Gestern stand Tel Aviv unter Raketenbeschuss, heute Israels Hauptstadt Jerusalem. Die Terrororganisation Hamas erntet für ihr Vorgehen viel Beifall aus einschlägigen Kreisen. So besuchte heute der ägyptische Ministerpräsident Hischam Kandil (im rechten Bild links neben Hamasführer Hanija) die Gesinnungsgenossen im Gazastreifen und erklärte die im Dschihad gegen Israel umgekommenen Palästinenser zu „Märtyrern“.

Der Newsticker der Welt meldete heute Nachmittag:

15.49 Uhr: Luftalarm in Jerusalem

16.06 Uhr: Rakete im Großraum Jerusalem

16.15 Uhr: Rakete schlägt auf unbewohntem Gelände ein

Der hohe ägyptische Besuch des Ministerpräsidenten Hischam Kandil hat die Stimmung im Gazastreifen wohl noch angeheizt.  Die Financial Times Deutschland berichtet über die Brudergesten zwischen dem Abgesandten der Moslembrüder und ihrem militanten Zweig Hamas:

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ismail Hanija, dem Regierungschef der radikal-islamischen Hamas-Bewegung, sagte er, Ägypten stehe unverbrüchlich auf der Seite der Palästinenser. Die Opfer der israelischen Angriffe bezeichnete er als „Märtyrer“.

Vor der Al-Azhar-Moschee in Kairo schwelgten die Massen nach den Freitagsgebeten in islamischen Todesphantasien, wie die Washington Post berichtet:

“To Gaza, we’re going! Millions of martyrs,” the crowd chanted in front of Cairo’s ancient al-Azhar mosque. One man held American and Israeli flags with the words “Death to Israel” and “Death to America” scrawled on them.

Unsere Merkel meint aber, die Ägypter könnten dafür sorgen, dass sich die Hamas wieder beruhigt und aufhört, Raketen auf Israel zu schießen…

Teheran und die Türkei erklären – wie nicht anders zu erwarten – ihre Solidarität mit den Hamas-Terroristen. Noch einmal aus dem Live-Ticker der Welt:

15.08 Uhr: Türkei : „an der Seite des Volkes in Gaza“

14.52 Uhr: Iran: „Tod für Israel, Tod für Amerika“

Die Türken, die sofort zurückschießen, wenn sich ein Geschoss auf ihr Territorium verirrt:

9.18 Uhr: Türkei kritisiert Israels Angriffe

In Deutschland sind wir so weit, dass die Juden die linke Presse um faire Berichterstattung bitten müssen!

11.58 Uhr: Zentralrat bittet um „faire Berichterstattung“

15.40 Uhr: Knobloch beklagt Empathie-Mangel

Die Juden haben allen Grund zur Besorgnis bezüglich ihres Images, so wie wir die Presse kennen. Aber auch aus den USA kommen merkwürdige Meldungen. Der Erdnussfarmer Jimmy Carter meint, Israel sei darauf aus, den Palästinensern das Territorium zu konfiszieren.

 

LINKS:

Israel Defence Forces IDF informieren die Weltöffentlichkeit auf Facebook, Twitter, Youtube, Blog, Raketeneinschläge in Israel

» Mursi warnt Israel
» Merkel macht Hamas für Gewalt verantwortlich
» Schwere Explosion in Tel Aviv
» Drei Israelis bei Angriffen der Hamas getötet
» Palästinenser feuern trotz Waffenruhe auf Israel
» Seit 11 Jahren täglich 4 Raketen der Hamas auf Sderot
» Charta der Hamas

(Foto oben l.: Palästinenser feuern eine Rakete in Richtung Israel)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

54 KOMMENTARE

  1. Verteidigungsminister Sisi verweigert Befehl Mobilisierung des Ägyptischen Militärs nach Gaza.

    Aus Militärkreisen ist durchgesickert, das der Ägyptische Verteidigungsminister sich wiedersetzt hat ein Marschbefehl an die Ägyptischen Truppen zu erteilen. Gaza vor der Israelischen Luftwaffe zu verteidigen. Er entgegnete den Präsidenten: Die Ägyptischen Soldaten verteidigen ihr Vaterland und nur ihr Vaterland..

    http://www.coptstoday.com

  2. Die EU sollte die Milliarden Euro an Palästina ersatzlos streichen.

    Diese Araber werden nie eine Ruhe geben!

