Jeder, der in Stuttgart den Park am Hauptbahnhof durchquert, kann dort Anarchie, Dreck, Vandalismus und die dazugehörigen Verursacher live erleben.

(Ein Fotobericht von Benjamin, PI-Stuttgart)

Die sogenannten Naturschützer haben den Park an vielen Stellen mit Duldung durch staatliche Stellen zu einer einzigen Müllhalde verkommen lassen.

Viele der Personen dort zeigen sich gereizt, fühlen sich von jedem und allem verfolgt und ungerecht behandelt. Eine Mischung aus Trotz gepaart mit einer kräftigen Prise Aggressivität, die die Parkschützer auch durch das Anbeten der Bäume und sonstige esoterische Übungen nicht in den Griff bekommen.

Bemerkenswert ist, zu welcher Klientel sich die „Parkschützer“ hingezogen fühlen, bzw. aus welcher sie bestehen. Auf einer mehrere Meter großen Holzwand steht groß: Antifa! Um den Schriftzug kann jeder die Abkürzung ACAB (All Cops Are Bastards) lesen. Auch wie sich die Antifa „argumentativ“ äußert, zeigt der Schriftzug „Nazi´s aufs Maul“.

Damit ist natürlich jeder gemeint, der nicht dem linken Spektrum zuzuordnen ist. Wir wissen ja, seit kurzem ist die Linke die neue Mitte (Nachrichtenmagazin der Spiegel) und alles rechts davon ist politisch korrekt: Nazi!

Damit auch der letzte kapiert wo´s langgehen soll, ist direkt zwischen Bahnhof und Park der Schriftzug Antifa mit Hammer und Sichel angebracht.

Sollen die schwarzen Fahnen an einem „Infostand“ der „Parkschützer“ signalisieren: Achtung, Filiale des schwarzen Blocks?

Damit kommen die Schläger dann aber in Konflikt mit der SeniorenAntifa, die unweit davon ihre Aufkleber vor den Eingängen der U-Bahnstation “Staatsgalerie“ angebracht hat.

Naja, sehr verwirrend das ganze. Ebenso wie das multireligiöse „Hauptzelt“ der Parkbesetzer, das zur Freude jedes Abrahamiten den Davidsstern, das Kreuz und den islamischen Halbmond eng beieinander zeigt.

Wir sehen, es wird höchste Zeit, dass die Stadt Ernst macht mit ihrer Ankündigung, den Park zu räumen. Nicht weit von dort, oberhalb der Baustelle von S21, befindet sich das Bürgerhospital. Eine Einrichtung, die sich zur Aufgabe gesetzt hat, psychisch Kranke zu behandeln. Ein Park soll sich auch in der Nähe dieser Anlage befinden. Der Umsiedlung dürfte somit nichts mehr im Wege stehen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. OT – aber sehr wichtig!

    Bitte an alle: Aktiv werden!

    Morgen soll in der Schweiz ein offizieller universitärer Empfang für die jihadistische Terrorganisation Hamas stattfinden – während heute PLO-Boss Abbas in Berlin hofiert wird. 70 Jahre nach der Wanseekonferenz werden antisemitische Terroristen und Mörder wieder hoffähig im „neuen Europa“.

    Schließt Euch dem Protest gegen das Hamas-Event in der Schweiz an:

    Aufruf zum Protest:
    Hamas genießt schweizer Gastfreundschaft

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=7641

  2. Nochmal OT:
    „Der Begriff „Döner-Morde“ ist das „Unwort des Jahres“ 2011. Der Ausdruck stehe dafür, dass die politische Dimension der Mordserie der Zwickauer Neonazi-Zelle jahrelang verkannt oder wissentlich ignoriert worden sei, begründete die Jury der Aktion am Dienstag in Darmstadt ihre Entscheidung.

