Bajrambejamin IdrizAuch Imam Bajrambejamin Idriz instrumentalisiert den Terroranschlag in Oslo für seine Zwecke. Wie die Münchner tz meldet, will er PI vom Verfassungsschutz überwachen lassen. Der größte deutsche Internet-Politblog schüre nach Meinung des Penzberger Imams „Hass gegen Muslime“ und störe das „friedliche Zusammenleben“. Auf diese Weise will der umtriebige Moslem wohl einen hartnäckigen Gegner seines geplanten europäischen Islamzentrums in München aus dem Weg räumen.

(Von PI München)

Idriz kann durchaus als Experte in Sachen Verfassungsschutz bezeichnet werden, denn schließlich wird er selbst zusammen mit seiner Penzberger Islamischen Gemeinde seit 2007 überwacht. Wie seine demokratische Gesinnung einzuordnen ist, zeigte sich beispielsweise, als er auf Druck des Muslimbruders Ibrahim el-Zayat die Organisation Milli Görüs als „nicht verfassungsfeindlich“ bezeichnete. Auch der Bayerische Innenminister Herrmann erkannte, dass „Imam Idriz lügt“. Ausgerechnet dieser „Imam im Zwielicht“ mit „seltsamen Verbindungen“, wie ihn auch der Spiegel bezeichnete, will sich nun als Hüter des friedlichen Zusammenlebens aufspielen. Die tz berichtet:

Nach dem Massaker in Norwegen fordert der Penzberger Imam Benjamin Idriz eine Überwachung von Islamgegnern im Internet durch den Verfassungsschutz. «Wir erwarten von den Behörden ein glaubwürdiges entschlossenes Vorgehen gegen brandgefährliche Strömungen aller Art, die sich gegen das friedliche Zusammenleben richten», sagte der Vorsitzende des Münchner Islamzentrums am Dienstag. Der Geistliche warnte vor allem vor einem islamfeindlichen Netzwerk in Deutschland, zu dem auch die Internetseite «Politically Incorrect» (PI) gehöre.

Auf den Seiten von PI seien zahlreiche Beiträge, die den Hass gegen den Islam schürten, sagte Idriz, der einer der bekanntesten Vertreter des moderaten Islam in Deutschland ist. Deshalb müsse der Verfassungsschutz das Portal beobachten. «Solche Netzwerke sind in Deutschland noch heftiger aktiv und verbreitet als in Norwegen.» Die norwegische Polizei war nach der Tat auf eine lange Hassschrift des geständigen Attentäters Anders Behring Breivik im Netz gestoßen.

In Kommentaren auf PI warnen Nutzer der Seite vor der Gefahr, die vom Islam ausgehe: «Wer den Islam ins Haus lässt, braucht sich nicht wundern, wenn es zu brennen beginnt.» Muslime werden als «Feinde» bezeichnet. Die Website zählt nach Angaben der Betreiber zwischen 50000 und 75 000 Klicks pro Tag

Es passt dem Penzberger Imam natürlich nicht, dass im Internet die wahren Fakten über die „Religion des Friedens“ verbreitet werden, die seit 1400 Jahren hunderte Millionen Menschen – natürlich völlig friedlich – vorzeitig ins Jenseits befördert. So wäre es natürlich in seinem Sinne, kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen. Schließlich will er einen 6000 Quadratmeter großen Islampalast bauen, der München mit Hilfe einer Millionenspritze aus einem arabischen Scharia-Staat zum Zentrum des Islams in Europa machen soll. Die Deutsche Presseagentur hat den Sprecher von PI München mit den Forderungen des islamischen „Geistlichen“, der vor allem weltlich agiert, konfrontiert:

Michael Stürzenberger, Vorstandsmitglied der neuen Rechtspartei «Die Freiheit», verteidigte die Internetseite. «Wir informieren sachlich und fundiert über die Gefahren des Islam», sagte der ehemalige Pressesprecher von Monika Hohlmeier, der Tochter des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß. Stürzenberger schreibt regelmäßig Beiträge für PI. «Wir brauchen die öffentliche tabulose Diskussion über den Islam. Nicht um dann gegen Muslime vorzugehen, sondern um sie zu befreien und zu ermöglichen, dass sie sich in diese Gesellschaft harmonisch integrieren.» Von dem Terrorakt in Norwegen distanzierte sich Stürzenberger.

Auch das Bayerische Innenministerium, das den Imam durch jahrelange Auseinandersetzungen bestens kennt, wurde zu einer Stellungnahme gebeten:

Das bayerische Innenministerium bestätigte, dass die Internetseite den Behörden bekannt sei. «Wir haben das sehr wohl im Auge und gehen allen Spuren nach», sagte ein Sprecher. Allerdings sei PI bislang noch nicht im Verfassungsschutzbericht aufgetaucht. «Solange sich die Seite im Rahmen der Meinungsfreiheit bewegt, ist es schwierig, dagegen vorzugehen.» Zudem gebe es derzeit keine Erkenntnisse, dass die Website mit dem norwegischen Attentäter in Verbindung stehe.

PI pflegt, im Gegensatz zu vielen Vertretern einer ganz besonders friedlichen Religion, keine Kontakte mit verfassungsfeindlich eingestellten Personen. Erhellendes zu dem Thema liefert auch Teil vier der Akte Idriz:

Seit Oslo sehen die Gegner der Meinungsfreiheit und Freunde einer Gesinnungsdiktatur ihre große Stunde gekommen, wie auch diese geplante „Sammelklage gegen PI“ auf einem Blog mit dem bezeichnenden Namen „iranopoly“ zeigt. Das Ringen um die Zukunft unseres freien und demokratischen Landes hat begonnen. Zugewanderte Angehörige einer „Religion“, die gemäß ihrer unumstößlichen Statuten weltliche Macht und Herrschaft über Andersdenkende anstrebt, lassen ihre Maske immer weiter fallen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

150 KOMMENTARE

  1. Wundert das jemanden? Im Fordern sind sie doch Weltmeister.Dabei Repräsentieren diese Verbände doch nur ein geringen Teil der hier Lebenden Moslems. Ich frage mich da immer: Wieso regen die sich nicht auf? Wieso schweigen sie?

  2. «Wir erwarten von den Behörden ein glaubwürdiges entschlossenes Vorgehen gegen brandgefährliche Strömungen aller Art, die sich gegen das friedliche Zusammenleben richten, wie z. B. die DITIB », sagte der Vorsitzende des Münchner Islamzentrums am Dienstag.

    DITIB=Türkisch-Islamische Union der Anstalt für
    Religion e.V

  3. Das „friedliche“ Zusammenleben nach Dhimmimuster Iran, Irak, Pakistan, Saudi Arabien, Jemen, Mauretanien, Indonesien etc etc etc etc.. darf er sich bis zur Stunde der Wahrheit fuer sich aufsparen der schluepfrige Moralsapostel.

    5VOR[20]12!!!
    Ogmios – biblical Spirit of Truth

  4. Allerdings sei PI bislang noch nicht im Verfassungsschutzbericht aufgetaucht. «Solange sich die Seite im Rahmen der Meinungsfreiheit bewegt, ist es schwierig, dagegen vorzugehen.»

    Tja wat ein Pech. Aber der Mann hat Recht. Weil er Lebt nach dem Koran und in dieser Lebensanleitung ist Meinungsfreiheit nicht vorgesehen.

  5. Ich möchte dem hinzufügen das ich mich mit der Biographie dieses Mohammed beschäftigt habe und daraus hat sich ergeben, das er auch ein Massenmörder war. Er hat 900 Juden umbringen lassen, das ist belegt und ich vermute das er so mehrere tausend Menschen umgebracht hat oder hat umbringen lassen. Damit ist er ein Massenmörder und ein Massenmörder kann doch wohl kein Vorbild sein und schon gar nicht ein Heiliger. Von einem Massenmörder kann sich keine Religion ableiten. Also die Anhänger dieser Sekte verteidigen immer einen Massenmörder und halten Kritik an einer Lehre eines Massenmörders für Blasphemie. Das ist vollkommen krank.
    Von Jesus Christus und auch von Gautama Buddha sind keine Morde nachgewiesen, das ist ganz klar und solche Menschen kann jeder als Vorbild nehmen, gewaltlos, friedfertig und voller Mitgefühl.
    Sonst könnte man alle Massenmörder als heilig erklären.
    Daher natürlich ist ein Massenmord in Namen von Christus ein Akt gegen die Lehre von Jesus Christus.
    Ich verstehe nicht wie einen solch kranken Menschen als Propheten bezeichnen können, er war ein falscher Prophet und trotzdem hängen sie an ihm, wie kleine Kinder an einen Übervater.

  6. Ob der Iman auch den Islam überwachen lassen will, weil dieser das „friedliche Zusammenleben“ stört?
    Oder fällt das unfriedliche Zusammenleben zwischen Muslimen und Dhimmis unter Religionsfreiheit?

  7. <blockquote"Wer den Islam ins Haus lässt, braucht sich nicht wundern, wenn es zu brennen beginnt."

    Mensch, wirklich schade, dass der nicht von mir ist!

  8. Achtung: Heute 23:00Uhr ZDF

    Verlorene Ehre. Geht über Ehrenmorde. Über die Hatun die nur so Leben wollte wie wir und dafür Sterben musste.

    Ehre, aber von Hartz4 Leben verletzt keine Ehre?

  9. Der Herr Iman hat doch Recht: Die Deutschen stören beim „friedlichen Zusammenleben“ im paradisischen Gottesstaat… Wir Deutschen sollten das bloß im Hinterkopf behalten …. was wollen wir? Unser Indianerschicksal hinnehmen oder aufmucken?

  10. Die Auswirkungen des Anschlages von Oslo werden immer skurriler. So langsam kann ich die Menschen, die dem Irrenhaus Deutschland den Rücken kehren, verstehen.

  11. Ich finde das unmöglich. Herr Idriz sollte sich schämen. Es ist einfach schäbig, solch eine schreckliche Tat wie in Norwegen als bloßen Vorwand zu nutzen, um eigene Interessen zu verfolgen. Nichts anderes tut Idriz, dem PI News schon immer ein Dorn im Auge war. Mit solchem Aktionismus, wie er ihn betreibt, versucht er nicht nur die Öffentlichkeit zu manipulieren – nein, er instrumentalisiert auch noch ganz skrupellos die furchtbaren Attentate. Er verhöhnt damit doch geradezu die Opfer in Norwegen und spuckt den Angehörigen noch mal ins Gesicht.

  12. Nicht Aufregen!

    Denn wie heißt das Sprichwort ?

    “ Was schert es die deutsche Eiche wenn sich die
    Wildsau an Ihr reibt.“

    Nichts als heiße Luft.

  13. Muslime sind nicht unsere Feinde, sie sind unsere besten Freunde. JEHNEN unter ihnen denen die Gnade einer zweiten Chance gegeben werden wird werden morgen die Augen geoeffnet werden und SIE werden MORGEN deren WAHREN Freunde erkennen aber auch deren WAHREN Feinde, diejenigen sie ein Leben lang verfuehrt, belogen und betrogen haben.

    Jene KORRUPTEN Individuen die diese unmenschliche mentale Plage verteidigen [und sich dadurch zu dessen Funktionären machen] können sich nicht als Retter der verführten Menschen verkaufen, als Verteidiger deren eigenen Opfer! Solche Individuen sind der WAHRE FEIND dieser betrogenen Menschen …

    denn sie befürworten deren Betrug und deren mentale Abwirtschaftung anstelle von Heilung durch gesunde Prinzipien, Wahrheit, Aufklärung, rationale Bildung und Erziehung, Kreativität, Produktivität und Prosperität.

    Inzwischen zeigt die Uhr schon mal auf 5VOR[20]12 !!!

  14. hat einer die DLF-Sendung mit Schiffer gehört? Fing ja ganz harmlos an, aber als dann im letzten Drittel die Schiffer auf Lieblingsthema kommen durfte, bekamen es alle Andersdenkenden knüppeldick. Ihre ziemlich deutliche Forderung nach Überwachung, verbunden mit dem Anliegen, dass Andersdenkende nicht mehr anonym im Netz posten dürften, bestätigt unsere schlimmsten Befürchtungen. Lustig war die Sekunde, wo sie schließlich (unter ausdrücklichem Protest und mit erklärtem Widerwillen) das Wort PI in den Mund nahm und es laut und deutlich ganz aussprach: „politically incorrect“….
    Nicht mehr ganz überraschend, aber umso bestürzender fand ich die Position eines Winfried Hassemer. Er bekannte offen, keine Ahnung von blogs und internet communities zu haben. Trotzdem unterstützte er voll und ganz Sabine Schiffer (er verlangte von ihr sogar unterwürfig „Unterstützung“ und „Aufklärung“!! in dieser Sache) in der Forderung, die Anonymität von Islamkritikern im Netz abzuschaffen. Man sieht daran, dass Verfassungsrechtler Hassemer in einer völlig anderen Welt lebt. Er weiß offensichtlich nicht, dass es oft nur bei Gefahr für Leib und Leben für islamkritische Bürger möglich ist, in der Öffentlich NICHT anonym aufzutreten.
    Im Grunde ist Hassemer das alarmierendste Zeichen dafür, wie schlimm es bereits um die Freiheit unserer Gesellschaft steht. Und das ohne Islam…..

