Die Wilders-Partei PVV ist verärgert über das Tragen eines Kopftuches der Niederländischen Königin Beatrix und deren Schwiegertochter Maxima während des Besuchs einer Moschee in Abu Dhabi (Foto).

Nach Meinung der PVV legitimiert die Königin hiermit die Unterdrückung und Diskriminierung von Frauen. Die PVV-Abgeordneten Geert Wilders, Joram van Klaveren und Andre Elissen stellen wegen des “traurigen Schauspiels“ Fragen an das niederländische Parlament. Die PVV will von Premierminister Mark Rutte (VVD) und von Gerd Leers (CDA), Minister für Migration und Asyl wissen, wie sie über das besagte Kleidungsstück denken. Darüberhinaus will die Partei wissen, ob diese “jämmerliche Darbietung“ nicht hätte verhindert werden können. Nach dem Besuch in Abu Dhabi reist die Niederländische Fürstin weiter nach Oman.

» Hier mehr Fotos der Kopftuch-Königin Beatrix in Abu Dhabi
 
(Quelle: elsevier.nl / Übersetzung: Günther W.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

87 KOMMENTARE

  1. Frueher noch das Schlupfloch Anne Franks, heute der faschistische Schmelztiegel.

    Gute Nach Nederlande!

  2. Es stellt sich die Frage, warum Beatrix diese Länder besucht.
    Aber der ANtrag Wilders‘ und Kollegen ist schon ein geschickter Schachzug, sofern sich die VVD- und CDA-Abgeordneten dazu äußern. Das zeigt deutlich, welche Haltung und evtl. welchen Wissensstand sie bzgl. des Themas Islam haben.

  3. Ich liebe unseren Geert!

    Und zu meinem Entsetzen musste ich beim „Kleinkunstpreis 2011“ der Wühlmäuse (lief Freitag Nacht auf irgendeinem GEZ-Zwangskanal) einen ach so witzigen Holländer erleben, der sich freut, dass es in Holland viele Alleen gibt und Wilders „seinen Weg finden“ wird – in Anspielung auf Jörg Haider.

    Abgesehen davon, dass Wilders nicht mit Gay-Disco-Jörg zu vergleichen ist, zeigt das doch, was für ein schäbiges Pack linke „Kabarettisten“ international sind.

  4. Wieso wollen überhaupt alle immer in ne Moschee rennen??? Ist das mittlerweile Pflichtprogramm? Sonst darfst du nicht zu Besuch…

    Wenn ich in nem Fremden Land bin, besuch ich ne Kirche wenn ich beten will…

  5. Ich habe da auch kein Verständnis für das Verhalten der Königin Beatrix.

    Wenn sich doch westliche Königinnen vor der (UN-)Kultur der Moslems beugen, weil es da so üblich sei eine Kopfwindel zu tragen, wieso verlagen wir nicht hier, wo es üblich ist kein Kopftuch zu tragen, von den Muslimas ihr Symbol der Frauenunterdrückung abzulegen?

    Wieso ist wie üblich Toleranz wenn es um den Islam geht Einbahnstraße?

  6. ich finde nichts schlimmes dabei, wenn frauen in einer moschee kopftuch tragen. das gehört offenbar zum dress code. was eine holländische königin allerdings in einer moschee zu suchen hat, verstehe ich nicht. (muss ich wohl auch nicht.)

    und, allerwichtigstens: so respktvoll und sensibel westliche gutmenschen in moscheen das kopftuch aufsetzen, so respektvoll und sensibel haben es die moslems in der westlichen welt gefällist abzusetzen!

  7. #2 Toytone (08. Jan 2012 22:16)

    Viel Aufregung über Burkabea in NL. Inzwischen sagte der VVD-Außenminister, es wäre ein Zeichen von Respekt, in eine Kathedrale geht man auch nicht mit nackten Armen.

    Gehalt 2011 der NL Königin: € 5.143.000 (wovon € 829.000 Einkommen, und € 4.314.000 für personelle und materielle Kosten
    Der Kronprinz: € 1.386.000 (wovon € 246.000 Einkommen, und € 1.140.000 für personelle und materielle Kosten
    Prinzess `Máxima: € 626.000 (wovon € 246.000 Einkommen, und € 380.000 für personelle und materielle Kosten.
    http://www.koninklijkhuis.nl/Actueel/Veelgestelde_vragen/Financien/Welke_leden_van_het_Koninklijk_Huis_ontvangen_een_uitkering_van_de_staat_en_hoe_hoog_is_die_uitkering.html
    Anzahl Palasten: 5.

