Die stetig im Wachsen begriffene Diktatur hierzulande erlaubt sich immer größere Frechheiten. Um vom eigenen Versagen in der Eurokrise und den riesigen Schuldenbergen abzulenken, die unsere Politversager angerichtet haben, möchten sie die Schuld auf Banken und Steuerzahler ablenken, wo man wegen ein paar Hunderttausend Euro mit Kanonen auf Spatzen schießt. Wie kann sich ein Staatsanwalt erdreisten, mit 500 Polizisten eine Firmenzentrale zu durchwühlen, Akten aus Schränken zu reißen, Notebooks und Computer mitgehen zu lassen, Mitarbeiter zu verhaften und am liebsten noch die Privatvilla des Chefs in einen Schweinestall zu verwandeln, nur weil er einen unbewiesenen (!) Verdacht hat? 

Das ginge auch anders, und es ginge vor allem zivilisierter. Aber man will dem rotgrünen Mob, der das Land regiert, ein paar Kapitalisten zum Fraß hinwerfen. Der Chef der Deutschen Bank hat sich völlig zurecht bei der CDU-Regierung in Hessen beschwert, und das darf jeder. Aber schon heult der Straßen-, Polit- und Medienmob wieder auf. Die linken Pöbler von der CDU schreien Arm in Arm mit der SED-Mauermörderpartei.

Wieviele dutzend Male rufen denn Greenpeace oder Peta oder sonst ein verlogener linksgrüner Verein täglich die Politiker an? Sind die keine Lobby? Der deutsche Ärzte- oder Apothekerverband darf keinen Lobbyisten haben, aber irgendwelche Foodwatch- oder Warentest-Lügner dürfen alles – auch mit unbewiesenen Behauptungen Schoko-Firmen das Millionen-Geschäft mit Süßigkeiten und Adventskalendern vor Weihnachten kaputtmachen! Das ist hier die Realität.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt soll die 500 Polizisten auf Streife schicken, das wäre für die Bürger ein Gewinn. Und während man es in Berlin nicht fertigbrachte, die türkischstämmigen Mörder von Jonny K. getrennt in U-Haft zu nehmen, daß sie sich nicht absprechen können, was sie in der Zwischenzeit getan haben – bei bösen Bankern geht das leicht. 25 hat man in Frankfurt eingesperrt, und sie kommen vor Weihnachten nicht mehr raus. Eine Frechheit nach der anderen. Im Jounalisten-Pöbel rührt sich keine Hand! Diese linken Kanaillen würden am liebsten unsere Banken zur Freude des Auslands zerschlagen!

Noch ein anderer Fall dazu. Vor einem Jahr hat man in Oberndorf die Zentrale des Waffenherstellers Heckler & Koch genauso durchsucht. In Mexiko wurden in einer Provinz ein paar G3-Gewehre gefunden, und schon fühlte sich ein Staatsanwalt, der den neu gewählten Grünen in Stuttgart aus Karrieregründen in den Hintern kriechen wollte, berechtigt, mit 300 Polizisten die kleine Firmenzentrale zu durchwühlen und Hunderte Aktenordner und Dutzende Computer mitzunehmen.

Wohlgemerkt durfte Heckler & Koch Waffen an die mexikanische Regierung verkaufen, aber weil der korrupte mexikanische Haufen ein paar Gewehre weiter an Drogenbosse verkaufte, wurde die Firma unter Verdacht gesetzt, sie hätte Waffen per Schmiergeld direkt an die Narco-Mafia verkauft.

Wie zu erwarten war, kam bis heute nicht das Geringste heraus. Was will denn auch ein kleiner, deutscher Staatsanwalt im Urwald von Chiapas oder in der Kupferschlucht ermitteln? Der hat doch keine Chance und die Hosen gestrichen voll. Aber unseren Firmen das Leben schwer machen, das können sie, diese linksgrünen Heuchler!

Ich erinnere mich noch an die Zeit, als Kriminaler höflich beim Portier anfragten, ob sie den Herrn Direktor sprechen dürften. Damals durften deutsche Firmen auch Schmiergelder ans Ausland zahlen und von der Steuer abziehen, und Steuerhinterziehung war eine läßliche Sünde. Jeder hat sich damit in der Kneipe gebrüstet, und alle haben gelacht, wie man das Finanzamt austricksen konnte!

Ihr könnt es mir glauben! Damals ging es Deutschland und den Deutschen finanziell und seelisch besser! Es war die Zeit des Wirtschaftswunders! Neid und Mißgunst hatten die Republik noch nicht zerfressen, nicht jeder Dreck war verboten, die Freiheit hatte damals noch eine Chance! Und so ein betrügerisches Polit-Konstrukt wie CO2-Zertifikate brauchten wir übrigens auch nicht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

99 KOMMENTARE

  1. Die Justiz hat also bei Banken kein Recht zu ermitteln, sofern es einen Handfesten Verdacht gibt. Steile These!

  2. Wundert mich nicht. Finanzkrise? Kann doch nur die Schuld der Banken sein! Wohnungsbrand? Die Feuerwehr wirds gewesen sein.

  3. Wie kann sich ein Staatsanwalt erdreisten, mit 500 Polizisten eine Firmenzentrale zu durchwühlen, Akten aus Schränken zu reißen, Notebooks und Computer mitgehen zu lassen, Mitarbeiter zu verhaften und am liebsten noch die Privatvilla des Chefs in einen Schweinestall zu verwandeln, nur weil er einen unbewiesenen (!) Verdacht hat?

    Kewil, lies dir einfach mal § 102 StPO durch. Eine Durchsuchung dient gerade der Auffindung von Beweismitteln, um einen Verdacht zu erhärten und Anklage erheben zu können.

    Und während man es in Berlin nicht fertigbrachte, die türkischstämmigen Mörder von Jonny K. getrennt in U-Haft zu nehmen, daß sie sich nicht absprechen können, was sie in der Zwischenzeit getan haben – bei bösen Bankern geht das leicht.

