Am Samstag kommt der Papst der Islamkritik nach Berlin: Geert Wilders, der mutigste Politiker Europas. Ein Mann, der seine persönliche Freiheit und Sicherheit aufs Spiel setzt, um die Zukunft der europäischen Völker zu retten. Der eine Gefängnisstrafe riskiert, nur weil er die Wahrheit ausspricht. Der für jeden Einzelnen hier kämpft. Und sich permanent von Sicherheitskräften schützen lassen muss, da ihm Angehörige der Friedensreligion™ permanent ihre friedliche Einstellung beweisen möchten. Am Samstag ist er in Berlin, und das auch noch mit dem bekanntesten Islamkritiker der USA, Robert Spencer, und dem Helden des Minarettverbotes aus der Schweiz, Oskar Freysinger. Das ist die hochkarätigste und wichtigste islamkritische Veranstaltung des Jahres!

(Von Michael Stürzenberger)

Für diesen Mann werden zukünftig in ganz Europa Denkmäler gebaut werden. Er ist der Michael Kohlhaas und der Andreas Hofer unserer Zeit. Normalerweise müssten jetzt Pilgerscharen zu Fuß nach Berlin unterwegs sein. Aber was ist aus Berlin zu hören? Drei Tage vor der Veranstaltung ist der Saal noch nicht ausverkauft. Man hört von bisher NUR 550 (!!) verkauften Tickets. Ist das denn noch zu fassen? Alleine die PI-Leserschaft müsste den Saal schon zum Platzen bringen. Die tausend Plätze müssen belegt sein!

Was ist hier los? Haben alle Angst, dass sie sich bei der Ticketbestellung mit Namen und Adresse eintragen müssen? Glaubt Ihr, dass Ihr damit Eure Sicherheit aufs Spiel setzt? Namen und Daten bleiben geheim! Was sollen denn alle Politiker der FREIHEIT denken, die mutig mit ihrem Namen für die Sache einstehen? Und die PI-Aktivisten, die sich auf den Straßen zeigen und die Menschen aufzuklären versuchen? Und was soll Geert Wilders von Euch halten, wenn er vor einem halbleeren Saal spricht?

Jetzt heißt es eindrucksvoll zu zeigen, dass die Bürger in Deutschland die Schnauze gestrichen voll von der Islamverharmlosungs-Maschinerie von Politik und Medien haben. Und all die, die sich hier im Kommentarbereich beklagen, dass zu wenig passiere und dies oder jenes getan werden müsse:

Jetzt liegt es an Euch, Flagge zu zeigen und etwas zu tun !

Ein Ticket bestellen und ab nach Berlin! Wenn der Saal am Samstag nicht ausverkauft ist, dann ist es das erbärmlichste Armutszeugnis, für das dann jeder Einzelne hier mitverantwortlich ist, der lieber zuhause auf der gemütlichen Couch geblieben ist!

Bis heute um Mitternacht kann man bei der FREIHEIT noch Tickets bestellen. Der Preis darf auch kein Argument sein. Man kann sich einen Preis von 5, 10, 15 oder 20 Euro aussuchen. Je nachdem, wie viel man übrig hat und gewillt ist, für eine existenziell wichtige Sache zu spenden.

Hier geht es zum Ticketverkauf.

Zur Einstimmung auf den „Gottesdienst“ am Samstag das Interview, das wir mit dem Mann, der für uns alle die Kastanien aus dem Feuer holt, Anfang des Jahres in Den Haag aufgenommen haben. Mit deutschen Untertiteln:

Geert Wilders wird am Samstag seine Rede auf deutsch halten. Noch einmal: Anwesenheit ist für jeden Islamkritiker PFLICHT! Jeder Einzelne wird sich fragen lassen müssen:

WO WARST DU?

Ausreden gelten nicht. Jetzt ist aktive Teilnahme und Unterstützung wichtig. Frage nicht, was die Islamkritiker für Dich machen können, frage Dich, was Du beitragen kannst!

Und ganz nebenbei: Dann kann man am Wochenende auch den Wahlkampf auf Berlins Straßen unterstützen, der im Übrigen auf vollen Touren läuft. Entgegen den Wasserstandsmeldungen von Leuten, die nur hinter ihrer Tastatur sitzen und noch nie einen aktiven Beitrag auf der Straße abgeliefert haben.

(Kamera: Christian Jung / Videoschnitt: Manfred Schwaller / Untertitel: Christa Schwaller)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

156 KOMMENTARE

  1. Werden die Tickets jetzt auch über Groupon.De verhökert um wie bei Lena Meyer Landruth die Halle halbwegs voll zu kriegen?

  2. Es ist wirklich schlimm mit anzusehen, wie Berlin immer mehr verrottet und verasselt. Das Zigeunerproblem wird von linken Medien, Gutmenschen und Migrationsindustriellen verharmlost und schön gefärbt. Man könnte sagen „Berlin schafft sich ab!“

    Hier der aktuelle Stand über die illegale Einwanderung von tausenden Zigeunern nach Berlin und die romantische Verklärung von den durch sie verursachten Problemen:
    (Vorsicht linker TAGESSPITZEL!)
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/neue-bleibe-letzte-chance/4561618.html

  3. Schade das Herr Wilders das Zigeunerproblem in Berlin nicht ansprechen kann, es wäre so nötig. Denn im Moment wir Berlin hier wirklich abgeschafft. Und die Probleme mit diesem Volksstamm gibt es ja auch in den Niederlanden.

  4. Die Deutschen geben halt lieber ihr Geld für inhaltsleere Zerstreuungen aus, wie Fußball, oder Popkonzerte. Wo kämen wir denn hin, wenn wir dafür dass man uns unbequeme Wahrheiten auftischt auch noch löhnen müssten?

  5. Ich habe bereits letztes Jahr keine Kosten und Mühen gescheut, extra für die Wilders Veranstaltung nach Berlin zu fliegen.

    Ich habe namentlich Flagge gezeigt und mich um eventuelle Linksdeppen nicht gekümmert.

    Also, gebt Euch einen Ruck. Es ist eine Reise wert!

  6. Dass diese Herren einen Vortrag halten, ist allerehrenwert. Nur – wir haben zwei Wahlkämpfe in der Endphase und ich kann nicht erkennen, dass dies dafür hilfreich ist. Und während alle mögichen Gruppen am Alex fast täglich präsent sind, sieht man nichts von DF, sie ist vor Ort unbekannt wie eh und jeh.
    Ansehen werde ich es nir, an meiner Wahlentscheidung wird es sicher nichts ändern.

  7. Ich würde gerne hingehen, doch ich denke das würde meinen Nerven nicht besonders gut tun.

    Ich könnte explodieren und würde nur noch agressiver werden, wenn es um dieses Thema geht. „Islam“ und die gutgläubigkeit unserer Gesellschaft.

  8. @ #8 fraktur

    Diese Veranstaltung ist aber vor allem eine Möglichkeit, die Medien-Blockade zu durchbrechen, da diese garantiert über den Auftritt des böööööööööööööööösen „Rechtspopulisten“ und „Moslemhasser“ Wilders berichten werden.

    Also ich sehen schon, dass das „hilfreich“ ist. Augen aufmachen und nachdenken!

  9. Im Namen alle christen.
    Gott sei mit dir und kommst zu dein Ziel ohne Fliegenwind empfangen zu haben.
    Die Welt braucht dich und andere wie dich.

    Die welt muss aufwachen, was das Islam ist.

  10. Jetzt wird auch Buschkowsky an den Pranger gestellt, weil er zu viel Schützenhilfe für Sarrazin & Co. liefert. So die Linke Drecksjournaille von Berlin.
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/der-fall-des-kronzeugen-buschkowsky/4561890.html

    Sarrazin, Wagner und vielen anderen ist gemein, dass sie Buschkowsky als authentischen Kenner der Verhältnisse anführen, als eine Art Kronzeuge des Milieutreibens vor und hinter großstädtischen Häuserfronten, dazu mit SPD-Ticket, das ihn als Menschenfreund ausweist. Glaubwürdiger kann keiner Klartext reden, entsprechend hat sich der Blick aus dem Neuköllner Rathausfenster zur gültigen politischen Perspektive erweitert.

    Dabei wird Buschkowsky jetzt ein Strick gedreht, weil er die skandalösen Verhältnisse der Justiz (Unterlassung von Verurteilungen == sog. Kuscheljustiz) in Berlin kritisierte.

    Folgender verklärender Artikelteil zeigt den ganzen rotgrüne Verklärungs- und Verharmlosungversuch:

    Wenn die Sarrazin-Debatte eines gezeigt hat, dann, dass Klartext helfen mag, Mehrheiten zu sammeln und Stimmung zu machen – zur Beschreibung oder gar Lösung politischer Aufgaben drängt er sich nicht auf und eignet sich auch nur begrenzt. Deutschland schafft sich nicht ab, obwohl Thilo Sarrazin dies mit seinem Taschenrechner ermittelt zu haben glaubte, Richter sind keine Schwachmaten, obwohl Heinz Buschkowskys Bauchgefühl anderes sagt, der Rechtsstaat ist nicht gefährdet, und es entsteht keine islamische Paralleljustiz, wenn in einzelnen Verfahren Akteure auftauchen, die Zeugen beeinflussen.

    Damit wurden gleich zwei sehr gute Bücher in die Tonne getreten bzw. deren Autoren Lügen gestraft. 🙁

    Ja liebe Leute, Berlin schafft sich ab! und zwar in einem Tempo das einem mehr als nur schwindelig wird. 🙁

  11. Dass diese Herren einen Vortrag halten, ist allerehrenwert. Nur – wir haben zwei Wahlkämpfe in der Endphase und ich kann nicht erkennen, dass dies dafür hilfreich ist. Und während alle mögichen Gruppen am Alex fast täglich präsent sind, sieht man nichts von DF, sie ist vor Ort unbekannt wie eh und jeh.

    Während die NPD und PRO gezielt die Öffentlichkeit suchen und größere Veranstaltungen abhalten, wo es nur geht und Plakate quer durch Berlin hängen, scheint die Freiheit die Öffentlichkeit zu meiden. Die Freiheit hat es verpasst, mit Islam im Berliner Wahlkampf zu punkten, da hat ihnen PRO DEUTSCHLAND gezeigt, wie es besser geht. Die wenigen Stadtkewitz Plakate beziehen sich auf EURO-Hilfen in Griechenland, mehr Sicherheit in den U-Bahnen,…gääähn

  12. Ich wäre gern dabei wenn Geert Wilders spricht, kann mir aber die Tickets nicht leisten.
    Ich hoffe deshalb sehr, das PI oder Herr Stürzenberger eine Kamera mitlaufen lassen, so dass man sich die Rede später im Internet anschauen kann. Das wäre super. 🙂

  13. Wilders ist nicht der Papst und die Veranstaltung ist kein Gottesdienst.
    Solche Äußerungen spalten unnötig.

  14. Michale Stürzenberger:

    Er ist der Michael Kohlhaas und der Andreas Hofer unserer Zeit

    .
    Das würden doch wohl eher die Gegner von Wilders sagen!

