Alia Majida Al-MahdiAlia Majida Al-Mahdi (Foto) hat mit ihrer Aktion mitten ins Herz der islamistischen Bewegung gezielt. Die Frau ist in dieser Bewegung und in einer von Männern dominierten islamischen Kultur die Sexsklavin der Männer. Ihr Körper gehört nicht ihr, sondern Männern und muss in der dunkelsten Ecke des Hauses, in Hidschab, Tschador und Burqa versteckt und verhüllt werden. Die Frau in einer vom Islam dominierten Gesellschaft hat keine Rechte auf ihren Körper; und wenn sie dann der Welt verkündet, dass sie die rückständigen Gesetze der Scharia nicht akzeptiert, und noch dazu als Protest ihren nackten Körper zur Schau stellt, hat sie damit die größten Tabus der islamischen Welt gebrochen. Weiter auf Pârse & Pârse…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

165 KOMMENTARE

  1. … mmmh, normale Menschen und vorallem Christen finden es auch nicht gut, wenn junge Frauen ihren Körper nackt zur Schau stellen…

    Diesen Hype auf PI kann ich dazu absolut nicht nachvollziehen. Es ist keine Feier wert, wenn sich eine 20jährige öffentlich auszieht.

    Das ist auch nicht unbedingt eine „Revolution“, die in die richtige Richtung, sondern wohl eher Provokation um der Provokation willen…

    Diese Frau tut Allah mehr einen Gefallen als allen anderen. Allah ist nämlich nicht Gott, sondern der Abgesandte von unten.

    In westlichen Nationen gibt es zwar die Freiheit, das zu tun, was man will. Die Bibel spricht auch davon, dass Nacktheit etwas mit Scham zu tun hat und öffentliches Nacktsein ist nach wie vor Sünde, auch wenn es jetzt hier wieder einen Aufschrei gibt.

    Diese Aktion ist keine Revolution, sondern ein Zeichen von Verwirrung und Verzweiflung – und NICHT von guten, erstrebenswerten Werten.

  2. Die Lady hat Mut. Alle Achtung.
    Haetten wir hier nur hab so viel Mut, wuerde es in diesem Land vollkommen anders aussehen.

  3. #1 Obama im Laden

    Ich würde Ihnen empfehlen,nochmal ganz kurz nachzudenken. Es geht um die angedrohten Strafen dafür und den Gefahren,denen diese Frau dadurch jetzt ausgesetzt ist.

  4. @ #1 Obama im Laden

    Sie haben schon recht, wenn Sie sagen, dass das sich nackt zur Schau stellen an sich, keine Lobenswerte Aktion ist.

    Ich denke aber es geht dem Mädchen nicht darum, sich öffentlich zu zeigen. Auch nicht darum, einfach nur Protest auszulösen.

    Hier geht es wohl eher darum, für die Freiheit an sich zu kämpfen. Dabei ist natürlich nicht nur die Freiheit gemeint, sich nackt zu zeigen. Aber, dass eine Frau sich nackt zeigt ist nunmal so ziemlich das größte Tabu, das sie im Islam brechen kann.
    Nett wäre es natürlich, wenn sie zusätzlich eine Mohammed Karikatur dabei hochhalten würde. Oder einen Koran verbrennt.
    Das würde allerdings auch im Westen (leider) als Angriff auf den islamischen Glauben gewertet, und einige Sympathiepunkte kosten.
    Deshalb ist ihre Aktion, so wie sie ist, im Grunde kaum zu verbessern.
    Hoffentlich passiert ihr nichts!

  5. #1 Obama bin im Laden

    Wer sagt denn, dass nackt sein eine Sünde ist? Bevor die Kleidung erfunden wurde waren wir doch acuh alle nackt. Ich finde, nackt zu sein, ist das Normalste auf der Welt.

  6. Unsinn, sie hätte ihre Haare enblößen und sich schick anziehen könen, so mit kürzerem Rock und figurbetont. Decadence ist nicht zu befeuern. Organisiert wirkt das noch blöder als es schon ist.

  7. Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen.

    Ich will nicht, das Moslems sich in MEIN Leben einmischen und deshalb werde ich mich auch nicht in IHR Leben einmischen.

    Die Frau hat gewusst was sie macht

  8. #1 Obama im Laden:

    Nacktsein ist nach wie vor Sünde

    Finden Sie diese Auffassung nicht seltsam?

    „Sünde“, sofern man dieses Wort überhaupt noch guten Gewissens verwenden kann, ist doch nicht Nacktheit, sondern vielleicht die Vorliebe für Schwarzwälder Kirschtorte 🙂

  9. Wir haben wichtigere Probleme als eine öffentlichkeitsgeile Ägypterin die sich führ ihr Blog auszieht. Soll sie tun was sie nicht lassen kann. Mich interessiert Ägypten nicht die Bohne.

    Wichtigere Probleme – damit meine ich z.B. den erneuten Vorschlag von Barroso, Deutschland die Eurobonds aufzudrücken und damit jegliche nationale Finanzsouveränität aufzulösen und Deutschland endgültig zum Zahlidioten und Zahlmeister für andere Länder zumachen – auf Kosten des eigenen Bundeshaushalts und der Steuergelder!

    Inzwischen träume ich schon manchmal von einer Revolution, die diese Volksverräter auf eurpäischer und nationaler Ebene von ihren Sesseln fegt. Wo sind die Retter Europas vor der Unterjochung durch rot-totalitäre Eurokraten?

  10. Es ist völlig irre. Fast jede Meldung über zum Islam/Integration etc. trieft vor Blut und berichtet von drakonischen Strafen aus oft absurden Anlässen. Vor diesem Hintergrund finde ich sogar die verbrecherischen Morde der Thüringer Neonazis (falls es so passiert es) nicht ganz so bedeutend, also global betrachtet….

    Handabhacken, Kopfabschlagen, Beine überfahren, Hängen….. in der islamischen Welt hat sich eine bunte Vielfalt an Körperstrafen entwickelt.
    Neuestes Beispiel: Dem Gaddafi-Sohn wurden mal eben drei Finger “gekürzt”:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,798981,00.html

    #5 vollgas (21. Nov 2011 13:57)
    Das ist eine gute Idee, nackt und nur mit einer Mohammed-Karrikatur in der Hand.

  11. Aufmerksamkeit hat sie auf jeden Fall mit dieser Aktion bekommen. Vielleicht sollten wir auch alle blank ziehen und die Bilder veröffentlichen, um uns Gehör zu verschaffen 🙂

  12. aus dem Artikel der Parse & Parse Seite:

    Die salafidische Partei Alnour [??? ????? ??????] hat Plakate für ihre Kandidatin veröffentlicht, in denen anstatt des Fotos der Kandidatin eine Blume gedrückt war. Nach diesem Poster aber veröffentlichte diesmal die Partei anstatt des Fotos der Kandidatin´keine Blume mehr, sondern das Foto des Ehemannes der Kandidatin. Deswegen machten diese Poster sehr viele jungen Ägypter, die für ein freies Ägypten von Vorurteilen und islamischer Unkultur gegenüber Freiheitsliebenden und Frauen sich bei der Revolution beteiligt haben, wütend und wollen nicht, dass ihnen die Revolution und der Sieg gestohlen wird. Daraufhin hat Alia mit ihren Nacktbildern protestiert und revoltiert.

    —————————————-

    Diese junge Frau ist eine Heldin!

    Ich bewundere Ihre Tat uneingschränkt.

    semper PI

  13. #1 Obama im Laden

    Sie haben offenbar den Sinn der Aktion und den Kontext, um den es dem Mädchen geht, nicht mal ansatzweise verstanden.

    Es ist eine gute und mutige Aktion in Ägypten – bei uns wäre die Nacktheit eines Mädchens nahezu bedeutungslos.

    Damit ist eigentlich schon alles gesagt.

  14. Na, immerhin kann man die Alia ansehen…- im Gegensatz zu den allermeisten dieser Oben-ohne-ich-bin-ja-fast-ganz-nackt-Aktivistinnen, die die westliche Welt mit ihren Demos „beglücken“. Bei denen dürfte es wesentlich eher der reine Exhibitionismus sein.

  15. Ich wünsch der jungen Frau glück, vorallem das ihr körperlich nichts passiert. Aber in einer Gesellschaft in der ein „heiliges“ Buch herrscht, das voll von frauenverachtenden und benachteiligenden Versen ist, wird vermutlich auch so eine Aktion nicht viel bewegen.
    Sie hat Solidarität bekommen und zwar von 40 israelischen Frauen, aber das wird ihre Position nicht verbessern, eher das Gegenteil.

  16. Wenn die junge Dame bei uns Asyl beantragen würde hätte ich keine Einwände. Ich habe lieber eine junge moderne Frau bei uns als 500 dieser primitiven Vollpfosten die nur Probleme bereiten.

  17. Erinnert mich an die Frauenbewegung der 60/70iger Jahre. Wurden da nicht die BH´s verbrannt? Ich bin froh, dass es damals hier diese mutigen Frauen gab, die für ihre Rechte und Gleichberechtigung gekämpft haben. Leicht hatten die Damen es hier sicher zu dieser Zeit nicht. Allerdings brauchten sie nicht mit einer Steinigung zu rechnen.

  18. OT : OT : SORRY

    Falls ihr 50 Minuten Zeit investieren könnt, weise ich auf einen Dokumentarfilm von Hansjürg Zumstein hin.

    Guugelt mal : Dokumentarfilm Euro am Abgrund

    Aber Achtung. Puls kontrollieren, man hört und sieht unter vielen anderen Waigel, Eichel, Schäuble, Merkel, Sarkozy, Juncker, Van Rompuy :mrgreen:

    @alle Frauen : Puls kontrollieren, da kommt nämlich ein toller Mann, ehemaliger Finanzminister von Österreich zu Wort, Gasser mit Namen. WOW 😳

    Übrigens ist Hansjürg Zumstein sehr bekannt für seine Dokumentarfilme. Es lohnt sich also das mal anzugucken.

    Achtung: 2 Herren sprechen Tacheles, leider auf Schyzerdütsch. Aber ich kann das ja übersetzen falls ihr Hilfe braucht 😆

    Sorry nochmals für OT.

  19. Zum Artikel.

    Ich bewundere diese Frau und weiss nicht, ob ich so viel Mut hätte.

    #10 Fritzberger78

    Was ?? Schwarzwälder Kirschtorte soll eine Sünde sein ? Ich könnte von Schwrzwälder Kirschtorte leben 😆

  20. #22 Werner-T5 (21. Nov 2011 14:33)
    Was passiert erst, wenn auch in S-H die „rote Ampel“ für lebensmittelrechtlich bedenkliche Restaurants und Imbisse eingeführt wird? Mord und Totschlag. Dönerbudenmorde…..

    Schlechter DönerDrucken Bewerten 14:11Imbissbesitzer schießt auf Kunden nach BeschwerdeEin Streit um schlechtes Essen an einem Kieler Döner-Imbiss hat einen 25-Jährigen fast das Leben gekostet. Er hatte sich beim Imbissbesitzer über das Essen beschwert.

    Der türkische Inhaber eines Döner-Imbisses in Kiel-Elmschenhagen hat einen 25-jährigen Mann iranischer Herkunft mit einer Schusswaffe lebensgefährlich verletzt. Hintergrund soll ein Streit über die angeblich schlechten Speisen gewesen sein, teilte die Kieler Polizei mit.

