steinbrueck_kompetenzIn Peer Steinbrücks „Kompetenzteam“ ist die parteilose Pädagogik-Professorin Yasemin Karakasoglu (Foto r.) jetzt für das Ressort Bildung zuständig. Karakasoglu, für die Kopftuchträgerinnen „glückliche Töchter Allahs“ sind, studierte Turkologie, Politikwissenschaften und Germanistik in Hamburg und Ankara. 1999 promovierte sie in Essen zu muslimischer Religiosität und Erziehungsvorstellungen. Alice Schwarzer hat ihr 2006 enge Verbindungen zur islamistischen Szene vorgeworfen. Steinbrück begründete Karakasoglus Nominierung damit, dass ihre Biographie ein gutes Beispiel für „gelungene Integration“ sei. (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Ne Professöse für Bildung.

    Ihre AUfgabe ist dann das Bildungsniveau in D auf das von Bremen buw. Anatolien hinunterzuschrauben und ihr mwird es sicher gelingen!

    DAmit hat dann der Irre aus Ankara endlich eine 5te Kolonne in der Regierung, die aufpasst, daß am KAbienttInnentisch alles so läuft wie von Ankara gewünscht.

    Varrat wohin man schaut und der Bürger badet am Schluss wieder mal alles aus

  2. das gleiche Spiel bei der Hamburger SPD Frau Özoguz.
    Die ist jetzt Spitzenkandidatin der SPD bei der BTW im September.
    Warum nur, hat sie etwa irgendwelche spezifischen Fähigkeiten, das sie für diesen Job am besten geeignet ist?

    Oder wurde sie es nur weil sie 1. Frau und 2. Türkin ist?

    Nebenbei ist sie auch die die Ehefrau des Hamburger Innensenators Naumann und die Schwester der islamischen Hetzseiten Betreiber und Vorbestraften Brüder Ozuguz ( Muslim Markt).

  3. Ah, jetzt geht’s lohos. Steuern wir doch mal in mehreren Posts was zu dieser unglaublichen Islamfrau bei.

    Über Yasemin Karasoglu hat Jaques Auvergne (Sägefisch, Eifelginster, Schariagegner) ausführlich geschrieben und vor allem sauber ihre 1:1 islamischen Überzeugungen auseinandergepflückt.

    Besonders interessant: Karasoglu hat jahrelang unter Faruk Sen am Zentrum für Türkeistudien in Essen gearbeitet und dort 1994 in dieser Funktion für die NRW-Landesregierung – präzise für SPD-Müntefering und sein damaliges NRW-Arbeitsministerium – 190 Seiten Islambeschönigung losgelassen: „Dialog mit einer neu etablierten religiösen Minderheit in NRW, türkische Muslime und deutsche Christen im Gespräch. Unter besonderer Berücksichtigung einer Bestandsaufnahme des christlich-islamischen Dialogs und der türkischen Dachorganisationen“.
    Hier nimmt Auvergne 2009 das ganze Machwerk auseinander und listet 25 Positionen von Karasoglu auf, die 1:1 Koran und Islam sind:

    http://eifelginster.wordpress.com/2009/06/13/125/

    Ergänzungen, ebenfalls 2009:

    http://schariagegner.wordpress.com/tag/yasemin-karakasoglu/

    Karasoglu ist untragbar, wird aber seit rund 20 Jahren intensiv von der SPD gehätschelt und genährt. Ihre Nominierung ist weder Zufall noch irgendeiner Not geschuldet. Sie wurde von langer Hand vorbereitet.

  4. Steinbrück begründete Karakasoglus Nominierung damit, dass ihre Biographie ein gutes Beispiel für “gelungene Integration” sei. (ph)

    Wenn ihre besondere Leistung in der gelungen Integration besteht, soll sie doch Integrationsministerin werden. Was hat das mit Bildung zu tun.

  5. Jeder der nicht so geworden ist wie Steinbrück; sollte Gott oder dem Schicksal dankbar sein, egal welches Schicksal ihm das Leben sonst zugedacht haben mag.

  6. Die Strategie Steinbrücks ist doch sehr klar und durchsichtig. Weil der SPD die deutschen Wähler mehr und mehr davon laufen, fischt er nun bei den muslimischen Kulturbereicherern um Wählerstimmen.
    Der Zweck heiligt eben alle Mittel!

  7. Noch irgendwo ein Fettnäpfchen für Herrn Steinbrück? Bei soviel Blödheit der Opposition tut sich Merkel, auch ohne eigene Leistung, leicht. Bei der Gewissheit die Wahlen haushoch zu verlieren, geht es der SPD nur noch um den Erhalt von ein paar Pfründen und um die Qualifizierung als wohlwollender Koalitionspartner für eine wahrscheinliche große Koalition, wenn die FDP durchfällt und die AfD in den Bundestag kommt.
    Also liebe SPD tretet der CDU nicht wirklich auf die Füße. Es reicht, wenn ihr dem unwissenden Volk sowas wie „Wahlkampf“ vorführt.

  8. Wenn sogar Alice Schwarzer bei dieser Frau starke Bedenken hat sagt das genug über diese Türkin.

    Ich warte übrigens auf den Tag, an dem eine dieser gut integrierten – noch kopftuchlosen – Frauen kaum, dass sie MinisterIn (im Bund oder einem Bundesland) geworden ist das Kopftuch anlegt …

  9. Gustav Landauer hatte schon recht: „In der ganzen Naturgeschichte kenne ich kein ekelhafteres Lebewesen als die Sozialdemokratische Partei“

  10. Die SPD und ihr Spitzenkandidat haben sich offenbar eine Islamistin angelacht. Diese Türkin, die sich ihren Posten in Bremen vom Steuerzahler golden entlohnen lässt, macht schon mal mobil gegen Islamkritier wie Kelek.

