Eine Gruppe von ausschließlich männlichen Mitgliedern der islamistisch-nationalistischen »Anadolu Genclik Dernegi« (Anatolischer Jugendverein) hat diese Woche auf dem Gelände der Universität von Istanbul gegen die Traditionen der Weihnachtsfeier und Silvester protestiert. Unter »Allahu Akbar«-Rufen wurde ein aufblasbarer Weihnachtsmann, mit einem christlichen Kreuz um den Hals und mit Bierdosen und Heroinspritzen zu seinen Füßen, auf dem Campus aufgestellt. Die Demonstration wurde von starken Sicherheitsvorkehrungen begleitet. (Fortsetzung mit Video bei Serap Cileli)

Siehe auch:

» PI: Christenfeindliche Leuchtreklame an Istanbuler Moschee

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

61 KOMMENTARE

  1. Das hat nichts mit dem Islam zu tun! Das hat was mit dem Stand des Mondes zu tun, oder ob die Kacke heute morgen noch gedampft hat. Aber niemals hat das etwas mit dem Islam zu tun!

    Selbst wenn sich ein moslemsicher Selbstmordattentäter ausdrücklich im Namen des Islam in einer Menschenmenge in die Luft sprengt und in seinem Bekenner-Video stundenlang die betreffende Suren aus dem Koran zitiert, sagt der gute Gutmensch, das hat nichts mit dem Islam zu tun.

    So weiß doch jedes Gutmenschen-Kind, dass auch Alkohol nichts mit Alkoholismus zu tun hat. Und so hat im rotgrünen Multi-Kulti-Weltbild Verbrechen und extreme Intoleranz im Islam absolut nichts mit den vielen Hass-Suren gegen Andersgläubige und den vielen Mordaufrufen im Koran zu tun!

    Weil Islam ist doch Frieden und unendliche Toleranz! 😆

  2. Diesen Arikel hier und den mit den Köpfen
    fussballspielenden Moslems kopieren und an
    den Dekan Hermes weiterleiten.
    Dann hat er über die Tage etwas zu lesen.

    frohes neues Jahr an alle „Mitschreiber und Leser“

  3. Wann nimmt Brüssel endlich zur Kenntnis, dass dieses Land mit Europa nicht kompatibel ist, zumal wenn es schon bald dessen bevölkerungsreichstes wäre!

  4. #2 Selbstmordanschlag in Wolgograd:

    CNN meldet aktuell 18 Tote!

    Islam ist Frieden!

    Oder doch nicht? 😉

  5. Wenn dieser Weihnachtsmann den TÜRKEN so gut tut,
    dann bin ich dafür in jeden deutschen Vorgarten einen aufzustellen.
    Natürlich das ganze Jahr über.
    das natürlich auch aus Protest gegen die Weihnachtsabschaffer ( Grüne, Pfarrer, Winterfestbeführworter )

    Primitive Aktion von ….in deutsch fehlen mir da die Worte.
    Und das an einer UNI.

  6. #5 Reconquista2010 (29. Dez 2013 11:43)

    Wann nimmt Brüssel endlich zur Kenntnis, dass dieses Land mit Europa nicht kompatibel ist, zumal wenn es schon bald dessen bevölkerungsreichstes wäre!
    ———————————
    Falsche Frage.
    Warum fragst du nach Brüssel? Unsere Regierung (so sie eine wäre) sitzt in Berlin und hat sich von Deutschen wählen lassen.

    Brüssel vertritt fremde Mächte. Eine Art legal operierende Mafiabande.

    Gut, dass die Türken gezeigt haben, wie sie mit Besiegten auch heute noch umgehen.

  7. Im Grunde ist das was am GDG geschahr, vorboten dessen was in der Türkei geschieht. Es ist alles eine Einzige Lüge, wir müsssen geschlossen und entschieden gegen den ISLAM zusammenstehen.

