Im Streit um die Platzvergabe im NSU-Prozess fordern auch Islamverbände Berücksichtigung. Ihre Präsenz sollte ebenso selbstverständlich sein wie die türkischer Medien. Der Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland (KRM) hat vor Beginn des Münchner NSU-Prozesses einen festen Sitzplatz im Verhandlungssaal verlangt. „Um dem Eindruck zu widersprechen, das Gericht habe etwas zu verbergen, ist es sinnvoll, dass türkische Medienvertreter und der Botschafter des Landes vor Ort präsent sein wollen“, sagte der KRM-Vorsitzende Aiman Mazyek der Neuen Osnabrücker Zeitung. „Es wäre eine Selbstverständlichkeit, dass auch der KRM einen Platz erhält.“ Stattdessen habe das Oberlandesgericht München bei einer entsprechenden Anfrage den Eindruck erweckt, „dass wir für einen Platz um drei Uhr morgens vor dem Gebäude campen müssten“. (Das geht natürlich nicht!)

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. Da fragt man sich, warum dieser Schauprozeß nicht gleich nach Ankara verlegt wird.Nach dem Urteilsspruch dann lustiges Steinigen in der Innenstadt.Bekommt die türkische Mafia eigentlich auch ein Kontigent ?

  2. Was für ein Bild der Halbwahrheiten und der Lüge.

    Dieses Bild erinnert einen an millionenfachen Sozialbetrug.

    Dieses Bild erinnert an die Islamisierung.

    Dieses Bild erinnert an NoGo-Areas.

    Dieses Bild erinnert an Nazikeule.

    Dieses Bild erinnert daran wie unsere Polit-Eliten sich erpressen lassen.

    Dieses Bild erinnert an Daniel S. und viele tausend andere Opfer.

    Dieses Bild erinnert an fordern, fordern, fordern.

    Dieses Bild erinnert an die kültürelle Bereicherung unseres ach so an Kultur armen Europas.

  3. Einfacher wäre es, Tschäpe an die Türkei auszuliefern.Da wäre ein fairer Prozeß gewiss.
    Aber bei uns sind schon Hundertschaften an türkischen Beobachtern vonnöten damit der Richter nicht schummelt. Hat Erdogan eigentlich schon einen Platz ?

  4. “dass wir für einen Platz um drei Uhr morgens vor dem Gebäude campen müssten”.

    Für Karten am Kölner Hänneschen Theater, muss man auch recht früh anstehen!

    Den großen Unterschied vermag ich nicht zu erkennen…

  5. Und wie der syrische FDP-Politiker Mazyek mal wieder den Beck zur GärtnerIn macht:

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/polizei-prueft-geruechte-ueber-anschlagsplan-1.3306424

    Ein nicht am dem Verfahren beteiligter Rechtsanwalt aus Hessen hatte dem Bericht des “Focus” zufolge am 2. April das OLG per Fax informiert, dass angeblich ein türkischer Staatsbürger eine Waffe ins Gericht schmuggeln will, “um ‘Gerechtigkeit’ zu ermöglichen, welche von der deutschen Justiz in Sachen NSU nicht erwartet werde”.

    Und was macht der FDP-Politiker Aiman Mazyek daraus?

    http://www.derwesten.de/politik/deutsche-muslime-fordern-eigenen-platz-bei-nsu-prozess-id7811485.html

    Mit Blick auf Gerüchte über einen geplanten Anschlag während des NSU-Prozesses zeigte sich Mazyek besorgt. “Ein erhöhtes Risiko für einen rechtsterroristischen Anschlag in Deutschland ist nicht von der Hand zu weisen”, sagte er. Denn zuletzt hätten schon die Intervalle der Anschläge auf Moscheegemeinden und Übergriffe auf Muslime deutlich zugenommen.

  6. Wer die Bewerbung um die Platzvergabe verschläft hat eben Pech gehabt. Gleiches Recht für alle, so ist das in einer Demokratie. Aber wie gewohnt, versuchen diese Leute mit jammern und fordern, einen Sonderstatus ein.

    Wo bleibt eigentlich die Entschuldigung für den Vorwurf eines angeblich rassistisch motivierten Brandanschlags in Backnang, der sich als grob fahrlässige Brandstiftung der türkischen Großmutter herausgestellt hat, weil Sie unbedingt noch im Bett rauchen mußte ?

  7. Warum werden die Motive dieser Islamleute, Türkei und türkischer Zeitungen nicht mal von der QP aufgedeckt?

    Es geht nur darum, den anderen Muslime in Deutschland zu signalisieren, das sie deren Interessenvertretung sind.

    Nicht der deutsche Staat oder das Grundgesetz sollen es sein.

    Deswegen auch die doppelte Staatsbürgerschaft. Wählen in Deutschland aber Befehle kommen aus Ankara.

    Im Zweifel werden sich die Muslime immer für deren Lobbyorganisationen in D entscheiden, da Deutsche und Türken (Muslime) sich nicht trauen und immer aus dem Weg gehen.

    Tolles Miteinander! Oder Nebeneinander? Oder sogar Gegeneinander?????????

  8. Wir brauchen keine Islamverbände, wir brauchen keine Scharia-Anhänger, wir brauchen keine südländischen Kopftreter und wir brauchen auch keinen Islam-Terror in Deutschland.

    Am 5. Mai veranstaltet PRO in der Innenstadt von Bad Godesberg eine Mahnwache zum Gedenken an die salafistischen Ausschreitungen am 5. Mai letzten Jahres in Lannesdorf.

    Die Behörden sehen nach eigener Auskunft „die Gefahr, dass die erneuten Provokationen der Rechtsextremisten mit islamfeindlichen Aktionen zu gewalttätigen Reaktionen salafistischer Gruppierungen führen könnten.“

    Die (Anti-) Faschisten sind empört! Bündnis „Bonn stellt sich quer“ und Bündnis „Bonn bleibt blöd“ (bunt) haben ihr Kommen schon zugesagt.

    Guckst du hier:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/lannesdorf/Rechte-planen-Demo-in-Bad-Godesberg-article1020567.html

  9. Dass man überhaupt über solche Dreistigkeiten berichtet ist doch schon lächerlich. Das gibt es nur in Deutschland. In jedem anderen Land der Erde würde man solche Forderungen schweigend ignorieren.

    Als Islamverband lachen die sich Abends auf der Couch doch über die Dummheit der Deutschen kaputt. „Wir“ ziehen uns ja jeden Schuh an.

    Wer sind die denn, dass die hier was fordern? Niemand! Man muss sich jeden Tag nur noch für dieses Land schämen!

    Als Türke/Moslem würde ich den Bogen auch immer weiter spannen… Es wehrt sich ja niemand und Deutschland hat genug Dummköpfe, die auf solche idiotischen Dinge auch noch aufspringen.