    Eine heftige Kontroverse entfachte Karaka?o?lu, als sie in einem Artikel Necla Keleks Buch Die fremde Braut als eines der „reißerischen Pamphlete, in denen eigene Erlebnisse und Einzelfälle zu einem gesellschaftlichen Problem aufgepumpt werden“, attackierte ebenso wie auch Seyran Ate? und Ayaan Hirsi Ali. Das sind Frauen, die unter Polizeischutz stehen, weil sie von Mohammedanern verfolgt und getötet werden, wenn es letzteren möglich ist!

    Auf diesen Offenen Brief hin griff Alice Schwarzer Karaka?o?lu in einer Entgegnung in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sowie in Emma heftig an. Sie warf ihr vor, engste Kontakte zu Islamisten zu pflegen und „sehr, sehr weit von wissenschaftlicher Neutralität entfernt“ zu sein. Dies sehe man daran, dass sie bei Diskussionsveranstaltungen oft zusammen mit Islamisten auf dem Podium sitze.

    Steinbrück & Co. wollen eine türkische Bundesministerin installieren, die eindeutige und „sehr, sehr enge Verbindungen zu Islamisten“ hat.

    Vollkommen irre, was ich in diesem Deutschland im Jahre 2013 erleben muss.
    Danke SPD! Ich schäme mich, jahrelanges Mitglied bei dieser Partei gewesen zu sein.

    Ich hoffe, dass unsere Kinder diesen Kontinent so rasch als möglich verlassen können…

  11. Karasoglu, weiter geht es. Sie ist aufs engste mit der 2004 gegründeten „Muslimischen Akademie Deutschland“ verbandelt, war da erst stellv. Vorsitzende, ist heute Kuratorin. Die Muslimische Akademie ist Inzucht der islamophilen Elite Deutschlands: Hier trifft sich einmal mehr das übliche Volk, was ohnehin schon in Politik, Parteien, Verbänden, Unis, Stiftungen etc. engstens verwoben ist. Hauptsache was mit „transkulturell“ und „Migration“, also Türk-Islam.

    Laut Satzung sind die Mitglieder der Akademie „zur Wahrnehmung, Reflexion und Vertretung der Pluralität des Islam als Religion, Kultur und Zivilisation bereit“. Aber nix Demokratie und Grundgesetz. Nur Islam, Islam, Islam, Alles innerhalb der Starren, engen Grenzen des Islam, keine einzige Bereitschaft, dieses mörderische System zu verlassen. Kooperationspartner der Institution ist die Bundeszentrale für politische Bildung.

    Die Vorsitzende des Trägervereins ist Hamideh Mohagheghi, ihr Stellvertreter ist Abdul Hadi C. Hoffmann.

    Der Trägerverein besteht aus Muslimen zahlreicher verschiedener Glaubensrichtungen und Abstammungen (Türkei, Iran, Ägypten, Afghanistan, Marokko, Sudan, Pakistan, Deutschland). Z.B.

    Bekir Alboga,(Ditib)

    – Fateme Attarbashi

    – Tarek Badawia

    Havva Engin, die auch noch ein türkisches Amt innehat. Was macht sie? „Transkulturelle Pädagogik und Migrationsforschung“, seit 1974 in D., seit Januar 2013 ist Havva Engin Mitglied des Beratungsgremiums des Amtes für die Belange für die im Ausland lebenden Türken (Yurtdisi Türkler ve Akraba Topluluklar Baskanligi).

    – Abdul Hadi C. Hoffmann

    Yasemin Karakasoglu,

    Hamideh Mohagheghi (ein bekopftuchtes 1977 hier eingewandertes IRI-U-Boot, so es je eines gab)

    – Kishwar Mustafa

    – Halit Öztürk

    Das Kuratorium gliedert sich in
    Moslems, unter denen, welch Wunder, folgende bekannte Gestalten sind:

    Jamal Malik, Souad Bensalah-Mekkes, Kadriye Aydin (Kopftuch, Vorstand des „Interkulturellen Rates Deutschland“), Aydan Özoguz (SPD-Vize, Frau von HH-Innensenator Neumann), Yasemin Karakasoglu

    und es gibt im Kuratorium explizit „Nicht-Moslems“:

    Barbara John (ja, genau, die), Elisa Klapheck (Alibi Rabbinerin), Johannes Kandel, Heiner Bielefeldt (Heitmeyer-, Erlangen-Schiffer-Islam-Seilschaft, UN-Menschenrechtsrat; seit April 1995 ist er Mitglied der interdisziplinären Forschungsgruppe für multi-ethnische Konflikte an der Universität Bielefeld, Fakultät für Pädagogik. Aus dieser Forschungsgruppe ist 1996 das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) unter der Leitung von Wilhelm Heitmeyer hervorgegangen. Im Februar 2000 habilitierte er im Fach Philosophie am Fachbereich 9 (Kulturwissenschaften) der Universität Bremen.)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Muslimische_Akademie_in_Deutschland

    Und dann hat die eiserne Scharia-Islam-Befürworterin Karasoglu auch noch 2006 hier gezeichnet: Gerechtigkeit für die Muslime! Petition von 60 Migrationsforschern. Hier die Unterzeichner:

    http://www.zeit.de/2006/06/Petition/seite-3

    Butterwegge ist auch dabei. Und Barbara John. Und Fuzzies der „Muslimischen Akademie“.

