Die Spannungen zwischen dem Iran und den USA steigen mit jedem Tag. Das Revolutionsgericht in Teheran hat jetzt den iranischstämmigen US-Bürger Mirsai Hekmati (Foto) zum Tode verurteilt. Angeblich soll der 28-Jährige für die Amerikaner spioniert haben. Die USA weisen den Vorwurf strikt zurück.

BILD berichtet:

Hekmati war Mitte Dezember festgenommen worden, gegen das Urteil kann er zwar jetzt noch einmal Berufung einlegen. Doch bisher zeigen sich die Iraner knallhart.

Schon vor einigen Wochen sendete das Staatsfernsehen ein Video mit einem angeblichen Geständnis des jungen Mannes. Darin sagt der Ex-Soldat, er sei vom US-Geheimdienst hereingelegt worden. Es sei sein Auftrag gewesen, den iranischen Geheimdienst zu unterwandern, um Informationen an die CIA zu liefern.

Die iranische Staatsanwaltschaft wertete das Geständnis als klaren Beweis für Hekmatis Schuld und forderte daraufhin die Höchststrafe. Die US-Regierung weist die Vorwürfe als falsch zurück und fordert seine sofortige Freilassung.

Unterdessen planen Israel und die USA gemeinsam die Raketenabwehr zu trainieren. Wie das israelische Außenministerium bestätigte, wollen die Verbündeten bei einem großen Manöver Raketenangriffe auf Israel simulieren. Weitere Informationen zu den gemeinsamen Plänen finden Sie auf  The Blaze.

Noch am letzten Freitag hatten die Amerikaner Größe gezeigt, und 13 iranische Fischer aus den Fängen von Piraten befreit. Doch dies interessiert die Mullahs nicht…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. Todesstrafe für einen US Staatsbürger bedeutet Maßen-Masturbation unter den Linken und Grünen.

  2. Noch am letzten Freitag hatten die Amerikaner Größe gezeigt, und 13 iranische Fischer aus den Fängen von Piraten befreit. Doch dies interessiert die Mullahs nicht…

    Ist doch klar, dass hat die Mullahs noch nie interessiert, wie viele von ihren eigenen Leuten drauf gehen.

  3. Todesstrafe für einen US Staatsbürger bedeutet Maßen-Masturbation unter den Linken und Grünen.

    Und wenn es ein grüner US-Bürger ist?

  4. ja es muß mal wieder jemand sterben, es muß im islam aber immer der tod sein, auspeitschen, verstümmeln, enthaupten, baukran, steinigen, verbrennen, pfählen.

    ISLAM IST FRIEDEN!!

    die pest ist auch ewiger frieden!!!!

  5. da die amis unter einfluß des hussein o. stehen, können die besetzer persiens machen was sie wollen. hussein o. ist dabei ein land an die wand zu fahren. da beleibt keine zeit die freie welt zu retten oder interesse zu heucheln.

    marg bar eslam! wie die freie jugend in teheran zu sagen pflegt

  6. Auf Spionage steht in vielen Ländern der Tod. Was ist daran so besonders? Und @ Eismann, der Iran hat bisher keine Massenmorde an Zivilisten anderer, willkürlich ausgesuchter Staaten begangen. Das Iranische System ist abstoßend und menschenverachtend. Aber das trifft auf das der USA ganz genauso zu. Nur das die ihre Leute nicht öffentlich hängen sondern totspritzen. Von den bombigen Segnungen der amerikanischen Demokratie, welche in schöner Regelmäßigkeit auf die Menschen in der ganzen Welt fallen ganz zu schweigen

  7. Ich frage mich, was ein US-Bürger und Ex-Soldat in Teheran macht. Ach ja, er ist ja iranischstämmig?! Als US-Bürger hat man in diesem Land aber m.E. trotzdem nichts zu suchen, auch dann nicht wenn man ursürünglich aus diesem Land stammt. Als neuer US-Bürger sollte man doch froh sein, dass man der moslemischen Hölle entkommen ist. In diesem Land ist man nicht einmal als Botschafter oder Botschaftangehöriger eines westlichen Staates sicher. Vgl. auch den Angriff auf die britische Botschaft: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,800718,00.html
    1. Selber schuld,
    oder
    2. tatsächlich Agent
    oder
    3. Moslem, der sein alte Heimat noch mehr liebt als die neue Land, das so blöd war ihn einzubürgern.

  8. #5 Wolfgang

    Grüner Spion?

    Ich glaube nicht, dass die einen echten Spion erwischt haben. Die haben sich einen rausgegriffen, den zum Spion erklärt und dem den Prozess gemacht. Eine ähnliche Situation hast du auch im Gaza-Streifen. Die Palästinenser wissen genau, dass die Israelis alles mitbekommen und das denen alles gemeldet wird. Aber sie können kaum einen Dingfest machen. Deshalb wird bisweilen auch mal wo ein Geier verhaftet.

