Salafisten haben am vergangenen Freitag in Offenbach Reporter und Kameraleute der ARD bei Dreharbeiten angegriffen. Ein Reporter, ein Kameramann und ein Kameraassistent, die für „Report Mainz“ recherchiert haben, wurden dabei verletzt.

Die Angriffe erfolgten vor der Tauheed-Moschee in der Offenbacher Innenstadt, wo die ARD-Journalisten zu einem Gespräch mit dem Imam der Moschee, Taher Nawaz (Foto oben l.), nach dem Freitagsgebet verabredet waren. Anlass waren Hinweise, dass eine Gruppe junger Muslime im Umfeld der Moschee planen soll, in Syrien gegen das Assad-Regime zu kämpfen. Als die Journalisten zum vereinbarten Zeitpunkt vor der Moschee warteten, wurden sie plötzlich von jungen Männer gezielt angegriffen. Ein Reporter wurde mit der Faust im Gesicht getroffen und erlitt eine Prellung. Ein Kameraassistent wurde mit Faustschlägen und Fußtritten traktiert, erlitt eine Schädelprellung und wurde vor Ort notärztlich behandelt. Bei dem Angriff wurden Teile der Kameraausrüstung zerstört.

Der ARD-Journalist Eric Beres schildert die Situation so:

„Vor dem Angriff hatte ich noch bemerkt, dass sich im Hintergrund einige junge Männer merkwürdig verhielten, so als ob sie etwas vorhätten. Ihnen missfiel offensichtlich, dass wir mit unserer Kamera auftauchten und zuvor bereits einige Bilder von der Straße aus gedreht hatten. Dann kam einer der Männer plötzlich und ohne jegliche Vorwarnung direkt auf mich zu und schlug auf mich ein.“

Sein Kollege Fritz Schmaldienst, der seit Jahren über die salafistische Szene recherchiert, erklärt dazu:

„Eine solche Aggressivität habe ich bei meinen langjährigen Recherchen noch nicht erlebt. Ich stellte allerdings auch fest, dass unter den Moscheebesuchern das Entsetzen über die Tat und die Täter groß war“.

„Report Mainz“ liegt Videomaterial vor, das den Angriff auf Eric Beres dokumentiert. Zu sehen ist, wie ein Mann in muslimischer Bekleidung auf ihn losstürmt und einprügelt. Sekunden zuvor hatte er den Reporter bereits ein erstes Mal angegriffen.

Taher Nawaz, Imam der Tauheed-Moschee, zeigte sich schockiert:

„Die Gruppe ist bisher nicht gewalttätig in Erscheinung getreten. Von daher hat es uns selbst überrascht, dieser plötzliche Gewaltausbruch.“

Nawaz bestätigte aber auch, dass es sich bei den Angreifern um Mitglieder jener Gruppe handele, die sich in seiner Moschee zunehmend abgesondert und „radikalisiert“ hätten:

„Es ist richtig, dass sich einige der Mitglieder mit dem Gedanken tragen, nach Syrien zu gehen.“

Auf die Frage der Reporter, ob einzelne Mitglieder dort kämpfen wollten, sagte Nawaz:

„Also heutzutage gehen keine Touristen nach Syrien“.

„Report Mainz“ wird am Dienstag, 11. Juni 2013, um 21.45 Uhr in der ARD über die Recherchen und den Angriff auf das Kamerateam berichten. (ph)

image_pdfimage_print

 

165 KOMMENTARE

  1. Der Imam der Tauheed-Moschee, Taher Nawaz, hatte sich in einem später geführten Interview mit REPORT MAINZ geschockt über den Vorfall geäußert: „Die Gruppe ist bisher nicht gewalttätig in Erscheinung getreten. Von daher hat es uns selbst überrascht, dieser plötzliche Gewaltausbruch

    Taqqiya vom allerfeinsten, ich glaube kein Wort von diesen Sprenggläubigen
    Moschee schliessen und Angreifer festsetzen ist hier nur die logische Konsequenz… Ist ja unglaublich….

  2. Was regen sich die Gebührenabzocker auf. ISLAM = FRIEDEN ist doch ihre Dauerbotschaft. Dann dürfen sie gern damit leben.

  3. von Salafisten?
    kann nicht sein werden bestimmt Leute gewesen sein die PI oder der Pro Bewegung nahestehen und sich als Salafisten getarnt haben.

  4. Ich fürchte, auch das wird nicht zu einem umdenken unter den Reportern führen. Wenn der Iman schon sagt, sowas wär noch nie vorgekommen und alle wären total friedlich, dann muss doch das wahr sein.

  5. Ach was, ein Team der GEZ-Zwangsmillionäre ist mal verletzt worden?

    Auf unseren Strassen werden die einfachen Menschen und Kinder ständig von bereichernden Großfamilien bedroht, gedehmütigt, verprügelt, Mädchen vergewaltigt und den Männern der Schädel eingeschlagen.

    Jetzt sind die Medienlügner aber empört, dass sie „soviel Gewalt ertragen“ mussten…

  6. Anders verstehen es die Realitätsverdreher des ÖR nicht.
    Herzlichen Glückwunsch zu den Verletzungen.
    Ironie off.

  7. Islam ist gewaltätig in Wort, Schrift und Taten.
    Wir fordern die Schließung der Tauheed-Moschhee.

    Der Imam der Tauheed-Moschee, Taher Nawaz, hatte sich in einem später geführten Interview mit REPORT MAINZ geschockt über den Vorfall geäußert: “Die Gruppe ist bisher nicht gewalttätig in Erscheinung getreten. Von daher hat es uns selbst überrascht, dieser plötzliche Gewaltausbruch

    dann ist es ja gut und der Richter wird bestimmt vertändnis zeigen, da diese Gruppe sonst so friedlich sind. Bestimmt fühlten sich die Moslems nur provoziert und die Reporter waren einfach kulturunsensibel.

    Taqiya vom feinsten.

  8. Die Muslime in Offenbach wurden vermutlich durch das ARD-Fernsehteam mit den Kameras zur Gewalt provoziert und haben sich nur verteidigt. Eine andere kultursensible Entscheidung wäre nur die Annahme dass dieses Kamerateam rechtsextrem ist. Auf keinen Fall hat es etwas mit dem Islam und diesen friedlichen Gläubigen zu tun.

    Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und freie Berichterstattung sind nun einmal westliche Werte die mit der Kritikresistenz des Islam in Konflikt stehen. Muslime mussten sich demnach angegriffen fühlen und den Islam verteidigen.

  9. Das sind islamfeindliche Handlungen. Ayman Mayzek und Elisabeth Thissen vom Evangelischen Kirchenkreis Bonn werden sich dazu wohl bald entsprechend äußern…..

  10. “Eine solche Aggressivität habe ich bei meinen langjährigen Recherchen noch nicht erlebt. Ich stellte allerdings auch fest, dass unter den Moscheebesuchern das Entsetzen über die Tat und die Täter groß war”.

    Reflexartig wird direkt erstmal relativiert, schließlich können Moscheebesucher ja kaum böse sein.
    Schwer vorstellbar, dass Mitarbeiter vom Staatsfernsehen jemals ihre Lernresistenz besiegen werden.

  11. Da „radikalisieren“ sich welche vor den Augen des Imam aber die ARD-Experten sehen keinen Zusammenhang weil der natürlich wie die Moscheebesucher „total schockiert“ ist. Mein Mitleid hält sich ehrlich gesagt in Grenzen.

  12. Da durften die Gutmenschen vom BRD-Staatsfernsehen mal von ihrer eigenen Medizin kosten. Der Islam ist doch die Religion des Friedens, hatte ich mal gehört.

  13. Das macht mich echt betroffen und auch ein Stück weit traurig: Das können niemals wahre Muslime gewesen sein, höchstens rrrächte Provokateure, die zur Tarnung als Islamisten ihre Nachthemden angezogen hatten.

  14. Wie kann man es als Ungläubiger auch nur wagen sich in der Nähe einer Moschee aufzuhalten.
    Das ist Hoheitsgebiet des Islams und nicht mehr der Bundesrepublik Deutschland.

    Politisch korrekt wird es dann noch heißen:
    Die Reporter hätten mit ihrer Kamera kulturunsensibel eigentlich friedliebende muslimische Mitbürger provoziert.

  15. Offenbach ist eben Veilchenbunt… Ansonsten wird den ARD-indianern schon was einfallen (müssen) um den Vorfall irgendwie gegen „Rechts“ zu deuten…

  16. Na warum haben die denn nicht den Imam in eine Talkshow eingeladen? Also wo kommen wir denn da hin, wenn jeder dahergelaufene Reporter sich in islamisch besetztes Gebiet begibt ohne vorher eine Einreise zu beantragen.
    Da gibt’s eins auf die Fresse, so iss das nu ma eben Ihr lieben Reporter.

    Also mein Mitleid hält sich hier ganz stark in Grenzen.

  17. #9 Robot (10. Jun 2013 13:26)

    Wieso Richter?

    Von Polizei und Anzeige habe ich nix gelesen.

  18. Als nächstes wäre ein Hausbesuch von unseren sprenggläubigen Mohamedanern bei einem rotgrünlinken CDU/CSU/FDP-Politiker vielleicht mal genau das Richtige.
    Andererseits gäbe es sicher auch in dem Fall wieder entsprechende relativierende Statements unserer Vorturner. Herrgott nochmal, welcher Beweise bedarf es eigentlich noch?

