Er sitzt schon mal bis spätnachts mit dem Linksaußen Bodo Ramelow zusammen. Ende letzten Jahres sorgte er dafür, dass hochbrisante Geheimdienst-Akten in Reichweite von Linksextremisten gelangten (PI berichtete). Nun hat der thüringische Innenminister Jörg Geibert (Foto) wieder zugeschlagen. Der CDU-Politiker, der offensichtlich gerne antifaschistischer als alle Kommunisten zusammen wäre, hat mehrere Wohnobjekte stürmen lassen. Mit dem SEK. Die Elitepolizisten sollen Türen eingetreten und Fenster eingeschlagen haben. Gefunden haben sie dagegen nichts – außer einem uralten Gewehr.

Während Jörg Geibert auf der Pressekonferenz spricht, liegt es auf einer weißen Tischdecke. Er stellt die Sondereinheit Zesar („Zentrale Ermittlungen und Strukturaufklärungen – Rechts“) vor. Die durchsuchten Objekte werden Rechtsextremisten und deren Angehörigen zugerechnet. Geibert wollte auf der Pressekonferenz etwas präsentieren können und ließ seine Beamten daher Jagd auf den Karabiner machen. Untergegebene sprechen von einer „politischen Schauveranstaltung“. Und der nun ehemalige Besitzer des Gewehrs beteuert auf einem Szene-Portal vehement, dass es sich um eine funktionsuntüchtige Dekorationswaffe gehandelt habe.

Selbst der „MDR“ berichtet ungewöhnlich skeptisch:

Die Razzia bei zwei Rechtsextremisten in Kahla und Jena in der vergangenen Woche hat lediglich ein illegales, jahrzehntealtes Gewehr zutage gefördert. Das gab Thüringens Innenminister Jörg Geibert am Montag bekannt.

Das Gewehr sei von Beamten aus Mecklenburg-Vorpommern im Elternhaus eines der beiden Verdächtigen in Schwerin sichergestellt worden. Die beiden 24 und 28 Jahre alten Männer sollen das Gewehr unrechtmäßig von einem Sportschützen aus Nordrhein-Westfalen erworben haben. Der Verkäufer war rechtmäßig im Besitz des Gewehres. Bei der Waffe handelt es sich nach Angaben der Behörden um einen Wehrmachtskarabiner von Typ K98. Das Gewehr wurde nach dem Ersten Weltkrieg entwickelt und ab 1935 in der Wehrmacht eingeführt.

Der Leiter der neuen Thüringer Sonderkommission Zesar, Anton Wahlig, räumte ein, dass die Ermittler bisher keine Hinweise gefunden haben, die im Zusammenhang mit den beiden Verdächtigen auf eine militante Organisation hindeuten. Die beiden seien zwar als rechtsextremistische Straftäter bekannt. Nach bisherigem Stand seien sie aber in nicht in „irgendeiner Art von Struktur“ eingebunden und auch keine NPD-Mitglieder.

Die Sonderkommission Zesar („Zentrale Ermittlungen und Strukturaufklärungen – Rechts“) ermittelt seit Jahresbeginn mit rund 30 Beamten gegen rechtsextreme Straftäter in Thüringen. Bislang haben die Ermittler 33 Verfahren von der Polizei übernommen. Diese Ermittlungen richten sich gegen 43 namentlich bekannte und drei noch unbekannte Verdächtige. 18 von ihnen sitzen mit Haftbefehl im Gefängnis.

Von der Einrichtung einer Sonderkommision Zesal („Zentrale Ermittlungen und Strukturaufklärungen – Links“) ist zur Stunde übrigens nichts bekannt…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

47 KOMMENTARE

  1. Ich wiederhole sinngemäß:
    “ 31 Polizisten wurden aus anderen Dienststellen abgezogen, um auch bei Delikten wie Trunkenheitsfahrten von einschlägig bekannten Rechtsextremen Persönlichkeitsmerkmale erstellen zu können“
    Der Kommentar des Sprechers (ich meinte einen generell etwas sehr sarkastischen Unterton herausgehört zu haben – und das beim MDR!):
    Diese 31 Polizisten werden jetzt woanders fehlen.
    Ich darf davon ausgehen, dass diverse Banden sich bereist nach Ausstrahlung erkundet haben dürften, wo diese 31 Polizisten abgezogen wurden, um genau in diesen Gegenden aktiv zu werden.
    Herr Geibert hat mit dieser Realsatire meinen tristen Ostersonntag gerettet.

