danielbruderAm 14. März 2013 wurde der damals 25-jährige Daniel Siefert in Kirchweyhe von einer Türkenbande grundlos totgetreten (PI berichtete). Die einzige noch verbleibende Hoffnung der Familie auf Gerechtigkeit wird nun auch noch zerschlagen. Es wird keine Verurteilung wegen Mordes oder Totschlags geben, verkündete der Vorsitzende Richter Joachim Grebe am Verdener Landgericht.

Die Kreiszeitung berichtet:

Verden – Im Prozess um den Tod von Daniel S. am Bahnhof Kirchweyhe wird es keine Verurteilung wegen Mordes oder Totschlags geben. Das Gericht kann dem Angeklagten einen Tötungsvorsatz nicht nachweisen

Wie der Vorsitzende Richter Joachim Grebe am Verdener Landgericht am Mittwoch verkündete, wird das Urteil wegen Körperverletzung mit Todesfolge nach Jugenstrafrecht gesprochen. Dieser Schuldspruch würde ein Strafmaß von sechs Monaten bis zu zehn Jahren nach sich ziehen.

Das Urteil gegen den Angeklagten Cihan A. wird vermutlich noch im Februar gesprochen, so Grebe weiter. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Richter angekündigt, er wolle den Prozess nun „zügig beenden“.

In dubio pro reo! – Im Zweifel für den Angeklagten. Das ist die Formel, die eigentlich im Zweifel Unschuldige schützen soll. Leider schützt sie immer öfter Angeklagte wie Cihan A. Vielleicht liegt es ja daran, dass in solchen Fällen immer öfter Zeugen bedroht und eingeschüchtert werden oder aber schlicht und ergreifend daran, dass Ausländergewalt möglichst unter den Teppich gekehrt werden soll.

image_pdfimage_print

 

346 KOMMENTARE

  1. Bisher wurde in anderen Fällen behauptet, der Täter habe den Tod billigend in Kauf genommen.

    Gilt das nicht, weil der Täter ein Türke war?

    Weil er schliesslich aus einem anderen
    Kulturkreis kommt?

    Weil er machen kann was er will, zu Hause käme er an den Kran?!

  2. Mit zugeschlagen hat auch der Bürgermeister von Weyhe. Er ist laut Impressum für die Webseite von Weyhe verantwortlich. Er hat dort direkt zur Antifa Bremen verlinkt. Die steht im Verfassungsschutzbericht als extrem militant.

  3. Inkonsequent der Richter. Wenn er den Prozess rasch beenden will, soll er den Totschläger freisprechen!

  4. Wie die Mutter ihren (noch verbliebenen) Sohn umfaßt, das sind die Hände einer deutschen Mutter, die ihr Kind vermißt.

    Ich faß‘ es einfach nicht, was für eine GEMEINHEIT!!!

  5. Wieviel `Bakschisch` erhielt der Vorsitzende Richter Grebe? Ein weiterer Beweis dafür wie geistig verwirrt deutsche Richter entscheiden. Nur weiter so, bald brennen wieder die Türkenhäuser wie einst in Solingen, dies wäre auch kein vorsätzlicher Mord/Totschlag sondern ein ausgeartetes Newroz-Neujahrsfeuer…

  6. kein Richter oder Staatsanwalt möchte nachts im Schlafzimmer Besuch vom Clan des Verurteilten bekommen. — So einfach erklären sich diese „Urteile“.–

  7. Gegen den Richter sollte Strafanzeige wegen Strafvereitelung im Amt und Amtsmißbrauch erstattet werden.

  8. In Amerika wäre der für 25 Jahre im Knast, und so ist es auch richtig.

    Entweder urteilt dieser Richter falsch oder die Gesetze müssen nachgebessert werden. So oder so, eine Schande.

  9. Wir sollten auf das Urteil warten und dann agieren! Aber dann volle Kanne! PI ist mittlerweile eine Institution geworden und deren Macht sollten wir dann ausnutzen. So traurig es ist, das Pulver sollten wir nicht jetzt verschießen, erst nach dem Urteil.

  10. …achso, dachte die Mörder seien aus der Nazi-Szene. Wurde da nicht sofort gegen Rechts demonstriert? Oder war das Opfer ein Nazi und also selbst schuld?
    Aber wenn das ein „Südländer“ war, warum steht der überhaupt vor Gericht?
    Die können doch so etwas niemals tun, als Anhänger der Religion des Friedens und der Toleranz! Niemals!!
    Skandal. Die Ministerin für türkische Angelegenheiten in D sollte sofort intervenieren!

  11. Hat irgendwer etwas anderes erwartet? Schon nachdem sich vor Gericht plötzlich keiner der Zeugen mehr „erinnern“ konnte, war klar, wie das wieder endet. Ach nee – es war schon klar, als Bürgermeister und Pastor von Kriechweyhe sofort nach Cihans Tottreterei feststellten, daß alle Türken in ihrem Dorf quasi zweibeinige Knuddel-/Minimuffs sind.

    http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Minimuff

  12. Nunja, wen wundert’s? Die Richter erfüllen ihren LinksGrünen Kampfauftrag: Die Abschaffung der Gerechtigkeit zugunsten des Migrantenbonus.

    Nicht schon seit dem Fall „Harry Wörz“ gilt: Eher glaube ich an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz!

  13. Einfach nicht zu fassen; ich bin entsetzt, dass diese Kopftreter mit Samthandschuhen angefasst werden. Was muss denn eigentlich noch geschehen, damit in diesem Land wieder vernünftige, gerechte Urteile gefällt werden?

  14. glaube als vater des jungen, würde ich die bestrafung nun selbst in die hand nehmen, das darf doch nicht war sein, sind die alle bekloppt? aber woher soll der typ auch wissen das der über den handel hops geht, wenn man den gegen den kopf tritt…..

  15. #13 spiderPig (29. Jan 2014 22:37)
    Wir sollten auf das Urteil warten und dann agieren! Aber dann volle Kanne! PI ist mittlerweile eine Institution geworden und deren Macht sollten wir dann ausnutzen. So traurig es ist, das Pulver sollten wir nicht jetzt verschießen, erst nach dem Urteil.

    Das Urteil wird nach Jugendstrafrecht gefällt – dass heißt, die U-Haft wird angerechnet und bei der Hälfte der abgesessenen Zeit (wenn überhaupt einer der Täter „einfährt“), heißt das die sind nach ein paar Monaten wieder auf freien Fuß.

  16. …..und WIEDERMAL wird reflexartig das Recht wissentlich gebeugt und ein Mörder nur und einzig nur deshalb nicht verurteilt, weil er Moslem ist und das Opfer NUR ein Deutscher! In diesem Falle wird die Tatsache dadurch erschwert, dass selbst die Trauerfeier verboten wurde. Ich muss kotzen!

    Wie oft habe ich es schon geschrieben?

    Wann endlich hört Michel auf zu ignorieren, zu verharmlosen, zu leugnen und steht endlich auf?!
    Ihr da draussen, hört auf zu tippen und geht auf die Strasse!!!

    Es ist noch nicht sehr lange her, wo ich für Jonny K. auf dem Alex stand und mich beschimpfen lassen musste!

  17. Justiz ? Welche Justiz ? Ich kann mich dunkel erinnern, daß wir sowas mal hatten ! Noch ein paar solcher Schmierenstücke und es wird explodieren, was heute noch gärt !

  18. Ich sehe nurnoch die Moeglichkeit unueberhoerbar laut, unueberhoerbar laut zu trommeln, diesen Skandal Ueberall zu verbreiten!!

    Es gab schon Faelle da hat das gewirkt.

    Ich verbreite diese Hiobsbotschaft so gut wie es geht…mehr kann ich wegen der Netiquette hier nicht sagen.

  19. Das Gericht kann dem Angeklagten einen Tötungsvorsatz nicht nachweisen.

    Der Richter sollte mal den Koran lesen, das sollte für einen Nachweis allemal reichen.

    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft,

  20. Er hat ja nur seine Türk-Moslem-Kumpanen zuvor angerufen, um friedlich ein Opferfest gemeinsam zu feiern…

    Haben Vater, Freunde, Familie von Daniel noch Eier oder sind die kastriert?

    Ich rede nur von den Männern da!

    Möcht nicht wissen, wieviele deutsche Frauen sich den Mördern schon flach-angedient haben…

    Ja, ja, sexistisch und rassistisch. Weiß ich selber!

    Doch selbst die Frauen die sich nicht andienen, wissen es und schweigen…

  21. #10 Lasker (29. Jan 2014 22:34)
    kein Richter oder Staatsanwalt möchte nachts im Schlafzimmer Besuch vom Clan des Verurteilten bekommen. — So einfach erklären sich diese “Urteile”.–

    Sicher spielt das bei der Strafbemessung eine gewichtige Rolle, jedoch darf man nicht vergessen, dass jede dieser Taten und die folgende gerichtliche Aufarbeitung politische Dimensionen hat.
    Die zwei einzigen angemessenen Urteile gegen Migranten wurden in letzter Zeit in Frankfurt/M. gegen den vom Balkan stammenden Flughafen-Mörder der US-Soldaten und in Niedersachsen gegen ein Mitglied einer Großfamilie gefällt.
    Im ersten Fall sicher deswegen, weil man sich nicht wagte, es sich mit den USA zu verscherzen und im zweiten Fall war es der letzte Fall des Richters, bevor er in Pension ging – der nun unter Polizeischutz lebt.

  22. Unerträglich…Um nun nicht in einen Gossenjargon abzugleiten bin ich ruhig und hasse vor mich hin.

  23. #11 Paul Bagger (29. Jan 2014 22:35)

    Gegen den Richter sollte Strafanzeige wegen Strafvereitelung im Amt und Amtsmißbrauch erstattet werden.

    bzw. wegen Rechtsbeugung.

    #10 Lasker (29. Jan 2014 22:34)

    kein Richter oder Staatsanwalt möchte nachts im Schlafzimmer Besuch vom Clan des Verurteilten bekommen. — So einfach erklären sich diese “Urteile”.–

    Wenn es so weitergeht, bekommen Richter und Staatsanwälte bald nachts Besuch von den aufgebrachten Bürgern dieses Landes.

    Übrigens hat die Kreiszeitung die Kommentarfunktion zum erwähnten Artikel gar nicht erst eingeschaltet – die ahnen mit Sicherheit, was dann los wäre.