  10. Dieses ewige Lamentieren und Fordern ist einfach unerträglich. Wann kommt mal endlich eine deutliche Antwort, die auf das Grundgesetz und die Unabhängigkeit der Gerichte verweist?

    Übrigens habe ich bei Google mal das Stichwort „Muslime fordern“ eingegeben – 96.100 Treffer. Dann habe ich das Stichwort „Muslime helfen“ eingegeben – das ist aber der Name einer muslimischen Hilfsorganisation (natürlich nur für muslimische Länder und Opfer) und ergab deshalb 35.300 Treffer.
    Interessant war außerdem noch das Stichwort „Muslime bieten“: 5.260 Treffer. Da fragte mich Google nämlich: „Meinten Sie: Muslime beten“?

  11. Die Fortsetzung des Filmes „zwei glorreiche Halunken“ steht an. Er heißt :“ vier glorreiche Kalmücken“ mit den Hauptdarstellern auf dem Foto oben.

  12. Es geht letztendlich um die Machtfrage in Bananistan:

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5a8ce6599af.0.html

    Die künstlich hochgekochte und aus der Türkei noch angeheizte Empörung über die Nicht-Bevorzugung türkischer Medien bei der Vergabe fester Korrespondentenplätze für den Prozeß gegen Beate Zschäpe, die mutmaßliche Angehörige einer rechtsextremen Terrorzelle, stellt kaum verhüllt die Machtfrage in der Bundesrepublik Deutschland.

  13. Es gibt keinen einzigen Hinweis für Islamfeindlichkeit bei der NSU. Der Islam war nie die Tatsache. Es handelt sich um Ausländerfeindlichkeit. Scheinbar sehen sich die Muslime selber als Ausländer („der Islam gehört nicht zu Deutschland“) und wollen darum dabei sein.

  14. Und bald werden sie ganz Deutschland für sich fordern. Das ist die moslemisch-osmanische Bedrohung unseres Vaterlands.

  15. OT

    Rücksichtsloser Raser in der Bremer City – BMW rammt Radler von Verkehrsinsel
    http://www.bild.de/regional/bremen/geschwindigkeitsueberschreitung/bmw-rammt-radler-von-verkehrsinsel-29906038.bild.html

    Jetzt passiert das Unfassbare. Anstatt sich um den lebensgefährlich verletzten Mann zu kümmern, flüchten die feigen Insassen des BMW zu Fuß in die Wallanlagen! Die Polizei vermutet, dass vier Personen in dem Wagen waren. Alles Südländer. Eine Sprecherin: „Zwei liefen weg, einer mischte sich nachher dreist unter die Schaulustigen am Unfallort.“

    Unsere täglich Bereicherung durch Südländer…

  16. Gegen Onun G. wird ja inzwischen auf Drängen der Kanzlerin in der Türkei ermittelt. Ein dringender Tatverdacht hat sich wohl noch nicht bergeben.Von einer Verhaftung las ich jedenfalls nichts.

  17. Warum bekommt Mevluet Kat keinen Sitzplatz? Warum kann man nicht klagen, dass dieser vom Gericht vernommen werden muss. Der wird uebrigens in der Tuerkei vor Rechtsgesuchen geschuetzt. Beim Kiesewetter Mord war er in Heilbronn anwesend. Auch ist anzunehmem, dass er von einen der Uwes angeschossen wurde aber fliehen konnte.

    http://www.heise.de/tp/artikel/35/35986/1.html

    Um Vorurteile und Ressentiments gegen Tuerken abzubauen, koennte Mevluet Kar vor Gericht aussagen oder vielleicht koennen die Islamverbaende in die Pflicht genommen werden, ihn im Interesse der Wahrheitsfindung zu einer Aussage und Erklaerungen zu bewegen.

  18. Tobias Kaufmann bangt um seine berufliche Zukunft, da er als regelmäßiger Schreiber auf der Achse durch Assoziation mit Pirincci fürchtet, im juste milieu in Ungnade zu fallen.

    “ Er argumentiert wie die Nazis…“

    Es hat etwas gleichermaßen erschreckendes wie auch beschämendes, wie Kaufmann sich da ins Zeug legt…legen muss, vermutlich.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/widerspruch

  19. Die vier vom KRM (v.l.)

    – Bekir Alboga (Ditib)

    – Erol Pürlü (VIKZ)

    – Ali Kizilkaya (Islamrat für die BRDeutschland)

    – Ayman Mazyeck (ZMD)

    gehören allesamt erst auf ein Fahnndungsplakat und dann auf die Anklagebank: Rechtsspaltung, Staatszersetzung, Vorbereitung zum Bürgerkrieg, Bildung diverser verfassungsfeindlicher Organisationen.

  20. Merke:

    Türkische Opfer haben mit dem Islam zu tun.

    Türkische Täter haben nichts mit dem Islam zu tun.

    Das ist gute Verbandsarbeit.

    Der Generalstab im ethnischen Brückenkopf arbeitet effektiv.

  21. wie wäre es mit Public Viewing auf jedem Marktplatz der Republik.
    Somit kann aber auch jede/r Mann, Frau und Kind dieser bestimmten Nation diese Prozess-Show in allen Einzelheiten verfolgen und kann gegebenenfall entdeckte Fehler und Schummeleien des Gerichts an den „Zentralrat der Muslime“ melden.

  22. #25 sommerwind (08. Apr 2013 10:35)

    Und im Falle eines Schuldspruchs ein Public Stoning in der Allianz Arena!

  23. #17 RDX (08. Apr 2013 10:21)

    Richtig! Und merke: Normalerweise hat der Islam nie etwas mit dem Islam zu tun. Wenn aber der Islam tatsächlich mal nichts mit dem Islam zu tun hat (wie bei der NSU-Farce), dann soll er plötzlich ganz dringend was mit dem Islam zu haben.

    Hier läuft aber was ganz anderes: Im Namen von und eng abgesprochen und koordiniert mit der OIC – deren Generalsekretär der Türke Ekmeleddin Ihsanoglu ist – ziehen die hervorragend koordinierten Islamfunktionäre in Deutschland anhand dieses Falls die ganze große Show ab, um weitere Sonderrechte für den Islam und weiter Schritte zum endgültigen Verbot der Islamkritik („Islamophobie!“) durchzudrücken.

  24. War ja klar, dass Curly, Larry und Moe auch noch ein Stück vom Kuchen haben wollen, gerade wenn sich die Chance bietet, im „Kampf gegen Rechts“ den Islam gegen Kritik zu immunisieren. Und was meinen Sie, Mazyek, welcher Eindruck von Ihnen entsteht, wenn Sie schon im Vorfeld haltlose Andeutungen und Gerüchte streuen?