  9. #12 RChandler
    Ganz genau, bei uns in Deutschland sind selbst die Türken nach mehreren Generationen mit deutschem Pass immer noch Türken und gehorchen dem Iman oder Erdogan.

  10. Ich gebe noch höstens 3-4 Monate bis es kracht …

    http://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_ibn_Hasan_al-Mahdi

    http://www.aref.de/kalenderblatt/mehr/iran_ahmadinedschad_mahdi-erwartung.htm

    Ich habe mal gelesen, dass das „Entsteigen des Mahdi“ zum iranischen Neujahrsfest stattfindet und das ist in diesem Jahr der 29. März. Wenn das stimmt, dann geschieht es entweder in den nächsten zwei Monaten oder erst in einem Jahr. Ich denke auch, dass es dieses Jahr sein wird.

  11. @ pi

    „Noch am letzten Freitag hatten die Amerikaner Größe gezeigt, und 13 iranische Fischer aus den Fängen von Piraten befreit. Doch dies interessiert die Mullahs nicht…“

    über den fall selbst maße ich mir keinen kommentar an, da ich keine ahnung habe, aber dass dieser vergleich hinkt und nicht hierhhin gehört, solltet ihr eigentlich selbst merken.

    ich behaupte, auch die russen hätten anno 1951 amerikaner vor piraten gerettet, auch wenn die rosenbergs gerade auf dem stuhl gegrillt wurden.

  12. Voldemort (13:51):
    >>Ich geben noch höstens 3-4 Monate bis es kracht …<<

    Solche Einschätzungen gibt es im Internet nun seit Jahren zu Hauf. Leider vergesse ich mir immer aufzuschreiben, wer und wann wiedermal diese ach so klugen Einschätzungen von sich gegeben hat, um ihn nach Ablauf der gesetzten Frist mal daran zu erinnern.

  13. Ob Iran oder USA, da weiss man nie, wer besser lügt. Sollten die Iraner nicht einen Anschlag auf den Saudi-Botschafter geplant haben (laut FBI)… aber es war dann doch nichts bzw war „die Firma“ darin verstrickt? Massenvernichtungswaffen im Irak, Atombomben? Die Falken basteln sich gerade einen Kriegsgrund.

  14. Iran scheint mit der Uran-Anreicherung für waffenfähiges Uran kurz vor dem Durchbruch zu stehen und lenken jetzt mit allen Mitteln ab um Zeit zu gewinnen. Ob mit der Blockierung der Straße von Hormus gedroht wird oder mit sowas, erst wird immer mal nur geredet und nichts unternommen. Hoffentlich wird da nicht zu viel Zeit verplempert und wir erfahren plötzlich von einem Atombombentest.

  15. RChandler (13:59):
    >>Ein Stück Papier macht aus einem Iraner keinen Amerikaner.<<

    Speziell die vor den Ayatollahs geflohenen Perser stellen mehrheitlich tatsächlich in den sie aufnehmenden, westlichen Gesellschaften eine Bereicherung da und gelten in der Regel als bestens integriert und schneiden in Europa durchschnittlich an Schulen und Universitäten besser ab als die „Ursprungs-Eingeborenen“.

  16. felixhenn (14:28):
    >>Iran scheint mit der Uran-Anreicherung für waffenfähiges Uran kurz vor dem Durchbruch zu stehen und lenken jetzt mit allen Mitteln ab um Zeit zu gewinnen.<<

    Könnte sein; muss aber nicht, und schon gar nicht zwingend. Ich denke, der Mossad weiß am Besten, wie weit Teheran mit der Anreicherung ist und wird eine Komplettierung auch weiterhin zu verhindern wissen.
    __________
    >>Ob mit der Blockierung der Straße von Hormus gedroht wird oder mit sowas, erst wird immer mal nur geredet und nichts unternommen.<<

    Die Kraftmeiereien gehören bei der iranischen Ayatollah-Regierung zum täglich Brot und dienen hauptsächlich innenpolitischen Gründen, um nämlich der uniformierten Landbevölkerung zu zeigen, wie toll, mächtig und welch unglaublich wichtige Erdenmacht das Allah-Regime ist. Zudem ist das Regime in Teheran durch eine städtische, intellektuelle, westlich orientierte Schicht ziemlich in Bedrängnis und vor diesem Hintergrund spielt man gerne hin und wieder die nationalistische Karte, indem man konstruiert, dass das Land von bösen Feinden umringt wäre: Alle naslang werden so pöhse Briten, Amerikaner entführt, verhaftet, angeklagt und was auch immer und in regelmäßigen Abständen wird mit der Sperrung der Straße von Hormus gedroht – mittlerweile seit Jahrzehnten. Danach kräht doch kein Hahn mehr.

  17. Speziell die vor den Ayatollahs geflohenen Perser stellen mehrheitlich tatsächlich in den sie aufnehmenden, westlichen Gesellschaften eine Bereicherung da und gelten in der Regel als bestens integriert und schneiden in Europa durchschnittlich an Schulen und Universitäten besser ab als die “Ursprungs-Eingeborenen”.

