Die Salafisten wollen am kommenden Sonntag, den 13. Januar in Berlin eine „Benefizveranstaltung für Syrien“ abhalten. Dahinter verbirgt sich offensichtlich das Geldsammeln für die islamischen Terroristen von Al-Qaida & Co, die momentan in Syrien einen Gotteskrieg führen. Zwar wurde den Salafisten mittlerweile die Räumlichkeit in Kreuzberg vom Besitzer wieder gekündigt, aber sie haben jetzt am Sonntag wohl eine Versammlung unter freiem Himmel angemeldet.

Mit dabei sollen die führenden Salafisten Pierre Vogel und Ibrahim Abou-Nagie sein. PRO Deutschland hat hierzu eine Gegendemonstration angemeldet. Die Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT fordert ein Verbot der „wahren Moslems“ wegen Verfassungsfeindlichkeit. Die Erklärung dazu ging am Donnerstag Mittag an die deutsche Presse. Weiter auf der Internetseite der FREIHEIT.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

71 KOMMENTARE

  1. welch Freude. Vielleicht stellt sich ja Wowie vor diese Horde und hält dann ein gemütliches Pläuschen mit diesen friedlichen Mitmenschen.

  2. Ein sehr zu begrüßender Schritt, insbesondere weil man wie im Kommentar #1 schon angerissen, die Moslemkumpels aus den Blockparteien dazu zwingt öffentlich Farbe zu bekennen.

    Und zwar Farbe bekennen GEGEN das Grundgesetz. Ma sehen was draus wird…

  3. Die Moslems, die den Koran noch wörtlicher auslegen wollen, als die angeblich „gemäßigten“ Moslems stehen so ziemlich gegen alle Grundsätze unseres Grundgesetzes und gegen alle Ideale rotgrünen Ideologie!

    Eins der großen Mysterien der Menschheit ist die Frage wieso ausgerechnet rotgrüne Gutmenschen schützend ihre Hände über diese extreme Islamo-Faschisten haben.

    Für diese Moslems gibt es keine Gleichberechtigung der Geschlechter, keine Meinungsfreiheit, keine Religionsfreiheit für andere Religionen, keine sexuelle Selbstbestimmung, kein Lebensrecht für Andersgläubige, usw.! Sie unterscheiden nur zwischen rechtgläubigen moslemischen Herrenmenschen und minderwertigen und unreinen Ungläubigen. Unterdrückung, Verstümmelung, Frauensteinigen, Mord und Totschlag ist Teil ihrer religiösen Weltanschauung!

    Wieso in aller Welt nehmen rotgrüne Spinner so ein eigentlich gegen alle ihre rotgrüne Werte stehende moslemischen Gotteskrieger auch noch in Schutz?

    Wieso?

  4. „PRO Deutschland hat hierzu eine Gegendemonstration angemeldet.“
    Da wird dann wohl halb Kreuzberg auf den Beinen sein, um gegen Pro zu demonstrieren. Und bei den Salafisten wird man dann weder Antifa, Grüne, Linke noch Ver.di sehen.
    Und die Presse wird die Ankündigung DerFreiheit mit einem Klick in den Papierkorb verschwinden lassen, oder gegen die Rechtspopulisten in gewohnter Manier hetzen.

  5. ja, das frage ich mich auch. Der einzige plausible Grund für mich ist, dass sie damit argumentieren, es sind keine Nazis.

  6. Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

    Kam gerade in den Nachrichten:

    Wende beim versuchten Bombenanschlag im Bonner Bahnhof!

    Unsere Systemmedien melden gerade, dass in der blauen Tasche mit der Rohrbombe ein Haar gefunden wurde. Und jetzt kommt’s: Ein blondes Haar das so wörtlich von einem Mitteleuropäer oder einem Amerikaner mit europäischer Abstammung stammt(Kein Witz!)

    Alle unsere Witze, dass die Systemmedien die Bombenleger zu Geisterterroristen der erfunden NSU erklären werden, werden war!!!!!!!!

    Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

  7. Ein Bild das mehr sagt, als tausend Worte.

    Eine massive Überzahl von hochaggressiven Moslems, die nicht Opfer sondern Täter sind.
    Und darunter eine Unterzahl von 2 Leutchen, die ängstlich und in Abwehrhaltung diesen Staat repräsentieren.

    Islam = Frieden?

  8. Dies steht im Widerspruch zu nachfolgender Meldung, die eigentlich nicht OT ist!

    OT Palästinenser in Palästina unerwünscht!

    Palästinensische Flüchtlinge Syriens weder in arabischen Ländern noch in „Palästina“ erwünscht.
    Die Aufnahme von Flüchtlingen wird abgelehnt.

    aus israelnetz.com http://tinyurl.com/ab48ln6

    Da schwant mir Böses, dass hier einer der (oder das) deutschlandhassenden Politiker mal wieder den Mund nicht halten kann und laut hier ruft!

