Aus Serbien und Mazedonien kommen massenhaft Asylbetrüger ins Land, berichten derzeit alle Blätter. Jeden Monat werden es mehr. Die meisten Zeitungen lügen die Leser aber wie üblich an. Es sind nämlich keine Serben und Mazedonier, sondern so gut wie alles Zigeuner, die da kommen und an die Fleischtöpfe unseres Sozialamts möchten. Im Rahmen der EU hat man diesen Ländern Visumfreiheit gewährt und jetzt wird die ausgenutzt. 

Die Zahl allein der serbischen Asylbetrüger lag im Januar 2010 noch bei 68, im Januar 2012 waren es 697 und im September 1.395. Natürlich will die Politik „prüfen“ und das übliche Geschwätz. Bis die geprüft haben, hat sich der letzte Zigeuner aus dem Balkan hier häuslich niedergelassen und bezieht höchstrichterlich angeordnet HartzIV-Sätze, und den Steuerzahler kostet das im Endeffekt Milliarden. Dafür darf er sich dann auch noch zu Hause in seiner Wohnung beklauen lassen. Eine richtige Bereicherung eben, welche die linksextreme deutsche Politik sicher nicht abstellen wird.

image_pdfimage_print

 

79 KOMMENTARE

  1. Zunächst einmal sollten wir jetzt alle Schwimmbäder, Sporthallen, Theater, Volkshochschulen und dergleichen schließen, um die eingesparten Kosten für die Neubürger als Willkomenskultur zu verwenden.

  2. Damit hinterher keiner sagen kann, er hätte nichts davon gewusst:

    http://www.gruene-bundestag.de/themen/integration-und-fluechtlingspolitik/bundesverfassungsgericht-menschenwuerde-gilt-auch-fuer-fluechtlinge_ID_4384711.html

    Asylrecht | 18.07.2012

    Bundesverfassungsgericht: Menschenwürde gilt auch für Flüchtlinge

    Die schwarz-gelbe Bundesregierung hatte bereits im November 2010 öffentlich eingestanden, dass die abgesenkten Leistungssätze des Asylbewerberleistungsgesetzes verfassungswidrig sind. Unternommen hat sie seitdem nichts. Es ist beschämend, dass die Regierung hier erneut versagt hat und die Aufgabe, für eine den Menschenrechten entsprechende Sozialgesetzgebung zu sorgen, dem Bundesverfassungsgericht überlassen hat.

    Eine weitere Schonfrist hat das Gericht der Bundesregierung nicht mehr zugebilligt: Es entschied, der Gesetzgeber müsse die Leistungen unverzüglich neu festsetzen. Bis zu einer Neuregelung müssten die rund 130.000 Asylbewerber und Flüchtlinge ab sofort und zum Teil rückwirkend Leistungen erhalten, die sich an den Sozialleistungen für Deutsche orientieren.

    Wir Grünen fordern die Abschaffung sämtlicher diskriminierender Leistungseinschränkungen, wie beispielsweise der Praxis in einigen Bundesländern, Leistungen nur in Form von Sachleistungen oder Gutscheinen zu gewähren, sowie ein Ende von Ausbildungs- und Arbeitsverboten sowie der Einschränkung von Bewegungsfreiheit (Residenzpflicht).

  3. #1 Eurabier (12. Okt 2012 08:40)

    „Geniale Idee“.

    Die Renten von Opa & Oma könnte man doch nach 45 Jahren Sozailversicherungspflichtigem Arbeitsleben auch kürzen.

    Für unser „Willkommenskultur“ sollte uns nichts zu schade sein.

  4. #3 lorbas (12. Okt 2012 08:45)

    Schon heute bekommt durch das rotzgrüne Hartz IV ein arbeitsloser, 55jähriger Maschinenbauingenieur mit 2 Kindern, der Jahrzehnte Steuern und Sozialabgaben bezahlt hat, weniger Geld als ein mohammedanischer Hassprediger oder ein Jobcentermörder aus Marokko mit 5 KinderInnen.

    Das rotzgrüne Hartz IV war der größte Terroranschlag auf die eigene Bevölkerung seit den Bombennächten der 1940er Jahren!

    Übrigens schickte rotzgrün 1999 die ersten Bomberstaffeln seit Hermann Göring zum Töten los!

  5. Unsere Politdeppen sollten mindestens zwei von den Betrügern in ihren Häusern aufnehmen und versorgen. Als Zeichen von Menschlichkeit, davon reden sie ja so gern.

  6. Eilmeldung***Eilmeldung***

    Innenminister Jäger geht mit gutem Beispiel voran und nimmt 10 Flüchtlinge in seinem Haus auf.

    Ironie off.