  8. Maxima kommt aus Argentinien, einem sehr christlichen Land. Sie hat wohl ihre Herkunft inzwischen vergessen. Und die Königin? Die scheint gar nicht zu wissen was sie ist. Genau wie unsere Regierung. Im Zweifel immer schön die eigenen Traditionen verleugnen um die Bereicherer nicht zu verärgern. Als Frau ist man im Islam sowieso nichts wert. Wofür fahren die überhaupt dahin??? -Zum „Arschkriechen“!

  9. Die Krautscheuchen koennten auch alle reisenden weibl. Politikerinnen aus Europa sein.
    Sie unterwerfen sich, haben ihre eigene Wuerde und Achtung ueber Bord geworfen, waehrend von der anderen Seite niemand auf landesuebliche Braeuche einen Deut gibt.

  10. #7 Stekel

    Inzwischen sagte der VVD-Außenminister, es wäre ein Zeichen von Respekt, in eine Kathedrale geht man auch nicht mit nackten Armen.

    Womit der VVD-Außenminister eine schöne Steilvorlage geliefert hat. Hoffentlich nutzt Wilders das, um ihn zurechtzuweisen und, falls nötig, aufzuklären!

  11. Nicht sehr einfach, den nicht mehr nachvollziehbaren Irrsinn in der BRD und Europa zu ertragen.
    Erspare mir HEUTE auch keine weiteren Ergüsse hierzu.
    Diese sind Euch sowieso alle bekannt.
    Trotzdem, ist mir PI immer wieder ein wichtiges Ventil, welches ich nicht vermissen möchte.

    Gute Nacht, bis zum nächsten „Erwachen“

  12. Ach was, Königin Beatrix will sich lediglich für die Kopflumpensteuer qualifizieren und übt schon mal.

  13. Die Königin trägt das Kopftuch über den Hut. Das ist wahrlich etwas Neues.

    Sieht wie Karneval in Venedig.

  14. @ WSD

    Genau! Ich halte das auch so und dabei kann man viel interessantes sehen und lernen.
    Leute: Macht Urlaub in „christlichen“ Ländern, besucht dort die Kirchen, nehmt an den Gottesdiensten teil! Nichts verbindet uns Europäer mehr!

  15. Weiber.
    Frauen das devote Geschlecht.
    Es gibt einen Grund, warum alle menschlichen Gesellschaften Patriarcharte sind. Weil Weibergesellschaften nicht verteidigungsfähig sind und innerhalb kürzester Zeit, erobert, vernichtet und beseitigt werden.
    Wir erleben es gerade.

  16. OT
    1984 scheint ein Handbuch für unsere Elten zu sein.
    Das ZDF wiel die „heute“ Sendung deutlich verändern.
    Es sollen mehr positive Nachrichten gebracht werden.

    Für den Zuschauer sollen komplizierte Sachverhalte besser aufbereitet werden. Auch will er die Nachrichten generell positiver gestalten. Es sollte überlegt werden, ob jede Zwischenentscheidung des Bundesgerichtshofs wirklich eine Meldung wert sei und stattdessen nicht eine Nachricht aus aller Welt gebracht werden sollte, welche dem Zuschauer ein gutes Gefühl mitgibt.

    Im Klartext: Verarsche Pur.
    Kotz und Würg.
    Dieses GEZ Zwangsfernsehen ist einfach nur noch wiederlich.
    http://www.digitalfernsehen.de/index.php?id=75953

  17. #14 PROBayern (08. Jan 2012 22:35) …

    Dereinst wenn sich Christen mal wehren werden, wird dieser Landrat beteuern: „Das war doch alles nicht so gemeint, wir haben nur Befehle ausgeführt, wir sind leider dem allgemeinen Druck gewichen …“. Kommt mir da einiges bekannt vor?

  18. Beatrix Königin der Niederlande nahm in den Jahren 2007,2009 und 2010 an den Bilderbergerkonferenzen teil.

    Noch Fragen Hauser? Nein Kinzle!

