Schön spät, damit es keiner anschaut (die Sendung beginnt normalerweise um 22.45 Uhr) wird heute von 23.45 bis 1.00 Uhr bei Anne Will zum Thema „Euro-Kritiker auf dem Vormarsch – kann Merkel sie kleinhalten?“ diskutiert. Gäste sind: Bernd Lucke (AfD), Gesine Schwan (SPD), Edmund Stoiber (CSU), Ulf Poschardt (Journalist) und Serdar Somuncu (Quotenmigrant Kabarettist), für den die AfD eine Ein-Themen-Partei ist, „die mit ihren Parolen Angst schürt“. JETZT mit Video!

Drei Tage nach der Bundestagswahl ist die AfD, obwohl sie knapp an der Fünfprozenthürde gescheitert ist, in aller Munde. Doch die Medien versuchen nach wie vor, die neue eurokritische Partei in die rechtsextreme, NPD-nahe Ecke zu rücken. Hier der vor allem zum Ende hin ausgesprochen diffamierende Beitrag „Die fragwürdigen Aufsteiger von der AfD“ der gestrigen ARD-Sendung Frontal21:

Wir sind gespannt, wie fair heute Abend von Anne Will und ihren Gästen mit Bernd Lucke umgegangen wird. Aber wenn sich bereits Stoiber öffentlich wie ein linker Kämpfer gegen Rechts™ äußert („Wir müssen deutlich machen, dass eine europafeindliche Partei bei uns keine Chance hat“), dann ist die Erwartungshaltung für den Sendeverlauf nicht gerade hoch.

Video der Sendung mit Bernd Lucke, der – politisch korrekt – erst nach 40 Minuten mitdiskutieren durfte:

» WELT: Lucky Lucke und der „illiberale Geist“ der AfD

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

403 KOMMENTARE

  1. Diese Angriffe gegen die AfD sind an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Die Partei ist überhaupt nicht EU-kritisch (leider!) und allenfalls ansatzweise Euro-kritisch. Im Gegenteil, sie ist die einzige Partei, die genau die Kriterien nach Euro-Vertrag einhalten möchte, wie z. B. die No-Bail-Out-Klausel.

    Und darauf hinweist, dass die angebliche „Euro-Rettungs-Politik“ den von der Schuldenkrise betroffenen Völkern selbst gar nicht hilft, sondern nur den Banken.

    Aber da schließt sich eben wieder der Kreis. Unsere herrschenden Machteliten sind großenteils im Sold der Banken.

  2. Also wird wieder die LinksGrün_Innen mediale Gutmenschensau durch Dorf getrieben. Warum tut Prof.Dr.Lucke sich das an?
    Fernsehen zum Abschalten, das ich mit meiner „GEZ-Demokratieabgabe“ auch noch alimentiere!

  3. Das wird keine Talk Show, sondern eine mediale Hinrichtung. Sie schaffen es einfach nicht, eine objektive, ausgewogene Gästeliste zusammenszustellen. Ich tu’s mir nicht an.

  4. Die müssen ja schon vier Leute gegen Lucke ansetzen, mit weniger Opposition würde das der Chrash für die ÖR bedeuten.
    Wichtiger wäre das Thema doch, daß Schäuble die Bürger schon auf Steuererhöhungen vorbereitet, als die Frage ob die AFD rechts oder in der Mitte steht.
    Sind die Deutschen denn schon wirklich dermaßen verblödet?
    Finde das aber hervorragend, wie die AFD sich langsam positioniert.

  5. 23.45 ist nicht spät, ich werde es auch dann noch schauen.
    Bernd Lucke hat eine Ausstrahlung, er nimmt Kritik immer zur Kenntnis, aber weil er ja weiß, wie es wirklich ist und wo der Hase langläuft, antwortet er immer gelassen und einem verschmitzten Lächeln. Da kommt Perlusconi mit „Och guck mal, ein Ei!“ nicht mit 😉

  6. Bei Serdar Somuncu (Quotenmigrant Kabarettist) bin ich uneins. Systemgenießer der sich aber auch anders anpassen könnte. Bringt bestimmt ein paar platte Türkenwitze…

    Ulf Poschardt (Journalist) weiß ich gerade nix…

  7. Die Altparteien haben mächtig Angst vor der AfD. Schon jetzt werden rot-grüne Gedankenspiele um Neuwahlen nach einem Scheiternlassen Merkels umgehend „entkräftet“ mit dem Hinweis auf ein weiteres Erstarken der AfD.
    Wenn die AfD es am Sonntag in den Bundestag geschafft hätte, wäre die SPD vermutlich am selben Abend noch zu einer großen Koalition bereit gewesen. Begründung: Deutschland vor den Nazis von der AfD RETTEN usw….
    Wenn Lucke und alle AfD-Unterstützer es schaffen, die Partei weiter aufzubauen, werden die Altparteien noch staunen.

  8. Gegen Thilo Sarrazin war das Verhältnis auch immer 5:1, es entspricht dem Kräfteverhältnis von Hartz IV-MohammedanerInnen gegen autochtone Opfer!

  9. #6 WahrerSozialDemokrat (25. Sep 2013 22:30)
    ja, genau. Den WELTFRIEDEN retten, denn ohne Euro gibts WELTKRIEG, darunter tun sie es nicht mehr 🙂

  10. Liebe Leute!

    Eins gegen Hundert ist schon öffentlich ein Erfolg!

    Verlogene Gleichheit wäre real-existierender Sozialismus!

    Was soll immer diese Gleichheitsdebatte??? Blödsinn…

    Einer alleine reicht, wenn Wahrheit!

  11. Moment habe ich etwas verpasst die AfD ist nicht eurokritisch????? Natürlich ist sie das aber mit dem Augenmaß des politischen und volkswirtschaftlichen Profis!!! will nicht wie die Hasadeure von der NPD oder andere rechter Splitterparteien die alte DEM Währung. Die Afd ist realistisch und volkswirtschaftlich auf der Höhe. Und deshalb ist sie eine echte Alternative auch bei der Wahl vor vier Tagen für mich gewesen!!
    Die Etablierten versuchen genau dies was die Rechten wollen die Afd ins rechte Lager ziehen, es ist aber eine konservativ liberale Partei und deshalb wird ihre Akkzeptanz immer größer

  12. Von Fachgesprächen über den Euro und über den Einfluss von Brüssel wird man ablenken, da Lucke niemand gewachsen ist. Dann wird man die von Lucke benutze Vokabel „Entartet“ Zerpflücken und die AfD in die rechte Ecke stellen. Mit 4 : 1 Stimmen. Das Übliche. Ich wünsche mir Neuwahlen. Dann hätte die AfD aufgrund des Presserummels nach der Wahl eine faire Chance.

  13. Do
    26.09.
    21:02
    bis 22:15
    Genre
    Anne Will
    Euro-Kritiker auf dem Vormarsch – kann Merkel sie kleinhalten?
    Polittalk D 2013

    Wiederholung auf Tagesschau24!

    Mfg

  14. #8 WahrerSozialDemokrat (25. Sep 2013 22:34)

    Ulf Poschardt (Journalist) weiß ich gerade nix…

    Ulf Poschardt ist der letzte verbliebene Punk-Journalist, Autor der meisten politisch inkorrekten Artikel in der „Welt“ und somit die eigentlich spannende Figur in der gesamten Sendung.

  15. Tu´ich mir auch nicht an.

    Bernd Lucke wird dazu gebracht, Perlen vor die Säue zu werfen.

    Bernd Lucke ist ein so feiner , gebildeter und anständiger Mann und wird vermutlich wie ein Tier zur Schlachtbank geführt. Vier gegen einen, was für eine Farce. Nein danke.

  16. Die wissen, daß es im Mai 2014 eng wird. Wenn weitere verbrannte Milliarden, weitere Steuererhöhungen und weitere EUdSSR-Gaunereien weiteren Auftrieb für eine ehrliche und anständige Alternative zum Kartell schaffen.

    Das muß mit allen Mitteln verhindert werden. Deshalb: Kündigt die Abos bei den systemhörigen Lügenblättern und schaut die Propagandasendungen nicht mehr an.

  17. Lucke tut sich viel an.

    Ich bewundere ihn.

    Der Tenor wird der gleiche sein wie immer, dem Stoiber hat er es ja auch schon mal erklärt, aber der lernt nichts mehr.

    Und müsste die Will nicht auch schon mittlerweile wissen, was die AfD will ?

    Wenn die Will Frank Schäffler eingladen hätte statt des Türken (was soll der da?), wäre Will ein wenig glaubwürdiger.

  18. Ignorieren geht nicht mehr, als Nazis brandmarken will auch nicht so recht funktionieren, ergo neue Devise: Niederbrüllen.

  19. Ja, ja, ja …. freut euch nur, wie doch die AfD sich im Talk positionieren wird. Leider ist die Wahl brutal schlecht für alle ausgegangen! Die Liberalen fehlen jetzt für mindestens die nächsten vier Jahre. Die scheiß CDU/CSU, eh schon länger von rechts auf eher Mitte links gedriftet. muß sich jetzt mit Rot oder gar Grün vergnügen. D.h.: künftig liberale Politik null und jetzt dafür viel mehr linke Politik mit Quotenregelungen, Steuererhöhungen, Päppelung der Schuldenländer, männerfeindliche Politik……..
    Ich kann nur hoffen, daß neu gewählt wird !

  20. Und wer von den Typen ist Lucke in Bezug auf Fachwissen auch nur annähernd ebenbürtig?

    Eben. Das ist nämlich nötig für eine echte Diskussion um Sachfragen und die Konstruktionsfehler, die Eurorettung um Eurorettung hervorrufen.

    Aber sogar diese Nichtfachleute müssen aufgrund ihres Verstandes erkennen können, dass der Euro diese Systemfehler aufweist.
    Da sie die Systemfehler aber nicht ansprechen und erst Recht nicht abstellen wollen, muss man zu dem Schluss kommen, dass der Euro im Sinne der EU keine Fehler hat, der Euro macht genau das, was er soll.

  21. Klar ist die AFD eine Ein-Themen-Partei.
    Das Thema heißt:

    Deutschland…

    Und mit diesem Thema deckt die AFD alles ab, was mir am Herzen liegt. Also, wo ist das Problem?

  22. Den Quotentürken habe ich glaub schon mal in so einer Laberrunde gesehen. Ich weiß zwar nicht mehr worum es ging, aber die Nazikeule hat er super drauf.

  23. #6 WahrerSozialDemokrat (25. Sep 2013 22:30)

    Scheitert der Euro, sind wir alle Kriege schuld…

    Na und, da haben wir doch eh schon ein Abo drauf, oder? Da kommt es auf einen mehr oder weniger doch auch nicht mehr an. Vielleicht gewinnen wir zur Abwechslung mal. Ironie off

  24. #8 WahrerSozialDemokrat

    Ulf Poschardt ist der „Brüderle“ der „Welt“. Der würde für die FDP wahrscheinlich seine Omma verkaufen. Also auch ein erklärter Feind der AfD – nach dem Rausflug der FDP umso mehr. 😉

  25. #29 WH6315 (25. Sep 2013 22:56)

    Vielleicht gewinnen wir zur Abwechslung mal. Ironie off

    Wer sagt denn, das man je verloren hätte???

    Ich befinde mich im Widerstand!

    Im Widerstand zur Anti-Demokratie und Anti-Meinungsfreiheit!

  26. #31 STS Lobo (25. Sep 2013 23:04)

    Oh, gute Güte – Ulf Poschardt war mit Sicherheit nicht der Einzige, der 2009 die Wahl der FDP für eine gute Idee hielt…

  27. Wahlbetrug

    Komisch ich komme eben von der Arbeit, großer Dax Konzern, den Namen darf ich hier nicht nennen, sonst geht’s ab zum hartzen, und ich hab Kinder zu versorgen.
    In den letzten Tagen hat sich fast die gesamte Volksdeutsche Belegschaft zur AFD, NPD oder Rep bekannt.
    Selbst Migranten mit deutschem Pass haben die AFD gewählt, Gewerkschaftsnahe Mitarbeiter die Linke.
    Allerdings ist in unserer Montagehalle der Anteil der AFD Wähler bei nahezu 75%.
    Und das in einer Halle mit 4000 Mitarbeitern auf meiner Schicht.
    Ganz ehrlich, WO SIND UNSERE STIMMEN? Entweder lügen hier alle, oder da ist etwas ganz faules am laufen.
    PS. 2 Kollegen haben Angela Merkel gewählt.

  28. Einfach mal die Kommentare lesen .

    http://annewill.blog.ndr.de/2013/09/24/euro-kritiker/?cp=1#comments

    Da sind viele für die AfD.
    Hier ist meiner, unter anderem Nick.

    114.Komm b A.Will
    Hut ab vor Ihnen Herr Prof Lucke.

    Vier altgediente und langweilige Labertaschen,
    die nichts neues verkünden werden, ausser
    der altbekannten Polemik, gegen
    einen politischen Nonkonformisten.
    Das erinnert mich an den Versuch
    der medialen Hinrichtung T.Sarrazins.

    Herr Prof. Lucke, ich habe
    mittlerweile einen großen Respekt
    vor Ihnen und Ihren Mitstreitern bei der AfD.
    Ach ja, ich habe die AfD gewählt.
    Und ich werde es ganz gewiss wieder tun.

  29. Der Stoiber ist auch wieder dabei, dann tue ich mir das nicht an, weil das ist ein
    medialer Brandstifter ,ein europulistischer Demagoge wie er im Buch steht.
    Ein unmoralischer Lügenkotzbrocken!
    Einer der Mitarchitekten der Euroeinführung, die jeden Kritiker an ihrer Fehlleistung mit der Nazikeule mundtot machen möchten

  30. #27 WH6315 (25. Sep 2013 22:53):

    Klar ist die AFD eine Ein-Themen-Partei.
    Das Thema heißt:

    Deutschland…

    Genau so ist es. Das ist DAS zentrale Thema: Wie stehen wir zu Deutschland? Von der Antwort auf diese Frage hängt alles ab.

    Die Linken wollen Deutschland abschaffen. Das erklärt jede einzelne Position von ihnen. Auch die Widersprüche, wenn sie einerseits angeblich für Gleichberechtigung und Gewaltfreiheit eintreten, andererseits aber für den Islam sind und jede Gewalttat von Ausländern kleinreden.

  31. Serdar Somuncu wird wahrscheinlich wieder den Bildungsbürger geben in der Hoffnung, beim GEZ-Fernsehen eine Sendung zu bekommen. In letzter Zeit wirkte er vorwiegend als Sidekick von Caroline Kebekus. Unter anderem hat er natürlich schon ganz tapfer gegen Rechts gekämpft und selbstverständlich dafür (mit Hagen Rether) einen Preis bekommen.

  32. #27 WH6315 (25. Sep 2013 22:53)
    Klar ist die AFD eine Ein-Themen-Partei.
    Das Thema heißt:
    Deutschland…
    Und mit diesem Thema deckt die AFD alles ab, was mir am Herzen liegt. Also, wo ist das Problem?
    ————————————

    Treffer versenkt! Kurz und bündig.
    🙂

  33. #39 R. St

    Der Stoiber ist auch wieder dabei, dann tue ich mir das nicht an

    ———————————————–

    Warum? Vielleicht kommt endlich mal die Auflösung des Transrapid-Rätsels… 😀

  34. Ach ja,
    die bunte Parteijugend (ihre Anführer)
    sitzen heute im TV-Studio und verspritzen ihr Gift.

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/alles_nur_nicht_weiter_so_was_junge_politiker_fordern/752233?datum=2013-09-25

    Was aber, wenn der Einsatz verpufft?
    Wenn, wie bei der FDP, die Partei aus
    dem Bundestag fliegt?

    Was fordern junge Politiker?

    Alexander Kähler diskutiert in der PHOENIX Runde mit

    – Johanna Uekermann (Jusos)
    – Sina Doughan (Grüne Jugend)
    – Miriam Strunge (Linksjugend)
    – Alexander Hahn (Junge Liberale) und
    – Laura Stoll (Junge Union)

  35. Anne Will tritt mit fast identischer Besetzung wie vor einem halben Jahr an: Stoiber – Schwan – Lucke. Damals waren noch Trittin dabei und Nikolaus Blome, heute sind es Ulf Poschardt und der fiese Kabarettist Serdar Somuncu, der wohl den Beleidigten geben soll, weil die AfD gegen den EU-Beitritt der Türkei ist.

    Oder man will Lucke so ordinär provozieren, dass der den Bettel hinschmeißt und sagt, macht doch euren Scheiß alleine. Der „Spiegel“ spekuliert schon in einer Spezialausgabe zur Wahl, ob Lucke weitermacht: „Jetzt fürchten die Mitglieder, dass Parteichef Lucke hinwirft. Denn ohne ihn läuft nichts.“

    Weiter hinten im Heft wird Pantelis Kapsis, der stellv. Kulturminister von Griechenland, zitiert: „Ich bin zufrieden, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel so gestärkt aus der Wahl hervorgeht. Allerdings wäre es mir noch lieber gewesen, wenn die SPD ein besseres Ergebnis erreicht hätte. Es ist gut, dass die AfD nicht in den Bundestag einzieht, nicht nur für die Griechen, sondern für Europa insgesamt.“

  36. bei lanz is der edzard reuter, spd- mitglied und ex- manager.
    er wurde vorgstellt mit: er warnt vor der afd. mit dieser partei müsste man in zukunft noch rechnen.

  37. #36 Gegen den Wahnsinn (25. Sep 2013 23:11)
    Mag sein, dass es bei dir so ist. Ich kenne aber viele Leute aus meiner Umgebung, denen AfD nichts sagt, und das sind durchaus nicht politisch desinteressierte Menschen.
    Vielleicht hätte die Bundestagswahl eine Woche später stattfinden müssen und es hätte gereicht. Die AfD ist doch praktisch erst in den letzten Wochen, und das auch nur begrenzt, Thema in den Medien geworden.

  38. Die Marschrichtung ist doch klar:
    Fünf gegen (Nazi)Lucke im Zwangsgebührenfernsehen.
    Fairness und Sachlichkeit kann man da wohl nicht erwarten.

    Aber Lucke ist immer für einen brillanten Konter gut ;-)…wenn man ihn ausreden lässt.

  39. Apropos Schäuble und Steuererhöhungen, wenn ich einen CDU/SPD/Grüne/FDP Wähler Innerhalb der nächsten 4 Jahre meckern höre, garantiere ich für nichts.
    Wer nicht hören will muss fühlen.
    Man hat den Deutschen lange genug sachliche Argumente seitens der AfD gehört, aber sie wollten nicht hören, also ist jetzt fühlen an der Reihe. Einfach Konsequenz ihrer Wahl, also soll sich keiner beschweren.
    Und zu Anne Will einerseits schade dass 23.25 Uhr für mich zu spät ist, andererseits bin ich auch ganz froh, mir dieses Gemetzel nicht ansehen zu müssen. Serdar Somuncu ist nur in der Runde um flache Witze zu reißen und die jüngeren Zuschauer von der AfD wegzubringen, Lucke wird sich nicht wehren können weil Serda Niveaulimbo tanzen wird, welches Lucke, alleine aus Stolz, nicht mitmachen wird und das wird auch gleichzeitig sein größtes Problem sein. Der Mann ist intelligent und kompetent, aber er ist zu nett und fast schon zu kompetent oder hat einer von euch schon mal versucht mit Trotteln zu diskutieren?
    Meiner Meinung nach kann man mit Intelligenz alleine keine Mehrheit gewinnen, man muss es, in Diskussionen, genau so schamlos treiben, wie es die Etablierten und deren Handlanger machen.

  40. Es gibt schon die Petition „Wir fordern Neuwahlen für die Bundestagswahl 2013″. Im Kommentarbereich schreibt Manfred Bruechert aus Stockelsdorf bei Lübeck:

    „Es ist schon ,bezeichnend‘, dass bei mir in 23617 Stockelsdorf der Wahlzettel speziell im unteren Bereich ,straff‘ zugefaltet übergeben wurde!! Nicht aus Versehen geknickt – nein, da hat sich jemand richtig Mühe gegeben!! Ich suchte die AfD und fand sie nicht. Erst nach Aufklappen des unteren Bereichs war die AfD zu finden. Natürlich mit einem merkwürdigen Abstand zu all ,denen da oben‘. So mancher Ältere wird gar nicht drüber gefallen sein. Meine Frau wunderte sich auch. Der gesamte Stapel Wahlzettel auf dem Tisch war so komisch vorbereitet. Da fängt der Betrug schon an.“ Unten ist der Link zu dem Screenshot „gefalteter Wahlzettel“:

    https://www.openpetition.de/petition/online/wir-fordern-neuwahlen-fuer-bundestagswahlen-2013

    http://prntscr.com/1t0juu

  41. Europa ist DAS große Projekt unserer Politversager. Da geht nichts drüber.

    Wie Broder mal richtig sagte, der Kommunismus hat ein Vakuum hinterlassen, das jetzt nach neuer Füllung verlangt. Die Sehnsucht nach totalitärer Umsorgung scheint dem Mensch immanent.