    Die können sich auch einfach über ihre Anwälte absprechen. Also mach mal halblang.

  4. Nach völlig sinnentleerten Lobeshymnen auf Wulff, Guttenberg, Mappus, die CDU, Schlecker und alles was auch nur im entferntesten korrupt ist, darf so ein „intelligenter“ Beitrag natürlich nicht fehlen, da ist Kewil schon gründlich.

    Glaubt der Autor, den Büroturm und alle relevanten Örtlichkeiten der DeutschenBank können 3 Steuerfahnder durchsuchen?
    Das ist mehr als peinlich für PI, ständig diesen Unsinn eines Kewil lesen zu müssen.
    Manchmal frage ich mich, ob sich hinter dem Pseudonym eventuell Mappus versteckt. Gleiche Denkweise usw., nix zu tun….

    Einfach krank, dieser Kewil, der soll mal arbieten gehen.

  5. #2 JudoYrgens

    Ähh wer hat denn die Steuergelder in den A… gestopft bekommen, vor Griechenland… Banken? Und wer übernimmt die Risiken von Großbanken? Der Staat, also Steuerzahler. Also wirklich glauben sie ernsthaft die Banken haben nichts mit der Krise zu tun? Sie haben sie ausgelöst und profitieren immernoch davon.

  6. Warum macht man so eine Groß-Razzia nicht wenigstens einmal bei einem dieser Drogen dealenden und illegal eingewanderten „Libanesen“-Clans?

  7. #3 Rosinenbomber

    Für Kewil gelten anscheinend andere Gesetze wenn es um „Systemrelevante“ Unternehmen geht. (da merkt er garnicht wie er ins Horn der Finanzpolitik stößt) Die dürfen sich wohl weit mehr erlauben als jeder andere. Sind ja unsere „Leistungsträger“ LOL

  8. Das ist doch nur konsequent auf dem Weg in den totalitären Sozialismus. Das Volk muss der Zentralregierung, oder heißt es nicht ZK, vertrauen, dass der kapitalistische Feind unter uns allen in Schach gehalten wird. Jeder Bankautomat ist eine Filiale des Bösen und die multikulturellen Überfälle sind nur der moralische und monetäre Ablasshandeln für unsere Sünden, immer noch marktwirtschaftliche Gedanken zu hegen! Alles gehört jedem und das Beste vom Besten gehört dem ZK. Hoch lebe die Vorsitzende Merkel!

  9. Mein Mitleid für die Deutsche Bank hällt sich in Grenzen, seitdem diese den Deutschen Konservativen e.V. letztes Jahr das Konto aus rein politischen Gründen gekündigt hat. Gerade „Biedermänner“ fallen gerne den „Brandstiftern“ zum Opfer …………

  10. Freiheit ADE

    Hier in diesem Regiem darf einen nichts mehr wundern.

    Das einzigste was in diesem Land noch frei ist,ist der Fall der Freiheit.

    Politparteien die nur noch Links oder Links sind verschmelzen langsam in eine SED reloadet.

  11. kewil:
    „Um vom eigenen Versagen in der Eurokrise und den riesigen Schuldenbergen abzulenken, die unsere Politversager angerichtet haben, möchten sie die Schuld auf Banken und Steuerzahler ablenken, wo man wegen ein paar Hunderttausend Euro mit Kanonen auf Spatzen schießt.“

    Genauso sehe ich das auch!!
    Die Deutsche Bank hat es unter Ackermann übrigens ausdrücklich abgelehnt, die ihr angedienten „Staatshilfen“ anzunehmen.
    Wohl die späte Rache der Politruks für diese Unbotmäßigkeit.

    xRatio

  12. #9 DK24

    Soso, stimmt es bei der GDL regelmäßig NPD Mitglieder mitmarschieren? Wenn ja sind die für mich gestorben. Geben sich ja sonst schon so wie der schwarze Block.

  13. Ob die Aktion nun juristisch auch ihre Berechtigung hat oder nicht ist doch völlig irrelevant.
    Relevant ist doch lediglich, dass die Politik die eigenen Verbrechen auf andere schieben will. Das ist doch nicht die einzige Aktion der Politik die in diese Richtung zielt.

    Die Banken haben den Euro nicht verabschiedet. Wer sperrt denn Politiker dafür ein, dass sie das No-Bail-Out Prinzip im Falle Griechenlands durchbrochen haben. Ernsthaft, wieso wurde nicht Anklage erhoben?
    Wer sperrt denn Politiker für deren Phrasengewäsch ein? Was also soll jetzt wieder hier der Erbsenzählerei-Anspruch an das was Kewil hier geschrieben hat?
    Interessant ist doch nur das Verhalten der Politik als korruptes Ablenkungsmanöver darzustellen.

  14. #12 fundichrist

    Wenn man nichtmal Regime richtig schrieben kann, und reloaded, dann kann man nicht sooo den Durchblick haben.

  15. #13 PeterDammach (17. Dez 2012 14:42)

    Linke schwatzen, und PeterDammach gaubt´s.
    Und wenn Linke sagen, die AntiFA ist ein Hilfsverein für die Betreuung von Senioren, dann glaubt er das auch.

  16. #5 PeterDammach Klar profitieren sie davon, müssen sie auch, Krisen bieten immer auch Chancen, am Ende werden ein paar immens verdient haben. Das ist ganz normal, wenn auch ungerecht.

  17. OT:
    Gegen den 27-Jährigen wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und versuchter gefährlicher Körperverletzung erlassen. Der ledige Arbeitslose soll psychisch auffällig sein und schon mal eine Freiheitsstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung verbüßt haben.

    Komisch.
    Kein Name, kein Bild vom Täter, kein Foto vom Tatort (Haus).
    Was das wohl bedeuten mag?