  15. @ #12 Kindl

    Wähle doch deine PRO oder NPD, wenn es dich glücklich macht.
    Den größten und populärsten Islamkritiker auf unserer Seite zu haben, ist nach wie vor ein Vorteil und auch wenn du noch so hetzt, wird das früher oder später entscheidend sein.

    Die Plakate sind sicherlich scheiße, aber selbst mit guten Plakaten hätten wir nicht das Volumen aufbringen können, wie Parteien, die sich schon durch vorangegangene Wahlen aus der Wahlkampfkostenrückerstattung finanzieren. Werbung kostet Geld – schon gewusst?

    NPD hat fast 50 Jahre Vorsprung und PRO Dingsbums hat schon 6 Jahre Vorsprung. Keine von den vorgenannten hat bisher irgendetwas erreicht. Das, was DIE FREIHEIT in nicht mal einem Jahr auf die Beine gestellt hat, soll erstmal einer nachmachen.

  16. Ich würde kommen wenn es nicht so ewig weit weg wäre. Von hier im äußersten Südwesten bin ich deutlich schneller mal eben in Paris oder in Italien als in Berlin… Ladet Wilders doch mal nach Freiburg oder Karlsruhe ein, von mir aus auch Frankfurt oder München. 😉 Freue mich aber auf die Berichte von der Veranstaltung und wünsche gutes Gelingen.

  17. @ #12 Kindl

    Wähle doch deine PRO oder NPD, wenn es dich glücklich macht.
    Den größten und populärsten Islamkritiker auf unserer Seite zu haben, ist nach wie vor ein Vorteil und auch wenn du noch so hetzt, wird das früher oder später entscheidend sein.

    Nö, sind beide nichts für mich. Wollte nur darauf hinaus, dass sie präsent sind und vor allem Pro das Thema Islamismus aufgegriffen hat. Das Potential hätte die Freiheit nutzen können, tat sie aber nicht.

  18. Zivil Courage und Umerziehung

    Also so hart es klingt aber ich hätte den Auftritt und alle Kraft der Freiheit nach München gelegt um Deutschland von Süden her langsam aber sicher auf zu rollen.

    24.000 Berliner demonstrieren für angenehme Flugwege in Berlin der Rest ist denen doch eh Scheiss egal.

    Demonstrationen wie im Libanon wie vor kurzem, brenende Autos, EU Einwanderung und jeder Berliner schaut bis auf wenige auf den Boden und kneift die Arschbacken ein!

    Berlin sollte man sich voll selber überlassen die haben es nicht besser verdient. Wenn die Scharia ausgerufen wird kommen sie schon auf den Trichter.

    Wenn in einer U Bahn eine Frau zusammen geschlagen wird gehen 95% der Deutschen dran vorbei das ist Deutschland 2011.

    Viel Glück der Freiheit aber wenn es nicht klappt kann man nur hoffen das in Berlin bald das Gesetz der Scharia ausgerufen wird sie haben es nicht besser verdient!

    Berlin 2011-2050

    http://www.youtube.com/watch?v=fh7Nbki52Vk&feature=related

  19. „Ich würde kommen wenn es nicht so ewig weit weg wäre.“
    „Ich würde gerne hingehen, doch ich denke das würde meinen Nerven nicht besonders gut tun.“

    HERR, ERHALTE MIR MEINE AUSREDEN!

    Im Gegensatz zu Euch: Ich bin dabei.

  20. Danke für den Tritt in den Allerwertesten. Mein Ticket habe ich schon länger, aber irgendwie werde ich es schaffen, mein o.g. Körperteil auch auf den passenden Stuhl zu hieven 😉

  21. DIE FREIHEIT UNTERSTÜTZEN

    Zum Schluss noch einmal diesen Text – nun aber zum allerletzten Mal – versprochen.

    Leute, die sich einen politischen Wandel in Deutschland wünschen, sollten die Freiheit unterstützen. Zurzeit kann man dieses sicherlich am besten, indem man am 3. September die Veranstaltung der Freiheit in Berlin besucht. Leute wie Geert Wilders, Oskar Freysinger und Robert Spencer sind mit Sicherheit nicht die bösen Rassisten, als welche sie von den Medien nur zu gerne hingestellt werden. Auf alle Fälle ist es sicherlich höchst interessant, sich einmal persönlich anzuhören, was diese Leute zu sagen haben.

    Da die deutschen Medien versuchen die Aktivitäten der Freiheit totzuschweigen, kann eine zahlreiche Teilnahme an dieser Freiheitsveranstaltung als ein Weckruf für die deutsche Bevölkerung angesehen werden, welcher von den Medien nicht ignoriert werden kann.

    Wenn man sich wirklich eine andere Zukunft für Deutschland wünscht, dann reicht es nicht aus, wenn man nur hier bei PI aktiv ist – vielmehr sollte man auch in der Öffentlichkeit, z.B. durch die Teilnahme bei der Freiheitsveranstaltung, für seine politische Einstellung einstehen.

    Wir sind keine bösen Rassisten, wir sind nicht fremdenfeindlich, wir sind weder links noch rechts, wir sind weder oben noch unten, wir sind die Mitte der Bevölkerung, wir sind Bürger welche die Grundwerte unserer Demokratie auch in der Zukunft erhalten wollen, wir sind das Volk.

    Zurzeit haben wir nur DIE FREIHEIT, für die es die keine andere wählbare Alternative gibt.

  22. Michael hat vollkommen recht.
    Hier werden alle möglichen grossen Sprüche gekloppt und dann hat man keine Zeit, der Weg ist zu weit, der Preis ist zu hoch (was meint ihr denn, was so eine Veranstaltung kostet ?? und wer das bezahlt ???)
    Freiheit ist nicht umsonst.
    50000 Zugriffe jeden Tag auf PI und nur wenige sind bereit Flagge/Gesicht zu zeigen.
    Traurig Traurig.

    Ebenso ist es traurig, dass DIE FREIHEIT bisher nur ca 2200 Mitglied hat.
    WO sind die ganzen Sprücheklopfer denn ???
    Wahrscheinlich sind 5 oder 10 Euro Mitgliedsbeitrag auch zuu viel.

    Nochmal: Freiheit gibt es nich umsonst und nur Sprüche machen reicht.
    Gebt euch mal selbst einen kräftigen Tritt in den Arsch !!!

    http://www.youtube.com/watch?v=K6cjG058RvI

  23. Mein Gott muss die FREIHEIT verzweifelt sein!

    Stürzenberger gebärdet sich wie ein aufdringlicher Reumadeckenverkäufer und drängt auf penetrante Art und Weise zum Kartenkauf zum Ramschpreis von 5 Euro.

    Wilders wird ja hier feilgeboten wie Sauerbier. Das wird diesem mutigen Mann nicht gerecht.

    Tja, man wollte wohl mit stark überhöhten Ticketpreisen den großen Reibach machen und hat sich offenbar stark verkalkuliert.

    Ich werde mir die Veranstaltung jedenfalls ganz tiefenentspannt im Internet zu Gemüte führen.

  24. Unser BuPrä sowie Maria Böhmer schleimen sich weiter bei den Muslimen ein
    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5de78bd3ea9.0.html

    Er lobte vor allem den Mut und die Menschlichkeit, mit der diese sich in Deutschland einbrächten. „Viele Muslime tun das immer wieder aufs Neue und fördern damit auch den Zusammenhalt in Deutschland.“

    Keine Ahnung wovon dieser Bundestrottel da spricht.

    Böhmer:„Nur wenn wir uns öffnen und auf anderen einlassen, können wir einander kennenlernen, Hürden überwinden und Vorurteile abbauen den anderen besser verstehen.“

    Ja die Öffnung gegenüber den Zigeunern läßt gerade mehr als nur „Verständnis“ für deren Lebensweise aufkommen, siehe obige Posts.

  25. Es tut mir jetzt eigentlich leid, diesen Kommentar in dieser Weise abzugeben. Aber es kann ja sein, daß einige daraus lernen können, wenn sie lernfähig sind.

    Eine Wahlkampfhauptveranstaltung darf nicht im geheimen als geschlossene Veranstaltung gegen Eintrittsgeld stattfinden. Eine Wahlkampfveranstaltung muß öffentlich stattfinden und gebührenfrei!

    Ich erinnere an die Wahlkampfveranstaltung von PRO KÖLN bei der letzten Kommunalwahl, die gegen alle Widerstände hinweg in der Guten Stube von Köln stattgefunden hat, auf dem Roncalliplatz unmittelbar neben dem Dom.

    Natürlich war der Platz nicht voll von Besuchern, dafür sorgen ja schon die linken totalitären Sozialisten/Kommunisten mit ihrer Einschüchterungstaktik, die am liebsten alle Andersdenkenden in den Gulag schicken möchten und vor Bedrohungen und mitunter auch vor Gewalttaten nicht zurückschrecken.

    Aber wer sich ängstlich in einem Saal versteckt, der sollte sich fragen, ob er für diese Art von Politik wirklich gerüstet ist. Zumal man sich auf die Polizei in Berlin verlassen kann, das hat man letzten Sonntag vor dem Brandenburger Tor gesehen, wo Pro Deutschland in aller Öffentlichkeit eine gelungene Kundgebung abgehalten hat.

    Wer sich vor dem politischen Gegner fürchtet, ist nicht der Richtige, den man wählen kann.

  26. viel wichtiger als die anzahl der leute im raum ist doch, wie gut bzw. wie stark es nach außen an die öffentlichkeit getragen wird. medienpräsenz wäre weitaus wichtiger als ein voller saal.

  27. Geert Wilders droht, durch eine unprofessionelle und dilettantische Parteiführung, die sich aufs Führen von Wahlkämpfen nicht versteht, vor einem halbleeren Saal blamiert zu werden. Sollte dies so eintreten, wird Wilders sicherlich ins Grübeln kommen und sich zu fragen anfangen, ob DF wirklich die richtige Partnerpartei für ihn in Deutschland ist.

