Jeder fünfte Deutsche kann laut Studie nicht richtig lesen und schreiben. Man kann sich vorstellen, was für „Deutsche“ das teilweise sind. Eben hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, daß jeder „Deutsche“, der selber nicht Deutsch kann, eine Analphabetin aus, sagen wir mal, Anatolien heiraten kann und die darf dann zum Zwecke der „Familienzusammenführung“, die nach Meinung deutscher Richter immer nur im Sozialamt Deutschland stattfinden muß, hier einreisen und die Zahl der bereits vorhandenen Analphabeten vergrößern. 

Die Studie stammt von der EU, und die Zahlen sind eigentlich nur aus Deutschland, England und Großbritannien, wo alles gleich abläuft. Empfohlen werden unter anderem „digitale Medien“, um das Problem zu beheben. Sind da Youtube-Filme, Skype-Telefon und ähnliche Anwendungen gemeint, um das ABC und Einmaleins zu lernen. Die funktionalen Analphabeten, wozu selbstverständlich auch eingeborene Deutsche gehören und die man in jedem Internetforum antreffen kann, sind nicht gerade eine Ermutigung.

Aber wir werden sicher fortfahren, unseren „Fachkräftemangel“ mit dem Import weiterer Analphabeten  aus Afrika, Asien und Südosteuropa zu bekämpfen.  Die Top-Asylländer sind aktuell zum Beispiel Syrien, Afghanistan, Irak, Iran, Serbien (Roma), Pakistan und so weiter. Die Zahl der Analphabeten wird eher steigen als sinken. Eine von allen Bundestagsparteien gewünschte „Bereicherung“!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

73 KOMMENTARE

  1. #1 kewil (07. Sep 2012 07:15)

    Eine Studie der FU belegt, was viele Eltern und Lehrer längst befürchtet haben: Die Leistungen Berliner Grundschüler sind offenbar rückläufig.

    Hätte ich jetzt nicht gedacht. 🙄

    “Ich geh’ Bäcker!”

    In Berlin-Kreuzberg lassen die Grünen ihre Wähler im Stich. Wer seine Kinder nicht in eine Schule mit 95 Prozent Migrantenanteil schicken möchte, hat Pech gehabt…

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/09/05/ich-geh-backer/

    Spasten, Kartoffeln und Sarrazin-Säure

    Frau Freitag (Pseudonym) arbeitet als Lehrerin an einer Problemschule in einer deutschen Großstadt…

    1. Eine der Lieblingsbeschimpfungen aller Schüler ist ja Spast. Jedes Mal, wenn ich das Wort höre, frage ich die Schüler: „Weißt du denn, was ein Spast ist?“ Und ich bekomme immer die gleiche Antwort: Ja, klar. Ein Spast ist ein kleiner Vogel.“

    2. Geschichtlich ist es ein ähnliches Trauerspiel, denn auf die Frage „Wer hat denn die Mauer gebaut?“ bekomme ich in jeder Klasse immer die gleiche Antwort. „Hitler.“

    3. Deutsche heißen in unserer Schule übrigens grundsätzlich Kartoffeln. Die Schüler nennen uns zwar nicht dauernd so, aber wenn jemand sagt: „Das war die Kartoffel in Ihrer Klasse“, dann weiß jeder, dass der Schüler keinen Migrationshintergrund vorweisen kann.

    Keinen Migrationshintergrund zu haben, bedeutet daher also einen Mangel, der mit dem abwertenden Prädikat “Kartoffel” gekennzeichnet wird.

    http://www.pi-news.net/2011/03/spasten-kartoffeln-und-sarrazin-saure/

  2. Unterricht ohne Bücher

    Das ist ein Konzept, das in der einen oder anderen Schule betrieben wird. Gewollt, gezielt und als moderner Unterricht. Wer’s mag und will, gut. Gelegentlich muss aber auch zwangsweise darauf zurückgegriffen werden. Und da ist dann die EU beteiligt (bzw. die deutschen Handlanger, die durchsetzen, was jeder normale Menschenverstand als unsinnig bezeichnen würde)…

    http://heplev.wordpress.com/2012/08/27/unterricht-ohne-bucher/

  3. Eben hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, daß jeder “Deutsche”, der selber nicht Deutsch kann, eine Analphabetin aus, sagen wir mal, Anatolien heiraten kann und die darf dann zum Zwecke der “Familienzusammenführung”, die nach Meinung deutscher Richter immer nur im Sozialamt Deutschland stattfinden muß, hier einreisen und die Zahl der bereits vorhandenen Analphabeten vergrößern.

    Das BVerwG führt eben zusammen, was zusammen gehört!

    Es ist auch nur noch eine Frage der Zeit, bis der Präsident des BVerwG’s ein islamischer Türke ist!

  4. Eine (kommende) Steinzeitideologie setzt nicht zwingend das beherrschen des Alphabets voraus,ob das eine Bereicherung für unser Land ist, darf heftigst in Frage gestellt werden.

  5. #2 lorbas (07. Sep 2012 07:22)

    3. Deutsche heißen in unserer Schule übrigens grundsätzlich Kartoffeln. Die Schüler nennen uns zwar nicht dauernd so, aber wenn jemand sagt: „Das war die Kartoffel in Ihrer Klasse“, dann weiß jeder, dass der Schüler keinen Migrationshintergrund vorweisen kann.

    Das Thema ist an deutschen Problemenschulen bald erledigt!

    Weil der Migrantenanteil dort gegen 100 % geht!

    Dann sind alle Schüler endlich auf einem Niveau.

  6. # 2 lorbas

    Ich habe das Buch von “ Frau Freitag “ auch gelesen . Es ist doch sehr aufschlußreich , was für “ Schätze “ in unser Land geholt wurden und immer noch hereingelassen werden . Leider kann nicht übersehen werden , daß sich die jungen Deutschen immer mehr der Kultur – und Bildungslosigkeit der muslimischen Kohorten annähren .