  2. Aha, ein thüringischer Jägersmann, der den NRW-Jäger rechts überholen möchte.

    Aber bitte nicht auf der „Autobahn“, das ist auch was „Rechtes“ im Verständnis der links-grünen Seilschaften….

  3. So wie er schaut… der Mann ist ja nicht bekloppt – sollte man meinen. Scheint etwas mit seiner K-Leiter zu tun zu haben.

    Schade um die Kollegen die sich zunächst !!! in gutem Glauben den A aufreißen.

    Ich habe mal im Internet gegoggelt – Kampf gegen LINKS findet man irgendwie gar nicht.

    Vielleicht sollte sich da mal etwas tun.

  4. Ganz in Stasi-Manier wird in die vom Grundgesetz geschützten privaten Wohnungen irgendwelcher mißliebigen Bürger eingedrungen und die Personen werden dann wohl noch zur „Klärung eines Sachverhalts“ mit in den Folterkeller der Roten mitgenommen.

    Mal sehen, wer morgen auf der braunen Liste des Regimes steht: Pro-Parteien, Identitäre, Euroskeptiker, Klimaleugner, Katholiken…

  5. „Und der nun ehemalige Besitzer des Gewehrs beteuert auf einem Szene-Portal vehement, dass es sich um eine funktionsuntüchtige Dekorationswaffe gehandelt habe.“

    Ich gehe einmal davon aus, dass dieses auch stimmt.
    Kein Legalwaffenbesitzer wird in Zeiten der lückelosen Überwachung und des Zentralregisters eine legal erworbene scharfe Waffe illegal veräußern – es sei denn er ist grenzdebil.
    Es dürfte sich anhand der Videoaufnahmen um einen 98k aus Kriegsproduktion gehandelt haben, erkennbar am billigen Holzschaft und den Punktschweißstellen, der als Deko-Version bereits für 100,- € gehandelt wird und in Sammlerkreisen nicht sonderlich begehrt ist.

  6. 18 von ihnen sitzen mit Haftbefehl im Gefängnis

    Hier würde mich interessieren, ob diese 18 Haftbefehle aufgrund von Urteilen erlassen wurden und weswegen die Personen ggf. verurteilt wurden. Oder ob die 18 Personen in U-Haft sitzen und wenn ja mit welcher Begründung. Dazu gibt die Zeitung leider keine Auskunft.

  7. #6 Al-Harbi (31. Mrz 2013 22:26)
    18 von ihnen sitzen mit Haftbefehl im Gefängnis

    Hier würde mich interessieren, ob diese 18 Haftbefehle aufgrund von Urteilen erlassen wurden und weswegen die Personen ggf. verurteilt wurden. Oder ob die 18 Personen in U-Haft sitzen und wenn ja mit welcher Begründung. Dazu gibt die Zeitung leider keine Auskunft.

    Da ich stark davon ausgehe, dass es sich beim famosen Resultat dieser Grossrazzia in der Tat um eine zur Schreckschusswaffe umgebaute Waffe handeln dürfte, wird man in einem halben Jahr von dieser Aktion nichts mehr hören und lesen, weil es sonst etwas zu peinlich werden dürfte.

  8. Auch dieser Innenminister (wie NRW) scheint ein kleines Alkohohlproblem zu haben. Sind die Innenminister alle am saufen? 🙂

  9. #1 Das_Sanfte_Lamm (31. Mrz 2013 22:16)
    Diese 31 Polizisten werden jetzt woanders fehlen.
    ————————————-
    Zur Freude vieler südländischer Zuwanderer!
    Messer raus, Drogen her, Feuer frei – es gibt noch viel zu tun!

