In einem neuen Gedichtband namens „Eintagsfliegen“ ehrt der SS-Mann und Literaturnobelpreisträger Günter Grass (84) den wegen Spionage verurteilten israelischen Nukleartechniker Vanunu als „Held unserer Tage“. Grass über den Verräter des Atomprogramms: So heißt der Held, der seinem Land zu dienen hoffte, indem er half die Wahrheit an den Tag zu bringen. Eines ist sicher. Der politkorrekte linke Moralapostel und SPD-Prediger Grass, der selber jahrzehntelang zu feige war, seine SS-Mitgliedschaft zu verraten, wird nicht als Held in die Geschichte eingehen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

46 KOMMENTARE

  1. Dass Grass, der sich nach jahrzehntelangen Höhenflügen immer mehr zum moralischen Bruchpiloten und Eintagsflieger wandelt, sich für Verräter und Denunzianten stark macht, lässt Schlimmes befürchten: Gibt es außer seiner SS-Vergangenheit noch anderes, was wir über ihn nicht wissen? Gab es gar einen IM Blechtrommler? 😈

  2. Macht bitte kein Aufsehen um diesen alten verbitterten Mann. Er musste sich wie viele alte Nazisäcke lange Zeit als Linker tarnen, um ein Auskommen zu haben. Dabei ahnte er, dass die Nationalsozialisten auch Linke waren und sind und das Israelkritik auch Judenhass ist. Er musste es künstlich trennen, obwohl es einfach nur er gleiche Hass war und ist.

  3. Dass das Anagramm seines Namens „Gangster-Sure“ bzw. „Sturer Gesang“ lautet, sollte Günter Grass zu denken geben…

  4. Linke Verräteransichten, hervorgerufen durch Wertelosigkeit, Selbstverachtung und Selbsthass, gemischt mit altersbedingter Senilität, Judenhass und Nationalstaatsverachtung.

    Linke mögen keine in sich gefestigten Volksgemeinschaften, das widerspricht ihrem Ansinnen, offene, wertelose und beliebig erzieh- und führbare Schafherden unter sich zu haben.
    Das betrifft aber auch nur Gesellschaften mit westlich-demokratischen Grundsätzen, von „edlen Wilden“ verlangen sie das nie.

    Dazu passt, dass Grass niemals zum Verrat am Iran oder an der Hamas auffordern würde, obwohl die Aggressivität und der Terror von diesen Leuten und ihrer faschistischen „Religion“ ausgeht.

  5. Es gibt einen alten Mann namens Grass
    gegen den Judenstaat Israel schürt er Hass
    der kann nicht verstehen
    dass die Juden da wollen leben
    genug haben vor Vertreibung aus dem Arabland
    sich gegen die Islamos wehren ist keine Schand
    darum schreib ich dieses kleine Gedicht
    oh Grass, was bist du für ein alter braunen Wicht

  6. Schäbig. Schäbig aber auch von den Medien, die ihm helfen, seine Gedichte an den Mann oder die Frau zu bringen.
    Zum Ausgleich ein Zitat von Netanyahus Rede vor der UN-Vollversammlung:

    Und zu Israels außergewöhnlicher Kreativität kommt noch die der bemerkenswerte Empathiefähigkeit unseres Volkes. Wenn irgendwo auf der Welt eine Katastrophe passiert – sei es in Haiti, Japan, Indien, der Türkei, Indonesien oder sonstwo – sind israelische Ärzte unter den ersten am Ort und führen lebensrettende Operationen durch.
    Im vergangenen Jahr habe ich sowohl meinen Vater als auch meinen Schwiegervater verloren. Im selben Krankenhaus, in dem sie Patienten waren, wurden auch palästinensische Araber behandelt. Tausende Araber aus den Palästinensischen Autonomiegebieten und Araber aus dem gesamten Nahen Osten kommen im Jahr nach Israel, um sich in israelischen Krankenhäusern von israelischen Ärzten behandeln zu lassen.

  7. Grass hat es weit gebracht:

    Vom KZ-Aufseher zum Porno-Schreiber zum untalentierten Kunsthandwerker zum senilen Greis.

  8. #8 Terrorkeks

    Was Schrödi da macht? Kohle. Was sonst? Solchen Typen ist das völlig egal mit wem sie Geld machen.