  12. #6 STS Lobo (06. Jun 2013 19:48)

    Weiter geht der Verkauf Deutschlands für arabische Öl-Dollars. Steinbrück macht da anscheinend gerne mit.
    ————–

    Es ist die Partei,die bestimmt was der Steinbrück zu machen hat und was nicht.Eigentlich ein kluger Kopf, aber auf mich wirkt er wie eine Marionette.

  13. #3 zarizyn (06. Jun 2013 19:46)

    Özoguz und Karasoglu, dito Münte, Neumann und die SPD, wandern bereits als einander persönlich bekannte „Kampfgenossen“ und „Postenzuschieber“ seit 20 Jahren Hand in Hand. Siehe meine Posts.

  14. Dumme Aktion, die Ausnahme zum Aushängeschild machen. Reibt den Leuten nur unter die Nase, das man es hier tatsächlich schaffen kann, wenn man WILL. Die islamistischen Kontakte der Frau könnten noch zur Bombe von Steinbrücks Wahlkampf werden.

  15. Sie ist eine Pädagogik Professorin.
    Oder ist sie vielleicht doch auch eine Sekretärin für Agitation und Propaganda?
    Dann haben wir neben der DDR2 auch bald eine Türkei2.

    Aber ich wähle sie sowieso nicht.

  16. #21 Olaf Wimmer (06. Jun 2013 20:04)

    Dumme Aktion, die Ausnahme zum Aushängeschild zu machen

    Yasemin Karasoglu ist keine Ausnahme. Sie ist ein seit 20 Jahren sorgfältig aufgebautes türkisch-islamisches Sprengstoffpaket. ALLE ihre Überzeugungen sind 1:1 koranisch und sie ist ein eng per Doppelpaß an die Türkei und die AKP und Faruk Sen angebundender Täuschkörper, deren einziger Zweck es ist, über die SPD endlich in die Regierung zu kommen. Was ja jetzt zumindest theoretisch erfolgt ist.

    Sie schwimmt sorgfältig auf der extra und ausschließlich für Moslems/Türken geschaffenen *hust* akademischen Laufbahn der Hirnflatulenz „Interkulturalität“. Aus Wikiblödia:

    Der Begriff Interkulturalität bezeichnet … zunächst einmal auf der Objektebene ein Phänomen und stellt eine Art Beziehung dar (die in der Regel zur Herausbildung einer „dritten Größe“ führt). Auf der Metaebene (auf der Ebene der Reflexion) hingegen handelt es sich um ein dynamisches und disziplinenübergreifendes Konzept, das sich auf eine Erschließung von Bedingungen, Möglichkeiten und Folgen einer Interaktion zwischen Kulturkreisen richtet, einschließlich ihrer Wahrnehmung

    Vastehste?

    😆

  17. Hm, Peer scheint ein Schläfer der CDU gewesen zu sein…..
    Aber andererseits: Dagegen spricht die Dummheit der CDU-Führung.

  18. Es gibt keine Unterscheidung zwischen Islamismus und Islam, zwischen extremem oder moderatem Islam – eine gute Wahl also.

    Nur das Original kann uns islamische Bildung und islamische Wissenschaft, beides ja irre heikel im Islam, so nahe bringen, dass wir die OIC zufrieden machen und auf deren Wohlwollen schielt ja mittlerweile jeder westliche Politiker.Eine Frage von Krieg und Hudna.

  19. Sie will sich für „neue Akzente“ einsetzen, für einen Bewusstseinswandel, nach dem „Multikulturalität und Multilingualität in Deutschland keine Gefahr sind, sondern eine Bereicherung“.

    Jungfäulichkeitsstreit führt zu Kulturbereicherung unter Türken. Kann man hier überhaupt von Kulturbereicherung reden? Wir Deutsche sind ja nicht unmittelbar beteiligt, aber unsere Bereicherung besteht ja schon darin, dass wir für die Kosten aufkommen müssen.

    http://www.schwaebische.de/region/oberschwaben/ravensburg/stadtnachrichten-ravensburg_artikel,-Cousin-des-Opfers-schildert-die-Tatnacht-sehr-dramatisch-_arid,5448900.html

    Nein zu Multikulti, nein zu Vielfalt

    Die Politiker, die MultiKulti propagieren, müssen sich im Klaren darüber sein, dass sie solche Taten begünstigen. In Deutschland gilt immer noch unsere Wertordnung und nicht die Wertordnung der Türken. Wenn man ja zu MultiKulti sagt, verschafft man der Wertordnung der Türken in Deutschland Geltung. Weil die Politiker meinten, das Wort Multikulti sei nicht mehr so leicht uns Deutschen zu vermitteln, ersetzten sie es durch Vielfalt. Aber auch das atmet den gleichen Werterelativismus, durch den Werte der türkischen Kultur uns als gleichwertig mit den unseren schmackhaft gemacht werden sollten. Nein Multikulti, nein zu Vielfalt, das muss man den Politifuzzis immer an den Kopf werfen, wenn sie einem kommen, mit ihren hirnverbrannten Gesellschaftsexperimenten.

  20. Frau Karakasoglu ist wie auch andere (Bsp. Aiman Mazyek) ein gutes Beispiel, was passiert, wenn der einheimische Elternteil bei der Erziehung versagt. Sie ist ein Mischlingskind (deutsch-türkisch), aber kulturell hat sie sich klar auf die Seite der türkischen und muslimischen Kultur geschlagen.

