Der Bestsellerautor Udo Ulfkotte hat in seinen Büchern „Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold.“ und „Albtraum Zuwanderung“ bereits auf die Folgen der verfehlten Zuwanderungspolitik in Deutschland und insbesondere auf die horrenden Kosten für den Michel hingewiesen und ist dafür fürchterlich gescholten worden. Heute berichtet die BILD über den alamierend hohen Hartz-IV-Bezug von Ausländern – die ohne Arbeitserlaubnis und Eingedeutschten sind nicht einmal mit eingerechnet.

Die BILD berichtet über das Tabuthema:

Alarmierend hohe Hartz-IV-Quoten bei Ausländern

Der Hartz-IV-Anteil bei vielen Ausländern ist noch immer erschreckend hoch!

Ausländische Mitbürger ohne deutschen Pass sind im Schnitt mehr als doppelt so oft von Hartz IV betroffen wie Deutsche (17,6% zu 6,9%, s. Tabelle)!

Das geht aus letzten verfügbaren Zahlen der Bundesagentur für Arbeit und des Statistischen Bundesamts hervor. Besonders hoch liegen die Hartz-IV-Quoten bei Irakern (64%), Afghanen (52%) und Pakistani (47%). Bedeutet: Im Extremfall beziehen zwei von drei Migranten aus dem betroffenen Land staatliche Hilfsleistungen für Langzeitarbeitslose.

Schon vor einem Jahr hatte BILD erstmals alarmierend hohe Quoten aufgedeckt, Arbeitsministerin von der Leyen (CDU) wollte „umsteuern“: „Einwanderung in unsere Sozialsysteme wollen wir nicht.“

Passiert ist wenig – außer dass die absurd hohen Hartz-IV-Anteile bei Libanesen (90%) und Albanern (faktisch unmögliche 120%!) wegen „nicht verlässlicher Daten“ aus der Statistik gestrichen wurden.

Nennenswerte Rückgänge gab es nur bei Ukrainern (minus 3 Prozentpunkte), Russischer Föderation (–4) und Kasachstan (–5), einen leichten Anstieg bei Serben (plus 2 Prozentpunkte).

Dazu hat die Bild auch eine interessante Tabelle in ihrem Artikel veröffentlicht. Hier noch eine ältere BILD-Tabelle zum Thema (danke an PI-Leser Islam-o-Fopp):

(Herzlichen Dank an Spürnase Dara2007 u.v.a.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

129 KOMMENTARE

  1. OT: So sieht der arabische Frühling in Wirklichkeit aus, die dankbaren neuen Demokraten und Humanisten zeigen Flagge:
    http://www.youtube.com/watch?v=F_ctbDcb4Z8

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13806145/Das-falsche-Spiel-des-islamistenfreundlichen-Katar.html

    Die Freiheitsaktivisten der humanistischen Musterdemokratie Katar bei ihrem humanistischen, demokratischen und islamischen Tagwerk:
    http://libyasos.blogspot.com/2011/11/disturbing-images-watch-them-if-you.html

  2. Die 6.9% bei „Deutschen“ wären sogar noch geringer, wenn man die neuen Standards der EU-Kommission anlegen würde, wonach z. B. Cem Özdemir gar kein Deutscher mehr ist:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article13816191/Label-Made-in-Germany-geraet-in-ernste-Gefahr.html

    Was würde man an Steuern sparen, wenn wir keine Hartz IV-OrientalInnen „ali“mentieren müssten?

    Wohl im Schnitt 100 Euro/Monat = 1200 Euro/Jahr!

    Dafür würden die Straßen kein „DDR“-Niveau haben, die Schulen nicht verfallen, Politisten und Lehrer wieder besser bezahlt werden.

    Schlagen Sie Ihrem gutmenschlichen Nachbarn diese Zahlen um die ungeschächteten Ohren, wenn er wieder über seine hohe Steuerlast klagt!

    Schlagen Sie ihm die Kosten der Solarstromzulage durch das rotzgrüne EEG um die Ohren, die Ökosteuer auf seiner Spritrechnung, die hohen Zuzahlungen im Gesundheitswesen, dann wird auch Ihr gutmenschlicher Nachbar sehen, wie sehr er durch rotzgrün enteignet wird (und da habe ich noch gar nicht das Wort Euro-Rettungsschirm erwähnt!).

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  3. Nachdem die BILD wegen der Konfrontation mit Wulff sogar von den Schmierfinken der sozialistischen Tagespresse in den Himmel gelobt wurde, setzt jetzt wahrscheinlich wieder die Ernüchterung ein. Alle Bonuspunkte sind verspielt. Böse BILD, böse !!!

    Solch veröffentlichte Statistiken sind politisch absolut nicht korrekt, zu 100% gefälscht und gehören auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Jawoll !!! :-)))

  4. Ich bin gespannt was passiert wenn die Substanz Europas aufgezehrt ist und woher dann das Geld kommen soll. Die blindfanatischen EU-Stalinisten der passiv aggressiven Sozis motzen ja heute schon über die angeblichen bösen Banken, die doch tatsächlich gemachte Schulden zurück haben wollen und über Finanzinstitute, weil die Fiscal-Failed-States das Rating abwerten. Zur Zeit verschleudern wir teuer geliehenes Geld nicht nur für das Lebensraumprojekt des Reichsamt für islamische Herrenrasse und Kolonisation und die islamische Arisierung Europas, sondern auch direkt an die Türkei, bei der das Abziehen nicht nur Geschäftsmodell sondern integrale Staatsgrundlage ist, siehe Kleinasien, Kurdistan und Armenien.

  5. #5 Ilias (16. Jan 2012 06:40)

    Spezialdemokraten und linksgrüne Khmer Vert90 werden dann ein Problem bekommen, wenn sie das Geld anderer Leute nicht mehr ausgeben konnten.

    Den Bankrott der braunen SozialistInnen übernahmen 1948 die Amerikaner, den Bankrott der Gysi-SozialistInnen in der „DDR“ die Westdeutschen, aber wer wird den Bankrott durch die linksgrünen SozialistInnen übernehmen?

    Dann möchte ich nicht in der Haut der LinksgrünInnen stecken!

    2020 – Claudia Fatima Roth flieht mit dem Hanebu nach Neuschwabenland.

  6. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!” (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  7. #1 ichauch (16. Jan 2012 06:03)

    Wir Deutschen sind derartig bekloppt! Da fehlen einem die Worte!

    Nicht „wir“ Deutschen, sondern jeder, der da in Absurdistan arbeitet und den Wahnsinn finanziert. Dazu gehöre ich nicht.

    Und damit der Michel weiter so beschränkt ist, werden schön die Grenzen verwischt. Wie gut die Hirnwäsche wirkt, liest man auch hier immer wieder. So wird im obigen Artikel der Begriff „Zuwanderung“ benutzt (offizeller Sprachgebrauch), der unzutreffend ist. „Zuwanderer“ waren damals die Gastarbeiter, als man noch davon ausging, daß sie bald wieder gehen werden. Der Rest sind „Einwanderer“ (in die Sozialsysteme).

    Nicht minder krank ist der von Blöd verwendete Begriff „Mitbürger“ – das sind keine „Mitbürger“ sondern Ausländer. Das GG scheidet eben zwischen „Bürgern“ (die Bürgerrechte haben) und Ausländern; das erkennt man daran, daß die betreffenden Artikel mit „jeder Deutsche“ beginnen.

    Solange nicht fein säuberlich getrennt wird, klappt es auch weiter mit der Verarschung.

  8. Wir wurden schon immer im Geschichtsunterricht belogen, oft auch unwissentlich, also aus Unwissen.

    Jungsteinzeit – ist zwar schon lange her, grins, aber schon damals gab es nicht ständig Einwanderungen aus dem Mittleren Osten.

    Bronzezeit – Die Bronzeherstellung, z.B. in Irland ist viel älter als gedacht, nicht vom Mittleren oder Nahen Osten vor 4000 Jahren importiert, sondern von Irland aus exportiert, da in Irland schon vor 5500 Jahren vorhanden.

    Auch konnte man durch DNA eines 9000 Jahre alten Mannes(Skelett aus Somerset, Südwest. Engl.) direkte Verwandtschaft mit einem 1997 lebenden feststellen.

    Also Leute, laßt Euch nicht veräppeln, wie rüchständig wir wären, ohne Zuwanderungen aus dem Orient.

  9. Ilias: woher DIE „Geld“ holen?
    1. Zwangshypotheken für Besitzer von Immobilien,
    2. Erhöhung der Einkommenssteuer
    3. sogenannte Bestandsbesteuerung von Besitz
    4. sogenannte Reichensteuer („wer reich ist, bestimme ich“)
    5. wenn alles nichts bringt: weiter in extenso fiat money.
    Noch vor der Vollstreckung der Umvolkung wird nach der wundersamen Geldvermehrung des ZB-Systems der hugh-crash der Party ein wahrscheinlich sogar blutiges Ende bereiten. Einziger Ausweg: push the reset button – Währungsreform (=Besitzverlust auf die „sanfte“ Tour).

  10. #5 spiderberlin

    So ist es leider, wir werden in unserem Europa von Leuten aggressiv bevormundet und gemaßregelt, die nur aufgrund ihrer Persönlichkeitsstörungen in Amt und Würden gekommen sind (was man an auffälligen hasserfüllten Momenten des Kontrollverlustes erkennt) und in ihrem ideologischen Wahn nicht einmal halb so viel Sachverstand haben wie der Michel, der sich aus Resignation von ihnen bevormunden lässt.

