Gestern, am 8. April 2013, hat PI erstmal die 100.000-Besucher-Marke übersprungen. Wir bedanken uns bei unseren treuen Lesern, den schweigenden und den kommentierenden. Letzteren auch ganz besonders für die vielen Links und wertvollen Hinweise. Aber auch für oftmals erheiternde Kommentare zur späten Stunde und vor allem dafür, dass Sie stets die Werbetrommel für PI rühren.

In diesem Zusammenhang auch ein knapper Dank an die Ignoranten und Vertuscher aus Politik und Medien, die uns regelmäßig neue Leser und Sympathisanten bescheren. Denn würden unsere Politiker mit gesundem Menschenverstand und in erster Linie für das deutsche Volk die deutsche Bevölkerung arbeiten, bräuchte es PI und die vielen anderen nonkonformen Blogs nicht.

Bis dahin aber gilt:

Wir werden niemals schweigen, denn wir sind kompromisslos der Wahrheit verpflichtet!

image_pdfimage_print

 

213 KOMMENTARE

  1. Glückwunsch!

    Eines weiß ich so sicher wie das Amen in der Kirche!

    Wir werden noch mehr.

  2. Gratulation!

    Kleine Idee:
    Wie wäre es mit einer neuen Spendenaktion und einer darauf folgenden Überarbeitung des Blogs?

    Es wäre super wenn man als Benutzer Profilseiten anlegen und Kontakte zu anderen Nutzern aufbauen könnte!

    Dies würde auch eine bessere Integration der PI-Ortsgruppen gewährleisten und insgesamt zur Vernetzung beitragen!

    Semper PI!

  3. Ich möchte auch noch an jeden EINZELNEN appelieren!

    Schweigt nicht! Fordert!!!

    Je mehr von uns den Mund aufmachen, um so mehr werden wir gehört.

  4. Hell yeah, PI! Endlich!

    Here’s to 200.000 visits in 2013.

    Wir sollen alle Pi-news.net so oft wie es geht erwähnen und verlinken.

  5. Genial!

    Ich bin seit den 5000er Besucherzahlen dabei.
    Jetzt noch eine 0 dranhängen und PI wird Deutschland verändern!

    Gratulation!

  6. ..kann mich den Glückwünschen nur anschliessen. PIs Erfolg ist auch der Unsere. Und den haben wir alle verdammt nötig in dieser Bananenrepublik.
    PS: Mein Archiv (ca. 1300 Einträge) steht Euch auf Anfrage mit Beiträgen zur Verfügung).
    Gruss und Alles Gute wünscht
    Yogi
    (PS: E- mail- Adresse habt Ihr ja)

  7. Fuer mich besteht der grosse Vorteil darin,
    das man in diesem Blog nicht angelogen wird,
    im Gegensatz zu anderen Medien. Die total
    links orientierte Presse verschweigt die
    Realitaet in Deutschland. Bin froh, das es PI
    gibt.

  8. Glückwunsch PI!

    Nicht zu vergessen, hier gibt es nicht nur die deutsche Bevölkerung, welche sich für Freiheit und Rechte einsetzt! Oftmals sind es doch selbst die Deutschen Linksfantasten, welche dieses Land Hand in Hand mit Moslems zum Untergang zwingen wollen!

    Hier lesen genügend Migranten mit, welche völlig PI sind und gleiches Recht für Alle und somit KEIN Recht für den faschistischen Islam wollen!

  9. Leider sind wohl die Ereignisse in Kirchweye dafür verantwortlich.
    Schade, daß immer erst jemand sterben muß bevor die Leute aufwachen.
    Jeder sollte in seinem Bekanntenkreis kräftig die Werbetrommel rühren.

  10. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !
    CONGRATULATION !!
    Félicitation !!!
    Congratulazione !!!!
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    PI-NEWS.NET 100.000 VISITORS

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !
    CONGRATULATION !!
    Félicitation !!!
    Congratulazione !!!!

  11. Wo Unrecht zu Recht wird, wird PIderstand zur Pflicht!

    Voltaire

    Zeit, dass PI an die Börse geht! 🙂

    Ja, allen linksgrünen Attacken, Verleumdungen und Diffamierungen, allen HackerattackInnen zum Trotz wächst PI beharrlich und lässt immer mehr konservative Vernunftbürger aufwachen und deren Hemmungen fallen, sich gegen die faschistische Dressur der linksgrünen Political Correctness aufzulehnen!

    Liebe 68erInnen-NichtsnutzInnen, Eure Ära geht zu Ende, egal, wie hart Ihr nun am Toben seid, denn Realität und Vernunft sind stärker als jede linksgrüne IdiotInnen-Ideologie!

    2051 – Claudia-Ftaima-Roth-Unisex-Moschee wird wieder Kölner Dom! 🙂

  12. vor 5 jahren als ich begonnen hatte Pi zu lesen,
    konnte man sich dies kaum vorstellen!

    ich glaube 100K ist eine magische zahl.
    NUN IST PI NICHT MEHR ZU STOPPEN

    die MSM werden mit den zähnen knirschen!

  13. Glückwunsch an PI!!!!Als ich es eben sah, dachte ich das dieser Tag nicht besser anfangen kann. Ich persönlich verlinke PI gerne an meine Facebook Freunde.
    Jetzt kann es um 14Uhr in die Spätschicht gehen, da macht die Arbeit richtig spaß!!

  14. Und natürlich auch von mir die Allerherzlichsten Glückwünsche! Der olle Bärliner ist von anfang an dabei und im Grunde behaupte ich „süchtig“ zu sein. Und das ist nicht nur „auch gut so“, sondern mithin „nachhaltig“ und „alternativlos“, gell IM Erika?!

  15. apropos

    mit 5 planeten im widder, heute um 00:10 uhr
    (sonne, mond, mars, veuus, uranus), ist es kein wunder, dass sich das NEUE durchsetzt.

    fort mit den alten zöpfen wie multikulti-realitätsverweigerung, volksverarsche und
    lügerei der MSM!

  16. Ein Dammbruch – 102’229 Besucher bei PI an einem einzigen Tag. Unglaublich – aber hochverdient. GRATULATION! Und noch etwas Unglaubliches: Der TV-Sender Al Jazeera veröffentlicht eine erschütternde Dokumentation zur Vernichtung der Christenheit. Während bei uns die Imame die Kirchenkanzeln erklimmen (Lukaskirche München), wird bei diesem Video gezeigt, was in Pakistan zum Alltag gehört (und was auf uns zukommt):
    http://www.youtube.com/watch?v=4oYJO1wK_Ys

  17. Ein PI Aufkleber (ISLAM = FRIEDEN? PI NEWS) machte mich etwa 2007 auf diese Seite aufmerksam. Seitdem bin ich öfter hier.

    Islamkritisch eingestellt war ich schon immer. Das ist Interesse an Zukunft unseres Kontinents und der Gegenwart und der gesunde Menschenverstand.

    Was ich jedoch keineswegs nachvollziehen kann hier bei PI, warum diese Aufkleber nicht mehr gedruckt und angeboten werden?

    ISLAM = FRIEDEN?
    http://WWW.PI-NEWS.NET

    Bietet sie wieder an und wir haben schnell 200.000 Besucher hier.. und noch vor den Bundestagswahlen!

  18. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an die Macher und Autoren!!

    Die Leitmedien haben sich seinerzeit, als sie sich von der Nazi-Ideologie abgewandt und sich dem Welt-Sozialismus zugewandt haben, gedacht, sie hätten mit ihren Druchermaschinen die Macht.

    Gott sei Dank gibt es Internet und für viele Menschen ersetzt das Netz die Tageszeitung von früher. Damals war mir und sicher vielen anderen gar nicht bewusst, was uns alles an Informationen manipulativerweise unterschlagen wird.

    Das erschrecken war groß, aber lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    Dank Internet hat die Medienmacht ein Ende und der Ehrliche gewinnt letztlich doch.

    Es lebe die Wahrheit!!

  19. Meine Mails sind mit einer automatisierten Unterschrift versehen. Unter meinem Namen ist fett der PI-Link. So wird PI etwa 80 Mal am Tag versendet.

  20. Herzlichen Glückwunsch an PI und DANKE!!

    das ist einfach genial…

    die 100 000 Marke geknackt, fast kann ich es noch nicht recht glauben.

    …und für alle neuen Mitleser hier….

    Islam = Koran+ Hadithen + Sira(Leben u.Taten .. ..Mohameds.)

    http://www.youtube.com/watch?v=njQSLSNx14Q
    Ausbreitung des Islams vs. Kreuzzüge v.
    Bill Warner / dtsch. Untertitel

    http://www.youtube.com/watch?v=OjFp3hD21xE
    Das 1400 Jahre alte Geheimnis, die Wahrheit über den Islam (Bill Warner)

  21. Herzlichen Glückwunsch an PI News, Eure Arbeit ist wichtig und mehr Menschen wachen endlich auf.

    Gerade richtig zum Doppelpassskandal um Onur U., tritt Frau Senatorin Kolat eine neue Kampagne los.

    „Deine Stadt. Dein Land. Dein Pass.“: Berlin wirbt für mehr Einbürgerung – Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat startete im Berliner Rathaus die neue Einbürgerungskampagne

    http://www.berlin.de/sen/aif/presse/archiv/20130408.1100.383135.html

    Die türkischen U- Boote funktionieren….

  22. Den Dank gebe ich gern an euch zurück! PI ist seit über fünf Jahren unverzichtbare tägliche Lektüre für mich und oft ist es so, dass ich lächelnd vor dem Computer sitze und dankbar bin, dass jemand diese vielen wichtigen Dinge denkt und aufschreibt.

    Ich freue mich sehr, dass die Zugriffszahlen so stetig steigen. Vielleicht bewegt sich ja doch noch etwas in Deutschland.

  23. ich hab von PI news das este mal bei WO gehört, in einem Leser Kommentar, ist jetzt wohl so ca. 4 Jahre her.
    Damals habe ich hauptsächlich noch SPON gelesen und eben WO, und es gab damals noch die Netzzeitung.

    Jetzt guck ich bei SPON so gut wie gar nicht mehr rein.

    Allen „Machern“ weiterhin ein gutes Händchen,
    besonders Michael Stürzenberger für sein Anti-ZIEM Projekt alles Gute, und das er unbeschadet bleibt.

    Und natürlich allen Lesern und Kommentatoren
    weiterhin viel Spaß und viele gute Themen.

    Und vielen Dank allen für die vielen guten Links.

  24. Herzlichen Glückwunsch! Endlich haben wir es geschafft, weiter so! Das Wachstum sollte jetzt exponentiell sein.
    PI rules!

  25. Gestern kam meine Tochter zu mir und sagte:
    „Vati, streiche sofort mein Taschengeld, vermiete mein Zimmer und werfe alle meine Kleider aus dem Fenster! Nimm auch das iPhone und den iPad und meinen Laptop ….! Gib all meinen Schmuck zur Heilsarmee oder ins Pfandhaus, verkaufe meinen Roller, nimm mir die Hausschlüssel weg und wirf mich aus dem Haus, verleugne mich und sprich nie wieder mit mir! Streiche mich aus deinem testament und überschreibe alles meinem Bruder!“
    „Das genau hat deine Tochter wörtlich so gesagt?“, fragten die Kumpels.
    Nicht ganz. Wörtlich sagte sie: „Das ist Mohammed, mein neuer Freund.“

  26. Ich danke Euch für Eure Arbeit, mir kann es garnicht schnell genug gehen bis sich etwas ändert. Ich möchte doch nur 1 Heimat, meine deutsche Heimat, für mein Volk, meine Tradition und Kultur.Ein Recht, das ich jedem anderen auch zugestehe. Aber hier ist DEUTSCHLAND und nicht Multikultiislamistan.
    Helft alle mit, das wir unsere Heimat retten!!!!

