(Karikatur: Wiedenroth)

image_pdfimage_print

 

17 KOMMENTARE

  1. Na nich so voreilig! Ein bisschen was hat Frau Merkel schon noch zu erledigen! Immerhin haben wir ja noch elektrisches Licht und fließendes Wasser und selbst Hartz-IV-Empfänger haben noch trocknes Brot zum essen. Erst wenn dieser Luxus auch abgeschafft wurde, erst dann hat Genossin Merkel ihren Parteiauftrag ordnungsgemäß erfüllt!

    Mit sozialistischem Gruß!

  2. Frage mich nur, womit haben wir das verdient???? Warum haut die dame nicht ab in die Ukermark???

  3. 5 Querschuss (02. Jul 2012 21:15)
    Frage mich nur, womit haben wir das verdient???? Warum haut die dame nicht ab in die Ukermark???
    ………
    Ganz einfach: Mit dem Wahlverhalten der Zipfelmütze- und deren (wahrscheinlich genetisch bedingten) Unterwürfigkeit unter den Befehl der Obrigkeit, zu der gehörig sich auch Erika Ferkel gerne zählen möchte…..

  4. #7 Wilhelmine
    Finnland will die Gipfelbeschlüsse blockieren!

    Egal. Wir übernehmen auch deren Anteil gerne. Alternativlos !

  5. @ #7 Wilhelmine (02. Jul 2012 22:09)

    @ #8 marie (02. Jul 2012 22:15)

    Also springen wir Deutschen, besser gesagt unsere „Eliten“ mal wieder wegen unserer ewigen Schuldreflexe für andere in die Bresche?

    Na tolle Wurst!

  6. #10 PI-User_HAM (02. Jul 2012 22:18)

    Nein, dieser staatlich verordnete Schuldkult dient nur dazu, dem Dummvolk die Beschlüsse des Zentralkomitees „plausibel“ zu machen und das Dummvolk zum Stillhalten zu bewegen, damit die „Eliten“ völlig frei von Schuldgefühlen ihr undemokratisches Grossreich EUdSSR installieren können.

  7. @#11 nicht die mama   (03. Jul 2012 00:18)  
    #10 PI-User_HAM (02. Jul 2012 22:18)

    Nein, dieser staatlich verordnete Schuldkult dient nur dazu, dem Dummvolk die Beschlüsse des Zentralkomitees “plausibel” zu machen und das Dummvolk zum Stillhalten zu bewegen, damit die “Eliten” völlig frei von Schuldgefühlen ihr undemokratisches Grossreich EUdSSR installieren können.

    Nur ich wette, dass sich das Dummvolk nicht mehr allzu lange etwas vormachen lässt und das „Wundermittel“ Schuldkult irgendwann bald auch seine Wirksamkeit verliert.

    Zu Wünschen wäre es. Es wird Zeit, das langsam mal der gesunde Menschenverstand auf breiter Front zum Einsatz gelangt. Dann besteht noch Hoffnung, das wir mit einigermaßen heiler Haut aus diesem
    Schlamassel herauskommen.

  8. Die Bundesprimaballerina hat es tatsächlich geschafft!

    Die Südeuronenländer nehmen unsere hunderten von Milliarden Euronen Aufbauhilfe nur,wenn wir Ihnen die Staatsschulden zahlen.

    Diese neufünfländische, kinderlose Emanze ist kein VerhandlungsGENIE, sie ist eine VerhandlungsgeNIETE!

  9. Sehr witzisch, Herr Wiedenroth!
    Aber Sie verkennen, dass es sich bei der Euro-Krise um einen gigantischen Umverteilungsprozess handelt, in dessen Verlauf letztlich Privatpersonen (DDR-Sprech: Kapitalisten) sich die Taschen vollschlagen.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/zahl-der-millionaere-in-deutschland-steigt-ueberdurchschnittlich-a-839802.html

    Und das ist weltweit so, dass das Geld von unten nach oben sehr lebhaft umverteilt wird. Aus dem Euro-Skandal ziehen Spekulanten und Hasardeure nun mal ihren Profit (Merkels Spendierhosen sei Dank!).
    Die Gewinne werden privatisiert, statt wieder in den Wirtschaftskreislauf gebracht zu werden. Man muss ja schließlich Angst haben um sein Geld, heutzutage. Die Verluste werden der Allgemeinheit aufgebürdet.

Comments are closed.