  25. Erdogan will auch noch kommen und einen Platz haben….
    Ist zwar ein Witz, aber da wird niemand lachen, denn es ist durchaus auch noch möglich, wenn ich mir das ganze Theater, etwas anderes ist es nicht, so ansehe.
    Die Türken wollen einen Schau-Prozess gegen alle Deutschen und jeder will dabei sein, um sich in Deutschtanbul zu profilieren. Man lässt keine Möglichkeit schon im Vorfeld aus, um die Deutschen vorzuführen.
    Hier wird jedes nur denkbare Vorurteil, das man gegen diese Leute auch nur haben kann, zur unbestreitbaren, offensichtlichen Tatsache.
    Geht es allerdings um türkische Täter, wohl deutlichst in der Mehrzahl und deutsche Opfer, findet man von denen niemanden, der sich um Gerichtsplätze bei den entsprechenden Verhandlungen genauso penetrant vordrängeln will, im Gegenteil, türkisch-kollektives „in Deckung gehen“ ist dann immer angesagt.
    Wieder ein abstoßendes Beispiel mehr, wie „integrationsfähig“ diese Leute sind.

  26. Im Moment wird im Dlf gerade das Thema hetzerisch durchgekaut.

    Natürlich verlangen – fordern – wollen die Türken immer mehr Herrschaft.

    Kein Beweis für die Täterschaft der 2 Uwes, aber dort einfach behauptet.

  27. Laut Aussage Einheimischer ist der Täter mit anatolischem MiHiGru:

    16-Jährige wollte nicht so, wie die Eltern wollten:
    Rabiater Vater schießt im Friseursalon mit Gasrevolver wild um sich

    Auf Grund einer vorausgegangenen Meinungsverschiedenheit zwischen einem Vater und seiner 16-jährigen Tochter ist es am Freitag, 5. April, gegen 16.50 Uhr in einem Friseurgeschäft im Regensburger Stadtosten zu einer Bedrohung mit einer Schusswaffe gekommen.

    Die 16-jährige Tochter wollte nicht bei den Eltern zu Hause bleiben und ging deshalb zu ihrer älteren Schwester ins genannte Friseurgeschäft. Dies missfiel dem Vater, welcher die Tochter wieder nach Hause bringen wollte.

    Da die Tochter Unterstützung gegen ihren rabiaten Vater im Geschäft erhielt, schoss der Vater, um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen, zweimal mit einem Gasrevolver in Richtung der anwesenden Personen und verletzte den Besitzer des Friseursalons mit einem Kopfstoß.

    Anschließend flüchtete der Vater mit seinem Pkw, konnte jedoch im Rahmen der Fahndung ausfindig gemacht und vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Vater wieder auf freien Fuß gesetzt.

    http://www.wochenblatt.de/nachrichten/regensburg/regionales/Rabiater-Vater-schiesst-im-Friseursalon-mit-Gasrevolver-wild-um-sich;art1172,171504

  28. Für Vertreter von PI sollten auch Plätze reserviert werden um sicher zu stellen dass alles mit rechten Dingen zugeht.

    Wenn nur Systemmedien und Mohammedaner dabei sind…..

  29. Man könnte für die Moslem Show auch ein neues großes Stadion bauen.
    Die türkischen fachkräfte hätten dann auch noch arbeit.

  30. Ah ja, sie fordern mal wieder. Eine der wenigen Dinge, die sie wirklich gut können, unsere Moslems. Fordern, fordern, fordern, dauerbeleidigtsein und fordern. So kann man den Tag auch ausfüllen.

  31. #3 Freier Denker,
    du hast da den Finger drauf.

    Es wäre aber vielleicht nicht gut für das Ansehen der Deutsche Demokratischen Buntesrepublik in der Welt, wenn wir den Prozess in die Türkei geben.
    Ich empfehle deshalb, die deutschen Richter gegen türkische Richter, Politiker und Migranten auszutauschen. Man könnte ihnen ja, damit es nicht zu sehr auffällt die deutsche als zweite Staatsbürgerschaft andienen.
    Wir brauchen auch keine Berichterstattung durch deutsche Medien, weil die ja genaus so lügen wie die türkischen, also lassen wir gleich nur türkische Medien zu, um jeden Ärger zu vermeiden.

    Eigentlich brauchten wir den Prozess überhaupt nicht, weil ohnehin jetzt schon feststeht, was herauskommen darf. Den Prozess brauchen aber die Politiker dringend, damit sie von ihren sonstigen Unfähigkeiten ablenken können und um mal wieder so richtig kräftig und ausdauernd dem teutschen Michel das Hirn zu vernebeln.

  32. @5
    „Hat Erdogan eigentlich schon einen Platz ?“

    Den braucht der nicht-er kennt ja bereits das Urteil.

  33. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Vor allem spricht es Bände über Herrn Aiman Mazyek. Gäbe es einen Moderaten Islam, dürften diese herren niemals zusammen stehen.

  34. Das Zauberwort:
    Anwesenheitspflicht!
    Für den Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland (KRM).
    Genau genommen ist das der Königsweg.
    Über Jahre müssen diese Herrschaften von Morgens bis Abends Anwesend sein.Oder ist mit einer Urteilsverkündund nach drei Tagen zu Rechnen? Natürlich Komplett auf eigene Kosten
    und täglich ein Ausfühlicher Bericht.
    „Mit Schreiben des Protokoll Wort für Wort.“
    So geht das!

  35. #25 ratloser (08. Apr 2013 10:28)

    Sie haben Recht. Was Kaufmann da gegen Pirincci einwenden will, versteht kein Mensch. Habe beide Texte gelesen und muss sagen, dass Kaufmann gefährlich übertreibt. Es ist nun mal schlimm bestellt um Deutschland und wer das sagt, ist kein Nazi, sondern ein Realist.

  36. Was ist eigentlich der NSU ? Verstehe ich immer noch nicht. Eine Frau und zwei Männer, die sich angeblich selbst erschossen haben sollen. Angeblich 10 Jahre mordend durchs Land ziehend. Zwischendurch völlig entspannt Urlaub an der Ostsee, kein Verstecken, kein Abtauchen, völlig normal. Wer will kann diese ganze Geschichte glauben, ich nicht !

  37. Eigentlich könnten sie sich den „Prozess“ so langsam sparen…die Frau ist schon längst vorverurteilt…das Urteil ist chon längst gesprochen….der ganze Prozess kommt nun einer Farce gleich wo es nur noch um öffentliches Niedermachen geht…gleich einem „Spießrutenlauf für Frau Zschäpe“…da gehts nur noch um „Einschaltquoten“…mit Recht und Gerechtigkeit hat dies rein gar nichts mehr zu tun…ein einziger Showprozess.