  24. #27 WahrerSozialDemokrat (29. Jan 2014 22:44)
    Er hat ja nur seine Türk-Moslem-Kompanen zuvor angerufen, um friedlich ein Opferfest gemeinsam zu feiern…

    Haben Vater, Freunde, Familie von Daniel noch Eier oder sind die kastriert?

    Sie mussten die Trauerfeier und die Beerdigung unter Polizeischutz abhalten, weil sie aus dem Umfeld der Täter massiv bedroht wurden.

  25. Das Problem ist, dass beim Jugendstrafrecht der Erziehungsgedanke derart im Vordergrund steht! Wenn ein Jugendlicher eine CD klaut, dann bin ich auch dafür, dass man ihm hilft. Aber jemanden, der einen anderen brutal tot tritt, kann man nicht erziehen. Den muss man wegschließen, und zwar möglichst lange.

  26. Verstehe ich nicht. Der Täter hat nach übereinstimmenden Zeugenaussagen im Bus angekündigt, dass das Opfer die Fahrt nicht überleben wird, aber eine Tötungsabsicht kann der Richter nicht erkennen. Er wird diesen logischen Widerspruch gewiss in seiner Urteilsbegründung auflösen.

    Wenn nicht, gibt es auch noch eine zweite Instanz.

    Für spürbare Strafen bis hin zur Vernichtung der Täter (wenn auch nur ökonomisch) sorgt man in Deutschland übrigens nicht im Strafprozess. Den Job überlassen die Kuschelrichter lieber im anschließenden Zivilprozess den Hinterbliebenen und dem Arbeitgeber bei der Klage auf Unterhalt, Verdienstausfallentschädigung, Schadensersatz, Schmerzensgeld usw.

  27. Ob die im Doppelpass schon so eine Art Sammelmarkenkärtchen für totgeschlagene Deutsche
    drinnen haben?
    Ab 10 gibts einen Bonus (z.B.Rente mit 21 und Vergewaltigen ohne Ende).

  28. Die üblichen Verdächtigen aus dem linksfascistischen Dunstkreis der Grünen/der Linken haben sich ja über das Hoyerswerda Urteil empört, als Bewährungsstrafen für Drohungen ausgesprochen wurden.

    Bei Drohungen sollen die Täter, sofern diese in das angestrebte Täterprofil der Politmafiosi passen, hart bestraft werden.

    Gewalttäter mit Migrationshintergrund hingegen, werden, de facto, mit Samthandschuhen angefasst.

    Die deutsche Justiz ist die Hure der bundesdeutschen Politik.

  29. Oh mein Gott!
    Vom Alter her hätte es auch einer meiner Söhne sein können…
    WIE, VERDAMMT NOCHMAL IST SOWAS MÖGLICH???
    Eine kleine Schelte mit erhobenen Zeigefinger??? Nach dem Motto: das war grade nicht ok??? Und lass uns das noch mal „reflektieren“?
    Hat jemand mal nen Kotzbeutel?

  30. Solche systematischen Fehlurteile sind der sicherste Weg, gruppenbezogenen Haß zu erzeugen, wo vorher höchstens eine natürliche Reserviertheit war. Wie oft kann man von den Menschen verlangen, solche Kröten zu schlucken, bevor der ganze Saftladen mal explodiert? Das wird in gar nicht ferner Zukunft richtig böse ausgehen.

  31. Die jungen Deutschen des anständigen Bevölkerungsteils verachten BRD-System-Politiker, die es hinnehmen, bis hin zur indirekten Förderung, daß die deutsche Jugend von Ausländern gepeinigt, zusammengeschlagen und gemordet wird. Sie verachten auch vielfach ihre verlogenen Eltern, die aus politischer Korrektheit im Rahmen des BRD-Speichellecker-Syndroms den ausländischen Staßenmord an der deutschen Jugend hinnehmen.

  32. Das Gericht kann dem Angeklagten einen Tötungsvorsatz nicht nachweisen.

    Wie würdet ihr denn urteilen? Ich denke, die Richter haben berechtigte Angst!

  33. #16 Carl Weldle (29. Jan 2014 22:38)
    Nunja, wen wundert’s? Die Richter erfüllen ihren LinksGrünen Kampfauftrag: Die Abschaffung der Gerechtigkeit zugunsten des Migrantenbonus

    Es ist nun mal politisches Ziel, dass Deutschland und die Deutschen weitestgehend vom Globus verschwinden sollen.
    Vorgehensweisen wie bei der Causa Jonny K. und Daniel S. sind eine mehr oder weniger offene Aufforderung, (junge) männliche Deutsche totzuschlagen.

  34. #32 Das_Sanfte_Lamm (29. Jan 2014 22:48)

    Und?

    Wählen vermutlich weiter CDU, SPD oder noch schlimmer und Spucken wie die Mörder auf Daniel!

    Die haben nur Angst vor Rechts und wollen nur Überleben… mehr ist denen egal…

    Kein Mitleid für die Angehörigen, nur Mitleid für Daniel!

    Sollen es die Angehörigen lesen und mich hassen! Ihr gutes Recht! Sie hassen nur nicht den Verursacher, sondern den Botschafter…

  35. Richter Joachim Grebe (Bild 2):

    http://www.weser-kurier.de/start/fotos/region/verden88_galerie,-Prozess-wegen-Mordes-an-Streitschlichter-_mediagalid,22831.html

    Übrigens werden Richter auch bei Klautürken (Türkzigeunern) immer erfindungsreicher: Weil eine 93-jährige Dame Klau-Hatice aus ihrer Wohnung gejagt hat, ehe Hatice klauen konnte, ist Hatice nach Meinung des Gerichts „von ihrem Diebstahlsvorsatz zurückgetreten“.

    „Es war genau die Masche, für die die vorbestrafte Angeklagte bereits bekannt ist, die alte Dame aber merkte schnell, dass es sich um eine Diebin handelte“, so die Richter. Anita R. zerrte die Kriminelle aus dem Zimmer, zog die Klappe vom Schreibsekretär zu – verscheuchte die Diebin. Aus Sicht des Gerichts trat Hatice K. freiwillig von ihrem Plan zurück.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/prozess-in-berlin-trickdiebin-muss-sich-vor-gericht-verantworten/9404560.html

    Das ist die gleiche miese Richter-Masche wie bei dem Afghanen, der dem Frankfurter Rabbi sein Messer in den Bauch rammte, aber gleichzeitig laut Gericht „von seiner Tötungsabsicht zurücktrat“.

    Jedes einzelne Urteil ist ein Signal „Weiter so!“ an das nach Deutschland eingewanderte Raub- und Mordgesindel.

  36. Jeder Patriot in diesem Land muss in seinem Umfeld kundtun, wie gefährlich und hinterlistig der Islam und seine Anhänger sind.
    Jetzt muss gegengesteuert werden.
    Wenn einer sagt,da kann man nix machen,liegt er falsch damit.Der Wiederstand muss wachsen,sonst ist dieses Land verloren.

  37. Dies alles offenbart nur eines:
    Es wird unweigerlich zum großen Kampf kommen, und egal wie er ausgeht, die BRD-Eliten, die die deutsche Jugend ausländischen Mörderbanden auslieferten, werden wohl für ihre Verbrechen bezahlen müssen.

  38. # 27 WSD
    Hupps?!?!
    Was ist denn mit Dir los? Bekloppte Weiber gibts immer, viele lieben „Helden“, Geld usw….aber bitte: wir Frauen sind nicht alle so…

  39. Ach, hallo, die Herren vom Verfassungsschutz lesen auch mit! Tach auch! Oder Moinsen! Sie lesen ja ganz schlimme Sachen hier, daß Bürger unseres Landes, die sich einfach nicht mehr anders gegen diese Ungerechtigkeit zu helfen wissen, nach einer Bürgerwehr rufen – sicher etwas, woraus Sie ein Argument basteln können, um PI offiziell unter Beobachtung stellen zu können. Sie müssen ja Ihr Tun irgendwie legitimieren, wenn Sie bei der Antifa, der Linken, der DKP, der VVN-BdA, sowie den Salafisten und den Machenschaften des Sklavenhalterstaates Katar in unserem Land so untätig sind. Was passiert wohl, wenn die fleißigen und gesetzestreuen Bürger dieses Landes keine Lust mehr haben, diesen Staat weiter mitzutragen, weil sie sich nur noch von ihm veräppelt und verachtet fühlen?

  40. #33 WahrerSozialDemokrat (29. Jan 2014 22:49)
    Mehr Angst vor Rechts, als vor Gerechtigkeit?

    Soll das unser Los sein?

    Wegen Sozialisten? National, International, Global oder Islam?

    NEIN! MUSS DIE ANTWORT SEIN!

    Man hat keine Angst vor „Rechts“ – da dürfte schon etwas mehr in Form von größeren politischen Dimensionen dahinter stecken.

  41. Dieser Schuldspruch würde ein Strafmaß von sechs Monaten bis zu zehn Jahren nach sich ziehen.

    Also 6 Monate.

  42. Ob die Bestrafung durch siegreiche Ausländer oder siegreiche Deutsche erfolgt, bleibt am Ende egal. Beide Gruppen wissen, daß diese indolenten Gestalten des BRD-Systemskartells für niemanden etwas übrig haben.
    Sie dienen dem dunklen Element des Hasses und des Häßlichen – gegen das Gute, gegen das Schöne, gegen die deutschen Opfer der bestialischen Multikulturpolitik.

  43. Und wieder ein Armutszeugnis was hier seitens der Justiz vollbracht wird.

    Dieses dreckige Pack wird immer und immer wieder mit Samthandschuhen angefaßt und hinzu kommt der immens hohe Migranten-Bonus. Das Land kotzt mich dermaßen an. Ich schäme mich schon fast Deutscher zu sein. In einem Land zu leben, dessen Politiker, Bürger, Richter usw., jeden Tag den Verrat ans eigene Volk verüben ist das schändlichste was hier gemacht wird.

    Ich habe diese R****n schon von Anfang an gehasst, als die Grenzen geöffnet wurden (und die somit zum ersten mal sah), weil ich innerlich wußte, was diese miesen A**** wollen und wie das hier noch enden wird. Und es widert mich noch mehr an, daß vor allem Politiker aus der Ostzone (wie Gauck, Merkel und Co.), aus der ich selbst komme, das Land noch mehr verschachern und sich regelrecht freuen, die deutschen so verarschen zu können, nur weil die meisten zu blöd sind, zu verstehen, was in unseren Land abgeht.

