Interessante Idee! Nach einem Dokument aus dem Fundus von Edward Snowden soll die NSA den Pornokonsum von islamischen Hasspredigern überwacht haben. Die Logik dahinter: Wer es mit dem Koran nicht so genau nimmt, den kann man leicht publizistisch ausschalten. Das sei immer noch besser, als eine Bombe zu werfen. (Siehe FAZ, die es aus der Huffington Post hat!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

77 KOMMENTARE

  1. Bedaure, ***Gelöscht!*** in die Fressen dieser lernresistenten, archaischen Schreihälse wäre mir lieber.

    Wie heisst es doch so schön:
    Wer nichts lernen will, muss fühlen.

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  2. OT
    „Wer es mit dem Koran nicht so genau nimmt, den kann man leicht publizistisch ausschalten.“

    Wobei „ausschalten“ nicht der richtige Ausdruck, im zusammen hang mit so einer Friedlichen und Liberalen Religion wie der Islam, nun mal ist. „Ironie OFF“
    Übrigens:
    Mut ist , zu Kämpfen auch wenn der Feind übermachtig ist.(Zitat)

  3. Da ich weder Pornos verlinken möchte, noch darf, empfehle ich, einfach mal bei Guhgel folgendes einzugeben:

    muslim hijab porn

    Was für einen geistig gesunden Europäer eine optische Kastration darstellt, scheint in gewissen bückbetenden Kreisen für sexuelle Erregung zu sorgen.

  4. Meine Devise wäre: Bombardiert sie … und zwar mit Schmuddelheftchen und Hamburgern. Es würde keine fünf Jahre dauern, dann wären sie so degeneriert wie unsere Gesellschaft es ist, aber eben ziviler degeneriert, als sie es jetzt sind. Dann würden sie „Allahutittenbar“ und „Macshalah“ schreien und uns in Ruhe lassen. Vielleicht.

  5. #1 Geert akbar (28. Nov 2013 16:26)

    Türkische Soldaten haben es sogar nicht selten mit Eselinnen „von Achtern getrieben“, und sich dafür „in einer Reihe angestellt“! Sie haben sich mit dem Vieh hinter einem Busch versteckt, damit die Offiziere es nicht entdeckten. So weiß es der Roman „Bitte nix Polizei“ von Aras Ören von 1981 zu erzählen (der auch als BRD-„Hörspiel“ existiert). Ein widerwertiges Werk. Man schämt sich für diese Kreaturen, der „Gattung“ Mensch anzugehören. Am Ende des wird eine junge Berlinerin von einem notgeilen Türkengreis vergewaltigt, der ihr Geld zum Beischlaf versprochen hatte. Der Frau glaubt niemand die Geschichte.

  6. Wie ist der Titel der Magazine?
    Unter der Burka gibt es keine Sünde?
    Oder :
    Der Hengst im Harem, des Sultan

  7. Schon das Bild dieses plärrenden Islamgesocks erweckt in mir Aversionen der äußersten Art.

    Standen sie nicht nach 9/11 genauso auf der Straße und jubelten.

    Es kann keine Angleichung geben – entweder sie oder wir.

    Wir sind weich aus Angst, aber es muss verstanden werden, dass wir über die Toleranzschiene den leibhaftigen Teufel im Lande pflegen.

    Raus mit den ***Gelöscht!***, wir wollen sie nicht und vor allem: wir brauchen sie nicht!

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem nicht verallgemeinern, vielen Dank! Mod.***

  8. als ob die keine Pornos gucken… als ob der wo Köpfe abschneidet Pornografie was schlimmeres wäre…
    als ob die Moslems kein Alkohol trinken, dass ich nicht lache.

  9. Man kann dieser Ideologie damit nicht den Kampf ansagen.

    Unsere Denke ist vollkommen anders.

    Es würde funktionieren, wenn dem Islam Dinge wie Wahrheit, Logik, Gewissen und Ehre etwas wichtiges wären.

    Wir glauben immer, dass unser Verständnis automatisch auch das des Islams ist.

    Vergesst es liebe westliche Ungläubige.
    Wenn Du den Islam mit etwas konfrontierst, dann wird er sich von Dir Ungläubigen ganz sicher nicht erklären lassen, wie er sich nach westlichen Vorbild jetzt fühlen muss.