    Gib dem Iran den Namen den er mal hatte und du verstehst warum das so ist. Es ist Persien und das sind Perser. Das war mal ein Weltreich und es wurde zwar besiegt aber nie zerstört. Und die Technologie – auch die erste Atomtechnologie – hatte noch der letzte Shah dort hingeholt (http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammad_Reza_Pahlavi) der dann von Khomeni entmachtet wurde.

  18. Danach kräht doch kein Hahn mehr.

    Naja der Hahn hat wirklich schon ausgekräht, das ist richtig. Allerdings rein zufällig

    a) haben die Amerikaner ihren Flugzeugträger verlegt
    b) die Briten ihr bestes Kriegsschiff dort hin geschickt
    c) die Russen eine Flotte nach Syrien geschickt.

    Alles Zufälle? Das da mal bloß keiner anfängt zufällig in der Gegend rumzuballern.

  19. @#18 Graue Eminenz: Was kann ich dafür, dass andere sich irrten ? Ich selbst lag mit meinen Einschätzunge immer richtig !

    Bei der derzeitigen Häufung von (künstlichen/inszenierten?) Vorfällen und Vorwürfen sowie der sonstigen globalpolitischen Rahmenbedingungen (bevorstehende US-Wahlen, auch das zerfallende Europa würde durch gemeinsame Aktion wieder näher zusammenrücken etc. etc. und tausend andere kleine Sachen) ist diese Eischätzung nicht sonderlich schwer …

  20. #8 Voldemort (09. Jan 2012 13:51)
    Ich geben noch höstens 3-4 Monate bis es kracht …

    Könnte durchaus passieren wenn es für Obama zu knapp wird bei der Wahl.

  21. Sicher ist der Zeitpunkt dieser Ankündigung kein Zufall. Die iranischen Machthaber sind voll in Ihrem Säbelrassel-Wahn und provozieren den „großen Satan“ USA, da sie glauben, in Zeiten des Wahlkampfs wäre dieses Land geschwächt, bzw. kein amtierender Präsident oder dessen potentielle Nachfolger würden einen Angriff befehlen. Wenn diese Einschätzung mal nicht falsch ist……

  22. #21 Graue Eminenz
    Da gebe ich dir grundsätzlich Recht, dass die Iraner (die größtenteil Schiiten sind) grundsätzlich bildungsaffiner sind als alle anderen Moslems. Aber die Intelligenz des Landes ist in großen Teilen schon nach dem Sturz des Schahs in den Westen geflüchtet und nicht mehr zurückgekommen. Ahmadinedschad und der „Oberste Rechtsgelehrte“ Chamene’i tun jetzt alles um wieder in die Steinzeit zurückzukehren. Einzige Ausnahme: In der nuklearen Forschung ist man sehr eifrig!

  23. Die iranischen Machthaber sind voll in Ihrem Säbelrassel-Wahn und provozieren den “großen Satan” USA, da sie glauben, in Zeiten des Wahlkampfs wäre dieses Land geschwächt, bzw. kein amtierender Präsident oder dessen potentielle Nachfolger würden einen Angriff befehlen

    Das die das wirklich glauben, das kann ich mir nicht vorstellen. Dazu brauchen die nur ins Geschichtsbuch schauen dann wissen die, dass es genau anders rum läuft. Den Amerikanern kann überhaupt nichts besseres passieren als das sie angegriffen werden.

    Beispiel: Pearl Harbour.

    Vorher haben Japaner in den USA gelebt, Sie waren eingeheiratet oder hatten sogar die amerikanische Staatsbürgerschaft. Vor dem Angriff wäre ein Krieg mit Japan nahezu undenkbar gewesen. Nach dem Angriff allerdings gab es über diesen Punkt keine Diskussion mehr.

  24. Krieg ist immer das letzte Mittel, aber vielleicht hätte die USA nicht im Irak, sondern in Persien einmarschieren sollen! Ein Umdenken wäre auch bei unseren linksdekadenten Landeskirchen nötig, die den Islam in Deutschland verharmlosen und hofieren! Und ebenso tun es die Masse der grünroten Journalisten, die meinen, einen Unterschied zwischen Islam und Islamismus herbeireden zu müssen, um von der Wahrheit abzulenken. Es gibt diesen Unterschied nicht wirklich. Fast alle Greueltaten sind vom Koran legitimiert.

  25. Der genaue Vorwurf der IRI gegen Amir Mirza Hekmati lautet „Mohareb“ (Quelle: Fars-News). Also Krieg gegen Allah, seinen Proleten Mohammed sowie die islamische Ordnung des Landes. Der Begriff kommt vom arabischen Muharaba, und darauf steht nach Scharia in der Regel die Todesstrafe. Grundlage ist Koran 5,33:

    Der Lohn derer, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und Unordnung im Lande zu erregen trachten, wäre der, daß sie getötet oder gekreuzigt werden sollten oder daß ihnen Hände und Füße abgeschlagen werden sollten für den Ungehorsam oder daß sie aus dem Lande vertrieben würden. Das würde eine Schmach für sie sein in dieser Welt; und im Jenseits wird ihnen schwere Strafe zuteil.