  27. Glückwunsch ! Und absolut verdient. Die Leute wollen informiert werden und nicht mehr verarscht.
    Manchmal bin ich angesichts solcher Vorgänge wirklich so euphorisiert, dass ich gar an ein Drehen des Windes glaube (ist natürlich zuviel hinein interpretiert, ich weiß….).

  28. Sauber!!

    Das fehlt aber noch’ne Null…

    Unendlichen Dank an das Team

    und alle, die PI weiterempfehlen.

  29. Auch wenn die Realität oft weh tut:

    Wir werden niemals schweigen, denn wir sind kompromisslos der Wahrheit verpflichtet!

    Das wird noch in diesem Jahr durch die Lügenmärchen der MSM viele Leser zu PI bringen.
    200k noch 2013 wäre sehr wünschenswert 🙂

    Also Sp0n, TAZ, SZ und ihr anderen linksextremen Lügenblätter immer schön weiter wie bisher

  30. Ich kam über einen Link auf SpON 2006 zu PI, damals flog ich gerade aus dem Kommentarbereich und DER SPIEGEL aus meiner Wohnung (die riefen mich kürzlich an, ob ich nicht wieder Abo…) und entdeckte, nicht allein zu sein.

    Es war die Zeit der Intifada in Clichy-sous-Bois und des Karikataurenstreits, da endete meine GutmenschInnenphase, da war klar, die Islamisierung fährt Europa an die Wand!

    Es hat sich viel getan in der Zwischenzeit und die linksgrünen DresseusInnen werden immer faschistischer um die Opposition zu bekämpfen aber sie werden shaitan!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee wird wieder Kölner Dom! 🙂

  31. Ohne hier schleimen zu wollen, ist PI eine grandiose, interessante und hoch informative Seite geworden, die im Kampf gegen die Islamisierung nicht mehr wegzudenken ist! Bleibt nur zu hoffen, dass das Prinzip „Rein in die Köpfe der Menschen – an den Verstand appellieren – raus aus den Sessel und ab auf die Straße“ im entscheidenden Jahr 2013 noch größere Früchte trägt!

  32. #17 Wilhelmine (09. Apr 2013 11:01)

    Die Gewalt kommt aber immer zuerst von der Seite der Moslems aus. Diese greifen zu den Waffen und werden gewalttätig.

  33. Ich habe in den letzten 2 Wochen auch Erfahrungen gemacht die mich hoffen lassen : 2 junge türkische Frauen kennengelernt die einen guten Beruf gelernt haben, perfekt deutsch sprechen und mir sagten dass sie Deutschland lieben und niemals so wie in ihrer Heimat leben wollen. Und einen jungen türkischen Mann der großer Fan von Stürzi ist und ihm in Allem zustimmt. Das fand ich mal toll.

  34. Ein großes Ziel ist für PI geschafft.
    Das zeigt, dass sehr viele Menschen sich mit ihren Meinungen in der gleichgeschalteten Mediensoße nicht mehr vertreten fühlen.
    Das ist Fakt!
    Ist PI denn besser als die anderen Medien?
    Ja und Nein – im Mittel aber ein klares JA!
    PI ist eindeutig toleranter und deckt ein größeres Meinungsspektrum ab.
    Zensur a lá BILD oder den anderen etablierten online-Medien gibt es hier nicht – bei manchem Kommentar, ja sogar bei manchem Artikel, vermisst man das direkt.
    Bei 95% der Beiträge wird mein persönliches Toleranzkonzept aber nicht schmerzhaft verletzt.
    PI ist daher eine wichtige Info-Quelle für jeden politisch Interessierten.
    PI wünsche ich für die Zukunft, dass deutlich mehr Sachverhalte von verschiedenen Seiten beleuchtet werden und, wenn es zu sagen erlaubt ist, dass kewil sich in der Wahl seiner herbesten Ausdrücke vielleicht eine Spur gemässigter zeigt.
    Fazit:
    PI ist gut für unsere Gesellschaft, PI ist ein ganz, ganz wichtiger Gegenpol zur gleichgeschalteten Lügen-Medienlandschaft.
    Danke für viele Eurer Informationen!

  35. Genial, das liberal-konservative Pendel schlägt zurück 😀
    Herzlichen Glückwunsch, macht weiter so …

  36. Auch von mir an PI :

    Glückwunsch! Macht weiter so!

    Als kleines Geschenk hier ein politisch inkorrektes Video zum Thema Brandbekämpfung, das sehr hübsch zeigt, warum unsere türkischen Mitbürger und MitbürgerInnen hier noch viel zu lernen haben.

    http://www.youtube.com/watch?v=xojNUw3SVU0

    Ab 01:20 wird es interessant:

    Ein PKW-Fahrer mit einem optisch und akustisch signifikanten Migrationshintergrund parkt verboten im Wendekreis eines Krankenhauses und blockiert dadurch einem Feuerwehrauto die Durchfahrt.

    Reporter: „Sie haben sich nichts dabei gedacht, sich hier hinzustellen?“

    Mitbürger: „Nee, ich weiß schon das wegen Wendeplatz immer frei lassen.“

    Reporter: „Aber Sie haben es ja nicht getan.“

    Mitbürger: „Nein, äh, ich wollte meine Familie, jetzt kommt der Baby..“

    ….

    Und nun die PI-Quizzfrage:

    Warum genießen bevorzugt türkische Mitbürger den zweifelhaften Ruf, viele Kinder zu bekommen und sich nicht an deutsche Gesetzte zu halten?

    (Tipp: Im Video zu Minute 01:20 springen)

  37. Klasse!
    Als ich PI entdeckte, gab es Zugriffgszahlen zwischen 15 000 und 20 000.
    Die Steigerungsrate spricht dafür, dass die MSM versagen. Allein wenn ich das schnelle Schließen des Kommentarbereichs bei WELT online beobachte, kann ich nur wütend werden. Beispiel von heute, Artikel zu Backnang betreffend:
    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article115112400/Angehoerige-fordern-tuerkisches-Brandgutachten.html
    13 Kommentare • 10 Reaktionen
    ×Dieses Thema wurde bereits geschlossen. Kommentare sind nicht mehr möglich.

    Und wo wurde der intelligente Wutanfall von Princci nachgedruckt? Bei PI natürlich.
    Ich wünsche PI noch viel mehr Zugriffe und biete meine Spende an, wenn es wieder nötig werden sollte, technisch aufzurüsten.

  38. Wir werden niemals schweigen, denn wir sind kompromisslos der Wahrheit verpflichtet!

    das ist ein leitsatz, den die MSM seit jahrzehnten nicht mehr wahrnehmen.
    DABEI IST ER DIE GRUNDLAGE JEGLICHER SERIÖSEN JOUNALISTISCHEN ARBEIT!

  39. Gratulation PI! Mein persönliches Dankeschön geht an die vielen Helfer im Hintergrund, Artikelschreiber und natürlich an die mutigen Frauen und Männer an der „Front“, die unter vollsten Einsatz für unsere aller Grundrechte kämpfen! Ich bewundere das jeden Tag und muss mir immer wieder eingestehen, das ich wohl nicht den Mut hätte, wie ein Michael Stürzenberger sich der verlogenen Bande entgegen zu stellen und sich dabei noch beleidigen und diffamieren zu lassen! Ich versuche im Bekanntenkreis aufzuklären und erschrecke immer wieder, wie unwissend und gutgläubig die meisten sind. Wir haben die Internetadresse von PI sogar schon mal auf Geldscheine geschrieben 🙂
    Nun auf und nicht müde werden! Ich hoffe das wir irgendwann weitere so tolle Zahlen vermelden können!
    Für ein freiheitliches, demokratisches Deutschland!

  40. sicherlich emfehle ich euch lange schon weiter.

    PI – Ihr könnt das neue „Sturmgeschütz der Demokratie“ werden

  41. OT

    Die ach so „lieben“ u. friedfertigen Moslems! Wenn die sich hier noch weiter breit machen, erleben wir solche Zustände und Raketenbeschüsse auf uns auch noch!

    Am Sonntag, zu Beginn des Holocaust-Gedenktags, feuerten palästinensische Extremisten insgesamt drei Raketen auf Israel ab. Verletzt wurde dabei niemand.

    Eine Holocaust-Gedenkveranstaltung in der Region Sha’ar HaNegev wurde durch den Raketenalarm unterbrochen. Dieser Moment ist im Video festgehalten.

    http://link.brightcove.com/services/player/bcpid1852112022001?bckey=AQ~~,AAABk9JMLWE~,0pl3uFLFPXsNLzaJagAtptvvs-PtgYlp&bctid=2284698186001

  42. Herzliche Gratulation auch aus Wien.
    Auch die Ösis brauchen dringend PI und ähnliche Seiten als Regulativ.
    Danke daher nochmals.

  43. #25 Sobieski_2.0 (09. Apr 2013 11:11)

    Ein PI Aufkleber (ISLAM = FRIEDEN? PI NEWS) machte mich etwa 2007 auf diese Seite aufmerksam. Seitdem bin ich öfter hier.

    Hm, ich habe den Aufkleber auch gesehen, auf einer Autobahstrecke, die ich öfter mal fahren muss.:)

    Tatsächlich braucht eine „Bewegung“, auch eine für Freiheit, ein paar gute Slogans oder Aufkleber mit hohem Wiedererkennungswert. Der von dir angesprochene erfüllt diese Voraussetzungen.

    Ein solcher Aufkleber kann Identität stiften, wie bei dem „Atomkraft? Nein danke“ gut zu beobachten war.

    Daneben verweist er eben auf PI selbst. Der 2. Effekt ist dann, dass sich immer mehr Menschen mit unseren Argumenten auseinandersetzen müssen und viele auch überzeugt werden.

    Leider ist der Aufkleber tatsächlich schon sehr lange vergriffen, ein Nachfolger war zu groß und auch zu teuer.

    Im Moment ist auch der PI-Shop überhaupt nicht zu erreichen.

    Vermutlich ist es bereits jetzt zu gefährlich, den Aufkleber herzustellen und zu vertreiben. Wer es tut, muss mit Vernichtung der Existenz rechnen oder gar mit Brandanschlägen; das ist leider nicht mehr übertrieben.

    Vielleicht kann ja PI einmal einen thread eröffnen („PI-praktisch“), auf dem ausschließlich praktische Hinweise gepostet werden sollen, als Ideensammlung,z.B. „Wie stelle ich mir Aufkleber selbst her?“

    Für die Zukunft wäre außerdem noch die Einrichtung von Privaten Nachrichten schön, wie sie manche online-Zeitungen besitzen (auch die SZ).

    So könnte man dann hier zu Mitstreitern Kontakt aufnehmen, wenn man sie lange genug „beobachtet“ hat. PI-Gruppen funktionieren nicht in dem Maße, wie es wünschenswert wäre.

    Für die Freiheit!

  44. Ich habe über einen Hetzbericht in meiner früheren Tageszeitung hierher gefunden 🙂
    Da waren die Zugriffe so zw. 50.000 – 60.000
    Es tut sich was.