    Wulff ist ja das beste Beispiel des typischen moralisierenden Bereichernden. Die Abgezockten gehören zu Deutschland, die Bevormundeten und Betrogenen gehören zu Deutschland, die Unterdrückten, zum Schweigen gebrachten, Verarschten und die Belogenen gehören zu Deutschland, [b]aber Lügen und Korruption gehören selbstverständlich auch zu Deutschland, selbstverständlich ist er auch ihr Präsident.[/b] Soweit der Text meiner Rede zum Tag der Deutschen Blödheit.

  11. Ach so, habich vergessen:
    6. Enteignung
    7. Konfiszierung von Privatbesitz (Edelmetalle, Schmuck, div. Wertgegenstände)
    Woher ich das habe? Das meiste aus dem „New Deal“ der USA der 30er Jahre.

  12. 2027 – @spiderberlin flieht vor den Anhängern der Claudia Fatima Roth und Gregor Gysi´s ins Land der ehemaligen Roten Khmer Kambodscha.

    Dort hat die Bevölkerung im Gegensatz zum dämlichen deutschen Michel den Rachen gestrichen voll vom kommunistischen Größenwahn und ist weitaus lernfähiger.

    Ein erlebter real existierender Sozialismus reicht mir auf Lebenszeit. Dazu bedarf es keiner Wiederholung.

  13. Wie man an dieser Tabelle sieht: Die Zahlen sind alle bekannt, nur abgedruckt werden sie nicht regelmäßig.

  14. #10 November

    Da Deutschland kein Erdöl hat (womit islamische Staaten ihre Misswirtschaft und unsere Islamisierung finanzieren) und das Bildungssystem darauf ausgerichtet ist unproduktiv in Sachen Islamstalinismus zu indoktrinieren, nach Rassenmerkmalen zu bevorzugen und Leistung zu bestrafen, werden die angezapften Quellen bald ausgetrockenet sein. Der Fachkräftemangel ist eine der Auswirkungen des Braindrains des verfehlten Bildungssystems, wenn man nur darauf aus ist aggressive Paschas zu verhätscheln und anderen das Dhimmitum anzuerziehen, bleiben die bespuckten leistungsfähigen Schüler und potenziellen Ingenieure nunmal auf der Strecke.

    Vielleicht kann ja bei den Finanzen Katar aushelfen, wie bei dem verslumten und heruntergekommenen und moralisch verwarlosten Ägypten, aber irgendwann haben die auch kein Erdöl mehr, zum Glück, dann bekommt der Emir von Katar von den Arabellen wie Gaddafi eine Eisenstange in den Hintern.

  15. Das Volk wird immer wieder politisch inkorrekt informiert. Manchmal geschehen doch noch Zeiten und Wunder 🙂 Leider passiert nichts. Kein Aufschrei, keine Demos … nichts. Alles läuft so weiter wie bisher 🙁 Doch irgendwann bricht das System zusammen und dann soll keiner sagen, er hat von nichts gewusst.

    Wir werden ausgeräubert von unseren Politikern und von Menschen, die der Allgemeinheit in Massen schaden. Aber anscheinend gefällt es dem Pöbel, anders kann man sich die Wahlergebnisse nach wie vor nicht erklären.

    Ich bin einfach nur noch schockiert, uns wird die Freiheit Stück für Stück entzogen, die Zensur regiert, Steuern und Abgaben kennen nur eine Richtung, nämlich nach oben, die Demokratie schwindet täglich und wird mit Füßen getreten, der Islam wird hofiert, obwohl er weltweit die meisten Probleme verursacht und und und …

    Die Zukunft wird alles andere als rosig!

  16. Hier mal ein genialer Kommentar, welcher gestern zum Thema „Schuldenkrise
    Merkel glaubt nicht mehr an Triple A für den EFSF“ in den Deutschen Mittelstands Nachrichten erschien! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

    Die Deutschen sind kein Volk mehr, weil sie sich weigern, eines zu sein. Von krankhaftem Selbsthass zerfressen, sind sie dabei, sich aus der Geschichte zu verabschieden. Man jubelt allenthalben denen zu, die “Deutschland verrecke” schreien, oder denjenigen, die sich über Dresden einen zweiten Feuersturm wünschen und man verteufelt diejenigen, die das nicht wollen. Ganz demokratisch. Kein anderes Volk dieses Planeten ist derart kollektiv geisteskrank!
    Deutschland hat keine einzige Partei, die nationale Interessen vertritt. Wohlgemerkt: KEINE! Das gab es noch nie. Die BRDDR hat nur mehr sozialistische Parteien, die angesichts des Saustalles, den sie angerichtet haben, vom “Ende des Kapitalismus” faseln, statt zu sehen, dass der Staats-Sozialismus am Ende ist. Denn
    Jahrzehntelang hat man auf Pump Geld verteilt, das man nicht hatte und wundert sich nun, dass die Gläubiger ihr Geld wieder haben wollen. Sehenden Auges hat man die Zinsknechtschaft gewählt, um dem sozialistischen Ideal des leistungslosen Einkommens zu entsprechen, das “die Reichen” zahlen sollen.
    Unnütz zu sagen, dass man den Kreis der Alimentierten weit über das eigene Volk (was ja noch irgendwie verständlich gewesen wäre) ausgeweitet hat.
    Man alimentiert jeden, der das Wort “Asyl” lallen kann und wundert sich, dass die Arbeitskraft des Volkes nicht mehr ausreicht, um all das zu schaffen.
    Man labert von “europäischen Idealen” und “Engagement” und wählt Parteien, die das mühsam verdiente Geld des Volkes mit vollen Händen verschleudern und – längst ist Deutschland zur Kleptokratie verkommen – an ihre Lakaien und Günstlinge des Systems verschieben.
    Jetzt sollten die deutschen Wähler eigentliche in Jubel und Verzückung ausbrechen, denn nun bekommen sie endlich, was sie sich sehnlichst gewünscht haben: Sie dürfen die Missgeburt einer EUdSSR vollständig bezahlen!
    Dass sie sich dank ihrer Dummheit in eine Lage manövriert haben, die zwangsläufig in den Untergang führen muss, verstehen die Wähler nicht.
    (Wenn Deutschland zahlt, ist es pleite, wenn es nicht zahlt, wird man es zwingen, weil es dann ja am Untergang des “Friedensprojektes”, der “Besten Idee aller Zeiten” schuldig ist und es wird dann pleite sein…)
    Herrschaft ist mit Verantwortung verbunden. Das Volk wollte herrschen (Demokratie) also muss es die Verantwortung tragen.
    Diesmal gibt es keinen Kaiser und keinen Führer, dem man den Mist anhängen kann: Das war das Volk in freier demokratischer Willensbildung ganz allein.
    Über den Satz, dass der Maastricht-Vertrag wie Versailles ohne Krieg sei, ging man locker hinweg, man diskutierte es nicht einmal öffentlich.
    Die Klugen wissen, was auf Versailles folgte. Die Ungebildeten sollten es nachlesen.
    Erleben werden es alle sowieso!

    Fantastisch geschrieben!

  17. 7.5% der Passdeutschen beziehen laut dieser Statistik Hartz IV. Der Anteil unter den eigentlichen Deutschen, den ethnischen Deutschen dürfte m.E. noch weit darunter liegen, ist nur schwieriger zu ermitteln.

  18. #6 Eurabier (16. Jan 2012 06:44)

    Ist die HU-”Wissenschaftlerin” “Dr.” Naika Foruotan schon dabei, eine “korrigierte” Tabelle zu errechnen, wonach der Anteil der Hartz IV-Empfänger be ibiodeutschen Scheißkartoffeln bei 80% liegt, während die Orientalen nahezu vollbeschäftigt sind? 🙂
    ——————————————–
    Die sind erst mit ihren 72 Jungfrauen vollbeschäftigt 🙂

  19. Na, wenn das mal nicht wieder eine üble Bild-Hetze gegen die dringend benötigten Migranten ist, die doch unsere Renten finanzieren sollen.

    Gutmenschen aller Länder vereinigt Euch.

    Hoffentlich kann ich noch erleben wie gut die Gutmenschen reagieren werden wenn die endlich mal merken, dass sie den Schwachsinn mit ihrer Altersvorsorge finanzieren müssen und dann vor der Moschee sitzen und um Almosen betteln. Das würde mich echt entschädigen, ganz besonders wenn dann die Herrenmenschen 20 Cent in den Hut werfen und dem Dhimmi zur Demütigung auf den Kopf schlagen.

  20. #13 rob567 Wie man an dieser Tabelle sieht: Die Zahlen sind alle bekannt, nur abgedruckt werden sie nicht regelmäßig.
    —————————
    Stimmt auffallend!
    Der Deutsche Michesl weiß das sowieso alles.
    Der interessanteste Part des Fehlverhaltens unser Entscheidungsträger wird aber überhaupt nie erwähnt: Woher kommt all das zum Schaden des Deutschen Volkes ausgegebene Geld?
    Wer hat das Geld verdient?
    Oder ist das überhaupt vor allem geliehenes Geld, das dann unsere Kinder zurückzahlen müssen?
    Wo ist der Schalter, mit dem man das Licht auf dieser Schmierenbühe ausschalten kann?

  21. #16 vato0815

    Die Wahlen gewinnen die, die das meiste Geld, die beste Organisation und die suggestivste Propaganda haben, gerade das hat die Wahl in Tunesien gezeigt, wo die Islamisten vor der islamistischen Entwicklungshilfe Katars sehr schwach waren.

    Parlamentarische Demokratie ist nichts weiter als ein Pokerspiel, wer bei den Einsätzen nicht mithalten kann ist gnadenlos raus, sich dem zu widersetzen wird mit Unmündigkeit oder Repression bestraft. Als Demokratie kann man diesen Bevormundungs- und Erziehungsstadl eigentlich garnicht bezeichnen, weil dieses System die Unterdrückung und die Unmündigkeit des Demos zum Ziel hat und darauf ausgerichtet ist.