  19. @ Deutscher in Irland

    Bei den Ratspolitikern heute, wenn man von ihren SPD-GenossInnen absieht, hat sie keinen guten Stand, weil u. a. die Staatsanwaltschaft gegen sie ermittelt wegen des Skandals um das World Conference Center für die Vereinten Nationen.

  20. Lest mal den Videotext bei Phoenix. Glaube Seite 127. Da steht auch, dass die Muslimbrüder die Gemäßigten islamisten sind und die Salafisten sind jetzt die Ultra-Konservativen…

    Sorry aber für unsere Medien habe ich nur noch Verachtung übrig!!!

    Zum Glück gibt es PI!!!

  21. Die Königin Beatrix und ihre Schwiegertochter können ruhig im arabischen Ausland in eine Moschee gehen und dort auch ein Kopftuch tragen. Das ist schließlich dort Landessitte und als Gast paßt man sich gerne den Landessitten an. Das würde ich auch tun.

    Umgekehrt kann man verlangen, daß man sich auch bei uns den Landessitten anpaßt. Also keine Kopftücher in Deutschland! Ob das ein Symbol für die Unterdrückung der Frauen ist (ist es nicht in den Fällen, in denen kein Zwang dahintersteht) spielt dabei keine Rolle. Es ist aber ein Ausdruck für den politischen Islam und die Islamisierung, und das brauchen wir hier nicht. – Noch-Bundes-Wulff meint allerdings, daß wir das schon brauchen, und deshalb sollte er gehen müssen.

  22. Es ist schon interessant, daß es einem Land wie den Niederlanden nicht genügt, auf eine Art untergehen zu können, nämlich durch die Überflutung durch die Nordsee.

    Sie sehnen sich offenbar auch noch nach der muslimischen Überflutung. Jedenfalls öffnen die Königin und ihr Hofstaat dafür auch schon die „Schleusen“.

  23. Warum werde ich bloß den Verdacht nicht mehr los, daß jetzt sich jetzt alle Promis und Mächtigen dieser Welt wie bedeppert und sehr eilfertig unter das Kopftuch begeben, um dem Lord der Welt die Reverenz zu erweisen im unterwürfigsten Kriechertum?

    Hat da etwa ein Glöckchen gebimmelt, daß dem Teufel nun schleunigst sämtliche Schulden zu bezahlen sind?

    Denn was hier abgeht, Leute – das ist doch nicht mehr normal !!!

    Statt Krone das Kopftuch, ich fasses nicht. Müssen die Mächtigen dieser Welt nun noch ganz in die Knie gehen? Aber warum nicht. Vielleicht ist ganz gut so, da wird uns gezeigt, auf welch tönernen Füßen die Mächtigen wirklich stehen.
    Ich habe eigentlich nie dran gezweifelt, daß die sämtlich vom Teufel finanziert werden.

    Nun, der Ärmste muß nun auch sehen, wo er bleibt. :-))

  24. Die Niederländer haben ihre Kopftuch-Königin Beatrix und deren Kopftuch-Schwiegertochter Maxima.
    Und wir haben unseren Türkenwuff.

    In beiden Ländern wird das Volk nach Strich und Faden verarscht und alle drei oben genannten „Repräsentanten“ leben von den Steuergeldern der Verarschten wie die Maden im Speck!

    Erstaunlich, dass die Menschen aus den Niederlanden und aus Deutschland dass alles noch so ruhig ertragen!

    Die Niederländer haben wenigsten einen Geert Wilders, der dagegen geht.

    Und wir?

    Wir haben C. Roth, M. Böhmer, V. Beck und noch weitere Verräter und Steuerverschwender zugunsten von Türken/Anatoliern, Islamisten und Afrikanern, welche zudem allesamt überproportional kriminell sind!

    Wann kommt endlich bei uns ein „Geert Wilders“, der mit Hilfe des Deutschen Volkes diesen Spuk beendet?

  25. Nach Meinung der PVV legitimiert die Königin hiermit die Unterdrückung und Diskriminierung von Frauen.

    So ist es.

  26. #23 Wueterich

    Interessant! Da steckt mehr dahinter. Selbst ein psychologischer Leihe kann hier 1 und 1 zusammenzählen. Ein wenig Politik-Verständnis genügt.

  27. @ Islam-Nein-Danke

    Noch nie von den „moderaten Taliban“ gehört, mit denen in Afghanistan Verhandlungen geführt werden sollen?