  10. Mir macht der Herr auch einen merkwürdig verwirrten Eindruck … ich vermute, dass er sich so geben MUSS!

    Zig‘ Srafverfahren für EINEN K98 (habe ich doch hoffentlich richtig gesehen) … wow welch Leistung in der Kriminalitätsbekämpfung!
    Derartige Modelle und sonstige Waffen liegen noch zuhauf bei Oma Frieda unterm Sofa!

    Ich rechne mal kurz … durchschnittliche Besoldung eines Kriminalbeamten 18,50€ / Stunde … im Monat macht es ca. 3200€ pro Beamten das ganze mal 30 macht fast 100.000 EURO / Monat an Kosten für EINEN KARABINER!!!! und bzw. PLUS die Verfolgung von Ordnungswidrigkrigkeiten!

    WOW welche Helden! Saämtliche Unkosten (Fahrzeuge, Büro, Waffen, Ausstattung etc. sind noch nicht mal drin…)

    Ich habe jetzt wirklich nur grob gerechnet, da es hier auf einen Tausender nicht ankommt!

    Auf jeden Fall bin ich Stolz für diesen Schwachsinn auch noch Steuern zu bezahlen.
    Den K98 zahle ich dann lieber DIREKT aus der Portokasse und liefere den dann bei der nächsten Polizeistation ab!

    Die 30 bedauernswerten Beamten könnten sicher besser eingesetzt werden!!!

  11. #8 Matthes (31. Mrz 2013 22:34)
    Auch dieser Innenminister (wie NRW) scheint ein kleines Alkohohlproblem zu haben. Sind die Innenminister alle am saufen?
    ———————————
    Ich würde jetzt nicht die Innenminister explizit in die Säuferecke stellen wollen!

    Politiker – sofern man sie als eine Berufsgruppe definieren darf – sind ganz allgemein führend in den folgenden Kategorien:

    – Verlogenheit
    – Korruption
    – Eitelkeit
    – Schwatzhaftigkeit
    – Egoismus

    und natürlich auch im Alkoholismus!

    Oder kennt jemand hier bei pi eine Berufsgruppe, welche die vorgenannten Eigenschaften in der Summe noch toppen könnte?

  12. Da wurde bei den Ermittlungen gegen NSU vor Jahren geschlampt, weil nicht vorbeugend ermittelt worden ist. Nun wurde Innenminister Jörg Geibert vorbeugend ermittelnd tätig und das ist vielen wiederum nicht recht.

  13. bei Bolschewiki heisst es:

    …Bis 1945 wurden über 12 Millionen Karabiner 98k hergestellt…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mauser_Modell_98

    12 Millionen! – was für ein Sensationsfund! wer hätte gedacht, dass von dieser absoluten Rarität noch so ein überaus seltenes, guterhaltenes Stück ausgegraben werden konnte?

  14. Solche neuen Sonderheiten scheinen im Osten groß in Mode zu kommen. Ich Sachsen gibt es auch schon eine. Auch da hat die CDU die Verantwortung dafür.
    Dass ein Sportschütze eine legale Waffe illegal weiterverkauft, geht praktisch gar nicht, da bei solchen Verkäufen die zuständigen Behörden von Verkäufer und Käufer zu informieren sind. Kein Scherz ist allerdings, dass zurzeit viele Waffenhersteller nur sehr verzögert Sportwaffen ausliefern, weil sie Behördenaufträge bearbeiten müssen. Wer deckt sich denn da gerade mit Präzisionsgewehren ein?

  15. …ich mag weder die NPD noch die Kameradschaften. Aber ich würde es begrüßen wenn sich am Tag des Prozessbeginnes in München Leute mit Transparenten vor dem Gerichtssaal in München einfinden würden, auf jedem Transparent die Kurzbeschreibung der Straftaten von Migrationshintergründlern an Deutschen, eventuell mit Bild und in lesbaren Großbuchstaben. Einer neben dem anderen, ein Kilometerlanges Spalier an dem die Türkischen Botschafter und Konsuln und Medienvertreter und auch die Richter und RA´s und Zeugen vorbeilaufen müßten UND die deutschen Politiker. Leider habe ich es auf PI nur mit Tastaturhelden zu tun, das zeigte mein Auftritt beim ZIEM-Protest in München. DAS wäre ein Zeichen.