  22. Was wäre wohl, wenn man für Hartz IV Leistung erbringen müsste? Klar, dass die Moslems erst einmal „Diskriminierung“ schreien würden, aber da müssten wir eben durch. Das Problem heutzutage ist doch auch, dass diejenigen die am lautesten schreien, am schnellsten geholfen bekommen, egal ob berechtigt oder nicht. Und der Sozialarbeiter, der es wagt, einen Antrag eines Moslems genauer anzuschauen, kann von Glück reden, wenn er nur eine Drohung bekommt. Üblich sind da eher Nachteile vom Vorgesetzten und wenn es die nicht gibt, körperliche Gewalt vom Antragsteller. Wer kann es dem Sozialarbeiter verdenken wenn der einfach nur den Tag überstehen und gesund nach Hause kommen will?

  23. Passiert ist wenig – außer dass die absurd hohen Hartz-IV-Anteile bei Libanesen (90?%) und Albanern (faktisch unmögliche 120?%!) wegen „nicht verlässlicher Daten“ aus der Statistik gestrichen wurden.

    Sind 90 % bzw. 120 % bei Libanesen und Albanern durch Merfachbezieher d. h. durch zusätzliche Sozialbetrüger zustande gekommen?

  24. #24 KampfUllum (16. Jan 2012 07:50)
    Und dann noch die ganzen Gören …..

    Die auch alle im Sozialsystem landen und die Kosten vervielfachen werden…

    Wenn es doch endlich mal Journalisten und Politiker mit mathematischen Fähigkeiten gäbe. Aber außer dumm nachplappern ist da nichts. Ich erinnere mich als einer der FDP-Wirtschaftsminister der Hampelmann-Generation, Bangemann, Haussmann, Möllemann mal die Milliarde erklärte, Bangemann: „Wissen Sie überhaupt was eine Milliarde bedeutet? Das ist eine Zahl mit sieben Nullen“, naja, die achte Null leitete das Wirtschaftsministerium zu dieser Zeit.

  25. Seit Jahrzehnten wird der noch arbeitenden Teil der Bevölkerung veräppelt und von der Gutmenschenindustrie wie eine Weihnachtsgans ausgenommen. Man kann natürlich auch nur jemanden ausnehmen, der naiv genug ist.

    Und was passiert bei der nächsten Wahl?
    Wie wirst Du beim nächsten Mal Dein Kreuzchen machen, lieber Wahlmichel???

  26. #25 felixhenn (16. Jan 2012 07:53)

    Was wäre wohl, wenn man für Hartz IV Leistung erbringen müsste? Klar, dass die Moslems erst einmal “Diskriminierung” schreien würden, aber da müssten wir eben durch.

    Moslems fühlen sich immer diskriminiert und beleidigt, egal was ist.

    Deshalb bin ich dafür, dass die Moslems in ihren Ländern weiter schreien und ich bin natürlich auch für die Rückführung aller Moslems, gesteuert durch ein BMfRI = Bundesministeriun für die Rückführung von Islamisten!

  27. #26 Techniker (16. Jan 2012 07:56)
    Passiert ist wenig – außer dass die absurd hohen Hartz-IV-Anteile bei Libanesen (90?%) und Albanern (faktisch unmögliche 120?%!) wegen „nicht verlässlicher Daten“ aus der Statistik gestrichen wurden.

    Sind 90 % bzw. 120 % bei Libanesen und Albanern durch Merfachbezieher d. h. durch zusätzliche Sozialbetrüger zustande gekommen?

    Muss ja wohl. Wenn es 100 Albaner gibt aber 120 albanische Hartz IV Bezieher, gibt es keine andere Erklärung. Anstatt aber mal genauer nachzuschauen und die Betrüger zum Teufel zu jagen, nehmen wir die einfach aus der Statistik und schon ist alles Friede, Freude, Eierkuchen…

  28. OT:

    Wieder Würzburg:

    An einer Tradition wurde in Würzburg mehr als 50 Jahre nicht gerüttelt: Beim Neujahrsempfang spricht der Bischof. In diesem Jahr hat OB Rosenthal die Rede aus dem Programm gestrichen. Entsprechend groß ist die Empörung – vor allem im konservativen Lager.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/eklat-um-abgesagte-bischofsrede-in-wuerzburg-heile-heile-segen-1.1257411

    OB Georg Rosenthal begründet seinen Enschluß damit das es ein Neujahrempfang von Würzburg und nicht der Kirche wäre; Würzburg sei inzwischen multikultureller geworden!!!!

  29. Die wirtschaftliche Situation und damit die soziale spitzt sich zu (siehe London Riots 2011). Solche sozialen Zuspitzungen wurden in den 20er und 30er Jahren des 20. Jh. von den Kommunisten als revolutionäre Situation sehr begrüßt, ja herbeigeführt, da sie eine neue Herrschaftsform errichten half: die Diktatur des Proletariats (DikdeProl).
    Kann man nachlesen. Bei Lenin. Oder bei A. Fuhrer (Ernst Thälmann. Soldat des Proletariats), aber auch bei Herbert Wehner: Zeugnis.
    Ausgesprochen: es handelte sich um die ABSICHT der Kommunisten, die Verelendung des Proletariats nicht etwa zu lindern (das machte die von denen als Sozialfaschisten titulierte SPD), sondern für ihre Zwecke zu fördern.
    Die historischen Parallelen drängen sich auf, hier wird absichtlich etwas herbeigeführt, was zu einem Umsturz führen soll. So verstehe ich die Äußerungen sogenannter führender Politiker (Trittin, Fischer) über Deutschland und die Deutschen.

  30. Völlig vergessen bzw. nicht mit einberechnet sind hier unsere Schätzchen „Asylanten“. Wo doch die LinksGrünen sagen man muss alle sofort und ohne Prüfung anerkennen. Dann würde die Statistik nochmals ganz anders aussehen!!!

  31. Wo ist eigentlich Kewil?Der ist doch sonst so früh auf.

    Der ist bestimmt noch KOTZEN…

    😉

  32. Die Kosten durch Zuwanderung steigen.

    1.
    Gleichzeitig sinken die Steuereinnahmen durch schlecht qualifizierte und leistungsschwache Zuwanderer.

    2.
    Deutschland hat bereits eine über 2.000.000.000.000 € Verschuldung der öffentlichen Haushalte!

    3.
    Weitere Schulden unvorstellbaren Außmaßes muß Deutschland für die PIFIGS-Staaten durch die EZB oder durch Euro-Bond aufbringen.

    Die 3 vorgenannten finanziellen Auswirkungen beschleunigen sich!

    Das die Ratingagenturen Moody’s, S&P, Fitch, DBRS uns vor diesem Hintergrund noch ein Rating für Kreditvergaben von „AAA“ einräumen, zeugt ganz offensichtlich davon, das die Beurteiler dort unter Drogen und zusätzlich unter schwerem Alkoholismus leiden!

    Deutschland wird sich niemals ohne eine massive Geldentwertung oder Enteignungen von seinem Schuldenberg befreien können!

    Uns erwarten uns deshalb soziale Schieflagen mit der Folge von Tumulten.

    Die Politik, insbesondere die links/grünen Multikulti- und Sozialromantiker, werden schon sehr bald, wenn es zu den ersten Tumulten kommt, wie gewohnt dastehen wie die Ochsen vorm Scheunentor und ein unbändiges Geblöke und Gezetere zum Besten geben!

  33. „Einwanderung in unsere Sozialsysteme wollen wir nicht.“
    Das ist doch schon lange Realität! Hallo, Uschi, AUFWACHEN!

  34. #43 Techniker (16. Jan 2012 08:31)

    Es wird dann heißen: Wenn wir das gewusst hätten…

    Aber gewusst hat es jeder nur gehandelt hat keiner.

  35. „aus der Statistik gestrichen wurden“

    Das kann doch wohl nicht wahr sein ?!?

    Die Woche fängt ja schon wieder super an…

  36. #46 Islam-Nein-Danke (16. Jan 2012 08:33)

    Aber gewusst hat es jeder nur gehandelt hat keiner.

    Exakt!
    Das schlimmste daran ist, dass solche Chaoten wie C. Roth, Maria Böhmer und der Bundeswuff ganz offensichtlich gegen besseres Wissen immer noch die Falsche tun.

  37. „einwanderung in die sozialsysteme wollen wir nicht!

    jö, wie lieb.

    haben die letzten 20 jahre verschlafen? nie aus der villa, nie aus dem dienstauto rausgekommen? beim vorbeifahren damit eine kopftüchlerin gesehen und zum fahrer gesagt: ach, wie schön und exotisch?

  38. Wenn es doch nur das H4 Geld wäre!!
    Gesundheit, Knast, Integration, Schule,Verkehr, …und die Abwässer in der Kanalisation.
    Jeder Mensch ist ein Umweltschädling!
    Nur muss man in der Wüste seltener die Heizung aufdrehen…

  39. Iran 51885 21342 41%

    Und ich dachte immer aus dem Iran ist nur die Elite geflohen?

    Scheint nichts damit zu tun zu haben.

  40. Die ungesteuerte „Einwanderung“ nach Europa ist kein Gewinn!

    Es gibt im Wesentlichen zwei Argumentationsstränge: Vereinfachend können wir von einer „kapitalistischen“ und einer „sozialistischen“ Rechtfertigung für die Masseneinwanderung sprechen. Keine von beiden ist wirklich überzeugend.

    Die kapitalistische Argumentation lautet, dass Einwanderer einen großen wirtschaftlichen Nutzen bringen, weil sie als Arbeitskräfte gebraucht werden und „die Jobs machen, die kein Europäer will“. Das beruht aber auf einem kurzfristigen Denken.

