Die Sezession hat einen zweiseitigen Artikel über die kurdisch-libanesischen Großfamilien wie den Miri-Clan und die Hilflosigkeit des Rechtsstaates in Städten wie Berlin, Bremen und Essen geschrieben, der zudem mit sehr vielen Links untermauert wird. Zur Lektüre empfohlen!

image_pdfimage_print

 

133 KOMMENTARE

  1. Schlimm die Sippe und schon ausführlich von Ulfkotte und anderen beschrieben. Nichts tut sich. Der Rechtsstaat kapituliert vor dem Clan. Die Bremer sollten mal an zivile Selbstorganisation ihrer Sicherheitsinteressen denken und die Eigeninitiative übernehmen, wenn es der Staat nicht leisten kann.

  2. Hilflos ist der Staat keineswegs.
    Es besteht nur kein politischer Wille.
    1000 schwerbewaffnete Polizisten gehen gegen die Hells Angels vor aber gegen die Miris soll der Staat machtlos sein?
    Lächerlich.

    Wäre der Staat willens gegen die Miris vorzugehen, wäre das Problem schon heute abend gelöst.

  3. Die nutzlosen Schweinebacken von Staatsanwälten und Richter lassen sich doch bestimmt von den Miris bestechen. Deshalb haben die an einer Problemlösung kein Interesse.

  4. Guter Artikel! Übrigens kann ich die „Sezession“ nur wärmstens empfehlen.
    Der Staat zieht sich immer weiter zurück und überläßt uns, das Volk, fremder Gewalt. Und wwenn es mal zu einem Gerichstverfahren kommt, dann sind die Urteile bestimmt nicht im Namen des Volkes gesprochen.
    Der gegenwärtige Zustand ist in den Städten kaum noch zu akzeptieren. Und die Tendenz ist mehr als erschreckend. Was bleibt uns? Darauf hätte ich gern eine Antwort.

  5. Das ist jetzt so bestellt worden, das wird jetzt so gegessen.
    Wie schonmal gesagt: Je schlimmer, desto besser.

  6. #5 donan (22. Dez 2012 12:44)

    Der gegenwärtige Zustand ist in den Städten kaum noch zu akzeptieren. Und die Tendenz ist mehr als erschreckend. Was bleibt uns? Darauf hätte ich gern eine Antwort.
    —————————–
    Der Pfarrer wird sagen: beten!
    Der Illusionist wird sagen: kämpfen!
    Der Realist wird sagen: auswandern!

    Aber wohin? – Darauf hätte ich gern ein Antwort!

  7. Allein das Auftrete dieser Hochleistungsmigranten spricht eine klare Sprache, was wir hier in der Zukunft zur erwarten haben – wenn wir nicht aufstehen!

    Keine Leistung ohne Gegenleistung!!!

  8. Bürger, die Angst haben sind leichter zu kontrollieren.
    Wähler, die die Schuld für ihre Angst den Miris und den Mohammedanern in die Schuhe schieben anstatt den verantwortlichen Politikern, sind leichter zu manipulieren.

    Die Miris und die Mohammedaner sind lediglich Werkzeuge in den Händen von Politikern um das Volk einzuschüchtern und zu manipulieren.

  9. Im Wesentlichen bringt der Artikel nichts Neues, ausser dass er mit einer guten und messerscharfen Rhetorik verfasst ist.
    Dass in den Hochburgen der Clans wie Essen, Berlin oder Bremen als bekanntestes Beispiel, die Clans mittlerweile nach Belieben schalten und walten, wurde verschämt hinter vorgehaltener Hand sogar schon im Stern ausführlich geschrieben und besprochen.
    Wenn man sich die Mühe macht und alle Gerichts-Urteile gegen die Clan-Mitglieder zusammenträgt, ergibt sich in der Tat ein Gesamtbild, welches keinen positiven Ausblick auf die Zukunft verheißt.

  10. Der Staat ist nicht machtlos, er hat alle Mittel und Möglichkeiten dem ein Ende zu setzen.
    Hier fehlt m.E. nur der politische Wille, und ich will nicht wissen wieviele Richter, Staatsanwälte und Politiker schon die Hände aufgehalten haben.
    Wenn ich schon die Typen auf dem Foto sehe, in ihrer machohaften, dümmlichen arroganten Art, von Denen die meisten noch nicht einmal die einfachsten Grundrechenarten beherrschen, da vergeht mir schon die Laune.

  11. #8 r2d2 (22. Dez 2012 12:54)
    Bürger, die Angst haben sind leichter zu kontrollieren.
    Wähler, die die Schuld für ihre Angst den Miris und den Mohammedanern in die Schuhe schieben anstatt den verantwortlichen Politikern, sind leichter zu manipulieren.

    Die Miris und die Mohammedaner sind lediglich Werkzeuge in den Händen von Politikern um das Volk einzuschüchtern und zu manipulieren.

    Der Haken bei der Sache ist, dass von offizieller Seite keine Angst geschürt wird, was die Gebaren der Clans angeht.
    Im Gegenteil: Es wird immer wieder drauf verwiesen wie erfolgreich die Integrationsbemühungen in letzter Zeit waren.
    Stattdessen werden mit höchstwissenschaftlichen Studien und Statistiken versucht, mit Dingen wie Klimawandel, Fachkräftemangel und Bevölkerungsrückgang kollektive Angst zu schüren.

  12. Ja, wie die Mafia in Palermo. Aber es gibt einen Unterschied: Die Mafia, das sind Italiener unter anderen Italiener. Fische im Wasser. Diese hier sind doch eigentlich recht gut zu erkennen. Wehrlos ist der Staat nicht. Die Polizei weiß ganz gut bescheid, was geht. Was macht die Justiz? Was die Politik? Da klemmt’s!

    Also: Bei der nächsten Wahl das Kreuz einfach mal etwas weiter unten machen.

  13. Wow das Bild soll uns wohl einschüchtern. LOL

    Jungmohamedanermännchen mit voll krass alder BMW, und isch mach disch platt Muckis 😉

    Aber schnapp dir mal einen von denen alleine wenn seine Brüüüdaaaa nicht dabei sind, da sind die echt lieb und wollen nur spielen und kuscheln.

    Aber in der Horde ist jeder superstark voll krass mit Ähre und so. Wie neulich in Berlin, wo so ein Mohammel Rudel, voller krasser Ääääähre Jonny K tot getreten hat.

  14. #8 r2d2 (22. Dez 2012 12:54)

    Die Miris und die Mohammedaner sind lediglich Werkzeuge in den Händen von Politikern um das Volk einzuschüchtern und zu manipulieren.
    ————————————–
    Der Mob hat die Rolle von Kettenhunden. Aber „unsere“ Politiker sind wohl selber Werkzeuge!

  15. Die Miri’s und andere „Hochleistungsmigranten“ nutzen nur die Toleranz die unsere Gesellschaft ihnen bietet.

    Somit ist die Schuld nicht bei den Miris zu suchen – sondern bei uns selbst…

  16. Wer verbietet den zuständigen Staatsanwälten tätig zu werden? Wer verbietet den Richtern das Strafmaß auszuschöpfen? Wer fordert von beiden über die Erfüllung ihrer Aufgaben Rechenschaft abzulegen?
    Eine ordentliche Justiz könnte dem Treiben ein Ende setzen. Aber es muß gewollt sein. Momentan habe ich den Eindruck, sie sind mit dem Kampf gegen Rechts völlig ausgelastet.
    Wie schrieb einst Heine so schön: Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht. Aktuell wie seinerzeit.

  17. Ein sehr trauriger Artikel. Obwohl es ist ja nicht der Artikel der so traurig macht, sondern die Hoffnungslosigkeit und Blinheit der Politiker und dieser dämliche Entnationalisierungs-Wahn der Linken!

  18. Es bleibt nur eine Hoffnung, Kreuzchen an der richtigen Stelle machen, denn von den etablierten Parteien sehe ich keine die gewillt ist die Probleme anzugehen.
    Muß ja keine rechtsextreme Partei sein, aber eine die sich vorrangig für das eigene Volk einsetzt.
    Wenn es nur noch etablierten Parteien geben würde, bliebe eigentlich die CSU übrig.
    Damals war ich sogar SPD Wähler, aber da gab es ja auch noch einen Helmut Schmidt.

  19. Aktuelle Messerattacken:

    Britische Touristin in Berlin in den bauch gemessert

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/touristin-bei-messer-attacke-verletzt-article1606684.html

    Bei einer Messerstecherei mit rund 30 Beteiligten ist in der Nacht zum Samstag in Esslingen ein 22-Jähriger ums Leben gekommen, sechs weitere wurden verletzt. Wie die Polizei mitteilte, gingen die Männer mit Messern und Hiebwaffen aufeinander los.

    http://www.schwaebische.de/region/wir-im-sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-Messerstecherei-mit-30-Beteiligten-22-Jaehriger-stirbt-_arid,5368323.html

    Messerattacke im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kastel. Dort hat eine 27-Jährige ihren Nachbarn erst an der Haustür beleidigt und dann mit einem Küchenmesser schwer verletzt.

    http://www.ffh.de/news-service/ffh-nachrichten/nController/News/nAction/show/nCategory/wiesbaden/nId/22543/nItem/messerattacke-auf-nachbarn-in-mainz-kastel.html

  20. @14 PSI & 11 Das_Sanfte_Lamm

    Was beweisen diese wissenschaftlichen Studien?
    Das der tollwütige Hund nicht beißt.
    Die Politiker können also die Verantwortung an die verantwortlichen Wissenschaftler abgeben und behaupten: „In der Studie hieß es, dass diese Bestie nicht beisst. Ich sah also keinen Handlungsbedarf etwas zu unternehmen und die Bürger zu schützen.“
    Die Politiker sind auf alle Fälle aus der Verantwortung und sorgen vor für den Tag an dem sie sich rechtfertigen müssen.

  21. Die einzige Existenzberechtigung von staatlichen Strukturen ist, das von diesen Strukturen die Funktionen übernommen werden, die die Allgemeinheit benötigt.
    Ich brauche nur deshalb eine Gemeindeverwaltung, weil ich die Müllabfuhr und die Wasserversorgung alleine nicht so einfach organisieren kann. ( Nehmen Sie es als Teil für das Ganze.)

    Sobald aber die Gemeinde den Müll nicht mehr abholt, muß ich die Müllsäcke eben selber zur Müllkippe brinen.
    Dann brauche ich aber die Bürokraten in der Verwaltung auch nicht mehr und jage sie zum Teufel.

    Ich brauche die Polzei und die Richterschaft, weil ich ein für alle gültiges Recht haben möchte und mein Eigentum nicht mit der Waffe in der Faust verteidigen will.
    Schafft der Staat das nicht oder will er es nicht – brauche ich ihn nicht … und bringe eben die Müllsäcke selber zur Müllkippe.

  22. „Hilfslosigkeit des Rechtsstaates“?
    Das mitnichten Hilflosigkeit. Das ist Absicht.
    Merke: alles was Deutschen schadet ist gut.
    Die Eliten bekommen nur bei „Deutschland verrecke“ einen Orgasmus.
    Der Hass deutscher Politiker, Richter und Kulturschaffenden auf uns findet volle Befriedigung; er lebt sich Tag für Tag aus.

    Es ist ein Krieg; aber nicht der (nur) Miris gegen die Ureinwohner: es sind die eigenen Eliten, die ihn gegen uns führen. Unermüdlich. (Noch) unerklärt.