    Mein Beileid für die Eltern von Daniel, die mit diesem Ergebnis mehr als nur Unzufrieden sein dürften, was ich auch vollends verstehen kann.

    Kein Wunder das man sich schon überlegt mit Schlagstöcken und Tierabwehrpistolen (die erlaubt sind) einzudecken, damit man sich ggf. wehren kann.

    Wann werden die deutschen Bürger endlich kapieren, daß dies nicht das Ziel sein kann?

  44. Das Gericht kann dem Angeklagten einen Tötungsvorsatz nicht nachweisen.

    Das Gericht meint, „der wollte nur spielen“.
    Das übliche Spiel wie bei jedem mohammedanischen Verbrecher.
    *kotz*

    Dieser Staat hat seine Glaubwürdigkeit schon längst verspielt.

  45. #58 Tirola (29. Jan 2014 23:01)

    Ja. Auf Bewährung. Und für die „erlittene“ U-Haft wird entschädigt. Auf islamisch natürlich. Also doppelter Tagessatz!

  46. Irgendwann läuft das Fass über!

    Das weiß auch jeder Richter und ein indirekter Freispruch (als Bewährung) kommt früher oder später einer frühvölkischen Todesstrafe gleich…

    Wenn das Rechtssystem und damit meine ich die Gewaltenteilung und nicht nur die Juristerei versagt, wird die Gerechtigkeit übergeordnet naturrechtlich überliefert wieder eingestellt…

    Wollen wir alle hoffen, das es weder Satan noch Islam ist, die uns die übergeordnet Natur aufzwingen…

  47. #35 WahrerSozialDemokrat (29. Jan 2014 22:49)

    Mehr Angst vor Rechts, als vor Gerechtigkeit?

    Angst vor rechtsextremen Aktionen

    Zwei geplante Mahnwachen von vermutlich Rechtsextremen hingegen hat die Gemeinde inzwischen untersagt. Dazu sagte Andreas Bovenschulte, der auch Chef der Bremer SPD ist, zu Radio Bremen: “Nach reiflicher Überlegung hat sich die Gemeinde dafür entschieden, die beiden aus der rechten Szene angemeldeten Veranstaltungen zu verbieten. Der Grund dafür ist: Im Vorfeld der Veranstaltung hat es eine Welle des Hasses und des Aufrufes zu Straftaten im Internet gegeben. Uns ist das Risiko, dass es zu systematischen Straftaten im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung kommt, zu groß.”

    http://www.pi-news.net/2013/03/kirchweyhe-burgermeister-verbietet-trauerzug/

    Genauso wie in Marburg 2010, als der SPD-Oberbürgermeister Egon Vaupel einen Trauermarsch für den von einem Türken und einem Zigeuner totgeschlagenen 25-jährigen Samuel verbieten ließ, hat jetzt auch der SPD-Bürgermeister von Kirchweyhe, Frank Lemmermann, einen geplanten Trauerzug für den ermordeten Daniel verboten.
    Radio Bremen berichtet:

    Nach dem tödlichen Angriff auf einen 25-Jährigen in Weyhe hat die Gemeinde zwei Mahnwachen von Rechtsextremisten am kommenden Wochenende verboten. Es gibt allerdings eine offizielle Mahnwache mehrerer kommunaler Initiativen am Sonnabendvormittag.

    http://www.unser-samuel.de/Samuel.html

  48. Also eine Transe, die Capri-Sonne für 1,99 klaut, weil sie in ihrer Sexualität „psychisch erschüttert“ ist, bekommt zwei Monate ohne Bewährung. Cihan kommt sicher mit sechs Monaten davon. Deutschland einig Freiluftklapse:

    …die Verteidigerin wies auf die Folgen für Uwe N. im Männergefängnis hin: „Das hat sicher größere Folgen, als der Diebstahl einer Capri-Sonne.“

    😆

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/diebstahl-einer-capri-sonne-1-99-euro-bringt-55-jaehrigem-zwei-monate-knast-ein-id8926916.html

  49. Ach, ich wünschte, wir hätten auch einen Putin. Der kündigt den Terror-M****s an, dass er sie „vernichten“ wird. Das ist der richtige Duktus. Da würde dieser Cihan eine Strafe bekommen, wie er sie verdient.

  50. Das ist nur mit Dummheit nicht mehr zu erklären.

    Wenn man die Urteile der letzten Zeit betrachtet (Asylantenversorgung auf Hartz4 Niveau, Hartz4 für Zigeuner, immer milde Urteile für Kopftreter usw.), dann entsteht zwangsläufig der Eindruck, dass die Justiz gezielt den deutschen Staat zerstört.

    Es wird langsam Zeit, dass der Verfassungsschutz sich damit beschäftigt.
    Das sind echte Staatsfeinde, die am Werk sind.

  51. #56 Das_Sanfte_Lamm (29. Jan 2014 23:00)

    Man hat keine Angst vor “Rechts” – da dürfte schon etwas mehr in Form von größeren politischen Dimensionen dahinter stecken.

    Quatsch, wollen alle nur lieb und nett sein!

    Mehr steckt da überhaupt nicht dahinter!

    Will ich ja auch, aber weder auf Kosten der Wahrheit und/oder Selbstverleugnung!

  52. #46 WahrerSozialDemokrat (29. Jan 2014 22:55)
    #32 Das_Sanfte_Lamm (29. Jan 2014 22:48)

    Und?

    Wählen vermutlich weiter CDU, SPD oder noch schlimmer und Spucken wie die Mörder auf Daniel!

    Die haben nur Angst vor Rechts und wollen nur Überleben… mehr ist denen egal…

    Kein Mitleid für die Angehörigen, nur Mitleid für Daniel!

    Sollen es die Angehörigen lesen und mich hassen! Ihr gutes Recht! Sie hassen nur nicht den Verursacher, sondern den Botschafter…

    Was sie wählen, wird sich wohl bei den nächsten Bürgermeisterwahlen in Kirchweyhe herausstellen.

    Der wahrhaft wackere und aufrechte Kämpfer-gegen-Rechts™, Herr Bürgermeister Frank Lemmermann – ein wahrhaft edler Mann,, dürfte aus Altersgründen nicht mehr antreten – es wäre interessant, wie die Response der Weyhener Bürger ausfiele, wenn er sich noch einmal zur Wahl stellen würde.

  53. Man stelle sich einmal vor:
    Eines der „NSU-Opfer“ wird bestattet.
    Und draußen vor dem Friedhof belagern Horden von Skinheads in Kampfmontur den Friedhof, so dass die Polizei eingreifen muss, um eine Bestattung überhaupt zu ermöglichen.

    Meine Fresse, ist das Land am Arsch.
    Ich vermag mir kaum vorzustellen, wie verzweifelt die Hinterbliebenen sein müssen.
    Sich von der Sippe des Mörders ihres Sohnes, Bruders auch noch beschimpfen und bedrohen lassen zu müssen.

    UND NIEMAND HILFT!
    NIEMAND SCHAUT HIN!

    Wo sind sie denn alle, die „Gesicht-zeiger“?

  54. #65 lorbas (29. Jan 2014 23:08)

    Nur mal ein paar Worte auswechseln, und man merkt, wie vor der linksextremen Szene gekuscht wird:

    „Nach reiflicher Überlegung hat sich der Hamburger Innensenator dafür entschieden, die beiden aus der linken Szene angemeldeten Veranstaltungen zu verbieten. Der Grund dafür ist: Im Vorfeld der Veranstaltung hat es eine Welle des Hasses gegen die Polizei und des Aufrufes zu Straftaten im Internet gegeben. Uns ist das Risiko, dass es zu systematischen Straftaten im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung kommt, zu groß.“

    Wird man wohl nie hören, oder?

  55. #72 Das_Sanfte_Lamm (29. Jan 2014 23:11)

    es wäre interessant, wie die Response der Weyhener Bürger ausfiele, wenn er sich noch einmal zur Wahl stellen würde.

    Nun gut er ist weg, der Rest ist egal!

    Und nun?

    Alternativlos! Oder warten auf den nächsten Rentner der nicht zur Wahl steht aber Weißheiten absondert?

    Zuviele „alte Säcke“ mit „Schäflein im trocknen“ reden mir langsam zu Weise daher!

    Auch so ein Sarrazin geht mir zunehmend auf den Keks!

    Die könnten wirklich noch was tun, aber nee, ich bin ja alt und rede klug daher über den SCHEISS den ich mitverursacht habe!

    Das wird mir langsam echt zu blöd…

  56. Wie der Vorsitzende Richter Joachim Grebe am Verdener Landgericht am Mittwoch verkündete, wird das Urteil wegen Körperverletzung mit Todesfolge nach Jugenstrafrecht gesprochen. Dieser Schuldspruch würde ein Strafmaß von sechs Monaten bis zu zehn Jahren nach sich ziehen.

    Ich gebe ganz pauschal mal ne schätzung ab: es wird unter 2 Jahren bleiben und zur Bewährung ausgesetzt.

  57. #16 Carl Weldle (29. Jan 2014 22:38)
    „Nicht schon seit dem Fall “Harry Wörz” gilt: Eher glaube ich an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz!“

    Sie sind ja schon so Rechts, das Sie links sind:)
    Das ist ein Lied von Slime, die auch wegen der RAF-Morde unter Beobachtung standen. Waren vor 2 Monaten in Freiburg.
    Richtig ?

  58. #53 orvassus (29. Jan 2014 22:59)
    Ach, hallo, die Herren vom Verfassungsschutz lesen auch mit! Tach auch! Oder Moinsen! Sie lesen ja ganz schlimme Sachen hier, daß Bürger unseres Landes, die sich einfach nicht mehr anders gegen diese Ungerechtigkeit zu helfen wissen, nach einer Bürgerwehr rufen – sicher etwas, woraus Sie ein Argument basteln können, um PI offiziell unter Beobachtung stellen zu können. Sie müssen ja Ihr Tun irgendwie legitimieren, wenn Sie bei der Antifa, der Linken, der DKP, der VVN-BdA, sowie den Salafisten und den Machenschaften des Sklavenhalterstaates Katar in unserem Land so untätig sind. Was passiert wohl, wenn die fleißigen und gesetzestreuen Bürger dieses Landes keine Lust mehr haben, diesen Staat weiter mitzutragen, weil sie sich nur noch von ihm veräppelt und verachtet fühlen?