  9. Hier ein Link zum Haar in der Bombentasche, allerdings noch ohne Hinweis auf die blonden Bombenleger von der NSU!

    Ermittler finden Haar des möglichen Bombenlegers

    Seit dem Bombenfund in Bonn jagt die Sondereinheit „Tasche“ den Mann, der die Sporttasche am Gleis abstellte. Jetzt wurde ein Haar gefunden – es lässt Rückschlüsse auf die Herkunft des Täters zu.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article112713454/Ermittler-finden-Haar-des-moeglichen-Bombenlegers.html

  10. Woher will man so genau wissen das das Haar von dem Attentäter, BESTIMMT ABER NICHT, von jemand anderen sein soll? Bin zwar kein Kriminologe, aber das ist tatsächlich HAARSPALTEREI und bissl an den HAAREN HERBEIGEZOGEN.

  11. Und wie wird die Gegendemo dann aussehen? Zehn bis zwanzig Leute von PRO Deutschland mit Plakaten und das war’s dann? Nix für ungut, aber leider haben sie scheinbar keinen Rückhalt in der Öffentlichkeit. Solange es keinen nennenswerten Widerstand AUS DEM VOLK gibt, haben wir keine Chance. Es müßten sich eigentlich breit aufgestellte Gegendemos und Gegengruppen mit hunderten oder tausenden von Personen bilden, die spontan auf die Straße gehen, weil sie die Gefahr erkannt haben. Aber das wird nicht passieren. Die Leute haben Angst, Widerstand zu leisten. Sie haben Angst vor Gegengewalt und Straßenkämpfen. Sie haben Job, Ansehen und Existenz zu verlieren. Und PRO Deutschland-Aktivisten werden sowieso nur als rechtsradikle Provokateure und Nazis verschrien werden. Die Salatfritzen werden ungestört agieren können. Wir sind ihnen rücksichtslos von Seiten der Politik ausgeliefert. So what. Oder sehe ich zu schwarz? Ich hoffe, ja…

  12. #9 Powerboy (12. Jan 2013 09:43)
    Steht doch klar im Text: Blondgefärbtes Haar!
    (von einem schwarzen Blondino)

  13. Eins der großen Mysterien der Menschheit ist die Frage wieso ausgerechnet rotgrüne Gutmenschen schützend ihre Hände über diese extreme Islamo-Faschisten haben.

    Dieses Mysterium ist geklärt. Es ist allerdings korrekt, dass die meisten nicht die Informationen dazu haben, es zu verstehen (den Verstand dazu hat jeder).

    Man muss unterscheiden zwischen Verführten und Verführern.

    Die Verführten sind einfach diejenigen innerhalb einer Gesellschaft mit der höchsten Anfälligkeit für Gerhirnwäsche. Das ist wie fast alles andere normalverteilt. Diese Verführten würden auch begeistert grüne Seife fressen, wenn ihnen ihre Gehirnwäscher suggerieren würden, es wäre ein leckerer Apfel. Da kann man mit Argumenten gar nichts machen.

    Die gehen aber nach einer Übergangszeit genauso aggressiv gegen „Salafisten“ vor, wenn die Propagandisten es für opportun halten, diese mit einem Hetzpöbel fertigzumachen.

    Es sieht aus, als ob das derzeit in Arbeit wäre (nur gegen „Salafisten“ – nicht gegen islamische Einwanderung!) Wir befinden uns eben noch in der Übergangszeit. Der Mainstream hat gerade erst vor einem halben Jahr angefangen, die „Salafisten“ zu erfinden und zur Vogelscheuche aufzubauen und die Masse ist träge. Das dauert einfach noch ein bisschen, bis die verinnerlicht haben, dass man gegen die jetzt nicht mehr tolerant sein darf.

    Alle unsere Witze, dass die Systemmedien die Bombenleger zu Geisterterroristen der erfunden NSU erklären werden, werden war!!!!!!!!

    Ich denke eher, es wird ein Salafistenhaar sein – das eines blonden Konvertiten. Ich glaube den Scheiß mit der Bombe in der blauen Reisetasche aber sowieso nicht, habe ich schon vorher für einen Hoax gehalten, wie alle „misslungenen Terroranschläge“ (und bei ein paar der erfolgreichen islamischen Anschläge ist die offizielle Erklärung genauso fragwürdig wie beim NSU)

    Über die Motivation der Verführer kann ich hier nicht aufklären. Ich kann nur sagen: Es GIBT eine einleuchtende Erklärung und man kann sie rausfinden, wenn man das wirklich WILL.