    Es wird alles abgestritten, selbst wenn es glasklar ist. Wenn der Islam quasi jemanden die Vorfahrt genommen hat, wird er sich aufführen, als wenn ihm die Vorfahrt genommen wurde und alle anderen sind Lügner. Wenn der Islam aus der Nummer nicht rauskommt, wird er sich zum Opfer stilisieren, fiktive, Beschwerden bejammern. Wenn er dann wieder in Überzahl ist, dann wird er Blutrache schwören, weil seine Ehre gekränkt wurde. Das ist das islamische Verständnis von Wahrheit.

    Mohammedaner werden sich von Ungläubigen schon gar nicht den Islam erklären lassen.

    Meine Güte was sind wir naiv…

  10. So `ne Sauerei! Die Frauen auf den Bildern kommen sicherlich in die Hölle, schließlich haben die Luder kein Kopftuch auf!
    Bin Laden soll ja auch über eine umfangreiche Pornosammlung verfügt haben und den ganzen Sprenggläubigen fällt scheinbar gar nicht auf, das ihre „heiligen Männer“ nicht wirklich die Hüter der großen islamischen Moral sind. Wasser predigen und Wein saufen…

  11. Zu diesem tollen Farbbild: Notgeilheit ist da wirklich eine Untertreibung. Die Ejakulatio präcox, wie sie sich gewaschen hat oder eben gerade nicht, röhrt ja förmlich aus diesen hässlichen Islam-Alm-ab-Triebs-Fratzen künftiger Welteroberungsüberlegenheit: Her mit den kleinen geilen Engländerinnen, endlich den wöchentlichen Jahrhundertfick auf AOK-Krankenschein!

    Denen läuft ja schon der Geifer aus den Gierschlündern. Und das Hirn steht ihnen, und wie, nämlich still, noch mehr als alles andere.
    Pollutionen soweit man schaut, zuallererst Pollutionen von Dschidwixe, von Totschlag- und Kopfab-Massen-Besamungen, allenthalben Dummheit auf Weltuntergangsniveau.

    Kein Wunder, dass die zwischen Schwanz und Schwert kein bisschen mehr einen Unterschied kennen. Die kennen nämlich was sie sind, lange schon nicht mehr.

    Ist solcher Islam je heilbar? Sicher nicht!

  12. @ #10 Izmir Übül

    Sicher, für uns als Abendländer ist das schwer nachzuvollziehen, aber wenn man nur diese Kopftuch-Zombies um sich hat, erscheint ein formschöner Esel mitunter als verlockende Alternative 😉

  13. Die NSA weis bestimmt auch welche deutsche Grünen-Politiker Kinder-Pornos auf ihrem Computer haben !
    Ich wette drauf !

  14. Sieht aus wie bei dem Historienfilm Barrabas, nur das da einer noch die Pornobilder reinkopiert hat.
    ..ähh.. zu der Zeit gab es den Islam noch nicht…
    egal…die Typen haben sich äußerlich und innerlich nicht verändert.

  15. Größtes Roma-Lager nahe Paris von Polizei geräumt!
    Sensation! Bei uns kriegen sie nicht mal den Oranienplatz von den Negern geräumt!

    Paris. Französische Polizisten haben am Mittwoch eines der größten Roma-Lager im Land zwangsgeräumt. Nach einer Vorwarnung wurden die verbliebenen der insgesamt 800 Bewohner des Platzes nördlich von Paris verwiesen. Etwa 250 von ihnen hatten der drohenden Zwangsräumung bis zum letzten Moment getrotzt, darunter rund 70 Kinder.
    Das Camp war auf einem Grundstück der Eisenbahn errichtet worden. Deshalb wurde es für illegal erklärt.

    http://www.wienerzeitung.at/themen_channel/wz_integration/gesellschaft/590548_Roma-Lager-bei-Paris-zwangsgeraeumt.html

  16. Wenn der Prophet Mohammed Sex mit Tieren (Kamelen, Esel, Ziegen) hat dann dürfen Moslems auch Pornos schauen. Die Moslems in Schweden und Norwegen sollten mehr Pornos schauen und sich einen kloppen.. dann gäbe es evtl. weniger Vergewaltigungen an der dortigen heimischen Bevölkerung. Kann aber auch ins Gegenteil umschlagen.
    Mir tuen die skandinavischen Frauen echt Leid das sie von ihren Regierungen als Freiwild für Moslems freigegeben worden sind..

  17. @ #36 freitag

    Wenn man aber bedenkt, wie geradezu zärtlich die französischen Behörden mit den alljährlich randalierenden und mordenden Surensöhnen umgehen, trübt das die Freude schon etwas.