    Am Sonntagabend waren den bisherigen Ermittlungen zufolge ein Gast und der 39 Jahre alte Imbissbesitzer aneinandergeraten. Als sich dann vor dem Imbiss mehrere Menschen mit dem Gast offensichtlich solidarisiert hatten, habe der Inhaber in Richtung der Gruppe geschossen und den 25-Jährigen getroffen. Akute Lebensgefahr bestehe nach Mitteilung der Ärzte nicht. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter noch am Tatort fest.

  21. Eine unnötige Provokation!
    Es gibt wichtigere Angelegenheiten als das Recht sich überall nackt zeigen zu dürfen!!!
    Was hat Alice Schwarzer mit ihrer Bewegung Gutes gebracht? NICHTS !
    So auch diese Dame. Ihre Aktion schadet mehr als sie nützt!

  22. @ #1 Obama im Laden

    Dein Kommentar ist ein Zeichen von Verwirrung. Wenn sich bei uns eine 20jährige auszieht, ist das nichts besonderes.

    Für diese junge Ägypterin ist das etwas revolutionäres, ein Akt der Auflehnung.

    Dass du das nicht kapieren willst, macht dich den Muslimbrüdern in Ägypten näher, als du es dir vorstellen kannst in deiner kleinen, engen Welt.

  23. @ #25 Heinz

    So, wem schadet sie denn außer ihr selbst?
    Hast du Angst, dass Frauen über sich selbst bestimmen können?

    Gott, wie das hier schon wieder müffelt bei PI. Entweder ist das der Gestank der beiden verbrannten Uwes oder hier treibt sich von wieder mottenkugelaromatisiertes bigottes Hinterwäldlervolk rum.

  24. #25 Heinz (21. Nov 2011 14:38)
    Eine unnötige Provokation!
    Es gibt wichtigere Angelegenheiten als das Recht sich überall nackt zeigen zu dürfen!!!
    Was hat Alice Schwarzer mit ihrer Bewegung Gutes gebracht? NICHTS !
    So auch diese Dame. Ihre Aktion schadet mehr als sie nützt!

    Sie verstehen einfach nur nicht worum es geht.
    Für ihre Beschränktheit kann die Dame aber wenig.

  25. Nun ja. Wenn Freiheit sich dadurch definiert, sich überall nackt zeigen zu dürfen … meinetwegen. Mein Geschmack ist es trotzdem nicht.

  26. Wie gesagt, ich finde die Frau klasse. Und ihr Aktbild finde ich auch gar nicht „pornographisch“, sondern sehr ästhetisch.

    Ohnehin hat echte Aktfotografie nicht unbedingt mit Pornographie zu tun. Mit Erotik schon, aber nicht mit Pornographie:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aktfotografie

    Schon immer gab es in der bildenden Kunst auch Aktbilder, also Aufnahmen von nackten Menschen, auch von Männern:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Akt_(Kunst)

    Im Fall der Ägypterin Alia hat es natürlich noch eine politische Bedeutung, klar. Denn um selbstbestimmte Sexualität, speziell von Frauen, geht es ja nun einmal vornehmlich beim Konflikt Islam gegen Westen.

  27. Wie könnte Nacktheit eine Sünde sein, wenn wir schon all nackt auf die Welt kommen!?Sogar der Papst, die schlimmsten Islamofaschisten und die von oben bis unten zugeknöpften islamischen Pinguine waren alle nackt als sie das Licht der Erde erblickten. Nacktheit ist weder eine Sünde noch ist sie unnatürlich. Das Schamgefühl, das viele nicht überwinden können wurde anerzogen. Nacktsein als Sünde zu deklarieren kommt aus dem alten Judentum, wurde dann von den Christen übernommen und bis zum völligen Exzess von Mohammed und seinen Spiessgesellen pervertiert.

    Andere Kulturen, wie die ägyptische oder griechische Kultur sahen das ganz anders.

    Ich hab die Bilder schon gesehen, und finde sie völlig harmlos.Ein mutiges Paar sind beide, ohne Zweifel….top

  28. Hätten alle Kommentatoren auf PI (mich eingeschlossen) solche Eier wie diese Dame, wäre
    es um Deutschland besser bestellt!!!

  29. #2 rob567 (21. Nov 2011 13:44)

    Das wünsche ich auch von Herzen!
    Wenn es nur „lebens-gefährlich“ wäre…das könnte diese märtyrergetrimmte mutige junge Frau sicherlich locker wegstecken angesichts der Jungmänner im Paradies, sie wird aber sicherlich Folter-gefährdet sein.

    Oh, dieser Mut…!!!

  30. #4 spiegel66 (21. Nov 2011 13:49)

    Das hat er aber gar nicht angesprochen, ich denke schon, dass ihm das klar ist…

  31. Wenn Gott wollte, das wir uns verhüllen, dann hätte er uns ein Fell gegeben. In vielen Gebieten dieser Welt leben die Menschen nackt. Niemand darf gezwungen werden seinen Körper mit einem widerlichen Kartoffelsack zu verhüllen, nur weil andere ihre Geilheit nicht im Griff haben.

  32. #28 Kaiman Mazyek (21. Nov 2011 14:45)

    ….oder hier treibt sich schon wieder mottenkugelaromatisiertes bigottes Hinterwäldlervolk rum.

    Was ein Schenkelklopfer – hihihihihihi 😀

  33. #10 fritzberger78 (21. Nov 2011 14:06)

    Ich finde es ziemlich schlimm,
    wenn sich Halloween auf den Reformationstag setzt,
    wenn Himmelfahrt zum Vatertag erklärt wird,
    wenn Sünde als Naschsucht deklariert wird,
    wenn Ehe nun auch gleichgeschlechtlich zelebriert wird,
    wenn Allah zu dem GOTT DER BIBEL umdefiniert wird,
    wenn das Ying-Yang-Prinzip herrscht,
    wenn der Urknall diese komplexe Welt erschaffen haben soll,
    wenn der Weihnachtsmarkt zum Wintermarkt
    und der Ostermarkt zum Frühlingsmarkt umbenannt wird
    wenn…

    Sünde hat nichts mit den Spezialitäten des Schwarzwaldes zu tun.

  34. #50 mambo:

    Zum Glück ist niemand gezwungen, die Dinge schlimm zu finden, die Sie schlimm finden.

    Ich könnte auch eine Liste aufstellen, doch um des lieben Friedens willen in diesem Blog verkneife ich mir das 🙂

    Das mit dem Mottenkugelaroma hatte einen durch Beiträge wie den Ihren bestätigten Charme 🙂

  35. #13 Wanderer (21. Nov 2011 14:17)

    Das wäre bei uns nicht der Burner, nein, wir müssten uns women-like vollverschleiern…
    Eine unüberschaubar riesige Menge Pinguine mit Drahtgeflecht vorm Maul…

    <Damit würden wir sicherlich schreckliches Aufsehen erregen…

  36. #16 terminator (21. Nov 2011 14:21)
    #1 Obama im Laden
    Sie haben offenbar den Sinn der Aktion und den Kontext, um den es dem Mädchen geht, nicht mal ansatzweise verstanden. #

    Das wage ich zu bezweifeln.
    Nur, weil Obama im Laden einen Aspekt aufzeigt, heißt es nicht, dass er nur einen Aspekt sieht…

  37. #10 fritzberger78 (21. Nov 2011 14:06)

    Hatten wir schon alles. Engel hießen in der DDR „Jahresendfeierflügelfigur“, das ist kein Witz.

  38. Ein Großteil der Kommentare hier ist haarsträubend, als hätten die Leute PI mit dem dämlichen „Muslim-Markt“ verwechselt.
    Da soll Nacktsein eine SÜNDE sein. Kriegt Ihr überhaupt noch was mit? Es geht hier um einen Schrei nach Freiheit, den mit allerletzter Konsequenz eine junge mutige Frau mit Unterstützung ihres Freundes tut. Statt Euren faulen Arsch hoch zu kriegen und diesen Mut zu unterstützen, denn sie kämpft für alle Frauen dieser Welt, besabbert man sich hier. Auch in Deutschland wird die Ehre und Unversehrtheit von Millionen Frauen mit Füßen getreten, von unserer dämlichen Regierung, den verlogenen Parteien und verhurten Medien und nun auch noch von Leuten hier bei PI.

  39. #34 topcruiser (21. Nov 2011 15:18)

    Du willst den Vätern und Müttern unterstellen, dass sie nichts besseres zu tun haben, als ihren Kinder Scham einzudoktrinieren, um im nächsten Atemzug die Kinder zu ermutigen, zu ihrer Nacktheit stehen zu können?
    Meine Kinder sind von ganz alleine auf die Idee gekommen, ein Schamgefühl zu entwickeln, obwohl ich selbst sehr frei mit meinem Körper umgegangen bin und nur deswegen „vorsichtig“ wurde, weil ich sie nicht beschämen wollte!

  40. Man fragt sich wirklich, in welcher Welt so’n Muslim eigentlich lebt!

    Mal ehrlich:

    Was kann es denn Schön’res geben für einen gestandenen Mann, als eine Frau, die frei ist – im Kopf, wie sonstwo?

    Oder anders: Was soll das denn für’n Mann sein, der seine sexuellen Begierden mittels religiöser Gesetzmäßigkeit oder mittels der Anwendung von Gewalt befriedigen muss?

    Wie erbärmlich wär‘ das denn, für einen richtigen Mann?

  41. #51 fritzberger78 (21. Nov 2011 16:30)
    Das mit dem Mottenkugelaroma hatte einen durch Beiträge wie den Ihren bestätigten Charme :-)#

    Das dachte ich mir schon 🙂

    Ihr Charme wäre also zu vergleichen mit dem frisch-köstlichen Schweißduft nach erfolgreichem Orgasmus 🙂
    …oder gibt es etwas noch freieres als das??

    #51 fritzberger78 (21. Nov 2011 16:30)
    #50 mambo:
    Zum Glück ist niemand gezwungen, die Dinge schlimm zu finden, die Sie schlimm finden.
    Ich könnte auch eine Liste aufstellen, doch um des lieben Friedens willen in diesem Blog verkneife ich mir das :-)#

    Dass finde ich ausgesprochen anständig.
    Zumal meine Liste absolut unvollständig ist

  42. #60 schriller (21. Nov 2011 17:00)

    Wenn Obama i L davon gesprochen hätte, dass prinzipeielle Nacktheit prinzipielle Sünde sei, könnte ich euren Aufschrei ja noch rekonstruieren, er sprach aber davon, dass

    Die Bibel spricht auch davon, dass Nacktheit etwas mit Scham zu tun hat und öffentliches Nacktsein ist nach wie vor Sünde, auch wenn es jetzt hier wieder einen Aufschrei gibt.

    was bedeutet :
    die gebutstechnisch bedingte Nacktheit ist keine Sünde
    die Kleinkindnacktheit ist keine Sünde
    die jugendliche Nacktheit im eigenen Haus ist keine Sünde
    die Erwachsenennacktheit im geschützten Rahmen ist keine Sünde
    das Schamgefühl über seine Nacktheit ist keine Sünde
    das unverschämte öffentliche Nacktsein allerdings schon.
    Kinder bekommen dieses Schamgefühl nicht explizit anerzogen.
    Denn auch von Mädchen in Zentralafrika wird berichtet, dass sie ihre Scham bedecken und sich vor der Beschneiderin verstecken.
    Und auf gar keinen Fall würden sie exhibitionistisch ihre Scham zur Schau stellen.
    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.zeigen-verboten.de/Humor/park-kl-s.jpg&imgrefurl=http://www.zeigen-verboten.de/home.htm&h=196&w=277&sz=14&tbnid=dCptr7kZ8jFTrM:&tbnh=90&tbnw=127&prev=/search%3Fq%3Dexhibitionismus%26tbm%3Disch%26tbo%3Du&zoom=1&q=exhibitionismus&usg=__8DSRD3yURlgSyR_6SNqFMfBqS88=&sa=X&ei=iXjKTtK4KMax8gPjhOCMAQ&ved=0CEUQ9QEwAw&dur=362

  43. #58 fritzberger78 (21. Nov 2011 16:52)
    #54 Titanic:
    Wo ist der Zusammenhang mit meinem Posting #10?#

    Der Zusammenhang besteht darin, Engel als Jahresendfeierflügelfigur und Sünde als Nascherei zu titeln.