  15. Mit dieser Forderung ist der moderate islamische-faschistische Propagandaminister und links/grüne Vorzeige-Moslem Idriz nicht alleine .
    Auch, der von ihm unterstützte Blog DN ist seiner Meinung, wie dieser gekürzte Ausschnitt eines Artikels von heute zeigt .

    RECHTSRADIKALE UND DIE HEUCHELEI
    Publiziert 27. Juli 2011 | Von Abdullah Al-Maghrebi
    Neulich betrachtete ich mir mal wieder einige Blogs der Islamhasser-Fraktion, um nachzulesen, wie die Reaktionen auf den Terroranschlag des christlichen Extremisten Anders Behring waren. Und genau das Erwartete habe ich angetroffen: Keinerlei Einsicht war zu finden. Natürlich sind immer nur die anderen Schuld und man selbst ist frei von jedem Makel. Ich las Kommentare, in denen man Ausreden für den Täter fand, ja sogar Rechtferitgungen für seine Tat. Manche äußerten die „schlimme Befürchtung“, dass nun die Norweger, „linke Gutmenschen“ und „Islamisten“ enger „zusammenrücken“ würden. Oder noch schlimmer: „Dass dies auch noch auf andere Länder Europas übergehen könnte.“ Allen voran natürlich die Vereinigung der Geisteskranken von PI-News.
    Diese Liste lässt sich noch sehr lang ziehen. Und wie kann Vater Staat es zu lassen, dass mit dem Vorwand der Meinungsfreiheit in Blogs und Foren übelste Hetze gegen Islam & Muslime stattfindet. Hetze, die die Skala des Rassimus schon längst überschritten hat. Doch findet man Demagogen-Blogs wie PI-News, die nach eigener Angabe bis zu 70000 Besucher am Tag zählen, nicht einmal mit einem Satz in den Halbwahrheitsberichten des Verfassungsschutzes wieder. Stattdessen werden Gruppen und Personen detailliert aufgezählt und erläutert, die sich der Aufklärungsarbeit über den Islam zur Aufgabe gemacht haben.

  16. Mittlerweile sitzen die groessten Menschenfeinde nicht mehr in den Moscheebunkern sondern in den Funktionsebenen der Politik und an den Schaltstellen der medialen Indoktrinations-Maschinerie die sich auch heute noch wo hoechste islamische Fuehrer aussteigen und offen zugeben was Sache ist, nicht entbloeden den Geist des Menschenfeindes weiterhin rosarot zu reden und anzupreisen.

    —–

    “Der Islam darf nicht länger bloß als Religion betrachtet werden, sondern als gewichtiger politische Faktor unserer Zeit. … Der Islam ist ein absolut sozio-politisches Phänomen.”

    “Er ist eine Ideologie des Kampfes, eine Ideologie der Aggression. … Der Militantismus der Basis bewegt die Bevölkerung. … Es gibt dort ein allgemeines Hineinschleudern, ein weltweites Abdriften. Es ist eine Ideologie des Kampfes, eine Ideologie der Aggression.” [Dalil Boubaker, in Algerien geborenen Leiter der Pariser Großmoschee und ehemaligen Vorsitzenden der Muslime in Frankreich, im franzoesischen TV, Maerz 2011]

  17. Aha. Idriz, der die Sharia über das Grundgesetz stellt, überwacht das Internet und erkennt, dass ihm da Widerstand gegen sein Kalifat droht.

    Nun. Ich bin Exliebernetter. Die Iraner und ich kennen uns schon.

  18. Ich glaube wir müssen uns schon mal darauf gefasst machen, dass spätestens die nächste rotgrüne Bundesregierung ruckzuck ein Gesetz erlassen wird, dass was wir hier machen illegal macht. Bundesjustizminister Edathy wird schon dafür sorgen.

    Die Stoßrichtung in den Medien usw. ist doch schon klar, Gleichsetzung von Islamkritik und Neonazismus usw.

    Ich mach mir schon mal ne Liste mit möglichen Ländern in die man auswandern könnte.

  19. ich möchte an dieser stelle einen des rechtsextremismus unverdächtigen zu wort kommen lassen. der berühmte griechische philosoph ARISTOTELES hat vor tausenden von jahren sinngemäß folgendes gesagt: WENN IN EIN STAATSWESEN ÜBERMÄßIG VIELE FREMDE KULTUREN EINWANDERN FÜHRT DAS ZWANGSLÄUFIG ZU UNRUHEN UND KRIEG. ich möchte hinzufügen das wir das in der geschichte stets beobachten konnten. JUGOSLAWIEN sollte uns eine warnung sein. nach dem tode TITOS, der den vielvölkerstaat mit eiserner faust zusammengehalten hatte mit rückendeckung der UDSSR, zerfiel das künstlich geschaffene staatengebilde in seine einzelglieder und zwischen den religionsgruppen und volksgruppen kam es zu bürgerkrieg mit von uns allen beobachteten schrecklichen massakern und gewalttaten unter der zivilbevölkerung an deren aufarbeitung wir noch heute zu tun haben. ausserdem wurde JUGOSLAWIEN, das zu TITOS zeiten in frieden lebte zum grßen teil zerstört. dieses beispiel zeigt deutlich, das zwangsmultikultisierung immer in eine diktatur mündet, da ansonsten nach kurzer zeit unruhen aufkommen. in EUROPA sind nur dank der wachsamkeit unserer sicherheitsorgane, die unermüdlich im einsatz sind, die meisten terroranschläge noch rechtzeitig vereitelt worden. in NORWEGEN wurden kurz vor dem massaker an unschuldigen mehrere ISLAMISTEN festgenommen die schwere anschläge planten. allerdings haben die terroristen einen vorteil. sie können es solange versuchen bis ein mordanschlag klappt denn sie haben unendliches potenzial. die ermittler allerdings müssen immer erfolgreich sein. denn ein einmaliges versagen führt zur katasstrophe

  20. Herr Imam, mit dem wg. Taqiyya angenommenen Pseudo-jüdischen Namen Benjamin statt Bajrambejamin: ich bin mir sicher, dass der Verfassungsschutz hier schon längere Zeit mitliest und uns dennoch nicht ans Bein pinkeln konnte!

  21. #34 spiderPig (27. Jul 2011 21:13)
    Ich vergaß, sein Buch heißt ja: „Grüß Gott, Herr Imam!“
    Will daber da keine Werbung machen!

  22. #32 Stresemann (27. Jul 2011 21:12)

    Schweiz. Aber net mehr lang weil die wollen jetzt Unterschriften sammeln um die Masseneinwanderung zu stoppen. Auch die aus der EU!!!

  23. Sorry, normal, für die die es noch net gelesen haben.

    Achtung: Heute 23:00Uhr ZDF

    Verlorene Ehre. Geht über Ehrenmorde. Über die Hatun die nur so Leben wollte wie wir und dafür Sterben musste.

    Ehre, aber von Hartz4 Leben verletzt keine Ehre?

  24. Nichts als penetrante Forderungen.

    Hat der Mann etwas gegen Meinungsfreiheit?

    Hat der Mann etwas zu verbergen?

    Warum will er demokratisch gesinnte Bürger mundtot machen?

    Hat er Angst dass immer mehr Menschen erkennen was sich hinter der vermeintlich friedlichen Fassade des Islams verbirgt?

    Wenn er ein Problem mit den Freiheitsrechten hat, dann soll er konsequent sein und auswandern.

    Wenn einer das Zusammenleben stört, dann sind es die kriminellen Mitglieder des islamischen Kulturkreises sowie die djihadistischen und salafistischen „Breiviks“ die Massenmord im Namen und mit dem Segen Mohammeds zur Normalität erhoben haben.
    Es sind Rechtgläubigen die ihre verschleierten Frauen unterdrücken und im Sinne islamischer Kultur Ehrenmord als Freizeitsport betreiben. Oder die, die Apostaten ermorden, in der BRD immerhin ca 5 pro Jahr. Es sind die, die in Parallelgesellschaften vegetieren, Bildung ablehnen und der Allgemeinheit auf der Tasche liegen.

  25. Ich hatte heute eine nette Begebenheit im Pendlerzug nach München. Setzte mich neben eine Gestalt, die ihre Jack über den Kopf gezogen hatte und sich breit auf seinen und z.T. meinen Sitz flegelte. Als ich ihn aus Versehen berührte (er benutzte wie gesagt einen Großteil meines Platzes mit) wachte er wohl auf, brüllte mich an, ich hätte ihn aufgeweckt und ich hätte ihn nicht zu berühren usw. usf. Es handelte sich der Sprache nach – na -um einen Herrenmenschen.
    Aber:
    Mehrere Mitreisende mischten sich sofort ein, als er immer ausfallender wurde, sie drohten den Schaffner zu holen und einer holte gleich einen Polizisten, der den Herrn dann gleich herausbat und seine Papiere kontrollierte.
    Er kam nicht wieder in den Wagen zurück
    Ich bin sehr stolz auf meine Bayern!!!!!

    wie das Ganze wohl in Berlin geendet hätte?

  26. Gerade im „Newsticker“ der „Welt“:

    16.43 Uhr: Zentralrat der Muslime verurteilt Anschläge

    Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat die als „Angriff auf die Grundfesten der freiheitlichen, demokratischen Gesellschaft“ verurteilt. „Wir müssen alles daran setzen, dass solche abscheulichen Taten und Gesinnungen keinen Deut an Boden gewinnen“, schreibt der Vorsitzende des Verbandsin einem Kondolenzschreiben an den norwegischen Botschafter Sven Erik Svedmann.

    Zugleich ruft der ZMD-Vorsitzende die EU-Staaten auf, verstärkt gegen hasserfüllte Ideologien und Scharfmacher sowie Rassismus und Rechtsextremismus vorzugehen: „Rechtsgerichte und rechtsradikale Parteien haben in den letzten Jahren vermehrt Zulauf in fast allen Ländern Europas, dies darf uns nicht gleichgültig sein.“

    Es ist widerlich!

  27. Moment mal Herr Indriz, WIR lassen hier auf andere zu Wort kommen, nicht nur uns selbst >

    „Der Koran ist in Gänze abzulehnen,

    da er die Hauptquelle des islamischen Rechtssystems der Scharia ist und über den von Menschen gemachten Gesetzen, GG,steht [für gläubige Muslime]. Da der Koran nie historisiert wurde, gilt er an jedem Ort und für alle Zeiten“

    [Professor für islamische Geschichte an der Al-Azhar Universität, Kairo, Mark A. Gabriel, PH.D in seinem Buch “Islam und Terrorismus”]

    [SOURCE: http://buergerbewegungen.de/bedrohtefreiheit.pdf%5D

    ——–

    Islam ist eine Ideologie der Aggression

    “Der Islam darf nicht länger bloß als Religion betrachtet werden, sondern als gewichtiger politische Faktor unserer Zeit. … Der Islam ist ein absolut sozio-politisches Phänomen.”

    “Er ist eine Ideologie des Kampfes, eine Ideologie der Aggression. … Der Militantismus der Basis bewegt die Bevölkerung. … Es gibt dort ein allgemeines Hineinschleudern, ein weltweites Abdriften. Es ist eine Ideologie des Kampfes, eine Ideologie der Aggression.”

    [Dalil Boubaker, in Algerien geborenen Leiter der Pariser Großmoschee und ehemaligen Vorsitzenden der Muslime in Frankreich, im franzoesischen TV, Maerz 2011]

    [SOURCE: http://www.pi-news.net/2011/03/der-islam-ist-eine-ideologie-des-kampfes/%5D

    ——-

    „Der islam predigt tolleranz nur solange er in der minderheit ist.“
    [Joachim Meisner]

    ——-

    „Die Essenz von Mohammeds Doktrin ist Gewalt und Lust. Die Verherrlichung und Erhebung der Brutalität über der menschlichen Natur über deren Spiritualität“

    [JOHN ADAMS Amerikanischer President and einer der Gründungsväter]

    ——-

    „Also da der Mahometh durch den Lügengeist besessen und der Teufel durch seinen Alkoran die Seelen ermordet, den Christenglauben zerstört hatte, und mit dem Schwert die Liebe zu morden angreift. Und also ist der türkische Glaube nicht mit Predigen und Wunderwerk, sondern mit dem Schwert und Morden so weit gekommen.”