    Die Leute wissen das und können doch nichts dagegen machen. Siehe z.B. die Leserkommentare hier: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/steigende-immobilienpreise-reiche-griechen-kaufen-wohnungen-in-berlin-11996780.html

  23. In diesem oben angeführten Text kommt ein Link zum christlich-islamischen Dialog, der einfach sensationel ist und den ich uneingeschränkt zur Lektüre empfehle. Auch wenn der Autor Ralph Ghabdan ein Linker ist, in diesem Punkt hat er Recht und macht eine glänzende Analyse.

  24. #16 Walhall (22. Dez 2012 13:07)

    Wenn es nur noch etablierten Parteien geben würde, bliebe eigentlich die CSU übrig.
    Damals war ich sogar SPD Wähler, aber da gab es ja auch noch einen Helmut Schmidt.
    ————————————
    Helmut Schmidt:
    „Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze!“ Helmut Schmidt, Die Zeit, 5. Februar 1982

    Helmut Schmidt hat seine Ansichten häufiger gewechselt. – Das einzig Beständige an ihm ist seine Menthol-Zigarette!

  25. Es ist genauso wie r2d2 schreibt!
    Die Verantwortung liegt einzig und allein bei Merkel und Friedrich! Niemand sonst ist für die Ordnung/Sicherheit in der BRD verantwortlich! Nicht die SPD/Grünen/PDS/ …… da diese NICHT an der Regierung sind.
    Die CDU/CSU beherrscht das Spiel „guter cop / böser cop“ perfekt! Und selbst hier auf PI fallen 90% darauf herein *kopfschüttel*

  26. OT

    Im Moment fluten ja maehr und mehr und mehr dieser Leute nach Deutschland. Heute scheint Syrien-Tag zu sein, denn die dpa hat allein in den letzten zwei Stunden sieben Artikel dazu rausgehauen – u.a. weil Niebel im Libanon – Stichwort Miri, zwinker, zwinker – „syrische Flüchtlinge“ besucht, versichert, daß alle Grenzen offenbleiben müssen und mal wieder deutsches Geld verschenkt – 15 Millionen an den Libanon, damit der Libanon syrische Flüchtlinge versorgt.

    Wenn syrische „Flüchtlinge“ mit krummen Geschichten nach Deutschland kommen – durch wie viele befriedete europäische Länder müssen die eigentlich durch, ehe sie im Schlaraffenland Deutschland aussteigen und sich festbeißen? – dann erzählen sie folgende Geschichten (und was zum Geier sollen wir mit solchen Menschen????)

    Sie sollten Soldaten der syrischen Armee werden. Aber andere töten, das hätten sie nicht gekonnt, sagen die beiden syrischen Brüder. Und so flohen sie.

    Nach Deutschland. Das mit der Armee wird noch sehr interessant. Mehr dazu später.

    «Mein Leben hat am 5. Dezember angefangen», sagt Ahmed. Der Endzwanziger ist der ältere der beiden Brüder. Bielal Omayrat, Mitarbeiter der Neusser «Erstaufnahmeeinrichtung», übersetzt aus dem Arabischen. Ahmed lächelt viel und gestikuliert. Sein jüngerer Bruder Mohammed schaut ernster. Er erklärt, dass sie nicht wegen Arbeit oder Geld hier seien. «Es geht um unser Wohl.»

    Ja, klar.

    In Syrien hätten Soldaten bei den Eltern vor der Tür gestanden und nach den beiden Brüdern gefragt. Sie sollten zur Armee eingezogen werden. Englischlehrer Ahmed und Tischlergehilfe Mohammed waren gerade bei der Arbeit und nicht zu Hause. «Packt eure Sachen, haut sofort ab», habe der Vater ihnen nach dem Besuch der Soldaten gesagt.

    1. Die übliche Tränendrüsen-Geschichte: „Ich sollte Soldat werden“. Gähn.

    2. Interessant: Englischlehrer Ahmed braucht in der Neusser Erstaufnahmeeinrichtung einen Dolemtscher, da er sich nur auf Arabisch verständigen kann. Toller Englischlehrer.

    3. Tischlergehilfe Mohammed. Eine unbedingt in Deutschland benötigte Fachkraft.

    Die Flucht hat vor allem Mohammed stark zugesetzt. Er habe sehr große Schmerzen, sagt er. Acht Tage kauerten die beiden in einer 30 Zentimeter hohen Lücke unter der Ladefläche eines Zwölfachsers. Ununterbrochen waren sie Nässe und Kälte ausgesetzt. Jetzt hat Mohammed Erfrierungen an seinen Füßen. Die Strecken seien lang, die Pausen nur sehr kurz gewesen, erzählen sie. Absteigen hätten sie kaum können, die Zeit sei zu kurz und ihre Körper von der Enge und der immer gleichen Position zu steif gewesen. Mohammeds Füße sind bandagiert, er sitzt im Rollstuhl.

    1. Wie war das doch gleich mit den vielen sicheren Ländern, die zwischen Syrien und Deutschland liegen, vor allem, wenn man per LKW kommt? Verlogenes, berechnendes Gejammer von Reinwurmern.

    2. Die deutschen Sozialkassen müssen jetzt also erstmal einen Krüppel im Rollstuhl, von Beruf „Tischlergehilfe“ nach Syrien-Standard (kann vermutlich einen Hobel richtig rum halten) fitmachen.

    Obwohl sie noch nicht lange in Deutschland sind, hoffen sie, dauerhaft bleiben zu können. Der Unterschied zwischen dem Lebensgefühl in Syrien und Deutschland sei so groß «wie vom Boden zum Himmel», sagt Ahmed.

    Jo. Deshalb sind sie ja genau hierhergekommen – um sich per „Asyl“ festzubeißen.

    Er hat auch schon Pläne: «Ich liebe die Vorstellung, Kindern in Deutschland Englisch beizubringen», sagt er und strahlt.

    Klar. Ein syrischer „Englischlehrer“, der sich nur per Arabisch und Dolmetscher verständigen kann, will im hochregulierten Deutschland, in dem ein Englischlehrer ohne Studium und Referendariat und Pipapo gar nicht erst in die Nähe eines Schülers kommt, Kindern in Deutschland Englisch beibringen. Ich schrei gleich!

    Sein Bruder könne sich vorstellen, zur Bundeswehr zu gehen.

    Jau! Der Tischler-Hiwi im Rollstuhl mit erfrorenen Füßen. Der in Syrien und hier als Asylgrund sagte, daß er nicht zur syrischen Armeee wollte und vor ihr floh, weil er keine Menschen töten könne.

    Vor allem aber hoffen sie, ihre Schwester und Ahmeds Frau bald wiederzusehen – in Deutschland.

    Wo auch sonst/sarc. Ketteneinwanderung. Und die Brüddas und Onkels und Cousinen und Cousins und das ganze Dorf ebenfalls. Alle rein nach Deutschland. Es ist zum Würfelhustenkriegen. Und sowas druckt dpa ohne mit der Wimper zu zucken.

    Hier sind übrigens die aktuellen Asylbewerberzahlen des BMF. Ich lese nix von Abschiebungen. Aber

    5623 Syrer haben im Jahr 2012 bis Ende November einen Antrag auf Asyl in Deutschland gestellt, Tendenz steigend: 997 Anträge sind laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge allein im November 2012 eingegangen, knapp dreimal so viele wie im gleichen Monat des Vorjahres. Abschiebungen von Syrern gebe es in Deutschland derzeit nicht, die sogenannte Schutzquote liege bei fast 100 Prozent, sagte ein Sprecher des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) in Berlin.

    Jeder Araber weiß daher inzwischen, daß er im Moment Syrer sein muß, will er sich in Deutschland samt Sippe einnisten.

    http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Statistik/statistik-anlage-asyl-geschaeftsbericht.pdf?__blob=publicationFile

  27. Endlich die richtige überschrift:

    Deutschland als Beutegesellschaft

    Sie kommen aus dem busch und sonstwoher, aus der wildnis, in dem sie ständig beute machen müssen, damit sie überleben.
    Ihre kulturen kennen nur eines: Den nachbarclan niederzumachen, um sich deren eigentum anzueignen.
    Und hier ist noch viel herauszuholen. Was sie nicht freiwillig erhalten, das morden sie, egal wie hoch die beute ist.

    Damit wir deswegen nicht aufmucken, hören wir jeden tag, wir sind ihnen das schuldig, wegen hitler, wegen kolonialismus, wegen wegen wegen….
    Selbst der fleiss und das wissen unserer vorfahren haben wir angeblich diesen beutemachern zu verdanken. Und das elend auf der welt auch noch. Schliesslich hat die brd auch waffen verkauft.

    Unerträglich, diese ausplünderung.
    Und wir stehen dem ziemlich ausgeliefert gegenüber, denn unsere kultur ist keine räuberkultur, auch wenn man das jeden tag suggeriert.

    Nicht umsonst gibt es den begriff „blauäugigkeit“ für uns, was inzwischen als „leichtgläubig, naiv, töricht,
    unbedarft“ umgedeutet wurde.
    Ja, das war mal die eigenschaft, sich auf das zu verlassen, was vereinbart wurde, dass ein handschlag gilt, sich auf das zu verlassen, was man selber lebt.

    Über 60 jahre haben daraus zu verachtende „sekundärtugenden“ gemacht.
    Inzwischen sind die gauner die „cleveren“.

  28. Man muß sich das mal überlegen: Gewaltbereite großfamiliäre Wüstenstrukturen (weshalb sich deren arbeitslose Männer ja auch im Freien aufhalten) stoßen unter Zuhilfenahme von Faust, Messer, Schlagring und moderner Technik mit skrupellosen Benehmen und enormer Brutalität auf zum Frieden erzogene Einzel-Individuen. Und Merkel labert demnächst ihre Weihnachtsansprachensülze.
    Unglaublich wie diese Gesellschaft in Regierung und Öffentlichkeit heruntergekommen ist. Etwas kränkeres als diese Gesellschaft (und etwas kränkeres wie Merkel et al) kann ich mir nicht mehr vorstellen.

  29. Schon die erste Zeile in dem Artikel der Sezession beinhaltet einen Fehler.

    Wenn ich schon lese: „……libanesische Großfamilien und die Hilflosigkeit des Rechtsstaates“

    Wenn es gilt eine Bank zu durchsuchen kann der Staat mühelos 500 schwerbewaffnete Polizisten aufbieten, wenn es darum geht den Hund eines Hells Angles zu erschiessen, rückt er mit 1000 schwerstbewaffneten Polizisten an ……… und gegen so ein par halbstarke Hampelmänner soll der „Rechtsstaat“ hilflos sein???????

    Wer ist denn so blöde und glaubt das?

  30. VERKAUFT!
    Wir sind schon lange VERKAUFT.
    Das Einzige, was überhaupt noch helfen könnte wäre eine Art „Deutsches FBI“!!
    Überregional-absolut nicht Ortsgebunden-Richter & Staatsanwälte auch nicht aus dieser Ecke.
    Das würde helfen-sonst nix.
    Dann ermitteln-einkassieren-aburteilen-wegsperren.
    Erledigt wär der Dreck…

  31. Es war – beginnend ab den 80-er Jahren – geradezu kriminell von den regierenden Politikern, libanesische Groß-Clans nach Deutschland einreisen zu lassen. Genauso, wie die gegenwärtig praktizierte Politik der offenen Grenzen kriminell ist, die die staatliche Schutz- und Obhutspflicht für die eigenen Bürger völlig außer Acht lässt.

    #20 Bartholomaeus (22. Dez 2012 13:20)

    Ich brauche die Polzei und die Richterschaft, weil ich ein für alle gültiges Recht haben möchte und mein Eigentum nicht mit der Waffe in der Faust verteidigen will.
    Schafft der Staat das nicht oder will er es nicht – brauche ich ihn nicht … und bringe eben die Müllsäcke selber zur Müllkippe.