    „Mit der sachlich unangemessenen, folkloristisch-stereotypen Etikettierung einer rechtsterroristischen Mordserie werden ganze Bevölkerungsgruppen ausgegrenzt und die Opfer selbst in höchstem Maße diskriminiert, indem sie aufgrund ihrer Herkunft auf ein Imbissgericht reduziert werden“, hieß es in der Erklärung. Die Vermutung, die Motive der Morde seien bei Schutzgeld- oder Drogengeschäften zu suchen, sei mit der Bezeichnung „Döner-Morde“ gestützt worden. Der Begriff habe die Wahrnehmung vieler Menschen über Jahre beeinflusst….
    Unwort des Jahres 2011: „Döner-Morde“ zum schlimmsten Begriff gewählt – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/panorama/vermischtes/unwort-des-jahres-2011-doener-morde-zum-schlimmsten-begriff-gewaehlt-_aid_703250.html

  3. LOL

    Auf dem vorletzten Photo ist ein Plakat, auf dem sich „Seniorinnen Antifa“ ausgerechnet mit Homer Simpson schmücken.
    .
    Vielleicht sollte man den Blödianen mal erklären, dass Homer in einem Kernkraftwerk arbeitet, USA-Patriot ist und die Serie „Die Simpsons“ von der ganz doll bösen Fox-Gruppe produziert wird.
    😉

  4. Aufschlussreich war für mich, wie sehr die Volksabstimmung von diesen Demokraten missachtet wird.
    Bei den Grünen gibt es also zweierlei Volksabstimmungen: die guten(grünen) und die bösen(nazihaft).

  5. Anarchie, Dreck, Vandalismus,keine Macht für Niemand.
    Wenn so die Zukunft aussehen soll,-naja.
    Disziplin,Ordnung,Sauberkeit,Strebsamkeit ist Autobahn,es lebe die Anarchie.

  6. Im Übrigen verstehe ich das Gejaule wegen der gefällten Bäume nun gar nicht mehr: Ich denke, das sind neuerdings nachwachsende Rohstoffe – da wird doch Nix gegen eine „Verpellettierung“ sprechen, oder?
    😀

  7. Arnold Gehlen spricht in seinem Buch von der „vollen Aggressivität der guten Sache.“ Nix Toleranz, nix Frieden, nix demokratische Mehrheitsentscheidung!

  8. Typisches Tree-Hugger-Phänomen: Wenn diese Gutmenschen erst einmal den Baum umarmt haben und seinen Namen kennen, dann können sie ihn nicht mehr fällen lassen.
    Zwei Hauptprobleme: 1. Die Bäume können sich gegen die Umarmung nicht wehren. 2. Diese Zwangshandlung ist nur selten heilbar. 🙂

  9. #2 Nina (17. Jan 2012 15:58)

    Naja, die Untersuchung ist noch nicht abgeschlossen, da wissen die schon, daß es Morde des Rechtsterrorismus ist. Unschuldsvermutung ade.

  10. Irgendwie muss sich ja das arbeitslose Ges*ndel, „Berufs-Terroristen“, die Zeit vertreiben!!!!!

    Wer bezahlt die Polizei- Einsätze
    trotz demokratischer Abstimmung?

    Der kleine Mann/Frau, der/die tagtäglich für hart verdientes Geld arbeiten muss und sich es nicht einmal leisten kann, demonstrieren zu gehen!

    Die Grünen sind eine Minderheit, die die Entscheidung der Mehrheit nicht akzeptieren.

    Stoppt endlich diesen „Wahnsinn“ und akzeptiert die demokratische Entscheidung!

    „Die Grünen“ müssen sich Wohl oder Übel auch damit anfreunden! GRINS

  11. Ganz vergessen:

    Vielen Dank an Benjamin für die aufschlussreichen Photos und den Bericht!

  12. immer wieder zu beobachten, dass alternativis für umweltschutz eintreten. aber selbst mal einen besen in die hand zu nehmen sind sie zu faul und manche sogar zu blöd 🙂
    in ihren domizilen – besetzte häuser z.b. – sieht es oft aus wie in einer kloake.

  13. Smithers (16:05):
    >>Typisches Tree-Hugger-Phänomen: Wenn diese Gutmenschen erst einmal den Baum umarmt haben (…) Zwei Hauptprobleme: 1. Die Bäume können sich gegen die Umarmung nicht wehren …<<

    Sexuelle Belästigung!!! (kreisch)
    _________
    :mrgreen:

  14. Nicht weit von dort, oberhalb der Baustelle von S21, befindet sich das Bürgerhospital. Eine Einrichtung, die sich zur Aufgabe gesetzt hat, psychisch Kranke zu behandeln.
    ————————————————
    Hoffentlich gibt es in diesem Bürgerhospital auch eine geschlossene Abteilung …. und reichlich weiße Westen!