  42. In meinem Umkreis kennen sich leider nur die wenigsten Leute mit AfD oder Freiheit, Pro etc.. aus oder „wissen“ nur das diese Gruppen Rechtsextrem sein sollen.
    Lange Erklärungen dagegen bringen auch nichts.
    Was aber gegen diese Vorurteile hilft, ist mir so aufgefallen, wenn man seine Bekannten darauf hin weißt (nur auf das eine) das o.g. Gruppen absolut gewaltfrei agieren.
    Weil gewaltfrei und rechtsextrem schließt sich aus und viele beginnen Ihre Ansichten zu überdenken.
    Gn8 Leute

  43. Und wer hat diesen Maulhelden mit Quotenhintergrund eigentlich zum Experten ernannt? Oder ist das der fleischgewordene Freibrief fürs Pöbeln und Beleidigungen unter der Gürtellinie? Somuncu kann jede Beleidigung stets als kabarettistische Freiheit auslegen. So hat er damals auch gegen Wolfgang Bosbach gegiftet.

  44. So so, “Die fragwürdigen Aufsteiger von der AfD”?
    ————————–

    Da würde ich als Erwiderung alle diese beteiligten AfD-Basher als „fragwürdige Deutsche“ bezeichnen!

    DE ist voll von „fragwürdigen Deutschen“ – und damit meine ich gar nicht mal die Migranten, sondern Gutmensch-Biodeutsche mit epileptischem, zuckendem Sebsthass-Syndrom! Wer ist des Deutschen größter Feind? In erster Line andere Deutsche!

  45. B. Lucke kann ich nur bewundern. Es ist wie David gegen Goliath. Sieht im ersten Moment nicht gut aus. Wir wissen aber, wie die Geschichte letztlich ausging. Mehr als wählen und spenden konnte ich nicht tun. Aber im Gegensatz zur FDP ist hier nicht das Ende sondern der Beginn der AfD. Die Chancen nutzen.

  46. Ich dachte, am Anfang des Frontal21-Clips, er wäre sachlich und fair. Dann wird er am Ende aber doch bösartig: Die häufige Verwendung des Ausdruck „am rechten Rand“, dann ziehen sie sich daran hoch, dass Lucke mal „entartartet“ gesagt hat (das war aber auch voll Autobahn 😉 . Und dann noch die Kommentare des Soziologen vom „Göttinger Institut für Demokratieforschung“. Der bezeichnete die AfD allen Ernstes als eine Art Türöffner für die NPD, weile sie deren Positionen salonfähig machen würde („dies ist eine Sache, die man ernst nehmen muss“. Warum sehen solche Leute eigentlich immer so aus, dass man denen, ohne dass sie den Mund aufmachen die linke Gesinnung ansieht? Und “ Institut für Demokratieforschung“ ist da ein Witz, wenn da solche offensichtlichen Demokratiefeinde beschäftigt sind.

  47. #51 Heta (25. Sep 2013 23:37)

    Verzeihung!

    Aber einen Wahlzettel nicht aufklappen zu können um die Partei seiner Wahl zu wählen grenzt schon an Schwachsinn!

    Oder zumindest an der Überzeugung, das alle anderen schwachsinnig sind…

    Könnten wir mal wieder normal werden???

  48. #54 Nie wieder
    Serda und seine Freunde sind nichts Anderes als die Hofnarren in den Adelshäusern waren. Vielleicht tanzt er ja in die Sendung zu einem von ihm geschrieben Minnesang, in dem es um die tapferen Taten des Inoffiziellen Mitarbeiters Erika geht.

  49. O Gott, wenn ich den Stoiber schon sehe. Konnte man den nicht in 10 Minuten vom Münchner Hauptbahnhof nach Rom fahren lassen!?

  50. OT !-Aktuell

    http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/kinderporno-verdacht-jugendschuetzer100_zc-266fac6c_zs-355b056c.html

    Sachsen-Anhalt Ex-Jugendschützer unter Kinderporno-Verdacht

    Der bisherige Geschäftsführer der Landesstelle für Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt, Arnfried Böker, steht unter Kinderporno-Verdacht. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Halle MDR SACHSEN-ANHALT. Böker soll angeblich Kinderpornos gesammelt und weitergeschickt haben.

  51. Schau mir die Aufzeichnung bald an und die Kommentare hier morgen an, bin selber zu müde und wünsch was liebes und besonders gute Träume…

    Träumen ist wichtig!!! Besonders bei dieser Realität!

  52. Ist mal wieder typisch ARD, Prof. Lucke nicht als gleichwertigen Gesprächspartner in der Gesprächsrunde zu platzieren, sondern an einem separaten „Katzentisch“ Platz nehmen zu lassen.

  53. #56 KDL (25. Sep 2013 23:46)
    Das war absolut lachhaft. Danach müßte ich auch wegen meines FÜHRERscheins vom Staatschutz beobachtet werden…….

  54. @#64 Spekulatius (25. Sep 2013 23:55)

    Ist mal wieder typisch ARD, Prof. Lucke nicht als gleichwertigen Gesprächspartner in der Gesprächsrunde zu platzieren, sondern an einem separaten “Katzentisch” Platz nehmen zu lassen.

    Ja. Hätte mich nicht gewundert, wenn sie ihm ein Schild mit der Aufschrift „Arschloch“ vor den Kopf geklebt hätten.

  55. typisch, bei jeder Talkrunde muss ein Comedian dabei sein. Als ob man sie ein wenig spitzfindig „aufwerten“ müsste. Ohne Kabarettis wär´s ja auch furchtbar ernsthaft und spießig -seriöööös. Bääähh. Ich bin für eine Kabarettisten-Quote im Bundestag..

  56. Was ist die ARD doch ein verkommener Haufen.
    prof. Bernd Lucke sitzt als Aussenseiter unter
    „hochqualifizierten Gästen“ nicht von Anfang an in der Runde.
    Dem kann doch keiner der Figuren das Wasser reichen!

    Mfg

  57. Hehe, Wahlversprechen sind halt auch nur einfache Versprecher, also Steuern rauf und mehr Geld nach Südland, Juchee, Demokratie ist doch toll!

  58. Warum sitzt der Komiker nicht am Katzentisch und Bernd Lucke in der Politikerrunde? 🙄

    Gute Nacht allerseits! 🙁

  59. In Deutschland werden Steuern knallhart eingezogen, in Griechenland, Italien oder Spanien gar nicht oder nur begrenzt, und deshalb muß mit deutschen Steuergeldern dort ausgeholfen werden, das ist die Logik.

  60. #72 AlfonsVIII (26. Sep 2013 00:03)
    ja, und ich sage voraus, dass Lucke sich in diesen 2 Minuten dazu äußern muß, ob die AfD „rechtsradikal“ ist…..

  61. Wär Lucke Türke, würde Claudia Roth die Bühne stürmen und mit Tränen in den Augen und Schaum vorm Mund was von Diskriminierung und fetten Börek daherlabern.

  62. Ach, jetzt dämmert es mir. Herr Lucke sitzt im Abseits, weil er sich nicht ungefragt in die Diskussion einschalten soll. Er wird „aufgerufen“… ich schalte das jetzt ab…

  63. Tatsächlich, wieder am Katzentisch. Ich fass es nicht, das war bei Jauch genauso, das hat Methode.

    Nur mal so:
    Serdar: null Stimmen – sitzt bei Will.
    Stoiber: null Stimmen – sitzt bei Will.
    Schwan: null Stimmenn – sitzt bei Will.
    Poschardt: null Stimmen – sitzt bei Will.
    Lucke: 2 Mio Stimmen – sitzt weder im Bundestag und bei Will am Katzentisch.

    Ein schamloses und zynisches Regime.

  64. Serdar Somuncu – den mochte ich noch nie leiden! Statt daß er seine Glaubensbrüder auf die Schippe nimmt, spottet er in zynischer Weise über Deutsche. Jetzt hat er auch noch ein Moslembruderbart. Demnächst kommt dann der Salafistenbart oder?

  65. OT

    Chemnitz: Tschetschenen gegen Nordafrikaner

    Schwere Unruhen in überfülltem Chemnitzer Asylbewerberheim

    Chemnitz. In der sächsischen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Chemnitz ist es in der Nacht zum Mittwoch zu gewaltsamen Ausschreitungen zwischen rivalisierenden Bewohnergruppen gekommen. Bei dem bisher schwersten Zwischenfall in dem überfüllten Heim, wo es seit Monaten immer wieder Unruhen gibt, wurden laut Polizei 21 Personen verletzt; zwei
    davon lebensgefährlich.

    Mehrere Tschetschenen hatten im Streit Flaschen, Steine und Molotow-Cocktails in die Unterkünfte von Nordafrikanern geworfen. Nach Informationen der „Freien Presse“ wurde auch ein Schuss aus einer Pistole abgefeuert. Als Feuer ausbrach, musste die Feuerwehr zwei Häuser evakuieren. Spezial-Einsatzkommandos der Polizei suchten nach „gefährlichen Gegenständen“.

    Aus dem Innenministerium hieß es, man müsse über das Sicherheitskonzept für die Einrichtung nachdenken. Dort leben derzeit bis zu 700 Menschen aus unterschiedlichsten Ländern auf engstem Raum zusammen. Ein Sprecher der Landesdirektion in Chemnitz bat den Freistaat dringend um zusätzliche Aufnahmekapazitäten. Der sächsische Ausländerbeauftragte Martin Gillo verlangte mehr Mittel für professionelle Sozialarbeit: „Wir haben die Anforderungen unterschätzt.“

    Ali Moradi, Geschäftsführer des Sächsischen Flüchtlingsrats, appellierte: „Familien und alleinerziehende Mütter müssen separat untergebracht werden.“ Immer wieder erfahre man, dass in dem Heim Frauen von alleinstehenden Männern belästigt würden. Seit 2004 biete sein Verein für Neuankömmlinge Beratung an – in einem Kleinbus vor dem Eingangstor. Zu der Einrichtung habe man keinen Zutritt – trotz Bereitschaft des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, einen Raum im Haus zur Verfügung zu stellen. Das Bundesamt in Nürnberg bestätigte die Darstellung. Das Land Sachsen habe sicherheitstechnische Gründe geltend gemacht…….

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/TOP-THEMA/Schwere-Unruhen-in-ueberfuelltem-Chemnitzer-Asylbewerberheim-artikel8545403.php

  66. Ich glaube ich besorge mir mal Karten für so eine Sendung, es fehlt jemand im Publikum der
    „Verarschen kann ich mich selber“ schreit und wütend den Raum verlässt.

  67. Vielleicht sollten wir endlich mal mehr Geld in unserem Land investieren, denn wenn es gespart wird müssen wir es ins Ausland abgeben, aber was weg ist kann nicht mehr weggenommen werden. 😀

    Haben die Lucke in der Besenkammer versteckt?

  68. Anne Will macht den Eindruck ob sie die Sendung absichtlich in die Länge ziehen will, damit Lucke nicht mehr zu Wort kommt.

    Lächerlich liebe Anne!

  69. Also ich habe erst vor 20 Min. eingeschaltet und seit noch keinen einzigen Pieps von Lucke gehört! Schläft er schon oder was?

  70. So war’s angekündigt.
    Seit ’ner halben Stunde warte ich auf Lucke…

    Ist das Choreographie, den erst später zu bringen?

    Der hat doch noch garix gesacht…

  71. Die werden ihm 3’32“ geben!

    Erklärung:
    Die Sendung dauert 75 Minuten.
    4,7% davon sind 3’31.5″
    Eine halbe Sekunde wird ihm geschenkt!
    Ergibt 3’32“

  72. Warum kommt der einzige Mann, der realistische Ansichten hat, hier nicht zu wort? Wohin haben diese demokratiefeinde denn Prof. Lucke verbannt? Frechheit!

  73. Somuncu macht wieder das, was er am Besten kann: ständig anderen über den Mund fahren und dazwischen quasseln.

  74. Ich glaube Lucke darf später dazustoßen, da steht noch ein einsames Wasserglas links unten am Rand vom Tisch. Was heißt glaube, hoffe.
    Sonst heißt es am Ende der Sendung einfach:

    „Wir haben vor lauter Gequatsche von irrelevanten Leuten den Nazi vergessen“

    Publikum: „Och der arme NAHTZIIII!“

    >Abspann<

  75. Wenn Lucke Forderungen stellt wie „Ich komme nur wenn Pro und Contra ausgeglichen ist“ werden die auf den Füßen herrobben damit er kommt. Lucke kann fordern, das vergisst er völlig. Noch ist er so dumm, in einem Jahr lässt er es sich solche Sachen aber nicht mehr gefallen.

  76. Die olle Schwan, wie immer mit den gleichen, braunen Schneuztuch auf der Schulter, redet bloß Schwampf. Von Prof. Lucke hört man gar nichts. Er ist bloß Staffage, um möglichst viele Zuschauer vor die Glotze zu locken. UNFASSBAR!

  77. Grotesk, die Sendung dauert schon 30 Minuten, Lucke ist groß bei der ARD als Gast angekündigt, und er durfte noch kein Mal von seinem Katzentisch das Wort ergreifen.
    Ich werde mich bei der ARD beschweren, auch wenn das nicht viel bringt.

  78. ich wäre an luckes stelle gar nicht gekommen bzw sofort wieder gegangen wenn die da mit dem extratisch angekommen wären.

  79. …aber es hat was Gutes!

    Millionen kriegen gerade par excellance mit, in welchem Ausmaß wir verarscht werden!

    Millionen warten auf Bernd Lucke!

  80. Ich hab ausgeschaltet, eine Publimkumsverarschung, ein Geseier und eine Inanspruchnahme der Zeit des Zuschauers ist das, nicht zu fassen!

    Herr Lucke )der offfenabr nur geladen wirde um die Quote in die Höhe zu treuben) ist noch nicht einmal zu Wort gekommen, nur als das Wort „Nationalismen“ genannt wurde, hat die Kamera ihn explizit ins Bild geschoben.

    Ich bewundere Herrn Lucke für seine Biegsamkeit und Geduld, um seine Partei gegen diese unerhörte mediale Meinungsfront in Gespräch zu bringen.

    Ich wäre längst aufgestanden und gegangen. Eine Arroganz ist das (wir erinnern und an Herrn Bolz in derselben Quasselshow: „Die Leute da draußen merken das!“). Allei daß sie ihn außerhalb sitzenlassen zeigt die Ausgrenzung, den Ausschluß.

  81. Aber eines steht auch fest: damit schießt die ARD ein Eigentor. Denn diese Regie ist zu durchschaubar und kommt beim Publikum auch gar nicht gut an, wie man in deren Forum nachlesen kann.

  82. #97 Olaf Wimmer (26. Sep 2013 00:21)
    (…)
    “Wir haben vor lauter Gequatsche von irrelevanten Leuten den Nazi vergessen”

    Publikum: “Och der arme NAHTZIIII!”

    >Abspann<

    Der war gut!

  83. #94 Alphawolf

    An Luckes Stelle hätte ich die Veranstaltung längst demonstrativ verlassen!

    Volle Zustimmung. Dies hätte sogar den Vorteil dass er am nächsten Tag auf der ersten Seite der Bildzeitung kommt.

  84. Das ist ein Fall für fernsehkritik.tv – Thema der Sendung sind Eurokritiker und somit die AfD, und deren Spitzenkandidat darf nicht an der Debatte teilnehmen, sondern wird wahrscheinlich solange ins Abseits gestellt, bis Maischberger sich ihm 5 Minuten mit Fragen widmet, die von ihrer Qualitätsredaktion handverlesen worden sind. Ich habe ein paar Minuten reingezappt, das Dumpflaber der restlichen Figuren ist ja nicht auszuhalten.

  85. Eine Sendung wie eine stalinistischer Schauprozeß – oder eine Verhandlung vor dem Volksgerichtshof; in jedem Fall sozialistisch, die Show !

  86. #109 Maethor (26. Sep 2013 00:28)

    Ist Will, nicht Maischberger, aber egal, ob’s die Quoten-Lesbe oder die Ex-Schröder-Matraze ist, die Meinungsvorgaben sind identisch …

  87. Und sofort kommt die Nahtzieh-Keule. Es ist einfach unglaublich.
    Und die „Entar*tung“. Können die sich eigentlich noch ernst nehmen?

  88. Es ist so billig. Was soll das ??? Es ist so peinlich, der Tiefpunkt unserer Medienlandschaft.
    Was ist an Entartung so schlimm, kann es mir jemand erklären bitte ich möchte es wissen sonst flieg ich in die Luft was soll diese behinderte Scheiße ?

  89. Und wer nicht für Zuwanderung in die Sozialsysteme ist, gräbt am rechten Rand? Ich pack’s nicht, die Linksmedien sind dermaßen verdreht und zerfressen.

  90. @ #116 old courtroom brawler:

    Naja, ich kann die zwei irgendwie nicht auseinanderhalten…
    Den Kommentaren nach zu urteilen scheint Wills „Interview“ mit Lucke ja wieder mal höchst sachlich geführt zu werden…

  91. Ab morgen bieg ich nicht mehr rechts ab und achte nicht mehr auf „Rechts vor Links“, sonst bin ich ein Nahtzieher.

  92. Man muss also für die Einwanderung in die Sozialsysteme sein.

    Wie lächerlich, aber das wird wie ein Bumerang auf die Herrschenden zurück.

    Jetzt wollen sie ihm wegen der Entartung ans Zeug. Die Taz-Tante hat die AfD gestern als Pest bezeichnet und keiner hat was gesagt.

  93. Schwan hat sich total auf diesen Begriff eingeschossen, denn das ist ihre einzige Möglichkeit, die AfD zu diskreditieren. Argumentativ ist die Alte eine komplette Flachzange.

  94. Ich verfasse heute noch eine Mail. Die Schwan bekommt von mir morgen einen geharnischten Brief. Mir läuft gerade dermaßen die Galle über…

  95. Falsch, Somuncu, das ist schon längst Realität.
    Die Invasion ist schon in vollem Gange, die hängen schon überall in unseren Sozialsystemen.

  96. Oh mein Gott, jetzt reden wir nicht mehr über Fakten, sondern darüber was diese Leute mit ihren Hitler-Psychosen „fühlen“.

  97. Joseph Goebbels hat bestimmt auch mal jemandem einen „Guten Tag“ gewünscht. Ab morgen alle nicht mehr „Guten Tag“ sagen. (Bitte weitersagen)

  98. Wie bei Sarrazin versucht man statt über die Inhalte zu reden, sich mit belanglosen Dingen zu befassen. Nur kann sich Lucke besser wehren als Sarrazin.

  99. @ #152 RDX

    Stimmt, dem Lucke sind sie nicht gewachsen. Vor allem dass er kontert, das hat er vorher nie getan.

  100. Wie sehr ich mir jetzt einen Broder in der Runde wünsche. Der würde diese Luftpumpen dermaßen rund machen…

  101. Der linke Türkennazi ist unsäglich !
    Unterstellt Lucke Ungesagtes, verdreht den Wortinhalt, und pocht wie ein kleines Kind immer wieder auf das Wort rächzzz, rächzzz, rächzzz…

    Eine Demokratie mit NUR Llinks, ohne ausgleichendes Rechts, ist gar keine !

    :mrgreen:

  102. Entartet! Da jubelte der Schwan! Endlich hat der pöhse Lucke mal was gesagt, was nur Nazis sagen.
    Dass unsere Parlamentarier unsere Steuergelder, ohne mit der Wimper zu zucken, den Südländern in den Allerwertesten blasen, ist dagegen absolut okay. Entartet zu sagen aber, ist sehr sehr ungezogen!

  103. Jetzt verstehe ich endlich den Unterschied zwischen „konservativ“ und „erzkonservativ“…

    Aha!

  104. #158 Nie wieder (26. Sep 2013 00:49)

    Wie sehr ich mir jetzt einen Broder in der Runde wünsche. Der würde diese Luftpumpen dermaßen rund machen…

    Nö – der würde mit auf Lucke einschlagen.

  105. Ich fasse mal die Sendung kurz vor dem Ende zusammen:

    1. In der Sächsischen Schweiz darf man keine Plakate aufhängen. Dort ist feindliches Gebiet.

    2. Wenn die CSU keine Einwanderung in die Sozialsysteme will, dann ist das was ganz anderes als wenn die AfD das nicht will.

  106. FDP-Porschefahrer Poschardt ist das ALLERletzte !!!
    Menschlich/charakterlich das ALLERletzte !
    Ein typischer Vertreter des 0,5-1,0% neoliberalen Wirtschaftslobbyistenteils der ehemaligen FDP.

    Dieses subjekt ist A…schaum – ein fanatisierter Scharfmacher !

    Ach ja, nichts gegen Porsche Automobile – im Gegenteil – noch immer ein echtes Qualitätsprodukt – Made in Germany.

  107. @RDX

    Davon ab, welches Land ist so bescheuert, Einwanderung in die Sozialsysteme zu befürworten!? Na ja, die Antwort kennen wir.

  108. Aber es spricht doch Bände, dass statt Leuten wie Gauland und Adam (beide AfD) ein Poschardt für die Welt schreibt. Da sieht man, was aus dieser Zeitung geworden ist.

    Auch hier wieder ein Eigentor von Poschardt.

  109. Bernd Lucke sind die alle nicht gewachsen!

    Er hat die Argumente; die anderen haben: nichts!