  16. OT: Deutschland (d.h., die Dumpfbacken Merkel & Co.) verschleudert $110 Milliarden um die angebliche Erderwärmung bis zum Ende dieses Jahrhunderts um *37 Stunden* zu verzögern…

    http://www.weeklystandard.com/blogs/claim-germany-spends-110-billion-delay-global-warming-37-hours_712223.html

    Zugegeben, wieder mal viel Statistikquatsch, aber da der derzeitge Durchschnittswähler offensichtlich Probleme hat Zahlen größer als 100 zu erfassen, vielleicht ein prägnantes Beispiel für den alltäglichen Wahnsinn der uns regiert.

  17. #11 clausen (31. Mrz 2013 22:44)
    Ich rechne mal kurz … durchschnittliche Besoldung eines Kriminalbeamten 18,50€ / Stunde … im Monat macht es ca. 3200€ pro Beamten das ganze mal 30 macht fast 100.000 EURO / Monat an Kosten für EINEN KARABINER!!!! und bzw. PLUS die Verfolgung von Ordnungswidrigkrigkeiten!
    WOW welche Helden! Saämtliche Unkosten (Fahrzeuge, Büro, Waffen, Ausstattung etc. sind noch nicht mal drin…)
    Ich habe jetzt wirklich nur grob gerechnet, da es hier auf einen Tausender nicht ankommt!
    ——————————————
    In einem linken Rechtsstaat ist im „Kampf gegen Rechts™ “ kein Aufwand zu niedrig!

  18. #15 unrein (31. Mrz 2013 22:52)
    bei Bolschewiki heisst es:

    …Bis 1945 wurden über 12 Millionen Karabiner 98k hergestellt…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mauser_Modell_98

    12 Millionen! – was für ein Sensationsfund! wer hätte gedacht, dass von dieser absoluten Rarität noch so ein überaus seltenes, guterhaltenes Stück ausgegraben werden konnte?

    Wie bereits erwähnt, handelt es sich wohl um eine Dekowaffe und keine scharfe.
    Ausserdem sind nach (vorsichtigen) Schätzungen des BKA alleine in Deutschland ca. 20 Mio. (!) illegale Schusswaffen im Umlauf, Diverse Grossstädte in Belgien und das Grenzgebiet Frankreichs sind berüchtigt für den illegalen Waffenmarkt.
    Und für so dumm halte ich noch nicht einmal Neonazis sich angesichts dieser Möglichkeiten in Deutschland eine registrierte scharfe Waffe von einem Legalwaffenbesitzer zu kaufen.

  19. #19 Auch Thilo (31. Mrz 2013 23:01)
    OT: Deutschland (d.h., die Dumpfbacken Merkel & Co.) verschleudert $110 Milliarden um die angebliche Erderwärmung bis zum Ende dieses Jahrhunderts um *37 Stunden* zu verzögern…
    ———————————
    Für mich persönlich ist nicht der Betrag alleine alarmierend.

    Da sind wir als Deutsche für Bankenrettungen, EU-Bail-Out, Zins und Tilgung von Staatsanleihen (alleine von 2003 – 2012 1,5 Billionen €!) ganz andere Zahlen gewohnt!

    Alarmierend ist für mich, dass diese $110 Milliarden völlig ohne Sinn und Verstand verschleudert werden.
    Niemand kann nachweisen, dass die beabsichtigte Reduktion von ca. 40 ppm CO2 in der Atmosphäre einen Klimaeffekt hat!
    Selbst der Oberzigeuner vom IPPC nicht!
    Der hat bislang wie ein Politiker gelogen.
    Wahrscheinlich mögen ihn besonders die rotgrünen Politiker deshalb so sehr, weil er wie Ihresgleichen lügen kann um das Volk zu verarschen!

  20. Kommunisten in Aktion… Leider lassen sich die SEK- und VS-Beamten für diese Propaganda immer noch einspannen. Hoffentlich nicht mehr lange.

    Die roten Horden sitzen nach wie vor an den Schaltstellen der Macht in Mitteldeutschland (wie im naiv-doofen Westen) – das Parteikürzel spielt dabei keine Rolle. Wach auf, Michel!