    Es wäre ein Super-GAU, wenn diese Frau Bildungsministerin werden würde. Sie hätte damit die direkte Kontrolle über die Indoktrination der Kinder mit der Monokulti-Ideologie des Islams. Eine kurze Recherche im Internet genügt, um das Gedankengut der Frau zu identifizieren.

  21. Langsam habe ich die Meinung erlangt, das auch wenn hier eine islamische Autobombe einige Dutzend Menschen in den Tod reist, wird sich hier gar nichts daran ändern, das man den Islam immer noch als eine zu schützenden Religion gehalten wird und die Autobombe wahrscheinlich als ein kleinen Polenböller gehalten wird, der versehendlich den Gastank eines Umweltautos zur Explosion gebracht habe. Auch das sich hier bereits einige hundert gewaltbereite Salafisten mit unseren Steuern weiter unterstützt werden, ist als rein menschlicher Hinsicht nur als gerecht betrachtet und weiter etliche Milliarden dafür zum Fester rausgeworfen werden, wird auch nichts ändern. Denke das ganz westeuropa bereits dem Untergang geweiht ist.

  22. Die Muslime brauchen gar nicht die Mehrheit zu stellen, um ihre Scharia endlich durchzudrücken.
    Das geschieht viel eher.
    Mit Hilfe unserer Politiker dringt der Islam immer schneller und tiefer zu den Schaltstellen der Macht durch. Das ist verantwortungslos.

  23. Sure 2
    Vers 216
    …Euch ist vorgeschrieben (gegen die Ungläubigen zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. GOTT WEIß BESCHEID, IHR ABER NICHT…
    DAS IST DIE PÄDAGIKIK IM 21.JAHRHUNDERTS, schaltet euer Gehirn aus. Einfacher gehts nicht mehr, Herr Steinbrück hat den Weg des geringsten Widerstands gewählt.

  24. Sure 2
    Vers 216
    …Euch ist vorgeschrieben (gegen die Ungläubigen zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. GOTT WEIß BESCHEID, IHR ABER NICHT…
    DAS IST DIE Pädagogik IM 21.JAHRHUNDERTS, schaltet euer Gehirn aus. Einfacher gehts nicht mehr, Herr Steinbrück hat den Weg des geringsten Widerstands gewählt.

  25. Die Wandlung des Steinbrück ist beeindruckend. Er war mal ganz anders drauf, hat sich aufgrund Postengeilheit aber komplett umgedreht.

    Es wird immer klarer: SPD und Gründe sind Türkenparteien!

  26. Ist der Steinbrück wirklich so blöd, dass er keine Ahnung hat, welchen islamistisch angehauchten Rattenschwanz diese Dame hinter sich her zieht?
    Ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien. Darum denke ich mal, dass er wirklich so blöd ist und wieder einmal in ein Fettnäpfchen getreten ist.

    Wie dem auch sei… mit dieser Nominierung wird RotGrün nicht mehr Stimmen dazugewinnen. Es könnte sich höchstens etwas von Grün zu Rot verschieben.

  27. Steinbrück.
    Gehört er nicht zu der Partei, die Stunden nach dem brutalen Mord in Kirchweyhe, wo ein 25jähriger vom Türkenmob zu Tode getreten wurde,

    eine DEMO GEGEN RECHTS veranstaltete???

  28. Ich ahne schlimmes:
    Nämlich das dieses rote Faschistenpack mit der Dummheit des deutschen Wählers und den Stimmen von eingebürgerten Türken, die Wahl gewinnen wird …

  29. @ #35 lieschen m

    Ich glaube, Steinbrück hat gar keinen Bock aufs Kanzleramt.

    Wer hat schon Lust, Türken und ihre Sklavenvölker zu regieren, außer Erdogan und Gül?

  30. Vielleicht ist ja bis zum Sommer Erdowahn nicht mehr der Chef in der Türkei. Dann könnte er ja den Job hier machen;-))

  31. @ #41 Al-Harbi

    Mal wieder eine Migrantenstudie…

    Tagesspiegel:

    Viele Eltern mit Migrationshintergrund wünschen sich eine größere kulturelle Offenheit der Kitas, so die Autoren der Studie. Dazu gehören mehrsprachige Erzieher oder Sensibilität für kulturelle oder religiöse Bedürfnisse

    Hurra, eine Studie, eine Studie! Die Migranten- und Sozialindustrie ist das Perpetuum mobile! Geld, viel Geld, ohne einen Finger dafür zu rühren, alle Banken sollten sich schämen mit ihren läppischen Geschäftchen.

  32. Wie Machtgeil muß einer sein,der würde für Wählerstimmen Stalin und Mussolini einstellen

  33. Das Ziel ist , eine TÜRKENQUOTE in das SPD-Parteisystem eizubauen , um anatolische Wählerstimmen zu erhaschen!
    Für „Steini“ könnte das aber auch nach Hinten los gehen und zum Rohrkrepierer werden , denn durch solche Aktionen werden immer mehr Mitbürgern aus der einheimischen Bevölkerung die Augen geöffnet…

  34. Wie jetzt,die glückliche Tochter Allahs bringt uns in Zukunft Bildung bei.LmaA. Stimmt diese Meldung wirklich ?

  35. OT

    Entsetzen über tödliche Skinhead-Attacke in Paris
    Vier Festnahmen nach Angriff auf jungen Linksaktivisten

    „Laut Polizei gehören einige der Festgenommenen zum Umfeld des „harten Kerns“ der rechtsextremen Gruppe Nationalistische Revolutionäre Jugend (JNR). JNR-Chef Serge Ayoub hatte dies zuvor zurückgewiesen. Zu AFP sagte er zudem, die Gewalt sei am Mittwochabend von den Linken ausgegangen.“

    http://de.nachrichten.yahoo.com/linksaktivist-paris-skinheads-t%C3%B6dlich-verletzt-095719055.html;

  36. Ich hörte in den Nachrichten nur den typisch deutsch klingenden Namen, dazu das Wort „Quereinsteigerin“ und konnte mir sofort ein ganz taugliches Bild von der Sache machen.