    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article112064347/27-Jaehriger-Dortmunder-wollte-Mutter-erschiessen.html

  18. #18 DK24

    Also sehen die Typen nicht aus wie die vom schwarzen Block? Komisch hab ich andere Augen als sie, oder haben sie den schwarzen Block noch nie gesehen?

  19. Oh Mann Kewil.

    Die Deutsche Bank zu verteidigen, ist ja schon schwachsinnig.

    Schon mal gegoogelt wo die „Deutsche Bank“ ihren Hauptsitz hat und in welchen Land sie wenn überhaupt Steuern zahlen muß?

    Ein Tip: Die BRD GmbH ist es nicht…

    Die Banken sind Zocker. Die Branche hat nichts mehr mit den seriösen Bankiers und Banken der Vergangenheit zu tun. Banken spekulieren darauf, das sie machen können was sie wollen. Verzocken sie sich, zahlt der Staat für sie, da sie zu groß sind um sie insolvent gehen zu lassen. Gelingt die Spekulation, streichen sie die Gewinne ein und freuen sich. „Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren“.

    Ich hab kein Mitleid mit diesen Ausbeuterorganisationen. Warum Sie, Kewil?

    Ein kleiner Unternehmer bekommt bei dreifacher Stellung von Sicherheit keinen Euro. Für windige Projekte verbrennen Banken Milliarden…

  20. Recht gebe ich Ihnen, wenn Sie der Meinung sind, das ein Anruf bei einem Ministerpräsidenten keinen Aufreger wert ist.

    Recht gebe ich Ihnen auch, wenn Sie hier von einer Nebelkerzenaktion zur Verschleierung des EUDSSR-Putsches vermuten.

    Warum gefällt mir dann dennoch Ihr Artikel weniger gut?

    Liegt es daran, das ich aktzeptieren kann verknackt zu werden, wenn ich falsch Parke, die Nutzung meines häuslichen Arbeitszimmers falsch angebe, bei den Bewirtungsbelegen schummle. Weil ich eben weiß das es zum „Sport“ dazugehört auch mal zu verlieren, und nachzuversteuern wenn es rauskommt?

    Warum sollte das für die Deutsche Bank nicht gelten, zumal der Rahmen ein deutlich größerer sein muß, wenn man einen derartigen Aufwand betreibt.

    Aber bitte, wenn Sie den Vorwurf den man der Deutschen Bank macht verstanden haben, und uns diesen so darlegen das wir anderen ihn auch verstehen können, dann würde es eventuell Ihren Ärger verständlicher machen.

    l.G.
    Peter Blum

  21. Wie kann sich ein Staatsanwalt erdreisten, mit 500 Polizisten eine Firmenzentrale zu durchwühlen, Akten aus Schränken zu reißen, Notebooks und Computer mitgehen zu lassen, Mitarbeiter zu verhaften und am liebsten noch die Privatvilla des Chefs in einen Schweinestall zu verwandeln, nur weil er einen unbewiesenen (!) Verdacht hat?
    ———————————-
    Die Trash-Class mit den ganzen zugewanderten Sozialfällen braucht unbedingt frisches Geld.
    Da ist jedes Mittel recht!

    Nächstes Jahr wird rot/grün nach der Bundestagswahl die noch verbliebenen Steuerzahler noch stärker enteignen als heute schon!

    Frankreichs Hollande ist das große Vorbild der deutschen Sozen und Grünen.
    75 % für gutverdienende Leistungsträger – also pure Enteignung!

    Da hilft nur noch die Flucht ins Ausland:

    http://www.stern.de/lifestyle/leute/depardieu-verlaesst-frankreich-obelix-auf-steuerflucht-1939844.html

  22. Hallo, kewil
    ich an Deiner Stelle würde jeden Bericht, der die ins Gehirn geschissenen Zipfelmützen warnt, und sie zu vernünftigen Überlegungen lenken soll, ab jetzt nicht mehr bringen. Kommentarre bis #7 sagen alles über die fortschreitende Verblödung der Mützen durch GEZ und Schreiberlinge. Ausnahme #5 (und Beiträge, bei denen der Hinweis auf Ironie fehlt.)
    Zipfelmützen lernen eben nur durch Schmerz- also dann, wenn mehrere Grossunternehmen z.B. Ford, VW, allgemein Unternehmen der Schwerindustrie, energie“hungrige“ Fertigungen und ähnlich gelagerte Firmen, die jetzt nicht mehr, dank des „Urteils“ eines NRW- Gerichtes, von der EEG- Abgabe befreit werden, Schland verlassen, nur ihre besten Ingenierure mitnehmen und die Zipfelmützen sehen lassen, wie sie ihre Blagen am Fressen halten. Opel war da nur der Anfang. Und die Produktionsanlagen, soweit noch brauchbar, kann man auch mitnehmen- in einem zukünftigen Entwicklungsland (das zu blöd ist, sich zu entwickeln) sind diese ohnehin Perlen vor die Säue.
    Die Zipfelmütze kann derweil ihren Genderweibern beibringen, wie man einen Hakenpflug zieht, ohne dabei Juchtenkäfer plattzufahren…Hoffentlich sind diese nicht selbst dazu zu blöde (Clautschi als Ackergaul-ich lach mich weg und das ab dem Moment, wo ich feststelle, dass da ja garkein Pferd vor dem Pflug hängt und juchtenkäferzertretenderweise diesen zieht..

  23. #25 PeterDammach (17. Dez 2012 14:53)

    #18 DK24

    Also sehen die Typen nicht aus wie die vom schwarzen Block? Komisch hab ich andere Augen als sie, oder haben sie den schwarzen Block noch nie gesehen?

    Auf den Hoodies steht ja nicht AntiFa sondern GDL. Und ich habe noch keine Demos erlebt, wo von der GDl Gewalt ausging. Auch habe ich noch keine „Glatzen“ gesehen.
    Ich denke mal, hinter dem PC wird es für Sie auf jeden Fall sicherer sein.