  19. Tja, liebes Kamerateam und ARD immer schön weiter berichten, dass der Islam Frieden bedeutet.
    Es dauert nicht lange, dann könnt ihr es auch wieder glauben!
    Salafisten sind eigentlich freundliche Menschen, sie werden nur falsch verstanden, deshalb neigen sie ein kleines bisschen mehr zu Gewalt.
    Macht aber nix, es gibt noch andere weichgespülte “ Islam ist Frieden Reportagen“ denen ihr euch witmen könnt.
    Ihr Journalisten dürft für solche kleine Rangeleien auch ein bisschen die Verantwortung tragen.

    Mein Mitgefühl hält sich in Grenzen wenn es die trifft, die den Steigbügel halten.

  20. Nach dem „Freitagsgebet“! Alles klar! Krawalle und Ausschreitungen gegen die „Ungläubigen“ starten typischerweise nach dem „Freitagsgebet“, weil es sich dabei in Wahrheit eher um politische Indoktrination als um ein „Gebet“ handelt.
    Dem Imam glaube ich kein Wort.

  21. Der Islam gehört zu Deutschland, liebe ARD-Reporter. Das müsst ihr aushalten, denn das ist alternativlos.

  22. Islam ist Frieden.

    Und wer das nicht einsehen will, der hat es halt nicht anders verdient.

  23. Also das kann garnicht sein, da der Islam der reine Frieden ist. Diese Reporter müssen sich in böswilliger Absicht sebst geschlagen haben. Der Staatsschutz sollte nun unbedingt schnellstmöglich und unter Anwendung aller Mittel herausfinden, wer die Hintermänner dieser schäbigen Lumpen und rechtsradikalen sind, die den Staatsfunk infiltriert haben um seinen Erziheungsauftrag zu unterminieren auf widerwärtig heimtückische Art und Weise.

  24. Wer unerlaubt ein Eisbärengehege betritt, muss sich nun wirklich nicht wundern, wenn die Eisbären mit ihren krallenbewehrten Pranken den Körperkontakt suchen. Sind halt neugierig unsere Eisbären.

    Und die Versicherung zahlt in solchen Fällen von Selbstgefährdung natürlich auch nicht.

  25. Die Muslime in Offenbach wurden vermutlich durch das ARD-Fernsehteam zur Gewalt provoziert und haben sich nur verteidigt. Eine andere kultursensible Entscheidung wäre nur die Annahme dass dieses Kamerateam rechtsextrem ist. Auf keinen Fall hat es etwas mit dem Islam und diesen friedlichen Gläubigen zu tun.

    Oder das waren gar keine Moslems, sondern Leser von PI, die sich mit Schlafanzügen und angeklebten Bärten den friedliebenden und toleranten Islam diskriminieren wollten!

  26. Ich hoffe nur, daß jetzt ein runder Tisch gegen Räätzzzz eine Großdemo gegen pöse Nazzziiss plant, natürlich unter Beteiligng
    “ der Kirchen “ ,“Menschenrechtsorganisationen“ sowie der „Gewerkschaften“ und natürlich die neostalinistischen Schlägerhorden der „Antifa“ mit ihrer SED Fahne nicht zu vergessen.

  27. Aber der Vorgang und die Berichterstattung darüber zeigt, dass selbst wenn dummdoofe und neben der Kappe laufende rotgrüne Gutmenschen-Spinner von Moslems angegriffen wurden und richtig aufs Maul bekommen haben, versucht der dummdoofe rotgrüne Dumm-Mensch dies noch zu entschuldigen!

    Rotgrüne Islamversteher und gutmenschliche Islamisierungsbefürworterer stehen auf der nach oben offene Dumm-Skala ganz oben!

    😆

  28. Es scheint in Deutschland auch keinen mehr zu interessieren, wenn in Afghanistan Leute sterben, jedenfalls wenn sie der falschen Nationalität angehören. Vorgestern erschoss ein Soldat der Afghanischen Armee 3 Amerikaner und einen Italiener, die Taliban wiesen die Verantwortung von sich. Zwei Tage zuvor töteten Taliban 7 georgische Soldaten.

    In den GEZ-Nachrichten habe ich davon nichts gehört, im englischen BFBS Radio wurde berichtet.

  29. Wie werden Moscheebauten in Deutschland finanziert. Der offenbacher Imam der Prügelmoschee Masjid Tauhid informiert uns indirekt als er fast einem Betrüger aufgessen war. Der Betrüger täuschte einen Kontaktperson für Moscheenfinanzierung aus Saudie Arabien vor. Bei Vorlage der benötigten Urkunden wäre die Finanzierung in 48h durch. Offenbar ist das gang und gäbe. Der Imam ging sofort darauf ein. Der Betrug konzentrierte sich nicht auf die Moscheenfinanzierung an sich, sondern um ein Gaunerstück über Ticketfinanzierung. Der Imam sollte dem Gauner die Flugtickets aus Amerika bezahlen. Da wurde er stutzig.

    Gefunden auf der Homepage der offenbacher Prügelmoschee.

    http://www.moscheesuche.de/moschee/Offenbach_am_Main/Masjid_Tauhid/13597

  30. OT:

    das war so klar…ohne Worte

    http://www.welt.de/vermischtes/article116973219/Betrueger-geben-sich-fuer-Spenden-als-Flutopfer-aus.html

    10.48 Uhr: Betrüger geben sich als Flutopfer aus

    Die Polizei hat vor Betrügern gewarnt, die im Landkreis Vorpommern-Greifswald als vermeintliche Flutopfer oder angeblich für Opfer des Hochwassers Spenden einwerben. So seien in den vergangenen Tagen zwei offenbar aus Rumänien stammende Frauen in Aschersleben bei Ferdinandshof und in Luckow unterwegs gewesen, die mit vorgehaltenen Zetteln für eine Geldspende baten, teilte ein Polizeisprecher in Anklam mit. Die Polizei empfiehlt, Geld nur über die extra eingerichteten Hochwasser-Spendenkonten zu spenden.

  31. Als man die Naziverbrecher im Nürnberger
    Prouess gefragt hat, haben sie auch alle
    gesagt, sie hätten „nichts davon gewusst.“

    Wie sich die Töne gleichen …..

  32. RA Munzinger einer Jener Rechtsverbieger die in Deutschland sowas noch unterstuetzen kommentiert munter unter dem ARD Beitrag zum Salafistenangriff auf Kamerateam und ist nur besorgt, dass seine armen „Schuetzlinge“ nicht ins schlechte Licht gerueckt werden und schon garnicht abgelichtet werden.Es sind doch alles nur harmlose Wiederstandskaempfer..

  33. Im Grunde hat das ARD-team noch Glück gehabt. Man stelle sich vor, sie hätten diese reportage über frisch aus Syrien zurückgekehrte Salafisten-Jungmänner gemacht……
    Dem Reporter wäre vielleicht unter Rezitieren von Koransuren der Kopf abgetrennt worden. Schließlich hat man in Syrien einiges dazugelernt….

    OT
    Neuer Trend: Hochpreisige Kinderwagen bei südländischen Fachkräften begehrt

    “Menschenbild erschüttert”

    Köln.
    Ob Bugaboo, Teutonia oder Knorr: Für viele Eltern darf es beim Kinderwagen-Kauf nur das Beste vom Besten sein – auch wenn das Gefährt große Teile eines Monatsgehalts verschlingt. Auch die Kölner Journalistin Annette Blaschke entschied deshalb für einen Kinderwagen von Bugaboo – allerdings aus zweiter Hand: „Wenn man mit so einem Gefährt mehrere Jahre lang täglich unterwegs ist, soll es doch auch irgendwie Spaß machen“, sagt die 39-Jährige.

    Dass die Modelle der oben genannten Marken selbst im gebrauchten Zustand noch viele hundert Euro wert sind, scheint sich nun auch bei Dieben herumgesprochen zu haben. Als Blaschke von einer Frühschicht zurückkehrt und Tochter Anna später vom Kindergarten abholen möchte, fehlt von ihrem Bugaboo jede Spur. Das grüngekachelte Treppenhaus, das sie und ihr Mann gewöhnlich zum Abstellen nutzen, ist leer.
    „Mich hat das schon sehr in meinem Menschenbild erschüttert“, so die Mutter….

    Dazu meint Leser „nick 47“:

    nick47 sagt:
    ………Ja ihr lieben Südstadt-Grün-Wähler, langsam machen sich alle die auch bei Euch ans Werk, die ihr herein gewunken habt.

    http://www.ksta.de/koeln/kriminalitaet-kinderwagen-sind-begehrte-beute,15187530,23193478.html

  34. @ #24 Powerboy (10. Jun 2013 13:52)

    Aber der Vorgang und die Berichterstattung darüber zeigt, dass selbst wenn dummdoofe und neben der Kappe laufende rotgrüne Gutmenschen-Spinner von Moslems angegriffen wurden und richtig aufs Maul bekommen haben, versucht der dummdoofe rotgrüne Dumm-Mensch dies noch zu entschuldigen!
    Rotgrüne Islamversteher und gutmenschliche Islamisierungsbefürworterer stehen auf der nach oben offene Dumm-Skala ganz oben!

