Am Dienstag fand im Rahmen der „Interkulturellen Woche 2013“ im MIGRApolis-Haus der Vielfalt in Bonn eine Podiumsdiskussion zum Thema: „Einwanderungsgesellschaft Deutschland: Wie steht es mit der Integration?“ statt. Nach dieser aufschlussreichen Veranstaltung kam es zu einem Gespräch der PI-Reporterin mit dem Bonner SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrich Kelber (2.v.l. mit roter Krawatte). In diesem Gespräch zeigte Kelber nicht nur Desinteresse an der Christenverfolgung, sondern beleidigte die Reporterin auch noch als „Rassistin“ und „Nazi“.

(Von Verena B., Bonn)

Teilnehmer dieser Veranstaltung waren Jürgen Repschläger, Die Linke, Katja Dörner, MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Joachim Stamp, MdL, FDP, Ulrich Kelber, MdB, SPD, sowie Dr. Claudia Lücking-Michel, CDU-Bundestagskandidatin. Moderatorin war Dr. Beate Sträter, Theologin und promovierte Sozialwissenschaftlerin, Schulreferentin des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein, Bonn und Bad-Godesberg-Voreifel, vormals Fachberaterin für Islamfragen im Kirchenkreis Bad Godesberg- Voreifel. Veranstalter waren das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM), e.V. / EMFA-Integrationsagentur in Kooperation mit dem Integrationsrat der Bundesstadt Bonn.

Safiye Temizel, Vorsitzende des Integrationsrats und Hidschab-Trägerin, begrüßte die Podiumsteilnehmer und die ca. 60 bis 70 Zuhörer. Themen der Veranstaltung sollten vorrangig die doppelte Staatsbürgerschaft, das kommunale Wahlrecht und der Dialog mit den Muslimen sein. Gefragt werden sollten die Kandidaten auch, was sie von Einwanderern erwarten und was diese von den Politikern erwarten können.

In der Vorstellungsrunde bestätigten die Podiumsteilnehmer, dass man eigentlich nicht mehr von Integration sprechen solle und es angesichts lange hier ansässiger Bürger auch nicht mehr angebracht sei – vielmehr solle man von „Inklusion“ reden und anstelle der Integration die vielfältige, kulturelle Bereicherung durch die Menschen mit Migrationshintergrund in den Vordergrund rücken. Kelber berichtete freudestrahlend, dass in seinem Wohnort Hoholz schon 50 Prozent Ausländer wohnten, was eine ungeheure Bereicherung darstelle. Es könnten ruhig noch mehr werden. Katja Dörner erzählte, dass sie aus dem provinziellen Westerwald stamme, wo die Bürger unerträglich konservativ seien und Fremden ablehnend gegenüber stünden. Sie habe sich aber schon in ganz jungen Jahren für Vielfalt und Multikulti eingesetzt und sei bald aus ihrer intoleranten Heimatstadt weggezogen. Jürgen Repschläger ließ das Publikum wissen, wie sehr er seinen (heruntergekommenen) linken Stadtteil Bonn-West liebe und inzwischen in einer Wohngemeinschaft mit drei Flüchtlingen aus Nigeria zusammenlebe – eine große Bereicherung für das Leben des früheren Frontmanns der autonomen und antifaschistischen Szene der 1990er Jahre, der dem kommunistischen Bündnis in der Tradition der Rot-Front eine Plattform gibt.

Kommunales Wahlrecht für Ausländer

Alle Podiumsteilnehmer waren sich einig darüber, dass Ausländer bei weitem nicht repräsentativ zu ihrem Bevölkerungsanteil an der Kommunalpolitik beteiligt seien. Häufig hätten die Menschen mit Migrationshintergrund kein Interesse an Parteiämtern. Es müsse daher gezielt um ihre Beteiligung gebettelt geworben werden. Armin Laschet (CDU) habe sich ja immer schon in vorbildlicher Weise um das Thema Integration bemüht und mit der Nominierung von Cemile Giousouf (35) als erste muslimische Bundestagskandidatin („Das Gesicht einer neuen CDU“) ein Zeichen gesetzt. Das sei auch dringend erforderlich, um festzulegen, in welche Richtung es künftig gehen solle (!). Eine gesetzliche Migrantenquote im öffentlichen Dienst sei wohl leider nicht möglich, da das Grundgesetz hier im Wege stehe.

Doppelte Staatsbürgerschaft

Mit Ausnahme der CDU-Kandidatin waren sich alle Politiker einig, dass die doppelte Staatsbürgerschaft zwingend gewährt werden müsse. Es ginge auch nicht, dass diese zum Beispiel den Marokkanern von Geburt an zustehe, den Bürgern aus anderen außereuropäischen Ländern aber nicht. Die CDU-Kandidatin gab zu, hier mit ihrer Auffassung einen schweren Stand zu haben, betonte aber, dass ihre Partei nach wie vor der Ansicht sei, dass sich der junge Mensch bis zum 18. Lebensjahr überlegen müsse, welchem Wertesystem er sich zugehörig fühle. Sie bat darum, später noch auf die besondere Situation in Bezug auf muslimische Bürger einzugehen. Die Grüne fand es absurd, eine Staatsangehörigkeit aufgeben zu müssen. Der Optionszwang müsse dringend abgeschafft werden, da die doppelte Staatsbürgerschaft zur modernen Gesellschaft gehöre. Der Linke meinte, nur eine Identität zu haben sei unmenschlich und unverantwortlich.

Bildung

Alle Funktionäre waren sich einig, dass für Bildung im Vergleich zu anderen Ländern viel zu wenige Mittel zur Verfügung stünden. Nach Auskunft von Kelber gebe Deutschland hier 20 Milliarden Euro weniger aus als andere Länder. Insbesondere auch in Duisburg seien entsprechende Programme erforderlich. Land und Kommunen müssten hier zusammenarbeiten, damit den Benachteiligten aus bildungsproblematischen Schichten eine entsprechende Teilhabe ermöglicht werde. Lauter Zuruf der PI-Reporterin: „Reichtum für alle!“ Verlegenes Gelächter im Publikum. Stamp betonte, dass eine bessere und multikulturelle Bildung der Lehrer vonnöten sei, und Repschläger wies natürlich auf den Rassismus hin, der immer dann entstehe, wenn Jugendliche aus gebildeten Elternhäusern mit den Benachteiligten in Konkurrenz träten, denen keine gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werde.

Rassismus

Das Lieblingsthema aller Podiumsteilnehmer wurde eingehend behandelt. Repschläger erwähnte selbstredend die Ereignisse von Solingen und den NSU und empörte sich über den Abschlussbericht. Die Extremismusklausel solle abgeschafft werden. Die Grüne klagte, dass die Mittel für den Kampf gegen Rechts gekürzt worden seien, die doch dringend benötigt würden. Kelber lief zur vollen Form auf, als er darauf hinwies, dass Ausländer tagtäglich unter Rassismus („Alltagsrassismus“) zu leiden hätten. Eine neben der PI-Reporterin sitzende, ältere Griechin, vormals im Integrationsrat und jetzt im Vorstand der SPD tätig, fing sofort zu weinen an, da sie und ihr (deutscher) Mann auch ständig diskriminiert würden. Kelber forderte nachdrücklich ein Verbot der NPD, und natürlich müsse auch der Kampf gegen die rechtsextreme Partei PRO NRW weitergeführt werden. Ausdrücklich befürwortet wurde das Modell „Anonyme Bewerbung“, um dem Rassismus entgegenzuwirken.

Asylbewerber

Zurzeit leben in Deutschland bereits 86.000 „Geduldete“ (Flüchtlinge ohne Aufenthaltsstatus. Die EU-Kommission will geduldeten Flüchtlingen die gleichen Rechte verschaffen wie anerkannten Asylbewerbern, AdV). Stamp wetterte, dass Deutschland bei weitem mehr Asylbewerber aufnehmen müsse: 5.000 seien, gemessen an der Einwohnerzahl, für ein reiches Land wie Deutschland lächerlich. Er habe deshalb in einem Eilantrag an Innenminister Jäger gefordert, dass wenigstens 1.000 weitere Bewerber aufgenommen werden, wobei natürlich die Verpflichtungserklärung (finanzielle Sicherung) übernommen werden müsse. Er berichtete, dass auch in seinem Wohnviertel Ückesdorf bereits eine kleine Flüchtlings-Einrichtung bestehe, in der Russen und Tschetchenen Aufnahme gefunden hätten. Die seien plötzlich bei Nacht und Nebel abgeholt und abgeschoben worden – unerträglich für den vor Mitleid triefenden Politiker.

Alltagsrassismus überall. So habe man ja auch in Duisburg einen bedauerlichen Rassismus der Deutschen bezüglich der Asylsuchenden feststellen müssen: Zwei Drittel der Bürger hätten Vorbehalte gegen Ausländer. Das müsse sich rasch ändern durch entsprechende Schulungen der rassistischen Anwohner und die Verbringung der Großfamilien in die Mitte der Gesellschaft. Er meinte damit die Unterbringung in entsprechenden Wohnungen, Sport- und kirchlichen Einrichtungen und immer natürlich mit ausreichender Teilhabe. Wie Kelber betonte, sei die Ausbildung und Förderung der Flüchtlinge von größter Bedeutung, da diese Leute ja voraussichtlich nie wieder in ihre gefährdeten Länder zurückkehren könnten. Sie müssten daher, um nicht den Hass der Bevölkerung auf sich zu ziehen, noch vor Ablauf eines Jahres in Beschäftigung gebracht werden. Das Asylbewerberleistungsgesetz müsse dringend geändert und die Residenzpflicht abgeschafft werden (Grüne). Für die nächste Zeit erhofft man sich dringend den Zuzug von mindestens 50.000 Asylsuchenden und wird alles tun, um sie zu bekommen.

Islam

Dann wurde dem von Dr. Lücking-Michel geäußerten Wunsch entsprochen, über den Islam zu sprechen. Die CDU-Kandidatin forderte schüchtern, dass sich Muslime an das Grundgesetz halten sollten. Das täten sie ja bereits, wurde geantwortet. Die CDU-Frau wies dann noch verschämt darauf hin, dass sie sich während mehrerer Auslandsaufenthalte auch habe integrieren müssen. Damit war dieses Thema erledigt.