  44. #65 Mambo:

    Irgendetwas ist Ihnen da entgangen 🙂

    Die geflügelte Jahresendfigur (so der richtige Terlinus) ist mir nur zu gut bekannt. Aber das geht in eine ganz andere Richtung als die täglichen kleinen Sünden (hier gegen die Figur!) beim genussvollen Verzehr von Schwarzwälder Kirschtorte.

    An die stramm christliche Sündenwelt glaubt ja ohnehin nur noch eine kleiner werdende Minderheit. Und Nacktheit gehört keinesfalls dazu – vor allem dann nicht, wenn sie wie hier einem eindeutigen politischen Zweck dient und keinen (offenbar unterstellten) exhibitionistischen Gelusten der jungen Ägypterin.

  45. #62 Mambo

    Alia ist eine hübsche junge Frau. Ich sehe Angst in Ihren Augen.

    Sie haben nichts verstanden.

    Nacktheit ist keine Sünde, daher verstehe ich auch nicht den Bezug
    von Obama im Laden und sei es nur die Erwähnung.

    Dies sei allen selbsternannten Religionswächtern deutlich gesagt.
    Traurig das auch hier anscheinend einigen Seligen und Heiligen
    dieses nicht einleuchtet.
    Alia hat diese Aktion nicht aus exhibitionistischen Gründen getan
    wie Sie hier wohl angleichen möchten.

  46. #57 Marija (21. Nov 2011 16:48)

    Ich teile deine Entrüstung. Denn diese wunderbare unversehrte (?) junge Frau hat mit ihrem Blog nur eines erreichen wollen:
    die Selbstbestimmung!
    Ihr „neues Video“ ist vielleicht nicht zu vergleichen mit ihrem „ursprünglichen“ – ich habe nur dieses betrachtet.
    Und darin habe ich nichts vergleichbares mit der Geilheit unserer Nacktheit erblicken können.
    Ganz im Gegenteil, ich finde diesen Clipp zart und einfühlsam und schützenswert und verletzlich und für die Hengste ihrers Landes einfach nicht wert!
    Bzw. die Hengste sind eine solch zarte Blume nicht wert!
    Ich schäme mich im Namen aller Menschen für die dort und hier gezeigte Geilheit, auf die man ein Recht zu haben meint

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=AQJLS756QI8

  47. #1 Obama im Laden (21. Nov 2011 13:43)

    „normale Menschen und vorallem Christen finden es auch nicht gut, wenn junge Frauen ihren Körper nackt zur Schau stellen…“

    Das sehe nicht nur ich so.
    Und was soll das auch? Es zeigt, daß diese Frauen sich voll und ganz anbieten als Sexsklavin für die Männer.

    Wenn man für etwas „kämpft“, dann mit dem Kopf, sofern Inhalt vorhanden ist, und nicht mit nacktem Körper.

    Das ist das gleiche Niviau wie die tägliche Nutte in der BILD=Blöd!

  48. Also mir ist die schlanke Nackte im Zweifel auch lieber als die dicke Akte. Aber ich glaube, dass man dies als klassisches Eigentor werten muss. Welche Botschaft und Inhalt soll Nacktheit denn darstellen, zumal selbst die Vagina gezeigt wird. In Deutschland würde das für ein politisches Amt sicher auch ein Erdbeben auslösen. Ich erinnere an den Bundestagswahlkampf 2009 mit Frau Langfeld in Kreuzberg und dem Dekoltee von Frau Merkel. Diese Plakate waren absolut harmlos, sogar recht pfiffig und mussten trotzdem eingestellt werden. Als Christ kann ich sowas nicht gutheißen, auch wenn der Wirbel darum etwas übertrieben erscheint. Nacktheit hat etwas Privates und Intimes. Dabei sollte es bleiben.

  49. #1 Obama im Laden (21. Nov 2011 13:43)
    #Diesen Hype auf PI kann ich dazu absolut nicht nachvollziehen. Es ist keine Feier wert, wenn sich eine 20jährige öffentlich auszieht.
    Das ist auch nicht unbedingt eine “Revolution”, die in die richtige Richtung, sondern wohl eher Provokation um der Provokation willen…
    Diese Frau tut Allah mehr einen Gefallen als allen anderen. Allah ist nämlich nicht Gott, sondern der Abgesandte von unten.
    Diese Aktion ist keine Revolution, sondern ein Zeichen von Verwirrung und Verzweiflung – und NICHT von guten, erstrebenswerten Werten.#

    Hallo Obama i L

    Ich glaube nicht, dass GOTT ein Automat ist.
    Ich glaube, dass ER jedem einzelnen Menschen gemäß seiner eigenen Werke begegnen wird.
    Daraus folgt:
    Ich glaube, dass eine Frau in der westlichen Welt, die mit einem einzigen Foto ihren verletzlichen Körper dem Mob der Öffentlichkeit preisgibt, anders „vor GOTT steht“ als eine nackte Schwarzafrikanerin oder eine im Überlebenskampf befindliche Muslima.
    Was wäre sonst mit der offen gezeigten Nacktheit eines pflegebedürftigen Patienten?
    Was wäre mit Enzyklopädiefotos für Auszubildende in medizinischen Berufen?
    Was wäre mit den Nacktscannern an Flughäfen?
    Was wäre mit einem öffentlich erblickten Rettungsschwimmer?
    Was wäre mit den Kreißsälen und den Brandopfern 3.ten oder 4.ten Grades?
    Wäre GOTT ein Automat, würden sich all diese Menschen der Sünde vor IHM schuldig machen.
    Ich glaube vielmehr, dass es nicht so sehr darauf ankommt, „was die BIBEL sagt“, sondern ob ich mein Schamgefühl, mein Gewissen rein gehalten habe.
    GOTT wird jeden nach seinen Herzensmotiven richten.
    Das legt die Verantwortung nicht in die Hände der Schariahsittenwächter, sondern in meine eigenen.

    Es ist beschämend, dass es auch auf PI soviel Unwissenheit gibt, einen Kommentar wie den von Obama im Laden mit den muslimischen Schariahabartigkeiten gleichzusetzen!

  50. #69 winter

    Ihr „Niveau“ läßt leider zu wünschen übrig.

    Ihre Ansichten entsprechen in etwa der islamistischen Männergesellschaft.

    Diese Aktion der mutigen Frau mit der primitiven, verkaufsfördernden Sexeinlage der Bildzeitung zu vergleichen ist
    vollkommen unangebracht.

  51. Solche Dekadenz läßt unsere Kultur kaputt gehen. Die ist genauso bekloppt wie die linke Alice Schwarzer und die Homos auf dem CSD, die vor Kinder auf den Paradewagen Sex haben. Kein Wunder, wenn es zum Kampf der Kulturen kommt. Unsere Problem ist doch: Wir haben keine Kultur mehr, die wir verteidigen können.

  52. #66 fritzberger78 (21. Nov 2011 17:31)
    #65 Mambo:
    Irgendetwas ist Ihnen da entgangen 🙂 #

    Nee nee nee nee :
    das lasse ich nicht auf mir sitzen 🙂
    Mir wäre höchstens entgangen, was mir entgangen sein soll…

    Darf ich diesbezüglich um Aufklärung bitten??

    #Die geflügelte Jahresendfigur (so der richtige Terlinus) ist mir nur zu gut bekannt. Aber das geht in eine ganz andere Richtung als die täglichen kleinen Sünden (hier gegen die Figur!) beim genussvollen Verzehr von Schwarzwälder Kirschtorte.#

    Diesen Zusammenhang hat doch der Titanic auch gar nicht hergestellt, er hat leddiglich eine Zusammenstellung abgerutschter Begrifflichkeiten begonnen…

    …oder sollte mir da was entgangen sein?? 😉

    #An die stramm christliche Sündenwelt glaubt ja ohnehin nur noch eine kleiner werdende Minderheit. Und Nacktheit gehört keinesfalls dazu – vor allem dann nicht, wenn sie wie hier einem eindeutigen politischen Zweck dient und keinen (offenbar unterstellten) exhibitionistischen Gelusten der jungen Ägypterin.#

    Siehe mein Posting #72 Mambo (21. Nov 2011 18:04)

  53. #67 schriller (21. Nov 2011 17:31)
    #62 Mambo

    Du hast nichts verstanden und ich sehe das Glirren und Glimmen der Unsicherheit in deinen Augen

  54. #75 Mambo:

    Inwieweit ist der heute übliche Gebrauch von „Sünde“ eine „abgerutschte Befindlichkeit“?

    Das gehört in den weiten Bereich der beobachtbaren Entleerung christlicher Glaubensinhalte. Das kann man bedauern oder begrüssen (je nach Standort), aber es sind nun einmal Tatsacchen.

  55. #67 schriller (21. Nov 2011 17:31)

    Ich glaube vielmehr, dass es nicht so sehr darauf ankommt, “was die BIBEL sagt”, sondern ob ich mein Schamgefühl, mein Gewissen rein gehalten habe.
    GOTT wird jeden nach seinen Herzensmotiven richten.
    Das legt die Verantwortung nicht in die Hände der Schariahsittenwächter, sondern in meine eigenen.

  56. Diese extreme sexuelle Verklemmtheit des Islam ist es doch, gegen die Alia mit ihrer Aktion ankämpfen will.

    Ebenjene Verklemmtheit, die das ganze islamische Elend hervorgebracht hat, wie: Geschlechtertrennung, moslemische Schülerinnen, die nicht am Schwimmunterricht teilnehmen dürfen, eigene Zeiten im Schwmmbad nur für moslemische Frauen, eigene Fitnessstudiso nur für moslemische Frauen, Kopftuch, Burka usw. (aber eben nicht auch „nur für moslemische Männer“ – denn die wollen ja weiter in gemischten Schwimmbädern und gemischten Fitnessstudios sich an die deutschen bzw. nicht-moslemischen Frauen heranmachen können) usw.

    Hier zwei ältere Artikel:

    Einwanderung

    Brutale Prinzen

    Junge Ausländer attackierten eine Schwangere, um ihr ungeborenes Kind zu Tode zu treten – eine Folge männlicher Gewaltkultur

    (…)

    Lehrer, Psychologen und Sozialarbeiter, die einen zunehmend einsamen Kampf gegen die Folgen einer misslingenden Integration führen, drängen darauf, dass endlich offen über die kulturellen Hintergründe der Gewalt geredet wird, der Jasmin zum Opfer fiel. Inge Sewig, die über 30 Jahre lang am Kreuzberger Robert-Koch-Gymnasium unterrichtet hat, sieht ein Hauptproblem der jungen Männer in dem »total verlogenen« Frauenbild, das in vielen traditionellen Migrantenfamilien gepflegt werde: »Der Wert eines Mädchens hängt am Jungfernhäutchen. Während kurdische, türkische und arabische Mädchen tabu sind, wird es stillschweigend hingenommen, dass die jungen Männer sich sexuell mit deutschen Mädchen ausprobieren. Kommt es dann zur Schwangerschaft, wird die ›deutsche Schlampe‹ verantwortlich gemacht, nicht der Junge, der sich nur ›die Hörner abstoßen‹ wollte.« Inge Sewig sieht diese Mentalität nicht auf dem Rückzug, sondern – im Zuge der kulturellen Selbstabschottung der Migranten – sogar noch auf dem Vormarsch.