  24. #29 DK24

    Glauben sie mir, ich habe mit der Öffentlichkeit kein Problem, ich glaube aber 98% der Kommentarschreiber und Kewil selbst sehr wohl.

  25. #21 IslamAbschaffen (17. Dez 2012 14:48)
    An alle Niedersachsen!
    Ab sofort ist der Wahl-O-Mat wieder freigeschaltet.
    ————————————

    Den Wahl-O-Mat können Sie knicken!
    Der durch die Medien und die Politik verarschte Wähler wird sowieso mehrheitlich links/grün wählen.

    Das geht noch so lange weiter, bis der Staat pleite ist und die Sozialfälle aus der Trash-Class trotz zunehmender Enteignung der „Mittelklasse“ nicht mehr bedienen kann!

  26. Genau so wie es beschrieben ist, ist es! Überall Mainstream, Selbstbeweihräucherung und Gefasel über Kaisers schöne neue Kleider und (fast) keine Opposition (mehr) im Lande – und DB-Bashing ist heutzutage einfach schick! Mir ist übel! Gut, dass es euch auch so geht!

  27. #31 PeterDammach (17. Dez 2012 15:08)

    Wenn du bei der GDL wärest könntest du dich selbst darum kümmern, dass Nazis nicht reinkommen. Aber für Rechte sind leicht zu verunsichern.
    Nebenbei, der Islam hat kein Problem mit Attentätern, die grenzen sich höchstens einfach ab. Linke haben kein Problem mit Autozündlern usw., die grenzen sich höchstens davon ab, aber sie bleiben was sie sind.

    Abgrenzung ist wichtig, aber nicht Paranoia. 😉

  28. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

    So oder so, ist nur Augenwischerei, mit der Zahl 500 will man so tun als würde man etwas unternehmen. Vielleicht wird ein Gesicht ausgewechselt, die Spiele müssen weitergehen.

  29. Dafür gibt es jetzt aber eine gute Nachricht:

    Kindsmörder Gäfgen bekommt Schulden erlassen

    Gerichtsentscheid: Im Rahmen der Privatinsolvenz muss der Kindsmörder Magnus Gäfgen seine Schulden nicht mehr begleichen. Es standen noch 71.000 Euro aus.

    http://www.welt.de/vermischtes/article112076322/Kindsmoerder-Gaefgen-bekommt-Schulden-erlassen.html

    Na…das ist doch was.
    Ich müßte nur 1 Tag Bundeskanzler sein und wir hätten ein Fachkraftmangel an Richtern und Staatsanwälten, weil ich die alle in den Wald schicken würde zum Blätter fegen.

  30. Auch Begriffe wie „Politversager“ spielen den Politikern nur in die Hände. Sicherlich gibts Dummchen wie Roth, die wirklich nicht wissen was sie tun, Leute vom Kaliber Merkel wissen das sehr genau.

    Das Spiel läuft auf zwei Ebenen:

    Man erklärt uns die Energiewende sei notwendig weil xyz
    also gewinnen wir jetzt Sonnenstrom aus Nordafrika, weil wir unseren Bedarf eigentlich nicht decken können.

    Natürlich gibt es mehr als eine Sinnvolle Alternative zu Nordafrika oder überhaupt zu Auslagerung der Stromgewinnung. Der Trick ist Folgender

    Damit wird eine Beziehung und eine Abhängigkeit zu Nordafrika hergestellt die natürlicherweise nicht bestehen muss.

    Ziel sind die Vereinigten Staaten von Europa und Nordafrika soll dazu gehören, unser Strom dient da nur als Hebel.

    Was man uns nach vorne Präsentiert ist nur der Hebel, das ist Game, Show, Theater und die wissen das es so ist. Wenn wir denken die seien dumm, tun wir denen nur einen Gefallen.

  31. Dass der Staat (er steht ja irgendwie hinter diesen Aktionen) sich gegen die wendet, mit denen er sonst kungelt, von denen er lebt und auch geschmiert wird, und die er auch geschmiert hat, ist ein Zeichen dafür, dass eine Endphase erreicht ist. Die Anwendung von Recht und Gesetz ist keine primäre Motivation mehr. Das Anwendungsgsdatum dafür ist abgelaufen

  32. #44 TanjaK

    Das Wort „hervorragend“ wir hier wirklich sehr inflationär verwendet. Ähnlich wie „alternativlos“ in anderen Kreisen.

  33. @#43 ingres (17. Dez 2012 15:39)

    Konkreter, das Zusammenspiel zwischen Staat, Wirtschaft und Gesellschaft, mal korrupt, mal weniger korrupt funktioniert nun gar nicht mehr. Und da muß der Staat nun seine Macht ausspielen. Im Grunde genommen sind Staat und Politik als handelnde Akteure ja eigentlich Witzfiguren gegen die tatsächlich Mächtigen. Wie man ja auch am unterschiedlichen Gehalt erkennen kann. Aber nicht, wenn der Staat das Recht herauskramt. Dann kann er auf den Putz hauen.

  34. Na kewil, heute mal zu viel Fleisch gegessen oder zu viel Gernot Hassknecht gesehen? Wenn ein riesen Moloch wie die Deutsche Bank durchsucht werden muss, dann braucht man eben ein paar Polizisten mehr als im Clubhaus der Hells Angels. Und wenn es um 800 Millionen Steuerbetrug geht, dann darf man auch mal etwas genauer hinsehen. Die Bank selbst war zwar nur Vermittler, aber wenn sie die Ermittlungen verzögern oder blockieren möchte dann raucht es halt. Das die linke Journaille ihre Freudenschüsse abfeuert ist natürlich ein anderes Thema.