  7. jetzt pi pi: Die Leute vom Balkan sind nicht das Problem. Zumindest ein sehr viel Kleineres als die Islamanhänger aus Somalia, Pakistan, Yemen, Sudan…

  8. WELTWOCHE über kriminelle Zigeuner

    Die aktuelle Ausgabe der WELTWOCHE (14/2912) hat Wellen geschlagen, PI hat bereits berichtet. Das Problem mit den Zigeunern besteht zunächst darin, daß sie statistisch gar nicht erfaßt werden. Wir hören nur – wenn überhaupt – von Staatsbürgern aus Rumänien, Bulgarien, Ex-Jugoslawien, Ungarn, der Slowakei und so weiter. Daß ein erheblicher Anteil der Straftäter, die bei uns “Südländer”, “Rumänen” oder “Osteuropäer” genannt werden, eigentlich Zigeuner sind, verschweigen die Statistiker, die Politik und die Qualitätspresse…

    http://www.pi-news.net/2012/04/weltwoche-uber-kriminelle-zigeuner/

  9. Leute bleibt auf den Teppich! Wir haben doch noch viel zu wenige Asylbetrüger und Sozialschmarotzer im Land.

    Wir müssen noch viel mehr von diesen Scheinasylanten aufnehmen.

    Erst wenn dem besserverdienenden rotgrünen Gutmenschen mehrmals täglich an der Ampel vom Zigeuner-Scheiben-Putzdienst sein nobles Auto zerkratzt wird und er als Gutmensch beim vermeintlichen sozialen Kauf einer Rose seinen Geldbeutel entledigt wurde, wird sich was ändern. Vorher nicht!

    Nur wenn die herrschenden rotgrünen Gutmenschen persönlich von der kulturellen Bereicherung von Scheinasylanten betroffen sind werden die aktiv.

    Daher wären Zigeuner-Camps in Besserverdienenden-Vierteln eine ganz gute Sache!

    Also alle Türen auf und reinlassen!

  10. #8 kewil

    Wahrscheinlich dachte der Hütchenspieler, der Tourist wolle mit seinem Foto Millionen verdienen –
    Hat doch in Neuss auch als Rechtfertigung herhalten müssen.

  11. Zigeuner aus Bulgarien und Rumänien ziehen schon seit Jahren mit einem simplen Trick Hartz IV und Kindergeld vom Staat ab, was eigentlich nicht sein dürfte:
    http://livingscoop.com/v/2233/
    Bekannt ist das wie gesagt seit Jahren, ohne dass ein Politiker es für nötig gehalten hat, etwas dagegen zu unternehmen.

    Das starke Ansteigen der Asylbewerberzahlen zeigt doch, wie schnell das Urteil des Bundesverfassungsgerichts im Ausland bekannt und richtig interpretiert wurde:
    Auf nach Deutschland – dort gibt´s jetzt richtig Kohle!

  12. Im Jahre 2011 wurden zum Beispiel nur 4% Flüchtlinge in Luxemburg anerkannt. Die anderen 96% werden abgeschoben in die Länder aus denen sie gekommen sind. Wenn man ihnen dann noch habhaft wird, denn so manche Familie, nachdem sie alle Möglichkeiten ausprobiert hat, verschwindet, vor ihrer Abschiebung, irgendwo in der Landschaft.Die meisten Flüchtlinge sind Ex-Yugosslaven und serbische Zigeuner, die allerdings normalerweise alle abgeschoben werden.

  13. Unsere Politiker müssen mit* GUTEM BEIPIEL * vorran gehen!

    Losung:
    “ Sitzplätze im Wohnzimmer durchzählen.
    Von der Summe, Einz abziehen( mein eigener Sitzplatz), ist die Zahl der aufzunehmenden * fremden Persosen*!!!

    Rechenformel:

    X-1= Y

    1 ==> eigener Sitzplatz ( von dem
    Besitzenden, selbst zufinanzieren
    und zubesteuern!!!

    X ==> Variable ( 1 bis unendlich! )

    Y ==> ist aufzunehmender Personen!!!!!!!!!!!

  14. OT
    übrigens, gestern war der Welt-Mädchen Tag, wurde in Berlin wohl auch groß gefeiert. Welche Länder hauptsächlich betroffen sind wird PC korrekt natürlich nicht erwähnt, aber man braucht sich bloß den Text mal genau durchzulesen, dann weiß man Bescheid.Hier eine WO Schlagzeile:

    „Weltweit 75 Millionen Mädchen ohne Schulbildung

    Missbraucht, ohne Bildung und zwangsverheiratet – Mädchen haben in vielen Ländern keine Chance. Darauf macht die UN am Internationalen Mädchentag aufmerksam. Der Europarat fordert Veränderungen.

    Wie dramatisch die Rechtslage von Mädchen in einigen Teilen der Welt ist, hat sich erst am 9. Oktober wieder in grausamer Form gezeigt. Die 14-jährige Malala Jusufzai aus Pakistan wurde von einem Taliban niedergeschossen. In Kopf und Wirbelsäule trafen die Kugeln das Kind. Sie musste notoperiert werden, mit schweren Kopfverletzungen liegt sie jetzt im Krankenhaus – ob Malala wieder erwachen wird, ist ungewiss. Der Anlass für diese grausame Tat der Islamisten: Malala hatte unter der Macht der Taliban gegen das Schulverbot für Mädchen gekämpft.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article109779051/Weltweit-75-Millionen-Maedchen-ohne-Schulbildung.html

  15. #10 kewil (12. Okt 2012 08:57)

    Ach, die sind wieder am Ku’damm aktiv? In den 90ern wurden die erfolgreich Richtung Mitte vertrieben. Aber seit die City West wieder aufersteht, scheint es wieder genug Deppen zu geben, die auf diesen Hütchenquatsch reinfallen….

