet zu nehmen und jedes Volk hat das Recht, seine Kultur zu schützen und als Volk zu existieren.

    Somit ist „Deutschland den Deutschen“ genausowenig „rassistisch“ und verwerflich wie „Afrika den Afrikanern“ und wie „Türkiye Türklerindir“, was auf jeder Ausgabe der deutschen Hürriyet prangt und übersetzt „Die Türkei den Türken“ bedeutet.

    Im Gegenteil, die derzeitige Politik mit dem Motto: „Kein deutsches Heimatland für Deutsche“ ist in Wahrheit rassistisch.

    Und im Schlussatz steht rassistisch bewusst ohne „(–)“

  16. Deutschland könnte auch mit erheblich weniger Einwohnern auskommen, auch bei alternder Bevölkerung.
    Das Problem ist m. E. die hohe Belastung durch staatliche Transferzahlungen in alle möglichen Bereiche. Die schon häufig genannten „Integrationskosten“ stehen da sicher ganz vorne, zusätzlich kommen demnächst noch die ganze „Bürgschaften“ von Griechenland u. a. hinzu.
    Ohne diese Belastungen sähe es gar nicht so schlecht aus.

  17. Schon die heute offensichtlichen (Transfer- und Alimentierungs-)Kosten lassen unsere Sozialsysteme bersten… aber ich bin gespannt welche Worthülsen uns die Politkasper in Berlin zumuten werden, wenn erst einmal die bisher verschwiegenen, gerne3 u´nterm Deckel gehaltenen gigantischen Rückstellungssummen z.B. für Pensionen auf uns zukommen… für diesen Bereich haben wir meines Wissens nach keinerlei Rückstellungen, obwohl seit Jahren klar ist, dass diese Zahlungsverpflichtungen bald fällig werden…

  18. Wenn man bedenkt dass im Zeitraum dieser Zu-und Abwanderungsstatistik mit einem minus von ca 50.000 personen, , etwa 300.000 ungeborene Babies ermordet wurden, [sofern man die Dunkelziffern miteinkalkuliert]…kann einem schon ganz schoen das Grausen kommen vor unsereiner verfuehrten und verdorbenen Gesellschaft. DAS wird eine teuere Rechnung!

    5VOR[20]12 !!!

  19. #23 nicht die mama

    Deutschland schrumpft sich nicht gesund. Diejenigen Kinder die geboren werden, werden von Muslims gezeugt und islamisch erzogen.
    Das heisst in Kombination mit Abtrebungsraten und [haupsaechlich islamischer] Immigration:
    Deutschland ISLAMISIERT sich im rasenden Tempo!

  20. OT
    Genervter Autofahrer zückt Machete

    Wallau – Mit einer Machete hat ein genervter Autofahrer aus Mittelhessen einen Lkw-Fahrer bedroht, der mit seinem liegengebliebenen Fahrzeug den Verkehr blockiert hat. Wie die Polizei am Freitag berichtete, kam es zwischen den beiden Männern in Wallau (Kreis Marburg-Biedenkopf) zunächst zu einem verbalen Schlagabtausch. Der Fahrer eines Jeeps sei dabei sehr laut und beleidigend geworden. Schließlich holte er aus seinem Auto die Machete, vor der sich der Lastwagenfahrer in seinem Schlepper in Sicherheit brachte.
    http://www.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,textId=19129694,tabindex=0.bild.html

    Da fragt man sich: „Machete“? Klingt doch nach einer gewissen folkloristischen Grundausstattung, oder? Liegt in jedem Auto neben dem Warndreieck und dem Einkaufskörbchen.

  21. Warum sollten Europa-Statistiken anders aussehen als der Müll vor der eigenen Tür sprich rotz-grünen Komödiantenstadl Nordrhein-Bosperusfalen?