    Es gilt nur so lange, wie die Einwanderer aus den Niedriglohnländern sich nicht an die Gegebenheiten der westeuropäischen Gastländer angepasst haben.

    Sobald sie dies tun und die Rechte erhalten und Ansprüche stellen, die in den europäischen Wohlfahrtsstaaten gelten, hören sie auf, die schlechtbezahlten Jobs zu tun, zumal ja der Sozialstaat mit Lohnersatzleistungen eine Alternative bietet.

    Allgemein wirkt der Sozialstaat wie ein „Zuwanderungsmagnet“ (Hans-Werner Sinn), gerade auf Geringqualifizierte!

  41. Auffällig ist wieder, wenn man Libanon und Albanien mit zählt, dass mal wieder von den Ersten 11 Ländern 9 Muslimisch sind!!!

    Es muss doch was mit der Ideologie zu tun haben.

  42. Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast !!!

    Macht jetzt die BILD beim „Bürger betrügen“ mit, oder war das nur schlecht recherchiert. Mir kamen die Zahlen jedenfalls etwas seltsam vor und so habe ich die Tabelle mal in Excel übertragen, formatiert und neu berechnen lassen.
    Und siehe da, das Ergebnis der Zahlen aus der Tabelle:

    Ausländer gesamt : 3.321.454
    davon H-4-Bezug : 803.565
    Anteil in Prozent: 24,2 %

    Wenn man sich also auf die angegebenen Zahlen stützt (ohne Libanesen, Albaner und andere Ausländer), dann möge man doch bitte im Text nur darauf Bezug nehmen, denn der Anteil gegenüber Deutschen ist nun nicht nur doppelt so hoch, sondern mehr als dreifach, wobei ja immer noch „Passdeutsche“ gemeint sind, unter denen sich ja noch „integrierte“ Bürger der oben genannten Bevölkerungsgruppen befinden.

  43. Die Bild-Aufstellung ergibt einen Hartz IV Durchschnitt 17,6% bei Ausländern. Wenn wir uns aber einmal die Tabelle genauer ansehen, finden wir außer Ukrainer, Russen, Serben und Kroaten keine Christen. Und Kroatien ist mit 7% nur unwesentlich höher als die 6,9% die man den Deutschen zuschreibt.

    Bei den aufgeführten Länder mit moslemisch dominierter Bevölkerung kommt da ein Schnitt von:

    Irak 64%
    Afghanistan 52%
    Syrien 41%
    Iran 41%
    Algerien 36%
    Marokko 33%
    Kasachstan 28%
    Tunesien 28%
    Türkei 24%

    insgesamt aus diesen Ländern in Deutschland:

    1.994.807, davon Hartz IV Bezieher: 551,358, also im Schnitt 27,64%

    Es werden jedoch als Gesamtzahl nur 1,6 Millionen Türken angegeben. Wie wir wissen, sind mindestens vier Millionen Moslems im Land. Und wenn wir jetzt das Verhältnis von 27,64% auf weitere 2,4 Millionen „Deutsche“ anrechnen und die damit bei den Nichtmoslems herausnehmen, also 75,046,379 „Deutsche“ gesamt minus 2,4 Millionen Moslems = 72,646,379 deutsche Nichtmoslems (sehr positiv geschätzt) von denen 5,144,843 – 27,64% von 2,4 Millionen (663,351) Sozialhilfe beziehen, bleiben noch 4,481,491 nichtmoslemische Sozialhilfebezieher von 72,646,379, das sind also nur noch 6,17% unter den Nichtmoslems die Hilfe bekommen.

    Und diese Zahlen sind alle sehr vorsichtig zu Gunsten der Moslems angenommen da ja wohl eingedeutschte Moslems noch viel leichter Hartz IV bekommen als die mit fremdem Pass. Das Bauchgefühl sagt mir daher eher 30% Sozialhilfebezieher unter den Moslems und 5% unter den Nichtmoslems. Dazu muss man ja auch mal die Sachleistungen berücksichtigen von denen eine Großfamilie weit mehr bekommt als ein Single-Haushalt.

    Wen diese Zahlen nicht schockieren, hat keinen Bezug zur Mathematik. Jeder hochbezahlte Regierungsangestellte mit drei+ aktivierten Gehirnzellen könnte das Frau Merkel vorrechnen.

  44. @ #55 Islam-Nein-Danke (16. Jan 2012 08:51)

    Es muss doch was mit der Ideologie zu tun haben.

    Hat es auch, durch „Udo Ulfkotte“ weiß ich, dass Bildung im Islam keinen Wert darstellt.

  45. Ich kann sie rufen hören:Wir müssen mehr Einbürgern.Ab nächste Woche gibt´s den Deutschen Pass in jedem Discounter…

  46. OT: Israel – 67% aller Morde wurden 2011 von arabischen Israelis verübt

    2011 waren israelische Araber an nicht weniger als 67 Prozent aller Mordfälle in Israel beteiligt – also an mehr als 2/3. Dies geht aus einer vom zuständigen Ministerium und der israelischen Polizei veröffentlichten Statistik hervor, wie Israels größte Tageszeitung „Israel haYom“ berichtet. Am heutigen Sonntag übergab der Minister für Öffentliche Sicherheit Yitzhak Aharonovitch (Israel Beitenu) diese Statistik an das Kabinett.

    haolamEnglische Ausgabe Israel Hayom:

    In 2011, Israeli Arabs were in involved in 67 percent of Israel’s murder cases, even though the Arab sector comprises only 20% of Israel’s population.

    Israel Hayom, 16.01.2012

    In D wäre die Veröffentlichung einer solchen aussagekräftigen Statistik unmöglich, sowohl die erhebenden Behörden, als auch die Veröffentlicher würden einer medialen Hetzjagd zum Opfer fallen und vermutlich wegen Volksverhetzung vor Gericht gestellt…

  47. PS.: Zu #57 felixhenn (16. Jan 2012 08:56). Wenn man auch noch Libanesen und Albanier berücksichtigt die man aus der Statistik komplett herausgenommen hat um die Bürger nicht zu verunsichern, dann sieht alles noch schlimmer aus.

  48. 56.000 Thailänder mit 10%, so viele hier? Ich dachte, hauptsächlich Frauen würden hierher kommen, die dann aber Deutsche heiraten und eigtl. versorgt sein sollten?

  49. Wie bitte??? NUR 1.629.480 Türken?
    bis jetzt bin von +/- 3 mln ausgegangen
    naja sehr nette Überraschung
    nichtsdestotrotz,
    ich frage mich:
    WIESO wohnen den alle in Köln???

  50. #30 Techniker (16. Jan 2012 07:56)

    Sind 90 % bzw. 120 % bei Libanesen und Albanern durch Mehrfachbezieher d. h. durch zusätzliche Sozialbetrüger zustande gekommen?

    Ich vermute, dass bei den HIV-Beziehern die Nationalität gezählt wurde, welcher die Bezieher laut eigenen Angaben angehören. Während in der Vergleichsstatistik, welche die Anzahl ausländischer Mitbürger insgesamt zeigt, die offiziell nachgewiesene Nationalität gelistet ist. Ein Großteil der „Libanesen“ laut eigener Angabe sind offiziell staatenlos (und tatsächlich Türken oder Syrer die ihren Pass weggeworfen haben. In den Libanon wird man wegen des angeblich noch andauernden Bürgerkriegs nicht abgeschoben). Und ein Großteil der Albaner laut Eigenidentifikation sind zwar ethnische Albaner aber Bürger des Kosovo bzw. Mazedoniens (beide Länder haben in der Bild-Statistik übrigens vergleichsweise niedrige HIV-Quoten).

  51. @ #64 wolfi (16. Jan 2012 09:09)

    Das ist aber wirklich wahr! Die Familie in „Thailand“ wird dadurch unterstützt.

    @ 65 Islam-Nein-Danke (16. Jan 2012 09:12)
    #64 wolfi (16. Jan 2012 09:09)

    Und wer betreibt dann die Thai-Restaurants?

    Es mag vielleicht viele China-Restaurants in Deutschland geben (oft auch noch von Koreanern geführt) , aber Thai-Restaurants sind in der Minderheit.

  52. #63 Eurabier (16. Jan 2012 09:02)…

    Die schariakonforme Geldanlage beinhaltet auch BASF Aktien. Was da an Alkohol verarbeitet wird, kann die BRD ganzjährig in den Komarausch versetzen.

  53. #56 wcoke (16. Jan 2012 08:53)

    Macht jetzt die BILD beim “Bürger betrügen” mit, oder war das nur schlecht recherchiert. …Und siehe da, das Ergebnis der Zahlen aus der Tabelle:
    Ausländer gesamt : 3.321.454
    davon H-4-Bezug : 803.565
    Anteil in Prozent: 24,2 %
    Wenn man sich also auf die angegebenen Zahlen stützt (ohne Libanesen, Albaner und andere Ausländer), dann möge man doch bitte im Text nur darauf Bezug nehmen, denn der Anteil gegenüber Deutschen ist nun nicht nur doppelt so hoch, sondern mehr als dreifach

    In der BILD-Liste sind ja auch nicht sämtliche Nationalitäten gelistet sondern nur die Spitzenreiter in der HIV-Liste (welche nur etwa 50% aller Ausländer aber etwa zwei Drittel aller ausländischen HIV-Empfänger umfassen). Wenn man alle Ausländer betrachtet kommt man auf 17,6 %.

  54. Wie die Arbeitslosenzahlen massiv gefälscht werden, hat DIE FREIHEIT-Niedersachsen ausführlich unter folgendem Link beschrieben: http://www.diefreiheit-nds.de/pw/?p=2129

    Da wir bei diesen offiziellen Statistiken belogen und betrogen werden, sind die Zahlen der Harzer erheblich höher. Lesen Sie den Bericht der Freiheit-Niedersachsen zu diesem alltäglichen Betrug.