  45. #25 Sobieski_2.0 (09. Apr 2013 11:11)
    Diese Islam=Frieden? PI-News – Aufkleber kenne ich. Da habe ich vor einigen Jahre auch etliche verklebt, vornehmlich im ÖPNV und Haltestellen.
    Die waren nicht schlecht.
    Im Grunde kann sich aber jeder selbst PI-Sticker in der nächsten Digital-Druckerei herstellen lassen.

  46. Danke an alle die an PI aktiv mitarbeiten, an alle die PI finanziell unterstützen, an alle die zur Verbreitung der Internetseite beitragen und an (fast)alle die PI lesen und so zur Bewusstwerdung vieler, sonst nur allzu gerne verschwiegener Probleme beitragen.

  47. Das die richtige Gelegenheit, jemanden zu grüßen: Vielen herzlichen Dank, „dermeisterdesarchives“!
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Semper PI

  48. Das zeigt, das PI immer wichtiger wird, weil die Medien ihren Job nicht mehr erfüllen.

    Auch wenn mir die Seite sehr gefällt, hoffe ich doch das sie irgendwann überflüssig wird, weil das bedeuten würde wir hätten unser Ziel erreicht.

    Auf die nächsten 100.000.

    Semper Pi

  49. Glückwunsch!

    Wie wichtig PI als Gegengewicht zu der immer schriller werdenen Islampropaganda wird, zeigt die neue Kampagne des Berliner Senats, vorgestellt von Türkensenatorin Dilek Kolat, „Einbürgerung Jetzt!“. Die Diktion auf den Plakaten hat sich den Türk-Mohammedanern schon angepaßt:

    Berlinerin.
    Deutsche.
    Ich.

    http://www.einbuergerung-jetzt.de/

    Wer z.B. auf die Kopftuchtürkin „Muna“ bei „mehr erfahren“ klickt (das Trommelfeuer an Propaganda für Kopftücher hat gewirkt – früher haben alle Moslems vehement abgestritten, daß es was mit dem Islam zu tun hat – jetzt haben sie die Kartoffen so weich gekocht, daß die es als selbstverstänndlich hinnehmen, daß Mohammedaner hier Kopftuchpflicht – getarnt als „freiwillig“ – einführen), erfährt folgendes in 1a Manipulativdeutsch (alles gefette ist Fakt, alles nicht gefettete schiere Propaganda und Lüge):

    Muna ist eine engagierte junge Frau. Muna trägt Kopftuch. Nicht weil sie es muss – sie hat sich bewusst dafür ent- schieden. Muna ist Deutsche. Im Wohnzimmer hängen Bilder mit Versen aus dem Koran, ein Mekka-Aufkleber auf dem Thermostat weist die Richtung. Und obwohl sie kein Weihnachten feiert, liebt Muna die Weihnachtszeit und freut sich darauf, über den Weihnachtsmarkt zu spazieren.

    Bist du gläubig? Betest du? „Ja, ich bete fünfmal am Tag.“

    Für sie sind das keine Gegensätze. Sie hat beide Kulturen in sich vereint. Munas Familie kommt aus der Türkei, die Großeltern waren Gastarbeiter und sind mittlerweile in die Türkei zurückgekehrt. Ihre Eltern kommen aus Anatolien und haben sich in Berlin kennengelernt. Munas Vater ist Busfahrer und ihre Mutter arbeitet als Tagesmutter. „Meine Tochter hat ihren eigenen Kopf, sie kann selbst entscheiden“, sagt der Vater.

    Fühlst du dich als Deutsche oder als Türkin? „Beides. Ich bin beides. Aber als ich das letzte Mal in der Türkei war, habe ich mich deutsch gefühlt“, erzählt sie.

    Warum man sich für den deutschen Pass entscheiden sollte? „Weil man einfach nur Vorteile hat und Chancen. Und die sollte jeder nutzen.“

    Muna ist zweisprachig aufgewachsen und macht eine Ausbildung zur Logopädin auf einer privaten Hochschule. Logopädin ist ihr Traumberuf. Sie spricht akzentfrei Deutsch und geht wählen. Sie hat deutsche und türkische Freundinnen und Freunde. Einige ihrer Freundinnen tragen Kopftuch, andere nicht. Für sie macht es keinen Unterschied.

    „Entscheidend ist doch, was für ein Mensch man ist und was man aus sich macht.“

    Muna nimmt das Beste aus den beiden Kulturen, mit denen sie aufgewachsen ist. Sie verneint ihre Identität nicht und sie passt sich nicht kopflos (!!!!, ed.) an. Sie verbindet die Kultur ihres Herkunftslandes und die deutsche Kultur zu einer neuen Identität – ihrer eigenen.

    Im Garten des Hauses, in dem Muna seit 15 Jahren mit ihrer Familie lebt, wächst ein Quittenbaum aus der Türkei. „Die Türkei wächst hier!“, sagt ihr Vater.

    http://www.einbuergerung-jetzt.de/homestory/

  50. Als sozialdemokratischer Islamkritiker zu PI gekommen, neue Infos haben mir die Augen geöffnet, danke dafür und weiter so, niemals Aufgeben. Maximaler Widerstand gegen die Islamisierung.

  51. Herzlichen Glückwunsch!
    Ich bin vor ca. 2-3 Jahren auf diese Seite gestoßen (ironischerweise durch einen Anti-PI-Artikel im Stern oder Spiegel)und lese hier seitdem jeden Tag mit. Macht weiter so und rüttelt die Menschen wach! Da ich aus Coburg bin, noch ein OT zum Fall der 63-jährigen, die versucht haben soll einen 4-jährigen Türken zu ermorden: Zeugin bestätigt version der 63-jährigen.
    http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/coburg-streit-bub-strasse-100.html

  52. Werden die Seitenzugriffe oder die IP-Adressen gezählt?
    Was ist wenn man mit Ghostery den BlogCounter im Firefoxbrowser blockt? Dann wären die tatsächlichen Zugriffszahlen noch höher oder?

  53. Auch von mir herzlichen Glückwunsch an das Team für die gute, wichtige Arbeit.
    Und Glückwunsch an die Leser – sie können hier die Wahrheit lesen, die anderswo nicht mehr verbreitet wird.

  54. #55 5to12

    …kompromisslos der Wahrheit verpflichtet

    Dabei vergessen die FACHjournalisten immer, dass sie keine MEINUNG transportieren müssen, sondern FAKTEN.

  55. Glückwunsch PI !
    Bin fast von Anfang an dabei und diese Entwicklung macht Mut und motiviert.

  56. GRATZ zu den 100000 Usern 😉

    Man sollte sich nun vielleicht wirklich überlegen ein Forum anzulegen um für eine bessere Vernetzung zu sorgen.

    Wieviele Leser hat eigentlich SPON???

  57. #69 Babieca (09. Apr 2013 12:07)

    Muna nimmt das Beste aus den beiden Kulturen, mit denen sie aufgewachsen ist. Sie verneint ihre Identität nicht und sie passt sich nicht kopflos an

    Das ist wirklich krass und dürfte auf Dilek Kolats Leute zurückgehen. Obwohl das mit dem „nicht kopflos anpassen“ sieht nach Vollzug von Erdogans Befehlen (Kölner Rede) aus. „Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“, nichts anderes ist der Spruch mit „kopflosen Anpassung“ übersetzt.
    Der guten „Muna“ ist jedenfalls zu wünschen, dass sie nicht an den falschen Mann aus ihrer community zwecks Familiengründung „vermittelt“ wird, sonst steht tatsächlich irgendwann KOPFLOS da oder läuft bestenfalls mit blauen Flecken ins Frauenhaus…….

  58. GRATULATION an die Macher. Und an uns alle. Denn WIR ALLE, wir sind PI!

    Und nun weiter, auf gehts. Erst 150 000 und dann natürlich 200 000!!!

    Unbequem sein. FORDERN. LAUT SEIN! PAMPIG WERDEN!

  59. Glückwunsch und weiter so ! Jeden Tag eine gute Tat ist jeden Tag einen Leser heranführen aber das klappt wie ich an mir gesehen habe fast von alleine.Es brauch nur die Gutmenschen und dann führen alle wege nach P.I.

  60. Die Werbetrommel für PI rühren müßte ja dieser Neumitbürger und Trommelfachkraft der Dilek-Kolat-Einbürgerungspropaganda ganz hervorragend können: :mrgreen:

    Isaac, 25
    Zehlendorf

    Isaac Yaw stammt aus Ghana. Als er zwei war, zog seine Familie nach Deutschland. Er ist hier aufgewachsen, ist hier zur Schule gegangen und studiert jetzt Sozialwesen. Später möchte er Erzieher werden, mit Kindern arbeiten und ihnen Musik näherbringen. Er ist selbst mit Musik aufgewachsen. Isaacs Vater ist Musiker und unterrichtet Musik an Schulen – er bringt Kindern Trommeln bei. So ist Isaac zum Erzieherberuf gekommen.

    Trommelnde Neger (Fachkräfte! Genau was Deutschland braucht) ziehen einfach mal so locker 1990 – wo ganz Deutschland, ganz Europa, die ganze Welt mit der sensationellen Wiedervereinigung und dem Zusammenbruch der DDR beschäftigt ist – von Ghana nach Deutschlend. Soso…

    Den Pass zu beantragen, war völlig unkompliziert. Isaac hat den Antrag gestellt; nach einem halben Jahr hatte er den deutschen Pass. … Er würde sich immer wieder für den deutschen Pass entscheiden, denn Isaac sieht, so hat man einfach mehr Möglichkeiten und mehr Chancen.

    Soso…

    Seit er den deutschen Pass hat, geht Isaac Yaw wählen und freut sich darüber, dass er mitentscheiden kann. „Das sei das Wichtigste“, sagt er

    Und damit ist die Katze aus dem Sack, denn genau das wird allen anderen Figuren dieser Kamapgne – wählen ist das Wichtigste – in den Mund gelegt. Nämlich SPD. Oder Grüne. Oder irgendwas, was allen Einwanderen das Blaue vom Himmel runterverspricht. Weil viele Deutsche inzwischen die Schnauze gestrichen voll von den Blockparteien haben. Noch nie wurde so deutlich, daß sich die Politik in der Tat ganz dreist ein neues Wahlvolk importiert. Und zwar in ganz Europa.

    http://www.einbuergerung-jetzt.de/portraits/isaac/

  61. Ich bestehe darauf, das wir genauer unterscheiden: Zwischen Reisepass-Deutschen und kulturell-Deutschen, mit deutschem Hintergrund.

    Ich kann mich dem Eindruck nicht erwehren, dass man mit allem Tempo und Energie noch vor den Wahlen Stimm-Vieh aus den Reihen der Migranten rekrutieren möchte. Um sich den Machterhalt zu sichern.

    Deshalb die Integrationsaktivitäten nach dem Schnellverfahren. Wenn man sieht mit welcher Propaganda im Internet das geschieht, ist offensichtlich mit welchem finanziellen Aufwand Agenturen, Pressestellen und ganze Stäbe an Migrations-Beauftragten derzeit beschäftigt werden um die Multi-Kulti PR für das Projekt „Migration-Deutschland“ voran zu treiben. Sind wir als Volk gefragt worden ob wir das wollen? N E I N!

    Hat jemand Zahlen mit welchen Geldern und aus welchen Töpfen das geschieht?

    Vermutlich Stiftungen, die ihrerseits die Aufgabe haben Vereine und Seilschaften zu ziehen …

  62. Bin Aufgrund zunehmend, negativer Alltagserfahrungen mit dem musl. Kulturkreis hier gelandet.
    Zuerst habe ich nur gelesen und mich dann vor ein paar Jahren angemeldet.
    Ich bin froh, dass es PI gibt!
    Vielen herzlichen Dank und Glückwunsch auch von mir!