    Wenn die so weitermachen, dann gibt es auch in Europa Krieg.

  3. Immerhin gibt die Merkel der Hamas die Schuld!

    Das ist in unserer Regierung, siehe antisemitische SPD und Die Linke, nicht selbstverständlich.

    Letztere Parteien stellen sich meist auf die Seite der Terroristen.

  4. Israel verteidigt sich nur, wo ist das Problem.
    Wenn Deutschland attackiert würde, würden wir uns unterwürfig für Kültürunsensibilität entschuldigen.

  5. Meine Meinung: Den kompletten Gaza Streifen besetzten, Bevoelkerung umsiedeln nach Jordanien und Ruhe ist!

  6. Ein Skandal! Man stelle sich vor Deutschland unter Raketenbeschuss…

    Diese Hamas Terroristen müssen gestoppt werden.

    Wo sind eigentlich die Empörungsbeauftragten der Grün-Rot-Kommunisten???? kein Wort hört man da.

  7. @ DerHinweiser

    Ein Skandal! Man stelle sich vor, wenn „BRD“-Führer einer gezielten Tötung (einem brutalen Mordanschlag) zum Opfer fallen.

    Freilich stürzt sich die Presse auf die palästinensische Antwort, um den kausalen Zusammenhang zwischen dem Mord und der Antwort unter den Tisch zu kehren. Jürgen Elsässer nennt den „Führer“ Israels deshalb auch „den Irren“…

  8. EXTREMELY IMPORTANT NOTICE!

    IDF spokesman has requested that no one posts anything on Facebook about where rockets and grads are falling and where sirens are being heard. Hamas intelligence can see all these posts and it can inadvertently help them with where to aim their rockets! Please share this!

  9. #6 ComShepard (16. Nov 2012 17:54)

    Ein Skandal! Man stelle sich vor, wenn “BRD”-Führer einer gezielten Tötung (einem brutalen Mordanschlag) zum Opfer fallen.

    Wenn der Hamas-Führer ein Terrorist ist, so what?
    So werden die Täter der Mordanschäge auf den deutschen „Führer“ heute zu recht als Helden verehrt.

  10. Es ist war extrem großer Fehler der Obama-Regierung und unserer schwarzgelben und rotgrünen Realitätsverweigerer die Islamisten in Ägypten an die Macht zu helfen.

    Jetzt haben die extremistischen Moslembrüder das Sagen in Ägypten. Nach der Doktrin der Islamisten haben Juden kein Lebensrecht, Christen müssen sich dem Islam unterwerfen und selbst moderate Moslems werden als Ungläubige bezeichnet.

    Der große Führer der Moslembruder Mursi hat eindeutig Partei für die Terrororganisation Hamas bezogen. Die Palästinenser werden jetzt von den ägyptischen Gotteskriegern mit Waffen und Raketen gegen Israel versorgt.

    Wir müssen unbedingt aufhören mit deutschen Steuergelder die Islamisten in Ägypten zu finanzieren und wir müssen die deutschen Politiker, die das zu verantworten haben, von ein ordentliches Gericht aburteilen lassen.

  11. Heute wurde auf Radio 1 (RBB) irgendein Heini interviewed und der Moderator fragte allen ernstes, wie es denn sein könne, dass die Hamas so viele Raketen habe, Israel würde doch alle Wege blockieren und nichts nach Israel hereinlassen, was nach Waffen aussieht.