    Diese Spacken vom Staatsfernsehen sind Kandidaten für den Darwin-Award. Ich kriege auch gerade das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Hätten die vielleicht etwas mehr PI gelesen, hätten die nicht die Schnauze poliert bekommen. Selber schuld. 😀

  35. Ich bin mal gespannt,wie die erklären werden, das der Angriff nichts mit dem Islam zu tun hat.

    Und schon gar nicht in Offenbach. Dort gibt es einen Iman, der Kämpfer für Afghanistan anwarb, die Bundeswehrsoldaten töten wollten.

    Das war sogar der Stadt OF zu viel. Sie wies in aus. Aber der hessische Verwaltungsgerichtshof war der Meinung, das der blose Versuch Mörder anzuwerben, ohne den Nachweis das es erfolgreich war, kein Grund zu einer Ausweisung sei.

    Aber weiter so, Offenbacher..Ihr seid eh schon verloren. Offenbach ist eine der Städte, die nicht mehr zu retten sind.

  36. Solche Meldungen wuensche ich mir jeden Tag. So lange sich die Ueber- und Angriffe der Mohammedaner auf Medienvertreter, Politiker und Gutmenschen sowie ihren Anhang beschraenken, kann das mittelfristig in unserem Sinne sein. Je oefter, intensiver und brutaler, umso besser. Es heisst zwar, dass leichte Schlaege auf den Hinterkopf das Denkvermoegen erhoehen, aber bei dem niedrigen Level, auf dem sich die genannten Personengruppen befinden, reichen leichte Schlaege nicht aus. Da muss es schon richtig krachen, bevor bei denen ein (Um-)Denkprozess einsetzt.

  37. Tja, ich vermute mal die anderen Moscheebesucher waren vor allem deshalb „schockiert“ weil ihre Spezis sich ausgerechnet bei einem TV Team nicht zurück halten konnten. Die ganze schöne Fassade am bröckeln!

    Aber nein, weit gefehlt, das ARD Team rückt das Bild schon wieder zurecht. Hat alles nix mit dem Islam zu tun…
    Allah sei Dank!
    Offensichtlich hat das Fernsehteam nicht ausreichend „aufs Maul“ bekommen. 🙁

    Die würden das Ganze auch noch dann entschuldigen, wenn es Tote gibt.

  38. Sicher hat Innenminster Jäger schon den Journalistengedroht mit Entlassung, falls diese die Unwahrheit berichten sollten!!!! (Was immer das wohl sein mag?)

  39. In Offenbach haben lt. BILD 55% der Einwohner „Migrationshintergrund !“

    Sprich : NO GONE ZONE

  40. Bin beruhigt. Habe so viele „Mein Mitleid hält sich in Grenzen“ u.ä. bei den Vorkommentatoren gelesen, dass ich mich mit meinen Gefühlen in böser – äh guter – Gesellschaft fühle.

    Mitleid mir Reportern vom Staatsfernsehen, wenn sie eins über kriegen, nee, das habe ich diesem Fall gewiss nicht.

  41. Sollte es nicht ARD-Konform heißen: Junge Männer greifen ARD-Kamerateam an?

  42. Polizei rein, Laden auseinandernehmen!
    Ach stop, wir sind ja in Germanistan 🙁

  43. Naja.. „Tauheed-Moschee“…wer’s glaubt wird selig!

    Also so abgekapselt waren die nicht, sonst wären die schon längst nicht mehr in diese Moschee gegangen.

    In diesen Moscheen werden die doch radikalisiert.

    Wer von unns versteht denn was die Imame und die Gast-Imame dort predigen ?

    In Deutschland muss kräftig aufgeräumt werden.

    ZERO TOLERANCE für ISLAMISTEN

  44. Bei der Offenbach Post ist (natuerlich) wieder einmal die Kommentarfunktion deaktiviert. Typisch. Da wird einigen Kommentatoren, wie z.B. dem (Ober-)Lehrer Citoyen und der roten Socke, um nur zwei der bekanntesten Schwachmaten zu nennen, ein Stein vom Herzen fallen, denn sie muessen nicht so viel Kommentare melden, die den Zensoren bei ihren ueblichen Loeschorgien durch die Lappen gegangen sind….

  45. Wenn die Mainz-Reporter wüßten das Islam Frieden ist und man nicht mit Kameras provoziert, wäre das nicht passiert. Mein herzliches Beileid!

  46. Das interessanteste an diesem Vorfall ist der pakistanische Imam Taher Nawaz der pakistanischen Moschee Masjid Tauhid des pakistanischen Vereins Einheit des Islam, der die Journos gründlich einseift. Ich verzichte auf etwa 30 Links, da sonst Mod., aber hier in Kürze sein Hintergrund:

    – Taher Nawaz ist ein waschechter Deobandi, segelt in D. seit Jahren als „moderat“. Er wurde samt seinem Bruder Tayyib Nawaz in Dewsbury, GB ausgebildet, europäisches Zentrum der Jabligi Jamaat und größte pakistanische Moschee GBs. Zwei der London-Bomber, Mohammad Sidique Khan und Shehzad Tanweer, haben diese Moschee (die „Markazi_Masjid“) besucht.

    – Taher Nawaz hat ein ganz ekelhaftes, von ihm erlassenes Fatwa-Sammelsurium auf der Moschee-Seite der Offenbacher Tahid-Moschee, die 1:1 Koran/Hadith sind. Wenn diese islamischen „Kleinigkeiten“ 1:1 befolgt werden – wie mag es da wohl beim Jihad sein?/sarc. Ganz toll die Lusttropfen im Ramadan, die Bart-Regel, das Verhüllen beim Schwimmen und halal im Lokal und beim Bier unter besonderer Berücksichtigung von Essig:

    http://www.einheit-des-islam.de/index.php?option=com_alphacontent&section=6&Itemid=19

    Genau das Gegenteil lügt Taher Nawaz so geschmeidig Lehrern vor, daß ein Aal neidisch würde (im Artikel ein Bild von ihm in Weiß mit dämlichen Lehrern „interkulturellen Lernens“, draufklicken auf das Bild zum Vergrößern – man beachte auch, daß die gesamte „Islam-Ausbildung“ der Lehrer in Hand von zwei Pakistanis liegt):

    http://www.ths.schulen-offenbach.de/cms/index.php?id=24&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=42&tx_ttnews%5BbackPid%5D=70&cHash=98d62822d2

    In dem obigen Artikel lügt er den Lehrern u.a. vor, daß sich Frauen im Islam nicht verschleiern müssen. In seinen Fatwen zitiert er jedoch den Koran als Befehl, daß sich Frauen verschleiern müssen.

    Das Problem ist der lügenden Deobandi-Imam, der wissentlich die Horden Allahs aufhetzt. Und der Islam. Nicht die Prügel-Moslems, die die Jurno-Fuzzies überfallen haben!

  47. “Die Gruppe ist bisher nicht gewalttätig in Erscheinung getreten. Von daher hat es uns selbst überrascht, dieser plötzliche Gewaltausbruch.”

    Das werden wir in dieser Form wohl in Zukunft des öfteren zu hören bekommen. Und in 70 Jahren werden erschrockene Schüler ihre Lehrer fragen: „Warum wurde nichts dagegen unternommen?“

  48. Geldspende in Kirchweyhe.

    Sandsäcke füllen an der Elbe.

    Das war alles nur Propaganda der Salafisten, um sich ein humanitärisches Image zu verschaffen.

    In Kirchweyhe ist man auf die Salafisten reingefallen, und auch auf die Aktion an der Elbe sind hier auf PI einige reingefallen. Salafisten sind Salafisten, und sie bleiben Salafisten. Die werden sich nie ändern!

  49. #35 kantholz

    Absolut gespenstisch diese Parallelen. Ich bin überzeugt, daß die Muslimbrüderschaft incl. Erdowahn intensiv den Aufstieg Adolf Hitlers via demokratische Verfahren studiert hat. Wenn man dann erstmal in den Kanzleien sitzt, „wird man nur noch mit den Füssewn viraus hinausgetragen“ Josef Goebbels

  50. Zitat Fritz Schmaldienst:

    “Eine solche Aggressivität habe ich bei meinen langjährigen Recherchen noch nicht erlebt. Ich stellte allerdings auch fest, dass unter den Moscheebesuchern das Entsetzen über die Tat und die Täter groß war”.

    Hätte Herr Schmaldienst richtig recherchiert, so wüsste er auch, dass Moslems per Koran zum Lügen im Sinne der Islamisierung aufgerufen werden (Taqiyya). Dass die Moscheebesucher hinterher die entsetzten spielen, hat daher keinen Aussagegehalt. Bei Menschen, welche sich auf ein Buch berufen, welches sie zum Lügen anstachelt, kann man nie wissen, ob dies nicht gespielt ist. Schließlich will man als Moslem nicht die islamische Mission gefährden und Aufmerksamkeit auf den Islam oder die Moschee/Kaserne ziehen.

  51. OT:

    Der französische EU-Abgeordnete und Co-Chef der Linkspartei, Jean-Luc Mélenchon, hat Deutschland mit beißendem Spott überzogen. „Von denen, die Lust am Leben haben, will niemand Deutscher sein”, sagte er am Sonntagabend in einer Radiosendung auf France Inter.

    Hintergrund ist die deutlich niedrigere Geburtenrate in Deutschland. „Wir sind immerhin zufrieden, Kinder zu haben. In 15 Jahren sind wir zahlreicher als die Deutschen”, sagte der für seine markigen Sprüche bekannte Politiker.