  14. Da bin ich wirklich gespannt, ob von der Erklärung der FREIHEIT etwas am deutschen Pressehimmel auftaucht.

  15. Eine Partei, die sich „Die Freiheit“ nennt, sollte sich mit Verbotsforderungen zurückhalten. „Ich kann doch die Wahrnehmung von Grundrechten nicht von der politischen oder moralischen Gesinnung abhaengig machen!“, schrieb Vasil in einem anderen Thread. So ist es.

  16. #2 Agnostix (12. Jan 2013 09:04)
    Und zwar Farbe bekennen GEGEN das Grundgesetz. Ma sehen was draus wird…
    —————————-
    Nichts!
    Die Politiker der Blockparteien werden erklären, dass die meisten Muslime ganz lieb sind und wir die Salafisten als Minderheit einfach aushalten müssen.

    Die Medien werden das genau so verbreiten und zustimmend kommentieren.
    Und die Wahlkartoffeln werden weiterhin die Blockparteien wählen.

    Deshalb bin ich persönlich gegen ein Verbot der Salafisten.

    Ich würde mir wünschen, dass die Salafisten im großen Stil bei uns so lange Terror machen, bis die ganzen Penner der „Multikulti-und „der Islam-ist-toll-Szene“ endlich aufwachen.

    Danach das Zuwanderungsgesetz ändern und Rückführungsprogramme für Muslime und andere nicht integrierbare und kriminelle Zuwanderer starten!

  17. #15 Heta (12. Jan 2013 10:11)

    Eine Partei, die sich „Die Freiheit“ nennt, sollte sich mit Verbotsforderungen zurückhalten.

    „Eine Freiheit ohne Grenzen kann nicht verteidigt werden!“ (WSD, 1984)

    Ergänzend sage ich dazu, die Grenzen müssen demokratisch benannt werden, hier scheint mir aber der größte Mangel überhaupt zu sein. Derzeit scheint es willkürlich und für keinen mehr berechenbar zu sein…

  18. #16 Heta (12. Jan 2013 10:11)

    So ein Schmarrn. Wer Verfassungsfeindliches und Menschenunwürdiges propagiert, hat kein Recht auf freie Meinungsäußerung und schon gar nicht im öffentlichen Raum. Punkt. Siehe NPD-Verbotsverfahren.

  19. Und wo ist der organisierte Widerstand gegen diese Salafisten-Demo? Ach gibt’s nicht? `

    Organisiert der öffentlich-rechtliche Rundfunk denn keine Gegendemo? Ach nein… die haben ja alle Hände voll zu tun den Volkszorn in Magdeburg zu schüren:

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/meile-der-demokratie-neonazi-demo-magdeburg-live-ticker100.html

    Live-Ticker vom Ort des Geschehens.

    Der MD(D)R scheint dieses Gegen-Rechts-Gedöhns sogar zu steuern und zu organisieren. Immerhin wissen wir jetzt genauer wo die Rundfunkgebühren sorry „die Demokratie-Abgabe“ hinfliesst.

  20. Wobei wir, wenn wir ehrlich und anständig bleiben wollen und uns wirklich die Freiheit am Herzen liegt, diese Raumkündigung genauso verurteilen müssen wie die anderen von Schlägertruppen erzwungenen. Ich zumindest tue das. Daß Versammlungen nur der abhalten konnte, der seine eigene Privatarmee mitbrachte, hatten wir in den Zwanzigern schon einmal. Damals reduzierte es sich bald auf den einen mit der stärksten Schlägertruppe.

  21. Nachtrag:
    #18 Urban der II (12. Jan 2013 10:18)
    #2 Agnostix (12. Jan 2013 09:04)
    Die Medien werden das genau so verbreiten und zustimmend kommentieren.
    Und die Wahlkartoffeln werden weiterhin die Blockparteien wählen.
    ————————–
    Ich vergaß noch zu erwähnen, dass natürlich zum Salfistenverbot natürlich die Medien plus Blockparteien den Antragsteller „Die Freiheit“ als Nazi-Partei diffamieren werden!

  22. Wer Verfassungsfeindliches und Menschenunwürdiges propagiert, hat kein Recht auf freie Meinungsäußerung und schon gar nicht im öffentlichen Raum.

    Eine solche „Meinungsfreiheit“ ist nicht das Papier wert, auf dem sie steht.

    Es gibt und gab kein Land auf Erden, in dem man GAR NICHT REDEN durfte. Auch in Nordkorea und Saudi-Arabien und sogar in der Sowjetunion war es erlaubt, Staatstragendes auszusprechen.

    Die Versammlungsfreiheit (Demonstrationsrecht) gilt allerdings lt. Grundgesetz nicht für alle Menschen (wie es die Grundrechte tun) sondern nur für alle Deutschen.

  23. #17 Heta (12. Jan 2013 10:11)
    heisst das -toleranz gegen intoleranz-
    wer ist vasil. kenn ich nicht.

  24. Dahinter verbirgt sich offensichtlich das Geldsammeln für die islamischen Terroristen von Al-Qaida & Co, die momentan in Syrien einen Gotteskrieg führen.