  35. #37 zonenfuzzy (17. Dez 2012 15:18)

    Nutzen werden ihn ganz sicher nur wenige, die meisten Bürger wissen nicht einmal davon. Für politisch Orientierungslose ist er allemal sinnvoll.

  36. #45 PeterDammach – Dazu kann ich nix. Wenn ich hervorragend schreibe, meine ich, dass er hervor ragt, und zwar aus der Masse der dummen Meinungsäußerungen. Bist du sicher, dass du das Wort „inflationär“ nicht inflationär verwendest und meist du, weil du ein Parteigänger Wagenknechts, also kein Verteiger der bürgerlichen Gesellschaft inklusive ihres hervoragenden Zinssystems bist, dürfest du das?

  37. Damals durften deutsche Firmen auch Schmiergelder ans Ausland zahlen und von der Steuer abziehen, und Steuerhinterziehung war eine läßliche Sünde. Jeder hat sich damit in der Kneipe gebrüstet, und alle haben gelacht, wie man das Finanzamt austricksen konnte!

    Was will uns der Autor damit sagen? Dass er sich mehr Korruption wünscht?

    Merkwürdige Umkehrschlüsse, die kewil ab und zu zieht:

    Nur weil die Rotgrünen immer auf Banken und „den Großen“ rumhacken, sind das alles Heilige.

  38. #42 Borgfelde (17. Dez 2012 15:37)

    Das kleine Kind Türkei spielt mal wieder die eingeschnappte Leberwurst, weil es seinen Willen nicht bekommt.

  39. #49 TanjaK

    Ach, schau an, unsere Westdeutsche Ökonomin wieder.

    Wie war das nochmal, Banken vergeben Kredite aus Großzügigkeit? 😉

  40. nur weil er einen unbewiesenen (!) Verdacht hat?

    Ja wann soll man denn sonst ermitteln ???

    Bei Beweisen braucht man es doch nicht mehr !!!

  41. #49 TanjaK

    Sorry wenn ich dich enttäuschen muss. Man muss kein böser kinderfressender Kommunist sein um Kewils „Meinung“ für absoluten Müll zu halten.

  42. #42 Borgfelde (17. Dez 2012 15:37)
    Weil sich die Türkei beim Eurovision Song Contest gegenüber anderen Staaten benachteiligt fühlt, wird das Land 2013 nicht an dem Wettbewerb teilnehmen.
    —————————-
    *schlapplach*

  43. Vielleicht hat der Chef der Deutschen Bank Rechte gewählt, das CO2 geleugnet oder blasphemische Gedanken zur Euro-Rettung geäussert? 😉

    Scherz beiseite.

    Dass die Staatsanwaltschaft bei einem Verdacht auf Steuerhinterziehung die Büroräume durchsucht und Akten sicherstellt, ist in einem Rechtsstaat völlig normal.

    Wir haben das nur vergessen, weil der „Rechtsstaat“ bei grundgesetzfeindlichen Regierungsparteien, korrupten Politikern, ausländischen Verbrecherclans, verfassungsfeindlichen Pseudo-Religionsgemeinschaften, illegalen Einwanderern, Asylbetrügern und tatverdächtigen Politikerfreunden NICHT so rechtsstaatlich vorgeht.

  44. @ #29 zonenfuzzy (17. Dez 2012 14:54)

    Den „Depardieu“ kann man gut verstehen!

    Der Mann hat in 45 Jahren an die
    148 Millionen Euro an franz. Steuern bezahlt.

    Der hätte schon längst in Monaco oder einer anderen Steueroase sitzen können.

    Jetzt werden Leistungsträger wie Depardieu enteignet.

    Hier kommt es auch noch so. Rette sich wer kann, aber auch dafür braucht man leider viel Geld.

  45. #48 IslamAbschaffen (17. Dez 2012 15:51)
    Für politisch Orientierungslose ist er (Wahl-O-Mat) allemal sinnvoll.
    ———————————
    Die „politisch Orientierungslosen“ bemerken Dank der Verarschung durch die Medien und links/grüne Politiker gar nicht, dass sie orientierungslos sind!
    Sie glauben nämlich, dass sie aus linksgrüner Überzeugung auch zu den Gutmenschen zählen und wählen deshalb entsprechend zahlreich die SED/SPD/Grünen (für ihren eigenen Untergang).

    Und FDJ-Angie und Co. klinken sich dazu gerne immer stärker linksgerichtet ein, um nicht noch weitere Stimmen zu verlieren.

    Das trägt alles dazu bei, dass wir immer kommunistischer werden mit den bekannten Folgen eines unvermeidlichen Kollapses, den bislang jedes kommunistische Regime früher oder später erreicht hat!

  46. Kewil: Damals durften deutsche Firmen auch Schmiergelder ans Ausland zahlen

    Passiert auch heute noch. Stichwort:
    Siemens schmiert in Griechenland (und anderswo).

    http://www.focus.de/finanzen/news/prozesse-ex-siemens-vorstand-soll-von-bestechung-gewusst-haben_aid_621549.html

    Sich einerseits schön über Korruption in Griechenland aufzuregen können und dann dafür eintreten, dass deutsche Firmen auch Schmiergelder ans Ausland zahlen

    Findet das niemand bedenklich?

  47. Pferd – Das wiederhole ich gern: Die Inkonsequenz der Banken, die ich augenzwinkernd Großzügigkeit nannte und die in Südländern viel mit Vetternwirtschaft zu tun hat, aber anderswo auch politisch gewollt war (George Bush: Alle Amerikaner sollen ein Haus haben), trägt schuld daran.

    Peter – Lass die Überspitzung. Ein Sozialist bist du, durch und durch. Oder Esoteriker, der mit irgendeiner schrumpeligen Kritik am Zinssystem daher kommt.