  16. #12 Powerboy

    Hoffe ich auch, dass es mal soweit kommt.

    Allerdings befürchte ich, das diese Politiker sich dann schon zu ihren Villen in Südamerika abgesetzt haben.

  17. Natürlich muss X im Vornherrein durch meine
    * normale Steuerabgabe finaziert werden!!!*

    Gibt der Bundestag, vor Jahresende immer neu fest!!!!( Immer nach oben!!!)

  18. Da müssen die geeigneten Gegenmaßnahmen her:

    – Unterbringung der Asylanten (die meisten sind ohnehin Betrüger) in Internierungslagern, Schnellverhandlungen mit Turbo-Abschiebung,
    – harte Strafen für Asylbetrug: nie wieder Einreise nach Deutschland
    – harte Strafen für Politiker, die dem Deutschen Volk den adäquaten Schutz verweigern und als „Volksschänder“ agieren

  19. Ist der massenhafte Einfall aus Mazedonien nicht ein Fall für das „Stay behind“- Team?
    Gibt es die Truppe überhaupt noch?

  20. In Berlin haben diese *zensiert* „Rumänen“ jetzt gerade einem Fahrgast kaputtgeschlagen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/mitte-u-bahn-musiker-verpruegeln-fahrgaeste-mit-instrument/7241390.html

    Solche finsteren Musikbelästiger aus Ziganien springen auch in der Hamburger S-Bahn rum. Meist im Westen auf der Linie S1-Wedel Richtung Innenstadt zwischen Blankenese und Altona. 3 Mann, schnell rein in den Zug, den Wagen mit einer ohrenbetäubenden Kakophonie vollärmen (Trompete, Akkordeon, Trommel), Plastikbecher unter die Nase halten, beim Halt schnell in den nächsten Wagen wechseln, nächsten Wagen vollärmen und sowie ein Sicherheitsdienst auftaucht, flitzen.

    Auch sonst geht es in Kaputtland munter weiter. Mal wieder:

    http://www.derwesten.de/region/massenschlaegerei-am-gelsenkirchener-bahnhof-id7186467.html

    Man beachte die vereinzelten Einzelfälle rechts zum Artikel, gesammelt unter „Rund ums Thema“.

  21. Es wird gelogen und betrogen was das Zeug hält.

    Es stehen so viele Asylbewerber vor den Türen da werden Städte unter Druck gesetzt und „unverhohlen mit Ersatzvornahme gedroht.“
    http://www.ngz-online.de/neuss/nachrichten/alexianer-bieten-150-asylplaetze-1.3027849
    Sind die Asylbewerber erst mal untergebracht und kommt es zu Straftaten gibt es meist das Schweigegebot.
    „Immer wieder hat die Polizei Schwierigkeiten mit Menschen aus Ländern, in denen der familiäre Zusammenhalt eine extreme Rolle spielt. Das gehe so weit, dass bei Straftaten ein Schweigegebot herrsche, sagt Stephan Hegger, Sprecher der Gewerkschaft der Polizei in NRW. Das gelte nicht nur für Roma, sondern auch für Libanesen“.

    Die Presse legt dann auch noch ihren Deckmantel drüber

    Geht es darum diese Leute umzusiedeln bzw. die Brennpunkte zu entlasten, den Zuzug zu stoppen ist ja der Bund und die EU zuständig.
    Den Städten und Kommunen sind somit „die Hände gebunden“ , Geld um Probleme zu lösen fehlt den Kommunen, der Einheimische bleibt ungehört und blutet für Entscheidungen auf die er keinen Einfluss hat.
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/buerger-klagen-ueber-muell-poebeleien-und-krach-page2-id7087411.html

    Ich hoffe doch sehr, dass sich dies auf die nächsten Wahlen niederschlägt.
    Persönlich habe ich gemerkt, dass man nichts ausrichten kann ohne bedroht oder diffamiert zu werden.
    Meiner Ansicht nach sollte man die Situation nutzen um kritische Parteien mit aller Macht und Kraft zu stärken.

  22. -1 ==> ist Luxussteuer, man kann auch im eigenen Wohnzimmer stehen!

    Dann, gilt die Formel:

    X=Y

    Siehe oben!

    Noch Fragen???

  23. Tränendrüsenmelkerei:

    Die Familie aus Belgrad, die Großeltern, Eltern, vier Kinder. „Wir haben jetzt Hunger“, sagt die Mutter, die sich mit Englisch zumindest verständlich machen kann. Wirtschaftsflüchtlinge sind sie vermutlich. Weil sie in der Heimat mit weniger als 50 Euro im Monat die acht Mäuler nicht stopfen können, hoffen sie auf Deutschland. Und darauf, hier zumindest für ein paar Monate über- und besser leben zu können. Andere sind vor dem Krieg geflohen, aus Syrien, dem Iran, Irak.

