Geburtstagsprügel - Geburtstagsschläge - GeburtstagsritualEs gibt Kulturen, die keinen Geburtstag feiern. Irgendwie möchte man sich aber doch in Deutschland integrieren und gratulieren. Wie kann man also zeigen, dass man dem Geburtstag eines Mitschülers Aufmerksamkeit schenken möchte? Hierzu hat sich ein Ritual entwickelt, bei dem das Geburtstagkind so viele Sekunden lang bereichert™ wird, wie es alt geworden ist… Weiterlesen bei Zukunftskinder

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

40 KOMMENTARE

  1. Über die Quälerei auf den Schulhof hatte sich auch Christian Pfeiffer, im vergangenen Jahr noch Niedersachens Justizminister, empört und Schüler wie Lehrer ermuntert, solche Vorfälle schnell anzuzeigen, statt sich einschüchtern zu lassen: “Die Situation war wie die Pest bei Albert Camus, wo alle Angst haben. Und weil alle Angst haben, kann sich die Pest weiter ausbreiten.”

    Die Pest die sich derzeitig ausbreitet, hat einen anderen Namen…

    Solange es sich bei den geschlagenen Kinder um Biodeutsche handelt, ist das lt. der UN-Anti-Rassimus-Konvention, vollkommen in Ordnung.

    Begründung: Desweiteren geht Dernbach mit Verweis auf die UN-Anti-Rassimus-Konvention darauf ein, dass für “eine blonde Schülerin” eingeschränkte Menschenrechte gelten.

    Zitiert aus: Tagesspiegel: Deutschenfeindlichkeit egal

    http://www.freiezeiten.org/tagesspiegel-deutschenfeindlichkeit-egal/

  2. Kanada hat derartigen Problemen durch ein selektives Einwanderungsgesetz konsequent den Riegel vorgeschoben.
    Wir haben die Rattenplage aber schon im Haus, da hilft es wenig die Türen zu schliessen…

  3. Bei den Grünen und Linken sollten endlich ihre Trennungsängste psychisch aufbereitet lassen! Dieses krankhafte Festhalten an kriminelle Ausländer deutet auf eine schwere Psychose hin. Natürlich könnten auch durch Drogen verursachten Wahrnehmungsstörungen einen Teil dazu beitragen.

  4. #1 lorbas (10. Dez 2012 13:45)

    „Mehr Menschrechte wagen!“

    heute:

    https://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen/2012/dezember/menschenrechte-in-den-fokus-der-politik-nehmen_ID_4386696.html

    Pressemitteilung | 10.12.2012

    Menschenrechte in den Fokus der Politik nehmen

    Anlässlich des heutigen Internationalen Tages der Menschenrechte erklären Volker Beck, Sprecher für Menschenrechtspolitik, und Tom Koenigs MdB:

    Menschenrechte sind die Basis des menschlichen Miteinanders. Wer die grundlegenden Rechte eines Menschen verletzt, nimmt ihm seine Würde. Klar ist also: Menschenrechte sind kein völkerrechtliches Hirngespinst, sondern die Grundlage jeder rechtsstaatlichen Gesellschaft.

    Wir setzen uns seit langem und mit Nachdruck für einen besseren Menschenrechtsschutz im In- und Ausland ein. Unser Ziel ist eine Ausrichtung aller Politikbereiche an den Menschenrechten. Denn Menschenrechte sind universell gültig und unteilbar, betreffen alle Gebiete des Lebens und der Politik. Menschenrechte müssen Innenpolitik wie Außenpolitik durchdringen und von der Lokalpolitik bis hin zu Entscheidungen in internationalen Gremien handlungsleitend wirken.

    Na, wenn sich nun die GrünInnen der Sache annehmen…

  5. #2 Eurabier (10. Dez 2012 13:49)

    #1 lorbas (10. Dez 2012 13:45)

    “Mehr Menschrechte wagen!”