  37. In den USA sieht man in den öffentlichen Ämtern oft Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft, ob aus Afrika, Asien, usw. Aber wenn diese Leute dann den Mund aufmachen, merkt man sofort: Das sind hundertprozentige Amerikaner, die alle das breite US-Englisch sprechen. Niemand fragt nach einer Chinesen-, Inder-, oder Afrikanerquote. So stelle ich mir Einwanderung in Deutschland vor. Menschen, die in Deutschland für Deutschland arbeiten, die nicht nach Sonderrechten fragen, sondern hierhergekommen sind, um zuallererst Deutsche zu sein.

  38. Dies verwundert überhaupt nicht mehr. Hat sich doch die SPD neulich erst ausdrücklich zur Migrantenpartei erklärt. Bisherige SPD-Stammwähler sollten dies bis zur Bundestagswahl nicht vergessen.

  39. Als Leipziger kann ich nur sagen, die Genossin Steinbrück ist eine Katastrophe für unser Land.

  40. Zum Einstellungsprofil dieser „Frau“ ist ja scho einiges kommentiert worden; Steinbrück ist ein würdeloser Verräter.
    ——————————————-
    Politik, das ist die Freistatt, wo Verbrechen, die sonst Gefängnis oder Tod zur unvermeidlichen Folge hätten, wo Verrätereien, die sonst zu flammender Empörung aufriefen, wo Lügen, die sonst im allgemeinen Hohngelächter untergingen, nicht nur von diesen sonst natürlichen Konsequenzen bewahrt zu bleiben pflegen, sondern wo all diese Verbrechen, Verrätereien und Lügen als durchaus natürliche, wenn nicht gar rühmenswerte Bestätigungen der menschlichen Natur angesehen werden.
    Von Arthur Schnitzler
    (15.05.1862 – 21.10.1931)

  41. #34 Lady Sonja (06. Jun 2013 20:41)
    Die Wandlung des Steinbrück ist beeindruckend. Er war mal ganz anders drauf, hat sich aufgrund Postengeilheit aber komplett umgedreht.

    Es wird immer klarer: SPD und Grüne sind Türkenparteien!

    Richtig! Und die CDU ist leider längst auch zur Türken-Partei geworden, die inzwischen bei kritischen Gedanken mit denselben geistigen Flatulenzen (Nationalismus, Ausländerfeidlichkeit, Rassismus, Krampf gegen Rächtttzzzz) daherkommt wie die Rotz-Grünen. Gerade haben wir über Bettina Röhls gelungenen Aufsatz diskutiert, in dem nachgewiesen wird, dass Merkel eine Art Gralshüterin der Political Correctness ist.

  42. #52 AllClassical (06. Jun 2013 21:44)

    Ich habe Kollegen die reden so, als ob sie eine PI-Gruppe usw. gegründet haben.
    Dreimal darfst Du raten, was die seit eh und jeh konsequent wählen?

    SPD – weil´s schon immer so war.

    Ich werde nie begreifen, warum die an dieser Stelle derart unlogisch und inkonsequent sind.
    Kann mir das hier vielleicht jemand erklären?

  43. P€€r Steinkrück ist eine Halallwurst vor dem Herrn. Der fabriziert nur Eselsmist!! Krankhaft gierig ohne Konsequenzen zu bedenken. Das fing mit der letzten Mehrwertsteuererhöhung, der Abgeltungssteuer und der Abschaffung der Spekulationsfrist und des Halbeinkünfteverfahrens an. P€€s S. schafft Deutschland ab.

  44. #38 Gemeiner Typ

    Diese Politverbrecher (SPD, C*DU, FdPo, Grüzis) krämpfen gegen Recht! ®

  45. Fürchtet euch nicht!
    Zuerst geht Erdowahn und dann sein Busenfreund Steinbrück aus der Familie der Gründer der Deutschen Bank. Dellbrück hieß der Mann!

  46. #56 Stoehrer (06. Jun 2013 21:57:
    Das liegt an dem als Tribalismus(von tribe= Stamm)bezeichneten menschlichen Grundbedürfnis, einer festen Gemeinschaft anzugehören.
    Die Identifikation mit einer Partei, einem Fußballclub oder was auch immer, auch wenn diese nachweislich auf der Verliererstraße sind, muss den verfemten Patriotismus ersetzen. So denke ich mir das jedenfalls.