    Also die, die vor dem Krieg geflohen sind, sind dann wohl vom Iran erst in den Irak, dann nach Syrien, in die Türkei, nach Griechenland, entweder durch ganz Balkanien (viele tolle EUdSSR-reife Staaten) oder Italien, dann Österreich oder Frankreich bis nach Deutschland. Nein danke, kein Cent Mitleid.

    Die alte Frau mit den rosa Strümpfen öffnet eine Tasche. Ein paar wenige Pillenschachteln fallen heraus. „Sie hat keine Medizin mehr“, übersetzt die Schwiegertochter auf Englisch. „Ist es in Bielefeld besser?“ fragt sie mit Blick auf den Zettel in ihrer Hand. Und wo Bielefeld sei?

    Zu weit weg für Menschen, die aus den Transporten hier in Dortmund abgeladen worden sind. Und ebenfalls überfüllt. „Here life is much better“ – hat man ihnen versprochen. Bevor sie sich nach langen Diskussionen auf den Weg gemacht haben. Ins gelobte Land.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/asyl-aufnahme-ueberfuellt-wo-sollen-die-menschen-denn-hin-id7180542.html

  24. Unsere Politdeppen reden doch gerne öffentlich über Menschlichkeit. Jeder Politdepp muss eine Familie aufnehmen und versorgen.
    Ich will keine Zigeuner in Bielefeld, die bringen nur Ärger.

  25. #12 Powerboy

    Da würde ich nicht drauf wetten.

    Linke melden es so gut wie nie, wenn sie die Bereicherung am eigenen Leibe zu spüren bekommen.

  26. „Aus Serbien und Mazedonien kommen massenhaft Asylbetrüger ins Land, berichten derzeit alle Blätter.“

    Den Asylmissbrauch, aus aller Herren Länder, gibt es schon seit mindestens 30 Jahren und hat das Bevölkerungswachstum in Deutschland um ca 20 Millionen erhöht, innerhalb nur weniger Jahrzehnte, mit verheerenden Folgen für das soziale und wirtschaftliche Gefüge.

    Zum ersten Mal wagt ein deutscher Politiker, diese Tatsache zu benennen. Was für eine Heuchelei!

  27. Wir müssen Zigeunern Asyl gewähren
    wenn sie vor den Organhändlern im Kosovo fliehen. Immerhin hat dort die NATO unter deutscher Beteiligung der Balkan-Mafia einen eigenen Staat geschenkt.
    Wenn unser Staat die Kosovaren-Mafia derart offen unterstützt, wäre es vollends unmoralisch, denjenigen die Hilfe zu verweigern, die ihre Organe vor den islamischen Schätzchen der NATO in Sicherheit bringen.

    Dass die Zigeuner das ganze „gut“menschliche Lügengebäude zum Einsturz bringen, dafür werden wir ihnen noch Denkmäler errichten 😉

    Durch sein kriegsförderndes (Zitat: „Genscher’s War“) proislamisches Verhalten im Balkankonflikt hat es Deutschland verdient, von den Opfern überrollt zu werden.

    Nicht verdient haben es Rumänen, Serben, Bulgaren, Mazedonen, Ungarn und Kroaten, mit ihren mobilen Minderheiten in einen Topf geschmissen zu werden. Das ist so, als würde man wegen Besuchern aus Neukölln die Einreise von Deutschen in Polen beschränken.

  28. ..wir müssens als Deutsche einfach genauso machen. Hartz 4 und Kinder kriegen kinder kriegen und nochmals kinder kriegen. Wenn möglich mit mehreren Frauen. Lieber nehm ich von dem System das für deutsche gemacht ist gebrauch – als das ichs an andere Völker abtrete.

    Nur so gehts, alles andere ist palawer..

  29. Das ist doch nur Beifang wie man in der Fischereisprache sagt. Unser Problem ist und bleibt die gewollte Islamisierung Deutschlands durch unsere Politiker und das geht auch alle anderen nichtmuslimischen „Mitbürger“ was an. Punkt!

  30. #14 Abu Iblis (12. Okt 2012 09:14)

    Das ist der SPIEGEL wie er leibt und lebt. Erst mal einen Seitenhieb auf Sarrazin, dann aber doch eine schonungslose Reportage, die einen unfassbaren Missbrauch des deutschen Sozialsystems offenlegt. Mit Interpretationen der Reporter, die über den sehr sachlichen Stil Sarrazins weit hinausgehen, man hört Unverständnis und Empörung heraus.

    Was aber, wenn jetzt Bürger aufgrund des SPIEGEL-Beitrags wirklich gegen diese unglaublichen Verhältnisse demonstrieren würden, womöglich im Rahmen einer Bürgerinitiative? Oder wenn die „falsche“ Partei Konsequenzen aus dem Beitrag forderte?

    Anzunehmen ist, dass die SPIEGEKL-Leute schon in der nächsten Ausgabe erneut berichten würden, dann aber unter der Überschrift „Rassismus“, „Fremdenfeindlichkeit“, „Nazis“.
    Botschaft: Bürger halt doch mal die Schnauze, das geht dich nichts an!