  8. Eine „Religion“,die glaubt,das sie es nötig hat sich an Symbolen anderer Glaubensrichtungen zu vergreifen kann ich nur eins mit auf ihren (falschen) Weg geben:Der Weihnachtsmann ist KEIN Christliches Symbol sondern eine Witzfigur, erfunden von der Werbeindustrie.
    Eine „Religion“ die glaubt Bibeln zu verbieten deren Besitz unter Stafe zu stellen die Wahre Botschaft unterdrücken zu müßen in den das sie Kirchen verbietet zerstört, Menschen tötet die ,in immer größeren Zahl,Christus folgen,
    mit der kann wahrlich etwas NICHT stimmen.
    Ich übrigens „fresse“ den Weihnachtsmann gerne auf,wenn er aus Schokolade ist.

    Mit euch und euren naiven Aktionen, macht sich der Islam immer lächerlicher.

  9. Das hat der Kabarettist Jürgen Becker nicht gewusst, als er gestern Abend im Fernsehen mit einer „bunten“ Mischung toleranter religiöser Menschen darüber schwadronierte, dass die Mohammedaner Weihnachten auch ganz toll finden.
    Und hätte er es gewusst, hätte er es ganz sicher verschwiegen.

  10. OT

    Nachtrag zur linken Demo vom 21.Dezember in Hamburg !

    Nachdem Björn Werminghaus von der Gerwerkschaft der Polizei den Begriff „Abschaum“ für die Linksextremisten zurück ziehen musste ,trifft es jetzt Christian Trede !
    Der grüne Hamburger Bezirksabgeordnete bezeichnete die linken Schläger als „marodierende SA-Horden“ !
    Auch auf ihn wurde der Druck so gross ,daß er seine Äußerung zurücknahm !
    Nach dem Motto „Die Partei hat immer Recht“
    merken wir uns :
    Linke Gewalt gibt es nicht und rechte Gewalt ist immer ganz schlimm !

    https://open-speech.com/showthread.php/654731-Autonome-SA

  11. …bei GOOGLE „anatolischer Verein“ eingeben… jetzt wissen wir Biokartoffeln wenigstens, was diese „Kultur- und Tanzgruppen“ als deutscher e.V. getarnt im stillen Kämmerlein alles so treiben…

  12. Wollte die Türkei nicht einmal die Gebeine von heiligen Nikolaus zurückhaben? Wenn man sowas sieht, fragt man sich, wozu?

  13. keine Panik mehr… das deutsche Volk ist schon Jahrzehnte passiv im Widerstand gegen all den Wahnsinn; nämlich durch Rückgang der Geburtenrate. Somit ist bald (relativ) Schluß mit Sozialsystem und so was allem…und auch kein potentieller Feind mehr da.
    Sarkasmus off

  14. OT:

    Übrigens die Bemerkung der CSU zur Armutseinwanderung zieht immer größere Kreise. Mal sehen wann sie einknickt. Die CSU ist jetzt endgültig eine Rassistenpartei und bereitet den rechtsextremen den Weg. so wie damals „Heil Hitler“ heißt es heute „Du bist ein Rassist“. Das Problem ist nur: so ist der Durchschnittsmensch. Wenn es nun auch immer einfacher wird uninformierte Nicht-Durchschnittsmenschen aufzuklären. Ich bin gespannt wie lange es lediglich beim neuen symbolischen „Heil Hitler“ bleibt. Bzw. wann man abgeholt wird.

  15. Christen verbrennen den Koran. Mohammedaner stechen ein christliches Symbol ab.

    Das läuft weitgehend auf das Gleiche hinaus – und ist mir schnurzpiepegal.

    Was sich unterscheidet, ist die jeweilige Reaktion darauf. Und da wirds gefährlich.

  16. Da passt doch die Türkei bestens in die EU, die das Weihnachtsfest am lieben politisch korrekt verbieten lassen möchte. Es lebe der iSSlam…. Und unsere Gutmenschen singen Weihnachtslieder auf den Untergang unserer Jüdisch/christlichen Kultur 🙁

  17. finde ich völlig in Ordnung, sie wollen keine christlichen Werte und somit keine Entartung ihrer eigenen Kultur. Sie fordern im Grunde nichts anderes als wir, deshalb sollte man diese Kulturidentitätsbekundung nicht kritisieren, sondern loben.