    Nach der Berlin-Wahl, d.h. wenn sich DF ihre 0,2% Wählerstimmen abgeholt hat, wird es Zeit für einen – hoffentlich besser organisierten – Neuanfang sein. Nur Stadtkewitz wird es (mangels Wiederwahl) dann verwehrt sein, weiter die Rolle zu spielen, die ihm am besten liegt – die eines unscheinbaren Hinterbänklers im Berliner Abgeordnetenhaus

  28. Ok, ich mag Berlin nicht. Ich habe keine Zeit, aber ich versuche es. Ich bin dabei meinen Restwochenplan zu ändern und für die von mir zu erledigenden Aufgaben Ersatz zu finden.

    Wenn Ich es schaffe erkennt Ihr mich an der Rose „Wilderskrawatte“.

    😉

  29. Ok, ich mag Berlin nicht. Ich habe keine Zeit, aber ich versuche es. Ich bin dabei meinen Restwochenplan zu ändern und für die von mir zu erledigenden Aufgaben Ersatz zu finden.

    Wenn Ich es schaffe erkennt Ihr mich an der „Wilderskrawatte“.

    😉

  30. @alha: Du hast gut reden… Nach Berlin sind es für mich ca. 700km.

    Kosten:
    Für´s Benzin, pro Fahrt: 7 x 1,50Euro/100km = 10,5 Euro/100km = knapp 75 Euro/Fahrt also 150 Euro insgesamt. Dann noch Eintritt und Übernachtungskosten macht über 200 Euro.

    Fahrtdauer insgesamt ca. 16 Stunden. Für die Anwesenheit bei einer 1-2std. Veranstaltung sind 200 Euro + 16 Stunden Fahrt doch etwas heftig. Empfinde ich überhaupt nicht als Ausrede.

  31. Ein Ticket bestellen und ab nach Berlin!

    Ich bleibe dabei: Wer meine Stimme haben will, für dessen Wahlkampf würde ich nicht noch zahlen. Spenden okay, aber nicht so.

    Wenn der Saal am Samstag nicht ausverkauft ist, dann ist es das erbärmlichste Armutszeugnis, für das dann jeder Einzelne hier mitverantwortlich ist, der lieber zuhause auf der gemütlichen Couch geblieben ist!

    Sie sitzen nun mal lieber auf der Couch und heul(susen) sich aus, betiteln sich dabei als Freiheitskämpfer, und klecksen hier nicht einmal mit 100 Prozent Konzentration, sondern sehen nebenbei noch fern!

    Und ich erinnere gern noch einmal daran, als Pax dringend Unterschriften für die Wahlzulassung brauchte und trotz PI keine 5.000 (!!!) Unterschriften zusammen kamen. Ich habe damals unterschrieben, obwohl ich in Thailand sitze.

  32. @28 Leserin und
    , für alle die sich hier immer wieder über die Preise aufregen: Solch eine Veranstaltung kostet sehr viel Geld. Bedanken dürft ihr euch bei allen die täglich Morddrohungen usw. in Richtung Wilders und co. schicken. Hier wird kein Gewinn erziehlt!

  33. Also weil ich hier wieder – wie in den letzten Tagen des öfteren – die Verunsicherung über Herrn Stadtkewitz, DIE FREIHEIT; PRO Deutschland und so weiter lesen kann:

    Keiner von denen ist Jan Timke, der Typ ist der Beste in Deutschland. Wenn hier jemand auf demokratischem Weg Gewinnen will, dann nur wenn er das Ruder übernimmt und alle Folgen.

    ABER DENNOCH:

    Ich Danke allen von DIE FREIHEIT, PRO DEUTSCHLAND den PI-Gruppen und PAX für das gelebte Engagement. In Euch liegt die Hoffnung für unsere Freiheit.

    Im übrigen erinnert mich dieses Gezanke zwischen den „Nullkomma“ Parteien an das „Leben des Brian“:

    „Judäische Volksfront? Spalter! Äää, wir sind die judäische Volksfront! Wir? Nein, wir sind die Volksfront von Judäa!“

  34. Ich kann mich dem Aufruf von Michael Stürzenberger nur anschließen:

    Der genannte Preis von 100 Euro galt nur für die erste Reihe. Für meine dritte Reihe sind 64 Euro angefallen. Jetzt gibt es sogar Sonderpreise.

    Die letzte Veranstaltung mit Gerd Wilders war bewegend und hat mich tief beeindruckt. Das ist mit Geld nicht zu bezahlen.

  35. @#36 Peter Blum:

    100 % Zustimmung. Eine NEUE DEUTSCHE RECHTE unter der Führung von Jan Timke. Der Mann ist in Bremen sehr erfolgreich, macht eine gute Basisarbeit und hat vor allem eins: Charisma.

  36. Ihr wisst schon, wie Michael Kohlhaas und Andreas Hofer geendet sind ?
    Außerdem hat Andreas Hofer gegen die Bayern gekämpft. Sind wir denn die Moslems Deutschlands ? Wohl eher das Gegenteil.
    Etwas mehr Fingerspitzengefühl bei eueren Heldenvergleichen.

  37. Liebe Leute,ich schaue mir das hier schon eine Weile.Dieser erbärmliche Kleinkrieg der von Seiten PROS geführt wird, ist nur noch Peinlich,aber eben so ihre Art.Wenn sie etwas nicht bekommen können,wird es einfach nieder gemacht.So tickt nun mal ihr grosser Meister in KÖLN.Wenn das nicht aufhört rennen wir alle gegen Windmühlen.Das kanns ja wohl nicht sein.

  38. Wahlkampf in Berlin von „Mut“ gegen Rechts ?!

    Die Partei „Die Freiheit – Partei für mehr Freiheit und Demokratie“ nimmt erstmals an einer Wahl teil. Die erst im Oktober 2010 gegründete Partei, an deren Spitze der ehemalige CDU-Politiker René Stadtkewitz steht, tritt mit einer Landesliste, für 11 der insgesamt 12 Bezirksverordnetenversammlungen, aber nur in 30 der 78 Wahlkreise mit Direktkandidatinnen und – kandidaten an.

    „Während es Pro Deutschland dank ständiger Präsenz in den letzten Wochen gelang, Menschen zu mobilisieren und dadurch auch die notwendigen Stützunterschriften für ihren Wahlantritt zu sammeln, tut sich Die Freiheit diesbezüglich schwer“, erläutert Metzger.

    „Statt provozierender Wahlsprüche zeigen die wenigen Die Freiheit-Wahlplakate ihren Spitzenkandidaten René Stadtkewitz, statt Kundgebungen setzen sie auf das gelegentliche Verteilen von Werbeflyer und eine professionelle mediale Inszenierung.“

    Damit konnten sie jedoch im bisherigen Wahlkampf nur wenig Aufmerksamkeit erreichen.

    Dies könnte sich aber durch den für den 3. September geplanten Auftritt des niederländischen Politikers Geert Wilders ändern.

    Dieser ist vor allem durch seine antiislamische, rechtspopulistische Haltung bekannt.

    Während die Freiheit nach außen versucht gemäßigt zu erscheinen und ihr Wahlprogramm auch Themen wie Bildungspolitik und Stadtentwicklung bedient, macht sie dennoch Migration zu ihrem Hauptthema und positioniert sich bei diesem noch schärfer als antiislamistisch und rassistisch Pro Deutschland.

    http://www.mut-gegen-rechte-gewalt.de/news/meldungen/wahlkampf-in-berlin-6031/

  39. Also ich finde es schon sehr tollkühn, für eine Wahlkampfveranstaltung bis zu 100 Euro (!) Eintritt zu verlangen. Da braucht sich der Herr Stürzenberger, den ich eigentlich sehr schätze, nicht wirklich zu wundern, wenn kaum einer hin will. Und den Herrn Wilders als „Papst“ zu bezeichnen, naja, hab‘ schon besseres gelesen.
    Zumal es völlig unerheblich ist, ob man nun die Freiheit, Republikaner, Pro Dingsbums, NPD, DKP, MLPD oder die Bayernpartei da oben in Berlin wählt, keine der o.g. Parteien wird über 2 Prozent kommen oder gar die 5% Hürde knacken.
    Trotzdem viel Spaß.
    H.W.

  40. #47 A. Monk

    Sehr richtig! Auch der Vergleich mit Michael Kohlhaas war ein Griff in die Abfalltonne. Kohlhaas steht für Selbstjustiz und Masslosigkeit nach dem Motto: „Fiat iustitia, et pereat mundus“
    .
    Leider ein Eigentor von M. Stürzenberger.

  41. @ #40 sincimilia (01. Sep 2011 11:08)

    Und für viele kostet eine Reise an den Ar… der Welt (Berlin) auch viel Geld (Reise, Veranstaltung, Übernachtung) und Zeit.

  42. @ #46 Deutscher Kreuzritter (01. Sep 2011 11:14)

    Charisma ist in Deutschland nicht so wichtig, nur die richtige (linke) Meinung zählt doch.

    Welcher deutsche Politiker hat denn bitteschön Charisma?
    Die Merkel?
    Der hässliche Ströbele?
    Der grauslige Özdegier?
    Herr Künast?
    Der arrogante Tritt Ihn?

    NEIN

    Abgesehen vom vergraulten und geschassten „zu Guttenberg“ fällt mir in neuerer Zeit kein Politiker mit Ausstrahlung ein.

  43. Also jetzt mal halblang.

    Die Veranstaltung ist sehr lobenswert. Und auch Geert Wilders Arbeit ist mutige Pionierarbeit. Vollen Respekt.

    Aber ich habe was gegen die Anhimmelung von Personen, ja Personenkult.

    Wir sind alle mündige Bürger und wir leben ein anständiges, aufrichtiges Leben als Arbeitnehmer, Unternehmer, Beamte und Familienväter und -mütter.

    Er hält einen Vortrag – gut. Und der ist wichtig für den Berliner Wahlkampf der FREIHEIT – auch gut. Und wer den Vortrag hören will geht hin und wer auf diese Weise den Wahlkampf unterstützen kann und will, der tut das auch.

    Aber es ist wichtig nicht zu vergessen FÜR WEN das alles geschieht. Nicht für Geert Wilders, nicht für DIE FREIHEIT, nicht für PI. Diese sind Mittel zum Zweck. Mittel der politischen Willensbildung zum Zweck der Bewahrung einer lebenswerten und freien Zukunft für unsere Kinder.

    Und ein „Gottesdienst“ ist es schon gar nicht. Das war zwar als dummer Witz gemeint, ging aber ziemlich daneben. Da bin ich ziemlich empfindlich und das sollte auch jeder sein, der sich die Bewahrung des christlichen Abendlandes auf die Fahne schreibt.