    (…)

    http://www.zeit.de/2005/51/Moabit

    ___

    „Hilfe, wer näht mein Jungfernhäutchen zu?“

    In Deutschland steigt die Nachfrage nach der Wiederherstellung der Jungfräulichkeit. Die Frauen sind meist zwischen 20 und 25 Jahre alt und stammen oft aus der Türkei, arabischen Ländern, dem Balkan oder dem Iran.

    Mehr:

    http://www.aerztezeitung.de/panorama/article/558441/hilfe-naeht-jungfernhaeutchen.html

  57. #67 schriller (21. Nov 2011 17:31)
    Alia hat diese Aktion nicht aus exhibitionistischen Gründen getan
    wie Sie hier wohl angleichen möchten.#

    Ich teile deine Entrüstung. Denn diese wunderbare unversehrte (?) junge Frau hat mit ihrem Blog nur eines erreichen wollen:
    die Selbstbestimmung!
    Ihr “neues Video” ist vielleicht nicht zu vergleichen mit ihrem “ursprünglichen” – ich habe nur dieses betrachtet.
    Und darin habe ich nichts vergleichbares mit der Geilheit unserer Nacktheit erblicken können.
    Ganz im Gegenteil, ich finde diesen Clipp zart und einfühlsam und schützenswert und verletzlich und für die Hengste ihrers Landes einfach nicht wert!
    Bzw. die Hengste sind eine solch zarte Blume nicht wert!
    Ich schäme mich im Namen aller Menschen für die dort und hier gezeigte Geilheit, auf die man ein Recht zu haben meint

  58. Und obwohl ich eigentlich nicht an Gott glaube, möchte ich hier mal zu Alia aus der Bibel zitieren: das „Hohelied Salomos“:

    Hohelied – Kapitel 4

    Vorzüge der Freundin
    1 Siehe, meine Freundin, du bist schön! siehe, schön bist du! Deine Augen sind wie Taubenaugen zwischen deinen Zöpfen. Dein Haar ist wie eine Herde Ziegen, die gelagert sind am Berge Gilead herab. (Hohelied 5.12) (Hohelied 6.5) 2 Deine Zähne sind wie eine Herde Schafe mit bechnittener Wolle, die aus der Schwemme kommen, die allzumal Zwillinge haben, und es fehlt keiner unter ihnen. (Hohelied 6.6) 3 Deine Lippen sind wie eine scharlachfarbene Schnur und deine Rede lieblich. Deine Wangen sind wie der Ritz am Granatapfel zwischen deinen Zöpfen. (Hohelied 6.7) 4 Dein Hals ist wie der Turm Davids, mit Brustwehr gebaut, daran tausend Schilde hangen und allerlei Waffen der Starken. (Hohelied 7.5) 5 Deine zwei Brüste sind wie zwei junge Rehzwillinge, die unter den Rosen weiden. (Hohelied 7.4) 6 Bis der Tag kühl wird und die Schatten weichen, will ich zum Myrrhenberge gehen und zum Weihrauchhügel. (Hohelied 2.17) 7 Du bist allerdinge schön, meine Freundin, und ist kein Flecken an dir. (Psalm 45.14)
    8 Komm mit mir, meine Braut, vom Libanon, komm mit mir vom Libanon, tritt her von der Höhe Amana, von der Höhe Senir und Hermon, von den Wohnungen der Löwen, von den Bergen der Leoparden!
    9 Du hast mir das Herz genommen, meine Schwester, liebe Braut, mit deiner Augen einem und mit deiner Halsketten einer. 10 Wie schön ist deine Liebe, meine Schwester, liebe Braut! Deine Liebe ist lieblicher denn Wein, und der Geruch deiner Salben übertrifft alle Würze. 11 Deine Lippen, meine Braut, sind wie triefender Honigseim; Honig und Milch ist unter deiner Zunge, und deiner Kleider Geruch ist wie der Geruch des Libanon.
    12 Meine Schwester, liebe Braut, du bist ein verschlossener Garten, eine verschlossene Quelle, ein versiegelter Born. 13 Deine Gewächse sind wie ein Lustgarten von Granatäpfeln mit edlen Früchten, Zyperblumen mit Narden, 14 Narde und Safran, Kalmus und Zimt, mit allerlei Bäumen des Weihrauchs, Myrrhen und Aloe mit allen besten Würzen. 15 Ein Gartenbrunnen bist du, ein Born lebendiger Wasser, die vom Libanon fließen.
    16 Stehe auf, Nordwind, und komm, Südwind, und wehe durch meinen Garten, daß seine Würzen triefen! Mein Freund komme in seinen Garten und esse von seinen edlen Früchten.

    http://www.bibel-online.net/text/luther_1912/hohelied/4/

    Und Jesus in Lukas, 7,47:

    Ihr sind viele Sünden vergeben, denn sie hat viel geliebt; welchem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.

    http://www.bibel-online.net/text/luther_1912/lukas/7/

  59. Die sogenannte „Geilheit“ ist wahrscheinlich für Sie ein Problem.

    Für mich sind Erotik, Sex und Geilheit etwas natürliches und nicht schäbig.

    In Bezug auf Alia ist Geilheit für mich allerdings absolut unangebracht weil Ihr Anliegen absolut übergeordnet ist und
    meine Trauer der Umstände der islamistischen Gesellschaft und die Furcht für Ihr Wohlergehen mich ergreifen.

  60. #80 Mambo
    (Sorry Bezug zu Mambo vergessen daher nochmal)

    Die sogenannte “Geilheit” ist wahrscheinlich für Sie ein Problem.

    Für mich sind Erotik, Sex und Geilheit etwas natürliches und nicht schäbig.

    In Bezug auf Alia ist Geilheit für mich allerdings absolut unangebracht weil Ihr Anliegen absolut übergeordnet ist und
    meine Trauer der Umstände der islamistischen Gesellschaft und die Furcht für Ihr Wohlergehen mich ergreifen.

  61. Es ist bestimm kein
    Reiner Zufall,
    dass das für eine Frau bestimmt war, die sich nicht vor der ganzen Welt nackig macht, sondern vor ihrem Liebsten, was
    #81 Thomas_Paine geschrieben hat.

  62. #57 Marija (21. Nov 2011 16:48)

    das Statement könte von mir sein, bis hin zur Wortwahl und dem letzten Punkt oder Komma.

    Danke.

    P.S.: Bin auch Christ – und ich verstehe diesen Schrei nach Freiheit und Menschenwürde, gerade durch die eigene Entblößung, durch diese in den Augen der Islamfanatiker unfassbare Ungeheuerlichkeit, wird es so eindringlich und aufrüttelnd. Ein Christ mit Herz versteht das und kann sich unmöglich in die Empörungsphalanx einreihen. Sie tat, soviel sie tun konnte – indirekt ist es auch ein Schrei nach Freiheit für die dortigen Christen. Wenn sie nur gebloggt und demonstriert hätte, wäre das Null wahrgenommen worden.

    Ich bete für sie. Auch wenn ihr etwas geschieht, wissen wir Christen: sein Reich ist nicht von dieser Welt.

    In dieser Welt des Hasses, in der sie lebt, um die Gefahr um Leib und Leben wissend, ist es eine absolut einzigartige Handlung. Auch Jesus war in seiner ganzen Art zu sprechen und zu handeln eine ungeheuere Provokation für die „institutionalsierten Schrift-Religionsfanatiker“ der damaligen Zeit.

    Sie ist eine Kämpferin für Jesus‘ Sache. Vielleicht ist sie sich sogar dessen bewusst. Jesus würde sie in den Arm nehmen, segnen, beschützen und trösten. Ich habe den größten denkbaren Respekt für diese Frau. Ich liebe sie!

  63. Ich wäre dafür, im Zweifelsfalle Alia in Deutschland Asyl zu gewähren und dafür Pierre Vogel nach Ägypten zu schicken. Da kann er dann seinem Kinderschänderpropheten huldigen, um endlich irgendwann im Jenseits zu seinen Jungfrauen (oder „weißen Weintrauben“) zu huldigen.

  64. Noch mal zur Erinnerung, das ist doch der Grund für Alias Aktion:

    Unterdrückung

    Frauen, die Verlierer der arabischen Revolution

    von Nina Hermann

    Die arabische Revolution sollte die Frauen vom patriarchalischen Joch befreien. Doch das Gegenteil ist geschehen: Unterdrückung und Sexualisierung feiern fröhliche Urstände.

    http://www.cicero.de/comment/14103

    ___

    Frauen in Ägypten

    Mit Crowdsourcing gegen sexuelle Übergriffe

    In Ägypten ist sexuelle Belästigung alltäglich. Auf einer Website können betroffene Frauen die Übergriffe jetzt melden. „Harassmap“ greift dann ein.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2011-08/aegypten-frauen-harassmap

  65. Eine mutige junge Frau, die auf ihre Weise für ihre Freiheit und damit für die Freiheit Aller in ihrem Land kämpft, das sollte uns allen Respekt abnötigen.

    Die hat alleine „dickere Eier“ als unser ganzer, vor dem Mohammedanismus kriechender Regierungszirkus zusammen.

    Natürlich wusste die Frau, was ihr in ihrem mohammedanischen Land für ihre „Provokation“ passieren kann.
    Aber keine „Revolution“ kam bisher ohne Blossstellung und Provokation der Machthaber aus.

    Einfach mal drüber nachdenken, anstatt sich über „blanke Möpse“ aufzuregen.

  66. #1 Obama im Laden (21. Nov 2011 13:43)

    Lass das mal nicht Adam oder Eva oder ihren Schöpfer hören. 😉

  67. Ich finde nackte Menschen weder anziehend noch sexy eher abstoßnd und beschämend. Mir ist das sehr peinlich und dann kommt das Fremdschämen. Man muss sich nicht nackt zeigen um etwas zu bewegen aber viell. ist das bei den Moslems nicht anders möglich und man muss volle Post da durch. Ich denke nur das es nichts bringen wird ausser ein paar Hiebe extra für die junge Frau.

  68. Wenn sich eine junge Frau nackt auszieht ist das nichts besonderes, hier in Deutschland !

    Diese junge Frau ist aber nicht in Deutschland, ganz und gar nicht. Vielleicht erscheint es dem ein oder anderen profan, tatsächlich ist es revolutionär.

    Mutiges Mädchen.

  69. Das war eine sehr mutige Aktion und Demo der jungen Frau gegen das patriarchialische Muselmachosystem des ägyptischen Islam.
    Meinen Respekt, ich hoffe der jungen Frau wird nichts zustossen, in einer so kruden und primitiven Gesellschaft, die die Unterdrückung und Niederwerfung von Frauen praktiziert.

  70. #1 Obama im Laden   (21. Nov 2011 13:43)
     
    Diese Aktion ist keine Revolution, sondern ein Zeichen von Verwirrung und Verzweiflung

    ***************
    Können wir eine solche Verzweiflung ermessen?

    Ich musste an den jungen Tunesier denken, der sich aus Verzweiflung angezündet hatte und damit einen ganzen Flächenbrand auslöste.