    Damit befinden sich die Salafisten doch vollständig auf Regierungslinie. Die einen sammeln eben Spenden, die anderen liefern Waffen und Soldaten in die Türkei, um einen möglichen Angriff auf Syrien zu unterstützen.

    Das Ziel – die Etablierung eines islamischen Gottesstaates auf syrischem Boden nach dem Vorbild des „arabischen Frühlings“ – ist in beiden Fällen das gleiche.

    Von Rechts wegen müssten Vertreter von CDU, CSU, FDP, SPD, Grünen, Piraten und Freien Wählern ganz vorne bei der Salafistenveranstaltung zu finden sein.

    Ein Grusswort von Merkel käme bestimmt auch ganz gut…

  25. OT
    Eine Scheidung auf türkisch/moslemisch?

    Ein 32-jähriger, türkischer Abstammung hat sich unter einem Vorwand Zugang in das Mietshaus erschlichen, ist dann in die Wohnung seiner 48-jährigen, in Trennung lebender Ehefrau eingedrungen und hat sie ermordet. Ein zu Besuch anwesender Bekannte konnte schwer verletzt flüchten und somit Hilfe herbeiholen. Ebenso konnte eine anwesende Bekannte mit ihrem 7-jährigen Kind unverletzt flüchten.
    Nach der Bluttat hat wurde noch die Wohnung in Brand gesetzt.
    http://www.badische-zeitung.de/bluttat-in-bad-krozingen-verdaechtiger-weiter-auf-der-flucht

  26. Sehr gut!

    Man fragt sich natürlich schon lange warum solche Demokratiefeinde so lange hier ihr Unwesen treiben können.

    Natürlich traute sich von den fünf Blockparteien niemand diesen politsch inkorrekten Schritt.

    Wahrscheinlich werden jetzt genau diese Parteien der FREIEHEIT wieder Rassismus vorwerfen.

    Aber ich glaube m.d.W das die Bevölkerung nicht mehr so blöd ist, und das glaubt.

    Danke an die Freiheit für diesen Schritt!

    Wäre auch schön wenn morgen auch Vertreter der Freiheit gegen die Moslems (Salafisten) Flagge zeigen würde!!!

    Cyrus

  27. „… Die Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT fordert ein Verbot der “wahren Moslems” wegen Verfassungsfeindlichkeit“

    🙂

    z.B. Sadist Allah, Quran 5:38 „(Dieben) AMPUTIERT ihre HÄNDE“
    vs. Grundgestetz Artikel 2, Absatz 2 „Jeder hat das Recht auf Leben und KÖRPERLICHE UNVERSEHRTHEIT“

    „FIGHT THOSE who believe not in Allah“ (marshal warfare), if refuse to pay jizyah, i.e. protection tax, „kill the unbelievers“ 9:5) SHIRK 97 KB (polytheism, e.g. Q. 5:73 Trinity of Christians) WITH ALL HIS CAPACITY.“ Bukhari No. 819

    The power of the Salafis

  28. Und unsere Regierung spricht in Syrien von Rebellen, klingt ja so nach „das Gute gegen das Böse“.
    Liebe Linken und Gutmenschen: „Alle beide Parteien in Syrien sind Arschlöcher!“
    Egal wer dort gewinnt, vom Regen in die Traufe, mehr nicht.

  29. #17 Heta (12. Jan 2013 10:11)

    „Eine Partei, die sich „Die Freiheit“ nennt…“
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

    Ja klar, und nach dem „arabischen Frühling“ kommt der „humanistische Frühling_in“ gell ?

    Wir sind darauf gespannt und harren der Dinge. 😛

  30. #34 Al-Harbi (12. Jan 2013 11:57)

    Fordert DIE FREIHEIT das Verbot auch auf der Straße oder nur auf Papier?

    ……………….

    😆

  31. So ein Quark.
    Wie kann man Salafisten verbieten? Die gibt es nun mal und die lösen sich bei einem Verbot nicht in Luft auf.
    Genau so gut könnte man Verkehrsunfälle verbieten oder ein Wachstumsbeschleunigungsgesetz verabschieden.

  32. #18 Urban der II

    Das kann man auch dem „dümmsten“ Michel nicht so verkaufen. Das wissen auch die Politkorrekten, obwohl …

    “Verlacht und verachtet die Politkorrekten und die Naiven wo immer ihr auf sie trefft, denn sehet, sie sind dümmer als das Vieh!” (centurio65, frei nach Sure 2 Vers 191 und Sure 8 Vers 55)

  33. Dei Freiheit und Pro sollten sich ausserdem für ein Verbot von Nazis einsetzen oder sich zumindest klar gegen Nationalsoziallisten (Nazis raus) positionieren. Dann sind sie den verdammten leidigen Hemmschuh Nazistigmatisierung los, der vor allem weniger informierte Wähler abschreckt.