    Vermutlich fängt jetzt das Geschachere an – die Islamische Republik Iran wird fordern, daß die USA z.B. die USS Stennis zurückzieht und viele $ zahlt – dann kann man den Mann eventuell laufen lassen. Diesen Spielraum läßt 5:33, da stets diejenige der aufgezählten Strafen anzuwenden ist, die dem Islam in der aktuellen Situation am meisten nutzt.

  26. Voldemort (14:51):
    >>@#18 Graue Eminenz: Was kann ich dafür, dass andere sich irrten? Ich selbst lag mit meinen Einschätzunge immer richtig!<<

    Mmmh, ja; sicherlich. Sie sind schon ein ganz Toller, gell?
    __________
    >>Bei der derzeitigen Häufung von (künstlichen/inszenierten?) Vorfällen und Vorwürfen sowie der sonstigen globalpolitischen Rahmenbedingungen (bevorstehende US-Wahlen, auch das zerfallende Europa …<<

    Ja, nee, iss klar; der pöhse Westen plant mal wieder verschwörerisch einen ganz doll pöhsen Krieg gegen ganz dolle Unschuldslämmer und tötet und bombardiert mohammedanische Kinder aus reinem Eigennutz.
    .
    Wie schön, dass die antiamerikanische und antiwestliche Dauerpropaganda der Links-Grün-Faschisten, Ayathollas, Imame, Chavez, Putin und Nordkorea wenigstens auch bei Ihnen dauerhaft Wirkung zeigt!

  27. felixhenn (14:51):
    >>[Ich geben noch höstens 3-4 Monate bis es kracht …] Könnte durchaus passieren wenn es für Obama zu knapp wird bei der Wahl.<<

    Ja, klar; die pitterpöhsen planen mal wieder einen ihrer ganz fiesen Angriffskriege, gell? Und wenn es knapp für einen US-Präsidenten wird, macht der eben mal Wahlkampf in Form von Krieg. So wird das sein. So war es ja eigentlich auch schon immer, oder?
    .
    Über das perfide Geschreibsel dieser Art kann einem wirklich nur noch das Kotzen kommen: Das Ayatollah-Regime in Teheran spielt mal wieder völlig verrückt und die Internetforen füllen sich mit dem üblichen antiamerikanischen Quatsch.

  28. Ja, klar; die pitterpöhsen planen mal wieder einen ihrer ganz fiesen Angriffskriege, gell? Und wenn es knapp für einen US-Präsidenten wird, macht der eben mal Wahlkampf in Form von Krieg. So wird das sein. So war es ja eigentlich auch schon immer, oder?

    Nein, die islamische Seite wird mit dem Kampf beginnnen. …

  29. Wolfgang (15:03):
    >>Den Amerikanern kann überhaupt nichts besseres passieren als das sie angegriffen werden.<<

    Logisch; sie geifern und sabbern ja auch regelrecht nach Krieg, diese Bestien! Bestimmt werden sie den Friedensfürsten Achmachmirdendschihad auf’s Kreuz legen und einen Vorwand inszenieren: Hauptsache sie können endlich wieder Krieg führen.
    ______

    So meinten Sie es doch, oder?

  30. #36 Graue Eminenz (09. Jan 2012 15:39)
    Voldemort (14:51):

    Mmmh, ja; sicherlich. Sie sind schon ein ganz Toller, gell?

    Genau so ist es ! 😀

    … Verschwörungstheorien … antiamerikanische Propaganda … Chavez, Putin …

    Hä ?? Noch alle Tassen im Schrank ? Ich verrate nun mal ein kleines Geheimnis: Ich weiß das mit dem kurz bevorstehenden Irankrieg, weils mir der Teufel ins Ohr geflüstert hat !!

  31. @ Voldemort

    „Was kann ich dafür, dass andere sich irrten ? Ich selbst lag mit meinen Einschätzunge immer richtig !“

    wer solche sätze fabriziert, sollte mal das geschirr im eigenen schrank zählen!

  32. Voldemort (15:52):
    >>Ich weiß das mit dem kurz bevorstehenden Irankrieg, weils mir der Teufel ins Ohr geflüstert hat !!<<

    Dass Sie Stimmen hören, glaube ich Ihnen gerne.

  33. Also ich frage mich immer, ob die Führung im Iran allen Ernstes an eine militärische Auseinandersetzung mit den USA bzw. auch mit Israel denkt. Plutonium hin oder her, aber das geht mit großer Wahrscheinlichkeit sehr übel für diese Schreihälse aus; zudem ist unklar, wie sich Teile des Volkes im Iran bei einer solchen Kriegssituation verhalten würden – sprich Revolutionsversuch wie dereinst im Ansatz schon gesehen.

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man von iranischer Seite diesen Fatalismus am Ende auch komplett auslebt und bis zur völligen eigenen Vernichtung geht.