    Omfg

  12. Man stelle sich vor, eine Hamas-Rakete zerstört den Felsendom, das wird man kaum den „Zionisten“ in die Schuhe schieben können, dann ist aber Land unter in Gaza, dann wird Saudi-Arabien Raketen auf Gaza schießen!

  13. In Deutschland sind wir so weit, dass die Juden die linke Presse um faire Berichterstattung bitten müssen!

    Nein. Erstens MÜSSEN sie das nicht, sondern äußern ihre entsprechenden Einwerfungen zu dem Thema.
    Und man darf nie vergessen, dass Israel und Juden nicht deckungsgleich sind. Es gibt auch in der jüdischen „community“ (wie man heutzutage sagt) durchaus kontroverse Ansichten zum Thema Israel, und was da alles dranhängt.

  14. #10 Cedrick Winkleburger

    (16. Nov 2012 18:07)
    Heute wurde auf Radio 1 (RBB) irgendein Heini interviewed und der Moderator fragte allen ernstes, wie es denn sein könne, dass die Hamas so viele Raketen habe, Israel würde doch alle Wege blockieren und nichts nach Israel hereinlassen, was nach Waffen aussieht.

    Weil doch die Fregatte „Renate Künast“ im Rahmen der Unifil-Mission jeden Embargobrecher vor der Levante aufbringt, können gar keine Waffen nach Gaza gelangen und die Grenze zu Ägypten wird ja vom Frühlingsmilitär bewacht…..

  15. Die fanatischen Hamasis schiessen ihre Raketen auf Jerusalem und eine schlug 14 Km südlich der Stadt ein. Auf von Arabern verwaltetem „Palästinensergebiet“…
    Etwas mehr nördlich und sie treffen genau die Muqata, die Residenz von „Pali-Präsident“ Abbas in Ramallah…
    Wohl bekomm´s!

  16. #8 Nelson

    Ja, so wäre das in einer normalen Gesellschaft. Ich erinnere aber daran, dass Frau Merkel eine gewisse Sympathie für die Tötung bin Ladens geäußert hatte – und dafür prompt von zahlreichen „Gut“menschen beschimpft wurde …

  17. Durch die Anprangerung Israels erhalten westliche Linksradikale die Gelegenheit, sich als Sprecher der unterdrückten “Dritten Welt” aufzuspielen:

    http://aron2201sperber.wordpress.com/2012/11/16/linke-sprecher-einer-rechten-welt/

    Da die Proletarier der westlichen Welt sich als unwillig erwiesen haben, den linken Vordenkern zu folgen, war man stets auf auf der Suche nach einem passenderen Proletariat.

    Allerdings stellt das Proletariat der islamischen Welt ein denkbar unpassendes Objekt der Begierde dar, denn gerade die islamische Welt ist fest in extrem konservativen Händen.

    Würden die linksprogressiven Denker ihr Gesellschaftsbild der islamischen Straße predigen, müssten sie mit ihrer spontanen Steinigung rechnen.

    Wenn sie jedoch Israel anprangern, wird ihnen sogar ihre Jüdischkeit nachgesehen.

  18. Auch Großbritannien scheint so tief in die mohammedanische Abhängigkeit geraten zu sein, daß es sich keine unabhängige Meinung mehr leisten kann/darf/will:

    Großbritannien warnt Israel vor Folgen einer Bodenoffensive

    „Großbritannien hat Israel vor den Folgen einer Bodenoffensive im Gazastreifen gewarnt. Die israelische Regierung müsse sich bewusst machen, dass dies in der Vergangenheit zu einem großen Verlust an Unterstützung und Sympathie in aller Welt geführt habe, sagte Außenminister William Hague am Freitag in London…“ 😯

    http://www.n-tv.de/ticker/Grossbritannien-warnt-Israel-vor-Folgen-einer-Bodenoffensive-article7774751.html

  19. Manchmal beneide ich euch echt für eure einfache Schwarz-Weiß-Sicht der Dinge. Hier die Guten, da die Bösen. Ausnahmslos.