  38. #7 Eurabier

    FDP-Politiker Mazyek : „“Ein erhöhtes Risiko für einen rechtsterroristischen Anschlag in Deutschland ist nicht von der Hand zu weisen”…denn zuletzt hätten schon die Intervalle der Anschläge auf Moscheegemeinden und Übergriffe auf Muslime deutlich zugenommen.“

    Das glauben doch höchstens Menschen mit ausgeprägter Leseschwäche

    Daß man den Mann nicht ernst nehmen kann, weiß spätestens seit Backnang jeder

    Ist der seiner Partei nicht langsam zu peinlich ?

    http://www.zeit.de/2013/13/Analyse-Salafisten-Deutschland

    Islamistischer Terror
    Wie gefährlich sind Deutschlands Salafisten?
    Datum 21.03.2013

    Knapp anderthalb Jahre nachdem die Neonazi-Mordbande NSU aufgeflogen ist, hat die Polizei in Nordrhein-Westfalen 4 Salafisten festgenommen. Sie sollen eine Anschlagsserie gegen Politiker der islamfeindlichen Partei Pro NRW geplant haben. Bei einem der Männer wurde dem Spiegel zufolge eine Ceska-Pistole gefunden – dasselbe Fabrikat, das der NSU mutmaßlich für 10 Morde an Migranten benutzte.
    Auch eine Liste mit Namen, womöglich eine Todesliste, hatten sie vorbereitet; ein ähnliches Dokument hinterließ der NSU. Es ist denkbar, dass Deutschland einem Anschlag, womöglich aber auch einer weiteren extremistisch motivierten Mordserie entgangen ist.

  39. Erst den Termin verpennen und dann Radau schlagen! Na,wenn da `mal keine Absicht hinter steckt! Aber wer hat den Stein zum Rollen gebracht? Die TAZ war es!

  40. #42 etsi (08. Apr 2013 11:07)

    Kaufmann verdient seine Brötchen beim Kölner Stadtanzünder…

  41. Komisch, verstehe ich nicht.

    Hr. Aiman Mazyek betont doch immer aufs Heftigste, dass die Muslime nicht davon betroffen sind, wenn Türken in Kriminalfällen involviert sind.

    Achso, vergessen, hier sind die Türken ja keine Täter.

    Na, dann macht eine Vertretung der Türken durch moslemische Verbände natürlich Sinn!

    Ohje, wie verlogen die Welt doch ist …

  42. Natürlich sollten die Islamvertreter das Recht bekommen, beim NSU Prozess dabei zu sein. Damit verbunden die Pflicht, bei allen durch Bereicherer verursachten Mord-,Totschlags- und Vergewaltigungsprozessen auch dabei zu sein.
    Dann wäre nix mehr mit Jammern und Fordern,einfach keine Zeit mehr.Über Jahre wären die Herren ausgelastet.

  43. !!! ATTENTION PLEASE !!!! ATTENTION PLEASE !!!

    Wie soeben bekannt wurde, haben noch weitere Verbände einen Anspruch auf mindestens einen reservierten Sitzplatz geltend gemacht:

    * Interessenverband der Dönerbudenbesitzer

    * Interessenverband der Dönerbudenbetreiber

    * Interessenverband Halal

    * Interessenverband der Dönerspieshersteller

    * Europäischer Dachverband Döner

    * Speisegastverband „PRO DÖNER“

    * Interessenverband deutscher Putenhalter

    * Interessenverband deutscher Pferdehalter

    * IG-Metall – Fachbereich „Hersteller von Dönerspiesrotations- und Bestrahlungsmaschinen“

    * VERDI – Sektion „Kampf gegen Rächts“

    etc. etc.

    Aus diesem Anlass wird die Verhandlung in das Münchner Olympiastadion verlegt. Für die flächendeckende Dönerversorgung während der Verhandlungen wird gesorgt.

  44. Wenn ich als Christ in der Türkei
    solche frechen Forderungen stellen
    würde wie diese 4 Herren auf dem Foto,
    hätte ich eine Überlebenschance wie ein
    Schneemann in der Sahara.

  45. OT

    Fröhliches Rätselraten:

    Mit 221 Stundenkilometern ist ein 16-Jähriger mit dem Auto seines Onkels durch Frankreich gebraust. Der Jugendliche wurde in Südfrankreich gestoppt, wie die Polizei in Montpellier mitteilte.

    In Begleitung seines 17-jährigen Freundes hatte der Junge seinen Onkel um die Schlüssel von dessen BMW gebeten, angeblich um in dem Wagen Musik zu hören. Die zwei aus dem Großraum Paris stammenden Jugendlichen, die im Urlaub in Südfrankreich waren, starteten dann aber eine Spritztour mit dem Auto. Geblitzt wurden die beiden auf einer Strecke, auf der die Geschwindigkeit auf 90 Stundenkilometer beschränkt war. Der ahnungslose Onkel war in der Zeit im Spielcasino.

    http://www.welt.de/newsticker/news1/article115092645/16-Jaehriger-mit-221-Stundenkilometern-gestoppt.html

    Bestimmt Jean-Pierre und Yves beim Osterurlaub und Familienfest auf der beschaulichen Ferme de ses grandparents… 😉

  46. Falls mich mein Kind einmal fragt, was eine „Hackfresse“ ist, weiß ich, welches Bild ich ihm zeigen muß 😉

  47. Da stehen die Kültür-Trojaner in Reih und Glied.

    Wie sieht`s mit einer fairen Berichterstattung innerhalb der Türkei aus.

    Gibt es da nicht immer Verhaftungswellen,wenn jemand aus der Regierungs und Islamkonformen Berichterstattung ausschert?

  48. Und eins verstehe ich auch nicht… WIESO wird immer gesagt dass Türken unter den Ermordeten gewesen sind ? Wie denn nun ??? Wird uns nicht ständig von den „politisch Korrekten“ gesagt dass sie bereits Deutsche sind ?
    In sämtlichen Fällen wird in der Öffentlichkeit in nahezu allen MEdien die Herkunft der Täter verschwiegen, man tut dort bereits so als wären alle Täter Deutsche.
    Und nun plötzlich besteht man darauf dass im NSU Prozess Opfer Türken gewesen sein sollen ???

  49. #14 LF (08. Apr 2013 10:20)

    „Übrigens habe ich bei Google mal das Stichwort “Muslime fordern” eingegeben – 96.100 Treffer.“

    Die Frage ist falsch gestellt. Das sind Moslems, keine „Muslime“.

    Und bei „Moslems fordern“ kommen 325.000 Ergebnisse.

