Es ist im Prinzip nichts Neues und trotzdem ist es unverschämt. Ankara will die Auslandstürken als fünfte Kolonne benützen, um eigene Interessen durchzusetzen. Man erinnert sich beispielsweise an Erdogan in Köln oder das permanente Beharren auf dem Doppelpaß. Integrieren nur so wenig wie möglich, das ist das Ziel der türkischen Politik, und dem dient auch das neue Amt für Auslandstürken. Erfreulich, daß die WELT darauf aufmerksam macht. Die Türken in Deutschland dürfen sich doppelt und dreifach glücklich schätzen. Da haben sie Erdogan und seine Islamisten in Ankara, in Berlin sitzt die Bereicherungs-Böhmer, und in den Bundesländern gibt es noch zusätzliche TürkenministerInnen wie die Bilkay Öney in Stuttgart. Und trotzdem funktioniert es nicht so richtig. Woran das wohl liegen mag?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

75 KOMMENTARE

  1. Da haben Erdogan und Co. leichtes Spiel: Grüne fordern schon lange Migrantenquoten und mittlerweile hat Merkel sich sich auch dafür ausgesprochen. So können sie widerstandslos Posten infiltrieren…

    http://www.youtube.com/watch?v=zXqNpYjvTYA

    Es wird Zeit, das die „Rechtspopulisten“ endlich die Parlamente erobern.

  2. Die BRD ist KEIN Rechtsnachfolger des Deutschen Reichs! Der internationale Gerichtshof in Den Haag hat das am 2. März 2012 bestätigt (Griechen wollten Entschädigung).
    Demnach hat die BRD KEIN Recht die deutsche Staatsbürgerschaft zu verschenken. Auch nicht als Doppelpass.

  3. Das soetwas kommt, habe ich schon lange befürchtet.
    Und es scheint auch schon in die Tat umgesetzt zu werden. Bisher war es nur eine Tat, aber wenn sich das häufen sollte, dann gnade uns Gott.

    Ich denke, diese Meldung ist nicht OT

    Mordanschlag auf PRO NRW Wahlhelfer.
    http://www.pro-nrw.net/?p=8240

  4. Solange sich kaum ein Deutscher dafür interessiert oder aus Angst davor, als Nazi oder Rassist bezeichnet zu werden, die Schnauze hält, geht es immer weiter in die selbe Richtung wie bisher!

  5. Noch nie hatte ein Land eine so riesige 5te Kolonne wie wir hier. Nur, fragt mal herum, kaum einer hat vernünftigen Geschichtsunterricht gehabt und weiß überhaupt, was eine 5. Kolonne ist oder wer die Siebenbürgen-Deutschen waren und – und – und….
    Es ist erschreckend, was für eine Unwissenheit hier herrscht und welche Leute, sog. Experten, hier in D ihre Meinung äußern….

    In dem Aarhus -Bus-Interview hat ein Mann erzählt, was ihm mit sogenannten „integrierten“ Muslimen nach dem 11. September passiert ist. Und damit müssen wir bei so gut wie jedem Moslam rechnen – die Ummah hält immer gegen andere zusammen. Erst wenn sie die Mehrheit haben, schlachten sie sich gegenseitig ab.

  6. SOS Deutschland.

    Der Islamist Erdogan wird leichtes Spiel haben die ganze EU zu türkisieren. Unsere auf Polizei getrimmte Bundeswehr wird uns nicht schützen können. Unsere Politiker werden nichts unternehmen.

  7. Gerade eben wurde im WDR-Fernsehen Angehörige von Norbert Röttgens Schattenkabinett vorgestellt. Dazu gehört auch mal wieder eine hübsche junge Türkin als „Integrationsminister“.
    Italiener und Griechen sind bei uns wohl an solchen Posten nicht interessiert.

  8. Nun, Erdogan ist zu Recht ein stolzer Türke und er will eine sehr große Türkei.

    Dagegen ähnelt die Laienspielschar um Merkel herum eher eine Henne mit Kapaunen. (Natürlicher wäre einer stolzer Hahn mit eifrigen Legehennen und Küken.)

    Spielt das noch eine Rolle?

    Die europäische uund insbesondere die deutsche Politik mit ihren Akteuren befinden sich im letzten Aufzug des Dramas, danach kommt etwas Neues.