Diskussion

In der sich anschließenden Diskussion wurden alle nur denkbaren Themen angesprochen, die den kleinen Mann bewegen: vom Burkini über Leiharbeit, Mindestlöhne, Bekenntnisschulen, Kita, Betreuungsgeld bis zum Moscheebau, der laut Linker unbedingt gefördert werden müsse, „um die Muslime aus den Hinterhofmoscheen herauszuholen“. Sie betonte auch noch einmal ausdrücklich, wie wichtig es sei, dass der Islam so schnell wie möglich als Religionsgemeinschaft anerkannt werde und dass der Islamunterricht ausgebaut werden müsse.

Ein Herr mit getöntem Teint beschwerte sich darüber, dass Christen bei der Asylgewährung bevorzugt behandelt würden. Die PI-Reporterin zischte nach hinten: „Weil wir keine Islamisten importieren wollen.“ Die Podiumsteilnehmer versprachen, sich für dieses gerechtfertigte Ansinnen des jungen, ausländischen Herrn einzusetzen.

Da die PI-Reporterin, die als Mitglied einer patriotischen Volkspartei bekannt ist, keine Gelegenheit erhielt, ihre Fragen zu stellen (wie schon auf der Veranstaltung der Linken vor einigen Wochen, von der sie und ein Islamkritiker ausgeschlossen wurden), beschloss sie, Herrn Kelber nach Ablauf der Veranstaltung vor der Tür zu interviewen. Dabei kam es zu folgendem hitzigen Wortgefecht:

PI-Reporterin: „Herr Kelber, darf ich Sie mal was fragen? Sie und ihre Podiumskollegen haben immer wieder betont, dass der Islam zu Deutschland gehört. Gehört das Christentum eigentlich auch zu Saudi-Arabien?“

Kelber (sprachlos, die Zornesröte steigt ihm ins Gesicht)

PI-Reporterin: „Sie wissen schon, Herr Kelber, dass die Muslime in den islamischen Ländern jährlich 100.000 Christen ermorden. Wie stehen Sie dazu?“

Kelber (um Fassung ringend) schreit: „Was interessiert mich, was die in ihren Ländern für eine Politik machen, hier haben wir sowas nicht. Und außerdem sind Sie eine Rassistin, Sie sind von PRO NRW, mit Ihnen spreche ich nicht. Schon wenn Sie morgens aufstehen, sind Sie voller Angst und Hass! Sie sind rassistisch!“

PI-Reporterin: „Ich hasse niemand und ich bin keine Rassistin, ich bin eine Islamaufklärerin und Angst habe ich schon gar nicht. Ich stehe ohnehin auf der Todesliste der Islamisten.“

Kelber: „Ja, weil Sie eine Rassistin sind und die Leute provoziert haben!“

PI-Reporterin: „Nein, ich habe lediglich mein Grundrecht auf freie Meinungsäußerung in Anspruch genommen. Warum schreien Sie hier so rum? Können wir nicht ruhig miteinander sprechen?

Kelber (außer sich vor Wut) brüllt, so dass es auch Frau Temizel und ihre gutmenschlichen Verehrerinnen hören können: „Mit Nazis und Neonazis spreche ich nicht!“ Dann rennt er weg.

Die PI-Reporterin wendet sich an Frau Gutmensch: „Haben Sie gehört, was Herr Kelber eben gesagt hat?“

Frau Gutmensch: „Nein!“

Die PI-Reporterin wendet sich an Frau Temizel und stellt dieselbe Frage. Auch Frau Temizel hat nichts gehört.

Kelber kommt zurück und fährt die Frauen an: „Ich habe Nazi gesagt. Sie haben es gehört!“

Die Frauen sind vollends verunsichert: Haben sie nun was gehört oder nicht?

PI-Reporterin: „Herr Kelber, das gibt eine Anzeige!“

Kelber rennt wieder weg. Mit dem Fahrrad wird er schnell eingeholt.

PI-Reporterin: „Sie diskutieren nicht mit mir, weil Sie keine Argumente haben. Wie lange glauben Sie, dass Sie das Volk noch verarschen können?“

Kelber, jetzt vollkommen am Ende seiner Belastbarkeit, deutet auf ein historisches Haus mit einem schönen Außenrelief und sagt wütend: „Das alles habt ihr Nazis zerstört!“

PI-Reporterin: „Mein Vater war kein Nazi. Ich glaube eher, dass Ihr Vater ein Nazi war. Wir sind nämlich vor der Nazidiktatur aus dem Osten geflohen. Und jetzt lebe ich schon wieder in einer Diktatur.“

Irgendwie hat es mit dem Dialog nicht richtig geklappt. Die Autorin bedauert das außerordentlich. Die Strafanzeige gegen das Mitglied des Deutschen Bundestages, Ulrich Kelber, wurde erstattet. PI wird über den weiteren Verlauf der Angelegenheit berichten.

» Kontakt: ulrich.kelber@bundestag.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

128 KOMMENTARE

  1. Das ist ja der Hammer. Was erlaubt sich dieses besch….SPD-A…wo er denn sei?
    In Burkanistan? Ich hoffe, dass er juristisch so richtig den Hintern vom Gericht versohlt bekommt. Ausserdem sollte das veröffentlicht werden, damit die schlafende Bevölkerung m al genau sieht, mit welchen politischen Vollpfosten man hier „regiert“ wird. Pfui Deibel.

  2. Das sind die Typen von „Politikern“ denen es egal ist, wie viel Menschen von „Rebellen“ (das schön-getünchte Gutmenschenwort für islamische Mörder) getötet werden.
    Dieser „Politiker“ wird gleichzeitig den „Weltfrieden“ bedroht sehen, wenn in Jerusalem (in Gutmenschen-Vokabular „Ost-Jerusalem“, was nichts anderes bedeuten soll, als islamisches Grundeigentum) Häuser gebaut werden.

    Ekelhaft! ABWÄHLEN!!!

  3. Die PI-Reporterin hat sehr gute Fragen gestellt und sehr gut gekontert. Für den Kelber kann man nur Mitleid aufbringen und selbst das ist zu viel.“Dann rennt er weg.“ Er rennt vor seiner Dummheit weg, andere rennen um ihr Leben!

    Ein großes Dankeschön an die PI-Reporterin!

  4. die haben die „Nazi-Keule“ Jetzt haben wir für die grünen die „Pädo-Keule“
    Brauchen nur noch für SPD eine Keule zu finden, dann wird es fair und man redet auf einmal mit vernumpft. Wetten?

  5. Wie hält man eine solche heuchelleitriefende Lügenveranstaltung nur aus? Respekt für die Autorin, die sich diese Gutmenschenschleimspur angetan hat.
    Ich hoffe, dass diesem SPD- Fuzzi für seine unverschämten Beleidigungen so richtig eine drübergebraten wird. Am Sonntagabend dürften ihm eh die Gesichtszüge entgleisen….

  6. Na wenigstens ist einer dieser Bagage fähig, die Wahrheit zu sagen – nämlich dass es sie einen Dreck interessiert, wenn Christen in islamischen Ländern verfolgt und ermordet werden.
    Das wusste ich aber schon lange – schlimmer noch: es gibt genügend von dieser Brut, die das sogar richtig knorke finden.

  7. Wie schaffen es eigentlich solche Figuren wie dieser Kelber immer wieder, in den Bundestag zu kommen?

    Und warum merken mindestens 90% der Bevölkerung gar nichts und wählen diese Hanseln immer wieder?

    Woher kommt die mantrahaft wiederholte Überzeugung, dass Ausländer prinzipiell eine Beeicherung darstellen?

    Wieso will man unbedingt, dass Ausländer in Deutschland wählen dürfen?

    Warum sind Meinungen der Vernunft und dem gesunden Menschenverstand entspringend mittlerweile in der öffentlichen Disskussion mit Attributen wie „rechts“ oder „rechtpopulistsisch“ belegt?

    Verenas Schilderungen in ihren kommunalen Berichten lassen vermuten, dass Bonn eine absolute Scheiss-Stadt ist. Auf Bundespolitischer Ebene wird dieselbe Schmierenkomödie gespielt.

    Jagd diese verlogenen Heuchler endlich aus den Parlamenten! Wir brauchen Nürnberg 2.0!

  8. Das ist immer wieder interessant festzustellen, dass solche Leute keinerlei Argumente haben und sich nur noch durch Schwingen der Nazikeule ausdrücken können. Wie erbärmlich!

  9. PI-Reporterin: „Ich hasse niemand und ich bin keine Rassistin, ich bin eine Islamaufklärerin und Angst habe ich schon gar nicht. Ich stehe ohnehin auf der Todesliste der Islamisten.

    Kelber: „Ja, weil Sie eine Rassistin sind und die Leute provoziert haben!

    Interessant! Eine Provokation ist für diesen Herren also ausreichend, daß jemand mit dem Tode bedroht wird. Und so ein Subjekt sitzt im Bundestag.

  10. ..Die Strafanzeige gegen das Mitglied des Deutschen Bundestages, Ulrich Kelber, wurde erstattet. PI wird über den weiteren Verlauf der Angelegenheit berichten..

    Verfahren wird eingestellt, kein öffentliches Interesse.
    Staatsanwaltschaften sind nicht unabhängig, sie unterstehen der Exekutive.
    Geile Sache, wo kein Kläger, da kein Richter.

  11. Was für eine unwürdige Reaktion von jemandem, der Politiker sein möchte. Sitzenbleiben, Grundgesetz lesen und Diskutieren üben, Herr Kelber!
    Daumen runter für Sie.

  12. ebenfalls Danke an die PI-Reporterin! Das war mutig. Das war wohl der Stich ins Wespennest. Anders kann man die Überreaktion eines solchen Profipolitikers nicht erklären. Die Nerven müssen wohl blank liegen. Aber die Antwort des Herrn auf die Frage der Christenverolgung spricht Bände. Es erklärt, warum vieles in unserem läuft wie es läuft ..

  13. Zumindest war der SPD Mann ehrlich was die Christenverfolgung angeht. Es interessiert nicht.
    Merkel, Westerwelle und Friedrich tun immer so als ob in islamischen Ländern alles in Butter wäre und liefern noch Panzer.

  14. Trotz der derzeit desolaten SPD und der pädophil angenagten Grünenpartei könnte es diese unheilige Allianz an Sonntag trotzdem schaffen. Sehr viele Deutsche sind dermaßen einfältig, am medialen Nasenring oder politisch uninformiert, dass man Schlimmes befürchten muss.