    Mann, mann mann. Was immer Geert Gutes tut für unsere Freiheit – trotzdem kein Grund ihn so auf den Sockel zu heben. Ehrlich.

    Wann begreifen wir endlich, dass wir mündige Bürger sind!

    Und wenn ich meinen Einfluss in meiner Nachbarschaft geltend mache, und wenn wir das alle tun, dann ist das auf Dauer mehr wert, als eine einzelne Veranstaltung.

    Trotzdem alles Gute für die Veranstaltung.

  44. Die Freiheit zeigt mit dieser “ Wahlveranstaltung“ gerade eindrucksvoll, wie man Wahlen gezielt verliert. Die Berliner interessieren sich für das Zigeunerproblem und die Autobrandstiftungen. Und was liefert die Freiheit? Einen Stadtkewitz mit dem Charisma einer Schlaftablette, einen Holländer, den hier niemand kennt und für den sich hier keiner interessiert. Und dann hat man noch die Frechheit, für diese abgehobene Esoterikveranstaltung über hundert Teuronen zu kassieren, während Wowi für die Berliner zum Anfassen völlig umsonst ist.

  45. Und im Übrigen: Die Demokratie der Schweiz, die ja das Vorbild für DIE FREIHEIT ist, die lebt auch nicht von Personenkult und Wahlkampfevents.

    Sondern?

    Vom MÜNDIGEN BÜRGER!

    DAS muss unser Leitziel sein.

    Und da ist Personenkult eher kontraproduktiv.

    Es wird Zeit, dass DIE FREIHEIT ein paar Konzepte präsentiert, wie dieses Ziel erreicht werden soll.

    Und sich darüber klar wird, dass es ein Dauerlauf ist, kein Sprint. Dann bleibt auch der Burnout nach der Wahl erspart.

  46. Die SAntifa rüstet auf…und macht sich mobil

    Heffi de Veganas Uhrzeit Donnerstags abends ist doch perfekt. Wenn es mittags oder nachmittags stattfinden würde, würde es viel mehr Absagen wg. ungünstiger Uhrzeit geben ;).

    Unter dem Motto

    „Film- und Diskussionsveranstaltung : “Geert Wilders- Prophet der Angst (das ich nicht lache, so benenne ich Vogel Pierre !)

    Die haben schon die Adresse auf Facebook veröffentlicht, hoffe das die Sicherheitsbehörden ihres Amtes walten !)

    Auf Facebook mit Adresse der Veranstaltung!

    https://www.facebook.com/event.php?eid=219453441437491

  47. Ich würde nur zu gerne zu dieser Veranstaltung …. aber leider wohne ich am Bodensee -.-
    es wäre wohl besser gewesen mehrere Veranstaltungen an verschiedenen Orten zu machen !

  48. Ich könnte mich in den Allerwertesten beissen!
    Wollte unbedingt hin. Allerdings hat ein Arbeitskollege schon zum ersten Quartal 2011 seinen Urlaub in dieser Zeit angemeldet. So muss ich arbeiten. 🙁

  49. in meiner jugend in den 60igern habe ich viele zukunftromane gelesen. einer hat mich besonders beeindruckt. der inhalt war ungefähr so: die menschen lebten zu zig millionen in riesiegen megastädten. regiert von einer unsichtbaren verwaltungsdiktatur. die bevölkerung war multikulturell ( das wort wurde erst später mode ) und in den straßen herrschte mord und totschlag und das einzige gesetz war das recht des stärkeren. die letzen aufrechten menschen lebten im untergrund und das auftauchen war lebensgefährlich. und über allem schallte die wohlfühlpropaganda wie schön doch die errungenschaften des modernen lebens seien. wurde ein regimekritiker von der eigens aufgestellten polizeitruppe für „frieden und ordnung“ erwischt, mußte er auf der stelle „eliminiert“ werden. damals haben wir über solche phantasien gelächelt und so etwas niemals für möglich. heute aber sehe ich das eine gewaltsam multikultisierte gesellschaft nur mit lückenloser überwachung, abschaffung der meinungsfreiheit und harten strafen für kritische bürger zusammengehalten werden kann. in den NIEDERLANDEN gab es von mitte des 16. jahrhunderts keine politisch motivierte gewalt mehr. noch vor wenigen jahren stand einem besuch des für alle offenen parlaments nichts im wege. heute sind die regierungsgebäude wie festungen gesichert und islamkritische politiker wie GEERT WILDERS müssen sich im eigenen land wie verbrecher verstecken und werden sogar wegen der ausübung der meinungsfreiheit vor gericht gezerrt. es reicht schon das bloße vorlesen von koransuren durch einen nichtmoßlem um als nazi bezeichnet zu werden. . dagegen bewegen sich die schwerkrimminellen zumeist ausländischer herkunft ungehindert und gehen ihren schmutzigen geschäften nach. ich befürchte, das wir demnächst einen “ VEREINIGTEN POLIZEISTAAT EUROPA“ haben werden!

  50. zu Guttenberg war ein Senkrechtstarter, weil er Charisma hat(te). Jan Timke würde genau so durchstarten, die Leute draußen auf der Straße warten förmlich auf Politiker wie ihn.
    Charisma ist der Katalysator für diesen Prozess.

  51. WO WARST DU?

    wahrscheinlich in der schweiz, muss in meine studentenwohnung einzihen. da ist berlin etwas weit weg 😉

  52. Stürzenberger scheint irgendwie außer Form zu sein.

    Er hat sich gestern im Ton vergriffen als ein Mann mit einer zugegebenermaßen zweifelhaften politischen Vergangenheit hier gezielt an den Pranger gestellt werden sollte.

    Und heute dieser anklagende Artikel. Was können denn die PI Leser für die verfehlte Preis- und Kommunikationspolitik im Hinblick auf die Wildersveranstaltung? Nicht die PI Leser sind Schuld am schlecht laufenden Kartenverkauf, sondern die FREIHEIT selbst. Fazit: Wieder im Ton vergriffen.

    Scheinbar ist man unfähig zur Selbstkritik. Quotenqueen ist schuldig, PRO ist schuldig, Molau ist schuldig, freiheitlich.org ist schuldig.

    Nur die FREIHEIT und ihr Vorstand haben alles richtig gemacht. Deshalb ist jegliche Kritik unberechtigt und muss auch nicht beantwortet werden. So kann man sich die Realität natürlich auch zurechtbiegen.

  53. #6 Hagenbuch

    Die Deutschen geben halt lieber ihr Geld für inhaltsleere Zerstreuungen aus, wie Fußball, oder Popkonzerte.

    Einige linksliberale hier müssten doch Verständnis aufbringen.
    Deren Credo lautet doch in etwa und oft : „Islamkritik ja, aber unsere hedonistische Spaßgesellschaft lassen wir uns doch nicht von „spießigen“ Konservativen oder gar christlichen Fundis kaputtmachen.“

  54. @ #67 Deutscher Kreuzritter (01. Sep 2011 11:45)

    Am besten Graf Dracula. Nachdem ich gestern zu später Stunde eine Bram Stoker Verfilmung von 1992 gesehen habe, sehe ich Vampire in einem ganz anderen Licht.

    Bei der Schaffung der Romanfigur Dracula soll Bram Stoker durch Vlad III. inspiriert worden … der massiv die Türken bekriegte !

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vlad_III._Dr%C4%83culea

  55. Das gefällt mir: während dieser Zeit beunruhigten Vlad und seine Kavallerie die vordringenden Türken aber durch permanente, meist überfallartig aus Hinterhalten durchgeführte Attacken !

  56. Der Begriff „Gottesdienst“ ist an dieser Stelle wohl ein bisschen übertrieben.

    Was soll der aggressive Ton? Steht es den Menschen nicht frei zu kommen oder wegzubleiben? Keine gute Werbung…

  57. War mir schon immer klar das hier nur
    Labertaschen und Sofarevolutzer am Start sind.
    Bei über 40000 Besucher am Tag ist die Mitgliederzahl bei PRO und der Freiheit ein
    Armutszeugnis für alle nichtorganisierten hier.
    Anstatt bei einer dieser Parteien einzutreten,
    warten alle auf den großen Retter.
    Habt ihr immer noch nicht kapiert das ihr euch nur selbst retten könnt? Das ihr diese Parteien und ihr Programm mitgestallten könnt?
    Wenn das hier die Rettung vor dem Islam sein soll, ist Deutschland verloren.

  58. Ich war am 2. und 3. Oktober letzten Jahres in Berlin und bereue es – trotz vielfältiger Enttäuschungen – nicht, dort gewesen zu sein. Die Rede Geert Wilders´ gehört zu haben, den Mann, den ich bewundere und wertschätze, dem mein ganzer Respekt gilt, live erlebt zu haben, entschädigt mich für alles, was ich dort hinnehmen musste.

    Aus dem tiefsten Westen kommend (600km), Nähe niederländische Grenze – andere islamkritische Freunde waren leider verhindert – traf ich dort keine Bekannten, so sprach ich dann freundlich mir fremde Menschen an, ich sprach Leute von Pax-Europa an (bin Mitglied), um Anschluss zu finden, Gespräche zu führen (letztendlich fand ich auch Anschluss an eine aus Ostdeutschland stammende Gruppe), aber leider bat mich keiner, mich ihnen anzuschließen. Zuvor startete ich auch den Versuch der Vernetzung mit anderen PI-Gruppen. Keine Antwort. Letztendlich kam ich mir sehr aufdringlich vor (obwohl ich nur freundlich grüßte) und beschloss, die einzelnen Cliquen nicht mehr zu stören.

    Da meine Familie ursprünglich aus Polen stammt, kenne ich solche Verhaltensweisen nicht. Jeder Pole hätte gesagt „Komm, gesell Dich zu uns!“, aber die Deutschen scheinen wenig gesellig zu sein.

    So kann die islamkritische Bewegung nur den Bach hinuntergehen, denn Vernetzung, Solidarität und Zusammenhalt ist am wichtigsten, doch jedes Clübchen kocht seine eigene Suppe – erkenntlich auch an den Kommentaren hier im Forum. Jeder basht jeden, Hardcore-Atheisten bashen Christen, Pro-ler bashen Mitglieder der FREIHEIT. So wird das nichts. Mein Onkel ist Holocaust-Opfer und ich würde alles geben, würde er noch leben, denn gegen Faschismus zu kämpfen, lohnt sich nicht, denn wenn, müssen ALLE kämpfen, ein Einzelner verliert nur, letztendlich sein Leben. Und diese Zeit wird wieder kommen, aber der Großteil der Deutschen versteht es nicht, sie durchschauen die Moslems nicht, die aber in Polen die Fresse poliert kriegen. Wegen des geplanten Moscheebaus in Warschau waren spontan mehr als 3000 Polen auf der Straße.

