Schon vor einem Monat faßte die polnische Polizei den türkischen Asylanten Vahit Kainar, der mit einem blauen Flüchtlingspass, den ihm deutsche Behörden ausgestellt hatten, durch ganz Europa reiste. Die Türkei hatte ihn einst als Mörder zum Tode verurteilt, aber er konnte nach Deutschland fliehen, wo er sich jahrelang frei bewegen durfte und anscheinend nie vor Gericht kam. Er war 1993 am sogenannten Sivas-Massaker gegen die Alewiten beteiligt. 

Jüngere werden sich nicht an dieses islamisch-sunnitische Pogrom gegen die gemäßigten Alewiten erinnern. Wiki hat es gut beschrieben:

Bei einem alevitischen Kulturfestival zu Ehren des Dichters Pir Sultan Abdal im Sommer 1993 in Sivas erklärte der türkische Schriftsteller Aziz Nesin öffentlich, er halte einen Großteil der türkischen Bevölkerung für „feige und dumm“, da sie nicht den Mut hätten, für die Demokratie einzutreten. Dies und die Übersetzung und teilweise Veröffentlichung des für Muslime ketzerischen Romans „Die satanischen Verse“ von Salman Rushdie führten dazu, dass sich vor allem konservative sunnitische Kreise provoziert fühlten.

Am 2. Juli versammelte sich eine aufgebrachte Menschenmasse (die Anzahl der Personen wird auf 20.000 geschätzt) nach dem Freitagsgebet vor dem Madimak-Hotel, in dem Aziz Nesin, aber auch alevitische Musiker, Schriftsteller, Dichter und Verleger logierten. Mitten aus der wütend protestierenden Menschenmenge wurden schließlich Brandsätze gegen das Hotel geworfen. Da das Hotel aus Holz gebaut war, breitete sich das Feuer schnell aus. Dabei verbrannten 35 Menschen… Wegen der wütenden Menschenmenge draußen vor dem Hotel konnten die Bewohner des Hotels nicht ins Freie, bis sie schließlich vom Feuer eingeschlossen waren. Obwohl Polizei und Feuerwehr frühzeitig alarmiert waren, griffen sie erst nach rund acht Stunden ein…

Und in Wiki lesen wir auch, daß immer noch zahlreiche Verurteilte auf der Flucht sind, „wobei sich viele in Deutschland aufhalten“. Dies ist ein Skandal, und offensichtlich eher ein deutscher. Wir können nicht grundsätzlich Mörder, Mordbrenner und andere Verbrecher einfach frei herumlaufen lassen, nur weil sie in einem anderen Land zum Tod verurteilt wurden. Dies ist natürlich ein klassischer Asylgrund, aber wo steht, daß Asylanten, die gleichzeitig Mörder sind, im Westen von der Justiz in Ruhe gelassen werden müssen, wie das leider oft der Fall ist?

Auch Vahit Kainar will nun von Polen natürlich zurück nach Berlin und nicht nach Ankara abgeschoben werden. Mal schauen, ob ihm wieder kein Haar gekrümmt wird. Deutsche Zeitungen berichten absolut nichts, nur Hürriyet und die oben zitierten „Deutsch Türkische Nachrichten“.

image_pdfimage_print

 

49 KOMMENTARE

  1. OT: Udo Ulfkotte – Albtraum Zuwanderung: Wann platzt die Bombe?

    Während Tausende deutscher Soldaten nach Afghanistan geschickt wurden, um angeblich am Hindukusch unsere Freiheit zu verteidigen, bauen Afghanen in Deutschland in aller Ruhe Bomben. Aus der Sicht von Politikern und Behörden sind es offenbar besonders wertvolle Menschen. Zumindest haben sie vollstes Verständnis für die zugewanderten Irren.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/albtraum-zuwanderung-wann-platzt-die-bombe-.html

  2. Bei uns sind doch alle Kriminellen dieser Erde willkommen, hauptsache sie kosten uns Geld und bringen die Konflikte ihrer Herkunftsländer nach Europa.

  3. In der Asylpolitik muss man sich entscheiden ob man den Opfern, die unschuldig gefoltert und verfolgt werden hilft oder den Tätern die für ihre nicht zu verleugnenden Verbrechen verurteilt oder verfolgt werden. Da kann man klare und eindeutige Kriterien erstellen, wenn man will!!!