    Mitel- oder langfristig: GANZ SICHER!

  110. Wiedermal ein typische GEZtapo Runde. Die grenzdebile Schwan mit ihrem Dauergrinsen. Gott hat und zum Glück vor dieser Gestalt als BuPrä bewahrt. Stoiber redet wieder wie über den Transrapid. Der Türke macht seinem Künstlernamen „Scheiß-T“ alle Ehre und labert nur dünnes Zeug. Über die Journalistenkröte brauchen wir nicht reden.

  111. Stoiber macht den gleichen Denkfehler, den alle EU-Besoffenen machen:

    Man träumt davon, Dinge zubeeinflußen, in fremden Ländern ohne diese Möglichkeit überhaupt zu haben.

    Wie doof ist das denn…

  112. Ja, Poschardt, die spielen mit Ängsten. Genau. Gucken Sie nach Südeuropa. Da ist der Alptraum wahr geworden und dieser Lügenbold wirft Lucke „apokalyptische Szenarien“ vor.

  113. Würde ich mir nicht mehr antun an Luckes Stelle.

    Hat der nicht nötig.

    So ein Dreck.

    4 gegen 1. Und er sitzt auf dem Sofa daneben.

  114. Der einzige, der mit Ängsten spielt, ist doch der Stoiber. Wie blöd kann man denn nur sein? Dieser Weltopportunist ist eine intellektuelle Beleidigung.

  115. Gerade wieder reingezappt: Stoiber hat seine eurokritische Haltung in dem Moment fallen lassen, als er erkannte, dass er in der Union gegen Merkel keine Chance mehr hat. Das ist alles.
    Hoffentlich hat Lucke noch mal Gelegenheit, auf Stoibers polemischen Anwurf zu reagieren.

  116. Die Aussage von der Welt kommt mir so vor. Wir sind einen Schritt vor dem Abgrund – „Sie spielen mit den Ängsten, wenn Sie sagen, nicht noch einen Schritt weiter“

  117. Ich las DIE WELT sehr gerne da sie das einzige Blatt ist welches konservativ/liberal ist. Allerdings wusste ich nicht welcher Vollpfosten der Chefredakteur ist.

    Westentaschendemagoge wurde Lucke von dem türkischstämmigen Bereicherer genannt. Solch ein Arsch

  118. Ein Westentaschendemagoge, soso, ist es nicht drollig wie sich dieser unsympathische Mohammedaner für die von uns aufgebrachten Kosten seiner Winterstein bedankt?

  119. Das Einzige, was Somuncu noch einfiel, nachdem er von Lucke auseinandergenommen war: Lucke als „Westentaschendemagoge“ zu beschimpfen. Wie arm!

  120. Es erinnert mich an die erste Sendung von Beckmann mit Sarrazin. Einer gegen alle. Ich werte das positiv. Man schätzt die AfD mittlerweile als so gefährlich ein, dass man mit vollem Rohr auf Lucke zielt. (Mir ist an dieser Stelle bewusst, dass ich Kriegsrethorik verwendet habe.)

  121. #183 Maethor (26. Sep 2013 01:03)

    Nach meiner Meinung wird Stoiber gut von der EU bezahlt. Da kann man dann schon mal seine Meinung wechseln.

    Theo Waigel, der den Euro durchsetzte, und seine Familie profitieren vom Euro auch beruflich.

  122. Gratulation an Prof. Lucke. Schade um die fehlenden 0,3%, die werden bei den nächsten Wahlen nicht mehr fehlen.

  123. Und Semoncu, den ich vor der Sendung nicht gekannt habe, durfte das Schlusswort (zu Lucke gewandt) sprechen: „Wissen Sie, was ich glaube, Sie sind ein WestentaschenDEMOGOGIKER“……

    Wenn ein „Kabarettist“ nicht mal deutsch-griechische Begriffe unfallfrei aussprechen kann, sagt das alles über diesen Gast. Lucke hat heute haushoch gegen diese „Demagogiker“ bei Anne Will gewonnen!

  124. Diese letzte Bemerkung des Migranten kam beim Publikum gar nicht gut an. Und beim Zuschauer auch nicht.

    Punktsieg für Lucke bei 1 gegen 5.

    Chapeau!

  125. Sieg für Lucke !!!

    Schön hat das rote Krähennest gelacht in Richtung Stoiber, als Lucke Teile des CDU/CSU-Programms zitiert hatte.

    Alle haben sich am Ende gegenseitig gehaßt, weil sie zu doof waren, konsequent gegen die AfD zu argumentieren.

    Lucke-Power !!!

  126. Wahnsinn, wie die Lucke das „entartet“ im Mund umdrehen. Er sprach davon, dass der Mangel an Demokratie und das Fehlen einer demokratischen, parlamentarischen Diskussion eine Entartung des freiheitlich-demokratischen Systems darstellt.
    Konkret sprach er davon, dass das Übergehen des Bundestags von Merkel, indem mehrere hundert Seiten an Gesetzesentwürfen als alternativlos den Parlamentariern binnen weniger Tage zur Abstimmung über gigantische Summen aufgenötigt wurden, dadurch kein parlamentarischer Diskussionsprozess stattfand und die meisten Abgeordneten gar nicht wussten, über was sie da wirklich abstimmen, eine Entartung der Demokratie darstellt. Damit hat er auch völlig recht.

    So, und da sitzen jetzt Leute bei Anne Will, die es auf Kosten der Rundfunkbeitragszahler im ÖR-TV unkorrigiert so darstellen dürfen, dass Lucke die Demokratie als Staatsform als entartet bezeichnen würde und anti-freiheitlich wäre! Als würde er wie Göbbels für einen Führerstaat werben und die Demokratie als Entartung diffamieren!

    Das ist reinste Lüge und Hetz-Propaganda! Ich kann nicht glauben, was ich da sehe und höre.
    Hier wird keine demokratische Diskussionskultur mehr gepflegt, sondern Demagogie nordkoreanischen Niveaus.

  127. „Westentaschendemagoge“, reingerufen nachdem die Moderatorin das Ende der Diskussion verkündet hat, da sieht man wie hilf- und niveaulos dieser Quotenmoslem ist. Sein affenartiges, ENTARTETES Grinsen kann da keine Sympathiepunkte mehr bringen, Lucke kann wirklich nur noch lachen über so einen und ich auch.
    Serdar Somuncu du hast nicht verstecken können, was du für eine linke Socke bist, die Entäuschung über das Ergebnis der AfD und die schlüssige Argumention von Lucke haben dich alt aussehen lassen.

  128. Lustig, wie Stoiber und Poschardt genau die Panikmache betrieben, die sie Lucke vorwarfen. Und die „unüberschaubare Komplexität Europas“, die offenbar nur der „halbwegs intelligente Mensch“ Poschardt blickt, müsste nach dessen Logik dazu führen, dass bald überhaupt keine politischen Entscheidungen mehr getroffen werden können. Da kann man dann ja auch gleich aus dem Kaffeesatz lesen.
    Fakt ist, die Dauerkrise des Euro geht weiter, die Krise wird in Form der „Euro-Rettung“ zum Normalzustand erhoben. Und während in Griechenland debile Neofaschisten Jagd auf Ausländer machen (Kollateralschaden eben), werden die Deutschen durch Steuerlast und die Ermunterung zu hemmungslosem Konsumverhalten weiter um ihr Vermögen gebracht.

  129. #216 RDX (26. Sep 2013 01:06)

    Es erinnert mich an die erste Sendung von Beckmann mit Sarrazin. Einer gegen alle. Ich werte das positiv. Man schätzt die AfD mittlerweile als so gefährlich ein, dass man mit vollem Rohr auf Lucke zielt. (Mir ist an dieser Stelle bewusst, dass ich Kriegsrethorik verwendet habe.)

    Jo, aber Lucke hat die alle im Griff!

  130. FDP-Porschefahrer Poschardt ist das ALLERletzte !!!
    Menschlich/charakterlich das ALLERletzte !
    Ein typischer Vertreter des 0,5-1,0% neoliberalen Wirtschaftslobbyistenanteils der ehemaligen FDP.

    Dieses subjekt ist A…schaum – ein fanatisierter Scharfmacher !

    Ach ja, nichts gegen Porsche Automobile – im Gegenteil – noch immer ein echtes Qualitätsprodukt – Made in Germany.

  131. Ein Westentaschendemagoge, soso, ist es nicht drollig wie sich dieser unsympathische Mohammedaner für die von uns aufgebrachten Kosten seiner Integration bedankt?

    Erinnerte ein wenig an den TV-Schauprozess gegen Eva Herman, aber man muss sagen, dass sich Lucke erstaunlich schlagfertig, intelligent und überlegen zur Wehr setzte.

  132. Serdar Somuncu wurde zwar schon hier bei PI gefeiert, aber seht die Wahrheit jetzt!

    Der ist Linksaußen und Türkisch-National gleichzeitig.

  133. Wahlberechtigte 62.168.419 = 100%
    621684,19 = 1%
    CDU 13.856.674 = 22,29%
    SPD 12.079.758 = 19,43%

    Bevölkerung 80.000.000 = 100%
    800.000 = 1%
    CDU = 17,3%
    SPD = 15,9%

  134. Lucke fügt sich mit seiner weichen und beredsamen Art sehr gut in TV-Diskussionen ein und bietet relativ wenig Angriffsfläche.

    Dieses Auftreten ist aber vollkommen passiv und konturlos. Er weicht zu viel aus, bezieht zu wenig Stellung: „Wir sind nicht rechts, nicht links, wir sind alles und nichts.“

    Ich denke langsam ist es an der Zeit auch Positionen einzunehmen, sonst bleibt man eben doch nur die Partei, die gegen den Euro und irgendwie „rechtpopulistisch“ ist…

    Ein bisschen mehr Angriffslust könnte auch nicht schaden…

  135. das einzige, was ich befürchte ist nur, dass der Michel die Worthülsen viel zu automatisch übernimmt und er seiner dritte Gehirnzelle in Bewegung setzen muss, um die feinen Unterschiede überhaupt wahrzunehmen. Ich warne davor, von der geistigen Gesundheit der hieigen Kommentatoren auf die des Michels zu schließen. Und gesehen hat die Sendung eh keiner.

  136. und immer wieder der Versuch, die AfD in die rechte Ecke zu schieben.

    Sedar Somuncu, Türke und angeblicher Kabarettist, der hier sein freches Mundwerk aufreißt. Proll der untersten Kategorie, nicht nur in seinen Programmen, sondern auch in persona. Mimt einen auf Ghetto-Rapper mit seiner Braut Caroline Kebekus.

    http://www.youtube.com/watch?v=_AzLYXC4ntc

    … von solchen

  137. Mir hat von Lucke eine Frage gefehlt: „Befürworten Sie alle etwa die Zuwanderung in die Sozialsysteme?“

  138. #235 blumentopferde (26. Sep 2013 01:21)

    Lucke fügt sich mit seiner weichen und beredsamen Art sehr gut in TV-Diskussionen ein und bietet relativ wenig Angriffsfläche.

    Dieses Auftreten ist aber vollkommen passiv und konturlos. Er weicht zu viel aus, bezieht zu wenig Stellung: “Wir sind nicht rechts, nicht links, wir sind alles und nichts.”

    Ich denke langsam ist es an der Zeit auch Positionen einzunehmen, sonst bleibt man eben doch nur die Partei, die gegen den Euro und irgendwie “rechtpopulistisch” ist…

    Ein bisschen mehr Angriffslust könnte auch nicht schaden…

    Nö – Lucke macht es genau richtig. Er bietet nicht sinnlose, inhaltslose Fronten. Nein, er hat sie sogar im Griff beim „Thema“ entartet – denn mit entartet hatte er ja die Wahrheit gesagt über das Bundestag-Gewürge der letzten Jahre.

    Die konnten ihn da auch heute nicht in eine gewisse Ecke drängen!

  139. Eine Sarrazinade wie aus der berüchtigten Reinhold-Dreckmann-Show von 2010.

    Im Halbschlaf sah ich übrigens eine noch nicht existierende (Wiedemann-)Karikatur:

    5 GartenzwergInnen + 1 Sarottineger fallen mit Nazikeulen in klarer Tötungsabsicht über einen deutschen AfD-Michel her. Ach könnt ich doch nur zeichnen.

  140. Weil Lucke Tatsachen ausspricht, Tatsachen, die das verkorkste Weltbild der Totengräber Deutschlands bloßlegen, deshalb wird er angegriffen und in die rechte Ecke gestellt. Hieran kann man deutlich erkennen, dass es keine Möglichkeit geben wird, mit Vernunft und Erfahrungswissen irgendeine Erkenntnis bei den Betreffenden herbeirufen zu können. Zu dick sind die ideologischen Betonmauern, zu schmal der linke Tunnelblick, zu hasserfüllt gegen jede andere Meinung. Wie sehr die Menschen getäuscht worden sind, wird sich alsbald zeigen. Die AfD bewahrt und kämpft für Selbstverständlichkeiten, die jedes andere Volk auf dieser Erde nicht in Frage stellt. Nur die Deutschen werden gebogen und mundtot gemacht.
    Da dürfen Migranten faseln und verdrehen, dabei stechen schon die Augen voller Hass, aber,- bitte schön, wer hat anderes erwartet? Diese Leute bedienen sich allem, was ihrer Sache dient. Abscheulich und triefend dieses ganze Geblärre, und dafür müssen wir auch noch zahlen!

  141. #238 Nie wieder (26. Sep 2013 01:25)

    Mir hat von Lucke eine Frage gefehlt: “Befürworten Sie alle etwa die Zuwanderung in die Sozialsysteme?”

    Ganz richtig!
    Da sind so viele Stichworte gefallen, die sich gegen die Ankläger hätten umdrehen lassen. Leider war Lucke zu sehr damit beschäftigt, sich aus der rechten Ecke herauszuwinden, als einfach einen Konter zu setzen:

    Ist es denn gut eine Immigration in die Sozialsysteme zu befürworten? Ist es denn gut gegen nationale Interessen zu handeln? Geht es denn Europa besser, wenn es Deutschland schlecht geht? Und wenn es so wäre, würdet ihr dann Politik GEGEN DEUTSCHLAND betreiben?

  142. #187 GrundGesetzWatch

    Mir geht es mit der Welt ebenso!
    Nachdem ich diesen Oberlehrerhaften Unsympathen
    Poschardt ertragen mußte,bin ich mir nicht mehr so sicher.
    Die Auflage kann man so sicher nicht steigern !
    Ansonsten lief die ganze Show darauf hinaus,
    das Lucke dem Satan abschwören muß und Reue
    zeigen soll !
    Aber der Meister hat die Lehrlinge argumentativ, mal wieder schön auflaufen lassen
    und eine kostenlose Rhetorik-Stunde gegeben!

  143. Lucke war klasse!

    Besonders wo er den Amtseid erwähnte „Zum Wohle dem Deutschen Volke“, dass es die Pflicht sei, als Politiker, für sein Volk Politik zu machen.

    Aber damit können die ja alle eh nichts mehr anfangen! National ist ja heutzutage sowas von Autobahn…

  144. Lucke am Katzentisch, fand ich auch skandalös, aber ab 0:27 ging’s zur Sache, da wurde es interessant, ab 0:38 saß er in der Runde, und die Bildregie war eindeutig auf Seiten von Lucke, darauf kommt es beim Fernsehen an: auf die Bilder. „taurus 12“ schreibt nach der Sendung bei „Anne Will“:

    Sehr geehrter Herr Prof. Lucke,
    dies wird nur einer von noch vielen persönlichen unangemessenen Angriffen und Diffamierungen Ihrer Person und Ihrer Partei sein. Sie brauchen in Zukunft ein noch viel dickeres Fell, als Sie es jetzt sicher schon haben. Aber die Krise schreitet weiter fort und Ihre Ansichten und Analysen werden mehr und mehr Aufmerksamkeit erregen, ja bald wird niemand mehr Sie verleugnen können. Die öffentlich-rechtliche Medienlandschaft ist gleichgeschaltet, Sie haben den Mut, gegen den Strom zu schwimmen und Ungewünschtes auszusprechen. Ich habe für die AfD gestimmt und würde und werde es jede zeit wieder tun. Weiter so!

    http://annewill.blog.ndr.de/2013/09/24/euro-kritiker/

  145. Ein netter Konter, gegen die Behauptung Poschardts, die Wähler, die von der FDP zur AfD gewechselt sind, wären keine „echten Liberalen“ gewesen, wäre gewesen:

    Dann dürften Sie sie ja auch gar nicht vermissen! 😉

  146. Diese Veranstalung war wieder einmal ein Tiefpunkt der Fernsehunterhaltung, einer Demokratie komplett unwürdig.
    Einer gegen Alle, nur weil er anderer Meinung ist als der Mainstream und dann auch noch die alternativlose Staatsratsvorsitzende in Frage stellt, äußerst beschämend!
    Wieder einmal muss man Herrn Lucke gratulieren, dass er trotz solcher unsäglichen Schikanen und äußerst widrigen Umstände einen sehr beachtlichen Wahlerfolg zu verzeichnen hat. Dies lässt für die Zukunft seiner Partei hoffen.

  147. Immer wenn ein Türke in irgendwelchen Fernsehsendungen eingeladen ist, benutzt er dies, seine Inkompetenz und Diffamierungsabsichten respektlos und türkgemäß rauszubrüllen. Was bilden sich diese Typen überhaupt ein? Niederstes Niveau, Prolallüren und ewiges Beleidigtsein! Was wollt ihr hier, wenn alles so schlimm und nazi ist? Genau, die Kohle und ein feines Leben, was die Dummen ihn ermöglichen.

  148. #225 liberaler_demokrat (26. Sep 2013 01:13)

    Wahnsinn, wie sie Lucke das “entartet” im Mund umdrehen. Er sprach davon, dass der Mangel an Demokratie und das Fehlen einer demokratischen, parlamentarischen Diskussion eine Entartung des freiheitlich-demokratischen Systems darstellt.
    Konkret sprach er davon, dass das Übergehen des Bundestags von Merkel, indem mehrere hundert Seiten an Gesetzesentwürfen als alternativlos den Parlamentariern binnen weniger Tage zur Abstimmung über gigantische Summen aufgenötigt wurden, dadurch kein parlamentarischer Diskussionsprozess stattfand und die meisten Abgeordneten gar nicht wussten, über was sie da wirklich abstimmen, eine Entartung der Demokratie darstellt. Damit hat er auch völlig recht.

    So, und da sitzen jetzt Leute bei Anne Will, die es auf Kosten der Rundfunkbeitragszahler im ÖR-TV unkorrigiert so darstellen dürfen, dass Lucke die Demokratie als Staatsform als entartet bezeichnen würde und anti-freiheitlich wäre! Als würde er wie Göbbels für einen Führerstaat werben und die Demokratie als Entartung diffamieren!

    Auf den Punkt gebracht, danke.

  149. Die Sendung hat deutlich gesagt, wie kaputt die politische Kultur in Deutschland ist.

    Entartung.. wie lange wurde sich mit dem Begriff aufgehalten und mit welchem Zweck?

    Auf dieses ewige „keine Einwanderung in Sozialsysteme“ und der Quoten Migrationshintergrund.. einfach lächerlich.

    Was haben wir gelernt aus dieser Propaganda?
    Ärzte die von Entartung sprechen, sind Nazis.

    Geisteskranke CSU, SPD, Welt, Mihi.

  150. Herrlich, wie die anderen ins Schleudern kamen, als Lucke sie an den Amtseid erinnerte:

    „…. zum Wohle Deutschlands“

    Stoiber stand kurz davor, senkrecht wie eine Rakete an die Decke zu knallen, als die anderen die AfD rechts von der CDU angesiedelt sähen.

  151. #248 Heta (26. Sep 2013 01:40)

    Letzter Eintrag bei „Anne Will“, matzke schreibt:

    Mal anders betrachtet: 29,33% der Wahlberechtigten stimmten für CDU/CSU und dafür gibt’s 49,37% der Bundestagssitze ????????

    Das ist jetzt aber plumpe Wahlrechtspolemik. So schrottig ist es halt zur Zeit.

    Die Vorstufe der fast 30% zur fast 50+ ist: Über 7m gültige Stimmen = 15.7% abgegebene Stimmen nicht im Bundestag vertreten.

  152. Zu dieser Sendung hätte die AFD auch die 4. Garde schicken können um auf gleichem Niveau zu bleiben.

    Zitat:

    Niveau an sich,hat keinen Wert. Man muß es schon auch haben.

    © Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

  153. Ein kurzes Video zeigt das Demokratieverständnis
    dieser Frau Merkel, die zu unrecht als „Mutti“
    bezeichnet wird, da kinderlos.
    Die denkt doch „nach mir die Sintflut“, hauptsache alles im Sack.

    Youtube:
    http://youtu.be/SkNnuEGuVts

  154. #236 bona fide (26. Sep 2013 01:23)

    „und immer wieder der Versuch, die AfD in die rechte Ecke zu schieben.“

    Es wird angestrengt nach angeblichen aber nicht vorhandenen Schwachpunkten gesucht.
    Ich halte nichts von Steinbrück, aber ist es bei ihm nicht ähnlich? Kleinste Ausrutscher von ihm werden von der merkelhörigen Presse aufgebauscht und der Mann fertig gemacht.
    Frau Merkel wird trotz schlechter Regierungsleistungen von den ihr hörigen Medien (wozu auch die öffentlich-rechtlichen Sender gehören) so gut wie nie kritisiert. So kann man locker Wahlen gewinnen.