  71. #85 Reiner-Zufall (21. Nov 2011 18:48)

    Es ist bestimm kein
    Reiner Zufall,
    dass das für eine Frau bestimmt war, die sich nicht vor der ganzen Welt nackig macht, sondern vor ihrem Liebsten, was
    #81 Thomas_Paine geschrieben hat

    Aber ihr Liebster, König Salomo (oder „Schlomo“ auf Hebräisch) hat sie ja nicht ohne Grund in seinem Lied für die ganze Welt sehr anschaulich(!) besungen. Und das ausgerechnet in der Bibel.

  72. #99 1. Advent 2009:

    Seltsam, an die Selbstverbrennung von Mohammed Bouazizi in Sidi Bouzid im letzten Dezember musste ich auch immer denekn, als ich die ersten Berichte dieser mutigen Ägypterin sah.

    Nach Bouazizi wurde inzwischen ein Platz in Tunis benannt. Es wäre schön, wenn das auch in Kairo mit der jungen Frau passierte.

  73. #84 schriller (21. Nov 2011 18:47)
    #80 Mambo
    (Sorry Bezug zu Mambo vergessen daher nochmal)
    Die sogenannte “Geilheit” ist wahrscheinlich für Sie ein Problem.
    Für mich sind Erotik, Sex und Geilheit etwas natürliches und nicht schäbig.
    In Bezug auf Alia ist Geilheit für mich allerdings absolut unangebracht weil Ihr Anliegen absolut übergeordnet ist und
    meine Trauer der Umstände der islamistischen Gesellschaft und die Furcht für Ihr Wohlergehen mich ergreifen.#

    Nein, Sie haben mich immer noch nicht verstanden.
    Aus all meinen Kommentaren geht hervor, dass Geilheit und Geilheit zwei unterschiedliche Paar Schuhe sind.
    Sollte es zumindest.
    Wenn man unvoreingenommen dem Kommentator und dem Kommentar gegenüber den Inhalt eines solchen liest, denke ich, kann man schon die dahinter befindliche Absicht erlesen…
    Jedenfalls, wenn man Nüchternheit gelernt hat.
    Nüchternheit im Geist, wohlgemerkt.
    Meine Intention, Ich schäme mich im Namen aller Menschen für die dort und hier gezeigte Geilheit, auf die man ein Recht zu haben meint steht in einem klaren Zusammenhang!
    Mit HIER kritisiere ich die freizügige Sexualisierung bis in die Kindergärten hinein, mit DORT die patriachalisch zunehmende Übergriffigkeit gegen Verschleierte wie Unverschleierte, die wegen des Tourismus puplizistisch gedeckelt wird…
    Niemals kann man mir unterstellen, ich sei Sexabstinenzler: ich bin kein Mönch!
    „Geilheit“, so wie das Hohe Lied der Liebe sie beschreibt, ist etwas Wunderschönes!
    Aber sie gehört ausschließlich wie in #85 beschrieben :

    #85 Reiner-Zufall (21. Nov 2011 18:48)
    Es ist bestimm kein
    Reiner Zufall,
    dass das für eine Frau bestimmt war, die sich nicht vor der ganzen Welt nackig macht, sondern vor ihrem Liebsten, was
    #81 Thomas_Paine geschrieben hat.#

  74. #102 nicht die Mama:

    Ich glaube, es ist weniger der Hohn, sondern manchmal die schlichte Verbitterung.

  75. #100 Thomas_Paine (21. Nov 2011 19:57)

    das stimmt : Schlomo hat sie „wie kein anderer“ durch-sichtig gemacht…
    Es hat bestimmt vielerlei Aufschreie in der jüdischen und christlichen Welt darob gegeben…
    Allerdings lese ich da Worte, die ausschließlich von einem Subjekt dem anderen Subjekt gewidmet sind…
    Mit der Beliebigkeit der Geilheit unseres Gesellschaftssystems hat das nichts, aber auch gar nichts zu tun…
    Geilheit ist eben nicht Geilheit.

  76. Die junge Frau hat sich ausgezogen, um gegen die rigiden islamischen Vorschriften zu protestieren. Sie hat sich dadurch in große Gefahr gebracht.

    Nacksein ist keine Sünde im christlichen Kontext. Der Begriff Sünde kommt im Neuen Testament aus der Soldatensprache und bedeutet Zielverfehlung. Wer nicht auf den Gott der Bibel mit seinem Leben „zufliegt“ (wie ein Pfeil), hat sein Leben verzielt (= gesündigt). Wie ein Leben, das auf Gott ausgerichtet ist, auszusehen hat, kann man in der Bibel nachlesen.

    Schwarzwälder Kirschtorten, Geschwindigkeitsüberschreitungen, moralische Verfehlungen sind jedenfalls mit dem Begriff Sünde nicht gemeint.

    Und eine junge Frau, die sich aus guten Gründen nackt präsentiert, ist es schon gar nicht.

    Im übrigen: Wer nicht an die Bibel und ihre Begrifflichkeiten glaubt, muss das, was ich oben geschrieben habe, nicht mit Entrüstung ablehnen. Wir kommen eben von unterschiedlichen Grundannahmen her: Ich glaube an Jesus Christus und Gottes Wort, ein anderer lehnt es als verbindliche göttliche Offenbarung ab. Die Entscheidung, ob man in dem von mir postulierten Sinn glauben will oder nicht, liegt bei jedem einzelnen, gehört in seine ureigenste Lebensgeschichte. Ich will hier keine Agnostiker, Buddhisten, Atheisten attackieren.

    Ich schreibe das nur, weil Christen besser nicht behaupten sollen, dass es eine Sünde ist, sich vor der Kamera auszuziehen.

    Und über Geschmack (oder die beste Art zu protestieren) kann man bekanntlich nicht streiten.

  77. Was würde wohl die versammelte „Pfui, muss das sein!“-Fraktion sagen, wenn Alia Majida Al-Mahdi shariakonform mittels einiger Steine daran gehindert wird, weiter Aktionen zum Demaskieren dieser Steinzeitreligion durchzuführen, nur weil sie sich unbekleidet gezeigt hat? Kommt dann auch so etwas wie „…naja, aber Ausziehen geht doch gar nicht!“
    Ungewöhnliche Zeiten fordern ungewöhnliche Maßnahmen! Und ja, WIR sind alle Alia, haben aber das Privileg, Meinung noch relativ frei äußern zu können. Möge Sie durch diese hilfreiche Aktion keinen Schaden nehmen!

  78. „Weil Gott ihn geschaffen hat, kann der menschliche Körper nackt und unbedeckt bleiben und bewahrt unberührt seinen Glanz und seine Schönheit. Sexueller Anstand kann also nicht einfach irgendwie identifiziert werden mit der Verwendung von Kleidung, noch Schamlosigkeit mit der Abwesenheit von Kleidung und totaler oder teilweiser Nacktheit. Es gibt Umstände, unter denen Nacktheit nicht unanständig ist […] Nacktheit als solche darf nicht gleichgesetzt werden mit physischer Schamlosigkeit. Unanständigkeit ist nur gegeben, wenn Nacktheit eine negative Rolle in Hinsicht auf den Wert einer Person spielt […] Der menschliche Körper ist nicht an sich beschämend, noch sind es sinnliche Reaktionen aus demselben Grund, und menschliche Sinnlichkeit im Allgemeinen. Schamlosigkeit (genau wie Scham und Anstand) ist eine Funktion des Inneren der Person.“

    Papst Johannes Paul II. (1920-2005)

    Quelle:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nacktheit#Christentum

  79. #100 Thomas_Paine (21. Nov 2011 19:57)
    Aber ihr Liebster, König Salomo (oder “Schlomo” auf Hebräisch) hat sie ja nicht ohne Grund in seinem Lied für die ganze Welt sehr anschaulich(!) besungen. Und das ausgerechnet in der Bibel.#

    Das ist eben das, was die BIBEL so einzigartig, so lebendig, so persönlich, so authentisch macht : sie spricht von Menschen zu Menschen, in vollem, klarem Bewusstsein!
    Ihre Stilisierung in „wenn du Sünde wahrnimmst, ist es schon zu spät“, die die Katholische Kirche allen voran lukrativ mit dem Ablaßhandel betrieben hat, hat überhaupt nichts mit ihren Aussagen zu tun.
    Natürlich lese ich „Ehebruch beginnt in den Gedanken“…ja und? Es ist doch einfach nur wahr, dass die Lüsternheit der Tat in der Lüsternheit der gedanklichen und gefühlsmäßigen Begierde beginnt.
    Wäre die BIBEL ein solch sittenreines Buch, wie sie per Kodex dogmatisiert wurde, wären ganze Bücher, ganze Kapitel, ganze Stammbäume, ja, wahrscheinlich alles außer der historischen Geschichte des JESUS von Nazareth ausgeschlossen worden.
    Aber nein. Wie lesen von Schlomo, der der Sohn eines Ehebrechers und einer gezwungenen (?) Ehebrecherin ist!
    Ausgerechnet dieser David „ist der Mann nach dem Herzen GOTTES“.
    Und ausgerechnet dieser Bruder des gestorbenen unehelichen Erstgeborenen wird der erwählte Nachfolger seines in Sünde gefallenen Vaters David!
    David aber bleibt nicht stehen in dem verdammenden Bewusstsein seiner Trennung von GOTT.
    Schaffe in mir ein reines Herz o GOTT des Psalms 51 zeigt die ganze Innigkeit einer Liebesbeziehung des Menschen und seines GOTTES.
    http://www.youtube.com/watch?v=jV9s9QxCsXw
    http://www.youtube.com/watch?v=h89-3_kIRDA&feature=mr_meh&list=AVGxdCwVVULXd1RUDA2Jn7kDMbnJ6ywscF&lf=list_related&playnext=0

  80. #104 fritzberger78 (21. Nov 2011 20:11)

    Ja, das kann ich nachvollziehen.

    Falls ich zu garstig war, nehmen Sie es mir nicht übel.
    😉

  81. @ #57 Marija (21. Nov 2011 16:48):
    @ #109 Jaette (21. Nov 2011 20:37):

    Auser Ihnen Beiden scheint weder einer der Co-Kommentatoren diesen Artikel, geschweige denn der Link gelesen zu haben.

    @ All:

    Sagt mal Ihr Hohlbrote:

    Ist es zu viel Verlangt einen Beitrag vollständig zu lesen bevor er kommentiert wird?

    DIESE FRAU IST EINE FREIHEITSKÄMPFIN! IHR FREUND IST EIN FREIHEITSKÄMFER!

    Dat is nichhe ponoganal ia Sbaggn!

    Peter Blum

  82. PI-Leser sollten sich einmal ueber Flitzer informieren. Die machen das nicht aus Protest sondern aus krankhaften Trieben. Diese Ferkel finden sich immer bei Demonstrationen von Linken, Parteitagen der Gruenen u.s.w. Krank sind diejenigen, die das unterstuetzen oder zu bloed sind um das nicht zu wissen. Jede gesunde Gesellschaft wehrt sich gegen Flitzer und deren Umfeld, PI steht auf der Seite der Gestoerten und die Muslime sehen sich bestaetigt.

  83. Nacktheit ist natürlich… Kacken ist es auch. Trotzdem mache ich Letzteres nicht vor der Haustüre, im Treppenhaus, in der U-Bahn oder auf Arbeit neben den Schreibtisch und lasse mich dabei filmen oder fotografieren.