    [Martin Luther]

    „Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen.“

    [Karl Marx]

    “Sein Koran, dies sonderbare Gemisch von Dichtkunst, Beredsamkeit, Unwissenheit, Klugheit und Anmaßung, ist ein Spiegel seiner Seele, der seine Gaben und Mängel, seine Neigungen und Fehler, den Selbstbetrug und die Notbehelfe, mit denen er sich und andere täuschte, klarer als irgendeine andere Rezitation eines Propheten zeigt.”

    [Johann Gottfried Herder, deutscher Dichter und Geschichtsphilosoph, 1786:]

    „Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.“

    [Friedrich II., der König von Preußen, 1775]

    „Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist nichts anderes als eine entwürdigende und tote Sache.“

    [Mustafa Kemal Atatürk, der Staatsgründer der Türkei]

    „Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islams, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Korans leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen.“
    [Zafer Senocak – türkischer Schriftsteller]

    Die Scharia ist unverzichtbar.

    [Dr. Nadeem Elyas -Ex-Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland.]

    „Der Islam ist schließlich die Unterwerfung des Menschen unter den Willen Allahs und das Gesetz Allahs …Das islamische Recht – Scharia – ist ein integraler Bestandteil des Islam und ein konstituierendes Element der Gemeinschaft der Muslime“

    [Dr. Axel Ayyub Köhler vom Zentralrat der Muslime in Deutschland]

    „Die Scharia beinhaltet die Dhimmitude. Egal wie abgemildert die Scharia hier und dort ist: sie ist auf radikalste Weise anti-demokratisch und anti-menschenrechtlich“.

    [Dr.Phil.Egon Flaig, Altertumswissenschaftler]

    „Wir müssen die Demokratie zugunsten des Islam, dem einzig vollkommenen, vom Allmächtigen ausgearbeiteten System, ablehnen… Unser Marsch hat gerade erst begonnen und der Islam wird zu guter Letzt Europa und Amerika erobern… Denn der Islam ist der einzige (Weg) zur Erlösung, der dieser verzweifelten Welt noch bleibt…. Unser Auftrag ist, der gesamten Welt Erlösung zu bringen. Und dass ja niemand glaube, wir seien nur utopische Träumer!“

    [Scheich Said Schaaban – hoher islamischer Gelehrter u. Geistlicher]

    „Der Koran ist in Gänze abzulehnen, da er die Hauptquelle des islamischen Rechtssystems der Scharia ist und über den von Menschen gemachten Gesetzen, GG,steht [für gläubige Muslime]. Da der Koran nie historisiert wurde, gilt er an jedem Ort und für alle Zeiten“

    [Professor für islamische Geschichte an der Al-Azhar Universität, Kairo, Mark A. Gabriel, PH.D in seinem Buch “Islam und Terrorismus”]
    [SOURCE: http://buergerbewegungen.de/bedrohtefreiheit.pdf%5D

    Auch Mawlana Abu l-Ala Mawdudi (1903 – 1979), einer der bekanntesten Gelehrten des Islam, den die „gesamte islamische Welt als einen Führer betrachtet, dessen man sich durch die ganze Geschichte hindurch erinnern wird“, meint:

    „Der Islam ist keine normale Religion wie die anderen Religionen der Welt, und muslimische Nationen sind auch nicht wie normale Nationen. Muslimische Nationen sind etwas ganz Besonderes, weil sie einen Befehl von Allah haben, über die gesamte Welt zu herrschen und über jeder Nation auf der Welt zu stehen“

    [Prof. Mark A. Gabriel in „Islam und Terrorismus“; S. 105].

    „Allah hat uns das einzigartige Vorrecht verliehen, das zu beenden, was Hitler nur beginnen konnte. Fangen wir mit dem Djihad an. Tötet die Juden, tötet sie alle“.

    [Mufti von Jerusalem“ Amin el-Husseini (1897 – 1974)]

    „Der Koran ist jedoch nichts anderes als ein befremdendes Gemenge von absurden und unzusammenhängenden Fabeln, welches lächerlicherweise für unnachahmlich gehalten wird, wobei tatsächlich seine Sprache, sein Stil und seine viel gerühmte „Beredsamkeit“ ganz und gar nicht einwandfrei sind“

    [Al-Razi, der als großer Denker des Islams betrachtet wird, nach Ibn Warraq: „Warum ich kein Muslim bin“; S. 369]

    „Den Koran in der einen Hand, einen Säbel in der anderen: So führte unser Prophet seinen göttlichen Auftrag aus. Der Islam ist keine Religion für Duckmäuser, sondern Glaube derjenigen, die den Kampf und die Vergeltung schätzen“.

    [Ali Hassani Khameini]

    Der blinde Scheich Omar Abdel Rahman von der Al-Azhar Universität in Kairo hatte den geistigen Durchblick, als er auf eine Studentenfrage nach der Friedfertigkeit im Koran vor fünfhundert Studenten im Jahre 1980 sagte:
    Mein Bruder, es gibt eine ganze Sure, die „Die Kriegsbeute“ heißt. Es gibt keine Sure, die „Frieden“ heißt. Der Djihad und das Töten sind das Haupt des Islam, wenn man sie herausnimmt, dann enthauptet man den Islam.

    [Prof. Mark A. Gabriel: „Islam und Terrorismus“; S. 44]

    „Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.“

    [Der 1961 in der Türkei geborene Berliner Autor Zafer Senocak, der seit 1970 in Deutschland lebt]

    „Gegner des Tötens haben keinen Platz im Islam. Unser Prophet tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen. Unser Imam Ali tötete an einem einzigen Tag über siebenhundert Personen. Ist Blutvergießen für den Bestand unseres Glaubens vonnöten, sind wir da, unsere Pflicht zu erfüllen“.
    [Ayatollah Sadeq Khalkhali, hoher islamischer ‚Geistlicher‘ zitiert von Amir Taheri, „Morden für Allah“, S. 71]]

    „Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

    [Younus Shaik, pakistanischer Arzt u. Menschenrechtsaktivist]

    „Die Lehre des Korans, das gesellschaftliche und politische System des Islam, seine moralischen Prinzipien wie auch seine Gesetze fussen auf der Autokratie Allahs. In der Sache weisst der Islam alle wesentlichen Züge des Faschismus auf.“

    [Jaya Gopal, indischer Schriftsteller]

    „Der Islam ist nicht bloß eine religiöse Überzeugung, (sondern) eine revolutionäre Ideologie und der Dschihad beruft sich auf diesen revolutionären Kampf … überall auf dem Antlitz der Erde, alle Staaten und Regierungen zu zerstören, die sich der Ideologie und dem Programm des Islam entgegenstellen.“
    [Abdul Ala Maududi, islamischer Gelehrter]

    ——-

    „Moslems sind die ersten Opfer des Islam. Immer wieder habe ich auf meiner Reisen beobachtet dass Fanatismus von kleinen Gruppen gefährlicher Leute kommt die andere zur Praktizierung dieser Religion durch Terror und Betrug zwingen. Den Moslem von seiner Religion zu befreien ist der beste Dienst den ihn einer leisten kann.“

    [Earnest Renan – Französischer Denker]

    „Islam ist ein falscher und gefährlicher Lebensweg“
    [BR Ambedkar]

    „Der militante Muslim köpft das Opfer während der moderate es an seinen Füßen festhält.“

    [Dr. Sabeiski]

    ——-

    „Die Essenz von Mohammeds Doktrin ist Gewalt und Lust. Die Verherrlichung und Erhebung menschlicher Brutalität über dessen Spiritualität.“

    [JOHN ADAMS – Amerikanischer President und einer der Gründungsväter]

    ——-

    „Die islamische Eroberung Indiens ist möglicherweise die blutigste Episode der Menschheitsgeschichte. Es ist ein entmutigendes Märchen, da seine offensichtliche Moral ist dass die Zivilisation als kostbares Gut so delikat und komplex ist in deren Ordung und Freiheit, in deren Kultur und Frieden, dass sie jederzeit bei eindringenden Barbaren von aussen oder durch deren [demographische] Vervielfältigung von Innen her überwältigt werden kann.

    [Will Durant – U.S. Historiker]

    ——-

    “Der Islam ist keine Religion wie die anderen Religionen, der Islam ist ein System, das sich daran macht, alle jemals von Menschen erschaffenen Gesellschaftsordnungen und Rechtssysteme zu ZERSTÖREN!”

    [Sayyid Abul Ala Maududi -pakistanischer Vordenker des “modernen” Djihad]

    ——-

    Islam ist keine Religion. Islam is [gemäß den islamsichen Studenten] eine militärische, ökonomische und politische Ideologie welche „Religion“ dazu benutzt um deren entgültiges Ziel der Weltherrschaft zu erreichen. [wiederum gemäß der islamischen Studenten sowohl im mittleren Osten wie auch in Amerika]

    [Dave Gaubatz – Amerikanischer Denker – Lebte und arbeitete jahrelang in arabischen Ländern]

    ——-

    “Zeige mir nur was Mohammed Neues gebracht hat und du wirst nur Böses und Unmenschliches finden,” “Gott freut sich nicht am Blut – und nicht vernünftig zu handeln ist entgegen der göttlichen Natur.”

    [Byzantinischer Kaiser Manuel II. 1391]

    5TO[20]12 !!!!

  28. Was die Mohammedaner nicht wahrhaben wollen ist die Wahrheit und die Wahrheit ist das dieser Prophet der von der Johannes Offenbarung vorausgesagte Lügenprophet, Antichrist, das Tier ist. Und er ist auch von dem Buch Daniel vorausgesagt worden, als eine vollkommen blasphemische Person.
    Er hat sich auch so verhalten wie vorausgesagt und beschrieben.

  29. Es ist gut und sinnvoll, dass man solche Personen wie dieser Wolf im Schafspelz, genannt Imam Bajrambejamin Idriz, vom Verfassungsschutz überwachen läßt.

    Er benutzt das momentane fürchterliche und traurige Ereignis in Norwegen für seine zweideutigen Zwecke, um von seinen schändlichen Zwecken abzulenken.

    Damit sieht man, mit was für eine Charaktere man es zu tuen hat.

    Imam Bajrambejamin Idriz Sie sind durchschaut!
    Sie können noch so schlecht über PI schreiben und reden, es wird Ihnen wenig Nutzen bringen …

    Sie werden weiterhin in einem Rechtsstaat wie Deutschkand Kritik ertragen müssen, auch wenn Ihnen das nicht gefällt.

  30. Da muss Imam „Münchhausen“ Idriz aber auf seiner Kanonenkugel zur Staatskanzlei fliegen, und wieder Lügengeschichten über Pi erzählen, dann wirds vielleicht klappen.

  31. ich will auf keinen Fall von einen Imam Idriz
    regiert werden. Auch nicht von einem anderen türkischen Imam, oder von einem Iraner. Ich fass es nicht.
    Wie schaffen es unsere deutschen Politiker, von diesen Menschen sich im Caree jagen zu lassen ohne seelischen Schaden zu nehmen?

  32. laßt sie schreien und posaunen wie die schriftgelehrten,wer am lautesten schreit hat am meisten zu verbergen!
    ich bin ein freund israels dieses volk hat von anfang an mit dem islam tu tun und es weis von allem am besten was der islam wirklich ist!
    der mut und die entschlossenheit dieses volkes wünschte ich mir für europa,denn was ist ein gedanke ohne die freiheit!

  33. Seit Oslo sehen die Gegner der Meinungsfreiheit und Freunde einer Gesinnungsdiktatur ihre große Stunde gekommen, wie auch diese geplante „Sammelklage gegen PI“ auf einem Blog mit dem bezeichnenden Namen „iranopoly“ zeigt.

    Wie niedlich. 😀 Wofür manche Leute so ihre Zeit verschwenden… ^^

  34. Wer das Video von byzanz gesehen hat, und weiterhin diesen Herrn Idriz medial unterstützt macht sich ganz klar der Kooperation mit einem Verfassungsfeind schuldig.

    Muslimbrüder? Gehts noch Münchner-tz? Wo ist eure journalistische Ehre?

  35. #49 sommerwind

    Wenn man aalglatt ist, tangiert einen das nur, wenn das eigene Konto nicht mehr von der Islamlobby aufgestockt wird.

  36. ganz vergessen..

    „Der Islam ist weder eine Religion noch ein Kult. in seiner vollständigen Form ist er ein komplettes, totales, einhunderprozentiges System für das Leben. Der Islam hat religiöse, juristische, politische, wirtschafliche, soziale und militärische Komponenten. Die religiöse Komponente ist eine Tarnung aller anderen Komponenten. Islamisierung geschieht wenn sich genügend Moslems in einem Land befinden um für ihre sogenannten religösen Rechte zu agitieren. >>>>fortseztung
    [‚Sklaverei, Terrorismus & Islam‘ von Dr.Peter Hammond]
    fortsetzung>>>> Wenn politisch korrekte, tolerante und kulturell verschiedene Gesellschaften den Forderungen nach ihren sog.religiösen Rechten zustimmen erhalten die Muslime unter der Hand auch die anderen Komponenten.“[‚Sklaverei, Terrorismus & Islam‘ von Dr.Peter Hammond]

  37. Würde gerne Werbung für PI-NEWS machen, gibt es irgendwo Aufkleber / Flyer in grosser Auflage zu kaufen ?

    Wir sollten die 100.000 Besuchermarke anvisieren !!!

