Am Sonntag ist in Italien Wahl, und Berlusconi steht ganz gut da, was deutsche Politiker und die deutsche Presse wahnsinnig aufregt. Riesenstaatsmann Westerwelle hat sich eingemischt und die Italiener vor Berlusconi gewarnt, genauso der unsympathische „KZ-Capo“ Schulz (Foto) in Brüssel, von dem jeder Italiener weiß, daß er Deutscher ist. Sie lernen nichts dazu, die Germanen. Merkel wollte bekanntlich mit Sarkozy Arm in Arm in Frankreich Euro-Wahlkampf machen und hielt das für eine blendende Idee, was dort aber gar nicht gut ankam. Hoffen wir darum, daß Berlusconi gewinnt, der von der EU staatsstreichartig aus dem Amt gekippt wurde. Die Italiener wissen mehr als wir. 

Sie wissen nämlich, daß die meisten Politiker Lumpen sind, während die deutsche Presse unsere eigenen linken Parteien anbetet und ihnen aus der Hand frißt. Keine deutsche Zeitung kritisiert die Billionen-teure EUdSSR,  die Billionen-Energiewende, die Billionen-Eurorettung, die Billionen Staatschulden aufgrund sozialistischer Politik und die anderen Milliardenlöcher, welche früher oder später das Land ins Chaos stürzen. Aber Ratschläge ans Ausland verteilen (wie die verlogene BILD-Zeitung unten), das können sie, vor allem wenn irgendwo Nicht-Linke an die Macht kommen könnten.

Berlusconi ist kein größerer Schwindler oder eine größere Gefahr als Merkel, Steinbrück, Trittin und Konsorten  – ganz im Gegenteil!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

125 KOMMENTARE

  1. Für Merkel, Steinbrück, Trittin, Westerwelle, Schulz und Konsorten ist die Einmischung in den Wahlkampf anderer Länder genauso selbstverständlich wie die Einmischung vom Türken Erdogan in den deutschen BTW-Wahlkampf!
    Es geht halt um die EUdSSR!

  2. Ich könnte mir zwar besseres für eine Kulturnation wie Italien vorstellen, Berlusconi ist mit Sicherheit nicht optimal.

    Aber richtig ist natürlich:

    „…Berlusconi ist kein größerer Schwindler oder eine größere Gefahr als Merkel, Steinbrück, Trittin und Konsorten – ganz im Gegenteil…“

    Dem ist wohl so…

  3. Am Sonntag ist in Italien Wahl, und Berlusconi steht ganz gut da, was deutsche Politiker und die deutsche Presse wahnsinnig aufregt.
    —————
    Mich regt es nicht auf,das Motto giltn in diesem Fall mehr denn jeh:“Der Feind meines Feindes ist mein Freund“!!!.

  4. Muß schon bald 20 Jahre her sein, da sagten italienische Bekannte zu mir, daß der unsägliche Berlusconi leider das kleinste Übel bei der Wahl sei. Der Rest ist nur noch Chaos.

  5. #3 EU abschaffen (22. Feb 2013 07:19)
    Aber richtig ist natürlich:
    „…Berlusconi ist kein größerer Schwindler oder eine größere Gefahr als Merkel, Steinbrück, Trittin und Konsorten – ganz im Gegenteil…“
    ——————————
    Die liefern sich seit Jahrzehnten ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen!

  6. Zu diesem Thema habe ich eben einen Leserkommentar auf WON gelesen. Weil der so schön ist, hier also:

    „Kleiner Tip für Silvio: morgen in den Zeitungen Abbild des Herrn Schulz in Grossformat auf Seite 1 und darunter seine Lebensleistung… das dürfte genügen !“

    😆 😆

  7. #4 CETERUM CENSEO (22. Feb 2013 07:25)
    Muß schon bald 20 Jahre her sein, da sagten italienische Bekannte zu mir, daß der unsägliche Berlusconi leider das kleinste Übel bei der Wahl sei. Der Rest ist nur noch Chaos.
    ————————-
    Ist ja witzig!
    Genau das Gleiche hat mir ein italienischer Geschäftspartner auch gesagt.
    Wohnt Ihr Bekannter in Costermano bei Verona?

  8. #8 Simbo (22. Feb 2013 07:31)
    “Kleiner Tip für Silvio: morgen in den Zeitungen Abbild des Herrn Schulz in Grossformat auf Seite 1 und darunter seine Lebensleistung…
    ——————————-
    Jeder kennt Schulz‘ Lebensleistung auch so bereits!
    Er ist ein Capo!
    Also der Chef (Kopf) einer Cosca (Gruppe) der europäisch-sozialistischen Mafia.

  9. Die sehen Ihre Diktatur gefährdet!

    „Wäre die EU ein Staat und würde einen Antrag zum Beitritt in die Europäische Union stellen, dann würde der Antrag abgelehnt. Mangels demokratischer Substanz“ (Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments)

  10. Als das Nachbarland Österreich 2000 in freien und geheimen Wahlen eine neue Regierung wählte, war diese den „Demokraten“ nicht demokratisch genug:

    http://www.zeit.de/2010/05/EU-Sanktionen-Haider

    Der Einstieg ins Abenteuer Europäische Innenpolitik geschah am 31. Januar 2000 mit einem Paukenschlag. Vierzehn der damals noch fünfzehn Mitgliedstaaten der Europäischen Union teilten mit, sie würden das 15. Partnerland – Österreich –diplomatisch künftig isolieren, sollte es in Wien tatsächlich von einer Koalition unter Einschluss der Partei des Rechtspopulisten Jörg Haider kommen. Das hat dann zwar Haiders Eintritt in die Regierung verhindert, nicht jedoch die rechtsbürgerliche Koalition aus Christdemokraten und FPÖ.

    Die Botschaft der 14 damals war operativ ungenau, politisch hingegen unmissverständlich. Inspiriert vom französischen Staatspräsidenten Jacues Chirac (Gaullist), offen unterstützt vom spanischen Ministerpräsidenten José María Aznar (Konservativer) und verkündet vom portugiesischen Ratspräsidenten António Guterres (Sozialist) lautete sie: In der EU soll es keine Regierung unter Beteiligung radikaler antidemokratischer Parteien geben. Mit den Worten des deutschen Kanzlers Gerhard Schröder (Sozialdemokrat): „Wehret den Anfängen!“

    Ob Schröder damit spielte, die Abtrünningen „heim ins Reich“ zu holen?

  11. Ich glaube, dem Bürgermeister von Würselen nahe Aachen ist die europäische Rolle eine Nummer zu groß!

  12. Der Riesenstaatsmann Westerwelle hat mal wieder gewarnt, denn im Warnen ist er Großmeister.

    Meine Sympathie für Berlusconi hält sich in Grenzen, aber aus dem einzigen Grund, dass er die EU-Diktatur durcheinander bringt, sollte er gewählt werden. Allerdings wird er dann noch mehr Schengen-Visa für jeden, der sich nach Italien verirrt, ausstellen.

  13. #8 Urban der II
    „Wohnt Ihr Bekannter in Costermano bei Verona?“

    Nein in Wiehl im Obergärigen Land. Ihrer muß der Andere sein, der so denkt!:)

  14. Danke !

    Jetzt hat PI es ganz leicht gemacht:

    Um dessen Abartigkeit zu demonstrieren, muss man jetzt nicht mehr weit ausholen. Es genügt zu konstatieren, dass Hauptagitator kewil und
    Foristen Berlusconi-Anhänger sind.

    Hier verbindet sich wirklichdas Hässliche mit dem Lächerlichen.

    Also: Danke !

  15. Die gesamte Propaganda-Maschine in Deutschland stürzt sich gerade auf Berlusconi und stellt ihn als die personifizierte Verteufelung des Bösen dar.