  15. Bei mir hat Kelber recht. Ich bin voller Hass auf diese entweder verblödeten oder total korrupten Gutmenschen, die über mein Land und dessen Vermögen zugunsten aller Welt verfügen als sei es allein ihres.
    Mein Hass vergrößert sich bei dem Gedanken, dass sie das Verschleudern meines Landes von den Eigentümern dieses Landes auch noch gut bezahlt bekommen, weil sie die Hand – dank der Trägheit, Feigheit und Dummheit des Wahlmichels- im Staatssäckel haben.
    Das Schlimmste ist die Überheblichkeit mit der sie die unfreiwilligen Finanziers ihrer Selbstbeweihräucherung als die einzig Guten und Durchblickenden behandeln.
    Was für ein Glück für diese nichtsnutzigen Kreaturen, dass ich als Deutsche genetisch bedingt nicht zu Gewalt neige wie so einige ihrer behüteten Schäfchen. Obwohl unser Gauckler uns Deutschen derartiges nachsagt.

  16. Am Ende könnte der feine Herr alles abstreiten und Strafanzeige wegen Verleumdung stellen. Ich hoff mal die Reporterin hat dann zuverlässigere Zeugen als die beiden Damen bzw. das Gespräch wurde offen aufgezeichnet.

  17. Das Ganze zeigt doch in was für einer realitätsfernen und verrückten Traumwelt unsere rotgrünen Multi-Kulti-Spinner leben.

    Das Ganze erinnert an so historischen Figuren wie Adolf Hitler, der selbst beim Einmarsch der Russen in Berlin noch vom Endsieg, oder von einem Erich Honecker, der selbst nach dem Mauerfall in einer Krebsklinik in Chile noch „Arbeiter- und Bauernparadies“ träumte, wo alle Menschen glücklich sind.

    Und so träumen diese rotgrünen Irren von einer friedlichen Welt, wo sich alle Menschen an den Händen heben und sich furchtbar lieb haben. Und von einem friedlichen, toleranten und weltoffenen Islam, der andere Religionen neben sich duldet. Und von einer Welt in dem Tiger Vegetarier werden und Schäfchen ganz arg lieb haben.

    Diese irre rotgrüne Multi-Kulti-Idioten-Ideologie hat daher eher Ähnlichkeit mit einem LSD-Drogentrip. Alles schön bunt, aber total der realen Welt entrückt! 🙂

  18. Und so jemand wie dieser Kelber sitzt auf Kosten der deutschen Steuerzahler üppig alimentiert im Bundestag !
    Was macht Der dort eigentlich ?
    Ein Politiker der nicht fähig ist eine sachliche Diskussion zu führen ?
    Ich meine für was bekommen Kelber und Co ihre Diäten , wenn sie ihre eigenen Standpunkte nicht einmal vertreten können ?
    Der Herr ist seines Zeichens Politprofi und scheitert beim geringsten Anlass kläglich .
    Ich bin überzeugt das diese Sorte Mensch , den ganzen Unsinn den sie so von sich geben in Wahrheit selbst nicht glaubt !
    Man möchte nur nicht anecken und brabbelt die gängigen Phrasen nach . Das ist gut für die Pension .

  19. 100.000 Christen pro Jahr interessieren keine Sau.
    8 ermordete Türken in 6 Jahren, und es werden Vergleiche zum Holocaust gezogen.

  20. Vielen Dank an die PI-Reporterin!
    Wenn man auf der rein inhaltlich Ebene bleibt, sich nicht von den „Gutmenschen“ auf die Beziehungsebne locken lässt und hochprofessionell auf solchen Veranstaltungen argumentiert, kann viel erreicht werden.
    Wichtig ist immer inhaltlich argumentieren. Sich nicht auf die Beziehungsebene begeben. Trainiert Eure innere Klarheit. Nur aus innerer Klarheit entsteht äußere Klarheit. Das ist die Basis für Glaubwürdigkeit und Authentizität.

  21. Der SPD muss der Arsch aber gewaltig auf Grundeis gehen, dass ihre Mitglieder in letzter Zeit nur noch durch Beleidungen und Diffamierungen auffallen.

    Und Westerwälder akzeptieren nur Westerwälder (O-Ton einer Arbeitskollegin) 😀

  22. Der hier ist doch der Knaller aus Kalbs Gästebuch
    ______________________________________________

    14 März 2013
    Fritz Weidemann schrieb …

    Hallo Ulli,
    mach Dich stark für die Bundespolizei! Grenzen müssen gesichert sein und da Rumänien, Bulgarien und die Polen in der EU sind, ist auch die Kriminalität gestiegen. Zumal auch nun die sagen wir „Russen“ über Polen ein leichtes Spiel haben Fahrzeuge auf Bestellung hier in Deutschland zu klauen. Einbrüche gehen auch auf die besagten Länder zurück. Wie konnte Merkel dies alles zulassen???

    MfG
    Fritz

    Vorsicht mit den einfachen Schuldzuweisungen in Richtung Osten. Ja, es gibt die grenzübergreifend operierenden Banden mit rumänischen oder bulgarischen Hintergrund. Aber noch immer absolute Mehrzahl der Taten durch deutsche Täter, auch bei Einbruch. Trotzdem muss, als Ergänzung der Arbeit der Landespolizei, die Bundespolizei im Grenzbereich ihre Aufgaben wahrnehmen können. Und dafür ist die Bundespolizei in NRW durch die Bundesregierung viel zu sehr geschwächt worden.
    Ulrich Kelber
    ______________________________________________

    Also, Kalb will uns weismachen, daß die Deutschen die Mehrheit der Einbrecher und Autodiebe stellt…
    Die Realitätsverweigerung dieser rotgrünen Dummbatzen amüsiert stets aufs Neue.

  23. Kelber hat andere Sorgen, als sich um Christenverfolgung zu kümmern oder sich zu dem Thema zu äussern.
    Der arme Mann wird vermutlich sein Mandat als MdB verlieren und muß dann ab Oktober (oder so) arbeiten gehen, da die Sessel bei Gazprom schon besetzt sind…

  24. Wir leben in einer von Idiotie bleiernen Zeit:

    Kelber und Konsorten scheuen jedwede Diskussion, in der sie ja ihre Standpunkte verteidigen könnten. Ähnlich läuft es in München ab, wo Michael Stürzenberger kein Problem damit hätte, sich argumentativ auseinanderzusetzen. Aber sie würden nie in eine Diskussion mit ihm (oder Verena) treten.

    Stattdessen wird hier wie dort der politische Gegner pauschal aufs Übelste verunglimpft. „Argumentiert“ wird auf dem Niveau von Fünfjährigen: ‚Ihr seid doof und wir sind lieb‘.

    Leider haben sie die Macht, ihr infantiles Verhalten im Erwachsenenalter fortzuführen, bei Gelegenheiten, die das Wohl unseres Landes betreffen.

    Und hier haben sie ihre Kindereien
    „kultiviert“ zu Mechanismen, wie man sie aus dem Mittelalter kennt: Allein das Erwähnen einer Problematik wird tabuisiert und das Brechen des Tabus verfolgt wie ehedem von der Inquisition.

    Was ich mich immer frage: Wie hält man das intellektuell bloß aus? Würden sie in sich gehen, müssten sie doch erkennen, dass sie sich im Grunde belügen.

  25. Off Topic (Sorry):

    Weiß zufällig jemand, ob es heute und morgen noch mal Umfrageergebnisse zur Bundestagswahl geben wird?

  26. Was interessiert mich, was die in ihren Ländern für eine Politik machen, hier haben wir sowas nicht.

    Tut mir leid.
    Aber das ist die Antwort eines totalen Ignoranten.

    Solche Leute haben in der Bundespolitik überhaupt nichts verloren.

  27. Dem Bericht nach zu urteilen, könnte man in Bonn auch CDU wählen. Meine Geduld mit der FDP geht jedenfalls langsam zu Ende.

  28. Moslems, oder auf Neusprech, die „radikalisierten Islamisten“ machen immer und überall Probleme. Dieser Trottel sollte sich mal die derzeitigen „Moslemprobleme“ in Nigeria reinziehen. Voll „nazi“.

  29. Jetzt hat PI 100.000 Besucher pro Tag !In einigen Jahren könnte PI aber eine Million Besucher pro Tag haben !
    In Zukunft sollte sich ein SPD-Politiker überlegen wie er eine PI-Reporterin behandelt !Das kann schon bei der nächsten Bundestagswahl 2017 sein !
    PI bildet eine kritische GEGENÖFFENTLICHKEIT ,die in Zukunft immer mehr Druck auf Politiker ausüben wird !!!

  30. Leider wissen die normalen deutschen Wähler nicht, dass sie mit den meisten BlockparteipolitikerInnen antideutsche, antichristliche und radikal islamophile und radikal xenophile Politiker (selbst gegenüber ausländischen Sozialbetrügern und Kriminellen herrscht totale (behandlungsbedürftige) Fremdenliebe) in den Bundestag wählen.

    Und der normale deutsche Wähler weiß auch nicht, dass es am Sonntag, wenn er Blockparteien wählt die langfristige Auslöschung seiner Kultur und seines Volkes gewählt hat.

    Diese radikal islamophile und radikal xenophile Einstellung unserer Blockpartei-PolitikerInnen kann langfristig nur die Auslöschung Deutschlands zur Folge haben. Diese Veranstaltung zeigt einmal mehr, dass sich meine Bürchtung, dass diese Bundestagswahl die letzte Chance für das deutsche Volk ist noch etwas zu retten mehr als berechtigt ist.

  31. @18 Nuernberger:
    ——————-
    Und so jemand wie dieser Kelber sitzt auf Kosten der deutschen Steuerzahler üppig alimentiert im Bundestag !
    Was macht Der dort eigentlich ?
    ———————–

    Gute Frage. Die hätte man ihm auch direkt stellen können. Er hat immerhin die letzten 4 Jahre ein Riesengehalt bekommen. 5mal soviel wie ein Durchschnittsverdiener und 35mal so hohe Pensionsansprüche. Womit ist das gerechtfertigt?

  32. Da gibt es doch diesen amerikanischen Spielfilm, „Die Kayne (oder so ähnlich) war ihr Schicksal“.
    Daran erinnert mich unsere Situation in Deutschland.
    Nur haben wir hier hunderte von Kapitänen, die nicht mehr wissen was sie tun.

    Entweder sind die alle irre, oder haben sie haben angst.

    Das ist doch alles irre in dem Land meiner Ahnen.
    Wofür haben die in den letzten hunderten von Jahren gekämpft?