  63. Hallo an den neuen Zahlen habe ich vielleicht auch mein kleinen Anteil dazu bei getragen. Ich bin in diversen Foren als sogenannter Vielschreiber unterwegs. Und dort kann man eine sogenannte Signatur am Ende seines Beitrages eingeben, die erscheint dann ständig automatisch. Und als Signatur habe ich die Webseite von PI eingegeben. Angemacht wurde ich deswegen noch nie!!!!

  64. In der taz gibt es heftige Leserreaktionen auf den Kommentar von Denis Yücel zu Pirincci.

    09.04.2013 00:14 Uhr
    von mrfrosty:
    bestreitet in seiner Antwort an

    @francesco bürger

    dass es höheren Zahlen an moslemischen Vergewaltigern in Norwegen gibt. Dazu gibt er auch diesen link an:

    http://electronicintifada.net/blogs/ali-abunimah/debunked-zionist-and-islamophobic-libel-rape-epidemic-muslims-norway

    Weiß einer näheres dazu?

    http://www.taz.de/Voelkermord-an-den-Deutschen/Kommentare/!c114204/

  65. Herzlichen Glückwunsch – PI

    unser nächstes Ziel = 200.000 Besucher pro Tag

    Herzlichen Glückwunsch auch an

    ARD,
    ZDF,
    DLF,
    Spiegel,
    Zeit,
    TAZ,
    DuMont,
    SPD-Zeitungs-Mogul DDvG
    sowie
    die „Prantl-Wegwerfpostille“

    I.H.R H.A.B.T D.E.N P.I – E.R.F.O.L.G
    ÜBERHAUPT ERST MÖGLICH GEMACHT.

    Wenn ihr Links-Reaktionären-Gutmenschen (LRG)
    nicht begreift, warum es so gekommen ist, lest mal den Beitrag des „Schweiz-Magazin“ Titel

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    „Deutsche Medien – Verlacht Verhöhnt Verspottet“
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    http://www.schweizmagazin.ch/news/ausland/4783-Deutsche-Medien-Verlacht-verh%C3%B6hnt-und-verspottet.html

    (Auszug)
    Die über Jahre stetig gesteigerte Abkehr vom Volk kann kaum wieder aufgeholt werden und zeigt den Wunsch nach neuen Medien, die das Sprachrohr der Bürger sein sollen.

    Diese wird man nicht am Zeitungskiosk finden, sondern ausschliesslich im Internet

    und sie werden frei und unabhängig von den Giganten der Branche sein, die selbst nur noch die Rolle der Hofnarren für gelangweilte Zeitgenossen spielen werden.

  66. Glückwunsch an PI,

    alle Kommentare hier vorab kann ich bedingungslos unterschreiben.
    Ich habe hier in Essen garantiert 200 Leute dazu gebracht das sie zumindest die Seite zwischendurch anschauen. Wenn nur die Hälfte auch wieder Leute überzeugt, freue ich mich wie Bolle. Mein Umfeld kritisiert mich stark für meine Bemühungen, aber ich werde es immer weiter versuchen. Ich habe zwei Kinder und ein
    ein kleines Unternehmen. Allein dafür muss man jeden Tag aufs Neue für PI werben.
    PI ist schon fast wie eine Familie für mich geworden. Nochmals Danke für euren Einsatz.

  67. #76 media-watch (09. Apr 2013 12:34)

    Da sind unsere Einschätzungen, was das plötzliche Paß-Gedöns für alles, was aus der weiten Welt hier reinströmt, vollkommen deckungsgleich – sogar bis zur Uhrzeit unserer Posts, siehe meinen 12:34 😉

  68. Ich bin neu dabei und happy, Gleichgesinnte gefunden zu haben. Stand inmitten meines rotgrünen Umfeldes immer auf verlorenem Posten.

    Was wollen wir ?
    Wir wollen ein wundervolles,freiheitliches Abendland mit christlichen Wurzeln bleiben und kein islamisches werden.
    Ist das denn so verkehrt ?

  69. Herzlichen Glückwunsch und macht bitte weiter so…..Ihr seid sozusagen die letzte Hoffnung in unserer Scheindemokratie. Es ist fast so wie in der Nazizeit als man “ Feindsender“ hören musste um einigermaßen objektiv informiert zu werden. Bis auf Euch und wenige Ausnahmen sind die Medien heute ebenfalls „gleichgeschaltet“.

  70. Freunde, nicht übermütig werden, wir sind noch lange nicht genug, sind noch sehr sehr weit von direktem politischem Einfluß oder gar einer Meinungsführerschaft entfernt und wir werden noch ganz anderen Gegenwind kriegen.

    die 100T sind ein wunderbarer Erfolg und großes Lob an die PI-Macher. Darauf nicht ausruhen, sondern aufbauen!

    Nach dem Spiel ist immer vor dem Spiel!

    Grüße

    Michael

  71. Herzlichen Glückwunsch zum Knacken einer Schallmauer und natürlich zu der geleisteten Arbeit!

    PI ist wichtig! Ein Leuchtturm im linken Mainstream. Auf das es weiter aufwärts geht. Weiter so!

  72. Zitat
    :

    Die Aufgabe der Journalisten ist es,

    => die Wahrheit zu zerstören,

    => gerade heraus zu lügen,

    => zu verdrehen, zu verunglimpfen,

    => vor den Füßen des Mammons zu kuschen und

    => sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen.

    Sie wissen es und ich weiß es.

    John Swinton, (1829 – 1901), US-amerikanischer Redaktions-Chef der New York Times

    (gesprochen bei seiner Abschiedsrede))

    Quelle:
    „Schweizmagazin“
    Mit freundlichem Dank !

  73. #80 johann (09. Apr 2013 12:40)

    Das habe ich auch gesehen. „electronicintifada“ ist vollkommen unseriös, da islamische Propaganda-Seite – hat etwa das Kaliber einer Naika Fouroutan, wenn sie Sarrazin „widerlegt“. Die norwegischen Zahlen sind bei dem in Norwegen lebenden Amerikaner Bruce Bawer („While Europe slept“), bei Fjordmann und bei der Norwegischen Polizei vorhanden. Das ist seit über einem Jahrzehnt so. Hier Zahlen von 2001:

    http://frokensverige.wordpress.com/2006/09/17/2001-oslo-rape-statistics-shock/

    Das finnische Blog Tundra Tabloids

    http://tundratabloids.com/

    wertet u.a. regelmäßig norwegische Polizei- und Gewaltstatistiken aus, die mal für Oslo, mal für Telemark, mal für das ganze Land ausgegeben werden. Rechts auf der Seite ist unter „Categories“ ein detailliertes, alphabetisches Drop-Down-Menü, wo man u.a. alles zum Thema „Norway“ als Suche einstellen kann.

    Da erfährt man z.B. unter der Überschrift „Norwegian asylum seekers to take rape prevention classes“, daß Asylbewerber in Norwegen neuerdings „Anti-Vergewaltigungs-Kurse“ besuchen müssen. Und damit sind nicht Asylanten aus Deutschland oder Dänemark gemeint…

    Oder bei gugl nach

    norway rape wave

    suchen.

  74. Dieser Erfolg wird wird bei den Gegnern jeglicher Couleur die Anstrengungen erhöhen wie man PI am besten „abwürgen“ kann.

  75. 102.229 von 80.000.000 das können wir besser.

    Aber es bewegt sich etwas, der Wind beginnt sich zu drehen. Gute Arbeit!

  76. #89 wildehilde (09. Apr 2013 12:44)

    Herzlich willkommen !

    Ich stand/stehe in meinem Umfeld auch auf verlorenem Posten, meine Realitätsverweigerer müssen noch ausreichend bereichert werden.

  77. Herzlichen Glückwunsch, es geht voran.

    Allerdings befürchte ich, daß das Imperium bald zurückschlägt.

    Darth Vader ( Spiegel, SZ , etc ) scharrt schon mit den Hufen.

    Gruß

  78. #80 johann (09. Apr 2013 12:40)

    Zu den norwegischen eingewanderten Vergewaltigern hier noch eine Quelle, die auf zwei unterschiedliche norwegische Artikel verlinkt (einmal in Nettavisen, einmal NRK), die sich um die entsetzliche, klar erkennbare, überall hervorstechende Einwandererkriminatlität in der Oslo/Telemark-Polizeistatistik drehen, sowie es um Vergewaltigung, Raub, Mord und Totschlag geht:

    http://islamversuseurope.blogspot.de/2013/02/norway-domestic-violence-three-times.html

  79. Herzlichen Glueckwunsch!

    Ihr seid der Fels in der Brandung,
    gottseidank nicht mehr der einzige, einsame Rufer in der Wueste der Political Correctness
    gegen rot-gruene Idiotie, „Antifa“-Terror, Islamisten und Islamistenfreunde!

    „Wir jagten sie wie eine Herde, und der Teufel, der lacht noch dazu: „Ha,ha,ha,ha!“

    Michael Wackers aka TZANHANIM

  80. Gratulation!

    Es wird doch spannend im Wahljahr.

    PS Ein Kontaktformular wie früher wäre wünschenswert.
    Es ist schneller und einfacher so.

  81. #85 johann (09. Apr 2013 12:40)

    Noch was zu den norewgischen Vergewaltigungen: Hier ist der Telemark-Report auf norwegisch

    http://www.ta.no/nyheter/grenland/article6494970.ece

    Und hier hat ihn einer für Gates of Vienna ins Englische übersetzt:

    http://gatesofvienna.net/2013/02/the-new-criminals/

    Alles, was diesem Artikel an Links vorausgestellt sind, sind ebenfalls englische Übersetzungen norwegischer Zeitungsberichte. Da haben sich also keine „Islamhasser“ was aus den Fingern gesaugt, sondern behördlich kommunizierte Daten weitergegeben. Und wer weiß, wie sehr auch in dunkelroten Norwegen um alles islamische rumgeeiert wird, erkennt, wie schlimm die Lage tatsächlich ist.

  82. #70 denis123

    Es werden die IP-Adressen gezählt.

    ___________

    Herzlichen Glückwunsch uns allen! 🙂

    Kennengelernt habe ich PI durch eigene Recherchen zur Krankheit namens „Politische Korrektheit“ kurz nach der Gründung des Blogs. Das ist wahrscheinlich schon gut sieben Jahre her.
    Damals war ich noch geteilter Meinung zu PI und habe ihn nicht weiter verfolgt.

    Heute bin ich Stammleser und das seit ca. drei Jahren. Auch muß ich PI mittlerweile fast bei jedem Beitrag zustimmen.

    Weiter so, ihr seid auf dem richtigen Weg!
    Ein wenig günstiges Werbematerial zum verkleben, würde aber trotzdem nicht schaden.
    Den weiter oben gegebenen Tipp mit der PI-Adresse auf Geldscheinen finde ich mal richtig gut!

  83. Danke @ PI !

    Habe Visitenkartenkarten drucken lassen(1000de Designs möglich,z.Bsp.bei Vistaprint):

    „News aus Deutschland und der Welt“

    -Politisch inkorrekte Nachrichten-

    Ihnen geht ein Licht auf
    Sie sind nicht allein
    http://www.pi-news.net

    Time for a Change
    Politisch Inkorrekt“

  84. Aufruf an alle PI-Leser ! ! !

    Wenn jeder von uns im verbleibenden Jahr nur 5 Leute als neue Leser für PI gewinnt, dann beschleunigen wir den PI-Erfolg hier noch mehr.