  21. Darf eigentlich die Polizei einfach Türen und Fenster eintreten und die Wohnung stürmen, wenn es überhaupt keine Vorerkenntnisse dafür gibt, dass die „Zielperson“ sich wehren oder gar eine Waffe einsetzen würde? Ist das dann nicht Sachbeschädigung?

  22. Ein Gewehr Baujahr 1935…
    Demnächst werden von den dilettantischen aber ideologisch blinden Ermittlungsbehörden Faustkeile aus dem Pleistozän als Waffen rächtzextremer Terroristen vorgestellt…
    Der Karabiner ist nur dafür geeignet jemanden zu erschlagen. Dieser Geibert muss mit dem NRW-Jäger verwandt sein…

  23. die haben ja schon mal nach einer Razzia bei Rockern in NRW einen Stahlhelm und eine Reichskriegsflagge als Waffen vorgezeigt.. wenn man nichts anderes findet, wird das halt zur Waffe erklärt!

  24. OT, jeden Tag sterben dutzende Arbeiter irgendwo auf der Welt bei der Arbeit, weil ihnen tragischerweise irgendetwas auf den Kopf fällt – so ist auch heute wieder ein Arbeiter zu Tode gekommen, nachdem ihm ein schweres Metallteil erschlagen hat.

    Normalerweise hat so ein Vorfall allerdings nur eine Meldung im Lokalteil zur Folge, nicht aber, wenn er sich zufälligerweise in einem Atomkraftwerk irgendwo in der Welt ereignete – dann müssen sich die deutschen, ökofaschistischen Kampfblätter natürlich allesamt im Panoramateil mit fetter Schlagzeile begierig drauf stürzen:

    KERNENERGIE – Ein Toter bei Unfall in US-Atomkraftwerk in Arkansas

    http://www.derwesten.de/panorama/ein-toter-bei-unfall-in-us-atomkraftwerk-in-arkansas-id7784742.html

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article114907966/Ein-Toter-bei-Unfall-in-Atomkraftwerk-in-Arkansas.html

    … to be continued

  25. Was für eine lächerliche Aktion. Und das für EIN DEKOGEWEHR! Das Ding kann man höchstes als Prügel benutzen (ist nicht mehr rückbau-fähig). Die werten Herrschaften sollten mal lieber bei unseren „Fachkräften“ kontrollieren. Da werden sie bestimmt fündiger. In gewissen Kreisen ist man nämlich ohne Messer und (Schuss-)Waffe kein „richtiger Mann“. Schließich braucht man die Kniften eventuell mal für einen Ehrenmord oder dergleichen.

  26. Solche Razzien sind doch alltäglich bei sog. „Rechten“, die Waffen SS der Bundesrepublik stürmt Wohnungen vermeintlicher Rechter, schlagen die gesamte Wohnung kaputt, und präsentiert werden dann Spielzeug-, Deko-, und Softairwaffen, Luftgewehre, Küchenmesser, PCs, CDs usw…., nur um die politisch Unkorrekten einzuschüchtern und großen Schaden zu hinterlassen…

  27. Ich habe gestern einfach die Mitgliedschaft bei der AfD beantragt.

    Durch Nichtstun und nur stänkern wirds nicht besser.

    Mal sehen, wie lange es dauert, bis die AfD im Rundumprogramm verunglimpft wird.

  28. #32 rasmus

    Ich habe gestern einfach die Mitgliedschaft bei der AfD beantragt.

    Das habe ich schon hinter mir! 😉

  29. #1 Das_Sanfte_Lamm

    Der Kommentar des Sprechers (ich meinte einen generell etwas sehr sarkastischen Unterton herausgehört zu haben – und das beim MDR!)…

    Wenn es schon soweit ist, dass selbst die Systemmedien solcherlei schon entsprechend ‚würdigen‘, dann ist die Geibertsche Aktion an Lächerlichkeit nicht mehr zu toppen. Man muss sich nur vorstellen, da ruft der thüringische Obernazijäger zur Pressekonferenz zum K(r)ampf gegen Rächtz™ und präsentiert wird lediglich eine olle Dekowaffe. So dämlich ist noch nicht einmal unser NRW-Innen-Apparatschik Ralf Nazi-Jäger, gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann ohne nennenswerte Berufserfahrung.