    Und nicht nur wir, .. ganz Europa ist irre geworden.
    Man hat das Gefühl jeder will jeden mit immer neuen Vorschlägen zur „integration“ übertrumpfen.

    Meine Mutter hat schon zu ihren Lebzeiten behauptet, die Linken wollen uns an die „DDR“ verschachern.
    Ich dachte damals, das ist ihr alter, das ihr Streiche spielt.

    Sorry, Mama!

  33. Vorausgesetzt, daß alles korrekt wiedergegeben wurde, bin ich total entsetzt, welche ´hohlen Köpfe´ als MdB an die Regierung wollen um unseren Staat in die Zukunft zu führen bis die Scharia ohnehin kommt.

    Dieser Global-Faschismus-Unterstützer stellt eine latente Gefahr für die Allgemeinhet dar.

    Der Islam hat ein sehr leichtes Spiel durch die genetische Verdummung der Deutschen Europäer.

    Hoffe noch immer, daß die ´Schwarzen´ wieder auf den Weg des ANTI-Faschismus zurückkehren. Wenn man sieht, wie diese gemeinsam mit den Kirchen immer weiter in die braune Sche..e abrutschen, ist das kaum noch auszuhalten.

  34. #16 Voldemort (20. Sep 2013 17:11)
    Am Ende könnte der feine Herr alles abstreiten und Strafanzeige wegen Verleumdung stellen. Ich hoff mal die Reporterin hat dann zuverlässigere Zeugen als die beiden Damen bzw. das Gespräch wurde offen aufgezeichnet.
    ——
    Es gibt bei diversen Versendern (bei mir war es Pearl) Kugelschreiber, die mit integrierter Kamera eine Stunde lang Bild und Ton aufzeichnen können. Die Auflösung ist mehr als ausreichend (VGA). Somit lässt sich das Gesagte problemlos nachweisen. (Ich merke, wenn der Ton ein frame nachhängt). Auf gehts…

  35. Vorstellung:

    „Dr. Beate Sträter, Theologin und promovierte Sozialwissenschaftlerin, Schulreferentin des Evangelischen Kirchenkreises an Sieg und Rhein, Bonn und Bad-Godesberg-Voreifel, vormals Fachberaterin für Islamfragen im Kirchenkreis Bad Godesberg-Voreifel.“

    Wenn man bedenkt, daß man den Islam in 5 Minuten ´zerlegen´ kann, fragt man sich doch ernsthaft womit die ´Experten´ ihr ganzes Leben zugebracht haben.

  36. #6 Cedrick Winkleburger

    Die Ausführungen vom Kelber sind unglaublich, diese SPD-Person hat nichts im Bundestag zu suchen! Es kommt mir fast so vor, als ob der sich darüber klammheimlich auch noch freut, so wie damals die Linken beim Buback-Mord, Stichwort Mescalero-Aufruf:

    „Meine unmittelbare Reaktion, meine ‚Betroffenheit‘ nach dem Abschuß von Buback ist schnell geschildert: Ich konnte und wollte (und will) eine klammheimliche Freude nicht verhehlen. Ich habe diesen Typ oft hetzen hören. Ich weiß, daß er bei der Verfolgung, Kriminalisierung, Folterung von Linken eine herausragende Rolle spielte.“

    Göttinger Mescalero
    http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6ttinger_Mescalero

    Einmal mehr zeigt sich was für eine Partei diese SPD ist. Die SPD hat sich den Untergang Deutschlands auf ihre Fahne geschrieben.

  37. #4 Flipzek (20. Sep 2013 16:57)

    >Wie schaffen es eigentlich solche Figuren wie dieser Kelber immer wieder, in den Bundestag zu kommen?

    Mit den Stimmen der Wähler, die MSM-gläubig sind und immer das für sie scheinbar „kleinere“ Übel wählen.

    Und warum merken mindestens 90% der Bevölkerung gar nichts und wählen diese Hanseln immer wieder?

    Weil schon die Oma SPD gewählt hat.

    Woher kommt die mantrahaft wiederholte Überzeugung, dass Ausländer prinzipiell eine Beeicherung darstellen?

    Weil das schwarz-auf-altpapiergrau in der Zeitung steht.

    Wieso will man unbedingt, dass Ausländer in Deutschland wählen dürfen?

    Weil SPD und Grüne hoffen, daß Ausländer rot-grün wählen. Aus gleichem Grund wurde z.B. in NRW das passive Wahlrecht auf 16 herabgesetzt. Ausländer und Schüler sind leichte Beute für die Rattenfänger.

    Warum sind Meinungen der Vernunft und dem gesunden Menschenverstand entspringend mittlerweile in der öffentlichen Disskussion mit Attributen wie “rechts” oder “rechtpopulistsisch” belegt?

    Das entspringt dem Erfolgskonzept der National-Sozialisten: Alles Bürgerliche ist von Haus aus schlecht.

    Verenas Schilderungen in ihren kommunalen Berichten lassen vermuten, dass Bonn eine absolute Scheiss-Stadt ist.

    Nö, Bonn ist gaaaanz toll. In einigen abgelegenen Biergärten darf sogar noch ungestraft Alkohol getrunken und Schweinefleisch gegessen werden. Nur mit dem Grillen im Sommer muß man aufpassen, falls man mohammedanische Nachbarn oder Zuschauer hat.
    Aber zum Glück werden die Kinder bereits seit Jahren in einer besonders katholischen Schule durch Islamunterricht auf die Animositäten der mohammedanischen Mitschüler vorbereitet.

    Bonn ist toll!

  38. Sehr gut, Frau PI-Reporterin.

    Und die wirklichen Rassisten sitzen nicht unter der Zuhörerschaft, sondern auf dem Podium

  39. #32 Rettirzuerk Wesener

    vielleicht weiß Kelber auch nur mehr als wir! Kann es nicht auch sein, dass bei den Blockparteipolitikern die Nerven blank liegen, weil Deutschland ein Dampfkessel ist der kurz vor der Explosion steht. Kann es nicht sein, dass dem Kelber seine Infos so beängstigend auf ihn wirken, weil sich diese Entwicklung nicht mehr stoppen lässt, so dass er dermaßen die Fassung verliert.

  40. Einen dicken Kuss für die PI Reporterin (Verena B.?)

    Der Kampf „Mann gegen Mann“ ist ja viel anspruchsvoller und anstrengender, als man von außen meint und verdient höchsten Respekt!
    Auf der sachlichen (rechtlichen/demokratischen) Ebene werden diese Leute in der Argumentation alle versagen!
    Der Kampf gegen die Dummheit des Volkes ist wohl unsere Aufgabe.

  41. Erst einmal Respekt vor der Reporterin. Leider sieht man solche Fragesteller viel zu selten.
    Im übrigen kommen solche unsachlichen Antworten
    auch schon an Infoständen vor. Nazikeule und Fäkaliensprache beherrschen diese Typen dann per exellens. Ein Zeichen dafür
    damit die sog. Demokratenn auf vielen Fragen keine Antworten geben oder wollen. Ein Grund mehr meinerseits die AfD zu wählen.

  42. Und so eine Wurst ist MdB und ein Stürzenberger muss Klinken putzen um sich Gehör zu verschaffen…

    …was für ein Land!?

    Sonntag AfD wählen!!!

  43. #35 DK24

    so ist es, antideutsch und antichristlich, aber für diese Form des Rassismus bekommt man in der BRD antideutsche (Gutmenschen)-Auszeichnungen, und wird vom UN-„Menschenrechts“rat und der Organisation für Islamische Zusammenarbeit gelobt.

  44. #4 Flipzek (20. Sep 2013 16:57)

    Wieso will man unbedingt, dass Ausländer in Deutschland wählen dürfen?
    ————
    Danny Cohn-Bendit, der grüne Kinderfreund, kann Ihnen das – sinngemäß – so erklären:

    Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.

  45. #38 0815

    ja jetzt kann man erst erkennen was für Blockparteipolitiker wir haben. Vordergründig sind sie nett und lieb, schmieren jedem Honig ums Maul, aber wehe du sprichst unangenehme Themen an, da werden die hochaggressiv. Und diese sonst unterdrücke Aggression dieser Blockparteipolitiker leben sie dann im Bundestag durch antideutsche Politik aus. Mal ehrlich Leute, wer möchte so einem Blockparteipolitiker privat was zu tun haben?

  46. Kann jemand eine Fotokollage machen, auf der die ganzen Christenmorde eines Monats abgebildet sind und darauf
    „„Was interessiert mich, was die in ihren Ländern für eine Politik machen, hier haben wir sowas nicht…..“ (Ulrich Kelber (SPD), Mitglied des Bundestages auf Anfrage zum Thema Christenermordung)

  47. OT

    Vielleicht erkennt ihn ja ein PI – Leser.

    Wieder einmal öffentliche Verkehrsmittel (U-,S-Bahn, Bus.

    Bremen : Fahndung nach Sexualstraftäter
    Heute Morgen gegen 04:45 Uhr wurde eine 59 Jahre alte Frau in einem
    Waldstück an der Landrat-Christians-Straße das Opfer einer
    Sexualstraftat.

    Die Frau hatte gerade den Bus der Linie N 70 an der Haltestelle Am
    Forst verlassen, als sie plötzlich von einem bislang unbekannten
    Täter überfallartig angegriffen und in das Waldstück geschleppt
    wurde.

    http://assimilation1secularism.wordpress.com/2013/09/20/bremen-fahndung-nach-sexualstraftater/

  48. @ #36 BePe (20. Sep 2013 17:52)

    Der Dampfkessel ist korrekt. Aber Wegläufer und Choleriker sind keine Menschen die handeln.

    Wenn man handeln möchte, muß bis 2020 der „Faschismus-Reaktor“ von Köln geschliffen werden um ein Zeichen für FREIHEIT zu setzen welches um die Welt geht.

    Projekt ´ISLAM´ gescheitert.
    Allah hat uns die Freiheit des Geistes vererbt. Aber im gesamten Islam gibt es nur freilaufende abhängige Faschisten im Kloster. Und Faschisten(Glaubens-Mönche) mit Freigeister(Religions-Kirchen) zu vermengen(includieren) ist vom ersten Tag an gescheitert.

    Die ´Freigeister im Islam´ sind die Diktatoren und Brandstifer (von moderat bis pervers), die lediglich im Sinn haben sich zu bereichern und den ´Haufen´ der SUB-migranten- und Kriegs-Dschihadisten zusammenzuhalten. Damit dies möglich ist werden immer mehr Moscheen(Ortsgruppenleitungen/Bürgeramt) errichtet.