    Das „deutsche Modell” sei nichts für die Lebenslustigen, fuhr Mélenchon fort. Die Deutschen seien „ärmer als der Durchschnitt, sie leben nicht so lange wie die anderen, sie haben keine Kinder und die Ausländer suchen das Weite, weil sie nicht länger mit ihnen leben wollen”.

    Ja und was er ganz bewußt als linker Sozialist noch unterschlagen hat: Die Deutschen müssen alle Rechnungen bezahlen…

  52. Oh, Oh, Oh!

    Vielleicht sind die auf die ARD-Spaß-Berichterstatter ganz, ganz böse, weil sie
    jeden Monat soviele Zwangsgebühren abdrücken müssen?

  53. Ich stelle mir gerade vor, „Report Mainz“ würde eine Reportage über einen Parteitag von proNRW, die FREIHEIT oder einer anderen konservativen Partei machen, und während dieser Reportage würden 10 Personen mit Glatzköpfen und Springerstiefel auf das Kamerateam zustürmen und den Kameramann zusammenschlagen. Anschließend würde der Verantwortliche der Partei sinngemäß sagen: „Die Gruppe ist bisher nicht gewalttätig in Erscheinung getreten. Von daher hat es uns selbst überrascht, dieser plötzliche Gewaltausbruch…“

    Na Leute – wie glaubwürdig wäre das Ganze? Und würde Report Mainz dann auch sinngemäß davon sprechen: „Ich stellte allerdings auch fest, dass unter den anderen Besuchern der Parteiveranstaltung das Entsetzen über die Tat und die Täter groß war”?

    Tja, wenn zwei das Gleiche tun… Nur ist es halt so, dass der von mir geschilderte imaginäre Sachverhalt praktisch völlig undenkbar scheint, während die Geschichte an der Moschee traurige Realität in diesen Tagen ist.

    Was die ARD mit Sicherheit aber nicht daran hindern wird, weiter die Tatsachen zu verschweigen, zu beschönigen, zu vertuschen und dem Islam in den Allerwertesten zu kriechen.

    MERKE: Deutschland ist bunt!(tm)

  54. Ich bin auch ganz schockiert! Schockiert ob der Blauäugigkeit (nunmehr veilchenblau) der ARD-Crew. Bei Salafisten muss man immer damit rechnen, dass die Fiste fliegen und notfalls die Klingen gewetzt werden. Das hat aber alles gar nichts mit dem Islam zu tun, ausserdem gibt es DEN Islam gar nicht. Schön weiter Sand aus Kuwait in die Augen streuen!

  55. #48 XrvarZnpugqrzVfynz (10. Jun 2013 14:14)

    Sollte es nicht ARD-Konform heißen: Junge Männer greifen ARD-Kamerateam an?

    Normalerweise ist das im SWR-Speech ein STREIT, aus dem heraus eine RANGELEI zwischen DEN MÄNNERN wurde… wundert mich, dass man in diesem Fall von Angriff spricht 😉

  56. Ich zitiere den Lügenimam Taher Nawaz von der Prügel-Moschee vor blauäugigen Lehrern:

    Der Imam verwies in diesem Kontext darauf,

    – dass viele traditionelle Werte nichts mit den muslimischen Werten, die sich aus dem Koran ergeben, zu tun hätten.

    – Viele Verbote, die mit dem Koran begründet würden, hätten ihren Ursprung in den soziokulturellen Lebensbedingungen der Menschen in den Heimatländern.

    – Diese Lebenssituation sei auch häufig mit den meisten muslimischen Migranten in Offenbach vergleichbar, die in bildungsfernen Milieus aufwachsen.

    – Wiederholt betonte der Imam, dass es bei der Auslegung des Korans viele Spielräume gäbe.

    – Dies erläuterte er auch am Beispiels des Kopftuchtragens. Einerseits betonte er das religiöse Gebot sich als Frau angemessen zu kleiden, andererseits sei es im Koran nicht vorgeschrieben, in welcher Form sich eine Frau bedecken soll.

    – Auch gäbe es für keinen Muslim einen Zwang zum Glauben.

    – Die Pädagogen wandten ein, dass auch einige Schülerinnen von ihren Eltern zu einer Ehe gezwungen würden. Dies könne nach dem Imam nicht mit dem Koran begründet werden. Eine Frau kann demzufolge ohne ihre Willensbekundung nicht zu einer Heirat gezwungen werden.

    http://www.ths.schulen-offenbach.de/cms/index.php?id=24&no_cache=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=42&tx_ttnews%5BbackPid%5D=70&cHash=98d62822d2

    Alles, was Imam Taher Nawaz den Lehrern erzählt, ist astrein gelogen, wie seine Fatwen zu Kopftuch, Scheidung, Freiwilligkeit und „Interpretationsspielraum“ im Koran zeigen: Der ist nämlich Null. Und befielt glasklar genau das, was drinsteht. Nix „soziokulturell“, „bildungsfremd“, „Heimatland“ „ökononomisch“, „Spielraum“. Nein, knallhart: Islam ist Islam genau wie er geschrieben steht:

    http://www.einheit-des-islam.de/index.php?option=com_alphacontent&section=6&Itemid=19

  57. #59 Bernd Loessl

    Prima Beitrag!

    und dank Babieca weiß ich jetzt auch, was der Deobandi-Islam ist!

    PI bildet!

  58. Offenbach: Salafisten greifen ARD-Reporter an!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    *häme-und-lach-mich-tot*

    Toll, dass durch derartige Aktionen jetzt auch die links/grünen TV-Sender merken, was es bedeutet, Islamisten in Deutschland schönzureden und auf Steuerzahlers Kosten durchzufüttern!

  59. Die Tauhid-Moschee ist nur eine von vielen Tauhid-Moscheen und anderen Moscheen, in denen freidliche Muslime zum beten erscheinen. Nur zum bete ? Sind es nur friedliche Muslime ?

    Offensichtlich ist es doch so, dass friedliche Muslime in friedlichen Moscheen den friedlichen Islam ausüben, aber genau dort sich auch Muslime radikalisieren wie in anderen Moscheen auch. Und das obwohl doch überall nur ganz friedliche Imame den friedlichen und toleranten Islam predigen. Seltsam ?

    Wieso radikalisieren sich Atheisten, Buddhisten, Christen, Hinduisten, Juden und Shintoisten nicht in ihren Gebetshäusern und Tempeln ? Wie kommt das ? Hat einer der bunten Schildbürger eine Antwort für mich ? Ich verstehe es nicht.

    Werfen wir mal einen Blick auf die Islamische Gemeinde e.V. Tauhid Moschee:
    http://www.masjid-tauhid.de/

    Vom 29.März bis zum 1.April 2013 gab es den dritten islamischen Bildungstreff (was in sich ja schon ein Widerspruch ist)zum Thema „Integration der Muslime im Westen – Regeln, Wege und ihre Auswirkungen. MIT GELEHRTEN AUS MAROKKO !!!

    Jetzt schauen wir mal was Amnesty International zu Marokko schreibt:

    „Sicherheitskräfte gingen 2011 mit exzessiver Gewalt gegen Demonstrierende vor. Kritiker der Monarchie und anderer staatlicher Einrichtungen sahen sich strafrechtlicher Verfolgung und Inhaftierung ausgesetzt. Dies betraf auch sahrauische Aktivisten, die sich für eine Selbstbestimmung der Westsahara einsetzten. Es gingen weiterhin Berichte über Folter und Misshandlung von Gefangenen ein. Mehrere gewaltlose politische Gefangene und ein Opfer willkürlicher Inhaftierung wurden im Rahmen einer königlichen Amnestie begnadigt. Die Anklagen gegen einige sahrauische Aktivisten wurden jedoch aufrechterhalten. Es gab keine Hinrichtungen. (Stand: 31.12.2011)“

    Ich frage mich dann ob das Thema bei Gelehrten aus Marokko richtig aufgehoben ist und warum dieses Thema nicht (auch) unter Einbezug von z.B. Humanisten vermittelt wird. Stets werden die Themen unter islamischen Gesichtspunkten vermittelt, in einer nicht-islamischen Gesellschaft mit islamischen Exklaven.

    Aus meiner Sicht müssten in der Schule, Goetheinstitute und in Zentren für europäische Werte und Geschichte diesen Menschen die westeuropäische Wertegesellschaft vermittelt bekommen, damit sie überhaupt verstehen wo sie leben und warum unsere Gesellschaft so ist wie sie ist.

    Die derzeitige „Integrationspolitik“ mit ihren Zugeständnissen an orthodoxe Muslimenverbände führt zur Separation der Muslime und wird dem Individuum gar nicht gerecht.Ich denke hierbei auch insbesondere an Konvertiten oder auch Christen, die vor dem Islam zu uns geflüchtet sind und nun voller Angst erleben müssen, dass der Islam sich hier ausbreitet.

    Hinzu kommt die Radikalisierung der Muslime innerhalb unserer Gesellschaft.

    Wir müssen vielmehr unsere Kultur, Werte und Geschichte in den Focus rücken statt den Islam. Wofür haben unsere Vorfahren und Aufklärer gefochten ? Dafür, dass das gesellschaftliche Leben wieder zunehmend klerikalisiert und unsere demokratischen Werte eingeschränkt werden. Nein Danke, darauf kann ich verzichten.