    Anlässlich des heutigen Internationalen Tages der Menschenrechte erklären Volker Beck, Sprecher für Menschenrechtspolitik, und Tom Koenigs MdB:

    …Einsatz für Menschenrechte im In- und Ausland…

    Ob im Fokus der Bemühungen auch die Bio-Steuerkartoffel steht ❓

  6. Zu meiner Schulzeit hätte die Klassengemeinschaft diesen Multikulturellen Auswüchsen ein ganz klare Abfuhr erteilt und das ein für alle mal. 😉

    Denn: Wer sich nicht wehrt,…

  7. #6 MR-Zelle

    Zu meiner Schulzeit hätte die Klassengemeinschaft diesen Multikulturellen Auswüchsen ein ganz klare Abfuhr erteilt und das ein für alle mal.

    Denn: Wer sich nicht wehrt,…

    Zu Ihrer Zeit waren deutsche Martins, Olivers, Andreas und Sabines auch nicht in der Unterzahl.

    Das ist ein demographisches Drama, in das wir unsere Kinder hineinkatapultieren.

    Wenn man sich vor Augen hält, wie Erpressung, tägliche Erniedrigungen, Schläge bis hin zu Vergewaltigungen auf unsere Einzelkinder politisch gewollt einprasseln, ohne dass die Kinder verstehen, was mit ihnen passiert, dann könnte man kotzen…

  8. Reihenfolge der Kandidaten für millieugerechte Zurechtweisung:

    1.Lehrer

    2.Direktor

    3.Prügelschüler

    Das Strafmass verhält sich relativ zur Mitarbeit und Einsicht, man will ja fair Verteilen. 😉

  9. #9 wolfi (10. Dez 2012 14:13)

    Ob die Schläger von den Deutschen auch “Geburtstagsgeschenke” bekommen?

    Das wäre R A S S I M U S und hätte internationale Konsequenzen ❗

  10. #5 lorbas (10. Dez 2012 13:56)

    #2 Eurabier (10. Dez 2012 13:49)

    #1 lorbas (10. Dez 2012 13:45)

    “Mehr Menschrechte wagen!”

    Anlässlich des heutigen Internationalen Tages der Menschenrechte erklären Volker Beck, Sprecher für Menschenrechtspolitik, und Tom Koenigs MdB:

    …Einsatz für Menschenrechte im In- und Ausland…

    Ob im Fokus der Bemühungen auch die Bio-Steuerkartoffel steht?
    ————————–
    Eben, das ist der Punkt! Der Fokus liegt auf MENSCHEN-Rechten und Kartoffeln sind nun mal keine Menschen, basta!

  11. diese nahöstliche bereicherung hat einen viel grösseren negativeren einfluss auf unsere kultur als wir befürchten und wird deutschland für immer verändern.
    moslems die in der schule nicht mithalten können sind neidisch auf deutsche die lernen wollen und können! diese werden als „streber“ verspottet,gemobbt und verprügelt. deutsche um „cool“ zu wirken passen sich bereits an diese islamische gewalt/höhlenmenschen kultur an und „deutsch“ ist bereits ein schimpfwort geworden!
    alles beginnt schon im kindergarten wo deutsche mütter strahlend berichten das ihr kind schon türkische volkslieder singt!
    das es einen grund gibt das alle modernen erfindungen aus europa kommen und das es ohne unsere „uncoole“ kultur keinen 3er bmw geben würde, soweit können diese zurückgebliebenen islamischen neandertaler nicht denken.

  12. Das ist eben der Umgang der neuen Möchtegern-Herrenrasse mit uns Ungläubigen.
    Normalerweise ist gegen eine vernünftig gesteuerte Einwanderung ist nichts zu sagen, vor allem dann nicht, wenn es sich um Menschen mit Kultur und Qualifikation handelt.

    In Deutschland lässt man aber absichtlich nur den Abschaum der Menschheit herein. Die Folge sind dann eben Geburtstagsprügel. Eine kulturelle Bereicherung der besonders niederträchtigen Art. Abschaum bleibt eben Abschaum.