  28. #31 Techniker

    Bei uns kommt kein Geerd.

    Bei uns wird er Karren an die Wand gezimmert. Dann werden die Gutmenschen das waehlen, was ihre Grosseltern auch gewaehlt haben=

    Links/Radikal/National

    Kotzbrech

  29. Ohne Not wieder den Kotau vor der Gewaltreligion Nr. 1 hingelegt. Dies wird den Islam nicht friedlicher stimmen sondern gemäß seines agressiven Charakters weiter zu Gewalt ermuntern.

    Niemand ist gezwungen in die Mini-Diktatur Abu Dhabi zu fliegen und wenn man schon meint, dort seine Aufwartung machen zu müssen, muss man nicht zwingend eine Moschee besuchen. Mir ist kein vergleichbarer Fall bekannt, dass ein arabischer Despot eine europäische Kirche besucht hat, um sich dort zu bekreuzigen oder gar zu beichten, weil dies bei uns so üblich ist.

  30. Alles halb so schlimm, zu Adolfs Zeiten trugen Staatsbesucher auch freiwillig Hakenkreuzarmbinden und USA-Staatsbesucher setzen sich heute noch gerne Klanskappen auf.

    Oder etwa nicht? 😉

    Nein, natürlich nicht, man verzeihe mir den Sarkasmus.

    Schweigen kann Zustimmung bedeuten, muss es aber nicht.
    Aber gezeigte Akzeptanz bedeutet offene Unterstützung.

    Prinzipiell gehört es sich ja für Besucher von fremden Ländern, sich den dortigen Sitten und Gebräuchen anzupassen, und zwar ohne Wenn und Aber.
    Problematisch wird es nur, wenn die Sitten und Gebräuche gegen persönliches Anstandsempfinden und Rechtsvorstellungen verstossen, in diesem Fall sollte man diesen Ländern fernbleiben, wenn man sich nicht selbst verraten will.

    Mit dem Anstands- und Rechtsempfinden sowie mit der Treue gegen sich selbst scheint es bei vielen von unseren Politikern und sonstigen Repräsentanten leider nicht weit her zu sein, da setzt man dann freiwillig die Klanskappe das Kopftuch als Zeichen der Akzeptanz von Frauenunterdrückung und -besitzdenken auf, nur um vor Islamfaschisten gut dazustehen und sie nicht „zu brüskieren“.

    Brüskieren, pffff, wen interessiert es denn schon, was die Anhänger einer menschenverachtenden Hass- und Gewaltideologie von einem denken?
    Ich für meinen Teil bin sogar froh, wenn Leute, die ich aufgrund ihres Kopfinhaltes verachte, ebenfalls schlecht von mir denken.
    Würden die mich mögen, weiss ich, dass ich was falsch gemacht hab.

    Von der persönlichen Selbstverleugnung und -entehrung mal abgesehen disqualifiziert man sich mit diesem unerträglichen Anbiedern an faschistoide Ideologienn und ihren Vertretern als Staatsoberhaupt, wer die eigenen Werte und Prinzipien so einfach über Bord wirft, der wirft auch die Werte und Prinzipien seines Volkes und seiner Gesellschaft leichtfertig über Bord.

    Die Schande ist ein Teil Europas geworden.

  31. #35 Bonn (08. Jan 2012 23:13)

    @ Islam-Nein-Danke
    Noch nie von den “moderaten Taliban” gehört, mit denen in Afghanistan Verhandlungen geführt werden sollen?

    Moderate Taliban?

    Sind das nicht diese aufrichtigen Demokraten aus Afghanistan, die sich so stark und vehement für die Frauenrechte durch den Islam engagieren?

    http://bpeinfo.files.wordpress.com/2010/01/ma11.png

    http://bpeinfo.wordpress.com/2010/01/11/ehrenmorde-und-islam/

    Man ahnt, dass der Islam unbedingt zu Deutschland gehören muß!

    Nicht wahr, Herr Türkenwuff!

  32. #36 Deutscher in Irland (08. Jan 2012 23:15)

    Bei uns kommt kein Geerd.
    Bei uns wird er Karren an die Wand gezimmert. Dann werden die Gutmenschen das waehlen, was ihre Grosseltern auch gewaehlt haben=
    Links/Radikal/National.