    Denn jeder der einmal neu bei PI reingeschaut hat, der tut es öfter, da er erkennen muss, wie er vorher durch die etablierten Medien getäuscht, manipuliert und belogen wurde.

  85. #89 wildehilde (09. Apr 2013 12:44)

    keine bange!
    mir gehts genau so. ich versuche immer mit ironie zu infiltrieren. das ist oft der bessere weg, um leute zur aufgabe von einbetonierten meinungen zu bewegen.

  86. Und nochmal ich – weil ich so viel von der Telemark- (Norwegens einwohnerstärkste Provinz) Polizeistatistik geschrieben habe, hier eine kurze Zusammenfassung auf Deutsch:

    – Über 10 % der Telemark-Bewohner (rund 170.000) sind Einwanderer. Größte Gruppe Polen, gefolgt von Somaliern und Irakern.

    – zwischen 11 und 22 % aller Verurteilten (je nach Delikt) zwischen Januar 2007 bis November 2012 sind Einwanderer.

    – Junge Einwanderer sind im Verhältnis zu ihrer Gesamtzahl in der Kriminalitätsstatistik überrepräsentiert. Diese Zahl ist am höchsten, wenn es um Gewalt und Gewaltverbrechen geht. Einwanderer-”Jugendliche” werden dreimal häufiger wegen Gewalttaten verhaftet als norwegische Jugendliche.

    – Einwanderer aus Somalia, Irak, Kosovo, Serbien und Montenegro sind in der Kriminalitätsstatistik überproportional häufig. Sie sind immer an der Spitze, wenn es um 1. Gewalt, 2. Raub, 3. Drogenhandel geht.

    – An der Spitze bei “häuslicher Gewalt” stehen Iraker. 20 % der Kinder, die unter Gewalt in der Familie leiden, kommen aus Somalia, Myanmar, Irak und Iran.

    – Seit 2009 hat die Telemark 162 Ankerkinder aufgenommen. Über 70 % von ihnen stammen aus Afghanistan.

    http://www.ta.no/nyheter/grenland/article6494970.ece

  87. PI über 100000 tägliche Leser! 🙂

    Spiegel-Auflage im Sinkflug, Chefredakteure gefeuert! 🙂

    Die Frankfurter Rundschau ist pleite, die linken PI- u. Wahrheits-Hasser bekommen jetzt HartzIV! 🙂

    Es geht voran, ich hoffe das Tempo der letzten Monate steigert sich noch. Dann besteht noch Hoffnung für Deutschland.

    Ps. Bin seit 25000 PI-Lesern dabei.

  88. Eine gewisse Hemmschwelle stellen vermutlich die Angaben zur ideologischen/außenpolitischen Ausrichtung dieser Seite unter der Bezeichnung ‚politically incorrect‘ dar.

    Wenn man dort ‚prodeutsch‘ und ‚prochristlich‘ finden würde wäre wohl ein noch größerer Leserkreis zu erschließen.

  89. Glückwünsche und Dank an PI und die Mitwirkenden! Die hohen Zugriffszahlen sind um so bedeutsamer, als es beim Versuch des Aufrufs über mobile Geräte immer wieder zu Problemen kommt – offenbar wird PI zum Teil durch die Mobilfunkprovider gesperrt.

  90. #111 Akzelerator (09. Apr 2013 13:23)

    wohl kaum!
    politically incorrect ist frecher und zieht deshalb auch mehr junge leute an.

    sonst haben wir nur die erzkonservativler, zu denen zähle ich mich übrigens auch nicht.
    trotz meines gestandenen alters!

  91. #89 wildehilde

    Was wollen wir ?
    Wir wollen ein wundervolles,freiheitliches Abendland mit christlichen Wurzeln bleiben und kein islamisches werden.

    Ist das denn so verkehrt ?

    Nein ist es nicht !

    Nur die linken Deutschenhasser in den Blockparteien und den verlogenen Mainstreammedien, und die Lohndrückerlobbyisten aus der Indutsrie, wollen dir einreden, dass deine Meinung ausländer- und menschenfeindlich wäre.

    Hier mein nicht zuwiederlegener Gegenbeweis:

    Bundestags-Entschließung 13/4445 vom 23.4.1996 verurteilte die Bundesrepublik die chinesische Zuwanderungs-Politik in Tibet, weil dadurch die tibetische Identität „zerstört“ wird. Der Wortlaut:

    „Im Hinblick darauf, dass die Tibeter sich in der gesamten Geschichte eine eigene ethnische, kulturelle und religiöse Identität bewahrt haben, verurteilt der Bundestag die Politik der chinesischen Behörden, die im Ergebnis in bezug auf Tibet zur Zerstörung der Identität der Tibeter führt, insbesondere mit Ansiedlung und Zuwanderung von Chinesen in großer Zahl, Zwangsabtreibungen, politischer, religiöser und kultureller Verfolgung und Unterstellung des Landes unter eine chinesisch kontrollierte Administration.

    fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt dafür
    einzusetzen, daß … die chinesische Regierung jede Politik einstellt, welche
    die Zerstörung der tibetischen Kultur zur Folge haben kann,
    wie z. B. die planmäßige Ansiedlung von Chinesen in großer
    Zahl, um die tibetische Bevölkerung zurückzudrängen, und die
    Verfolgung der Vertreter der tibetischen Kultur,“ …
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/044/1304445.asc

    Wenn der BRD-Bundestag gegen den Aufbau einer Multikulti-Gesellschaft in Tibet kämpft, und dafür kämpft, dass das tibetische Volk seine kulturell-ethnische Identität bewahren kann, hat das deutsche Volk ebenfalls das Recht seine Identität zu bewahren!

  92. Hall @ all

    Ich habe zwar schon heute morgen auf dem Äthiopien-Thread gratuliert, aber das war in aller Herrgottsfrühe (05.36)
    Und alle PI-ler waren noch am Schlafen 😆 😆

    Deshalb hier nochmals: félicitations von der Westschweiz.

    Und ich stelle mir folgendes vor. Jeder spendet z.B. 1 Euro pro Monat = ergäbe dann 100’000 Euros/Monat 😆

  93. Jawoll ! 🙂
    Herzlichen Glückwunsch !

    Auf zur 200000 !

    Das ist sicher auch ein Gradmesser für
    den „Druck im Kessel“.

  94. Leider muss man auch konstatieren, dass das gleichgeschaltete Blockflöten-Gutmenschentum mitliest, so dass die Zahl sicherlich zu relativieren. ist. Aber man sollte keinen Menschen auf dem Pfad zur Erkenntnis aufgeben!

  95. Glückwunsch,ein schöner Erfolg,der stolz macht und hoffen lässt!
    Leider birgt dieser Erfolg auch eine Gefahr in sich.Je stärker PI wird,um so gefährlicher wird es für das System erscheinen um so stärker wird das System PI bekämpfen.Und dass beim „Kampf gegen Rechts“ jedes Mittel erlaubt ist,dürfte mittlerweile klar sein.

  96. #115: Ich gehe davon aus, dass normale Deutsche (auch Eingebürgerte friedliche Ausländer) von sich aus prodeutsch sind und keine Nestbeschmutzer. Alle anderen können sich gerne auf den Basar begeben und sich andere Nationalitäten suchen und hier friedlich leben ohne die Mehrheitsgesellschaft zu nerven! Die Idee der doppelten Staatsbürgerschaft streichelt das Ego des Betroffenen, trifft aber die Gemeinschaft ins MARK!

  97. An alle:
    Schon auf meinem alten Mercedes Kombi stand in der Heckscheibe http://www.pi-news.net. Er war hier bei PI auch mal zu sehen. Sich solche Buchstaben anfertigen zu lassen, kostet keine 20 T€uronen! Heute fahre ich ein NSU-Nachfolgemodell. Wieder steht http://www.pi-news.net im Heckfenster.
    Und ich fahre jeden Tag mitten durch unsere schwer bereicherte Hauptstadt!
    Nein, ich bin nicht mutig oder wahnsinnig! Ich stehe zu meiner Meinung und lasse sie mir nicht verbieten!

  98. So froh und stolz ich auch über die erreichten Besucherzahlen bin, stört mich aber immer noch ein einziger Umstand: So oft habe ich hier in Frankfurt/main an die PI-Gruppe eine Mail geschickt, um aktiv dabeizusein. Noch nie habe ich irgendeine Antwort erhalten. So wird das nix, Leute! So kriegen wir echt nix auf die Reihe und warum soll ich eine neue Gruppe gründen, wenns doch schon eine gibt.Fragen über Fragen und wo gibts `ne Antwort???
    Sonstig peilen wir jetzt eben 200000 User an und erfreuen uns an den Lesern. Nur ändern wird das leider nichts wenn keiner bereit ist, was zu machen und aktiv zu helfen. Grüßle… Sheba

  99. Jetzt fehlt nur noch das wir uns noch auf
    eine Partei (z.B. Freiheit, PRO) hier einigen
    dann sieht die ganze Sache schon , für die
    kommenden Wahlen, gut aus.
    Mein alter Vorschlag aus den PI Gruppen
    Kreis-bzw Ortsgruppen einer Partei zu machen
    ist hiermit wieder angesagt.
    Gruß

  100. #124 Sheba (09. Apr 2013 14:01)
    Manche sind aktiv, manche wieder eingechlafen (mangels Masse…), das ist nun mal so.
    PI-Münster ist jedenfalls weiter aktiv. Alle Leser aus dieser Region sollten übrigens mal Kontakt aufnehmen (Adresse s. Infoleiste oben).
    #121 Berlinathener (09. Apr 2013 13:47)
    Natürlich, Verfassungsschutz, Redaktionen, MdB-Mitarbeiter etc. lesen hier fleißig mit. Aber ich finde das gut, denn sie bekommen so einen Spiegel vorgehalten.
    Für manche von denen ist es auch ein heimliches Ausbrechen aus der PC, wenigstens ein paar Minuten mal eine Frischluftdusche bei der ganzen politisch korrekten Büroluft.

  101. Danke für den Einsatz. PI ist einer der Stachel im Fleisch des verlotterten Systems.
    Werdet aktiv, es geht um die Herstellung von Demokratie und Volkssouveränität. Freiheit ist kein Besitz, den man einmal erworben sicher hat, sie muß jeden Tag neu erkämpft werden.

  102. Erstmal herzlichsten Glückwunsch, man sieht es geht Bergauf. Man merkt es ja in fast allen Zeitungen an den Kommentaren, das die Menschen langsam aufwecken. Auch die vielen Zensierten Beiträge, sollte man B etracht ziehen, die wie so üblich gelöscht worden.
    Anderes Thema. Habe gestern im Focus einen herrlichen Beitrag von AKIF PIRINCCI gelesen. Vor allen war ich verwundert das Focus den Beitrag überhaupt gedruckt hatt. Ich habe mal etwas gesucht und bin bei „Zukunftskinder“ fündig geworden. Es ist wirklich Wert den Artikel zu lesen: http://www.zukunftskinder.org/?p=40048

  103. gut so. Trotzdem:
    ES KOMMEN WELCHE UND WANDERN GENAU SO SCHNELL WIEDER AB !

    ich schätze, dass mindestens ein Drittel der Neuzugänge wieder das Weite suchen. Die PI Zielgruppe ist beschränkt auf eine bestimmte Klientel, obwohl es außerhalb dieser durchaus noch welche gibt, die eine Schnittmenge mit der PI Meinung hat.

    ich habe Verständnis für alle Spezialausdrücke, Polemik, Humor, klare Ansagen ohne Schnörkel etc. aber eine rein sachliche Berichterstattung würde morgen schon die doppelte Anzahl Mitstreiter bedeuten.

    zB diese zum normalen Umgang erkorenen Ausdrücke etwa „Bereicherer“,(in Artikeln) wird schon nicht mehr in Gänsefüßchen verwendet. Es ist normale termonologie geworden.