  47. Na super!
    „Die Erziehungswissenschaftlerin Yasemin Karakasoglu wird mit Bildung und Wissenschaft betraut.“ Das ist ja wie eine Drohung! Danach wird die Welt wieder zur Scheibe, die Sonnne dreht sich um die Erde und der Mond ist ein „grüner Käse“.
    Die Dame gibt bekannt: „…die Diskussion über Zwangsheiraten und Ehrenmorde … ein Missverständnis. Missverstanden sei ihr Hinweis, dass diese eben keine kulturellen Merkmale des Islam seien.
    In der öffentlichen Debatte werde zuweilen so getan, als seien Zwangsheiraten und Ehrenmorde ‚tief verwurzelt in der türkischen Kultur‘. Das Gegenteil aber sei der Fall. ‚Sie (Zwangsheiraten und Ehrenmorde) sind eine Perversion des Islam.‘ Es handele sich um Menschenrechtsverletzungen, die der islamischen oder türkischen Kultur ’nicht inhärent‘ seien.“ (Welt)
    Nun gibt es diese Erscheinungen, ebenso wie religiösen Terrorismus, breiteste Clan- und Bandenkriminalität, aggressive und testosterongesteuerte Jugendgewalt gegen „Inländer“, schamlose Ausnutzung der Sozialsysteme sowie kultur-narzisstische Absonderung in Parallelgesellschaften ausschließlich bei unseren „islamischen Mitbürgern“! Nicht dagegen – nur zum Beispiel! – bei „Polen“, „Ungarn“, „Japanern“, „Russen“ oder „Vietnamesen“, d. h. bei Menschen, die diesen Ländern entstammen – und auch nicht bei katholischen Bayern oder protestantischen Berlinern!
    Die Dame macht allen schon VOR ihrem Amtsantritt offen ein „X“ für ein „U“ vor! Beste Voraussetzung für ein Mysterium, äh: Ministerium in einem rot-grünen Regime, das politisch-korrektes „Doppeldenk“ (> „Dialektik“) zuspitzen, und Verstöße dagegen als „Gedankenverbrechen“ („1984“) WIRKLICH ahnden wird!
    Also: Der Mond ist ein grüner Käse, Deutschland ist eine einzige große „Lindenstraße“ und der Islam ist eine Religion des Friedens …
    Wer das und noch mehr schluckt, kann unbedenklich Rot oder Grün wählen und sich dann in der illusorischen Hoffnung wiegen, „in Ruhe gelassen“ zu werden!

  48. Der will doch das sinkende Schiff nur dadurch retten, dass er sich bei den Moslems einschleimt.
    Er begeht dabei aber den Fehler viele deutscher Politiker, die von den realen Zuständen ihres Landes schon keinen persönlichen Bezug mehr haben: er meint, nur weil auf den Straßen der Großstädte schon jeder Dritte ein Moslem zu sein scheint, hätten die wirklich einen signifikanten Anteil an der Bevölkerung. Zum Glück gibt es aber erst 4,5 Millionen Muslime in Deutschland, von denen nur etwa die Hälfte wahlberechtigt ist. Ansonsten haben auffällig viele Moslems nur genug Zeit, ständig auf der Straße herumzulungern. Das täuscht aber.

    Und ob es sich lohnt, für maximal 2,5 Millionen Muslime mit deutschem Pass eine eigene Ministerin aufzustellen, wage ich zu bezweifeln – insbesondere, weil sich mindestens 3 mal so viele wähler von dieser Entscheidung einfach nur abgestoßen fühlen.

  49. Dieser Steinbrück unterläßt aber auch gar nichts, um den Wahlsieg in den Sand zu setzen. Einfach herrlich, diese SPD-Leute.

  50. Ich habe vor 14 Tagen schon Wetten abgeschlossen,dass die SPD mindestens eine(n) türkischen Kandidate/in in ihre Mannschaft nimmt…….Wette leider gewonnen…

  51. Am 4. Juni erschien unter PI der Beitrag „Wie weit Indoktrination gehen kann“ mit Bildern Joseph Goebbels´ und Claudia Roths beim Hetzen.
    Der Vergleich von Goebbels „Ministerium für Volksaufklärung und Propaganda“ und einem ähnlichen „1984“er-Ministerium „für Empörung und Betroffenheit“ von Roths Claudia ist so abwegig nicht! Nicht nur, dass „Rot-Grün“ dann uns´ Claudia angemessen unterbringen kann (wie das Kabinett Hitler den Klumpfuß), es ging und geht um totalitäre Deutungshoheit von Geschichte und gesellschaftlichen Realitäten.
    Dazu eine Frau Yasemin Karakasoglu für „Bildung und Wissenschaft“(!), während Herr Trittin den Strom abstellt.
    Gnade uns Gott!

  52. Ist der Steinbrück wirklich so blöd, dass er keine Ahnung hat, welchen islamistisch angehauchten Rattenschwanz diese Dame hinter sich her zieht?

    Nein.

    Ich bin kein Anhänger von Verschwörungstheorien.

    Was nicht ist, kann ja noch werden.

    „Verschwörungstheorie“ ist ein Stoppschild-Wort, um das Volk von Informationen fern zu halten, die nicht vollständig verborgen werden können.

  53. Das scheint wohl jetzt der Standard-Trick zu sein: Weil kein Schwein die ausländischen Fachkräfte wählen will, versucht man sie über die Ministerschiene ohne Einwilligung des Volkes nach oben zu drücken.

  54. Das ist zugegeben eine sch… Begründung für eine Nominierung. Aber klar, das sind halt wahltaktische Erwägungen, nicht zwangsläufig die beste Besetzung für diesen Posten.