    Vermute ich richtig, dass Du auch deshalb nach Irland ausgewandert bist?

  33. #22 DieNetteKette (08. Jan 2012 22:50)

    Weiber.
    Frauen das devote Geschlecht.
    Es gibt einen Grund, warum alle menschlichen Gesellschaften Patriarcharte sind. Weil Weibergesellschaften nicht verteidigungsfähig sind und innerhalb kürzester Zeit, erobert, vernichtet und beseitigt werden.
    Wir erleben es gerade.

    – – – – –

    Stimmt haargenau! Nicht verteidigungsfähig – das, ist des Pudels Kern!
    Alles Feminine ist masoschistisch!

  34. #41 Direkte Demokratie (08. Jan 2012 23:30)

    #22 DieNetteKette (08. Jan 2012 22:50)
    Weiber.
    Frauen das devote Geschlecht.

    Alles Feminine ist masoschistisch!

    Es gibt aber auch zahlreiche Kampf-Lesben!

  35. Techniker, Irland ist eher Zwischenstation. Mittlerweile geben die linken deutschen Herrenmenschen (IM Erika) hier ja auch den Ton an, und versuchen, dass Land zu versklaven. Die Wut auf Deutschland hier ist noch niedrig, aber wenn die Gruenen 2013 am Ruder sind…

    …ne,ne Kanada ist Endziel.

  36. #42 Techniker (08. Jan 2012 23:33)
    #41 Direkte Demokratie (08. Jan 2012 23:30)

    #22 DieNetteKette (08. Jan 2012 22:50)
    Weiber.
    Frauen das devote Geschlecht.

    Alles Feminine ist masoschistisch!

    Es gibt aber auch zahlreiche Kampf-Lesben!

    – – – – –

    Kampflesben gibt es nur, weil wir Christen“Männer“ keine Kerle, sondern elende Waschlappen sind – psychisch kastriert von der „lieben“ Mama, schon im Babyalter!
    DAZU
    Wilhelm Reich, „Die Funktion des Orgasmus“
    http://www.amazon.de/gp/product/images/B0000BMOWA/ref=dp_image_0?ie=UTF8&n=299956&s=books

  37. #44 Deutscher in Irland (08. Jan 2012 23:39)
    Ach so.
    Ich war häufiger in Dublin (dienstlich und zufällig immer zum St. Patricks day ;-)) und noch häufiger in Kanada.

    Bleibe lieber in Irland!
    Da ist mehr los und es ist weniger kalt dort! 😉
    Die Leute sind in beiden Ländern etwa gleich nett, aber die Kneipen-Infrastruktur ist grauselig in Kanada!

  38. #42 Direkte Demokratie (08. Jan 2012 23:30)

    Beatrix ist eine starke und ziemlich eiserne, sowie eigensinnige, Frau. Aber: Pecunia non olet.

  39. #45 Direkte Demokratie (08. Jan 2012 23:42)

    Kampflesben gibt es nur, weil wir Christen”Männer” keine Kerle, sondern elende Waschlappen sind – psychisch kastriert von der “lieben” Mama, schon im Babyalter!

    Gibt es dann in islamischen Ländern überhaupt keine Kampf-Lesben?

    Na ja, ich hatte schon mehrfach versucht, mich an (gut aussehende) Kampf-Lesben heranzuschleichen, habe aber leider immer einen Korb bekommen! 🙁
    Klappt wohl nur bei kämpferischen Bi-Weibern! 😉

  40. Techniker,
    Geht, in Vancouver ist der Winter auch nicht so hart. Meine Mutter wohnt da und ich krieg deswegen n paar Extrapunkte. Aber hast recht, die Kneipen in Kanada sind eher oede. Liegt aber auch an der RCMP, die da regelmaessig aufm Parkplatz auf Besoffene wartet.
    Hier kann man sich die Kante geben und nichts passiert:)

    In dem Sinne, Gute Nacht!

  41. #38 nicht die mama (08. Jan 2012 23:17)

    Alles halb so schlimm, zu Adolfs Zeiten trugen Staatsbesucher auch freiwillig Hakenkreuzarmbinden und USA-Staatsbesucher setzen sich heute noch gerne Klanskappen auf.

    Das machte ja noch alles einen Sinn!