  48. #57 Wilhelmine (17. Dez 2012 16:14)
    Jetzt werden Leistungsträger wie Depardieu enteignet.
    Hier kommt es auch noch so. Rette sich wer kann, aber auch dafür braucht man leider viel Geld.
    ————————————-
    Wir haben in Deutschland bereits ähnliche Verhältnisse wie in Frankreich.
    Der Prozess ist nicht länderspezifisch, sondern kommunismusspezifisch.
    Bei uns wandern ca. 160.000 gut ausgebildete Menschen jährlich aus und dafür werden in 2012 ca. 1.000.000! Zigeuner, islamische Armutsflüchtlinge und Neger als Sozialfälle eingeschleust!

  49. Der spektakuläre Überfall auf die Deutsche Bank mit 500 „Fahndern“ ist nach menschlichem Ermessen durch nichts zu rechtfertigen.

    Bei Banken gibt es kaum etwas zu vertuschen.
    Praktisch alles läuft bargeldlos, hundertprozentig abgesichert und jederzeit nachvollziehbar im Wege doppelter Buchführung ab.

    Das ganze Spektakel dient der Schädigung und Ruinierung einer Bank, die jede „Staatshilfe“ kategorisch abgelehnt hat.
    Es dient vor allem linker Stimmungsmache nach dem Motto: Haltet den Dieb!!

    Das eigentliche Ziel der Sozialisten ist aus der EUdSSR längst bekannt:
    Verstaatlichung aller 6000 Banken Europas.

    Dem Euro-Desaster folgt irgendwie logisch das bewußt herbeigeredete und tatkräftig herbeigeführte Banken-Desaster.

    Keine deutsche Privatbank war von der sog. „Finanzkrise“, die in Wahrheit eine Staatsschuldenkrise war und ist, ernsthaft betroffen.

    xRatio

  50. #56 Wilhelmine (17. Dez 2012 16:14)

    @ #29 zonenfuzzy (17. Dez 2012 14:54)

    Den “Depardieu” kann man gut verstehen!

    Der Mann hat in 45 Jahren an die
    148 Millionen Euro an franz. Steuern bezahlt.
    ————————–
    Damals hat er noch – ohne Murren – für seine französchen Landsleute bezahlt. Zuletzt verschwanden seine Steuergelder – ja für wen denn?

  51. #65 PSI (17. Dez 2012 16:42)
    Damals hat er noch – ohne Murren – für seine französchen Landsleute bezahlt. Zuletzt verschwanden seine Steuergelder – ja für wen denn?
    —————————
    Für islamische Zuwanderer hauptsächlich aus Nordafrika!

    Ganz ähnlich läuft es in Deutschland auch.

    Bei uns sind es dafür hauptsächlich Türken aus Anatolien.

  52. Zum OT bezüglich BVerfG gegen/und EuGH:

    „Der Präsident des EuGH, Vasilios Skouris, hat das deutsche Bundesverfassungsgericht nun zu größerer Zurückhaltung aufgerufen. „

    Nationales Recht soll komplett vernichtet werden, alles in die Hände von der EU.

    Das BVerfG soll parieren, nicht richten.

  53. Ich habe zum Thema bei meta.tagesschau einen guten Kommentar gefunden:

    „Gute Vorstellung
    16. Dezember 2012 – 14:39 — peterhartzer

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie sich Herr Fitchen bei Herrn Volker Bouffier beschwerte:

    F:Hier sach e ma Volker, was soll en des jetzt?

    B: Ei, des mussde mir doch mache…

    F: Aber du kannst doch net bei uns Vermöschende e Unnersuchung mache, gehma lieber bei d Hartz 4 er, unn mach dort e Razzia, bei dem Gesindel. Dein Vorgänger, de Roko, hat des doch aach geschafft und hat doch die vier Steuerprüfer von d Awweit befreit, weil se Querköpp warn, äh Querulande .

    F: Keine bange, wemmer was finne, dun mer des schee unnern Teppisch kehrn. Bass uff, mir mache des schon! Isch hab doch Beziehunge zu den Medien! Un Anwält´ uff beide Seid kenn ich aach. Mach der kaa Sorje….des packe mer schon. Bald is da widder Gras üwwer die Sach gewachse.

    Also, nix fer ungut.

    Tschö mit ö….“

    Erstklassige Realsatire!

  54. #55 für alles was nach dem Scherz kommt haben Sie meine volle Zustimmung. Was den Text des Autors betrifft, nun ja, jeder hat seine Meinung. Wer sich allerdings für die Deutsche Bank stark macht, und nicht zu den Profiteuren gehört, au weia. Ich erinnere Herrn Kewill an die Swaps Geschäfte der Deutschen Bank, tausende Privatanleger, Kommunen, mittelständische Unternehmen über den Tisch gezogen. Das große Fressen in Berlin, 12,3 Milliarden Euro konnte die Dt. Bank retten, äh anderweitig unterbringen. Herr Kewill, was glauben Sie wieviel Subventionen die Banken in diesem Land abgreifen? Eine Ahnung über die Summe? Alleine die Sifis erhalten Milliarden von Euros

  55. Also wirklich…?
    Wieso lobpreiset Ihr denn immer nur die „unschuldigen Banken“?
    Als ob die ne weiße Weste an hätten!

  56. #68 M16A4 (17. Dez 2012 17:41)

    Also wirklich…?
    Wieso lobpreiset Ihr denn immer nur die “unschuldigen Banken”?
    Als ob die ne weiße Weste an hätten!
    ——————–
    Das gerade nicht, aber vielleicht liegt es auch daran, dass die Gesichter der Hintermänner einen dunklen Teint haben!

  57. Sehr gut!

    Das war eine Breitseite gegen die nationalen Sozialisten in diesem Board.

    Den Krampf gegen die „Hochfinanz“ hatten wir schon mal in diesem Land.

    Ein wirklicher Beitrag gegen den Mainstream.