  15. Es hat nichts mit dem Artikel zu tun, ich möchte nur einen Vorschlag für das „Unwort“ des Jahres 2012 machen:

    Kartoffel-Morde

  16. Es ist das Gegenteil von Anarchie, es ist der Kampf um die Staatsmacht.
    Es ist eine Lüge der Staatsverehrer, daß Anarchie gleichbedeutend mit Chaos ist. Das kann sein, aber unter staatlicher Herrschaft kann es ebenso Chaos geben, wie man sieht.
    Sicherheit und Ordnung kann auch privatrechtlich organisiert sein.

  17. Das sind doch die gleichen Schmarotzer, die auch schon gegen die Startbahn West demonstriert haben, in dem verzweifelten Versuch ihrem sinnlosen Dasein ein wenig Sinn einzuhauchen.

    Und wenn`s eben ein Baum ist, der da eben gerade mal steht.

  18. #20 wolfi
    Das war klar, wer das Buch hat und dafür Geld ausgegeben hat wird es wohl kaum für solch einen Zweck wegschenken. Wenn diesem „Künstler“ wirklich was an seiner Aktion liegen würde, so würde er gebrauchte Exemplare von seinem Geld kaufen und vernichten.

    Zu den Baumschutzgeschichte: Bei jedem stärkerem Wind fallen etliche Bäume im nahegelegenem Wald um. Da trauert und protestiert komischerweise keiner.

  19. -OT-
    Absolut verkehrte Welt: Junger Mann hilft bei Raubüberfall auf älteren Mann, wir lebensgefährlich am Kopf verletzt…Demo von 400 Bürgen gegen kriminelle Ausländer …dann diese Meldung im GEZ-Fehrnsehen „Oberbürgermeister sieht kein politisches Motiv“:

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/messerattacke106.html

    Bitte zahlreich Unmut bekunden! Danke!

  20. OT:
    ARTE
    Der Domino – Effekt

    Dienstag, 17. Januar 2012 um 20.15 Uhr auf

    Kippt der Euro? In den vergangenen Wochen haben Filmemacher Stephan Lamby und Michael Wech zahlreiche wichtige Akteure des Euro-Krisen-Managements begleitet. Sie haben an Sondergipfeln in Brüssel, Washington und Berlin teilgenommen, immer wieder mit dem deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble und dem Vorsitzenden der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker, gesprochen, den Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, befragt und Mitglieder der griechischen Regierung interviewt. Investoren, Gewerkschaftler und Politiker in Athen, Paris, Rom und New York kommentieren die Rettungsversuche und deren Risiken.

    http://www.arte.tv/de/6313996,CmC=6321630.html

  21. Es wird höchste Zeit, dass in Stuttgart die Jobcenter ein paar 1€-Jobber rekrutieren, die im Park den ganzen Müll (Flaschen, Plakate, Punks und sonstige „Parkschützer“) kurz und schmerzlos entfernen.

    Am besten ein paar junge kräftige Talente aus dem Südland.

    Der Widerstand wird sich in Grenzen halten; man möchte ja nicht als ausländerfeindlich gelten.

    #30 Bad Religion (17. Jan 2012 16:54)

    Der Landesklasse-Verein „Vorwärts Dessau“ war in der Vergangenheit immer wieder in Zusammenhang mit Rechtsextremen gebracht worden. So gehören nach Angaben von MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT viele Fans des Fußballklubs der rechtsextremen Szene an und sorgen auf Fußballplätzen häufig für Randale.

    MDR1 ist doch eine seriöse und unabhängige Quelle, oder?

    Also war die Messerattacke unsers jungen afrikanischen Helden kein versuchter Totschlag, sondern eine mutige Aktion im „Kampf gegen Rechts“.

    Soviel Zivilcourage sollte umgehend mit dem Búndesverdienst-Lebkuchenmesser in Gold honoriert werden.

  22. #25 PI-Blogger (17. Jan 2012 16:35)

    #20 wolfi

    Der „Künstler“ hat auch eine E-Mail Adresse 😉
    m.zet@volny.cz

    Sehr geehrter Herr Zet,

    in einer Künstleraktion bei der Berlin Biennale (ab 27. April 2012) wollen Sie 60.000 Bände von Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ sammeln und vernichten.