  50. Natürlich werden die 1.Klasse-Bürger wieder eine Extrawurst bekommen!
    Irgend ein Grund wird sich schon finden – war immer so.
    Warum?
    Was sind wir doch für Deppen!
    Wir lassen uns von Türken und blödsinnigen Verbänden, also Lobbyisten überall reinreden und buckeln vor ihnen. Hat überhaupt irgend ein Politiker noch Rückgrad?
    Jede Bananrepublik verbittet sich die Einmischung in innere Angelegenheiten und Gerichtsverfahren, aber unsere Luschen haben für alles Verständnis.

  51. Das ist eine einzige Frechheit, was sich diese Türken leisten.
    Mehr fällt mir dazu nicht ein.

  52. Was? Sind die immer noch zu feige die Auslieferung von Beate Zschärpe zu fordern? Passt irgendwie nicht zum türkischen Macho-Image. Die sollen sich was schämen. Beleidigung des Türkentums, diese verweichlichten Allemania-Türken. Ab in den Knast! sarkasmus aus

  53. Ha ha ha, finde ich gut, dass sich die Islamverbände da auch noch mal so richtig kräftig einmischen. Sollte Erika & Co eine Lehre für alle Zeiten sein, einfach so mal schnell ein paar Kostümnazis zu fabulieren und hoffen, dass das Aktuelle Kamera-mässig wie in guten alten Honecker-Zeiten noch mal funktionieren würde. Kleiner Tip an Erika, Gregor und Joachim. Damit solch ein Zinober nicht allzusehr ausfranst, einfach mal wieder eine Mäuerchen bauen. Da bleibt dann alles schön unter sich in der Familie. Und keine friedliebende Fatih-Moscheen-Besatzung
    moderater Salafisten und Taliban, die darauf noch ein globales Süppchen kochen will.
    Mein Gotte unsere Politiker_Innen sind solche Provinz-Trampel, die jede(r) 3.Weltler mit simpelst austricksen kann.

  54. Gab es jemals von diesen 4 Komikern einen
    Kommentar bezüglich der 7500 Ermordeten
    Deutschen von Ausländern (überwiegend
    Muslimen) seit 1990? Haben diese 4
    Islamfunktionäre jemals etwas darüber
    gesagt, dass Muslime teilweise (wie zb aus
    der Türkei) bei uns mehr Religionsrechte
    haben als in ihren Heimatländern und Christen
    in muslimischen Ländern absolut keine Rechte
    haben, und das ist noch aufgerundet.

  55. Komisch, dass diese Herren bei von Türken attackierten Deutschen nicht so ein Theater machen…

  56. „Um dem Eindruck zu widersprechen, das Gericht habe etwas zu verbergen, ist es sinnvoll, dass türkische Verbände“……..usw.
    Geht’s noch ? Ausgerechnet die Türken wollen unsere deutsche Justiz kontrollieren.
    Ich könnte platzen vor Wut. Stopft denen eigentlich niemand das Maul ?

  57. Konstruieren wir mal: Einer der ermordeten Türken (oder vielleicht auch sechs) war gar kein Mohammedaner, sondern Atheist. Hat der Verband der praktizierenden Atheisten nun auch Anrecht auf einen Sitz im Gerichtsaal? Und ebenso die Reporter der Zeitschrift „Der militante Atheist“ bzw. „Wir schei$$en auf die Kirche“?

  58. Um dem Eindruck zu widersprechen, das Gericht habe etwas zu verbergen, ist es sinnvoll, dass türkische Medienvertreter und der Botschafter des Landes vor Ort präsent sein wollen

    Lol, wie frech! Ich habe bei diesen Leuten immer ein bisschen den Eindruck, dass sie denken, Ihre geschwollenen Reden wären bereits dann ausreichend diplomatisch und freundlich, wenn diese ein paar Begriffe aus dem regulären Sprachgebrauch verwenden und nicht in Straßenslang und Grunzlaute verfallen. In der sichtweise von Herrn Mayzek wäre wohl EIGENTLICH folgende Aussage Standard:

    So weißt du, scheißen Deutsche lügen wegen diesen NSU und wenn nicht unser Botschafter kriegen reservierten Extraplatz, dann gibt es auf die Fresse!“

    Das die aus Mayzeks sicht scheinbar sehr vornehme Sprechweise die Unterstellung, das deutsche Gericht würde beim NSU Prozess „etwas verbergen“ wollen, in keiner Weise irgendwie diplomatisch umschreibt oder versteckt, merkt dieser Elefant im Porzelanladen wohl nicht. Kackdreist wie diese Leute sich hier aufführen!

  59. Warum bauen diese Herren auf dem Bild oben nicht einfach ihre Heimatländer auf? Dort werden bestimmt Experten benötigt.

  60. Sie überdrehen es bereits im Vorfeld!

    Immer wieder faszinierend mit anzusehen: sie lernen es nicht! Das Ding kann nur in die Hose gehen!

    Erinnert mich an die Frauen-Fussball-WM in Deutschland, bei der auch bereits im Vorfeld der Sieg der deutschen Frauen bereits feststand und hetzerisch-feministische Plakate gedruckt wurden: „Dritte Plätze sind was für Männer!“

    Beate und das Gericht KÖNNEN angesichts des aufgebauten Erwartungsdrucks nicht liefern – ebensowenig wie damals die Fussball-Frauen, die am Ende Fünfte wurden.

    Selbst, wenn man einige der berüchtigsten Frauen der Weltgeschichte – Clodia, Medea, Cleopatra, Maria Stuart oder Joan Collins – die Rolle der Zschäpe übernehmen liesse (geeignetes Casting und eine entsprechend hohe Gage vorausgesetzt): es würde nicht klappen!

    Gut, die Borg-Königin könnte es vielleicht bringen. Aber die steht nun mal nicht zur Verfügung…

  61. “ Die vier Apokalyptischen Reiter “ auf dem Foto
    müssen unbedingt dabeisein

  62. #63 Sonnenreiter (08. Apr 2013 11:32)

    Gutes Argument!
    Warum waren die Opfer nicht einfach südländisch aussehend oder gar keiner Nationalität ?!
    Und wo bleiben die Forderungen der Griechen ?
    Ein griechisches Opfer gab es auch.Die haben eine andere, angenehmere Mentalität, die Griechen.

  63. ZWEI TAGE ANMELDEZEIT

    DIE WAHRHEIT ÜBER DIE PLATZVERGABE

    „“…Die Frage muss aber nicht lauten, wie wichtig den Deutschen die Berichterstattung über das sensible Verfahren gegen die mutmaßlichen NSU-Mörder ist.

    Vielmehr muss man sich fragen, wie wichtig der Prozess eigentlich den türkischen Pressevertretern ist.