    Und wenn hier einer schreibt, dass sich Siemens in Gr falsch verhalten hat, versteht er dieses Fakelaki-Land nicht. Die haben jahrelang einen Siemens-Manager in Geiselhaft gehalten, weil er in diesem Fakelaki-Land Fakelaki gezahlt hat. Die Falelaki-Griechen trifft es selbstverständlich nicht, die sind alle Opfer. Ausnahmslos. Und kaufen jetzt ganz Berlin auf. Mit den Opfern aus Spanien.

    Weiter so Kewil!

  58. Die Banken zocken im Auftrag der Regierung.
    Die deutsche Bank zockt im Auftrag der deutschen Regierung.
    Die Banken werden genötigt, den Regierungen das Geld für deren Schuldenpolitik zur Verfügung zu stellen. Deshalb werden sie genötigt, das von den Zentralbanken ungedeckt gedruckte Geld fast zinslos zu nehmen, obwohl sie es gar nicht haben wollen, weil weltweit kaum noch jemand von Ihnen Geld leihen will, die Realwirtschaft jedenfalls nicht. So bleibt den Banken gar nix anderes übrig, als zu zocken, was geht, rund um den Globus, auf der Suche nach irgendeinem Zehntelprozent Rendite. Gerade auch die deutsche Regierung (in dem Fall rot-grün unter Schröder) hat den deutschen Banken extra alle Restriktionen aufgehoben, damit sie besser zocken können.
    Es ist schon genau wie Kewil schreibt:
    Die Macht hat die Politik. Sie hält sich Banker, die auf den Weltmärkten zocken und Geld für die deutsche Politik heranschaffen sollen. Dafür werden sie auch fürstlich entlohnt. Gleichzeitig wird mit dem Finger auf sie gezeigt, um vor dem Volk von der eigenen Verantwortung abzulenken. Und ab und an wird die lange Leine etwas angezogen, damit die Damen und Herren nicht vergessen, wessen Brot sie essen!

  59. Ach, wenn es doch nur eine Partei „Wahrer Sagenknecht“ gäbe, dann, ja dann, würde sie 51% der Stimmen hier bekommen. Allein, weil sie so schön gegen alles wettert und mit immer gleichen Argumenten. Das gefällt uns. Das macht uns an. Na dann.

  60. Kewil wollte mit diesem Beitrag beweisen, dass Gier und Neid das Hirn des Betroffenen am eigenständigen denken hindert.
    Der Beweis ist eindrucksvoll gelungen. 😯
    Die Linken haben schonmal eine Kampagne gegen die Finanzeliten gefahren, heute nennen sie sie Heuschrecken und Spekulanten, damals nannten sie sie Plutokraten. Wenn ich mich recht entsinne.
    In diesem Sinne, vorwärts immer, rückwärts nimmer. 🙄

  61. #75 TanjaK (17. Dez 2012 18:29)

    Ach, wenn es doch nur eine Partei “Wahrer Sagenknecht” gäbe, dann, ja dann, würde sie 51% der Stimmen hier bekommen. Allein, weil sie so schön gegen alles wettert und mit immer gleichen Argumenten. Das gefällt uns. Das macht uns an. Na dann.

    #####################################

    Um ehrlich zu sein – mich wundert die Reaktion vieler hier nicht die Bohne. Im Gegenteil – sie ist ein weiterer Beweis dafür, dass sich die Leute nach Führung oder einen starken Staat sehnen. Freiheit ist für sie zum Fürchten.

    Erst wenn alle gleich mit der Essensmarke vor der Suppenküche in der Schlange stehen, geht den Sozialisten das Herz auf…..

  62. 18 PeterDammach (17. Dez 2012 14:44)

    #12 fundichrist

    Wenn man nichtmal Regime richtig schrieben kann, und reloaded, dann kann man nicht sooo den Durchblick haben

    .————————

    Von solchen Typen hab ich die Schnauze voll
    ***gelöscht***

  63. #56 Wilhelmine (17. Dez 2012 16:14) @ #29 zonenfuzzy (17. Dez 2012 14:54)

    Den “Depardieu” kann man gut verstehen!

    ——————————————-
    Ja.Besonders wenn man seine Filme kennt und schätzt.(ich meine nicht den Obelix).
    Der Mann hat das ,was seinen linken Neidern fehlt,das Authentische.

  64. #76 Woolloomooloo – Nein, sie werden auch dann die „Taflern“ wählen, auch wenn sie selbst durchschnittlich 220 Pfund messen, die ihnen aus den Schokoladen, Plätzchen und Samen spendiert waren, um jene „Gerechtigkeitsschere“, die sie nur notdürftig kaschieren, aber überall auf den Straßen und Cafes überflutenten Orte unserer ehedem schönen Dörfer, Städte und Salons überschwemmen. Man kürze ihre Mittel um 50% und alles wir zwar nicht gut, aber doch besser. Nie war der öffentliche Bereich für jemanden mit gesunden Instinkten so verseucht, entweiht und unbegehbar, als 2012. Nie ist nicht richtig, vor circa 1648 mag es ock so gewest sin.

  65. „#71 TanjaK (17. Dez 2012 17:51)

    Die schmutzigste Weste haben jene an, die gegen Banken agieren!

    Ich hoffe du meinst Straßenbanken … ansonsten schneits bei dir echt übel Digge

  66. Von solchen Typen hab ich die Schnauze voll
    ***gelöscht***
    Du Butterweiches Weihnachtplätchen,geht das??

  67. #75 TanjaK (17. Dez 2012 18:29)

    “Wahrer Sagenknecht” …würde sie 51% der Stimmen hier bekommen. Allein, weil sie so schön gegen alles wettert und mit immer gleichen Argumenten.“…
    —————————————–

    Nein,nein,das verstehen Sie falsch.Das ist weil sie „Germany’s next (Polit)Topmodel“ ist. 😉

  68. So sieht sie seit 20 Jahren aus (vor 15 machten wir mal gemeinsamen Wahlkrampf), aber das ist es nicht, es sei, Hilde Benjamin wäre auch konkurrenzfähig, sondern: es ist der Geist, der euch beseelt. Die einfache Lösung gleich links neben der Latrine. Der alte melancholerische Dutt, der mit dem baskenhütigen Jesus um die Ver-Wette-Heimundhof glüht. Es ist der Alien aus der Mitte des gefüllten Bauches, nach der Ruhe, die dem Schrei folgte. Danach herrscht Stille.

