Google hat sich zum absoluten marktbeherrschenden Instrument für die Suche nach Informationen im Netz etabliert und wird es auch lange Zeit beiben. Es gibt sogar Suchmaschinen, die die Suchalgorhythmen von Google benutzen, um Ergebnisse zu liefern. So eine Suchmaschine ist zum Beispiel meine neueste Entdeckung: Muslimle.

(Von Wladimir Jajuschko)

Muslimle ist nicht der schwäbische Ausdruck für einen Muslim, sondern eine islamische Suchmaschine. „Islamisch“ würde in jedem Zusammenhang bedeuten, dass das Recht auf Blasphemie ausgehebelt werden würde oder auch dass „Islamophobie“, also die berechtigte Angst vor islamischer Dominanz und der darauf folgenden Eliminierung von Freiheit, nackten Frauen in Magazinen und guter Musik, ihr Ende findet. Tatsächlich ist das nicht der Fall. Wenn man Politically Incorrect als Suchbegriff eingibt, ist PI auch umgehend der erste Treffer, Allah sei Dank. Zumindest noch, nach Veröffentlichung dieses Artikels wird sich das wohl schnell ändern.

Der Sinn der Suchmaschine ist ein komplett anderer, nämlich damit sich Moslems die 99 Namen Allahs besser merken können. Aus der eigenen Beschreibung:

Muslimle.com is created by TheQuranRecitation.com to provide you a random Name from The 99 Beautiful Names of Allah every time the Muslimle.com homepage is Loaded.

According to the global survey, A common web surfer Searches the Web 20-30 times a day, so we thought it would be a great opportunity for us Muslims to Recite and Memorize The Beautiful Names of Allah every time the Search Engine is used.

We encourage you to set Muslimle.com as your home page. This way every time you open Internet Browser to Search the Web you will be presented by a random Name of Allah along with Transliteration and Meaning.

Help us spread the word about Muslimle.com by telling your friends and family to set it as their home page. If you have a website or blog then give us a mention. Or put the following text in your email signature: „Muslimle.com – An Easy Way to Recite and Memorize The Beautiful Names of Allah“.

Alles klar? Also, die 99 Namen, die eigentlich völlig überhebliche und lächerliche Eigenschaftszuweisungen für die Erfindung eines pädophilen Verrückten, also dem Propheten Mohammed, sind, werden bei jedem Aufruf eingeblendet. Zum Beispiel Al-Kabir (The Most Great), Al-Qawiyy (The Most Strong), Al-Muta’Ali (The Most Exalted) oder auch der zarte Name Al-Mumit (The Causer Of Death). Bei Kiffern dürfte Al-Aliyy (The Most High) ziemlich gut ankommen.

Übrigens, ein Anwendungsbeispiel für die Kenntnis der 99 Namen Allahs ist Hexerei. In den vom Islam infizierten Teilen Balkans ist es nicht unüblich, dass meistens islamische Roma Geld von armen Landsleuten nehmen, am Krankenbett die 99 Namen 99 Mal aussprechen (was aber bereits eine gute Leistung ist) und dann mit dem Geld zu gehen, weil der Erkrankte nunmehr geheilt worden ist. Und falls er noch krank ist, dann hat Allah etwas gegen die Genesung. Damit ist auch eine Geld-Zurück-Garantie schariatisch ausgeschlossen.

Viel Spaß mit der Suchmaschine. Hoffentlich gibt es irgendwann auch eine Suchmaschine, die täglich die Zahl unschuldiger Opfer dieser Ideologie einblendet. Das dürften nämlich so viele sein, dass es unmöglich sein wird, sich alle Namen zu merken.

image_pdfimage_print

 

33 KOMMENTARE

  1. Muslimle ist nicht der schwäbische Ausdruck für einen Muslim

    Der Fatalismus findet in den unterschiedlichen Kulturkreisen seinen unterschiedlichen Ausdruck.. Der Mohammedaner reagiert auf die Unbillen der Welt mit dem Seufzer Inshallah (wie Allah will).

    Der Schwabe neigt eher dazu, den oder die Verursacher des Problems zu suchen, um, wenn er sie gefunden hat, seinerseits zu seufzen: „‚S gibt halt sotte und sotte.“

    Sofern er ein ausgemachter Pessimist ist, fügt er hinzu: „Und mehr Sotte als Sotte.“

    Mittlerweile gibt es zu viele von der Sorte „Sotte!“!