  55. Von Yasemin Karakasoglu stammt vor allem die „Zeit“-Petition „Gerechtigkeit für Muslime!“, deren Ziel in erster Linie die Verunglimpfung Necla Keleks war; sechzig sogenannte „Migrationsforscher“ wie Siegfried und Margarete Jäger, Herr Butterwegge und Frau John haben unterzeichnet; „Zeit“-Leser haben den Herrschaften ordentlich den Marsch geblasen:

    http://www.zeit.de/2006/06/Petition

    Nekla Kelek hat an gleicher Stelle erwidert und ein schönes Detail über Karakasoglu zu Tage befördert:

    „Der Vorwurf, angeblich ,Einzelfälle‘ zu Verallgemeinerungen ,aufzupumpen‘, ist auch noch deshalb besonders absurd, weil die Mit-Initiatorin dieses offenen Briefes an mich, Yasemin Karakasoglu, in ihrer Dissertation auf über 400 Seiten die Ergebnisse ihrer Befragungen von 15 muslimischen, kopftuchtragenden Pädagogikstudentinnen ihres Instituts auswertet. Sie kommt zu dem Schluss, dass das Kopftuchtragen junger muslimischer Frauen viele ,Facetten‘ habe und das Kopftuch ein Zeichen des neuen Selbstbewusstseins junger Musliminnen ist, dass sie die ,glücklichen Töchter Allahs‘ sind. Diese Erkenntnis qualifizierte Frau Karakasoglu sogar zur Gutachterin vor dem Verfassungsgericht“:

    http://www.zeit.de/2006/07/Kelek

  56. wer hat uns verraten Sozialdemokraten!

    Ein typischer „falscher Fuffziger“ aus der SPD: das rote Fettnäpfchen Steinbrück. Verkauft Deutschland aus Machtgeilheit an die Anhänger des „Propheten“, die tausende Christen in islamischen Ländern morden.

    Im Einschleimen an den Islam kennt sich die SPD bestens aus. Das ist auch das Einzige, was diese SPD-Halbtürken auf die Reihe kriegen.

  57. Oh.Tee , Oh.Weh

    Griechenland

    Wir (IWF + Deutschland) haben einen Fehler gemacht, Bezahlt Ihr (Deutschland + EU) mal eben dafür

    IWF gibt die Steuergelder für Griechenland verloren

    http://www.welt.de/wirtschaft/article116893027/IWF-gibt-die-Steuergelder-fuer-Griechenland-verloren.html

    Verantwortung ist eine abnehmbare Last, die sich leicht Gott, dem Schicksal, dem Glück, dem Zufall oder dem Nächsten (oder Deutschland) aufladen lässt. In den Tagen der Astrologie war es üblich, sie einem Stern aufzubürden.

    Ambrose Bierce

  58. #78 Esper…

    IWF gibt die Steuergelder für Griechenland verloren

    Für diese Erkenntnis brauche ich keinen IWF. Dass der Euro irgendwann floppt, wusste ich, als im Jahr 2000 unser Trio criminale Schröder/Fischer/Eichel erstens die Maastricht-Kriterien missachteten und zweitens wider bessers Wissens die Griechen in die Euro-Zone ließen. Damals sagte ich meiner Frau, ‚das war’s mit dem Euro…‘. Sie wollte das damals nicht glauben.
    Selbst heute noch gehört, wiegeln Landsleute ab, wenn es um die Situation in der Eurozone geht. ‚Uns Deutschen geht’s ja noch ganz gut…‘ mit der Ansicht, dass nichts geändert werden muss. Der Aufschlag für die wird demnächst ganz hart werden!

  59. Meine Güte, müssen wir uns dann da an Alice Schwarzer als ernste Islamkritikerin gewöhnen? Wer hätte das gedacht!

  60. #80 ridgleylisp:

    Meine Güte, müssen wir uns dann da an Alice Schwarzer als ernste Islamkritikerin gewöhnen? Wer hätte das gedacht!

    Sie Ahnungsloser! Alice Schwarzer hatte das Thema Islam schon am Wickel, als PI noch nichtmal angedacht war. Ich empfehle Schwarzers Buch „Die Gotteskrieger und die falsche Toleranz“ von 2002.

  61. Frau Karakasoglus ist als Tochter einer deutschen Mutter eh Deutsche und musste sich noch nie integrieren! „Gelungene Integration“? Da sollen die Wähler mal wieder belogen und für dumm verkauft werden, eine Frechheit!

  62. 1914 verrieten sie die Internationale,weil sie für den Ersten weltkrieg stimmten.

    1919 verrieten sie die Revolution, die sie niederschießen ließen

    1919-1933 sorgten sie dafür, daß die Wirtschaft ruiniert wurde

    1933 versuchten sie sich bei Hitler einzuschleimen ( siehe UNGEKÜRZTE Rede von Otto Wels )

    1946 verrieten sie sich selber und schlossen sich mit der KPD in der SBZ zusammen

    1972 erwirkte der Knierutscher Brandt den
    “ Radikalenerlaß “ und setzte damit die gute, alte SPD Tradition fort

    Heute brechen sie wie selbstverständlich alle Versprechungen ( siehe Beamtenbesoldung in NRW z.b. ) und schleimen sich verneut bei Freiheitsfeinden ein.Daß es die Grupppierung überhaupt noch gibt,zeugt wohl von der maßlosen Blödheit der Deutschen. Wie schrieb es schon Kurt Tucholsky, der die SPD auch sehr lieb hatte: “ Genossen, schämst du dich nicht? “ Nein, die schämen sich nicht und Peer offene Hand ist der typische Vertreter dieser Partei.

  63. @Gedankenpolizei:

    1914 verrieten sie die Internationale

    Das haben sie noch nie getan. Der 1. Weltkrieg war für die Internationale ein Hauptgewinn. U.a. hatten sie an seinem Ende Russland im Sack und Deutschland lag zum Ausweiden bereit am Boden.