    1. Kinder im Alter von bis zu 16 Jahren sind im Ruhrgebiet übergewichtiger als der restliche Durchschnitt der BRD
    2. Ein Drittel aller Schulanfänger hat Förderbedarf. Unter Kindern mit Migrationshintergrund sind es über 40 Prozent.
    3. Deutsch in der Schule wird zur Fremdsprache
    4. über 5 Städte haben ein Haushaltsloch von über 100Mio. Bis auf eine Ausnahme nahezu Genossen seit Jahrzehnten an der Macht
    5. in keinem anderen Bundesland ist der illegale Waffenhandeln mit unregistrierten Handfeuerwaffen und teilweise Kriegswaffen höher
    6. anschliessend zu 5 natürlich auch deren Gebrauch. Duisburg-Marxloh kommt hier seit Monaten nicht mehr aus den Schlagzeilen
    7. die Entfremdung in Stadtteilen wie essen-Altenessen, Duisburg-Marxloh, Dortmund-Nordstadt, Bochum-Hustadt, Krefeld, Datteln, oder Köln führt dazu, dass die lokale Polizei vor Überschreitung der Stadtteilgrenzen offensichtlich für alle Bürger gleich umdreht und lieber zurückfährt – in vielen Orten zu beobachten
    8. Migrations-(Bei-)Räte werden vornehmlich mit türkisch-stämmigen Menschen besetzt
    9. die Landesregierung in NRW hat mutmaßlich den Überblick verloren, wieviele Niedergelassen-nicht-Deutscher-Abstammung in NRW leben. Mittlerweile gibt es sogar ganze Wohnsiedlungen welche anonym über Mailboxen (mit hinterlegten Schlüsseln) angemietet werden
    10. die letzten radikalisierten un zu Attentaten gewaltbereiten Muslime kommen aus Essen und Bochum
    11. der größte Straßenstrich nach der Tschechei befindet sich in Dortmund
    12. die Zahl der Genehmigungen zur Halal-Schlachtung hat um 200% im letzten Jahr zugenommen

    BW dürfte danach dran sein

  22. #13 Herr Schmitt

    Nein,Herr Schmitt,sie haben völlig recht.Die Geburtenrate in der DDR war weitaus höher als in der BRD.Zieht man noch die Asylanten und Menschen mit sogenannten Migrationshintergrund,die es in der DDR nicht gab,ab,wird der Unterschied noch dramatischer.Dieses System ist weitaus ekelerregender als es die DDR jemals war.

  23. Bitte den Film IDOICRACY anschauen. Kam im Dezember 2010 im GEZ-Rinnstein-TV. Im Web immer verfügbar!

  24. So wie ich die Eurostat-istik verstehe ist die Türkei da schon mit reingerechnet !?
    WTF !?

  25. An der niedrigen Geburtenrate sind die Migranten eindeutig nicht schuld. Schuld ist die Dekadenz im fortgeschrittenem Stadium.

    Die Biodeutschen stehen kurz vor dem Exitus. Aber alles in allem macht das nicht so viel aus.

    Aus einer einfachen Begründung. Das Nachkriegsdeutschland, besonders das Post-1968-Deutschland, ist absolut fehlgeleitet. Es hat keine Werte, Kultur, Zusammenhalt, Identität und keine Gläubigkeit in eine gemeinsame, solidarische Zukunft. Es herrscht nur noch Endzeitstimmung und hemmungsloser Hedonismus.

    Völlig berauscht von der exportstarken Wirtschaft und deutscher Ingenieurskunst (ihre beste Zeit hatte sie vor und während WW2!) sieht man nicht, dass dieses Land das grösste Freiluftaltersheim der Welt wird.

    Und das werden Alte sein, die keine Verwandten haben werden, weil sie absolut asoziale Persönlichkeiten waren, die nur noch ihren eigenen Hedonismus kannten. Und wenn sie alt sind, dann erwarten sie von der solidarischen Gemeinschaft, dass sie dafür aufkommt, dass jemand ihre Windeln wechselt, sie wäscht und mit Brei füttert.
    Sie selbst aber waren viel zu fein dafür, selbst ein neugeborenes Wesen genau so hingebungsvoll zu pflegen.
    Ein Hund hatte da vorrang. Vor allem geben die Deutschen mehr Geld für ihre Hunde aus, als in der 3. Welt Menschen für ihre Kinder.

    Also die Geschichte der jetzigen Biodeutschen wird spätestens mit dem Jahr 2100 zu ende sein.
    1945-2100 war der letzte Akt in der tausendjährigen Aufführung.

    Man kann gespannt sein, wie ein islamisches Deutschland sich in der Welt so SCHLAGEN wird und wie beliebt es sich bei seinen Nachbarn macht.

  26. Vielleicht werden ja nur Deutsche gezählt?

    Wenn ich durch die Stadt gehe, sehe ich kaum ein Farbige über 20 ohne Kinderwagen.
    Aber wenn ich durch die Stadt laufe, sehe ich auch so viele Assoziale, dass ich es völlig verstehen kann, wenn manche keine Steuersklaven in diese Welt setzen wollen.

  27. Die Gründung eines Orwellschen Wahrheitsministeriums steht unmittelbar bevor.
    Hütet euch! Bald fällt die Auflisung von Fakten unter „rechtspopulistisches Gegeifer“ und wird eine stafbare Handlung sein, die mit Berufsverbot und öffentlicher Ächtung geahndet wird.
    Die Namen von Sexualstraftätern machen wir aber weiterhin nicht öffentlich, weil dies gegen die Menschenwürde verstößt.

Comments are closed.