    Da wird die Lösung vorgegeben.

    Der Staat ist nicht zu dem einzigen Zweck da, um Polit-Bonzen ein angenehmes und arbeitsfreies Leben zu garantieren, während er für die übrigen Bürger nichts mehr tut. Kündigt der Staat den Gesellschaftsvertrag gegenüber seinen Bürgern auf, haben auch diese keine Verpflichtungen mehr gegenüber dem Staat. Ohne unsere Steuern sind die Polit-Bonzen aufgeschmissen. Die Bürger sind sich ihrer Macht gegenüber den Bonzen noch gar nicht bewusst.

  32. Die Eiweissdrink-Figuren gehören nicht zum Miri- sondern zum Homo-Clan. Das babyblaue Auto mit angeschraubten M-Spiegeln und ATU Frontspoiler verrät es 😉

  33. Die meisten von ihnen flohen in den 80er Jahren vor dem Bürgerkrieg in ihrer Heimat, andere nutzten das Durcheinander nach dem Mauerfall, um 1990 über die Grenze zu gelangen. Insgesamt wanderten nach Schätzungen weit mehr als 200.000 Menschen über den Libanon in die Bundesrepublik ein.

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/clans-in-deutschland-verpisst-euch-von-hier-1.175082

    also, ich möchte festhalten dass seinerzeit, als diese 200.000 Krokodile in deutschen Badeseen losgelassen wurden, der Chef-Bademeister noch Helmut Kohl (CDU) hiess!

    Man muss allerdings dazu sagen, dass es den rotgrünen Bademeistern noch viel zu wenige Schnappis in deutschen Badeseen waren…

  34. #34 LucioFulci (22. Dez 2012 14:01)

    Die Black Jackets sind, genau wie die United Tribunes oder die aus Holland einsickernde Satudarah, Mohammedaner-Gangs, die genau das machen, was der Islam, dieser im Koran festgeschriebene Banden-Kodex mit Religionsmantel, vorschreibt: Rauben, Morden, Töten und wer austritt, ist tot.

    Sie nennen sich „Black Jackets“ oder „United Tribuns“, kommen aus Südwestdeutschland, sollen in der Drogen- und Türsteherszene präsent sein und rekrutieren sich aus Migrantenkreisen.

    http://www.derwesten.de/politik/rockerbanden-an-rhein-und-ruhr-formieren-sich-neu-id7338498.html

    Satudarah-Patch (Türkfahne) beachten. Und natürlich dürfen die Mohammedaner mit freundlicher Unterstützung der Justiz alle frei rumrennen, egal wie kriminell sie sind:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.black-jackets-prozess-die-meisten-pruegler-kommen-auf-freien-fuss.b065b29f-1642-4431-a1ac-aed1f6222e7d.html

  35. Solange CDU, SPD und FDP unbehelligt von den Bürgern – und somit auch nicht durch eine Hundertschaft schwerbewaffneter Polizisten vor diesen geschützt – ihre Wahlkampf- und Infostände in den Innenstädten aufbauen können, scheint doch noch alles in bester Ordnung zu sein.

  36. Nie vergessen: diese Leute sind aufgrund unserer Großherzigkeit in diesem Land, d.h. einzig und allein weil wir Christen sind (selbst Atheisten können nicht einfach aus dieser Kultur heraustreten!). Indem wir ihnen liebevoll die Hand gereicht haben, haben wir sie entehrt. Sie werden uns ewig hassen und nur unser Tod, kann die ungeheure Schmach wegwischen.

    Sie HASSEN uns, weil wir sie durch unser tätiges Mitleid entehrt haben. Wie in einer griechischen Tragödie gibt es keine humane Lösung und es wird nie eine geben.

    Als der erste von ihnen seinen Fuß auf dieses Land gesetzt hat, war es verloren: entweder werden sie uns töten oder wir werden, durch ein denkbar unchristliches Vorgehen, unsere Seele verlieren.

  37. Klar könnte sich der Staat gegen die Entwicklung wehren. Gegen die 3 supergefährlichen NSU Nazis ist z.B kein Aufwand zu hoch.

    Sie tut es aber nicht , weil Deutschland islamisiert werden soll. Die Flutung mit Moslems ist seit 10 Jahren in vollem Gange.

    Hohe Finanzanreize sichern die Flutung weiter ab. Morde, Bandenkriminalität etc. werden nicht oder kaum geahndet. Medien, die Justiz ziehen alle am gleichen Strang.

    Der deutsche Michel schläft, merkt nix. Klappt alles nach Plan !

  38. #41 aj41 (22. Dez 2012 14:17)

    In Bremen setzt man den politischen Kurs der Selbstzerstörung fort:
    “Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hat die Abschiebung von besonders schutzbedürftigen Menschen vom Balkan während der Wintermonate ausgesetzt. ”
    ——————————–
    Dazu ein neues Wahlplakat der Antifa:

    Keine Abschiebung für Schieber!

  39. OT

    Währenddessen hat der notorisch seine Leser verblödende Till R. Stoldt von der Welt, auf PI kein Unbekannter

    http://www.pi-news.net/2009/01/gastbeitrag-till-r-stoldt-fragt-pi-gruender-herre/

    http://www.pi-news.net/2009/01/ein-allzu-hoehnischer-interviewer/

    eine neue Teilchen Mohammedaner-Variante aus dem großen Mohammedaner-Zoo entdeckt: die „abgedrifteten Mohammedaner“. Und die „abgedrifteten Mohammedaner“ werden dann von „Predigern“ radikalisiert, deren Predigten sich komischerweise immer 1:1 mit dem Koran decken. Auch sonst für Stoldt ein Limbo ohnegleichen auf, um „uns“, den blöden lesern, endlich mal die Unterschiede zwischen „Islamisten“ und „Salafisten“ zu erklären – also Dinge, die Quälereijournalisten selbst erfunden haben. Köstlich der Absatz:

    Auch Bezeichnungen wie Salafisten, Islamisten und Terroristen wurden oft so ineinander verknotet, dass man kaum mehr den Unterschied, geschweige denn die Gefährlichkeit der einzelnen Gruppen erkennen konnte. Wir versuchen das Begriffsknäuel zu entwirren.

    Wg. 3. Link: Bei der Welt nach „Prediger radikalisieren abgedriftete Muslime“ suchen.

  40. Ich setze die Kenntnis der Tatsache voraus, dass der internationale Terrorismus zu einem nicht unerheblichen Teil aus Erlösen des Drogenhandels finanziert wird.

    Die Miris und andere kurdische Clans sind unter anderem im Drogenhandel (als Großhändler) tätig, finanzieren damit also indirekt den internationalen Terrorismus.

    Wenn ein Mitglied des Miri-Clans für 1,5 kg nur 1Jahr und 8 Monate Knast kassiert, PI berichtete vor Kurzem, ist das zum einen ein Witz, zum anderen sollte man sich fragen, ob der betreffende Richter und der betreffende Staatsanwalt, falls er nicht Berufung oder Revision einlegt, nicht den internationalen Terrorismus begünstigen.

    Politiker, die gegen die Miris und die anderen kurdischen Clans effektiv nichts unternehmen, unterstützen den internationalen Terrorismus. Wenn die gleichen Politiker zur Hatz auf „Salafisten“ blasen, ist das für mich ein unerträglicher Zynismus.

    Zwei interessante Artikel aus „salafistischer“ Sicht, der die Hintergründe der Hatz auf die sogenannten „Salafisten“ beleuchtet:
    http://www.al-adala.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1687&Itemid=192
    http://www.al-adala.de/index.php?option=com_content&view=article&id=572&Itemid=204
    Besonders beim zweiten Artikel sollte man durchaus in Betracht ziehen, dass die Darstellung des Autors der Wahrheit entsprechen könnte.

    Warum also die Hatz auf „Salafisten“? Zum einen stehen 2013 Wahlen ins Haus, zum anderen sind die „Salafisten“ ein Störfaktor bei der geplanten, schleichenden Islamisierung Deutschlands, beim Austausch des deutschen Staatsvolkes. Man möchte dem Wahlvieh ein klares Feindbild geben: „Salafisten“, die eigentlich mit dem „wahren“, friedliebenden Islam, den Khorchide, Mazyek und Konsorten predigen, nichts zu tun haben.

    Es soll abgelenkt werden von dem durch „normale“ Muslime verübten täglichen Terror auf unseren Strassen: Vergewaltigung, Raub, Messerung, Kopftreten.

  41. Wie sagte ein ausländischer Sozialarbeiter so schön:

    „Mit Tätern lässt sich mehr Geld verdienen als mit Opfern!“

    Es wird sich erst was ändern wenn Richter und Politiker selbst erst gewaltätig Moslem-bereichert werden und keine Polizei sie mehr schützen kann.

    Ich denke schon das man dieses Clan-Drecks-Pack loswerden kann, nur der Wille fehlt.
    Die dt. Staatsbürgerschaft kann man auch solchen Leuten entziehen aber es ist politisch nicht gewollt.

    Wir Bürger werden uns eines Tages selbst darum kümmern müssen und dieser Tag wird kommen.

  42. Der gegenwärtige Zustand ist in den Städten kaum noch zu akzeptieren. Und die Tendenz ist mehr als erschreckend. Was bleibt uns? Darauf hätte ich gern eine Antwort.

    Einen eigenen Staat anstreben! Dazu muß man aber eben erst einmal akzeptieren können, daß die BRD eben nicht die Tradierung dessen ist, was – grob gesagt – zwischen 911 und 1911 sich in einem bestimmten geographischen Raum als ‚Deutschland‘ ausdrückte. Präziser: Die BRD ist nicht ‚Deutschland‘, sondern ‚Anti-Deutschland‘. Auch wenn viele PI-Leser das, wie mir natürlich bewußt ist, anders sehen.

    Nur: Das ‚Grundgesetz‘ ist als erstes schon mal keine ‚Verfassung‘, sondern eben ein … ‚Grundgesetz‘ – ein von einer Besatzungsmacht gegebener gesetzlicher Rahmen, um die Aufrechterhaltung irgendeiner Form von öffentlicher Ordnung zu gewährleisten (entsprechend der HLO).

    Eine Verfassung ist eine Ordnung, die eine kollektive politische Identität sich selber gibt – nach Maßgabe ihrer Erfahrung(en). Diese Erfahrungen müssen von dem betreffenden Kollektiv aber zunächst einmal empfunden und dann reflektiert werden – und erst DANACH kann man anfangen Schlüsse zu ziehen und diese dergestalt reflektierte empfundene Erfahrung in eine ihr entsprechende Form umzusetzen: die Verfassung!

    Und genau das konnte nach dem WK 2 doch gar nicht passieren! Wie soll denn ein Volk … eine kollektive politische Identität … Erfahrungen, deren Empfinden noch gar nicht abgeschlossen ist, reflektieren können, während es darum kämpft nicht zu verhungern oder zu erfrieren. Wir arbeiten uns heute (noch immer) am WK 2 ab (sowohl an unserem als auch am Anteil aller anderen) – und gleichzeitig soll ein Grundgesetz, das 4 Jahre nach Kriegsende entstanden ist, die reflektierte Form einer Erfahrung sein, von der wir HEUTE (noch) jeden Tag erfahren, daß sie eben keineswegs abgeschlossen ist??