    Das tun sie auch heute nicht. Insofern ist schon Verlass auf die SPD.

  64. #32 progay
    Grosser Irrtum, das ist leider nicht verantwortungslos sondern längst verbrecherisch.

  65. Mir erscheint es eher wie der Bock zum Gärtner gemacht.
    Mit der Person gibt es bald keine Bildung mehr, wozu auch, Schädeltreten ist Kulturbereicherung.

  66. OT

    ANTI-EURO-PARTEI AFD
    Wer ist die geheimnisvolle Russin im Vorstand?


    Bei allen BILD-Versuchen, direkt Kontakt zu der Politikerin aufzunehmen, ließ sich Smirnova verleugnen. Ihr Mann, Zahnarzt Frank Marklewitz, sagte am Dienstag zu BILD, die AfD-Vorstandsfrau befinde sich auf Autofahrt nach St. Petersburg, weil sie Vorlesungen halten müsse.
    FAKT ist: Am Mittwochmittag war sie in ihrem Bonner Haus.

    Auf BILD-Anfrage erklärte AfD-Chef Bernd Lucke: „Wir überprüfen grundsätzlich die Vita unserer Vorstände und Mitglieder nicht, es sei denn, es liegen Verdachtsmomente vor. Dies gilt auch für Irina Smirnova.“

    http://www.bild.de/politik/inland/alternative-fuer-deutschland/anti-euro-partei-vorstand-irina-smirnova-30731170.bild.html, Bild Zeitung, 07.06.2013

  67. Wenn die Dame drolligerweise von den „Töchtern Allahs“ redet, dann begeht sie eigentlich Blasphemie.

    Denn der Koran wendet sich ausdrücklich, in antichristlicher Polemik, gegen die Vorstellung, daß Allah Kinder haben könne:

    16:57. Und sie dichten Allah Töchter an. Gepriesen sei Er! Und sich selbst behalten sie vor, was sie begehren.

    37:149. Nun frage sie, ob dein Herr Töchter hat, während sie Söhne haben.

    37:153. Hat Er Töchter den Söhnen vorgezogen?
    43:16. Hat Er etwa Töchter von dem genommen, was Er erschaffen hat, und euch mit Söhnen ausgezeichnet?

    52:39. Oder hat Er wohl die Töchter, und habt ihr die Söhne?

  68. Ich halte es zudem für eine grottenschlechte Idee, akademischen Pädagogen Verantwortung im Bildungssektor zu überlassen. Egal, in welchen Einrichtungen man nachsieht: Studierte Pädagogen haben meines Wissens herzlich wenig Ahnung von dem, was sie tun! In Kindergärten, Schulen, Bildungsministerien, etc. gehören Leute, die aus der Praxis kommen. Dasselbe gilt für die Politik: Raus mit den Politikwissenschaftlern, rein mit den Leuten aus der Praxis, die Ahnung haben, was sie tun.

  69. Nach allem, was über die Dame – und die weiteren Mitglieder des „Teams“ – bekannt ist, fände ich den guten alten Begriff des Schattenkabinetts für passender.

  70. Steinbrück scheint entschlossen, so ziemlich jede einst eventuell vorhandene Überzeugung auf dem Altar der Machtpolitik opfern zu wollen und jeden Rat anzunehmen, den wahlkampftaktische Strippenzieher im Hintergrund ausküngeln, um ein möglichst großes Wählerpotential anzusprechen – Kompetenz ist in diesem Kompetenzteam zumindest die nachrangigste Anforderung. Schon das lässt erahnen, dass er eine Regierung ebenso opportunistisch leiten würde, wie es Angela Merkel gerne – von der SPD allemal – vorgeworfen wird.

  71. Ad 84 Gedankenpolizei

    Ich bin weiß Gott kein Fan der SPD, aber so etwas Absurdes habe ich selten gelese.
    Hätte die SPD 1914 den Kriegskrediten nicht zugestimmt wären sie was gewesen: Vaterlandsveräter
    Hätte Noske im Verbund mit den Freikorps die Revolution nicht niederschießen lassen, was wäre er gewesen: ein Vaterlandsveräter
    Die Wirtschaft wurde nicht von der Weimarer Koalition ruiniert sondern durch den Versailler Vertrag, von dem Scheidemann gesagt hat, die Hand müsse verdorren, ihn unterschreibt, von der Weltwirtschaftskrise, ausgelöst von Wallstreet-Spekulanten und der Sparpolitik Brünings.
    Dass sich die SPD an Hitler ranschleimen wollte ist so grotesk, dass es wohl keiner Erwiderung bedarf. Ich wünscht, heutige Politiker hätten solche Eier wie Otto Wels.
    Ein bißchen mehr Objektivität bei historischen Ereignissen und ein bißchen weniger Schaum vorm Mund.

  72. Die Anweisung für Steinbrück’s Nominierung der Frau Karakasoglu kam vermutlich direkt aus Ankara.

  73. @84 Gedankenpolizei (07. Jun 2013 07:34)1933 versuchten sie sich bei Hitler einzuschleimen ( siehe UNGEKÜRZTE Rede von Otto Wels )

    Gibt es zu der Rede einen Link wo finde ich die ungekürzte Rede bzw. welcher Teil fehlt. Würde es einem Bekannten (der bei der Gruppe ) mit wirkt um die Ohren schlagen

  74. Erbärmlich was aus der ehemaligen „Arbeiterpartei“ geworden ist.
    Schon H. Schmidt hatte erkannt das es ein Fehler war fremde Kulturen ins Land zu lassen.

Comments are closed.