  60. Was Deobandi- (= Salafisten = Moslembrüder = Wahhabis = stinknormaler Islam) Imam Taher Nawaz über den Bart sagt:

    QUESTION: Assalamualeikum, stimmt es, dass man seinen bart an den seiten und am hals rassieren darf, also alles was nicht zum unterkiefer gehört? Assalamualeikum

    ANSWER: Wa aleikum salam, nahmaduhu wa nusallie ala rasulihil kariem, amma ba’d:
    Der Bart wird von den Fuqaha als der auf dem Unterkiefer befindliche Haarwuchs definiert. Alles über und unter dem Unterkiefer gehört nicht dazu. Somit dürfen solche Haare auch bedenkenlos entfernt werden.Und Allah weiß alles am Besten.

    http://www.einheit-des-islam.de/index.php?option=com_content&view=article&id=427:bart&catid=8:fatwas

    Was Deobandi-Imam Taher Nawaz über Musik sagt:

    QUESTION: Salam Alleikum, ich wollte fragen, ob es einem Moslem erlaubt ist mit Musik Geld zu verdienen? Danke

    ANSWER: Da Musik mit Instrumenten und sündigen Inhalten im Islam verboten ist, sind Einnahmen daraus ebenfalls nicht halal. Und Allah weiß es besser und Sein Wissen ist vollkommen.

    http://www.einheit-des-islam.de/index.php?option=com_content&view=article&id=436:musiker&catid=8:fatwas

  61. Wie ist denn die englische Unterwürfigkeit dem Islam gegenüber zu erklären? Da stehe ich schon lange vor einem Rätsel. Das betrifft doch nicht nur die Linken,oder?

    Oh Babieca, hilf!

  62. Die hätten bei der ARD vorher einfach mal eine ihrer vielen Gender- und Quotenzicken konsultieren sollen. Dann wäre sowas garantiert verhindert worden. Ein 3 monatiger Bootcampaufenthalt in Weissseinsforschung nebst Gender und Peace-Studies wäre für die Leute von ARD-Report schon mal die Grundlage um sich vor einer Moschee mit einer Kamera zu postieren, die grösser ist als ein Bilderhany mit der Mohammedaner_In und MohammedanerIn ihre täglichen Internetfilme über das Schächten, Kopfabschneiden, Steinigen und Verbrennen von Menschen aufnehmen. Diese Moscheeschlächter sind Technik, grösser als ein Handy und die nicht tot macht, einfach nicht gewöhnt. Gingen nicht zu Schule und nirgendwohin, wo man sowas vielleicht hätte erfahren könnte. Oder man hätte am besten gleich auf ethnisch deeskalierendes Personal setzten sollen, wie das ZDF. Die Mainzer jedenfalls können an keiner SalafistIn und Salafist-IN vorbeigehen ohne ihr zumindest einen Job im
    Morgenmagazin oder auf der Mittagsschiene anzubieten.

  63. Was Deobandi-Imam Taher Nawaz über Talaq sagt:

    QUESTION:ich habe meine frau drei mal talaq gesacht wass soll ich machen wann ich sie zuruck haben will.Kann ich sie in drei monat wieder zuruck haben?und wie lange ist Idaa zeit? normal frage were das wann ich sie zuruck haben will was muss ich machen? ich warte auf ihre antwort. Jasakumulllah.

    ANSWER :Alhamdu lillahi wassalatu wassalamu ‚ala rasulillah, amma ba’d. Nach allen vier Rechtschulen ist eine Frau mit drei Talaq, ganz gleich ob diese zusamman in einem Satz oder zu verschiedenen Begebenheiten ausgesprochen wurden, von dem Ehemann permanent getrennt und kann nicht zu ihm zurück. Darin ist eine Weisheit Allahs, denn er kennt uns und unsere Schwächen besser, als jeder andere. Er hat diesen Riegel vor eine gescheiterte Ehe geschoben, damit sich beide nicht weiter quälen. Sie wird für Sie, erst dann wieder halal, wenn sie überhaupt iregendwann nochmal heiraten möchte und dann jemand anderes heiratet. Sollte diese neue Ehe dann auch nicht klappen, könnte sie erst dann theoretisch den ersten Mann, sprich Sie, wieder heiraten. Diesen Zustand aber künstlich herbeizuführen, indem man sich mit jemandem abspricht, dass er sie heiratet und dann scheidet ist schamlos und Rasulullah (saw) hat die beiden Männer verflucht, die so etwas tun und arrangieren.
    In der jetzigen Situation, gibt es keinen Weg zurück und man muss sich langsam damit abfinden, dass man separate Wege geht. Möge Allah es Ihnen beiden erleichtern. Und Sie und andere vor ähnlichen Fehlern schützen. Amin. Wallahu a’lamu wa ‚ilmuhu atamm.

    http://www.einheit-des-islam.de/index.php?option=com_content&view=article&id=446:teen-talaq&catid=8:fatwas

    Was Deobandi-Imam Taher Nawaz über Schwimmen sagt:

    QUESTION: schwimmbad erlaubt im islam

    ANSWER :Alhamdulillah, wassalatu wassalamu ‚ala rasulillah, amma ba’d. Schwimmen selbst ist erlaubt. Solange man dies in einer Umgebung tut, in der man nicht die Körperteile anderer sehen muss, die man nicht sehen darf und man sich auch selbst bedeckt, ist dies erlaubt.
    Bedecken bedeutet, mit loosen Schwimmsachen, die bei einem Mann wenigstens von unter den Knien bis zum Nabel und bei der Frau den ganzen Körper mit Ausnahme der Hände, Füße und des Gesichts bedecken, gekleidet sein.
    Da dies in Schwimmbädern normalerweise nicht gewährleistet ist, sollte man eine Umgebung aufsuchen, die die Kriterien erfüllt. Das Meer und abgelegene Badeseen sind da eine Alternative.

    Wallahu a’alamu wa ‚ilmuhu atamm.
    http://www.einheit-des-islam.de/index.php?option=com_content&view=article&id=445:schwimmbad&catid=8:fatwas

    Man sieht: Hat alles total viel mit „soziokulturellen Gegebenheiten der Heimatländer“ und „bildungsfernen Milieus“ und „vielen Spielräumen bei der Auslegung des Korans“ zu tun. NICHT.

  64. Schade, daß George Orwell das alles nicht mehr mitbekommen hat. Aber vielleicht auch gut für ihn, wahrscheinlich hätte er sich längst schon erschossen…

  65. OT
    Nun haben einige Linksversifften Individuen den Indymedia-Aufruf in die Tat umgesetzt.
    Unbekannte Täter öffneten am Sonntag in der Zeit zwischen 13 Uhr und 17 Uhr im Gartenweg und in der Carolinenstraße den von der Feuerwehr errichteten Verbund der Sandsäcke auf einer Breite von jeweils 2,50 Meter.
    Greiz. Damit konnte das Hochwasser ungehindert in die betreffenden Straßen hineinlaufen. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

    http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/Sandsaecksperre-in-Greiz-entfernt-Mehrere-Strasse-ueberflutet-349485648

  66. Endlich erwischt es mal welche, die diese Zustände aktiv herbeigeführt haben. Mal sehen was jetzt für Beschwichtigungsformeln gepredigt werden.

    — Das hat dem Islam geschadet, der Islam ist das Opfer. — Das hat dem Islam geschadet, der Islam ist das Opfer. — Das hat dem Islam geschadet, der Islam ist das Opfer. — Das hat dem Islam geschadet, der Islam ist das Opfer. —

  67. Diese verdammten Rechtsradikalen – jetzt lungern die schon vor Moscheen rum, um arme unschuldige und friedliebende Salafistn in Verruf zu bringen.

  68. #71 Anthropos (10. Jun 2013 14:49)

    Als Ergänzung: Der von dir beschriebene Tauhid-Laden ist ein arabischer. Deshalb Marokko. Tauhid, das Prinzip der Einheit des einen Gottes, ist ein kernislamisches. Deshalb hat jedes islamische Land seine Tauhid-Bewegung. Der von dir genannte arabische Verein ist nicht der pakistanische Verein „Einheit des Islam e.V.“.

    Aber all diese islamischen Vereine mit dem gleichen Ziel arbeiten nebeneinander in Deutschland mit dem einen Ziel, dieses Land islamisch zu transformieren. Mir ist in der letzten Woche klargeworden, wie sehr die pakistanische Islamisierung hier neben der arabischen läuft und wie stark sich Pakistanier hier schon in Deutschland festgesetzt haben. Hier eine Liste der pakistanischen Gemeinden und Imame, die in Deutschland den Islam voranpeitschen (da steht auch Taher Nawaz drauf, hat viele Seiten):

    http://waqfenau.de/service/programme/programme-2011/636-liste-der-jamaats-die-jaehrlichen-jaiza-nisab-2012-organisiert-haben.html?start=3

  69. #50 XrvarZnpugqrzVfynz (10. Jun 2013 14:14)

    Sollte es nicht ARD-Konform heißen: Junge Männer greifen ARD-Kamerateam an?