  155. Rabulist Poschardt hat in der TV-Sendung „Anne Will“ wahrheitwidrig behauptet, der urdeutsche Begriff Entartung „stamme von Joseph Goebbels“. (Erinnerungen am die Sendung mit Eva Herman mit einem gewissen Wippermann wurden wach.) Das dumme Fernsehpublikum sollte das offenbar glauben.

    Ich habe daher aus dem Handwörterbuch der Deutschen Sprache (Ausgabe 1909, Erstausgabe 1869) des bedeutenden jüdischen Lexikografen Dr. Daniel Sanders die entsprechende Auffindstelle dieses urdeutschen Begriffs in seinem Lexikon fotokopiert und hochgeladen, und bitte alle, die mit der AfD in Verbindung stehen, diesem Link weiterzuverbreiten:

    http://s11.postimg.org/qygasi6sj/Sander.jpg

    Danke!

  156. #248 joh
    Die Diffamierung Luckes ist anscheinend notwendig, um die Ungeheuerlichkeit der Tatsache zu verschleiern, dass der ESM in einer Nacht-und Nebelaktion ausgerechnet während eines wichtigen Sportereignisses durchgepeitscht werden sollte, ohne die dadurch abgelenkte Öffentlichkeit zu informieren. Dass diese Aktion illegal war, zeigt sich darin, dass das Bundesverfassunggericht einschritt, um die Merkelregierung zu stoppen.

  157. #253 Midsummer (26. Sep 2013 02:00)
    #236 bona fide (26. Sep 2013 01:23)

    “und immer wieder der Versuch, die AfD in die rechte Ecke zu schieben.”

    Gut fand ich Poschardts Einwand, dass Rechts sein an sich nichts schlechtes ist, und man auch dazu stehen könnte. Das ist eine Tatsache, die auch öffentlich angesprochen werden muß.

    Leider sieht die Realität aber anders aus: Wer sich mit der Deutschen Mentalität auskennt, der weiß nicht nur, dass man „entartet“ nicht sagen darf, auch wenn dieses Wort zu 100% zutrifft, sondern auch, dass man sich unter keinen Umständen auch nur als irgendwie „rechts“ positionieren darf, auch wenn diese Beschreibung zu 100% zutrifft. Denn „Rechts“ wird noch sehr viel mehr als „entartet“ mit Nazi-Deutschland asoziiert.

    Schade nur, dass Lucke daraufhin nichts mehr zu Poschardt erwiderte. Er hätte durchaus darauf hinweisen können, dass die AfD den Großteil ihrer Wähler aus der FDP lukrierte und die FDP ihre eigene Wählerschaft damit als „rechts“ bezeichnet…

  158. schade zu sehen wie die Menscheit des Denkens wohl nicht mächtig ist. Herrn Lucke und seine Wähler derart zu beleidigen grenzt schon an Rufmord. Es geht nicht nur um die Euro frage sondern auch um weitere Themen die einem Menschen mit Verantwortung und Verstand wichtig sind. Herr Stoiber schämen Sie sich, immerhin ist Herr Lucke kein Mensch aus dem nichts sondern ein ehemaliger Sympathisant der CDU. Nur konnte er nicht mehr konform mit der Regierungspolitik gehen und er scheint nicht der einzige zu sein wie uns das Wahlergebnis zeigt. Aber vielleicht sind Menschen mit freier Meinungsäußerung und neuen Ideen nicht gefragt.Aber altes immer aufgewärmtes Essen mag doch auch keiner. Hier geht es um die zukunft und die muss anders laufen denn mit Verlaub, DENKEN und freie Meinungen sind das was uns Menschen vom Tier unterscheidet

  159. Mahatma Gandhi:

    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich

    und dann gewinnst du.“

    Mahatma Gandhi

  160. Viel interessanter finde ich allerdings die „nonverbale“ Bild-zu-Bild-Studie dieser gemeinschaftlichen Wortklauberei/Rabulistik („Der Deibel ist ein Wortverdreher“).

    Davon müßte man eine Fotoserie anfertigen: die hochgezogenen Augenbrauen, die heimliche Bewunderung, das verschmitzte Grinsen, das süffisante „Sich-Zuzwinkern“ der „im Geiste verbundenen“ Protagonisten.

    Denn Lucke scheint nicht begriffen zu haben, daß hier längst eine Entartung (Umdeutung) der deutschen Sprache im Sinne der linken Ankläger stattgefunden hat.

    Lucke muß seine spontane, impulsive Aufrichtigkeit zügeln und sich in Selbstbeherrschung üben.

    Dann wären ihm solche fatalen Patzer/Faux Pas wie mit der „Krebszelle“ – die natürlich die optimale Steilvorlage für alle Superkorrekten liefern – nicht unterlaufen. Kühlen Kopf bewahren!

    Angst lähmt, Angst macht dumm! Das weiß jeder Prüfling (Herr Professor!). Autogenes Training und innere Gelassenheit helfen. Lucke fühlt sich (berechtigt!) angegriffen und ist versucht, sich zu verteidigen.

    Doch gerade er müßte wissen, daß jemand, der mit seinem Gehirn allein vor einem Auditorium steht, nicht auf alles eingehen sollte, sondern sich ein selektives Gehör zulegen. 1 Gehirn gegen 10 ist (fast) immer hoffnungslos unterlegen.

    Er sollte sich die Zeit nehmen, auf jede Frage gesondert zu antworten, bevor er sich verplappert. Einen Gegner nach dem anderen vornehmen (zuerst den Häuptling/Silberrücken).

    Aber mit dem Trick, nicht jeden als „Gegner“ zu betrachten! So wird’s was. Lucke ist ein Siegertyp, aber er sollte auch andere ins Rennen/den Ring schicken.

    Er kann nicht die ganze Parteibasis verteidigen, da läuft in der Organisiation der AfD irgendwas falsch. Oder er ist ein kleiner Autokrat, und verpatzt dadurch alles.

    Bemerkenswert: Die lesbische Atheistin Will sagt zynisch der Partei FDP: „Gott hab sie selig!“ Kein Widerspruch, kein Nachhaken des „Christsozialen“ Stoiber oder des Protestanten Lucke.

  161. Viel interessanter finde ich allerdings die „nonverbale“ Bild-zu-Bild-Studie dieser gemeinschaftlichen Wortklauberei/Rabulistik („Der Leibhaftige ist ein Wortverdreher“).

    Davon müßte man eine Fotoserie anfertigen: die hochgezogenen Augenbrauen, die heimliche Bewunderung, das verschmitzte Grinsen, das süffisante „Sich-Zuzwinkern“ der „im Geiste verbundenen“ Protagonisten.

    Denn Lucke scheint nicht begriffen zu haben, daß hier längst eine Entartung (Umdeutung) der deutschen Sprache im Sinne der linken Ankläger stattgefunden hat.

    Lucke muß seine spontane, impulsive Aufrichtigkeit zügeln und sich in Selbstbeherrschung üben.

    Dann wären ihm solche fatalen Patzer/Faux Pas wie mit der „Karzinomzelle“ – die natürlich die optimale Steilvorlage für alle Superkorrekten liefern – nicht unterlaufen. Kühlen Kopf bewahren!

    Angst lähmt, Angst macht dumm! Das weiß jeder Prüfling (Herr Professor!). Autogenes Training und innere Gelassenheit helfen. Lucke fühlt sich (berechtigt!) angegriffen und ist versucht, sich zu verteidigen.

    Doch gerade er müßte wissen, daß jemand, der mit seinem Gehirn allein vor einem Auditorium steht, nicht auf alles eingehen sollte, sondern sich ein selektives Gehör zulegen. 1 Gehirn gegen 10 ist (fast) immer hoffnungslos unterlegen.

    Er sollte sich die Zeit nehmen, auf jede Frage gesondert zu antworten, bevor er sich verplappert. Einen Gegner nach dem anderen vornehmen (zuerst den Häuptling/Silberrücken).

    Aber mit dem Trick, nicht jeden als „Gegner“ zu betrachten! So wird’s was. Lucke ist ein Siegertyp, aber er sollte auch andere ins Rennen/den Ring schicken.

    Er kann nicht die ganze Parteibasis verteidigen; da läuft in der Organisation der AfD irgendwas falsch. Oder er ist ein kleiner Autokrat, und verpatzt dadurch alles.

    Bemerkenswert: Die lesbische Atheistin Will sagt zynisch der Partei FDP: „Gott hab sie selig!“ Kein Widerspruch, kein Nachhaken des „Christsozialen“ Stoiber oder des Protestanten Lucke.

  162. @ #236 Nie wiede (26. Sep 2013 01:22) :

    >> Poschardt ist ein rückgratloser Windbeutel und Berufslügner, der den EU-Fiskus anbetet. <<

    Sieht verdammt so aus !

  163. PS: Management-Guru No. 1 Reinhard K. Sprenger schreibt in einem seiner Bücher („Das Prinzip Selbstverantwortung“) über die alt-68er Unsitte/“Semantik“ (aus dem Kopf zitiert):

    „Mein Gegenüber sagte: ‚Ich habe da so ein Gefühl‘ – und das Gespäch war beendet.“

    Das reichte als „Argument“: Er hat da „so ein Gefühl“…

    Scheußlich. Auch diese Irrationalität des Somuncu (tatkräftig unterstützt vom unseligen Poschardt) wurde hier wieder bedient, wohl auch mit Applaus belohnt.

    Somuncu ist für seine (paranoiden) „Gefühle“, Deutungen, Interpretationen selbst verantwortlich! Aber nicht das Parteiprogrammm der AfD, wo nichts davon drinsteht!

  164. Und, bevor ich gleich zur Arbeit düse, will ich doch nochmal daran erinnern, was für ein Humbug dieses Links-Rechts-Gefasel im (fiktiven) „Koordinatensystem“ ist.

    In welchem? Dem der linken Deutschen? Ein internationales gibt es ncht!

    Das einzige, das existiert, hat die Koordinaten „links“ für Kommunismus („Volkseigentum“) und „rechts“ für Marktwirtschaft, die die FDP (von der Poschardt so schwärmt, die er so vermißt) repräsentiert: Die FDP ist die „rechteste“ Partei Deutschlands!

    http://www.politicalcompass.org/germany2013

    Daran sieht man, wie verlogen diese ganze Diskussion ist. Aber keiner fragt nach. Weil die „Konsumenten“ dieses Mists einfach systematisch verdummt worden sind.

  165. Wir werden eine Steuererhöhung bekommen, und alle “ Roten “ werden das eigendliche Sagen im Land haben

  166. #268 Ali Menthe (26. Sep 2013 06:18)
    Wir werden eine Steuererhöhung bekommen, und alle ” Roten ” werden das eigendliche Sagen im Land haben

    Wer ist denn „wir“?

    Die unter 2500 € im Monat verdienen, werden voraussichtlich ungeschoren davon kommen und sind deshalb nicht „wir“.

    Wirklich Vermögende, ähnlich Michael Schumacher, Boris Becker, „Müller-Milch“ usw. werden ihren „Lebensmittelpunkt“ in die Schweiz oder nach Monaco verlegen und ebenfalls durch Steuerflucht nicht betroffen sein, weshalb sie auch nicht „wir“ sind.

    Alle anderen – das sind dann „wir“!

    Noch schlimmer ist, das „wir“ immer weniger werden.

    Dafür werden Niedriglöhner und Hartz-4-Bezieher immer mehr.
    Am stärksten nimmt die Gruppe der Sozialhilfeempfänger derzeit durch islamische Zuwanderer und Zigeuner zu.
    Letztere zusätzlich auch noch durch eine sehr hohe Fertilität!

    Meine Kinder gehören auch leider zu „wir“ und symphatisieren mit dem Gedanken, in die Schweiz oder nach Übersee zu gehen.

  167. #259 Midsummer (26. Sep 2013 02:00)
    #236 bona fide (26. Sep 2013 01:23)

    Frau Merkel wird trotz schlechter Regierungsleistungen von den ihr hörigen Medien (wozu auch die öffentlich-rechtlichen Sender gehören) so gut wie nie kritisiert. So kann man locker Wahlen gewinnen

    Frau Merkel hat von den ca. 73 % Wahlberechtigten 41,5 % Stimmen für die Unionsparteien erhalten.
    Das sind ca. 18.722.310 Stimmen.

    Der „Linke Block“ aus Grünen, SPD und Kommunisten hat von den 73 % Wahlberechtigten (45.114.000 Personen) 42,7 % Stimmen erhalten.
    Das sind ca. 19.363.678 Stimmen.

    Also hat der „Linke Block“ die Wahlen gewonnen und nicht die Union mit Frau Merkel!

  168. Unglaublich das immer wieder geschrieben wird, konnte die AFD auf meinem Wahlzettel nicht finden. …..

    Hallo?!
    Hier werden Tag täglich sehr intelligente und sachliche Kommentare geschrieben und dann gibt’s doch echt Leute, die einen Zettel nicht komplett aus falten können?

    Ich habe fertig 🙁

  169. Chemnitz

    21 Verletzte bei Auseinandersetzung in Asylbewerberheim

    25.09.2013, 17:00 Uhr | t-online.de, dpa

    Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen im Chemnitzer Erstaufnahmeheim für Asylbewerber sind 21 Menschen verletzt worden. Zwei von ihnen hätte schwere Verletzungen erlitten und würden noch im Krankenhaus behandelt, teilte die Polizei mit.

    Gegen die Beteiligten werde wegen schwerer Körperverletzung und Brandstiftung ermittelt. Zu der Gewalt zwischen Einwohnern verschiedener Nationalität sei es in der Nacht zum Mittwoch gekommen.

    Seit dem Morgen werde die Einrichtung mit Hilfe des Spezial-Einsatzkommandos der Polizei nach „gefährlichen Gegenständen“ wie Waffen durchsucht. Der Grund für die Auseinandersetzungen war zunächst noch unklar. Es sei der bisher schwerste Vorfall dieser Art in der Einrichtung gewesen, hieß es.

    Polizei vermutet ethnischen Konflikt

    Nach Informationen von „mdr.de“ geht die Polizei momentan von einem ethnischen Konflikt aus. Der Streit sei zwischen Tschetschenen und Nordafrikanern ausgetragen worden.

    Die Lage in dem Erstaufnahmelager ist seit längerer Zeit angespannt, weil die Einrichtung überfüllt ist. Nach Angaben des MDR war es erst im März dieses Jahres zu einer Massenschlägerei in dem Heim gekommen.

    Liebe Leserin, lieber Leser,
    wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Neben den vielen gehaltvollen und ernst gemeinten Kommentaren erreichen uns erfahrungsgemäß bei einem solchen Thema so viele menschenverachtende Zuschriften, dass eine sachliche Diskussion unmöglich wird. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihre Redaktion von t-online.de

    25.09.2013, 17:00 Uhr | t-online.de, dpa

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_65685176/21-verletzte-bei-auseinandersetzung-in-chemnitzer-asylbewerberheim.html

  170. Euro-Kritiker auf dem Vormarsch – kann Merkel sie kleinhalten?

    Hätte das Thema nicht auch heißen können:

    Euro-Kritiker auf dem Vormarsch – kann Anne Will sie kleinhalten?

  171. Bei all seiner Intelligenz, muss Herr Lucke am Ende gut aufpassen, dass er sich nicht der Verarschung der Medien preis gibt. Es wäre schade um ihn, würde er all seine Energie für so einen Mist vergeuden.

  172. Ich seh schon wieder, wie die heute ihre überflüssigen Gazetten mit der Scheiße vollschmieren: „Lucke hat gesagt Entartung – und es nicht zurückgenommen!“, Sarrazin hat gesagt Vererbung, Eva Herman hat gesagt Autobahn…

    http://www.youtube.com/watch?v=tuqUIUQ0Af0
    http://www.youtube.com/watch?v=lbu2Ztdeaps

    Ganz große Klasse, daß Lucke auf den Demos, das VOLK verwiesen hat – und sich nicht mal „geschämt“!, und den „Eid“, den diesen Gestörten (angeblich) darauf leisten!

    Lucke weiß jetzt selbst am besten wie es ist, wegen „politischer Unkorrektheit“ angefeindet und „medial“ an den Pranger gestellt zu werden.

  173. #265 Izmir Übül (26. Sep 2013 03:56)

    Hallo Euer Ehren, da haben Sie sich aber widersprochen. Schauen Sie selbst:

    „…Doch gerade er müßte wissen, daß jemand, der mit seinem Gehirn allein vor einem Auditorium steht, nicht auf alles eingehen sollte, sondern sich ein selektives Gehör zulegen. 1 Gehirn gegen 10 ist (fast) immer hoffnungslos unterlegen….

    Bemerkenswert: Die lesbische Atheistin Will sagt zynisch der Partei FDP: “Gott hab sie selig!” Kein Widerspruch, kein Nachhaken des “Christsozialen” Stoiber oder des Protestanten Lucke.“

  174. Was werden Anne Will und Konsorten eigentlich erzählen wenn die kommunalen Gebühren und der Strompreis sich verdoppelt haben und die Inflation anläuft, so dass sie kaum noch Leute fürs Studion finden werden, denen aufgrund der Euro-Rettung nicht die Puste ausgeht. Irgendwann muß doch auch der Bürger die Dummschwätzerei begreifen.
    PS: Es mag zwar etwas übertrieben sein, aber ich halte die Lesbe ihrer Aussprache nach immer irgendwie für besoffen.

  175. #275 menschenfreund 10 (26. Sep 2013 07:48)

    Na, Sie stellen vielleicht „Zusammhänge“ her (sind Sie hier der Frühschicht-Troll im Dienstplan?)! Im Prinzip ist das „richtig“, wenn man’s unbedingt so verstehen will. Aber das geht wieder in Richtung Wortverdreherei. Aber nochmal für Sie zum Mitlesen: Es gibt Dinge, zu denen sollte man wenn möglich was sagen (Anne Will), und es gibt Dinge, da sollte man sich nicht nötigen lassen, was zu sagen (wie bei Ihnen jetzt, ich hab’s trotzdem getan). „Widersprochen“ habe ich mich überhaupt nicht (wo denn?). Ich habe nur gesagt, man solle nicht reflexhaft reagieren, wenn ein Pöbler aus dem Publikum eine nicht ernstzunehmene Bemerkung macht. Da muß man drüber stehn, es durchgehen lassen. Unrat läßt man vorveifließen, nur Schweine suhelen sich im Dreck. („Nur kleinmütige Menschen machen kleinliche Bemerkungen. Seien Sie ein erwachsener Mensch!“ Andrew Matthews, Sea Shell). Da ich mich aber hier nur mit Ihnen auseinandersetzen muß (und das Gelächter der anderen nicht höre), kann ich auf eine dumme (An-)Frage ruhig eine (verhältnismäßig) kluge Antwort geben. Zufrieden, Herr „Memnschenfreund 10“?

  176. #271 Lockermacher (26. Sep 2013 07:23)

    Entschuldigung, ich habe die AfD zwar gefunden, war aber auch irritiert über den Wahlzettel. Dsa habe ich so in 41 Jahren zum ersten mal erlebt. Aber mag ja sein, dass man den Wahlzettel nicht anders gestalten konnte. Natürlich konstruiere ich daraus keine Verschwörung. Aber aufgefallen ist mir das Phänomen.

  177. Es gab ja schon mal eine Sendung mit Stoiber, da brüllte er Lucke nieder, er wäre gefährlich etc. Ich sehe mir gern den Prof. an, doch befürchte ich, dass mir wieder das Blut in den Adern kocht, wenn ich die Sendung sehen werde – meine halbwüchsigen Söhne schauen derartiges mit, um zu sehen, in was für einem Land sie leben… und sich nicht von Medienspektakeln beeinflussen lassen. Es ist eine Schande, was hier getrieben wird. Nun ja, Wiederholung oder Sendung im Netz, mal schauen. Hätte ich früher von der Sendung erfahren, ich wäre gestern daheim geblieben. Ach ja, wir geben nie auf – und nehmen Mitglieder auf …

  178. Was sagen eigentlich unsere „wahren Rechten“, insbesondere die Anhänger von PRO usw. zu Lucke’s Auftritt?

    Können sie sich denn (immer noch) nicht darin wiederfinden, dass sich die AfD
    > vor allem dem Wohl des deutschen Volkes widmen möchte,
    > gegen die Zuwanderung ins soziale Netz einsetzt,
    > die Art und Weise der Beschlussfassung über den ESM auf ein entartetes Demokratieverständnis der etablierten Politik zurückführt?

  179. 268 Ali Menthe (26. Sep 2013 06:18)
    2,Wir werden eine Steuererhöhung bekommen, und alle ” Roten ” werden das eigendliche Sagen im Land haben“.
    ——————————————–

    Geht schon los. CDU denkt über 49% Spitzensteuersatz nach um den Sozis entgegen zu kommen:

    „CDU bringt Spitzensteuersatz von 49% ins Gespräch“
    (plus Soli = 56%)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahl-folgen-cdu-spitze-bereitet-sich-auf-steuererhoehungen-vor-a-924565.html

  180. Es ist nur ein kleiner Beitrag, den ich leisten kann, aber ich habe soeben

    mein ABO der „Welt am Sonntag“ gekündigt!