    Man fragt sich: Warum bringen die das dann überhaupt? Mögliche Erklärung: Weil sie die Werbeeinnahmen brauchen, und die gibt´s nur bei einer gewissen Zuschauerquote. Am liebsten aber würden die wohl nur für Frau Merkel und einige andere Entscheider ihre Reportagen machen, quasi „im Dienste ihrer Majestät“ und in der Hoffnung, diese möge doch nach Ansehen der Reportage eine diskrete Problemlösung einleiten.

    Wenn dem denn so wäre! Doch in den letzten Jahren ist ja nichts passiert! Aber Pech gehabt. Das ist dann eben so hinzunehmen vom braven Beo, äh Bürger. Einmischen in solche Sachen geht jedenfalls überhaupt nicht, der Bürger darf sein Kreuz in der Wahlkabine machen oder er darf es auch lassen. Alles darüber hinaus ist Anmaßung.

    Die deutsche Demokratie bräuchte dringend mal eine Frischzellenkur, mehr Elemente von direkter Demokratie, effektive Beschwerdemöglichkeiten. Nur wer soll das durchsetzen, wenn jede auch noch so berechtigte Kritik sofort diffamiert, deren Urheber stigmatisiert werden?

  31. Diese Menschen sind zwar eine Belastung, aber keine islamische Bedrohung. Dies ist ein riesen Unterschied und langfristig wie auch immer friedlich lösbar.

  32. Interessant ist dabei eine Liste der größten Städte Rumäniens:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_St%C3%A4dte_in_Rum%C3%A4nien

    Alle Städte haben seit Ende des Kommunismus erheblich an Einwohner verloren. Mit Wegzug aufs Land ist das nicht zu erklären, bieten doch die Städte mehr Arbeitsplätze (bei uns ziehen mehr die Wohlhabenden aufs Land).

    Die Städte in Serbien kann man damit noch nicht vergleichen, hat es doch nach dem Bürgerkrieg erhebliche Umsiedlungen gegeben. Aber in ein paar Jahren wird die Statistik ähnlich aussehen, denn viele Einwohner sind dann nach Deutschland und Österreich gezogen, da wo Milch und Honig strömen und verständnisvolle Richter beide Augen zudrücken, falls zu wenig Sozialhilfe kommt.

  33. Als Zigeuner würde ich genauso handeln und mich an die gefüllten Tröge begeben, an denen ich auch noch eine Rund um die Uhr Betreuung durch Sozialpädagogen und Integrationsbeauftragte erhalte.
    Und so makaber es klingt:
    Sie sollen von mir aus gerne nach Deutschland kommen – in NRW und Bremen freut man sich sicher auf sie.
    Sie sorgen für gut bezahlte Jobs in der Integrationsindustrie.

  34. Aber, aber, so darf man doch nicht von den Rotationseuropäern reden!
    Der DUDEN weist politkorrekt darauf hin:

    Die Bezeichnung Zigeuner, Zigeunerin wird vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma als diskriminierend abgelehnt. Die gesamte Volksgruppe wird demnach als Sinti und Roma bezeichnet; die Bezeichnungen im Singular lauten Sinto bzw. Sintiza (für im deutschsprachigen Raum lebende) und Rom bzw. Romni (für im europäischen Raum lebende Angehörige der Volksgruppe).

    Was der DUDEN verschweigt, aber in alten Ausgaben noch nachzulesen ist:

    Zigeuner ist eine Eigenbezeichnung (romanisch „Mensch“)blockquote>
    Die Herleitung von „Zieh-Gauner“ ist allerdings voll daneben!

  35. Sorry, jetzt ist was schief gelaufen.
    So ist’s richtig:
    Was der DUDEN verschweigt, aber in alten Ausgaben noch nachzulesen ist:

    Zigeuner ist eine Eigenbezeichnung (romanisch „Mensch“)

    Die Herleitung von „Zieh-Gauner“ ist allerdings voll daneben!

  36. #47 esszetthi (12. Okt 2012 11:23)

    Zigeuner ist eine Eigenbezeichnung (romanisch „Mensch“)

    Zigeuner = Eskimo

    Roma = Inuit!

  37. Bei uns betteln die Zigeuner jetzt indem sie Hundewelpen dabei haben um damit Mitleid zu erzeugen.
    Stimmt, mit denen habe ich kein Mitleid, mit den hUnden schon. Angeblich sind die Hunde z.T. sogar von alten Damen gestohlen/geraubt worden. Möchte nicht wissen in wie weit die Hunde noch mißhandelt oder getötet werden, wenn man sie nicht mehr braucht.
    Kann man denn nichts dagegen tun?

  38. Der DUDEN weist politkorrekt darauf hin:

    Die Bezeichnung Zigeuner, Zigeunerin wird vom Zentralrat Deutscher Sinti und Roma als diskriminierend abgelehnt.

    Aber nur solange man mit der Diskriminierungskeule Geld abziehen kann.
    Wenn ein Anführer von denen stirbt, lassen sie auf seinen Grabstein „Zigeunerbaron“ meisseln.
    Die „deutschen“ Zigeuner nennen sich wirklich selber so.