    Auch von mir liebe Grüsse an die hier mitlesenden Damen und Herren vom Bundesamt für Verfassungsschutz.
    Wie geht es Ihnen denn beim Lesen der hier diskutierten Neuigkeiten?
    Haben Sie selbst heranwachsende Kinder, die am Wochenende gerne etwas unternehmen? Gehen die auf Privatschulen oder Schulen in Brennpunkten?
    Es kann sich doch ein Kollege oder Kollegin von Ihnen hier anmelden und und mit uns diskutieren.

  59. #72 Schüfeli (29. Jan 2014 23:10)

    …dann entsteht zwangsläufig der Eindruck, dass die Justiz gezielt den deutschen Staat zerstört.

    Es wird langsam Zeit, dass der Verfassungsschutz sich damit beschäftigt.
    Das sind echte Staatsfeinde, die am Werk sind.

    D’accord!

  60. #79 WahrerSozialDemokrat (29. Jan 2014 23:16)
    #72 Das_Sanfte_Lamm (29. Jan 2014 23:11)

    es wäre interessant, wie die Response der Weyhener Bürger ausfiele, wenn er sich noch einmal zur Wahl stellen würde.

    Nun gut er ist weg, der Rest ist egal!

    Und nun?

    Alternativlos! Oder warten auf den nächsten Rentner der nicht zur Wahl steht aber Weißheiten absondert?

    Vielleicht wäre hiermit schon einmal ein Anfang gemacht

  61. darauf achten:
    wenn ihr telefoniert und es piepst plötzlich in der leitung, hört der große bruder mit.
    achtet mal darauf….

  62. Wenn die UHaft angerechnet wird, koennte der Tuerke im WorstCase sogar das Gericht als freier Mann verlassen…

    🙁

  63. #83 Das_Sanfte_Lamm (29. Jan 2014 23:23)

    „Weyher des Jahres 2013“:

    Posthum Daniel Siefert vorschlagen!

    Allerdings muß man vermutlich in Weyhe gemeldet sein, um Personen vorschlagen zu können.

    Das Procedere:

    Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge bis zum 09. März 2014 bei Gina Inselmann bzw. Eva Elfers in der Gemeinde Weyhe, Rathausplatz 1, 28844 Weyhe schriftlich oder per E-Mail an vorstandsbuero@weyhe.de mit einer kurzen Begründung und unter Angabe der persönlichen Daten und Darstellung des ehrenamtlichen/bürgerschaftlichen Engagements ein.

  64. Je geringer das Strafmaß, desto größer die Empörung!

    Und außerdem steht das A. hinter dem Cihan, der einst „das Leben gefickt“ hat, für Arslan.

  65. Unfassbar! Diese Multi-Kulti-Irren-Ideologie ist absolut übergeschnappt und geht über Leichen!

    Man stelle sich mal vor vier Deutsche hätten in voller Tötungsabsicht mit Ankündigung („Diese Fahrt überlebt der nicht!“) einen kulturell bereichernden Türken zu Tode getreten, wie in Kirchweyhe nur umgekehrt geschehen !

    Da wäre die rotgrünen Systempropaganda heiß gelaufen. Berichterstattung über böse Nazis in den Hauptnachrichten der „Aktuellen Kamera“ unserer GEZ-Systemmedien und Talk-Shows zur medialen Hinrichtung der deutschen Täter wären obligatorisch.

    Der Bürgermeister von Kirchweyhe hätte in stalinistischer Manier rotgrüne Spinner für Lichterketten ankarren lassen und der Bahnhofvorplatz hätte den Namen des türkischen Opfers bekommen.

    Lasst uns gegen diesen rotgrünen Irrsinn ankämpfen und lasst uns diese unsymmetrische Berichterstattung der Systemmedien beenden, die zwischen Opfer erster und zweiter Klasse unterscheiden.

    😉

  66. Es lesen sicher einige aus Weyhe und Umgebung hier mit. Schön wäre es deshalb, wenn sie sich irgendwie zusammentun und den blog über weitere Entwicklungen, Stimmungen etc. informieren.

    info@pi-news.net

    Stichwort: Daniel Siefert oder Kirchweyhe

  67. Ich stelle mir gerade vor, wie das Urteil ausgefallen wäre, wenn mehrere deutsche Jugendliche im gleichen Alter wie die Türken in diesem Fall einen Ausländer zu Tode getreten hätten. Da wäre mit Sicherheit nicht die Rede von „Körperverletzung mit Todesfolge“, sondern das Urteil würde 100%ig auf ein vorsätzliches Tötungsdelikt lauten; mit einer Strafzumessung an der obersten Grenze des Strafrahmens. Das ist der offiziell natürlich gar nicht vorhandene Migrantenbonus – gell lieber mitlesender Verfassungsschutz?

    Ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen könnte!

  68. @ # 81 Gabor

    “Nicht schon seit dem Fall “Harry Wörz” gilt: Eher glaube ich an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz!”

    Nein, das ist ein Zitat meines Freundes, ein Polizeikommissar, der sich mit den täglichen Segnungen der deutschen täterorientierten gutmenschlichen Justiz herumärgern darf!

  69. Es wird immer schlimmer. Was ich hier alleine im Strang zusaetzlich lese

    Ueber 80 Jaehrige von Zigeunern ueberfallen, ein 12 Jaehriges Kind gemessert!!auf der Strasse, ei einem Raubueberfall, eine Ueber 60 jaehrige gemessert..

    und viele die wir gar nicht wissen!!

  70. Denkt Ihr auch, dass wir – und dieses „Wir“ ist ein weites Feld – uns nicht aus den Tasten trauen dürfen, da uns sonst polizeiliche Verfolgung und gesellschaftliche Vernichtung zuteil wird?

    Ich gebe Euch ein gutes Beispiel dafür, dass das nicht so sein muss.

    Das wird jetzt für manche harter Tobak aber die mögliche Parallele ist greifbar.

    Stichwort: Christopher Street Parade

    „Raus aus den Klappen, rauf auf die Strasse!“ war der Kampfruf der ersten Homo-Demos in den 70er Jahren mit wenigen 20-50 Teilnehmern.

    Zu dieser Zeit mussten Teilnehmer ebenfalls mit schwerwiegender gesellschaftlicher Ächtung und auch mit gewlttätigen Übergriffen rechnen, wenn sie sich als Homosexuelle in der Öffentlichkeit zu erkennen gaben.

    Man kann zu dem Thema stehen wie man will – aber es gehörte Mut dazu!

    Heute sind „CSD“ Veranstaltungen Riesenpartys mit Paraden und werden von der Politik hofiert.

    Wer hätte vor 30/40 Jahren jemals gedacht, dass sich das gesellschaftliche Klima derart ändern könnte?

    Schlagen wir den Bogen zurück zu „uns“:

    Es wird Zeit, dass Demos für RECHTE gestartet werden.

    Dabei darf nicht um den Begriff „rechts“ herumgeeiert werden.

    Der „Tag der Patrioten“ in Köln ist ein grossartiger Anfang!

    Man wird uns beschimpfen, schlagen, verfolgen, kriminalisieren und dennoch wird die Botschaft Früchte tragen.

    …bis auch diese Veranstaltungen eine Tages Volksfeste mit Millionenbeteiligung werden.

    Ist der Vergleich so falsch?

  71. #87 Frau V. aus H. (29. Jan 2014 23:29)

    Wenn immer mehr Menschen kein Vertrauen mehr in die deutsche Justiz haben werden, dann wird es in Deutschland verdammt ungemütlich werden.

    Denn wenn „der Staat“ seine Bürger nicht mehr schützen kann oder will, was bleibt dann dem Bürger noch außer sich selbst zu schützen?

  72. Das kann man nicht mehr kommentieren. Wir, die normal gebliebenen dürfen bloss eines niemals machen: Aufgeben diese kranke und perverse Gesellschaft, die uns beherrscht, wieder in eine andere Richtung zu lenken!

  73. In USA würde eine schwere Körperverletzung mit Todesfolge (ohne Nachweis einer Tötungsabsicht) schon erheblich härter bestraft als ein Mord nach Jugendstrafrecht bei uns. Dafür geht man dort 20 Jahre mindestens in den Bau.

  74. Daß Millionen Ausländer einen deutschen Pass bekommen haben und fortan nicht mehr als Ausländer gelten, macht sich im
    „Land der Lügen“ in vieler Hinsicht zur Verdummung der Massen bezahlt.
    Darüber hinaus sei angemerkt, daß ein Kätzchen noch lange kein Kalb ist, nur weil es im Kuhstall zur Welt kommt.
    In Wirklichkeit leben in der BRD mittlerweile mehr als zehn Millionen Moslems, wahrscheinlich sogar zwischen 15 und 20 Millionen.

  75. @ #49 babieca

    „Aus Sicht des Gerichts trat Hatice K. freiwillig von ihrem Plan zurück.“

    eine schockierende sichtweise.

    nicht aus meiner sicht.
    nicht nach gesunden volksempfinden.
    nicht ein urteil im namen des volkes.

    deutsche richter sprechen viele urteile,
    die nicht dem empfinden von „das ist recht“
    ihres staatsvolkes entsprechen.
    sie sprechen nicht im namen ihres volkes,
    sondern erheben sich ueber recht und moral.

    es ist hoechste zeit, legal auszumisten.

  76. Dieser Schuldspruch würde ein Strafmaß von sechs Monaten bis zu zehn Jahren nach sich ziehen.

    —-
    Also sechs Monate, darauf Migrantenrabatt macht noch die Hälfte gibt 3 Monate, minus schlimme Kindheit, minus Verbotsirrtum, macht eine Reststrafe von 4-wöchigem Karibiksegeltörn.

  77. #100 Spektator (29. Jan 2014 23:48)

    Sehr guter Gedankengang! Es ist wichtig in größeren Zeitabständen zu denken. Vieles ist möglich. Wir können noch einiges ändern. Geduld und nicht verzagt!

    Wer mich kennt, weiß, dass es keine leeren Worte sind. Tun wir was.

    Für die Freiheit!