    Das Neue wird auch nicht türkisch konotiert sein, so gern das Erdogan auch möchte, denn dazu sind die Türken, als ethnische Gruppe, insgesamt intellektuell zu beschränkt.

    Ohne deutschen Intellekt erbt er nur totes Land, aber keinen Wohlstand, siehe Anatolien.

    Das weiß auch Erdogan (sollte er wissen)!

  9. Ankara will Auslandstürken als fünfte Kolonne
    Und trotzdem funktioniert es nicht so richtig. Woran das wohl liegen mag?
    ————
    Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!
    Das war schon früher so: Spitzbuben fühlen sich nur im Dunklen wohl, wenn das Licht angeht oder man sie beim Namen ruft, dann verkriechen sie sich schnell wieder in den dunklen Ecken. Wenn man sie dort aber nicht auskehrt, kommen sie immer wieder hervorgekrochen und implementieren vermeindliche Rechte und Forderungen. Erdowahn hat über die Aufgaben seiner Spitzbuben eine feste Meinung, die er auch überall verkündet.
    Wie wärs denn mal mit einer starken Meinung darüber, was deutsch ist und was schön deutsch bleiben soll?

  10. “Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben, werden wir mit unserem Verstand schaffen!”
    Aber diese von Cem Ödzemir getroffene Aussage kann jeder nachlesen, und zwar in der in Deutschland erscheinenden Zeitung “Hürriyet” vom 8.9.1998, abgedruckt im Focus vom 14.8. 1998. Einzige Voraussetzung: Man sollte türkisch können.

  11. Passend dazu, die Feier des Geburtstages des Propheten Mohammed in Erlenbach a.M.

    http://www.main-netz.de/nachrichten/region/obernburg/obernburg/art4001,2075583

    Zitat der örtlichen DITIB Größe:
    „Diese Veranstaltung soll ein Zeichen dafür sein, dass wir zwar sehr weit von unserem Heimatland und von unseren Verwandten entfernt, aber sehr nah an Allah, am Koran und an unserem Propheten Mohammed sind.“

    … die Veranstaltung ging zu Klängen einer orientalischen Militärkapelle aus München zu Ende…(das großosmanische Reich lässt grüßen)

  12. OT

    Boris Rhein, Innenminister von Hessen, rät zu einem vorsichtigen Umgang mit den zur Verteilung gebrachten Korane. In den Kreisen der Verteiler warte man unter Umständen nur darauf wegen einer „Koranschändung“ eine größere Aktion zu starten.

    Gegen die Verteilung lässt sich nach Meinung von Rhein rechtlich nicht viel unternehmen. Die Salafisten seien jedoch keinesfalls die harmlosen jungen Männer, die für ihre Religion Werbung machten. Die Nachfrage nach den Büchern sei in Hessen nicht sonderlich groß gewesen.

    Nach angaben der stellvertretenden Chefin des Verfassungsschutzes in Hessen wird mit der Propagandaaktion der Koran von den Mitgliedern der radikalen islamischen Strömung missbraucht. Parallel zur Kornverteilung wurden Flyer unter die Bevölkerung gebracht, die auf radikale Webseiten verweisen
    http://www.shortnews.de/id/955167/Angst-vor-Gewalt-Innenminister-Boris-Rhein-raet-zu-vorsichtigem-Umgang-mit-Koran

    Auf Aktion folgt Reaktion (aber das war einmal)—leider!!!

  13. Ich möchte hier noch einmal auf den Unterschied des Türken-Islam und des Salafisten-Islam aufmerksam machen. Während die Salafisten neben dem Geburten-Jihad vor allem auf Missionierung setzen und nicht nach der Abstammung schauen, ist der türkische Islam von Kopf bis Bein zutiefst rassistisch geprägt. Er ist so rassistisch das er sich selbst gegen sunnitische Kurden wendet. Ich bin daher nicht der Meinung, das die Salafisten das Extrem sind, ich sehe den türkische Mix aus Islam und Rassismus als weitaus extremer an.

  14. Warum soll ich hier eine Willkommenskultur entwickeln?

    Ich bin auch einfach nur in dieses Land hineingeboren worden.

  15. „Ankara will die Auslandstürken als fünfte Kolonne benützen“?
    ——–
    Das machen die Türkei doch schon immer.

    Wenn es um ausländer geht, dann AUSSCHLIESSLICH um Türken.
    Da muss Erdogan nicht mal was wollen. Unsere Obrigkeit kommt ihm schon vorab entgegen.