  39. @ #42 alias Hoffmann v. Fallersleben

    Bist Du auch ein Gutmenschenträumer? Es wird sich garnichts geben. In Ungarn, Tschechien, Slovakei, Rumänien und Bulgarien gelten diese Menschen als Abschaum. Kein Bulgare akzeptiert diese z.B. als gleichwertig.
    Außerdem ist ein Großteil der Bulgarischen Zigeuner Mohammedaner, speziell die, die aus der Ecke Plovdiv, Asenovgrad, Stara Zagora kommen.
    Alle diese Länder versuchen seit Jahrzehnten diese Menschen zu sozialisieren, aber vergebens. Nun kommen sie zu uns und nehmen, was man ihnen gibt und was sich leicht nehmen lässt.
    Sie werden sich nicht integrieren und werden auf Jahre eine Bedrohung der Sicherheit darstellen.

  40. Die Zigeuner, die in den letzten Jahren einreisen sind nicht mehr die besser verträglichen katholischen, sondern islamische!

    Jetzt werden wir also doppelt bereichert!

    „“Die Religionszugehörigkeit von Roma korrespondiert in hohem Maße mit der umgebenden Mehrheitsreligion. So sind die meisten Lowara-Roma katholisch und leben in katholisch geprägten Ländern wie Österreich und Ungarn. Die deutschen Sinti sind traditionell in katholischen wie in protestantischen Regionen meist römisch-katholisch. In Osteuropa gibt es orthodoxe Kalderasch und Gurbet in Mazedonien und Serbien sowie die muslimischen Arlije in Mazedonien, Albanien und der Türkei. In Bulgarien sind 39,2 Prozent der Roma Muslime.[53] Die meisten dieser muslimischen Roma bevorzugen die Sprache ihrer türkischen Glaubensbrüder und sind ein wichtiger Faktor des Islam in Bulgarien. Bei den bulgarischen Roma sind zudem starke synkretistische Tendenzen zu beobachten, d. h. es kommt zur Vermischung von christlichen und muslimischen Glaubenspraktiken.[54]““ wikipedia

  41. #19 orwellblog
    Keine Sorge,in Südamerika ist man im Jet Zeitalter in wenigen Stunden.
    Die Kohlen kratz ich noch irgendwie zusammen.

  42. Also ich bin froh das diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur unsere Gesellschaft bereichern und noch bunter manchen, ein bisschen mehr Wilkommenskultur bitte! 😉

    Auch finde ich das völlig in Ordnung das die Angehörigen des Fahrenden Volkes jetzt Ihre Talente in den Dienst unserer Rentenkassen und Sozialsysteme stellen. 😀

    Am meisten freue ich mich für die Nichtausländer die mitte der Fünfzig Ihren Arbeitsplatz verlieren, und von weniger Geld als eine Neusiedlerfamilie mit entsprechend sprachzufördernden „Du bist Schland“ Nachwuchs. 🙁

    Diese hedonistische Ansammlung von ignoranten Linksgutmenschenwählern die Ihren Status als Bürger dazu mißbrauchten diese wunderschöne „res publica“ abzuschaffen und ihren Vorvätern deren Aufbauleistung dadurch danken das Sie die kritische Masse der Anpruchsdenkenden im kommenden, posteuropäischen Überlebenskampf sprunghaft erhöhen!

    Gutmenschensozialisten sind wie internationale und nationale Sozialisten nur an einem interessiert: An der Vernichtung der Ordnung!

    semper PI!

  43. In Berlin hat ein eingewandertes rumänisches Dorf von „Sinti und Roma“ einen frisch renovierten Wohnblock mit 137 Wohnungen zur Verfügung gestellt bekommen. Die kulturell besonderen Ansprüche der 600 Neubürger wurden bei der Gestaltung berücksichtigt. Es wurden z.B. im Hof Teppichstangen errichtet, die in Restdeutschland längst abgeschafft wurden, da Teppichklopfen als Umweltverschmutzung gilt.
    Es wurden auch besondere Teppichwaschplätze eingerichtet, da in diesem Kulturkreis die Teppiche traditionell draußen mit viel Wasser und Seife mit der Hand geschrubbt werden. Wer in Restdeutschland dagegen erwischt wird, wenn er mit Schwämmchen und Eimerchen sein Auto putzt, muss mit Geldbußen rechnen.
    Gerechtfertigt wird diese Sonderbehandlung höchstwahrscheinlich mit der Verfolgung und Vernichtung der Zigeuner im 3. Reich.
    Man darf gespannt sein, wie Wohnungen und Hof nach einem Jahr aussehen…

  44. #50 Katzenklo

    Da wird man nichts tun, das gilt als Kulturbereicherung, frag unsere Politdeppen oder die Böhmer.

  45. #53 losho-momche (12. Okt 2012 11:48)

    Ich sehe das Problem bei den Muslimen. Egal zu welcher Volksgruppe sie gehören. Dabei ist es mir auch völlig egal ob Biodeutsche wie Vogel, Lau u.a darunter sind. Mit Sinti und Roma hat man keine andere Staatsform zu erwarten. Diese werden unsere auch nicht abschaffen sondern werden ebenfalls wie wir und dann erneut Opfer eines islamgeprägten Deutschlands werden.