  2. Gibt man bei Muslimle „Allah“ ein kommt an 7. Stelle „Allah the moon god“ 😉

  3. #3 Wilhelmine (26. Mrz 2012 21:58)

    Der Schwabe baut Autos und zahlt mit seiner für Daimler bauende Tätigkeit immens hohe Steuern für das Hartz IV von Murat, damit dieser sich dann einen Benz kaufe kann, heilix Bleche, was eine Win-Win-Situation!

  4. @ #4 Eurabier (26. Mrz 2012 22:17)
    #3 Wilhelmine (26. Mrz 2012 21:58)

    heilix Bleche, was eine Win-Win-Situation!

    Gibt auch die Lose-Lose-Situation, wo man nur verlieren kann…..

  5. Das ist nur ein weiteres Instrument, um sich von der Realität zu entkoppeln und bloß nicht mit kritischem Gedankengut konfrontiert zu werden.

  6. Rund 100.000 Ausländer werden hierzulande jedes Jahr zu deutschen Staatsbürgern. Der dunkelrote Pass mit dem Wappen der Bundesrepublik wird laut Statistik immer begehrter. Auch deutsche Politiker werben neuerdings verstärkt für die Einbürgerung hier lebender Migranten.

  7. Naja… das ist Google mit anderem Skin. Nicht unbedingt das wichtigste.

    Gleich auf DDR1 gehts allerdings wieder zur Sache. Das Volk muss umerzogen werden und deswegen gibt’s um 22 Uhr 45 mal wieder die volle Indoktrinationsdröhnung „gegen rechts“.

    ARD 22 Uhr 45 (am heutigen Montag)

    Die Geschichte des rechten Terrors
    Film von Rainer Fromm und Rolf-Axel Kriszun
    Zehn Morde der Zwickauer Neonazi-Zelle – der Aufschrei ist schnell verklungen, die Gesellschaft längst wieder im Alltag angekommen. Doch wie konnte es soweit kommen?

  8. Mein absoluter Lieblingsspruch an der Westseite der Berliner Mauer, war nur ein Satz, der -kurz & bündig die Misere des Kommunismus erhellte:
    „Wer mauert – hats nötig!“
    An diesen Satz musste ich während meines Koran-Studium immer denken.
    Ja – Himmel/Schimmel ! Wenn Allah so mächtig, grandios ist, dann muss er ja einen Minderwertigkeitskomplex haben, wenn er dauernd gelobt und gefeiert-werden muss/will/soll!
    Aber natürlich ist es bloss eine ungeheuer wirksame Gehirnwäsche.
    Denn „was man dem Volk3 Mal sagt, glaubt das Volk“, wird hier täglich ver-zigfacht. So dass jeder Muslim realistisch glaubt, der erfundene Allah existiert wirklich, und das Paradies wartet schon mit seinen Jungfrauen auf jeden Gläubigen.
    Sorry, aber wirklich! Wie ärmlich und unattraktiv muss da die sogenannte „Demokratie“, die unbekannte „Freiheit“ erscheinen. Einen Gott, der alles sieht und hört, und 72 Jungfrauen in aller Ewigkeit, wer will da noch „Demokratie“?

  9. OT
    Laßt uns eine vernünftige Einwanderungspolitik machen. 🙄

    Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich hier des öfteren werbe. 😳 Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt. 😥
    Also sollten wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen. 😆
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Daddy

  10. #4 Eurabier (26. Mrz 2012 22:17)
    #6 Wilhelmine (26. Mrz 2012 22:20)

    heilix Bleche, was eine Win-Win-Situation!

    Gibt auch die Lose-Lose-Situation, wo man nur verlieren kann…..

    Genau das Thema hat ich mit einem Bürger-Linken (studierter Sozialarbeiter), guter Freund, am Wochenende!

    Und versuchte zu erklären, dass die Feststellung einer Win-Win oder Lose-Lose Situation eine abschließende sein muss! Er warf ein, das es aber auch eine Win-Lose bzw. Lose-Win Situation kurzfristig jeder Zeit gibt, die dann grundsätzlich und immer zu Win-Win führt!

    Ich bestritt nicht, dass es das nicht gibt, verwies wiederholt aber darauf hin, dass die Beurteilung dessen, auf einen Endpunkt der Feststellung basiert und nicht auf einen Zustand im beliebigen Fluss!