    Eine mir bekannte verfolgte Afrikanerin, weiß genau das einige ihrer Peiniger ebenfalls Asyl bekommen haben! Es ist doch ein Wahnsinn, das sie nun hier in Frieden und frei von Angst leben soll, während sie den Mördern ihrer Familie hier begegnen könnte.

    Nachfragen blieben ergebnislos und wurden achselzuckend zur Kenntnis genommen, genau mit dem unbewiesenen Hinweis, er würde in den sichern Tod abgeschoben werden. Nun lebt sie halt weniger auffällig und ist schon mehrmals umgezogen, unabhängig ob Objektiv wirklich eine Gefährdung besteht, aber die Angst kommt halt so auch nicht zur Ruhe.

    Das ist schlicht falschverstandenes „Menschenrecht“.

  4. Die Gefahr einer Hinrichtung besteht wohl nicht mehr.
    Ob er sein Amt als Kulturminister dann erfolgreich ausfüllt, wird die Zukunft zeigen.

  5. Für mich ist die Vorstellung unerträglich das ein verurteilter Mörder sich im selben öffentlichen Raum bewegt wie ich es tue.

    Wer weiß?

    Ist er es der in der Schlange im Supermarkt hinter mir steht?
    Oder ist es Jener der mich im Taxi chauffiert?
    Oder der dessen Auto den Bürgersteig zuparkt?

    Haben wir Bürger nicht auch ein Recht auf präventive Maßnahmen zur Verhinderung von Straftaten?

    Leider nicht in dieser Räterepublik…..

  6. Ja – Sarrazin erweist sich als Prophet:
    „Deutschland schafft sich ab“.
    Was sich in den letzten beiden Tagen in Kairo ereignet. Diese Brutalität gegen ein friedliches Volk – wird sich hier mit unseren Millionen „Bereicheren“ wiederholen.
    Muslime können nicht anders. Für sie alle gilt das Gebot, die „Hakimija“ Allah’s Macht – in der ganzen Welt zu verbreiten.
    Denn dann – winkt das wunderbare „Paradies“ (also das erfundene, unbeweisbare NICHTS“), denn das Erdenleben ist laut Korantautologie – „Ein Nichts, weniger als ein Nichts, ein Spiel, ein Scherz!“, so werfen Muslime ihr Leben leichtfertig für „Allah“ weg, und bekommen noch „Paradiespunkte“, wenn sie viele „Ungläubige“ abmurksen.
    Ja unglaublich- solch ein Hirngespiunst, solch ein Märchengefasel-ist eine „Religion“
    Aber laut Bush – eine „hervorragende Religion“, und laut Wulff(chen) gehört der Islam, also die Gewalt, Hass und Armut – auch zu „uns“.
    Man ahnt, dass mit solchen „Polithelden“ der Untergang Europas – unausweichlich ist.
    Danke – ihr Versager!

  7. Wir sind das islamischste Land der Welt, bei uns dürfen MohammedanerInnen alles, was Ungläubigen verwehrt wäre!

    Und so laufen auch MörderInnen bei uns frei herum, und falls sie abgeschoben würden, gäbe es Demos durch die Antifa, den militärischen Flügel der LinksgrünInnen, der nun auch schon Terroranschläge auf den Bahnverkehr verübt, völlig legal offensichtlich!

    Ja, der Islam ist auch ein Teil von Deutschland!

    Lasst uns würdevoll in den bakrott gehen, kein illegaler Mensch ist schließlich illegal!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  8. #3 WahrerSozialDemokrat (11. Okt 2011 10:32)

    Eine mir bekannte verfolgte Afrikanerin, weiß genau das einige ihrer Peiniger ebenfalls Asyl bekommen haben! Es ist doch ein Wahnsinn, das sie nun hier in Frieden und frei von Angst leben soll, während sie den Mördern ihrer Familie hier begegnen könnte.

    Und in Brandenburg gab es in den 1990ern Fälle, bei denen Arbeitslose plötzlich auf dem Amt einem Sachbearbeiter gegenüber saßen, der sie früher bei der Stasi verhört hatte!

    Deutschland: Krieg den Opfern, Friede den TäterInnen!