    Alles das sind Dinge nur für Insider. Man geht zu wenig davon aus, dass ein neuer Interessent solche Bezeichnungen vielleicht gar nicht kennt. Außerdem kann man sich diese Ausdrücke leicht sparen. Der Ton macht wie immer die Musik. Ist man zu emotional, solidarisieren sich zu wenige und kehren zum Gutmenschentum zurück.
    Pech gehabt, PI

    Im Kommentarbereich kann sich jeder austoben und auch mal Polemik absondern, Artikel hingegen sollten grundsätzlich sachbezogen und emotionslos sein.

  104. Auch von mir herzlichen Glückwunsch!!! Habe zwar durch meine P.I.-Sympathie einige mir nahestehenende Menschen verloren (auch
    Familienangehörige), tröste mich aber mit der Gewißheit, das die Wahrheit siegen wird! Es ist nur eine Frage der Zeit.

  105. In Dankbarkeit erinnern sollte man sich auch solch gelungener Werbemaßnahmen wie der massiven Verleumdungskampagne, die durch die Wurstblätter der Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg im September 2011 gegen PI betrieben wurde. (siehe z.B. hier: http://www.berliner-zeitung.de/neue-rechte/internet-plattform-pi-news—prototyp-der-neuen-rechten,10911114,10836522.html )

    Ich denke mal, die intellektuellen Möglichkeiten der Lohnschreiberlinge dieses Propaganda-Kombinats sind ähnlich stark limitiert wie diejenigen der in jüngerer Vergangenheit in München gesichteten Eisbären und Hühner. Sie begreifen nicht einmal, was sie da tun.

    Ein ganz großer Dank gebührt auch Michael Stürzenberger und all seinen mutigen Mitstreitern! Sollte es Euch gelingen, eine Volksabstimmung über den Bau des geplanten Tempels der Finsternis zu erzwingen, so wäre das ein ganz wichtiges Leuchtturm-Projekt!

  106. #130 rene44 (09. Apr 2013 14:38)

    So denke ich auch. Größtmögliche Sachlichkeit und Klarheit, möglichst wenig Polemik – das wäre auch aus meiner Sicht der überzeugendste und somit beste Weg.

  107. Hallo und guten Tag an PI,
    es ist ein Segen das es diese Seite gibt.
    Jetzt müssen die politischen Volksverdummer damit rechnen das ihnen die Masske des Bessermenschen von ihrer Fratze des Bösen gerissen wird.

  108. #130 rene44

    Eine ausgewogene Mischung ist wohl das beste Rezept Leser langfristig zu binden. Und falls Leser zu einer der verlinkten islamkritischen Seiten abwandert weil ihm die Artikel da besser gefallen, und nur an und an hier vorbeischaut, ist das ja auch nicht so schlimm.

  109. Wissen was wirklich passiert in unserem Land,
    und um täglich die Wahrheit zu erfahren.Dafür danke ich PI!
    Herzlichen Glückwunsch; auf die nächsten 100.000
    Leser 😉

  110. Glückwunsch auch von mir! Lese jetzt seit mehr als 1 Jahr regelmäßig mit. Den Tipp hat mir ein Freund (Deutschperser) gegeben, der in Berlin lebt und schon vor Jahren hautnah mitbekommen hat, was hier in der Eifel noch weit weg schien. Zwar haben hier alle Glocken minutenlang geläutet, als der Papst gewählt wurde, aber das Straßenbild hat sich sehr stark und schnell in den letzten 2 Jahren gewandelt.

    Hat bei mir also etwas länger gedauert, seit ich im Mai 89 das erste Mal deutschen Boden geküsst habe, nach einer Klassenfahrt in die DDR. Was lange währt, wird endlich gut!

    P.S: Interessant ist, dass meine Kinder, und nicht nur die, aus Protest gegen die Linkskultur der Eltern und vor allem der Lehrer, abseits des Mainstreams stehen, das macht mir die meiste Hoffnung!

  111. Wie Bevölkerungszahlen verhalten sich auch Blogzugriffe exponentiell.

    Zuletzt gab es auf PI einige sehr gute Artikel, die dazu auch leicht über die Suchmaschinen zu finden waren und deren Themen wegen der -leider traurigen- Anlässe auch gesucht wurden, Qualität setzt sich eben durch, Fakten setzen sich auch durch und gesunder Menschenverstand erst recht.

  112. Bald nach 23.00 Uhr kam ich aufgrund von Serverproblemen nicht mehr rein. Es sah aber schon gut aus. Doch dass PI jetzt erstmalig sechsstellig ist, ist ein Grund zu riesiger Freude meinerseits. So muss es weitergehen. Ich werd meine Empfehlungskärtchen weiterhin in Spiegel und Focus hineinzaubern. Nicht aufgeben ist die Devise. Meinen herzlichen Glückwunsch an den großen, guten Aufweckblock in Michels Schnarchstall.

  113. Gratulation! Es freut mich, dass diese enorm wichtige Seite immer mehr Zulauf bekommt. Das heißt auch im Umkehrschluss, dass immer mehr Menschen aufgeklärt werden und klar sehen.

    Wie schon richtig gesagt wurde: Leute, macht bitte Werbung, wo es nur geht. Sprecht Bekannte, Freunde, Verwandte an. Legt kleine bunte Zettel beim Einkaufen in den Läden aus mit der Adresse http://www.pi-news.net und einem aussagekräftigen Bild dazu, etwas den netten Moslems aus Schweden und der geköpften Katze …. da schaut jeder sofort nach. Das Ziel sollten 500000 Besucher sein. ;-))

    Keep up the good work, PI!

  114. Hochachtung PI !

    Ihr seid nicht die einzigste, aber bei weitem wichtigste Stimme, die unablässig bei der zutiefst inhumanen und gewalttätigen „Religions“ideologie des Islam den Finger in die Wunde legt.
    Dafür Danke und auf zu neuen Zielen (250000)!!

  115. Wegen PI habe ich mir die mobile Flatrate zugelegt. Und auch einen Sony-eBook-Reader. Speicher mir dann gute Beiträge als PDF und so hab ich sie auf meinen Reisen im Zugriff. Super Sache! PI-to-Go!!

  116. PI sagt danke,
    drum möchte ich auch mal PI danke sagen, für die mühevoll zusammengesuchten umfangreichen Informationen, die man ohne PI niemals bekommen hätte!!!!!!

  117. 102.229 Besucher – Wir sagen: Danke!

    Der Dank gebührt Euch unermüdlichen Machern von PI!

  118. Auch meinerseits Gratulation und Glückwunsch für die Zukunft. Es freut mich, dass pi-news immer populärer wird.
    Ich bin ca. 2004 in einem politisch-konservativen, virtuellen „Club“ von Gayromeo auf pi-news aufmerksam geworden und seit dem treuer Stammleser, da die pi-news-Beiträge sich oft (aber nicht immer) mit meinen persönlichen Ansichten, rationalem Denken und beruflichen Erlebnissen (Polizist in Berlin) decken.
    Zwischen durch fand ich pi-news noch etwas besser, als hier noch Marco Pino sachliche Texte hinterließ. Dagegen gehen gegenwärtig bei Kewil öftermal etwas die Emotionen durch, was wahrscheinlich seriöse Leser hier zumindestens etwas Irritieren könnte.
    Für die Zukunft hoffe ich, dass pi-news primär anti-links und anti-sozialistisch bleibt, sich aber auch weniger christlich-konservativ entwickelt, bzw. religöse und ideologische Einflüsse sich in Grenzen halten. Eben einfach nur politisch inkorrekt bleibt.

  119. Bravo PI!! Herzlichen Glückwunsch.
    Je mehr die anderen Medien lügen desto mehr Freunde der Wahrheit treffen sich hier. Weiter so und Danke für Euren unermüdliche Einsatz.

    Leider sehe ich den Ticker gerade heute mal wieder nicht. schnief

  120. PI entlarvt die politische Korrektheit und den Islam als Ideologie und das ist gut so. Ich hoffe, dass auch Leute für PI inständig beten. Wir haben viel mehr Möglichkeiten als die Leute damals in der DDR oder in der UdSSR. Dessen sollten wir immer bewusst sein.

    Preis dem Herrn für soviele Zuschauer.

  121. Glückwunsch!

    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen Zitat: Abraham Lincoln

    Lese seit etlichen Jahren mit, bin durch Hamburg und Köln endbereichert.

    Dank PI konnten wir vielen Freunden die Augen öffnen.

    Es findet tatsächlich ein Umdenken/Erwachen statt, denn die Grenze des Zumutbaren ist deutlich überrannt worden. Jetzt wendet sich das Blatt. Man darf nur nie aufhören die Kinder beim Namen zu nennen.

    Hab die Koppklopp-Reaktoren und die Donutstirn-Vertreter sowas von satt. In Ehrenfeld laufen derart viele Mono-Augenbrauen mit Kopfabschnürung und Gebetsmalen, 2 oft 3 Frauen + Klone (mit finstersten Blicken-sehen nicht wie Kinder aus, verhalten sich wie das Spiegelbild ihres finsteren Erzeugers), da vermutet man einen Stammbaum Modell: „Kreis“.

    Dank der PI-Gruppen wird sich nun endlich noch mehr bewegen lassen und die 100.000 gestern potenzieren sich die kommenden Wochen und Monate, bin gespannt wie die Politeliten sich dann winden werden. Aber das Internet vergisst nie!

    Weiter + Danke ans PI-Team

  122. #157 Der blonde Hans (09. Apr 2013 15:51
    installier einen anderen internet-browser!

    leider klappt das noch nicht mit dem normalenen microsoft internet-explorer.
    ich hoffe, die PI techniker kriegen das nächstens in den griff!!!

  123. Gestern, am 8. April 2013, hat PI erstmal die 100.000-Besucher-Marke übersprungen.

    Das Schönste daran:

    Die Leute, die PI pauschal verteufeln, werden es auch weiterhin tun, weil sie ideologisch doch recht beschränkt oder bereits vollständig ausgehärtet sind. Für die bleibt PI schlicht Hassgegner und die ärgern sich gerade wieder schwarz (oder rotgrünschwarz) über seinen Erfolg – gut so!
    Die werden auch nicht mehr, weil ihre ausgehärtete Denke im Kontakt mit der Realität inzwischen ordentlich zu bröckeln beginnt. Sie sind erstarrt, vermeiden jeden Selbstzweifel. Was nicht fexibel ist, stirbt irgendwann.

    Die meisten Leser von PI sind nicht ausgehärtet und gehören – entgegen der permanenten Anfeindungen vom „neolinken Rand“ – nicht dem „rechten Rand“ an, sondern sind sehr sehr unterschiedliche Menschen und ideologisch überhaupt kein fester Block. Hier hagelt es Kritik und Lob, hier gibt es Perlen und Mist.
    Bei PI wird nicht politisch zensiert – nur echte Neonazis und andere totalitäre Freiheitsfeinde bekommen hier auf den Sack.
    Hier herrschen keine Denkverbote. PI ist ehrenamtlich und seine Macher arbeiten aus reiner Überzeugung.