  20. #11 Eurabier (16. Nov 2012 18:12)

    Das wäre die nächste gute Nachricht 😉

    Als der Rabbi Gorem 1967 Usi Narkis aufforderte, die beiden „Heiligtümer“ der Mohammedaner zu zerstören, hat Usi das abgelehnt. Wenn die Rockkets nun auf die goldene Kuppel fallen sollten, dann wäre das eine späte Erfüllung und Israel könnte seinen 3. Tempel wieder aufbauen…

    Sorry, ich träumte ein wenig…

  21. @ #11 Eurabier

    Man stelle sich vor, eine Hamas-Rakete zerstört den Felsendom, das wird man kaum den “Zionisten” in die Schuhe schieben können, dann ist aber Land unter in Gaza, dann wird Saudi-Arabien Raketen auf Gaza schießen!

    Ein Zufallstreffer auf den Felsendom wäre natürlich zum kaputtlachen.
    Den Saudis ginge das aber am A… vorbei. Die schleifen auch ihre eigenen „heiligen Stätten“.

    Angeblich ist Jerusalem für Moslems die drittheiligste Stadt. Deshalb schießen sie wohl drauf (willkürlich und unpräzise – könnte dort jeden treffen, auch Moslems. Aber die freuen sich noch).
    😉

  22. Unglaublich! Wie koennen Moslems die zweitheiligste Stadt des Islams bombardieren? Da wo die al Quds Moschee steht, von wo der Prophet seinen Himmelsritt gestartet hat? Was lernen wir daraus? Das: Sogar Allah, Mohammed und den Koran muessen fuer den Sieg hintanstehen…

  23. #19 Antonio
    Das mit dem Felsendom habe ich auch gedacht: Kopf- und Halstücher sind mitunter ihren Trägern nicht hilfreich im Krieg und beim zielgenauen Abfeuern von Raketen. Vielleicht treffen diese Spezialisten ja ihren eigenen Krempel…

    Warten wir es ab – Gott segne Israel!

  24. Hoffentlich lässt sich Israel niemals von den linken, islamophilen Gutmenschen in seiner Schlagkraft gegen den Islam lähmen. Denn: „Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!“ Das wird am allzeit aggressiven Islam überdeutlich!

  25. Da wird Israel jeden Tag mit Raketen beschossen aber wird doch als Agressor bezeichnet.
    Wird die NATO oder UN und alle anderen Schutztruppen auch so in Israel zusammenkommen und helfen wie in Afghanistan????
    Vielleicht ? – Aber Israel hat kein ÖL !

  26. #18 sozialdawanist (16. Nov 2012 18:25)

    Manchmal beneide ich euch echt für eure einfache Schwarz-Weiß-Sicht der Dinge. Hier die Guten, da die Bösen. Ausnahmslos.

    Die Unterscheidung von Gut und Böse ist die Grundlage jeglicher Ethik.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass es Menschen gibt, die schlicht und einfach abgrundtief böse sind. Ohne jegliche Relativierung.

    Onur Urkal gehört zu diesen Menschen.

  27. #18 sozialdawanist (16. Nov 2012 18:25)

    Manchmal beneide ich euch echt für eure einfache Schwarz-Weiß-Sicht der Dinge. Hier die Guten, da die Bösen. Ausnahmslos.

    Ist es nicht eher Deine einfache Sicht der Dinge, die Dich hier Dawa betreiben lässt?

  28. Im Moment scheint es wohl so zu sein, als würde in Deutschland pro Israel berichten. Ganz offenbar scheint spätestens jetzt klar zu sein, dass die Muslimbrüder gefährlich sind. Israel nützt das allerdings zur Zeit relativ wenig, denn die Attacken werden erst einmal weitergehen. Aber die Entscheidung von Netanjahu war völlig richtig. Man kann sich nicht ewig provozieren lassen. Und gleichzeitig kann sich die israelische Armee so schon einmal auf den nächsten, größeren Konflikt (vermutlich mit dem Iran) vorbereiten.