  30. Jetzt bin ich mir sicher: Die Ost-CDU hat die West-CDU übernommen.
    Die Ost-CDU-Leute waren doch in ihrer Staatshörigkeit eifriger als die SED-Funktionäre.

    Josef Geibert war bestimmt einer von denen.

    Die Linke treibt die Unionsleute vor sich her.

  31. OT

    Laut der deutschsprachigen Ausgabe der Hürriyet, vom 1. April 2013, wollen Türken keine Forderungen mehr an Deutschland stellen, sondern immer artig „Bitte-bitte“ sagen. Desweiteren will die Türkei alle kriminellen Türken aus Deutschland aufnehmen und Onur Urkal umgehend ausliefern, mit der Hoffnung, daß er wegen Mordes angeklagt werde. Ferner versichert die DITIB auf den Bau der Moschee, in Köln-Ehrenfeld, zu verzichten. Türkische Politiker und Journalisten wünschen keine Beobachterplätze im „NSU“-Prozeß, dies erklärt, warum sie sich nie für reservierte Plätze anmeldeten und für nicht reservierte Plätze ebenfalls kein Interesse zeigten.
    Die ganz große Überraschung: die Türkei möchte sich heute mit einem Staatsakt für den Völkermord an den Armeniern entschuldigen, um 9:11 Uhr werde man im ganzen Land eine Schweigeminute einlegen. Claudia Roth fühle sich ganz arg betroffen und zu Tränen gerührt, wie Cem Özdemir vorab bestätigte.

  32. #8 Matthes (31. Mrz 2013 22:34)

    Ach was – saufen – sie trinken sich die Welt nur schön rechts.

  33. Hat denn niemand bei der Pressekonferenz die einfache, naheliegende Frage gestellt:

    „Handelt es sich um eine Deko-Waffe“?

  34. Der Mann hat sich halt etwas Neues ausgedacht, um sich zu profilieren.
    Das mit dem Stechen durch ein Pfefferkuchenmesser hätte ihm in Sachsen vielleicht keiner abgekauft, weil die Sachsen nicht ganz so doof sind wie die Bayern.
    Also hat er Pfefferkuchenmesser suchen lassen und aus Versehen einen Karabiner gefunden.
    Klasse, einer großen Karriere steht dem Mann nun nichts mehr im Wege!

  35. Es handelt sich bei der „Waffe“ um eine vor drei Jahren!! über das Internet erworbene funktionsuntüchtige fast hundertjährige Dekowaffe.
    In Kahla rückte die Polizei mit Spürhunden und Sprengstoffexperten an. Sie stürmten die Wohnung nicht durch die Eingangstür, sondern mit Sturmleitern über den ersten Stock und schlugen die Fenster ein. Da weder der Wohnungseigentümer, noch eine Waffe gefunden wurde, rückten die Polizisten (ich weiß nicht ob diese Bezeichnung nicht gescmeichelt ist)ab und Stürmten ein zweites Haus in Jena. Dort wohnte der Freund des „Waffenbesitzers“. Er wurde aus dem Bett geholt und mit Kabelbindern gefesselt. Nachdem auch dort nichts gefunden wurde (es wurde übenhaupt nicht gesagt was man eigentlich suche)veranlasste das LKA eine Durchsuchung in Mecklenburg bei den Eltern. Erts diese Beamten erklärten der überraschten Mutter was man suche, nämlich Waffen. Daraufhin händigte man den Beamten die Dekowaffe aus. Was der Geibert als Erfolg verkaufen wollte, hat sich bereits jetzt als Flop erwiesen. Man sieht aber was man von diesem demokratischen System zu erwarten hat.

