Ich hatte einen Alptraum. Ich war Angela Merkel, und während ich an meinem Schreibtisch im Kanzleramt saß, die Hände über dem gerade mit Verdauungsobliegenheiten beschäftigten Bauch gefaltet, schlief ich ein. Mir (also der Kanzlerin) träumte (in meinem Traum) folgendes: Ich saß im Bunker unter dem Kanzleramt, vor mir auf dem Tisch Karten und Statistiken, um mich, mit betretenen, ja verzweifelten Gesichtern Pofalla, Mißfelder, Tillich, Bouffier, Beate Baumann, Eva Christiansen und ein schwer besoffener Gauck, der, während die anderen düster schwiegen, Worte wie „Freiheit des Christenmenschen“ und „Mitbürger mit Migrationshintergrund“ vor sich hinbrabbelte. Am Nachmittag war noch Karl Theodor zu Guttenberg vorbeigekommen, um sich von mir (also der Kanzlerin) zu verabschieden; Ursula von der Leyen, deren Kinder die ganze Zeit im Bunker herumgetobt hatten, war jetzt mit ihnen in einem separaten Raum verschwunden und hatte sich eingeschlossen.

Der Staatssekretär des Innenministeriums rapportierte. Die rumänischen Einheiten, sagte er, stießen nicht weiter vor, allerdings keineswegs, weil sich ihnen Widerstand entgegengestellt hätte – „Das habe ich auch streng untersagt!“ unterbrach ich (also die Kanzlerin) ihn –, sondern weil sie sich mit ihrer Beute in ihre Wagenburgen zurückgezogen und zu feiern begonnen hätten. Der Stoßkeil der Levantiner sei ebenfalls mit dem Plündern sowie mit der Gründung von Gebetsstätten beschäftigt und habe gezielte Angriffsaktionen eingestellt. Aber es stünden die beiden großen afrikanischen Verbände direkt an der Stadtgrenze, wo sie sich gerade vereinigten, um die letzte Offensive zu starten. Im Reichstag hätten sich deutschlandtreue Türken verbarrikadiert. Der Schuft Seehofer habe sich in einer Alpenfestung zu meiner Nachfolgerin ernannt. EU-Kommissare, deren Namen ich vorher weder gehört hatte noch wirklich verstand, so fremdländisch klangen sie, forderten mich in mir unbekannten Idiomen, die von ehemaligen grünen Bundestagsabgeordneten in ein holpriges Englisch übersetzt wurden, zur Kapitulation und zur Übergabe des Staatschatzes auf. „Wo ist Schäuble!“ schrie ich. „Wir müssen doch noch Einahmen aus den Sozialkassen haben, mit denen wir sie stoppen können! Missfelder, wo ist Schäuble?“ Missfelder machte wie immer ein dummes Gesicht, und während mir der Name „Fegelein“ durch den Kopf schoss – –

– – erwachte ich in meinem Traum aus dem Traum der Kanzlerin. Ich sah mich erleichtert am Schreibtisch des Kanzleramtes sitzen, vor mir Statistiken über neuerlich gestiegene Steuereinnahmen. Erleichtert griff ich (die Kanzlerin) nach dem „Nicht hilfreich“-Stempel und wandte mich dem Stapel zu, der Berichte über die in den vergangenen Monaten durch Armutszuwanderer entstandenen Problemgebiete sowie Prognosen über zu erwartende Immigrantenströme enthielt.

Worauf wiederum ich (also ich) erwachte…

(Aus Eintrag in Acta diurna vom 10.12.2013!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

51 KOMMENTARE

  1. Wie bereits erwähnt…Satire ist eine wirksame Waffe und manchmal erreicht man durch viele kleine Nadelstiche mehr, als mit großem Gebrüll.

    Den Begriff „Levantiner“ werde ich nun öfters gebrauchen, der gefällt mir gut.
    Man sollte SIE viel mehr verspotten, als über sie zu lamentieren.

  2. Ein Jammer, dass es nur ein Traum war und die Wirklichkeit noch viel schlimmer aussieht.

    “Das große Karthago führte drei Kriege.
    Nach dem ersten war es noch mächtig.
    Nach dem zweiten war es noch bewohnbar.
    Nach dem dritten war es nicht mehr zu finden.”
    (B. Brecht)

    So wie in naher Zukunft Deutschland, dank Merkel und ihren Helfern.