  29. … und die deutsche Politik macht Israel mitschuldig:

    Regierungs Maxime `Jude, wehr Dich nicht!´?
    Bloß keine `Spirale´

    http://haolam.de/artikel_11145.html

    Aber es gibt auch Solidarität mit Israel:

    Israels deutsche Freunde schweigen nicht:
    Solidarität mit den Menschen in Israel

    http://haolam.de/artikel_11149.html

    Ich habe im Kommentarbereich dort bereits meine Solidarität mit Israel erklärt – wäre schön, wenn viele von Euch das auch machen würden!

  30. @#39 LupusLotarius (16. Nov 2012 19:36)

    VVor 6 Jahren: Trotz Hamas: EU zahlt Palästina 121 Millionen

    Wir zahlen auch noch für den palästinensichen Terror, kein Wunder gehören die Palästinenser zu den fettesten und geburtenstärksten Leuten der Welt.Auf unsere EU Kosten.

    peinlich für das norwegische Königshaus:

    King of Norway Supports Anti-Semitism

    http://aliyahmagazine.com/king-of-norway-supports-anti-semitism/

  31. Unser M(F)erkel meint also man solle den einen Mohammedanern(Ägypter) in den Arsch kriechen für irgendeinen Goodwill.

    Da mache ich mal den Vorschlag der scharia-freien Zone weltweit. Man muss die Ägypter schleunigst vom Islam befreieh so wie alle Mohammedaner. Das das so abgehen wird wie die Allierten Deutschland befreiten ist wohl klar.

  32. Mit so einem Quatsch, ungesteuerte Raketen auf weit entfernte Großstädte zu schießen hat sich doch schon einmal eine Linksbraune Staatsverräter-Partei beschäftigt.
    Die Engländer haben damals drastische Gegenmaßnahmen eingeleitet und sind damit durchgekommen, dass sie im Verein mit den USA
    ganz Deutschland in Schutt und Asche gelegt haben. Ohne bisher dafür gerügt worden zu sein: Für dieses gigantisches Verbrechen gegen die Menschlichkeit!
    Jetzt soll die Rückkehr Deutschlands ins Leben mit der sozialdemographischen
    Moslemkeule in Tateinheit mit der GrünRoten Nazikeule
    getoppt werden.
    Michel Zipfelmütz, wach auf!
    Kein AlaHacktAbAllesDeutsche anstelle von Isafer!

  33. 15:08 Uhr: Die Türkei ist an der Seite des Volkes in Gaza.

    An welcher Seite ist Deutschland? An welcher Seite sind deutsche Politiker?
    Soviel ich lese und weiß, sind deutsche Politiker aller Couleur an der Seite der Türkei.(also an der Seite d. Volkes v. Gaza)

    Irgendwie erinnert mich das Wort „Türkei“ oder „Graue Wölfe“ oder „Türkentum“ eklatant an „Nazi“.

    Die deutschen Politiker sollten sich in Grund und Boden schämen. Stattdessen stülpen sie uns, dem deutschen Volk die Schuld über.

    Bin ich etwa voller Schuld und ein Nazi wenn ich die moslemische Landübernahme von D. verurteile?
    Bin ich ein weniger guter Mensch, nur weil ich mir Sorgen mache um meine Enkelkinder?

    Nein, das denke ich nicht. Sie alle hier hoffentlich auch nicht.

    Unsere deutschen Politiker und auch OBAMA sollten sich langsam entscheiden, an wessen Seite sie wirklich stehen.
    Leere Worte sind nur leere Hülsen.Doch wie es scheint hat niemand wirklich Mut. Alle haben das Dhimmitum verinnerlicht. Denn Moslems beherrschen den Terror exzellent. Vor allem auf den Strassen.