  38. Also, ich hätte kein Problem damit, wenn der Verfassungsschutz immer schön darauf aufpassen würde, dass wir hier nur die Wahrheit über den Islam verbreiten und damit die Bevölkerung aufwecken, auch die muslimische. Und sollten wir tatsächlich einmal eine Unwahrheit verbreiten und damit beleidigen und aufhetzen, wird PI, denke ich, sogar dankbar sein, wenn es vom Verfassungsschutz darauf aufmerksam gemacht wird.

  39. Der Böse von Penzberg ist ein ganz übler Finger.

    Unter Unschuldsbeteuerungen und Taqqia-Gedönse zieht er als gelehriger Schüler des Terror-Muftis Amin al-Husseini die Strippen.

    Dr. Gudrun Eussner hat die Einzelheiten…

    http://www.eussner.net/artikel_2011-01-25_18-24-44.html

    Bitte klicken Sie im folgenden Link zunächst auf

    „Eine Produktion von PI-München 2011“

    und sehen Sie eine eindrucksvolle VIDEO-Dokumentation von und mit Michael Stürzenberger.

    http://eussner.blogspot.com/2011/06/die-akte-idriz.html

  40. Was heißt hier Hetze gegen den Islam?
    Jeder Islamkritiker wird gleich als Rassist beschimpft.
    Warum werden denn die Kritiker von Kirchen und Christen, den Papst nicht als Rassisten angesehen oder beschimpft?
    Der Islam ist nun keine Sekte des Friedens und es war von Anfang an Krieg, schon zu Anfang wurde Krieg gegen Juden Christen und alle anderen geführt.
    Die Mohammedaner verschließen die Augen vor der Wahrheit und träumen von ihren grausamen und blutrünstigen Übervater.
    Nun den Mohammedanern fehlt die Zeit der Aufklärung und dazu gehört auch eine fundierte Kritik an ihren leeren Glaubensgebäuden.

  41. @#44 Neugieriger (27. Jul 2011 21:25)

    Schade, hätte gerne noch einen Kommentar abgegeben, aber die Qualitätsjournalisten haben den schon wieder abgeschaltet.

    Denke solche Berichte werden wir in nächster Zeit wieder öfter lesen.

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  42. Ist das nicht verfassungswidrig, wenn einer der vom Verfassungsschutz beobachtet wird, verlangt das seine heftigsten Widersacher, vom Verfassungsschutz beobachtet werden soll?

    Und ist es nicht ekelig, wenn die Medien ihm auch noch ohne Widerspruch zu Wort kommen lassen?

    Und warum gibt München Gelder an Menschen, die im Verfassungsschutzbericht erwähnt werden? Wie der Staat so allgemein Verfassungsfeinde wie auch die z.B. die Antifa gerne finanziell unterstützt!

    Und muss ich das alles begrüßen und für total normal empfinden?

    Fragen über Fragen…

  43. #57 Klotho (27. Jul 2011 21:36)

    Umvoker Beck, der Beste der Guten, nannte Kardinal Meisner einen „Hassprediger“!

    Aber LinksgrünInnen dürfen ungestraft ihren Hass ausschütten und ein friedliches Zusammenleben der demokratischen Kräfte in unserem Lande stören.

    Ob der VS nun auch Umvolker Beck überwachen wird?

    http://www.sueddeutsche.de/politik/gruenen-politiker-attackiert-kardinal-volker-beck-nennt-meisner-hassprediger-1.352849

    Grünen-Politiker attackiert Kardinal

    Volker Beck nennt Meisner „Hassprediger“

  44. Spaßiger geht’s wirklich nicht mehr. Jetzt wollen schon Kriminelle den deutschen Behörden vorschreiben, wen sie zu überwachen haben.
    Idriz soll mal in den Spiegel schauen, dort wird er den größten Verfassungsfeind sichten.

    Leute, Leute, wenn sich der islamische Flächenbrand in Deutschland weiter ausweitet, werden Attacken gegen demokratische Blogs und Foren, die sich zu Recht Islamkritisch äußern, die Regel werden.

  45. Meine Dankbarkeit für die Existenz dieses subversiven Mediums namens Internet steigt von Tag zu Tag. Allmählich habe ich auch den Eindruck, dass da von der anderen Seite eine ganz schöne Welle losgetreten wird. Ihre Nerven scheinen ja ziemlich blank zu liegen. Leute, bleibt alle möglichst sachlich! Je sachlicher jeder Einzelne von uns ist, desto stärker wird die Wirkung unserer Worte und unseres Geistes sein!!! Wenn sie uns schon als „Vereinigung der Geisteskranken von PI-News“ (siehe Beitrag #28 Sebastian (27. Jul 2011 21:07)) bezeichnen, dann zeigt das doch, dass sie die alleinige Existenz dieses Blogs wahnsinnig ärgert und schwer trifft! (Ich selber würde ja an deren Stelle versuchen, mir meine maßlose innere Raserei nicht so deutlich anmerken zu lassen, hihihi.)

  46. Herr Idriz, halten Sie sich endlich mit Ihren Ergüssen zurück. Es nervt nur. Verkündigen Sie Ihre Meinung
    in dem Land, aus dem Ihre Vorfahren stammen. Was
    die Anwesenheit und das Verhalten von Muslimen in jüdisch,christlich geprägten Ländern bewirken kann, sehen Sie an Bosnien und dem Kosovo.
    .

  47. #62 WahrerSozialDemokrat (27. Jul 2011 21:40)

    Ist das nicht verfassungswidrig, wenn einer der vom Verfassungsschutz beobachtet wird, verlangt das seine heftigsten Widersacher, vom Verfassungsschutz beobachtet werden soll?

    „Haltet den Dieb“ oder „Biederimam und die Brandtstifter“! 🙂

  48. #42 Prostetnik

    Mal ne Frage: Verurteilen die auch Anschläge mit islamischem Hintergrund? – Ich hab davon noch nicht gehört, aber das heißt nicht unbedingt, dass da auch nichts war.

  49. http://www.welt.de/politik/deutschland/article13511110/In-Deutschland-wird-Politik-ohne-Migranten-gemacht.html

    „Noch größer ist das Missverhältnis in Ingolstadt. In der Audi-Stadt stellen die Migranten 40 Prozent der Bevölkerung, aber niemand von ihnen sitzt im Stadtrat. Ähnlich ist es in Heilbronn: Migrantenanteil 43,9 Prozent, zugewanderte Ratsmitglieder null.

    Selbst der Stadtrat von Frankfurt am Main entspricht mit dem bundesweiten Spitzenwert von 16 Prozent Migranten längst nicht jenen 37 Prozent, die die Zuwanderer an der Frankfurter Bevölkerung stellen. Im deutschen Durchschnitt haben Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern einen Migrantenanteil von 27 Prozent, aber nur vier Prozent der insgesamt 4670 Ratsmitglieder sind Zuwanderer.

    Da fällt mir nichts mehr ein. Bald wird man die letzen Deutschen ausgraben und versuchen zu ergründen, warum es uns nicht mehr gibt.

  50. OT: am deutschen Wesen soll die Welt genesen.

    Islam on Tour: heute London

    http://www.bbc.co.uk/news/uk-14311252

    German men on terror charges remanded

    Two German nationals charged with terrorism offences have been remanded in custody by London magistrates.

    Christian Emde, 28, and Robert Baum, 23, were arrested earlier this month entering the UK at the port of Dover.

    The Muslim converts were charged at City of Westminster Magistrates‘ Court with collecting or possessing data likely to be useful in a terrorist act.

    The men refused to stand in the dock, saying through an interpreter it would be an act of worship against Islam.

    They were remanded in custody until 24 August. Neither defendant gave an indication of how they intended to plead to the allegations.

  51. #49 sommerwind (27. Jul 2011 21:29)
    zitat
    …ich will auf keinen Fall von einen Imam Idriz
    regiert werden. Auch nicht von einem anderen türkischen Imam, oder von einem Iraner. Ich fass es nicht.
    Wie schaffen es unsere deutschen Politiker, von diesen Menschen sich im Caree jagen zu lassen ohne seelischen Schaden zu nehmen?
    zitatende
    ich frage mich, ob es in dem neugeschaffenen „integrationsministerium“ in bw auch deutsche angestellte ohne migrationshintergrund geben wird. das können doch nur ausgesuchte grüne sein. ein normaler deutscher wird sich doch nicht dafür hergeben, einer türkischen politikerin mit ausschließlich türkischen interessen folge zu leisten. oder etwa doch? wie nannte man solche menschen früher?

  52. Eientlich wollte ich schreiben: Tötet die Ungläubigen“..und die Koranstelle zitieren.
    -Las aber, dass man das natürlich nur im historischen Kontext sehen müsse….Es gilt also nicht mehr nach 1400 Jahren.
    Sicherlich interessant dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/%E1%B8%A4arb%C4%AB
    Manche haben das noch nicht verinnerlicht, das mit dem historischen Kontext….Und nun?

  53. #66 Wayfarig stranger;
    Sie haben recht,aber manchmal muß man auch deutliche Worte finden. Diese Leute sind derart unverschämt, sodaß es manchmal schwer fällt höflich zu bleiben.

  54. Das ist doch die Paradedisziplin, fordern. Das können die Bereicherer doch am besten. Immer wieder aufs Neue bin ich überrascht, von welchen Gestalten man sich als hart arbeitender, niemals mit dem Gesetz in Konflikt geratender urdeutscher Steuerzahler, im Heimatland sagen lassen muss, was man zu tuen und zu lassen hat. Islam ist Frieden und wir sind alle verblendete Idioten, die ja sowieso zu dumm sind. Ich lese jetzt mal Spiegel und SZ und dann schaue ich bisschen alimentierten Rotfunk ARD und ZDF und dann weiss ich Gott sei Dank wieder was gut ist für mich.

    Gute Nacht und süsse Träume

  55. #67 tadema (27. Jul 2011 21:42)

    Verkündigen Sie Ihre Meinung in dem Land, aus dem Ihre Vorfahren stammen.

    Na eben, was macht er eigentlich hier? Wenn’s ihm hier nicht gefällt oder er mit der Hausordnung nicht klarkommt, dann weiß er ja, wo die Tür ist. Ich persönlich würde ihn jedenfalls nicht vermissen.

  56. Und was passiert, wenn man vom Verfassungsschutz überwacht wird?
    LINKE, NPD und (einige wenige) Islamfaschisten werden schon lange vom Verfassungsschutz überwacht und es passiert nichts.

    IHR werdet schon lange überwacht, auf Schritt und Tritt, jedes Wort liegt bereits auf der Goldwaage von Justizia, von Linken, Medien und sicherlich auch Moslemverbänden. Wen juckts, wenn sich der Verfassungsschutz auch noch mit einklinkt?

  57. #42 unrein (27. Jul 2011 21:25)
    Stimmt sorry ich schrieb

    ZentralesDhimmiFersehn

  58. #72 brazenpriss (27. Jul 2011 21:53)

    Wie, zwei Deutsche als mohammedanische TerroristInnen und nicht als blond-blauäugige Nazis?

    Wie passt denn das zusammen?

  59. Wenn wir über den Islam und das Risiko nachdenken, das er heute für den Westen darstellt, sollten wir uns vorzustellen versuchen, was notwendig wäre, um mit Christen des 14.Jahrhunderts in Frieden zu leben – Christen, die noch scharf darauf waren, Menschen wegen Verbrechen wie Hostienentweihung und Hexerei zu verfolgen. Diese Vergangenheit ist unsere Gegenwart. Es ist alles andere als einfach, solche Menschen für einen konstruktiven Dialog zu gewinnen, sie von unseren gemeinsamen Interessen zu überzeugen, sie auf dem Pfad zur Demokratie zu unterstützen und mit ihnen gegenseitig die Verschiedenheit unserer Kulturen zu feiern.

  60. Also ich brauche nicht PI (sorry) um zu wissen was die Moslems denken. PI hat wirklich gute Berichte. Aber als sag mal normaler Mensch der klar denkt muß einem das auffallen das der Islam nichts mit Frieden zu tun hat. Naja oder auch nicht wenn man die anderen Medien sieht! Aber wer es nicht hören, lesen und nicht wissen möchte kommt auch nicht auf PI. Wie war das die Dummheit der Menschen ist grenzenlos.

  61. Im Grunde hat eine Art Bürgerkrieg längst begonnen.
    Aus allen Rohren wird jetzt geschossen. Aber sehr gut ist, daß jetzt Dinge ans Licht kommen, die stets unter der Decke gehalten wurden.
    Kann nur nützlich sein.