    Da kann man gar nicht so schlecht liegen, wenn man als politisch Inkorrekter für Berlusconi Partei ergreift. 🙂

    Immerhin vertritt Berlusconi die Interessen der italienischen Bevölkerung. Im Gegensatz tun unsere gleichgeschalteten Blockparteien-Politiker feste gegen die eigene einheimische Bevölkerung Politik machen. Und mal ganz ehrlich: Mir sind Politiker, die junge Frauen lieben, weit aus mehr sympathischer, als unsere gleichgeschalteten Blockparteien-Politiker, die Männer rektal penetrieren!

  16. Hoffen wir darum, daß Berlusconi gewinnt, der …

    Das war hoffentlich ein Witz. Diese Karikatur ist eine Schande für die ganze westliche Zivilisation und wird Nordeuropa noch Unsummen kosten.

  17. Martin Schulz wurde am 20. Dezember 1955 in Hehlrath, damals Gemeinde Kinzweiler, heute Stadt Eschweiler geboren. Er ist verheiratet und hat 2 Kinder.

    Schule und Ausbildung

    1962 bis 1966 Grundschule


    1966 bis 1974 Heilig Geist Gymnasium, Würselen


    1975 bis 1977 Ausbildung zum Buchhändler

    Beruf

    1977 bis 1982 Tätigkeit als Buchhändler für diverse Verlage und Buchhandlungen


    1982 bis 1994 Gründung und Betrieb der eigenen Buchhandlung in Würselen

    SPD

    1974 Eintritt in die SPD

    Politik in Würselen

    1974 bis 1984 Engagement bei den Jusos, Vorsitzender des Juso-Stadtverbandes Würselen und Unterbezirks Kreis Aachen;
    verschiedene Aufgaben und Funktionen auf Ortsvereins- und Stadtverbandsebene


    1984 bis 1999 Stadtratsmitglied im Rat der Stadt Würselen


    1987 bis 1998 Bürgermeister der Stadt Würselen

    Politik im Kreis Aachen

    seit 1984 Mitglied im Vorstand der SPD Kreis Aachen


    seit 1996 Vorsitzender der SPD Kreis Aachen

    Politik in Deutschland

    seit 1999 Mitglied des SPD-Parteivorstandes und Mitglied des Parteipräsidiums

    Politik in Europa

    seit 1994 Mitglied des Europäischen Parlaments


    1999 Europa-Wahlkampfleiter


    2000 bis 2004 Vorsitzender der SPD-Gruppe im Europäischen Parlament


    2002 bis 2004 Stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der Sozialdemokratischen Partei Europas im Europäischen Parlament


    seit Juli 2004 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament


    seit Januar 2012 Präsident des Europäischen Parlaments

    Freizeit und Hobbys

    Lesen, Fußball
    ******************************************
    Aus seiner Internetseite

    Mit dem Bild oben schafft er es sich die Italiener so in Schrecken zu versetzen das sie Bunga-Bunga wieder wählen.
    Man sollte sich aber auch mal Gedanken machen, warum dieser den Schulz als Nazi_ KZ-Wächter bezeichnet!!!! Bestimmt nicht aus einer Laune heraus!!

  18. Wenn der alte Hallodri den Italienern helfen kann, ihre Selbständigkeit zu erhalten oder sogar ihren Stand zu verbessern, dann darf er soviele 17-jährige Marokkanerinnen nageln wie er will, die werden ihn trotz allem feiern. Vor allem wissen sie selbst das besser als so ein stimmgewaltig aufgeblasener Kofferfisch und ein blasgewaltig fischmäuliger Vollkoffer oder sonstwer von den Tedesci.

  19. Für mich ist die EU eine kriminelle Verbrecherorganisation, die nur Geld kostet und den Leuten die Freiheit raubt!
    – Wie lange noch!?

  20. Berlusconi hat den Italienern versprochen die, von Blutsauger Monti eingeführte Immobiliensteuer „IMU“ wieder abzuschaffen und die im letzten Jahr schon gezahlten Beträge zu erstatten.
    Im Falle eines mir bekannten Rentnerpaares, macht das 900€, die sie von ihrem hart Ersparten abführen mussten.
    Ferner muss man bei der Steuererklärung die selbst genutzte Immobilie auch angeben und dafür zahlen.
    Dass meine Bekannten Berlusconi wählen werden, versteht sich von selbst.
    Dass Berlusconi Parties feiert und Monti nicht, ist den Ausgenommenen natürlich völlig egal. Nicht egal ist den Menschen, dass sich unter Monti, reihenweise Menschen aus Verzweiflung das Leben nehmen, was wiederum Monti, Merkel und den Rest der Vertreter der „E“nteignungs „U“nion nicht zu stören scheint.

  21. Tja, so sieht er nun mal aus, der hässliche Deutsche.
    Und heute wird dann auch noch unser „Staatsoberhaupt“ versuchen, uns die schöne neue Welt mit einer Grundsatzrede zu Europa zu (ver-)erklären.

  22. @ #13 Hirschhorn (22. Feb 2013 08:09)
    Allerdings wird er dann noch mehr Schengen-Visa für jeden, der sich nach Italien verirrt, ausstellen.

    Genau das ist es ja, was das Zentralkomitee in Brüssel durcheinander bringt. Die Abnicker der anderen Länder, was nicht selten zu Unruhen führt, kann man doch vergessen.

  23. Bald wird sowieso die EU Kommission bestimmen welche Parteien im Parlament sitzen. Wartet nur ab.

  24. Die EU – Mafia hat Angst!

    Hier die DWN:

    „Die EZB hat am Donnerstag bekanntgegeben, italienische Staatsanliehen im Wert von 100 Milliarden Euro gekauft zu haben. Damit hat Mario Draghi still und leise einen signifikanten Teil des italienischen Risikos in das Eurosystem exportiert.

    Diese bemerkenswert hohe Zahl erklärt auch die große Sorge der Bundesregierung, dass es in Italien zu einem Einbruch im Bond-Markt kommen könnte: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte die Italiener dringend aufgefordert, nicht Berlusconi, sondern Monti zu wählen (hier). Das versteht man im Lichte der neuen Zahlen besser: Draghi und Monti können als Goldman-Kollegen das Risiko besser hin- und herschieben als der völlig unkontrollierbare Cavalliere.“

    Nur weil unsere Qualitätsmedien nicht mehr über die Krise berichten, ist diese nicht vorbei. Im Gegenteil.

  25. #22 Borgfelde
    „Bald wird sowieso die EU Kommission bestimmen welche Parteien im Parlament sitzen.“

    Und wer geheisigt oder gehaidert wird.

  26. Ich sehe das ganze von der praktischen Seite: Wenn Bunga-Bunga es schafft, dass Italien aus dem Euro geht, dann wird der Italien-Urlaub demnächst glatt um die Hälfte billiger 🙂

    Also ran an die Buletten, Silvio!

  27. OT:
    22.02.2013 | 07:43 Uhr
    POL-WES: Moers – Versuchter Diebstahl am Geldautomaten

    Moers (ots) – Ein 78-Jähriger befand sich am Donnerstag gegen 17.55 Uhr im Vorraum eines Geldinstitutes am Hanns-Dieter-Hüsch-Platz, um Geld abzuheben. Nach der Eingabe der PIN näherte sich ein ca. 12-jähriger Junge und hielt einen Zettel vor das Ausgabegerät. Ob es dem Kind gelang, an Bargeld zu gelangen, steht bislang nicht fest. Der Moerser verscheuchte den Jungen, der dann den Vorraum verließ.
    Beschreibung:
    Ca. 12 Jahre alt, ca. 150 cm groß, schmächtig, dunkel gekleidet.

  28. Ich weiss nicht, warum soviele Leute soviel gegen ihn haben. Mir sind erfolgreiche Leute wie er, die aus der Wirtschaft, Industrie, etc. kommen, viel lieber als TOTALVERSAGER à la Claudia Roth, Joschka Fischer, Angela Merkel & Co., die in ihrem Leben nichts absolut gar nichts auf die Reihe bekommen haben, aber dafür über unsere Leben entscheiden wollen und unser Geld ausgeben.