  34. Der Erdnussfarmer Jimmy Carter meint, Israel sei darauf aus, den Palästinensern das Territorium zu konfiszieren.

    Na, das wollen wir doch hoffen… !

    Wenn die Araber ihre Waffen niederlegten, würde es dort keinen Krieg mehr geben. Wenn aber Israel die Waffen niederlegte, würde es kein Israel mehr geben.

    Diesen Tatbestand wird ja wohl niemand mit gesundem Menschenverstand ernsthaft bestreiten.

    Da die Araber, und speziell die Hamas, ihre Waffen aber partout nicht niederlegen wollen, sondern statt dessen wieder und wieder Raketen auf Israel abschießen… nun, wie würdet IHR das nennen? Terrorismus? Angriff?

    Und wie würdet IHR auf terroristische Angriffe reagieren? Sofern Ihr Eier in der Hose habt und nicht Guido heißt.

    Seht Ihr?

  35. Israel hat den Palästinensern vor mehr als 70 Jahren ihr Land weggenommen. Deshalb beschießen heute die Palästinenser Israel mit Raketen.
    Polen hat vor 67 Jahren 12 Millionen Deutsche vertrieben und den Deutschen ihr Land weggenommen. Also müssten logischerweise die Milizen der Vertriebenenverbände heute Polen mit Raketen beschießen. Tun sie aber nicht. Warum nicht, weil die Vertriebenen in die Gesellschaft integriert wurden. Die Palästinenser hingegen werden bis heute in Lagern gehalten, damit der Hass ja weiterlebt. Dieser Wahnsinn ist politisch gewollt ! Daher wird es in dieser Region nie Frieden geben.

  36. würden die Arabar morgen ihre Waffen ins Meer werfen, würde Frieden in Nahost herrschen.
    Würden die Israelis ihre Waffen ins Meer werfen, wären sie übermorgen alle tot.
    ( ist nicht von mir , hab ich hier mal gelesen)

  37. #49 Anarcho

    Israel war nie das Land der Palästinenser, siehe Bibelfakten dazu,welche auch geschichtlich bestätigt sind. Die sog. „Palästinenser“ sind Leute aus den umliegenden islamischen Nationen, die wiederum sich dadurch auszeichneten, diese -vielleicht um sie selbst loszuwerden- Richtung Israel zu schicken, um dort eine Besiedelung und Landnahme nach deren allg. bekanntem Vorgehen zu erwirken.

    Warum nimmt nicht einmal Ägypten eine Öffnung der Grenze in Kauf, warum nimmt kein islamischer Staat Palästinenser in größerer Anzahlauf? Weil die keine Steine und Raketchen innerhalb ihrer Staaten wollen.

  38. Noch lacht der HAMAS-Terrorist Hanija, der für Gewalt und Mord in Gaza mitverantwortlich ist.
    Aber auch seine Tage sind gezählt, dann darf er sich der 72 Jungfrauen in Allahs Männer-Paradies erfreuen. Bon Voyage!

  39. an #49

    Stimme voll zu!
    Danken wir Israel von ganzem Herzen und unterstützen es in seinem Kampf gegen den Islam-Faschismus, der dem Links-und Rechtsfaschismus so sehr gleicht. Israel verteidigt auch unsere Freiheit an vorderster Front!

  40. Wenn man dann irgendwann den peinlichen SPD Solidaritätstext mit der Fatah von neulich ausgräbt, wird man sagen die SPD war an allem schuld. Im Orient waren es nämlich immer die anderen. Dann steht auf Nahles Lexikoneintrag irgendwas Verschwörungstheoretisches. So wie der vernünftige USPD-Gründer Eduard Bernstein heute zum Kolonialkrieger gefälscht wird. Das sind schlichtweg Terroristen, mit denen es keine gemeinsame Basis gibt.

Comments are closed.