  181. #276 Izmir Übül (26. Sep 2013 08:02)
    Schon gut! Wir stehen ja auf derselben Seite und wollen nichts mehr als dass Lucke den vollen Erfolg hat. Und ich bin mir eigentlich sicher, dass Lucke uns nicht enttäuschen wird. Er ist einfach klasse!

  182. Anne will ist ein fürsorgliche Gastgeberin.
    Damit sich ihre Gäste nicht mit Nazigedanken und Nazisprache anstecken, hat sie das Schmuddelkind Lucke separat in Quarantäne gehalten. Auch die Studiozuschauer waren so sicher vor ihm. Erst als sie sicher war den Entarter bloßgestellt zu haben, durfte er aufrücken. Natürlich war der Zeitpunkt optimal gewählt um den Leuten vor Augen zu führen welch Glück sie hatten, dass die 5 Prozenthürde die AFD scheitern hat lassen. Seriöse Politiker die nach der Wahl gleich von Steuererhöhungen schwärmen sind einfach besser für uns Deutsche als irgendwelche Professoren mit Naziwortschatz. 😀
    Als TV Zuschauer fragt man sich warum er ohne Handschellen im Studio sitzen konnte, hatte man Scharfschützen dadie ihn im Visier hatten fals er fliehen wollte odr unangenehme Wahrheiten beitragen wollte?

    Dieses Land ist krank und mir soll kein Mensch mehr von unserer Demokratie und unserer Medienkultur reden als müsse man stolz darauf sein wie man die Intelligentesten Deutschen (Deutscher=aussterbende Art) als Nazi verunglimpft.
    Schade nur für alle Planer und Teilnehmer dieses Nazitribunals, dass der Obernazi der entarteten Eintagsfliegenpartei AFD Seit gestern fest mit meiner Stimme bei der Europawahl rechnen kann. Wer CDU gewählt hat kann sich ja jetzt wieder freuen wie er wieder angelogen wurde, zwar fand Stoiber die Diskussion über die Steuern auch nicht gut aber nur weil seine Strategie wäre, den Wähler noch warten zu lassen bis zu den Koalitionsverhandlungen. Er bemängelte also nicht die Sache sondern die Strategie wie man den Wähler verarscht!
    Lucke muss lernen einfach aufzustehen und zu gehen wenn er schon nicht im Vorfeld auf solche Termine verzichtet, denn es wird keinen fairen Umgang geben.

  183. Bei dem Greis von der CSU war es neben dem Comedymigranten am deutliches, dass er geschickt war, um Lucke fertig zu machen, d. h. er schrie eher und ereiferte sich wie ein Sprechautomat, sodass auch das schließlich lachende Publikum merkte, dass er gebrieft war.

    Es war ein Wunder, dass Herr Lucke die Nerven behielt, jeder andere Talkshowteilnehmer wäre ausgerastet bei so viel Hinterhältigkeit und Bösartigkeit dieser Sendung, inklusive der Moderatorin.

  184. #4 Juliet
    Die AFD ist nicht mal Systemkritisch, dazu müsste man die Ideolgie auch das Linke Humanistische Wertesystem ablehenen, welches uns diese Miesere gebracht hat!
    Die AFD zeigt nur auf, dass ein Protestpotential vorhanden ist. In einer Demokratie kann das Überlegen manchmal etwas länger dauern, als in Diktaturen.
    Bin mir fast sicher, bis die Schwizer sich überlegt haben, ob sie in die Eurozoone wollen oder nicht, gibt es sie schon längst nicht mehr.
    Mal sehen ob es den Komödianten gelingt die AFD wie die Piraten abblizen zu lassen.
    Ich hoffe immer noch auf eine rechte Partei, wer sonst soll sich dem Druck aus dem Islam besser wiedersetzen können und einen Nationalstaat aufbauen können, mit Nordstaaten oder komplett unabhängige Staaten.
    Die AFD ist nur das Mittel zum Zweck der Eliten ihr Ziel Europa doch noch zu bekommen, so mein eIndruck, ändern wird sich nicht viel, die vollendeten Tatsachen der Zuwanderungen aus der Vergangenheit werden nicht angegangen werden, Der Islam wird zum politischen Player aufsteigen dürfen und die Macht langsam an sich reisen.
    Ich habe im Moment über die AFD keine Bessere Meinung.

  185. #284 menschenfreund 10 (26. Sep 2013 08:26)

    Ja, das ist sehr einsichtsvoll und vernünftig von Ihnen! Denn ich verspreche Ihnen: Bei (und an) Ihnen würde mir auch ganz schnell besagtes „Haar in der Suppe“ auffallen – und wenn ich mich kopfschütteln vor Ihre Suppe setzen muß, damit dadurch ein Haar hineinfällt, um laut aufzuschreien: „Da ist ein Haar, ich hab’s genau gesehen!“

    Das Brett vorm Kopf stammt ja meistens aus dem Holzweg, auf dem man sich befindet…

  186. Das war „entarteter“ Journalismus pur zur „besten“ Sendezeit gegen Mitternacht !

    Das diese lesbische Will dafür geworben hat um eine endgültige Bedeutung dieses Begriffs, “ Entartung“
    scheint wohl die Angst zu sein man könnte ihre Veranlagung auch als entartet bezeichnen!

    Dies Angst ist schon berechtigt!

  187. Die Demokratie ist sehr wohl entartet, und Stoiber hatte
    damals als ausgewiesener Berlusconifeind hinter den EU-Kulissen
    mit Merkel und Van Rompy den Bilderbergerputsch in Italien
    erfolgreich initiert und den Goldmans-Sachs Insolvenzverwalter
    Monit den Volk vor die Nase gesetzt.
    Die sollen sich alle Warm anziehen zu den Europwahlen, den sie
    könnten dort ihr Waterloo erleben.Den Stoiber muss ja schon der A.. auf Grundeis gehen,
    bei 4,7 % stellt euch mal vor, die AFD hätte aus den Stand Beppe Grillo mt 25 % überholt, dann wäre
    in Berlin das Chaos ausgebrochen.
    Die AfD ist nicht alleine bei der Europawahl!
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/09/24/eudssr-die-afd-ist-nicht-alleine-bei-der-europawahl/

  188. #286 Zebra

    Die AfD wird deshalb massiv angegriffen, weil sie das „System“ gefährdet, also das Einknicken vor Brüssel bzw. der EU-Diktatur.

    Die AfD, deren Leute anscheinend noch so etwas wie ein Gewissen haben, gefährdet zudem die Pfründe von mächtigen Wirtschaftslobbyisten, z. B. das Verschieben unserer Steuergelder in Milliardenhöhe an die Finanzmafia und an ausländische Banken.
    Nicht zuletzt ist auch die zügellose Massenzuwanderung in die Sozialsysteme ein Milliarden für die Eliten, das sie nicht gefährdet sehen wollen. Allein wegen der für andere Länder der Welt selbstverständlichen Forderung nach einer Regelung der Zuwanderung steht die AfD auf der Abschussliste der Eliten.

  189. Euro-Debatte im Staats-TV: Ein System demaskiert sich selbst

    Bei einer Diskussion in der ARD wurde deutlich: Die Euro-Retter in Deutschland stehen auf verlorenem Posten. Zumindest wenn es um die Argumente geht. Der muntere Professor Lucke mischte die Runde auf – obwohl eigentlich eine glatte Diffamierung geplant war. Am Ende blieben den Eliten nur noch Gehässigkeiten. Die Republik ändert sich. Und das tut den vermeintlich Mächtigen sichtbar weh.

    Eigentlich war die Dramaturgie der Sendung Anne Will auf einen Heimsieg angelegt: In der Diskussion am Donnerstag in der ARD sollte es um den Euro gehen – das heißt, um die pathetische Verteidigung des Status Quo. In der Logik des Staats-Fernsehens: Es geht um die Diskreditierung all derer, die sich kritisch mit der Milliarden schweren Alternativlosigkeit jener auseinandersetzen. Es geht um die Unterstützung derer, denen es nicht um den Euro, sondern um den Machterhalt geht.

    Die Personen der Handlung: Edmund Stoiber (CSU), Gesine Schwan (SPD), ein Kabarettist und ein erfolgreicher Lifestyle-Journalist aus dem Hause Axel Springer.

    Damit sollte die Party auf sicherem Boden bleiben: Immer wieder werden Kabarettisten eingeladen, damit politische Diskussionen zu später Stunde nicht nahtlos in den Schlaf übergehen. Die Journalisten des Springer-Konzerns sind per Arbeitsvertrag verpflichtet, nicht kritisch über die Nato und die unendlichen Segnungen der transatlantischen Freundschaft zu schreiben – daher ist von dieser Seite auch nichts Unvorhergesehenes zu befürchten.

    Weil aber das Staats-Fernsehen auch nicht ganz übersehen kann, dass es bei der Bundestagswahl vor gerade mal drei Tagen mit der Alternative für Deutschland (AfD) eine Partei aus dem Stand fast den Einzug in den Bundestag geschafft hatte, wurde auch Bernd Lucke eingeladen, der Hamburger Professor, der als Spitzenkandidat der AfD schon seit längerem eine freundliche Aufnahmen bei den Öffentlich-Rechtlichen erfährt.

    Lucke wurde zunächst am Katzentisch platziert.

    Also dort, wo die GEZ-Sender in der Regel ihren Tribut an den Voyeurismus des Privatfernsehens zollen.

    Dort sitzen in der Regel die „Betroffenen“. Ihnen werden einige Minuten der Diskussion zugedacht.

    Damit die Mächtigen dokumentieren, dass es ihnen sehr wichtig ist zu hören, was die „Menschen da draußen“ denken.

    Die plumpe Dramaturgie kam jedoch erstmals ins Wanken, als die ARD einen Beitrag zur AfD einspielte. Und natürlich, es kann ja nicht plump genug sein, wurde die AfD in dem Beitrag ins rechtsextreme Eck gerückt: Ein schon seit längerem für den Sender immer wieder als Experte bemühter „Politikwissenschaftler“ nahm ein Plakat der Afd zum Anlass, um zu dokumentieren, dass die Gedanken der AfD rechtsradikal seien. Das Plakat, das sicher keinen Preis für differenzierte Politik erhalten wird, sagt: „Einwanderung ja, aber nicht in unser Sozialsystem.“

    Doch die Produzenten der Sendung hatten Lucke sträflich unterschätzt… 😀

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/26/euro-debatte-im-staats-tv-ein-system-demaskiert-sich-selbst/

  190. Ein bärtiger Kabarettist – wohl eine der nicht geschützten Berufsbezeichnungen – mokiert sich über Prof. Dr. Luckes sprachliche Fähigkeiten zwischen ab und entartet zu unterscheiden, und plappert dabei schön die Phrasen derer nach die sich keine Gedanken machen das „Schickelgrubers Missgeburt“ Vegetarier war, und welches Licht das auf die Menschen dieser Ernährungsweise werfen könnte 😉 .

    Und zu guter letzt glänzt dieser Fachmann in sprachlichen Feinheiten noch mit dem „Westentaschen Demagogen“ – was habe ich gelacht!

    Aber eigentlich nur darüber das dieser Hoffnungsträger bundesrepublikanischer TV-Kultur dafür tatsächlich die halbe Sendung gebraucht hat…..

    semper PI!

  191. Der unsägliche Poschardt hatte in einer Sache Recht: Er riet Lucke, doch zuzugeben, dass rechte Positionen vertreten werden bzw. dass Konrad Adam und Alexander Gauland aus den AfD-Vorstand rechts seien.

    Ich würde mich wie Lucke nicht festlegen, aber zu den ständigen Vorwürfen, „rechts“ zu sein, würde ich sagen: wenn das, was wir hier sagen, „rechts“ ist, sind wir hier tatsächlich „rechts“.

    Zur Erinnerung: In früheren Zeiten der Bundesrepublik waren rechte Politiker führend, so etwa Franz-Josef Strauß und Hans Filbinger. Beide erreichten in Bayern bzw. Baden-Württemberg Stimmanteile von weit über 50%. Die FDP war früher rechts und nationalliberal.

  192. #284 Toliman

    Wenn etwas als „rechtsradikal“ bezeichnet werden muss, dann ist es nicht die AfD, sondern die (EU)-Meinungsdiktatur, die sich wieder einmal gestern Nacht offenbarte.

    Diktaturen betreiben eine Mediengleichschaltung und greifen ihre angeblichen Regimegegner mit perfiden Mitteln an, um sie zu zerstören, statt mit ihnen auf anständige Weise zu diskutieren.
    So weit sind wir also schon wieder. Deutschland hat anscheinend nichts von den dunklen Seiten seiner Geschichte gelernt.

  193. Wenn die Will auch nur einen Funken Ehre in ihrem les******* Leib hätte, würde sie nicht fünf gegen einen antreten lassen (als Fünfte habe ich die sog. Moderatorin hinzugezählt). Und wenn etwas „entartet“ war, dann sind es diese Sprechverbote, die schon wieder von diesen sog. Demokraten verhängt werden!

  194. @ #291 Midsummer (26. Sep 2013 09:46)

    Hinzu kommt, das man idelogisch bereits so verblendet ist, das man die Fehler nicht mehr erkennt.

    Die Parallelen zum Nationalsozialismus oder der DDR werden immer deutlicher.

  195. Eins wird auf alle Fälle in Erinnerung bleiben:
    Stoiber ist ein besserer Comedian als der türkische Westentaschenclown.

  196. #281 Izmir Übül (26. Sep 2013 08:15)

    Ich möchte anläßlich OT darauf hinweisen, dass eine partiell hier verehrte Dame (Alice Schwarzer) die Theorie (mit theoretischem Anspruch) aufgestellt hat, dass die Frau von Natur aus lesbisch ist. Selbst wenn die Frauen mittlerweile über ihre Sexualität etwas verwirrt sein sollten (bzw.- verwirrt wurden), (weil sie auch keine so eindeutiges Stimmungsbarometer haben und in der Tat lesbischer veranlagt sind, als Männer schwul veranlagt sind), halte ich diese Theorie doch für außerordentlich gewagt.
    Aber die Acille (Akif Pirincci würde sagen eine Beklopppte die Theorien für Bekloppte aufgestellt hat)ist mit dieser Theorie vermutlich Millionärin geworden und auch für ihren Ruhestand ist sicherlich aus staatlicher Unterstützung (Familienministerium) vorgesorgt.

    Ich würde also darum bitten Alice Schwarzer in einem Blog der für Wahrheit und menschlichen Anstand stehen sollte keine Bühne mehr zu geben. Egal was sie zum Islam schwätzt oder geschwätzt hat. Aber nochmal, das war aus gegebenem Anlaß ein OT.

  197. #293 Abu Sheitan (26. Sep 2013 10:18)

    ÄÄÄÄHHHHH! ÄÄHHH!

    Wegen Stoiber seh ich mir das an, ob er immer noch so viel ÄÄÄHHHHT wie einst?

  198. Das Bernd Lucke zunächst einen Solopart am erniedrigend anmutenden „Katzen-Tisch“ nicht ausgeschlagen hat, sondern trotzdem an dieser „Veranstaltung“ teilgenommen hat, zeugt auch von seiner enormen Charakter-Stärke.

    Denn hätte er auf Grund dieser vorab schon so gtroffenen Festlegung über die „Sitz-Ordnung“ eine Teilnahme abgelehnt – dann wären schon heute wieder die Medien und andere Kreise auch wieder über ihn hergezogen und hätten ihn dann als „typischen Feigling“ gebrandmarkt, der sich nun als Wahl – „Verlierer“ auch noch scheut, an dieser Runde teilzunehmen.

    Herr Lucke hat argumentativ alle anderen Teilnehmer wieder „in die Tasche gesteckt“ – so wie man es auch von ihm kennt.

    Er hat sich hervorragend zu allen Dingen geäußert und mit seiner Teilnahme an dieser Runde auch gezeigt, dass er derjenige ist, der „über den Dingen“ steht.

    Die AfD wird weiter rasanten Zulauf erhalten – das ist auch so sicher wie das Amen in der Kirche – und das ist auch gut so!

  199. #57 Heta (25. Sep 2013 23:37)

    Der Wahlzettel weist doch noch weitere Falten auf! Wenn etwas zusammengefaltet ist, falte ich es komplett auseinander und höre nicht irgendwann auf damit. Sie behaupten jedoch, dass Ihnen der Wahlzettel so aufgeklappt wie auf dem Foto überreicht wurde ???

    Im übrigen überlegt man sich ja bei einer Wahl nicht, erst im Wahllokal, was man wählen will. Wenn man also die AfD nicht findet, dann sucht man danach und faltet den Zettel komplett auseinander. Wenn jedoch der Zettel so aufgeklappt übergeben wurde, wie Sie das behaupten, habe ich auch Probleme damit.

  200. #292 Achot

    Die Möglichkeiten der Meinungsdiktatur sind durch die heute technologisch hoch entwickelten Medien um ein Vielfaches potenziert worden.

    Wer heute die Medien in der Hand hat, der hat die Macht, kann sie gleichschalten und sie beliebig zum Zwecke des eigenen Machterhalts missbrauchen.

  201. Also bei des Gesine (Schwan) hätte ich mehr erwartet, als ich sie irgendwann zum ersten mal sah. Denn da erfuhr ich dass sie mit Alexander Schwan verheiratet sei. Und von dem hatte ich mal als Student so um 1977/78 rum einen Aufsatz über Nihilismus gelesen. Ich erinner den Inhalt jetzt nicht mehr, aber ich weiß dass ich einiges richtig fand und es eben in meine Denkrichtung gingt. Und da dachte ich, dass ein Mann wie Alexander Schwan eine Frau haben müsse, die etwas mehr drauf habe als der Durchschnitt. Aber muß anscheinend nicht so sein. Ich weiß natürlich auch nicht wie politisch korrekt Alexander Schwan im inneren seines Herzens war und ob die Gesine, da sie ihn nun überlebt hat, vielleicht nachgelassen hat.

  202. Stoiber:

    Also es ist natürlich so, dass man, wenn man, also ich meine man kann, wenn man will, dann kann man. ÄÄHHH.
    ————————
    Man hat ja damals in der Comedy-DSzenen den Abtritt von Stoiber sehr bedauert, weil er ein so unendlich dankbares Objekt fürs Kabarett war.

  203. Danke für das Video: Kabarett in höchster Vollendung. Und dann noch das Naturtalent Stoiber. Ich weiß ja nicht, ob die Welt insgesamt eine Simulation ist, aber Teile davon scheinen von einem Spaßvogel der eingreifen kann, simuliert zu sein.

  204. Dieser Artikel (Auszug) ist lesenswert:
    …Zudem wurde der AfD vorgeworfen, dass sie die Ängste der Menschen schürt und deshalb nur so einen großen Zuspruch hat. Herr Lucke ist wenigstens einmal ein Politiker, der von Volkswirtschaft Ahnung hat und jeder der zumindest einmal ein paar Semester Makroökonomie oder Ökonometrie studierte weiß, dass Volkswirtschaft viel komplexer ist, als viele Politiker immer annehmen. Da hat Herr Lucke allen in der Runde viel voraus. In der Runde wurden abgesehen von Herrn Lucke folgende Studienfächer studiert: Romanistik, Geschichte, Philosophie, Politik und Jura. Ich möchte mal behaupten, dass die Anwesenden der Aufgabe einer sinnvollen Diskussion um Europa einfach nicht gewachsen waren. Bernd Lucke ist auf diesem Gebiet eben kompetent.
    Herr Stoiber konnte in der Runde nicht glänzen. Der Export bricht bestimmt nicht in Deutschland zusammen, weil man den Euroraum verlässt. Der Export war auch zu DM-Zeiten sehr hoch. Und von „Bierzeltpolitik“ kann ja wohl beim Herrn Lucke nicht die Rede sein. Herr Poschardt war wohl der unsympathischste in der Runde. Er meint einem Professor für Volkswirtschaft zu unterstellen, dass er nur einfache Rezepte an der Hand hätte und nicht die größeren Zusammenhänge sieht… Ohne Kommentar. Poschardt ist Herausgeber der Musikmagazine des Axel-Springer-Verlags. Also an Selbstüberschätzung scheint es ihm nicht zu mangeln.
    Über Inhalte wurde fast nicht gesprochen. Lieber wollten die Anwesenden Herrn Lucke in die rechte Ecke abdrängen. Ich empfehle jedem die Sendung in der Mediathek anzuschauen. Ich habe noch nie eine solch Groteske, verlogene und inhaltslose Diskussion gesehen.

    Autor: Martin Brosy

    http://www.boersenpoint.de/boersenblog/blog/bernd-lucke-afd-prelliert-bei-anne-will-701125/

  205. Stoiber:

    Also das wir nach einigen Wochen wenn man nach einigen Wochen dann nach einigen Wochen dann einige Wochen verhandelt hat nach einigen Wochen denn entschieden werden.