  16. Zur Klärung habe ich grad den Erdogan angerufen, der meinte das stimmt alles gar nicht und Hürriyet und Welt-Online seien rassistisch, islamophob und xenophob.

  17. Nachschlag: passend zum Welt Artikel indem türkische Unternehmer als „Botschafter“ für die Interessen des Türkentums in Europa gebrieft wurden.

    Die leitende DITIB Größe in Erlenbach a.M. Feyyaz Kelpetin sitzt gleichzeitig auch im Vorstand einer türkischen Unternehmervereinigung im benachbarten Hessen.

    http://www.muesiad-hessen.de/vorstand.asp

    Passt also alles zusammen: DITIP-Größe, Unternehmer und Organisator der Geburtstagsfeier eines gewalttätigen Ideologie- und Religionsstifters.
    Kurz: Erdowahns Statthalter am bayerischen Untermain.

  18. Die Osmanen und Mohammedaner müssen es noch etwas weiter zuspitzen und dann bekommen sie ihr Wien 1683 2.0!

  19. Bin mal für ein Nürnberg 2.0, wo sich alle Politiker, die uns heute verraten, verteidigen müssen!

  20. OT

    Petition – Bitte unterstützen

    Vor 40 Jahren: Islamistisches Massaker bei den Olympischen Spielen in München. Einer der Hintermänner: Mahmoud Abbas, heute Gast und Gesprächspartner auch der Bundesregierung.
    Petition für eine Schweigeminute für die Opfer des Terrors von München:

    40 Jahre Olympia-Massaker München 1972
    Petition an das Internationale Olympische Komittee

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=8646

  21. Garnichts passiert … Haben wir doch seit Jahrzehneten bereits Kolonialistenbüros , in denen der türkische Geheimdienst auf deutschen Boden schaltet und walten : Der DITIB.

    Bis heute hat KEIN Politiker jemals dran gedacht diesen Brückenkopf zu untersuchen , geschweige den zu schliessen

    Bekannt ist das Ganze seit 20 Jahren !

    http://www.focus.de/politik/deutschland/tuerkischer-geheimdienst-erpresser-im-freundesland_aid_145832.html

    DITIB – eine türkische Kolonialverwaltung
    Deutschland wird planvoll islamisiert
    http://www.jf-archiv.de/archiv08/200803011158.htm

    daazu passt die unverhohlenden Drohung

    „Wir kommen“ ob ihr uns mögt oder nicht : Der Aufstand der Wut-Türken

    „Wir sind stärker“

    Die Begründungen liefert Türkmen in den Kapitelüberschriften: „Wir sind mehr“, „Wir sind jünger“, „Wir sind hungriger“ und „Wir sind stärker“.

    http://www.pi-news.net/2012/04/turkmen-wir-kommen-egal-ob-ihr-uns-mogt/

  22. Nichts anderes, als ein weiters Mosaiksteinchen in der perfiden und langfristigen Strategie, die Jahrhunderte alten nationalen Identitäten Europas zu zerstören zu Gunsten eines neuen, gottlosen (sic!) ‚Reiches‘: Eurabia.

    Don Andres

  23. Es gibt einen deutschen Ministerpräsidenten mit britischem Migrationshintergrund und dieses Amt übt er ohne Quote aus!

    Es gibt einen Bundeswirtschaftsminister mit vietnamesischem Migrationshintergrund, auch ohne Quote.

    Ein Bundesverfassungsrichter mit italienischen Eltern ohne Quote!

    Ein Bundesverteidugungsminister mit französischen Vorfahren, quotenfrei!

    Nun zu den MinisterInnen, StaatsekretärInnen und FunktionärInnen, die allesamt gequotet wurden:

    Öney, Kolat, Özkan, Özöguz, Kaykin

    Offensischtlich ist die Quote reserviert für eine Ethnie?

    Aber warum?

    Ist es die pure Angst unserer Regierenden?

    Opfer Sie lieber das autochtone Volk aus Angst vor den Drohgebärden vom Bosporus?

    Die am 1. Juli 2011 abgeschaffte Bundeswehr hatte einst 500.000 Soldaten, aber das ist passé!

    Wenn ein Staat das Gewaltmonopol aufgibt und zudem größere mohammedanische Bevölkerungsanteile hat, dann lehrt die Erfahrung aus dem Libanon, dem Kosovo, Nigeria, Indien, den Philipinen, Thailands usw., dass es zu größeren inneren Unruhen kommen wird, sei es durch Terroranschläge, durch erhöhte Gewaltkriminalität im öffentlichen Raum, durch Segregation und Abspaltung von Landesteilen, wie z.B. NRW.