    Ist es vielleicht sogar im Interesse der in Frankreich lebenden Moslems geschehen, da diese sich um ihre Plätze am Sozial-Futtertrog sorgen?

  18. Ich finde das sogar weitaus besser als jede Bobardierung oder physische Attacke. Das schafft alles Märtyrer und Vorbilder.
    So kommt dann einfach heraus, wie „klein“ und verlogen besagte Prediger sind. Das schadet deren Anliegen mehr als wenn sie sterben würden.

  19. „Analdin und die wunde Schlampe“

    „Ziege, Esel, Schaf- alle willig und brav!“ wäre sicher auch ein Erfolgstitel.
    Wenn die Frau meckert, könnte es auch die Ziege sein. 🙂
    Im Ernst: all diese Fachkräfte auf dem Bild oben sind selbstverständlich herzlich willkommen, oder etwa nicht?

  20. Moslems und die Sodomie

    Das Problem der mangelnden Integration muslimischer Männer
    in die westlichen Kulturkreise liegt in der traditionellen Erziehung
    und Veranlagung von Moslems zur Sodomie. Da muslimische
    Frauen unberührt in die Ehe gehen sollen, wie es “ Allah “ den
    Moslems diktiert, bleibt als vorehelicher Verkehr für die Moslems
    nur die Sodomie, da die Schwulerei auch durch “ Allah “ verboten
    ist und streng bestraft wird. Die Fickerei mit Tieren ist dagegen
    gestattet. Das Tier darf danach aber nur noch in ein anderes Dorf
    verkauft werden und nicht vom islamistischen Sodomistenficker
    oder seiner Familien nach der Schlachtung aufgegessen werden.

    Beispiel:
    Die Schafe oder Ziegen die im Münsterland von Moslems
    geschändet werden, sind an islamistische Schlachthöfe
    ins Ruhrgebiet zu verkaufen oder werden auf Tiermärkten
    unwissenden Tierhändlern aus Kreisen der Ungläubigen
    angedreht. So will es „Allah“ und dann bleibt es in den
    Schlachthöfen des Islams auch halal.

    —————————————–

    Tierschutzorganisationen weigern sich, gegen die wachsende Zahl von Sex mit Tieren durch Zuwanderer aus dem islamischen Kulturkreis in Europa ihre Stimmen zu erheben.

    ——————————————-

    Es gibt sogar Verbotsschilder für Tiersex.. schaut den Link!

    http://www.politikarena.net/showthread.php?t=14295
    ——————————————–
    Dazu gibt es zwei informative und aufklärende Hadith: Zitat:
    Ibn Sharib erzählt, Ib Abdul Talib habe gesagt: „Immer wenn seine Frauen sich in ihrer monatliche Reinigung (d.h. Menstruation) befanden, sah ich den Gesandten Allahs (sws) des öfteren in der Nähe seiner Kamelherde. Dort pflegte er liebevollen Umgang mit den weiblichen Tieren, wandte sich aber mitunter auch den Jungtieren beiderlei Geschlechts zu.“ (Sahih Al-Buchari Bd. 2, Nr. 357)

  21. Der falsche Prophet, der physisch gar nie existiert hat gemäss Robert Spencer, war schon ein grosser Grüsel, zumindest eben ein virtueller Grüsel.

    Mohammed hat mit der jüngsten seiner vielen Bräute (total 61, 11 gleichzeitig), der 6-jährigen Aisha (sex(!) Jahre alt) schon gruselige Sachen gemacht. Auf Details kann hier nicht eingegangen werden. Der Teufel hätte sonst Freude!

    Man schaue nach unter folgendem Link:

    http://crombouke.blogspot.ch/2010/01/mufa-khathat-cleaning-mess-up.html

    Mohammed, der „perfekte“ Mensch und das Vorbild von 1,5 Mrd. Mohammedanern war einer der grössten Sex-Grüsel der Geschichte.

    Gemäss seinen offiziellen Biographen hatte Mohammed eine Manneskraft von 20 Pferden!

    Die 5-jährige Aisha heiratete Mohammed als 53-jähriger Grüsel!

    Da er die Ehe nicht „richtig“ vollziehen konnte, machte er mit dem Mädchen Thighing. Man schaue unter Google was Thighing ist.

    Pfui Teufel „Grüsel-Prophet“!

  22. Google Trends ist eine interessante Auskunft über das Verhalten von einzelnen Nationen. Gebt da mal irgendeinen schweinischen Suchbegriff ein, z.B. childporn oder so. Da kommt dann dieHäufigkeit nach Ländern sortiert. Pakistan ist meist vorne. Bei wissenschaftlichen Begriffen ist meist kein islamisches Land unter den ersten 10.