  206. Man muß bedenken, dass ein Clown wie Stoiber vom Bürger jahrelang als bayrischer Ministerpräsident gewählt wurde, mit 60.7%. Ich hab ja 5 Jahre in München gelebt und natürlich ist münchen die schönste Stadt und Bayern das schönste Land Deutschlands. Und die Menschen mögen noch Tradition haben, aber ich weiß nicht, wer so was wählt. Ich will nicht mehr sagen.

  207. #286 Zebra (26. Sep 2013 08:38)
    Die AFD ist nur das Mittel zum Zweck der Eliten ihr Ziel Europa doch noch zu bekommen, so mein eIndruck

    Genau – und deswegen versucht die vereinigte Front der Systemverteidiger von CSU bis Ultralinks Lucke in den Talkshows auszugrenzen, niederzubrüllen, als Nazi zu diskrediteren – alles bloß Show, ist ja eigentlich ihr Mann.

    Nichts gegen Ihren Eindrück, aber Eindrücke müssen sich dennoch bisweilen an der Realität messen lassen. Und in diesem, hier bereits angeführten Artikel ist wirklich alles wesentliche gesagt:

    http://tinyurl.com/ockwjjq

  208. Die „Entartungs“-Debatte begann schon am Montagmorgen bei WAZ online (Der Westen / Funke-Gruppe) mit einem Kommentar von Dietmar Seher:

    http://www.derwesten.de/meinung/lucke-und-der-nazi-jargon-gut-dass-die-afd-gestoppt-wurde-cmt-id8479460.html

    Man weiß nicht, ob die Antifa-Angehauchten dieses Landes auf Sehers Aufschrei gewartet haben oder ihm das Stichwort selbst geliefert haben. Seher schreibt dort:

    Und nun das: „Wir haben so viel an Entartung von Demokratie und Parlamentarismus in den letzten vier Jahren erlebt“. Zitat Lucke vom Wahlabend.

    Entartung? Das ist, in welchem Zusammenhang auch immer, Nazi-Jargon pur. Und selbst unabhängig von diesem unsäglichen verbalen Missgriff: Demokratie und Parlamentarismus funktionieren in diesem Staat seit Jahrzehnten. Hätte sonst seine No-Name-Partei sonst so schnell nach oben wippen können?

    Mit einem Schlag erklärt Seher damit übrigens alle Mathematiker dieser Welt zu Sprach-Nazis. „Entartete Dreiecke“? Nazi-Jargon! (heißt englisch übrigens „degenerate triangle“) Hohler kann man nicht versuchen, vom Inhalt der Argumentation Luckes abzulenken, um sich nicht damit befassen zu müssen.

    Einen hervorragenden Kommentar von Martin Brosy zur Sendung kann man auf dem Börsenblog von boersenpoint.de nachlesen:

    http://www.boersenpoint.de/boersenblog/blog/bernd-lucke-afd-prelliert-bei-anne-will-701125/

    Sein Resümee:

    Über Inhalte wurde fast nicht gesprochen. Lieber wollten die Anwesenden Herrn Lucke in die rechte Ecke abdrängen. Ich empfehle jedem die Sendung in der Mediathek anzuschauen. Ich habe noch nie eine solch groteske, verlogene und inhaltslose Diskussion gesehen.

  209. Das war eine der schlechtesten Sendungen von Anne Will.
    Viele haben zu so später Stunde nur deshalb zugesehen um Herrn Lucke, zu sehen und zu hören.
    Nachdem Herr Lucke die längste Zeit am Katzentisch sitzen musste wurde er nur
    heruntergemacht und das von Leuten wie Steuiber ( den als Kanzler 2002 keiner haben wollte), Gesine Schwan (die 2009 verhinderte Bundespräsidentin), der
    Migrantenquotenfüller Serdar Somuncu und diesem unsympatischen Poschard.

    Dass sie sich an dem Begriff „entartet“ hochgezogen haben belegt nur die mangelnde Bildung dieser Leute denn der Begriff wird in der Wissenschaft
    oft gebraucht. (entartete Materie u.s.w.)

    Zu dem beanstandeten Schild der AfD hätte Lucke nur fragen sollen: „Wollen Sie
    eine unkontrollierte Einwanderung in unsere Sozialsysteme?“, dann hätten alle ein langes Gesicht gemacht.

    „Im übrigen ist der, der auf den Schmutz hinweist,viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“ – Kurt Tucholsky

    Ausserdem, Anne Will, Thema verfehlt, setzen, sechs!

  210. Unglaublich, wie der arme Herr Lucke nach „alle-gegen-einen“-Manier hier behandelt wurde.

    Bewundernswert ist nur, dass er das auf diese Weise erträgt!

    Natürlich hat Stoiber recht: man kann die Uhr nicht „zurückdrehen“ – das heisst aber auch nicht, daß man alles mitmachen muß, was hier die unausgesprochene EU-Diktatur, der sich auch Stoiber devot und vollständig unterworfen hat, vorschreibt.

    Wenn Sie in Einzelfragen die Menschen in Europa fragen würden, würden immer Mehrheiten der Meinungen zutage kommen, wie Sie die AFD vertritt.

    Die EU-Hörigkeit, Herr Stoiber, die Sie und Ihresgleichen an den Tag legen, ist hochgradig demokratie-verletztend, wertefeindlich und ausgrenzend.

    Wo sind Ihre Werte und Ihre Wahrhaftigkeit geblieben, Herr Stoiber, die Sie früher einmal hatten? Sie sind auch ein Mitläufer geworden, ohne Widerspruch oder überhaupt Legitimierung einer Kritik am ungöttlichen System der EU.

    Das wird Ihnen die Geschichte und Gott einmal vorwerfen, hier eben nicht der Gerechtigkeit gedient zu haben!

  211. Die „Entartungs“-Debatte begann schon am Montagmorgen bei WAZ online (Der Westen / Funke-Gruppe) mit einem Kommentar von Dietmar Seher:

    http://www.derwesten.de/meinung/lucke-und-der-nazi-jargon-gut-dass-die-afd-gestoppt-wurde-cmt-id8479460.html

    Man weiß nicht, ob die Antifa-Angehauchten dieses Landes auf Sehers Aufschrei gewartet haben oder ihm das Stichwort selbst geliefert haben. Seher schreibt dort:

    Und nun das: „Wir haben so viel an Entartung von Demokratie und Parlamentarismus in den letzten vier Jahren erlebt“. Zitat Lucke vom Wahlabend. Entartung? Das ist, in welchem Zusammenhang auch immer, Nazi-Jargon pur. Und selbst unabhängig von diesem unsäglichen verbalen Missgriff: Demokratie und Parlamentarismus funktionieren in diesem Staat seit Jahrzehnten. Hätte sonst seine No-Name-Partei sonst so schnell nach oben wippen können?

    Mit einem Schlag erklärt Seher damit übrigens alle Mathematiker dieser Welt zu Sprach-Nazis. „Entartete Dreiecke“? Nazi-Jargon! (heißt englisch übrigens „degenerate triangle“) Hohler kann man nicht versuchen, vom Inhalt der Argumentation Luckes abzulenken, um sich nicht damit befassen zu müssen.

  212. Der Quotentürke und der Yuppi neben ihm mit der Scheiss Frisur haben gegen Lucke kein Land gesehen. Stoiber hat Panik das die AfD den Konservativen Rand der CDU/CSU besetzt. Dafür sollte er sich bei Angela Merkel und ihrem Linkskurs bedanken.

  213. Einen hervorragenden Kommentar von Martin Brosy zur Sendung kann man auf dem Börsenblog von boersenpoint.de nachlesen:

    http://www.boersenpoint.de/boersenblog/blog/bernd-lucke-afd-prelliert-bei-anne-will-701125/

    Sein Resümee:

    Über Inhalte wurde fast nicht gesprochen. Lieber wollten die Anwesenden Herrn Lucke in die rechte Ecke abdrängen. Ich empfehle jedem die Sendung in der Mediathek anzuschauen. Ich habe noch nie eine solch groteske, verlogene und inhaltslose Diskussion gesehen.

  214. #308 orvassus (26. Sep 2013 11:27)

    Zu obigem Kommentar gehört noch ein weiterer Teil, den ich seit Minuten vergeblich zu posten versuche. Er enthält einen Link zur WAZ. Sonderzeichen müßten alle entfernt sein, trotzdem klappt es nicht.

  215. Dieser Westentaschenclown hat einen Blick wie ein Psychopath. Dem möchte ich nicht begegnen wenn er sein darf wie er ist.

  216. Das dort sabbernde Gesindel (außer Lucke) wird irgendwann sein unauweichliches blaues Wunder erleben. Aber vermutlich wir mit.

  217. #310 orvassus (26. Sep 2013 11:32)

    Sorry, aber ich bekomme das WAZ-Zitat und meine Betrachtung dazu nicht ins System hinein – vielleicht, weil zu oft das N-Wort darin vorkommt. Ich geb’s auf.

  218. Serdar Somuncu (Quotenmigrant ) hatte ganz zum Schluß der Sendung Lucke als Westentaschendemagogen
    beleidigt, er hätte dies besser an die Adresse von Stoiber und den Journalisten sagen sollen.
    Oh Gott , oh Gott was für peinliche Vostellung, in Italien wäre so etwas bei einer Thalksendung nicht
    möglich, weil da hätte es Pfiffe aus den Publikum gegeben. Aber das Publikum scheint ja bei Will
    gebrieft zu sein, sie klatschen genau bei den dümmsten Einlagen!

  219. Ich vereinfache jetzt mal bewusst: Die AfD ist DIE Gegenbewegung gegen die von der Merkel in einem Anflug vollendeter Dummheit (aber auch demaskierender Ehrlichkeit) postulierte Alternatvlosigkeit politischen Handelns.
    Dieses Diktum hat unter denen, die erst die WA2013 und später die AfD aus der Taufe gehoben haben, für größte Entrüstung und einen Mobilisierungseffekt gesorgt. Klar, weil es Menschen sind, die an die Dinge mit gesundem Menschenverstand herangehen. Und wie kann etwas, was Politiker gestalten, was also von Menschenhand fabriziert wird, alternativlos sein?
    Nur ist diese scheinbare Alternativlosigkeit nicht nur eine der mehr oder weniger austauschbaren Worthülsen der Kanzler-Darstellerin, sie ist Konsens und Programm dieser Republik geworden sowie der gesamten Eurokratenriege in Brüssel. Von CSU bis Linksrotgün ist man alternativlos, denkt alternsativlos und will gar nichts anderes als alternstivlos sein. Man ist FÜR die neue Weltordnung, FÜR das Mega-Europa, FÜR die Angabe aller Kompetenzen an Brüssel, FÜR bedingungslose Euro-Rettung, FÜR ungebremnste Zuwanderung in unsere Sozialsysteme, FÜR den Islam (ja im Kern selbst FÜR den Salafismus), FÜR die Energiewende und GEGEN alles, was dies auch nur in Ansätzen in Frage stellen könnte.
    Und da man monokausal-totalitär, eben alternativlos, denkt, muss jeder, der sich nachzufragen erlaubt, ein fieser Rechter und ganz doll Nazi sein. Somit lenkt man – mehr oder weniger bewusst – auch ab vom eigenen Gedanken-Totalitarismus, der dem Hitler-System von 1933-45 und seinen Protagonisten im Wesenskern beängstigend nahe steht.

    Lucke & Co. stehen für eine ganz wichtige Mission in Sachen Aufklärung und Besinnung auf die Wertes des Verstandes und der Vernunft. Sie sagen – und das fast immer auf freundliche, nette, höfliche Art -, dass der Kaiser nackt ist. Dafür werden sie gehasst und ausgegrenzt.
    Ich kann ihnen nur zurufen: Lucky und AfDler, Ihr macht das großartig, prima, dass es Euch gibt, ansonsten müsstet Ihr auf der Stelle erfunden werden! Bleibt am Ball, immer fair, aber hart und standhaft! Selbst in einer LIGAtotal-, BLÖD-Zeitungs- und Feuchtgebiete-Trivial-Republik wird sich die Vernunft jeden Tag ein kleines bisschen mehr durchsetzen, wenn sie eine Stimme hat. Und die habt Ihr ihr gegeben. Danke!

  220. „Die Vorstellung, dass eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müsse, sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, (…) halte ich für abwegig. (…) Dann entartet die Gesellschaft (…) Aus Deutschland ein Einwanderungsland zu machen, ist absurd. Es kann dazu kommen, dass wir überschwemmt werden.“ äußerte sich Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau am 12. Februar 1992 zur Frage der Einwanderung nach Deutschland.

  221. #311 Tiefseetaucher (26. Sep 2013 11:56)
    Sorry, bin immer in Hast und auf dem Sprung, deshalb wieder viele Flüchtigkeitsfehler, hier nochmals mit ein paar Korrekturen:

    Ich vereinfache jetzt mal bewusst: Die AfD ist DIE Gegenbewegung gegen die von der Merkel in einem Anflug vollendeter Dummheit (aber auch demaskierender Ehrlichkeit) postulierte Alternatvlosigkeit politischen Handelns.
    Dieses Diktum hat unter denen, die erst die WA2013 und später die AfD aus der Taufe gehoben haben, für größte Entrüstung und einen Mobilisierungseffekt gesorgt. Klar, weil es Menschen sind, die an die Dinge mit gesundem Menschenverstand herangehen. Und wie kann etwas, was Politiker gestalten, was also von Menschenhand fabriziert wird, alternativlos sein?
    Nur ist diese scheinbare Alternativlosigkeit nicht nur eine der mehr oder weniger austauschbaren Worthülsen der Kanzler-Darstellerin, sie ist Konsens und Programm dieser Republik geworden sowie der gesamten Eurokratenriege in Brüssel. Von CSU bis Linksrotgün ist man alternativlos, denkt alternativlos und will gar nichts anderes als alternativlos sein. Man ist FÜR die neue Weltordnung, FÜR das Mega-Europa, FÜR die Abgabe aller Kompetenzen an Brüssel, FÜR bedingungslose Euro-Rettung, FÜR ungebremste Zuwanderung in unsere Sozialsysteme, FÜR den Islam (ja im Kern selbst FÜR den Salafismus), FÜR die Energiewende und GEGEN alles, was dies auch nur in Ansätzen in Frage zu stellen wagt.
    Und da man monokausal-totalitär, eben alternativlos, denkt, muss jeder, der sich nachzufragen erlaubt, ein fieser Rechter und ganz doll Nazi sein. Somit lenkt man – mehr oder weniger bewusst – auch ab vom eigenen Gedanken-Totalitarismus, der dem Hitler-System von 1933-45 und seinen Protagonisten im Wesenskern beängstigend nahe steht.

    Lucke & Co. stehen für eine ganz wichtige Mission in Sachen Aufklärung und Besinnung auf die Wertes des Verstandes und der Vernunft. Sie sagen – und das fast immer auf freundliche, nette, höfliche Art -, dass der Kaiser nackt ist. Dafür werden sie gehasst und ausgegrenzt.
    Ich kann ihnen nur zurufen: Lucky und AfDler, Ihr macht das großartig, prima, dass es Euch gibt, ansonsten müsstet Ihr auf der Stelle erfunden werden! Bleibt am Ball, immer fair, aber hart und standhaft! Selbst in einer LIGAtotal-, BLÖD-Zeitungs- und Feuchtgebiete-Trivial-Republik wird sich die Vernunft jeden Tag ein kleines bisschen mehr durchsetzen, wenn sie eine Stimme hat. Und die habt Ihr ihr gegeben. Danke!

  222. Daß Jemand wie Stoiber Dauergast bei ZDF und Ard bei Eurokriese-Debatten ist, spricht für die
    Doppelmoral der Intendanten der beiden Sender, wer so wie Stoiber ,so viel Dreck am Stecken hat, der soll
    seine zu großen Füße ganz ruhig unter den Tisch halten.
    http://dolomitengeistblog.wordpress.com/2013/02/15/eudssrfauxpas-des-csu-wolpertinger-banken-bunga-bunga-stoiber/
    Und unlängst hetzte dieser CSU-Fuzzi gegen Berlusconi bei Illner, weil
    Berluconi sagte, er würde die IMU zurückzahlen.
    Verschwiegen hatte er aber, daß es sich dabei nur um die Steuer auf die Erstwohnungen
    ging! Aber nicht um die Zweitwohnung in Cortina und in Südtirol.
    Und die großen Inmobilienbesitzer , die haben sowiso die Steuer auf die Mieter umgelegt.
    Ich möchte gerne wissen, wie ein deutscher Wohnungsbesitzer reagieren würde, wenn er
    auf seine hart ersparte Wohnung oder Häuserl eine Steuer von 1000 bis 8000 € nach qm.
    bezahlen müsste! Allein in Südtirol hatte Monti über eine halbe Milliarde an Imu kassiert!
    Man serviert einfach eine Halbwahrheit in den TV-Raum , weil man sich sicher ist, der dumme Deutsche TV-Zuseher
    wird das schon schlucken!
    Oder der nächste Lügner!
    CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe ” Der Euro hätte Frieden und Wohlstand
    in Europa gebracht” . Und vor allem bei denen die man in die Armut getrieben
    hat in ganz Süddeuropa! Außer in Zypern hat man keine Bank Pleite gehen lassen, aber dafür
    viele arbeitende Menschen!

  223. #menschenfreund 10 – Wahlzettel-Falte

    Es geht darum, dass die AFD auf den Wahlzetteln weit unten aufgeführt war!

    CDU, SPD, FDP, Linke, Grüne – sie alle waren oben aufgelistet.

    Warum kam die AFD bei mir erst an 15-er Stelle? Wurde deswegen vor dem Druck der Wahlzettel die AFD bei den Umfragen schön „kleingeredet“. Zuletzt als Sie im Gespräch war die 5% Hürde zu nehmen hätte Sie nach meinem Rechtsverständniss auf Position 6 gelistet werden „müssen“.

    Gerade Spontanwähler werden das Blatt nicht aufgefaltet haben !!!

    Das Falten und die Positionierung waren nicht zufällig sondern berechnet !!!

    Auch ältere Mitbürger hatten so Ihre Schwierigkeiten mit den Wahlzetteln (hab es selbst vor Ort mitbekommen als ein Mann seine Frau auf den Wahlzettel ansprach).

    Fehler bei der Auszählung sind nicht nur menschlich verschuldet sondern auch pure Absicht!

    Die entscheidende Frage ist doch, kann man wissenschaftlich nachweisen wieviele fehlende Stimmen für welche Partei entstanden sind ???

  224. Und dann hat dieser Stoiber sogar noch Monti für seine Politik gelobt, der als Dracula Italiens einging.
    Die Quittung hatte dieser ja bei den Wahlen bekommen, ähnlich den Grünen und der FDP unter ferner liefen.
    Wer 30 mal in einen Jahr die Steuerautonomie von Südtirol verletzt hat, der soll ein guter Politker sein?
    Die Selbstbestimmungsbestrebungen in Schottland -Katalanen-Südtirol usw, sind der Protest gegen Politiker
    die Merkel und Co im Ausland finden, die den Banken dienen , aber nicht dem Volke. Wenn man den Schwur
    ernst nehmen würde, „Schaden vom Volke abzuwenden“, dann müsste man zu 90 % alle Politiker
    Zitat(Beppe Grillo) in den Regierungen der Euroländer und in Brüssel zum Teufel jagen!
    Schaden wurde nur von den Zocker-Banken abgewendet, bezahlt hat dies der malochende Steurzahler,
    die auch immer weniger werden, weil sie arbeitslos geworden sind.

  225. Wer die Sendung gesehen hat, wird mir zustimmen, dass die Grenze zur Absurdität längst überschritten ist. Unfassbar. Und Somuncu sollte bei seinen Hauptschul-Jungenklo-Witzen bleiben und nicht mehr in diesen Sendungen auftreten.

  226. Beteiligt waren: Ein geschasster bayerischer Ministerpräsident, der sich aufführte wie ein orientalischer Teppichhändler, eine linksextreme Hybride aus Daisy Duck und Marge Homer, die schon als Bundespräsidentin niemand haben wollte und ein türkischer Komiker, der nichts kann außer beleidigen, was sicher auch sein Zweck in dieser Sendung war. Der Journalist war mir vordem nicht bekannt. Insgesamt zeichneten sich die Gegner Luckes einschließlich der 6-Millionen-Moderatorin Anne Will durch unfaires und rotziges Benehmen aus.

    Dennoch habe ich die Frage vermisst, die Lucke unbedingt penetrant und wiederholt an Stoiber hätte stellen müssen: „WO SIND UNSERE MILLIARDEN!“ Bei zwei Billionen Euro Staatsschulden, bei denen keine Straßen und Schulen mehr saniert und die Renten nicht mehr spürbar erhöht werden können, ist das die wichtigste Frage. Sicher hätte diese Frage bei Stoiber entsetzte „Nazi Nazi“-Schreie ausgelöst. Als Komplize der Geldverschieber aber hätte er das sicher beantworten können.

  227. @#314 habsburger (26. Sep 2013 12:18)

    Ich denke das die Zahl der Wähler,welche nicht mit einem Stimmzettel umgehen können,geschweige denn ihre zu wählende Partei auf dem Zettel nicht findet,ist zu vernachlässigen.Wen oder was sie gewählt hätten ist unklar.Aber AfD sicher nicht.