    Nach all dem, was ich in der tollen deutschen Hauptstadt erleben musste – immerhin führte ich gute Gespräche mit Vertretern der Antifa, denen ich erklären konnte, dass Geert Wilders aus gegebenen Gründen kein Rassist, sondern ein von tiefem Humanismus erfüllter mutiger Mensch ist, habe ich wenig Interesse, wieder dort zu erscheinen, und das tut meiner Wertschätzung gegenüber Geert Wilders sicher keinen Abbruch.

  59. Ziemlich cooles Foto von Wilders. Gibt´s das irgendwo auch großformatig in möglichst hoher Qualität/Auflösung?

  60. Für mich ist Berlin nicht gerade um die Ecke.
    Und meiner Meinung nach geht es nicht darum diese Vorreiter als Helden zu feiern. Gesicht zeigen JA! sicher, aber das sollte man Landesweit Bzw. vor Ort organisieren. ich bin Mitglied von ‚die Freiheit‘ und finde es Schade das die verschiedene Islamkritische Parteien und Organisatsionen nicht zusammen kommen. Mit meinem Mitgliedschaft unterstütze ich die Freiheit und vor Ort wähle ich Pro NRW und die beiden können sich nicht leiden!
    Erst wenn hier in DE ein Stadtkewitz oder Brinkmann oder jemand dergleichen es schaffen eine einheitliche Partei zu gründen gehe ich nach Berlin um zu applaudieren.

  61. #58 enidblytonfan (01. Sep 2011 11:31)

    Sehe ich nicht so. Jeder weiss, um welche Person es sich bei Geert Wilders, der mittlerweile Berühmtheitsgrad erlangt hat, handelt. Diese Veranstaltung ist eine sehr gute Werbung für das Programm der FREIHEIT, jeder weiss dann, dass die FREIHEIT die Prinzipien, Strategien und die Programmatik eines Geert Wilders vertritt. Jeder erkennt auch, dass die FREIHEIT internationale Kontakte hat und nicht nur eine „Wald- und Wiesen-Partei“ ist. Auch die Reise nach New York ist ein guter Schachzug.

  62. So habe mich jetzt auch angemeldet. Um den Preis ging es aber nicht. Bei meinem Schichtplan kann ich immer erst Kurzfristig planen. Hoffe die Freiheit meldet sich Positiv. Weil werde jetzt noch ein Hotel Buchen müssen. Wenn nicht schauen wir uns halt Berlin so an…

  63. Wenn Wilders nach Berlin kommt, dann wird das jede Menge kosten. Die Sicherheitsmaßnahmen sind gewaltig.

    Oder will jemand, dass er ausgerechnet in Berlin einem Anschlag zum Opfer fällt?

    Dann darf es etwas kosten. Damit hatte und habe ich kein Problem.

    Aber es ist anscheinend einfacher, wieder nur am PC zu sitzen und zu jammern. Vermutlich hätten diejenigen in Wien auch besser Briefe schreiben sollen, statt Europa zu verteidigen.

  64. Das hat sich Stadkewitz und seine Truppe zum größten Teil selber zuzuschreiben. Sorry! Ich kann nicht erkennen, dass er und seine Partei sich im Wahlkampf besonders engagiert hätten. Zudem er ja noch die Möglichkeit hat, im Abgeornetenhaus Flagge zu zeigen und seine Position dort zu nutzen, seine Partei bekannter zu machen und endlich mal den Finge in die offenen Wunden zu legen! Stattdessen wird Zeit und Energie mit internen Grabenkämpfen und New York Flügen vergeudet.

    Es ist schon traurig. In Berlin sind die Probleme so offensichtlich, die Regierung hat komplett versagt. Die CDU ist schwach und Herr Henkel wartet nur darauf, mit Herrn Wowereit ins Bett zu steigen und dort die passive Position einzunehmen. Die FDP spielt keine Rolle mehr. Viel Platz also für eine konservative Partei; die 5% Hürde sollte so leicht zu nehmen sein. Stattdessen nur Hickhack, auch und gerade innerhalb des konservativen Lagers!
    Natürlich ist es schwer, und der „Mainstram“ und die Medien sind gegen uns. Das erklärt aber bei weiten nicht alles! Die Leute wählen aus lauter Verzeiflung offensichtlich lieber die Piraten. Soweit ist es schon gekommen. Stadtkewitz trägt auch hierbei eine Mitschuld.

  65. @#71 Wilhelmine

    die beste Dracula-Verfilmung ist „Tanz der Vampire“ von Roman Polanski. Mit Abstand!

  66. @gabriele: Frag mal in Berlin einen Normalo nach Wilders oder der Freiheit: Vermutlich kennt die noch nicht einmal jeder fünfhunderste. Und mit geschlossenen Veranstaltungen für Reiche, Abgrenzungen gegen rechts und -ich habe einen Werbezettel gelesen- Kiezstreifen gegen Fahrradfahrer auf Gehsteigen werden noch nicht mal diejenigen Freiheit wählen, die wie ich sie kennen. Man muß sich darauf konzentrieren, was die Masse bewegt: Zigeunerlager in der Stadt, immer mehr Zigeuner, die einfach in Wohnquartiere eingemietet werden, wo dann zwecks Bezahlung 20 Leute in 1-Zimmerwohnungen hausen, die Nachbarn bedrängen und beklauen. Damit könnte man vielleicht 2 Prozent bekommen, wenn man dazu noch geschickter aufträte als Stadtkewitz. Und man müßte aufhören, von libertät und Menschrechten für alle uws. zu labern, man muß ausschließlich Themen bedienen, die die Normalmenschen bewegen ohne irgendwelches Theriegeschwafel. Schill hat in Hamburg kurzzeitig vorgemacht, wie es geht, aber sein Charisma war wohl nur auf Koks möglich. Und- so sind halt die Menschen- als er die Penner vom Bahnhof gejagd hatte, haben sie ihn, undankbar wie sie sind, nicht wiedergewählt. Macht Euch nichts vor, wählen ändert nichts mehr an der Misere , in die wir zwangsläufig hineinkommen. Das Individuum zählt jetzt, Zusammenschluß mit Gleichgesinnten,möglichst energieautarker Wohnraum im Ländlichen usw und natürlich Gold und Silber.

  67. #83 bundeskanzlersarrazin (01. Sep 2011 13:10)

    Das hat sich Stadkewitz und seine Truppe zum größten Teil selber zuzuschreiben. Sorry! Ich kann nicht erkennen, dass er und seine Partei sich im Wahlkampf besonders engagiert hätten. Zudem er ja noch die Möglichkeit hat, im Abgeornetenhaus Flagge zu zeigen und seine Position dort zu nutzen, seine Partei bekannter zu machen und endlich mal den Finge in die offenen Wunden zu legen…[…]

    Die Leute wählen aus lauter Verzeiflung offensichtlich lieber die Piraten. Soweit ist es schon gekommen. Stadtkewitz trägt auch hierbei eine Mitschuld.

    Treffende Beschreibung der Situation in Berlin und der Wahlkrampf der Freiheit. Ich denke, dass es nach den gescheiterten Wahlen Grabenkämpfe innerhalb der Freiheit geben wird und eine eigentlich gute Partei sich selbst abschaffen wird. Schade.

  68. Die Medien, die REP,DVU,NPD und PRO als rechtsextrem bezeichnen,verwenden diesen Begriff auch für Wilders. Ist es denn nicht so, dass sich DF von Extremisten fernhalten will? Warum also eine Veranstaltung mit einem „Extremisten“?

  69. Hallo, ich kann nur jeden abraten mit dem Bus 9-10 Std. ab dem Rheinland zu fahren, einen 9sitzer z.B VW T4/5 gibts schon ab 99 € zzgl.Sprit und übernachtung pro Person 36€ + 6 € fürs Frühstück. Der 9sitzer ist schnell besetzt und die Kosten bei 9 Leuten sind überschaubar, eine Mahlzeit in der Pizzeria ist auch günstig. Eine gute Organisation ist in allen Fällen wichtig.

  70. Welche Relevanz haben Geert Wilders und Oscar Spencer für die Landtagswahl in Berlin und welche landespezifischen Probleme können sie ansprechen, welche Lösungen können sie anbieten? Allgemeine Reden haben im Schlußspurt der Wahl für die Berliner doch eher wenig Signifikanz. Beim letzten Wilders-Besuch in Berlin, ebenfalls durch Stadtkewitz und Co. organisiert, wurde medial nur minimal darüber berichtet, a la „Wilders hielt eine Rede in Berlin“, aber Die Freiheit kam in der Berichterstattung nicht vor. Daher auch kein Werbeeffekt. Das wird auch diesmal wohl kaum anders aussehen. Geheime Veranstaltungsorte und geschlossene Gesellschaften sind ebenfalls mehr als fragwürdig was etwaige Werbeeffekte betrifft.

    Da lobe ich mir die offene, sehr gut besuchte Bierzeltrede im bayrischen Wiesmühl von Dr. Karl Schnell, dem FPÖ-Parteiobmann des Bundeslands Salzburg sowie Stellvertreter von HC Strache. Die Rede kann hier angesehen werden, die Rede von Dr. Schnell beginnt bei Minute 46.

    http://www.youtube.com/watch?v=fDPdeJLOaLQ

  71. #87 ClarkKent (01. Sep 2011 13:19) Die Medien, die REP,DVU,NPD und PRO als rechtsextrem bezeichnen,verwenden diesen Begriff auch für Wilders

    Wer oder was sind Medien? Spiritisten, Geistheiler oder gar Beschwörer? Oder meine Sie die bezahlten Blogger, die im Auftrag von Politik und Wirtschaft ihre Meinung meistbietend verhökern?

  72. Also angesichts der heute hier und zu ähnlichen Themen auch in den letzten Tagen offenkundigen albernen und schon fast kindlichen gegenseitigen Anfeindungen, nebst Beleidigungen und Mißgunsterklärungen mal zur einen, mal zur anderen Partei oder zu Personen, verbietet es sich in der Tat ernsthaft über einen Zusammenschluß von konservativen Parteien in Deutschland nachzudenken.

    Das Ganze ist nur noch peinlich und Sinnbild der Identitätskrise und Zerrissenheit der konservativen und antiislamistischen Kräfte und bestes Bsp. dafür, wie in Deutschlands Geschichte und auch wieder aktuell eine absurde Kleinstaaterei und Bruderkriege bis hin zu persönlichen Animositäten das Große und Ganze immer wieder verhindern.