    Ich denke, die Gute will uns nur zeigen, dass Studenten in Ägypten so arm sind, dass sie sich keine anständige Kleidung leisten können. Ich frag mal bei der Diakonie nach, ob die ein paar Sachen für sie aus dem Kleiderspender haben.

  84. Der Islam ist rückständig und reaktionär. Laut marxleninsches Weltrevolutionsdogma, muss die Reaktion und die Ewiggestrigen ausgemistet werden. Ernesto „Che“ Guevarra erwache!

  85. #77 fritzberger78 (21. Nov 2011 18:20)
    #75 Mambo:
    Inwieweit ist der heute übliche Gebrauch von “Sünde” eine “abgerutschte Befindlichkeit”?

    abgerutschter Begrifflichkeiten

    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

  86. #77 fritzberger78 (21. Nov 2011 18:20)

    #75 Mambo:

    Inwieweit ist der heute übliche Gebrauch von “Sünde” eine “abgerutschte Befindlichkeit”?

    Das gehört in den weiten Bereich der beobachtbaren Entleerung christlicher Glaubensinhalte.(..)ein Zitat in einen falschen Zusammenhang zu setzen

  87. #122 Mambo:

    Und wo ist jetzt die Quintessenz des Gesagten?

    Meine Aussage war auch ohne diese Korrektur klar und eindeutig.

  88. #66 fritzberger78 (21. Nov 2011 17:31)
    An die stramm christliche Sündenwelt glaubt ja ohnehin nur noch eine kleiner werdende Minderheit. #

    Laut dieser Logik ist alles der Beliebigkeit unterworfen.

    Es gibt bestimmt kluge akademische Weisheiten dazu, dass es diese „Gesetzmäßigkeit“ des „Überholtseins durch Mehrheitsbeschluss“ nicht automatisch gibt!
    Sonst wäre die Gallileische Entdeckung der Kugel reines Geunke gewesen, ich meine, er stand recht einsam auf weiter Flur…

  89. #124 fritzberger78 (21. Nov 2011 21:17)

    schlaf mal ne Runde drüber, dann wirst du wieder aufnahmefähiger

  90. Nacktheit ist ja nix schlimmes, solange ich entscheiden kann ob ich es sehen will und nicht davon überrascht werde.

    Ich gehe immer gerne in die Sauna, danach fühl ich mich immer recht gut, einmal wegen der Sauna selber und dann auch noch, weil ich feststellen kann, das ich nicht am schlimmsten dran bin! 😉

  91. #126 Mambo:

    Laut dieser Logik ist alles der Beliebigkeit unterworfen.

    Dass dies so nicht stimmen kann, müsste Ihnen eigentlich der Beitrag von Atticus Finch, bekanntlich Pfarrersfrau, deutlich vor Augen führen. Es gibt in der Bibel keine Stelle, in der Nacktheit als Sünde deklariert wird.

    Das sind spätere Erfindungen. Damit verbietet sich jegliche Überheblichkeit und Gönnerhaftigkeit (schlaf mal drüber) Atticus Finch und mir gegenüber.

  92. #129 WahrerSozialDemokrat (21. Nov 2011 21:31)

    Womit „nicht am Schlimmsten dran“?

    Mit dem Seehund-Winterfettpolster oder dem Kosakenzipfel? 🙂

  93. Tschuldigung, aber: „Wir alle — mit Ausnahme von Knautschke aus Berlin — sind Alia!“

    Soviel Zeit muss sein!

  94. #4 spiegel66

    @ #1 Obama im Laden
    Ich würde Ihnen empfehlen,nochmal ganz kurz nachzudenken. Es geht um die angedrohten Strafen dafür und den Gefahren,denen diese Frau dadurch jetzt ausgesetzt ist.

    Ja, schon richtig, aber wenn man sich schon so fahrlässig ihn Gefahr bringt, dann doch mit Dingen, die sich genauer gegen schlechte arabische Sitten äußern oder verstossen.

    Solche Aktionen sind langfristiog fruchtlos, oder erbringen noch mehr schlechte Früchte.

    Man kann nicht Schlechtes oder Ächtenswertes durch Schlechtes oder Ächtenswertes bekämpfen, das geht immer nach hinten los.

    Mir ist auch nicht ganz klar, was daran „befreiend“ sein soll, wenn sich jemand nackt auszieht und alle geilen Muslime noch geiler macht… das ist kein Angriff gegen den Islam, sondern gegen das Scham- und Wertegefühl. Das ist somit kontraproduktiv, auch für die Freiheit an sich.

    Sich zu pornografieren oder selbst zur Schau zu stellen, ist weder befreiend noch ist nützlich.

  95. 5 vollgas @ #1 Obama im Laden

    Sie haben schon recht, wenn Sie sagen, dass das sich nackt zur Schau stellen an sich, keine Lobenswerte Aktion ist.

    Ich denke aber es geht dem Mädchen nicht darum, sich öffentlich zu zeigen. Auch nicht darum, einfach nur Protest auszulösen.

    Achso, um was gehts denn sonst, bitte?

    Das grösste Tabu im Islam zu brechen, ist auch nicht Ehebruch oder Totschlag, sondern zu behauptem Gott hat einen Sohn. Oder den Koran nicht als Gottes Wort anzuerkennen.

    ICH DENKE GANZ EHRLICH DIE NACKTAKTION WAR NICHT DIE IDEE DER GERADE MAL 20jÄHRIGEN MAJIDA SONDERN DIE IHRES BLOGGER-FREUNDES, der gern mal provoziert und das Leben seiner Freundin auf diese pervertierte Art in Gefahr bringt.

    Das ist dann auch kein Freund, sondern eher ein Mordgehilfe.

    Sorry, dass ich dafür keinerlei Verständnis habe. Aber Pervertierungen im Islam wie der Nijab oder die Burka oder die Gemeinheiten im Umgang mit Frauen können nicht mit Pervertierungen von Nacktheiten bekämpft werden!

    Sie werden die Problematik eher noch verstärken, weil dann alle sagen. „Seht her, sollen wir jetzt alle unsere Frauen nackt abbilden? Da bleiben wir doch eher beim Islam!“

    Also wem nützt das alles? Eher dem Islam als einem „Freiheitswert“, der keiner ist. Man sollte nicht von der anderen Seite vom Pferd fallen…

  96. #137 Obama im Laden:

    Von der bisherigen Diskussion zum Thema haben Sie offensichtlich nicht allzu viel mitbekommen. Das ist sehr schade!

  97. #137 Obama im Laden (21. Nov 2011 22:17)

    Was das bringen soll, wem es nützt?

    Mal ganz anschaulich: täte jede islamische Frau, oder auch nur jede zweite, genau dasselbe, alle 2 Wochen oder 1x im Monat, der Islam in Ägypten und weltweit wäre erledigt.

    Das bringt es. Durch die Aktion hat sie viele ermutigt, zur Freiheit zu stehen. Das es wahrscheinlich mißlingt, steht auf einem anderen Blatt.

    Wenn nur 1 Mensch auf Erden die Wahrheit sagt und 7 Milliarden lügen, bleibt Wahrheit Wahrheit und Lüge Lüge.

    Und derjenige, der dennoch unverdrossen zur Wahrheit steht, der ist die ganze Welt, der rettet alle anderen. Und sei es nur der Geist, der hinübergerettet wird in eine andere, bessere Zeit, mit Freiheit und Menschenwürde, ohne Lüge, Unterdrückung und Menschenverachtung.

  98. #6 HoffnungStirbtZuletzt

    Wer sagt denn, dass nackt sein eine Sünde ist? Bevor die Kleidung erfunden wurde waren wir doch acuh alle nackt.

    Gegenfrage 1: Warum laufen im Sommer micht alle Menschen nackt herum, wenn es warm genug ist?

    Gegenfrage 2: Sind wir bei PI jetzt eine Verein für FFK-Freunde?

    Im 1. Buch Mose, lebten Adam und Eva im Garten Eden als Mann und Frau. Sie aßen die Frucht, die von Gott verboten wurde, übergeben durch den Teufel in Form einer Schlange. Dann waren ihre Augen geöffnet und sie erkannten, daß sie nackt waren. So sammelten sie Feigenblätter auf, die sie als Urkleidung verwendeten um ihre Geschlechtsorgane zu umfassen. Diese wurden sehr schnell unzulänglich und Adam und Eva versteckten sich vor Gott in den Bäumen.

    Und Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du?
    10 Und er sprach: Ich hörte dich im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt, darum versteckte ich mich.
    11 Und er sprach: Wer hat dir gesagt, dass du nackt bist? Hast du nicht gegessen von dem Baum, von dem ich dir gebot, du solltest nicht davon essen?
    12 Da sprach Adam: Die Frau, die du mir zugesellt hast, gab mir von dem Baum und ich aß.
    13 Da sprach Gott der HERR zur Frau: Warum hast du das getan? Die Frau sprach: Die Schlange betrog mich, sodass ich aß.
    14 Da sprach Gott der HERR zu der Schlange: Weil du das getan hast, seist du verflucht, verstoßen aus allem Vieh und allen Tieren auf dem Felde. Auf deinem Bauche sollst du kriechen und Erde fressen dein Leben lang.

  99. #139 Iwan Sirko 1969

    Das bringt es. Durch die Aktion hat sie viele ermutigt, zur Freiheit zu stehen.

    Es hat absolut NICHTS mit FREIHEIT und mit WAHRHEIT zu tun, wenn sich jemand vor der Kamera nackt auszieht !!! Ihr verwechselt hier etwas ganz massiv.

    Diese Idee stammt nicht von der 20jährigen, sondern von ihrem Blogger-Freund, der sie in Lebensgefahr bringt!

    Genauso wie der „arabische Fühling“ nicht mehr Freiheit und Demokratie bringt, sondern mehr Unfreiheit und Islamismus, wird auch diese Aktion keine „Freiheit“ bringen, sondern nur mehr Leid für die Frauen und die Prägung falscher Ideale.

    Frage an euch alle:

    Gibt es eigentlich bei PI noch Leute, die ausser des hohen Protest-Potentials únd Schau-mal-da-Mentalität auch noch nachdenken, Werte (er)kennen und grundsätzlich strategisch denken, die etwas erreichen wollen, zum Besseren hin?

    Falls ja, sollen sich nicht an frauenfeindliche Werte wie westliche Pornografie halten, sondern an unverwüstliche Werte, die nicht heute so und morgen so verändert werden!

  100. #138 fritzberger78

    Von der bisherigen Diskussion zum Thema haben Sie offensichtlich nicht allzu viel mitbekommen. Das ist sehr schade!

    Ich habe das meiste gelesen und bin entsetzt, wieviel Leute Pornobilder mit Widerstand verwechseln.

    Pornografie und Nackheit sind die andere Seite der gleichen Medaille von Frauenverachtung, Unterdrückung, Zurschaustellung und Versklavung im Islam, wie es hier bei PI zu recht kritisiert wird.

    Dan kann nicht ein Zeichen der Verderbtheit der westlichen Zivilisation als angebliche „Freiheit“ preisen und dann so tun, als sei das eine Form des „Widerstands“ … das ist es nicht.

  101. Obama, Du verstehst wirklich nicht.

    Heutige Zeiten erfordern heutige Maßnahmen.

    Das Nutzen eines Massenmediums wie Internet -das EINZIGE, das jedem zur Verfügung steht- demokratisiert den Prozess der Meinungsäusserung, wie wir es gerade tun, potentiell für alle Menschen auf der Welt nachlesbar.