    Hätten sie ihn wichtig genommen, hätten sie sich beispielsweise für die PRESSE-MITTEILUNGEN des Oberlandesgerichts München interessiert.

    Zum Beispiel für die Pressemitteilung des Gerichts vom 4. MÄRZ 2013.
    Dort wurden die Journalisten aufgefordert, sich SCHRIFTLICH bei der Pressestelle des Oberlandesgerichts München zu akkreditieren.

    Ganz deutlich konnte man da auch lesen: Die zulässigen Akkreditierungsgesuche »werden in der REIHENFOLGE des Eingangs berücksichtigt.«

    +Benachteiligung ausländischer Medien?

    Dass es einen regelrechten Ansturm auf die 50 Presseplätze geben und man dabei würde schnell sein müssen, war natürlich klar.

    Nachdem das Gericht die Akkreditierungsbedingungen am 5. MÄRZ um 8.56 Uhr auch noch per E-MAIL versandt hatte, soll das 50. erfolgreiche Gesuch nach seinen Angaben bereits um 11.42 Uhr festgestanden haben, also knapp drei Stunden später.
    Ein türkisches Medium war nicht darunter.

    …Aber hat das Gericht wirklich 27 Plätze in drei Minuten vergeben? Wohl kaum.

    Vielmehr lag das wahrscheinlich daran, dass die Akkreditierungsbedingungen bereits EINEN TAG VORHER auf der Website des Gerichts standen (siehe oben) und sich die ersten Journalisten daher bereits ab dem 4. März um einen Platz bewerben konnten…

    ++Laut Margarete Nötzel vom Oberlandesgericht München sind die türkischen Pressevertreter aber zur selben Zeit verständigt worden wie alle anderen auch,…

    Und so wird, noch bevor das Verfahren begonnen hat, schon mal dem deutschen Gericht der Prozess gemacht:

    »Sollte man dem OLG München den Prozess entziehen?«, fragte beispielsweise der oben erwähnte Migrationsblog der Initiativgruppe e.V., ohne sich seinerseits um rechtsstaatliche Prinzipien zu kümmern. Und aus der Trödelei der türkischen Journalisten wird ihr »Ausschluss aus dem NSU-Prozess«, wie sich Kenan Kolat erregt, der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland…

    Wie das Oberlandesgericht am 26. März klar stellte, »sollten diejenigen Medien, für die eine Sitzplatzreservierung nicht möglich ist (Liste 2) keineswegs vom Prozess ausgeschlossen werden.

    Sämtliche Medien, insbesondere selbstverständlich auch die ausländischen Medien/Medienvertreter, können … am Prozess teilnehmen, indem sie einen der FREIEN Sitzplätze

    außerhalb des reservierten Bereichs oder einen der freiwerdenden Sitzplätze

    innerhalb des reservierten Bereichs einnehmen.«

    Aber wahrscheinlich hat auch das wieder keiner gelesen. Und das macht auch nichts. Denn schließlich gibt es ja noch die Rassismus-Karte. Und mit diesem Ticket kommt man in Deutschland schließlich überall rein.““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/nsu-prozess-die-wahrheit-ueber-den-sitzplatz-skandal-.html
    (Hervorhebungen durch mich)

    Leute, speichert Euch das bitte ab, denn unter den Zehntausenden Lügenartikeln im WWW kaum noch zu finden.

  64. Alle türkischen Medienvertreter die die Akkreditierung verpennt haben, können ja in genügend anderen Prozessen deutsche Gerichtsluft schnuppern und die Mentalitäten ihrer Landsleute studieren

    z.B. im Prozess gegen den Kopfzertreter Cihan S.

    oder im Prozess gegen die Johnny K. Mörder

    gerne auch, wenn die Backnanger Türken-Oma wegen 8-facher fahrlässiger(?)Tötung sich zu verantworten hat

  65. Warum bauen diese Herren auf dem Bild oben nicht einfach ihre Heimatländer auf? Dort werden bestimmt Experten benötigt.

    Das würde ja direkt in Arbeit ausarten xP

  66. Warum bauen diese Herren auf dem Bild oben nicht einfach ihre Heimatländer auf? Dort werden bestimmt Experten benötigt.

    Dann schon lieber ins gemachte Nest setzen aka Deutschland übernehmen. Hier gibts doch alles, schöne Häuser, monatliches Grundeinkommen, Nahrung, BMW und wer einen Deutschen auf die Fresse haut, kriegt von Papi nen Fünfer extra (türkisches Äquivalent zu den fünf Euro bei guter Note in Klassenarbeit).

    http://www.youtube.com/watch?v=3fa-4kA9vO0 (weisstu)

  67. An Alle – Lesebefehl !!!

    EU-Parlament hetzt gegen Deutschland !

    Deutscher Nazi-Schaffner:
    EU verhöhnt Deutschland in Werbe-Video

    Das EU-Parlament stellt in einem Werbe-Video Deutschland an den Pranger. Ein Schaffner kommt in ein Zug-Abteil und spricht Verbote aus. Er redet in allen EU-Sprachversionen Deutsch – die Untertitel sind in den Nationalsprachen. Deutschland wird unterschwellig als Nazi-Land diffamiert. Das Machwerk ist an Infamie nicht zu überbieten.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/08/nazi-schaffner-eu-verhoehnt-deutschland-in-werbe-video/

  68. Besser könnten die Türken ihre gravierenden rechstaatlichen Defizite doch gar nicht unter Beweis stellen, als mit dieser orientalischen Extrawurst-Lachnummer.

    Wie beleidigte kleine Kinder weigern sie sich vehement die in Deutschland praktizierte Gewaltentrennung (wenigstens in der Hinsicht funktioniert unser Rechtstaat anscheinend noch) anzuerkennen.

    Motto: Wir bekommen immer Extrawürste also wollen wir auch dieses mal wieder unsere Extrawurst.

    In der Türkei würde Erdogan halt einfach beim obersten Gerichtssklaven anrufen lassen und der Fall wäre erledigt. Der oberste Gerichtssklave würde den Anruf stehend entgegennehmen und geflissentlich salutieren. Inschallah!

  69. kann es sein, dass die türkische Presse die rechtzeitige akkreditierung bewusst hat sausen lassen, um hinterher dieses fass aufmachen zu können?

  70. #92 amselfeld (08. Apr 2013 14:24)

    kann es sein, dass die türkische Presse die rechtzeitige akkreditierung bewusst hat sausen lassen, um hinterher dieses fass aufmachen zu können?