  23. Schon lustig – aber zutreffend! Die 9/11-Attentäter hatten sich ja noch am Abend zuvor mit Porno vollgepumpt, wahrscheinlich um sich auf ihr „Paradies“ vorzubereiten.

    Die ganze islamische Paradiesvorstellung mit den 72 Jungfrauen ist ja, genau genommen, eine pornographische Vision. Das alleine treibt ja soviele sexgeile, analphabetische Jünglige in den Martyrertod.

  24. Das ist den Weltreligionen gemeinsam. Ganz natürliche Bedürnisse wie der Sexualtrieb werden verteufelt, unterdrückt oder verboten. Die Folgen sind dann sexuelle Perversionen wie Pädophilie, Zeitehen (Prostitution) und Zwangsehen im Islam. Das die NSA diese hinrverbrannten Islammoralisten ihrer Heuchelei überführt ist einfach nur wunderbar. Sie sollten es auch veröffentlichen.

  25. #54 Flaucher (28. Nov 2013 19:19)

    Es scheint keine noch so perverse Abartigkeit zu geben, die in dieser Steinzeitideologie nicht Wirklichkeit wird.
    Und vor sowas wirft sich Staat, Gesellschaft, Bundespräsident bis hin zum Papst in den Staub!

  26. #29 Biloxi
    Unter der Burka gibt es keine Sünde?
    #13 Mautpreller

    Nach bisher unbestätigten Gerüchten ist eine Neuverfilmung von „Beim Jodeln juckt die Lederhose“ von 1974 geplant. Konstantin Wecker, der mit diesem Film zum Weltstar wurde, will auch diesmal wieder die Rolle des Sepp übernehmen.
    Da die alpinen Urlaubsorte große Anstrengungen unternehmen, vorwiegend gutbetuchte Kundschaft aus dem Orient zu gewinnen, möchte man mit diesem Filmprojekt auch deren Interesse wecken.

    „Eine Ladung erwartungsfroher arabischer Winterurlauber reist in die bayerischen Berge. Es wird eine turbulente Zeit, die der komische kleine, dicke Ali bin Ladin aus Mekka und die übrigen Feriengäste erleben. Bei den Damen ist das eingeplant, sie reisen zwar in Burka an – aber in der Hoffnung, unter den einheimischen Burschen mehr als vollen Ersatz zu finden. Und keine wird enttäuscht, obwohl Ali darauf bedacht ist, dass seine Frauen anständig bleiben. Ganz besondere Probleme bereitet ihm auch seine Tochter Aisha. Das fesche Madel macht sich an den kernigen Sepp (Konstantin Wecker) heran, der zwar Bauernschläue besitzt und was in der Hose hat, aber sonst arm wie eine Moscheemaus ist. Das ist nach Meinung Alis nicht die richtige Partie für seine Tochter, also muss die Liaison verhindert werden.

    Darsteller:
    Ali: Eimann Myzeck
    Sepp: Konstantin Wecker
    Aisha: Sibel Kekili
    In weiteren Rollen: Malika Furutan, Ferudschda Luden, Eigeil Özkun und Alice Schweizer. 😉

  27. http://img1.imagebanana.com/img/wn6uzy2x/pst2.gif
    Mohammed, das große Vorbild,
    ein Schwein ist reiner,
    als so einer!
    http://tangsir2569.wordpress.com/2013/11/13/was-bedeutet-mufakhathat-oder-thighing/

    Und bevor jetzt wieder kommt:
    Aber im Mittelalter haben die europäischen Adligen auch schon ihre Sprößlinge an der Wiege verheiratet!

    1.) Vor ihrem 14. oder 16. Geburtstag haben sie sich selten gesehen, konnten sich somit auch nicht an die Wäsche gehen!

    2.) Dem gemeinen Volk wurde es nicht zur Nachahmung empfohlen

  28. Mal halblang.
    Wer sich im Paradies täglich und für die Ewigkeit mit 72 Jungfrauen und endlos Wein herumschlagen muß, der muß sich vorher darüber informieren und austesten, was da auf ihn zukommt.

  29. Ich glaube nicht, daß die Irren aus dem Morgenland „arabsex“ auf youtube eingeben, da wird einem nämlich sogar schlecht, wenn man Araber ist….

    Wüüüüüüüüüürggggggg…..

    Da lob ich mir doch unsere West-Filmchen!