    Ein Verbot von Grüzis wäre auch gerechtfertigt.

  34. die Gutmenschen werden weitermachen wie bisher, sie werden die Salafisten vor der Aufklärung der Bevölkerung über den Islam und die langfristigen Ziele z.B. der Salafisten (Einführung der Scharia) in Deutschland verhindern. Wir werden uns also an solche Fälle gewöhnen müssen:

    Galt als sozialisiert

    Verurteilter Räuber nutzt Freigang für Vergewaltigung

    Sieben Jahre Haft hatte Serienräuber Elmali I. in Deutschland ausgefasst. Nach der baldigen Verlegung in seine Wahlheimat Österreich galt der gebürtige Türke aber bereits nach drei Jahren für heimische Experten als „resozialisierter Straftäter“ – und wurde zum Freigänger. Um wenig später in Wien eine Frau zu vergewaltigen.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Verurteilter_Raeuber_nutzt_Freigang_fuer_Vergewaltigung-Galt_als_sozialisiert-Story-346879

    und dann werden eines Tages die Frauen dafür verurteilt, weil sie halt kein Kopftuch getragen haben, und nihct der Täter der sie vergewaltigt hat.

    http://michael-mannheimer.info/2012/06/06/die-rolle-des-islam-bei-den-massenvergewaltigungen-in-europa/

  35. #30 Prussia

    na das ist doch nee deutliche Ansage von Buschido. Da gibt es keinen Deutungsspielraum.

  36. Morgen soll es in Berlin schneien und da bin ich schon mal gespannt,ob die Wüstensöhne sich nicht lieber in die Sahara zurücksehnen.
    P.S. Ich hatte neulich gelesen,dass die Grünen in BW die Zellen der RAF-Gefangenen in Stammheim ins Museum stellen wollen (Denkmalschutz).
    Stammheim wird abgerissen.
    Ist das keine Meldung für PI ?
    Wer immer noch glaubt,die Grünen seien im Kern bürgerlich + wertkonservativ , dem ist nicht mehr zu helfen.

  37. Die FREIHEIT fordert, Pro Deutschland handelt und demonstriert.

    Hier eine „Erklärung“, die ungelesen im Papierkorb der Mainstream-Journalisten landen und somit wirkungslos bleiben wird, dort öffentlicher, wahrnehmbarer Protest.

    Hier wird erneut deutlich, worin sich die beiden Parteien unterscheiden.

  38. #3 Powerboy

    Sehr guter Kommentar. Die Frage stelle ich mir
    auch schon seit vielen Jahren. Da können auch
    als Antworten der oft zitierte Deutschland-
    ass und die Schuld der Vergangenheit nur
    bedingt die Frage beantworten.

  39. Mögen sich die Islamofaschisten morgen im Freien ordentlich den Arsch abfrieren.
    Mögen sich diese abartigen Hassfratzen die grässlichste Grippe ihres Lebens einfangen.

  40. @#3
    Wir sind nicht Shizophren genug, um solch Gedankensprüngen und Wiedersprüchen folgen zu können.

    Was im Grunde ja kein Problem ist.

    Das eigentliche Problem ist der Wahlseppel mit dem Wahlzettel, der die Shizophrenie und die Widersprüche der eigenen Ideologie und Grundsätze nicht erkennt und diese „Freigänger“ auch noch wählt.

    Leider gibt es immer noch zu viele Schafe, die dem Schäferhund gehorchen, der sie laut kläffend in eine Richtung knurrt und bellt.
    Lieber blökend hinterher rennen, als selber denken und vorallem mal nachdenken.

    Eine gesunde Portion Misstrauen und Kritik wäre angebracht, aber die linksgrünen knurren und bellen ja gleich jeglichen Versuch nieder.
    Selbst Fragen sind nicht erlaubt, ohne das reflexartige Nazi & Rechtsextremen Geknurre und Gekläffe.
    Dadurch wird die Herde verschreckt und rennt laut blökend in die Richtung, die die Schäferhunde vorgeben.

    Wie damals….als noch „Sozialisten“ mit braunen Hemden und zackigen Uniformen unterwegs waren.

  41. Die Salafisten sind unfreiwillige Helfer der Islamkritiker. Sie betreiben keine Taqiyya und sagen frei heraus, was die Deutschen bei fortschreitender Islamisierung zu erwarten haben.

    Daher: Lasst sie reden und ihre öffentlichen Veranstaltungen abhalten.

    Es ist demgegenüber gerade die Strategie der Islamisierer und Islam-Apologeten, alles Böse und Schlechte in Gestalt der „Salafisten“ vom Islam abzuspalten. Mit einem Verbot sind dann scheinbar alle Probleme um den Islam gelöst.