  3. Merkel wird nicht einmal den Bunker unter dem Kanzleramt nutzen.
    Sämtliche Politschergen werden fluchtartig das Land verlassen! Man munkelt, dass viele Abgeordnete einen Zweitpass haben und dann mit Privatfliegern die BRiD verlassen.

  4. Auch ich hatte einen Alptraum.Ich las gestern einen Artikel über Wowereit.Man hatte diesen wieder zum Vorstand des BER gewählt.Hier erst einmal der Text zu diesem Alp:
    BERLIN –
    Zack! Klaus Wowereit (SPD) ist wieder da. Mit 13 Stimmen bei einem Nein und einer Enthaltung wählte der BER-Aufsichtsrat den Regierenden Bürgermeister erneut zum Vorsitzenden.
    Wowereit hatte wegen des Fluchhafen-Desasters im Januar 2013 den Vorsitz niedergelegt. Er hatte ihn seit 2008 innegehabt. Mit dem Rückzug zog er die Konsequenzen aus der2012 erneut verschobenen Eröffnung des BER auf einen noch immer unbekannten Termin. Sein Nachfolger, Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD), schied aber im August wegen angegriffener Gesundheit aus allen Ämtern aus.
    Seither führt Wowereit das Gremium kommissarisch. Jetzt, wieder „richtig“ an der Spitze, hat er auch wieder richtig Macht. Die braucht er auch. Er muss die Kosten, den Zeitplan und vor allem Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn in den Griff kriegen, damit der den Bau nicht noch vor lauter Aktionismus versiebt.Bei Grünen und Linken gibt es Vorbehalte gegen Wowereit: Sie halten ihn für inkompetent, er setze sich nicht für eine längere Nachtruhe ein. Von den Linken-Ministern Brandenburgs, Helmuth Markov und Ralf Christoffers, dürften deshalb auch Gegenstimme bzw. Enthaltung gekommen sein.
    Ramona Pop, die Grünen-Fraktionschefin in Berlin, sprach vom „peinlichsten Comeback des Jahres.

    Ja,nun wollte ich meine Kommentar dazu lesen-aber siehe da-nach zwei Kommentaren hatte man den Artikel „verschwinden lassen“!
    Aber ich habe diese Sache natürlich aufgespürt-zwei Kommentare haben es geschafft-meiner kommt-unveröffentlicht im Kurier-aber hier hoffentlich zum anschauen.P.S Es wurden doch mehr Kommentare zugelassen-meiner nicht:

    11:53 Uhr
    AntiSPD (Gast) sagt:
    In meinen Augen ist dieser Mensch eine schamlose und gierige Person. Für mich ist diese Partei, die anscheinend nichts scheut um ihr Image zu demolieren und ihren „Genossen“ den Weg zu ebnen, für mich hat sich diese Partei erledigt. Und nicht nur für mich, wie ich in einigen Gesprächen erfahren habe. In Zukunft, SPD nein danke !
    14.12.2013
    10:07 Uhr
    Beobachter (Gast) sagt:
    Bei dem „Fachkräftemangel“ in Deutschland, musste man auf eine „Fachkraft“ zurückgreifen, die es ja bisher auch nicht in den Griff bekommen hat, geschweige überhaupt fachlich mitreden kann. Hier geht es nicht mehr um ein Projekt, sondern nur um die Profilierung.
    14.12.2013
    08:32 Uhr
    Frank (Gast) sagt:
    hehe wowi ist wieder da. d.h. eröffung so um 2030
    14.12.2013
    08:29 Uhr
    Optimist (Gast) sagt:
    Ach was soll das Gejammer. Da er demnächst seinen Posten als Regierender aufgeben wird (muss?) braucht er doch eine Einnahmequelle. Ich wette er schafft es die Eröffnung pünktlich zu den Olympischen Sommerspielen 2060 zu eröffnen die dann in Berlin stattfinden werden.
    14.12.2013
    08:24 Uhr
    Tiberius (Gast) sagt:
    Es ist nicht mehr zu fassen! Millionen versaut, Steuergelder wohlgemerkt und der Versager ist wieder oben! Zukünftig ignoriere ich alles, was über den BER berichtet wird. Ich will ja nicht wahnsinnig werden. Wir reiten weiter voll in die Scheiße, ganz gemütlich geht`s bergab…
    13.12.2013
    23:04 Uhr
    noname666 sagt:
    was verdient eigentlich der herr wowereit als BER-aufsichtsrat, hab mal die spd angeschrieben aber keine antwort. vieleicht kann da der KURIER weiter helfen und mal rausbekommen was das den steuerzahler kostet
    13.12.2013
    22:30 Uhr
    Pauline (Gast) sagt:
    Tri,tra,tralala der Kasperle ist wieder da -jetzt kann die Show ja weitergeh’n.Die nächsten paar Jahre machen die Verantwortlichen dieselben Fortschritte (Fehler) wie in den vergangenen Jahren.Es wird viel zu viel Geld verplant – und(unberechtigt) in die eigene Tasche gesteckt.Wir müssen Uns wieder das – Hätte, Wenn und Aber, alles nur Gelaber – anhören.Im Jahr 1996 hat man den Beschluss gefaßt (http://flughafen-ber.org/ber-allgemein/zeitplan/ ), zurückblickend würde ich sagen:Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. Würde mich nicht wundern wenn ausgerechnet am BER die dringend benötigten -FACHKRÄFTE- arbeiten ! ! !
    Und nun mein Werk:
    Der Brüller des Tages!Den Bock zum Gärtner machen!Peinlich kann man das schon nicht mehr nennen.Das ist ein Skandal!Stellen Sie sich vor,sie machen einen Pädophilen zum Kindergärtner.Deutschland war einmal das Land der Dichter und Denker-heute ist es nur noch ein Land der Korrupten und Bänker!Und Wowereit hat wieder richtig Macht!Wowereit wird nie etwas richtig in Griff kriegen,außer seinen Schniedelwutz,wenn er dann mal muss!

  5. Wenn ich das Aufmacherfoto von Merkel sehe bekomme ich auch Alpträume. Und ich frage mich, wovon die gerade träumt. Vielleicht von einem Europa, das bis Afghanistan reicht?

  6. Hat das Merkel schon einen amerikanischen Pass?

    Die ist noch nur Verwalterin des amerikanischen Protektorats „Germania“!

    Tut die nur einmal nicht genau das was die Amerikaner wollen, dann ist das Merkel weg vom Fenster und ein anderes amerikanisches Schoss-Hündchen kommt ins Kanzleramt!

  7. Ich hatte auch eine Alptraum über den ISLAM…
    und ich sah überall tote Menschen.

    Als ich aufwachte wusste ich es ist kein Alptraum – es ist die Wirklichkeit!
    ————————————

    Ich sehe tote Menschen!

    http://youtu.be/KhLs51C7wcA

  8. #3 Aktiver Patriot

    ich bin mir da ziemlich sicher, dass unsere PolitikerInnen seit dem Beinahe-Zusammenbruch 2008 alle einen Plan-/Paß-B in der Tasche haben.

  9. Die Flucht Merkels im solargetriebenen Hanebu in Richtung Neuschwabenland misslang, weil es über den Alpen zu wolkig war….

  10. #3 Aktiver Patriot

    Noch was vergessen:

    ich bin mir da ziemlich sicher, dass unsere PolitikerInnen und Mainstream-JournalistInnen pätestens seit dem Beinahe-Zusammenbruch 2008 alle einen Plan-/Paß-B in der Tasche haben.

  11. #3 Aktiver Patriot
    Dann fliegen wir halt hinterher.
    Im Zeitalter der Billigflieger ist die Welt doch nur noch ein globales Dorf! 😉

  12. Michael Klonovsky:
    was für eine interessante Persönlichkeit!

    Treffe ich auf solche, lese ich gerne in der linksverschwurbelten (deutschen) Wikipedia nach. Sollte der Artikel positiv ausfallen, spricht das dann gegen die Person. Wird sie dort niedergemacht (Sarrazin. Lucke …), adelt es sie meist.