    Was hier sehr unverständlich ist, angeblich sind ca. 60.000 Besucher täglich bei PI. Wenn davon nur 5.000 in DIE FREIHEIT eintreten würden, hätten wir ein ganz anderes politisches Gewicht und könnten von den Medien auch nicht mehr so boykottiert werden. Also, nur schreiben und jammern bringt nichts.

    http://www.diefreiheit-nds.de
    http://www.diefreiheit.org

  55. #36 pompom (16. Jan 2012 08:14)
    Würzburg? Da war doch was…..

    Würzburg flaggt den Halbmond:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5ef5975aa41.0.html

    #57 felixhenn (16. Jan 2012 08:56)
    Danke für diese kurze mathematische Betrachtung, die hoffentlich keinem auf den Magen schlägt und den Tag verdirbt….-

    Diese Übersicht sollte man sich eigentlich ausdrucken und präsent haben, wenn wieder irgendein Politiker von „dringend notwendigem Zuzug von Fachkräften“ vorzugweise aus der ganzen Welt redet. Während die Lücken und Belastungen des Pflegepersonals immer stärker werden, gibt es keine nennenswerten Zahlen der muslimischen Zuwanderer auf diesem Gebiet. Ganz im Gegensatz zum wachsenden Anteil der muslimischen „Fachkräfte“ bei Raubzügen und Überfällen auf Senioren in den Polizeimeldungen….

  56. @ #20 Freiheitsfreund (16. Jan 2012 07:20)
    7.5% der Passdeutschen beziehen laut dieser Statistik Hartz IV. Der Anteil unter den eigentlichen Deutschen, den ethnischen Deutschen dürfte m.E. noch weit darunter liegen, ist nur schwieriger zu ermitteln.

    So sieht es nicht nur bei der Hartz IV Statistik aus. Auch bei der Kriminal Statistik fallen Deutsche mit ausländischen Wurzeln, ins Gewicht bei den Deutschen.

  57. #57 felixhenn (16. Jan 2012 08:56)

    Wenn wir uns aber einmal die Tabelle genauer ansehen, finden wir außer Ukrainer, Russen, Serben und Kroaten keine Christen.

    Ein Großteil der in Deutschland lebenden Iraker (Platz 1 auf der Liste) sind Christen (wenngleich ich nicht die exakte Prozentzahl kenne, sie liegt aber sicher höher als der prozentuale Anteil von Christen im Irak selbst). Platz 2 und 3 (Afghanistan und Pakistan) sind zweifelsohne Muslime, bei Platz 4, 5 und 6 (Ghana, Syrien und Iran) wird es wieder komplex (wobei unter den Iranern sicher die iranischen muslimischen Kurden überproportional vertreten sind), Platz 7 (Sri Lanka) ist mehrheitlich buddhistisch oder sogar hinduistisch (da Tamilen überproportional vertreten), Platz 8 und 9 (Algerien und Marokko) wieder muslimisch, und auf Platz 10 kommt das Mischland Nigeria.

  58. In einer Diskussion über das Sarrazin-Buch meinte Merkel einmal : „…es gibt keine Einwanderung in die Sozialssysteme…..“

  59. Mit dieser BILD-Tabelle geraten überhaupt einige Vorurteile ins Wanken, hätte z. B. nicht gedacht, dass Vietnam (27%) vor der Türkei (24%) liegt.

  60. Die Frage ist: Wie lange können wir uns diesen Luxus noch leisten? Da geht meine Rente dahin für die ich seit Jahrzehnten einzahle.
    Ich fühle mich von der deutschfeindlichen Politik verraten und verkauft.

  61. @ #76 topcruiser (16. Jan 2012 09:39)

    Die „Merkelowa“ ändert ihre Meinung wie ein Fähnlein im Winde je nach Wetterlage!

  62. Danke Bildzeitung, guter Bericht.
    Als ich heute Morgen um 07.00 uhr, nach eintreffen im Büro, meinem täglichen Ritual nachging und die Bildzeitung laas, war das erste Gefühl bei diesem Bericht Wut!
    Wut, auf unsere handlungsunfähige Marionetten Regierung.
    Jeden Manager in der freien Marktwirtschaft,
    der nach solch einer erschreckenden Statistik,
    nicht kontroliert und strukturiert die Sanktionspeitsche auspackt, würde „man“ feuern.
    Für mich ist es auch nicht erstaunlich, das bei dieser Statistik Länder mit überwiegend Muslimischen Bevölkerungsgruppen ganz vorne liegen.

    Es stinkt mir, das ich mir Tag für Tag im job den Hintern aufreiße und Burka oder Bärte tragende Muslime durch meinen leider recht hohen Steursatz passiv unterstütze.
    Mal ehrlich, wer nicht arbeiten will, hat hier nix verloren.

  63. So sieht es aus, wenn sich nach Aussage des Kölner Stadtanzeigers Linke und Rechte „gewalttätige Auseinandersetzungen liefern“:

    Innenstadt – Am Wochenende kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Anhängern der rechten und der linken Szene. Ein 20-Jähriger, laut eigener Aussage Mitglied einer rechten Gruppierung, traf am Samstag gegen 21.45 Uhr in einer S-Bahn der Linie 12 zufällig auf eine Gruppe von 15 bis 20 Personen aus dem linken Spektrum. Als sie ihn entdeckten, vermummten sie sich nach Zeugenangaben und gingen auf den 20-Jährigen und drei Begleiter los. Sie bedrohten die Vier mit Reizgas und wollten Namen und Adressen der Begleiter wissen. An der Haltestelle Trimbornstraße löste ein Zeuge die Notbremse des Zuges aus. Die Linken flüchteten in unbekannte Richtung. Einige versuchten, den 20-Jährigen aus der Bahn zu ziehen, was seine Begleiter verhinderten. Verletzt wurde niemand.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1326285631688.shtml

    Das Vorgehen der Linken ähnelt objektive SA-Methoden, aber sowas kann man bei Dumont ja nicht schreiben.

  64. #71 Spitfire (16. Jan 2012 09:23)

    Was hier sehr unverständlich ist, angeblich sind ca. 60.000 Besucher täglich bei PI. Wenn davon nur 5.000 in DIE FREIHEIT eintreten würden, hätten wir ein ganz anderes politisches Gewicht und könnten von den Medien auch nicht mehr so boykottiert werden. Also, nur schreiben und jammern bringt nichts.

    So einfach ist das gar nicht da einzutreten. Ich habe per Email schon vor einiger Zeit die Freiheit in meinem Bundesland angeschrieben, keine Antwort.

  65. Und selbst diese Statistik des Schreckens ist gefälscht und völlig wertlos. Es geht ja nur um Ausländer ohne deutschen Paß. Man hätte diejenigen mit deutschem Paß mit erfassen müssen. Das gilt auch für Statistiken über Kriminalität.
    Wir werden doch von vorne bis hinten verarscht.

  66. #77 adorjan (16. Jan 2012 09:39)

    Mit dieser BILD-Tabelle geraten überhaupt einige Vorurteile ins Wanken, hätte z. B. nicht gedacht, dass Vietnam (27%) vor der Türkei (24%) liegt.

    Ja, es gibt immer wieder Überraschungen. In absoluten Zahlen sieht die Rangliste der ersten 10 übrigens wie folgt aus: Türkei, Irak, Russland, Ukraine, Serbien, Afghanistan, Vietnam, Iran, Marokko, Bosnien-Herzegowina. Und hier sind die Türken dominierend: Jeder 3. ausländische HIV-Empfänger (und jeder 4. Ausländer insgesamt) ist Türke. Die zweitplatzierten Iraker machen dann nur noch 4,4% aller ausländischen HIV-Empfänger und 1,2% aller Ausländer aus.
    Was mir sonst noch in der BILD-Statistik auffiel: Wenn man Ausländer und Deutsche summiert kommt man auf die erstaunlich runde Zahl von 81.800.000

  67. Seit Jahren, Jahrzehnten ist diese Situation bekannt, weiß der Michel warum sein arbeitsloser Nachbar aus dem Morgenland die Straße nicht deshalb mit einer bayrischen Edelkarosse bereichert weil er einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgeht.

    Seit Jahren, Jahrzehnten weiß der Michel das grüne Politik nicht allein den Erhalt der Sonnenblumen, sondern auch die Umvolkung Deutschlands zum Ziel hat.

    Dennoch ist Michels einzige Sorge sein Lebensstandart, Ski-Urlaub, asiatischer SUV oder was auch immer das jungebliebene Herz erfreut. Auf Politik angesprochen antwortet er resistent Renitent: „Wat willste Machen, kannste nix Machen!“.

    Der Euro wackelt, die Soziallasten erdrücken, die Sicherheit auf den Straßen schwindet. Aber der Michel?

    Der demonstriert junggebliebene Dolce Vita bei 14 Tagen „all inclusive“ – am besten noch im Land der in Rauch aufgehenden Kirchen…..

    Solange er sein Grundrecht auf Demonstration nicht mindestens genau so ernst nimmt wie Hausordnung, solange haben wir keine Hoffnung auf Überleben dieses masochistischen Schizophrenen.

    semper PI!