  7. Diese Schweige/Verlogenheitsspirale der linken Herrschaftsschicht+feigen, indoktrinierten Untertanen wird sich wohl noch lange drehen.
    Wann die bricht?
    Vielleicht erst, wenn alles zu spät ist.

  8. 2050 – Einstein-Gymansium Potsdam wird Aiman-Mazyek-Gesamtschule

    So, hier noch einmal ein Kommentar, den ich im Aufteilungsthread geschrieben hatte, der aber viel besser hierher gehört:

    Das kaiserliche Deutschland hatte durch Humboldtsche Reformen einen Alphabetisierungsgrad von fast 100% unter den Erwachsenen, mit ein Grund für den technisch-wissenschaftlichen Aufstieg Deutschlands, von dessen Erbe auch heute noch die ganzen nichtsnutzigen Theater-, Kommunikations-, Sozial- und MigrationswissenschaftlerInnen schmarotzen.

    Ein überflüssiger Versorgungsposten z. B. beim überflüssigen Frankfurter Amt für Multikulturelle Angelegenheiten AMKA oder als überflüssiger Freiburger Feldhamsterbeauftragter muss schließlich vom Daimler-facharbeiter durch viel zu hohe Steuern finanziert werden, wobei der Facharbeiter produktiv ist, der Feldhamsterbeauftragte hingegen…

    Aber TheaterwissenschaftlerInnen wie Claudia Fatima Roth (Bürgerkrieg 90/Grüne Khmer) haben keinen substanziellen intellektuellen Nährwert und fahren Europa an die Wand, wie die WELT heute schreibt:

    http://www.welt.de/politik/article109065601/Jeder-fuenfte-Europaeer-kann-nicht-ausreichend-lesen.html

    Jeder fünfte Europäer kann nicht ausreichend lesen

    Die EU beklagt mangelnde Lese- und Schreibkenntnisse bei vielen Bürgern in den Mitgliedsländern. Eine schlechte Ausbildung erschwere den Zugang zum Arbeitsmarkt und erhöhe das Armutsrisiko.

    Die Sachverständigen schlugen mehrere Konzepte vor, um Kinder wie Erwachsene zu fördern. Dazu gehören etwa mehr Lehrer, attraktivere Bibliotheken mit digitalen Medien, mehr Aufklärung über Analphabetismus und die Förderung von Kindern mit ausländischen Wurzeln. Nicht nur in den Schulen, sondern auch in der Familie, am Arbeitsplatz und in den Medien müsse das Thema diskutiert werden.

    Aha, die Katze aus dem Sack gelassen!

    Warum sollte wohl George aus Leeds heute schlechter lesen als unter Queen Victoria, warum Wouter aus Leiden, Sven aus Malmö oder Jacques aus Clichy-sous-Bois?

    Auch wird man wohl kaum chinesischen Maschinenbaustudenten oder indischen Mathe-Assen an der Sorbonne oder der TU Eindhoven Analphabetismus unterstellen können.

    Es wird wohl wieder auf die orientalischen ErobererInnen hinaus laufen, oder?

    Europa schafft sich ab!

    Ob die Grünen Khmer Europas Verdummung wirklich fördern wollen, will nun sicher der Soziologie und BIP-LeistungsträgerIn Sebastian Edathy (SPD) wissen, bevor er PI unter Beobachtung durch den Verfassungsschutz stellen will?

    Schreiben PI-Kommentatoren da nicht wieder völligen Mist?

    Nein, kein Vernunftbürger kann sich linksgrünen Unfug ausdenken:

    http://www.gruene-partei.de/cms/default/dokbin/258/258048.fuer_ein_modernes_staatsangehoerigkeitsr.pdf

    Wer schon über 15 Jahre in Deutschland lebt und über 54 Jahre
    alt ist, soll auch ohne die geforderten Sprachkenntnisse eingebürgert werden und den bisherigen
    Pass behalten dürfen. Zudem wollen wir über Härtefallklauseln gewährleisten, dass auch
    Analphabeten volle staatsbürgerliche Rechte erhalten können.

    Und wie soll der Antragsteller seinen Pass unterschreiben, mit drei Kreuzen, äähh Halbmonden?

    Linksgrüne Khmer in die materielle Produktion! 🙂

    sonst:

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  9. Jeder 5. kann nicht lesen ……..und schreiben!
    Das setzt sich eindrucksvoll in den Kommentaren auf „PI“ fort.
    Gerade die größten Kritiker schreiben mit einer Penetranz, die schon pervers ist, alles „klein“.
    Wenn ich Kritik an anderen übe muss ich schon ein wenig besser oder fähiger sein.
    Sonst gilt : einfach mal den Mund halten , bzw.:die Finger von den Tasten lasen .
    PS.: man kann im Internet ein kostenloses Programm downloaden, welches in die Ortographie hilfreich eingreift. “OpenOffice.org“

  10. Schule 2008: Klassen ohne deutsche Kinder

    Es ist vollbracht: Endlich eine Klasse ohne deutsches Kind. Dafür sind 14 andere Nationen vertreten. Multikulti vom Feinsten. Migranteneltern beklagen sich bereits. Wie sollen ihre Kinder so Deutsch lernen? Offenbar wissen sie gar nicht, dass ihre Kinder das dank Frühförderung längst können.

    http://www.pi-news.net/2008/08/schule-2008-klassen-ohne-deutsche-kinder/

    Keine deutschen Kinder an der Schule -> keine Diskrimierung mehr, kein Rassismus mehr.
    Keine Deutschen mehr in Deutschland -> keine Diskrimierung mehr, kein Rassismus mehr.

    So einfach kann’s sein!