  9. #12 bademeister (11. Okt 2011 10:56)

    Wenn diese brutalen TäterInnen keine Mohammedaner_innen waren, bekommt Aiman Mazyek (FDP) eine Kiste alkoholfreies Bier!

  10. Deutschland hat eben aus den politischen Verfolgungen in Deutschland 33 – 45 gelernt. Es nimmt Mörder und Terroristen mit Kußhand auf und schützt sie vor der Verfolgung der Justiz ihrer Heimatländer. Mord ist eben nicht gleich Mord, es gibt auch gute Mörder, die wir mit unserer ganzen Willkommenskultur umhegen sollten.

  11. #12 bademeister (11. Okt 2011 10:56)

    Für geübte PI-Leser eine Polizeimeldung zum Selberdenken:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/57895/2127303/pol-hm-presseinformation-der-polizei-bad-pyrmont-elfjaehrigen-erheblich-verletzt

    11.10.2011 | 08:24 Uhr
    POL-HM: Presseinformation der Polizei Bad Pyrmont – Elfjährigen erheblich verletzt

    Hameln (ots) – (Bad Pyrmont) Am Freitag, d. 07.10.2011, kam es im Bereich des Marktplatzes und des Schulzentrums zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Kindern. Bisher ist der Polizei lediglich bekannt, dass zwei 14-jährige Zwillingsbrüder und ein 11-Jähriger ein 10-jähriges Opfer „krankenhausreif“ geprügelt haben. Laut der Anzeigenerstattung durch die Eltern soll sich der 10-Jährige gegen 18.45 Uhr mit Freunden auf dem Marktplatz aufgehalten haben, als er aus bisher nicht bekannten Gründen von den drei „jugendlichen Schlägern“ angegriffen wurde. Zunächst wurde er mit Fäusten traktiert und als er am Boden lag noch getreten. Das Kind wurde von Zeugen nach Hause gebracht, wo die Eltern unmittelbar darauf mit ihm das Krankenhaus aufsuchten. Aufgrund seiner erheblichen Verletzungen musste das Kind in die Kinderklinik nach Hameln verlegt werden. Es hat erhebliche innere Verletzungen erlitten. Da das Kind bisher noch nicht vernommen werden konnte, bittet die Polzei Zeugen, die am Freitag, gegen 18.45 Uhr, die Auseinandersetzung zwischen den Kindern beobachtet haben, sich unter Telefon 05281/9406-0 zu melden. Die Namen der Täter sind der Polizei bekannt. Trotz ihres jungen Alters sind sie bereits mehrfach polizeilich aufgefallen.

  12. Danke lieber Eurabier, immer schön Sie zu lesen. Die Wette gehe ich mit 🙂

    Herrlich PI war übrigens gestern auch, vor Broder, der Satiregipfel, dort ging es maßgeblich um den fortschreitenden Abbau unserer Freiheiten.

    Eventuell kann PI die Sendung auch mal verlinken, wenn man nur schlechte Nachrichten hier liest, muss man irgendwann zu Hause die Küchenmesser verstecken …

  13. @ #16 Eurabier (11. Okt 2011 11:03):

    Das waren TIM und seine Freunde….

    (Total Integrierte Muslime)

  14. Dieses Land wird von Irren regiert und ist auf bestem Wege zum Freilichtirrenhaus zu werden. An sich spricht nichts gegen geisteskranke Herrscher, Dänemark z.B. erlebte unter der Regierung Christian VII. (+1808) eine Zeit der Ruhe und des Wohlstandes, aber der hatte einige hervorragende Berater, abgesehen von Struensee.
    Bei uns dagegen scheint ein gewisses Maß von Realitätsverlust Voraussetzung für die Erlangung eines politischen Amtes zu sein.

  15. #17 Lady Bess (11. Okt 2011 11:08)
    #18 bademeister (11. Okt 2011 11:10)

    Mir hat der Ökö-Gulag Freiburg-Vauban gut gefallen, wo Blockwarte über offene Balkontüren wachen…..

  16. #19 Peter Blum (11. Okt 2011 11:13)

    TIM?

    Ah, ja!