  68. Otto Fürst von Bismarck:

    „Der Drang, fremden Interessen zu dienen, selbst wenn dies nur unter Preisgabe der nationalen Interessen möglich ist, ist eine Krankheit, deren geographische Verbreitung auf Deutschland beschränkt ist.“

  69. #19 freidenkend
    sie können sich sehr gut artikulieren,die problematik auf den punkt gebracht!
    ein gewisser napoleon hat sich vor 200 jahren
    ähnlich über die deutschen geäußert. organisiert können wir die welt erschrecken, unorganisiert sind wir leider idioten.
    #felixhenn
    ich bin ein kleingeist, und stelle mir deshalb einfache fragen.
    ulfkotte sagt: ausländer beziehen 53 mrd jährlich
    an sozialleistungen
    faz: bis 1997 haben ausländer 1 billion mehr an
    sozialleistungen verbraucht als erbracht.
    bertelsmann stiftung: die jetzt vorhandenen ausländischen schulabbrecher und nicht ausbildungsfähigen, werden ca 1 billion an sozialkosten verursachen.
    brd: jährlicher ausgaben aller sozialen leistungen
    750 mrd euro, wovon ca 160 bei den bedürftigen
    ankommt.( ein gigantischer subventionsbetrug, sowie
    eine riesige abm maßnahme )
    berlin: 40% moslemische schulabbrecher- oder nicht
    ausbildungsfähig ( ein schulplatz kostet in berlin 700 euro
    monatlich )
    brd : zinszahlungen in bundeshashalt 38 mrd jährlich
    ( siehe oben, bei 1 billion für soziales macht das 19 mrd
    für migranten-oder? )
    bitte keine erbsenzählerei-sind wir großzügig.
    migranten verurschen 80-100 mrd euro an kosten jährlich.
    und haben mind. 50% der staatsschulden verursacht.
    aber migranten sind unschuldig! ( eine gewisse moralische
    schuld-ja, aber keine rechtliche)
    volksvertreter die bei amtseinführung geschwohren haben,
    schaden von deutschland abzuwenden.die will ich rechtlich
    zur verantwortung ziehen.

  70. #6 Ilias (16. Jan 2012 06:40)
    Ich bin gespannt was passiert wenn die Substanz Europas aufgezehrt ist und woher dann das Geld kommen soll.

    Ganz einfach:
    es werden hier so viele AK’s und RPG’s ins Land geschmuggelt und dann werden diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur und Lebensfreude ihren Forderung nach weiterer Vollzeitalimentierung durch den deutschen Arbeiter und Angestellten entsprechenden Nachdruck verleihen. Für unrealistisch halte ich diese Option nicht.

  71. Deutschland hat sich abgeschafft !

    Diese Liste ist eigentlich der Beweis für die Kaputilation der Rot/Schwarz/Grün/Gelben Führung.

    Ich errinere mic dadran das man den Dummen mal verkaufen wollte das die Zuwanderung zur sicherung des Rentensystems und Sozialsystems gedacht war, diese Liste zeigt aber was geschieht, es wird in absehbarer Zeit jede, aber auch wirklich jede, Kasse von dieser verdummung geplündert worden sein

  72. Da haben wir es wenigstens endlich mal schriftlich: 8 Millionen Hartz-IV-Empfänger.
    Nationalität „deutsch“, darunter sind unzählige eingebürgerte Zuwanderer!

    Das Allertollste ist aber, dass es sich hierbei überwiegend um Leute handelt, die erwerbsfähig sind, aber nicht in der Arbeitslosenstatistik erscheinen. Warum die Statistik getürkt ist, ist klar, der deutsche Michel würde so langsam am Verstand seiner politischen Entscheidungsträger zweifeln, die immer noch mehr Zuwanderung in die Sozialsysteme provozieren. Das sind Zahlen mit enormer Sprengkraft, einfach ungeheuerlich.

  73. Ich bin durch Betrug meines letzten Arbeitgebers arbeitslos geworden und habe wegen gesundheitlicher Probleme bislang keine neue Stelle gefunden.
    In den letzten 3,5 Jahren habe ich keinen Cent an Sozialleistungen erhalten, da ich keinen ALG1-Anspruch hatte und aufgrund meiner Ersparnisse auch kein ALG2 erhielt.
    Da ich Anteile an einem unerschlossenem zukünftigen Baugrundstück (das ich auch liebend gern verkaufen würde, wenn sich denn ein Interessent fände) besitze, werde ich selbst nach restlosem Verbrauch meiner Ersparnisse (~35.000,-€) lediglich ALG2 auf Darlehensbasis erhalten, welches ich in voller Höhe zurückzahlen muss. Um Geld zu sparen lebe ich als 40jähriger Akademiker in einem völlig verwohnten 25qm-Appartment und habe eine dringend erforderliche teure medizinische Behandlung auf unabsehbare Zeit verschoben. Nicht einmal für den Stadtbibliotheksausweis erhielt ich eine Ermäßigung (da nur für ALG2-Bezieher mit „Sozialcard“).
    Nun ging mir das Geld vollends aus und der Jobcenter verweigerte mir sogar das Darlehen. Daß ich keinen Käufer für das verfluchte Grundstück finde war ihnen egal, ich sollte wohl in der Zwischenzeit vom Gras dieser Wiese leben. Erst nach Androhung einer Klage vor dem Sozialgericht erhielt ich die Auskunft man könne mir evtl. ALG2 auf Darlehensbasis genehmigen, aber erst nachdem ich mein Girokontoguthaben bis auf den LETZTEN Cent aufgebraucht habe. Besitz von Bargeldrücklagen ist mir aufgrund des verfluchten Grundstückes selbst in geringster Höhe verboten. Und wenn ich in den letzten Monaten von meinem EIGENEN Geld mehr als 710,-€ Brutto/Monat ausgegeben hätte, dann gelte dies als vorsätzlich herbeigeführte Notlage und werde mit Sanktionen bestraft. Die Schreiben sind in einem autoritären und erniedrigendem Tonfall verfasst, als wäre ich ein krimineller Sozialschmarotzer! Man wird belogen und betrogen. Ohne Anwalt gilt man als rechtloses Stück Dreck!

    Währenddessen kann ich zusehen, wie im örtlichen Jobcenter unsere ausländischen Fachkräfte bestgelaunt ein- und ausgehen und eine Vollversorgung erhalten. Alle Formulare liegen in zig verschiedenen Sprachen aus. Der ganze Laden ist auf die Bedienung fremsprachigen „Publikums“ ausgelegt. Ich kam mir vor wie in einem Botschaftsgebäude im Ausland. Und ein erboster Verwaltungsmitarbeiter erzählte mir dann auch noch, daß gewerbliche ausländische Flohmarktbetreiber in vollem Umfang ALG2 erhalten und ihre gewerblichen Flohmarktgewinne auf interne Anordnung der Behördenleitung nicht als Einkommen angerechnet werden dürfen.

    Pfui Teufel, was sind wir für ein asoziales Land geworden! Jeder Mensch, der hierzulande arbeitet und Steuern zahlt muss sich klarmachen, daß er damit gezwungen ist dieses System und seine ausländischen und auch deutschen Nutznießer zu finanzieren. Auch mit jedem Einkauf finanzieren wir dieses System schon über die Mehrwertsteuer.
    Alle Leistungsträger sollten versuchen Deutschland (und auch die anderen vergewaltigten Multikultiländer Europas) zu verlassen. Wer hier arbeitet und Steuern zahlt finanziert seinen eigenen Untergang und im Alter werden wir alle verarmt in der Suppenküche landen!

  74. #78 adorjan (16. Jan 2012 09:39)

    Man sollte aber eins bedenken: die Vietnamesen Russen und Ukrainer leben mehrheitlich im Ostteil des Landes (z.B. Berlin) und da sind die Arbeitslosenzahlen eh am höchsten!

  75. #93 Fraggle

    Die Finanzierung des lustigen Migrantenstadls, mit seinen jährlich anfallenden Milliardenkosten, ist nur möglich, weil massive finanzielle Umverteilungen, von den Deutschen weg, hin zu den Zuwanderern, stattfinden.
    Nicht nur schaut man den einheimischen Bedürftigen sehr viel genauer hin und versucht sie mit Schikanen von ihrem Recht auf Unterstützung abzuschrecken. Das gesamte Hartz-IV-System, das eine vormals menschenwürdige Arbeitslosenunterstützung zerschlug, ist nichts anderes, als eine Kürzung der Sozialleistungen für Deutsche, um die ungezügelte Zuwanderung in die Sozialsysteme finanzieren zu können.

    Dies alles vor dem Hintergrund einer Politik, die Zuwanderer verhätschelt, (deren Ernte die deutsche Bevölkerung immer mehr zu spüren bekommt),
    aber deutsche Arbeitnehmer einer wirklich asozialen Arbeitnehmerpolitik aussetzt, in Form von Diskriminierung älterer Arbeitssuchender, Verweigerung von Mindestlöhnen, Aufstockerei u. ä. Schikanen.

  76. Wieso steht eigentlich nur beim Iran „Islamische Republik“

    Muss noch bei Irak Pakistan Afghanistan Syrien Türkei usw. usf. stehen. Aber geil ist ja wirklich Arabische Republik Syrien.

  77. # 84
    Um welches Bundesland handelt es sich?

    Am besten über den Button „Mitglied werden“ gehen. Leite das an unseren Landesvorstand weiter. LG

  78. Vergessen Sie die horrenden Kosten der Wirtschaftskrise. Sie sind trotz der vielen Milliarden, die wir alle dafür bezahlen müssen, nichts im Vergleich zu jenen Beträgen, die wir für die Heuschrecken der Zuwanderungsindustrie ausgeben. Es ist politisch nicht korrekt, die Zahlen zu addieren. Denn Politiker und Medien sprechen bei Migranten aus der Türkei und anderen fernen Ländern gerne von angeblicher „Bereicherung“. Doch jetzt wird abgerechnet.

    Die Wahrheit lautet: Bestimmte Migrantengruppen kosten uns pro Jahr weitaus mehr als die Wirtschaftskrise. Über eine Billion (!) Euro haben Migranten allein in Deutschland in unseren Sozialsystemen bislang an Schäden verursacht.