    PI ist lebendig und wächst – statt seine Abschaltung zu fordern oder Hackerangriffe zu starten, sollten sich seine verbitterten Feinde einmal überlegen – warum das so ist.

    SAPERE AUDE!

  124. Da müssten gestern in der letzten halben Stunde weit mehr als 10.000 Besucher aufgelaufen sein. 😕

    So oder so: Tolle Seite! Ich schaue fast jeden mal rein.

  125. keine msm mehr kaufen. dafü, wer es sich leisten kann, einen entsprechenden betrag per dauerauftag vom bankkonto an pi überweisen lassen. tut nicht weh und unterstützt auch mein anliegen. ich mache es so. nicht mal der tod ist umsonst.

  126. Auch von mir herzlichen Glückwunsch und dankeschön.

    Wenigstens auf PI liest man noch was vernünftiges.
    Die offiziellen Medien sind nicht mehr aushaltbar.

  127. Herzlichen Glückwunsch an die Admins und Autoren von PI!

    PI ist für mich unverzichtbar zur Meinungsbildung. Macht weiter, ihr werdet gebraucht in diesem Land!

    XXZ

  128. Aus der Schweiz nehme ich mit grosser Freude zur Kenntnis, dass sich dank PI jetzt doch einiges in Deutschland zu bewegen beginnt! Es wird auch höchste Zeit!

    Für frankophone Leser:

    In Frankreich hat die Affaire um Ex-Minister Cahuzac ein Erdbeben ausgelöst!
    Die Artikel auf „Riposte Laïque“ – ursprünglich politisch ziemlich links angesiedelt – werden rabiater: einige beginnen, von „printemps français“ (Anspielung auf den „arabischen Frühling“), andere gar von „révolution“ (samt „guillotine“!) zu sprechen… Der weiche „Président de la République“ wird mit dem von Jasmindüften umwehten „dégage!“ (hau ab!) eingedeckt…

    http://ripostelaique.com/

  129. Meinen herzlichsten Glückwünsch, PI! Es ist merwürdig, habe über fünf Ecken zu Euch gefunden: Früher hielt ich alles für eingebildeten Schmarrn. (Obwohl ich es doch aus meinen „Erfahrungen“ besser wußte.) Ich war ein Verdränger, ein Mitläufer, wie alle anderen. Auch war mir PI zu „monothematisch“ und (schöne Ausrede) nicht radikal genug (zu „israelfreundlich“ sowieso).

    Heute weiß ich, daß es – neben dem Linksextremismus, der „in der Mitte der Gesellschaft“ angekommen ist, und dem Euro-Irrsinn nur ein Thema gibt, das unsere Freiheit, ja Kultur bedroht. Der (von mir anfangs wenig geliebte) Broder und PI behielten (kurioserweise) recht.

    Aber eigentlich hat mich auch dieser – von seinem Auftrag völlig überzeugte – Stürzenberger überzeugt! Leider muß ich mir eingestehen, ein Feigling zu sein. Ich hätte Angst vor sozialem Ausschluß, wenn niederträchtige Figuren wie der hinterfotzige und hundsgemeine Bezler mich fotografierten und meine Identität im Netz „zirkulieren“ ließen.

    Natürlich würde ich mein Leben opfern, ginge es um meine Kinder oder Familie! Aber für „gesellschaftliche“ Belange? Für Politik? Och nö, da bin ich mir zu schaden. Da kneife ich wie alle diese gewöhnlichen Opportunisten. Müssen die Menschen doch selber wissen! Ansonsten sind sie eben auch selber schuld. Das übliche Üble, die gemeinschaftliche Gemeinheit. Umso größer ist meine (geheime) Bewunderung für Stürzi und MitstreierInnen!

    Übrigens: Bezlers „Arbeit“ würde mir keinen Mut abverlangen. Ich könnte mich ja (jederzeit) damit brüsten, auf der „richtigen Seite“ zu stehen. Das ist doch „hip“, „angesagt“ und „in“. Das „kommt doch an“! Ich glaube, darum geht es Bezler auch letztlich: Er will „ungwöhnlich“ sein (stell dir vor: Sternzeichen Wassermann, was „Rebell“ bedeutet), und ist doch so gewöhnlich, daß es schon an Obzönität, ja Vulgarität grenzt.

    Manche Leute leben dermaßen an sich vorbei, daß sie uns sogar noch die Aufgabe überlassen, für sie vor ihnen „geradestehn“ zu müssen.

  130. Sehr schoen, als taeglicher Leser seit 2010 und gelegentlicher Kommentator, freue ich mich sehr. Ich muss sagen, dass ich mich in der P.I.- Gemeinde sehr wohl fuehle. Glaubt mir, die Leute draussen sind komplett bedient- Wenn man sich so unterhaelt, merkt man schnell, dass sich da was zusammenbraut. Keiner hat mehr Lust auf diese Demokratiesimulation-Ob Euro oder Zuwanderung, P.I. ist mittlerweile der „mainstream“.

  131. Glückwunsch, PI!

    Vielleicht sollte man diese Marke als Anreiz nehmen, die Seite nach x Jahren ein wenig zu entrümpeln.

    Da gibt es zahlreiche alter Banner und Links, die ins Nichts führen und nur unnützen Traffic für euch und sinnlose Ladezeiten für uns Leser bescheren.

  132. #169 Meine Heimat bekommt ihr nicht (09. Apr 2013 17:16)
    wer PI liest, gehört zur „Info-Elite“, und deshalb müssen es immer mehr werden…..

    Allen Neulesern hier der Tip, mal nachzuschauen was „Dhimmitude“ (und verwandte Wörter) heißt. Darüber bin ich nämlich vor etlichen Jahren zu PI gekommen. In irgendeinem Forum fiel bei der Islam-Diskussion dieses Wort, verlinkt dann hierhin und bei PI wurde das Wort zu der Zeit häufiger gebraucht. Keine Ahnung, was das hieß…. Wer dann Bat Y’eor liest, ist weiß alles…….

    #163 TheNormalbuerger (09. Apr 2013 17:00)
    Du weißt aber, dass hier noch „Normalzeit“ gilt der Zähler erst um 01.00 Uhr neu beginnt?

  133. #163 TheNormalbuerger (09. Apr 2013 17:00)

    Du weißt aber, dass hier noch “Normalzeit” gilt der Zähler erst um 01.00 Uhr neu beginnt?

    Nö. Aber dann ist ja alles geklärt.

  134. #163 TheNormalbuerger (09. Apr 2013 17:00)

    Soweit ich das in Erinnerung habe sind um ca. 23.30 Uhr etwa 97.000 Besucher gezählt worden.
    D.h. es waren noch knapp 5000 Besucher bis zum Tageswechsel auf der Seite.
    Das erscheint realistisch.

  135. GLÜCKWUNSCH!
    Das bedeutet ja wohl zweierlei: erstens Dank an alle Warner vor PI (wie schon oben mehrfach erwähnt: Voller Erfolg. Super! Denn es gibt in der bunten Republik noch selbständig denkende Bürger. Und zweitens: Das Aufwachen geht weiter. Die Idee mit den Visitenkarten habe ich schon vor längerer Zeit gehabt und beim Einkaufen werden am Zeitschriftenstand die entsprechenden Blätter „kontaminiert“… 🙂

  136. # 121 Berlinathener,
    ich bin dafür, daß viele Gutmenschen mitlesen: vielleicht werden dann die grauen Zellen aktiviert!
    An das PI-Team: GLÜCKWUNSCH!

  137. Mein Tag beginnt mit einer Tasse Kaffee und dem ersten Klick zu pi.
    Mein Tag endet mit einem Blick auf die Wettervorhersage und danach mit einem letzten Klick zu pi.
    Pi verändert die Welt!

  138. Glückwunsch von ganzem Herzen!
    „PI ist ein bereicherndes Informationsorgan im Internet“, klingt aber leider so bescheuert und nichtssagend, wie ein „Potpourri populärer Musik“ in Radiosendungen der 70er Jahre: Ist aber einfach so! Ein Grund zum Freuen!

    PI kann keine Partei ersetzen oder von der Firmierung/Forcierung einer solchen befreien – mir wäre z.B. eine deutsche Variante von FPÖ/BZÖ am liebsten.
    Gibt aber genug freie Geister hierzulande – links, rechts und in der Mitte -, die GEGEN
    – die Islamisierung und Turkisierung Deutschlands/Europas eintreten…
    – EURO-Rettungsschirme zulasten deutscher (& österreichischer, holländischer und finnischer „Arbeitnehmer“ – danach kommt nämlich nichts mehr!) sind…
    – die Abgabe von Souveränitätsrechten an „atlantische“ Bündnispartner, Nicht-Regierungsorganisationen (von Greenpece und amnesty bis zu „unserem“ kackfrechen „Zentralrat der Muslime“) sowie Banken sind…
    – und die Aufblähung von liberal bis extrem linken „Integrations-“ und „Sozialindustrien“, auf Kosten der arbeitenden und steuerzahlenden Bevölkerung ablehnen…

    Nicht vergessen werden darf auch eine sozialpolitische Sachkompetenz:
    Ganz, ganz viele „Hartz-IVer“ sind z. B. langjährige Beschäftigte und werden nach 40-jähriger Erwerbstätigkeit auf das Niveau von zugereisten „Sinti&Roma“ und Analphabeten aus Anatolien gedrückt.
    Auch darf die berechtigte Kritik an Banken&Versicherungen nicht Frau Wagenknecht (aus Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wurden in einer Satire der Titanic(!) mal „Rosa Liechtenstein“ und „Karl Bauknecht“: ergo holt die Satire die Realität ein) überlassen werden. Sarah Wagenknecht hat auch kaum Gespartes auf ihrem Konto, selbst wenn sie z. Zt. in jeder Talk-Show salonfähig gemacht wird.
    Eine „Energiewende“ auf das zivilisationsfeindliche Niveau der Rot(h)en Khmer, die Deutschland zum Entwicklungsland machen wird, muss thematisiert werden: Die Gegner von Strom&Atom sind längst auch gegen Kohle- und Öl-Kraftwerke, und sogar gegen Windräder und russisches Erdgas!

    Denn man los!

  139. #34 Oyabun (09. Apr 2013 11:22)

    Diese Angelegenheit ist schon bekannt, und braucht keine Aufklärung einer antisemitischen Website. Stick it where the sun doesn’t shine.

  140. @ #116 Irgendwer

    Bei mir war vor einigen Monaten auch plötzlich Schluss mit Mobilfunk-PI (1&1).
    Jedem der mit diesen Repressalien zu tun hat, empfehle ich PI über http://www.hidemyass.com anzuwählen…sollte dann funktionieren.
    Zeigt den Zensoren den Finger.

  141. # rene44

    Da ist wohl was dran.
    Ich denke oft „Hoffentlich steht kein zu krasser Artikel
    ganz oben “ , wenn ich PI weiterempfehle.
    Andererseits macht ja gerade das PI aus !
    Die Autoren sollten sich aber vielleicht bei den Einleitungen doch mal in einen „Erstleser“ hineinversetzen.

  142. Danken, wem der Dank gebührt!
    In diesem Sinne bedankt sich hiermit ein treuer Leser aus fernen Landen für den Mut, die Ausdauer aller Mitwirkenden von PI gegen den Strom zu schwimmen, gegen die MSM zu informieren.
    Danke auch an alle die Mut und Ausdauer haben, ihre Meinung zu posten.

    Danke

  143. Ein großes Dankeschön an Euch !

    Ich stimme nicht immer allem zu was Ihr schreibt doch Ihr acht das Prima.