    Aber Kopftücher? Ich weiß nicht! 😉

  42. #28 Leserin
    ———————————————-
    ACK! Wir fordern stets, dass sich hierherkommene unseren Landessitten anpassen, und regen uns stets zu recht darüber auf, wenn sie das eben in Gutsherrenmentalität nicht tun! Dann müssen wir das dort eben auch tun, was wir hier von Fremden verlangen.

    Besuchen ausländische Staatsgäste hierzulande eigentlich auch eine (evangelische oder katholische) Kirche? Wenn nein, warum nicht?
    Und nehmen Frauen aus islamischen Ländern hier auch wie deutsche Frauen ihr Kopftuch ab? Wenn nein, warum tragen es dann deutsche Frauen in jenen Ländern?

    Und wer es noch nicht wusste: Die holländische Königin ist politisch ziemlich weit links angesiedelt. Wilders etc. mag die GAR nicht!

  43. Die Leserkommentare sind auch nicht von schlechten Eltern. Deutsche Zeitungen hätten schon lange das Kabel zum Kommentarbereich durchgehackt.

  44. #22 DieNetteKette

    ———————————————-

    ACK! Ich sach nur: Schweden, aber auch Deutschland. Entmannt, keine Eier mehr, weich und schwach.
    Und dann stehen Ehefrauen da und sagen: „Karl-Theodor, sag du doch auch mal was!“ Öh, äh, äh.
    Darwin eben, wer es nicht wert ist zu überleben, stirbt eben! Ätsch, deutsche Frauen!

  45. Frauen haben immer den Drang sich zu verschleiern.
    Königinnen tun es allerdings auch , wenn sie den Papst besuchen.
    In so mancher Frau steckt die gottgegebene Unterwürfigkeit.
    Ich sah es bei der Spanischen Königin, die auf dem Petersplatz den Schleier übers Gesicht zog.

  46. Ich finde es gar nicht schlimm, weil die beiden mit den Tüchern (vor allem das um den Hut) völlig närrisch aussehen.

  47. #55 johann (09. Jan 2012 01:10)

    Viele Niederländer finden es aber doch schlimm. Es gibt eine Trennung von Kirche und Staat. Beatrix war dort als Königin der Niederlande, im Namen des niederländischen Staates. Diese Neutralität lässt sich nicht vereinigen met einem staatlichen oder durch den Staat genehmigten Kopftuch. Das Kopftuch ist ein religiöses (bzw. ideologisches) Symbol das dem Staatsamtsträger eine parteiische Ausstrahlung gibt.

  48. #44 Deutscher in Irland (08. Jan 2012 23:39)

    …ne,ne Kanada ist Endziel.

    In Kanada ist aber Multikulturalismus die offizielle Politik.

  49. Ob sie sich auch die Schuhe ausgezogen haben? Oder den Koran geküßt, wie der Papst einst?
    EIN TRAUERSPIEL!!!!

    Techniker u. a.: „Die Niederländer haben wenigstens einen Geert Wilders, der dagegen angeht.

    Und wir?“

    Bloß kein Neid!
    Wir haben die Drei von der Freiheit!:

    René, Marc und Michael

  50. #61 GO4JESUS (09. Jan 2012 02:37)

    Bloß kein Neid!
    Wir haben die Drei von der Freiheit!:
    René, Marc und Michael

    Die haben im Vergleich zu Geert Wilders in Berlin nichts gebracht.

    „Die Freiheit“: nur 0,88 Prozent!

    Leider!

  51. #57 johann (09. Jan 2012 01:10)
    <blockquoteIch finde es gar nicht schlimm, weil die beiden mit den Tüchern (vor allem das um den Hut) völlig närrisch aussehen

    Du bist bestimmt der Präsident eines Karnevalvereines? 🙂

  52. @ #2 Toytone (08. Jan 2012 22:16)

    Es stellt sich die Frage, warum Beatrix diese Länder besucht.

    Aus „geschäftlichen“ Gründen. Um Aufträge für niederländische Firmen zu generieren, dafür trägt „Königin “ dann schon mal Kopftuch!

  53. Beim Besuch einer Moschee in diesen Ländern, bleibt „Frau“ nichts anderes übrig als Koptuch zu tragen. Mir ist es auch schon so ergangen. Entweder man zieht ein „Koptuch“ beim Betreten der Moschee (Sehenswürdigkeit) an, oder man kann stundenlang draußen warten, bis die „Begleiter_Innen“ wieder rauskommen.