  29. Ach ja, am Sonntag werde ich Berlusconis Partei wählen. 100% Die Meinung von TOTALVERSAGER interessiert mich genauso, wie die Anzahl der Reiskörner in einem chinesischen Leinsack 😉

    Sogar der Magdi Christiano Allam hat sich für ihn ausgesprochen, siehe hier: http://networkedblogs.com/IxMgm

  30. @#30 Kurt Kowalski (22. Feb 2013 09:16)

    Ich gönne es ihm 😉

    Er ist die Personifizierung der Lebensfreude

  31. OT

    Um 11 Uhr hält der Bundesgauckler seine große EUROPAREDE

    Übertragung offensichtlich auf allen Kanälen!

  32. Was ist Schulz, ein Buchhändler?
    Wenn er dort nix getaugt hat ist er ein roter Politiker geworden! Was sind die Leistungen dieses Schulz? Aha, keine Leistungen.

  33. #17 Endzeit-Neuzeit (22. Feb 2013 08:29)

    Martin Schulz wurde am 20. Dezember 1955 in Hehlrath, damals Gemeinde Kinzweiler, heute Stadt Eschweiler geboren. Er ist verheiratet und hat 2 Kinder.

    Schule und Ausbildung

    1962 bis 1966 Grundschule


    1966 bis 1974 Heilig Geist Gymnasium, Würselen


    1975 bis 1977 Ausbildung zum Buchhändler

    —–

    Dieser Lebenslauf suggeriert, dass Martin Schulz das Gymnasium mit dem Abitur abgeschlossen hat. Tatsächlich hat er es mit 19 Jahren ohne Abitur verlassen und er hat damit keinen Schulabschluss. Siehe Wikipedia.

    Zu einem Lebenslauf bei dieser hohen Verantwortung gehört auch angemerkt, dass Martin Schulz als junger Erwachsener jahrelang gravierende Alkoholprobleme hatte, die er scheinbar – wie auch immer – überwunden hat.

    Meines Wissens dauert damals die Ausbildung zum Buchhändler 3 oder 3 1/2 Jahre. Dass er 2 Jahre lang diese Ausbildung gemacht hat, beweist noch lange nicht, dass er diese auch abgeschlossen hat. Demnach hätte er ähnlich wie Claudia Roth, auch keinen Berufsabschluss.

    Als Bürgermeister war er durch den Bau eines Spaßbades auch umstritten.

    Ein gewissenhafter Headunter hätte Schulz nicht als Vorsitzenden des Europäischen Parlaments vorgeschlagen, oder die Lebensläufe seiner Konkurrenten waren genauso flach.

  34. Wo sind die islamkritischen Kräfte in Italien? Wir brauchen einen Politiker wie Geert Wilders für Italien!!!

  35. OT

    Das geänderte Wahlrecht bezüglich der Überhangsmandate wird zu einer Vergrößerung des Bundestages von 620 auf ca. 800! MDB’s führen!
    Das hat der Bundestag (außer SED) skandalös für sich und ihre Vetternwirtschaft beschlossen!

    Unsere Bananenrepublik wird immer teurer für Otto-Normalverbraucher als Steuerzahler!

    WÄHLT DAS PACK ENDLICH AB!

  36. #12 Eurabier (22. Feb 2013 08:02)

    Ich glaube, dem Bürgermeister von Würselen nahe Aachen ist die europäische Rolle eine Nummer zu groß!

    Dort hat er ja auch schon beizeiten dafür gesorgt, dass die Bürger seit Jahren unter Haushaltsüberwachung durch das Land NRW gegängelt werden. Das Prinzip bleibt das gleiche, nur die Hausnummern werden stetig größer!! EIn sozialistischer Loser, der mit anderen Meinungen in guter alter sozialistischer Tradition nicht zurecht kommt.

  37. # 32 Alessandro-Sergio

    bei allem Verständnis für Lebensfreude..

    das gehört sich nicht und ist für mich eher ein Zeichen für die Arroganz der Macht als für die Lebensfreude.

    Sorry… wenn das Video echt ist, hab ich absolut kein Verständnis dafür. Würde sich so ein kleiner Beamter auf der Straße verhalten, wäre er sofort weg vom Fenster!

  38. @#35 sirius (22. Feb 2013 09:27)

    Es wimmelt davon

    Die ganze Lega Nord ist für einen Verbot des Islam
    Die Partei von Magdi Christiano Allam (Io amo l’Italia) auch
    …und ganz viele andere Leute

  39. @#37 Kurt Kowalski (22. Feb 2013 09:28)

    Lieber so eine harmlose Geste (in Italien total verbreitet) ertragen, als von einem TOTALVERSAGER regiert zu werden

  40. Italiener sollen Berlusconi wählen, aus Euro austreten, dann ihre Währung abwerten und inflationieren. So haben sie immer gemacht und damit nicht schlecht gefahren. Zumindest haben 80% Italiener Wohneigentum(!) So arm sind sie wahrlich nicht.

    Jeder soll nach seiner Fasson glücklich (oder unglücklich) werden.
    Aber Süd- und Nordeuropa in ein Währungssystem zu zwingen – das ist wahrlich eine wahnsinnige Idee.

    Es ist aber zu befürchten, dass Berlusconi weiter nichts macht außer großen Ankündigungen.

    Er hat zwar großes Maul, aber fast nichts dahinter.
    So hat er an illegale Einwanderer italienische Pässe verteilt und weiter nach Nordeuropa geschickt statt sie abzuschieben.

  41. Ich habe 15 Jahre in Italien gelebt und gearbeitet. Als Berlusconi das erste Mal an die Regierung kam, hat sich wirtschaftlich in Italien einiges zum Besseren gewendet. Gott sein Dank haben die Ökotanten in Italien nicht die gleiche Akzeptanz wie in Deutschland. Ich würde auch Berlusconi wählen. Die wohlhabenden deutschen Grünen und linken werden wegen Berlusconi auch nicht ihre Villen in der Toskana verlassen. Alles heiße Luft.

    Anmerkung: dieser Kommentar mit dem gleichen Wortlaut wurde von Focus-Online vor 2 Minuten abgelehnt. Ein Hoch auf die Meinungsfreiheit.

  42. Martin Schulz ist ein Generalist. Das Gymnasium reichte auch ohne Abschluss, er konnte einen Buchladen eröffnen, ohne (vermutlich) abgeschlossene Ausbildung zum Buchhändler, er wurde (vermutlich) durch die Übernahme seines Geschäftes durch eine richtige Buchhändlerin für die Wichtige Politik als ehrenamtlicher Bürgermeister entlastet, damit er sich innerhalb der SPD auf seine Europa-Karriere konzentrieren konnte. Sein Weg auf das (damals) vermeintliche Europa-Abstellgleis wurde zu einem Bumerang, da er in Brüssel und Strassburg unter den vermutlich Blinden als Einäugiger zum König wurde. Seine einzige Qualifikation ist sein Rhetorik-Talent, er könnte Eskimos einen Kühlschrank andrehen oder den Tuareg eine Sonnenbank, sonst nichts.

  43. Aus IT von meiner Tochter.Die Leute hier haben die Schnauze voll von der EU.Besser „Berlustconi“,als irgeneinen Fuzzi von Goldmann Sachs.Ach übrigens haben sich in Folge der Politik von Monti schon in dem Bereich der Toscana,wo meine Tochter wohnt ca.100 Kleinunternehmer umgebracht,weil sie die Schande nicht ertragen konnten,ihre wenigen Mitarbeiter entlassen zu müssen.EU=tötet Menschen!!!