    Und so gesehen ist der laufende Prozess des offensichtlichen Zerfalls der staatlichen Ordnung – und letztlich natürlich JEDER staatlichen Ordnung in Europa – durchaus positiv zu bewerten, denn er zwingt dazu sich mit der Frage der Identität auseinanderzusetzen – zunächst zwar nur die Opfer (daß die Miris und ihresgleichen sich mit Fragen der Identitätsfindung abmühen, wird hier wohl niemand annehmen), also die Deutschen, die ihr ‚Deutschsein‘ verloren haben, sprich: die die kollektive Erfahrung ihrer selbst verloren haben, danach (wenn die Opfer sich selbst wieder gefunden haben (sollten) und danach dann wieder zu ‚Tätern‘ (im Sinne von Agierenden statt lediglich Erleidenden) geworden sein werden, natürlich auch die ‚Täter‘ (nicht einer von diesen Leuten gehört in dieses Land! Nicht einer von denen ist jemals von Deutschen gerufen, gebeten, angefleht worden doch bitte hierher zu kommen und uns zu ‚bereichern‘) – … und wenn die eigene … die tatsächliche eigene Identität (und das ist eben eine bestimmte Erfahrung eines bestimmten Kollektivs) wiedergefunden worden ist, kann der Aufbau neuer Staaten beginnen – die dann tatsächlich Ausdruck bestimmter kollektiver politischer Identitäten sind.

    Aber das hat eben zur Voraussetzung, daß man durch das endlos scheinende Jammertal des Abbaus der falschen Form gehen muß … und genau DAS erleben wir heute mit dem angeblichen ‚Versagen des Staates‘, der in Wahrheit gar kein Staat ist, weil er kein eigener Staat ist. Er ist nur ein Notbehelf, ein Hilfsinstrument, das für das Eigentliche zu halten wir uns einfach nur angewähnt haben. Wir haben die frühere Erfahrung einen eigenen Staat zu haben, einfach unreflektiert auf dieses Gebilde BRD übertragen … und ganz einfach die Sprachregelung Deutschland dafür übernommen – obwohl inhaltich nichts ferner sein könnte. Würde irgendjemand ernstlich Milch Milch nennen, die in Wirklichkeit … aus Himbeersaft besteht?? Nichts gegen Himbeersaft – aber er ist nun mal Himbeersaft und keine Milch. Und so verhält es sich auch mit der BRD und Deutschland. Ich habe fertig.

  43. #41 aj41 (22. Dez 2012 14:17)
    In Bremen setzt man den politischen Kurs der Selbstzerstörung fort:
    “Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hat die Abschiebung von besonders schutzbedürftigen Menschen vom Balkan während der Wintermonate ausgesetzt. ”

    http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/abschiebungenimwintereinmgeschraenkt100.html

    Dass in Deutschland ohnehin kaum noch Abschiebebescheide vollstreckt werden, wird in solchen Meldungen wohlweisslich unterschlagen.

  44. „Das Feindbild sind die verhassten Deutschen, sie sind das Ziel ihrer Aggressionen, und sie haben dem Flashmob nichts entgegenzusetzen: Per SMS-Rundruf finden sich in wenigen Minuten zahlreiche Menschen ein, die sofort eine drohende Haltung einnehmen. Deutsche gelten als leichte Opfer… Wir erziehen unsere Kinder zur Gewaltlosigkeit. Wir ächten Gewalt in der Begegnung und bringen das unserem Nachwuchs bei. Andere bringen ihren Jungs bei, stark, tapfer und kampfesmutig zu sein. Die Ausgangssituation ist einfach ungleich.“

    Heinz Buschkowsky

    Das nennt man dann zu Recht den Clash der Kulturen. Die eine Kultur wurde aufgrund ihrer Nazi-Vergangenheit zur Friedfertigkeit (lasst uns einen Stuhlkreis bilden) erzogen, die andere Kultur nicht.

    Beides hat grundsätzlich seine Berechtigung. Allerdings kann es aufgrund der islamischen Bedrohung so nicht weitergehen. Der Deutsche, seiner Zähne und Klauen beraubt wird also umdenken müssen, um die Zukunft seiner Kinder und Kindeskinder zu sichern. Eine Unterwerfung kommt nicht in Frage!

  45. Solange CDU, SPD und FDP unbehelligt von den Bürgern – und somit auch nicht durch eine Hundertschaft schwerbewaffneter Polizisten vor diesen geschützt – ihre Wahlkampf- und Infostände in den Innenstädten aufbauen können, scheint doch noch alles in bester Ordnung zu sein.

    Ist es ja auch. Eine deutsche Bevölkerung, die diese …. ‚Menschen‘ nicht mit faulen Eiern und frischen Pferdeäpfeln ‚bereichert‘ sobald sie ihrer ansichtig wird … beweist, daß sie ihre eigene Situation noch nicht einmal ansatzweise begriffen hat. Und sich offensichtlich auch nicht dafür interessiert, sich damit auseinanderzusetzen, denn sonst wären die Verhältnisse in beispielsweise Bremen eben nicht (mehr) wie sie sind.

  46. Ihr seid alle ganz doll gemein.
    Da stehen auf dem Foto oben ca. 40 junge Arbeitlose ganz stolz um ihren gemeinsam angeschafften 3er-BMW rum und ihr lästert.

  47. Immer hereinspaziert, hier wird nicht abgeschoben und es gibt tonnenweise Menschen, die diesen Menschen ganz altruistisch helfen. Der Knüller ist der Satz eines Arztes: „Daß sie hochschwanger ist, habe ich auch als Allgemeinmedizinier gemerkt.“ Hör mal, Einstein: Das merke ich sogar als Gar-Nicht-Mediziner!

    Zwischen 6000 und 22.000 sollen es in Hamburg sein – eine Parallelwelt. Auch die Innenbehörde kennt nur diese Schätzung aus dem Jahr 2009. Im Schatten-Hamburg versagt die Statistik. Die Menschen kommen aus Westafrika, aus Ecuador, Peru, Kolumbien, vom Balkan. Viele lassen ihre Familien zurück, Frauen wie Männer. Manche sind Bürgerkriegen entflohen, haben Folter und Vergewaltigung erlebt. Andere rufen aus ihrer Zwischenstation Spanien oder Griechenland an und fragen, ob es in Hamburg Jobs gibt.

    Janina ist 29, hat in Ghana Hotelmanagement studiert, hatte in Spanien sogar eine Aufenthaltserlaubnis. Doch im Kielwasser der Wirtschaftskrise nur arbeitslos herumhängen, das wollte sie nicht. In Hamburg, wo sie sich schon deutlich länger als die erlaubten drei Monate aufhält, jobbte sie für einen Apothekenlieferdienst. Bis ihr Bauch zu dick wurde, um am Steuer zu sitzen.

    ww.abendblatt.de/politik/deutschland/article112191935/Bis-zu-22-000-Menschen-illegal-in-Hamburg.html

    Das Problem vermehrt sich.

  48. #2 r2d2 (22. Dez 2012 12:39) Hilflos ist der Staat keineswegs.
    Es besteht nur kein politischer Wille.

    Völlig richtig. Und es gibt, jedenfalls bei der vergangenen Bundestagswahlen, keine Partei, bei der ein politischer Wille vorhanden wäre. Wo eine solche Partei entstehen könnte, wird sie schon in ihren Anfängen gnadenlos bekämpft. Das sehe ich daran, wie man mit den Pro-Parteien umgeht, und die Freiheit hat ebenfalls ihre Erfahrungen.

    Daran wird sich auch nichts ändern. Die Verhältnisse müssen sich von selbst überleben, aber das geschieht sicher nicht hin zum Guten.

    Trotzdem: Niemand kann in die Zukunft blicken, wir machen weiter! Und die Hoffnung stirbt zuletzt, ganz ohne Optimismus bin ich nicht.

  49. Als ich mal durch bremen gefahren/gegangen bin, habe ich davon nix gemerkt. An jeder ecke war nur ein top integriert Migrant. Diese konnte auch fast perfekt deutsch. Sehe da überhaupt keine Probleme. Nicht so wie in diesem Propagandawerk und wo ich wohne da gibt es sowas überhaupt nicht.

  50. #54 Babieca (22. Dez 2012 14:59)

    abgedriftete Muslime

    wie passend, Driften ist in SA übrigens Volkssport No.1 ! man gugl mal nach „drifting saudi arabia video“ … bei mir kommen 53.700.000 Treffer

  51. 56 Gutmensch123
    Ich kann gerne mit Dir eine Stadtrundfahrt durch Berlin machen. Aber vielleicht wirst Du dann auch nichts sehen. Manche Menschen laufen mit einer rosaroten Brille durchs Leben und verdrängen massiv die Realität. Im KADEWE werde ich auch keine Problembereiche finden !

  52. #58 lion8, lass dich nicht von
    56 Gutmensch123
    provozieren.

    Jeder normale mensch kennt die grauenhaften zuständen in den städten, besonders im westen, und sogar schon in kleinstädten.

  53. Derlei Entwicklungen und Dreistigkeiten sollten der breiten Öffentlichkeit zugänglich werden, damit das Volk endlich aufwacht und gegen diese Elemente und Politiker, die das zulassen und fördern, aufbegehrt, und zwar z.B. indem man den nachstehenden Link und die Webadresse http://www.pi-news.net in möglichst viele Chatträume möglichst vieler Chattforen schreibt. Anders Öffentlichkeit herzustellen ist heute und bei diesem Thema nicht mehr möglich. Die meisten Medien haben wir ja GE-gen uns.
    http://www.sezession.de/35410/deutschland-als-beutegesellschaft-kurdisch-libanesische-grosfamilien-und-die-hilflosigkeit-des-rechtsstaates.html

  54. Noch verfügen die Angehörigen der Mittel- und Oberschicht in Deutschland über ausreichende Flucht- und Rückzugsräume. Es sind ja bisher „nur“ einige Stadtteile, die die Mohammedanet und libanesisch-kurdischen Clans übernommen haben. Fie überlässt man ihnen bereitwillig.

    Erst wenn sie der Bereicherung nicht mehr ausweichen können, besteht Hoffnung auf eine Änderung der Politik.

  55. #59 unrein (22. Dez 2012 15:09)

    Driften ist in SA übrigens Volkssport No.1 !

    Ha, und wieder ein schönes Beispiel dafür, daß die Polizei in Mohammedanien eben ihre Mohammedaner nicht im Griff hat, auch wenn die ab und zu im Knast oder ohne Kopf enden. So wie in Pakistan, wo ein Lynchmob eben immer lyncht, wenn er will und wo er will. Und die Polizei vor denen Schiß hat.

  56. Die Folge: Der Bürgerkrieg.

    Deshalb: Das beste Vorgehen gegen Terror ist Gegenterror.
    Aus der Weltgeschichte wissen wir; kein Pazifist hat den Krieg gewonnen oder verhindert.
    Und was die alten Römer schon wussten – den Feind schlägt man am besten mit seinen eigenen Waffen.

  57. #7 PSI,

    ich halte es wie der Pfarrer. Aber dann auch gehorchen, was Gott dann sagt. Denn Gott kann und wird diese Situation verändern.

    Irgendwann wird diese Gewalt auch aufhören. Was die Waffenproduktion anbelangt, so wird der Mensch es eh nicht schaffen, deren Rohstoffe aus dem Weltraum (Mond, Mars, Venus, usw.) zu bekommen.

    Aber bis dahin kommt Jesus wieder. Das glaube ich!

  58. Einige Kommentatoren meinen ja, wenn die Polizei durchgreift und ansonsten Recht und Gesetz gesprochen werden (und dabei unter Chefsache laufend, Unterstützung erhelten würden), könnte man das Problem lösen.
    Aber ich meine die Anwendung von Recht und Gesetz ist nicht mehr möglich, da die Polizisten und Richter ja wegen der noch freien Angehörigen, der eventuell hinter Gitter Sitzenden, um ihr Leben fürchten müssen.
    Ich sehe eigentlich nur die Möglichkeit diese Clans mehr oder weniger komplett auszuschalten. Aber wo will man sie unterbringen.
    Ansonsten bliebe nur noch die Selbstverteidigung des Bürgers, insbesondere ja von Jugendlichen. Aber dann ist prinzipiell Bürgerkrieg.