  13. Herr Schwesterwelle Ihr Einsatz ist gefragt und wir vertrauen auf Ihre Durchsetzungskraft zwecks um den Kampf zwischen den Kültüren zu beenden. Gehe von aus das Sie und Frau Fatima Roth das deutsche Volk ausweisen und das Problem ist in Ihrem Sinne gelöst.

  14. Stellen wir uns nur einen einzigen Fall vor, in dem Deutsche einen Türken derartig malträtieren. Der Blätterwald käme nicht zur Ruhe.

  15. Es würde mich nicht wundern, wenn es bereits zu „Todesfällen“ kam, ohne dass die Staatsmedien uns dies mitgeteilt haben.

  16. Geburtstagprügel seien in der Türkei Tradition, schreibt der Spiegel in einem Artikel aus dem Jahre 2003.

    Dann wisst ihr wo diese kulturelle Bereicherung her kommt….top

  17. Noch mal 50 Jahre und man wird Deutsche? und Türken nur noch am Nachnamen unterscheiden – das befürchte ich leider.

  18. Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt !

    Ich bin 29 und in Hamburg groß geworden und das nicht im Gutmenschengürtel (Walddörfer und Co).

    Bei mir gabs gleich 100% Widerstand, alles andere wird als Schwäche interpretiert.

    Mit Primaten zu diskutieren bringt nichts, da hat man mehr Chancen einer Mauer das Hüpfen bei zu bringen.

    Kein Vorurteil sondern Lebenserfahrung !

  19. Jeder Schlag ist eine bewusste Demütigung unserer Kultur,es ist der Dank dafür,dass die Eltern und Grosseltern der geschlagenen Kinder und Jugendlichen die Erzeuger der Schläger hier aufnahmen,sie versorgten,ihnen Arbeit und Perspektiven verschaften.
    Die jetzige Generation der ehemaligen Zuwanderer und Asylanten ist weder willens noch bereit dies in irgendeiner Form des Dankes zurückzugeben.
    „Undank ist der Welten Lohn“,diese Form des Undankes beherrschen die uns aufgezwungenen,ungeliebten,sogenannten Bereicherer in Vollendung!!!

  20. #16 poeton (10. Dez 2012 14:37)

    Möchtegern trifft es !

    Ganz armseelige Kreaturen sind das,
    normalerweise ein Fall für die Behindertenwerkstätten.

    Den meisten springt die Dummheit doch schon ausm Gesicht.

    Wäre die Justiz und Abschiebepraxis nicht so „tolerant“, die eine Hälfte würde in der geliebten Heimat Ziegen hüten und die andere im Knast den Arsch hinhalten.

    Und selbst dazu wären die sog. Fachkräfte zu
    blöd.

    Und hätten wir kein großzügiges Walfare-System, dass wäre die nächste Generation von Flachensammlern oder halt kriminell.

    Mal sehen wie lustig es wird wenn hier nichts mehr mit H-4 ist. Wenns ums wirkliche überleben geht.

    Eine Person die nicht mal Volumen und Flächen berechnen kann, können wir nicht mal aufm Bau gebrauchen.

    Wobei die Deutschen auch immer schlimmer werden.
    Ich weiß das, weil wir dieses Jahr 4 Lehrlinge (Gas/Wasser) gesucht haben. Ihr glaubt garnicht was sich da so bewerben tut. Bewerbungen werden auf Karopapier eingereicht und stinken nach Gras.
    Keinerlei Höflichkeitsformeln. Können sich nicht richtig hinsetzten und jeder Satz endet mit „alter“. Kommt besonders assimäßig bei deutschen rüber.

    Wir habens aufgegeben !

    Jetzt weiß man auch warum so viele Handwerkslehrstellen stehts offen bleiben.