  44. #43 Westzipfler (22. Feb 2013 09:39)
    Martin Schulz ist ein Generalist. Das Gymnasium reichte auch ohne Abschluss, er konnte einen Buchladen eröffnen, ohne (vermutlich) abgeschlossene Ausbildung zum Buchhändler, er wurde (vermutlich) durch die Übernahme seines Geschäftes durch eine richtige Buchhändlerin für die Wichtige Politik als ehrenamtlicher Bürgermeister entlastet, damit er sich innerhalb der SPD auf seine Europa-Karriere konzentrieren konnte. Sein Weg auf das (damals) vermeintliche Europa-Abstellgleis wurde zu einem Bumerang, da er in Brüssel und Strassburg unter den vermutlich Blinden als Einäugiger zum König wurde. Seine einzige Qualifikation ist sein Rhetorik-Talent, er könnte Eskimos einen Kühlschrank andrehen oder den Tuareg eine Sonnenbank, sonst nichts.

    Der Mann hat doch kein Rhetorik-Talent. Er bringt doch nur inhaltsleeres Gestammel mit empörtem Grundton. Jeder unserer ehrenamtlichen Stadtführer ist da tausendmal besser. Die haben halt keine Lobby aus Parteifreunden und Mietmedien, die sie hochjubeln.

  45. #43 Westzipfler (22. Feb 2013 09:39)

    „Seine einzige Qualifikation ist sein Rhetorik-Talent, er könnte Eskimos einen Kühlschrank andrehen oder den Tuareg eine Sonnenbank, sonst nichts.“

    – Dann wäre es mir lieber gewesen, wenn er als Gebrauchtwagenverkäufer oder als Versicherungsvertreter Millionen verdient hätte.

  46. Etwas besseres
    als das Gezeter von „Feldwebel Schulz, Capo“, wie ihn der ölige Schmierlappen Berlusclowni mal nannte, konnte il Bunga-bunga-Presidente garnicht passieren, denn auf das Gestammel von Schulz reagieren die Italiener, wie auf alle solche albernen Belehrungen recht bockig!

  47. Wer sich nicht selbständig über das Internet ständig über Berlusconi informiert, weiß über ihn im Grunde gar nichts, denn was die hiesigen Medien verbreiten, ist eindeutig reine Propaganda-Hetze, wie ansonsten auch gegen Nicht-Linke.

    Sein Privatleben sollte für politische Entscheidungen komplett egal sein. Und im Gegensatz zu praktisch ALLEN Anderen im Politgeschäft hat er privat wirtschaftlich extremen Erfolg. Er weiß also, wie es geht.
    Insgesamt erscheint er damit besser geeignet als alle anderen Loser, die sich da rumtreiben.

  48. @46 Alberich

    Wollte ich auch gerade schreiben. Die Italiener lassen sich nicht von ausländischen Politiker vorschreiben, was sie zu wählen haben, schon gar nicht, wenn es sich dabei um EU-Bonzen wie diesen unsäglichen Herrn Schulz handelt. Viele Italiener werden jetzt erst recht ihr Kreuz bei Berlusconi machen.

    Diese Äußerungen sind kostenlose Wahlwerbung für Signor Bunga-Bunga.

  49. Falls Berlusconi tatasächlich in Amt und Würdenlos kommt, wird Italien das zweite Griechenland und damit das entgültige aus der EU wahrscheinlich. Möge dieser Mann Italien und auch uns erspart bleiben.

  50. Herrn Berlusconi drücke ich die Daumen. – Vorübergehend soll das zwar der Börse schaden , aber das ist es mir wert. Ich freue mich schon auf die Gesichter unserer Gutmenschen. –

  51. Herr Schulz wurde von Herrn Berlusconi als Ersatzschauspieler für den liebenswürdig/doofen Aufseher in dem deutschen Kriegsgefangenenlager benannt. Mit KZ,wie die deutsche Lügenpresse behauptete,hat das nicht zu tun. Herr Schulz , der durch Spesenbetrug bekannt wurde , kann darauf eigentlich stolz sein. —

  52. Wenn ich Genossen Schulz sehe keimt in mir der Wunsch nach einer Burkapflicht für Volksverräter…

  53. Lieber Bunga-Bunga als Muezzin und EUdSSR!
    Es lebe das friedliche Miteinander souveräner Nationen in Europa!
    Ohne EU-Diktatur, ohne Schuldensozialismus, ohne Entmündigung und ohne islamische Bereicherung…

  54. Das eigene Land an die Islamisten verscheuern und anderen Ländern Vorschriften machen, das sind die sogenannten deutschen Volksvertreter oder sollte man lieber sagen VOLKSVERÄTER ?

  55. OT

    Heute um 11 hält der Gauckler eine Rede zur EUdSSR („Perspektiven der europäischen Idee“). Mal sehen, was für Schoten er diesmal losläßt.

  56. Und wieder wurden wir belogen..
    Nichts war zu hören davon.
    Nieder mit der Drecks-EU!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutschland übernimmt Risiko: EZB räumt „heimlichen Bailout“ Italiens ein

    Die EZB hält Italo-Bonds im Wert von 100 Milliarden Euro. Das entspricht der Hälfte aller Staatsanleihen, die Mario Draghi erworben hat – und kommt einem heimlichen Bailout gleich. Das Risiko für diese Papiere liegt jetzt über das Eurosystem vor allem beim deutschen Steuerzahler.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/22/ueber-bond-kaeufe-ezb-raeumt-heimlichen-bailout-italiens-ein/

  57. Der Grund für die Angst der dt. Politiker vor Berlusconi wird hier erklärt:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/22/ueber-bond-kaeufe-ezb-raeumt-heimlichen-bailout-italiens-ein/

    Die EZB hat am Donnerstag bekanntgegeben, italienische Staatsanliehen im Wert von 100 Milliarden Euro gekauft zu haben. Damit hat Mario Draghi still und leise einen signifikanten Teil des italienischen Risikos in das Eurosystem exportiert.

    Diese bemerkenswert hohe Zahl erklärt auch die große Sorge der Bundesregierung, dass es in Italien zu einem Einbruch im Bond-Markt kommen könnte: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hatte die Italiener dringend aufgefordert, nicht Berlusconi, sondern Monti zu wählen. Das versteht man im Lichte der neuen Zahlen besser: Draghi und Monti können als Goldman-Kollegen das Risiko besser hin- und herschieben als der völlig unkontrollierbare Cavalliere.

    Die Eurogauner wollen also unter sich bleiben und die schmutzige Deals sollen nicht an die Öffentlichkeit kommen.

  58. #58 denis123 (22. Feb 2013 11:15)

    IM Larve labert natürlich nur weichgespültes Pro-Euro-Zeug, seine Pension ist ihm ja sicher.

    – die ersten 3 Minuten seiner Rede waren ok. Danach verfiel er in die übliche EU-Besoffenheit, wenn auch mit leicht gebremstem Schaum. Verheugen sitzt zwischen einigen Kopftüchern auch ganz vorne mit dabei. Er hat die Osterweiterung verbrochen und in der Folge die Einwanderung der Rumänen und Bulgaren in unsere Soziasysteme. Widerlich.

  59. Die Großmannssucht von Westerwelle und dem gelernten Giftmischer Schukz hat schon etwas Verhängnisvolles: „An unserem Wesen, soll die Welt genesen!“

  60. #52 Alessandro-Sergio (22. Feb 2013 10:08)

    @#49 Alberich (22. Feb 2013 09:59)

    Kommt bei dir der Neid auf?

    Dachte ich auch gerade. Berlusconi hat die Politesse gerade mal an den Hüften berührt und begrüßt. Hier ist wohl der Wunsch nach mehr eindeutigen Bewegungen Vater der Gedanken. Wenn diese Szene so eindeutig gewesen wäre, hätten die MSM diese Szene tausendfach veröffentlicht.

  61. Wird Berlusconi gewählt, haben unsere europaweiten Finanzversager doch eine prima Entschuldigung wenn sie scheitern.

  62. Berlusconi-Verehrer:

    Hier verbindet sich das Hässliche mit dem Lächerlichen.
    Bunga-Bunga-Tätärä !