  42. Habe ich doch vor ein paar Tagen hier in den Kommentaren schon prophezeit, dass der Vogel sich in seinem Gewaltakt, eine Art persönlichkeitsgestörter Dschihad, von keinem deutschen Nicht-Moslem daran hindern lässt, die Terroristengelder auch werbewirksam öffentlich mitten in Berlin einzukassieren, und sei es draußen auf der Wiese…

    Der deutsche Konvertit Pierre Vogel ist der gefährlichste Salafist in Deutschland, dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis er den ersten islamischen Terroranschlag mit vielen Toten und Verletzten in der BRD zu verantworten hat.

    Von daher müssen die Salafisten, ähnlich wie die NSDAP, in Deutschland schleunigst verboten werden!

  43. #17 Heta (12. Jan 2013 10:11)

    Eine Partei, die sich „Die Freiheit“ nennt, sollte sich mit Verbotsforderungen zurückhalten. „Ich kann doch die Wahrnehmung von Grundrechten nicht von der politischen oder moralischen Gesinnung abhaengig machen!“, schrieb Vasil in einem anderen Thread. So ist es.

    Nicht die Meinung oder der Glaube ist verbotswürdig, sondern der Anspruch auf alleinige Wahrheit und die daraus resultierende Diskriminierung der Anderen.

    Was machst du hier? Warum muss man dir das erklären?
    Willst mich ver*******?
    Ich glaube ich tue mir den größten Gefallen indem ich deine Kommentare nicht mehr lese,
    dann fühle ich mich auch nicht hingerissen darauf zu antworten.

    So sei es!

  44. #39 DerBoeseWolf (12. Jan 2013 12:32)
    Das kann man auch dem “dümmsten” Michel nicht so verkaufen. Das wissen auch die Politkorrekten, obwohl …
    ———————————

    Sie sind wohl ein Berufsoptimist! 😉

    Ich stelle jedenfalls in Gesprächen mit Freunden, Bekannten und Kollegen immmer wieder fest, dass diese ziemlich unpolitisch und schlecht informiert sind.
    Die meistens plappern den Stuss nach, den die Medien bringen.
    Wenn man sich gegen den Multikulti-Wahn und gegen den Islam äußert, wird man wie von den Medien so gleich als Nazi abgestempelt.

    Witziger Weise geben diese Wahlseppels einem im Laufe der Diskussion sogar hinsichtlich des Multikulti- und Islamproblems immer Recht, wählen aber wie man sehen kann nach wie vor die Blockparteien.
    Nächsten Sonntag (20. Januar) wird man das in Niedersachsen sicherlich wieder erleben dürfen.
    Die rechten Parteien werden in der Summe wieder keine 5% der Stimmen erhalten, obwohl das die Einzigen sind, die sich gegen den Islam und den Multikulti-Wahn einsetzen.

    Den meisten Wahlseppels geht es halt noch viel zu gut.
    Die schwenken wahrscheinlich erst bum, wenn sie erkennen, dass die Steuerlast durch die Multikulti- und Islam-Fuzzies für sie zu hoch wird.
    Außerdem fehlt es den Meisten noch an genügend Erfahrung mit krimineller „Bereicherung“.

    Im Übrigen teile ich meine Ansichten zu den deutschen Wahlseppels mit
    #49 ExHamburger (12. Jan 2013 14:26)!

  45. Ich glaube, das Problem liegt in der Definitionsfrage. Was genau ist Salafismus? Wir wissen es. Aber macht das mal den Behörden klar. Ich bin auch im Prinzip gegen Verbote. Aber es gibt Ausnahmen. Eines sollte man verbieten die Dawa. Islamische Missionierung ist nicht wie die Missionierung durch andere Religionen. Die Zeugen Jehovas mögen nerven, aber sie sind harmlos.

    Islam ist in erster Linie eine politische Ideologie mit Weltherrschaftsanspruch genau wie bei den Nazis. Also bedeutet Dawa für eine Nazi-Ideologie zu werben und das kann man verbieten.

  46. #50 Kleinzschachwitzer

    das Problem ist, je aggressiver die Salafisten auftreten, desto kriecherischer verhalten sich Politik, Medien, und Millionen Deutsche, und desto härter gehen diese „Deutschen“ gegen Islamkritiker vor und schtzen den Islam und die Islamorganisationen vor jeder berechtigten Kritik. Schau dir doch die bekloppten Deutschen an die überall auftauchen wo Stürzenberger in München erscheint. Diese deutschen Idioten verteidigen einen Propagandabau Katars obwohl mittlerweile jeder Idiot wissen müßte, welcher Islam hier in Deutschland flächendeckend immer stärker verbreitet wird. Warum tun sie das, diese „deutschen“ Feiglinge betteln bei AlKaida und Konsorten um ihr Leben, das dürfte der Grund sein warum die so aggressiv gegen Islamkritiker vorgehen. Diese deutschen BiedermännerInnen wollen weiter in Ruhe ihr erbärmliches Leben in Deutschland zu ende bringen, und sie wollen in Ruhe in alle welt in den Urlaub fliegen. Diese deutschen Idioten glauben allen ernstes, dass ihr devotes Verhalten die islamischen Alkaida/Salafisten Terrorbrigaden die gerade Nord-Afrika über Nah-Ost bis Pakistan u. Mumbai ihre Blutspur hinterlassen, den deutschen Biedermänner diesen Gefallen tun und Deutschland in Ruhe lassen. Das wird ein böses Erwachen geben für diese BiedermännerInnen.