    Aber der Islam hatte dies in der Antike bereits vor Hitler.

    Verena ALAAF !

  49. Wahnsinn, was es für Leute gibt. Eine solche Gesinnung ist als „Nazi“ zu bezeichnen, aber nicht die Islamaufklärerin. Wie kann man, vor dem Hintergrund tausender religös motivierter Morde „Mir doch egal…“ sagen?
    Man sollte das einem noch größeren Publikum zugänglich machen, was für Gesindel sich in der SPD rumtreibt und im Bundestag sitzt. Und das von unserem Steuergeld, das ist eine Schande!
    Dem sind die Christenmorde wahrscheinlich wirklich egal. Hauptsache, er kann bei den Muslimen punkten und sichert seinen Sessel.
    Verena, aber ein klasse Einsatz, richtig gut! Besser hätte man den nicht demaskieren können!
    Auch das mit der Strafanzeige ist klasse!

  50. Schöne Sache, irgendwie. Das hätte ich zu gerne als Video gesehen.

    OT:

    Ich hab hier was gefunden. Heiner Geißler wird zum Wahlerfolg der Republikaner 1989 in Berlin interviewt. Was der dann über die Alternative Liste (AL, Die Grünen) und über die Begrifflichkeiten links und rechts sagte,… aber sehr es euch an. Etwa bei Minute 3.

    http://youtu.be/MnAnjMZa24I

  51. Kelber lief zur vollen Form auf, als er darauf hinwies, dass Ausländer tagtäglich unter Rassismus („Alltagsrassismus“) zu leiden hätten.

    Komisch, davon merk ich gar nix, obwohl ich in einem kleinen Dörfchen mit überwiegend älteren, konservativen Nachbarn lebe… naja, kommt vlt daher dass ich meinen Müll nicht auf der Straße verteile, mehr als 3 Brocken deutsch spreche und nicht zu einer Migrantengruppe gehöre, die ständig die Fresse aufreißt um völlig überzogene Zugeständnisse zu erwirken und fleißig an ner Parallelgesellschaft werkelt.

    Naja, Respekt vor so viel Zurückhaltung… Bei so viel geistigem Dünnsch#*§ wäre ich aus dem Lachen (oder Heulen) gar nicht mehr rausgekommen.

  52. Mein Gott, was für irregeleitete Wesen.
    Hat der Kelber soviel Angst vor einem neuen Faschismus in Deutschland das er das vermeintlich typisch Deutsche (Obrigkeitsmentaität etc.) durch Einwanderung austreiben bzw. ausrotten will ??
    Mit welcher Alternative, einen islamisch, religiösen Rassismus der allerschlimmsten Art?
    Solche Menschen (Linke) gehören in eine Psychiatrischen Anstalt !!!!
    Zum Verständnis, für mich ist typisch Deutsch für einander da sein (Hochwasser), anderen Länder in der Not helfen (Tsunami), mit anderen friedlich feiern (WM 2006), 1/4 aller Knochenmarkspender in der Welt sind Deutsche und vieles mehr.
    Verrückte, gewaltbereite Linke, die sollen sich darüber hinaus mal eine Scheibe von Pro und der Freiheit abschneiden in Sachen Gewaltlosigkeit !!!
    Habe fertig 🙂

  53. Denkt dran, morgen ist die Ankündung „Stoppt die Christenverfolgung“ in Köln. Da würde so eine Fotokollage gut passen…

  54. Wieder ein toller Einsatz und Bericht. Vielen Dank dafür. Wir brauchen viel mehr solcher Leute, die solche Veranstaltungen aufsuchen. Etwas bleibt immer beim Zuhörer hängen. Ebenso merken die Zweifler, das sie nicht allein sind.

  55. Ein SPD-Honk, nicht weiter. *)

    Aber das Interview ist erste Güte und es zeigt auf, was für ein Personal die SPD vertritt und im Bundestag sitzt.

    Sie schaufeln sich ihr eigenes Grab!

    Zweitens. Muss mann Mitleid mit der EKD-Gekröse haben.

    Nein, aber schlimmer ist, dass sie ihren Glauben und ihre Glaubenbrüder – und schwestern in muslimischen Ländern verraten.

    Das zeigt ihre geistige Nähe zu den sozialistischen Mörderpacks des vergangenen Jahrhunderts.

    *) Man kann fast annehmen, dass die Honks der NPD intelligenter sind!

  56. Christenverfolgung dank ignoranter BlockparteienpolitikerInnen bald auch in Deutschland.

    Syrische Opposition sieht sich nun durch Al-Qaida bedroht

    Die syrische Opposition hat eingestanden, dass sich Kämpfer aus dem internationalen Terrornetzwerk Al-Qaida im Land befinden und in den Kampf mit der oppositionellen Freien Syrischen Armee getreten sind.

    „Schwere Gefechte werden hauptsächlich mit Extremisten aus dem Islamischen Staat im Irak und dem Levant geführt“, teilte Mahmud al-Hamsa, Vertreter des oppositionellen Syrischen Nationalrats in Russland, am Freitag in Moskau mit. Diese Extremistenbewegung, „die zur Al-Qaida gehört, hat viele Befehlshaber der Freien Syrischen Armee getötet und stellt für uns eine große Gefahr dar.“

    http://de.rian.ru/politics/20130920/266919970.html

    Wenn diese mit dem Westen verbündeten islamischen AlKaida-Dschihadisten mit Syrien fertig sind, werden sie irgendwann danach über Deutschland/Europa herfallen!

  57. Warum muss sich die Einstellung von über zwei Drittel der Deutschen, zum Thema Ausländer ändern?
    Wäre es nicht eher so, dass eine kleine Anzahl spinnerter Politiker endlich mal so handelt, wie ihr eigenes Volk, ihre eigenen Wähler denken?
    Warum immer das Volk bevormunden und belehren?
    Es wird Zeit, das wir die Politiker bekommen die wir wirklich zum Durchsetzen unserer Interessen benötigen!
    Wenn die so gerne unter massenhaft Ausländern leben, was hält die und auch alle anderen Politiker die so denken dann noch in unserem Land?
    Wir sind zu nichts verpflichtet und darauf sollten wir uns endlich mal besinnen.
    Diese Dummschwätzer wollen uns immer glaubhaft machen, die Zuwanderung würde nur Vorteile bringen und sie wollen unbedingt die zweite Staatsbürgerschaft und Wahlrecht auch ohne DEUTSCHE Staatsangehörigkeit einführen.
    N E I N das will das D E U T S C H E Volk aber nicht und dem haben sie geschworen zu dienen. Es ist das Erbe unserer Väter!
    Eine Staatsangehörigkeit ist ja nicht gleichzusetzen mit einer Volkszugehörigkeit.
    Du willst in Deutschland Staatsbürger werden, weil Du hier lebst, das Land liebst und um das Wahlrecht ausüben zu dürfen? Dann bekommst Du unsere Staatsbürgerschaft, aber dann verzichte bitte auf die Andere!!!
    Keine Angst, wenn Du aus dem schwedischen Volk stammst, wirst Du auch mit unserer Staatsbürgerschaft noch immer zu dieser Volksgruppe gehören. Wenn Du dies nicht willst, behältst Du halt die schwedische Staatsbürgerschaft, kannst dennoch hier normal Leben, kannst aber nicht an Wahlen teilnehmen für die unsere Staatsbürgerschaft vorhanden sein muss.
    Im Begriff Staatsbürgerschaft steckt der Begriff Bürge. Wo kommen wir denn dann hin, wenn dieser Bürger wirklich mal bürgen muss und dieser sich dann auf die zweite Staatsbürgerschaft beruft und weg ist?

    Hab ich es nicht bereits in einem anderen Artikel prophezeit, dass nach der NPD die PRO Parteien und vielleicht sogar AFD an der Reihe sind bekämpft und verboten zu werden?
    Die Republikaner und die Freiheit werden nicht mal erwähnt.
    Die Parteien die die Interessen des DEUTSCHEN VOLKES vertreten wollen, wollen diese Politiker parteiübergreifend endgültig vernichten, so wie sie es ja auch mit uns selbst vorhaben.
    Darum darf man diese Menschen einfach nicht mehr wählen, wer dies nicht versteht tut mir einfach nur leid und ist Schuld am Untergang einer stolzen Nation.

    Was dann noch bleibt ist eine FDJ Mutti, die angeblich konservative Politik macht und jeder Bürger der konservativer denkt ist dann ein Rechtsradikaler und Neonazi, mit Glück nur ein Leistungs-Nazi.
    Islamkritiker sind dann aber noch eine Stufe schlimmer und werden noch härter bekämpft als Neonazis. Man wird Eure Häuser beschlagnahmen, ihr werdet Euer Vermögen verlieren und wie Herr Mollath enden, denn Ihr seid ja alle Islamophobe und damit eine Gefahr für ein friedliches Zusammenleben mit Muslimen.

    Wir könnten Billiarden ausgeben, aber wer sich nicht integrieren will und besser von Hartz4 lebt als von einem Job, wird sein Verhalten auch dann nicht ändern!!!
    Habe ich integrieren geschrieben? Sorry, heißt ja jetzt anders, ist ja jetzt die Inklusion. Hätte man vielleicht auch ALL INKLUSIVE nennen können, denn für die ist ja alles im Überschuss vorhanden und natürlich völlig kostenlos.

    Wenn selbst Mutti und der König von Holland schon erkannt haben das Multikulti gescheitert ist und den Rechtsstaat in seiner Existenz gefährdet, warum wird dann nicht gehandelt, die Zeit zurückgedreht, die Grenzen geschlossen und Schadensbegrenzung betrieben. Warum lassen wir nach diesen Feststellungen noch mehr Menschen ins Land mit immer weniger Anforderungen auch an den Nachzug Angehöriger?

    Lasst die gut ausgebildeten AKADEMIKER bloß in SÜDOSTEUROPA, denn wie sollen diese Länder es denn ohne Fachkräfte je schaffen vom Tropf der EU loszukommen?
    Irrsinnig Ideologie, wir lassen die hier herkommen und freuen uns über den Nutzen den sie uns bringen und gleichzeitig zahlen wir doppelt und dreifach an deren Herkunftsländer, da es denen immer schlechter geht. Dann senden wir teure Fachkräfte in diese Länder die beim Aufbau helfen und haben das Vielfache an Kosten dafür zu tragen!