    Herr Zet, es gibt ein Buch, das für eine solche Künstleraktion wesentlich besser geeignet erscheint als das Sachbuch von Thilo Sarrazin :

    — >> DER KORAN

    Sie können Exemplare dieses Buches für Ihre Aktion kostenlos erwerben bei :

    King Fahd Complex for the printing of the Holy Qur’an, Medina, Saudi-Arabien

    http://www.qurancomplex.org/default.asp?l=eng

    Ich bin überzeugt, dass alle Muslime weltweit für eine derartige Vernichtungsaktion volles Verständnis haben werden und Sie womöglich durch Spenden unterstützen.
    Es sollte also einen Versuch Ihrerseits wert sein !

    Mit Ausschreitungen in der islamischen Welt wegen einer harmlosen Koran-Vernichtungsaktion rechne ich nicht.

    Mit freundlichem Gruß

    Bio Steuer-Michel 😀

  23. was man davon halten kann, sieht man daran, dass man, um angeblich einen baum „rette mich“ dadurch gerettet hat, dass man einen tannenbaum gefällt hat und um den rette-mich-baum gebunden hat.

    gsindl. abschaum. pseudoökos, ökofaschisten.

  24. Eigentlich gilt ja der Hund als der beste Freund des arbeitsscheuen Alkoholikers Menschen. Hier lernen wir jedoch: des einen Hund ist des anderen Baum.

  25. Nochmals
    Der Park gehört dringendst mit Scheiße gedüngt!
    Warum bringt man nicht zusammen was zusammen gehört?
    Eine Beleidigung für jeden Steuerzahler!
    Es ist nur noch zum Kotzen!

  26. #16 gegenargument (17. Jan 2012 16:16)

    Umfrage zur Demonstrationsfreiheit für Pro Köln auf dem linksversifften DuMont-Flagschiff “Stadtanlüger”:
    http://www.ksta.de/html/seiten/992279212917/
    Auf der Startseite des Lokalteils in der rechten Spalte. Bitte beteiligen!

    Aktueller Stand:

    1. Albers Vorschlag – einfach Rolläden runter und die Rechten ignorieren – ist vernünftig. 12,59 %

    2. Nein. Rechtsextreme werden immer dort stark, wo man sie gewähren lässt. 47,19 %

    3. Meinungsfreiheit gilt für alle, auch für Rechte. 40,22 %

    Abgesehen davon, dass PRO Köln nicht rechts ist, bitte (3.) unterstützen!

  27. #34 Dirty Harry:

    Der Fall macht es wieder einmal ganz deutlich! Es ist 5 vor 12!

    Das Opfer wird zum Täter gemacht. Das Opfer ist Einheimischer. Bis auf die lokale Presse interessiert sich Niemand dafür! Im Gegenteil. Ostdeutschland=Nazis=selber Schuld=Täter ist eigentliches Opfer!

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/messerattacke106.html

    WAAAAAHHNSINN!

    Seriöser, unabhängiger mdr? In der Behandlung der Kommentare kann man das ebenfalls ausschließen!

  28. SO sind unsere grünen „Naturschützer“:

    Umweltverschmutzer und Antidemokraten, die ein verlorenes Referendum nicht akzeptieren wollen.

  29. Mal sehen wieviele Bäume dieses Jahr noch austreiben, nach dem der Boden im Park mit Urin und Kot verseucht wurde.

    Mittlerweile hat es sich auch bei den stärker pimentierten Mitbürgern vom südlich Kontinent herumgesprochen, das der Park, bzw. das Zeltdorf gesetzlose Zone ist. Der Rauschgifthandel blüht im „Dörfle“.

  30. Eine Nachtdüngung bei Neumond mit 10 bis 20 Tausend Liter Biogülle würde der stark verletzten Erde sicherlich helfen und allen anderen Beteiligten auch. Eine solche Düngung könnte im monatlichen Turnus mit Hilfe der demokratischen Biobauern Baden-Württembergs und sinnvollen Subventionen der halbdemokratischen Landesregierung mit Sicherheit zu großen Erfolgen führen und das Ländle wieder nach vorn bringen.

  31. Nicht weit von dort, oberhalb der Baustelle von S21, befindet sich das Bürgerhospital. Eine Einrichtung, die sich zur Aufgabe gesetzt hat, psychisch Kranke zu behandeln. Ein Park soll sich auch in der Nähe dieser Anlage befinden. Der Umsiedlung dürfte somit nichts mehr im Wege stehen!