    – Wussten Sie, dass schon mehr als vierzig Prozent der Sozialhilfebezieher in Deutschland Ausländer sind und die von ihnen verursachten Kosten für die Steuerzahler pro Jahr (!) höher sind als die Kosten der Finanzkrise?

    – Wussten Sie, dass Migranten laut Armutsberichten immer ärmer werden und zugleich von Jahr zu Jahr mehr Milliarden ins Ausland schaffen?

    – Wissen Sie, wie viele türkische Hartz-IV-Empfänger Schwarzgeldkonten in Liechtenstein haben?

    – Wussten Sie, dass deutsche Sozialgerichte Sozialhilfebetrug bei Migranten inzwischen als „kulturelle Besonderheit“ akzeptieren und mit dieser Begründung auf Rückforderung der betrügerisch abkassierten Summen verzichten?

    – Wussten Sie, dass wir seit Jahrzehnten Türken und Mitglieder von Balkan-Großfamilien, die noch nie in Europa gewesen sind, kostenlos und ohne einen Cent Zuzahlung in der gesetzlichen deutschen Krankenversicherung mitfinanzieren? Davon können ethnische Deutsche, deren Krankenkassenbeiträge ständig erhöht werden, nur träumen.

    – Wussten Sie, dass die Bundesregierung seit 2003 versprochen hat, diese Benachteiligung ethnischer Deutscher endlich zu beenden, es aber bis heute nicht getan hat?

    – Wussten Sie, dass wir Millionen von Menschen in der Migrationsindustrie dafür entlohnen, dass sie solche Zustände im Eigeninteresse zur Sicherung ihrer Arbeitsplätze immer weiter verschlimmern und unseren einstigen Wohlstand skrupellos vernichten?

    – Wie kann es sein, dass wir diesen Wahnsinn aus Gründen der politischen Korrektheit bislang niemals in Frage gestellt haben? Diese gigantische Wohlstandsvernichtung bewirkt nur eines: Fremdenfeindlichkeit und wachsenden Unmut unter jenen, die dafür bezahlen müssen.

    Im „Lustigen Migrantenstadl“ heißt die Zukunft für Deutsche jetzt: Armut ist für alle da. Es sei denn, wir öffnen die Augen und ziehen endlich die notwendigen Konsequenzen. Udo Ulfkotte liefert harte Fakten und belegt diese mit mehr als 900 seriösen Quellen. Sollten Sie in Deutschland Steuern zahlen, brauchen Sie für die Enthüllungen in diesem Buch wirklich starke Nerven. Sie werden kaum glauben, wie Ihre Steuergelder mit beiden Händen zum Fenster hinausgeworfen werden.

    Udo Ulfkotte: Kein Schwarz. Kein Rot. Kein Gold. Armut für alle im Lustigen Migrantenstadl. Gebunden ? 372 Seiten ? ? 19,95 EUR

    ISBN 978-3-942016-42-1

  79. Das letzte große Abenteuer unserer Zeit:

    Werden Sie »Migrant«!

    1. Begeben Sie sich illegal nach Pakistan, Marokko, Ägypten oder in die Türkei.
    Sorgen Sie sich nicht um Visa, Zollgesetze und sonstige Lächerlichkeiten!
    2. Wenn Sie angekommen sind, fordern Sie erstmal umgehend von Ihrer Kommune Ihrer Wahl eine kostenlose medizinische Versorgung für sich und Ihre Familie.
    Achtung: Bestehen Sie darauf, dass alle Mitarbeiter der Krankenkasse Deutsch
    sprechen und die Kliniken Ihr Essen nur so vorbereiten, wie Sie es aus
    Deutschland gewöhnt sind. Kritik an Ihrem Verhalten weisen Sie empört als »rassistisch« zurück.
    3. Bleiben Sie Deutschland auch in der neuen Heimat treu und hängen Sie deutsche Fahnen in Ihr Fenster oder an Ihr neues Auto. Apropos: Verlangen Sie nachdrücklich einen Führerschein. Eine Versicherung brauchen Sie nicht zum Fahren, die benötigen nur Einheimische.
    4. Sprechen Sie zuhause nur Deutsch und sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder es genauso machen. Bestehen Sie unbedingt darauf, dass alle Formulare, Anfragen und Dokumente für Sie übersetzt werden.
    5. Fordern Sie, dass im Musikunterricht Ihrer Kinder ab sofort westliche Popmusik eingeführt wird. Verlangen Sie die Einrichtung einer Marienkapelle.
    6. Lassen Sie sich nicht diskriminieren! Organisieren Sie Protestzüge gegen Ihr Gastland und dessen Einwohner und gegen die Regierung, die Sie ins Land gelassen hat! Billigen Sie Gewalt gegen Nicht-Christen und Nicht-Europäer.
    7. Setzen Sie durch, dass Ihre Frau textilfrei baden und leicht bekleidet einkaufen gehen darf!
    8. Beachten Sie keine Hinweise oder gar Zurechtweisungen der einheimischen Polizei oder Justiz! Diese hat Ihnen gar nichts zu sagen! Machen Sie den Betreffenden klar, dass für Ihre Gesetzestreue nur ein deutscher katholischer Geistlicher zuständig ist.
    9. Überzeugen Sie den Bürgermeister Ihres Wahlortes vom Wohlklang sonntäglicher Kirchenglocken.
    10. Gehen Sie gegen unchristliches Brauchtum in Kindergarten und Schule vor! Regen Sie an, statt Ramadan künftig Ostern und Weihnachten zu feiern.
    11. Beschweren Sie sich vehement, wenn es in Ihrer Kantine oder beim Grillfest keine Schweinshaxe gibt!
    12. Suchen Sie sich Verbündete! Bitten Sie liberale Politiker und Journalisten, Ihren »Menschenrechten« Nachdruck zu verleihen.
    Viel Erfolg!
    Von Jim Panse.

  80. Rechnen wir einmal pro Hatz IV Empfänger 900 Euro pro Monat, Regelsatz, Wohnung, Krankenkasse, Medikamentenzuzahlung, freie Gemeindedienstleistungen, Fahrkarten, Kosten für sachbearbeiter, Sachspenden usw., dann kosten uns die 391.001
    Hartz IV-Türken 351.900.900 pro Monat. Wenn also die 1.238.479 Türken, die gerade kein Hartz IV bekommen, das egalisieren wollen, muss jeder von denen 284.14 extra monatlich abrücken, neben Steuern und Abgaben. Das wären dann bei einer 6-köpfigen Familie jeden Monat 1704.84 extra.

    Und nur wenn der wirklich Betrag darüber liegt, würden uns die Türken in der Gesamtheit nahezu nichts kosten. Um Gewinn zu erwirtschaften, müssten die noch mehr Steuern als Deutsche zahlen, weil ja keine Regierung in der Lage ist, einen ausgeglichenen Haushalt zu erstellen und immer mehr, und ganz besonders auch für Türken, ausgegeben wird als eingenommen und somit die deutschen Kinder in Zukunft belastet werden.

    Es ist also völliger Quatsch wenn uns Politiker erzählen, Türken würden hier ein Plus erwirtschaften. Übrigens sind bei der ganzen Rechnung noch keine Beträge für Gerichtskosten und Knast berücksichtigt, auch nicht für Sozialarbeiter.

  81. #72 Spitfire (16. Jan 2012 09:23)
    Schön wär´s mit den Besuchern, aber es sind Zugriffe. An eine realistische Besucherzahl kommt man eher, wenn man die „gerade online“-Zahl auf 24 Stunden hochrechnet. Ich würde daher ca. 10.000, maximal (ganz grob) schätzen. Aber das ist auch schon beachtlich.

    #93 Fraggle (16. Jan 2012 11:11)
    Deine Geschichte macht wütend. Es gibt mit Sicherheit noch massenhaft ähnliche Fälle, wo unverschuldet in Not geratene Bürger massiv gegenüber migrantischen (oft muslimischen) Leuten benachteiligt werden.
    Alle PI-Leser sollten daher solche Fälle hier bringen, egal ob aus eigener Erfahrung oder aus dem Bekanntenkreis.

  82. Niemand, aber auch wirklich niemand, sollte Geld vom Staat bekommen!

    Dann ist der Spuk ganz schnell vorbei. Und die Schulden werden auch recht fix weniger werden können – und davon werden unsere (!) Kinder in der Tat etwas haben.

  83. Es ist zu erwarten, dass aus dieser Statistik (wobei sie wie üblich wieder verfälschend dargestellt wird) wieder fatale Rückschlüsse und Konsequenzen gezogen werden.
    Anstatt für einen Stop der Einwanderung in die Sozialsysteme zu sorgen und dass Menschen, die das vorsätzlich tun, zurück in die Heimat zu schicken, wird jedem Arbeitgeber eine Migrantenquote auferlegt – Qualifikation spielt dabei keine Rolle. Selbstverständlich wird dann jedem Quotenmigranten jeweils ein Sozialarbeiter, ein Sozialtherapeut, ein Sozialpädagoge und ein Dolmetscher zur Seite gestellt. Selbstverständlich auch ein Betreuer vom Arbeitsamt, der genau drauf achtet, dass der Quotenmigrant nicht von Kollegen und dem Arbeitgeber diskriminiert werden wird.
    Deutschland schafft sich ab.

  84. #101 felixhenn

    Die Statitik weist nur jene türkischen Hartz-IV-Bezieher aus, die die türkische Nationalität besitzen. Jene, die sich haben einbürgern lassen, und das sind gerade bei den Türken sehr viele, laufen vermutlich unter „deutsche Hartz-IV-Bezieher“.