  9. Wikipedia:
    „Grass unterstützte oft die SPD in den Wahlkämpfen und wurde 1982 deren Mitglied.“

    Schon verwunderlich: Sarazin wollte man aus der Partei ausschliessen, ein Grass darf ohne Repressalien ungestraft gegen Israel hetzen!

    Wie wäre es mit einem Ausschlussverfahren?

  10. Ja, der schmutzige alte Mann hat sich noch einmal „zu Wort gemeldet“. Eine kurze Textnachricht zur Information der an den Fakten interessierten Leser ist kein Fehler.

    Darüberhinaus ist dieser „moralische Leuchtturm“ hahaha 😛 jedoch keine weitere Erwähnung wert, geschweige denn würdig – genau wie M. Vanunu übrigens, der sein Land und seine Landsleute an den Feind verraten wollte.

    Nun ist aber längst genug über den senilen Schwätzer geschrieben. Last ihn uns ignorieren, wie wir erst recht seine „Texte“ ignorieren sollten!
    Nichts ergrimmt ihn mehr als öffentliche und mediale Nichtbeachtung, nichts schmerzt ihn in seiner übersteigerten Selbsteinschätzung und seinem „Sendungsbewußtsein“ mehr… – so soll es sein !

    Laßt uns graSS vergessen!
    …wer war das jetzt noch mal…?

    graSS…. nie gehört….

  11. Politische Ausführungen eines Günter Grass haben für die Weltpolitik logischerweise eine ähnlich hohe Bedeutung wie Gesangsdarbietungen von Rainer Brüderle für die Bayreuther Festspiele.

    Ansonsten:
    Selbstüberhebliche Fatzkes kann man auch ignorieren, wenn sie 84 Jahre alt sind.

  12. Wird Zeit, dass der alte Schussel den Griffel hinlegt.
    Sprüche, die sich nicht reimen als Gedicht zu bezeichnen, würde ich mich nicht wagen. 😉

  13. #12 Sony (29. Sep 2012 20:19)
    Wikipedia:
    “Grass unterstützte oft die SPD in den Wahlkämpfen und wurde 1982 deren Mitglied.”

    Meines Wissens nach trat er nach dem von der SPD unter Engholm mitgetragenen „Asylbeschluss“ wieder aus.

  14. Grass: „Man wird ja wohl noch sagen dürfen, daß der ewige Jud und so weiter, mumpf, mumpf, mumpf.“

    EKELHAFT!
    Wo bleibt die Antifa, wenn man sie mal braucht?

  15. Altersstadium 3.

    Ach so, kennt ja nicht jeder…:

    Stadium eins ist, wenn man selbst merkt, daß man alt ist.

    Stadium zwei ist, wenn man selbst und die Anderen merken, daß man alt ist.

    Stadium drei ist, wenn nur noch die Anderen merken, daß man alt ist.

  16. Der alte Herr (84) wollte wohl nochmal in die Schlagzeilen und das erreicht man garantiert mit Israelkritik, hat ja auch geklappt, alle springen wieder reflexhaft darauf an.

    Aber das Gedicht ist noch schlechter als das erste, es hat keinen Rhythmus, „nach abgebrochenem Studium verdiente er…“, sowas Plumpes, „Wie seine Brüder dazumal in eines Brunnen Tiefe Joseph warfen, so kam Vanunu vor Gericht…“, da hätte er zuvor nochmal Gen 37 lesen sollen: Die Brüder haben Joseph in den Brunnen geworfen, weil sie eifersüchtig auf Papas Liebling waren, und Vanunu saß mindestens elf Jahre im Knast, während Joseph von seinen Brüdern nach Ägypten verkauft wurde, wo seine steile Karriere begann. Das Grass-Gedicht:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109538633/Grass-provoziert-Israel-mit-neuem-Gedichtband.html

  17. Wie sagte doch Henryk M. Broder über Günter Grass: „Damals war er ein SS-Mann, heute schreibt er wie einer“. STIMMT!

    Ich denke aber, dass die Deutsche Solidarität mit Isreal ohnehin bald auf die Probe gestellt werden wird. Jene wohlfeilen in Berlin Regierenden Alt-68-er, die ein Kult um die Schuld betreiben aber ansonsten kaum etwas aus der Geschichte gelernt haben, werden wie immer feige kneifen und die Solidarität (angeblich Staatsräson) mit Israel aufkündeigen, wenn es zum Krieg mit dem Iran kommt. Das prophezeie ich.
    Und der SS-Mann Grass wird weitere Gedichte gegen die „bösen Juden“ schreiben. Dann fehlt nur noch, dass irgend so eine debile Nazi-Band Grass-Gedichte vertont! 🙁

  18. @ #10 Spartakus (29. Sep 2012 20:01) :

    >> Grass hat es weit gebracht:
    Vom KZ-Aufseher zum Porno-Schreiber zum untalentierten Kunsthandwerker zum senilen Greis.