    Äußerst treffender Schlußsatz.

  32. Hallo Leute.
    Ich habe jeden Tag am HBF zu tun, es stimmt, dieser Personenkreis macht den Bahnhof und den Park vollends trostlos. Nicht zu vergessen, das in fast jedem Stuttgarter Hotel nun Polizeikräfte aus dem ganzen Land residieren (was das kostet). Naja, ein Vorteil hat es ja, wenn soviel Polizei Tag und Nacht auf der Strasse ist, Stuttgart ist wieder etwas sicherer geworden.

    Bis denne- der Drill-Instructor

  33. “Der Begriff „Döner-Morde“ ist das „Unwort des Jahres“ 2011.

    Und 2012 könnte das Unwort des Jahres dann „Döner-Morde-Verschwörung“ lauten.

    „Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit; aber bei“m Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein …

    Das eine konnte er beweisen das andere ist nicht zu wiederlegen.

  34. In unserer durch 68er, antiautoritaere Erziehung, Materialismus, Wohlstand und Sittenverfall entstandenen Spassgesellschaft, darf man sich nicht wundern, wenn selbst im sonst soliden Laendle ausgeflippte ihre Phantasie spielen lassen, vielleicht kommen sie auch aus Berlin, Frankfurt oder Hamburg etc.

    Der Ministerpraesident als Gruener hat mich angenehm ueberrascht, als er eine Abstimmung wie vor der Wahl angekuendigt, auch durchfuehren liess, unter dem Motto mehr Buergernaehe.

    Frau Merkel sollte mal ueber Milliardentransfers, Rettungspakete fuer Pleitelaender ala Griechenland abstimmen lassen, dies waere mal eine echte Neuheit.
    Wir brauchen Volksentscheide ueber viele Themen, auch ueber den Stop der Islamisierung durch Stop von weiteren Zuzug von integrationsresistenden Analphabeten aus musl. Laendern.

    Wo bleibt eine neue Partei die mit entsprechenden Leuten an der Spitze auch Naegeln mit Koepfe macht, bei der Partei der Freiheit, in Ehren, wird es nichts, zu lahm zu feige, keine Medienpresenz.

  35. Man hätte den nölenden Pseudo-Ökos mal folgendes Angebot machen sollten: für jeden Quadratmeter „Park“, der hier platt gemacht wird, werden 100 Quadratmeter Regenwald gekauft. Das wäre vermutlich günstiger gewesen als die Polizeieinsätze und die Verzögerten Baumaßnahmen. Wer dann noch rumdemonstriert hätte, der hätte mit dem Öko-Argument wohl kaum kommen können.

  36. DER TÄGLICHE WAHNSINN IM PARK IST DAS ERGEBNIS DES WAHNSINNIGEN PROJEKTES STUTTGART 21.

    Die Bahn soll erst marode Bahnhöfe renovieren, Schienen reparieren, neue Züge kaufen, Klos in den Zügen putzen, Pünktlichkeit gewährleisten und und und…
    UND TICKETPREISE SENKEN! (oder zumindest nicht wieder erhöhen!)

    Hier nur ein Beispiel für den Zustand der Bahn:
    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1857793/Wowereit-spielt-S-Bahn-Chaos-herunter.html

    Wenn dann Geld übrig bleibt, kann die Bahn für 5 Milliarden (oder mehr) ein guter Bahnhof abreißen und ein unterirdischer Palast bauen. STUTTGART 21 IST LUXUS, FÜR DEN EIGENTLICH KEIN GELD DA IST.

    Es ist traurig, aber wenn man den Wahnsinn nicht mit üblichen Methoden stoppen kann, dann bleiben nur die unsinnigen (Juchtenkäfer, Fledermaus, Bäume im Winterschlaf).

    Und die asozialen Protestierer haben LEIDER Recht, weil den Verantwortlichen von Stuttgart 21 der elementare Verstand ganz fehlt.

  37. Ich kann mir vorstellen, was Menschen aus anderen Kulturkreisen über Deutsche denken müssen, wenn die sowas sehen. Die verlieren doch jeden Respekt. Und man kann es ihnen nicht wirklich verdenken.

  38. Würde man auf !ähnliche(NICHT gleiche) weise gegen die islamisierung Europas demonstrieren …..

    na?

Comments are closed.