    Die Atommacht Frankreich listet bereits 750 “Zones Urbaines Sensibles”, in denen die staatliche Autortät an die allochthonen Bevölkerungsteile abgegeben wurde.

    http://sig.ville.gouv.fr/Atlas/ZUS/

    Die Atommacht Großbritannien ist derart bankrott, dass sie zwei aus früheren Zeiten bestellte Flugzeuträger bauen lässt, aber dort keine Flugzeuge mehr stationieren kann.

    Im niederländischen Zaltbommel, der Heimat der Philips-Glühbirnen, bat der Bürgermeister letztes Jahr um Unterstützung der Landmacht, weil man der Gewltkriminalität der “Kaanse Jeugd” mit polizeiliche Maßnahmen nicht mehr Herr wurde.

    Und wie sieht es vielleicht eines Tages bei uns aus?

    Wie wären wir eigentlich als ungläubige, autochtone Biokartoffeln geschützt, wenn die ImamInnen der türkischen Kolonialverwaltung DITIB einen Befehl zu Aufständen in 10 großen deutschen Städten geben würde?

    Gar nicht, dazu wurden uns linksgrün die Eier abgschnitten!

    Wenn Hamburg als zweitgrößte deutsche Stadt gerade mal über 500 Bereitschaftspolizisten verfügt, so entspricht das in etwa der Mannschaftsstärke eines Panzergrenadierbataillons, wobei früher fast jede Kreisstadt über ein Bataillon verfügte.

    Im Ernstfall stünden diesem Land gar nicht genug Einsatzkräfte zur Verfügung.

    Offensichtlich wissen das die Planungsstäbe in den Innenministerien und daher wird vermutlich auch jeder mohamedanischen Forderung nachgegeben, man verheizt lieber das autochthone Steuervolk anstatt den durch unbegrenztes Hartz IV (jetzt auch mit Bildungsgutschein) genährten InvasorInnen Grenzen zu setzen.

    So etwas stimmt bedenklich….

    Diese unsere Polizei kann uns gar nicht mehr schützen, das staatliche Gewaltmonopol, im Falle eines kosovarisch-libanesischen Showdown mit der Staatsmacht würde es zerbröseln und das autochthone Volk ans Schächtmesser liefern!

    Und dabei wird erst 2013 Jürgen Trittin BundeskanzlerIn!

  24. Es ist nicht nur allseits bekannte und unbeliebte „Bereicherungsböhmer“ die die Entreicherung des deutschen Volkes vorantreibt.

    Wir sind inzwischen offenbar zum türkischen Protektorat in dem der türkische Herrenmensch überall der deutschen Normalkartoffel vorgezogen wird.
    und das heißt:

    Die Kartoffel wird abgezockt im Interesse der Rechtgläubigen

  25. #23 Ariovist85 (17. Apr 2012 20:31)

    Bin mal für ein Nürnberg 2.0, wo sich alle Politiker, die uns heute verraten, verteidigen müssen!

    Das ist eine ganz blöde Idee, wie überhaupt diese Nürnberg 2.0-Story. Jeder Linke, der einigermassen in Politpropaganda bewandert ist und im Kern natürlich nicht anders denkt als ein Rechter, wird dir darauf hin die Hosen ausziehen.

  26. #17 Ilias (17. Apr 2012 20:20)

    Ich möchte hier noch einmal auf den Unterschied des Türken-Islam und des Salafisten-Islam aufmerksam machen. Während die Salafisten neben dem Geburten-Jihad vor allem auf Missionierung setzen und nicht nach der Abstammung schauen, ist der türkische Islam von Kopf bis Bein zutiefst rassistisch geprägt. Er ist so rassistisch das er sich selbst gegen sunnitische Kurden wendet. Ich bin daher nicht der Meinung, das die Salafisten das Extrem sind, ich sehe den türkische Mix aus Islam und Rassismus als weitaus extremer an.

    Ein guter Punkt.