    Und dieses Massenmedium potenziert auch den Protest gegen Unterdrückung und Menschenrechtsverletzung (die echte, nicht die „getürkte“, erdokhanisierte, bei uns 🙂 )

    Wie ich schon geschrieben habe, nutzen dreißig gebloggte Zeilen nix, die gehen unter, werden von 500 Leuten gelesen.

    So hat sie den ihr und jedem Menschen als Grund-Lebensrecht zustehenden Protest maximiert, das MAXIMUM getan, das ihr überhaupt möglich war – wie man sieht, mit durchschlagendem Erfolg, weil halb Muslimistan weltweit sich damit befasst und sogar wir hier.

    Alleine dieser Erfolg gibt ihr bereits Recht, Was Du hier sagst, ist von der Realität der Wirksamkeit ihres Protestes bereits längst überholt.

    Ihre Aktion offenbart erst die Krankheit Islam in allen Grundzügen. Wenn ein einfacher, nackter Körper eine hochwirksame Waffe gegen eine Ideologie sein kann, dann kann die Ideologie nur zutiefst krank sein. Die Islamfanatiker sind sich dieser Wirkung zu 100% bewusst, nur deshalb läuft ihnen vor Schreien nach harter Bestrafung dieser Frau der Geifer und der Schaum aus dem Mund.

  102. #12 Obama im Laden:

    Noch einmal: dieses Foto ist keine Pornographie!!!

    Wahrscheinlich muss man ein klein wenig unverbohrter sein als Sie, um das zu erkennen.

  103. Pornografie?

    Ich gloob, ick spinne.

    Es gibt seit Jahrtausenden in der Kunst die Darstellung nackter Körper, teilweise sind es sogar die renommiertesten Kunstwerke überhaupt. Dann ab dem 15. Jh in der Malerei Europas, sogar der kirchlichen usw.

    Da hat einer den Zündzeitpunkt verstellt.

    Pornografie ist etwas ganz, ganz anderes.

  104. @ #132 Iwan Sirko 1969 (21. Nov 2011 21:38) :

    Wein in seiner besten Form ist weiß und aus der Pfalz.

    Aber dieser Kommentar ist nicht wirklich ein Beweiß dafür das sich jemand mit dem THEMA beschäftigt hat.

    Lieber Iwan:

    Diese Frau DEMONSTRIERT gegen die Weigerung der Islamisten Fotos von Frauen zu veröffentlichen!

    Deshalb setzt Sie alles auf die „Nackt“-Karte, und das BEWUSST, obwohl Sie die Islambrüder fürchten muss.

    Ist das hohe Mathematik?

    Oder warum verstehen all die hier kommentierenden das Thema nicht?

    Ziemlich angePIsst….
    Peter Blum

  105. #121 Amarillo Sky (21. Nov 2011 21:07)

    Nacktheit ist natürlich… Kacken ist es auch. Trotzdem mache ich Letzteres nicht vor der Haustüre, im Treppenhaus, in der U-Bahn oder auf Arbeit neben den Schreibtisch und lasse mich dabei filmen oder fotografieren.

    Sich öffentlich nackt zeigen ist für Dich das gleiche wie „öffentlich kacken“?

    Gibt es eine Tradition der „Kackbilder“ bzw. der „Kackfotografie“?

    Meinst Du z.B. wenn Michelangelo seinen „David“ nackt erschaffen hat, hätte er ihn auch genausogut „beim Kacken“ zeigen können, das wäre das Gleiche?

    Oder dass sich Albrecht Dürer selber nackt darstellt, ist genauso, als würde er sich selber beim Entleeren seines Darmes darstellen?

    Meinst Du das wirklich?

  106. #121 Amarillo Sky (21. Nov 2011 21:07)

    Nacktheit ist natürlich… Kacken ist es auch. Trotzdem mache ich Letzteres nicht vor der Haustüre, im Treppenhaus, in der U-Bahn oder auf Arbeit neben den Schreibtisch und lasse mich dabei filmen oder fotografieren.

    Für Dich ist Nacktheit das Gleiche wie „öffentliches Ka*ken“?

    Gibt es eine Tradition der „Ka*kbilder“ bzw. „Ka*kfotografie“?

    Du meinst, wenn Künstler wie Michelangelo seinen „David“ nackt oder Albrecht Dürer sogar sich selbst nackt porträtieren, dann hätte sie sich auch genauso gut beim Entleeren ihres Darmes selbst porträtieren können?

    Ist das Dein Ernst?

  107. #141 Obama im Laden (21. Nov 2011 22:38)

    Es hat absolut NICHTS mit FREIHEIT und mit WAHRHEIT zu tun, wenn sich jemand vor der Kamera nackt auszieht !!!

    Doch, das hat es sehr wohl. Es hängt immer von den Umständen ab,die jemanden dazu veranlassen, sich öffentlich nackt zu zeigen.

    Z.B.: Haben sich ja viele für die „Lieber nackt als im Pelz.“-Kampagne ausgezogen:

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2011/11/18/article-2063208-0EDA915C00000578-180_468x618.jpg

    Vielleich hat ja Alia mit ihrer Aktion eine entsprechende Lawine losgetreten, Motto: „Lieber nackt als ein Kopftuch tragen.“ oder so.

    Mich würde es freuen.

  108. @ #1 Obama im Laden (21. Nov 2011 13:43)

    Sag mal, geht’s eigentlich noch?!
    Diese Frau riskiert ihr Leben für die Freiheit von Millionen Frauen und alles was dir dazu einfällt, ist Porno?
    Schnallst du eigentlich echt nicht, worum es bei der Aktion geht?
    Der Islam nimmt der Frau jedes noch so kleine bisschen Freiheit und zwingt sie sogar unter das tragbare Gefängnis namens Burka.
    Indem Alia sich nackt zeigt, greift sie das Herz des Islam – die Angst vor der Frau – an!
    Wenn du das auf die selbe Stufe wie ein paar billige Sexheftchen stellst, ist es genauso lächerlich, wie wenn du behaupten würdest, die Montagsdemonstrationen seien ein Freiluft-Gesangschor gewesen.
    Und wenn du das nicht kapierst, hast du mit den moslemischen Scharia-Wächtern mehr gemeinsam als mit PI.
    Und was fällt dir überhaupt ein, Nacktheit als etwas Sündiges zu bezeichnen?
    Du sagst selber, dass Gott den Menschen erschaffen hat und dann wagst du es, Gottes Werk als Sünde zu bezeichnen?!
    Angenommen Gott wäre so lustfeindlich, wie du zu glauben scheinst, warum vermehren wir uns dann bitteschön indem wir miteinander schlafen?
    Und wenn nackt sein so böse ist, warum werden wir dann nicht im Anzug geboren?
    Gott will uns nicht verarschen, so ist nur Allah drauf.

  109. #1 Obama im Laden (21. Nov 2011 13:43)

    … mmmh, normale Menschen und vor allem Christen finden es auch nicht gut, wenn junge Frauen ihren Körper nackt zur Schau stellen…

    … mmmh, normale Männer schon.
    Wie die letzen Skandalchen zeigen, Klerus auch.

    #8 TanjaK (21. Nov 2011 14:02)

    Unsinn, sie hätte ihre Haare enblößen und sich schick anziehen könen, so mit kürzerem Rock und figurbetont.

    Nein, das reicht nicht! Ausziehen! :-)))

    Bayernstolz (21. Nov 2011 14:13)

    Wir haben wichtigere Probleme als eine öffentlichkeitsgeile Ägypterin die sich führ ihr Blog auszieht.

    Das stimmt, aber Spaß muss auch sein.
    So macht Politik Freude.

    ALIA, WIR LIEBEN DICH!
    DU BIST SO SÜSS WIE SCHWARZWÄLDER KIRSCHTORTE.

    PS Das Nacktfoto ist absolut harmlos. Wer von Porno spricht, hat nie Pornos gesehen.
    Nicht wahr lieber Obama? Erst anschauen, dann sprechen :-)))

  110. #153 yyy123 (22. Nov 2011 03:33)

    ALIA, WIR LIEBEN DICH!
    DU BIST SO SÜSS WIE SCHWARZWÄLDER KIRSCHTORTE.

    Mindestens.

  111. Godiva (oder Godgifu; † um 1085) war eine angelsächsische Adlige des 11. Jahrhunderts.

    1043 stifteten Leofric, Earl von Mercia und seine Gemahlin Godiva eine Benediktinerabtei in Coventry und statteten sie mit reichem Besitz aus.

    Godiva ist Gegenstand einer Legende, die seit dem 13. Jahrhundert belegt ist: Um ihren Ehemann dazu zu bewegen, die Steuerlast der Einwohner von Coventry zu senken, sei sie nackt durch die Stadt geritten, nur von ihrem langen Haar bedeckt. Leofric, vom Mut seiner Frau beeindruckt, habe daraufhin alle Steuern erlassen, außer der auf Pferde.

    Seit 1678 wurde der Ritt der Lady Godiva in Coventry durch eine Prozession gefeiert. Im 17. Jahrhundert wurde die Geschichte weiter ausgeschmückt: Nur ein einziger Bürger (Peeping Tom) wagte es, zuzuschauen, und erblindete daraufhin.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lady_Godiva

    O.k. Lady Godivas Nacktritt auf dem Pferd durfte man zwar bei Strafe des Verlustes des Augenlichtes nicht anschauen, aber dennoch – irgendwie hat Alia auch was von Lady Godiva.

    Lady Godiva kämpfte gegen die Steuerlast, Alia kämpft gegen die Last des Islam.

  112. #155 Thomas_Paine (22. Nov 2011 06:11)

    Wenn man das Beispiel überträgt….
    dann müssen wir dringend einen Einäugigen finden, der in Ägypten König werden kann.

  113. #130 fritzberger78 (21. Nov 2011 21:34)
    Sbachir (Guten Morgen)
    Inti Läbäs (Wie geht’s?)
    Wenn ich mir so deine Reaktionen auf meine Reaktionen anschaue, dann erblinde ich.
    Fast jedenfalls.
    Denn sie erscheinen mir genauso fraglich wie die hier heiß diskutierte Form der Alia.
    Nur, dass Alia wunderschön ist und deine Reaktion recht unzureichend…
    Ich wage dennoch zu parieren in der Hoffnung, dass der Schleier des Unbegriffenen von den Augen rutscht…

    Ausgangspunkt ist Diskussionsbeitrag
    #10 fritzberger78 (21. Nov 2011 14:06) *1 Nacktsein ist nach wie vor Sünde
    Wobei Obama im Ladens dezidierte Aussage konkret einen Zusammenhang benennt, deine von dir etwas unbeholfene Zitierung suggeriert keinen Zusammenhang.
    (In westlichen Nationen gibt es zwar die Freiheit, das zu tun, was man will. Die Bibel spricht auch davon, dass Nacktheit etwas mit Scham zu tun hat und öffentliches Nacktsein ist nach wie vor Sünde, auch wenn es jetzt hier wieder einen Aufschrei gibt.)
    Dieses erste Statement zu Obama im Ladens Ausasage hast du gekürzt erfasst und wiedergegeben.
    Daraufhin notierte #54 Titanic (21. Nov 2011 16:35) „die Jahresendfeierflügelfigur“, die ich gewissermaßen vorwegnehmend mit #50 Mambo (21. Nov 2011 16:21) kommentiert habe „ich mag die begriffliche Annullierung bestehender Werte (Traditionen) nicht per se“.
    In #51 fritzberger78 (21. Nov 2011 16:30) blinkt der erste Schalk hervor, von wegen Mottenkugelduft als Umschreibung meines Beitrags.
    Konkretisiert wird’s dann endlich bei #58 fritzberger78 (21. Nov 2011 16:52), wo du nach dem Zusammenhang fragst…
    Ich nehme in #62 Mambo (21. Nov 2011 17:02) humorvoll Stellung und unterscheide den Duft deiner Beiträge von dem Aroma meiner Kommentare, während #65 Mambo (21. Nov 2011 17:20) den Zusammenhang zu verstehen sucht…
    In #66 fritzberger78 (21. Nov 2011 17:31) unterstellst du mir (das erste Mal), „etwas nicht zu begreifen“, was prinzipiell immer wieder vorkommt, hier aber unangemessen weil falsch ist. Diese Gegensätzlichkeit beruht auf den unterschiedlichen Definitionen, „was Sünde ist“, worauf ich in #63 Mambo (21. Nov 2011 17:16) und #68 Mambo (21. Nov 2011 17:41) und #72 Mambo (21. Nov 2011 18:04) meine Sicht der Dinge skizziere.
    In #75 Mambo (21. Nov 2011 18:13) benutze ich erstmals