  47. @ Nebel von Avalon

    Die Salafisten können nicht verboten werden, denn die Nazis waren und bleiben die Bösen und nicht vergessen: Islam heisst Frieden und Islam ist eine Religion.

  48. Nunja, sie wollen doch nur Spenden für die syrischen Flüchtlinge sammeln, genau wie die Sternsinger,deren Erlös an die syrischen Flüchtlinge ging.

    Lassen wir uns doch einfach überraschen, mit welchen Liedern uns diese Weisen aus dem Morgenland erfreuen.

  49. ALLE traditionellen Islamverbände verfolgen die gleichen Ziele wie die Salafisten. Sie wollen die Scharia in Deutschland einführen und verfolgen damit verfassungswidrige Ziele.

    Die Salafisten stehen als einzige Gruppe offen dazu und sollen jetzt die einzigen Bösewichte sein.Wer in Deutschland die Wahrheit offen ausspricht, wird bestraft. Wer offensichtlich weiterhin lügt, wird belohnt.

    Insofern gebe ich Michael Stürzenberger Recht:
    Verbietet ALLE islamischen Verbände, die die Scharia einführen wollen. Wenn das nicht gemacht wird, sollte man meiner Meinung nach gar keinen verbieten. Das Verbot ist sowieso wirkungslos. Für eine wirksame Durchsetzung benötigt man die Geheimpolizei einer Diktatur. Und dann hätten wir das Kind mit dem Badewasser ausgeschüttet!

  50. #46 Thundergod (12. Jan 2013 13:47)

    Die FREIHEIT fordert, Pro Deutschland handelt und demonstriert.

    In Köln mag das sein, richten Sie Ihren Blick nach München und versuchen Sie ne Veranstaltung von Pro zu finden. Die Aktionen in München um Stürzenberger sind weitaus präsenter als die von den Pros in Köln. Nicht so Marktschreierisch aber dafür wesentlich häufiger (1-2 x / Woche)

    Vor kurzem habe ich mich mit einem klugen Menschen unterhalten, der meinte die ganzen „ihr müsst euch zusammentun Schreier“ haben noch nicht ganz verstanden, dass jede Partei, jede Bürgerbewegung, jeder Blog, einfach alle Aktionen die Islamkritik betreiben ein Gewinn wären, weil nunmal alle ein verschiedenes Klientel anziehen aber im Grunde die gleichen Ziele verfolgen.

    Ganz gleich von wem die Menschen angesprochen werden, hauptsache sie werden sensibilisiert was den Islam betrifft und fangen an selbstständig zu denken anstatt dem MSM- und Blockparteiengesäusel „Islam ist Frieden“ noch weiteren Glauben zu schenken.

    Wenn es dann noch gelingt zum September alle in ein Boot zu bekommen, dann ist wirklich was geschafft.

  51. PRO ist leider rechtsextremistisch personell vorbelastet und damit ein Problem für eine Bürgerrechtspartei wie DIE FREIHEIT. Ich selbst war 25 Jahre SPD-Mitglied, bevor ich zum bekennenden Rechtspopulisten und Freiheitskämpfer wurde. Und ich kann mich nicht neben ehemalige NPD-Leute auf eine Demo stellen.Sorry, aber so ist das nun einmal.

  52. #63 Ulrich Lenz (12. Jan 2013 21:47)

    PRO ist leider rechtsextremistisch personell vorbelastet und damit ein Problem für eine Bürgerrechtspartei wie DIE FREIHEIT. Ich selbst war 25 Jahre SPD-Mitglied, bevor ich zum bekennenden Rechtspopulisten und Freiheitskämpfer wurde. Und ich kann mich nicht neben ehemalige NPD-Leute auf eine Demo stellen.Sorry, aber so ist das nun einmal.