  78. Wäre ich der Bruder oder der Vater des Ermordeten Daniel wüsste ich was zu tun ist und mir wäre es scheissegal ob ich dafür Jahre im Knast ende

  79. #100 Spektator (29. Jan 2014 23:48)

    Der Begriff „Patriot“ wird in Deutschland sofort mit „Nazi“ gleichgesetzt.
    In anderen Ländern sind sogar Linke, Grüne und Sozialdemokraten „Patrioten“.
    Nur hierzulande bezeichnen sich so wenige Menschen als Patrioten. Okay, in einer Sonntagsrede kann auch einem SPD-Politiker die Formulierung rausrutschen, etwas läge im „nationalen“ oder im „patriotischen“ Interesse. Daran muss man sie erinnern, wenn sie hier jeden Diskutanten zum Nazi abstempeln.

  80. Wer dem Richter persönlich schreiben möchte, hier:
    Joachim.Grebe@justiz.niedersachsen.de

    Wer sich an dem sehr guten Vorschlag beteiligen möchte, Daniel S., der Streitschlichter der mit seinem Leben bezahlte zum Kirchweyher des Jahres 2013 zu küren, nochmals hier:
    Vorschläge einreichen können alle ortsansässigen Vereine und sonstige Institutionen sowie, und darauf wird besonderer Wert gelegt, Privatpersonen; denn auf diese Weise wird vielleicht auch an Personen gedacht, die nicht organisiert sind, aber dennoch Wertvolles für die Gemeinde bzw. die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde leisten (z.B. Nachbarschaftshilfe u. ä.).
    Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge bis zum 09. März 2014 bei Gina Inselmann bzw. Eva Elfers in der Gemeinde Weyhe, Rathausplatz 1, 28844 Weyhe schriftlich oder per E-Mail an vorstandsbuero@weyhe.de mit einer kurzen Begründung und unter Angabe der persönlichen Daten und Darstellung des ehrenamtlichen/bürgerschaftlichen Engagements ein.
    Unter den eingereichten Vorschlägen wird eine Jury, bestehend aus dem Bürgermeister, je einer Vertreterin bzw. je einem Vertreter der vier Ratsfraktionen und aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen („Sport und Kultur“, „Soziales“, „Jugend“, „Frauen“ und „Umwelt“) eine Person oder Organisation auswählen, die im Jahr 2014 für ihre Verdienste im vorangegangenen Jahr geehrt werden soll.
    Wer am Samstag, dem 15.03.2013 Blumen zum Todestag von Daniel S. niederlegen möchte, bitte über PI-Konktadresse kontaktieren und meine mail-adresse anfragen (das müsste doch gehen, oder?). Der Todestag, der 14.03. ist halt ein Freitag und da kann ich nicht. Aber vielleicht lässt sich ja eine Fahrgemeinschaft vom Rhein-Neckar- Raum aus organisieren, damit sich die lange Fahrt auch lohnt.

    Mit solidarischen Grüßen
    lieschen

  81. #104 Schweinchen_Mohammed

    und wie in Frankreich zu vernehmen war, seit dem man dieses Recht durchgedrueckt hat und nun sich den Gendermainstraemuntericht zuwendet, dass jener „Untericht“ an Grundschulen noch ausgeweitet werden soll,auf anschaulichen Selbstbefriedigungsuntericht!

  82. Noch sitzt Ihr da oben,
    Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt
    und dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk,
    dann gnade Euch Gott!

    (Carl Theodor Körner)

  83. Wer in der Nähe wohnt, könnte ein harmloses Plakat vor dem Landgericht Verden halten. Z.B. das berühmte Schröder (SPD)-Zitat:

    „Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell!“

    oder (sollte er tatsächlich als freier Mörder direkt rauskommen):

    „Eine Woche Fernsehverbot. Mein Kind wird für weniger härter bestraft.“

    oder

    „Mörder haben keine Ehre.“

    Wer allein so ein Plakat trägt, muss das nicht anmelden. Es kann nicht viel passieren. Handelt unverzagt, handelt nach eurem Gewissen.

    Für die Freiheit!

  84. Es ist mit dem Zuzug der weiteren kopftretenden Fachkräften aus dem Wirtschaftswunderland Türkei zu rechnen.

    Türkische Lira im freien Fall, was der Zustand des türkischen Wirtschaftswunders widerspiegelt.

    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/lira104.html

    Lira-Absturz bringt Türkei in Bedrängnis

    Der Kurssturz der türkischen Lira macht die Istanbuler Notenbanker nervös. Nachdem die Währung zuletzt elf Tage am Stück an Wert verloren hat, berief die türkische Zentralbank für heute Abend einen Krisengipfel ein. Dort wollen die Banker „notwendige Maßnahmen“ zur Stabilisierung der Lira beschließen. Experten rechnen mit einer drastischen Erhöhung des Leitzinses, der momentan bei 4,5 Prozent liegt. Notenbankgouverneur Erdem Basci sagte, man werde „alle zur Verfügung stehenden Instrumente effektiv einsetzen“.

    Das überraschend einberufene Sondertreffen zeigt, dass die Lira-Schwäche allmählich zu einer Gefahr für die Stabilität der türkischen Wirtschaft heranwächst. Hintergrund: Die Türkei führt seit vielen Jahren deutlich mehr Güter ein als sie ausführt. Hinzu kommt, dass die Türken vergleichsweise wenig sparen. Geld für Investitionen muss daher aus dem Ausland kommen – ebenso wie das Geld, mit dem das Defizit in der Handelsbilanz beglichen wird.

  85. Der Täter bekommt höchstens Sozialstunden oder Bewährung, wie jeder junge Moslem, der quasi aus „Versehen“ einen Deutschen tötet… Das weiß jeder Moslem, deshalb schlagen und treten sie auch so brutal zu, macht doch Spaß, und die dumme BRD-Gesellschaft unterstützt so was auch noch tatkräftig mit ihrem „K(r)ampf gegen Rechts“, rotzgrüne Politik, Kuscheljustiz, Islamhörigkeit, etc…, etc…, etc…

  86. #85 ujott (29. Jan 2014 23:24)
    darauf achten:
    wenn ihr telefoniert und es piepst plötzlich in der leitung, hört der große bruder mit.
    achtet mal darauf….

    So ein Quatsch, das geht heutzutage ohne piepsen, still und leise …….

  87. #110 AleCon (30. Jan 2014 00:01)

    Ob Patrioten als Nazis bezeichnet werden oder ob Rechte als Nazis bezeichnet werden, oder ob Christen als Nazis bezeichnet werden, oder ob Euro- und Islamkritiker als Nazis bezeichnet werden, oder ob Chemtrail- und Haarp-Theoretiker als Nazis bezeichnet werden, oder ob Trümmerfrauen als Nazis bezeichnet werden, oder ob Wehrmachtssoldaten als Nazis bezeichnet werden, oder ob Deutsche als Nazis bezeichnet werden, oder ob Nazis als Nazis bezeichnet werden, kann für uns kein Massstab sein.

    Man wird sich Gedanken darüber machen müssen, ob sich nicht ALLE potentiellen „Nazis“ – auch die Nazi-Nazis – zu einer gemeinsamen Protestbewegung zusammenschliessen müssen, anstatt sich auseinanderdividieren zu lassen.

  88. Ich bin ehrlich! Nichts anderes habe ich erwartet! Dauert nicht mehr lange, dann bekommen solche Typen das Bundesverdienstkreuz um den Hals gehängt!
    Der Daniel würde noch leben, wenn diese Typen erst garnicht ins Land gelassen hätte!

    °~°
    Aber sie kommen in Scharen, mehr denn je!!!

    8000 Asylbewerber – Sachsen muss 2014 mehr „Flüchtlinge“ aufnehmen
    2013 hatte der Freistaat etwa 5800 Bewerber aufgenommen.

    Hintergrund: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat jetzt seine Prognose für das Jahr 2014 vorgelegt.
    Demnach ist bundesweit mit bis zu 160 000 Asylantragstellern zu rechnen.
    2013 waren es am Ende 127 023, deutlich mehr als 2012 (77 651).

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/asyl/8000-asylbewerber-in-sachsen-34421240.bild.html

    Und wenn dann mit Ach und Krach diese Asylbewerber untergebracht sind,
    kommt ja logischerweise 2015, 2016,2017,2018,2019,2020…!

    Was ist dann? Noch mehr Asylbewerber, noch mehr Druck, noch mehr Kosten?

    Gibt es schon Pläne, wohin man die deutsche Urbevölkerung deportieren wird?

  89. #101 Vasil
    Armes Deutschland!

    Dennoch ist Gewalt keine Lösung!
    Geert Wilders sagte, in der Dunkelheit sollte man kein Schwert ziehen, sondern ein Licht anzünden….sinngemäß!
    Nur auf demokratischem Weg können wir diese Leute besiegen, ohne unsere Hände bis zum Ellenbogen in Blut zu baden.
    Eine Din A 4 Seite reicht: schreibt warum Ihr so und nicht anders bei der Europawahl abstimmen werdet. KLASSE! Jetzt noch in den nächsten Copy-Shop: 500 Kopien machen und in der Nachbarschaft verteilen.
    Wenn das jeder von uns macht, bewegen wir sicher was!

  90. Wenn ich mir vorstelle, wenn ich einen meiner Söhne auf diese Weise verlieren würde, da kann ich mich richtig in die Lage der Mutter versetzen.Man muss ja richtig Angst haben um seine Kinder. Einen unbändigen Hass bekomme ich da auf die Verantwortlichen, die uns immer mehr in solch eine Gefahr bringen.

  91. Wo Justiz so grausam zu den Opfern und Hinterbliebenen ist und zu weiteren rassistischen Morden animiert bekommt das Wort Selbstjustiz einen edlen Klang.

  92. Sorry, Leute, aber vor Kriminellen schützen wird euch Stiefvater Staat nicht und auch nicht diese 2-Klassen-Justiz.

    Die haben wichtigeres Zu tun. Genderumerziehung, Stom-Planwirtschaft, Schaffung von und Aktionismus gegen Armut, Islamisierung, Rettung von Südeuropa.

    Schützen könnt ihr euch nur selber. Wie wäre es selber mit einem großen Clan? Also raus aus dem Internet und rein ins Ehebett.

    Viel Spaß!