  46. #52 Katzenklo
    „Die “deutschen” Zigeuner nennen sich wirklich selber so.“

    Und woanders CIGAN oder GYPSY.

    Da stört sich kein Mensch daran.
    Nur wir Deutschen sind böse, weil wir Zigeuner sagen.

  47. #59 Balko

    Die Böhmische Gefreite hat sich schon dahingehend geäußert, dass wir weitere Zuzüge verhindern sollten. Daher müssen wir dafür sorgen, dass die Menschen in ihren Heimatländern auf unserem Niveau leben können.
    Soll wahrscheinlich bedeuten, dass deutsche Hartz IV Empfänger als 1 Euro Jobber in Arbeitskolonnen nach Rumänien geschickt werden, um dort Wohnblocks für die Einheimischen zu errichten und anschließend zu warten und zu pflegen. Entsprechende Infrastruktur wird von Deutschen Firmen aufgebaut oder zumindest mit Milliardenbeträgen finanziert, ähnlich wie es seit Jahrzehnten in „Palästina“ gehandhabt wird.

  48. Das grösste Problem an der Sache ist doch, dass durch die Falsch-Benennung der Zigeuner durch die Medien die Ausländerfeindlichkeit gegenüber Ländern wie Bulgarien, Rumänien, Serbien, Mazedonien, Ungarn, Slowakei etc. gezielt geschürt wird.

    Dabei hassen die „Bio“-Einwohner dieser Länder die Zigeuner mindestens ebenso wie wir – oder jeder andere durchschnittliche Mitteleuropäer.

    Gezieltes Schüren von Hass? Ich denke schon. Die Absicht dahinter ist, dem Bürger zu vermitteln: sehr her, die Türken sind doch gar nicht so schlimm. Alle anderen Länder sind doch noch viel schlimmer…

  49. Razzia im Grenzdurchgangslager Friedland:

    Polizei findet nassenhaft Diebesgut!

    Die Aktion war erfolgreich: Die Beamten fanden umfangreiches Diebesgut – insgesamt 13 gefüllte Müllsäcke und mehrere Reisekoffer und Trolleys.

    das Asylrecht gehört endlich abgedchafft. Es wird mehrheitlich eh nur noch von Asylbetrügern mißbraucht um ins deutsche Sozialsystem enzuwandern, oder um auf Diebestouren zu gehen. 95-99% der Asylantäge dürften unter diese zwei Gruppen fallen.

    http://www.hna.de/nachrichten/landkreis-goettingen/goettingen/polizei-findet-diebesgut-razzia-lager-2544960.html

  50. Naja, das war bei der Gesamtlage nicht anders zu erwarten: Ländergrenzen weit offen, reiches Land mit großer Bereitschaft, Geld an jedermann zu verschenken, der reinkommt. Alternde, kinderarme Eigenbevölkerung, Politiker an der Macht, die vor allem machtgeil sind und die Probleme nicht anpacken wollen. Und eine Ideologie des Hasses auf alles Eigene, Gewachsene. Was erwarten wir denn noch? (Den Untergang)

  51. Na, da können wir uns doch freuen – die Zigeuner kommen:
    endlich hebt sich der Bildungsdurchschnitt und wir kriegen gut ausgebildete Ärzte und Ingenieure ins Land.
    Unsere PolitVerbrecher wissen eben, was das Land am nötigsten braucht…

  52. Aus einer pro Deutschland PR

    >> …Der Bundesgeschäftsführer der Bürgerbewegung pro Deutschland, Lars Seidensticker, hat heute versucht, Strafanzeige gegen in einem „Protestcamp“ am Berliner Oranienplatz einquartierten Asylbewerber zu stellen. Nicht wenige von ihnen verstoßen gegen die so genannte Residenzpflicht. Diese schränkt den Aktionsradius des Asylbewerbers auf dreißig Kilometer um seine Wohnstätte herum ein. Viele Teilnehmer des Camps verstoßen nach eigenen Angaben „bewußt gegen die Residenzpflicht“. <<<

  53. das fehlt zu # 66

    Geduldete Rechtsbrüche

    Die Polizei erklärte sich offiziell als nicht zuständig. Andererseits wies ein Beamter am Telefon darauf hin, daß es eine Anweisung von „ganz oben“ gäbe. Das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten hat nach Polizeiangaben beschlossen, Verstöße gegen die Residenzpflicht im Zusammenhang mit dem Protestscamp nicht zu ahnden. Damit seien auch der Polizei die Hände gebunden. Auch der örtliche Bezirksbürgermeister, Frank Schulz (Grüne), duldet den Rechtsbruch und erteilte eine Sondergenehmigung für die Nutzung des Kreuzberger Oranienplatzes.

  54. #67 LupusLotarius

    ist doch bekannt, dass dir Gesetze der BRD nur für bürgerliche Deutsche gelten. Alle anderen, Linke u. Immigranten, können mehr oder weniger machen was wollen.

  55. Das illegitime Konstrukt EU konstruiert illegitime Aufenthalts- und Wanderungsrechte für ein anderes, ebenso illegitimes Konstrukt der EU, den EU-Bürger.