    Ähnlich wie in der Synagoge, dort müssen Männer auch eine „Kippa“ aufziehen.

    Solange Koptücher im „Morgenland“ bleiben, so what!
    Hier im „Abendland“ sind sie definitiv fehl am Platz!

  54. StaatsoberhäuterInnen argumentieren ja stets, dies aus Respekt zu tun. Da frage ich:
    Respekt wovor? Was haben diese Länder erreicht oder geschaffen, was die Menschheit vorwärts gebracht hätte?

  55. Die Frage ist, was die echten und vermeintlichen Staatsoberhäupter in diesen Ländern überhaupt – und in letzter Zeit mit vermehrter Präsenz – zu suchen haben ? Dabei kann es doch nur um Gelder gehen, die das sinkende Europa unbedingt benötigt, um die Wirtschaft am laufen zu halten…das damit auch immer mehr Forderungen seitens des Islam einhergehen, wird dafür gerne in Kauf genommen – das ist das alarmierende, das uns wirklich beunruhigen sollte…

  56. @ # 70 Schnauze voll vom Islam (09. Jan 2012 08:46)

    Was haben diese Länder erreicht oder geschaffen, was die Menschheit vorwärts gebracht hätte?

    Unvorstallbarer Reichtum durch „Bodenschätze“!

    Deutschland und die Niederlande sind auf den „Export“ angewiesen!

  57. #42 Direkte Demokratie (08. Jan 2012 23:30)
    #22 DieNetteKette (08. Jan 2012 22:50)

    Weiber.
    Frauen das devote Geschlecht.
    Es gibt einen Grund, warum alle menschlichen Gesellschaften Patriarcharte sind. Weil Weibergesellschaften nicht verteidigungsfähig sind und innerhalb kürzester Zeit, erobert, vernichtet und beseitigt werden.
    Wir erleben es gerade.

    – – – – –

    Stimmt haargenau! Nicht verteidigungsfähig – das, ist des Pudels Kern!
    Alles Feminine ist masoschistisch!

    Ich würde es gerne etwas freundlicher, in der Sache dennoch endeutig sagen: Frauen sind etwas Wunderbares, ohne sie geht nichts auf dieser Welt und ohne das permanente Spannungs- und Reizverhältnis zwischen Mann und Frau wäre das Leben armselig und langweilig.

    In höchsten politischen Ämtern sind Frauen jedoch meist nicht gut postiert. Sie teilen nicht das männliche Gefühl für Teritorialität und Bedrohung. Der Mann hat schon genetisch eine Witterung für potenziell gefährliche Rivalen und versucht diese wegzudrängen, Frauen sind anders gepolt und suchen instinktiv nach einem Beschützer für ihren Nachwuchs. Man unterwirft sich dem stärker erscheinenden, besonders männlich Wirkenden – und das sind nicht selten aggressiv auftretende Moslems.

    Ausnahmen gab es immer wieder mal, Maggie Thatcher war eine in positiver Hinsicht, Merkel ist es nicht, die etwa die Dreistigkeiten eines Erdogans gar nicht als solche zu empfinden scheint. Als Mann ist man dagegen ziemlich schnell geneigt, einem, der so dreist und fordernd daherkommt, unmissverständlich zu sagen: Bis hierhin und keinen Schritt weiter, sonst setzt’s was!

  58. Es ist nicht das erste Mal, dass diese Beatrix durch Aussagen oder Handlungen auffällt, die darauf hinweisen, dass diese nicht mehr ganz dicht ist.

  59. Das kann ich auch als Islamkritiker nicht unkommentiert lassen. Die Königen befindet sich auf Staatsbesuch in einem muslimischen Land und wenn ich zu Gast in einem fremden Land bin, habe ich die dortigen Gebräuche anzuerkennen ( es gibt auch einen
    Dresscode in Kirchen ). Das erwarten wir ja auch von unseren “ Dauergästen „, leider oft vergebens.