    Guckst Du hier:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/Kriminelle-Kinder-sollen-die-Kurve-kriegen-id5149420.html

    Das Land NRW finanziert das gleichnamige Projekt, das den Lebensweg zum jugendlichen Intensivtäter verhindern soll-

    Tim ist gerade elf, da tritt er einem Anderen mit voller Absicht ins Gesicht. Mit 13 hat er weitere acht Straftaten auf seinem Konto: Diebstähle, Sachbeschädigungen, vier Körperverletzungen. Tim ist polizeibekannt, aber immer noch ein Kind. Gewalttätig, aber immer noch strafunmündig. Mit Hilfe der Polizei und Geld vom Land soll er nun trotzdem die „Kurve kriegen“.

  17. Und man wünscht sich dort auch mehr Migranten .. klar, warum hat der Professor dann seine Bude nicht irgendwo direkt in den Kiez gesetzt?!

    diese broschüre sollte hier auch einen aufmacher wert sein PI, würde man eine titanic ausgabe zum thema nachhaltigkeit machen, es käme diese heft bei raus!!

  18. Nein, das ist kein klassischer Asylgrund. Verurteilte Mörder haben in diesem Land nichts zu suchen. Außerdem gibt es die Todesstrafe nicht mehr in der Türkei. In Weißrussland wurden vor ein paar Monaten zwei dreifache Kindermörder hingerichtet. Schade, dass es ihnen nicht gelungen ist nach Deutschland zu flüchten, dem Paradies für Mörder , Totschläger und Vergewaltiger aus allen Ländern.Lukaschenko wurde für die Verhängung der Todesstrafe vom Westen scharf angegriffen. Dieser degenerierte Westen setzt sich für Kindermörder ein, nur für die eigene Bevölkerung reicht es offenbar nicht.

  19. #16 Eurabier (11. Okt 2011 11:03)

    Hier zeigt sich, dass das Alter der Strafmündigkeit herabgetzt werden muß. Immer Jüngere begehen Straftaten ( ich erinnere an die Steinwürfe auf jüdische Kinder an einem Israeltag )und ein pädagogisch, sinnvoller Schutz von Kindern ist hierbei nicht zu beobachten. Es muß endlich Möglichkeiten geben, auch unter 14jährige zu bestrafen, oder per Zwang pädagogisch zu disziplinieren. Auch über eine Unterbringung in Jugendpsychatrischen Einrichtungen, muß nachgedacht werden, wenn Straftaten von Kindern das öffentliche Wohl gefärden, oder Kinder gewalttätig auffallen.

  20. Aber…aber…*luftschnapp*…kein Mensch ist illegal, nichtmal Mordbrenner.

    Und da Deutschland nicht diskriminieren will, ist es ein Menschenrecht für Mordbrenner, ebenso Asyl, Hartz-Fear, GKV, Familiennachzug und eine Moschee zu bekommen wie es das für Nichtmordbrenner ist.

    Auch Mordbrenner sind keine Gefahr für uns, sie sind eine Bereicherung und ein Teil Deutschlands.

  21. #13 Eurabier (11. Okt 2011 10:57)
    und in der Justiz sind verdiente Stasispitzel heute sogar Richter. So ein Fall wurde kürzlich bei frontal 21 oder so gezeigt.

    #18 bademeister (11. Okt 2011 11:10)
    ja, ich bekam noch etwas von dem typ vor Dieter Nuhr mit. Der hatte geniale Sachen drauf, auch gegen Burka etc.. Dabei fiel mir immer bei diesen Sprüchen auf, dass es besonders heftigen Beifall gab, fast schon irgendwie „befreiten“ Beifal. Vielleicht tut ssich ja doch was?

  22. Aber noch mal wichtig zu bemerken: In der bösen bösen Türkei ist der Mann zum Tod verurteilt worden. Es waren die Deutschen (und die türkischen Gefängniswärter die seine Flucht nicht verhinderten) die ihn frei laufen ließen. Aber es gibt ja zum Glück auch noch die Polen in der EU.

  23. Ist nicht zufällig gerade bei Sonne, Mond und Sterne-Claudi-Fatima oder beim Bunten Präser eine Stelle als Heizungsfachkraft vakant?