    Ich leiste Sonntag Widerstand und werde diesen Politikern mit meiner Stimme einen Strich durch die perfide Rechnung machen, denn ich bin es satt die Melkkuh zu sein und meiner Identität beraubt zu werden!!! 😀

  58. Unfassbar diese lächerliche Veranstaltung. Peinlich, peinlich, peinlich, was diese BRD-Politiker dort für einen Blödsinn abliesen…

    Allerhöchsten Respekt dieser Pi-Reporterin, wären nur alle Menschen in Deutschland so klug und mutig, dann könnte Deutschland noch gerettet werden…

    Und dieser kelberische Affentanz, schrecklich…, schrecklich…, und so einer ist Politiker… Feige und dumm ist er, aber noch stark genug die Nazikeule zu schwingen, bevor er kläffend wegrennt… Zum Schämen ist der…

  59. Eine Schande, dass solche Leute Politik machen dürfen! Und lasst euch, liebe PI-Leser, bitte mal diesen Satz auf der Zunge zergehen:
    <blockquoteEine gesetzliche Migrantenquote im öffentlichen Dienst sei wohl leider nicht möglich, da das Grundgesetz hier im Wege stehe.
    Im Klartext: Wie schade, dass es das Grundgesetz gibt, denn es hindert uns daran, unsere idiotitischen Multikulti-Träume in die Tat umzusetzen! Keine Sorge, ihr Spezialisten! Sogar das Bundesverfassungsgericht schert sich einen Dreck um unser Grundgesetz, ihr werdet sicher bald bekommen, was ihr wollt!

  60. Unmöglich dieser Typ. Das ein Politiker sowas
    in der Öffentlichkeit von sich gibt, unfaßbar.
    Aber auch ein Zeichen wie Sicher die sich fühlen. Von den Ausrastertypen hat die SPD ja noch mehr!

  61. Kelber = RASSIST
    Begründung: nach seiner Aussage sind 100.000 Tote egal, wenn es ja „nur Christen“ sind.
    Andere Menschen sind für ihn offenbar mehr wert.
    Genau das ist die Definition von Rassist.

  62. Ich glaube das es auf dieser Seite keinen einzigen User gibt der diesem links gebürstetem Saup…… von abgewi“ Zensur „…Sozensch….. seine Stimme am Sonntag gibt.
    Übrigens am Samstag den 21.09, 11Uhr findet vor der(„unaussprechlich“) Venloer Strasse Ecke Innere Kanalstrasse in Köln eine Veranstaltung gegen Christen Mord und Verfolgung von OPEN DOORS statt ,bin dabei.

  63. Bundestagsabgeordnete sind ja noch unendlich viel primitiver als sich dachte.Klar rede ich davon schon immer als Primtiv-Pöbel, aber in ersten Linie wegen ihrer absahnenden Phrasennatur. Aber ich dachte, sie wären ansonsten zumindest sprachlich und so über dem untersten Pöbel. Da muß ich zumindest in diesem Fall revidieren. Ich habe früher gegenüber der FAZ mal geschrieben, dass Politiker, auch wenn sie Phrasendrescher sind, sich wohl auch in einem Beruf außerhalb der Politik durchschlagen könnten. Ich möchte das doch jetzt revidieren. Ich kannte ja Politiker nie persönlich. Möglich ist natürlich auch, dass es Berufe gibt, in denen man sich auch auf dem Niveau eines Kelber durchschlagen kann. Aber solche Berufe kenne ich auch nicht intern. Vielleicht aufm Ant, könnte ich mir vorstellen. Aber ich will jetzt auch nicht alle öffentlichen Angestellten beleidigen.

  64. #73 Q

    es leider so, dass viele Blockpartei-PolitikerInnen nach allen möglichen wegen suchen das deutsche Volk und das Christentum an den Rand zu drängen. Diese BlockparteienpolitikerInnen wollen ein neues Volk, und zwar ein nichtdeutsches, muktikulturell-islamisches Volk.

  65. Es ginge auch nicht, dass diese zum Beispiel den Marokkanern von Geburt an zustehe, den Bürgern aus anderen außereuropäischen Ländern aber nicht.

    Das stimmt doch garnicht.

    Neben Marokkonern werden auch Staatsbürger aus

    Tunesien
    Syrien
    Libanon
    Iran
    Afghanistan
    Algerien
    Kuba
    Eritrea

    unter Beibehaltung ihrer bisherigen Staatsangehörigkeit (Hinnahme der Mehrstaatigkeit) eingebürgert.

  66. Diese Leute, wie der Herr Kelber, fühlen sich in ihrer gutmenschlichen Art so sicher und so richtig.

    Das kann man auch immer wieder in Talkshows feststellen, wo manche selbstgefällig eine pro-islamische Haltung einnehmen. Da ist man dann auf der sicheren Seite. Das glauben die immer noch. Voll am bio-deutschen Volk vorbei. Das geht nicht mehr lange gut.

  67. Volksvertreter ? Volksverräter auf Steuerzahlers Kosten. Ich habe mal einen von der CDU näher gesehen, das war genauso eine erbärmliche Kreatur. Wer wählt so was eigentlich ?

  68. Morgen kommen wir mit fünf Mann zur Demo „Stoppt die Christenverfolgung“! Sie erkennen uns an die Schilder: „Abwählen“… Gruß und bis morgen!

  69. So ein Deutschlandhasser will gewählt werden. Die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.
    Genau der ist so ein Typ der noch Beifall klatscht und Kulturbereicher anfeuert, wenn in einer U-Bahn Station ein Deutscher totgetreten und sein Handy klaut wird. Anschließend wird alles dafür getan das diese Kulturbereicher Freispruch kriegen, das Opfer wird als Nazi und Rassist diffamiert schon paßt es.

    Schade das die PI-Reporterin ihm nicht geraten hat zum Irrenarzt zu gehen, Privatpatienten sind immer willkommen!

  70. Solche Antidemokraten und Volksbelüger wie Genosse Kelber müssen aus dem Bundestag verschwinden. Aus der Politik am besten ganz…
    Respekt für die PI-Reporterin, klasse gemacht. In meinem Umfeld mache ich ganz ähnliche Erfahrungen mit den linksverseuchten pseudointellektuellen Gutmenschen: ohne Gegenargumente erst schimpfen, beleidigen, dann flüchten…. ist mir recht, sie sollen nur weit genug von hier wegrennen….

  71. IGFM-Veranstaltung:“Brennpunkt Syrien – Bedrohte Christen im Nahen Osten“ findet auch morgen um 19.15 Uhr statt. Dompfarrsaal, Domplatz 12, 60311 Frankfurt, gegenüber dem Fr. Dom. Veranstalter: Stephanus-Stiftung für verfolgte Christen in Kooperation mit der IGFM Frankfurt.Referenten: Erzdiakon E. Youkhana (Irak) und Ehepaar Langer. Wir gehen hin und danken allen, die für uns ihre Stimme erheben.

  72. Manchmal habe ich so einen verdammten Zorn auf diese Typen, es lodert richtig. Weil diese Idioten den Rassismus fördern, nicht das Volk! Sondern diese Art von Politiker!

    Wer sieht denn hier permanent Rassismus? Ich sehe den NIRGENDS! Das wird nur von unseren bescheuerten Politikern permanent raufgeschworen!

    Und der Begriff Rassismus ist auch sowas von ausgelutscht. Der wird doch heute wegen jedem Mist verwendet. Man ist ja schon Rassist, wenn man nichts weiter macht, als Kritik zu üben. Man muss nicht einmal wirklich mehr wen Beleidigen, um ein Rassist zu sein.

    Hört euch doch nur mal diesen Rotz an:

    Kelber lief zur vollen Form auf, als er darauf hinwies, dass Ausländer tagtäglich unter Rassismus („Alltagsrassismus“) zu leiden hätten

    Wo sieht dieser Depp bitte Alltagsrassismus? Der muss wirklich ein Armseliges Paranoides Leben führen, wenn er an jeder Straßenecke Rassismus sieht. Vor allem in Deutschland, das zum beliebtesten Land erklärt wurde.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article116444653/Deutschland-ist-weltweit-das-beliebteste-Land.html

    Deutschland ist ein sehr Weltoffenes Land und das ist auch gut so! Aber solche Politiker schaffen es immer wieder Deutschland etwas Anzuhängen, was es einfach nicht hat.

    Hören sie mal, Herr Kelber: Mir geht es vor allem um die Gerechtigkeit! Ich will, das ALLE Menschen die gleichen Chancen haben. Und auch ALLE Menschen vor dem Gesetz gleich behandelt werden sollen.

    Aber wenn sie mit so einem Mist ankommen, von wegen Islamische Asylbewerber zu bevorzugen oder so etwas wie “Migranten und Frauenquoten“ einzuführen, dann führen sie auch gleichzeitig den Rassismus wieder ein. Es gibt keine QUOTEN-MENSCHEN! Man sollte die Menschen einzig und allein nach ihrem KÖNNEN beurteilen und nicht nach dem, was sie SIND!

    Das hat schon nichts mehr mit Tolleranz zu tun, sondern mit Dummheit. Wie sollen die Migranten je in Deutschland ankommen, wenn sie sie dauernd wie Migranten behandeln? Behandeln sie sie mal GENAU SO, wie sie UNS behandeln und nicht als Menschen erster Klasse. (Und wir wären dann wohl die zweite Klasse)

    Es tut mir Leid, wenn ich hin und wieder im Wort ausgerutscht bin, aber mich regen solche Politiker einfach nur noch auf. Die haben einfach kein Sinn für die Gerechtigkeit.
    Manchmal glaube ich wirklich, die machen das aus reiner Bosheit (obwohl ich das keinem Unterstellen möchte). Aber wenn ich schon sehe, wie Aggressiv er Verena anfährt, nur, weil sie eine Frage stellt, dann sieht man, das er total unsympathisch ist. Anstatt darauf vernünftig zu Antworten, hört man auch nur wieder: “ Nazi hier, Nazi da“.

    Es ist einfach nur noch Jämmerlich und Traurig, was hier in Deutschland los ist. Fast schon Peinlich. Und solche Pfeifen wählt das Volk auch noch immer und immer wieder an die Macht. Es ist eine Schande.