  34. #37 Graue Eminenz (09. Jan 2012 15:47)…

    Gehen Sie nochmal in die Schule und lassen Sie sich den Konjunktiv erklären. Bis dahin: Ich verschwende meine kostbare Zeit nicht mit Besserwissern.

    In diesem Sinne: Sie mich auch.

  35. aber das geht mit großer Wahrscheinlichkeit sehr übel für diese Schreihälse aus

    Wie es ausgeht kannst du in der Bibel nachlesen. Aber das mit der großen Wahrscheinlichkeit ist falsch. Russland, China, Türkei und Iran sind eine Kriegsallianz und alle Länder des arabischen Frühlings, die noch vor dem Tag x die Kurve zum Sharia-Staat hinbekommen.

    Das wird kein Sparziergang glaube es mir …

  36. #37 Graue Eminenz (09. Jan 2012 15:47)
    felixhenn (14:51):
    Über das perfide Geschreibsel dieser Art kann einem wirklich nur noch das Kotzen kommen …

    Ja diese pöhsen Poster im Internet zerstören mein Bild von der heilen Mickimouse-Welt, in der die USA doch immer nur selbstlos helfen wollen und den Krieg nur gegen Bösewichte und nur im äussersten Fall erklären. Total schlimm diese gemeinen Verschwörungs-Wichte, machen mir meine heile Welt kaputt !!

    /ironie aus: Werd erwachsen und mach die Augen auf.

  37. „#10 Icke77 (09. Jan 2012 13:53)

    Auf Spionage steht in vielen Ländern der Tod. Was ist daran so besonders?“

    Dass solche Vorwürfe in diesem Falle an den Haaren herbeigezogen sind und mal wieder mal nach der üblichen verschlagenen Art seine kleine Macht demonstrieren will, indem man auf derartige Methoden zurückgreift.

    „Und @ Eismann, der Iran hat bisher keine Massenmorde an Zivilisten anderer, willkürlich ausgesuchter Staaten begangen.“

    Die USA auch nicht – also erspar anderen deinen platten Antiamerikanismus.

    „Das Iranische System ist abstoßend und menschenverachtend. Aber das trifft auf das der USA ganz genauso zu.“

    Ach! Und deswegen haben wir ja auch soviele US-amerikanische Flüchtlinge, die in der halben Welt ihre Asylanträge stellen, weil es in den USA weder Demokratie noch Meinungsfreiheit und gleichberechtigung der Frauen gibt. Oder wat?

    „Nur das die ihre Leute nicht öffentlich hängen sondern totspritzen.“

    Die bösen bösen Amerikaner, spritzen willkürlich den kleinen Mann auf der Straße tot, was?

    „Von den bombigen Segnungen der amerikanischen Demokratie, welche in schöner Regelmäßigkeit auf die Menschen in der ganzen Welt fallen ganz zu schweigen.“

    Wenn die die amerikansichen Segnungen nicht gefallen, dann schalt erst einmal deinen Coumputer aus!

  38. Voldemort (16:08):
    >>Ja diese pöhsen Poster im Internet zerstören mein Bild von der heilen Mickimouse-Welt (…) total schlimm diese gemeinen Verschwörungs-Wichte, machen mir meine heile Welt kaputt !!<<

    Sie haben es sich ja im links-grünen Mainstream gemütlich eingerichtet und schwimmen schön dämlich mit der Masse mit oder kommen aus der Rechtsaußen-Ecke; zumindest beim Thema „Großer Satan USA“.
    .
    Offensichtlich ist Ihnen nicht bewusst, dass dieses Blog vor Allem erstmal gegen die idiotische Anti-Amerika-Hetze, wie Sie sie hier absondern, gegründet worden ist.

  39. #48: Danke, die Bibel würde ich gerade für solche Fragen eher nicht heran ziehen und übrigens auch sonst nicht, aber egal.

    Dass sich China also im Falle des „Tages X“ gleich freudig auf die Seite der Iraner schlägt, halte ich nun wiederum für ein Gerücht und auch Sanktionen oder ähnliche, denkbare Maßnahmen seitens der Chinesen sind eher unwahrscheinlich, denn die wirtschaftlichen Interessen und Verflechtungen mit den USA und dem Westen dürften da doch etwas zu wichtig sein – so dumm ist man dort nicht. Auch Russland dürfte nicht so dämlich sein, sich auf ein solches Himmelfahrtskommando einzulassen, aus ganz ähnlichen Gründen.

    Die Länder des sog. arabischen Frühlings? Na super, selbst zusammengenommen haben die militärisch nicht wirklich etwas zu bieten, FALLS sie denn tatsächlich so dämlich sind, sich mit den Israelis und/oder den USA anzulegen. Man darf nicht vergessen, dass ein solcher Konflikt keine halbärschige Intervention oder „Friedensmission“ wie in Afghanistan wird. Die Amis werden da sicherlich aus dem Vollen schöpfen.