    Genau das habe ich auch schon gedachte und am 28. Mrz 2013 an SPON einen Kommentar abgesandt

    Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Mohammedaneradvokaten, die ja das deutsche Recht laufend auf Schwachstellen abklopfen, um an den Fundstellen wie Fleischmaden zu hausen, sich überlegt haben:
    „Jetzt geben wir zwar unsere Gesuche auf Pressepräsenz ab, aber erst nachdem sicher ist, dass die vorhandenen Plätze vergeben sind. Einfach ein Stündchen abwarten. Dann können wir wieder einen auf ausgegrenzte Opfertürken machen – Einverstanden? – Jaaaa, Allah akbar!“

    natürlich wurde der Beitrag nicht abgedruckt – schliesslich könnte da jemand die Spur verfolgen – Wahrheit tut eben weh!

  71. Die Pseudo*vertreter der Türken wollen Privilegien. Das ist abzulehnen!

    Allerdings muss in diesem Zusammenhang man „auch einmal gesagt werden dürfen“, dass die großen Medien (insbesondere die GEZ-Medien) bei solchen Prozessen und staatlichen Pressestellen zumindest faktisch bevorzugt werden gegenüber kleineren unabhängigen und politisch inkorrekten Medien. Das muss aufhören! Denn: Gleiches Recht für alle! Kurz: Chancengleichheit!

    Lösung: Verlosung der Sitzplätze

    Kompromiß: Falls man schon der Presse Privilegien zubilligt, dann sollte man deren Sitzplatzkontingent wenigstens ebenfalls auslosen!

    *: Diese Pseudo-Islamverbände haben keine ausreichende Legitimation (vgl. Wikipedia)

  72. Das ganze Theater, dieses Tamtam nimmt groteske Züge an. Nun fordern auch noch die Islamverbände Plätze im Verfahren. Im Prinzip war es dumm, dass das Gericht nicht gleich Plätze für Journalisten, Botschafter, Islamverbände und und bereit hielt. Sie hätten es ahnen müssen ! Egal wie das reguläre Auswahlverfahren ist. Aber selbst dann, wäre wahrscheinlich wieder dieses oder jenes falsch gewesen. Dann hätte es wahrscheinlich von z.b. einem türkischen Reporter geheißen: „Ich sitze aber nicht neben einem Reporter der Bildzeitung“ wie im Kindergarten ist das alles.Und auch die krude Vorstellung türkischer Politiker, dass deutsche Politiker einem Gericht in Deutschland Vorschriften machen kann. Alles ist wieder so typisch von türkischer Seite: Das Gefordere, das Gejammere, das Islamische. Es kommt immer so rüber: Ihr Deutschen habt euch gefälligst unseren Forderungen zu fügen ! Ich sage: Türken, ihr habt hier nichts zu sagen. In eurem Lande habt ihr das Sagen, hier wir. Punkt aus.

  73. Indem die Türken den Prozeß schon im Vorfeld stören, zeigt sich doch, dass sie Angst haben, dass während des Prozesses ihre Beteiligung an den Morden aktenkundig würde.
    Mir kann keiner erzählen, dass die nicht wissen, dass gesondert reservierte Plätze automatisch zu einer Anfechtung seitens der Verteidigung führen werden.

  74. #92 amselfeld: Den Eindruck könnte man echt gewinnen. Wenn sie nämlich ein echtes Interesse daran hätten, hätten sie sich doch auch rechtzeitig gemeldet. Aber auch wieder typisch für Türken: Pünktlichkeit ? Bäh. Ein Türke kommt einfach und wenn nötig schubst er andere Reporter weg, auch wenn sie sich rechtzeitig angemeldet haben.

  75. Was wollen die denn?

    Möchten diese Leute etwa Ausländer stigmatisieren und implizieren, dass jeder Türke oder Grieche gleich Mohammedaner ist?

    Wenn das mal nicht einen Beweis für Rassismus darstellt. 😀 😀 😀

    Andererseits würde ich mich schon freuen, wenn diese Leute vor Gericht kämen, und zwar auf die Anklagebank wegen Turkvolksverhetzung, Ungläubigenbedrohung und Verbreitens verfassungsfeindlicher Koranschriften.

  76. Plätze im Gericht werden mit Sicherheit nicht nach Religionszugehörigkeit vergeben. Wann werden die muselmanischen Unverschämtheiten endlich mal zurückgewiesen?

  77. Bei soviel geballter (Türk-)“Bereicherung“ (und deutscher Feigheit) in einem Raum, würde ich für die Sicherheit des Thüringer Bauernopfers keine Hand ins Feuer legen. Man weiß ja, wie die selbst in „parlamenten“ mit sich umgehen. Sollte der bedauernswerten Dame (deren Lebensperspektive ich, gelinde gesagt, für „bescheiden“ halte) etwas „zustoßen“, ist der Mythos der linken Hetzjournaille endlich perfekt, d.h. unaufklärbar.

  78. #102 Don Quichote (08. Apr 2013 16:24)

    WÜRDEN SIE DEN VIER HERREN AUF DEM TITELBILD IHR LEBEN ANVERTRAUEN?

    Treffer! Denen würde doch kein Mensch, der noch alle beisammen hat, gerne „im Mondschein begegnen“… Das ist ja auch der Grund, warum (selbst früher so unternehmungslustige) Deutsche mittlerweile nach 21.00 lieber zuhause bleiben: Sie fürchten in der Dunkelheit auf dem Nachhauseweg Opfer einer „Bereicherung“ zu werden…

  79. Das heißt also wenn man ihnen nicht doch einen Platz zukommen lässt, dass man weder dem Gericht noch den Medien traut ? Eine Unverschämtheit. Auch wenn ich anfangs der Meinung war man könne ihnen ruhig einen Platz zukommen lassen, so haben sie mit ihren ständigen Forderungen, Verdächtigungen und Klagen jetzt wirklich restlos verschissen.

  80. wenn überhaupt, dann hat man die 8 Türken umgelegt, weil es Türken waren und nicht weil es Moslems waren, damit hat die Sache vielleicht mit fremdenfeindlickeit zu tun, nicht aber mit Religion

  81. #102 Don Quichote

    Soviel läßt sich zumindest feststellen: Es handelt sich bei dem (vielleicht den einen oder anderen von uns entfernt an die „Dalton-Brüder“ erinnernden) Vierergespann nicht um „Trickbetrüger“ im herkömmlichen Sinne. Alle Vier scheinen eine gewisse Vorliebe für Schnauzbärte und falsches Lachen zu haben.

  82. Ist das ein Foto von der Anklagebank? Oh, pardon da ich wohl etwas verwechselt, hatte gerade Zukunftsvisionen 😉

  83. Leute, paßt gut auf, diesen Witzfiguren wird noch der rote Teppich ausgerollt(der mit dem Halbmond natürlich)!

  84. Dieser Prozess wird noch für so manche Überraschung sorgen. Die offizielle NSU-Story wankt doch jetzt schon. Wie viel wußte eigentlich der Verfassungsschutz? Und welche Rolle spielen diese Herren auf dem Bild oben? Man darf gespannt sein.