  36. Dass es sich bei angeblichen Waffenfunden im Neonazi-Milieu um Lügen handelt, ist auch eher die Regel als die Ausnahme.
    Man denke noch an die „vollautomatische Kriegswaffe“, die beim Nazianwalt Rieger gefunden wurde. Sein Sturmgewehr 44 war aber auch nur eine Deko.
    Wenn die Presse mal wieder Videos zu aufgedeckten rechten Waffenlagern zeigt, schaue ich immer in einschlägigen Waffenforen nach, was die Wahrheit hinter der Meldung ist.
    Da entpuppt sich dann vielleicht eine von 70 gefundenen Waffen als schussfähig und dies war dann eine frei verkäufliche Vorderladerpistole.

  37. #15 edc (31. Mrz 2013 22:49)

    Da wurde bei den Ermittlungen gegen NSU vor Jahren geschlampt, weil nicht vorbeugend ermittelt worden ist.
    ……………………………………….
    NSU?

    Der Begriff tauchte doch erst auf, als man die zwei Uwes entleibte!
    Oder kanntest du ihn?
    ————————-
    #24 Sir Wilfrid (31. Mrz 2013 23:26)

    Darf eigentlich die Polizei einfach Türen und Fenster eintreten und die Wohnung stürmen, wenn es überhaupt keine Vorerkenntnisse dafür gibt, dass die “Zielperson” sich wehren oder gar eine Waffe einsetzen würde?
    …………………………
    Die dürfen und machen ALLES!

    In Berlin haben sie vor einiger Zeit eine Razzia bei Rockern gemacht. Sie haben das Vereinsheim zertrümmert. Wände aufgehackt, Fliesen abgeschlagen, die fielen ins Waschbecken ….. eine Trümmerwüste hinterlassen, nichts gefunden.

    Wehe, wenn die erst bei uns vor der Türe stehen.

  38. #32:Es ist einfach unsere Pflicht, AfD nicht nur zu wählen, ihr Mitglied zu sein, sondern auf die Straße zu gehen und Gesicht zu zeigen. Zugegeben, für einen Senioren sagt sich das einfach. Er hat nichts zu verlieren. Ihr jungen Leute, und wenn es nur darum geht, Flyer zu stecken, dabei mit den Menschen nebenan zu reden, so ist diese Art von Aktivität mehr wert,als anonym Kommentare zu schreiben!
    Schwarz-Rot-Goldene Grüße,frangkderklartextschreiber

  39. #44 Geißler,
    natürlich ist es viel mutiger in der Öffentlichkeit seine Meinung kundzutun, wenn sie nicht gutmenschlichen Ansichten entspricht.

    Aber allen Ernstes glaubst doch wohl auch Du nicht, daß diese Seiten nur von Gleichgesinnten gelesen werden. Mit Sicherheit liest die Stasi (jeztz heißt die Stasi ja Verfassungsschutz, weil sie die Verfassung nicht schützt) hier mit, und im Ernstfall wird es der Truppe nicht schwer fallen, einen Klarnamen zu ermittlen!

    Ich nehme aber an, daß diese Seiten hier als Dampfablasser mit stiller Duldung von Neu-Horch-und-Guck existieren dürfen.

  40. wenn nazi oder rechtsradikale nicht existieren, soll man sie ausdenken und aufblasen. es heisst „dienst“.

    01.04.2013, 15:47
    Hohe Erwartungen an NSU-Prozess: „Lage ist sehr komplex“.
    München (dpa) – Die Münchner Richter stehen vor einer Herkulesaufgabe. Sie haben mit dem NSU-Prozess eines der bedeutsamsten Verfahren der deutschen Nachkriegsgeschichte zu führen.
    Jahrzehnte nach dem Nazi-Regime werden dem „Nationalsozialistischen Untergrund“ zehn rassistisch motivierte Morde zur Last gelegt – acht Opfer waren türkisch- und eines griechischstämmig, zudem starb eine Polizistin. Wenn am 17. April das Verfahren gegen Beate Zschäpe vor dem Münchner Oberlandesgericht beginnt, geht es nicht nur um Strafrecht…
    weiter lesen: http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/02aanze-hohe-erwartungen-nsu-prozess-lage-komplex

  41. Vielleicht sollte sich Herr Geibert besser um den aufwieglerischen Jugendpfarrer Lothar König und dessen Tochter kümmern. Die machen doch immselben Bundesland ihre Aktionen, wenn ich nicht irre.

Comments are closed.