    Dann braucht man sich wirklich nicht wundern, wenn eine Handvoll konservativer Parteien jede für sich in tiefer politischer Bedeutungslosigkeit vor sich hindümpelt.

    Armes Deutschland!

  73. @ #85 enidblytonfan (01. Sep 2011 13:14)

    enidblytonfan, möglicherweise hast Du Recht, besonders hiermit:

    Macht Euch nichts vor, wählen ändert nichts mehr an der Misere , in die wir zwangsläufig hineinkommen. Das Individuum zählt jetzt, Zusammenschluß mit Gleichgesinnten,möglichst energieautarker Wohnraum im Ländlichen usw und natürlich Gold und Silber.

    Wählen ändert gar nichts, sondern nur eine Revolution aller. Die Geschichte ist der Beweis. Vielleicht, wenn es den Deutschen richtig dreckig geht, entsteht zumindest eine neue breite APO oder – wie 1933 – ein Charismatiker nutzt die Gunst der Stunde, doch wir müssen warten, denn noch haben die Deutschen genug zu essen.

    Was den ländlichen Raum angeht, so werde ich mich, wenn es brennen sollte, an die polnische Ostsee verziehen. In Pommern gibt es viel Land, Wasser und Wald. Hier wird sogar teils noch deutsch gesprochen, d.h. viele können deutsch und in jedem Fall englisch sprechen.

  74. WO WARST DU?
    Ausreden gelten nicht.

    Aber gute (private) Grunde schon.

    Dieser Aufruf ist jedoch gut und wichtig. Wäre ein gefundenes Fressen für die mokante, aber immerhin zahlreich anwesende Journaille, wenn der Saal zu groß ist.

  75. #84 Deutscher Kreuzritter (01. Sep 2011 13:12)

    @#71 Wilhelmine

    die beste Dracula-Verfilmung ist “Tanz der Vampire” von Roman Polanski. Mit Abstand!

    Das ist keine „Dracula“-Verfilmung. Hat mit dem Roman fast nichts zu tun.
    Der Coppola-Verfilmung von 1992 ziehe ich die Hammer-Version von 1958 mit Christopher Lee bei Weitem vor.

  76. @gabriele: Freut mich, daß wir teilweise die gleichen Ideen haben, Pommern ist natürlich ein klasse Rückzugsgebiet, in dem die Deformierungen der 68er nicht in den Köpfen der Leute sind.
    An eine Revolution der Deutschen aber glaube ich nicht, weil Revolutionen immmer von der Jugend gemacht werden, siehe gerade jetzt die Revolutionen im nordafrikanischen Raum.
    Die einzige Jugendbewegung der Zukunft in Deutschland ist die Islamische, die Religion wird im vielleicht schon im nächsten Jahrzehnt so stark, daß Wowereit von jemandem abgelöst wird, der die sexuelle Orientierung dieses Herrn explizit ungut findet.

  77. @#95 Israel_Hands

    Da gebe ich dir Recht. „Tanz der Vampire“ ist keine Dracula-Verfilmung, sondern einfach nur ein verdammt guter Vampirfilm.

  78. @ 97 Deutscher Kreuzritter:

    Jau, verdammt gut ist der Film 😀 . Und als ich ihn als Knabe zum ersten Mal sah, fand ihn sogar schrecklich schaurig – und hab mich in die schöne Sharon Tate verliebt.

  79. Nicht viel reden, lieber handeln.

    Wir fahren jetzt zu dritt spontan nach Berlin.

    In solchen Momenten „der Not“ zeigt sich, ob man es ernst meint mit Zusammenhalt und Pflichtbewußtsein oder lieber alles bis zur Handlungsunfähigkeit zerredet und anzweifelt.

  80. Bei Kleinparteien gibt es immer Probleme, ganz genau übrigens wie bei großen Parteien. Man denke da nur an den vergeigten Wahlkampf der umlackierten SED und B90/Grüne.

    Viel wichtiger als schnelle Meinungsmache ist eine seriöse Politik, die innerhalb und außerhalb des Parlaments vertreten wird. Die Bürger werden es irgendwann mitbekommen, wenn sich die Freiheit nicht unterkriegen lässt.

    Ich persönlich habe übrigens als Student bei der letzten Money Bomb 40 Euro gespendet und werde bei der Veranstaltung in Berlin noch mal 20 Euro für meine Begleitung und mich spendieren. Ich sehe meinen Besuch aber nur teilweise als Unterstützung der Freiheit an. Für mich ist es auch einfach interessant, mir anzuhören, was dort gesagt wird.

  81. Professor Abronsius von der Universität Königsberg und sein Assistent Alfred…… genial.

    Ja, Sharon Tate war nichts für schwache Nerven 😉

  82. Eine Wahlkampfhauptveranstaltung darf nicht im geheimen als geschlossene Veranstaltung gegen Eintrittsgeld stattfinden. Eine Wahlkampfveranstaltung muß öffentlich stattfinden und gebührenfrei!

    Macht sich eigentlich jemand Gedanken darüber, welche Anziehungskraft diese Veranstaltung auf Extremisten ausüben muß? Wilder wäre nicht der erste tote niederländische Politiker. Und hier treffen sich gleich drei Politiker, die der Islamisierung und der EUdSSR kritisch gegenüberstehen.

    Noch schlimmer ist, daß der Tod dieser Politiker auch für den ganzen westlichen Politfilz, für die gesamte Eurokratie, ein Geschenk der ganz besonderen Art wäre. Eine öffentlich zugängliche Veranstaltung unter freiem Himmel würde das Risiko für diese Menschen stark erhöhen. Eine 100% wirksame Absicherung wäre nahezu unmöglich.

  83. Wilders kennt das selbe Problem aus den Niederlanden: Niemand bekennt sich offen zu ihm, aber alle wählen ihn. Komisch.

    Wenn es in Berlin genauso sein wird, könnten wir ja sehr zufrieden sein.

  84. Was habe ich gelacht, als ich diesen mehr als peinlichen Hilferuf von Herrn Stürzenberger gelesen habe. Man kann mir jetzt Schadenfreude unterstellen, sicherlich. Aber da dieser wundersame Autor nicht in der Lage war, mir nur eine einzige Frage in einem anderem Thema zu beantworten, kann ich nur noch lachen…..
    Die Freiheit, was wurde sie gelobt und gehyped, bis an die Kotzgrenze und darüber hinaus. Leute wie Felicitas haben mich bis ins Unendliche amüsiert….. und was ist jetzt??? In ein paar Tagen kommen große Islamkritiker nach Deutschland und die Partei Die Freiheit ist nicht mal in der Lage 1000 Plätze zu besetzen. Selbst Pro NRW hat beim Marsch der Freiheit eine ähnliche Zahl an Teilnehmern gehabt, und das alles ohne Wilders, Spencers usw…….
    Ja, ich muss sagen, Die Freiheit ist schon eine klasse Partei….. eine Klasse für sich……
    Was Wilders usw. wohl denken, wenn sie in einer Halle sprechen, welche nur 1000 Sitzplätze hat, und die noch nicht einmal ausgebucht ist. Jetzt werden die letzten Karten im Schleuderpreis rausgehauen und ganz nebenbei wird jeder einzelne hier indirekt unter Druck gesetzt, der nicht teilnimmt. Als wenn durch eine Teilnahme sich etwas ändert, so ein Blödsinn. Leute die dort hingehen, denen sind diese ganzen Probleme längst bekannt. Vielleicht sollte man mal Wahlkampf auf der Straße betreiben, aber dafür ist sich die DF wohl zu schade….. ich kann nur noch lachen…..

  85. Wünsche viel Glück für die Veranstaltung….

    Dennoch, lese gerade die neueste „junge Freiheit“ mit Interviews von Rouhs (Pro Deutschland) und Stadtkewitz (Die Freiheit)….

    Da sagt doch der Stadtkewitz, das ihm bei Pro zu viele NPDler und DVUler sind….

    Darauf angesprochen, das sein Pressesprecher ein ehemaliger DKPler!!!!!!!!! ist , erwidert er, das man sich im Leben ja auch einmal ändern kann und Menswchen Weiser werden….

    Ah ja, das gilt natürlich nicht für ex. NPDler….

    Soweit dazu…

    Sehr aufschlussreich die Interviews, kann ich nur empfehlen!

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  86. soweit ich weiss, war der ex DKP-ler mal in seiner Jugend (kurzzeitig) in der DKP. was sicherlich schon 20 J oder länger her ist.
    Alos eine „jugendsuende“.
    Das ist sicherlich etwas anderes, als wenn jemand bis vor kurzem noch eine Position bei NPD/DVU hatte

  87. Ich werde da sein. Auch Freunde und Bekannte von mir werden mit dabei sein.

    Auch wenn wir aus B-W nach Berlin lange fahren müssen.

    Es lohnt sich, es ist wichtig und der Spaß wird auch nicht zu kurz kommen.

  88. #48 australier
    Ich kann im Moment noch nicht sagen, ob ich mehr pro oder Freiheit zugetan bin. Aber im Gegensatz zu Ihnen empfinde ich, dass es eher Gefolgsleute der Freiheit sind, die sich oft in übler, hetzerischer Art von den Pro’s abgrenzen. Es kommt mir genaus so vor wie die Abgrenzung der CSU von der Freiheit. Der andere wird verächtlich gemacht und beleidigt. Sehr übel in jedem Fall.

  89. Es wird sicherlich sehr interessant werden 🙂

    #105 dunklesschaf

    Lol, beim „Freiheitsmarsch“ waren nicht einmal 300 Hanseln anwesend.

    Die Beisicht-Propaganda von 1.000 hat schon damals kein Schwein geglaubt.

  90. #108 karlchen (01. Sep 2011 15:04)

    Ja,, ja, das ist natürlich immer was anderes….
    In dem Molau Thema hier wurde von „den Freiheitlern“ doch klipp und klar geschrieben, das man auf gar keinen Fall in so eine Partei darf, egal wie lange es her ist…

    Stadtkewitz hatte auch längere Zeit Kontakt zu Pro Deutschland und hat die Leute dann einfach hängen lassen…

    Ist wahrscheinlich auch etwas anderes!