  93. Vllt. etwas weit hergeholt aber nicht ganz OT, auf einer bekannten Hetzseite, darf man hier ja nicht erwaehnen existiert ein Artikel den man gelesen haben sollte:

    „Erste Stellungnahme der Selbstverteidigungsgruppe Aquila, Michoacán, México“

    „[…]Die Bewohner der Provinzhauptstadt Aquila sind müde von den Erpressungen, Vergewaltigungen, Morden, Entführungen und allen anderen Arten von Straftaten, die von den „Tempelrittern“ begangen werden. Angesichts der Tatsache, das die Bürger völlig aufgegeben wurden durch die Gemeinde- und Landesregierungen, die 12 Jahre lang nichts für die Sicherheit unserer Leute und für ein friedliches und würdevolles Leben getan haben, haben wir beschlossen, eine Selbstverdigungsgruppe zu gründen, um die organisierten Verbrecher aus unserer Stadt zu vertreiben.[…]“

  94. Das Bundesverdienstkreuz wird m.E. in chinesischen Arbeitslagern zu Massen hergestellt.
    Wird als Werbegeschenk in der BRD verteilt.
    Ich hab schon eine Aufschrift am Briefkasten“Bitte keine Bundesverdienstkreuze einwerfen“

  95. Leute, ich fasse es nicht! Wir müssen was tun! Ganz egal was, aber verdammt nochmal IRGEND ETWAS!!!!!
    Das hätte jeden von uns treffen können

  96. Wer kann sie noch zählen, die zahlreichen Mordtaten, die vor BRD-Gerichten sozusagen als Kavaliersdelikte juristisch verhätschelt wurden, nur weil sie von Ausländern verübt wurden. Insbesondere wenn Deutsche Opfer ausländischer Gewalt wurden, gab es nur allzu oft Freisprüche bzw. milde Sanktionen.

  97. Ohne Zweifel eine Sauerei. Aber wenn nun 10 Jahre Haft HERAUSKÄMEN, wäre das vergleichbar mit dem Ergebnis einer Mord- oder Totschlagsanklage.

    PS: „In dubio pro reo“ hat überhaupt nix mit Unschuldigen zu tun. Reo ist der Sünder. Nicht mit Lateinsprüchen um sich werfen, wenn man sie nicht versteht 😉

  98. Ob Terror, ob Rechtsvernichtung, ob Finanzkatastrophe, ob Bildungsuntergang, ob Rentenverlust und Krankenunterversorgung oder ausufernde Kriminalität – verursacht werden diese Elendszustände maßgeblich durch die BRD-Einfuhrpolitik fremder Völkermassen. Genannt: multikulturelle Bereicherung.

  99. Leute, ich fasse es nicht! Wir müssen was tun! Ganz egal was, aber verdammt nochmal IRGEND ETWAS!!!!!

    Ja, äußerst clever. Mit solchen Parolen begann schon viel Schwachsinn…

  100. Man hört und sieht fast nichts davon.
    Trotzdem wurde schon wieder darüber disskutiert:

    “Unterschätzen wir die Gefahr von rechts”?

    ZDF Info, “Log in”.

    Es wurde gleich darauf hingewiesen, dass “unangemessene” Beiträge mit der “Löschtaste” bearbeitet werden.
    Und genau das ist passiert.

    Es wurden nur die gewünschten Blogbeiträge in der Sendung vorgelesen.
    Alle, natürlich gegen rechts.

    Von ca. 140 Toten rechter Gewalt wurde gesprochen.
    Kein Wort von den über 3000 Toten, die von unseren Freunden umgebracht wurden.

  101. um gottes willen als ich dieses bild von diesen…. „richter“ gesehen habe, habe ich einen hass empfunden wie wohl selten zu vor. solche ******** sind schuld an zukünftigen morden. ein verheerendes signal an unsere bereicherer. ich habe einen hass in mir ich kann es nicht in worte fassen. mein aufruf zu selbstjustiz wurde schon einmal von pi zensiert aber es ist in dieser verkommenen bananenrepublik leider der einzige weg sein recht zu bekommen. als vater oder bruder wüsste ich was ich zu tun habe.

  102. # 129 abckatze

    Doch wohl nicht die drei, Du weißt schon wen?
    Nochmal: Gewalt, verlockend,ja, aber keine Lösung!!!
    Und im Finale befinden wir uns „noch“ nicht….

  103. #129 abckatze

    Leute, ich fasse es nicht! Wir müssen was tun! Ganz egal was, aber verdammt nochmal IRGEND ETWAS!!!!!

    Schreiben, schreiben, schreiben….

    an „unsere“ Politiker, Richter, Staatsanwälte, Weiterleitung dieses Artikels an Bekannte und Freunde, Aufklärung von Gutmenschen im Bekanntenkreis, Journalisten, usw…..
    Etwas anderes dürfen wir nicht, sonst landen WIR, Dank dieser Schandjustiz, im Knast

  104. betreffs der Wahl zum Kirchweyher des Jahres 2013, möchte ich die Mutter von Daniel und Altenpflegerin Ruth Siefert vorschlagen:
    Sie arbeitet in einem anstrengenden und schlecht bezahlten Beruf.
    Sie zog und zieht alleine 4 Söhne groß
    Sie steht trotz des schmerzlichen Verlusts weiter ihre Frau.
    Sie hat trotz des schmerzlichen Verlusts keine Ressentiments geschürt.

    Vorschläge an:
    Gina Inselmann bzw. Eva Elfers in der Gemeinde Weyhe, Rathausplatz 1, 28844 Weyhe schriftlich oder per E-Mail an vorstandsbuero@weyhe.de

  105. #135 kontraproduktiv (30. Jan 2014 00:36)

    “Unterschätzen wir die Gefahr von rechts”?
    ZDF Info, “Log in”.
    ——————————-
    Ich habe den Dreck gesehen, das wird von uns noch hoch bezahlt.

    In der übrigen Zeit bringt dieser Hetzsender nur Feindpropaganda.

  106. #99 Amanda Dorothea (29. Jan 2014 23:47)

    Es wird immer schlimmer. Was ich hier alleine im Strang zusaetzlich lese…

    http://akivoegwerner.wordpress.com/2012/02/23/liste-der-von-auslandern-ermordeten-deutschen/

    #115 rotgold (30. Jan 2014 00:08)

    Wer in der Nähe wohnt, könnte ein harmloses Plakat vor dem Landgericht Verden halten.

    Leider wohne ich nicht in der Nähe. Aber die Idee ist schon genial.

    Was ich jedoch nicht verstehe, wo sind die Angehörigen, die Familie, Freunde?

  107. Rotkäppchen und der Wolf – ein Gerichtsfall früher und heute
    Die glorreiche Entwicklung unserer Sozialen Gerechtigkeit

    Im Jahre 1962:
    Nachdem der Jäger Rotkäppchen und seine Großmutter aus dem Bauche des Wolfes befreit hat, ruft die Großmutter die Polizei, welche den Wolf gefangennimmt und in Untersuchungshaft verbringt.
    In der eine Woche später darauf stattfindenden Gerichtsverhandlung wird der Wolf – nach Anhörung aller Beteiligten – wegen versuchten Mordes in zwei Fällen (in Tateinheit mit arglistiger Täuschung) sowie versuchten Raubes des Picknickkorbes schuldig gesprochen und zu fünf Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt.
    Kosten der Gerichtsverhandlung:553.- Deutsche Mark.
    Der Wolf stirbt zwei Tage vor seiner Entlassung als reuiger Sünder. Während seiner Haft hat er sein Privatvermögen testamentarisch jeweils zur Hälfte einem Altersheim und einer Stiftung für bedürftige Waisen vermacht, und außerdem eines der ersten Bücher über die Vorteile vegetarischer Ernährung verfaßt.

    Im Jahre 2013:
    Der Wolf beschimpft bei seiner Verhaftung die Polizisten als Nazis, beißt einem Beamten zwei Finger ab und zerfleischt das Geschlechtsteil eines anderen. Eine halbe Stunde später wird der Wolf auf Kaution freigelassen. In den drei Monaten, die bis zur Gerichtsverhandlung vergehen, frißt er dreiundzwanzig Schafen aus Bio-Freilandhaltung und außerdem Rotkäppchens Mutter, Rotkäppchens Hasen sowie die Katze, wühlt den Garten um und zerbeißt die Autoreifen der gesamten Nachbarschaft.
    Zu Beginn der Gerichtsverhandlung verweist der Wolf auf seinen Status einer bedrohten Minderheit, welcher durch die Berner Konvention sowie durch die FFH-Richtlinien verbrieft sei und welcher ihm besonderen Schutz vor jeglicher Art von Übergriffen gewähre.

    Des weiteren seien die Anschuldigungen Rotkäppchens und seiner Großmutter als intolerante, rassistische, fremdenfeindliche Hetze zu verstehen, da sie sich auf seine andersartige Herkunft und Lebenskultur beziehen würden. Ein Härteantrag wegen seines Migrationshintergrundes (sein angestammtes Revier mußte er verlassen,weil er von Bären verfolgt worden war) wird im Eilverfahren auf den Weg gebracht.

    Zudem erhebt der Wolf Gegenklage gegen den Jäger, der ohne seine Erlaubnis einen chirurgischen Eingriff vornahm und sich somit der vorsätzlichen Körperverletzung schuldig gemacht habe.
    Die Gerichtsverhandlung wird vertagt, der Jäger wird verhaftet. Die Einwände des Wolfes werden von drei unabhängigen Expertenkommisionen geprüft. Der Wolf wird auf freien Fuß gesetzt. Er verschlingt unmittelbar danach die Hälfte der Wintervorräte von Rotkäppchens Großmutter.
    Rotkäppchen, das mittlerweile bei seiner Großmutter lebt und nunmehr mit minimalen Essensrationen über den Winter kommen muß, wird vom Sozialamt dem Psychiater vorgeführt, der sich um die augenfällige Magersucht des Mädchens kümmern soll.
    Der Großmutter wird das Sorgerecht entzogen, weil sie sich nach übereinstimmender Expertenmeinung nicht angemessen um die Ernährung des Kindes kümmert.
    Bei der Wiederaufnahme der Gerichtsverhandlung wird den Einwänden des Wolfes vollumfänglich stattgegeben. Der Angeklagte wird freigesprochen.
    Gegen Rotkäppchen und seine Großmutter wird vom Staatsanwalt Anzeige wegen Diskriminierung und Volksverhetzung erhoben. Beide verkünden ihren Entschluß, in Berufung zu gehen.
    Der Wolf frißt unverzüglich die Hälfte der noch verbliebenen Wintervorräte der Großmutter.
    Die deshalb erhobene Anzeige wird wegen Geringfügigkeit eines durch Notlage bedingten Mundraubes sofort niedergeschlagen. Der Staatsanwalt erhebt auf massiven Druck von Greenpeace eine weitere Anklage gegen die übrigen Revierförster, die sich nicht angemessen um die Winterfütterung des Wildes kümmern. Die sofortige Verdoppelung der ausgelegten Fütterungsmengen führt zu enormen Flurschäden durch die ungewöhnlich
    starke Wildpopulation. Experten führen die Schäden an der Flora jedoch auf CO2 -Emissionen und den Klimawandel zurück.