  69. # 48

    aber die Deutsche Bank war nicht nur als Vermittler tätig, sie holte für diese Steuer-Karuselldreher die Steuer vom Finanzamt zurück. Sie gab die entsprechenden Steuererklärungen beim Finanzamt ab. Also war sie direkt beteiligt.

    Die Karuselldreher selbst wurden ja mehrheitlich bereits verurteilt…

    Dass sich eine Großbank auf solche windigen „Umwelt“ Geschäfte überhaupt einläßt, läßt tief blicken!

  70. Es geht nicht darum, weshalb hier 5oo Beamte bei der Deutschen Bank aufkreuzen, sondern weshalb sie es nicht tun bei weitaus kriminelleren Delikten – in Neukölln gibt es eine Straße, wo sich kein Streifenwagen hinwagt, weil die Clans dort das sagen haben. Hier wäre z.B. solch eine Razzia mehr als geboten, aber die Angst sitzt sehr tief und wegschauen ist besser!

  71. @PI
    Könntet Ihr bitte irgendwie verhindern, daß Kewil weiter dümmliche Artikel über Themen schreibt, von denen er ganz offensichtlich nichts versteht ? Danke im Voraus!
    @TanjaK
    Die Kritik an Zins und Zinseszins auf Luftgeld wird heute nicht von Linken getragen, sondern von Liberalen.
    Wenn Sie das Fiat-Geld-System nicht durchschauen, mache ich Ihnen keinen Vorwurf, es wurden und werden immer noch Generationen von Bankkaufleuten dumm gehalten, denen Buchgeldschöpfung gegen Zins als eine Art Naturgesetz beigebracht wird, das man nicht zu hinterfragen hat. Aber Zinskritiker als „Esoteriker“ zu betiteln… arbeiten Sie für die Bankenlobby?

    Die Wahrheit ist vermutlich das hier unter #71 gepostete (nicht!) fiktive Gespräch zwischen B. und F.; schließlich haben die letzten Jahre gezeigt, wo die Zuneigung der dt. Politiker steht, der Steuerzahler ist es nicht, er ist schließlich nicht „systemrelevant“. Es findet eine Umverteilung von Realwerten vom produktiven Teil zu den fetten Schmarotzern in den Glaspalästen statt, und zum Glück bemerken es immer mehr Leute und wachen auf. Deswegen brauchte man jetzt mal eine Theateraktion, um die Kritiker einzulullen…

    Natürlich hat #91 UP36 Recht mit seiner Kritik

  72. … aber die steht auf einem anderen Blatt. Das normale Streifenhörnchen wird kaum an solchen Aktionen beteiligt, die wüßten ja kaum, wonach sie suchen sollten.

  73. Eeh, die möglicherweise 300 Gewehre in Händen mexikanischer Drogenkartelle sind viel wichtiger, weil Medienwirksamer, als die Millionen illegaler Waffen in Deutschland. Täglich lesen wir Meldungen über erschossene Ehefrauen, Schwestern, Mütter. PKW-Fahrer und Hochzeitsgäste, Drogendealer, Gebrauchtwagenhändler und Zuhälter werden in der Regel auch nicht mit registrierten Waffen erschossen.
    Und meist stammen die ermittelten Waffentypen NICHT aus deutscher Produktion, sondern sind Plagiate russischer Modelle, gefertig oft in den malerischen und ökologisch wertvollen Tälern des afghanischen/pakistanischen Hochlands.

  74. Ja, „Overdose“, ignoriere nur, das scheint dein Hirn ja schon seit Jahrzehnten zu machen. Wer auf Wahrer Sagenknecht hört, glaubt auch nicht, dass die Grün-Linke Piraterei heute fast auf das Komma die KPD-Politik zum Jahreswechsel 18/19 vertritt. Diese lautete:

    Nächste wirtschaftliche Forderungen

    Konfiskation aller dynastischen Vermögen und Einkünfte für die Allgemeinheit.
    Annullierung der Staats- und anderer öffentlicher Schulden sowie sämtlicher Kriegsanleihen, ausgenommen Zeichnungen bis zu einer bestimmten Höhe, die durch den Zentralrat der A.- und S.-Räte festzusetzen ist.
    Enteignung des Grund und Bodens aller landwirtschaftlichen Groß- und Mittelbetriebe; Bildung sozialistischer landwirtschaftlicher Genossenschaften unter einheitlicher zentraler Leitung im ganzen Reiche; bäuerliche Kleinbetriebe bleiben im Besitze ihrer Inhaber bis zu deren freiwilligem Anschluß an die sozialistischen Genossenschaften.
    Enteignung aller Banken, Bergwerke, Hütten sowie aller Großbetriebe in Industrie und Handel durch die Räterepublik.
    Konfiskation aller Vermögen von einer bestimmten Höhe an, die durch den Zentralrat festzusetzen ist.
    Übernahme des gesamten öffentlichen Verkehrswesens durch die Räterepublik.

  75. was uns einen sollte, ist der Kampf gegen die Islamisierung. Natürlich kann man das Verhalten der Justiz gegen die Deutsche Bank und der politisch gewollten Besserstellung und Vertuschung gegen moslemische gegenüberstellen.
    Aber die Deutsche Bank hat genug Kacke am Bein, da ist so eine Aktion mehr als nur eine Nebelkerze.

Comments are closed.