  24. @ #21 Eurabier (11. Okt 2011 11:13)

    So war die Lage s.u. erst kürzlich in Vauban, obwohl der Zottelkopf der umlängst in die Krawalle verstrickt war, auch bei Broder im Bild war:

    Vauban im August:

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/wagenburg-rhino-nach-naechtlicher-eskalation-geraeumt–48161349.html

    Erneut Ausschreitungen im Vauban (1. September):

    http://www.tv-suedbaden.de/default.aspx?ID=2107&aktJahr=2011&aktMonat=9&aktWoche=1&showArchiv=1&showNews=1018204

  25. @Lady Bess,

    danke für den Link! Mir war dieser Rat für Nachhaltigkeit gar nicht bekannt.Eine Fundgrube. Oder eher eine Schlangengrube,in die man unbedingt einen Blick werfen muss!

    Gleich das Deckblatt zeigt sehr schön auf, womit wir es zu tun haben. Bei der grafischen Gestaltung wird sehr oft die Intention überdeutlich.

    Ich wünschte es gäbe ein Organigramm all dieser postnationalen governance Strukturen.

    Oder gibt es das?

  26. Wenn ich jedes Mal, wenn ich mich durch Moslems „provoziert fühle“, irgendwo Feuer legen würde, würde diese Stadt brennen.

  27. @WahrerSozialDemokrat: Man kann von Deutschland aus nicht beurteilen, was in einem afrikanischen Land vor sich gegangen ist.

    Um das zu bewerkstelligen, müsste man die Vorwürfe, die dem Asylanten vom dortigen Staat gemacht wurden sowie die Vorwürfe, die der Asylant seinem Staat oder irgendwelchen anderen Asylanten macht, in einem Gerichtsprozess klären. Dazu fehlt unseren Gerichten der Zugang zu Akten und Zeugen. Außerdem ist das nicht unsere Aufgabe! Täter und Opfer verschwimmen, viele sind beides gleichzeitig und gelogen wird natürlich auch, dass sich die Balken biegen.

    Es ist eine Mär, dass in Diktaturen nur nette, liebe und harmlose Menschen, die „unsere Werte“ teilen, verfolgt werden. Im allgemeinen hat es einen guten Grund, wenn jemand „verfolgt“ wird. Dass manche Länder eben recht brutale Methoden haben, mit Verbrechern umzugehen (Folter, Todesstrafe), heißt nicht, dass die betroffenen Personen bei uns dann plötzlich keine Verbrecher mehr sind.

    Das Asylrecht ist naturgemäß ein Einfallstor für gemeingefährliche Kriminelle und gewissenlose Lügner, und man importiert auch ethnische und religiöse Konflikte (Türken-Kurden, Alewiten-Sunniten, irgendwelche afrikanische Stämme, die sich gegenseitig hassen), die uns NICHTS ANGEHEN, und die wir so dringend brauchen wie eine Pestepidemie.

  28. #30 JeanJean
    @Lady Bess

    Schön, dass Henryk und Hamed sich über diese Weltverbesserungs-Pläne noch lustig machen können. Mir bleibt das Lachen im Halse stecken.
    Orwell wäre stolz auf diese schöne neue Welt.

  29. @ #19 Peter Blum

    ne nee,das war nicht TIM (Total Integrierte Moslems), das war eher
    der KGB (Kult Geisteskranker Beduinen)…

    kommt aber im Ergebnis aufs selbe raus 😉

  30. #12 bademeister (11. Okt 2011 10:56)

    Das schöne Bad Pyrmont, Hameln, Holzminden, das wunderschöne Weserbergland ist eine inzwischen grauenvoll mohammedanisch bereicherte Gegend.

    Beim Durchstöbern der Polizei-Presse Bad Pyrmont fand sich auch diese Perle deutscher Integrationsbemühungen:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/57895/2127309/pol-hm-fahrradkurs-fuer-frauen-aller-kulturen-endet

    Also Mohammedaner_Innen (18 Stück) aus der Türkei, Afghanistan, dem Irak, der Türkei, Ägypten, der Türkei, Somalia, Sudan, der Türkei, Pakistan, Bangladesh, der Türkei, Marokko, Tunesien, Türkei, Türkei, Türkei und der Türkei.

    Und demnächst bringen wir Mohammedaner_Innen in staatlich geförderten Kursen im geschützten Raum unter Aufsicht von Polizeitrainern („Bestecksicherheitsexperten“) das sichere Essen mit Messer und Gabel statt mit den Fingern bei. Aische Y.: „Meine größte Angst war es, mir mit der Gabel ins Auge zu stechen. Nachdem ich die überwunden hatte, machte ich schnell Fortschritte.“

    Während des Kurses haben einige Teilnehmer_Innen bereits selbsttätig Messer und Gabeln erworben. In einem Auffrischungsseminar können sie über ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Eßbesteck berichten.