    Hier habe ich eine dritte Version entdeckt:

    man merkt Zeile für Zeile, wie die Wiki-Admin-Idioten ihn gerne fertigmachen würden – aber sich nicht so recht trauen. Sehr viel mehr, als ihn der „Neuen Rechten“ zuzuordnen, wagt man dort angesichts der zahlreichen Fürsprecher und der häufigen Auszeichnungen wohl nicht.

    Sehr niedlich auch dies:
    Gegen ihn sprechende zitierte Personen (Martin Dietzsch, Isolde Aigner) sind rot unterlegt, d.h. man kann auf diese nicht verlinken – die sind selbst den Wikipedianern so irrelevant, dass sie noch nicht mal eigene Artikel haben 😉

    Es war mir also wieder einmal ein in letzter Zeit immer öfter genutztes Vergnügen, die Wiki-Affen beim Spiel „In-Die-Rechte-Ecke-Schubsen“ zuzusehen (funktioniert auch super auf der Diskussionsseite zur AfD). Demnächst werde ich auch immer eine Tüte Popcorn dabei haben 🙂

    Na gut, einmal ganz humorfrei angemerkt:

    Den Begriff „Neue Rechte“ sollten wir hier in unseren Sprachgebrauch übernehmen, und zwar als Kennzeichnung von Menschen, die gelernt haben, ihrem eigenen Verstand zu trauen, sich orwellschen Denk- und Sprechverboten zu entziehen und sowohl frei wie mutig genug sind, ihre gründlich durch Faktenprüfung gewonnene Meinung auch kundzutun!

    Michael Klonovsky darf als ein Paradebeispiel dafür gelten, was ich meine – ebenso wie z.B. Thilo Sarrazin.

    Leider nicht mehr Herr Lucke – aber das mag wohlerwogenen Sachzwängen geschuldet sein, da bin ich mir noch unsicher.

  13. Die GroKo kommt !
    Ist doch schon lange bekannt daß Merkel nach spätestens 2 Jahren hinwirft und ihrem Mann in die USA folgen wird, der dort das machen kann was er in Deutschland aufgrund der Gesetzgebung nicht darf : Forschen. Und zwar richtig !

    Solange muss sie noch ihre Nachfolgerin UvdL aufbauen ( nicht wieder wegbeissen )und schön das machen was die USA – Regierung verlangt :
    Weiter uneingeschränkt Asylanten reinlassen, um die deutsche Wirtschaft als härtester US-Konkurrent neben China auf dem Weltmarkt zu schwächen, Geld an die EU verpulvern und sich auf keinen Fall ein abhörsicheres Smartphone kaufen…

  14. *schlapplach*
    Tante von der Leyen soll Verteidigungsministerin werden und das ist kein Witz!
    Da könnte man auch gleich den schwulen Altmaier zum Familienminister küren.

    Die Welt wird über Deutschland lachen!

    Kein Frage; wenn es Ministerressorts für Frauen oder für Fettwänste gäbe, wären beide hervorragend geeignet!

    Aber so…

  15. Was darf Satire?

    Die Paralle von Ursula von der Leyen mit ihren sieben Kindern, die „in einem sparaten Raum verschwunden war und sich eingeschlossen hatte“, zu einem historischen Vorbild erscheint mir denn doch zu gewagt und etwas geschmacklos.

  16. #4 mistral590 (14. Dez 2013 14:28)

    Ich weiß, warum ihr Kommentar nicht veröffentlicht wurde.

    Der Grund war das pöse Wort „Schniedelwutz“!

  17. @#21 gonger (14. Dez 2013 15:03)

    Hm, für mich sieht es so aus, als ob VdL jetzt auf der Abschussliste steht. Welcher Minister hat den Bendlerblock nach seiner Amtszeit gehobenen Hauptes verlassen? …

  18. Das 3. Reich verfügte über Armee und Polizei, die bis zum letzten Moment funktionierten.

    Die Bunte Republik hat die Armee praktisch abgeschafft,
    Polizei ist bis zu Knochen abgemagert, frustriet und demotiviert.
    Wer soll Merkels Bunker überhaupt verteidigen?
    Antifa wird es nicht machen.