  59. # 63 Kleinzschachwitzer

    Sie sehen das völlig richtig . Das sagte auch schon Roman Reusch : “ Viele werden erst dann aufwachen , wenn die Kriminalität ihre gutbürgerlichen Wohngegenden erreicht “ . Buschkowsky drückte sich noch klarer aus : “ 15 . Minuten im geklauten BMW und unsere Probleme sind eure Probleme “ .

  60. Ach diese dämlichen Clans, – im wahrsten Sinn. Früher hätte man solche Individuen (darf man sie so nennen) in der ersten Reihe als Kanonenfutter genutzt.

    Es ist schon so, wie es #2 r2d2 sagte. Hilflos ist der Staat keineswegs. Die GSG 9 an den Start und die hätten ihre Hosen ganz schnell voll gemacht. Es besteht nur kein politischer Wille.

    Mit den Schwierigkeiten einer Abschiebung, – weil diese kriminellen Parasiten nicht mehr wissen, woher sie kommen-, könnte der Staat gezielt entgegen wirken.

    Einfach eine Insel gekauft, (irgendwo in der Südsee) das Pack kostenfrei dorthin verfrachtet, und auch das Problem wäre gelöst. Eine Axt, ein paar Bretter, Nägel, Hammer, Holz; monatlich ein Care-Paket, und sonst genießen sie ihre Freiheit und die frische Luft….

    Mit befreienden Grüßen
    g.witter

  61. #59 Gutmensch123 (22. Dez 2012 15:03)

    „Als ich mal durch bremen gefahren/gegangen bin, habe ich davon nix gemerkt. An jeder ecke war nur ein top integriert Migrant. Diese konnte auch fast perfekt deutsch. Sehe da überhaupt keine Probleme. Nicht so wie in diesem Propagandawerk und wo ich wohne da gibt es sowas überhaupt nicht.“

    ………………………………

    😆 😆 😆

  62. # 66 ingress

    Man könnte sie über Nacht komplett ausschalten . Mehr kann ich dazu allerdings nicht sagen . “ Wo ein Wille ist da ist auch ein Weg “ .

  63. Der Rechtsstaat soll also hilflos sein? Dass ich nicht lache. Unser Rechtsstaat ist innerhalb von Stunden dazu fähig mehrere Hundertschaften Polizei nebst SEK aufzufahren, wenn es um die vornehmlich deutschen Hells Angels geht. Die sind auch bewaffnet und aggressiv so wie diese Clans in Berlin und Bremen, allerdings haben sie einen entscheidenden Nachteil. Sie sind Deutsche. Der Rechtsstaat handelt sehr wohl und er handelt äußerst schnell und effizient, wenn es um Deutsche geht. Diese Berliner und Bremer Subkulturen ließen sich innerhalb von 24 Stunden durch den Rechtsstaat zerschlagen, wenn es politisch gewollt wäre.

    Wie? Durchsetzung aller laufenden Strafbefehle, Durchsetzung aller laufenden Ermittlungsverfahren gegen Clanmitglieder durch Untersuchungshalft, Hausdurchsuchungen und Beschlagnahme von durch Kriminalität erzielter Gelder. Eine einzige konzertierte Aktion von drei LKAs, gegen einen dieser Clans und der Spuk ist vorbei. Diese Clans handeln ja so weil man ihnen diesen Freiraum lässt der diesen Clans hinter verschlossenen Türen allem Anschein nach wohl gewährt wird.

    Meine Meinung ist, dass diese Clans einen politischen Zweck erfüllen. Dort wo diese Clans operieren ziehen die Deutschen schon aus Selbstschutz für sich und ihre Kinder so schnell wie möglich weg. Es werden so deutschenfreie Zonen geschaffen, in denen sich dauerhafte und stabile Parallelstrukturen entwickeln. Wenn sich diese Strukturen erstmal entwickelt haben wird man sie nicht mehr los. Die Strukturen bilden die Knotenpunkte für legale und illegale Einwanderung nach Deutschland. Das sind Orte in denen Man sozusagen aus dem Arabischen Raum in den Arabischen Raum einwandert. Insofern vermute ich, dass unsere Politik diese Clans und deren Kriminalität toleriert um insbesondere auch illegale Einwanderung irreversibel zu machen, da diese Gebiete mittlerweile außerhalb der Kontrolle des deutschen Staates liegen und somit exterritoriales Gebiet sind.

  64. #2 r2d2 (22. Dez 2012 12:39)
    Wäre der Staat willens gegen die Miris vorzugehen, wäre das Problem schon heute abend gelöst.
    ————————————–
    Der „Staat“ sind aber die CDU/CSU/FDP/SPD/SED/GRÜNEN mit ihren Politikern, die am Volkswillen vorbei regieren!

  65. „“Der Staat ist nicht machtlos, er hat alle Mittel und Möglichkeiten dem ein Ende zu setzen.““

    Deutschland ist kein Staat im rechtlichen Sinne. Deutschland ist eine fremdbestimmte BRD-GmbH.

    Und wir sind das Personal. Schaut mal auf euren Ausweis, als was wir da geführt werden. Als Personal, das jederzeit in die Haftung genommen werden kann. Alles legitim, was die „Geschäftsführerin“ Merkel da macht.
    Wenn das Personal nicht aufsteht und die Geschäftsführerin feuert, wer soll es dann tun?

    Deutschland hat keine Verfassung und war laut Schäuble nach dem 08.05.1948 nie autark.Wir haben lediglich ein GG. Und sage bitte niemand, das sei das Gleiche…
    Schäuble hat leider Recht.

  66. Auf was warten wir eigentlich?
    Jedes andere Land würde diese Clans aus dem Land schmeissen (alle)! Falls sie bereits eine deutsche Staatsbürgerschaft haben muss man diese wieder aberkennen.
    Das sind Leute die in jedem Land der Welt Probleme machen, aber bei uns gehätschelt werden.
    WARUM LASSEN WIR UNS DAS BIETEN?

  67. Mein Lösungsvorschlag

    Deutsche Gefängnisse privatisieren und ein Kanst-Joint-Venture mit den Russen gründen. Die EU will doch eh alles privatisieren, warum also nicht auch die Gefängnisse.

    Dann diese Typen zu hohen Haftstrafen verdonnern, abzusitzen in einem Russenknast der auf der schönen idylischen u. naturbelassenen Ökohalbinsel Jamal liegt. Wenn die ersten Erfahrungsberichte aus diesem Knast nach Deutschland zurückkämen würde Ruhe herrschen.

  68. #68 tom_minister

    oder in Berlin, 300 Polizisten für eine Geiselnahme. Ich glaube auch nicht daran dass dieser Staat nicht kann. Die Politiker wollen nicht, weil es den schwarzrotgrünen Politikern u. Journalisten egal ist wenn Deutsche Opfer von Ausländern werden, es ist sicher sogar so, dass sich ein großer Teil dieser Politiker und Journalisten auch noch klammheimlich freut wenn Deutsche Opfer werden. Die wollen unser Deutschland kaputt machen, und zwar unwiderruflich.

  69. #72 BePe (22. Dez 2012 16:12)

    So ist es. Deutschland kaputtmachen, um nichts anderes geht es. Ulli Kulke hat gerade was längeres dazu geschrieben, wo er u.a. auch auf folgenden Skandal hinweist (hat das hier wer mitbekommen?):

    Doch was die Justiz von den Polizeibeamten hält, das hat jetzt eine Amtsanwältin dieser Stadt in erschreckender Offenheit dokumentiert. Die Juristin verweigerte ein Verfahren gegen einen Berliner, der eine Ordnungskraft übel beleidigt hatte. Die schriftliche Begründung, in der sie ihre Ablehnung begründete, sollte sich jeder, der immer noch Hoffnung hegt in den Berliner Justizapparat, hinter den Spiegel stecken. Die Bild berichtete:

    „Die obergerichtliche Rechtsprechung gestattet es den Bürgern, Polizeibeamte und Angestellte von Ordnungsämtern und andere Vertreter des Staates zu beschimpfen du herabzuwürdigen. Dabei sollen selbst Bezeichnungen als Rassisten und Nazis sowie die Aberkennung jeglicher Fähigkeiten zur Dienstausübung nicht strafbar sein.“

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/was_ist_so_schlimm_an_videoueberwachung/

  70. #74 Babieca

    ja aber, jetzt sollte sich kein normaler Deutscher einbilden er könne so beleidigen. Dieses Recht haben nur Immigranten oder deutschfeindliche Post-Deutsche mit einer nachgeweisbaren links-linksradikalen Biographie.

  71. WARUM WIRD HIER SO GEMAUEERT ÜBER DIE IDENTITÄT DES GEISELNEHMERS IN EINER BERLINER BANK???

    „“Beim Geiselnehmer von Zehlendorf handelte es sich um eine geplante Tat eines vermutlich verschuldeten Mannes. Der 29 Jahre alte Mann aus dem niedersächsischen Wolfsburg sei geständig, sagte Oberstaatsanwalt Jörg Raupach am Sonnabend im Polizeipräsidium.““ (BZ, Berliner Zeitung, Springer-Verlag)
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/wollte-raeuber-bereits-am-donnerstag-zuschlagen-article1606796.html

    „“…als einen … Deutschen, der eine Million Euro gefordert habe. Er soll gedroht haben, die Bank in die Luft zu sprengen. Kurz vor Mitternacht soll er mit einem Staatsanwalt telefoniert und „politische Immunität“ gefordert haben…““
    (Berliner Zeitung mit Blauer Schrift, DDR-Blatt)

    Wie ich vermutetete, als es hieß er spreche Deutsch mit leichtem Akzent(beim DDR-Blatt Berliner Zeitung, aber jetzt verschwunden)ein Rußlanddeutscher, eer und dessen Eltern längst von der russ.-bolschwistischen Erziehung verdorben und zu Millionen nach „Heimdeutschland“ reingeholt.

    „“Nach mehrstündiger Verhandlung ist die Geiselnahme in einer Bank in Berlin unblutig zu Ende gegangen. Nach neusten Angaben ist der Geiselnehmer russlanddeutscher Herkunft – die Bombe bestand aus Mehl.““ welt.de

    Da werden die Lügenmedien bald Russe, Kasache oder Deutscher drausmachen. Wetten?

    „“Bei dem Geiselnehmer, der am Freitag eine Filiale der Deutschen Bank in Berlin-Zehlendorf überfallen hatte, handelt es sich um einen 29-Jährigem russlanddeutscher Herkunft. Wie die Berliner Morgenpost erfuhr, behauptet der Mann, Bundeswehrsoldat gewesen zu sein.““
    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article112197006/Berliner-Geiselnehmer-gesteht-Ueberfall-auf-Bank.html

  72. Irgendwie eine recht erfolgreiche Jugend dort auf dem Bild! Ihre Väter kamen verelendet vor Jahrzehnten hier an und zwei Generationen später, haben sie schon das Sagen. Warum erinnert mich das so an Zypern? Die sind doch auch nicht mehr Herr ihrer Insel! Trotzdem, Hut ab!

  73. Das Prinzip ist doch welteit bewährt, wird halt vom Deutschen verugnet: Familie, Wertegemeinschaft, Relgion, Ehre, Treue,etc. Alles Werte, welche wir niht mehr haben. Asche übers Haupt! Das kommt auch nie wieder. 68 er Tod und Selbstverleugnung aufgrund der NS Sculd werden in Kürze das Land auflösen. Was wir an den Juden schuldig wurden, wollen wir den Moslems gut tun. Die habens kappiert!