    Das Irrenhaus Deutschland ist doch nur noch mit beißendem Hohn zu ertragen!

  31. @Abu Sheitan,

    Broders Eitelkeit frisst langsam sein Hirn.Mir ist unbegreiflich, wie er gleichzeitig Israel als Staat der Juden verteidigen kann und gleichzeitig mit einem Samad schmust, der einer der ersten war die im deutschen Fernsehen den israelisch ägyptischen Friedensvertrag für obsolet erklärten (das Volk wurde nicht gefragt)und die Israelis als rückwärtsgewandte Angsthasen hinstellte.
    Broder halluzinierte danach ebenfalls eine „große Chance“ in den Frühling.

    Für ein paar (verlogene) Streicheleinheiten macht Broder wirklich alles.

    Die Begeisterung für Samads Buch scheint mir auch ausschließlich von Leuten zu kommen die die Schwarte nicht gelesen haben. Der umgekehrte Sarrazin Effekt…

    Auch dieser Quark des „vom Glauben zum Wissen“, ist absolut Islam immanent formuliert. Man wird in den Islam hineingeboren und durch das Studium zum „Wissenden“. Dabei sind alle nicht Moslems „Unwissende“, die in der Dunkelheit leben.

    Das hat mit unserem Verständnis von Aufklärung nix zu tun.So wenig wie die Dhimmitude mit Minderheitenschutz!

  32. @Babieca,

    da werde ich schmerzhaft an einen Beitrag zur Alphabetisierung von Kopftüchern erinnert, der im Fernsehen gezeigt wurde.
    Unter großer Anstrengung lernten die Damen innerhalb eines Jahres große Os und Is und Us auf das Papier zu malen. Dabei lachten sie stolz in die Kamera.

    Die Trainerin erklärte, das Hauptziel der Bemühungen sei die „Selbstbewusstseinsstärkung“.

    Und wenn die Damen im Anschluss keine Stellen als Lektorinnen finden, ist es nur dem Rassismus des Wirtstiers geschuldet.

  33. # 34 Skuld

    Stimme Ihnen 100 % zu. Gerade beim Asylgrund wird gelogen das sich die Balken biegen. Da wird ein eiskalter Mord als Widerstandstat verkauft. Da wird Terroristen der algerischen FIS, die brutal Menschen abgeschlachtet hat, ein Aufenthaltsrecht gewährt. Als es in Paris zu Anschlägen auf die Metro kam, führte die Spur immer nach Deutschland. Dort wurden die Anschläge geplant. Ein feines System haben wir, wo man von eine Ohnmacht in die nächste fällt.

  34. Deutschland dient als Ruheraum für Terroristen jeglicher Couleur in der Hoffnung von Anschlägen nicht betroffen zu werden. Langsam stellt sich heraus, dass diese Hoffnung sich nicht erfüllt.
    Das Krokodil beisst nicht den zuletzt , der es füttert, sondern beisst ihm schon jetzt kräftig in die Finger.

  35. Die Deutschen sparen sich zu Tode!

    Und zwar nicht nur bildlich gesprochen! Das überleben des Weltsozialamtes Bunte Republik ist den BRD-Politikern anscheinend wichtiger als das überleben deutscher Krankenhauspatienten!

    Und weil die deutschen Gutmenschen-Politiker solche Zustände dulden, und jeden kriminellen Schmarotzer (siehe Bericht) im deutschen Sozialsystem willkommen heißen, verrecken jedes Jahr Zehntausende Deutsche im Krankenhaus wegen mangelnder Hygiene!!!!!!!!!

    Tödliche Krankenhauskeime: Die Bundesländer tricksen, um weiter bei der Hygiene zu sparen.