    Man könnte das auch umdrehen:
    keine ausländischen Kinder mehr an der Schule – keine Diskriminierung mehr.

  11. #8 pellworm (07. Sep 2012 07:49)

    Leider kann nicht übersehen werden , daß sich die jungen Deutschen immer mehr der Kultur – und Bildungslosigkeit der muslimischen Kohorten annähren .

    Stimmt. Jedoch zum Glück nicht alle.

    #13 Eurabier (07. Sep 2012 08:03)

    Wie wird es wohl dem Feldhamster_Innen (Stellvertretend für unsere Flora und Fauna) ergehen, wenn es keine Kartoffeln mehr gibt?

  12. Es gibt immer noch deutsche Dummköpfe, die das absurde Märchen von den dringend benötigten Fachkräften, die später einmal unsere Renten zahlen werden glauben.

    Die werden schön dumm gucken, wenn sie später ihre ohnehin schon lächerlichen Mickerrenten mit genau diesen Fachkräften – die ihr Lebtag lang nichts einzahlen, sondern nur kassieren werden – teilen müssen.

    Ich bewundere die Verdummungs-Industrie, die es immer wieder schafft – für Tölpel – plausibel klingende Mythen ins allgemeine Unterbewußtsein einzupflanzen und damit die Herde weiterhin auf Kurs zu halten.

    Das Erwachen wird zwar furchtbar sein, wenn die Schafe merken, wie sie betrogen und wie ihnen und ihren Kindern die Früchte ihrer Arbeit und die Zukunft gestohlen wurde – aber dann ist es zu spät, dann sind Fakten geschaffen, die sich nicht mehr rückgängig machen lassen.

    Das wußte man schon beim Euro-Betrug: mit schönen Worten (mindestens so stark wie die Mark, wohlstands- und friedenssichernd, niemand wird jemals für fremde Schulden aufkommen müssen, etc….) wurde Otto-Normalwahlschaft eingewickelt und immer noch wählt er brav die Blockparteien, die ihn zur Schlachtbank führen.

    Dieses Land ist rettungslos verloren. Wie können junge Eltern ihre heutige Passivität nur erklären, wenn ihre Kinder später einmal verbittert und verarmt fragen: Warum habt Ihr das zugelassen, warum habt Ihr uns und unser Lebensglück verkauft (verschenkt)?

    Wer sich jetzt so hochmütig darüber ereifert, weshalb unsere Großeltern sich nicht frühzeitig gegen die Diktatur gewehrt haben, der muß sich fragen lassen: Weshalb macht die Masse – beim heute unglaublich höheren Bildungs- und Informationsstand auch wieder schafsdumm alles mit?

    In 20 oder 30 Jahren wird das Leben für die Restdeutschen im Hungerkalifat Almanistan die Hölle sein, weil die heutige Generation zu weich, zu verfettet, zu verdummt und zu willfährig ist.

  13. #15 Smyrna (07. Sep 2012 08:08)
    Was ist aus dem Volk der Dichter und Denker geworden ??
    ——————————–

    Kann ich Dir/Ihnen sagen:

    Die Denker sind in die USA immigriert und die nicht dichten sind in Deutschland in der SPD/SED und bei den Grünen verblieben!

  14. 20% ist ein Reservoir um den sogenannten Fachkräftemangel zu beheben. Es gibt keine wirtschaftlichen Gründe, den Zuzug von Migranten zu fördern. Nur: die Schulen müssten wieder unterrichten, die Schulpflich wieder kontrolliert werden,dann wird die Lesequote gesteigert.

  15. >Jeder fünfte “Deutsche” kann nicht lesen

    Gut so!

    Der sozialistische Krieger soll nicht denken, sondern plündern. (Und für die Wahlzettel kann man auch Avatare machen.)

    Es lebe die Gemeinschaft der Güter und der Weiber! :mrgreen:

  16. #11 lorbas (07. Sep 2012 08:01)

    Klassen ohne deutsche Kinder
    ————————

    Ein eindeutiges Zeichen der Gewissenlosigkeit „unserer Politiker“.
    Eigentlich müssten hier doch schon lange alle Alarmglocken sturmklingeln, was macht man,Augen zu ,schönreden,weiter so und diejenigen welche das anprangern als Natziees diffamieren.Was hier ,in Folge, passiert ist ein ungeheures schleichendes Verbrechen,dessen Ausmaß sich noch kaum jemand vorstellen kann.!!!

  17. Es gibt aber auch Alternativen. Mir wurde das Theater an den berliner Schulen auch zu bunt. Dann stellt sich einem als Vater die Frage, was wichtiger ist, der bequeme Weg zur Arbeit oder das Wohl der Kinder. Für mich war die Entscheidung klar, wir sind in ein Dorf gezogen. Hier gehen meine Kinder nun in eine Schule mit 0% Ausländeranteil und lernen, statt Islam und Multikultischeiß, Sütterlin und Plattdeutsch in den AG´s.
    Der letzte Versuch eines Zuzugs von Bereicherern wurde erfolgreich von der gesamten Einwohnerschaft verhindert!
    Zwar habe ich jetzt mehr als eine Stunde Fahrtzeit pro Strecke zur Arbeit, aber ihr könnt euch nicht vorstellen, mit was für einem genüßlichen Gefühl ich jeden Tag von der verdreckten Stadt nach Hause fahre.