    Für Söldner gibt es kein Geld.
    Außerdem sind sie unzuverlässig und werden schnell zu Marodeuren.

    Die einzige Hoffnung ist die EU-Interventionstruppe.
    Sie kann das Regierungsviertel abriegeln (mehr aber nicht).
    Allerdings, wenn es in mehreren europäischen Hauptstädten knallt, dann ist sie hoffnungslos überfordert.

  19. So lange die Totale EU-Reichs-Kanzleuse ihr Quietscheentchen im Hosenanzugs-Bonker dabei hat, kann sie ihr verletztes Seelchen selbst heilen.
    😉

  20. Also wenn UvdL das Stahlgewitter des Verteidigungsministeriums unbeschadet überlebt hat sie’s als Mutti – Nachfolgerin geschafft.
    Dann ham’wir ’ne neue Bundesmutti…

    Das Problem ihres neuen Ministeriums liegen wohl in der höheren Beamtenebene, denen es schlichtweg egal ist wer unter ihnen Verteidigungsminster(-in) ist.

    Zusätzlich kann sie wie in der vorherigen Koalition das Ministerium für „Jugend, Familie und das Gedöns“ ( wo Schrödi Recht hatte, hatte er Recht )leiten. Die dämliche kleine Schröder hat’s ja auch nicht gemerkt.;_)

  21. „Worauf wiederum ich (also ich) erwachte… (Aus Eintrag in [2] Acta diurna vom 10.12.1913!)“

    1913? Ein wahrer Visionär der Mann! :mrgreen:

  22. Ganz großes Kino, Bravo !!

    Die ungestrafte Herumpfuscherei der Genossin Merkel und ihrer abstoßenden Ministerbande an unserem einst schönen Land wird sich im Übrigen tatsächlich ähnlich verhängnisvoll auswirken, wie das, was einst der Blödmann mit der Rotzbremse aus dem Männerwohnheim angerichtet hat. Von daher passt die Analogie.

  23. Ich kann nur vor den “ neuen Rechten “
    z.b. wie NPD , DVU warnen ! Das sind Linke im “ Rechten “ Gewand.
    Auch diese Parteien wurden von
    Kommunisten und Alt 68er und deren
    Helfershelfer unterwandert. Linke und
    Kommunisten sind sowieso die gleiche
    Scheiße, sie werden unterstützt von Putins Russland oder sollte ich besser
    die neue “ Alte “ Sowjetunion sagen
    und Natürlich China. Deshalb dieser
    Anti – Amerikanismus von z.b. Bild ,
    N 24,N – tv , SZ , WAZ und die Zeit
    etc. Links umerzogenen nützlichen
    Idioten wissen nicht das Sie mit Ihren
    Protesten und Demos gegen die NATO – Allierten und vorallem gegen die Kasernen, Truppenübungsplätze und
    Flugplätze der U.S.Streitkräften in
    Deutschland Hunderttausende Deutsche Arbeitsplätze gefährden und vernichten. Und auch die Kaufkraft der
    U.S.Soldaten in Deutschland ist nicht
    zu unterschätzen , den Sie kaufen oft
    in deutsche Läden ein ( Metzgerei,
    Bäckerei etc.).
    Ich weiß von was Ich hier schreibe, ich war selber 7 Jahre Mitglied bei der NPD und versuchte da die gute
    alte Deutsch – Amerikanische Freund-
    schaft einzubauen.Als dann die NPD ihre alten Mitglieder entfernte und
    jeden deppen aufnahm in den 90er und
    Leute wie RAF- Anwalt Horst Mahler NPD
    Mitglieder wurden – da mußte Ich als
    eigentlich liberaler Mensch kündigen.
    Deshalb fühle ich mich als Mann zwischen zwei Stühlen hier wohl bei PI. 🙂

  24. Nun ist es bestätigt. Not & Elend werden unter die nächsten vier Jahre regieren. Die Partei CSPDU firmiert als Große Koalition.

    Euro-Krise, Armutszuwanderung, Islamisierung und die Abschaffung des Mittelstands können weiter voranschreiten. Angela Alternativlos und der neue Superminister Gabriel werden Deutschland weiter ausmerkeln.