    Aufgrund ihres Gutachtens werden die Steuern auf die Verarbeitung von Rohstoffen aller Art um 35,8% erhöht; das EU-Parlament beruft eine weitere Expertenkommission ein, welche die Quote für neue Strafzölle festlegen soll, welche Klimasündern ab sofort zusätzlich auferlegt werden. Hierzu gehören auch furzende Schafe, schnarchende Murmeltiere und atmende Kinder, deren Vermögen ab sofort vom Staat verwaltet wird. All dies dient laut Pressemitteilung der Sicherheit des empfindlichen Ökosystems und der Gesellschaft.
    In der Berufungsverhandlung stellt die Richterin fest, daß es sich bei der angeklagten Kreatur nicht um einen Wolf, sondern um eine Wölfin handelt. Eine genaue Untersuchung ihrer Biographie durch eine psychologische Expertinnenkommission legt offen, daß das arme Tier unter einer massiven psychischen Störung wegen eines unerfüllten Kinderwunsches leidet und daß sie von einem früheren männlichen Partner mehrfach sexistisch belästigt worden war.
    Das Verschlucken eines Kindes und seiner Großmutter sei also ein verständlicher Akt der Kompensation gewesen, der verminderte Schuldfähigkeit begründen würde, so das Gutachten der Kommission. Die Richterin verfügt den erneuten Freispruch für die Wölfin sowie die Gewährung eines erstklassigen und staatlich subventionierten sechsmonatigen Rehabilitationsprgrammes auf den Malediven.
    Gleichzeitig werden Rotkäppchen und seine Großmutter zu einer Geldstrafe von hundert Tagessätzen sowie acht Monaten Haft (auf Bewährung) wegen seelischer Grausamkeit gegenüber einem sozialen Opfer verurteilt.
    Die Strafe für den Jäger wird auf sechs Jahre festgelegt – wegen Körperverletzung, Bedrohung einer gefährdeten Art und Amtsanmaßung. Während der Haft hat er zweihundert Stunden gemeinnützige Arbeit in einer Nähstube abzuleisten.
    Die Großmutter stirbt auf dem Weg nach Hause an Entkräftung. Sie wird posthum zu einer weiteren Geldstrafe wegen Simulation und Irreführung der Behörden verurteilt. – Das Rotkäppchen gerät aufgrund von Nebenwirkungen der ihr wegen Magersucht und Bulimie verabreichten Psychopharmaka in einen Ausnahmezustand, entreißt einem Polizisten die Waffe, erschießt die Richterin, ihren Onkel mütterlicherseits und verfehlt nur knapp seinen eigenen Kopf.

    Seither ist Rotkäppchen in Obhut eines Sanatoriums, das von Novartis gesponsert wird.
    Kosten des Verfahrens: 16.749,37 EUR
    Honorare für Experten: 269.339,42 EUR
    Kosten der Reha für die Wölfin: 24.557,86 EUR
    Bereinigung der Flurschäden: 157.000.- EUR (geschätzt)
    Beerdigung der Großmutter: 1.146,23 EUR
    Therapie für Rotkäppchen (bisher):69.548,99 EUR

  108. #103 EasyChris (29. Jan 2014 23:49)

    In USA würde eine schwere Körperverletzung mit Todesfolge (ohne Nachweis einer Tötungsabsicht) schon erheblich härter bestraft als ein Mord nach Jugendstrafrecht bei uns. Dafür geht man dort 20 Jahre mindestens in den Bau.

    soweit ich mich erinnere hat „cihan a“ seine absicht (daniel umzubringen) laut zeugen schon im bus klar geäussert.

  109. Wenn DEUTSCHE, die diese Zustände bekämpfen, sich öffentlich äußern, oder zur Wahl antreten, dann dürfen sie ausgespäht, finanziell vernichtet und eingekerkert werden.
    Das ist euer System, liebe Deutsche, das ihr immer noch mehrheitlich wählt.

  110. #142 lorbas

    Was ich jedoch nicht verstehe, wo sind die Angehörigen, die Familie, Freunde?

    die werden vom Verfassungsschutz wegen „rechter Gewalt“ in Gewahrsam gehalten…

  111. Seit wann hat jemals eine Tötungsabsicht mit Mord oder Totschlag zu tun gehabt. Das ist möglicherweise in Amerika massgebend, bei uns nicht. Soweit ich den §211 in Erinnerung hab, erfüllt das auf jeden Fall die Mordvoraussetzung.

  112. #93 Paul Bagger (29. Jan 2014 23:37)

    Wenn er frei kommt dann ist der Vogelfrei!
    Gibt es ein Bild von dem Verbrecher?

    ich mag diesen eintrag. frage ich mich auch, gibt es ein bild/link???

  113. „Aus Rechtsgründen hat Google 2 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt. Weitere Informationen über diese Rechtsgründe finden Sie unter ChillingEffects.org.“

    Als ich nach weiteren Infos suchte, kam die obige Anzeige!

    Dieser Staat lässt ein Privatunternehmen freiwillig Zensur üben. Über einen Gerichtsprozess.

    Noch klarer geht es nicht, dass ALLES was uns vorgesetzt wird, gelogen ist.

  114. #143 ralfauch (30. Jan 2014 00:49)

    Danke für den aktuellen Zustandsbericht des Irrenhauses „Buntes Schland“.

    Darf man den Text weiterverbreiten ❓

  115. Und die wenigen jungen Deutschen, die es trotz dieser Horrorumgebung geschafft haben, hochqualifiziert ihr Hochschulstudium abzuschließen, wandern anschließend aus, weil sie die Elendszustände der Multikultur sowie den Terror dieser BRD-Gedankenpolizei nicht mehr ertragen können.

  116. Ich geh jetzt schlafen und bete für die Seele von Daniel und die Wahrheit seiner Lieben!

    Ich werfe wohl selber gerne Steine. 🙁 Ich kann aber auch nicht schweigend widerstandslos sein. Obwohl wenn ich mich ernst nehmen würde, hätte ich selber Kinder… 🙁 Etwas was ich rückblickend selbst neutral betrachtend nicht wirklich erklären kann, ausser zeitgeistlich es verpasst zu haben. Und das einzige ist, in meinem Leben, was mich wirklich traurig macht und wo ich drum ehrlich weine.

    Islam hin und her, das ist meine Sünde!

  117. #152 lorbas

    Hier wird dem VS aber Unrecht getan. Diejenigen die zu “Runden Tischen gegen Rechts” aufrufen sitzen ganz woanders.

    Kann sein. Aber vor wem macht sich dieser Bürgermeister-Clown dann in die Hose?

  118. Und wieder ein skandalöser Strafvorteil bei einem Mörder, bloß weil er Türke ist. Jeder andere würde das volle Strafmaß bekommen. Entweder der Richter wird bedroht oder eingeschüchtert, oder das Ganze ist Teil eines Planes, den man sich kaum vorstellen möchte.
    Wenn das bekannt wäre dem breiten Fernsehpublikum – und das schon in Folge – wäre ein Erwachen möglich. Hier wird das Gesetz absichtlich gebeugt; gibt es denn keinen couragierten Rechtsanwalt, der diese Zustände an die breite Öffentlichkeit bringt? PI- Leser wissen das alles schon zur Genüge.

  119. Wie kann das bloß angehen: daß ein (blutjunger) Mensch aus einem Bus kommt – und „totgetreten“ wird!?

    Und die Politik das mißachtet, verschweigt, mit keinem Wort würdigrt?

    Hier „stimmt“ doch irgendwas nicht in dieser Gesellschaft, die Politiker sollen mir darauf eine ANTWORT GEBEN!!!

  120. Wenn die von Ihnen, Herr Gauckler, so sehnlichst herbeigewünschten Migranten nicht gerade ihre kriminellen Hochbegabungen ausleben, ist ihre bloße Anwesenheit ein Gewinn, entstehen doch anspruchsvolle Jobs: Polizisten, Betreuer, Sozialarbeiter, Heimleiter, Hebammen, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Richter, Übersetzer, Psychologen, Gefängniswärter, Notärzte, Gerichtsmediziner…

  121. Ick weeß noch genau, wie wir, von der PI Gruppe Berlin nahe des Chefsitzes von Wowereit, dem Roten Rathaus, in Berlin bei Scheißwetter, am Zelt, welches über die Kerzen und Gedenkschriften für Jonny K. standen, und einer meiner Freunde immer wieder aufforderte,mit uns zu reden, mit der Aussage: Es ist schon wieder passiert, wieder ein Deutscher totgeschlagen, von mohammedanischen Schlägern.
    Die Resonanz war im persönlichen Gespräch gut, und vor allem, wir hatten es hinbekommen, daß uns die Leute befragten, uns recht gaben aber umsetzen konnten wir das nicht, das war ne Aktion von PI-Berlin und der FREIHEIT und der GDL. Fotos dazu gibts reichlich, aber ick will meinen Fratzenbuch Eintrag killen, und ich weiß, hier gibt es Leser die möglicherweise das über die Division Berlin der GDL finden.

  122. Kann es nicht einfach sein, daß der deutsche Richter Joachim Grebe sein beschauliches Leben nicht riskieren möchte und deshalb ein türkengerechtes Urteil fällen wird?
    Wer setzt denn sein Leben (und das seiner Familie) aufs Spiel für ein dekadentes, funverblödetes Volk von satten, vollgefressenen Idioten?