    Verstand er nicht!

    Nun meine Frage, war ich blöde??? Ganz ehrlich gemeint! Konnt mich an dem Abend auch nicht besser vermitteln… 🙁

  11. Am Sonntag habe ich mir den Presseclub
    AN – GE – Sehen.
    Welch ein Niedergang der ARD-Medien.

    Dieser Satz:Wenn ich mir angucke..ansehe..
    anschaue ist symptomatisch für die
    Qualitätsmedien.

    Sie „gucken und kucken“, d.h. es ist die
    Vorstufe der Stasi, denn erst mal wurde
    etwas sich angeguckt – bevor etwas verboten
    wurde.
    wurde.

  12. OT – AKTUELL bei ARD

    „DIE GESCHICHTE DES RECHTEN TERRORS“

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  13. #15 Verteuerbare Energien (26. Mrz 2012 22:50)

    Am Sonntag habe ich mir den Presseclub
    AN – GE – Sehen.
    Welch ein Niedergang der ARD-Medien.

    Die „rechte“ (Sitzanordnung, vom Zuschauer gesehen!!!) Frau war unterirdisch, das war selbst der „linken“ (und wirklich Linken) Frau quotenpeinlich!

    Die zwei Männer (ganz links und rechts aussen sitzend) und der Moderator (in der Mitte) versuchten noch zu retten, was nicht mehr zu retten war, sie waren nur noch Beiwerk zum modernen Frauen-Waschtag-Gequatsche…

  14. Jetzt gibt’s so eine muslimische Suchmaschine, fein. Warum haben sie nicht ihre eigenen Such-Algorithmen, bei denen sie die Suchbegriffe auch in Arabisch eingeben können?

    Immerhin kommt „Algorithmus“ kommt von „Al-Chwarizmi“, genauer: „Abu Dscha’far Muhammad ibn Musa al-Chwarizmi“.

  15. Nette Kombination mit dem Fakt, dass von Mohammedanern beherrschte Länder Spitzenreiter bei Websuchen nach:
    – Donkey Sex
    – Child Sex und
    – Rape Sex und dergleichen sind.

    Schön dass die Ungläubigen so tüchtig sind Sachen zu entwickeln/erfinden die den Rechtgläubigen gute Dienste leisten…

  16. Der Staat und unsere Qualitätsmedien schießen
    mit geballter Ladung gegen Google.

    Alleine deswegen bin ich dafür.

    Denn unser deutscher Staat reitet uns komplett
    in den Abgrund.

  17. Norwegen.
    Mullah Krekar zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Grund war, dass Krekar Terror und Morddrohung gegen verschiedene Leute ausgeprochen hatte, unter anderen der Rechtspartei-Präsidentin Erna Solberg. Möglicherweise wird er danach ausgeschafft.

    Krekar gab nach dem Urteil nur einem Interview an Al-Jazeera. Auf dem Weg aus der TV-Gebäude hat er noch einen Kameramann von TV2 attackiert. TV2 wird Krekar deswegen morgen anzeigen.

  18. Ich habe auf Muslimle.de mal ein paar einschlägige Suchbegriffe aus „South Park“ eingetippt und nach „Mohammed Karrikaturen“ gesucht. Scheint 1:1 die Google Ergebnisse durchzureichen und unzuensiert zu sein 😉

  19. Im Schwäbischen bedeutet die Endung „le“ soviel wie „klein“.

    Beispiel:
    Brüderle = kleiner Bruder
    Häusle = kleines Haus
    Vögele = kleiner Vogel
    Also:
    Muslimle = kleiner Muslim

    Was wollen die uns mit Ihrer Wortwahl wohl sagen?