  62. Bin schon mal auf den 27.August (Samstag) gespannt.(Al-Qudz-Tag)
    Dann wird wieder der übliche muslimische Hassaufzug durch Berlin ziehen und die wahre Seite des Islam zeigen.Unverhohlen wird dann auf dem Kudamm zur Vernichtung Israels aufgerufen.

    Im letzten Jahr skandierte eine junge Koptuch-Muslime laut :“Scheiß Juden“.

    Kommentar unserer „freien“ Presse : Keiner.

    Das zeigt wohl nur eines :
    Unsere Medien üben sich schon längst im vorauseilenden Gehorsam.

  63. #77 trainspotter (27. Jul 2011 21:56)

    Ob „Dr.“ Sabine Schiffer nun auch die Hassmedien unter Beobachtung durch den Verfassungsschutz stellen lassen will?

    Die WELT so radikal-faschistisch wie PI!!!!

    Barenberg: Frau Schiffer, Sie bringen ernsthaft die Tageszeitung „Die Welt“ in einen Zusammenhang mit diesen rassistischen Blogs und Seiten, über die wir gerade sprechen?

    Schiffer: Nicht nur „Die Welt“, also meine Doktorarbeit beschäftigt sich ja mit allen gängigen Medien in den 1990er-Jahren, also da finden Sie diese islamfeindlichen Elemente tatsächlich überall, aber nur so gesprenkelt und wenig diskutiert. Wir haben ja inzwischen auch eine kritische Debatte da darüber. Aber was man in den letzten Jahren sagen kann, ist tatsächlich – und ich kann Ihnen exemplarisch jetzt mal einen Beitrag vom Herrn Döpfner nennen, „Der Westen und das höhnische Lachen des Islamismus“: Da finden Sie alle Elemente, die Sie auch auf „politically incorrect“ finden.

  64. Ach ja, viel Feind viel Ehr´.
    Momentan sind alle gegen uns, und es gibt nichts schöneres. Wenn man sich die einschlägigen Foren anschaut hat man den Eindruck wir sind alle Massenmörder und geistige Brandstifter. Aber so ist das. Der Übeltäter ist nicht der Verursacher, sonder der Herold welcher die schlechte Botschaft überbringt.

  65. #71 eidens (27. Jul 2011 21:50)

    Doch nichts Neues. Deutschland hat sich bereits in vielen westdeutschen Städten abgeschafft. Obwohl Immigrant nicht gleich Immigrant ist.

    #77 trainspotter (27. Jul 2011 21:56)

    “Islamkritik ist salonfähig geworden”

    Prima! Dafür kämpft PI seit Jahren. Umso mehr Bürger begreifen, daß der Islam nur eine andere Form des Nationalsozialismuses ist, umso schneller wird dagegen etwas unternommen werden müssen.

  66. #86 Eurabier
    Vielleicht sollte der doktortitel der Dame auch mal überprüft werden?

  67. #91 Neugieriger (27. Jul 2011 22:10)

    Und dann kommt raus, dass sie von PI abgeschrieben hat… 🙂

  68. @ #27 johann:

    hat einer die DLF-Sendung mit Schiffer gehört? Fing ja ganz harmlos an, aber als dann im letzten Drittel die Schiffer auf Lieblingsthema kommen durfte, bekamen es alle Andersdenkenden knüppeldick. Ihre ziemlich deutliche Forderung nach Überwachung, verbunden mit dem Anliegen, dass Andersdenkende nicht mehr anonym im Netz posten dürften, bestätigt unsere schlimmsten Befürchtungen.

    Dass diese Frau spätestens seit ihrem Interview mit der deutschsprachigen Aussenstelle der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur, in dem sie ihre geneigten Leser sicher ganz im Sinne Ayatollah Khomeinis auf den neuesten Stand der „Islamophobie“ in Deutschland brachte, überhaupt noch von jemandem ernst genommen wird, lässt mich doch schwer an der Intelligenz der DLF-Redakteure zweifeln…

  69. #83 Richtungsweiser (27. Jul 2011 22:01)

    Also ich brauche nicht PI (sorry) um zu wissen was die Moslems denken. … Aber als sag mal normaler Mensch der klar denkt muß einem das auffallen das der Islam nichts mit Frieden zu tun hat.

    Klar gesagt und klar erkannt.

  70. Die Türken waren auch der Meinung das die Armenier das friedliche Zusammenleben der Muslime stören, also mussten sie weg.

    Die Türken waren dann der Meinung das die Kurden das friedliche Zusammenleben der Türken stören, also mussten sie auch weg.

    Assad ist heute der Meinung die Opposition stört das friedliche Zusammenleben seiner Sklaven, also muss in die Menge gefeuert werden.

    Im Dritten Reich war man der Meinung das die Juden das firedliches Zusammenleben stören, also mussten die Juden weg. Heute sagt Ahmadinedschad das Gleiche über Israel. Daher weht der Wind.

    Der Geist des Totalitarismus und der Diktatur, von Demokratie keine Spur, gut das Idris nicht das Sagen hat.

  71. Wurde die drei Millionen Euro teure Moschee Penzberg nicht vom Emir von Sharjah, Sultan bin Mohamed al-Qasimi aus den Vereinigten Arabischen Emiraten finanziert?

    Foto Scheich in der Uni Tübingen:
    http://www.uni-tuebingen.de/uploads/pics/06-10-30sharjah1.jpg

    Warum finanzieren Länder wie die VAE, die gegen alle Menschenrechte verstoßen, Moscheen in Deutschland?

    Amnesty International ist besorgt darüber,
    dass in den VAE immer noch die Todesstrafe verhängt sowie grausame und erniedrigende Körperstrafen wie Auspeitschungen zur Anwendung kommen.

    http://www.amnesty.de/umleitung/2006/deu04/008?lang=de%26mimetype%3Dapplication%2Fpdf

    Ich sehe nicht ein, warum ich, der Einfalt der anderen wegen, Respekt vor Lug und Trug haben sollte
    Arthur Schopenhauer

  72. Kompromissvorschlag, Herr Idriz:

    Wenn PI einräumt, dass wir alle hier mitverantwortlich für Anders Breivik sind, dann geben Sie zu, dass Sie und Ihre Konsorten, vor allem aber der Koran verantwortlich für all die zigtausenden Toten durch islamischen Terror von New York über Madrid und London bis hinzu Frankfurt sind.

    Na, haben wir einen Deal?

  73. @ 95 Johann
    Re: Eckhard von Hirschhausen

    „Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte“ (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

  74. Das zeigt doch die geistige Leere und unglaubliche Verdummung Deutschlands. Das Schlimme ist: die Bevölkerung scheint es offensichtlich hinzunehmen und/oder nicht mal zu merken.

    Erst Fukushima – hier profitierten die verlogenen Grünen von einer Katastrophe, die in keiner Weise auf Deutschland übertragbar ist und setzten ihre hirnlose Ideologie durch (was übrigens einzigartig war – weltweit).

    Jetzt Oslo – auch hier dutzende Tote. Und was versucht Links-Grün?? Mal wieder auf die schändlichste Weise Kapital daraus zu schlagen und die wenigen politischen Gegner endgültig mit STASI (=Verfassungsschutz) und SA (= „Antifa“) -Methoden mundtot zu machen (z.B. PI-NEWS).

    Und das Volk glaubt es. Fühlt sich irgendwie schuldig. Glaubt, wenn es das nächste mal kein Kreuz bei LINKS oder GRÜN macht geht die heile deutsche Wohlstands-Welt unter.

    Das Gegenteil ist der Fall.

  75. der trägt dasselbe Karnevalskostüm wie der Verbrecher der immer dem Adolf H. die Hand geschüttelt hat. Wie hieß der noch gleich? Der Großonkel von Jassir Arafat: MUFTI
    😯

    Googelt doch einfach mal Mufti + Führer
    der selbe Schei§§ – nur in schwarz-wei$$ ❗

  76. Dass Idriz ein notorischer Lügenbold ist, der sich alles so zurecht dreht, wie es gerade passt, wurde in diesem Blog schon mehrfach thematisiert und schlüssig belegt. Es verwundert nicht einmal, dass dieses „Ziehkind“ des blauäugigen bayrischen CSU-Politikers Alois Glück nun glaubt, eine sich bietende Chance beim Schopf packen zu müssen, sich eines unangenehmen Gegners zu entledigen, der ihn und seine Machenschaften komplett durchschaut hat. Doch er wird keinen Erfolg haben.
    Ich frage mich aber auch, wie die von Idriz und Gesinnungsgenossen verbreiteten Trug- und Zerrbilder von der „Friedensreligion“ – trotz ihrer Absurdität – in immerhin recht viele Köpfe gelangen konnten.
    Wenn sich die auf mich einfach nur unsäglich naiv wirkende „Familie Keller“ heute am Broder-Bashing beteiligt hat mit der Aussage „Der Islam ist eine sehr friedliche Religion und das sollte respektiert werden!“ (http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/es_brodelt_2/), muss ich fast laut loslachen bei einem solchen Maß an Realitätsverkennung. Das ist schon unfreiwilliger geistiger Slapstick! Ich kenne aktuell nichts, was derart wenig friedfertig ist wie der Islam, der seit 1.400 Jahren Menschen unterdrückt, quält und in Heerscharen zu Tode bringt, der Apostaten enthauptet, Frauen steinigt und Schwule am Baukran baumeln lässt – nicht in einer frühen Vorzeit, sondern hier und jetzt, etwa in Teheran pünktlich jeden Freitag. Okay, der Nationalsozialismus und der Stalinismus waren kein bisschen besser – aber von deren widerwärtigen Protagonisten sind in ihren Gruften nur noch einige lausige Knochenreste übrig und die vergammeln auch noch vor sich hin, während der Islam mit seinem politischen Herrschaftsanspruch bittere Realität des frühen 21. Jahrhunderts ist.
    Sind die Kellers derart indoktriniert und „hirngewaschen“, dass sie die Fakten icht sehen können oder wollen oder wie ist ein solches Maß an naiver Realitätsleugnung eigentlich erklärbar? Haben hier die Mainstream-Medien und vielleicht die christlichen Kirchen mit ihren salbungsvollen, wachsweichen Integrationsbeauftragten ganze Arbeit geleistet?
    Das Beispiel Keller zeigt, dass wir noch sehr, sehr viel Aufklärungsarbeit zu leisten haben. Viel zu viele Menschen sind noch völlig uninformiert und machen sich wenig Gedanken über die Ausbreitung des mittelalterlichen Islam mitten im modernen Westeuropa und deren zu erwartende Folgen.

  77. Imam Bajrambejamin Idriz Meister der Taqiyya weiss ganz genau ewie er seine Karten spielen muss um sich der Kritiker zu entledigen –
    Wenn die Worte nicht stimmen, dann ist das, was gesagt wird, nicht das Gemeinte.
    Wenn das, was gesagt wird, nicht das Gemeinte ist, dann sind auch die Taten
    nicht in Ordnung. Sind die Taten nicht in Ordnung, so verderben die Sitten.
    Verderben die Sitten, so wird die Justiz überfordert. Wird die Justiz überfordert,
    so weiß das Volk nicht, wohin es sich wenden soll. Deshalb achte man darauf,
    daß die Worte stimmen. Das ist das Wichtigste von allem.

    Konfuzius(551-479v.Chr.)

  78. Wenigstens wird jetzt vielen die geistige Leere und unglaubliche Verdummung der Deutschen bewußt. Schon mal ein erster Schritt – und volle Breitseite Gegenwind! Das hinterläßt Spuren, hoffentlich auch unter den Moslems selber, denn von denen selber muß auch etwas bewegt werden. Die sind nicht nur in babylonischer Gefangenschaft (geistiger Verwirrung), sondern sogar in satanischer Gefangenschaft, anders kann ich das nicht nennen.

    Gibts das, daß man zwar etwas weiß, aber es nicht wirklich erfaßt in der Bedeutung? Den Leuten muß bewußt gemacht werden, was hier dran hängt, und wie weit wir schon in deren Herrschaftsplänen einbezogen sind. Oder sehe ich das falsch? Wissen wir denn, wem wir gehören, finanziell usw.? Sind wir längst Sklaven im eigenen Land mit nur noch einer Scheinfreiheit? Und wir Deppen und Trottel spielen alle mit?

    Danke an die Autoren der Berichte, was das wahre Wesen des Islam betrifft. Ich garantiere, die meisten Deutschen außerhalb der Großstädte wissen´s nicht, weil es sie nie wirklich interessiert hat. Ist alles so weit weg.
    Wachwerden, ehe es zu spätist.
    Und auch: welche Dynamik seit Oslo – nichts ist mehr, wie es war.

  79. «Wir erwarten von den Behörden ein glaubwürdiges entschlossenes Vorgehen gegen brandgefährliche Strömungen aller Art, die sich gegen das friedliche Zusammenleben richten»,
    ………………………

    ja genau das erwarte ich auch, nur frage ich mich warum man immernoch mit diesem hampelmann idriz redet, diese zweiköpfige schlange gehört zumindest ausgewiesen!