  73. Die Frage ist:
    Warum rastet dieser Herr so unsäglich aus und beleidigt noch dazu eine Dame, die – wenn Sie nur nach irgendwelchen unterdrückten Schwarzafrikanern gefragt hätte – wahrscheinlich sogar seine volle Zustimmung bekommen hätte.
    Immer aber, wenn es um europäische Völker, insbesondere dem Deutschen -, also sogar seinem eigenen Volk geht, herrscht Alarmstufe rot!
    Da steckt also viel mehr dahinter, als wir wissen. Es ist nicht leicht innerlichen und auch völkerrechtlichen Hochverrat, auch gegenüber seinen eigenen Kindern oder Enkeln, zu begehen. Das müsste eine jede normale Seele sehr belasten. Es muss also eine große Macht und eine noch größere Drohung dahinterstecken, um eine gigantische, sozialistische Ideologie handelt es sich sowieso.
    Ob ein „Ausbrechen“ aus dieser Ideologie folgenlos wirklich möglich ist, das ist die große Frage.

  74. Dass die Gutmenschen einfach wegrennen und „nichts mehr hören wollen“ ist seeeehr weit verbreitet. Das betrifft eben nicht nur offizielle Politiker, sondern allgemein diese Spezies. Sie haben ihr Weltbild gelernt und der Bauch ist voll davon. Statt eben mit dem Gehirn zu denken, denken sie mit dem Bauch. 🙂

  75. #23 Nuernberger (20. Sep 2013 17:14)

    „Und so jemand wie dieser Kelber sitzt auf Kosten der deutschen Steuerzahler üppig alimentiert im Bundestag !
    Was macht Der dort eigentlich ?
    Ein Politiker der nicht fähig ist eine sachliche Diskussion zu führen ?
    Ich meine für was bekommen Kelber und Co ihre Diäten , wenn sie ihre eigenen Standpunkte nicht einmal vertreten können ?“

    Ihr Problem ist, das Sie die Fragen aus Ihrer Perspektive stellen, d.h. Sie gehen vom gesunden Menschenverstand an die Sache heran. Das, was da in der Volkskammer abläuft, hat schon lange nichts mehr mit überhaupt einer Art Verstand zu tun.

    Beispiele?
    Wann haben Sie die letze, wirkliche Disskussion (ich will nicht mal von ergebnisoffen reden)im Bundestag erlebt?
    Seit dem Nato-Doppelbeschluß war da nicht mehr sonderlich viel, oder?

    IST JA ALLES ALTERNATIVLOS, wozu also Disskussionen und dann auch noch sachliche?

    Ich bitte Sie. Das ist die Sorte Mensch, die man seinerzeit in den Sportpalast gesetzt hat und denen der kleine Klumpfuß dann die alternativlose Frage nach dem totalen Euro.. äh Krieg gestellt hat.

    DAS SIND APPARATSCHIKS!!!!!

    Die würden jeden, der nicht ihre kranken Ansichten teilt, ohne zu Zögern über die Klinge springen lassen, wenn sie wirklich könnten, wie sie wollten.

    Ich weiß nicht, ob es Gott gibt, aber wenn es ihn gibt und er nicht tot ist, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten.
    1. Er hat bei all dem Wahnsinn beschlossen, sich einem anspruchsvolleren Projekt zuzuwenden, oder
    2. er ist ohnmächtig auf seinem Thron zusammengebrochen, weil er nicht fassen kann, was die Menschen aus der von ihm gegebenen Gottesebenbildlichkeit gemacht haben….

    So und nun…
    Brüder zur Sonne zur Freiheit.
    FREUNDSCHAFT!

  76. @ #4 Robot (20. Sep 2013 16:50
    @ #43 Rettirzuerk Wesener (20. Sep 2013 17:40)

    Die spd – Keule:
    s(haria) p(ro) d(eutschland)

    Hervorragende Arbeit der pi – Reporterin!

    Und ab Sonntag gibt’s ’ne Alternative!

  77. In früheren Zeiten haben solche Linksideologen ja immer verzweifelt nach irgendeinem Grashalm gesucht, mit dem sie ihre kruden weltfremden Hirngespinste wenigstens einmal mit einem Hauch von Realität versehen konnten. Leider ließen sich die Fabrikarbeiter in den siebziger Jahren nicht zur Revolution Hand in Hand mit den Studenten gegen den bösen Imperialismus und Kapitalismus aufstacheln. Aber jetzt sehen sie ihren Tag gekommen und suhlen sich in ihren verqueren Gedankengebäuden. Endlich, endlich sind Menschen gekommen, die man wunderbar als Figuren in sein Paradies, das man sich in seiner ideologisch vermauerten Traumwelt gebaut hat. Endlich kann man sein Wolkenkuckucksheim ausleben, ohne befürchten zu müssen, jemals wieder von irgendeiner Realität aus den Träumen gerissen zu werden. Jetzt gibt es in diesem Traumland so unendlich viele Abenteuer zu bestehen, Flüchtlinge zu retten, Rassisten zu bekämpfen, gegen Rechts zu kämpfen, Naziaufmärsche zu verhindern, und wieder Armen zu helfen, sie vor den deutschen Behörden zu verstecken, wenn sie abgeschoben werden sollen, und sich dabei zu fühlen, wie wenn man in der Nazizeit Juden versteckt hätte. Dies kann man fast unendlich fortführen. Diese Leute sitzen wahrlich in einer Matrix und leben einen lebenslangen Traum. Der „Limbus“ aus „Inception“ lässt grüßen. Und dieser unverschämte cholerische Schreihals von der SPD zeigt, was passiert, wenn man versucht, jemanden mit der eiskalten Realitätsdusche aus seinem Illusionsgebäude herauszuholen versucht. Er dreht durch.

  78. Katja Dörner erzählte, dass sie aus dem provinziellen Westerwald stamme, wo die Bürger unerträglich konservativ seien und Fremden ablehnend gegenüber stünden.

    Frau Dörner, ist Ihnen wirklich noch nie aufgefallen das alle gläubigen Muslime, und die Arabischen ganz besonders, unerträglich konservativ sind?

    Es gibt keinen einzigen Muslim der nicht Gegner der Todestrafe ist,
    keinen einzigen der an die Evolution glaubt sondern alle an die Schöpfung, (am Koran wird nicht gezweifelt)

    keiner von denen mit unserer sexuellen Freiheit umgehen kann, und viele viele andere Beispiele mehr..

    Es gibt auch keinen einzigen Muslim der den Mord Theo van Goghs verurteilt (er hat den Islam beleidigt also ist er selber Schuld)
    und ich habe noch nie einen kennen gelernt der Osama ben Laden verabscheut sondern feststellen müssen das alle ihn anhimmelten und sie ihn nicht als terrorist sondern als Freiheitskämpfer betrachten.

    Und es gibt keine Muslime die es zulassen das deren Töchter sich in einen Deutschen verlieben dürfen.

    Wissen sie warum das alles so ist?

    Weil er Islam alles ist was Links nicht ist, nämlich mega-ultra-Konservativ!!!

    Und glauben sie mal bloss nicht das sich etwas ändern wird.

    Übrigens, sie glauben nicht an Allah und den islam, und obwohl ich sie persönlich nicht kenne gehe ich mal davon aus das sie in Ihrer Vergangenheit mit mehreren Männern, mit denen sie nicht verheiratet waren Sex gehabt haben (könnten)…wie eigentlich fast jede westliche Frau.

    In den Augen eines gläubigen Muslims sind aus diesem Grunde westliche Frauen moralisch verdorbene Huren.

    Und für diese Menschen nehmen sie es auf?

    Ich rede hier übrigens ganz bewusst von Muslimen, nicht von Ausländern !!!

    Ich bin mitlerweile stolz darauf Konservativ zu sein und betrachte es als ein kompliment, ich will nämlich ‚mit solchen leuten wie gerade beschrieben „NICHTS zu tun haben, bzw so wenig wie Möglich, und mit Auslánderfeindlichkeit hat dies NICHTS zu tun.

  79. Das schöne, alte Gebäude haben also die Nazis kaputt gemacht. Hat der Herr sich eigentlich schon mal in bestimmten Gegenden unserer Großstädte umgesehen? DAS waren nicht die Nazis, die das zu verantworten haben, sondern linke Bessermenschen und ihre Schützlinge.

  80. Kompliment an die PI-Redakteurin. Das war ein Auftritt mit Schneid. Nur so geht es, wenn sich im Deutschland etwas ändern soll. Vorbildlich.

  81. Diese verlogenen, linken Scheißer.
    Von wessen Seite Gewalt und Intoleranz aus-
    geht kann man schon an den Wahlplakaten ab-
    lesen.
    Selbst die CDU hängt ihre Plakate schon 4m
    hoch. Damit nicht irgendwelche linken Strolche sie abreißen.
    Eben grade gesehen in Kiel.
    T o l l e Demokratie!!!

  82. Vielen Dank, Verena B. dafür, dass Sie an diesem Abend dort waren, ausgehalten und obendrein versucht haben, den Herrn SPD-Kelber zu interviewen. Statt eines Interviews wurde eine Entlarvung daraus. Nochmals: vielen Dank!

  83. Widerlich! Warum, kann so jemand Politik machen?
    Warum kann ein Erzieher, mit nem Fachabi und nem Sozialpädagog Abschluss Vorsitzender der Grünen werden? Hier stimmt doch alles hinten und vorne nicht mehr. Das man sich sowas im eigenen Land bieten lassen muss?

  84. Dieser Kelber zeigt warum NRW de facto schon ein KALIFAT ist. Dieser tief verwurzelte anti-deutsche Rassismus der bei den Linken pathologische Züge trägt, weil er zum Wohle der islamischen Besatzer alle biodeutschen Belange mit Füßen tritt.

    Übrigens, die kouragierte PI-Reporterin hat sich eine Medalle verdient! So sollte Journalismus funktionieren! Leider darf sie sich wohl zu ihrer eigenen Sicherheit nicht zu sehr zu erkennen geben.

  85. Ein schlechter Vertreter seines Volkes, aber was wollt ihr machen? Das ist nun mal Demokratie, das Land will es so und dann soll das Land es so bekommen! Es gibt in Deutschland einfach zu viele gehirnamputierte Wahlzombies. Viele Menschen die auf ihre Festplatte nur SPD und CDU haben. Traurig ist das………………

  86. Wenn mich so ein Hampelmann als Nazi beschimpfen würde, würde ich ihm eine scheuern. Auch die Ehre ist ein notwehrfähiges Rechtsgut.