  18. Noch ein OT:

    Unsere „Pussy Riot“ Verehrer in den Medien können feiern. In Rußland ist ein Terroranschlag gegen Putins Prestigeobjekt (Spiele in Sotschi) verübt worden. Putin muß schon schlecht sein, wenn Freiheitskämpferinnnen wie „Pussy Riot“ und Terroristen sich nicht zurückhalkten können. Mit diesem Kampf gegen Putin macht man sich als „anständiger Demokrat“ (unter Hitler „Volksgenosse“) doch gern gemein.

  19. #25 Leser_ (29. Dez 2013 12:21)
    finde ich völlig in Ordnung, sie wollen keine christlichen Werte und somit keine Entartung ihrer eigenen Kultur. Sie fordern im Grunde nichts anderes als wir,

    ————————————–

    Das war auch mein Gedanke. Kulturen sind mun mal nicht miteinander vereinbar. Nur müßten wir den Islam eben auch zum Teufel jagen. Aber das bedeutet Krieg und vorher werden wir dafür eingesperrt.

  20. Der Weihnachtsmann ist aber vielleicht gar kein Symbol des Christentums, sondern ein Symbol für Kommerzialisierung und Traditionsverlust?
    Und das Christentum kommt gerade deshalb in einen schlechten Ruf, weil es sich mit der Macht des Kommerzes und der rücksichtslosen Beseitigung einheimischer Traditionen verbündet? (Wie hier gerade geschehen.)

  21. #28 ingres (29. Dez 2013 12:32)

    Und es gibt noch einen weitern Unterschied: „Wir“ zwingen denen nicht unsere Kultur auf. Wenn, würden wir uns höchstens wehren. Aber diese einfachen Dinge begreift der Durschnittsmensch schon nicht mehr. Deshalb hat zwar vorübergehend noch halbwegs Frieden, hat aber gegen den Aggressor keine Chance. Wobei das Perverse ist, dass sich „Unser“ Staat dessen vornehmste Aufgabe es wäre uns zu schützen sich mit dem Todfeind verbündet hat. Ich weiß nicht, hat es je schon mal etwas derart Korruptes jemals gegeben. Wer kennt sich aus?

  22. #12 fundichrist
    hört doch bitte endlich auf diese falsche Mär vom Coka Cola Weihnachtsmann zu erzählen.

  23. Die Universität von Istanbul? (*lach*)

    Was wird dort gelehrt? Religiös motivierter Irrsinn?

    Und danach gingen alle Mann heim und wandten sich anderen Gummipuppen zu… ?

  24. Rumme, Bürgermeister und co: Hauptsache es hängt eine aus dem islamo-faschistischen Arabien finanzierte goldende Rolex-Uhr am christlichen Weihnachtsbaum. Zu was die römische Dekadenz geführt hat, wissen wir aus der Geschichte. Wir werden genauso weggeblasen, wenn man die Gutmenschen und Trolle füttert! Leute: Entzieht diesem System die Macht!

  25. Ich habe noch nie einen Weihnachtsmann mit Kreuz auf der Brust gesehen – was immer diese Moslems zuvor geraucht haben, ich will davon nichts abhaben!

  26. #32 Kalyptus (29. Dez 2013 12:42)

    er hat doch recht, der weihnachtsmann hat nichts mit dem glauben zu tun,der wurde so, wie mancher anderer dreck, aus amerika importiert.

    in meiner kindheit brachte das christkind die geschenke, also das kind, (jesus) dessen geburt gefeiert wird, beschenkte all die anderen kinder.

  27. #2 powerboy: Besser könnte ein Geschichtsbuch 1400 Jahre praktizierender satanistischer Mond-Götzendienst diesen Abriß nicht zusammenfassen.

  28. #12 fundichrist (29. Dez 2013 11:53)

    Der Weihnachtsmann ist KEIN Christliches Symbol sondern eine Witzfigur, erfunden von der Werbeindustrie.
    ————————————
    Das stimmt. Aber bevor ich einen roten Weihnachtsmann kannte, gab es bei uns den Knecht Ruprecht, der hatte einen grünen Mantel. Der konnte Nikolaus und auch Weihnachtsmann sein.