  80. Altbundeskanzler Helmut Schmidt hat bedauert;
    Menschen aus fremden Kulturen (Türken ect.) ins
    Land geholt zu haben. Er möchte die Türkei nicht in Europa haben. Wird unser sehr verehrter Altbundeskanzler auch vom Verfassungsschutz überwacht? In seiner Gesellschaft würde ich mich sehr wohlfühlen!

  81. Dieser Imam ist ziemlich verlogen, hinterhältig und verschlagen.

    Jetzt muss natürlich das einzige Medium, das moch nicht von den 68ern gleichgeschaltet wurde, zu gunsten eines Islamfaschismus zensiert und gleichgeschaltet werden.

    Kritiker des Islam sollen mundtot gemacht werden.

    Er wird keine Chance haben und sollte sich lieber um seine muselmanischen Brüder in Somalia kümmern, die gerade ein halbes Volk in den Hungertod treiben.

  82. #26 johann (27. Jul 2011 21:06)

    SPIEGEL ONLINE: In Deutschland leben viele Menschen, die unter ganz anderen Normen aufgewachsen sind und die sich anderen Normen als unseren westlichen verpflichtet fühlen – Stichwort Ehrenmord. In welcher Form und wie weit soll oder darf unser Strafrecht darauf Rücksicht nehmen?

    Hassemer: Meine Meinung ist da vielleicht ein bisschen anders als die der Mehrheit. Ich finde, bei einer derartigen Tat müssen auch der soziale Kontext und die Sozialisation des Täters bedacht werden. Er lebt vermutlich nach anderen sozialen Mustern. Deshalb muss man auch einen Verbotsirrtum in Erwägung ziehen.

    SPIEGEL ONLINE: Das heißt, wer von einem Verbot nichts weiß, geht straffrei aus. Wer es hätte kennen können, aber nicht gekannt hat, bekommt ein milderes Urteil.

    Hassemer: Genau. Ich denke, diese Frage muss man bei sogenannten Ehrenmorden beantworten.

    Quelle

    Ohne Worte

  83. Dieses ganze verlogen, durchtrieben, pipapo lässt sich doch wohl unter Taqya zusammenfassen, oder?

  84. Ich bin alles andere als überzeugt, dass die allgemeine Hetzkampagne gegen Islam- und Multi-Kulti-Kritiker von Erfolg gekrönt sein wird. Ich hatte Gelegenheit, mit etlichen Leuten verschiedenster Schattierungen und Einstellungen über die Tragödie in Norwegen einige Worte zu tauschen. Grösstenteils wird die Meinung vertreten, eine schändliche total zu verurteilende Tat, aber der Täter hat ungefähr dasselbe gemacht, was Islamisten im Irak, Afghanistan und anderswo praktisch wöchentlich vorexerzieren. Der Unterschied besteht eigentlich nur darin, dass man sich an Terror der Islamisten gewöhnt hat und dies noch, wenn überhaupt, eine Meldung in den Nachrichten wert ist. Der Fall Norwegen in der diametralen Gegenrichtung ist etwas ganz neues und erweckt dadurch natürlich viel mehr Aufmerksamkeit, obwohl der Terror nicht von den von Islamisten laufend produzierten abweicht.

  85. „Sammelklage gegen PI“
    **************
    Liebe Redaktoren von PI

    Ein kleiner Trost: In Frankreich geht es „Riposte Laïque“ genau gleich! Laurent Joffrin, vom (linken) „Nouvel Observateur“ möchte, dass der Staat „Riposte Laïque“ einen Maulkorb verpasst:

    http://ripostelaique.com/joffrin-somme-sarkozy-de-faire-taire-riposte-laique-et-diffame-gravement-notre-site.html

    Dass er selbst dabei RL übel diffamiert, scheint er nicht mehr mitzubekommen…

    Eine Anklage wegen Verleumdung ist RL auch schon ins Haus geflattert. Wann der Termin ist, weiss ich noch nicht. Das lassen sich die „enfants de la patrie“ aber nicht bieten! Sie steigen auf die Barrikaden, die Federn werden spitziger…

  86. Frau Sabine Schiffer; Wie zu vernehmen ist,lesen Sie auf PI mit. Das ist lobenswert. Ich schreibe hier auf PI ganz bewußt. Ich leide an keiner Phobie, wie sie jetzt offesichtlich, als Angst vor Rechtsextremismus
    in Ihrem Lager auftritt.
    Was bei PI steht, sind keine Geheimnisse und schon gar keine Unwahrheiten. Ich z.B. schätze und liebe die Europäische Kultur. Malerei, Architektur, Dichtkunst,die Wissenschaften,eine hochentwickelte Gartenkunst ect. Warum sollte ich mich mit einer Unkultur gemein machen? Krank sind Jene Nichtskönner, die unter einem krankhaften
    Minderwertigskeitskomplex leiden. Diese Menschen wissen, das sie kulturell rückständig sind. Orientalen sind mit Zeugen und Gebären zufrieden.
    Soll Europa deswegen zu einer Entbindungsstaton
    verkommen?

  87. das ganze wird sich wieder legen so wie bei allen anderen schlimmem ereignissen zuvor. von“katrina“ oder dem grossen tsunami berichtet heute auch keiner mehr.

    es wird wieder etwas neues spektakuläres passieren und unsere immer geile presse wird sich auf das nächste stürzen. so ist und war es schon immer. die medien wollen einfach nur ihre quoten haben, was anderes zählt da nicht.

    zudem braucht PI nicht überwacht zu werden, ich habe hier in den letzten monaten keinen wirklich verfassungsfeindlichen blog gelesen.

  88. #69 Toytone (27. Jul 2011 21:46)
    3 Dinge, die man über den Islam wissen sollte.
    http://www.youtube.com/watch?v=hTheVwj64k8

    vielen Dank für den Hinweis auf den prägnanten und lehrreichen clip! Das sollten alle Neuleser sehen und hören, und natürlich weiterverbreiten. Es ist ein guter Einstieg…..

  89. #109 MAt (27. Jul 2011 23:12)

    ach ja, der Hassemer, das ist der mit dem Verbotsirrtum…
    ein sperriges Wort.
    und so ungeheuerlich im Mund von Hassemer, dass ich noch mal den interview-Ausschnitt mit ihm bringe:
    SPIEGEL ONLINE: In Deutschland leben viele Menschen, die unter ganz anderen Normen aufgewachsen sind und die sich anderen Normen als unseren westlichen verpflichtet fühlen – Stichwort Ehrenmord. In welcher Form und wie weit soll oder darf unser Strafrecht darauf Rücksicht nehmen?

    Hassemer: Meine Meinung ist da vielleicht ein bisschen anders als die der Mehrheit. Ich finde, bei einer derartigen Tat müssen auch der soziale Kontext und die Sozialisation des Täters bedacht werden. Er lebt vermutlich nach anderen sozialen Mustern. Deshalb muss man auch einen Verbotsirrtum in Erwägung ziehen.

    SPIEGEL ONLINE: Das heißt, wer von einem Verbot nichts weiß, geht straffrei aus. Wer es hätte kennen können, aber nicht gekannt hat, bekommt ein milderes Urteil.

    Hassemer: Genau. Ich denke, diese Frage muss man bei sogenannten Ehrenmorden beantworten.

    Etwas zugespitzt: hat der norwegische Templer nicht auch nach ganz anderen „sozialen Mustern“ gelebt? Hat sich vielleicht auch „geirrt“?
    Nach Hassemer kann ja jemand in Deutschland seine ganze Familie auslöschen (wegen der „Ehre“), aber aus besagten Gründen ein mildes Urteil bekommen.

    Verbotsirrtum aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Der Verbotsirrtum ist ein Irrtum des Täters über die Widerrechtlichkeit seiner Handlung. Ein Unterfall ist der Subsumtionsirrtum.

    Der Verbotsirrtum ist im deutschen Strafrecht in § 17 Strafgesetzbuch (StGB) und in § 5 Wehrstrafgesetz (WStG) geregelt. In gleicher Weise ist die Regelung im Ordnungswidrigkeitenrecht gefasst (§ 11 Abs. 2 OWiG). § 17 StGB lautet:

    „Fehlt dem Täter bei Begehung der Tat die Einsicht, Unrecht zu tun, so handelt er ohne Schuld, wenn er diesen Irrtum nicht vermeiden konnte. Konnte der Täter den Irrtum vermeiden, so kann die Strafe nach § 49 Abs. 1 StGB gemildert werden.“
    In Österreich heißt der Verbotsirrtum Rechtsirrtum. Er ist in § 9 öStGB normiert. In der Schweiz wird in Anlehnung an das frühere Recht ebenfalls von einem Rechtsirrtum gesprochen (Art. 21 StGB/Art. 17 MStG).[1]

    Ein Verbotsirrtum liegt dann vor, wenn der Täter die Verbotsnorm nicht kennt, er sie für ungültig hält oder sie in der Weise falsch auslegt, dass er sein in Wahrheit verbotenes Handeln als rechtlich zulässig ansieht. Der Täter irrt also über die Rechtswidrigkeit der Tat in ihrer tatbestandsspezifischen Gestalt. Auf die Kenntnis eines bestimmten verletzten Gesetzes kommt es dabei nicht an.

    Beispiel: Wenn ein Ausländer, der aufgrund eines umgeleiteten Fluges unerwartet in Deutschland landet und demnach keine Ahnung von den deutschen Gesetzen hat (und auch nicht haben muss, denn er wollte schließlich nicht nach Deutschland), etwas tut, was in Deutschland verboten ist, in anderen Staaten aber typischerweise erlaubt ist (z. B. Hakenkreuze offen tragen), handelt es sich um einen Verbotsirrtum, weil er nicht damit rechnen konnte, ein Gesetz zu brechen.

  90. Oder diesen sehr aufschlußreichen Link sehr passend zu Iman Idriz !

    Ratschläge, wie man Taqiyya gegen Ungläubige einsetzen soll

    Übersetzung ins Deutsche:

    Wie man mit den Ungläubigen argumentieren und die Ungläubigen verunsichern sollte – von Ayesha Ahmed (Alumni Jihad-Universität, Pakistan)

    Vorwort von Ayesha Ahmed

    Liebe Brüder und Schwester im Islam: Wir leben in einem Land der Kufar und täglich haben wir mit Ungläubigen zu tun, die den Islam und unseren Propheten kritisieren und die mit uns Dialog führen wollen.

    In einem islamischen Land, wenn jemand das alles täte, müssten wir lediglich laut sagen, was derjenige getan hat und der wütende Mob würde den Rest erledigen. Der Kritiker wäre in sekundenschnelle gelyncht. Ende der Geschichte.

    Hier jedoch haben wir noch nicht diesen Luxus. Inshallah, in absehbarer Zukunft, nachdem wir durch Bekehrungen der Idioten und Kriminellen in den Gefängnissen, durch legale und illegale Zuwanderung und durch Gebären uns vermehrt haben, werden wir Inshallah eine Mehrheit und wir werden nicht mehr genötigt sein, täglich mit diesem Problem konfrontiert zu werden.

    Jedoch, sollten derzeit die Moslem Brüder und Schwester mit einer derartigen Pest folgende Annäherungsweise benutzen. Jazakallah Khair. Inshallah, diese Bazillen werden euch in Zukunft nicht mehr belästigen.

    1. Eine beliebte Frage ist: „Warum ruft der Islam dazu auf, die Kritiker und Abtrünnige zu töten“. Besteht darauf, dass ihre Information falsch ist. Zitiert (aya?) „mir meine Religion und euch eure Religion“.

    2. Um zu beantworten: „Der Islam wurde mit dem Schwert verbreitet“, sagt, dass ist eine große Lüge, die von Juden und Hindus verbreitet wurde und der Koran sagt deutlich „es gibt keinen Zwang in Religion“.

    3. Wenn jemand die gewaltige (ayas – Verse?) aus dem Koran zitiert, beschuldigt ihn, dass er die Verse aus dem Kontext gerissen zitiert und dass er die Rosinnen herauspickt.

    4. Wenn er dann die ganzen Ayas und die vorherigen und nachherigen Ayas zitiert, dann besteht darauf, dass die Übersetzung falsch ist.

    5. Wenn er 10 verschiedene Übersetzungen bringt, dann sagt, dass die richtige Interpretation nur im Arabischen verständlich wird.

    6. Wenn er so gut geschult in Arabisch sein sollte, dann besteht darauf, dass diejenigen Ayas nicht das bedeuten, was sie zu bedeuten scheinen, sondern allegorisch zu verstehen sind.

    7. Wenn immer noch stur bleibt, dann sagt einfach, dass man diesen Ayas nicht verstehen kann, ohne die Hadithen und die Sira zu lesen.