    Allerdings ist der Rassismus keineswegs auf Türken beschränkt. In Nordafrika ist der Begriff der „Arabisierung“ ebenso von Bedeutung. In Schwarzafrika träumen fast alle Stämme von einem Genozid an vielen anderen Stämmen schwarzer Brüder; Religion spielt dabei eine untergeordnete Rolle (auch wenn es gegenüber Christen natürlich leichter fällt, ihn zu begründen). Ein Extremfall sind die Somalis, die ganz gerne 2/3 Afrikas für sich in Beschlag nehmen würden.

    Aber stimmt schon, der türkische Rassismus liegt in der Liste ganz weit vorn.

  27. OT—Zur Erinnerung an drei Märtyrer von Malatya

    Morgen am 18.4.2012 jährt sich zum fünften Mal der Todestag der drei Christen Necati Aydin, Tilmann Geske und Ugur Yüksel, die am 18.04.2007 in Malatya in der Türkei wegen ihres Glaubens ermordet wurden.

    Mir ist nicht bekannt, dass es inzwischen ein Gerichtsurteil gibt. Es scheint wohl auch nicht beabsichtigt zu sein, was aber keinen der substanzlosen, grossmäuligen deutschen Politiker zu stören scheint. Man vergleiche die laute und wütende Reaktion des Türkenführers oder türkischer Medien auf die Tötung eines „ihrer“ Leute in Deutschland. Da wurden sofort ausländische Staatsanwälte, Gerichtsmediziner und Diplomaten eingeflogen.

    Hier ein genauerer Artikel:
    http://www.islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M5ce5f7ccc94.0.html

  28. Ankara will Auslandstürken als fünfte Kolonne

    Unsere „Volksvertreter“ in Deutschland schweigen sich aus, beschwichtigen oder „warnen vor falschen Interpretationen“ dieser türkischen Kolonialpolitik in unserem Europa.

    Opportunismus

    ist hier die Maxime deutscher und auch europäischer Politik geworden.

  29. #28 Brennus (17. Apr 2012 20:54)

    „Missionieren gehört nicht zum Islam“:
    ———————————————•–

    Ja, das ist so. ABER: Man muss wissen, was er unter „Missionieren“ versteht: Das ist dort ein Wort für „Für das Christentum werben“. Und da hat der Islam tatsächlich andere Ziele.

  30. #29 Eurabier
    (…) Und dabei wird erst 2013 Jürgen Trittin BundeskanzlerIn!

    ————————————————

    Nee, Wowereit.

  31. #29 Eurabier (17. Apr 2012 21:00)

    Es gibt einen deutschen Ministerpräsidenten mit britischem Migrationshintergrund und dieses Amt übt er ohne Quote aus!

    Es gibt einen Bundeswirtschaftsminister mit vietnamesischem Migrationshintergrund, auch ohne Quote.

    Ein Bundesverfassungsrichter mit italienischen Eltern ohne Quote!

    Ein Bundesverteidugungsminister mit französischen Vorfahren, quotenfrei!

    Die di Fabios, de Maizières, Röslers und McAllisters sind doch keine Migranten im politischen Sinne. Wir bzw. die Politik misst hier mit zweierlei Mass, das ist doch klar…

  32. # 26

    wir sind stärker? Aber nicht mal wenn die 5 : 1 sind. Man sieht es ja in Kurdistan, da kommen 20.000 türkische Soldaten mit 500 Panzern, 50 Hubschraubern und 100 Kampfflugzeugen. Aber mit den 10 Kurdischen Kämpfern werden die nicht fertig. Lachhaft!!

  33. Zu diesem Thema meint doch tatsächlich ein (offenbar) Gutmensch, dass es doch im Ausland auch „Goetheinstitute“ gäbe…

    Was hat Sprache mit der Durchsetzung nationalistischer Interessen (im beschrieben Falle der Türkei) zu tun???

    Warum sind die so? Warum relativieren Gutmenschen immer Alles? Um von der eigenen Untätigkeit abzulenken?