  85. Im Übrigen ist die Darstellung der Statistik wieder einmal nach Bedarf hingebogen, vermutlich aus politischer Korrektheit.
    Wenn , angenommen, 50 Inuit nach Deutschland einwandern und davon 40 Inuit Sozialleistungen beziehen, läge die Quote der Inuit bei 80% und würde dementsprechend einen Spitzenplatz einnehmen. In absoluten Zahlen wären die Inuit jedoch völlig zu vernachlässigen. Wie zu erwarten war, nehmen in absoluten Zahlen die Türken den Spitzenplatz ein, aber die haben ja Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut. Von daher wollen wir mal nicht so sein.

  86. Das müssen wir aushalten!
    Wir sind böse!

    Heute auf WDR gesehen

    „Lern erst mal richtig Deutsch! Der ganz alltägliche Rassismus“

    Die Starkpigmentierte Veye Tatah, PR-Beraterin, hat uns aufgeklärt. Schon ein Blick genügt, dann sind sie diskriminiert.
    Warum bleiben sie nicht dort, wo sie herkamen?
    Sie zerstören ihre und erst recht unsere Kultur.

  87. Ich vermisse China (möglichst ohne die muslimischen) in der Tabelle. Aber eigentlich wundere ich mich doch nicht und vermute, dass die Zahl der Hartz IV Empfänger vernachlässigbar klein ist, weil diese Menschen ihre Intelligenz und ihren Arbeitsgeist positiv einsetzen. Die Bilanz von Geben (Steuern, Sozial- und Krankenversicherung) und Nehmen, dürfte bei denen positiv zugunsten von Geben ausfallen. Das darf man dann mit gutem
    Gewissen „Bereicherung“ nennen.

  88. Woher kommt bloß der Spruch:

    Alles nur getürkt??? Haben unsere Altvorderen mehr gewußt als unsere rot-grün-links versiffte Politikerkaste?

  89. #104 Islam-Nein-Danke (16. Jan 2012 12:03)

    Wie haben die eigentlich Deutschland aufgebaut???

    Das frage ich mich auch immer. Da wo aufgebaut, in die hände gespuckt, geschuftet und geschwitzt wurde war von denen keiner zu sehen.

  90. Interessant ist der Vergleich beider Tabellen. Da hat doch, oh Wunder, die Zahl der ausländischen Hartz IV-Bezieher abgenommen und auch, oh Wunder, die der Türken. Die sogar gleich um 2%.

    Die Worte les(e) ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

  91. Der reinste Talentschuppen ist das!

    Dämlicher kann man doch gar nicht sein, als auf diese weise Steuergelder zu verprassen.

  92. Die wahren Verbrecher sind unsere gesamten Politiker, die uns abschaffen und uns durch die eingeführten Scheinasylanten ersetzen wollen. Handlanger sind die Kirchen und die Sozialverbände sowie die Gewerkschaften.
    Wir müssen uns endlich gegen die Politiker wehren, die schon wirtschaftlich diesen Staat aufs Schlimmste ruiniert haben.
    Von selbst ändert sich leider nichts!
    Dazu gehört auch dieses undemokratische Monstrum von EU. Da sitzen die gleichen Typen und leben auf unsere Kosten. Haben Sie schon einmal gehört, dass deren Bezüge „in Gefahr“ sind?
    Was ist nur aus diesem Scheiß-Deutschland geworden!!!

  93. #107 Das_Sanfte_Lamm (16. Jan 2012 12:25)

    Im Übrigen ist die Darstellung der Statistik wieder einmal nach Bedarf hingebogen, vermutlich aus politischer Korrektheit. Wenn , angenommen, 50 Inuit nach Deutschland einwandern und davon 40 Inuit Sozialleistungen beziehen, läge die Quote der Inuit bei 80% …In absoluten Zahlen wären die Inuit jedoch völlig zu vernachlässigen. Wie zu erwarten war, nehmen in absoluten Zahlen die Türken den Spitzenplatz ein, aber die haben ja Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut. Von daher wollen wir mal nicht so sein.

    Wenn man nach absoluten Zahlen geht sind nicht die Türken das Hauptproblem sondern die Deutschen 😉 Und in relativen Zahlen wäre diese arbeitsscheue Inuit-Großfamilie natürlich ein statistischer Ausreißer, welchen man aber vermeidet indem man sie gar nicht erst in die Statistik aufnimmt (das in absoluten Zahlen niedrigste Land in der Liste, Algerien, stellt mit 4771 HIVern immer noch 0,4% aller ausländischen Empfänger) Überhaupt hinken natürlich manche Vergleiche, Iraker sind halt jetzt erst massiv als Kriegsflüchtlinge gekommen, dass die einen höheren HIV-Anteil haben als die teilweise schon in 3. Generation anwesenden Türken ist irgendwo auch normal. Und die Vietnamesen (welche auch schon so lange da sind wie die Türken aber mit 27% relativ einen höheren HIV-Anteil haben als die Türken) wohnen überproportional in Ostdeutschland wo auch die deutsche Bevölkerung überproportional HIV bezieht. Und die nicht aufgeführten Chinesen – nun, hier verderben natürlich die Studenten die Statistik ;-). Lass die Chinesen erst mal ein paar Generationen hier sein, dann steigt deren HIV-Anteil auch.
    In der alten Bild-Liste taucht Serbien zweimal auf (einmal als Serbien und einmal als Serbien & Montenegro).

  94. Passiert ist wenig – außer dass die absurd hohen Hartz-IV-Anteile bei Libanesen (90?%) und Albanern (faktisch unmögliche 120?%!) wegen „nicht verlässlicher Daten“ aus der Statistik gestrichen wurden.

    Gut möglich, dass alle Albaner HartzIV kassieren und 20 Prozent gar doppelt?

  95. Ist die HU-”Wissenschaftlerin” “Dr.” Naika Foruotan schon dabei, eine “korrigierte” Tabelle zu errechnen, wonach der Anteil der Hartz IV-Empfänger be ibiodeutschen Scheißkartoffeln bei 80% liegt, während die Orientalen nahezu vollbeschäftigt sind? 🙂
    ——————————————–

    psssst, nicht stören. Lernt gerade das Ein mal Eins

  96. Das staatliche Umverteilungsmonster auf Pump bedient in erster Linie Faulpelze und Taugenichtse aus Islamien und vom Balkan.
    Die muslimische Nicht-Integration kostete Deutschland bis 2008 sage und schreibe 2 BILLIONEN Euro! Das ist so ziemlich genau das, was wir heute an Schulden haben und auch das, was Deutschland das Genick brechen und dieses System zum einsturz bringen wird. Künftige Generationen dürfen sich dann dafür bedanken, dass ihre Geld verpfändet wurde, sie einen Schuldenberg abzutragen haben, ohne selber in Not noch etwas vom Staat zu bekommen. Sehr gerecht ist das wohl nicht!

  97. @#4 Eurabier: möglicherweise ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, aber wir haben mittlerweile eine schwarz-gelbe Regierung….

    Die Statistik umfaßt ALLE Menschen der jeweiligen Nationalität. Das betrifft Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren, die ja schulpflichtig sind und qua Gesetz nicht für ihren Lebensunterhalt selbst sorgen können, genauso wie Kranke und Rentner.

  98. #120 Chalid Ben Walid (16. Jan 2012 17:26)

    Passiert ist wenig – außer dass die absurd hohen Hartz-IV-Anteile bei Libanesen (90?%) und Albanern (faktisch unmögliche 120?%!) wegen „nicht verlässlicher Daten“ aus der Statistik gestrichen wurden.

    Gut möglich, dass alle Albaner HartzIV kassieren und 20 Prozent gar doppelt?

    Wäre eine Erklärungsmöglichkeit, ich halte aber folgende für dringend wahrscheinlicher:

    beide Zahlen, die der Albaner insgesamt, als auch der Anteil der albanischen H4-Empfänger sind „getürkt“ = beschönigend kleingerechnet, allerdings dürfte die von den Arbeitsämtern ermittelte Zahl der H4-Albaner noch etwas näher an der Realität sein, als die von der Ausländerbehörde krass nach unten geschönte Zahl der Albaner insgesamt!

    tja liebe Statistikfälscher vom Arbeitsamt & Ausländerbehörde, ihr müsst eure Lügenstatistiken schon miteinander „synchronisieren“, damit die Rechnungen wenigstens rein mathematisch aufgehen… andernfalls, wenn also eine Behörde noch dreister lügt als die andere, kommt es – wie hier schön veranschaulicht – zu solch peinlichen Prüfsummenfehlern! 😉

  99. Unter mir wohnte mal ein Iraker, der hat Hitler bejubelt und den Juden den Tod gewünscht. Bekam natürlich Hartz 4. Antisemitismus vom Staat subventioniert, sozusagen.

  100. Alles läuft auf eine EUDSSR raus. Nachdem man das Feindbild des kalten Krieges durch Glasnost etc.. ersetzt hat, merkelt keiner wie sich der Sozialismus schleichend Europa einverleibt, tatkräftig unterstüzt durch die Islamisten.

  101. Solange das Volk noch mit DSDS, volle Kühlschränke und unendlichen Talk-Shows, deren Verblödung und Verdummung zum Himmel stinkt flächendeckend überschüttet wird, solange wird das unheilvolle Spiel weitergehen! Die Angst auch, plötzlich als Rechter usw. stigmatisiert zu werden, raubt dem Volk das Rückenmark! Die Linken und die Islamisten arbeiten an einen schauerlichen, nicht wieder rückgängig zu machenden Werk und verheizen alles, was noch von Wert und Bestand hatte bisher. Ja, mit Fischer fing alles an! Er hat diesen zerstörerrischen Virus mit noch ein paar anderen 68er in die Welt gesetzt und ich hoffe und bete, daß irgendwann die Geschichte ein Urteil spricht! Es sprengt einem das Herz, wenn ich sehen muß, wie Deutschland und Europa zugrunde gerichtet wird! Unwiderbringlich!!

Comments are closed.