    8. Wenn er mit den Sira und den Hadithen in der Hand kommt und den Kontext der gewaltigen Ayas zitiert, im Zusammenhang mit den Hadithen über die Vergewaltigungen, Raubzügen, Mordtaten und Genoziden des Prophetes, dann sagt, dass „all die Hadithen und Siras falsch sind und nur Überlieferungen, und die einzige Wahrheit im Koran steht.

    9. Wenn er sagt, dass der Koran von Menschen geschrieben wurde und verlangt nach einen Nachweis der Göttlichkeit, dann bezieht euch auf die Wissenschaften im Koran und auf die Bücher des Dr. Bucaile, die die Wissenschaften in unserem heiligen Buch bestätigen. Ihr könnt auch zitieren, dass Mahatma Gandhi den Koran täglich las und sehr gut über ihn sprach.

    10. Wenn er sagt dass Bucaile von den Saudis bezahlt wurde und weder er noch Gandhi je ihre Religion wechselten, und dass viele Experten nachgewiesen hatten, dass Bucaile im Irrtum war, dann fordert ihn auf, seinen Experten zu fragen, mit Islamisten wie Loser Zakir Naik zu diskutieren.

    11. Wenn die Pestilenzen immer noch nicht bereit sind, zu weichen, dann wechselt das Thema und sucht nach Fehlern in anderen Religionen und in ihren Büchern.

    12. Wenn er immer noch fortführt, dann fängt an, ihn persönlich anzugreifen und ihn zu beleidigen, indem ihr ihn einen jüdischen A…loch, einen chinesischen Schwein oder einen Hindu-Schwein nennt.

    13. Wenn das ihn nicht frustriert, dann fragt ihn, was er von den Juden bezahlt bekommt, damit er den Islam beschmutzt.

    14. Wenn er immer noch nicht aufhört, dann beleidigt seine Mutter und Geschwister und benutzt dabei eine sehr schmutzige Sprache.

    15. Wenn er sehr stur ist und immer noch fortführt, dann verflucht ihn mit „Verbrenne in der Hölle, du wirst am jüngsten Gericht bereuen, Allah wird dich in deinem Grab erreichen“ etc.

    16. Wenn all das obige versagt, dann bedroht ihn mit körperlicher Gewalt und beendet die Debatte damit, dass ihr auf die Pauke haut und laut verkündet, dass ihr die Debatte gewonnen habt, weil der Koran das Wort Allahs ist.

    17. Wenn möglich, verkündet, dass diese Debatte eine islamistische Webseite ist und das ihr sei leicht gewonnen habt. Solche Verkündigungen bewirken Wunder für den Iman(?) der Leser der moslimischen Webseiten und für die Dawah Operationen in Gefängnissen, um die Gefangenen mit niedrigen IQs über die Wahrheit des Islam zu überzeugen.

    http://www.kybeline.com/2008/10/23/ratschlage-wie-man-die-taqiyya-gegen-die-unglaubige-einsetzen-soll/

  91. Das Finanzamt müsste doch nur mal die Finanzen von Idriz prüfen und sich den Geldeingang nachweisen lassen…

    Als ich ein Haus gebaut habe, wollten die alles sehen. Warum kann man das nicht bei diesen undurchsichtigen Moscheen und den Vereinen machen?

    Die DITIB ist doch die Speerspitze der Türkei in Deutschland. Ein Spionage U-Boot…

  92. Grüß Gott Herr Imam, Sie können mich mal davon überzeugen, dass Sie wirklich glauben, dass die Deutschen (Gutmenschen abgesehen) so dumm sind, Ihr Geseihere auch nur im Ansatz zu glauben.
    Es gibt hier zu Lande ein Sprichwort: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen..
    Ich übersetze das mal für Ihren Fall: Wer selbst vom Verfassungsschutz beobachtet wird, sollte einfach das Maul halten….

  93. Die Toten sind noch nicht einmal beerdigt, da zerren Moslems und Kommunisten schon am Leichentuch der eierlegenden Wollmilchsau. Das ist pietätlos, dekadent und zynisch.

    Die Leichenfledderer der Meinungsfreiheit haben Appetit auf die Namenslisten des undankbaren Volkes, das kennen wir schon von Metternich, Hitler und Honecker.

    Nehmt doch einfach die alten Namenslisten, vielleicht gibt es ja ein aufmüpfiges Sarrazin-Gen, was noch nicht genügend verdünnt ist.

    Nehmt doch einfach die alten DDR-Pläne der Stasi-SED, die Internierungslager zur Liquidierung von 86 000 Regimekritikern für den „Tag X“.

    http://www.ndr.de/land_leute/norddeutsche_geschichte/grenzenlos/bleiben/stasiplaene100.html

    Die Definition des Begriffs Liquidierung ist eindeutig: „Das Liquidieren beinhaltet die
    physische Vernichtung von Einzelpersonen und Personengruppen. Erreichbar durch:
    Das Erschießen, Erstechen, Verbrennen, Zersprengen, Strangulieren, Erschlagen,
    Vergiften, Ersticken.“
    (Handbuch der Stasi für die Durchführung offensiver tschekistischer Kampfmaßnahmen im Operationsgebiet / Seite 141)

    Die Rente und die Spareinlagen sind sicher, aber um euer Leben müsst ihr laufen.

  94. Imam Idriz. Ausgerechnet der.

    Vor einiger Zeit hatte ich die Möglichkeit, in einem kleinen Kreis mit Martin Neumeyer, Integrationsbeauftragter von Bayern zu sprechen. Über die Gemeinde Penzberg, die er natürlich auf der Bühne als Musterbeispiel der gelungenen Integration feierte, sagte er im privaten Kreis (Stimmungslage wütend): Wir hatten da letzte Woche eine Sitzung. Die weigerten sich auch nur daran zu denken, über die Gleichberechtigung der Frau anzuerkennen. Nach Stunden der Diskussion waren sie bereit, zu erwägen, ein wissenschaftliches Gutachten zu beauftragen, das überprüfen soll, ob die Frau gleichberechtigt sein kann.“

    Somit hat Herr Neumeyer bestätigt, das die Gruppe um Imam Idriz offen verfassungsfeindlich ist. Abgesehen davon, das der Koran an sich schon verfassungsfeindlich ist.

    Auch der FDP Politiker Axel Ajub Köhler sagt: „Islam sieht Demokratie nicht vor!“

    Ebenso eine offen verfassungsfeindliche Aussage. Von Pierre Vogel will ich nicht reden.

    Da Verfassungsfeinde wie Idriz offen von der Politik, zb. durch den Integrationsbeauftragten M. Neumeyer unterstützt werden, gilt für jeden Deutschen das Recht, gemäß Artikel 20 Abs. 4

    Dieser Artikel erlaubt alle notwendigen Maßnahmen zum Erhalt unserer freiheitlichen Demokratie.

    Imame predigen jeden Freitag Juden und Christen zu töten. Oder fällt es nur mir auch, das immer nach den Freitagsgebeten die Zahl der durch Muslime verübten Hassverbrechen an Nichtmuslimen sprunghaft ansteigt?

    Islam ist eine faschistische Ideologie. Sie wird von unserer Politik benutzt und unterstütz, um europaweit eine Diktatur einzuführen.

    „Wir haben die Wahl zwischen Freiheit und Sklaverei.Wir wählen die Freiheit“ Konrad Adenauer

  95. Da will also der Verfassungsfeind Idriz den Verfassungsschutz für sich instrumentalisieren mit dem Ziel: Einführung der Scharia als oberstes Gesetz, Abschaffung des Grundgesetzes.

    Ich bin immer wieder über die Dreistigkeit erstaunt, mit der versucht wird unser Land von innen heraus zu zerstören. Es wird dreist gelogen, aber daran haben wir uns ja schon gewöhnt (Taqqyah). Als nächstes wird versucht den Staatsapparat von innen heraus zu unterwandern, hier den Verfassungsschutz. Hat nicht auch Herr Mazyek vor kurzem noch nach islamischen Seelsorgern für die Bundeswehr gerufen? Polizei und Justiz sind wahrscheinlich auch schon im Visier der Islamvertreter in unserem Land. Muslimische Polizisten für muslimische Stadtviertel und islamisches Recht für Muslime als „Zeichen der Toleranz“.

    Eigentlich geht es natürlich darum, einen Staat im Staate zu schaffen. Der Parallelgesellschaft sollen eigene staatliche Institutionen nach islamischem Recht erhalten.

    Das Problem ist: Unsere politische Elite ist derart verblödet, dass die Gefahr besteht, dass Mazyek und Konsorten damit erfolg haben werden. Die Toleranz wird dreist dazu angerufen, eine intolerante Ideologie zu implementieren. Die Herren berufen sich mit großer Geste auf die Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit, mit dem Ziel die Meinungsfreiheit für Ungläubige und Apostaten abzuschaffen. Denn Kritik am Islam – Blasphemie – wird mit dem Tode bestraft. Das gleiche gilt für die Apostasie, den Austritt aus dem Islam.

    Aber Herr Mazyek sagt doch tatsächlich, dass Scharia und Grundgesetz miteinander vereinbar seien.

  96. Der größte deutsche Internet-Politblog schüre nach Meinung des Penzberger Imams „Hass gegen Muslime“ und störe das „friedliche Zusammenleben“.

    Enttaqiyiert =

    Der Dieb ruft: „Haltet den Dieb!“

  97. „Friedliches Zusammenleben“? Wohl eher:

    „Sporadische Berührungspunkte zwischen ethnischen Deutschen und zugewanderten Muslimen die sich in frei gewählter und vom Koran vorgeschriebener Isolation in eigenen „Ghettos“ von Andersgläubigen, Andersdenkenden und somit der pluralistischen Gesellschaft und dem Zusammenleben mit Anderen entziehen.“ –

    Zum Glück, denn die „Berührungspunkte“ sind nur zu oft geprägt von brutalen Übergriffen, Kleinkriminalität, Beleidigungen und Bedrohungen seitens der Muslime gegenüber den Deutschen.

    Warum fordern eigentlich die ethnischen Deutschen nicht die Überwachung sämtlicher Moscheen, in denen tagtäglich Hassverse des Korans in die Köpfe der „Betenden“ posaunt werden und sich die Abschottung der Muslime vom Rest der Gesellschaft am deutlichsten darstellt?

    Warum sind die Medien so blind oder schlimmer, verlogen, den Islam als reine Heilslehre, als pure Religion darzustellen und vergessen dabei ihren beruflichen Ethos nach Wahrheit und Klarheit? Warum wird systematisch verschwiegen, dass der Islam mehr Ideologie und diktatorische Staatsform sein will, als Religion? Warum wird systematisch verschwiegen, was jeder Muslim von Kindesbeinen an lernt:

    Den Anspruch und das Bestreben des Islam auf Errichtung des weltweiten Kalifatstaates, einer faschistischen Religionsdiktatur?

    Die Verniedlichung, Verharmlosung und Verbrämung des Islam führt direkt von der fortschrittlichen, offenen, toleranten, freiheitlichen, vielfältigen Gesellschaft hinein in einen rassitischen, frauenverachtenden, rückwärtig orientierten, fortschrittsfeindlichen und von täglichem Überwachungsterror geprägten Terrorstaat, so wie in allen anderen islamisch geprägten Ländern.

    Der Islam führt, wie bei 3/4 aller Muslime auf diesem Planeten zu Armut, Verblödung, Verrohung, Verlust von Bildung, Hass auf Andere, Zerstörung von Kultur und Bildung.

    Wann endlich wacht Europa auf und reißt den Wölfen im islamischen Schafspelz, diesen selbst ernannten „Repräsentanten des Zentralrates der Muslime“, dieser Farce von einem „Verband“, endlich vor breiter Öffentlichkeit die hässliche Fratze der vorgeschobenen Friedfertigkeit herunter?

    Wer Deutschland noch aus den Siebzigern kennt und sich die Entwicklung der muslimischen Zuwanderer einhergehend mit den gesellschaftlichen Veränderungen anschaut, diese Entwicklung in die Zukunft interpoliert und dann nachdenkt, dem kann nur Angst und Bange werden.

  98. Widerlich, wie die ganzen Ideologen, Journalisten, Pastoren und Politiker Kapital aus dem Tod vieler Kinder schlagen wollen.

    Der größte deutsche Internet-Politblog schüre nach Meinung des Penzberger Imams „Hass gegen Muslime“ und störe das „friedliche Zusammenleben“.