    Solche Jugendlichen oder besser gesagt beschränkte Kinder kann man nicht alleine lassen.
    Zumal wir eine verbrecher Visage mit Namen Murat nicht zu Oma Erna schicken können, die wird nicht mal die Tür öffnen.

    Würde ich allerdings auch nicht 🙂

  21. PI lesen kann krank machen! Und weil das so ist, wenn man immer wieder die Wahrheit liest, deshalb werden die Menschen von unserer Medien und von der Politik betrogen und belogen und beschissen. Wenn es nicht so wäre, so würde man nichts als ungläubiges Staunen in den Gesichtern der Menschen lesen und die Politiker, die uns das eingebrockt haben, würden zum Teufel gejagt.
    Aber die verteidigen ihre Macht mit Klauen und mit Zähnen und am besten geeignet scheint ihnen die Fliegenklatsche, mit der sie alles, was ihnen nicht gefällt, kaputtschlagen wollen, nachdem sie es vorher als rechtsextrem oder rassistisch erklärt haben.

  22. Neuer Anti-Mohammed Film: 😀 belgische Polizei in Alarmbereitschaft 😯

    Wien. Nachdem es nach Erscheinen des Films “Unschuld der Muslime” (Innocence of Muslims) zu weltweiten Protesten und Gewaltakten von Islamisten gegen westliche Einrichtungen kam, soll nun der zweite Teil des Films erscheinen: “The Innocenc Prophet”. Der erste Teil hatte nach Ausschreitungen mindestens 30 Todesopfer zur Folge, darunter der US-amerikanische Botschafter in Libyen, J. Christopher Stevens.

    In einer Stellungnahme bezeichnet die beglische Polizei den Film als “äußerst provokativ”. Die Terrorwarnstufe wurde von 2 auf 3 erhöht, die zweithöchste Stufe, nachdem der Trailer in Umlauf gebracht wurde. Der Film soll am 14. Dezember starten. Die Polizei in Gegenden mit hoher Konzentration von Muslimen aus Nordafrika und dem mittleren Osten stehen in Alarmbereitschaft. Islamistische Webseiten werden genauer unter die Lupe genommen, um bei Bedarf schnell eingreifen zu können, so “Flanders News”…

    http://www.humanist-news.com/innocence-of-muslims-2-belgische-polizei-in-alarmbereitschaft/

  23. Leider ziehen es zuviele Lehrer, insbesondere Lehreinnen vor, wegzusehen, anstatt einzuschreiten.

    Bei den Lehrerinnen kann ich das in gewisser Hinsicht verstehen.
    Welche Frau läßt sich schließlich gern als Schlampe, deutsche Hure bezeichnen, die diesen Jung-Machos nichts zu sagen haben.

    Bei den männlichen Lehrern ist es schlichte Feigheit und die Angst vor den Familien dieser Orientalen!

  24. Mit Primaten zu diskutieren bringt nichts, da hat man mehr Chancen einer Mauer das Hüpfen bei zu bringen.

    Richtig so. Wenn der klügere immer nachgibt wird die Welt bald von den dummen regiert.

  25. Vor allem sollten deutsche Kampfsportschulen endlich damit aufhören, Migranten in Karate, Kung-Fu, Taekwondo und Konsorten zu unterrichten. Zwar geht damit freilich eine ordentliche Ladung an potentieller Kundschaft verloren, doch kommt es mir immer mehr so vor, als würden die Türken nun auch in den Kickbox-Centern u.ä. zahlenmäßig die Oberhand gewinnen – wodurch die Deutschen auf kurz oder lang in jedem Streetfight gnadenlos unterlegen sind.

    Gibt einem Pyromanen ein Streichholz in die Hand und er zündet ein ganzes Haus an. So ist es doch!

  26. Prozess gegen Vergewaltiger
    Jugendliche erhalten Bewährungsstrafen

    Das Landgericht Berlin hat am Montag drei jugendliche Vergewaltiger zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Zwei Jahre ist die Tat schon her: Damals waren die jungen Männer, die heute 17 bis 19 Jahre alt sind, ihrem Opfer an einem U-Bahnhof begegnet.