  63. Berlusconi pflegt einen homosexuellen Lebensstil (er steht auf blutjung und ist promiskuitiv + antimonogam und stellt seine Sexualität meistens nicht in den Dienst der Fprtpflanzung = ergo homosexueller Lebensstil). Das passt nicht zu einem gesunden, sittlichen, moralischen, christlichen und so weiter Gesellschaftsbild wie ihr es mögt.
    Wieso verteidigt ihr ihn?

  64. Manchmal schimmerte tatsächlich in seiner Rede etwas Hoffnung auf. Nämlich als er die Bürger Europas erwähnte, die eine grössere Mitsprache haben sollten. Oder habe ich da etwas falsch verstanden ???

    Und der Satz: jeder sollte ein „akzeptables“ Englisch sprechen können. War das etwa ein Fingerzeig auf Oettinger ? „du ju spiek inglisch?

    Nun, 90 % der Rede war allerdings nicht für Europa sondern für die EUDSSR.

    Meine Meinung.

  65. Schon alleine wegen der kollektiven Empörungswelle nach den Wahlen würde ich mich für einen Sieg von Berlusconi freuen. Man darf Grillo nicht vergessen, der ist auch gegen den Euro!

  66. #34 Uohmi (22. Feb 2013 09:24)
    *******************************************
    Ja, ich wollte eigentlich nur mal sehen, ob es auch Leute gibt, die sich weiter informieren. Ansonsten werden ja Kommentare nur überflogen, über Personen einige negative Bemerkungen gemacht und das wars.Und für Leute, die auch mal über die Zensur der BRD hinweg etwas wissen wollen hier ein Link.
    *****************
    http://www.google.com/webhp?hl=en#hl=en&site=webhp&sclient=psy-ab&q=rechtundgerechtigkeit&pbx=1&oq=&aq=&aqi=&aql=&gs_sm=&gs_upl=&fp=1&biw=1269&bih=670&pf=p&pdl=500&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.&cad=b
    **************
    Hiermit wird Google BRD übergangen und somit wird nicht zensiert 😀

  67. Berlusconi ist kein größerer Schwindler oder eine größere Gefahr als Merkel, Steinbrück, Trittin und Konsorten  – ganz im Gegenteil!

    Besser dieser italienische, humorige Mafioso, der sich immerhin noch mit seinem Land verbunden zeigt, als die z.T. o.g. alles gleichmachenden, globalisierenden, raffzähnigen Bilderberger und deren korrumpierte „Politiker“-Marionetten, die mit atemberaubender Geschwindigkeit und krimineller Energie unsere Nationen, Kulturen, Traditionen, Ersparnisse, Identitäten und Seelen zerstören.
    Sind ja auch dieselben, die Berlusconi „EU-demokratisch“ durch Monti ersetzt haben.

  68. Westerwelle warnt wieder. Ich lache mich tot. Jetzt schon 29200 Suchergebnisse über „Westerwelle warnt“. Vor ein paar Monaten waren es noch wesentlich weniger. Er muss also in der letzten Zeit wieder auf Teufel komm raus gewarnt haben.

    Ich drücke Berlusconi am Sonntag die Daumen!!!

  69. #6 Urban der II (22. Feb 2013 07:28)
    *****************************************
    Das sind keine Schwindler; sie sagen die Wahrheit, aber keiner hört zu!!! Hier ist der Beweis:
    HERR Schäuble hat klar ausgesprochen das WIR, also das deutsche Reich, nie voll souverän waren. Warum meint er das deutsche Reich? Am 8. Mai 1945 kapitulierte die deutsche Wehrmacht. Die BRD wurde erst am 24.Mai 1949 gegründet. Hier nachlesen:
    http://www.unser-reich.info/geschichtliche-tatsachen/nachkriegsjahre/gruendung-der-brd-und-ddr/index.html
    Wir sind bereits voll indoktriniert und verstehen Zusammenhänge nicht. In der BRD waren alle Entscheidungsträger „entnazifiziert“; natürlich nur auf dem Papier. Ich verweise auf die Thesen der s.g. 68er. Deren Ideen beherrschen noch heute unsere Gesellschaft. Wie sollten denn die Alliierten nur durch Unterschriften auf ein Stück Papier eine Idee vernichten!! Hier kommen die Thesen des Werner Daitz ins Spiel. Dieser hat bereits 1940 eine Denkschrift verfasst, die sich mit der friedlichen Übernahme des europäischen Wirtschaftsraumes durch die Deutschen befasst. UND GENAU DAS PASSIERT IM MOMENT!!!!!! http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Daitz
    Und wer jetzt noch mehr wissen will sollte mal über diesen Mal googln. In verschiedenen Uni´s sind seine Thesen Lehrstoff; man diskutiert und wendet seine Thesen an.
    http://homepages.uni-tuebingen.de/gerd.simon/ChrDaitz.pdf
    http://groups.uni-paderborn.de/kowag/geoeconomics/pdf/rumgg_01.pdf
    Und wer sich mit der Materie richtig vertraut machen will:
    http://archiv.thingnetz.org/frei/Buecher%20vor%201945/Nationale%20Wirtschaftsordnung%20und%20Grossraumwirtschaft%20-%202.%20Jahrbuch%20(1942).pdf

    Die BRD ist nichts weiter als die Fortführung der Nationalsozialistischen Volkslehre. Sie tut alles um die Wiedererstehung des deutschen Reiches zu verhindern. Die BRD will als Führung in der EU aufgehen, alle National-staaten sind dabei hinderlich. Das ist es was Schäuble gesagt hat. Ich diskutiere gerne; ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren. Aber es sollte schon zumindest auf meinem Niveau sein.
    Hier wird über die Wirkung gejammert, die Ursache aber völlig außer Acht gelassen.

  70. Hoffentlich gewinnt er!

    Berlusconi ist ein krimineller Lügner, keine Frage. Aber nichts wäre schlimmer als weitere Jahre mit dem EU-/GoldmanSachs-Bonzen Monti.

    Mit Berlusconi gäbe es zumindest Hoffnung, dass jemand Merkel, Schulz & Co. zumindest irgendwie die Stirn bietet, und damit vielleicht noch die Zerstörung Europas verhindert und ENDLICH diese EU begraben
    wird.

  71. Wenn die deutsche Regierung und die Medien gegen ihn sind, ist er der optimale Kandidat.
    Ich wünsche Herrn Berlusconi von Herzen Erfolg und gutes Gelingen und freue mich am Montag auf die langen Gesichter der linken Schweinsköpfe

  72. #83 BRDDR (22. Feb 2013 12:11)

    Westerwelle hat sogar seine eigene Arbeit verraten. Nur um Außenamtschef bleiben zu können. Und jetzt will er sich wieder ins Geschäft zu bringen. Wenn der Wahlkampf macht, ist die FDP verloren.

  73. Nicht Arbeit sondern Partei.

    Wenn ich an Partei denke, frage ich mich immer, wann die endlich arbeiten. Deshalb die Assoziation Partei – Arbeit.

  74. Ich glaube viele sind hier ideologisch sehr verblendet. Berlusconi tritt nicht an um sein Land zu retten oder weil er angeblich gegen die EU ist, er versucht sein Mafiastaat weiter auszubauen, so dass er in Zukunft weiter von der Mafia regiert wird.
    Berlusconi war erst derjenige der Italien mit in die Eurokrise hineingerissen hat.

  75. „92 K.Huntelaar (22. Feb 2013 14:08)
    Ich glaube viele sind hier ideologisch sehr verblendet. Berlusconi tritt nicht an um sein Land zu retten oder weil er angeblich gegen die EU ist, er versucht sein Mafiastaat weiter auszubauen…“ —
    Lieber Mafiastaat statt Moslemstaat , lieber Berlusconi statt Merkel, lieber ein Land , über dem die Sonne lacht als ein Deutschland über das die Welt lacht. —

  76. EU Reichspräsident Schulz kann es nicht lassen.

    Als EU Sonnenkönig werden von ihm fleißig Wahlempfehlungen abgegeben und denunziert, die gleichgeschalteten Medien tun ihre Pflicht und in Blockflötenmanier wird der gleiche Ton gepfiffen.
    So wie das EU Reich sich eben Demokratie von oben für alle vorstellt.