    Junge Männer mit radikalem Religionshintergrund wäre maximal informativ und trotzdem noch politisch korrekt. 😉

  70. Hm, eigentlich sollten meine Gedanken dahingehen, wie es dem Fernsehteam geht und mich mit ihm solidarisieren.

    Komisch, wieso fällt mir das schwer bei der ARD, die Tag ein, Tag aus die Lüge verbreitet, dass der Islam eine Religion des Friedens (TM) sei und jeder, der etwas anderes behauptet, ein „pöhser Nazi“?

  71. ‚Report Mainz‘ wird am Dienstag, 11. Juni 2013, um 21.45 Uhr in der ARD über die Recherchen und den Angriff auf das Kamerateam berichten.

    Berichterstattung ? Wieso das denn ?; Prügeleien unter ‚jungen Männern‘ gibt’s doch alle Tage; fehlt da nicht die ‚gesellschaftliche Relevanz‘ ?
    Und’s ist ja nicht mal einer tot getreten worden! Also was soll das Gejammer!?

    Wichtig ist nun vor allem zu verhindern, daß der Vorfall von Rechtsextremisten instrumentalisiert wird. Ein Runder Tisch gegen Islamophobie scheint da wie immer das probate Mittel!
    Und ist wirklich sicher, daß keiner dieser migrationshintergrundfreien Schnüffler jemals eine AUTOBAHN benutzt hat ‚? – am Ende noch mit gültigem FÜHRERschein ! na also – selber schuld!

  72. “Die Gruppe ist bisher nicht gewalttätig in Erscheinung getreten. Von daher hat es uns selbst überrascht, dieser plötzliche Gewaltausbruch.”

    Das heisst, Westergaards Mohammed-Karikatur entspricht genau dem Wesen des gläubigen Mohammedaners:

    Unter der Schädeldecke ist eine Bombe, die beim entsprechenden Auslöser explodiert.

    Heute ist es der Salafisten-Mohammedaner, der wegen eines Reporters austickt und morgen mag es der Gemüse-Mohammed sein, der sich im Koran von Allah dazu aufgerufen versteht, von „Ungläubigen“ zum Austicken gebracht zu werden.

  73. Ja, diese Reporter müssen es erst mal höchstpersönlich am eigenen Leibe erfahren bevor sich in ihrem Hirn etwas bewegt. Aber nein, da ist ja schon die atemlose Beschwichtigung:

    „Ich stellte allerdings auch fest, dass unter den Moscheebesuchern das Entsetzen über die Tat und die Täter groß war”.

    Ach ja, und diese „Entzetzten“ werden den Lümmels gleich ein paar Ohrfeigen in die bärtige Gesichter austeilen! Natürlich!

  74. Naja, vielleicht werden sie ja selber schlau: wie heißt es doch: wer nicht hören will, der muss fühlen.

    Bleibt zu hoffen, dass bei den Medien LANGSAM ein Lehreffekt einsetzt!

    Ich hoffe trotzdem, dass es den Mitarbeitern der ARD bald wieder gut geht!

  75. #86 nicht die mama (10. Jun 2013 15:17)

    😀

    Das zeigt das Problem der Mohammedaner und speziell des Imams Taher Nawaz: Natürlich hat der vorher seine Moscheehammel zum Stillhalten verdonnert. Aber die haben eben so dolle mit den Hufen gescharrt, daß selbst er die nicht mehr in Schach halten konnte.

    Das Grundproblem der Mohammedaner ist dieser Spagat, der sie mental so zerreißt wie sie einst Umm Qirfa physisch zerissen:

    Alle Mohammedaner wissen: Islam ist grausam und toll und setzt den männlichen Mohamedaner an die Spitze der Nahrungskette, egal wie blöd und mickerig der ist. Das finden die Super. Gleichzeitig wissen sie, daß der Rest der Welt das überhaupt nicht super findet. Also müssen sie dem Rest der Welt pausenlos was vom netten Pferd erzählen, während sie untereinander begeistert schäumend die islamische Sau rauslassen. Dieser Spagat wird ihnen langfristig das Genick brechen.

    Schade nur, daß diese islamische Heuchelei vom Zeitgeist unserer „Eliten“ solange geduldet und gehätschelt und wegerklärt und ignoriert wurde (da traf islamischer auf modernen Spagat), daß es mal wieder zur Bereinigung nicht ohne Krieg abgehen wird.

  76. Warum die diesen bedauerlichen Einzelfall ausschlachten, um nenennung der Täterherkunft, Stimmung gegen friedliebende Moslems zu machen verstehe ich nicht. 🙂

    Ansonsten gilt: Immer feste drauf! Die Medizin, hat schon so manchen Linkserkrankten genesen lassen.

  77. Mein Mittleid hält sich in engen Grenzen. Haben wir doch schon lange auf die Unberechenbarkeit und Spontanität der Mohammedaner hingewiesen.

    Wir wissen sowas, aber wer aus den Hinweisen der Anderen nicht lernt, muß seine Erfahrung schmerzlich und hoffentlich nachhaltig selber machen, so lange bis er begriffen hat, daß der Islam in jedweder Ausprägung nicht zu Deutschland gehört.

    Der Islam ist wie eine friedliche Zeitbombe so lange sie nur tickt!

  78. #73 Fred Jansen (10. Jun 2013 14:52)

    Nur kurz stichwortartig:

    – Kolonialschuld und „kritisches Weißsein“
    – Toleranz als Staatsdoktrin
    – Angst vor „Rassismus“
    – Zeitgeist
    – Gruppenzwang
    – Angst vor islamischem Krawall
    -> Eben all das, wovon alle westliche Staaten – also Erben Europas – zur Zeit im kollektiven Toleranzwahn befallen sind. Sozusagen die konsequente Weiterentwicklung von „Wir sind nicht vollkommen, wir haben gefehlt, wir müssen büßen, wir müssen allen eine Chance und Gleichberechtigung geben“.

    – Eine – auch wenn das keiner zugeben will – urchristliche, aber in diesem Fall völlig bescheuerte Bußübung. Die eben zusätzlich auf Angst vor dem ungeniert brutalen Islam und Gier nach seinem Lob und Geld trifft.

    Das war meine Adlerperspektive, die ich u.a. aus der Befragung und Erfahrung mit vielen Mäusen gewonnen habe… 😉

  79. Babieca

    Man dankt! Das ganze liesse sich vielleicht unter „Autophobie“ ablegen?!

  80. Tja, die Hautid-Moschee macht ihrem Namen alle Ehre, oder habe ich da was falsch geschrieben? Pöhse Verdrehung!

  81. #92 KHJ aus Köln

    Bitte nicht auf realitätsverdrehende „Massen“-Verdummungs-, Hetz- und Lügenmedien verlinken. Keinen Klick auf solche Propagandainstrumente.

  82. by the way – „bunt statt braun“. Auch wenn ich auf beides keinen großen Wert lege, so gehört braun in die Palette bunter Töne. Wenn man schon mit solchen Kindergarten Sprüchen kommt. Dann bitte dürfte die dahinscheidende NPD doch auch mal – oder?
    Ich bin gegen knallige Farben.

    Danke für die tollen Recherchen hier bei PI!

    Dank der Abfuhr der ollen Roth bei ihren „Freunden“ kann ich heute mehr lächeln – häää, häää (Schenkel hauen)

  83. Unsere Willkommens-Kultur ist noch nicht ausgereift! Da muss noch viel verbessert werden!

    Man darf die schreckhaften Salafisten beim Köpfertraining im Hinterhof nicht einfach somir-nichts dir-nichts so überfallen!!!

    Da muss man sensiebel vorgehen!
    Erstmal freundlich reden und fragen ob man filmen darf!?!?!?!?!

  84. Also ein internetmäßiges „LOL“ trifft nicht im Ansatz was ich jetzt empfinde…

  85. #88 BePe (10. Jun 2013 15:16)

    Saudi-Arabien

    Grüne müssen draußen bleiben – Claudia Roth ist empört

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Gruene-muessen-draussen-bleiben-Claudia-Roth-ist-empoert-id25581286.html

    Ja, ja, das Alter lügt nicht. CR geht es wohl wie Jäger – Typische Gesichtszüge bei fortgeschrittener chronischer Obstipation nach zuviel Grünfutter… Das erkennen auch die Saudis.

    http://www.morgenweb.de/nachrichten/politik/saudis-sperren-roth-aus-1.1068947

  86. Die Kommentare von Babieca sind immer saugut (Pardon, mir fiel kein besserer unkorrekter Superlativ ein. Babieca soll Autor bei PI werden! Oder Autorin. (Ich weiß nämlich nicht, ob das Pferd des El Cid ein Hengst oder eine Stute war.)
    Danke, Babieca, immer sehr lehrreich und faktengesättigt.

  87. Real Satire

    ARD ist ratlos: „Da es sich weder um Nazis noch um Bullen handelt….“

    „Liebe GEZler, kommt NICHT bei uns vorbei. Es ist aus unserer Sicht wirklich nicht hilfreich.

    Die heutige Aufnahme ist abgesagt. Unsere Reporter und eure Ausrüstung wurden gestern Morgen angegriffen. Heute wurden die Reporter, die hier drehen sollten, vor der Moschee
    abgefangen und verprügelt. (…)

    http://charismatismus.wordpress.com/2012/02/05/randalierende-auslander-uberfallen-ultralinke-kommune-in-berlin/

    Alle Menschen guter Art empfinden bei zunehmender Bildung, daß sie auf der Welt eine doppelte Rolle zu spielen haben, eine wirkliche und eine ideelle, und in diesem Gefühl ist der Grund alles Edlen aufzusuchen.