    Wir sangen:

    „Knecht Ruprecht aus dem Walde,
    komm zu uns nur balde!
    Bring uns süße Äpfel mit
    nach gutem Brauch und alter Sitt!
    Ria, ria, ria, rullala!

    Knecht Ruprecht, Freund der Kinder,
    kommt zu uns im Winter,
    spielt mit uns und scherzt und lacht
    und hat viel Schönes mitgebracht.
    Ria, ria, ria, rullala! “

    Der Weihnachtsbaum ist eine deutsche Weihnachtstradition und die will ich nicht mehr missen, wenn mir auch der rote Weihnachtsmann ein Dorn im Auge ist. Aber den werden wir wohl nicht mehr los.

    Stattdessen sollten wir lieber unsere schönen Weihnachtslieder singen, und nicht herumjaulen von „Dschingelbell“ statt „Süßer die Glocken nie klingen.“

  29. Unter »Allahu Akbar«-Rufen wurde ein aufblasbarer Weihnachtsmann, mit einem christlichen Kreuz um den Hals und mit Bierdosen und Heroinspritzen zu seinen Füßen, auf dem Campus aufgestellt.

    Es wäre zumindest interessant zu erfahren, woher diese Fanatiker die „Erkenntnis“ haben, daß Bierdosen und Heroinspritzen (sie sollen wohl Alkohol- und Drogensucht darstellen) und etwas mit Christsein zu tun hätten. Neues Testament? Kapitel? Vers? Ahnungslos?

    Was ist, meine türkischen HerrInnen MohammedanerInnen? Klären Sie mich auf!

    Die Demonstration wurde von starken Sicherheitsvorkehrungen begleitet.

    Selbstverständlich muß der rasende und schäumende Mob geschützt werden. Vor wem nur? Man darf indes gespannt sein, wann wieder einmal irgend ein realer Christ, entsprechend drapiert, den Platz des „Weihnachtsmannes“ einnehmen darf, der hier noch als Platzhalter fungiert. Warum nur erinnert mich das Ganze an die Nationalsozialisten, „Polizeischutz“ inclusive?

  30. #41 Tritt-Ihn (29. Dez 2013 13:38)

    Als die Femen-Furie im Dom wütete hat ein Rentner einen “Schnell-Exzorzismus” durchgeführt und der Tussi eine Ohrfeige verpasst !
    ————————————
    Viel zu wenig.

    Dem irren Weibe hätte das ekelhafte Provozieren für lange vergehen müssen.

    Die armen Eltern!
    Wenn ich so eine Tochter hätte, würde ich wegziehen müssen und mich umbenennen.

  31. #43 Tom62 (29. Dez 2013 13:51)

    Es wäre zumindest interessant zu erfahren, woher diese Fanatiker die “Erkenntnis” haben, daß Bierdosen und Heroinspritzen (sie sollen wohl Alkohol- und Drogensucht darstellen) und etwas mit Christsein zu tun hätten.
    —————————————-
    Das wundert mich nicht. In den immer un-christlicher werdenden Länder des „christlichen Abendlandes“
    sind leider schon Aber-Millionen, besonders junge, Menschen dem Alk und den anderen bewusstseinverändernden Giften anheimgefallen.
    Und jeden Tag werden diese Untugenden mehr und mehr geschürt allein durchs Fernsehen.

    Und so sehen bei vielen auch die Weihnachstfeste aus:
    Wie bei Udo Lindenzwerg.

    Ein Widerling zum Erbrechen.

    Und die haben nicht nur genügend deutsche Jugendliche verdorben, sondern prägen auch das Bild im Ausland.

  32. Völlig uninteressant ob der Weihnachtsmann christlichen Ursprungs ist oder nicht^^
    Fakt ist das diese Humanoiden alles verachten und am liebsten auslöschen würden, was uns ausmacht!
    Das der Weihnachtsmann nicht wirklich christlichen Ursprungs ist macht die Sache nicht besser!