    Es lebe das EUdssR Großreich!

  77. Als wäre der Schaden durch die EU SELBST nicht groß genug.
    Aber daran sind immer die anderen schuld, nur nicht der Brüsseler EUlfenbeinturm und seine Bewohner.

  78. #54 Schweinsbraten (22. Feb 2013 09:50)
    Mit Berlusconi den Teufel mit dem Belzebub austreiben, hahaha!

    Sehr gut auf den Punkt gebracht! Bei aller Krtikt an der nciht angebrachten Einmischung anderer Länder in den Wahlkampf anderer, kann ich dem „bunga-Bunga“-Meister ebenfalls nicht viel abgewinnen! Italien ist in seinen Parteistrukturen derart heruntergekommen, dass m. E. nur völlig neue Parteien ind er Art wie z. B. „Die Freiheit“ in Deuttschland und den njiederlanden (mit Geert Wilders)ein Neuanfang gemac ht werden könnte!
    Die dortigen korrupten Altparteien sind noch viel weniger zur Lösung der Probleme in der Lage als die hiesigen Blockparteien, wie man an der (immer noch) vergleichsweise guten wirtschaftlichen Entwicklung in diesem Schland sieht!

  79. Nachtrag: Der oben abgebildete Herr Schulz ist ein unerträglicher EU-Schleimer und für unser Land schädlciher als ein Berlusconi in Italien!

  80. Berlusconi ist kein größerer Schwindler oder eine größere Gefahr als Merkel, Steinbrück, Trittin und Konsorten – ganz im Gegenteil!

    Das sehe ich anders…..Berlusconi hat Italien in eine ökonomische und politische Krise gestürzt. Wie ein Staatsmann agierte er zu keiner Zeit, ihm ging es immer nur um eigene Vorteile, etwa Schutz vor Strafe – und mit Straftaten kennt es sich gut aus. Immer wieder gerät er mit dem Gesetz in Konflikt, nicht nur wegen minderjährigen Prostituierten oder Liebschaften, denen er politische Ämter verschafft. Kein deutscher Politiker einer demokratischen Partei ist derart kriminell und amoralisch. Keiner!

    #22 Gesinnungskontrolleur (22. Feb 2013 08:39)
    Berlusconi hat den Italienern versprochen die, von Blutsauger Monti eingeführte Immobiliensteuer “IMU” wieder abzuschaffen und die im letzten Jahr schon gezahlten Beträge zu erstatten.(…)

    So, so…..von welchen Geld bezahlt „er“ dies nur? Oder zahlen es die jungen arbeitslosen Bürger, oder gar noch jüngere Generationen des verschuldeten Landes?!! Genau dieser Populismus, diese Kaufen der Wähler hat doch Italien in die Krise gestürzt – nicht der Euro, nicht die EU, nicht irgendein ausländischer Staat oder eine anonyme Macht. Solche Verschwörungstheorien glaubt außer dem Herrn Bunga Bunga keiner mehr!

    #92 K.Huntelaar (22. Feb 2013 14:08)
    Ich glaube viele sind hier ideologisch sehr verblendet. Berlusconi tritt nicht an um sein Land zu retten oder weil er angeblich gegen die EU ist, er versucht sein Mafiastaat weiter auszubauen, so dass er in Zukunft weiter von der Mafia regiert wird.
    Berlusconi war erst derjenige der Italien mit in die Eurokrise hineingerissen hat.

    Sie sagen es…..darum kann es uns auch nicht egal sein, wer in Italien regiert. Wenn Berlusconi Chaos verursacht, leiden auch unsere Bürger und unsere Wirtschaft!

    #101 joghurt (22. Feb 2013 16:26)

    http://www.youtube.com/watch?v=XXLlrd5dKQc

    SENSATION beim ZDF !!! Erwin Pelzig über Goldman Sachs

    Ihnen ist bekannt, dass es sich um eine Satiresendung handelt und die Figur Pelzig eine Erfindung ist? In einer Satiresendung kann auch behauptet werden, dass die Welt von Aliens regiert wird, es auf der dunklen Seite des Mondes oder unter dem ewigen Eis eine geheime Basis der Nazis gibt. Glauben Sie das dann auch?

  81. @#19 Endzeit-Neuzeit

    Man sollte sich aber auch mal Gedanken machen, warum dieser den Schulz als Nazi_ KZ-Wächter bezeichnet!!!!

    Weil Schulz fragte was aus Berlusconis Versprechen geworden ist.
    #22 Gesinnungskontrolleur

    Berlusconi hat den Italienern versprochen die, von Blutsauger Monti eingeführte Immobiliensteuer “IMU” wieder abzuschaffen und die im letzten Jahr schon gezahlten Beträge zu erstatten.
    Im Falle eines mir bekannten Rentnerpaares, macht das 900€, die sie von ihrem hart Ersparten abführen mussten.

    Cool 2 billige Stimmen gekauft nur wäre es besser aus der Parteikasse

  82. Berlusconi: Putin ist der beste Politiker der Welt

    19:23 18. Januar 2013 Andre Ballin, Russland Aktuell

    Der wegen Steuerhinterziehung verurteilte Ex-Premier Italiens Silvio Berlusconi hat Putin als guten Freund und besten Politiker auf internationalem Parkett bezeichnet. „Er ist der beste Politiker in der internationalen Szene. Das von ihm gezeichnete Bild ist das Gegenteil dessen, was er wirklich darstellt“, sagte Berlusconi dem Nachrichtensender Euronews. „Für Russland ist es ein wahres Glück, so einen Präsidenten zu haben“, fügte er hinzu.

    Er selbst bezeichnete sich als engen Freund Wladimir Putins. Berlusconi und Putin gelten tatsächlich seit langem als gute Freunde. So besuchte Berlusconi Putin in Sotschi unmittelbar nach dessen Wahlsieg im März 2012.
    Berlusconi hatte sich jüngst auch in der Debatte um Gerard Depardieu, einen weiteren Freund Putins zu Wort gemeldet und erklärt, er könne verstehen, warum der Franzose keine Steuern in seinem Land zahlen wolle.

  83. The State Department wants to turn the European Union against Putin’s Russia, but the pro-US eurocrats and eurogarchs complained that Italy was becoming an advocate for Moscow within the Brussels bureaucracy. Lucia Annunziata wrote in La Stampa of May 25, 2009 under the title “The Shadow of a Plot” that center-right circles believed US-Italian relations were being hurt by “the excessive closeness of premier Silvio Berlusconi to the Russian Prime Minister Putin.”

    The London Economist commented: Italy is one of the countries which have gotten much closer to Moscow than Washington desires, starting from the [August 2008] crisis in Georgia. By 2010 at the latest, US agencies were fully mobilized to overthrow Berlusconi.

  84. State Department campaign to topple Berlusconi, 2008-2011

    One part of this effort involved Gianfranco Fini, the former neofascist whom Berlusconi had made President of the Chamber of Deputies in 2008. Fini had been a member of the official neofascist party. In July 2010, after a faction fight, Fini was expelled from Berlusconi’s party, managing to take with him 34 deputies and 10 senators in a move which weakened, but did not destroy, Berlusconi’s governing majority. It was later revealed that Fini’s actions had been closely coordinated with the US embassy in Rome.

    During 2009, David Thorne took over as US ambassador to Italy. Thorne was a Yale roommate of John Kerry, who has just become US Secretary of State. Thorne, like Kerry and the Bushes, is a member of the infamous Skull and Bones secret society, and is the twin brother of Kerry’s ex-wife. Thorne’s first meeting on becoming ambassador was with Fini, and not with Berlusconi. Fini is also reported to be a close personal friend of Nancy Pelosi, when Speaker of the House had the same job as Fini. (Il Fatto Quotidiano, September 15, 2010)

    Fini, true to form, is now a part of the pro-austerity With Monti For Italy coalition. Bur despite his US backing, Fini may be close to the last hurrah. He had rented a theater in Agrigento, Sicily for a major appearance, but found the premises empty except for a few dozen supporters.