    Johann Wolfgang von Goethe, Werke – Hamburger Ausgabe Bd. 9, Autobiographische Schriften I, Dichtung und Wahrheit

  88. Die ach so „friedliche“ Religion hat wieder mal „zugeschlagen“und der Imam ist
    „überrascht“. Ich bin überzeugt er ist ein elender Lügner und kennt seine Jünger genau.

  89. @ Babieca

    Deine Kommentare sind einsame Spitze!

    So viele Fakten und Hintergrundinformationen zeugen von enormen Wissen. Auch dein trockener Humor/Sarkasmus ist einmalig! Hat was von Dieter Nuhr.

  90. An 83

    In bin für sofortige Überprüfung des Kamerateams .Es kann nicht sein das ohne Provokation oder aggressives verhalten friedliche Moslems normale Bürger angreifen.

    Erst sind es Karikaturen
    dann ist es die freie Presse
    und zum Schluss sind es die Christen .

    Dem müssen wir eben mit Verständnis gegenübertreten.

  91. Nun hat es eben mal unsere tapferen Reporter vom Allgemeinen Deutschen Rotfunk getroffen. Mit Mitleid hält sich in Grenzen. Gutmenschen, die die Realität permanent ausblenden , dürfen sich nicht wundern hinterher….

  92. Wieso sind eigentlich alle immer entsetzt, wenn Muslime aus Deutschland nach Syrien fahren, um dort gegen Assad zu kämpfen? Angeblich geht es doch dort um Freiheit und Demokratie und Menschenrechte und gegen einen erzbösen Diktator. Da müßte doch jeder Freiwillige als Held bejubelt werden. Bei den Kämpfern der Internationalen Brigaden gegen Franco war (und ist) das so. Dito bei den Polnischen Streitkräfte im Westen. Stattdessen reagiert unsere Presse so, daß man fast die Rebellen für die Bösen halten könnte.

  93. Bei diesem Angriff dürfte wohl auch eine Rolle spielen, dass Offenbach demographisch von Muslimen stark geprägt ist. Da wo Muslime die Mehrheit haben beginnen sie islamische Gesetze, natürlich mit Gewalt, durchzusetzen.

    In Gebieten wie Offenbach und Frankfurt kann man schon jetzt studieren, was Deutschland in 10-20 Jahren bevorsteht.

  94. Enthaupteter Junge gefunden

    10.06.2013,

    Selbst für afghanische Verhältnisse war das ein grausamer Fund: Im Süden des seit Jahren von Terror geprägten Landes ist ein enthauptetes Kind entdeckt worden. Bei dem Todesopfer handele es sich um einen zehnjährigen Jungen, teilte ein Sprecher der Provinz Kandahar mit.

    Behördenvertreter gingen davon aus, dass das Kind von Extremisten für einen Spion gehalten und daher getötet wurde. Provinzsprecher Dschawed Faisal sagte, der Junge habe unweit eines Kontrollpostens im Bezirk Zhari den Müll eingesammelt, den Polizisten und Soldaten hinterlassen hätten.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_63795294/enthaupteter-junge-gefunden.html

  95. Nein,nein,es waren keinesfalls die friedlichen Salafisten…….
    Man vermutet, es waren verkleidete Rechtsextreme welche im Auftrag von Stürzenberger so handeln mussten. Griiiins…

  96. Super , einfach super, dass diese Herrschaften, die sich so sehr für den Islam in diesem Land einsetzen und jeden Kritiker in die rechtsextreme Tonne treten, kräftig was auf Maul bekommen haben.
    Es freut mich, ja, es freut mich richtig !!!!

    Aber ob diese Herrschaften Journalisten jemals schnallen, dass die Salafisten nur die Spitze des Eisbergs sind, dass sie diejenigen sind, die den Islam so darstellen, wie er tatsächlich ist und auch hier bei uns sein wird, wenn die Mehrheitsverhältnisse kippen, wage ich zu bezweifeln.

  97. Morgen soll es ja einen Bericht bei Report
    darüber geben, da bin mich mal gespannt+++

  98. Die ARD soll das fressen, was sie uns predigt. Bezüglich des Senders hat es voll die Richtigen erwischt. Bezüglich des Teams muß man das relativieren, weil sie ja immerhin über die Gotteskrieger berichten wollten. Dennoch haben auch diese Gewaltbetroffenen wenig Mitgefühl von mir, weil sie sofort in schlimmster Wahrheitnichtsager-Art relativieren: „Ich stellte allerdings auch fest, dass unter den Moscheebesuchern das Entsetzen über die Tat und die Täter groß war“. Na dann zum nächsten Durchgang und wieder voll rein damit. Bis es euch hochkommt.

  99. Wie finanzieren die Politiker den ganzen Bockmist den sie anrichten?

    Durch eine 70% Steuerlast !

    und trotzdem reicht das Geld nicht mehr aus, wie man jetzt z.B. in Duisburg und Co. sehen, die mit der Fachkräfteeinwanderung aus Rumänien und Bulgarien finanziell total überfordert sind, und wo die Politiker jetzt Deutschland ultimativ auffordern Geld rüberwachsen zu lassen. Denn mit mehr Geld werden die Politiker das Problem lösen, dies glauben diese Versager wirklich.

    hier eine Rechnung:
    http://sachsen-anhalt.parteidervernunft.de/ihre-skandal-se-abgabenlast

  100. Wie hiess es letztens so nett:

    „Selbst dran schuld, wenn ihr so hetzt!“

    Tja…

  101. Glaube nicht das sich dieses kulturelle „Missverständniss“ sich irgendwie negativ auf den Multikultitralalabeitrag der das zweifellos werden sollte auswirkt. Höchstens der erhobene Zeigefinger mehr Respekt für andere Kulturen zu zeigen.

  102. The power of „prayers“. Wie Freitags“gebete“ zu Toleranz und Vielfalt aufrufen.

    Und was passiert jetzt? NICHTS!

    „Der Islam gehört zu Deutschland“ sagte neulich einer.
    Prügeln, Schlagen, Einschüchtern, Gewalt, Hass und Drohen. Das ist der Islam der zu Deutschland „gehört“.

    ABER HAT AAAAABSOOOOOLUUUUT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN.

    Die Dreckarbeit machen die einen, den Islam „erklären“ und die Menschen einlullen tun die anderen.

  103. Was ich mich gerade frage: Wo sind eigentlich die Nazis? Ich meine wir stehen doch kurz vorm 4. Reich oder? Müssen wir nicht alle überall immer viel mehr gegen Rechts tun, wegen der bösen Nazis überall?
    In den letzten Monaten habe ich aber immer nur was über Moslems gehört. Und Linksextremisten. Und zwar eigentlich täglich. Gab es auch irgendwo eine größere Nazi-Attacke? Hab ich das verpasst? Oder hat gar die Presse das verpasst?

  104. Nix passiert,keiner geköpft worden.Ich möchte auch nicht im Nachthemd ‚geknipst werden!

  105. Sicher ein Einzelfall, ne da haben sie die richtigen getroffen. Hoffentlich schmerzen ihre Köpfe das nächste mal noch, wenn sie so Blödsinn in die Kamera schwafeln wie; Einzelfall, Islam=Frieden, etc.

  106. Zeugt nicht gerade von Intelligenz, ein Kamerateam anzugreifen. Das beste finde ich, die anderen Gläubigen hätten sie von der Gewalt abhalten wollen, nein nicht von der Gewalt, sondern von der Darstellung der Moslems in der Öffentlichkeit, und nur das. Aber nein, man entschuldigt sich als Opfer dafür, daß man Opfer war. Irgendwie eingespielte deutsche Reflexe, welche uns schon lange anerzogen wurden. Diesmal hat es halt nicht die Falschen getroffen, sondern die, die diese Gewalt verheimlichen und uns eine nicht kompatible Kultur aufzwingen wollen.
    Hasta la vista Salafista !

  107. Das muß öfters passieren damit es Wirkung zeigt in die richtige Richtung.
    Einmal ist nicht besonders hilfreich.

  108. Propaganda der Islamhasser! bei Jauch habe ich vor zwei Wochen genau gesehen, das der Islam friedlich , tolerant und vor allem rücksichtsvoll ist, denn um uns Kuffars die häßliche Fresse der Konvertitin zu ersparen wurde die extra in ein 3-Mannzelt mit Augenschlitz gepackt!
    Mehr entgegenkommen geht ja nun wirklich nicht! Das ARD – Team muss einfach unerträglich provoziert haben, anders lässt sich die kleine Rangelei der Jugendlichen nicht erklären…

  109. Na sowas! Da hat der Hund wohl die Hand gebissen, die ihn jahrelang gefüttert hat 😀

  110. Die üblichen Verdächtigen. Man braucht kein Salafist zu sein, damit die Rudeltaktik funktioniert.
    Aber immer „keine nähere Beschreibung“ und
    „Dieses Thema kann nicht kommentiert werden“, „Ein Münchner“, „ein Mann“, „Hintergrund weiterhin noch unklar“.
    Die Medien müssen sich was anderes einfallen lassen, damit man nicht auf die Herkunft der Täter schließen kann. Immer dieselbe abgedroschene Pseudovernebelungstaktik.

    http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Linzer-auf-offener-Strasse-zusammengeschlagen;art4,1136575

  111. Das ist die richtige Medizin für diese selbstgerechten Heuchler der Medien.
    Mitleid gleich null.

  112. Also ehrlich, man hätte es doch besser wissen müssen und wenigstens so 2 – 3 weibliche polizeiliche Fachkräfte für diesen Einsatz bereitstellen sollen.