  18. Jeder fünfte „Deutsche“ kann also nicht lesen! Geht es Ihnen beim Lesen der Nachricht ebenso wie mir? Genießen wir nicht alle in unserer Zeit das Hochgefühl, in einem Paradies wonniger Vielfalt und Bereicherung schwelgen zu dürfen! Wie spießig ging es zu in den Tagen meiner Kindheit und Jugend, als alle Leute lesen und schreiben konnten, als gestammelte Pöbeleien uns ganz selten verwöhnten, als Messerabstechereien und Raubmord nur alle Jubeljahre vorkamen und zertretene Schädel überhaupt nicht zu unserer Unterhaltung beitrugen.
    Gottlob hat eine weise waltende Politik mit dieser Langeweile gründlich aufgeräumt. Heute ist das Land bunt, die Vielfalt blüht, die Zahl der Dichter und Denker wächst unaufhaltsam, und die Bereicherung läßt der Seele jauchzend Flügel wachsen. Doch halt! Fehlt im schillernden Kaleidoskop nicht doch noch eine fröhliche Facette? Wo sind sie eigentlich? Wir vermissen sie, die bereichernden Kannibalen! Liebe Politiker, wollt Ihr zur weiteren Beglückung Eurer Untertanen nicht großherzig einen Stamm von einer Südseeinsel herbeischaffen? Wir demütigen Steuerzahler werden auch in diesem Falle vergnügt Wohnraum, Fernseher, Computer, Kindergeld, Sozial- und Krankenversicherung etc. zur Verfügung stellen – wer zahlt nicht gerne für ein Vergnügen? Und unsere finanzielle Anstrengung wäre lächerlich, denn für die bereichernde Hauptsache, die Nahrungsbeschaffung nach Vätersitte, würde der Stamm schon alleine sorgen. Unsere allzeit wache Justiz, sonst manchen (beileibe nicht allen) Beeinträchtigungen der körperlichen Unversehrtheit durchaus abhold, hätte keine Scherereien damit, denn diese Form des Mundraubs wäre selbstverständlich kultursensibel zu behandeln. Worauf warten wir noch? Her mit den Kannibalen!

  19. Das Bundesverwaltungsgericht hat im Grunde voellig richtig und verfassungskonform entschieden. Es geht einfach den Staat nichts an, wie oder ob ueberhaupt Eheleute miteinander kommunizieren.
    Das Problem ist, dass wir die Staatsangehoerigkeit jedem hinterherschmeissen, des weiteren, dass diese Selbstverstaendlichkeit jetzt ruckzuck auch auf Auslaender angewandt werden wird, denn die duerfen ja nicht benachteiligt werden. Fuer EU-Buerger in Deutschland gilt sie schon lange.

  20. Jeder fünfte Deutsche kann laut Studie nicht richtig lesen und schreiben.

    Das heißt natürlich auch, dass mindestens zu 20 % dauernde Sozialfälle vorhanden sind und dadurch der Nachschub für die Krimininalitäts-Statistik gesichert ist!

    Dazu kommen noch weitere Lese- und Lernschwache als ewige Sozialfälle hinzu.

    Der Aufschrei von Kommunisten und Grünen nach mehr Stütze durchhallt deshalb laut die Republik.

    Fazit:

    Die Zuwanderung trägt massiv zur Verblödung, Verarmung und Kriminalisierung Bevölkerungsschichten bei.

    Gleichzeitig bekommt rot/rot/grün dadurch mehr Wahlstimmen und damit die Mehrheit in den Parlamenten.

    Wowereit würde sagen:

    Wir werden immer ärmer, blöder, krimineller aber eben auch immer geiler!

  21. Dazu passt wohl :

    In NRW wird jetzt Islamunterricht eingeführt. :mrgreen:

    Zu lesen auf weltonline

    Ironie on
    Das ist wohl die Hauptsache. Dass jeder 5. Deutsche (wobei ich mal die Bio-Deutschen ausklammere) nicht richtig lesen und schreiben können scheint jetzt ja nebensächlich zu werden.

    Hauptsache: Islamunterricht :mrgreen:

    Ironie off.

  22. Es war einmal….
    …. vor 100 Jahren, da hatte Deutschland die wenigsten Analphabeten.

    Der Anteil war so gering, dass er in einer Studie nicht einmal erwähnenswert war.

  23. #4 lorbas
    „Unterricht ohne Bücher“

    Neulich im TV gesehen:
    Bänke gegeneinander geschoben. Schüler sitzen sich gegenüber. Mit dem Rücken zum Lehrer. Kein Buch, kein Heft, kein Stift zu sehen.
    Die Schüler klimpern auf dem Funktelefon rum.

    Das soll Bildung sein?

  24. #3 WutImBauch (07. Sep 2012 07:22)
    Warum findet eine Familienzusammenführung eigentlich nie in der Türkei statt ?

    Keine H4 Rundum-Versorgung.

  25. @ #10 Eurabier (07. Sep 2012 07:58):

    Sie führen Worte wie ein Fechter das Florett – Grandios – Sie sollten uns wirklich mal wieder mit einem Artikel beschenken.

    l.G.
    Peter Blum

  26. Man kann sich vorstellen, was für “Deutsche” das teilweise sind

    LOL dafür braucht es keine große Vorstellungskraft.

  27. #23 Pinneberg (07. Sep 2012 09:10)

    Liebe Politiker, wollt Ihr zur weiteren Beglückung Eurer Untertanen nicht großherzig einen Stamm von einer Südseeinsel herbeischaffen?

    Ist so ähnlich gerade erst wieder geschehen.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/hilfe-fuer-fluechtlinge-aus-libyen-neubeginn-in-deutschland-1.1457686

    Spannend ein Textvergleich. Süddeutsche:

    Sie waren vor Gaddafis Terror geflohen.

    Dagegen heißt es in einer Meldung von anderer Seite, die Afrikaner seien „nach dem Ende der Gaddafi-Herrschaft ins benachbarte Tunesien geflohen“.