  74. @ #17 Arbeitender Familienvater

    Die Miri’s und andere “Hochleistungsmigranten” nutzen nur die Toleranz die unsere Gesellschaft ihnen bietet.

    Somit ist die Schuld nicht bei den Miris zu suchen – sondern bei uns selbst…

    Nein, die Schuld ist nicht bei uns zu suchen. Ich kann diesen Scheiß nicht mehr hören! Wir sind verantwortlich dafür, dass wir dieses mohammedanische Pack – entsprechen dem PC-Sprachgebrauch für den „braunen Sumpf“ – nicht schneller rauswerfen, als es reingekommen ist.

    Aber die Schuld für ihr abnormes Verhalten tragen diese Unterhosenausbeuler selber, sie sind erwachsen. Ihr Niveau unterhalb der Menschlichkeit kommt von ihrer monströsen Religion und ihrer Herkunft aus dem Bakschisch-Gürtel in Nordafrika und Arabien.

    Es gibt Millionen von Eingewanderten hier, die nicht jeden kleinen Finger gleich abbeißen und dann blöd gucken, weil die Hand nicht mehr dran ist.

  75. #76 Suicide (22. Dez 2012 16:29)

    Ihre Väter kamen verelendet vor Jahrzehnten hier an und zwei Generationen später, haben sie schon das Sagen.

    Wie sowas durch Einwandern und Massenkarnickeln geht, zeigt sich am Beispiel Kenia (etwas größer als Frankreich): Die Bevölkerung dort hat sich in 80 Jahren von von 3,7 auf 43,5 Millionen gesteigert, hat sich also verzwölffacht. Und in dem einsitgen Vorzeigeland herrscht mittlerweile der übliche afrikanische Mord und Totschlag. Auf Deutschland übertragen hieße das übrigens, es gäbe fast 790 Millionen Deutsche.

    Ich will aber auf was anderes raus: Aus einer „kleinen Gruppe“ kann innerhalb von 80 Jahren ein mörderisches Massenproblem werden. Zwischen 3,8 und 4,3 Millionen werden in offiziellen Statistiken die Mohammedaner hierzulande gehandelt. Diese Zahl bezieht sich einzig und allein auf eine einzige üble Peilung „Pi mal Daumen Laboe und zurück“, nämlich die Wasserstandsmeldung zur ersten deutschen Islamkonferenz 2009 namens „Islamisches Leben in Deutschland“. Diese Studie und ihre Zahlen – incl. den auf die Bundesländer runtergeschätzten Moslemzahlen – sind bis heute die einzige Referenzgröße.

    http://www.deutsche-islam-konferenz.de/SharedDocs/Anlagen/DIK/DE/Downloads/WissenschaftPublikationen/MLD-Vollversion.pdf?__blob=publicationFile

    Lustigerweise gab es schon 2000 rund 3 Millionen Mohammedaner hierzulande:

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/14/045/1404530.pdf

    Vermutlich liegt die wahre Zahl daher inzwischen um 10 Millionen, eher mehr.

  76. #75 BePe (22. Dez 2012 16:24)

    Stimmt. Dann sind die Ocken und/oder die Freiheit schneller weg, als man den Mund wieder geschlossen hat. Abgesehen davon: Ein Bürger hat sich gegenüber Beamten im Griff. Es ticken ja mit besagtem Unflat bevorzugt Mohammedaner, Afrikaner und Linke aus, die ich inzwischen nicht mehr als Bürger einschätze.

  77. Anstatt gegen dieses Kriminelle Pack durchzugreifen, werden lieber jene die die Zustände kritisieren verfolgt!

    Wir sollten genau die zur Verantwortung ziehen, die das zu Verantworten haben.

    Aber Polizei und Staatsschutz jagen ja lieber Tote Terroristen!.

  78. Das Bild erinnert mich an die Klone aus Star Wars. Die sehen sich auch alle ähnlich, weil sie den gleichen Vater haben.

  79. Naja, warum sollen die Herrscher gegen ihre eigenen Kolonnen durchgreifen? Schon die alten Roten unter Lenin wussten, gegen Einheimische helfen nicht Einheimische sondern nur Fremde. Schau mal wieviel Asiaten und andere mobile Minderheiten verwendet haben um den Sowjet-Repressionsapparat am Laufen zu halten. Die Methode ist bekannt. Aus den gleichen Gründen rekrutieren kriminelle Regime Perverse, einfach weil die gehorsamer sind, Sklaven ihrer Triebe, leichter beherrschbar.

  80. Als ob es nicht schon genügend Gründe dafür gäbe, die absurde staatliche Selbständigkeit des Zwerg-Bundeslandes Bremen endlich zu beenden!
    Der kleinste Stadtstaat ist überhaupt nur deshalb entstanden, weil die USA nach 1945 in Bremerhaven einen Nordseehafen bekommen wollten und dafür eine eigene Besatzungszone glaubten schaffen zu müssen.
    Ergebnisoffene Frage an den Bremer Senat: Kann es sein, dass die Besatzungszeit Deutschlands mittlerweile gut 22 Jahre zurückliegt?

    Die Bremer Universität galt in der alten BRD als die linksextrem verseuchteste, sicher nicht ganz zu Unrecht. In Bremen soll es für den Scheinerwerb z.T. genügt haben, mit dem Prof einen Joint zu rauchen – oder auch mehr…
    Und dann das Nehmerland auf Teufel komm raus: Unfähige Finanzverwaltung, typische Soziwirtschaft, die wie in der DDR das Wohlwollen der Bevölkerung und Wähler mit nicht gegenfinanzierten Steuergeschenken und sonstigen Vergünstigungen erkaufte.

    Daher meine Forderung seit Jahren: Schluss mit der politischen Selbständigkeit von Bremen, Hamburg, Berlin und Saarland!!!
    Die rosigen Zeiten, in denen diese Zwerge von den Riesen aufmunternd alimentiert wurden, sind längst vorbei.

    Die eine solche überfällige Initiative immer wieder auf die lange Bank schiebende Föderalismuskommission sollte sich was schämen! Ihre Pflicht wäre es (gewesen), ein klares Votum dafür abzugeben, dass Bremen mit Niedersachsen, Hamburg mit Schleswig-Holstein, Berlin mit Brandenburg und das Saarland mit Rheinland-Pfalz fusioniert wird – notfalls zwangsweise.

    In Hannover würde man mit solchen „Bremer Kaufmannsfamilien“ weniger Nachsicht üben, selbst unter einer SPD-Regierung.

  81. Noch ein Nachtrag zum ach so hilflosen Rechtsstaat. Als Schüler und Rentner gegen S21 demonstrierten stand der ach so schwache Rechtsstaat mit schwer gepanzerten Hundertschaften, Knüppeln und Wasserwerfern da. Die DEUTSCHEN Rentner und Schüler wurden Opfer eines äußerst aggressiven Rechtsstaats. Von Schwäche oder Hilflosigkeit keine Spur. Im Gegenteil: Der unbewaffnete deutsche Schüler und Rentner wird niedergeknüppelt, sobald er den Mund aufmacht. Ob das noch Kinder sind und Menschen mit Behinderung – vollkommen egal, Knüppel drauf, denn es sind ja nur Deutsche.

    Als die Salafisten, kräftige Männer zwischen 20 und 40, mit Steinen und Dachlatten bewaffnet auf die Polizei losgingen, wie hat sich die Polizei verhalten? Ja genau, deesklalierend. Denn mit hier ist ja unser Rechtsstaat wieder schwach und hilflos. Keine Wasserwerfer wie gegen deutsche Schüler. Was war das Ergebnis. Mehrere schwer verletzte Polizisten.

    Wir sind Bürger dritter Klasse. Als Deutscher hast du in deiner Heimat keine Rechte. Man darf getreten, bespuckt, beleidigt, geschlagen und vergewaltigt werden. Es gibt einen Rechtsstaat. Dieser Rechtsstaat ist allerdings gegen uns. Rechte wie das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit oder die Menschenwürde gelten für uns Deutsche in diesem Land nicht, sondern allein für die durch einen Migrationshintergrund geadelten Herrscher der Straße.

    Gott Gnade unseren Kindern hier denn in 30 Jahren werden wir wohl weniger Rechte als Tiere in unserer eigenen Heimat haben.

  82. OT

    Zum Asylwahnsinn und dem damit erzwungenen Mohammedaner-Import: Hier zur Erinnerung nochmal Dirk Stegemanns bunte Freunde in Berlin:

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/kreuzberg-messerattacke-in-von-fluechtlingen-besetztem-haus,10809148,21164058.html

    Und hier ein paar durchgedrehte Münchener (wer sich wundert, wer dahinter steckt: Die Knallis von Carava.net – wie Karawane -, „Kein Mensch ist illegal Bleiberecht für alle“).

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/regiolinecities/muenchen/article112200745/Afghanen-und-Deutsche-protestieren-in-Muenchen-gegen-Abschiebung.html

  83. Da bekommt man doch direkt schlechte Laune.

    Wenn sich zur BTW 2013 wieder nichts ändert, seh ich schwarz für Deutschland !

  84. Wenn jegliche finanzielle Transfer-Leistung von heute auf morgen entzogen würde, wäre die Party für die Moslems sofort vorbei.

    Gründe für den Leistungs-Entzug gäbe es reichlich.
    Ist aber anders geplant:
    Der deutsche Mittelstand erwirtschaftet das Steuergeld,die die Volkszertreter zur islamischen Umvolkung benötigen.

  85. Es war, glaube ich, Herr Voscherau (ehemlaiger HH-Bürgermeister), der mal meinte, wie hätten in Deutschland Schönwettergesetze.
    Sprich, für solche Zustände sind die Gesetze unbrauchbar.
    Ja, hier, 1997 (!):
    Hamburgs SPD setzt im Wahlkampf auf Rassismus

    „Ausländische Straftäter, denen es teilweise zu Hause viel schlechter geht als hier, sollten abgeschoben werden, statt in Fuhlsbüttel oder am Holstenglacis die Knäste zu verstopfen!“ …
    „Ich habe den Verdacht, daß wir Schönwettergesetze haben. Das Zusammenwirken von Strafprozeßordnung, Strafgesetzbuch, Aufenthaltsrecht, Verwaltungsgerichtsordnung und Asylverfahren wird der heraufziehenden Schlechtwetterfront nicht gerecht.“ Es sei „zu gutwillig, zu lau, zu langsam“, meinte er: „Das muß sich ändern!“ „Ich habe nicht den Ehrgeiz, den Strafvollstreckungsanspruch des deutschen Staates zu Lasten der deutschen Steuerzahler an jedem ausländischen Täter in Deutschland abzuarbeiten.“

  86. In südamerikanischen Diktaturen gab es diese furchtbaren Todesschwadronen. Da sind Menschen einfach so verschwunden.

    Keine Ahnung, wie ich gerade jetzt darauf komme.

  87. Sich von diesem kriminellen Dreck zu befreien ist Folgendes wichtig:
    – Die herrschende Politkaste jeder Couleur abzuwählen;
    – Nie mehr blutroten, roten, braunen, gelben, grünen, schwarzen, grauen, pinkrosa, usw. die Rückkehr zur Macht erlauben;
    – Die Sympathisanten/Ethnoversteher/Alleswirdgutfanatiker dieser kriminellen Banden neutralisieren;
    – Und nach der Art Stoppt Castortransporte, gegen diesen Bandentrash vorzugehen.

    Man hatte früher die Edelkarren in Berlin/Hamburg abgefackelt. Die Fahrboliden zum Angeben dieser Verbrecher, sind auch inflammabel.