    Wie bei Stürzenberger, da wäre alles in sicheren Tüchern gewesen. Salafisten hätten aber sofort das Weite gesucht, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Ich glaube die Telefuzzies lernen schnell und werden das nächste mal eine Hundertschaft anfordern, aus Steuergeldern finanziert selbstverständlich.

  113. .#136 homo perfekto beneficaris (10. Jun 2013 20:28)

    Von den unbekannten Tätern gibt es bislang keine nähere Beschreibung

    Weder die Verprügelten noch die Zeugen haben also die leiseste Ahnung wie die Sportler ausgesehen haben. A ha! Haben keinerlei Vermutung. Interessant!
    Die österreichischen journalistischen Volkverdummer sind ja noch schlimmer als die unsrigen.
    Unsere glänzen mit Weglassen. Eure lügen ja aktiv!

  114. ? ?? ?????? ???????? ?? ??????????.
    Ho m? dareis anthr?pos ou paideuetai.
    „Der Mensch, der nicht geschunden wird, wird auch nicht erzogen.“

    Ich bin zwar kein Freund von Gewalt in der Pädagogik, aber manche müssen halt einfach fühlen, um zu lernen.

    Die ARD-Reporter diesmal, die Antifa in Solingen letztes Mal…

    Guten Appetit!

  115. Und dabei sendet der SWR doch auf allen Kanälen ständige so tolle Erfolge der Integration. Und was das alles für eine Bereicherung ist. Und erklärte erst am Wochenende wieder, wie böse das Verbot der Doppelten Staatsbürgerschaft doch ist.
    Nun hat sie die Realität eingeholt. Irgendwie auch schön, dass nicht nur ich von den Herren aus dem Morgenland auf die Fresse bekommen. So merken vielleicht auch mal unsere teuren Medien, dass nicht alles so schön ist.

  116. Tja dumm gelaufen !

    Als ich das heute im Autoradio hörte, konnte ich einen
    Auffahrunfall wegen meines Lachanfalles gerade noch
    vermeiden.

    Mein erster gedanke war:

    Na, das müssen sie jetzt aber aushalten, oder ?

  117. Kleiner Vorgeschmack!
    Noch sind sie in der Minderheit und sie prügeln auf uns ein.
    Was würde wohl geschehen, wenn sie mal die Hälfte oder Mehrheit der Bevölkerung ausmachen sollten?
    Der Imam ist ein Lügner!

    Wo der Islam in der Minderheit ist, fordert und verspricht er Toleranz.
    Wo er das Sagen hat, gibt es keine!

  118. Erfahrung am eigenen Leibe ist immer die lehrreichste. Haben die ARD-Reporter nicht bemerkt, dass sie sich ohne Visum außerhalb der BRD aufgehalten haben?

  119. Was hat FSJ sinngemäß gesagt:

    „Es muß noch schlimmer werden, bis die Leute aufwachen.“

    Soll man hoffen, dass noch mehr Journalisten Haue kriegen? Ob sich dann was ändert?

  120. Soweit ist es schon gekommen.

    Jetzt müssen wir in Deutschland, in unserem eigenen Land(!), wegen der Moslem-Spinner um unsere Pressefreiheit fürchten.

    Wer garantiert denn, dass es das nächste Mal nicht einen toten Reporter gibt?

    Denen wäre es doch egal, wenn sie dafür ins Gefängnis kämen.

  121. Mit einem süffisant-hämischen Unterton kommentiert Daniel Bax in der taz die Morddrohungen gegen Hamed Abdel Samad:

    (…)In Deutschland gehört Abdel-Samad zur Riege jener „Islam-Kritiker“, die ihre Herkunftskultur mit dem vermeintlich authentischen Blick des angeblichen Insiders kritisieren. In seinem letzten Buch prophezeite er vollmundig gar den „Untergang der islamischen Welt“.(…)

    http://www.taz.de/Islamkritiker-Hamed-Abdel-Samad/!117841/

  122. so zeigt der friedliche Aberglauben sein wahres Gesicht. Da dieses Unrecht lange genug hingenommen wird, halten das viele Realitätsverweigerer schließlich für Rechtens. Dementsprechend ein nicht weiter erwähneswerter Einzelfall, der nichts mit dem Islam zu tun hat.
    Das Fernsehteam ist Schuld, um politisch korrekt zu sein! Erst wenn wir Menschen uns selbst mehr vertrauen als den Lügnern, wird sich etwas ändern …

  123. Dem Report Mainz ging es lediglich darum, nur mal eben einen „investigativen Bericht“ zu drehen, um über die „Einzelfall Salafisten“, zu berichten, die „nichts mit dem wahren Islam zu tun “ haben.

    Das Thema islamische Gewalt wird ja nur soweit aufgegriffen, als sie den treudoofen Grün-Bürgern als Ausnahme-Phänomen aufs Brot zu schmieren ist.

    Der ganzen Wahrheit gehen die Reporter wie alle anderen aus dem Weg. Sonst würden sie auf der Stelle ihren Job verlieren.

    Trotzdem wäre es hilfreich, denen mal ein paar Fakten aus diesem Kommentarbereich zu liefern, damit sie wenigstens darüber nachdenken können, was sie stattdessen thematisieren sollten.

  124. „Viele Gemeindemitglieder sind entsetzt“, das nicht nicht lache.!
    Das kann er den Idioten in der Stadtverwaltung und in unserer Politik erzählen, aber bitte mir doch nicht, bzw nicht den PI-Lesern.

  125. Ich denke mal, da haben die Richtigen was auf die Nase bekommen. Islam gebührenfinanziert verhätscheln und von den Nachthemdträgern Schläge kassieren passt wunderbar zusammen. Vielleicht sollte man den Kampf gegen Rechts doch etwas weiter fassen und auch Islamofaschisten mit einbeziehen.

    Aus meiner Sicht: Alles Gut!

  126. Das da alle, die mit Journaille zu tun haben, mit einem Hirn auf Erbsengröße uns die Welt erklären wollen ist nicht neu.

    … Neu ist, daß sie die kunterbunte Welt, die sie uns ständig erklären wollen, plötzlich nicht mehr in ihr eigenes „Weltbild“ paßt.

    … PI lesen, bildet.

  127. Bin überrascht das die Salafritzen NOCH keine Reporter oder Politiker ermordet haben, wahrscheindlich wird sich das bald ändern. Versucht haben sie es ja schon, interessiert die etablierten Parteien aber erst, wenn sie selber bedroht werden.

  128. Na na na, wie kann dann hier nur von Salafisten geschrieben werden ? Damit wird doch eine Glaubensgemeinschaft unter den Generalverdacht gestellt nicht friedlich zu sein. Müsste es politisch korrekt nicht einfach Männer heißen ?

    Samstag, 22 Juni 2013 16:30 – 17 Uhr und Montag 24.Juni 2013 05:00-05:35 Uhr !! das Religionsmagazin Horizonte „Wer hat Angst vorm Muselmann?

  129. “Eine solche Aggressivität habe ich bei meinen langjährigen Recherchen noch nicht erlebt.“

    Mit jahrelanger Recherche meint der wohl jahrelang die Islampropaganda seiner Kollegen wiedergekäut zu haben!

    Willkommen in der Realität!

  130. Wer kommt für den enstandenen Schaden auf? Wäre es hier nicht angebracht die Leute zu verklagen?

  131. „#146 sauer11mann (10. Jun 2013 21:44) Was hat FSJ sinngemäß gesagt:“

    FSJ? meinen Sie vielleicht Franz Josef Strauß?

  132. #134 Halal ist Tierquaelerei (10. Jun 2013 20:14)

    „Das ARD – Team muss einfach unerträglich provoziert haben, anders lässt sich die kleine Rangelei der Jugendlichen nicht erklären…“

    Sehr schön und noch dazu perfekt, politisch absolut korrekt, formuliert.
    Ich hoffe das ARD Team wird von den Moslems auf Schadensersatz verklagt und alle wandern für ein paar Jahre in den Bau. Ich würde zu unserem Rathaus laufen und Hallelujah schreien!

  133. Ich weiss bis heute nicht warum derart viel aufheben darum gemacht wird, dass unsere Sprenggläubigen sich in Kriegsgebieten am Jihad beteiligen.
    In ihren jeweilgen, verhassten Gastländern in Europa wird man ihnen so gut wie nicht habhaft. Sie verbreiten ihren Hass, animieren zur Gewalt und laufen als freie Menschen durch unsere Städte.

    Im Jihad regelt sich das Problem von alleine, seht euch an wie viele von denen an der Stelle liegen bleiben an denen sie ihre Waffen erhoben.

    „Deutscher“, „belgischer“, österreichischer“, „schwedischer“ Islamist in Syrien, Afghanistan, Waziristan usw. getötet worden…Problem gelöst.

    Die Deutsche Hasspredigerprominenz tummelt sich in Syrien und ruft ihre Brüder zu sich?…wir sollten für die Flugtickets eine Spendenaktion einrichten.

Comments are closed.