  33. Dieses Ding hat absolut nichts mit christlicher Tradition zu tun , es ist so eine Art ein vergrösserter Gartenzwerg.
    Solange sie den Nikolaus mit seiner Mitra auf dem Kopf in Ruhe lassen —-
    Der Wehnachtsmann ist eine Sache der Coca-Cola -Industrie, mögen die sich angesprochen fühlen.

  34. Gibt es denn da keine Grünen in der Türkei? Die wüürden dann bestimmt diese Aktion verurteilen! Die sind ja mal echt tollerant, diese Moslems! Mein lieber Scholli! Was wollen die mit so einem scheiss eigentlich bezwecken?

  35. #50 16Tlouis91 (29. Dez 2013 14:19)

    >>>…..Mein lieber Scholli! Was wollen die mit so einem scheiss eigentlich bezwecken?<<<<
    Wahrscheinlich bilden sie sich ein, wir hängen am Weihnachtsmann so wie sie an ihrem Mohammed.
    Sie provozieren und können dann gar nicht verstehen, dass uns das am Allerwertesten vorbei geht. Wie überhaupt alles, was der gläubige Mohammedaner der westlichen Welt antut, leider 🙁

  36. http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/wieso-fuehlt-niemand-mit-den-verfolgten-christen-article1782230.html?vote=voted_1782231#box_1782231

    Keine Anteilnahme
    Wieso fühlt niemand mit den verfolgten Christen?
    29. Dezember 2013 13:39 Uhr, Gunnar Schupelius | Aktualisiert 13:39 Gunnar Schupelius vermisste zu Weihnachten das Mitgefühl mit den verfolgten Christen in der ganzen Welt.

    Ich habe über Weihnachten schöne Gottesdienste besucht. In der Lindenkirche sah ich ein Krippenspiel als Pantomime. Im Berliner Dom erklärte uns Prediger Thomas C. Müller das Wunder von Bethlehem. Es war mitten in der Heiligen Nacht. Die Kirche war voll. Nie kommen so viele Menschen in die Kirchen wie zu Weihnachten. Nie wird der christliche Glaube so stark zelebriert.
    Das ist für uns selbstverständlich. In anderen Ländern ist es das nicht. Christen sind die am stärksten verfolgte Glaubensgemeinschaft der Welt. Etwa 100 Millionen werden entrechtet, bedroht und vertrieben.
    In Nordkorea reicht der Besitz der Bibel für ein Todesurteil aus. Im Irak werden Christen systematisch getötet. In Ägypten stehen Kirchen in Flammen. Im gesamten Nahen Osten sieht es düster aus. Nur noch in Israel können Christen vollkommen unbehelligt leben. Die islamistische Welle frisst sich bis nach Mittelafrika hinunter.
    Furchtbare Ausmaße nimmt die Jagd auf Christen in Syrien an. Die Rebellengruppe Islamischer Staat Irak und Syrien (Isis) plündert Kirchen und mordet auf die fürchterlichste Art. Es wurden getötete Christen gefunden, denen man ein Holzkreuz durch den Mund in den Hals gerammt hatte.
    „Warum interessiert es niemanden, dass immer mehr Christen sterben müssen?“ fragte verzweifelt der Erzbischof der syrisch-orthodoxen Kirche, Silvanus Petros al-Nehmeh, als gerade wieder 45 Gläubige regelrecht geschlachtet worden waren.
    Und er fügte hinzu: „Wir haben in die Welt hineingerufen und niemand hat uns gehört. Wo sind unsere Glaubensgeschwister?“
    Das frage ich mich auch. Meiner Meinung nach hätte zu Weihnachten in jeden Gottesdienst eine ausführliche Erinnerung an das Martyrium der Christen gehört. Domprediger Müller betete für Syrien. Aber wo macht die Kirche noch auf die Not der Christen aufmerksam? Wo sind die Pressemitteilungen, die Flugblätter, die Mahnwachen, die Gottesdienste, die Infostände?
    Ebenso wenig taucht die Christenverfolgung in den Nachrichten auf. Also auch nicht im öffentlichen Bewusstsein. Warum?
    Würde Muslimen auch nur annähernd solches Unrecht getan, ich bin sicher, dass sich Berlin schon längst in eine einzige Lichterkette verwandelt hätte. Die Anteilnahme wäre groß – und das zu Recht. Aber mit den verfolgten Christen fühlt niemand. Dabei sind alle Nachrichten greifbar. Hilfsorganisationen liefern sie.