  88. Naja, es sind allerdings nicht nur Miris, die uns als Beutegesellschaft ansehen.

    Bei den Miris und ihren Brüda-Clans fällt es einfach stärker auf.

    Auf die gleiche Weise wie so ein Miri und nicht minder gewalttätig zocken uns auch „Flüchtlings“hilfsorgas, „Menschenrechts“orgas und sonstige Nutzniesser der Einwanderungsindustrie ab.

    Gut, aus diesen Orgas prügelt dir keiner mit roher Gewalt das Geld aus der Tasche, die nutzen die Moral- und Psychokeule.
    Das ist auch eine Art Gewalt und diese Gewalt ist schlimmer als eine Schelle!

    Der Weiteren haben natürlich die Extremlinken uns als Beute ausgespäht.
    Wer, wenn nicht wir, soll denen ihr Leben auf Kosten anderer bezahlen?

    In die gleiche Kerbe schlagen übrigens auch sogenannte „Minderheiten“-Vertretungen, die ihre Schützlinge auf unsere Kosten bessergestellt haben wollen und sie tatsächlich beser gestellt bekommen.

    Die EUdSSR hat uns übrigens auch als ideale Beutegesellschaft erkannt.
    Derzeit retten wir mit unseren Sparguthaben und Rentenansprüchen Griechenland und Spanien, damit Griechen und Spanier ihr Geld behalten und damit in Deutschland Immobilien kaufen können.
    Genial, die bekommen unser Geld zugewiesen, damit sie damit unser Land kaufen können.

    Ein weiterer Industriezweig, der ausschliesslich durch Beute-Subventionen am Laufen gehalten werden kann, ist die Energiewende-Industrie, die sich auf unsere Kosten die Taschen voll macht.

    Und zu guter Letzt muss hier „der Staat“ selbst genannt sein.
    Jeder Parlamentarier, Minister, Kanzler, Bunsespräsi erbeutet Monat für Monat einen erklecklichen Anteil an der Beute Deutschland.

    Nein, diese Leute arbeiten nicht zu unserem Wohl, diese Leute ermöglichen den anderen Beutegreifern überhaupt erst, fette Beute zu machen.

  89. @PSI #26


    Helmut Schmidt:
    “Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze!” Helmut Schmidt, Die Zeit, 5. Februar 1982

    Helmut Schmidt hat seine Ansichten häufiger gewechselt. – Das einzig Beständige an ihm ist seine Menthol-Zigarette!“

    Der hatte aber wenigstens zugegeben und später erkannt, daß es ein Fehler war fremde Kulturen ins Land zu holen.
    Das würde heutzutage kein Politiker der etablierten Parteien über die Lippen bringen.
    Außerdem war das noch ein Kanzler mit Rückgrat und Format, kein Vergleich mit den heutigen inkompetenten Politdeppen.

  90. Der Artikel ist eine schöne Zusammenstellung des langjährig akkumulierten Status Quo. Erschreckend aber, dass dieser Artikel KEINERLEI Perspektiven aufzeigt, sondern nur das dokumentiert, was seit gefühlten Ewigkeiten bekannt ist.

    Die schwache Gesellschaft läßt das zu, was sie auszutreiben gedenkt: ethnisch rassistisches Denken, rechtsfreie Räume, Gewaltanwendung statt Dialog, Unterdrückung der Schwächeren, Nationalismus, Aufweichung des Gewaltmonopols des Staates. Demokratische Werte werden aus Feigheit, die als Toleranz beschönigt wird, mit den Füßen getreten. Richter haben berechtigte Angst um ihre Unversehrtheit. Sie reden von Vielfalt und Multikulti, lassen diese Träume doch sehenden Auges untergehen.

    Wer wirklich Vielfalt und Toleranz wünscht, muß dieses auch entschieden durchsetzen und rechtsradikale und fremdenfeindliche Strukturen auch bei Einwanderen erkennen.

    Es wird auch durchgesetzt eines Tages. Sehr blutig.

  91. @ 99 alternativlos

    In südamerikanischen Diktaturen gab es diese furchtbaren Todesschwadronen. Da sind Menschen einfach so verschwunden.

    Keine Ahnung, wie ich gerade jetzt darauf komme.

    Komisch, dieser Gedanke verfolgt mich auch schon seit längerem. Immer dann, wenn der Name Miri fällt. Wie komme ich da bloß drauf?

  92. #105 Walhall (22. Dez 2012 18:44)

    Der hatte aber wenigstens zugegeben und später erkannt, daß es ein Fehler war fremde Kulturen ins Land zu holen.
    Das würde heutzutage kein Politiker der etablierten Parteien über die Lippen bringen.
    Außerdem war das noch ein Kanzler mit Rückgrat und Format, kein Vergleich mit den heutigen inkompetenten Politdeppen.

    Willy Brandt sagte sinngemäß als amtierende Bundeskanzler vor laufender Kamera zum Anwerbe-Stop:
    „Wir müssen an die Sicherheit der Arbeitsplätze unserer eigenen Leute denken!“
    Heute ein solcher Satz eines SPD-Politikers in der Öffentlichkeit und ich denke, er wäre für den Rest seines Lebens ein für alle mal erledigt.

  93. #22 r2d2 (22. Dez 2012 13:16)
    Was beweisen diese wissenschaftlichen Studien?

    Nichts.
    Studien und Statistiken dienen als Stilmittel, um die vermeintliche Richtigkeit von vorgefassten Meinungen und Weltanschauungen mit scheinbar korrekten Zahlen beweisen zu können und somit den Anschein einer real nicht existierenden Wirklichkeit zu erwecken.
    Interessant ist, dass trotzdem Orwell in 1984 das Spiel mit Studien und Statistiken bloßstellte, heute dieses absurde Jonglieren mit Zahlen und Statistiken inflationär angewendet wird.

  94. #75 Reiner07

    Falls sie bereits eine deutsche Staatsbürgerschaft haben muss man diese wieder aberkennen.

    ———————————————–
    Staatsbürgerschaft von was, deutsch, BRD- GmBH,
    Zeigen Sie mir mal den Staat „deutsch “ auf der Landkarte.

  95. liebe Mitmenschen,

    was muss eigentlich noch passieren, wie weit muss es noch kommen das der staat sich einschaltet? ich hatte selber kurzem mit den kulturbereichern eine auseinandersetzung, die polizei habe ich gerufen und ich wurde absolut respektlos behandelt und man hat mich nicht ernst genommen. drohungen wurden mir aus gesprochen und die polizei hat nur ein schulterzucken.
    die ewigen diskussionen hier, auf der straße,
    beim bäcker, beim einkaufen, im bekannten kreis, im freundes kreis…..u.s.w, ich weis eins, ich muß es akzeptieren das deutschland am ende ist.

    noch frohe weihnachten

  96. @Das_sanfte_Lamm #109

    „Willy Brandt sagte sinngemäß als amtierende Bundeskanzler vor laufender Kamera zum Anwerbe-Stop:
    “Wir müssen an die Sicherheit der Arbeitsplätze unserer eigenen Leute denken!”
    Heute ein solcher Satz eines SPD-Politikers in der Öffentlichkeit und ich denke, er wäre für den Rest seines Lebens ein für alle mal erledigt.“

    Allerdings, der wäre für alle Zeiten erledigt.
    Daran sieht man wie „unsere“ Politiker wirklich gestrickt sind, jedenfalls die überwiegende Mehrheit.

  97. Was ich noch fragen wollte, sind das auf dem Foto alles Facharbeiter für Medizin, Technik und Wissenschaft?
    Der mit dem hellen Pulli, links neben „Django“, könnte das ein angehender Architekt sein?

  98. Langsam,ganz allmählich sollte es auch PI-Lesern dämmern,dass die USA und Großbrittanien
    Europa,durch Überfremdung, in die gleiche Situation bringen wollen, wie den mittleren Osten.Zuerst werden fremde Ethnien und Religionen eingeschleust,danach wird
    durch einen entsprechenden „Personenkreis“gezündelt,sodaß
    die Bevölkerung übereinander herfällt und sich gegeseitig massakriert.Es sind nicht unsere Richter
    oder Politiker die versagen,sondern die Deutschen wollen nicht,oder sind zu dumm,um zu begreifen,was man mit ihnen vor hat.
    In Jugoslavien,im vorderen und mittleren Osten
    war diese Situation schon immer gegeben,es mußten nur noch ,die vom Westen installierten
    „Diktatoren“ eliminiert werden.
    Also freuen wir uns darüber, daß auch unsere Diktatoren einmal von ihren Freunden USA+UK,
    durch eine Drohne heimgesuch werden und die eingeborenen Europäer sich mit Orientalen im Bürgerkrieg wälzen dürfen.Das Israel von den USA und der Nato fallen gelassen wird, ist jetzt schon offensichtlich.
    Hochleben die Friedensnobelpreisträger Obama und EU! Sie machen dem Dynamiterfinder alle Ehre!

  99. hauptproblem ist und bleibt unsere gesellschaft und dessen vertreter.
    wie einer schon schrieb: alle werte gehen den bach runter und werden zerstört.
    da brauch man nicht den fokus auf diese menschen richten, die nutzen leider nur die möglichkeiten aus, die ihnen dieser staat bietet.
    wie immer in der geschichte, eine gesellschaft/kultur in der alle werte verfallen, die durch und durch korrumpiert ist und wo es jedem nur um seinen eigenen arsch geht, wird zerfallen. (gesamte westliche welt)

  100. Herbergssuche und gewaltsame Besetzung in Österreich!

    Ein paar Dutzend zuwanderungswilliger, aber chancenloser Ausländer besetzen seit ein paar Wochen unter Anführung eines linksradikalen Deutschen (!) und mit Unterstützung der Grünen den Votivpark und jetzt die Votivkirche. Das Interesse und die Begeisterung der Bevölkerung für ihre Aktionen hielten sich in engen Grenzen – selbst aus der nahen Universität beschränkten sich die Sympathiesignale auf ein paar Aussendungen der grünroten ÖH.

    Die Forderungen der Besetzer laufen freilich darauf hinaus, dass künftig jeder Zuwanderungswillige aus der Dritten Welt in Österreich Aufnahme und Beschäftigung finden soll. Was uns alljährlich ein paar Hunderttausende Menschen vor allem aus islamischen und afrikanischen Ländern bescheren würde.

    Besonders skurril ist die Forderung der Typen für den Fall, dass Österreich ihnen endgültig die Bleibe verwehrt: Dann löscht halt unsere Fingerabdrücke. Diese Forderung hat natürlich nur den Zweck, dass die abgewiesenen Asylwerber dann ein EU-Land weiter ihre Schmähs erzählen können, ohne dass dort entdeckt werden könnte, dass die Betreffenden schon in Österreich einen Antrag gestellt hatten.

    http://www.andreas-unterberger.at/2012/12/herbergssuche-und-gewaltsame-besetzung/

    Überall, d.h. in ganz Europa das gleiche Dilemma mit den Wirtschaftsflüchtlingen.
    Die einzige Lösung:
    Die gesamte Rundumversorgung dieser Oberschnorrer streichen, und das Problem ist gelöst!

  101. #110 Das_Sanfte_Lamm (22. Dez 2012 20:10)

    #105 Walhall (22. Dez 2012 18:44)

    Willy Brandt sagte sinngemäß als amtierende Bundeskanzler vor laufender Kamera zum Anwerbe-Stop:
    “Wir müssen an die Sicherheit der Arbeitsplätze unserer eigenen Leute denken!”
    ——————————-
    Er war es auch der frühzeitig davon sprach, dass der Ost-West-Konflikt schon bald abgelöst werden wird durch einen viel schlimmeren Nord-Süd-Konflikt.