    Der Iran hat m.E. nicht die Zugkraft, andere Staaten für einen solchen Krieg zu begeistern, wie Sie das meinen. Aber wirklich WISSEN kann das sicher niemand, weder Sie, noch ich oder die Bibel.

  40. #52: Nö, ich hetze nicht gegen Amerika, das ist eine haltlose Unterstellung, denn ich bin ein Amerkia-Freund. Idiotisch ist jedoch Ihre kindliche Naivität hinsichtlich der Globalpolitik. Wenn es
    für sie, liebe graue Eminenz, völlig absurd erscheint, dass eine bevorstehende Präsidentenwahl Einfluss auf aussenpolitische Entscheidungen hat, dann kann man das nicht anders als naiv nennen (die Tatsache, dass die Wahrscheinlichkeit einer Wiederwahl eines US-Präsidenten zu Kriegszeiten signifikant höher ist, ist nach ihrer Sicht wohl auch nur reiner Zufall).

    Ihre Welt ist anscheinend schwarz/weiß, sie denken in den Kategorien gut/böse, ich denke da etwas differenzierter und realistischer (in Kategorien „viel Dreck am Stecken“ und „noch mehr Dreck am Stecken“), das ist alles – und das hat nichts mit Verschwörungstheorien oder Anti-Amerika-Hetze zu tun. Und das heißt übrigens auch nicht, dass ich es nicht begrüßen würde, wenn ein islamistischer Staat wie Iran mal ordentlich durchgebombt und „demokratisiert“ wird 😉

  41. Der Mann hat die iranische und die US-Staatsangehörigkeit – also Doppelstaatsbürgerschaft. In umgekehrtem Falle hätten ihn die USA auch vor Gericht gestellt. Übrigens haben die USA z.B. auch das jüdische Ehepaar Ethel und Julius Rosenberg 1953 wegen Spionage hingerichtet.

  42. Voldemort (17:32):
    >>Nö, ich hetze nicht gegen Amerika, das ist eine haltlose Unterstellung, denn ich bin ein Amerkia-Freund.<<

    Erst geben Sie offen zu, dass Sie Stimmen hören und nun schlagen Sie sich auch noch selbst K. O..
    _____________
    >>Idiotisch ist jedoch Ihre kindliche Naivität hinsichtlich der Globalpolitik.<<

    Wenn Sie es für sehr „erwachsen“ halten, die US-Außenpolitik als einen Steigbügelhalter für eine zweite Präsidentschaft anzusehen, haben Sie sicherlich Recht mit meiner Naivität.

    Mama, Mama; der Mann ist so blöde wie ein Kleinkind: Der sagt, es gäbe den Weihnachtsmann gar nicht – dabei habe ich ihn vor 2 Wochen gerade selbst gesehen und bei SpOn war ein Bild von ihm!

  43. gnef (17:37):
    >>Übrigens haben die USA z.B. auch das jüdische Ehepaar Ethel und Julius Rosenberg 1953 wegen Spionage hingerichtet.<<

    Na, was regen wir uns denn dann noch über die Ayatollahs auf, gell? Ist doch alles in Butter, bzw. die Amis sind ja genauso pöhse.

  44. gnef (17:37):
    >>Der Mann hat die iranische und die US-Staatsangehörigkeit – also Doppelstaatsbürgerschaft. In umgekehrtem Falle hätten ihn die USA auch vor Gericht gestellt.<<

    Sie meinen, hätte er keine iranische und US-Staatsangehörigkeit sondern die der US-Staatsangehörigkeit und eine iranische, hätten die USA ihn auch zum Tode verurteilt? Oder wie soll ich diesen Dummfug verstehen?

  45. #56 Graue Eminenz (09. Jan 2012 17:52)
    Voldemort (17:32):
    >>Nö, ich hetze nicht gegen Amerika, das ist eine haltlose Unterstellung, denn ich bin ein Amerkia-Freund.<<

    Erst geben Sie offen zu, dass Sie Stimmen hören und nun schlagen Sie sich auch noch selbst K. O..

    Der bloße Umstand, dass die obige Aussage „der Teufel hat’s mir ins Ohr geflüstert“ nicht als Ironie/Sarkasmus erkannt sondern für bare Münze genommen haben, zeugt von einer gewissen Einfältigkeit.

    Was die Präsidentenwahl angeht: zu Kriegszeiten steht das Volk viel eher hinter dem Präsidenten, auch wenn es ihn sonst ablehnt, dass ist ein bekanntes Phänomen in den USA – und ja, daraus lässt sich ein gewisser ZUSÄTZLICHER Anreiz zum Führen (längst überfalliger und manchmal durchaus berechtigter) Kriege ableiten. Wenn ihnen das zu verschwörungstheoretisch vorkommt ist das noch lange kein Grund, andere Kommentatoren derart anzupöbeln und als Anti-Amerika-Hetzer zu beschimpfen. Und nochmal: in den USA ist nicht alles so rosig wie es aussieht, die Politik nicht so „schön“ und „gut“ wie sie sich das offensichtlich vorstellen, sondern ab und an durchaus durchtrieben. Im Vergleich zu den islamistischen Unterdrückerstaaten ist das aber immer noch tausendmal besser und vorzugswürdiger. Das ist keine Anti-Amerika-Hetze sondern Realismus, der anscheinend ihr naives Bild von „guten“ und „edlen“ Staaten zerstört. Sorry to burst your bubble, dude.