    Und weiter:

    Eine Möglichkeit, nach Libyen oder in ihre Heimat zurückzukehren, besteht für die Flüchtlinge nicht. In Libyen werden die ehemaligen Gastarbeiter verdächtigt, als Söldner für den gestürzten Diktator Gaddafi gearbeitet zu haben.

    http://www.dw.de/dw/article/0,,16216326,00.html

    So geht Verlogenheit heute!
    Aber dazu gehören ja immer zwei, diejenigen, die dreist lügen, und auf der anderen Seite der brave, also feige Michel, respektive der Süddeutsche-Abonnent/Käufer. Sie wollen es so. Und sie sind am Drücker.

    900 sollen kommen, schaun wer mal wieviele nach zehn Jahren draus geworden sind. Null hinten dran? Oder ist das zu optimistisch?

  28. Ein Volk, was zu 85% Obama wieder wählen würde, hat es nicht anders verdient! Schließlich sind ja auch die Toten Hosen oder die Ärzte dafür und propagieren ihre dumm/naive Sozialistenmoral lauthals und spaßgarantiert! Eine andere Sicht ist somit unmöglich! Und Bücher werden sowieso immer nur von den gleichen gelesen! Und Multimedia ist die neue Verdummungsdroge einer ganzen Gesellschaft!

  29. #Eurabier Auch in den sechziger Jahren des vorigen Jahrhunderts konnten alle Schüler ohne Mühe lese, schreiben und rechnen. Der Unterricht war halt autoritärer, aber deswegen nicht schlechter. In Frankreich wird an den Schulen nur französisch gesprochen, und kein Franzose käme auch nur im Traum auf die Idee, mit mehrsprachigem Unterricht die Migranten vor einer Zwangs(germanis)francisierung zu schützen. Jeder Zuwanderer muss französisch lernen. Auch lassen sich die Franzosen Pauschalbeschimpfungen wie Kartoffel oder Scheiß*** mit Sicherheit nicht gefallen. Frankreich ist halt autoritärer, aber für die Erziehung ist das ein Segen.

  30. Wenn ich ( als ehemaliger Rot-Grün-Wähler, ich geb´s zu)lese, was Joschka Fischer, Daniel Cohn-Bendit, Claudia Roth, Jürgen Trittin usw.
    über Deutschland und die Deutschen so alles geäußert haben, kann das alles nur gewollt sein.

    Wie es dann in Zukunft aussieht….alles egal???

    Hat übrigens jemand schon das neue Sarazin-Buch gelesen: Europa braucht den Euro nicht?

    Grüsse an die Gemeinde!

  31. Und das im Jahr 2012 ! Als die Störung hier war, war ich häufig bei youtube und es ist erschreckend, wie schlecht die Rechtschreibung vieler Kommentare dort war. Gerade bei Muslims bzw. Muslimfreunden/ Linke.
    Auch die Schwelle zur Beleidigung wird schnell überschritten.
    In der heutigen Zeit, wo jeder die Möglichkeit hat, zur Schule zu gehen (kostenlos), wo der Zugang zu Bildung, auch in den Bibliotheken erleichtert ist, fragt man sich schon: Warum können sie nicht lesen ?
    Und durch die Importbräute wird das Niveau doch nur abgesenkt, eine türkische Analphabetin kann ihrem Sohn eben nicht vorlesen. Nicht bei Hausaufgaben helfen. Und wenn dann nur türkisch zu Hause gesprochen wird – dann wird auch nicht besser. Wo soll das noch enden ?

  32. OT
    Berliner Rabbi: In manchen Vierteln regiert der Hass

    Der Rabbiner Daniel Alter, der von Jugendlichen krankenhausreif geprügelt wurde, sieht die Demokratie in Gefahr. In manchen Stadtvierteln hätten gewaltbereite Migranten das Grundgesetz außer Kraft gesetzt.
    Daniel Alter lässt sich nicht unterkriegen. Erst vor wenigen Tagen haben ihm muslimische Jugendliche das Jochbein zertrümmert und seine siebenjährige Tochter mit sexueller Gewalt bedroht. Doch kaum aus dem Spital entlassen, erhebt der Berliner Rabbiner das Wort. Die Situation sei „hochdramatisch“, erklärte er der Auslandspresse.

    Auf dem Spiel stehe die Demokratie in Deutschland: „Es gibt Gegenden und Stadtteile, in denen Cliquen und Subkulturen das Grundgesetz außer Kraft setzen.“ Diese Gruppen „haben dort gewaltbereiten Hass an die Macht gebracht“. Nicht nur Kippa tragenden Juden, auch Schwarzen oder Angehörigen anderer Minderheiten würden „die Grundrechte verweigert“. Das empfindet der 53-Jährige als viel bedrohlicher als den latenten Antisemitismus, den laut soziologischem Befund ein Viertel aller Deutschen hegen und pflegen. Einen bösen Blick einfangen, ein dummes Wort aufschnappen, geschnitten werden: Solche Animositäten müssen Juden seit jeher erdulden. Das sei „nervtötend, aber nicht bedrohlich“. Bildung und Aufklärung könnten helfen, die Vorurteile abzubauen.
    http://diepresse.com/home/panorama/religion/1287526/Berliner-Rabbi_In-manchen-Vierteln-regiert-der-Hass
    —————————-

    Endlich mal Klartext,nur sind diese Aussagen auch mit dem ZDJ abgestimmt???