    Prost Willy, Deine Nachahmer haben ihr Haus nach Dir benannt und Dich auf eine Säule gestellt, obwohl Du gar kein Säulenheiliger sein wolltest. Besser wäre es (auch für die Umfragewerte), wenn sie mehr auf Dich hören würden, aber das geht ja nicht: Verbindung unterbrochen!

  102. In südamerikanischen Diktaturen gab es diese furchtbaren Todesschwadronen. Da sind Menschen einfach so verschwunden.

    Keine Ahnung, wie ich gerade jetzt darauf komme.

    Das ist ja komisch! Genau das schoß mir vorhin auch völlig unvermittelt durch den Kopf … tststs … seltsam … – was das wohl bedeuten mag??

  103. Oh mein Gott! Zum Glück gibt es solche Mischpoken hier in Ostdeutschland sehr selten bis garnicht. Für diese Misere könnt ihr euch bei den Bundes-Willy´s und Bundes-Helmut´s bedanken.

  104. „“Messer-Attacke in besetzter Schule
    Artikel von Zirze am 23 Dezember 2012, 9:00

    Seit Anfang Dezember haben Asylbewerber die Niederlausitz-Grundschule in der Reichenberger Straße in Kreuzberg besetzt. Zuvor hatten sie am Protestmarsch von Würzburg nach Berlin teilgenommen, um anschließend vor dem Brandenburger Tor gegen die restriktive Asylgesetzgebung und die zwangsweise Unterbringung in Gemeinschaftsunterkünften zu protestieren. Nun kam es in der besetzten Schule zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, bei dem ein in 30-jähriger Iraner und ein 19-jähriger Afghane verletzt wurden.

    Die BZ schreibt:…““
    http://www.zukunftskinder.org/?p=35687

  105. Die Wölfe werden auch über die Gutmenschen-Schafe und deren durchgenderte Lämmer herfallen. Das wird ein herrliches Schlachtfest und trotz aller Opfer, die auch ich bringen muß(te) werde ich mich darüber nicht nur klammheimlich sondern aus ganzem Herzen freuen. Das angstvolle, entsetzte Blöken der Dummschafe wird Musik in meinen Ohren sein und ich werde nicht einen Finger krumm machen um eines dieser Herdentiere zu retten.

  106. #122 animaltorture (22. Dez 2012 22:53)
    In südamerikanischen Diktaturen gab es diese furchtbaren Todesschwadronen. Da sind Menschen einfach so verschwunden.

    Keine Ahnung, wie ich gerade jetzt darauf komme.

    Das ist ja komisch! Genau das schoß mir vorhin auch völlig unvermittelt durch den Kopf … tststs … seltsam … – was das wohl bedeuten mag??

    Ich glaube, das schwerkriminelle, schwerbewaffnete Eroberer kein Problem damit haben werden, „robust“ gegen weiche wehrlose Eingeborene vorzugehen.

    In einem Land, dessen Jugend seit Generationen zur „Friedfertigkeit“, Unterwerfung und Wehrlosigkeit erzogen wurde, wird man mit der völligen Verdrängung und Auslöschung der Urbevölkerung keine große Mühe haben.

  107. #126 Gourmet (23. Dez 2012 09:53)

    #122 animaltorture (22. Dez 2012 22:53)
    Ich glaube, das schwerkriminelle, schwerbewaffnete Eroberer kein Problem damit haben werden, “robust” gegen weiche wehrlose Eingeborene vorzugehen.

    In einem Land, dessen Jugend seit Generationen zur “Friedfertigkeit”, Unterwerfung und Wehrlosigkeit erzogen wurde, wird man mit der völligen Verdrängung und Auslöschung der Urbevölkerung keine große Mühe haben.
    ————————-
    Den Indianer gab man zum Abschied Feuerwasser. Ist bei uns nicht nötig – die meisten sind schon vollgedrönt!

  108. „…In einem Land, dessen Jugend seit Generationen zur “Friedfertigkeit”, Unterwerfung und Wehrlosigkeit erzogen wurde…“
    Das ist die Schuld der Clans. Wer Hirn hatte, hat seinen Nachwuchs gegen die Spinner und ihre Ideologie geimpft.

  109. #92 tom_minister (22. Dez 2012 17:25)
    Noch ein Nachtrag zum ach so hilflosen Rechtsstaat. Als Schüler und Rentner gegen S21 demonstrierten stand der ach so schwache Rechtsstaat mit schwer gepanzerten Hundertschaften, Knüppeln und Wasserwerfern da. Die DEUTSCHEN Rentner und Schüler wurden Opfer eines äußerst aggressiven Rechtsstaats. Von Schwäche oder Hilflosigkeit keine Spur. Im Gegenteil: Der unbewaffnete deutsche Schüler und Rentner wird niedergeknüppelt, sobald er den Mund aufmacht. Ob das noch Kinder sind und Menschen mit Behinderung – vollkommen egal, Knüppel drauf, denn es sind ja nur Deutsche.

    Als die Salafisten, kräftige Männer zwischen 20 und 40, mit Steinen und Dachlatten bewaffnet auf die Polizei losgingen, wie hat sich die Polizei verhalten? Ja genau, deesklalierend. Denn mit hier ist ja unser Rechtsstaat wieder schwach und hilflos. Keine Wasserwerfer wie gegen deutsche Schüler. Was war das Ergebnis. Mehrere schwer verletzte Polizisten.

    Wir sind Bürger dritter Klasse. Als Deutscher hast du in deiner Heimat keine Rechte. Man darf getreten, bespuckt, beleidigt, geschlagen und vergewaltigt werden. Es gibt einen Rechtsstaat. Dieser Rechtsstaat ist allerdings gegen uns. Rechte wie das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit oder die Menschenwürde gelten für uns Deutsche in diesem Land nicht, sondern allein für die durch einen Migrationshintergrund geadelten Herrscher der Straße.

    Gott Gnade unseren Kindern hier denn in 30 Jahren werden wir wohl weniger Rechte als Tiere in unserer eigenen Heimat haben.

    Wer sich jetzt als Politiker, Jurist, Polizist, läppischer „Amtsträger“ gleich welcher Art und williger Mitläufer welcher Art auch immer auf die Seite der neuen Herren schlägt, der mag für einige Zeit eine privilegierte Stellung innehaben.

    Aber er darf nicht glauben, daß das für immer so sein wird. Wenn er seine Schuldigkeit getan hat, wird man ihn entsorgen, denn die neuen Herren werden keine fremde ungläubige Bonzenschicht über sich dulden und sie werden diesen Leuten ganz sicher keine „Rente“ finanzieren.

    Selbst wenn die Kollaborateure der neuen Macht noch eine ganze Weile Glück haben und relativ gut versorgt und relativ sicher überleben können – schon ihre Kinder werden dieses Glück nicht mehr haben. Niemand liebt Verräter, niemand füttert die ewig durch. Die guten Indianer, die als „Armeescouts“ – damals noch mit relativ viel Einsatz und Risikobereitschaft – ihr eigenes Volk verrieten und bekämpften wurden am Ende ebenso in den Dreck getreten wie die Indianer, die sich wehrten.

    Es wird hier mit Sicherheit in 30 Jahren keine rot-grüne Bonzenschicht mehr geben, die – getragen von willigen muslimischen Onkel-Toms – ihren hedonistischen schwul-lesbischen Lebensstil pflegen kann. Ein Leben ohne Arbeit, in Sicherheit und Wohlstand wird es dann nur noch für echte Rechtgläubige geben und mit dem Schutz von Minderheiten (dann der Restdeutschen) kann man nicht mehr seinen Lebensunterhalt bestreiten, sondern allenfalls sein Leben verlieren.

  110. Rechte hat man nicht, man nimmt sie sich. Und wenn Du Dich auf die Musels verlässt, auf das sie mit den Marxisten abrechnen, dann bist Du verlassen und dann bereits aus dem Spiel.

  111. Fragen an Staatssekretärin M.*Böhmer /
    Bundeskanzlerin *Merkel

    Deutsche Opfer – fremde Täter
    *******************************************
    Köln: Nazar A. im Mordfall Stefan Raaff verhaftet
    19.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Cuxhaven: Libanesischer Vergewaltiger erhält Bewährungsstrafe
    17.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?=> GARNICHTS !

    Schotten: Iraner sticht 21-Jährigen ab und verletzt drei weitere Jugendliche zum Teil schwer
    16.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau Ministerin ?
    => GARNICHTS !

    München: Südländer rauben 22-Jährigen aus
    16.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Köln: Urenkel von Adenauer von Türken oder Arabern schwer verletzt
    13.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Straßlach: Rumänen überfallen Rentner-Ehepaar in ihrer Wohnung
    12.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Bremen: Südländer traten 25-jährige Frau fast tot
    12.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Hamburg: Orhan T. sticht Mark B. nieder
    11.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    München: Serbe schlägt 34-Jährigen bewußtlos
    9.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Arnsberg: Zwei Südländer überfallen 48-Jährigen
    9.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Darmstadt: Türke bedroht 21-jährige Frau / Versuchtes Sexualdelikt
    8.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Westerburg: Pole und Türke schlagen gemeinsam mit Baseballschläger auf 48-Jährigen ein
    5.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau Ministerin ?
    => GARNICHTS !

    München: Fatme H. spuckt Mitschülerin an und beleidigt sie mit „Hier stinkt´s nach Jude“
    4.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Murnau: Südeuropäer treten auf am Boden liegendes Opfer ein
    2.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    München: Peruaner versucht, getrennt lebende Ehefrau Eva K. umzubringen
    1.12.2012
    Was haben Sie da unternommen, Frau *Böhmer ?
    => GARNICHTS !

    Frau Bundeskanzlerin *Merkel
    Sind Sie der Überzeugung, daß angesichts

    402 Fällen von Alltagsgewalt
    160 schwerer Fälle verübt durch Intensivtäter,
    72 Fällen von Gewalt gegen Staatsorgane
    140 Fällen sexueller Gewalt
    22 Fällen von Gewalt im Sport

    (792 Straftaten – verübt von Ausländern an Deutschen –
    in weniger als einem Jahr)

    eine überzeugende Bilanz Ihrer Regierung und der
    von Ihnen beauftragten Frau *Böhmer
    darstellen
    und den Glanz der CDU vor den Bundestagswahlen erhöht?

  112. Der Staat ist hilflos? Da lachen nicht nur die Täter! Wenn es gegen Rocker und Rechte geht, fährt er schweres Gerät und Hundertschaften auf, um der Bevölkerung vorzugaukeln, wie entschlossen und kompromißlos er ist. Nein, gegen die islamische bzw. libanesische Gewalt werden andere Maßstäbe angewandt, teils aus trotteliger Gutmenschenabsicht, teils als Beschleuniger des linken und grünen Deutschenhasses und einem One-World-Totalitarismus, um nationale Identitäten auszudünnen. Durch eine jahrzehntelange Kuscheljustiz für diese Straftäter ist ein Klima entstanden, wo Deeskalation, MultiKultiwahn und Feigheit im allgemeinen keinerlei mehr Hoffnung aufkommen lassen, das Recht wieder auf den Füßen zu stellen. Im Gegenteil, die Macht und der Einfluß dieser verbrecherischen Gangs und Großfamilien wird enorm steigen. Was darauf folgen wird, kann sich wohl jeder selbst ausmalen! Ein Volk, dass sich nicht mehr wehrt, ist verloren!
    Der wahre und gewissenlose Rassismus liegt in den Gehirnen unserer linksgrünen Meinungsdiktatur, deren Ventil eine besinnungslose Spaßgesellschaft ist, um die Perspektive zu ändern. Politicall Correctness und ein schlaffes Selbstwertgefühl verhindern jegliches Erkennen und Handeln!

Comments are closed.