    Abschlagsfreie Rente mit 63 = garantierte Beitragserhöhungen in den nächsten Jahren bei sicherer Altersarmut für die nächsten Generationen. Besten Dank.

    Rekordbeitragszahler und Bürge an die EU und Zockerbanken= Kapitalenteignung der Kleinsparer bei gleichzeitiger Bewahrung von mittlerweile 5027 Milliarden Privatvermögen!!!

    Energiewende zahlt wer ?
    Beitragserhöhungen in der Sozialversicherung zahlt wer?

    Koalitionsvertrag zum download:
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/media.pdffile.ab2f4ebe-bab1-47a8-a743-ffd25e0cd384.original.pdf

  25. Bei “Fegelein” konnte ich mich nicht mehr halten und bin vom Stuhl gefallen.
    #9 BePe (14. Dez 2013 14:38)

    Ja, diese Fegelein-Geschichte ist schon wüst. Wird hier bei Wiki eigentlich ganz nett erzählt, natürlich im Abschnitt
    „Aufstieg in den engeren Kreis um Hitler und Tod“, was ja an sich schon eine starke Überschrift ist, es bedeutete nämlich, bis auf wenige Ausnahmen, dasselbe.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Fegelein

    Meine Fresse, war das alles ein Pack. Diese Neonazis können wirklich nicht ganz dicht sein.

    Noch zwei besonders nette Stellen aus dem Klonovsky:

    … ein schwer besoffener Gauck, der, während die anderen düster schwiegen, Worte wie „Freiheit des Christenmenschen“ und „Mitbürger mit Migrationshintergrund“ vor sich hinbrabbelte.

    Erleichtert griff ich (die Kanzlerin) nach dem „Nicht hilfreich“-Stempel …

  26. Frau Merkel hat doch meines Wissens ca. 10 ha Land in Paraquay gekauft….ähmm..erworben… George W. Bush soll ca. 1000ha erworben haben…Wenn es her losgeht, haut die nach Südamerika ab… wie Honecker…und etliche deutsche Kriegsverbrecher des 2. WK….da ist sie dann ja in guter Gesellschaft.

  27. http://www.rundschau-online.de/koeln/ditib-moschee-tauben-und-andere-probleme,15185496,25618476.html
    #28 Babieca (14. Dez 2013 15:24)

    Wenn ich in Köln wohnen würde, würde ich ab sofort von morgens bis abends Tauben füttern, vorzugsweise im Stadtteil Ehrenfeld. Und dem hier würde ich sofort das Handwerk legen, wenn er nicht schon gestorben wäre und wenn er das in Köln gemacht hätte:
    http://www.maxilyrics.com/georg-kreisler-tauben-vergiften-im-park-lyrics-e865.html

  28. #23 Kleinzschachwitzer (14. Dez 2013 15:08)

    Was darf Satire?

    Die Paralle von Ursula von der Leyen mit ihren sieben Kindern, die “in einem sparaten Raum verschwunden war und sich eingeschlossen hatte”, zu einem historischen Vorbild erscheint mir denn doch zu gewagt und etwas geschmacklos.

    Von der Leyen hat als Arbeitsministerin zur Freude der Wirtschaft hohe Arbeitslosigkeit gepflegt, reale Zahlen verschwiegen und den Arbeitsmarkt durch Import der Arbeitskräfte aus dem Ausland fleißig ruiniert.

    Dadurch hat sie Millionen Kindern die Kindheit und die Zukunft zerstört.

    Und das alles hat sie mit blödem Lächeln und immer über das Wohl der Kinder redend gemacht.
    Ihre „Bildungsgutscheine“ waren eine Verhöhnung der benachteiligten Kinder.

    Von der Leyen ist eine der widerlichsten Gestalten der deutschen Politik.

  29. #40 besenfresser (14. Dez 2013 17:24)

    Frau Merkel hat doch meines Wissens ca. 10 ha Land in Paraquay gekauft….ähmm..erworben… George W. Bush soll ca. 1000ha erworben haben…Wenn es her losgeht, haut die nach Südamerika ab… wie Honecker…und etliche deutsche Kriegsverbrecher des 2. WK….da ist sie dann ja in guter Gesellschaft.