    Ich glaube nirgens gibt es etwas Ähnliches…

    Das hier sind wirklich einmal unabhängige News die sich mit den Dingen befassen die alle anderen Medien ignorieren oder vorsätzlich verschweigen.

    Sehr Gut ! Weiter So !

  144. Herzlichen Glückwunsch!
    So langsam könnte eine Überarbeitung der PI-Gruppen (email Adressen teilweise nicht korrekt) die Seite verbessern, bzw professionalisieren.
    Da die Lübecker e-mail Adresse z.B. nicht funktioniert – ich wohne neuerdings (wieder) in Lübeck und lese begeistert seit vier Jahren PI- stelle ich mich gern zur Verfügung für eine Kontaktaufnahme!
    Habe in den letzten Jahren mit der Kieler PI-Gruppe schon einige Aktionen durchgeführt 😉
    Laßt uns die nächst höhere Besucherzahl anpeilen 😉
    PI ist wichtig!!

  145. Danke, PI & kewil, für das Augenöffnen, den Finger in die Wunden legen und gesunden Menschenverstand! Auch danke an die vielen exzellenten Kommentatoren hier- ich konnte viel dazulernen …

    Ich bin 2010 wegen der unfaßbaren Vorfälle um Kirsten Heisig auf „fakten – fiktionen“ und PI gestoßen, und seitdem gehört es fast täglich zur Lektüre – es ist als ob jemand ein Fenster aufgestoßen hat!

    Habe meiner Mutter (76 Jahre) auch den PI-link auf ihren Desktop gelegt – zum bequemen, täglichen Zugriff.

    PI wirkt – in allen Generationen!!

  146. Herzlichen Glückwunsch!

    Ich freue mich mit Euch!

    Dabei fühle ich mich wie auf einer Wahlparty zu einer gewonnenen Wahl.

  147. Wir bedanken uns bei unseren treuen Lesern, den schweigenden und den kommentierenden.

    Dank zurück und Gratulation!

    Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.

    Marie von Ebner-Eschenbach

  148. 1.
    Glückwunsch und herzlichen Dank an das tapfere PI-Team, das alle miesen Attacken gemistert und die Seite immer wieder gerettet hat!

    2.
    Willkommen an alle hinzukommenden Informationshungrigen, die einfach nur die Wahrheit wissen wollen.

    Man muss nicht alles richtig finden, was man auf PI liest, aber hier wird wenigstens nicht so erbärmlich gelogen wie in den „Qualitätsmedien“.

    Und wenn hier mal einer über die Stränge schlägt, dann sollten wir berücksichtigen, dass hier wenigstens jeder seine Meinung sagen kann, ohne dass sein Beitrag einfach wegzensiert wird, wie bei den „Qualitätsmedien“. Und hier werden auch keine Kommentarbereiche feige geschlossen wie bei z.B. bei dem „Qualitätsmedium“ WO.

    In diesem Sinne bis bald und schönen Abend noch.

    (Und dann noch ein „und“:
    Wenn Ihr Euch den Abend doch lieber versauen wollt, dann gugelt mal „Mord“ und „Segeberg“. Sie wurde erstochen… Mit aller gebotenen Zurückhaltung, aber ein Anfangsverdacht…)

  149. Glückwunsch und Danke auch von mir. Seit etwas über einem Jahr lese ich PI täglich. Wir sind ne große Familie geworden. Weiter so!!!

  150. Hallo, allerseits.

    An dieser Stelle nochmal ein großes Lob an die PI-Gemeinde, die mich kürzlich als damaligen monatelangen stillen Mitleser mit offenen Armen im Kreis der Kommentatorenschaft empfangen und willkommen geheißen hat.

    Wenn man von einer wirklich winzigen Minderheit (eher Einzelfälle) absieht, entspricht die PI-Gemeinde m.E. nicht den pauschalen Äußerungen der Medienlandschaft, die PI v.a. als „rechtsextrem“, „volksverhetzend“, „islamophob“ und „fremdenfeindlich“ tituliert hat. Der Verfassungsschutz hat PI daher zurecht nicht auf seiner Agenda.

    Hier finden sich durchaus im Kern moderate deutsche Patrioten, die lediglich einen gerechtfertigten Zorn aufweisen.
    Die Atmosphäre ist sehr angenehm, nicht aggressiv wie bei den muslimischen Jugendlichen, die alles Mögliche mit von daheim erlernter Fäkalsprache in Grund und Boden beleidigen.

    Jetzt muss PI nur noch zum einen das Problem mit den PI-Gruppen beheben, die trotz mehrfacher Support-Anfragen keine Reaktionen zeigen, und zum anderen in naher Zukunft endlich mal eine Großdemo in Deutschland organisieren. Das ist hier doch hoffentlich nicht nur Maulheldentum! Auf die Straße mit Euch!
    Ich bin dabei. Überall.

    Euer Santana

  151. Herzliche Gratulation
    und hunderttausend mal Dankeschön für Euren Einsatz für Freiheit und Gerechtigkeit!

  152. Die Leute merken langsam das sich nichts verändert, wenn man sich bunte Bildchen mit putzigen Sprüchen bei Facebook schickt.

    Sie fangen an sich zu informieren und das ist gut so.

    Herzlichste Glückwünsche auch aus den tiefen Wäldern des Sauerlandes.

    Macht weiter so,ihr seid auf dem richtigen Weg.

  153. Auch von mir meine allerherzlichsten Glückwünsche!

    Das wir dieses Jahr die 100.000er Marke knacken würden habe ich erwartet!
    Aber dass das jetzt schon geschehen ist…!
    Super!!!

    Cyrus

  154. Auch von mir die herzlichste Gratulation und Glückwünsche an Stefan Herre und sein tolles Team.
    Ohne PI wäre mein Horizont viel enger und ich würde – wie früher – angesichts der „Wahrheiten“ in den Mainstream-Medien häufig an meinem Verstand zweifeln. Es tut gut, hier mitzulesen und bisweilen auch kommentieren zu können.
    Die Foren von SPON und WON und anderen, die sich langsam der Lächerlichkeit preisgegeben haben mit ihrer Zensur und ihren – dank PI – durchsichtigen gar-nicht-erst-eröffnen oder gleich-wieder-schließen-Meinungsmanipulationen hatten mich früher wirklich beschäftigt. Schade um die vertane Zeit.
    Neueste Perfidie dieser Leute ist ja wohl (auch das weiß ich nur durch PI), dass die den Verfassern unliebsamer Forenbeiträge mit technischen Tricks vorgaukeln, ihr Beitrag sei erschienen und für jedermann lesbar, während er in Wirklichkeit unterdrückt und zensiert und nur für den Verfasser sichtbar ist. Jedes Medium, das sich solcher Instrumente bedient, gehört geächtet.

    Vorgestern las ich, dass PI sogar einen Platz im Gerichtssaal des Tschäpe-Prozesses hat! Klasse! Ich freue mich jetzt schon auf die Kommentare der anderen „Journalisten“, wenn das unübersehbar wird.

    Semper PI und möge die Besucherzahl exponentiell wachsen (was ohnehin natürlich wäre)!

  155. #86 deltagolf (09. Apr 2013 12:40)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    “Deutsche Medien – Verlacht Verhöhnt Verspottet”
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    http://www.schweizmagazin.ch/news/ausland/4783-Deutsche-Medien-Verlacht-verh%C3%B6hnt-und-verspottet.html

    ____________________________________________

    Bemerkenswertes im
    Zitat …

    Noch etwas

    „Der Geheime Staatsvertrag vom 21. 5. 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter ‚Strengste Vertraulichkeit‘ eingestuft.

    Danach wurde der Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien‘ bis zum Jahr 2099 fixiert. Deutsche Medien sind also gezwungen das was sie veröffentlichen, nur so publizieren wie es die USA, Grossbritannien und Frankreich vorbestimmen.

  156. @ #192 derzurechtweiser (09. Apr 2013 20:28)


    (Und dann noch ein “und”:
    Wenn Ihr Euch den Abend doch lieber versauen wollt, dann gugelt mal “Mord” und “Segeberg”. Sie wurde erstochen… Mit aller gebotenen Zurückhaltung, aber ein Anfangsverdacht…)

    DIESEN Verdacht habe ich auch.
    Hundert zu eins: Er ist Mohammedaner.
    Tausend zu eins: Sein Name enthält die Buchstaben „ä“ und „ü“.

  157. Wenn mir einer ein Abo einer MSM aufdrücken will, sage ich: „Ich bezahle nicht, damit ich angelogen werde!“
    Zuerst ist immer ein rstaunen. Die meisten rennen weiter, den anderen erkläre ich es. Einer sagte: „Gut! Ich habe jetzt was anderes!“ und ging von dannen.

    Mein bestes:“ 13 SZ-Abos wurden gekündigt! Und 3 JF-Abos vermittelt!“ Ein Champagner und eine Zigarre waren dann die Belohnung.

  158. 102.229 Besucher
    – Glückwünsche auch von mir.

    Und nun:
    1.102.229 Besucher
    – ich werde mich besaufen vor Freude!

    11.102.229 Besucher
    – es ist geschafft: die deutschen Bürgerinnen und Bürger sind endlich aufgewacht und verteidigen mit äußerster Klarheit die elementaren Werte, welche die christlich-abendländische Kultur geschaffen und erfolgreich ins 21.Jahrhundert geführt haben.

    Alle Feinde, Verräter und Staatszerstörer verlassen unser Vaterland. Auf dem Weg nach Utopia schlagen sie sich, in multikulturellem Haß gegeneinander vereint, die Schädel ein:
    Völker hört das Geschrei, dies ist das letzte Gefecht, die Internationale verreckt.

    Nun ja, man wird ja noch träumen dürfen. Nur wer an das Unmögliche glaubt, kann das Mögliche erreichen.
    Gute Nacht.

  159. Glückwunsch! Es gibt offensichtlich immer mehr (leider noch viel zu wenige) die den selbstzensierten und integrationspropagandistischen Hetzblättern nicht mehr glauben! Weiter so!

  160. @67 Babieca

    Muna trägt Kopftuch.

    Im Wohnzimmer hängen Bilder mit Versen aus dem Koran, ein Mekka-Aufkleber auf dem Thermostat weist die Richtung. Und obwohl sie kein Weihnachten feiert,

    Einige ihrer Freundinnen tragen Kopftuch, andere nicht. Für sie macht es keinen Unterschied.

    Aha. Und das ist „Deutsch“?

    Ich empfinde schon den Mann von Frau Kolat als eine Zumutung, aber mit ihr im Doppelpack ist es beinahe unerträglich.

  161. @89 wildehilde

    Was wollen wir ?
    Wir wollen ein wundervolles,freiheitliches Abendland mit christlichen Wurzeln bleiben und kein islamisches werden.
    Ist das denn so verkehrt ?

    Überhaupt nicht. Leider muss man sich für diese banalen „Wünsche“ in zunehmendem Maße im Alltag rechtfertigen. Traurig.

  162. Glückwunsch!

    Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.

    (Hatte doch der alte Nietzsche wieder `mal recht)

  163. YEAAHH !! Komisch…exakt zwei Tage,nachdem ich auf meinem facebook -Profil geschrieben habe,das alle mal zu PI sollen… :-))

  164. Als jemand, der sich schon mit PI über das Erreichen der 15.000er-Grenze freuen durfte, jubele ich nun erst recht über die 100.000+ .

    CONGRATS, PI!

    Und bleib stark!

Comments are closed.