  34. Unglaublich!!!!!

    Die Angriffe auf PRO NRW Wahlhelfer haben eine neue Dimension erreicht: Heute wurde ein Anschlag mit offensichtlicher Tötungsabsicht auf zwei PRO NRW Wahlhelfer vor dem Hauptbahnhof in Viersen verübt! Ein PRO NRW Aktivist befestigte gerade auf einer Leiter stehend ein Wahlplakat an einer Laterne, während der zweite Wahlhelfer unten die Leiter sicherte, als plötzlich ein Auto gezielt auf sie zuraste und die Leiter erfasste. Während der Wahlhelfer am Fuß der Leiter noch zur Seite springen konnte, wurde der zweite Mann von der Laterne geschleudert. Wie durch ein Wunder blieb der Mann trotz seines Sturzes unverletzt. Die unmittelbar danach eintreffende Polizei konnte den Täter, offenbar mit Migrationshintergrund, noch an Ort und Stelle dingfest machen. ? Weiterlesen bei Pro NRW

  35. Wäre ich NRW’ler, dann würde ich Pro wählen.

    Allein der Satz von Beisicht, „wir üben das mit der Demokratie, sprich Demonstrationsfreiheit, bis es klappt“ hätte meine Stimme gebracht. Die Coolness dieser Äusserung und das saubere Durchziehen der zweiten Demo von Köln-Kalk gegen das Autonomenzentrum haben mich überzeugt. Ich wünsche Pro-NRW viel Erfolg bei den anstehenden Landtagswahlen! 🙂

  36. Viel unglaublicher finde ich, das die gesammte Presselandschaft sich über den wahnsinnigen Breivik aufplustert und seine Thesen als Spinnereien abtun.

    Gleichzeitig berichten die gleichen Medien über die erste Invasion der Türkei und eine Seite weiter über die Missionierung der Salafisten.

    Kommen die sich nicht ein wenig blöd vor?

  37. #51 achot (17. Apr 2012 22:11)

    Viel unglaublicher finde ich, das die gesammte Presselandschaft sich über den wahnsinnigen Breivik aufplustert und seine Thesen als Spinnereien abtun.
    ——
    Jeden Tag werden fürchterliche Verbrechen begangen. Darüber wird haarklein berichtet. Auch, wie sich die Angeklagten dazu äußern.

    Und gerade bei so einem Massenmord sollen wir nicht wissen was so ein Massenmörder dazu sagt?

    Da ist sogar von Bühne die Rede.
    Seit wann ist eine Anklagebank eine Bühne?
    Wie kommt die Journaille dazu, für uns denken zu wollen?
    Die spielen die Entsetzten, unser Entsetzen und unsere Abscheu sprechen sie uns ab.

    Die Sache stinkt.
    Wie kommt man auf die Idee, daß Breivik dinge sagt, die Zustimmung finden würde?

    Alles nicht normal.

  38. #43 Holzer

    „Zu diesem Thema meint doch tatsächlich ein (offenbar) Gutmensch, dass es doch im Ausland auch “Goetheinstitute” gäbe…“

    Goethe ist gut! Wir hatten ja tatsächlich früher auf diesem Terrain, wo vor der Großen Kulturrevolution einmal Deutschland gewesen war, ganz große Denker und Dichter, vielleicht war Goethe darunter der allergrößte.

    Möchte wirklich mal so einen Volltrottel und Anhänger der BUNTEN Republik hören, was er zum Faust sagen könnte, wenn man ihn zwänge, diesen zu lesen.
    Der müßte dann doch bleich und blaß werden, wenn er zwanghaft versucht, den Inhalt mit seinen humanistischen Parteistatuten abzugleichen.
    Außerdem zeigen solche Instute im Ausland auch nur noch, daß wir in Deutschland „Menschen“ mit Migräne haben, die so eine Art Sprechgesang mit epileptischen Bewegungen aufführen und dabei ziemlich schei**e bekleidet sind. Die sehen mit ihren Pudelmützen – fast – so bekloppt aus wie unsere lieben Gut“menschen“.

  39. @ #52 wolfi (17. Apr 2012 22:47)

    “Wir wollen in der Krise nicht weniger, sondern mehr Europa wagen – das ist auch meine persönliche Überzeugung”, unterstrich Joachim Gauck.

    Ich hab’s Euch gesagt! Wer nicht hören will, muss fühlen!

    Und wir werden fühlen. Der neue Herr BP wird den Vertrag zum ESM unterzeichnen.

  40. @ #37 Glockenseil (17. Apr 2012 21:17)

    Warum rufen diese Verräter nicht gleich Deutschland zum „islamischen Gottestaat“ aus, in dem Allah der Alleinherrscher ist? Dann haben wir es hinter uns!

    Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

    http://www.youtube.com/watch?v=8Vif1rwrOxU

  41. Allein schon das derzeit über anonyme Integrationsfreundliche Bewerbungsverfahren diskutiert wird zeigt das auch auf diesem Gebiet der Bürger entmündigt werden soll ,es reicht nicht das über die neue Gesmtschule die Kinder dazu gezwungen werden den Bildungsrestistenten mitzuschleifen und damit selber langsamer voran kommen.An allen Ästen wird kräftig gesägt ohne auch nur an die kommende entstehende Problematik eines noch nie irgendwo gelungen Zusammenlebens zwischen Muslimen und Christen gar schon Atheiisten zu denken -das ist dumm und unverantwortlich aber entspricht dem typisch deutschem Charakter des Mitläufers der Jahre 33-45.
    Während uns die Warnenden als Rassisten oder Nazis verkauft werden sollen …?Alles das nimmt der Bürger hin demonstriet aber mit Eifer gegen einen Bahnhof …?

  42. Wenn ich als türkischstämmiger in Deutschland wäre

    egal mit welchem Paß – egal ob islamgläubig oder nicht –

    und würde hier profitieren vom „deutschen System“ – ich würde

    MICH SCHÄMEN SO ALS MANÖVRIERMASSE VON EINEM HYSTERISCHEN POLITIKER MISSBRAUCHT ZU WERDEN –

    und würde deutlich öffentlich wiedersprechen.

    Anscheinend sind die real Betroffenen charakterlich aber „anders gestrickt“ !?

    Jedenfalls höre ich keinen Aufschrei von türkischstämmigen. WIE FEIGE UND GLEICHGESCHALTET !

  43. #9 Captain America (17. Apr 2012 19:58) Gerade eben wurde im WDR-Fernsehen Angehörige von Norbert Röttgens Schattenkabinett vorgestellt. Dazu gehört auch mal wieder eine hübsche junge Türkin als “Integrationsminister”.
    ———————-

    Und obige Türkin sitzt bereits jetzt schon im Bundeskanzleramt:

    Landtagswahl in NRW
    17.04.2012 –
    […]
    Düsseldorf (RPO). Röttgens Schattenkabinett für NRW ist komplett.
    […]
    Staatssekretärin für Integration soll die bereits im Bundeskanzleramt in diesem Ressort arbeitende Ministerialbeamtin Gonca Türkeli-Dehnert werden. Sie wolle diese Aufgabe als Querschnittsaufgabe gestalten und messbar machen, kündigte die Deutsch-Türkin an.
    […]

    http://www.rp-online.de/politik/nrw/roettgen-will-fischbach-als-frauenministerin-1.2796247

  44. #53 wolfi (17. Apr 2012 22:47)
    OT:
    Gauck
    Mit dem ESM fällt den Deutschen die Solidarität mit Europa leichter

    ———-

    Das war doch klar. Wäre Gauck gegen den ESM, wäre er nicht zum BP gewählt worden.

    Na, endlich alle Träumer wach geworden?

  45. Die Türkei ist nur dann bereit, den Grenzschutz auszubauen, wenn sie dafür auch die Visa-Freiheit bekommt. Wegen der Verhandlungs- und Kommunikationsblockade funktioniert das derzeit nicht. Das Sicherheitsproblem wird durch den diplomatischen Stillstand nur verschärft.

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/03/10/turkei-erpresst-die-eu/

    Hätte die EU Eier in der Hose, würde als Antwort folgen, dass man die Sozialleistungen an türkische Bürger streichen werde und das Geld stattdessen dazu verwenden werde, den maroden griechischen Grenzschutz zu finanzieren

  46. Den Türken das Sozi und Hartz 4 streichen und der Spuk ist schnell vorbei.
    Solange wir jedoch diese 5. Kolonne auch noch sponsern und der deutsche Blödmichel dafür arbeitet, wird nichts besser.

  47. Zumindest ist die Türkei jetzt so ehrlich und gibt das offen zu, was früher als rechtsextreme Hetze abgetan wurde.
    Man darf auf die Reaktion der deutschen Medienlandschaft gespannt sein.

  48. #62 fraktur (18. Apr 2012 00:06)
    Den Türken das Sozi und Hartz 4 streichen und der Spuk ist schnell vorbei.

    Mal schauen, wie lange dann die Randale dauern und wieviele Städte dann verwüstet sein werden.

  49. Staatssekretärin für Integration soll die bereits im Bundeskanzleramt in diesem Ressort arbeitende Ministerialbeamtin Gonca Türkeli-Dehnert werden. Sie wolle diese Aufgabe als Querschnittsaufgabe gestalten und messbar machen, kündigte die Deutsch-Türkin an.