  46. Voldemort (18:12):
    >>@ Graue Eminenz: … zeugt von einer gewissen Einfältigkeit. … zu Kriegszeiten steht das Volk viel eher hinter dem Präsidenten … Wenn ihnen das zu verschwörungstheoretisch vorkommt … ihr naives Bild (…). Sorry to burst your bubble, dude.<<

    Kommen Sie sich mit ihren banalen Schuljungenpseudoweisheiten tatsächlich so toll vor, dass Sie mich mal eben als Naivling verorten wollen? Weil Sie auch mal ein paar Häppchen aus dem Internet aufgeschnappt haben?
    .
    Wohl noch nicht so lange hier dabei, was? – Also erstmal Grundlegendes:

    http://usaerklaert.wordpress.com/index-der-eintrage-nach-themen/

  47. #10 Icke77

    Auf Spionage steht in vielen Ländern der Tod. Was ist daran so besonders?

    Dann hätten Sie sicher auch nichts dagegen, wenn wir das auch in Deutschland einführen…

  48. Unsere Rechtsradikalen, denen das Regim in Teheran näher steht als die USA, wird dieses Urteil freuen.
    Die USA haben ein langes Gedächtnis und einen langen Arm, wenn es um ihre eigenen Bürger geht. Das sollten die Mullahs in Teheran nicht vergessen.
    Allerdings gehört schon eine Menge Dummheit oder Naivität dazu, mit einem USA-Pass dort einzureisen.
    Da der Prozess ohne Öffentlichkeit stattfand, weiss niemand etwas Genaues.

  49. #10 Icke77

    Das Iranische System ist abstoßend und menschenverachtend. Aber das trifft auf das der USA ganz genauso zu.

    Wohl gerade eine Linie Crystal reingezogen? 🙁

  50. @64HKS
    Seitdem der Iranpräsi den Holo geleugnet hat, wird er von unseren Rechtsradikalen geliebt. Dazu kommt der gemeinsame Feind, die USA.
    Gerade bei solchen Themen wird der Unterschied zwischen Wertkonservativen und Rechtsradikalen deutlich erkennbar.

  51. Soziologe (18:47):
    >>Naja…das US-Drohnen von den USA über dem Iran zur Spionage eingesetzt werden, hat das US-Militär und US-Außenminsterium vor kurzem ebenfalls noch bestritten…<<

    Das wird auch weiterhin zu Recht so festgestellt, denn eine verloren gegangene Drohne beweist Nix. Man muss wohl ein eingefleischter Amerikahasser sein, um eine von den Iranern präsentierte Drohne als unumstößlichen Beweis für ganz doll pöhse Spionagetätigkeit zu deuten.
    Und selbst wenn: Nach Ihren Vorstellungen stehen das Iranische System und Amerika wohl auf der gleichen moralischen Ebene, ja? Schnallen Sie eigentlich nicht, dass Sie mit diesen moralischen Relativierungen letztendlich sich nur als 5. Kolonne Teherans einspannen lassen? Was kommt als Nächstes? Dass der Iran doch bitte auch Militärbasen in Deutschland zu unterhalten habe? — Es gibt wahrlich genug links-grüne Spinner, die sich das wünschten und die der USA raus: In einer Welt ohne den Schutzschirm der USA würden sie aber wimmernd und weinend sich diesen zurück wünschen. So lange aber fabulieren und salbabern sie herum und zeigen als Untätige mit dem Stinkefinger auf den, der wenigstens was für die Freiheit tut.
    .
    Und wenn die Ayatollahs wirklich meinen, die Aufklärungsdrohne aus Afghanistan hätte bei Ihnen spioniert, dann können sie sie ja gerne zum Tode verurteilen.

  52. Interessant ist, dass wenn es krachen sollte, nicht nur die Schutzmacht Amerika sondern auch Russland sich an die Seite Israels stellen müsste, da es dort 300 000 russische Staatsbürger gibt. Dies ist ja kein Geheimnis und die russische Verfassung schreibt vor, dass Russland überall auf der Welt militärisch eingreifen muss, wenn den Staatsangehörigen in größeren Mengen Unrecht angetan wird, so war das in Südossetien der Fall. Und sollte es zu einer Bombardierung Israels kommen, dann würde dieser Fall eben eintreffen. Hoffen wir mal, dass es dort doch nicht kracht, es wird nämlich eine sehr komplizierte und schwer lösbare Situation in der Weltpolitik geben, aber sowas von…
    Da kommt auch noch die Türkei, die immer antiamerikanischer und antisemitischer wird, Freunde mit Iran macht und mit Griechenland und Zypern konfrontiert, welche wiederum ganz gute Beziehungen zu Israel haben. Indien unterhält gute Beziehungen zu Israel, aber auch Russland, während Pakistan sich wohl auf die Seite Irans stellen würde und beide sind ja Atommächte… Also es wird so „heiß“ in der Region sein wie wohl noch nie :S

    Wäre schön, wenn jemand hier auf PI eine Analyse der Situation im globalen Kontext machen und veröffentlichen würde.