  33. Neueste Umfragen wie die der Berliner Meinungsforscher der Info GmbH zeigen zudem, dass die Bedeutung des Spracherwerbs bei Türken in Deutschland eher an Gewicht zu verlieren scheint: Zwar stimmen 84 Prozent der befragten Türken zu, dass nur über Spracherwerb Integration gelingt, 2010 teilten mit 89 Prozent aber noch mehr diese Ansicht. Laut der Umfrage sagten zudem 62 Prozent der 1000 Teilnehmer, dass sie am liebsten mit Türken zusammen sind.
    Diese selbst gewählte Isolation führt offenbar zu Realitätsverlust. Tatsächlich sind die jüngsten Elternvorwürfe bei näherer Betrachtung kaum haltbar. In der kritisierten Klasse sind zwar viele Schüler mit ausländischen Eltern, doch sind es solche, bei denen zu Hause Deutsch gesprochen wird. Dass die Klasse nun aufgelöst wird, hilft der Schule also nicht.““ Sverre Gutschmidt

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/kinder-als-manoevriermasse.html

  34. Hallo PI-Verantwortliche,
    bitte überprüft mal die Person oder die Personen, die hier für die Überwachung der Kommentare zuständig sind. Man bekommt immer mehr Hinweise darauf, dass völlig unsinnig unter Moderation gestellt wird oder gelöscht wird. Wir sind alle Pro-PI hier und das darf nicht durch Leute kaputtgemacht werden, die nicht hinreichend qualifiziert sind.

    Das hier ist ein wohlgemeinter Rat.

  35. @ #26 Pinneberg

    Der springende Punkt, die Südseevölker haben den Kannibalismus, dank christlicher Missionare, längst aufgegeben. Bei uns würde man ihnen einreden, sie müßten dringend wieder ihrer Urahnen Sitte frönen, denn Christentum sei böse.

    Wann werden die ersten europäischen Neuheiden wieder nach keltischen und germanischen Gebräuchen vergiftete, erschlagene und erwürgte Menschenopfer(Vierfach-Tod) im Moor versenken wollen?

    Wann dürfen Kartoffeln endlich wieder, nach alter Väter Sitte, aus Hirnschädeln Met saufen?

    Nee, wollen wir nicht, ist nicht orientalisch-islamisch?

  36. Zuerst überschwemmten die Marxisten-Leninisten-Maoisten das Abendland mit Haß gegen alles Bürgerliche, gegen gute Sitten, menschlichen Anstand, christliche Moral, gegen die Kirchen, gegen Kapitalismus und Demokratie.

    Hernach und gleichzeitig seif(t)en sie uns mit Buddhismusgequatsche des Nazi-Freundes Dalai Lama ein: „Alles sei gleich gut“.

    In das so weichgespülte Abendland injizieren sie seit einigen Jahren ihre Lobgesänge auf den Islam.

  37. Es war einmal….
    …. vor 100 Jahren, da hatte Deutschland die wenigsten Analphabeten.

    Heute wandern Analphabeten aus islamischen Ländern nach Deutschland ein.

  38. Im Reiche der Blinden wird der Einäugige zum König.
    Somit kann in Zukunft jeder fünftklässler zum Manager avancieren.
    Auf einem globalisierten Markt eminent wichtig,natürlich.

  39. Es läuft doch alles bestens: statt anständiger Schulbildung in Naturwissenschaften, Sprachen und Geschichte wird bald flächendeckend Allahs Offenbarung zur Abschlachtung Ungläubiger zur Pflicht. Totale Unterwerfung für alle und Abschaffung des denkenden Individuums als nützlicher Nebeneffekt.

  40. Ist jetzt wieder der deutsche Staat schuld, dass Murat und Abdhul keinen Bock auf Schule haben?

    Wählen nicht 90% der LehrerInnen die linksgrünen Khmer, habe alle GrünInnenwählerInnen versagt?

    https://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2012/september/alphabetisierung-grundrecht-auf-bildung-durchsetzen.html

    Pressemitteilung | 06.09.2012
    Alphabetisierung: Grundrecht auf Bildung durchsetzen

    Zum Welttag der Alphabetisierung und der UNESCO-Kritik an mangelnden Anstrengungen gegen Analphabetismus erklärt Kai Gehring, Sprecher für Bildungspolitik:

    Das Ausmaß des Analphabetismus ist international erschreckend – ebenso wie in Deutschland. Hierzulande können rund 7,5 Millionen Menschen im arbeitsfähigen Alter den Sinn eines einfachen Textes nicht verstehen. Ihre sozialen, beruflichen, ökonomischen und kulturellen Teilhabechancen sind dadurch massiv eingeschränkt und werden angesichts immer höherer Anforderungen im Arbeitsleben weiter sinken.

    Kein Jugendlicher darf die Schule ohne ausreichende schriftsprachliche Kompetenzen und ohne solide Grundbildung verlassen. Das ist nicht nur eine volkswirtschaftliche Konsequenz aus dem demografischen Wandel, sondern vor allem die Umsetzung fundamentaler Rechte auf Bildung und Teilhabe. Eine frühzeitige Sprachbildung, individuelle Förderung von Anfang an bis hin zum Ausbau der Jugend- und Schulsozialarbeit sind daher unverzichtbar.

    Der nationale Pakt für Alphabetisierung kommt kaum voran. Er muss endlich ambitionierte Zeitpläne und eine adäquate Mittelausstattung erhalten. Wir brauchen einen deutlichen Ausbau der Alphabetisierungskurse, verbunden mit besserer Qualitätssicherung und Zielgruppenorientierung. Notwendig sind Aufklärungskampagnen, denn das Leben der Betroffenen ist häufig geprägt von Scham, Vertuschung und Ignoranz der Gesellschaft. Die Bundesregierung muss darüber hinaus die Förderung der Weiterbildung gerade für Menschen mit niedrigem Einkommen verbessern.

  41. @ #49 RDX

    SOS-Heimat:

    SOS-Österreich fehlt der Mut zu einem schlauen Spendenaufruf, denn sie wurden nie echt oder vorgeblich gehackt.

    Dolomitengeist-Blog pausiert wohl nur paar Tage.

  42. Zwar gibt es im deutschen Aufenthaltsgesetz den Begriff der Regelausnahme, die besagt, daß bei ungesicherten Lebensunterhalt und Inanspruchnahme von Sozialleistungen beim Zuzug des ausländischen Ehepartners, dem Paar die Lebensführung auch im Herkunftsland des ausländischen Partners zugemutet werden kann.