  228. Ja hängt euch an das „Wörtchen Entartet“ auf, öffentliche Rechte.
    Für mich ist das Gebäude und Name „Reichstag“ viel mehr mit dem „dritten Reich“ verbunden!!!

  229. entartung ist also ein rechtsradikaler begriff, weil gøbbels das wort irgendwo mal benutzt hat.
    warum erklært man nicht gleich die deutsche sprache fuer rechtsradikal, schliesslich haben die nazis in dieser sprache kummuniziert

  230. So, jetzt habe ich mir die Sendung dann doch mal komplett angesehen. Zwei Kommentare:

    1. Ich kann die Kritik an Poschardt in ihrer Gänze nicht nachvollziehen (ich lasse sein Schlusstatement mal weg – das war in der Tat daneben). Er hat zwei Dinge erwähnt, die hier bislang unbestritten waren:

    1. Dass die AfD im Parteienspektrum eher rechts anzusiedeln sei (im Gegensatz zu anderen vertritt Poschardt allerdings NICHT die „Kampf gegen Rechts“-Fraktion; er sieht „rechts“ als etwas völlig legitimes im Parteienspektrum an und lobte nicht ohne Grund Gaulandt und Adam über den grünen Klee) und

    2. Dass die unter Merkel betriebene Sozialdemokratisierung der CDU ein wichtiger Grund für das Entstehen der AfD gewesen sei. Das ist etwas, was Lucke selber – der jahrzehntelang CDU-Mitglied war – gegenüber Bosbach seinerzeit ins Spiel gebracht hat.

    Die jetzt von Lucke vertretene Position, die AfD schwebe de facto jenseits des etablierten Parteienspektrums – was hübsch und notwendige wäre, aber de facto aus ihrer Historie nicht der Fall ist – nimmt ihm zu Recht im Moment keiner ab.

    Das könnte sich ändern, wenn Lafontaine und Wagenknecht der AfD beitreten, was ich im Moment allerdings nicht sehe.

    Viel spannender fand ich allerdings die Bemerkung Semuncus, dass die Einführung und Beibehaltung des Euro – um jeden Preis – die Vorbedingung für die Wiedervereinigung gewesen sei. Weiss er da etwa mehr als uns offiziell dazu erzählt wird?

    Schade, dass darauf niemand eingegangen ist.

  231. Die meisten Deutschen sind genetisch bedingt nicht demokratietauglich. Sonst hätte es Afdolf und die DDR niemals geschafft, die Massen für totalitäre Ideologien zu begeistern, bzw. sich von einer kleinen Truppe SED-ler unterdrücken zu lassen.
    Diesmal haben sie doch zu 17% rotgrüne Kommunisten, 26% Sozialisten und 41% Lügner und Volksverräter gewählt. Der Wille zur Selbstvernichtung muss in den Genen liegen…. Kein anderes Volk auf der Welt würde sich diese politisch korrekte Entmündigung, Zwangsenteignung und Entwürdigung gefallen lassen. Und die Besatzung seiner Heimat durch gewalttätige Barbaren.

  232. @ #324 habsburger (26. Sep 2013 12:18)

    Das Falten und die Positionierung waren nicht zufällig sondern berechnet !!!

    Über das Falten kann ich nichts sagen, zumal die Wahlzettel bei uns ungefaltet herausgegeben wurden.
    Die Platzvergabe erfolgt tatsächlich berechnet, und zwar in der Reihenfolge der erhaltenen Stimmen bei der letzten BTW. Treten mehrere Parteien zum ersten Mal an, dann zählt die Anzahl der Unterstützungsunterschriften. Daher kann die Position in den einzelnen Ländern variieren.

    Das geht also in Ordnung, bei der nächsten BTW steht sie also viel weiter oben.

  233. #27 WahrerSozialDemokrat (25. Sep 2013 22:47)

    Ich gehe eh von Rot-Rot-Grün aus!

    Was besseres kann uns überhaupt nicht geschehen…

    Selbstmord aus Angst vor dem Tode? Nee, danke.
    Auf ein Phönix-aus-der-Asche – Szenario hab‘ ich keinen Bock. Und die Zipfelmützen, die den „Rattenfängern“ CDUCSUSPDLinkeGrüne auf den Leim gegangen sind, werden dies aller Wahrscheinlichkeit nach auch noch nach einer fetten Steuererhöhung tun.
    ——————————————-

    #54 johann (25. Sep 2013 23:30)

    Diese Behauptung halte ich, mit Verlaub, für Blödsinn. Wie hier schon an anderer Stelle gesagt wurde – halbwegs intelligente und halbwegs politisch interessierte Menschen kamen an der AfD einfach nicht vorbei! Wer sie ignorieren konnte, wollte sie ignorieren!
    ——————————————

    #59 Eurone (25. Sep 2013 23:38)

    In meinem Umkreis kennen sich leider nur die wenigsten Leute mit AfD oder Freiheit, Pro etc.. aus oder “wissen” nur das diese Gruppen Rechtsextrem sein sollen.
    Lange Erklärungen dagegen bringen auch nichts.

    Ja – die klassische Konditionierung nach Pawlow funktioniert nach wie vor. „AfD? Sind die nicht rechtsradikal?“ Ich habe solchen Leuten dann das Parteiprogramm ausgedruckt und mitgebracht.
    ——————————————–

    #79 rob1234 (26. Sep 2013 00:00)

    Warum wird Somuncu als Quotenmigrant verunglimpft? Ziemlich Respektlos

    Ich weiß, man soll den Troll nicht füttern, aber Ihre permanenten Versuche, hier den gutmenschlichen Antidiskriminierungsbeauftragten zu geben, sind einfach nur grotesk. Sie machen sich Sorgen um die Befindlichkeit eines deutschenverachtenden, dauerpöbelnden Berufsbeleidigers, aber als dieser dem Prof. Lucke zum Abspann noch ein „Westentaschendemagogiker!“ (sic!)hinterherkrakeelte – da hüpfte Ihnen das linksgrüne Herz vor Freude, nicht wahr?

    Lesen Sie bezüglich des Verhaltens von Somuncu den Post von #321 Pimpelhuber (26. Sep 2013 12:31), da ist alles gesagt.
    —————————————

    286 Zebra (26. Sep 2013 08:38)

    Die AFD ist nicht mal Systemkritisch, dazu müsste man die Ideolgie auch das Linke Humanistische Wertesystem ablehenen, welches uns diese Miesere gebracht hat!

    Linkes Humanistische Wertesystem? Ein Widerspruch in sich! Der Begiff „sozial sein“ wurde von dieser asozialen Bagage pervertiert bis in’s Mark: Der Tüchtige wird kriminalisiert, und der Kriminelle ertüchtigt!

  234. 298 Abu Sheitan (26. Sep 2013 10:31)
    #295 ingres

    Ich vermute Stoiber hat Nachhilfeunterricht beim Spracherzieher von Boris Becker genommen.

    —————————

    Bei das Ion Tiriac, Ähh, das Manager von das Boris.
    ————————–

    Interessant auch, wie frech die Qutenlesbe Will gegenüber Lucke war, als um die Schublade ging. Wie schnippisch und herablassend sie meinte, sie wolle was über Lucke erfahren nur um ihm ein Widerwort zu geben. Hoffentlich kehren irgendwann wieder Zeiten ein, dass solche Weiber aus der Öffentlichkeit verschwinden. Ohne vom Lesbosozialismus gepusht zu sein, würde die Will ganz schön dumm aus der Wäsche gucken.

  235. Interessant war ja die „Szene“ (es war ja weitgehend eine Clowneske, als die Gesine meinte sie würde die Kritik an der Bundesregierung beim Euro ja teilen. Was, geht es einem da durch den Kopf. Aber man weiß ja, dass das keine echte Kritik sein kann, da sich ja alle einig sind. Und noch bevor die Gesine es ausspricht, weiß man was kommt. Einerseits Rettung, aber dann der unsägliche deutsche Nationalismus dabei. Es ist alles so unsäglich und lächerlich.

  236. #330 Stefan Cel Mare (26. Sep 2013 13:00)

    Das mit dem Semuncu und der Wiedervereiniguzng habe ich anders interpretiret. Nicht so (sehr), dass der Euro die Vorbedingung der Wiedervereinigung war. Sondern, dass Deutschland sich aber dafür, dass Europa ihm die Wiedervereinigung ermöglicht habe, nun erkenntlich zeigen müsse. Also zahlen nicht wegen Euro, sondern überhaupt, weil wir gegenüber Europa grundsätzlich was wett zu machen haben.

  237. Zur Entartung:

    1. würde ich Lucke raten, solche Begriffe nicht zu benutzen, da kann er nicht gewinnen.
    2. War es ein Fehler, den Begriff auch noch „ärztlich“ zu erläutern, da kommt dann auch noch die Euthanasie mit rein (Mengele). Gesine hats ja dahingehend ausgenutzt. Und schon war Lucke in eine hoffnungslose Abwehrschlacht verwickelt.
    3. Nachdem er den Begriff entartete Demokratie nun mal benutzt hatte, hätte er einfach ohne weiteres Theoretisieren sagen sollen, wie die Entartung aussieht (was er dann zwar noch versucht hat, aber nicht mehr durchgekommen ist).
    Ich bin noch nicht sicher, ob Lucke klar ist, dass er nicht mit Gegner, sondern Feinden spricht. Er muß höllisch aufpassen, dass er nicht fertig gemacht wird.

  238. #317 schiddi (26. Sep 2013 11:43)

    Dieser Westentaschenclown hat einen Blick wie ein Psychopath. Dem möchte ich nicht begegnen wenn er sein darf wie er ist.

    Eine ganz widerliche, hinterlinke Type: Erst lockt er Lucke aufs Sofa, um ihm dann – im letzten Moment, wenn der ihm nicht mehr erwidern kann – mit so einem dämlichen Treffer eine reinzuwürgen! Daran hat er bestimmt schon Minuten vorher in seinem kranken Hirn gefeilt.

    Der guckt wie ein Psychopath, mit seinem glasigen verdrehten Klüsen. Pfui teuflisch anzuschauen. Eine ganz klebrige Mischung aus Schleim und Hannibal Lecter. Mir ist der Kerl schon mal unangenehm aufgefallen, als er über den Wetterfrosch Kachelmann total hämisch und herablassend abgelästert hat. Offenbar nicht nur mir.

  239. Was die „Entartung“ des Herrn Lucke angeht: I.S. der scheußlichen Political Correctness in diesem Antifa-geschädigten Gartenzwerg-Land natürlich ein vermeidbares Eigentor. Oder sagen wir mal „unglücklich fomuliert“.

    Wie soll man’s denn sonst sagen? „Entartung“ ist ja nur das deutsche Wort für das lateinische „Degeneration“. Degenerate, das gibts im Englischen genauso. Völlig unverdächtig. Wüßte nicht, daß das jetzt mit Nazis gleichgesetzt würde.

    Lucke hätte natürlich „Entfremdung“ sagen können, aber das hätt’s irgendwie nicht getroffen. Er muß da vorsichtiger werden. Aber man mu sich mal vor augen halten, der mann Vater fünfer Kinder ist und seit Wochen im Interview-dauerstreß und Wahlkampf.

    Stürzenberger hat sich ja auch schon mit seinem „Leckst mi“ in die Nesseln gesetzt. Die Faktenresistenten hören und sehen mit ihrem „inneren Nazometer“ natürlich nur das, was sie hören und sehen wollen. Der Rest wird ausgeblendet.

  240. Es ist einfach unklug, wie Lucke argumentiert hat. Es outet die Schwächen im Umgang mit den Medien.
    Lucke sagt es doch selbst, er möchte über die Inahlte diskutieren. Dann darf er aber nicht weiterhin solche Vorlagen liefern! Begriffe wir „Entartung“ und „Krebszelle“ sind direkt Futter für die Gegner, sie werden instrumentalisiert.

    Er hätte liber sagen sollen: „In den letzten Jahren wurde die Gewaltenteilung ad absurdum geführt, die Legislative verlor zunehmend Ihre Symbolik und faktische Rolle als Korrektiv im paralemtarischen System“.
    Das hätte er als Systemschwäche bezeichnen können, als Prozessfehler oder als Ignoranz der Delegierten gegenüber unserem materiellen Wertekanonen einer freiheitlich demokratischen Grundordnung.

    So lange Lucke solche Vorlagen liefert, beschädigt er sich selbst und lässt den Profis zu viel Raum und Angriffsfläche in der Debatte.
    Das kann man doof finden, aber so sieht die Realität aus. Wir wissen doch, wir die Medien funtkionieren!
    Lucke braucht DRINGEND einen Medienberater oder PR Profi.

  241. #328 vonPaul

    Es ist auffallend, daß gerade in Hessen und im Saarland die Leute nicht wissen, wie man ein Kreuz setzt. Hier gab es durchgehend doppelt so viele ungültige Stimmen wie im Rest der BRD.

    Dieser struktureller Fehler ist zu auffallend

    Siehe
    http://vis.uell.net/btw/13/atlas.html

    * Bundestag auswählen
    * rechts „2013 Zweistimmen“ und ungültige Zweitstimmen auswählen
    * dito rechts und „2013 Erststimmen“

    Man sehe und staune

  242. #317 schiddi (26. Sep 2013 11:43)

    „Dieser Westentaschenclown hat einen Blick wie ein Psychopath“

    Die gesamte Sendung gestern war pervers und psychopatisch, d. h. einzig und allein nur darauf aus, Herrn Lucke Schaden zuzufügen und zu zerstören, was Psychopathen bekanntlich diebische Freude bereitet.

  243. Wer war eigentlich dieser Westentaschentürke? Den Vogel habe ich noch nie gesehen, aber zumindest benimmt er sich genauso dummfrech wie seine Landsleute draußen…

  244. Dem Stoiber Edi seine rote Krawatte springt einem direkt ins Auge.
    Was hat man mit dem in Brüssel nur angestellt?
    Hat man den zur SPD konvertiert oder ihn mit „europäischem“ Wasser gegossen?
    Der war nämlich schonmal besser.

    Auch interessant ist es, was S.Somuncu bei 30:50 sagt:

    „Ich bin dagegen, dass man in einer Demokratie Optionen ausschliesst.“

    Da gebe ich ihm vollumfänglich Recht.
    Dummerweise erweist sich diese Aussage als Lippenbekenntnis, denn auch das Verlassen des Euros oder die Auflösung dieser EU ist eine Option, ebenso, wie eine Partei wie die AfD oder gar ein echter Rechtsruck in Deutschland eine Option zur derzeitigen suizidalen Altruismus-Politik darstellt.

    Toll fand ich auch Luckes Entgegnung auf das Plakate-Zitat.
    Vermisst habe ich dazu aber die Aussage des Linkspartei-Guten Lafontaine über die einwandernden Fremdarbeiter, die den Deutschen die Arbeitsplätze wegnehmen, was den deutschen Arbeitern logischerweise nicht gefällt und – völlig legitim – auch nicht gefallen muss.

    Bei Schwans künstlicher Aufregung über das E-Wort drängt sich mir die Assoziation mit Professer Pawlows Hund auf.
    Ohne auf den Inhalt und den Kontext zu achten, fängt sie an, sich zu ereifern.
    Dass in der Runde dieses Ereifern zu einem Kollektiv-Ereifern führt, bekräftigt meine Assoziation mit Pawlows Hund lediglich.

    Ja, natürlich ist unsere Demokratie ent-E-wortet.

    Eine Demokratie, wo die Kanzlerin quasi wie eine Alleinherrscherin das Parlament und das Volk übergehen kann, ist eine ent-E-wortete Demokratie.

    Daher dürfte auch die Abneigung der Politik gegen solche exakten Bezeichnungen und Wörtern herrühren:

    Die Politik möchte nicht, dass der Zustand unserer Demokratie, unseres Staates, unserer Gesellschaft und dieser EU allzu deutlich gemacht wird.
    Das wäre nur logisch, denn schliesslich ist die herrschende Politik ja für diese Zustände verantwortlich und darum lässt die Politik vom Haus- und Hoffernsehen auch solche Demontage-Theaterstücke mit ehrlichen Auskennern wie Lucke am Katzentisch aufführen.

    Übrigens fällt mir dazu noch auf, dass das E-Wort damit in dieselbe Kategorie fällt wie Kampf-Wörter wie „Rassismus“ und „Rechtspopulismus“ und der Zweck ist es, einen Pfui-Reflex – ähnlich dem Sabber-Reflex bei Pawlows Hund – auszulösen:

    „Das darf man nicht sagen, das ist nazi, böse, ketzerisch und überhaupt.“

    Nun, der Vergleich mit dem Hund vom Pawlow ist auch so eine Sache.
    Irgendwer wird sich schon darüber aufregen können, weil „Menschen mit Hunden verglichen“ werden.

    Stimmt, was aber nichts daran ändert, dass sich z.B. eine Schwan aber genau so verhält, was wiederum zeigt, dass angeblich gutmenschliche Volkserzieher die wahren Menschenverächter sind, weil sie Menschen solche hündischen Reflexe anerziehen.

  245. #339 ingres

    Zur Entartung:

    1. würde ich Lucke raten, solche Begriffe nicht zu benutzen, da kann er nicht gewinnen.

    Doch, genau diese Begriffe muß man verwenden, damit sie wieder in der Sprache ihren Platz finden und den Tabu-Charakter verlieren.

    Man muß sich für die Benutzung solcher Begriffe nicht rechtfertigen, sondern einfach dazu stehen!

    Unsere Demokratie ist entartet. Genau das ist der treffende Ausdruck, alles andere ist Verschleierung.

  246. #339 ingres

    Zur Entartung:

    1. würde ich Lucke raten, solche Begriffe nicht zu benutzen, da kann er nicht gewinnen.

    Doch, genau diese Begriffe muß man verwenden, damit sie wieder in der Sprache ihren Platz finden und den Tabu-Charakter verlieren.

    Man muß sich für die Benutzung solcher Begriffe nicht rechtfertigen, sondern einfach dazu stehen!

    Unsere Demokratie ist ent-artet. Genau das ist der treffende Ausdruck, alles andere ist Verschleierung.

  247. >>> Zur Entartung:

    1. würde ich Lucke raten, solche Begriffe nicht zu benutzen, da kann er nicht gewinnen.<<<

    Dann streichen wir Autobahn, Gas, Reichstag, Volk, Gemeinschaft, Amt und dutzende weitere Worte gleich mit aus dem deutschen Wortschatz. Ach ja, und den ersten Mai als Feiertag auch, den haben nämlich die Nazis eingeführt!
    Wie mich die galoppierende Verblödung anödet….

  248. Bei so viel Diskusion um Frau Will, ihre Sexuellen Neigungen sind doch ganz egal, denn sie könnte selbst mit Wackelpudding auf der Straße herumlaufen, das wäre mit persönlich ganz egal, finde ich doch , das das wesentliche doch eigentlich nie zur Sprache kommt. Herr Lucke , wie auch die Menschen die die AfD gewählt haben, werden als Menschen dahingestellt, die nur „Böses“ im Sinn hätten.
    Das aber am Ende die ganze Wirtschaft den Bach heruntergeht wenn nicht langsam den sogenannten Politiker mit Niveau ( und das ist keine Handcreme) das Handwerk gelegt wird, dann ist das Geschreie am Ende wieder gross.
    Ausbaden dürfen es die Steuerzahler, egal in welcher Liga diese ihr Einkommen haben.
    Man muss nicht Volkswirtschaft studiert haben, um zu erkennen das es so wie es momentan läuft nicht weiter gehen kann.
    Jetzt haben wir aber einen Menschen der sich nicht erst seid gestern mit dem Thema Wirtschaft beschäftigt. Denn ich bezweifle das Herr Lucke seinen Titel „kopierender Weise“ bekommen hat. Denn dieser Mensch kann sehr verständlich , wenn man ihn ausreden lässt, erklären was passiert wenn es weiter so geht. Und natürlich denkt er da als erstes Mal an sich und sein Land. Wäre auch Menschlich unlogisch wenn es nicht so wäre, daher ist er weder FEINDLICH noch unmoralisch. Sondern zeigt nur seine Besorgnis die doch im Grunde jeder hat. Selbst unsere liebe Frau Merkel müsste wissen, das der Unmut der Menschen, noch viel schlimmere Szenarien hervorrufen kann. Sie wäre schliesslich auch nicht an der Spitze unseres Landes hätte sie nicht einen Mauerfall erlebt.
    Somit sage ich nur: Liebe Politiker schaut mal über euren Teller und guckt was ihr mit eurer sogenannten Politik den Menschen hier in Deutschland teilweise antut. Das ist unmoralisch und verwerflich. Das zeigt mir nur das es immer noch Menschen gibt die nichts dazulernen. Und das ein Herr Stoiber eine so verschrobene Meinung hat und nichts gelten lässt, liegt wohl am Alter. Ältere Menschen sind meist für neue Gesichtspunkte nicht bereit

  249. Was ist Frau Schwan für eine Sozitante, die einfachste ökonomische Tatsachen nicht erkennt und immer nur sozialistische Träumereien nachhängt. Faktisch konnte keiner Lucke widersprechen, es wurde wieder die altbekannten Phrasen verbreitet.
    Vergessen wurde ganz, dass es entsprechende Verträge gibt/gab, die so locker flockig einfach gebrochen werden. Trägt dies zur Glaubwürdigkeit bei? Solches Handeln ist gut für Europa?
    Dann wieder das Märchen vom größten Nachteil für Deutschland – Leute der Euro ist bereits jetzt schon der größte Nachteil für Deutschland. Einen größeren Nachteil kann es überhaupt nicht geben!