  87. #44 Yogi.Baer (20. Sep 2013 17:45)

    #16 Voldemort (20. Sep 2013 17:11)
    Am Ende könnte der feine Herr alles abstreiten und Strafanzeige wegen Verleumdung stellen. Ich hoff mal die Reporterin hat dann zuverlässigere Zeugen als die beiden Damen bzw. das Gespräch wurde offen aufgezeichnet.
    ——
    Es gibt bei diversen Versendern (bei mir war es Pearl) Kugelschreiber, die mit integrierter Kamera eine Stunde lang Bild und Ton aufzeichnen können. Die Auflösung ist mehr als ausreichend (VGA). Somit lässt sich das Gesagte problemlos nachweisen. (Ich merke, wenn der Ton ein frame nachhängt). Auf gehts…

    Man kann auch mit vielen Handys schon verdammt gute Tonaufnahmen machen!

    Android-Handy haben standardmässig den „Sprachrekorder“ drauf, hier ist zu beachten unter „Einstellungen“ die höchste Qualität „AAC“ und „SD-Karte“ als Speicherort zu wählen! es sollte natürlich genügend Speicherplatz auf der Karte vorhanden sein, wobei man mit zB. 2GB freien Speicherplatz schon stundenlang aufnehmen kann!

    Noch besser ist zB. der „Easy Voice Recorder“ (gratis!) für Androidhandys:

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.coffeebeanventures.easyvoicerecorder&hl=de

    damit kann man sogar in CD-Qualität (WAV,16-bit/44kHz) aufnehmen!

    Für iPhones gibt es sicherlich auch sehr gute Recording-Software, falls nicht eh schon werksmässig drauf!

  88. Dickes Lob nach Bonn!

    So soll IMHO PI-Ortsgruppenarbeit aussehen!

    Präsenz zeigen und die Appeaser vorführen wo es nur geht!

    Gruß aus Augsburg

  89. Dieser Artikel ist beim Tagesspiegel verschwunden und nur noch als Eintrag bei google abzurufen, weiß einer näheres?

    „Sexueller Dschihad“: Tunesische Frauen fliegen zum Liebesdienst nach Syrien
    Tagesspiegel ?- von Marc Röhlig ?- vor 8 Stunden
    Tunesische Frauen sollen laut Aussagen des tunesischen Innenministers nach Syrien gefahren sein, um an einem „sexuellen Dschihad“ teilzunehmen, bei dem …

    https://www.google.de/search?client=ubuntu&channel=fs&q=sexueller+Dschihad&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=9bw8UpuoGKz60gWuiIDQCQ

  90. Halb OT

    Am 5. Oktober wird in Multikulti-Duisburg einiges los sein:

    Demonstration
    Rheinhauser protestieren gegen Müll und Kriminalität
    20.09.2013 | 17:46 Uhr

    Duisburg. Weil sie sich daran stören, dass ihr Stadtteil vermüllt und die Kriminalität steigt, hat eine Facebook-Gruppe zu einer Demo auf dem Marktplatz in Rheinhausen aufgerufen. Der Protest richtet sich aber allein gegen Politik und Behörden und nicht gegen die Roma-Flüchtlinge, so einer der Initiatoren.

    „Wir sind Rheinhausen – Schau’ nicht weg!, steht auf einem Flugblatt, das schon bald jeder Rheinhauser Haushalt im Briefkasten haben soll. Die Gruppe aus einem sozialen Netzwerk mit Namen „Demo für ein friedliches Rheinhausen“ ruft zu einer Kundgebung auf am Samstag, 5. Oktober, 15 bis 18 Uhr, auf dem Hochemmericher Marktplatz.
    […]
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/west/rheinhauser-protestieren-gegen-muell-und-kriminalitaet-id8469730.html#727246102
    —————————-

    Und:

    Rechtspopulisten
    Pro NRW plant erneute Proteste gegen Flüchtlinge in Duisburg
    20.09.2013 | 18:00 Uhr

    Duisburg. Wieder möchte die rechtspopulistische Partei Pro NRW eine Demonstration gegen Flüchtlinge veranstalten. Laut Duisburger Polizei soll die Kundgebung am 5. Oktober wieder in Bergheim stattfinden. Dazu ist noch ein zweiter Protest in Neumühl geplant. Die Polizei rechnet allerdings mit Gegenprotesten.
    […]
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/pro-nrw-plant-erneute-proteste-gegen-fluechtlinge-in-duisburg-id8469876.html

  91. #109 johann (20. Sep 2013 23:27)

    Dieser Artikel ist beim Tagesspiegel verschwunden und nur noch als Eintrag bei google abzurufen, weiß einer näheres?

    “Sexueller Dschihad”: Tunesische Frauen fliegen zum Liebesdienst nach Syrien
    —————–

    Hier gibt es den Artikel noch:

    20. September 2013

    Al-Kaida lockt Mädchen in den «Sex-Dschihad»
    Junge Tunesierinnen werden nach Syrien gelockt, um in Kriegsbordellen die Kampfmoral der Rebellen zu heben. Der «Sex-Dschihad» stützt sich offenbar auf eine saudische Fatwa.

    Mehrere tunesische Mädchen sind schwanger aus Syrien zurückgekehrt, wo sie sich an einem «Sex-Dschihad» beteiligten. «Sie wurden zwischen 20, 30 bis 100 Rebellen herumgereicht und wir sehen tatenlos zu», sagte der tunesische Innenminister Lotfi Bin Jeddo laut «Al Arabiya» gestern vor dem Parlament in Tunis.
    […]

    http://www.20min.ch/ausland/dossier/syrien/story/Al-Kaida-lockt-Maedchen-in-den–Sex-Dschihad–28520757

  92. In grauer Vorzeit hat es wohl mal Sozialdemokraten gegeben, die keine vaterlandslosen, anstandslosen und widerwärtigen Gestalten waren, jedenfalls munkelt man das.

    Leider sind auch alle anderen Blockparteien „sozialdemokratisiert“, und als solche mindestens genauso verkommen. Dies nur als Anregung zur anstehenden Wahl.

  93. Meine Hochachtung, verehrte PI-Reporterin. Bitte lassen Sie sich auch weiterhin nicht einschüchtern. Das mag schwer sein, gerade wenns laut, vulgär, gar gewaltandrohend von den doch so toleranten Gut-Und-Bessermenschen kommt…
    Es gibt viele, immer mehr, die Ihnen beistehen.
    ‚Todeslisten‘, das erschreckt. Wir müssen Aufklärern auch mit Rückzugsräumen helfen!

  94. Heute haben Lumpen und vaterlandslose Gesellen in der SPD die Mehrheit.
    Ich schäme mich fast dafür, daß ich Anfang der 80er Jahre mal SPD gewählt habe. OK, ich war jung, aber andererseits hat die SPD damals noch deutsche Interessen vertreten.

  95. AfD-Einsatz in Kreuzberg:

    Heute Kreuzberg/Mehringdamm:

    Ein Wagen hält am Mittelstreifen. 3 blaue Menschen springen heraus – darunter ein Arzt. Mit Kabelbinder und großen Aufklebern flicken sie gemeinsam ein zerschnittenes Großplakat. Unter den Augen von 100 Schaulustigen und Autofahrern wird unser Großplakat verarztet. Jetzt ist es wieder gesund und munter …

    Hier Fotos, Video folgt:

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10151587366727735&set=o.540404695989874&type=1&theater

  96. Es sollte ein PI-Orden eingeführt werden, damit Verena B. ein solcher verliehen werden kann.
    Nachahmenswert. Hut ab!

    Am besten, ich fange morgen an und lerne jeden themenbezogenen Kommentar auswendig, mitsamt den Einlassungen Verena Bs. 😉

    Und überhaupt:

    nur eine Identität zu haben ist unmenschlich und unverantwortlich.

    SCHWACHSINN HOCH 1000 !

  97. Bei solch einem Politiker bekommt man die Krätze!
    Es wir aller höchste Zeit, dass sich etwas ändert. Lange wird die Masse es nicht mehr hinnehmen, dass alle über tatsächliche Meinungen und Befindungen einfach hinweg gehen.

  98. Was sind das für Heinis?
    Man möchte Meinungen verbieten, aber die Leute denken trotzdem weiter!
    Viel eher sollte man die Kopftuchgeschwader verbieten. Wenn in Klön, Berlin und München mehr Kopftücher zu sehen sind als in Instanbul, dann stimmt hier etwas nicht!

  99. Dass es in der SPD solche Politiker gibt, ist einfach nur schlimm. Wie gut, dass ich da ein Bibelwort habe, das genau dazu passt, und zwar Gal 6,7:

    Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.

  100. Auf seiner Facebookseite bezeichnte er die Fragenstellerin als verwirrte Frau. Keine ihrer Fragen klang verwirrt, wohl aber unbequem. Zumindest für diesen Herrn. Herr Kelber, wie sehr viele andere Männer auch, reagieren oft bei Frauen mit herabwürdigenden Behauptungen, wenn sie sich durch eine Frau berechtigt in Frage gestellt wissen.

  101. Glückwunsch an die Pi-Reporterin. Weiter so, reißt den geschmierten SPD´lern die Maskerade von ihren undemokratischen Gesichtern runter.

  102. …. dann geht das übers Rückenmark ins Gehirn, dann wird man blöde und wählt SPD! (Alfred Tetzlaff).
    Der „gute“ Mann Kelber hat sein wahres Gesicht gezeigt. Die PI-Reporterin war klasse. Diesem verlogenen Pack muss man
    immer wieder den Spiegel vorhalten und sagen, dass sie die Ursache dafür sind, dass unser Land vor die Hunde geht. Wenn die Argumente ausgehen, wird die Nazikeule geschwungen… das sollte aber einer deutschen Eiche nichts
    ausmachen, wenn sich ein Schwein daran kratzt.
    Auf jeden Fall wieder ein Grund am Sonntag das
    Kreuz an der richtigen Stelle zu machen !

  103. Wer hat diesen Kerle in die Politik gelassen ? So Argumentationen bin ich nur in Kneipen gewöhnt, wenn die Alkgrenze überschritten ist…Unfassbar…

  104. #49 BePe (20. Sep 2013 17:52)

    #32 Rettirzuerk Wesener

    vielleicht weiß Kelber auch nur mehr als wir! Kann es nicht auch sein, dass bei den Blockparteipolitikern die Nerven blank liegen, weil Deutschland ein Dampfkessel ist der kurz vor der Explosion steht. Kann es nicht sein, dass dem Kelber seine Infos so beängstigend auf ihn wirken, weil sich diese Entwicklung nicht mehr stoppen lässt, so dass er dermaßen die Fassung verliert.
    —————–
    Genauso ist es!

Comments are closed.