    Jedoch wird mit schöner Regelmäßigkeit in derartigen Fällen dann erkannt, daß eine Lebensführung im Ausland, aus welchen Gründen auch immer, eben doch nicht zugemutet werden kann und der ausländische Partner dann doch einreisen und die Segnungen des deutschen Sozialstaates in Anspruch nehmen darf.

    Langsam gewinne ich den Eindruck, daß wohl keinen und niemanden, ein Leben außerhalb der deutschen Sozialgesetzgebung zuzumuten ist und jeden Menschen auf diesen Globus gestattet werden muß, seinen Wohnsitz in der sozial abgesicherten Bundesrepublik zu nehmen.

    Fraglich ist allerdings nur, wie lange man eine solche Politik weiterhin noch zu praktizieren gedenkt oder dazu in der Lage sein wird ?

    Da zieht nun der Mohammedaner zu seiner erst kürzlich frisch eingebürgerten Deutschen. Falls sie bereits schwanger ist, sind ohnehin keine Sprachkenntnisse für den Neuzugang erforderlich und nun wohl auch seit neuester Rechtssprechung, grundsätzlich nicht mehr.

    Dieses Paar wird selbstverständlich zusammen in seiner Herkunftssprache kommunizieren und ob die, sicherlich reichlich zu erwartende „deutsche“ Kinderschar der beiden, hinreichend und vernünftig Deutsch sprechen wird, darf wohl ebenfalls in Zweifel gezogen werden.

  43. Von der Oma eines in 2011 Eingeschulten habe ich erfahren, das die Kinder keine Fibel mehr benutzen. Jeder schreibt so wie er spricht.

    Jetzt hat sich die besorgte Oma eine ältere Fibel besorgt und übt mit ihren Enkel das richtige Schreiben.

    Dieser Grundsatz (jeder schreibt wie er spricht), hat bereits in vielen Foren Eingang gefunden und eine Kritik an der, oftmals verheerenden Rechtschreibung mancher Schreiber, ist nicht gestattet, Kritiker werden gemaßregelt.

    Martn Luther und Konrad Duden rotieren in ihren Gräbern.

    Wenn Du ein Volk vernichten willst, dann nimm ihm zuerst seine Sprache.

  44. Deutsches Kaiserreich – Anno 1900

    Analphabetenquote = 0,9% !!!

    so und nu ratet mal wo unsere ganzen Analphabeten herkommen.

  45. #18 Gourmet (07. Sep 2012 08:17)

    Das ist der Schlüssel:

    „…und immer noch wählt er brav die Blockparteien,..“

    Sobald sich das ändert, und zwar nicht durch ungültig wählen oder solchen Blödsinn,kann es noch was werden!

  46. So wie der Islam nichts mit dem Islam zu tun hat, hat der Deutschlehrer nichts mit der deutschen Sprache zu tun.
    Übrigens ist mir aufgefallen, dass es bei TV-Quatschköpfen ganz aus der Mode gekommen ist, das Wort „Deutschland“ in den Mund zu nehmen. „Die Deutschen“ werden immer dann ausdrücklich erwähnt, wenn es, wie in diesem Beispiel, darum geht, Wahrheiten zu verbiegen und das Unvermögen der „Zuwanderer“ GERECHT auf jene zu verteilen, die weniger oder gar keine Schwierigkeizen mit unserer Sprache haben. Wenn es wieder mal heißt „Deutsche Kinder sind zu dick“, brauche ich nur aus dem Fenster zu schauen, um zu sehen, wer wirklich dick ist.

  47. #3 WutImBauch (07. Sep 2012 07:22)

    Warum findet eine Familienzusammenführung eigentlich nie in der Türkei statt ?

    Weil die aufstrebende, wohlhabende Welt- und Industriemacht Türkei mit 80.000 syrischen Asylanten total überfordert ist und schon die UN um Hilfe bittet.

  48. #11 hakulius (07. Sep 2012 08:01)

    Wenn ich Kritik an anderen übe muss ich schon ein wenig besser oder fähiger sein.
    Sonst gilt : einfach mal den Mund halten , bzw.:die Finger von den Tasten lasen .

    Stimmt, wie Du selbst in diesen wenigen Worten mit drei Fehlern eindrucksvoll beweist.

  49. @ #18 Gourmet (07. Sep 2012 08:17)

    Es gibt immer noch deutsche Dummköpfe, die das absurde Märchen von den dringend benötigten Fachkräften, die später einmal unsere Renten zahlen werden glauben.

    Die werden schön dumm gucken, wenn sie später ihre ohnehin schon lächerlichen Mickerrenten mit genau diesen Fachkräften – die ihr Lebtag lang nichts einzahlen, sondern nur kassieren werden – teilen müssen.

    Meinst Du die ca. €650,07 Grundsicherung, die vom deutschen Sozialamt ab 2030 jedem Menschen dieser Welt bezahlt werden?

  50. In Deutschland ist es durchaus möglich, ohne ausreichend lesen und schreiben zu können einen Computerkurs, bezahlt natürlich vom Arbeitsamt, zu besuchen – einen Kurs, eine sogenannte „Maßnahme“, der wie viele seiner Art jede Menge zweifelhafter Arbeitsplätze, nämlich die der Veranstalter, sichern hilft. Nur gehen die Teilnehmer leer aus, sieht man von einem an sich wertlosen Zertifikat ab, das ihnen kaum zu Arbeit verhelfen wird, weil sie ja doch nur einzelne Wörter tippen können.

    Analphabetismus bereitet den Nährboden für die krudesten religiösen Ideologien. Eine davon nennt man übrigens Islam. Aber Islam nixgut!