    Und wie dramatisch die Lage in der Bunten Republik ist zeigt folgende Tatsache. In Holland kommen Patienten die aus deutschen Krankenhäusern überführt wurden, erst für einige Tage in Quarantäne(!!), um zu verhindern dass sie das holländische Krankenhaus nicht mit eingeschleppten deutschen Krankenhauskeimen verseuchen (Kein Witz!).

    http://programm.ard.de/TV/Programm/Jetzt-im-TV/report-mainz/eid_281066858003147?monat=&jahr=&datum=2011-10-11&start_time=20&stop_time=&list=themenschwerpunkt&start=20

    Wollen wir wetten, dass die Krankenhäuser in denen unsere lieben deutschen Privatpatienten-Politiker und Gutmenschen behandelt werden, keine Hygiene und Budget-Probleme haben! Also Deutsche sterbt leise weiter, ihr opfert euch doch sicher gerne für den Aufbau der linksextremen, antideutschen Bunten Republik. (Zynismus aus)

  36. 2010 stand die Bosnische Zuhälterbande , die in Schwenningen aktiv war in Konstanz vor Gericht.
    Es ging daqmals um Mädchenhandel, Vergewaltigung und Prostitution. Die Strafen waren mehr als milde. Einige Strafen wurden mal wieder mit Staatsanwaltschaft und Verteidigung unter dem Tisch verhandelt und die Haupttäter, wie Bockie konnten sich auch noch problemlos nach Bosnien absetzen und führen dort ihre Geschäfte weiter.
    Bis heute kam es noch zu keiner Auslieferung.

  37. Deutschland = Nest für Terroristen,Fanatiker und Kriminelle !

    Ist ja auch so schön kuschelig bei uns, Wohnung gibts, Essen gibts, Geld immer pünklich vom Amt – da bleibt dann schön viel Zeit sich um Aktivitäten, wie dem Bombenbau, dem Abwackeln von Autos, Messerstechereien und sonstigen „Bereicherungen“ zu kümmern !

  38. AN ALLE:

    Ich versteh nicht wieso es immer noch so viele gibt die den Feuilletonist Henryk M. Broder hier noch so geschätzt werden. In Interviews distanziert er sich ganz klar zu PI, zählt die Redaktion sogar (nach dem Attentat in Oslo) zum den zahlreichen geistigen Brandstiftern.
    Und was ich ebenfalls nicht verstehen kann das er sich in der Öffentlichkeit immer noch als Jude kennzeichnet, da er in einem Artikel der Welt Online vom 28.2.2008 darüber berichtet wird, dass Henryk M. Broder zum Islam konvertiert ist! Oder ist’s vielleicht nur ein satirisches Possenspiel um mal wieder auf sich Aufmerksam zu machen?

    Für mich ist der Typ aber nicht deswegen nicht mehr glaubwürdig sondern das er oft mit großen Worten nix sagt. Meiner Meinung nach lebt seine Art der Argumentation lediglich vom Zynismus und das ist keine gute Argumentationsbasis. Aber wirklich sachlich bleibt der nie. Und in Abdel Samad hat er einen gefälligen Gesellen gefunden der Broder bei der Publizierung seines Zynismuses hilft.

    http://www.welt.de/satire/article1735246/Henryk_M_Broder_konvertiert_zum_Islam.html

    Lest Euch den Artikel vom Welt Online mal durch. Habt Ihr eine Ahnung warum er Henryk M. Broder heißt und wofür das M. steht? Ihr werdet staunen.
    Aber Vorsicht! Für absolute Broder Fans kann dieser Artikel eine verstörende Wirkung haben!

  39. OT?
    Soeben hat die Moderatorin beim Fußballländerspiel von den „Landsleuten“ von Mesut Özil gesprochen – und damit offensichtlich die Türken gemeint. Das fand der deutsche Bundestrainer offenbar ganz normal, er sah sich zu keiner Richtigstellung veranlasst. Hab ich da irgendwas falsch verstanden? „National“mannschaft?

  40. Sowie einst Argentinien Nazimörderscharen aufgenommen hat damit sie ein tolles freies Leben ohne Verfolgung führen konnten genauso macht es heute Deutschland und bietet Killern und Schwerstverbrechern aus islamischen Ländern die beste Zuflucht. Egal was sie verbrochen haben. Sie werden aufgenommen und gehätschelt niemand darf sie verfolgen oder ausliefern diese Faschislamisten die unser Geld fressen und sich aufführen wie die Paschas. So macht sich die Regierung mitschuldig an vielen Verbrechen die nicht gesühnt werden!

Comments are closed.