    Bei Doppel-Bezeichnungen ist im deutschen immer die Zweite die wichtigere. Beispiel: „Italo-Amerikaner“ bezeichnet eine Amerikaner italienischer Abstammung, der vorrangig Amerikaner ist.

    Folglich wäre eine Deutsch-Türkin eine Türkin deutscher Abstammung in der Türkei, oder aber eine türkische Kolonistin in Deutschland, die sich vorrangig als Türkin sieht.

    Eine Ministerin in Deutschland müßte korrekterweise als Türk-Deutsche bezeichnet werden, da sie vorrangig deutsche Interessen vertreten SOLLTE.

    Sogar die CDU unterstützt die inoffizielle türkischen Kolonialregierung. Deutschland schafft sich ab.

  50. Ich fordere, dass das neue Amt Hartz IV für seine Agenten Auslandstürken übernimmt.

    Wer Musik bestellt, muss auch zahlen.

  51. #65 Thomas d. U. (18. Apr 2012 01:45)

    Staatssekretärin für Integration soll die bereits im Bundeskanzleramt in diesem Ressort arbeitende Ministerialbeamtin Gonca Türkeli-Dehnert werden. Sie wolle diese Aufgabe als Querschnittsaufgabe gestalten und messbar machen, kündigte die Deutsch-Türkin an.

    GHäääää? .. so ein nichtssagender , aber zum stundenlangen Nachdenken anregender Satz aus dem richtigen Seifenblasen-Phrasen-Dresch-Politiker-Leben wird uns lange Beschäftigen

  52. Kewil, das ist nur der Neid. Wäre es Deutschland gelungen in der Vergangenheit für solche Zustände zu sorgen, hätten wir den Ersten Weltkrieg gewonnen und zu Hitler wäre es gar nicht gekommen. Sowohl die USA als auch die Russische Armee mit ihren vielen deutsch-baltischen Offizieren wären dann nämlich Anfang des letzten Jahrhunderts kriegsunfähig gewesen… 😉

  53. #32 HarryM (17. Apr 2012 21:05)

    Die Kartoffel wird abgezockt im Interesse der Rechtgläubigen

    Dazu gehören immer zwei Seiten: Eine die abzockt und eine die sich abzocken läßt!

    Ich bin unbestreitbar eine Kartoffel, aber keine, die sich abzocken läßt. Und das ist gut so!

  54. Erinnern wir uns: 2010 überreichte unsere auf dem damaligen Pressefoto naiv und kindisch wirkende Kanzlerin dem stolzen Großen Führer Erdogan eine Friedenstaube aus Ton. Seitdem sind wohl alle Dämme gebrochen.

  55. #71 Midsummer

    2010 überreichte unsere auf dem damaligen Pressefoto naiv und kindisch wirkende Kanzlerin dem stolzen Großen Führer Erdogan eine Friedenstaube aus Ton.
    ————————————-

    Sie sagen es, aus TON.

  56. #9 Captain America; Interessiert wären die schon, nur sind die eh schon integriert, da brauchts so ein Ministerium gar nicht erst.

    #45 Eurabier; Ich will auch gern Millionär werden. Auch wenn ichs wahrscheinlich nicht mal zu nem Zehntel dieses Vermögens schaffen werde.

    #53 wolfi; Gauck schwebt eine EU vor, so wie die USA wurde gestern im ZDF? gesagt. Dabei vergisst der gute Mann leider, dass es in Amerika schon einige Bürgerkriege gab und die Situation mit den Latinos nicht viel besser wie bei uns mit den Türken ist.

    #55 Wilhelmine; me2

  57. #2 Kulturbanause (17. Apr 2012 19:49)

    Die BRD ist KEIN Rechtsnachfolger des Deutschen Reichs! Der internationale Gerichtshof in Den Haag hat das am 2. März 2012 bestätigt (Griechen wollten Entschädigung).
    Demnach hat die BRD KEIN Recht die deutsche Staatsbürgerschaft zu verschenken. Auch nicht als Doppelpass.

    Genau! Ein viel zu wenig beachteter Aspekt! Ebenso der, daß das GG am 18. Juli 1990 de facto und de jure ERLOSCHEN ist! Wir leben in einem rechtsfreien Raum, in dem die kleptokratische Elite nur noch auf Grundlage des GEWOHNHEITSRECHTS herumstümpert…

Comments are closed.