    When the Fini operation failed, the CIA turned to exposés of the wild parties at Berlusconi’s mansion in Arcore, near Milan, feeding an immense international propaganda campaign. In December 2009, Berlusconi was struck on the face and seriously injured by an alabaster model of the Milan Cathedral. Italian judges, some of them politically motivated, pursued scores of legal actions against Berlusconi. One of these judges, Ilda Boccassini, was a sympathizer of the left countergang Lotta Continua well into the 1980s.

    Wikileaks documents made public in December 2010 confirmed the deep hostility of the State Department to Berlusconi.

  85. Giorgio Napolitano, Henry Kissinger’s favorite communist

    The coup that finally ousted Berlusconi in November 2011 was managed by Giorgio Napolitano, the president of the Italian Republic and thus the head of state. The Italian presidency has often been almost a ceremonial office, but it acquires significant powers when governments fall, which is frequently. Napolitano has vastly expanded these powers.

    For most of his life, Napolitano has been an active member of the Italian Communist Party. He belonged to the right-wing faction around Giorgio Amendola – Napolitano was known as Skinny Giorgio, and Amendola as Fat Giorgio. It has recently been revealed that between 1977 and 1981, Napolitano conducted secret meetings with the Carter administration’s ambassador to Rome, Richard Gardner of the Trilateral Commission. These meetings only became public knowledge in 2005, with the publication of Gardner’s memoirs, Mission Italy. This puts Napolitano in contact with the US embassy during the kidnapping and murder of former Italian Prime Minister Aldo Moro, in whose death US intelligence agencies played an important role.

    Henry Kissinger once called Napolitano “my favorite communist.” Business Week referred to him as the point man in Italy for the New York Council on Foreign Relations. The Italian press has dubbed him King George. But thanks in large part to Putin’s support for the Italian prime minister, it took the CIA two years to overthrow Berlusconi. In the end, only economic and financial warfare, plus Napolitano’s treachery, would prove decisive.

  86. Mario Monti: Bilderberg, trilateral, Goldman Sachs

    In October 2011, the Yale-educated economist Mario Monti, a eurogarch of the Brussels Commission from 1994 to 1999, was president of the Bocconi University of Milan, a business school. He had worked on the Santer, Prodi, and Barroso commissions in Brussels. He was and remains the European Chairman of the Trilateral Commission, founded by David Rockefeller, as well as a member of the secretive Bilderberg group. He was also a consultant for Goldman Sachs and Coca-Cola.

    While Berlusconi was under siege by the Anglo-Americans, Napolitano plotted for months to make Monti the kingpin of a regime of technocrats – supposedly nonpartisan experts who did not represent any political party and could therefore more readily impose pitiless austerity. This was a formula the International Monetary Fund had been trying to force on Italy for 30 years and more.

  87. A modern coup d’état using spreads, not tanks

    The indispensable ingredient in the Napolitano-Monti coup was a broad-based and coordinated attack on Italian government bonds by Wall Street, the City of London, and their European satellites. This attack involved threats by ratings agencies to downgrade Italian debt, backed up by massive derivatives speculation against the bonds using credit default swaps (CDS) to increase the interest-rate premium – or spread – paid by Italy compared to Germany in borrowing. (The agencies were later investigated for fraud by Judge Michele Ruggiero of Trani.) Of course, the European Central Bank could at any time have wiped out the speculators by purchasing large quantities of Italian bonds in the open market and driving up the price.

    But Napolitano and Monti knew that they could count on the new boss of the European Central Bank Mario Draghi to sabotage the Italian bonds. Draghi took over from the Frenchman Trichet in the night of Halloween 2011, and the attack on Italy began immediately on November 1.

    During the summer of 2011, Berlusconi had resisted demands for draconian austerity, perhaps because he knew that Italy was too big to fail and that sooner or later Wall Street and London would have to back off. He was vilified for a lack of civic virtue. During the final attack on Berlusconi, Italian bond yields reached 7%, and the famous spread peaked at 575 basis points over the rate on German bonds. The New York Times cited reports that Draghi “had restricted… purchases of Italian bonds to put more pressure on Mr. Berlusconi to quit” and to extort more austerity from Italy. “If so, the pressure worked.” (NYT, November 9, 2011) The parliament was in panic.

  88. On November 8, 2011 Napolitano appointed Monti, who had never been elected to any public office, as senator for life. This also meant immunity from prosecution for life, unless and until the Italian Senate voted to take this parliamentary immunity away. Also on November 8, Berlusconi concluded that he had lost his parliamentary majority. On November 10, 2011, the new senator for life Monti met with Napolitano at the Quirinal Palace for a two-hour discussion of economic “growth” by means of “structural reforms.” Napolitano still ridiculed rumors that he would make Monti the next prime minister. On the same day, Obama called Napolitano to assure him of US support in his management of the post-Berlusconi crisis. Just this month, Napolitano visited Obama with the obvious goal of getting more US support for Monti.

    Berlusconi and other politicians like the anti-corruption activist Di Pietro were pressing for early elections to let the Italian people show what they wanted. But Napolitano was intent on carrying out his cold coup: “markets trumped traditional democratic processes,” wrote the New York Times on December 2, 2011. On November 13, Napolitano officially charged Monti with forming a government of non-party austerity technocrats, and Monti won a vote of confidence in the Chamber of Deputies by 556 to 61. Only the Northern League opposed Monti. This lopsided vote recalled a similar one carried out in the resort town of Vichy, France on July 10,1940 in which the National Assembly voted dictatorial powers for Marshal Pétain, effectively replacing the Third French Republic with a fascist regime. On that day, the vote — managed by the infamous Pierre Laval — had been 569 in favor, 80 against, and 18 abstentions.

    Monti’s cabinet was composed of little-known figures, mainly from northern Italy, with Catholic, academic, or military backgrounds. One who has become infamous is Labor Minister Elsa Fornero, a professor who cried in public over her own cruelty when she presented her anti-retiree measures. There was the impression that the Monti cabinet were bit players reading lines that had been written by the IMF and the ECB.

  89. ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Es wäre für alle hilfreich, weniger „copy and paste“ und dafür mehr eigene Gedanken einzubringen. Vielen Dank! Mod.***

  90. Die Bilderberger Merkel, Westerwelle, Schäuble, Trittin et, al. haben den Auftrag, eine Weltregierung ( New World Order NWO) konstruktiv zu begleiten. Nachdem Mario Monti – Bilderberger, Mitglied der von Rockefeller gegründeten Trilateralen Kommission und Berater der Mafia (Goldman Sachs) aus welchem Grund auch immer, seinen Hut genommen hat, ist das Ziel NWO in Gefahr, also bemühen sich die deutschen Totengräber sich in die Politik anderer Länder einzumischen, um die aus dem Ruder laufende Globale Versklavungspolitik am Ableben zu hindern.
    Gott schütze mein Heimatland.

  91. #81 wegmitEUch (22. Feb 2013 12:06)
    Berlusconi ist kein größerer Schwindler oder eine größere Gefahr als Merkel, Steinbrück, Trittin und Konsorten – ganz im Gegenteil!

    Besser dieser italienische, humorige Mafioso, der sich immerhin noch mit seinem Land verbunden zeigt, (…)

    Ja, er liebt sein Land sehr – darum bezeichnet er es auch als Sch….land!! Megapeinlich und unverständlich, das ihm viele Italiener selbst so eine Beleidigung durchgehen lassen!