    Drei Jugendliche sind im Prozess wegen Vergewaltigung einer 20-jährigen Frau in der Nähe des U-Bahnhofs Hermannplatz zu Bewährungsstrafen zwischen elf und 13 Monatenverurteilt worden. Das Landgericht sprach die 17- bis 19-Jährigen des Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person schuldig. Zudem sollen sie je 500 Euro Schmerzensgeld zahlen. Die Angeklagten, die bis zu Beginn der nicht öffentlichen Verhandlung die Vorwürfe bestritten hatten, legten nach Angaben eines Sprechers Geständnisse ab.

    Die Frau wurde in der Nacht zum 3. Juni 2011 auf dem U-Bahnhof von dem Trio angesprochen. Sie stand Ermittlungen zufolge bereits unter dem Einfluss von Alkohol sowie von Ecstasy oder K.O.-Tropfen. Als sie Sex ablehnte, wurde sie laut Anklage auf einen Spielplatz gedrängt, festgehalten und mehrfach vergewaltigt. Nachdem die Polizei Bilder einer U-Bahn-Überwachungskamera veröffentlicht hatte, stellten sich die drei Täter aus arabischen und türkischen Familien.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/prozess-gegen-vergewaltiger-jugendliche-erhalten-bewaehrungsstrafen-/7502428.html

  27. #13 wolfi
    Du hast recht, die Geburtstagsprügeleien sind schon seit langem bekannt. Umso unverständlicher die Aussage des Oberstaatsanwaltes, er hätte davon noch nie gehört. Wohl mal wieder der falsche Mann an der falschen Stelle

  28. Eine Bitte an die konservativen piler mit Kindern beschwert euch mehr erhebt Anzeigen.
    Wenn erstmal bekannt wird das sich eine Klagewelle über Land ergießt wirds langfristig 5-10 Jahren vielelicht weniger mit solchen Ritualen.

  29. #17 felixhenn (10. Dez 2012 14:44)

    Stellen wir uns nur einen einzigen Fall vor, in dem Deutsche einen Türken derartig malträtieren. Der Blätterwald käme nicht zur Ruhe.
    —–
    stellen wir uns vor dieses würden deutsche in der türkei machen die auch noch hauptsächlich den türken auf der tasche liegen… sie würden einfach verschwinden und kein türkischer (oder deutscher) gutmensch würde aufschreien.
    man kann über türken sagen was man will aber der zusammenhalt ist grösser und sie haben diese seelenlosen, verlogenen, heuchelnden gutmenschen nicht.

  30. Die meisten Moslems in Deutschland haben am 01.01. Geburtstag. Das kommt daher, weil sie ihren Pass wegschmeissen und man oftmals so das eigentliche Herkunftland nicht ermitteln kann, weil sie ansonsten befürchten müssen, wieder abgeschoben zu werden. Somit wird bei einer Neuausstellung das Geburtsdatum 01.01. eingetragen.
    Also feiern wir am 01.01. eine schöne große Geburtstagsfeier 😉

  31. Wann führen wir eigendlich auch Rituale gegen straffällige Moslems ein?
    Die konsequente Ausschöpfung des deutschen Strafgesetzes z.B. wäre doch mal ein vernünftiges und wirkungsvolles Ritual.

    Ich verlange ja gar nicht das man Moslems im Vergleich zu uns Deutschen härter bestraft.
    Es reichte schon aus die selben Bewertungsmaßstäbe zu setzen und deutsche Gefängnisse würden innerhalb kürzester Zeit vor islamischen Mördern, Schlägern, Vergewaltigern und Erpressern bersten. Genauso wie heute viele Therapieeinrichtungen Hochkonjunktur haben, da sie kontinuierlich mit Opfern von Straftaten versorgt werden. MIT UNSEREN KINDERN!!!

Comments are closed.