  30. #14 Eurabier (28. Nov 2013 16:52)

    Dürfen eigentlich nackte Frauen überhaupt abgebildet werden?

    Radio Erdowan antwortet: Ja, aber sie müssen dabei eine Burka tragen.

    Einmal die Wunderlampe gerieben, und der Mo´ is lammfromm.

  31. Ohne Westen kann die islamische Welt sehr schlecht überleben:
    nichts zum Fressen, nicht einmal Pornos.

    Eigentlich sollen Moslems den Westen nicht bekämpfen / kolonisieren, sondern pflegen.

    Aber einen Schritt voraus zu denken – dafür reicht die Intelligenz nicht.

  32. #24 Geert akbar (28. Nov 2013 17:01)

    Wie einfühlsam: Klingt nach einem richtigen Plädoyer zum „Sodmomieren“! Wahrscheinlich sind die Moslems einfach nur „tierlieb“ so wie die Grünen „kinderlieb“ sind. D.h. der Esel „will es doch selber“, hat den Muslim teuflisch „verführt“, weil er keine Burka trägt. Was streckt er ihnen auch sein „wohlgeformtes Hinterteil“ entgegen? Nur wunderlich, daß er nicht die Hufe ausfährt und aus dem Moslemgehänge Güteklasse B Eiersalat macht. Bedenkt man, daß die sogar menschliche Herzen rausreißen und fressen, ist das Eselrammeln tatsächlich vergleichsweise „harmlos“.

  33. Echt krank: Eine Frau wollen sie nicht berühren, ein Schwein nicht essen. Aber in einen Esel hängen sie ihr „bestes Stück“ rein, ohne zu befürchten, sich (wenigstens moralisch) „unrein“ zu machen. Was ist das bloß für eine abseitige Ideologie.

  34. Für Mohamedaner ist ein Blick ins Paradies durchaus angebracht. Da erwarten ihn „großäugige Huris“, „unsterbliche Knaben, verstreuten Perlen gleich“. Auf sowas muss man sich halt vorbereiten.

  35. Tolle Idee! Und dann in den Medien publik machen. Hätten die pseudo Moraltrottel aus dem Islam Erklärungsnot. Würde wohl von den Rechtgläubigen als Propaganda abgetan.

    Übrigens, am OPEC Hauptsitz in Genf, wo ja einige Musels sind, heisst auf der Strasse OPEC: Orgien, Parties, Essen und Callgirls… Soweit zur Überlegenheit der Moral diese Kreaturen…

  36. das Photo hat meine Sammlung bereichert.
    Warum denke ich bei den aufgerissenen Schnauzen nur immer an die runden Dinger mit dem Sicherungsbügel???

  37. #56 Abu Sheitan (28. Nov 2013 19:56)

    Vorhin vergessen:
    Rainer „Dirndl“ Brüderle sollte aber auch eine Rolle in dem Film kriegen.

  38. Tja,die haben sich den niedersten Instinkten des Menschen ergeben: Gier,Lust,Hunger. Gierig nach allem, geil auf jedes Mädchen unter 10 Jahren, und unstillbaren Hunger nach Macht und Kontrolle. Aber ich frage mich:was für Pornos laden die sich runter? BDSM,Kinder,oder noch schlimmeres? O.o

  39. Nun, seit ich auf diesen Link gestoßen bin, verschlägt es mir die Sprache, wie hier tachels geschrieben wird ;-)) !! Verdient meine Anerkennung und meinen Respekt.
    Viele bissige Kommentare mit Scharfsinn… Auf youtube gibt es eine Aufzeichnung von einem Afghanistanichen Reporter über das?, den? „Bacha Bazi“! Sehr Interessant und aufschlussreich, diese Population der Men…. Individuen.

    http://www.youtube.com/results?search_query=bacha+bazi+in+afghanistan+%28shame%29+part+1%2F4+%D8%B4%D8%B1%D9%85+%D8%A2%D9%88%D8%B1&sm=3

    Tiere geben halt auch keine lüsternen Worte von sich, was den kamfgeilen Gotteskriger durcheinander bringen würde. Das darf und kann nicht sein, denn sie brauchen die Dominaz über das lebendige Fleisch. Außerdem ziehen sich Dinge / Lebewesen automatisch an, die für einander bestimmt sind. Naturgesetz!!! Ob Esel, Kuh, Kamel oder Huhn, bei all diesen Tieren klappt es nur von Hinten. So läuft er nicht gefahr, sich in das Tier zu verlieben.

Comments are closed.