    Diesen Zusammenhang hat doch der Titanic auch gar nicht hergestellt, er hat leddiglich eine Zusammenstellung abgerutschter Begrifflichkeiten begonnen…

    , woraufhin dein Posting #77 fritzberger78 (21. Nov 2011 18:20) sich in zweifelhafte Fahrwässer begibt, weil du meine Aussage vollkommen entstellst.
    #103 Mambo (21. Nov 2011 20:06) nimmt zwar auf schriller Bezug, gibt nichts desto trotz „meine Meinung“ wieder, die ich in #105 Mambo (21. Nov 2011 20:13) spezifiziere.
    In #111 Mambo (21. Nov 2011 20:41) gebe ich einen knappen Einblick in den Bezugsrahmen meines Bibelverständnisses.
    In #114 Mambo (21. Nov 2011 20:50) erkläre ich mich solidarisch mit der revolutionären Sichtweise des Papstes Johannes Paul II.
    Meine dir hingehaltenen Rettungsanker in #123 Mambo (21. Nov 2011 21:11) und #124 Mambo (21. Nov 2011 21:14) verweigerst du in #125 fritzberger78 (21. Nov 2011 21:17), während ich in #126 Mambo (21. Nov 2011 21:23) einen letzten Versuch starte, dir die Absurdität dieser Auseinandersetzung begreiflich zu machen und in #127 Mambo (21. Nov 2011 21:25) & #128 Mambo (21. Nov 2011 21:26) zu erkennen gebe, das ein Päuschen für uns beide die Gemüter beruhigen könnte, statt mit #130 fritzberger78 (21. Nov 2011 21:34) erneut in die Kerbe zu hauen.

    #145 Iwan Sirko 1969 (21. Nov 2011 22:56)
    Pornografie?
    Ich gloob, ick spinne.
    Es gibt seit Jahrtausenden in der Kunst die Darstellung nackter Körper, teilweise sind es sogar die renommiertesten Kunstwerke überhaupt. Dann ab dem 15. Jh in der Malerei Europas, sogar der kirchlichen usw.
    Da hat einer den Zündzeitpunkt verstellt.
    Pornografie ist etwas ganz, ganz anderes.

    ist eine prägnante Beschreibung „meiner Befindlichkeiten“.
    Fazit : wenn schon falsche Zusammenhänge, dann nicht über eine gewisse Unwucht wundern!

  114. #130 fritzberger78 (21. Nov 2011 21:34)

    Im übrigen muss ich „korrigieren“ :
    Nacktsein ist nicht Sünde.
    Der Umgang mit Nacktsein kann zur Sünde werden.
    Das Nacktsein an sich, selbst wenn es mit den provozierendsten Absichten inszeniert wird, kann nicht zur Sünde (sexuelle Begierde im falschen Kontext) werden, wenn „das Gegenüber“ nicht mitspielt.
    Bestes Beispiel ist CHRISTUS, in DESSEN Gegenwart brisanten Situationen von IHM nicht sündhaft begegnet worden ist.
    CHRISTUS hat SICH nicht provozieren lassen.
    Bestes Gegenbeispiel ist die Sexualisierung der muslimischen Machowelt, die trotz Vollverschleierung zu entarten droht.
    Falls das überhaupt quantitativ zu toppen ist, was ohnehin schon „geschieht“.
    Fazit :
    „Sünde“ ist nicht so sehr, „was ein anderer macht“, sondern „wie ich damit umgehe“.
    Eingebettet in den transzendenten Rahmen, der diese Wertigkeiten installiert hat, macht die Diskussion, ob Nackigkeit Sünde ist oder nicht, einen Sinn.
    Losgelöst von diesem Bezug…nicht.
    Menschen, die die Gesamtheit „der BIBEL“ in Frage stellen, können deren Aussagen in spezifischen Moralfragen nicht nachvollziehen, eben weil sie diesen Bezugsrahmen ablehnen.

  115. #130 fritzberger78 (21. Nov 2011 21:34)

    Wer sich darauf einlässt, wie die Historie des Schamgefühls bezüglich Nackigkeit enstanden ist, wer sich darauf einlässt, die Ursache zu diesem Totalschaden zu studieren, der erkennt sehr schnell den Kontext, innerhalb dessen dieses Thema überhaupt erst zum Thema wurde.
    GOTT schuf Adam und Eva nackt und befand dies mit „und siehe, es war sehr gut“.
    Die fatale Konstellation der unumstößlichen Entgleisungen führte nicht nur zu dem bedauerlichen Rauswurf aus dem Paradies-mit-all-seinen-nackten-Freuden, sie führte zu dem entsetzlichsten Mord der Geschichte : der durch Rom autorisierten und gesponsorten Lynchjustiz-aus-Neid der religiösen Eliten des Judentums am GOTTESSOHN!
    Der Rauswurf durch GOTT ist nicht zu denken ohne die Erlösunstat am Kreuz von Golgatha, denn GOTT wollte ERLÖSER SEIN, weswegen ER die Möglichkeit zur Sünde schuf, wohlwissend, dass diese Versuchung stärker war als die Souveränität dieses (ersten) Menschenpaares.
    CHRISTUS hat mit SEINEM historisch belegten Leben bewiesen, dass
    die Versuchung, die mit Satan assoziiert wird, nicht mächtiger ist als SEINE GÖTTLICHE MACHT : ER widerstand der Versuchung in Form des Versuchers in der Wüste…
    Damit gewann ER die Entscheidung der Machtvollkommenheit für SICH, die Satan mit der Rebellion gegen GOTT vor Erschaffung des physischen Universums begonnen hatte….

    Ich hoffe, dieser Crashkurs ist nicht zu…undurchsichtig…

  116. Nachtrag

    Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.

    Was meint das?

    Es impliziert, dass meine angebliche Liebe zu dir der Scheinheiligkeit überführt wird, wenn ich dich nicht so behandel, wie ich mich selbst behandel.
    Natürlich gibt es Masochisten, die aufgrund ihres zerstörten Selbstbildes dem anderen gegenüber quasi sadistische Züge annehmen, wenn sie ihnen ihr eigens masochistisches Verhalten aufzwingen.
    Das ist also nicht Gegenstand meiner Überlegungen.
    Vielmehr fokussiere ich Otto Normalbürger, der mit aller Großzügigkeit behauptet, Nächstenliebe zu praktizieren, im nächsten Augenblick aber seinen Nächsten verletzt, übervorteilt, ängstigt, blamiert…
    Wenn ich sage, ich möchte nach biblischen Werten leben, muss ich alles, was ich unternehme, mit meinem Lebensbezug abgleichen.
    Sind da Kinder, Ehepartner, Famileinangehörige, Fraunde, Nachbarn, Bekannte, Untergebene, Vorsitzende, deren Befindlichkeiten zu berücksichtigen sind?

    Ich stelle hiermit die heiße These auf, dass Alia sich nicht versündigt hat mit ihrem Akt, Geisha mit dermselbsn Akt in einem anderen Lebensumfeld aber sehr wohl.
    Warum?
    Alia kämpft für die GOTT-gewollte Freiheit und Gleichberechtigung in einem versklavenden Umfeld, Geisha dagegen wäre bsw. in Deutschland lediglich just for fun nackig vor die Kamera getreten…
    Es gab hier mehrere Kommentare, die darauf hinweisen, dass Alia in diesem kausalen Zusammenhang ein vollkommen anderes Motiv zugrunde liegen hat als all die Nackten hier bei uns,, die in ihrer Nacktheit auf beschämende Weise ihre entsorgte Scham preisgeben.

    Was ist „Sünde“?

    Trennung von GOTT

  117. #160 Mambo:

    In der Tat nicht. Das ist alles sehr durchsichtige Propaganda, auf die es nichht einzugehen lohnt.

  118. #1 Obama im Laden (21. Nov 2011 13:43)

    Diese Aktion ist keine Revolution, sondern ein Zeichen von Verwirrung und Verzweiflung – und NICHT von guten, erstrebenswerten Werten

    Auch wenn ich als Kirchenferner Ihre Meinung zum Thema Nacktheit nicht teile, so stimme ich Ihrem Schlusssatz für diese Fall voll zu.

    Zum Nachdenken, mein Kommentar bei Parse&Parse und der Kommentar der Redaktion hierzu:

    Kommentar: #61 Yanqing (20. Nov 2011 02:21)

    Die Kleine tut mir leid. Welcher böse Geist hat ihr ins Ohr geflüstert, dass sie die Mörder einladen soll, sie umzubringen? Die muss doch sofort raus aus diesem Land. Niemand hilft ihr, sie hatte ja auch nicht um Hilfe gebeten. Will sie sich opfern und als Märtyrerin in die Geschichte eingehen? Meine Tochter wenn sie wäre, ich würde sie ohne Zeitverlust irgendwohin schicken, wo es noch nicht so viele Mohammedaner gibt. Ich kann mich nicht über den Mut dieses Mädchens freuen. Ich fürchte mich vor dem Tag an welchem ich lesen muss, dass die islamischen Mörder sie erwischt haben. Mädchen tauche ab! Schnell!

    Dieser Kommentator zeigt eher seine Ängste und seine Passivität hier in diesem Land den Islamisten gegenüber. Das sind genau die Sorte von Menschen, die wenn es hart auf hart kommt, sofort zum Islam konvertieren werden. Sie verstehen nicht, dass die junge Alia die ständige Opferrolle satt hat und endlich frei sein will! Diese Sorte von Menschen zeigen die absolute Feigheit, wenn sie schreiben, dass sie sich nicht über den Mut des Mädchens freuen können. Anstatt, dass sie die Aktion der jungen Frau unterstützen, fürchten sie sich davor, dass Alia erwischt und ermordet wird! Solange es solche feigen Menschen gibt, können die Islamisten ihr Nest hier aufbauen und sich verbreiten, denn sie leben von der Angst anderer!

    Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde. Mein heutiger Kommentar wurde ebenso wie mein unmittelbarer gestriger Protest schlicht unterschlagen.
    Das verstehen die unter Meinungsfreiheit! Aufpassen!

  119. Ich hoffe, dass die fälschlicherweise durchgehende Kursiv-Schrift nicht verwirrt, nehme aber an, dass der Inhalt deutlich genug zeigt, wer was gesagt hat, bzw. zum Schluss, wie ich Parse&Parse jetzt sehen muss.

    Sehr sehr verwunderlich!

Comments are closed.