  85. Man sollte dem KRM einen Platz beim Verfahren gegen Onur U. und die anderen kriminellen Muslime garantieren.
    Dort wird wohl hinsichtlich der Islampropaganda beim KRM jedoch kein Bedarf bestehen.

    Muslimbruder Mazyek sollte sich eher dafür einsetzen, dass Nicht-Muslime Mekka betreten dürfen. Alles andere wäre eine Diskriminierung, würde dem Dialog zwischen den Religionen schaden und vor allem Hass und Berührungsängste unter Muslimen schüren. Islam ist doch Friede.
    Ebenso sollte im Hinblick auf islamische Werke der Begriff „unrein“ nicht mehr mit Nicht-Muslimen in Verbindung gebraucht werden dürfen und ersatzlos gestrichen werden müssen, da dies rassistisch ist.

  86. Gehen wir mal – gutgläubig oder naiv – davon aus, dass sich das politische Establishment in „diesem unseren Lande“ bei der Installation einer permanenten Islamkonferenz etwas „gedacht“ hat:
    Nämlich türkische&islamische Verbände in die Verantwortung zu nehmen (- ein Wort, dass Muslime nicht gerne hören, weder als individuelle noch kollektive VERANTWORTUNG, weil immer andere: Kolonialisten, Islamophobe, Zionisten, Rechte, Amerikaner, linke und liberale Aufklärer usw. „schuld“ sind und provozieren) für mehr Integration, z. B. dafür dass Jugendliche aus dem islamischen „Kulturkreis“ (2. und 3. Generation mit deutschen Pässen!) nicht gleich zuschlagen, -treten oder -stechen und mehr als nur „Hartz-IV“ als persönliche „Perspektive“ entwickeln, so hat sich dies als Fehlschlag und Schuß nach hinten erwiesen!
    Türkische&islamische Pressure-Groups (ohne jede wirtschaftliche Bedeutung, sondern ausschließlich durch politische Erpressung!) fordern, fordern und fordern:
    Islamische Feiertage, Privilegien unter dem Vorwand der Gleichbehandlung, und jetzt außerhalb der rechtsstaatlichen Norm, Sitze beim „NSU-Prozess“. Wenn SÄMTLICHE dieser totalitären Vereine mit ihrer Selbstermächtigung (als „fremdgesteuerte Nichtregierungsorganisationen“ würde Putin sagen!) Plätze erhalten, wird man den Prozess in einen Konzertsaal verlegen müssen. Das ist aber genau das, was diese chauvinistischen Kulturnarzißten wollen! Wir werden totsicher demnächst erleben, dass sie türkische und islamische Richter, Staatsanwälte, Schöffen und „Verteidiger“ unter Berücksichtigung des islamischen „Rechts“ fordern…

  87. Für die vielen neuen Leser der Hinweis auf die „PI-Gruppen“ (s. Infoleiste oben)

    http://www.pi-news.net/pi-gruppen/

    Wer in seiner Region nichts findet, sollte einfach in seinem Umfeld eine Art „Stammtisch“ gründen.

    Eine Vernetzung ist angesichts der zunehmenden Gleichschaltung dringend nötig.

  88. Nachtrag, um dem irren Rassismus-Vorwurf zuvorzukommen!
    Ich glaube, ganz im Sinne Sarrazins, dass die vielleicht 200.000 vietnamesischstämmigen Mitbürger hierzulande, ob sie in den alten Bundesländern antikommunistisch oder in den neuen Bundesländern prokommunistisch geprägt wurden, wirtschaftlich und gesellschaftspolitisch bedeutender sind als die Mehrheit der vier Millionen Muslime – ob das die fleißige „vietnamesiche“ Krankenschwester, der Informatiker oder Philipp Rösler sind (mit was für Staatsbürgerschaften auch immer!).
    Die Türkisch-, Arabisch-, Kurdisch- oder Iranischstämmigen, die hier gut integriert sind, und die es natürlich auch gibt!, werden nicht durch die ehrenwerten Herren auf obigem Bild mit ihren erpresserischen Muselvereinen repräsentiert!
    Übrigens hatten Vietnamesisch-, Russisch-, Indisch- oder Chinesischstämmige dieselben, oft eher weniger „Chancen“, als unsere islamischen „Kulturbereicherer“…

  89. Wenn es für die Figuren oben keine Zuschauerplätze beim NSU-Prozess gibt, sollten sie sich rechtzeitig in Berlin für den Prozess gegen die türkische Kopftreter-Bande anmelden-

    Obwohl ja da das Urteil auch schon vorher feststeht: 4 Wochen mit Bewährung, aber – klopf, klopf auf die Fingerlein – noch fünf Sozialstunden obendrauf und ein schelmisches Du, Du von der Frau Richterin.
    Weil sie doch immer so schön Guten Morgen sagen.

  90. #10 Milli Gyros (08. Apr 2013 10:17)

    hier mein natürlich nicht veröffentlichter Leserbrief zu dem Artikel:

    dialog@ga-bonn.de

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bitte um Veröffentlichung eines Leserbriefes zum Artikel im GA vom 6/7 April 2013:

    ——————

    Rechte planen Demo in Bad Godesberg
    Ein Jahr nach‘ den Krawallen; Pro NRW meldet Kundgebung am 5. Mai vor den Kammerspielen an

    Nachdem der GA seit einiger Zeit die Partei Pro NRW als rechte Gruppierung definierte, wird sie in diesem Artikel wieder zur rechtsradikalen Partei befördert. Man muss kein Befürworter dieser Partei sein, um zu erkennen dass sie sich auf dem Boden des Grundgesetzes bewegt. Artikel 5 (Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern) und Art. 8 (Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln). Von Radikalismus ist bei einer solchen Kundgebung – außer bei Salafisten – nichts zu entdecken.
    Bevor die Bündnisse „Bonn stellt sich quer“ und „Bonn bleibt bunt“ von „geplanter anti-islamischer Hetze“ sprechen, sei ihnen ein Studium des Koran anempfohlen.
    Spätestens danach werden sie – bei vorhandener Bildung – den Begriff „anti-islamische Hetze“ durch „Warnung vor radikalem Islamismus“ ersetzen müssen.
    Lannesdorf 2012 lässt grüßen.

    mit freundlichen Grüßen

  91. Wenn ich diese Fressen sehe bekomme ich schon einen dicken Hals!

    Da ist mir jeder ehrliche Salafist lieber!

  92. Der Westen:

    Artikel 5 GG … Eine Zensur findet nicht statt.

    08.04.2013
    07:57
    Blockierter Kommentar.
    Name von Moderation entfernt | #1

    Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Comments are closed.