    Ich bezweifle, dass die deutsche Scheinelite einen Plan B hat.
    Dafür sind deutsche Eliten nicht bekannt:
    weder Kaiser, noch Weimarer Demokraten, noch Nationalsozialisten haben Plan B ausgearbeitet.
    Die weitgehend degenerierte buntrepublikanische Elite schon gar nicht.

    Außerdem macht es wenig Sinn, eigenes Land bewusst zu ruinieren und dann sich in der Pampa zu verbarrikadieren und zu zittern, dass das Haus in der Nacht abgefackelt wird.
    Denn einige ausgewanderte Deutsche aus der Nachbarschaft werden sie bestimmt besuchen und bedanken wollen.

    Das sind Wohlstandsdegeneraten, die Selbstmord begehen.
    Das ist alles.

    Ähnlich ist auch Rom niedergegangen (ebenfalls ohne Plan B).

  30. #27 Schüfeli
    danke für den Link, denn die Kommentare sind in der Tat schon irgendwie interessant. Weniger von einem etwaigen Inhalt her, mehr wegen der unbefangenen Gewissheit der Kommentatoren, intellektuell zu sein….
    Sie glauben es tatsächlich, unfassbar!
    Und so erheitere ich mich über “ globalisierte Welt“, auch so ein „nachhaltig“ wunderbarer Begriff, den wohl niemand seltsam findet, und der nun als Begründung für alle Torturen herhalten muss, den Multikulti dem spießigen Otto Normalo zufügt.
    Was aber das letztendlich sein soll und was so neu daran ist, hat noch keiner der linksherum Schwafelnden erklärt, wohl weil er selber nicht so genau weiß, welchen “ nachhaltigen“ Unsinn er redet.

  31. ÜBER ITALIEN LACHT DIE SONNE

    ÜBER IDIOTENBUNTEDOITSCHELAND DIE GANZE WELT

    DAS IST KEINE GURKENTRUPPE MEHR, DAS IST DIE
    LEBENDIGE ECHTE MUPPET -SHOW 2.O

    *** Mod: Auch wenn Du einen “dicken Hals” hast: Drückst Du bitte mal auf die Taste “CAPS LOCK”. Die schaltet die Großschreibung aus und macht den Text angenehmer lesbar. Vielen Dank. ***

  32. #43 Schüfeli (14. Dez 2013 18:44)
    Von der Leyen ist eine der widerlichsten Gestalten der deutschen Politik.

    Da kann ich Ihnen nur beipflichten!

  33. Die Satire von Klonovsky ist nicht
    schlecht aber könnte besser sein.

    Nachtrag zu den Linken im “ Rechten
    Gewand “ :

    Die Zeitschriften wie Zuerst oder DMZ
    – Deutsche Militär Zeitschrift gehören
    auch dazu .

  34. #43 Schüfeli (14. Dez 2013 18:44)

    „Von der Leyen hat als Arbeitsministerin zur Freude der Wirtschaft hohe Arbeitslosigkeit gepflegt, reale Zahlen verschwiegen und den Arbeitsmarkt durch Import der Arbeitskräfte aus dem Ausland fleißig ruiniert.“

    Diese Dame, die selbst mit dem goldenen Löffel im Mund geboren wurde und deshalb null Emphathie für ihre Mitbürger hat, ist eine arrogante Lügnerin, die schon mal in Talkshows sadistisch ginst, wenn sie nach immer mehr ungebremster Zuwanderung aus fernen Ländern verlangt, um auf deutsche Arbeitnehmer Druck zu machen.

    Deutsche Arbeitslose lässt sie schikanieren, statt ihnen zu helfen und die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen.

  35. Immer, wenn es Probleme gibt, taucht Angela Merkel ab.
    Das Einzige, das Angela Merkel interessiert, sind die Wiederwahl und der Machterhalt und die dürfen durch Probleme nicht gefährdet werden.

    Die Bunkersatire ist eigentlich die Wirklichkeit.

  36. Der „Nicht- hilfreich- Stempel“ ist mit Sicherheit keine Satire, sondern tatsächlich in Gebrauch. 🙂

Comments are closed.