    Ho! Ho! Ganz ruhig Spartakus – kein Grund um nach ~2000 Jahren gleich den nächsten „Aufstand“ zu machen…

    Man kann dem senilen Penner sicherlich vieles nachsagen -vor allem seinen „geistigen“ Ausfluß- und ja, er war Mitglied der Waffen-SS, ob freiwillig oder nicht, kann nicht mehr abschließend geklärt werden, da seinem „Erinnerungwillen“ nicht zu trauen ist.

    ABER er war definitiv KEIN KZ-Aufseher oder dergleichen, sondern ein dummes, verblendetes 17jähriges Bübchen – wie viele damals UND leider auch heute! Schlimmer ist, daß er nur wenig daraus gelernt hat, wie er mit seinen „Gedichten“ gerne immer wieder beweist…

    Trotzdem :
    Immer schön bei den objektiven(historischen) Fakten bleiben, ok !?

    Danke !

  19. #23 Das_Sanfte_Lamm:

    Danke für den Hinweis, das wusste ich bisher nicht, sollte das in Wikipedia gestanden haben, hab` ich das sicher überlesen.

  20. Der politkorrekte linke Moralapostel und SPD-Prediger Grass…

    Grass ist kein Linke.
    Er hat „Genossen der Bosse“ und Vater von Hartz-Schweinereien Schröder aktiv unterstützt.
    Somit ist er der Feind der Arbeiter.

    Es ist sehr schwer seine politische Orientierung einzuordnen.
    Offensichtlich ist der „Dichter“ einfach nicht ganz dicht.

  21. hoffentlich hat graSS für dieses geschreibsel seine eiserne tintenreserve aufgebraucht oder muss mit weiteren gedichten gerechnet werden?

  22. @schweinsleber

    Gute Frage……

    Tinte ist im Haushalt von Grass wohl ein unendliches Gut, seine zukünftige Altersresidenz wird sicher noch einen Swimming Pool voll Tinte für Grass’s Geschreibsel bereitstellen müsssen, den Schritt ins Digitalzeitalter schafft er ohnehin nicht mehr.

  23. #35 salman rushdie (29. Sep 2012 22:44)

    Gute Frage……

    Tinte ist im Haushalt von Grass wohl ein unendliches Gut, seine zukünftige Altersresidenz wird sicher noch einen Swimming Pool voll Tinte für Grass’s Geschreibsel bereitstellen müsssen, den Schritt ins Digitalzeitalter schafft er ohnehin nicht mehr.

    Den Hype um „Die Blechtrommel“ und Schlöndorffs Verfilmung kann ich bis heute nicht nachvollziehen, vielleicht wurde der Hype künstlich erzeugt mangels damaliger Alternativen zu den ÖR Sendeanstalten.
    Ich fand diesen Film einfach nur schlecht. Das Buch habe ich dann nicht mehr angefasst.

  24. #25 quarksilber (29. Sep 2012 21:15)

    Sie haben da Etwas missverstanden. Die Antifa ist alles andere als „anti“faschistisch…

  25. Leider gibt es in Deutschland unzählige „Israelkritiker“ (Antisemiten), die den Grass und seine Ergüsse ganz toll finden.

    Ist ein Israelkritiker ein Antisemit? Ich antworte sinngemäß mit Broder: In welchem Verhältnis steht seine Israelkritik zu der Kritik, die er an anderen, weit schlimmeren Staaten, betreibt? – In der Regel in keinem, da er das gar nicht tut… Und damit ist der „Israelkritiker“ in aller Regel auch schon als Antisemit entlarvt. Mal so richtig im Namen der „Israelkritik“ die antisemitische Sau rauslassen – das ist leider beim Michel immernoch sehr beliebt.