  20. Habe beim „Kleinen Muslim“ als Suchbegriff „mohamed merah martyr“ eingegeben und einen Link zu einer wertvollen Methode aus dem Reich des Lupenreinen Demokraten zur Bekämpfung von islamischen Terroristen gefunden, die nun, mit Zstimmung des Jerusalemer Rabbinats, auch in Israel angewendet werden soll:
    The Russian Way: Wrap Dead Islamic Terrorists In Pig Skins!
    Pig’s Blood and the End of Jihad Muslim terrorists who die as a result of their heinous homicide bombings are predominantly males whose mis-guided Wahhabist form of Islamic doctrine falsely teaches that their bodies will be resurrected so that they can spend eternity having sexual relations with 72 virgins. This strict form of Islamic doctrine also teaches that if a Muslim’s body is interred with pig’s blood, that body will never be resurrected; and unqualified for paradise. Although modern Muslim’s reject these false teachings, the “Wahhabist’s of Jihad” are damned should their flesh come in contact with pig’s blood at the time of their death. Susblood Labs now delivers two products that instill fear, uncertainty and doubt into the mind of any Al-Qaeda inspired suicide bomber. READ OUR WHITE PAPER russians are burying moslem chechen rebels in pigskin According to the Moskovski Komsomol newspaper, Russian security forces have decided to bury the terrorists from last’s week’s hostage siege wrapped in pig’s skin. The aim is to deter potential Islamic terrorists from future attacks. Shahidi (Jihad martyrs) believe by their nefarious acts that they ascend immediately to heaven. Using their beliefs against them, wrapping their corpses in ‘unclean’ pigskin prevents them from entering heaven for eternity. the jewish rabbinical council confirms pork by-products are able to deter terrorists Israeli police are considering using bags of pig lard in buses and other places to deter Muslim suicide bombers, Maariv reported today. The proposal received the Jerusalem rabbinate’s approval. The police’s suggestion is based on the fact that strict Muslim tradition holds that any Muslim who comes in contact with a pig before dying will be denied access to heaven.

    Da ist’s dann nichts mehr mit den 72 glutäugigen und vollbusigen Jungfrauen.
    http://thehivedaily.com/blog/2011/05/03/the-russian-way-wrap-dead-islamic-terrorist-in-pig-skins/

  21. ich sehe hier hauptsächlich einen kommerziellen Hintergrund… indem google custom search eingebunden wird, verdient man an den Werbeeinnahmen mit s. hier

  22. #10 Cendrillon (26. Mrz 2012 22:35)

    Naja… das ist Google mit anderem Skin. Nicht unbedingt das wichtigste.

    Das mag vielleicht Google sein, dann aber mit Trefferzensur. Habe mal geMuslimlet:

    Hardcore Porn 0 Treffer (Google = 89,5 Millionen Treffer)

    Fuck 0 Treffer (Google = 1,3 Milliarden Treffer)

    Bitch 0 Treffer (Google = 481 Millionen Treffer)

    Muck Fuslim 124 Treffer (Google = 17.600 Treffer)

    pedo mohammed 6370 Treffer (Google = 1,23 Millionen Treffer)

  23. @ #14 WahrerSozialDemokrat (26. Mrz 2012 22:45)
    #4 Eurabier (26. Mrz 2012 22:17)
    #6 Wilhelmine (26. Mrz 2012 22:20)

    Und versuchte zu erklären, dass die Feststellung einer Win-Win oder Lose-Lose Situation eine abschließende sein muss! Er warf ein, das es aber auch eine Win-Lose bzw. Lose-Win Situation kurzfristig jeder Zeit gibt, die dann grundsätzlich und immer zu Win-Win führt!

    Deine Aussage trifft zu!

    Konflikteskalation nach Friedrich Glasl:

    In der ersten Ebene können beide Konfliktparteien noch gewinnen (Win-Win). In der zweiten Ebene verliert eine Partei, während die andere gewinnt (Win-Lose) und in der dritten Ebene verlieren beide Parteien (Lose-Lose).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Konflikteskalation_nach_Friedrich_Glasl

  24. PS zum Datenschutz:

    Hier ist noch eine ganze Liste von
    Webproxies, die man benutzen kann, um Webseiten ohne „private Hinterlassenschaften“ aufzusuchen.
    Für den Firefox sind zum Beispiel auch AddOns wie „TOR“ und weitere Anonymisierer verfügbar.

  25. Was im Westen kaum bekannt sind: Die Hodschas betreiben neben Freitagsgebet und der Regelung von Familienangelegenheiten ein einträgliches Geschäft mit Magie. Zum Beispiel Schadenszauber abwenden und dergleichen. Es gibt auch solche, die sich ganz darauf spezialisiert haben. In der Region Tuzla findet man die bekanntesten. Sie unterscheiden sich in ihren Praktiken kaum von denen der Satanisten und sie verwenden Fetische, Tierblut, Totenasche und ähnliches für ihren Zauber.

Comments are closed.