    Da kann man einfach nur noch lauthals lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Vor allen Dingen ist der ISLAM der Störenfried des „friedlichen Zusammenleben“ in Europa! Und die Monokulti Einwanderungspolitik der europäischen Politiker durch Unterstützung von Presse und MedienANSTALTEN und Gutmenschentrupps. Der Islam ist für das Verbrechen an die Menschlichkeit anzuklagen. Keine Ideologie, keine sogenannte Religion hat die Menschen mehr gefangen genommen und unfreier und aggressiver gemacht, als der Islam. Der Islam ist was für Versager, für Menschen die sich selbst aufgegeben haben und fremdgesteuert werden müssen. Der Islam ist schlichte Unterwerfung, nimmt man ihn wirklich ernst. Also stöhne jetzt nicht auf, Mohammedaner. Wer kann sich denn ernsthaft einen Kinderschänder und Massenmörder als Vorbild nehmen, der seinen göttlichen Willen der Welt aufdrängt, mit unsäglicher Gewalt? Heute würde ein Gericht Mohammed für seine Verbrechen an die Menschheit den Prozess machen. Noch vor Gott! Keine andere Gemeinschaft ist so von den Anderen abhängig, als die Kultur- und Gesellschaftsideologie Islam. Der Islam ist schwach und braucht die Gewalt, weil der Geist der Anhänger voller Luftschlösser, Lügen und Illusionen ist. Also, Imam sowieso, halte den Bagger und zieh nach Islamistan.

  99. Wir leben in einer verrückten Welt!

    In einer halbwegs normalen Welt würde es so etwas nicht geben!

    Die deutsche Regierung sollte lieber „die sehr gefährliche politische Ideologie Islam“ (Dr. Wafa Sultan, Arab-American Psychatriest) überwachen.

    Nicht nur einzele „Extremisten“ Gruppen die den Islam angeblich „vergewaligen“

    Wieso „vergewaltigen“ Extrimesten den Islam?

    Warum können 1.5 Milliaraden sog. „moderate“ Muslme den Isalm nicht vor der „sehr geringen Anzahl an Extimeisten“ schützen?

    PI, Dr. Terry Jones, Robert Spencer sind tapfere Helden!

  100. Wat hatter denn? Jeder kann doch jeden Tag 24 Stunden PI lesen. Kann er doch selber überwachen und jeden Tag Anzeigen stellen. Muss doch nicht unbedingt wieder einer beim BND abgestellt werden. Die sollen doch auf die Mohamedaner aufpassen.

  101. Islamkritik wird bald unter Strafe gestellt werden.

    Die Scharia hat längst Einzug gehalten, denn danach ist Islamkritik strengstens verboten und wird mit dem Tode bestraft.

    Bisher werden Islamkritiker „nur“ gesellschaftlich geächtet, gemobbt, öffentlich an den Pranger gestellt, verlieren ihren Job, werden mit Adolf H. in einen Topf geworfen.
    Oder auch mal geschächtet, wie Theo van Gogh bzw. damit bedroht.

    Es dauert nicht mehr lange, dann werden die ersten „Gutmenschen“ hohe Haftstrafen für Islamkritiker fordern.
    Die Menschenjagd auf Demokraten ist eröffnet!

  102. Zur Erinnerung !

    Idriz sagte wortwörtlich , “ Muslime hätten immer häufiger das Gefühl, in Deutschland nicht mehr erwünscht zu sein. Das könne bei einer Minderheit auch zu einer Radikalisierung führen“.

    Diese Aussage von Bajrambejamin Idriz kam mir schon damals eher wie eine unterschwellige Drohung vor . Wenn die Dt. es wagen, weiterhin den Islam kritisch zu sehen und nicht zu mögen, dann können wir für die Friedfertigkeit der Moslems nicht garantieren.

    http://www.domradio.de/aktuell/69912/gebet-richtung-mekka-politik-richtung-berlin.html

  103. Der Verfassungsfeind, der Wolf im Schafspelz FORDERT (schon wieder das Wort) also, PI überwachen zu lassen.
    Interessant, jetzt darf jeder zur Hexenjagd auf Islamkritiker, Rechte, Konservative, Christen usw. blasen…
    Wenn linke Autonome ganze Stadtteile verwüsten, Autos anzünden, Geschäfte zerstören, Polizisten angreifen und durch ihr Handeln auch billigend in kauf nehmen, dass andere lebensgefährlich verletzt werden, da hüllt man schön den Mantel des Schweigens drüber…dreht aber in Norwegen irgend ein Irrer durch, bläst man zur großen Jagd auf „Andersdenkende“….

    Das alles hatten wir schon mal….

  104. @ #72 brazenpriss (27. Jul 2011 21:53)

    OT: am deutschen Wesen soll die Welt genesen.

    Islam on Tour: heute London

    2 Deutsche Vol*trot*el.
    Robert Baum, 23, and Christian Emde, 28,

    (Warum berichten die dt. Medien nicht?????)

    German Muslims ‘took bomb manuals into UK’

    http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/3718672/Two-German-Islamic-converts-were-caught-with-bomb-making-instructions-gun-manuals-and-jihad-magazines-as-they-entered-Britain-court-hears.html?OTC-RSS&ATTR=News

    Dazu ein treffender Kommentar aus einem britischen Forum:

    Re: 2 „German Converts“ Charged With Terrorism Offences in London.

    Ethnic Germans converting to Islam…

    It sounds like a Jew’s nightmare

    ,

    http://www.whitenewsnow.com/showthread.php?23082-2-quot-German-Converts-quot-Charged-With-Terrorism-Offences-in-London.

  105. Allerdings sei PI bislang noch nicht im Verfassungsschutzbericht aufgetaucht.

    «Solange sich die Seite im Rahmen der Meinungsfreiheit bewegt, ist es schwierig, dagegen vorzugehen.»

    Wie bitte! Normalerweise sollte es in einem freiheitlichen Rechtsstaat UNMÖGLICH sein, gegen jemanden vorzugehen, der sich im Rahmen der der Meinungsfreiheit und damit im Rahmen des Grundgesetzes bewegt.

    UNMÖGLICH, auch für ein Innenministerium. ich empfehle den Damen und Herren im Innenministerium in München mal, sich die Geschichte der Baypopol zu Herzen zu nehmen…. und vor allem, was daraus entstanden ist..

  106. #139 JeSuis (28. Jul 2011 10:08)

    umgekehrt wird ein Schuh draus

    ” Norweger hätten immer häufiger das Gefühl, in Norwegen nicht mehr erwünscht zu sein. Das könne bei einer Minderheit auch zu einer Radikalisierung führen”.

    ……..

  107. Der stramme Muslimbruder Bajrambejamin Idriz kann gar nicht anders, als jegliche Kritik am Islam unter Strafe stellen zu wollen.

    Kritik am Islam ist Blasphemie.

    Kritik am Islam verstösst gegen den integralen Islambestandteil Scharia.

    Und Kritik am Islam gilt bereits als Angriff auf den Islam, gegen welchen sich Mohammedaner laut Koran mit allen!! Mitteln verteidigen „dürfen“.

    Wenn man Idriz als „moderat“ bezeichnen kann, dann nur deshalb, weil er nicht dazu aufruft, den „angegriffenen“ Islam mit Gewalt zu „verteidigen“.
    Ansonsten ist Idriz in der Umsetzung mohammedanischer Dogmas genauso „moderat“ wie jeder Mohammed bin Taliban, wie seine Forderung nach der Umsetzung schariatischer Vorgaben beweist.

    Wer hat da gesagt, dass der Islam mit dem Grundgesetz vereinbar wäre?

    Wer hat da gesagt, dass auch die Scharia mit dem GG vereinbar wäre?

    Und wer plädiert dafür, dass mehr als „Migranten“ verschleiernd bezeichnete Mohammedaner in die Parlamente müssen, um in Deutschland mehr Einfluss auf die Gesetzgebung nehmen zu können?

    Die Idrize der Republik tun das, was ihnen ihr „Glaube“ vorschreibt uns das auch nur, weil sie es können.

    Wer ermöglicht es?

    Hier liegt die Hauptverantwortung.

  108. Vorbeter Idriz sollte endlich einen Integrationskurs besuchen, damit er Demokratie begreift. Mit Lügen und Fordern kommt er hier bestimmt nicht weiter. Ich habe in meinen ca.3 Jahren PI noch keinen Artikel gelesen, in dem Muslime diskriminiert oder generell negativ dargestellt wurden. Mit Recht kritisiert wird jedoch der Islam als politische Ideologie, die Muslime als Geisel gefangen hält und unterdrückt. Berechtigt ist auch die Kritik an der „kulturellen Bereicherung“, die uns Gewaltkriminalität, Schandmorde und dreisten Sozialbetrug beschert hat. Von der feindlichen Landnahme, Besetzung durch Moscheebauten ganz zu schweigen….

  109. „Am meisten ärgere ich mich , dass diejenigen, die jetzt mit dem Finger auf den PI zeigen, am meisten Dreck am Stecken haben“:

    München, 16. Juli 2010
    Pressemitteilung Nr. 266/10

    Bayerischer Verwaltungsgerichtshof bestätigt Urteil zur Islamischen Gemeinde Penzberg –

    Joachim Herrmann: Position des Verfassungsschutzes wohl begründet

    Auch der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hält die Erwähnung der Islamischen Gemeinde Penzberg im Verfassungsschutzbericht 2008 für rechtmäßig. „Die Bestätigung der Entscheidung des Verwaltungsgerichts München durch den Bayerischen Verwaltungsgerichtshof zeigt, dass die Position des Verfassungsschutzes wohl begründet und richtig ist. Beide Instanzen sehen hinreichende Verdachtsmomente, die eine Erwähnung der Islamischen Gemeinde Penzberg im Verfassungsschutzbericht rechtfertigen“, so Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. „Solange die IGP sich nur formal von islamistischen Organisationen wie etwa der verfassungsfeindlichen Milli Görus distanziert, wird der Verfassungsschutz tätig bleiben.“
    Herrmann ergänzte, dass er Projekte, die eine Integration von Muslimen in unserer Gesellschaft fördern wollen, grundsätzlich befürworte. „Ich erwarte aber von jedem, dass er sich endgültig und eindeutig von radikalen und islamistischen Organisationen und Tendenzen distanziert. Vor allem bei der Finanzierung müsse klar und transparent dargestellt werden, dass nicht islamistische Geldgeber oder Terrororganisationen im Hintergrund eines solchen Projektes stehen.

    „Wir müssen wachsam bleiben. Bei Fragen der Integration verbietet sich die Zusammenarbeit mit Personen und Organisationen, die Bezüge zu islamistischen Funktionären und Gruppierungen aufweisen.“

    http://www.innenministerium.bayern.de/presse/archiv/2010/266.php

  110. Imanchen, der Verfassungsschutz kann für ihr Anliegen niemanden abstellen, weil sie seid geraumer Zeit alle Hände und Ohren mit eben ihrer Überwachung zu tun haben….[..]

    Gruß

  111. Ist es denn zu fassen!?
    Imam Idriz, wird als Vertreter des „moderaten“ Islam bezeichnet.
    Dieser, vom Verfassungsschutz überwachte, als vielfacher Lügner entlarvte, fundamental-mohammedanisch vernetzte Strippenzieher und Taqiyyah-Fürst, fordert eine Überwachung von Islamgegnern im Internet.

    Ein koranisch-immanent bekennender, faschistoider Feind unserer freiheitlich-demokratischen Grund- und Gesellschaftsordnung sowie aller nicht unterwerfungswilligen Nichtmohammedaner, fordert, mit der typischen Anmaßung eines mohammedanisch asozialisierten Herrenmenschen, die generelle Gedanken- und Meinungsüberwachung aller, im Internet schreibender IslamGEGNER.

    Mithin all jener, noch selbständig denkenden Bürger unseres Landes, die aus ihrer tiefen Abneigung gegen die menschenverachtende islamische Ideologie und deren inhumanen, abartig kranken Schariagesetze keinen Hehl machen, und die dies im Internet klipp und klar kund tun.

    Dieser Vorbeter des islamischen Paralleluniversums macht sich dabei nicht einmal die Mühe, zwischen GG-begründeter, tatsachen- und wahrheitsgemäß belegter Islamkritik/-gegnerschaft und unwahrheitsgemäßer Islamverunglimpfung zu unterscheiden.
    Nein, da die islamische Wahrheit wohl auch für Idriz unerträglich ist, fordert er unumwunden eine unterschiedslose, totalitär angelegte Bespitzelung all jener mißliebigen Nichtmohammedaner, die es wagen, Kritik an religiös verbrämtem, faschistoiden Geistesmüll, der „ein friedliches Zusammenleben“, bei gegenseitiger Achtung, zu verhindern befiehlt, zu üben. Als Nächstes könnte dann die Forderung nach einem generellen Verbot von Islamkritik und Islamgegnerschaft folgen.
    Genau diesen koranisch-mohammedanischen Gesinnungsterror, der aus allen islamisch dominierten Ländern zur Genüge bekannt ist, möchte dieser famose „moderate“ Islamist nun also, in Deutschland zum verfassungsschützerischen Ziel machen.
    Ich denke: Der kann gar nicht anders. Der lebt eben konsequent seinen mohammedanischen Glauben. Zum Glück ist ihm mal kurz seine Maske runter gerutscht.

Comments are closed.