    #105 Don Andres (22. Feb 2013 19:09)
    @ #103 Euro-Vison (22. Feb 2013 18:13)
    By the way, Frau/Herr Euro-Vison, heißt Ihre Dienstvorgesetzte vielleicht Cecilia Malmström?
    Ich frag’ ja bloß…
    Don Andres

    Nein, aber die Dame scheint sympathisch zu sein und eine gute Politik zu betreiben. Dennoch kenne ich sie leider nicht persönlich und arbeite auch nicht für sie. Ich denke selbstständig.

    #116 reimi (22. Feb 2013 21:51)

    Die Bilderberger Merkel, Westerwelle, Schäuble, Trittin et, al. haben den Auftrag, eine Weltregierung ( New World Order NWO) konstruktiv zu begleiten.

    Was bitte soll schlimm daran sein, die neue Weltordnung „konstruktiv zu begleiten“?? Das erwarte ich sogar von unseren Politikern! Sonst sagen uns andere – z.B. die Chinesen – wie wir leben sollen, was wir schreiben dürfen ect.! Ist ihnen das lieber?? Ich möchte dass unsere Werte nicht verloren gehen und die europäische Kultur in dieser neuen Weltordnung nicht zwischen den großen Blöcken aufgerieben wird – genau das wird aber der Fall sein, wenn Europa nicht einig ist! Einzeln sind wir viel zu schwach, um international eine echte Rolle zu spielen. Wir sitzten dann bestenfalls am Katzentisch und nehmen Anornungen aus Peking, Moskau und Washington entgegen- was ich entschieden ablehne!

  92. #117 Euro-Vison (23. Feb 2013 04:07)

    Cecilia Malmström? […] aber die Dame scheint sympathisch zu sein und eine gute Politik zu betreiben.

    Gut für WEN? Da müssen Sie schon etwas mehr bringen, wenn Sie hier irgendwem Ihre „Visionen“ schmackhaft machen wollen. Gerade diese Frau ist eine der Schlimmsten und hat ihre geistige Heimat irgendwo zwischen Stasi und Hexenhammer! Nachzulesen u.a. hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/01/30/eu-fordert-buerger-zu-verstaerkter-spitzel-taetigkeit-auf/
    http://www.friatider.se/svart-for-malmstrom-byta-befolkning-pa-europa (Übersetzung)

  93. und nehmen Anordnungen aus Washington entgegen

    Das tun sie sowieso.

    Erinnern sie sich nicht mehr an den kriminellen Folterknecht und georgischen Krawattenfresser, dem Merkel ihre Aufwartung machte und ihm sogar den EU Beitritt versprach, nur weil der eine EU Flagge bei sich stehen hatte ?
    Das ist bestimmt nicht auf ihrem eigenen Mist gewachsen.

    Warum hatten plötzlich CDU Politiker orangene Schals um,als in der Ukraine orangene, vom Ausland finanzierte, „Revolution“ ausbrach und die Haus Farbe der CDU ist seither Orange.

    Da hat man doch auch nur Order bekommen, das gefälligst zu unterstützen.

    Führungsoffiziere heissen halt heute nur Berater.

    Und ja, Herr Eurovision.Damit wir mal Klartext reden.

    Die Russen sind mir lieber als die USA.
    Denn Russland gehört auch zu Europa, ob ihnen das nun gefällt oder nicht.

    Und wenn sie schon so geil auf ein vereinigtes Europa sind, dann gehört Moskau mit dazu.

  94. Und wenn sie schon so geil auf ein vereinigtes Europa sind, dann gehört Moskau mit dazu.

    Und daraus ergibt sich auch, dass die NATO eine wirkliche Wiedervereinigung Europas verhindert.

    Denn die wurde ausdrücklich dafür geschaffen,Russland draussen aus Europa zu halten.

    Sie ist es, die Russland zwingt sich von Europa weg zu orientieren, zu den Chinesen u.a

    Und wenn sie von ihren „europäischen Werten“ sprechen, welche sind das ?

    Sind das vielleicht jene, die aus Westeuropa ein Altenheim gemacht haben, das jetzt vom Islam geflutet wird ?

  95. Und gehört zu diesen europäischen Werten vielleicht auch islamistischen Terroristen Waffen zukommen zu lassen, damit die dann seelenruhig Christen und Aleviten und Juden killen können ?

    „Da der UN-Sicherheitsrat bis heute blockiert ist und keine wirksamen Maßnahmen ergreifen konnte, war kein anderer Weg möglich, als die syrische Opposition mit Waffen zu versorgen, um das syrische Regime zu stoppen.“

    Schockenhoff, CDU

  96. Europäische Werte : Waffen für Terroristen

    Der CDU-Mann gibt im deutschen Parlament zu, dass er die Waffenlieferungen in ein Spannungsgebiet und an Al Kaida-Truppen gutheißt. Das ist Förderung von Terrorismus.
    Er geht noch weiter: Nicht die NATO, die jene Al Kaida bezahlt, ist am Terrorismus schuld, sondern Russland und China, das den Islamisten die Tour vermasselt hat.

  97. EU Werte: Völkermord

    „Da der UN-Sicherheitsrat bis heute blockiert ist und keine wirksamen Maßnahmen ergreifen konnte, war kein anderer Weg möglich, als die syrische Opposition mit Waffen zu versorgen, um das syrische Regime zu stoppen.“
    Diesen Salto mit Schraube muss man erst mal drehen können! Im UN-Sicherheitsrat wollten die NATO-Staaten das libysche Kriegs-Szenario durchpeitschen und Russland und China haben per Veto den Krieg verhindert. Es waren die NATO-Staaten die eine friedliche Lösung blockierten, indem sie arrogante Bevormundung zur Schau stellten und Vorbedingungen, wie den Sturz Assads. Das ist aber weder Aufgabe der UNO noch des UN-Sicherheitsrates, sondern eine souveräne Entscheidung der Syrer selber. Nachdem der NATO ihr heißer Krieg durch Russland und China vermasselt wurde, schickte das “Nord-AtlantischeVerteidigungs-Bündnis” ausländische Söldner- und Al-Kaida-Gruppen – aus Zehntausenden Gangstern bestehend – nach Syrien hinein.

    DAS ist die Ursache der 70.000 Toten.

    Praktisch schon ein Völkermord.

  98. #117 Euro-Vison (23. Feb 2013 04:07)

    Du schreibst u.A.:

    #116 reimi (22. Feb 2013 21:51)

    … Die Bilderberger Merkel, Westerwelle, Schäuble, Trittin et, al. haben den Auftrag, eine Weltregierung ( New World Order NWO) konstruktiv zu begleiten…..

    Was bitte soll schlimm daran sein, die neue Weltordnung “konstruktiv zu begleiten”?? Das erwarte ich sogar von unseren Politikern! Sonst sagen uns andere – z.B. die Chinesen – wie wir leben sollen, was wir schreiben dürfen ect.! Ist ihnen das lieber?? Ich möchte dass unsere Werte nicht verloren gehen und die europäische Kultur in dieser neuen Weltordnung nicht zwischen den großen Blöcken aufgerieben wird – genau das wird aber der Fall sein, wenn Europa nicht einig ist! Einzeln sind wir viel zu schwach, um international eine echte Rolle zu spielen. Wir sitzten dann bestenfalls am Katzentisch und nehmen Anornungen aus Peking, Moskau und Washington entgegen- was ich entschieden ablehne!

    Hallo Euro-Vison,

    Dein Kommentar zu meinem Erguss offenbart gutgläubige Zipfelmützen-Gläubigkeit, wenig Recherche und des Kalbes Ruf nach dem Metzger.
    Es sind weder Chinesen noch Russen, die uns Anweisungen geben werden, sondeern Rockefeller, Rothschild, Goldman-Sachs und Konsorten – eben die globale Elite – die auch die Angst verbreitende, Billionen verschlingende „Klimakatastrophe“ erdacht haben, um weltweit abzukassieren und die Völker global zu verarmen mit dem Ziel sie zu beherrschen.
    Du solltest ein wenig mehr die Hintergründe hinterfragen. Das WWW ist da hilfreich.

Comments are closed.