  26. Das ist unterste Schublade und absolut niveaulos.

    Na und, dann lass ihn doch dichten. Er ist schließlich Dichter. Niemanden würde dieser Gedichtband interessieren, würde nicht gleich reflexhaft aufgeheult. Ist es nicht selber peinlich, andauernd zu schnüffeln, schreiben auch ja alle politisch korrekt und solidarisch über Israel? Ist Israel inzwischen der Heilandersatz?

    Und ja. Grass war in der SS. Millionen anderer Deutscher auch, die das schleunigst vergessen wollten und es dann auch getan haben. Wer liest das Grass – Gedicht? Ich? Du? Er? Sie ? Es?
    Wird deshalb Israel untergehen? Was ist mit Meinungsfreiheit und Freiheit der Kunst?

    Die Einen bellen wegen des Mohammedfilms, die anderen wegen eines Grass – Gedichtes. Wo ist der Unterschied?

  27. @patriotischer Demokrat

    Das ist absoluter Dünnpfiff. Das hieße ja, man darf die Verspätungen der Bahn nur kritisieren, wenn man gleichzeitig die Zustände auf deutschen Flughäfen kritisiert. Und Herr Broder ist einer der eifrigsten Antisemit – Rufer. Wenn ihm einer nicht passt, ist der Antisemit. Ja, jede Menge Leute haben Israel als Hobby, um sich gut zu fühlen. Die einen versichern andauernd, wie toll es ist und die andern tun das Gegenteil. Das ist eben Geschmackssache und wie Israel tatsächlich ist, das werden wohl nur die langjährigen Einwohner wissen.

  28. Unsinn Karl Eduard. Broder hat leider völlig Recht. Die meisten „Israelkritiker“ scheren sich einen Dreck um die Situation in anderen Ländern. Hier gibt es fast durch die Bank ein völliges Ungleichgewicht hinsichtlich der kritisierten Staaten. Besonders entlarvend ist auch, dass die andere Konfliktpartei (die „Palästinenser“) von denen, „die endlich mal die Wahrheit über Israel sagen“, kaum kritisiert wird, obwohl ihre Ideologie und ihr Handeln um ein Vielfaches schlimmer ist. Und da offenbart sich dann eben doch der Judenhass. Und redet man dann noch ein bisschen länger mit diesen Leuten, die „es“ ja nur mal sagen wollen, dann kommen sie auch ganz schnell auf das „Weltjudentum/Finanzjudentum“ zu sprechen….

  29. @ #41 Karl Eduard (30. Sep 2012 09:30)

    Dass er mit 17 „freiwillig“ zur Waffen-SS gegangen ist, würde man ihm nicht unbedingt vorwerfen.

    Aber er hat es bewusst bis 2006 verschwiegen, weil er sonst niemals den Nobelpreis erhalten hätte!!!

    Und den wollte er auf jeden Fall.

    Wehe wenn das ein Politiker der CDU gemacht hätte, der Gutmensch GraSS wäre vor Empörung explodiert.

    GraSS sollte für immer schweigen.

  30. @ #32 Schüfeli (29. Sep 2012 22:22)

    Der politkorrekte linke Moralapostel und SPD-Prediger Grass…

    Grass ist kein Linke.
    Er hat „Genossen der Bosse“ und Vater von Hartz-Schweinereien Schröder aktiv unterstützt.

    SPD geht gar nicht !!!

    Erdogan erneut zum Vorsitzenden der AKP gewähltDer Parteitag wird zu einer großen Show mit Prominenz – Altkanzler Schröder inklusive.

    Zu dem Parteitag in Ankara hat die AKP zahlreiche aktive und frühere Politiker eingeladen, darunter den ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi, den Hamas-Führer Chaled Meschal, den irakischen Kurdenführer Massud Barsani und den früheren deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder.

    GLEICH UND GLEICH GESELLT SICH GERN !!!

    http://www.welt.de/politik/ausland/article109557808/Erdogan-erneut-zum-Vorsitzenden-der-AKP-gewaehlt.html

  31. „GraSS ruft zum militärischen Geheimnisverrat auf – überall dort in der Welt,
    wo Vernichtungswaffen hergestellt werden……“

    Wer einmal in der SS gedient hat und nicht wusste, wie er dorthin kam und sogar vergaß, dass er dort war, muß eine solche Forderung aufstellen LOL !

Comments are closed.