  51. Statt Geld in die Ausbildung von islamischen Analphabeten zu stecken (hat eh keinen Zweck) sollte besser für Rückführungsprogramme investiert werden!

    Die Amortisation derartig verwendeter Steuergelder dürfte locker bei > 1000 % liegen!

  52. #61 poeton (07. Sep 2012 14:54)
    In Deutschland ist es durchaus möglich, ohne ausreichend lesen und schreiben zu können einen Computerkurs, bezahlt natürlich vom Arbeitsamt, zu besuchen …
    ————————————–

    Das ist noch gar nichts!

    Bewährte islamische Messerstecher bekommen von deutschen Sozialämtern Segelkurse in der Karibik als „Reha-Maßnahme“ finanziert!

  53. Tja, „Fachkraäfte“ werden unsere Analphabeten wohl überwiegend nicht mehr – Ausnahmen bestätigen wahrscheinlich auch hier die Regel. Und – was die Anziehungskraft von Fachkräften anbelangt: Die echten Fachkräfte meiden Deutschland und Europa angesichts der heraufziehenden Probleme doch eher als hierher zu kommen! Die finden bessere Länder, in denen sie unterkom,men können und – noch – unbehlligt von der „Religion des Friedens“. Die Albernheit, die massenhafte „Zuwanderung“ mit „Fachkräftemangel“ zu erklären ist dumm oder verlogen! Was nicht heißt, dass wir – in manchen Bereichen – tatsächlich Fachkräftemangel haben. Allerdings beruht dieser großenteils auf folgenden Ursachen:
    – Auswanderung deutscher Fachkräfte wegen schlechter Bedingungen in Schland (Steuern, unbewohnbare Inenstädte, Benachteiligung gegeüber „Migranten“),
    – falsche Ausbildungspolitik; zuviele „Soziologen, Sozialarbeiter usw.“ und zu wenige Naturwissenschaftler, Mathematiker und (!) Praktiker (z. B. Meister,. Gesellen, Facharbeiter),
    – sinkende Einkommen auch bei qualifizierten Berufen durch „Billigfachkräfte“ aus Niedriglohnländern,
    – ständige Verschlechterung der schulischen Voraussetzungen (s. oben) für weitergehende Bildung,
    – gewohnheitsmäßige „Hatz-IV-Famiilien“ – auch unter Deutschen, die sich über Generationen darin einrichten und zunehmend feststellen können, dass Rentner, die ihr Leben lang gearbitet haben, am Ende ohnehin schlechter gestellt sind, als sie! Und die „Piraten“ versprechen zudem noch alles kostenlos! Fragt sich nur, wer die „kostenlosen“ Leistungen denn noch erwirtschaften soll!
    Alles zusammengenommen scheint eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt zu haben, der sich Schland nur noch schwer entgegenstellen kann! Aber, um es mit Wowereit zu sagen: Deutschland wird dann arm, aber sexy! (Wer’s glaubt!).
    Dennoch – die Hoffnung stirbt zuletzt! Also – nicht aufgeben!

  54. #60 Kartoffelstaerke

    Der einzige Rechtschreibefehler ist das vergessene „h“ in Orthographie.
    Das passiert wenn man „freihand“ schreibt.
    Aber immer noch besser als 3 nicht vorhandene Fehler zu finden.

  55. Analfabetismus geht konform mit dem Wunsch aller Imams.
    Zum Beten brauchst du kein Deutsch!
    Arbeiten muss der Ungläubige,der seinen Tribut bezahlen muss, steht im Koran!
    Wo ist das Problem????????????

  56. Führerschein nur gegen Hauptschulabschluß!

    Vielleicht würde das die Zahl der 3er-BMW die mit 70 durch Tempo-30-Zonen fahren, drastisch reduzieren.

  57. @43
    Ich weiß nicht, ich weiß nicht.
    Der Mann hat bei der Solidaritätskundgebung für ihn (auf welcher kein Linksgrüner oder ähnliche Berufsbetroffene nicht zu sehen waren-Juden sind ihnen halt scheißegal) gesagt:
    „„Ich habe das Jochbein gebrochen bekommen. Aber meinen Willen, mich für interreligiösen Dialog einzusetzen, haben diese Typen nicht gebrochen“,
    Also ich weiß nicht, was NOCH passieren muß, damit ein Mensch merkt, was die Eroberer hier vorhaben.

  58. Aus eigener Erfahrung, und ich rede hier nicht von Berlin sondern von Münster, Nordrhein-Westfalen, Teutoburger Wald, können Abiturienten keinen einzigen Satz auf Englisch weder sprechen noch schreiben. Das zeigt sich besonders deutlich, wenn diese Versager erst in Lübeck studieren, dann in Konstanz dann in Darmstadt, ohne Erfolg. In den höheren Semestern kommen nämlich immer Fächer, die auf Englisch zu belegen sind. Daher das Versagen. In Darmstadt aber kann man im dritten Anlauf Dipl.-Mathematiker werden ohne Englisch, denn beim Mathematik-Studium wird der Mund sowie so gehalten und keine Sprache gesprochen. Bei Rheinland-Pfalz ist es noch besser. Da können die Abiturienten gleich in Turkdeutsch weiter in Mannheim studieren, auf Turkdeutsch natürlich. In Dietzenbach sind die Grundschulklassen zu 100% nicht-deutsch. Aus 83 Nationen sitzen dann 31 Kinder zusammen und keiner versteht den anderen und den deutschen Lehrer versteht man sowie so nicht. Woher soll da noch der Sozialfrieden kommen?

  59. „#59 BePe (07. Sep 2012 13:39)

    Deutsches Kaiserreich – Anno 1900

    Analphabetenquote = 0,9% !!!“

    Das glaubst du doch selbst nicht…oder etwa doch?

Comments are closed.