  53. Wäre schön, wenn jemand hier auf PI eine Analyse der Situation im globalen Kontext machen und veröffentlichen würde.

    Dafür bräucht man Geheimdienstinfos und die haben wir nicht …

  54. Am 31. Janaur hält Netanyahu Likud Kriegsparteitag. Dann wird Israel im Februar oder März die Iranischen Atomanlagen Bombadieren. Iran wird daraufhin Israel mit Raketen beschießen, und die USA werden Israel zu hilfe kommen, und den Iran angreifen. Ich denke so läuft das in etwa ab.

    Iran hat Militärisch gegen die USA keine Chance. Allerdings könnten durch den Krieg andere Konflikte ausbrechen. Z.B. ein Bürgerkrieg im Irak. Wenns Erdogan zu bunt im Irak wird, will der auch im Irak einmarschieren.

  55. Achmadinedschad gerade in Venezuela. Isolation pur! Die Lücken unter den Freunden das Iran werden offenbar immer grösser. So gross, dass schon zu Psychopathen wie Chavez gepilgert werden muss um seine Isolation auszuweinen. Immerhin sind sie dann unter sich!

  56. #68 Feniks

    Wäre schön, wenn jemand hier auf PI eine Analyse der Situation im globalen Kontext machen und veröffentlichen würde.

    Warum eine globale Analyse? Die Anlagen werden bombardiert und gut iss! Genau so wie vor nicht allzu langer Zeit die ‚rätselhaften‘ Explosionen in einer iranischen Atomanlage, oder die Bombardierung von Saddams OSIRAK-Anlage im Juni 1981. Warum soll das sogar im eigenen Land verhasste Ayatollah-Regime einen Krieg riskieren, den es ohnehin verlieren würde?

  57. HKS (02:20):
    >>Warum eine globale Analyse? <<

    ESO EST! Warum der Worte und albernen Hirngespinste der Internet-Häppchen-Fresser und sesselpupenden sowie selbsterklärten Internet-Strategie-Nerds noch viel Gedöns machen? Diese einfältigen Zivilunken sollten einfach im Sandkasten spielen gehen, wenn Mutti den Kaffee kocht oder eben auch nicht.

  58. #74 Graue Eminenz (10. Jan 2012 03:47)
    HKS (02:20):
    >>Warum eine globale Analyse? <<

    ESO EST! Warum der Worte und albernen Hirngespinste der Internet-Häppchen-Fresser und sesselpupenden sowie selbsterklärten Internet-Strategie-Nerds noch viel Gedöns machen? Diese einfältigen Zivilunken sollten einfach im Sandkasten spielen gehen, wenn Mutti den Kaffee kocht oder eben auch nicht.

    Und warum nicht einfach mal die Fresse halten und andere in Ruhe lassen ?
    Ich hatte nur geschrieben „Ich geben noch 3-4 Monate, bis es kracht …“ – das ist erkennbar eine subjektive Einschätzung, keine Behauptung einer absoluten Wahrheit. Begründet habe ich das später mit den Zeichen der Zeit, die für jeden zugänglich sind, z.B. einer auffälligen Häufung von „Vorfällen“ in der Berichterstatten – ein typisches Muster im Vorfeld, praktisch zur Vorbeireitung. Wie gesagt, das war nur eine subjektive Einschätzung. Dann müssen irgendwelche unreifen Nerds daherkommen und zu pöbeln anfangen, man darf also keine Ansicht äussern oder eine Einschätzung von etwas haben, nur weil diese Nerds selbst nicht in der Lage sind, etwas offensichtliches zu beobachten und dazu einem noch ihre dümmlich-naive Vorstellung einer heilen Welt und einer „edlen“ Streitmacht USA aufdrängen, die nur hehre Ziele verfolgt und garantiert keine eigennützigen Interessen walten lässt.

  59. #67 Graue Eminenz

    Nun mal ganz ruhig bleiben und nicht gleich ausfallend werden!
    Ich habe lediglich die Glaubwürdigkeit der USA bezüglich Ihrer Informationspolitik in Spionagefällen in Frage gestellt. Jeder auch nur halbwegs aufgeklärte und auch nur ansatzweise intelligente Mensch sollte doch wissen, dass das Abstreiten eines Spionagevorwurfes NIEMALS(!!!) (und unabhängig von der „moralischen Ebene“ [was immer das sein mag und wer immer diese definiert] einer Nation) ich wiederhole: niemals als hinreichendes Argument dafür gewertet werden kann, eine solche Spionage hätte nicht statt gefunden.

Comments are closed.