    Gut das es die „junge Freiheit“ gibt…

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  91. Liebe PI-ler:
    Am Ende geht es um die Verantwortung in der Sache! Wollen wir eine Veränderung, geht das nur über ein Vehikel wie eine Partei es darstellt.
    Jeder Feind der politischen Korrektheit sollte sich daher überlegen, wo und an welcher Stelle sein persönlicher Einsatz Nutzen zeitigen könnte.
    Das mag der eine mit einer Teilnahme an einer PRO-Veranstaltung beantworten und der andere
    mit einer Teilnahme an einer Vaeranstaltung der FREIHEIT. Ohne jetzt auf jemanden Schmutz zu werfen glaube ich, daß das Konzept der FREIHEIT mehrheitsfähiger ist als das von PRO, selbst dann, wenn die FREIHEIT es im ersten Anlauf nicht schafft. Die grundsätzlich bessere Durchdringung der kompletten Raumausdehnung der Politik ist potentiell besser geeignet Wäherstimmen auf sich zu vereinen als die relativ dünne Abdeckung durch PRO.
    So versuche ich also durch mein Kommen etwas für das Erscheinungsbild der FREIHEIT zu tun. Es kann nur nutzen – schaden jedenfalls nicht. Denkt mal ganz ruhig darüber nach!

    meint
    hquer

  92. SAntifa:
    Heute! Eilveranstaltung: Kein Podium für Neonazis und Rassisten beim RBB!

    Für heute Abend ab 19.00 Uhr wurden Proteste vor dem RBB-Studio, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, unter dem Motte: “Kein Podium für Neonazis und Rassisten!” – Wer erst Wahlkampfspots wegen Volksverhetzung nicht ausstrahlt, und dann selbigen Personenkreis ein Podium gibt, macht sich unglaubwürdig! angemeldet

    http://zusammenhandeln.blogsport.eu/

  93. #106 Lindener (01. Sep 2011 14:58)

    Sehr gut. Habe die JF gerade erhalten und werde mir die Interviews gleich durchlesen. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass der Berliner Verfassungsschutz heute ausdrücklich betont hat, dass PRO Deutschland NICHT vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Stadtkewitzens Abgrenzungsstrategie ist damit ad absurdum geführt.

  94. #106 Lindener
    Bin völlig Ihrer Meinung. Bei diesem Verhalten sieht man genau die Schulung durch die Altparteien. Links ist gut, rechts böse. Linke ändern sich (war Tanja Krienen nicht auch mal ultralinks?), Rechte nicht. Ich finde es, gelinde gesagt, zum Ko….

  95. Lieber Herr Stürzenberger,

    Gerne war ich bei Necla Kelek in München. Nach Berlin ist es mir vom tiefsten Oberbayern her einfach zu weit und zu teuer.
    Müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn aus Berlin und Umgebung nicht wenigstens 0,01% der Bevölkerung für die Veranstaltung zu gewinnen wäre.

    Übrigens neue TZ-Schlagzeilen:

    – „Ude jetzt vor Seehofer“, „1:0 für Ude und die SPD“ setzt ein journalistisches Milchgesicht drauf.

    wenn, ja wenn „die Menschen den Ministerpräsidenten direkt wählen könnten“ (können sie aber nicht). Dass laut Umfrage die CSU mit 41% und die SPD mit nur schwachen 21% abschneiden werden würde und natürlich die stärkste Partei den Auftrag zur Regierungsbildung hätte, interessiert offenbar nicht. Ude werden ganz einfach die Grünen Wähler, die Freien Wähler usw. zugeschlagen. Die TZ hat offensichtlich die Koalitionsverhandlungen schon durchgeführt. Es scheint so, als ob hier mit Macht die schwache SPD in den Sattel gehoben und baden-würtembergische Verhältnisse geschaffen werden sollen.
    Wenn Bayern dem Islam-Bewunderer Ude und seiner SPD-Grünen-Koalition in die Hände fällt, bleibt nicht mehr viel übrig vom einst prosperierenden und Länderausgleich zahlenden Süden.

  96. Der Artikel als eher etwas peinlicher Hilferuf statt Weckruf zeigt doch in gnadenloser und eindeutiger Schärfe, wenn natürlich auch ungewollt, daß der Masse der Deutschen das Thema Islamisierung nicht wichtig ist und die Bürger ganz andere nämlich realpolitische Sorgen, Probleme und Ängste haben.

    Wenn es anders wäre, dann bräuchte sich die Partei „DF“, die allein mit ihren 2.000 Mitgliedern diese Halle füllen könnte und müßte, keine Gedanken darüber machen, wie man trotz monatelanger Ankündigung nun 3 Tage vor der Veranstaltung irgendwie noch 500 Leute heranschafft, sondern eher darüber wie man die 10.000 anderen Interessenten mit Stehplätzen vor der Halle am besten hätte beschallen können.

    Der Artikel belegt daher letztlich auch, daß es ein wahltaktischer und ein politischer Fehler ist sich als angebliche konservative Partei auf das Thema Islamisierung so derart zu fixieren und dieses in den Vordergrund zu stellen.

    Man erreicht damit vielleicht einen Teil von Antiislamisten, aber ganz offensichtlich weder die Masse der Deutschen an sich und vor allem nicht die konservativen Bürger und enttäuschten bisherigen Wähler von CDU, CSU und FDP, die ein riesiges Potential für eine wirklich neue konservative Partei wären, die aber realpolitische Themen favorisieren, weil die Gefahr für die Demokratie in Deutschland nicht sozusagen von außen droht, sondern von den eigenen Politikern dieses korrupten Staates.

  97. Der Veranstaltung Wilders-Freysinger-Spencer wünsche ich einen brechend vollen Saal mit zahllosen Besuchern davor, die keinen Zutritt mehr ergattern konnten. Jede Menge deutsche und internationale Berichterstattungen … kurz und gut: Einen aufsehenerregenden Erfolg! Damit Stadtkewitz und Die Freiheit das Gesprächsthema in Berlin während der Endphase des Wahlkampfs sind.

    Toi – toi – toi !!!

    Leider kann ich nicht teilnehmen 😉 und grüsse ManuelFN über ’n Bodensee.

  98. #118 Neugieriger (01. Sep 2011 15:28)

    Danke!

    Sehe ich genau so wie Sie…

    Selbst in einer Rechten Partei, die aber gar nicht Rechts sein will, ist der Linke der Gute…

    Gruss aus Hannover

    Lindener

  99. Verzeih mir Stürzenberger, aber diese Veranstalltung ist für die ‚Oberschicht‘ bestimmt, ausserdem habe ich keine Zeit dafür. Mir ist wichtiger, dass mein Unmut weiter in die Parteien reingetragen wird. Je mehr von der Politischen Kaste dort anwesend sind, dosto mehr ‚Oberschichtler‘ können auch rekrutiert werden. Mich brauchen SIE nicht zu rekrutieren ich bin doch schon da. Als Autonomer ‚gemäßigt rechter‘ kann ich Ihnen nur sagen, dass mir weder DieFreiheit, noch dir Pro genehm sind. Sollte die Freiheit aber weiterhin ihr linkes geblinsel halten, dann finde ich schon meinen eigenen Weg, bis jemand stark genug ist. 100€ sind mir etwas zu viel, ich muß meine Familie ernähren.

  100. @ Lindener:

    Habe auch gerade die JF mit den beiden Interviews gelesen. Deutlicher kann man kaum erleben, wie hier bezüglich der Vergangenheit ehemaliger DKP- und NPD-Mitglieder verfahren wird. Stadtkewitz macht sich nur lächerlich.

    Stürzenberger, den ich bisher sehr geschätzt habe, blamiert sich mit diesem Aufruf“ bis auf die Knochen!

  101. NOCHMAL:
    Da hier immer wieder 100 € Eintrittspreis rumgeistern:
    1.Reihe 100
    2.Reihe 80
    3.Reihe 60
    Dies waren zusammen ca. 70 Plätze und diese Preise kann man durchaus als „Spendenpreise“ ansehen.
    Ab der 4. Reihe Einheitspreis Frühbucher 30 € , Mitglieder 25 €
    Also über 90 % der Plätze 25-30 €
    Bleibt mal schön aufm Teppich. Das ist doch weder überhöht noch Wucher…

  102. Mal eine allgemeine Frage: Wieviele Karten stehen denn insgesamt überhaupt zur Debatte, bzw. wieviele Besucher sind das Ziel?

    Vielleicht hat auch das Kartenverkaufs-Verfahren, wo man viele persönliche Daten angeben musste (was ich so gelesen habe) einige vom Kartenverkauf abgeschreckt.

    Deshalb kann es auch gut möglich sein, dass noch viele an der Abendkasse vor Ort sich Karten kaufen.

  103. #125 Chorleiter

    Sag ich doch: Ca. 300, maximal 400 Leute.

    Wenn man die ordentlich verteilt, sieht das natürlich auf den ersten Blick nach mehr aus. Zählt man hingegen grob nach, kommt man auf das richtige Ergebnis.

  104. Die Veranstaltung wird NICHT STATTFINDEN,
    da ich glaube, das die Freiheit dies NICHT
    ORGANISIEREN kann.
    Denke da an das Debakel bei der Gründung!

  105. Aus dem Artikel spricht der Wunsch des Autors als Vater des Gedankens. Sicherlich ist Wilders ein Aspirant auf ein Denkmal, allerdings fällt jetzt auf die Stadtkewitz-Riege das zurück, was sie sich in den vergangenen Monaten geleistet hat.

    Während man die Mitglieder monatelang links liegen lassen hat, sucht man jetzt über Schleuderpreise bei den Tickets ihre Nähe.

    Die Verweigerung der Kommunikation ist eine der Hauptursachen für den Abgesang der FREIHEIT. Böhm hat schon vor Monaten herausgelassen, wie er die Kommunikation sieht: “von oben nach unten”.
    Dem ist das ganze Führungstrüppchen um Stadtkewitz borniert gefolgt: insbesondere auch in Richtung der vielen Engagierten innerhalb der Partei. Ganz klar: Das Bunkern von Informationen ist ein Mobbing-Merkmal.
    Und: Stadtkewitz hat sich in vielen Landesverbänden bis zu deren Gründung nicht ein einziges Mal sehen lassen. Das zeigt mehr als deutlich, wie abgehoben und unverschämt er sich gegenüber seinen Mitgliedern verhalten hat. Davon abgesehen, dass das ziemlich unklug und unprofessionell war, zeigt sich hier einfach schlechtes Benehmen.
    Dass nun viele – gerade qualifizierte Mitglieder – der Partei angeekelt den Rücken kehren, war vorprogrammiert. Sie wurden von Stadtkewitz getäuscht, obwohl ihm viele von ihnen Tür und Tor geöffnet hätten.

  106. Entweder man geht hin oder lässt es. Hier ist heute wieder ein Gegackere wie vorm Kindergeburtstag.

    Seit einigen Tagen macht es einigen Altklugen scheinbar Vergnügen, sich ständig über die FREIHEIT negativ auszulassen.