  37. Schöne Multi-Kulti Bereicherung! Unsere Politiker würden diesen Bückbetern dafür die Füße lecken! Kommt,bauen wir uns einen Mohammed und stellen wir daneben ein Shojou Girl! Und um ihn herum massenweise abgehackte Gliedmaßen und Kunstblut bis zum geht nicht mehr!

    Joker mode off

    PS: Warum denn so ernst?

  38. Oh – auf dem Campus der Uni – ist das inzwischen die bildungspolitische Spitze in der Türkei, die dumpfe Hetze gegen alles außer dem Islam betreibt? Mann oh mann – wie sich da unsere Gutmenschen wieder selbst belügen oder hassen müssen, um sowas reinzubeten.

  39. Hä? Zuerst wird der aufblasbare Nikolaus symbolisch beschnitten, also zum Moslem gemacht.
    Nach der Konvertierung wird er dann richtig gemessert, also symbolisch umgebracht.

    Habe ich das richtig verstanden?

    Dann haben sich die Moslems mal wieder verraten und haben´s selber nicht gemerkt.
    Es sind immernoch Moslems, die die meisten Moslems abmurksen. Eigentlich wissen sie das selbst, sonst hätten sie es nicht mit dieser Aktion versehentlich ausgeplaudert.
    LOL

    Besser man hat mit solchen Schwachköpfen nichts zu tun. Auch zum Islam konvertieren ist offensichtlich kein Schutz.

    Bleibt nur eine Frage:
    Welcher Hengst hat die Plastikpuppe zum Schluss mit nach hause genommen?
    😉

  40. Erbärmliches Pack. Aber, was stört es den Mond, wenn die Hunde ihn anbellen? Ignorieren, die Idioten.

  41. Die Moslems rufen bei jeder Angelegenheit-„Allah ist groß „.Ist er das wirklich? Höchstwahrscheinlich befindet er sich in Mekka , weil sie (die Moslems)immer beim Beten diese Richtung wählen .Jeder , der zum Islam konvertiert ist , muss ,im Gegensatz zu anderen Religionen , einen arabischen Namen annehmen . Damit der Konvertit ein „vollwertiger Moslem “ wurde ,muss er Verse (Suren)in der arabischen
    Sprache lernen ,obwohl sie davon nicht viel verstehen . Sie müssen aber eine sehr große Angst vor dem christlichen Gott und Jesus haben ,wenn sie im Namen ihres Allahs die Christen massiv verfolgen . Sie tun das wahrscheinlich deswegen ,weil sie im Gründe
    von der Grösse ihres Allahs nicht besonders überzeugt sind.Die Angst war auch ein Motiv für die Türken in der Geschichte mit dem Weihnachtsmann .

  42. Weihnachtsgeld wollen sie schon.Als wennTürken nicht mit Drogen Handeln ?.Last die Kirchen in Deutschland und die Moschee in der Türkei lautet doch ein Spruch.Der Islam zeigt nur wieder hier sein wahres Geschicht.

  43. Sicher ist die Christophobie von offenbar mohammedanischen Nazis in der Türkei zu verurteilen. Andererseits richtet sich diese Demonstration eindeutig nicht gegen christliche Symbole, sondern alleine gegen einen Marketing-Gag von Coca Cola. Und diesen Spass sollte man ihnen lassen.

  44. @ #59 toxxic (29. Dez 2013 23:21):

    Ob das diese Herren auch wussten als sie den rotbemantelten Messer machten?

    Ein äusserst martialischer Boykottaufruf gegen kofeeinhaltige Blubberbrause könnte man meinen!

    semper PI!

Comments are closed.