  60. Wenn man in eine Moschee geht ist das Kopftuch in einem fremden Land in Ordnung. Deutsche Pollitiker tragen ja sogar in Deutschland die Kippa , wenns in die Synagoge geht. Beim Papst wird bei der Audienz auch Frau mit Schleier als passend empfunden.

    was gibt es da zu meckern ?
    Wichtiger ist es das hier im öffentlichen Dienst oder an Schulen zu verhindern

  61. Papperlapapp, Schnick Schnack….

    Es geht hier um die Vorbildfunktion des Königshauses. Da hat der Wilders schon recht. Natürlich kann die Königsfamilie aus Höflichkeit ein Kopftuch tragen in der Moschee, nix dagegen. Aber hier liegt der Hase im Pfeffer, welche Botschaft kommt bei der Bevölkerung an?

    Kopftuch ? Egal macht die Queen auch!

    Es geht hier rein um den Symbolcharakter über den sich Wilders zurecht aufregt. Wie soll er weiterkommen mit der Aufklärung wenn die Monarchie ihm in den Rücken fällt?

    Geht gar nicht, aus Sicht aller Islamaufklärer, das sich eine Königin das Zeichen der Unterwerfung anzieht und meint es wäre schon o.k.

    Meine Auffassung.

  62. Die Königin enttäuscht mich nur zum Teil.
    Sie ist Kraft ihres Amtes einerseits zur Neutralität verpflichtet. Andererseits sollte sie natürlich trotzdem eine klare Distanz zur faschistischen Lehre Mohammeds bewahren.
    Auch ist sie bei einem Staatsbesuch an diplomatische Gepflogenheiten gebunden.
    Deshalb bin ich der Meinung, dass sie von einem Besuch einer Moschee von vorne herein hätte Abstand nehmen sollen.
    Nur: Die Königin wollte es wohl genauso haben.
    Das ist nun aber ein falsches Signal. Gerade angesichts der katastrophalen Zustände in den NL.

  63. Ich verstehe die Niederländer nicht. Den Faschismus hätten sie doch schon vor 70 Jahren haben können. Damals wollten sie ihn nicht. Jetzt öffnen sie ihm bereitwillig Tür und Tor. Der alte Faschismus sah die Niederländer ja noch als Brudervolk an, was man von dem neuen Faschismus absolut nicht sagen kann. Für Ihn sind die Niederländer Untermenschen. Merkwürdiges Völkchen diese Niederländer.

  64. Türken-Wulffs Bettina trägt ja auch ganz gerne mal das Kopftuch.

    Neben der Tatsache, dass damit die Unterdrückung der Frauen im Islam für gut geheißen wird, frage ich mich, ob abgesandte aus dem Morgenland sich ein Kreuz um den Hals hängen wenn sie uns im christlichen Europa besuchen? Ich glaube eigentlich eher nicht.

  65. Bei den Moslems kommt das Kopftuchtragen etwa so an:

    „Seht mal her, selbst die ungläubigen Könige Europas müssen sich noch vor unserem dümmsten Imam beugen. Allahu Akbar!“

  66. @ #82 Europath (09. Jan 2012 14:24)

    Türken-Wulffs Bettina hat es öfters getragen als nötig war!

    Auch außerhalb von Moscheen!

  67. #83 Europapath 14:27
    Mit 82 und 83 triffst du den Nagel auf den Kopf.
    Nicht zu vergessen, dass Beatrix auch noch selbst das Haupt der „Reformierten Kirche der Niederlande“ist.
    Was sie bei einem Staatsbesuch in einer Moschee sucht, wird immer ein Rätsel bleiben.
    Aber es ist ein raffinierter Schachzug der Mohammedaner um alle „Ungläubigen“ Fürstinnen
    in die Moschee zu locken (ist auch mit Elisabeth passiert)um dann mit grossen Fotos der Welt zu zeigen, dass selbst Oberhäupter anderer Kirchen in der Moschee an Allah Ehre beweisen.
    Das hat für moslems einen tieferen Sinn, nur begreifen die westlichen Gehirne das nicht so schnell. Manche überhaupt nicht und dazu gehört auch Beatrix mit Anhang.

  68. #59 Heta (09. Jan 2012 02:10)

    Ist kein Vergleich, Michele Obama ist nicht der Präsident der USA, sondern ihr Ehemann. War das übrigens ein offizieller amerikanischer Staatsbesuch beim Pabst als Haupt von Vatikanstadt? Weiter sieht man hier ihre Coiffure, und trägt sie keinen schwarzen Kartoffelsack.

Comments are closed.