    Wo liegt also hier das Problem?

  56. Nach üblicher „wer provoziert, ist an den Folgen schuld“-Logik sind diese Asylmissbraucher dann schuld daran, wenn das Asylrecht abgeschafft wird.

  57. Schon meine Großmutter sagte:
    „Nehmt die Wäsche von der Leine, die Zigeuner kommen.“

    Das ist natürlich eine ganz üble Verachtung einer Volksgruppe, die die Avantgarde der europäischen Hochkultur ist.

    Ich habe einen Bericht aus Plowdiw (Bulgarien) gesehen. Dort war ein ganzes Stadtviertel, in dem Zigeuner hausten, zwei Meter hoch mit Dreck und Müll bedeckt.

    Natürlich wollen die südosteuropäischen Länder dieses Pack los werden.

    Und da erscheint am Horizont das gelobte (Deutsch-) Land, in dem der Abschaum aus aller Herren Länder ein arbeits- und sorgenfreies Leben verbringen kann.

    Warum man vor dem Islam zu Kreuze kriecht, kann ich ja bei der Machtgeilheit der Politiker noch nachvollziehen.

    Aber warum man schrankenlos irgendwelchen Asyl-Pennern das Geld in den Rachen schmeißt, kapiere ich beim besten Willen nicht.

  58. Tränenedrüsen die 1001ste:

    http://www.derwesten.de/region/wer-am-elend-der-roma-in-deutschland-verdient-id7180743.html

    Jammer. Das wissen wir seit mindestens 100 Jahren. Und offensichtlich kommt keiner an die Bosse ran, weshalb das die wohlfeile Dauer-Entschuldigung (Piraten in Somalia funktioniert genauso) ist. Also schlicht: Wenn den Bossen die Subjekte ausgehen, ist das Geschäft tot. Also müssen wir an die Subjekte ran. Ganz einfach. Nix delegieren. Erhöhe die Kosten und das persönliche Risiko für die Verschiebeware so lange, bis selbst die Bosse nicht mehr punkten können, weil ihre Kunden (schlauerweise) wegbleiben. Kapiert jedes Säugetier.

  59. … morgens und abends steht „Kaltverpflegung“ auf dem Speiseplan. „Etwas spezieller wird es erst dann, wenn wir wissen, ob bei den Flüchtlingen jemand dabei ist, der besondere Bedürfnisse beim Essen hat, zum Beispiel Moslems“, erklärt Robert Wettklo vom DRK-Kreisverband.

    Um die Verständigung zu gewährleisten, ist ein Dolmetscher vor Ort, der für die Flüchtlinge aus Serbien und Mazedonien übersetzen kann. Denn diese Flüchtlinge werden die größte Gruppe in Massen stellen.

    Also nur knapp eine von 7 Milliarden Bewohnern dieser Erde, plus die 1,3 bis 1,5 Milliarden Moslems, würden sich sofort in das kleine Deutschland mit seinen 82 Millionen Einwohnern minus 10 Millionen Moslems aufmachen.

    Wie beruhigend. 👿

  60. Der Grund des Zigeuner-Ansturms: die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Juli über die Asylanten-Versorgung.

    http://www.welt.de/newsticker/news3/article109592038/Herrmann-fordert-Asyl-Schnellverfahren-fuer-Mazedonier-und-Serben.html

    Das Innenministerium sieht einen Grund für die Flut der Asylanträge in der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Juli, wonach die Leistungen für Asylbewerber erhöht werden müssen. Herrmann verwies auch darauf, dass Mazedonier und Serben seit Dezember 2009 ohne Visum in die EU einreisen dürfen. Er sprach sich dafür aus, „die Visafreiheit vorübergehend auszusetzen“.

  61. #74 Babieca (12. Okt 2012 19:20)

    Tränenedrüsen die 1001ste:
    http://www.derwesten.de/region/wer-am-elend-der-roma-in-deutschland-verdient-id7180743.html

    Irgendwie werde ich aus dem Artikel nicht schlau: Die armen Zigeuner, die bösen Türken?
    Habe ich irgendwas verpasst?

    Der Artikel besitzt einige Ungereimtheiten: Zigeuner beantragen Kindergeld und der Türke kriegt´s auf´s Konto? Türkische Firma prellt verhungernden Zigeuner um 30 EUR Tageslohn?

    Wer glaubt, dass die Zigeuner im Gegensatz zu Muslimen für uns in D das geringere Übel darstellen würden, sollte sich aufmerksam mal folgenden Spiegelartikel aus dem Jahr 1991 (sic!) durchlesen:
    http://wissen.spiegel.de/wissen/image/show.html?did=13491498&aref=image036/2006/05/12/cq-sp199104201180143.pdf&thumb=false
    Das Gleiche, was wir heute Muslimen ankreiden, den täglichen Terror gegen Deutsche auf unseren Straßen, die Behandlung deutscher Mädchen und Frauen als sexuelles Freiwild, haben diese Zigeuner schon seit mindestens zwanzig Jahren drauf.

Comments are closed.