    Freuen wir uns denn schon auf den Wahltag? Dann können wir so schön rumposaunen, falls die FREIHEIT ihre gesteckten Ziele nicht erreicht. Nicht wahr? 😮

    Einige Kommentatoren würde ich gern direkt anschreiben. Aber ich habe keine Zeit für solch ineffizientes Geplänkel.

    Sollte dieses Blog nicht dazu dienen, sich gerade jetzt im Berliner Wahlkampf konstruktiv auszutauschen?

  107. @ Felicitas: Sie lügen, dass sich die Balken biegen. Ich war dabei und kann die 1000 nur bestätigen – aber bei Ihnen ist ja Hopfen und Malz eh verloren. Zum Glück gibt es vernünftigere Freiheits-Anhänger als Sie!

  108. Michael Stürzenberger:

    Klasse Weckruf!

    Wirkungsvoll dazu. Ich kenne persönlich drei zusätzliche Teilnehmer.

    Aber selbst wenn Sie und ich die einzigen Teilnehmer im Saal wären: Ich wäre dabei.

    Wie heißt es so schön: Wenn die Rose sich schmückt, schmückt sie auch den Garten.

    Glückauf!

  109. Berlin: TV-Wahlwerbespots von Pro Deutschland und Die Freiheit

    In den vergangenen Tagen gab es eine noch hitzigere Debatte über Pro und DF als sonst bei PI schon üblich und Ausgangspunkt war der Artikel von Quotenqueen „Wilders im Ausverkauf“. Es war klar das zurück geschossen geschrieben wird und muss auch dem Artikelschreiber bewusst gewesen sein. Berechtigte Kritik ist wichtig und richtig, aber der vorgegebene Ton macht die Musik und somit war das anhängende Kommentar-Orchester auch nicht mehr in der Lage eine freundliche Melodie erklingen zu lassen. Besonders beglückt hat es bestimmt viele, ob das aber unsere „Freunde“ waren, sei dahin gestellt. Man könnte einiges dazu noch schreiben und schon zuviel wurde dazu geschrieben.

    Viel besser ist es doch, die beiden Parteien für sich selber sprechen zu lassen und zwar in ihren eigenen Wahlwerbespots anlässlich der Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl 2011:

    pro Deutschland – Fernseh-Werbespot Berlin 2011
    http://www.youtube.com/watch?v=0mkvLKkg7m8

    DIE FREIHEIT Wahlwerbespot zur Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl 2011
    http://www.youtube.com/watch?v=m2swsw-mdks

  110. Nix Opferverband: Hosting the rally are Pamela Geller, publisher of the acclaimed AtlasShrugs.com blog, executive director of AFDI and SIOA, and author of Stop the Islamization of America: A Practical Guide to the Resistance (WND Books); and AFDI/SIOA associate director Robert Spencer, the bestselling author and director of Jihad Watch.

  111. Sehen wir es mal realistisch: Mit der Ticketverhoekerei hat DF sich ein boeses Eigentor geschossen.
    Sowas macht man einfach nicht.
    Was kommt, wenn die mal an der Regierung sind? Ne Armensteuer, ne Mittelstandssteuer, ne Reichensteuer? Oder alles auf einmal?
    Genug unsaeglich roter Etatismus ist ja leider immer noch im Programm der DF drin, eine SPD-light mit antiislamistischem Touch. Ob das reicht?

  112. Obwohl ich in Berlin wohne, wollte ich nicht kommen, da der Samstag der einzige Tag ist, an dem ich einmal ausspannen kann.

    Habe aber gerade meinen Arsch hoch bekommen und mich angemeldet. 🙂

    Ich hatte ein schlechtes Gewissen und fühlte mich doch ein wenig bei meiner Ehre gepackt.

    Also auf geht’s!

  113. Namen und Daten bleiben geheim! 😆

    Ergänzung: Abendkassenkäufer halten bitte gültigen Bundspersonalausweis sowie amtliches Führungszeugis bereit. (SCNR, :mrgreen: )

  114. Wie begriffstutzig die Massen sind, die Karten kosten nicht hundert Euro sondern sind wie im Theater oder bei Konzerten gestaffelt. Vorne teuer, hintere Reihen ( wobei dass immernoch top platze sind) billig. Dass ist kein verhökern sondern normale Preispolitik ….

  115. Sasha, wenn ich in ein Konzert gehe, ist das was anderes, als wenn ich mir Wahlwerbung anhoeren soll.

    Wie gesagt, das war ein Gogo, eine dumme und unnoetige Steilvorlage fuer unser aller Gegner, die ueber diese Provinzpose nur lachen koennen.

  116. #104 dw-seneca

    Und da habt Ihr auch schon den Hauptgrund der Zurückhaltung Vieler zu diesem event zu fahren. Der politische Gegner schreckt vor dem Einsatz von Gewalt, Fäusten, Bomben und Raketen nicht zurück.
    Ich traue dem Berliner Senat jede Sauerei zu im Hinblick auf „Liebe Polizisten, jetzt tretet den Demonstranten mal nicht auf die Füße…“

  117. #127 Dafür habe ich verständnis. Auf eionmal sollen wir alle auf Linie gebracht werden, natürlich muß es mal wieder links sein. Die Freiheit mag die oberschicht besser ansprechen, aber wenn ich mir den politischen Inhalt betrachte, dann kommt es mir so vor als wollten linke einen Nazi mit Wattebölchen vertreiben:“Au du böser Feind, hier ein Wattebölchen und da noch eins!“ Bin mal gespannt, wann es endlich los geht. Hat denn schon jemand Postkarten erfunden? Auf jeden Fall habe ich grundlegend andere Vorstellungen als in der Freiheit bis her besprochen worden sind. Auch wenn ein Molau in der Pro ist, habe ich immer noch Hoffnung, das die Partei sich noch bessert.

  118. Geert Wilders ist für mich der Prototyp des modernen Freiheitskämpfers. Ein echtes Vorbild für alle Demokraten. Die Zustände in unserem Land sind aber noch nicht schlimm genug, damit das auch Otto-Normalbürger erkennt. Bis dahin ist er halt ein Rassist/Nazi/Rechtspopulist in den Augen der MSM. Das wird sich aufgrund der demografischen Entwicklung aber sehr bald ändern.

  119. Die Sache ist schon nicht ganz glatt. Veranstaltungsort erst ab 7:00 Uhr am Sa, hin und her vorher, Theater mit der Veranstaltung im Mai, etc.

    Aber Michael hat Recht, wir müssen da sein, auch wenn DF das Olympiastadion mit langfristiger Vorankündigung ohne Trallala vollbekommen hätte aber eine geheime Hotelniesche nicht. Am Olympiastadion hätten ein paar verpennte antifanten hyperventiliert, aber wir hätten eine VERANSTALTUNG gehabt.

    So steht nur wieder in der MSM: Rechtspopulisten treffen sich im Hotel ZYX

  120. WO WARST DU?

    Das muß ich dann antworten: Ich hatte Schiss.

    Keinen Schiss, von der roten SA oder bekloppten Moslems angegriffen oder beleidigt zu werden – ich kann mich gut wehren.
    Keinen Schiss, in irgendeinem spontanen Interviev der Linksmedien schlecht auszusehen – ich habe die besseren Argumente.

    Ich habe Schiss, von irgendeiner Kamera aufgenommen und erkannt zu werden, weil in meinem beruflichen Umfeld Islamkritiker als Nazis gelten und ich Probleme wegen meiner Überzeugung kriegen würde.
    Ich habe Schiss, dass meine Familie, meine Kinder in diesem Fall Probleme bekommen könnten, weil wir in einer islamisch stark bereicherten Gegend wohnen (Stichwort „Sarrazin in Kreuzberg“) und viele dieser Leute Leute nicht auf dem Schirm haben, dass ich als Islamkritiker kein Moslemhasser bin.

    (Ich weiss, Ihr könnt keine „Ich komme nicht weil…“ – Kommentare mehr lesen. Tut mir leid. Ich danke jedem Einzelnen, der genug Mut aufbringt und am Samstag tatsächlich in Berlin Gesicht zeigt!)

  121. Wenn die Türkei in der EU ist, dann haben alle Türken in Berlin Wahlrecht, also auch diejenigen, die sich nicht zum Deutschtum bekennen. Derzeit ist die Türkei noch nicht in der EU, also noch genug Zeit um das Abendland zu retten. Wulff bereitet sich wie der Rest der politischen Klasse schon darauf vor, eine türkische Wählerklientel anzusprechen. Darum auch das Islamgerede.

  122. Ab morgen helfe ich beim Wahlkampf in Berlin. Übermorgen besuche ich die Veranstaltung mit Wilders und danach bin ich wieder auf den Straßen Berlins – für DIE FREIHEIT!

  123. Robert Spencer hat seine Reise nach Berlin für den 3.Sep aus „gesundheitlichen“ Gründen abgesagt.

    Kann man glauben muss man aber nicht.
    Na dann Gute Besserung „DIE FREIHEIT“

  124. #150 Selberdenker

    Sorry aber ich glaube,dass es das allerkleinste Problem ist,wenn man sich eine Veranstaltung ansieht/anhört.
    Man muss ja nicht ans Rednerpult gehen und Vorträge halten,oder Fernsehinterviews geben,wenn man Angst hat,dass irgendwas gegen einen verwendet werden könnte.
    Als Zuschauer kann niemand deine Gedanken lesen,könnte ja auch sein,dass der ein oder andere mit einer geteilten Meinung dahin geht.

    Sowas sollte wohl also kaum ein Hinderungsgrund sein.

  125. #Alle

    Ich fand die Eintrittspreise erst für manche Bevölkerungsgruppen problematisch,aber da hat die FREIHEIT ja jetzt wirklich starke Einschnitte gemacht und ist den Leuten MEHR als nur entgegen gekommen.
    Jeder Besucher,der mit der Dringlichkeit solcher Veranstaltungen vertraut ist,sollte wirklich jetzt seinen Beitrag dazu leisten und soviel,tatkräftig oder finanziell mit zu helfen,wie es ihm möglich ist.

    Jeder,der die Möglichkeit besitzt nach Berlin zu kommen,sollte sich aufrappeln und den Saal füllen.

    Auch ein Vorschlag für diejenigen,die aus irgendwelchen Gründen nicht nach Berlin kommen können:

    Man kann auch von außerhalb solche Veranstaltungen mit unterstützen und versuchen die Aufwände dafür mit ein paar Euro auszugleichen.
    Ihr wisst,wie ERNST die Sache ist und wie dringend solche Bewegungen sind.Und dass man ohne Unterstützung nicht lange bestehen kann.

Comments are closed.