  250. Ich fand Prof. Lucke einfach großartig wie er sich dieser Meute gestellt hat. Dieser Mann hat mehr Verstand und beweist durch seine sachlichen Antworten seine Überlegenheit.

  251. Vielleicht sollten wir unseren Politikern einfach mal so ein paar Monate die „Diäten“ kürzen. Sollen sie doch mal lernen das Politik eigentlich ein Ehrenamt ist. Aber ich wette, für lau würden sie diesen Job nicht machen wollen.
    Aber auch hier muss einfach mal was geschehen. In der FREIEN Marktwirtschaft wäre sowas undenkbar. Dort hätten einige Politiker schon längst den Hut nehmen müssen und wären bei der lieben Agentur für Arbeit gelandet.
    Und das Märchen vom EURO … also ich wollte ihn nie. Es ist zwar nett wenn man seine Devisen im Urlaub nicht tauschen muss, aber man sieht doch was passiert. Ich bin eh ein DM Kind und auch nach 13 Jahren der Umrechnung immernoch verfallen. Aber wer verdammt noch mal hat vor 13 Jahren für 1 Kilo Tomaten 6 DM bezahlt ?? Also ich nicht !! ( Umrechnung ca 3,00 Euro) Und das es den anderen Euroländern natürlich nicht besser gehen kann ist doch wohl logisch. Wie sollte es auch. Also sollten wir hierhingegend Herrn Lucke doch mal das Wort überlassen. Denn nicht nur die Euro Debatte ist wichtig sondern auch die Bildung. Und „Einbildung“ scheint bei Politikern auch eine sogenannte Bildung zu sein

  252. #353 Nichtmigrant

    Volle Zustimmung!

    Er sollte sich allerdings etwas schärfer gegen die subtile Vermischung von „rechts“ und „rechtsextrem“ verwahren.

    Zu „rechts“ kann man sich ohne weiteres bekennen. Distanzieren muß man sich nur von extremistischen Positionen, egal aus welcher Richtung.

    Auch sollte man den beliebten Trick, „das ist ja auch die Position der NPD“ mal auseinandernehmen.

    Eine extremistische Partei vertritt extremistische Positionen.
    Aber nicht alle Positionen einer extremistischen Partei sind extremistisch.

    Wenn eine Position zufällig auch von einer extremistischen Partei vertreten wird, muß die Position selbst nicht notwendig extremistisch sein.
    Man versucht also einfach, die logische Richtung umzukehren.

  253. Jedem Menschen welchen seine Kinderstube gelehrt hat, was Anstand und Ehrlichkeit bedeuten, muss diese Runde den letzten, noch verbliebenen Respekt vor Politikern und Medienvertretern endgültig ausgetrieben haben. Einfach unfassbar.

    Frau Will, oder wem auch immer, hat es schon mal zu Anfang gefallen, Signale auszusenden, indem man Bernd Lucke, sozusagen als Paria, an den Katzentisch, weitab von den sich gegenseitig keine echten Schmerzen zufügenden Parteigrößen und Wichtigmachern, platzierte.

    Nachdem die Dame, welche ihn vorher gezielt mit dem von ihm einmal etwas unglücklich verwendeten Begriff „entartet“ in Not brachte, ihm anschließend die Gnade erwies, ihn an den Tisch der Guten zu bitten, assistierte sie diese Vierermeute nach Kräften, gemeinsam und abwechselnd über Lucke herzufallen.

    Der Mann verdient Bewunderung. Wie hält er diese ihm entgegenschlagende Infamie und Verlogenheit bloß aus? Der arrogante Journalist Ulf Poschardt spielte die für sein Metier übliche Rolle desjenigen, welcher zu allen Fachdisziplinen ohnehin die besseren Kenntnisse aufwiese, als die ausgewiesenen Wissenschaftler. Geradezu kindisch sein Versuch einen verbalen Keil zwischen Gauland und Lucke zu schlagen.
    Die anderen Figuren wanden sich auf beschämende Weise zum Thema des Versprechens der CDU/CSU „keine Steuererhöhung“, welches kaum dass die Stimmzettel ausgezählt sind, von dem charakterlosen Schäuble in Frage gestellt wird.
    Wie gesagt eine, die ohnmächtige(vorerst) Wut steigernde Horrorveranstaltung. Es gibt doch wohl mehr als 4,7% Menschen in diesem Land, welche diese Typen zutiefst anwidern? Langsam verstehe ich die Menschen, welche nicht zur Wahl gehen, mit der Begründung „alles die gleichen Lügner und Lumpen“! Genug von diesen erklärten Nichtwählern habe ich in den letzten Wochen getroffen. Fernbleiben ist aber keine Lösung!

  254. Das ging mir jetzt beim Radfahren doch noch mal durch den Kopf. Man hat ja Lucke ganz massiv fertig zu machen versucht. mittels Nazi-Keule. Lucke war also bei sehr sehr bösen Menschen! Und er stand ja wohl kurz davor die Beherrschung verlieren. Insbesondere wenn ihm bisher die Verkommenheit seiner Gegenüber noch nicht wirklich klar war, sollte er sich jetzt damit vertraut machen. Bisher wurde die AfD ja auch damit madig gemacht, sie sei nicht zufällig vom System zugelassen. ich denke das war ein Fehlschluß. Das System konnte bisher vielleicht nicht so richtig. Aber nun schlägt es in aller Bösartigkeit zu und versucht Lucke zum Nazi zu machen. Dabei könnte er aufgerieben werden. Er sollte sich darüber entweder voll klar sein, denn er hat ja auch keine Chance sich in Szene zu setzen wenn die Bösen ihn unterbrechen.
    Lucke alleine wird da fertig gemacht, da muß man kein Hellseher sein. Deshalb benötigt er entweder in einer solchen Sendung Unterstützung von außen oder durch einen 2. AfD-ler. Oder es müssen auch andere AfD-ler statt Lucke mal den Kopf hinhalten. Wenn das nämlich in dieser Hetze weitergeht wie in dieser Sendung, so wird er das nicht durchhalten.

  255. #367 ingres

    So ist es.
    Deswegen macht es auch keinen Sinn, sich sprachlich anzupassen. Denn die finden immer irgendetwas.

    Die AfD sollte andere Wege suchen, ihre Politik bekannt zu machen. Auf Systemmedien sollte man nicht angewiesen sein.

  256. #368 ingres

    Was man als Zuschauer gestern Nacht erlebte war der pure Psychoterror. Die Verantwortlichen im Hintergrund, die die Fäden zu solchen Attacken ziehen, sind vermutlich noch zu ganz anderem fähig…Herr Lucke sollte gut auf sich aufpassen.

  257. #272 Kroete (26. Sep 2013 06:54)

    Ja, Du hast Recht, Ich weis nicht warum ich
    überhaupt noch arbeiten gehe, und der Depardieu
    ist auch aus Steuer Gründen ein Russe geworden

  258. Wie wäre es mit einem alternativen TV Kanal , das würde zwar eine Menge Geld kosten , aber wenn ich sehe in 2 Tagen 450.000 € einzusammeln , der schafft es auch einen eigenen TV Sender zu installieren. Reines Bildungsfernsehen…. das hätte doch was..

  259. @ #283 Izmir Übül (26. Sep 2013 08:15)
    @ PI

    #276 ingres (26. Sep 2013 07:58)

    Es mag zwar etwas übertrieben sein, aber ich halte die Lesbe ihrer Aussprache nach immer irgendwie für besoffen.

    Wenn Mann überlegt, daß die eine sich “schleckend”, tropfend und sabbernd über die andere her und “weiß Gott wie” an ihr zu schaffen macht…

    Pfui Teufel für diesen Beitrag!
    PI, bitte löschen!
    So ein ekelhaftes Zeug schadet diesem verdienstvollen Blog!
    Viele Grüße
    Walter

  260. Mein umfangreicher Kommentar ist irgendwie, ohne PI-Verschulden verlorengegangen. vielleicht hatte ich wieder einmal falsch getippt.

    Deshalb zusammengefasst:
    Eine einzige Sauerei, diese Veranstaltung, von Luckes anfänglichem Paria-Sitzplatz, über die gemeinsam und abwechselnd geifernde Vierermeute, bis hin zum „Schlusswort“ des türkischen Wichtigmachers.

    Drei Erkenntnisse:
    1. Verständlich die mir in den letzten Wochen immer wieder entgegengehaltenen Beurteilungen der überzeugten Nichtwähler „alles die gleichen Lumpen und Lügner“.
    2. Türke bleibt Türke, mit allem was dazugehört, auch wenn er deutsch spricht.
    3. Anna Will, Teil des Systems, weder gebildet noch informiert.

    Bin ich jetzt ein Nazi? Wenn ja, dann ist das auch OK.

  261. #347 Stefan Cel Mare:

    „Die Wiedervereinigung hatte ihren Preis. Aus bisher geheim gehaltenen Protokollen geht nach SPIEGEL-Informationen hervor: Erst die Bereitschaft der Kohl-Bundesregierung, ihren Widerstand gegen die Einführung des Euro aufzugeben, ebnete den Weg zur Einheit.“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/historischer-deal-mitterrand-forderte-euro-als-gegenleistung-fuer-die-einheit-a-719608.html

    #311 Bewohner_des_Hoellenfeuers:

    Sie behaupten jedoch, dass Ihnen der Wahlzettel so aufgeklappt wie auf dem Foto überreicht wurde ???

    Ich behaupte gar nichts, ich habe Herrn Manfred Bruechert aus 23617 Stockelsdorf zitiert.

  262. #381 walter (26. Sep 2013 18:20)

    Mein Gott Walter.
    Ich denke mir ja immer was dabei, wenn ich was schreibe. Ob es gestern mit der durch den Lesbosozialismus gepushten Quotenlesbe Will so war, da bin ich nicht ganz sicher. Müßte nochmal reinhören.Früher war es aber so, dass sie ihrer Aussprache nach irgendwie den Eindruck der Besoffenheit machte. Sie zog, zieht die Dinge so in die Länge. Ich weiß dass ich da so gedacht habe und das muß ja eine Ursache haben. res ist ja auch so, dass Merkel lispelt, Cohn Bendit lallt (oder ähnlich) und Köhler eine stierenn Blick hatte. Ich hab das einen Blick und kann durchaus laienhaft imitieren. Kohl kann ich z. B. ziemlich perfekt. D. h. mir fallen die Eigenheiten der Menschen auf und ich kann die dann nachmachen. Nicht so gut wie Profis, aber einige ziemlich perfekt. So dass ich insbesondere dann bei bösen Menschen wie Merkel usw. auch privat diese dann verarschend imitiere. Das ist so der Hintergrund, wenn ich Äußerlichkeiten registriere. Stoiber kann ich z. B, super. Ich habe immer unter dem Tisch gelegen wenn er auftritt und auch gestern war es wieder ein Erlebnis. Das Problem ist nur, dass das alles so einen ernsten lebensgefährlichen Hintergrund hat.
    Umso mehr hilft eben auch Humor und Sarkasmus.

  263. #282 ingres
    #289 izmir übül

    recht gebe ich walter #381

    @Pi

    Das gehört gelöscht, wenn Pi noch etwas respektvoll rüber kommen will. …. hat mich gewundert, dass das noch nicht gelöscht war.
    Also bitte weg damit!

  264. Ja, nicht dass es auffällig wird, dass man die grosse Wahlsensation 2013 einfach verschweigen will. Noch schnell die Sendezeit systemgerecht auf „nicht mehr Kuckbar, weil arbeiten“ verändert, schon kann sich der 4,7 Mrd. pro Jahr Zwangspropagandasender ARD mit dem Prädikat „demokratisch“ schmücken!

  265. Warum haben diese Faschisten eigentlich den rechtsextremen Hans- Olaf Henkel nicht noch eingeladen. Oder wird’s bei 2 gegen 4 schon problematisch?!

  266. #385 Miss (26. Sep 2013 18:49)

    Erstens stimmt, was ich über Will schreibe (oder ist nicht völlig falsch). Und zweitens können sie mir ja den Respekt erklären, den Anne Will verdient.

    Wir könnten dann beispielsweise untersuchen wie sie zu ihrem Millionenjob gekommen ist, der überwiegend auf den Knochen von arbeitenden Männern aufgebaut ist. Denn die Primärproduktion (3 Wirtschaftssektoren gibt es) finanziert dieses LuxusLesbchen.
    Dann könnten wir die Sendung genau untersuchen (das ist mir bisher zu aufwendig, aber zur Not würde ich malo einen Tag investiern) und die Flegelhaftigkeit der „Journalistin“ Will bloßlegen. Sekunde für Sekunde.

  267. #381 Walter
    #385 Miss

    Sie haben anscheinend einen wichtigen Punkt nicht verstanden:

    Einer „entarteten“ Politik geht immer eine verkommene Moral voraus, das eine bedingt das andere.Wer den Mord an unseren Kindern im Mutterleib gutheißt,Perversionen wie Homosexualität oder Pädophälie zu legitimieren versucht, hat, ohne noch zusätzlich groß Politik zu machen, den Ruin unserer Gesellschaft bereits eingeleitet.

    Wenn Ihnen, Herr Walter,vom Beitrag eines #ines schlecht wird (anstatt von abartigen sexuellen Praktiken) und Sie,Frau #Miss, die Löschung desselbigen fordern,anstatt z.B. eine Rückkehr zu christlich-abendländischen Werten, kratzen Sie vielleicht an den Symptomen, aber niemals an der Wurzel des allgemeinen Niedergangs.

  268. Für Stoiber gilt – wie für alle Schreihälse: Wer schreit hat unrecht!

    Im übrigen: Hat es nicht mal die bail-out-Klausel gegeben? Wann wurde die nach Volkes Willen abgeschafft (Ich verstehe die hinzu-
    gekommenen CDU-Wähler nicht)?

    Noch zwei Fragen:
    Retten wir nun Europa oder nicht vielmehr die Banken?
    Zahlen die griechischen Reeder jetzt eigentlich Steuern?

    (Es gäbe dazu sicher noch mehr derartige Fragen.)

  269. Herr Lucke war klasse und stark wie immer. Schwan und der Moslem haben ihm das Wort im Munde verdreht, Mehr nicht, an Erbärmlichkeit nicht zu überbieten.

  270. Programatisch würde ich die AfD als die CSU für Nicht-Bayern sehen.

    Formal fand ich beeindruckend, mit welch einer ruhigen Konzentration Lucke die Angriffe pariert hat.
    Am besten aber war Stoibers Eigentor:“So einen Wahlkampf können Sie vielleicht in einem Bierzelt machen, Herr Lucke“….da kann man nur sagen Prost!!!

  271. Das Eigentor Luckes: „Entartet-Arzt-Krebs“, war der einzige Schwachpunkt in seinem Auftritt und nicht im vergleich zu dem Stoiberschen Eigentor: Damit Herr Lucke können sie vielleicht in einem Bierzelt Wahlkampf machen.

  272. #393 lieschen m (26. Sep 2013 21:49)

    Ja das war sehr gefährlich was Lucke sich da geleistet hat. Und vor allem es war vermeidbar. Er hätte nur sagen sollen, dass er unter Entartung von Demokratie versteht (was er ja auch gemeint hat), dass Abgeordnete nicht mehr frei abstimmen können und wie sich das beim ESM usw. gezeigt hat. Dann wären die Gegenüber immer noch auf der Entartung rumgeritten, aber das hätte nicht viel gebracht.
    Und dann ist es halt so, wenn man dieses System mit einem Begriff wie Entartung angeht, dann muß man anschließend voll durchziehen (wie Akif Pirincci), aber das kann Lucke (in seiner Position) natürlich nicht. Weder persönlich noch gegenüber seinen Gegenübern Dann aber die Entartung ganz weglassen. Und nur den Krtikpunkt benennen.
    Also Rat an Lucke: Kritik nicht fundamental überhöht formulieren, nur den direkten Sachverhalt kritisieren.

  273. zu #392 und #393:
    Wenn ich gleichlautende Beiträge 2 x schreibe, liegt das daran, dass mein 1.Beitrag manchmal erst verspätet veröffentlicht wird.

  274. #379 Nichtmigrant (26. Sep 2013 18:05)
    Wie wäre es mit einem alternativen TV Kanal , das würde zwar eine Menge Geld kosten , aber wenn ich sehe in 2 Tagen 450.000 € einzusammeln , der schafft es auch einen eigenen TV Sender zu installieren. Reines Bildungsfernsehen…. das hätte doch was..

    Kleine Korrektur: es waren 532.000. Die Summe wurde zwei Tage später aktualisiert, da zuvor noch einige etwas größere Spenden auf ihre Richtigkeit überprüft werden mussten.

  275. Es war eine Sendung des öffentlich-rechtlichen Senders ARD, bekannt als auch SPD-Rotfunk.

    Die Sendung war nur darauf ausgelegt, Lucke und die AfD als rechtspopulistisch und rassistisch hinzustellen.

  276. #394 ingres

    Die Linken haben unsere Sprache manipuliert, um die Deutungshoheit zu erlangen.

    Das einzige, was man dagegen tun kann, ist, die alte Sprache von früher wieder zu etablieren.

  277. Was sich dort zu später Stunde abspielte, war eine Entartung Demokratischer Diskussionskultur.

    Demnächst wird jedem Bürger vorgeschrieben wie er sich zu äußern hat und wie er zu Denken hat.

    Unsere Politiker und Medien sind krank!

    Es wird immer von Demokratie geschwafelt aber wer anders ist und anders denkt, wie diese Roten Linken Socken, der ist nach deren beschränkter Denkweise nicht demokratisch.

    Stoiber muss man nicht Ernst nehmen!
    Der sollte erst einmal seine Cholerik und seine Buchstabensuppe im Griff bekommen.

    Welch ein Demokratieverständnis haben diese sogenannten Medien und Politiker.

    Da kann man nur froh sein, dass diese Linke Gesinnungsgenossin Gesine Schwan (SPD, n i c h t Bundespräsidentin geworden ist.

    Der Türke Serdar Somuncu hat sich als typischer Türkischer Nachtreter und Dummkopf geoutet.

    Na ja, er wollte ja auch seinen unqualifizierten Senf zu dieser feigen Fernsehsendung beitragen.

    Das nennt man dann Demokratie wenn alle wie ein Irrer Hühnerhaufen über einen herfallen.

  278. habe mir auch die Wiederholung gestern abend nochmal angeschaut,und kann nur und muß sagen,Lucke war umwerfend kompetent und auch sonst supergut!
    und obwohl er die besten und klügsten Argumente am sachlichsten vorgebracht hat,ist man ihn respektlos und in meinen Augen unverschämt angegangen mit haltlosen Unterstellungen,die er jedoch sachlich und kompetent wiederlegen konnte wie immer.Hut ab,dass er so gute Nerven hat!!Ich hoffe,irgendwann werden die Etablierten auch mit neuen demokratischen Parteien wie zb der AfD sachlich und respektvoll ungehen,für mich gehört das zur demokratischen Kultur dazu!Es muß wieder Respekt einkehren anderen demokratischen Meinungen gegenüber!

  279. @#393 lieschen m (26. Sep 2013 21:49)
    Das Eigentor Luckes: “Entartet-Arzt-Krebs”, war der einzige Schwachpunkt in seinem Auftritt..“

    ich bin aus der Medizin und entartet ist da ein ganz gewöhnliches Wort,es müssen auch nicht nur Krebszellen sein,es könne auch normale zb gutartige Zellen entarten.
    Lucke hätte auch degeneriert sagen können,es kommt auf das Gleiche raus,aber er sprach von Entartung und das ist sein Recht,seine Worte zu wählen wie er es richtig findet,ich finde unsere Demokratie auch extremst stark verbesserungswürdig,viele sprechen ja von einer Scheindemokratie inzwischen sogar.

  280. @#397 bona fide (27. Sep 2013 01:24)
    „Die Sendung war nur darauf ausgelegt, Lucke und die AfD als rechtspopulistisch und rassistisch hinzustellen“

    das ist aber ganz und gar nicht gelungen;-)

  281. Sehenswert erst ab Minute 40, wo Bernd Lucke auf den Plan tritt.

    Ablauf wie üblich fünf gegen einen. Wobei sich Lucke einmal mehr hervorragend dargestellt hat, unter den absurden Umständen kann man dies gar nicht hoch genug einschätzen.

    Die anderen Dummschwätzer haben wieder Diffamierungsversuche unternommen und ihre Hohlphrasen gedroschen. Besonders negativ hervorgetan haben sich hierbei der Schreiberling von der Welt, die linke Sozitante und der Türken-Komiker. Allesamt Systemprofiteure, die ihre Sonnenplätze natürlich so lange wie möglich behalten wollen…

    Glückwunsch an Herrn Lucke und die AfD. Weiter so und nicht unterkriegen lassen. Der Zulauf aus dem Volk wird stetig mehr.

Comments are closed.