    Als ehemaliges SPD-Mitglied hatten Sie aber vermutlich keine Probleme sich neben bekennende (also nicht ehemalige) Linksextremisten zu stellen, die „Deutschland verrecke“ schreien.
    Ich kann verstehen, dass einem bei Mitstreitern eine ehemalige NPD-Mitgliedschaft Bauchschmerzen verursacht, (mir auch) aber man sollte trocken drüber nachdenken, welche Gründe man (ausser der Gehirnwäsche der MSM) noch hat diesen Menschen zu unterstellen, sie könnten sich nicht ändern. Eventuell haben sie damals auch einfach nur einen Fehler gemacht und diesen dann erkannt (sind ja alles Ehemalige)

    Ich versuche es daher wie T.Sarazzin zu halten:

    Wenn mir jemand sagt, die Erde ist rund, dann sage ich ja nicht, die Erde ist eckig. Dann sage ich: Die Erde ist rund und du bist trotzdem ein Arschloch.

    Für mich ist die Sache einfach zu wichtig, als dass ich mich um jeden Preis von allen, die nicht haarklein das Gleiche wie ich sagen oder denken distanzieren will.
    Solange es sich im GG bewegt natürlich.

  53. Agnostix:
    Ich stelle mich NICHT mit Linksextremisten, Rechtsextremisten oder religiösen, politischen Extremisten auf dieselbe Demo. Allerdings kann DIE FREIHEIT eine eigene Demo anmelden, gesondert von den Chaoten stehen und ansonsten denselben von der Polizei abgesperrten Raum nutzen wie die anderen Demogruppen.

  54. #65 Ulrich Lenz (13. Jan 2013 12:05)

    Agnostix:
    Ich stelle mich NICHT mit Linksextremisten,[..]

    Das ließ sich aber damals (gegen KKWs z.B.) nicht verhindern, (heute demonstrieren die SPD/Grün/Linken auch mit Moslems zusammen, die unser GG abschaffen wollen) denn die Grünen Khmer waren dort auch vor Ort und haben zusammen mit der SPD demonstriert.

    Ich will Ihnen aber mitnichten unterstellen, Sie hätten das forciert oder wären mit deren Programm in allen Punkten einverstanden gewesen, bitte nicht mißverstehen, aber wenn man etwas erreichen will in einem Punkt (hier: Islam) ist es eben nicht möglich sich von allem und jedem, der nicht überall exakt die gleiche Linie fährt, grundsätzlich zu distanzieren.

    Man muss sich ja auch nicht grad *total liebhaben* und innig umarmen, Differenzierungen sind natürlich wichtig, sonst würde ja auch eine Partei, ein Blog, oder eine Bürgerbewegung ausreichen.
    Das macht m.M.n. Demokratie ja aus, aber wenn eben die Schnittmenge bei einem Thema unübersehbar da ist sollte man das auch ruhig sagen oder zeigen dürfen.

    Mal abgesehen davon hat die NPD sowieso schon mitgeteilt, sie würden niemals wie Pro vorgehen, denn sie respektieren den Islam..

    PS. Ich wähle auch DIE FREIHEIT

  55. Laut BZ wurde Salafisten Demo nach einer Minute beendet…..
    Entweder wurde es den Nachthemd-Trägern zu kalt oder zu heiss, weil sich vielleicht merken , dass es langsam enger wird mit der „Religionsfreiheit“

  56. #67

    Ablenkungsmanöver

    Es war wohl die bisher kürzeste Salafisten-Demonstration in Deutschland – zumindest offiziell. Bereits nach einer Minute nach Start haben die Islamisten am Sonntag ihre Demonstration durch Kreuzberg für beendet erklärt. Nun machen sie in Neukölln mit deutlich mehr Teilnehmern in Neukölln weiter – bei einer geschlossenen Veranstaltung in einem Festsaal nahe des Hotels „Estrel“.

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article112731522/Salafisten-aus-ganz-Deutschland-treffen-sich-nun-in-Neukoelln.html

  57. Bei einer plötzlichen Verlagerung des Versammlungsorts hin zu einer geschlossenen Veranstaltung an einem anderen Ort ist folgende Taktik ratsam:
    Die Gegendemonstranten melden bei der Einsatzleitstelle der Polizei telefonisch eine sogenannte Spontanversammlung vor dem neuen Tagungsort an. Hierfür gibt es weder Fristen noch Formalien. Anschließend begeben sich alle Ggendemonstranten in kleinen Gruppen zum neuen Versammlungsort. Die Polizei bekommt genügend Zeit, um ihre Absperrungen aufzubauen. Und dann läuft die Party doch noch ab.

    Die Salafisten müssen irgendwie mitteilen, wo die tatsächliche Veranstaltung stattfindet, denn sonst kommt niemand. Wir werden uns also irgendwie Zugang zu geeigneten Informationsquellen verschaffen müssen.Das wäre ein Job für die German Defence League, denn DIE FREIHEIT hat einfach zu viele andere politische Themen zu beackern.

  58. Der Bartfuzzi vorn links, mit dem weißen Hirndeckel, öffnet das Maul, wie wenn er grad den Buchstaben a ausspricht. Der plärrt wohl grad den Polizisten zu: „Alahu akbar!“ 🙂

Comments are closed.