    Ich nicht, du nicht, der Richter Joachim Grebe natürlich auch nicht …

    In Aachen laufen deutsche Polizisten vor mörderischen Gewalttätern davon. Feige aber verständlich.
    Wer setzt denn sein Leben (und das seiner Familie) aufs Spiel für ein dekadentes, funverblödetes Volk von satten, vollgefressenen Idioten?

    Doch der satte, funverblödete deutsche Michl wird sich eines Tages entscheiden müssen, die Glotze abzuschalten (auch wenn die Kakerlaken fressenden Silikontitten im Dschungelcamp so geil waren, dass der 60 Zoll TVscreen ganz vollgespritzt ist), aufzustehen und um sein Leben zu kämpfen. Oder abgeschlachtet zu werden.
    ‚Selektion‘ nennt sich das Ganze und beruht auf dem Überlebenswillen, der Kraft und dem Leistungsvermögen des Individuums. Da ist die Natur sehr konsequent und wer darauf hofft, sich dann mit dem weinerlich-gutmenschlichen Geplärre, das derzeit so modisch ist, retten zu können, der wird ganz schrecklich aufwachen und feststellen müssen: whowww- it’s Reality time!

    Noch aber spielt die Musi und es wird gelacht und getanzt.
    Nur ein paar Gute fehlen schon: Daniel S., Johnny K.
    Und täglich werden es mehr.

  123. Die Mörder sind unter uns.
    Die Mörder kommen grinsend davon.
    Nun können sie sich den Nächsten vornehmen.

    Innenansicht einer deutschen Familie:
    Unser Vater hat sich schon etliche Male bei uns Kindern entschuldigt,
    daß er uns in die Welt gesetzt hat.
    Er konnte damals nicht ahnen….es fing alles so harmlos an.
    Heute fühlt er sich schuldig. Er ist untröstlich…

    Nicht, daß er uns nicht liebt. Das ist es nicht.
    Es ist die Angst um uns!
    Was wird sein, wenn ich mal nicht mehr da bin, fragt er.
    Das quält ihn. Er hat schlaflose Nächte.
    Er möchte, daß wir Deutschland verlassen.
    Aber wir können ihn nicht allein zurücklassen, und mitgehen will er nicht.
    Sein einstiges Leben, das fröhliche Beisammensein, ist einer großen
    Hoffnunglosigkeit gewichen.
    Er ahnt Schlimmes.
    Und gerade heute diese Nachricht wg. Daniel Seifert
    hat ihn vollends aus der Fassung gebracht.

    Was sagen Eure Eltern oder Verwandten?

  124. noch ein OT:

    Bewohner der besetzten Schule in Lebensgefahr

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/kreuzberg/bewohner-der-besetzten-schule-in-lebensgefahr-article1795936.html

    Ick als Berliner werde da schoddrig und sage, wat jeht det mich an.

    Besser wär, das Grüne Lumpenpack wär inside, wenn die kokeln, oder wie mein längst verstorbener grün-rot angepasst/gepisster Freund Gunderman gesungen hat …..“dann währ ich Chef der Feuerwehr“…

    googelt mal nach Gundermann, dem Baggerfahrer auf YT

  125. Ausgelöscht: Daniel Siefert aus „Kirchweyhe“ (niemals sprach irgend jemand in diesem Land über diesen Ort) wurde nur 25 Jahre.

    Unsere politische Nomenklatura „interessiert“ das nicht (als ob es nicht ihre eigenen Kinder sein könnten).

  126. sorry: schnoddrig und sage

    PI gibts nu schon so lange, noch immer kein Editor…..da war die Pest fast genauso lange besser….., na,ja die Pest gibst nicht mehr, werd ich bei PI wohl mit leben müssen

  127. @ #159 Equilibrius01

    hast völlig recht. gut geschrieben. hat meine wut etwas abgeschwächt. danke.
    „dekadentes, funverblödetes Volk“ trifft es wohl perfekt. es geht den weg den es geht, dem untergang geweiht.
    wir sind seelenlos und schwach geworden und die evolution wirds richten.
    selbst meinen guten freund kann ich nicht dazu bewegen täglich pi zu lesen, selbst das ist zuviel „das depremiert mich so“….

  128. #161 freitag/“Er ahnt Schlimmes“;

    Das Siegersystem auf deutschem Boden hat die Gehirne mit den ebenso satanischen wie primitiven Propagandalügen gleich einem alkoholischen Gärungsprozess aufgekocht und die Denkzellen abgetötet. Nur noch Wenige sind heute des freien Denkens fähig, der Rest ist willenloses Material auf zwei Beinen.

  129. #159 vorian (30. Jan 2014 01:36)

    Darf ich Dich „Bessermensch“ nennen? Gut, Scherz beiseite: Dank und Anerkennung für Euch!!! Gerade in Berlin gehört viel Mut dazu, offen politische aufzuklären. Nötig ist das jeden Tag überall!

  130. Cihan A hat doch selbst ausgesagt, er wäre auf Glatteis ausgerutscht und gegen den Kopf von Daniel Siefert gerutscht.

    Und da der Richter nicht als Nazi beschimpft werden will, und der Täter Türke ist, muss er das glauben.

    Und da wir Deutschen alle Türken auf allerschlimmste benachteiligen, muss die Strafe mild ausfallen. Die U-Haft wird angerechnet und Cihan A.. kommt wieder frei.

    Alles andere wäre Nazi b.z.w rassistisch.

  131. Wie krank der politisch-korrekte Ausbundhaufen ist, erkennt man unschwer am Wählerpotential der Grünen. Während die übrigen Siegerparteien zumindest der Form nach Kinderschändungen und Multi-Kulti-Völkermord nicht offiziell preisen, kämpfen die Grünen ganz offen für dieses multikulturelle Genozid-Programm und für die Schändung unserer Kinder.

  132. Solche asozialen Urteile gibt es zuhauf. Zum Beispiel bei Jonny K.

    Oder hier:

    Wipperfürth – Kopftreter Özgür, Muhammet und Younes töten Benjamin Diegmann – Bewährung + Sozialstunden

    http://messerattacke.wordpress.com/2009/11/21/wipperfurth-kopftreter-ozgur-muhammet-und-younes-toten-benjamin-diegmann-bewahrung-sozialstunden/

    Hamburg – Kopftreter Onur K. und Berhan I. prügeln Thomas M. tot – Bewährung + Sozialkurs

    http://messerattacke.wordpress.com/2009/06/12/hamburg-onur-k-und-berhan-i-prugeln-thomas-m-tot-bewahrung-sozialkurs/

  133. #161 freitag (30. Jan 2014 01:52)

    Das sind auch die Gedanken eines Mannes, der plant Kinder in die Welt zu setzen. In diesem Land als Deutscher mit einer christlichen Ausländerin. Was wird sein? Wie werden wir diese Kinder vorbereiten auf das was sie erwartet?
    Selbstverteidigungskurse ab 5. Judo, Karate, Teak Won Do ab 8. Schießen ab 15?
    Schön wäre, wenn es unnötig wäre. Aber es ist anders. Heute schon.

  134. Die seelisch kranken BRD-Systemweiber, die ihre Kinder angeblich vor einer atomaren Reaktorgefahr in der BRD bewahren wollen und deshalb unter hysterischem Geschrei für die Pädophilen-Partei Grüne eintreten, finden eine Kinderschändungszukunft für ihre Kleinen offenbar vollkommen in Ordnung. Auch dass ihre Sprösslinge sozusagen unausweichlich dem multikulturellen Völkermord zum Opfer fallen werden, stört sie nicht im Geringsten.

  135. #170 AleCon

    Ich sag Dir was:
    Ich hätte auch Lust, DAS Leben zu fi°°en!
    Glaubs mir, meine Wut ist grenzenlos!

  136. @ #164 vorian(30. Jan 2014 01:59)

    PI gibts nu schon so lange, noch immer kein Editor…..da war die Pest fast genauso lange besser….., na,ja die Pest gibst nicht mehr, werd ich bei PI wohl mit leben müssen

    Ein Editor würde in einem Blog zum Chaos führen, in einem Forum lässt sich das anders handhaben. Aber wenn Du der Pest noch nachtrauerst: Andre versucht sich gerade an einer Neuauflage der RE und hat viele der alten Beiträge gesichert, die er nach und nach einstellen wird. Schau mal hier: http://forum.pro-reconquista-europa.com/

  137. Neben der mittlerweile nur noch halboffen betriebenen Kinderschändungs-Politik tritt der multikulturelle Genozid in eine neue Größenordnung des offenen Völkermords an den weißen Europäern. Nach den immer wieder brennenden Städten im „bereicherten“ Frankreich und dem ebenso „reichen“ Großbritannien, dürfen sich nunmehr auch die Nordländer am heißen Wind der multikulturellen Zerstörungsfeuer erfreuen.

  138. #172 freitag (30. Jan 2014 02:35)

    Meine Wut ist ebenso grenzenlos und sie lässt mich kaum schlafen. Ich wünsche mir von Herzen, dass wir aus diesem bösen Traum aufwachen dürfen.
    Ich wünsche mir dass all die mit denen ich in meiner Jugend für eine bessere Welt gekämpft habe und „gegen Gewalt“ damals schon auch endlich verstehen, was sich in diesem Land geändert hat und aus welchen Gründen.

    Bei mir geht das so weit, dass ich im Moment nicht weiß wo ich den Anker auswerfen kann. Was, wenn es mit demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln nicht geht, die Entwicklung hin zur Scharia aufzuhalten? Was dann?
    Und haben wir diese Situation nicht schon erreicht? Artikel 20 GG gibt uns die Möglichkeit und das Recht und im Grunde sogar die Verpflichtung zum Widerstand gegen all jene die die Ordnung unseres Landes gefährden. Aber sind das nicht viel zu viele? Zu viele als dass wir vor einem Gericht nach einer „Revolution“ verschont blieben? Wer waren die Leute, die wir heute euphemistisch als „Väter des Grundgesetzes“ bezeichnen? Das waren Leute, die wussten wie der Nationalsozialismus erfolgreich werden konnte. Ja, Frau Merkel, Frau Roth, Herr Gabriel MÜSSEN WIR UNSERE GESCHICHTE DENN UNBEDINGT WIEDERHOLEN? Oder fangen Sie endlich an, das zu tun, wofür sie gewählt wurden? Siehe GG Artikel 38…

  139. Irgend wie muss das Recht der deutschen wiedererlangt werden.

    Es kann nicht mehr angehen, dass wegen Yilmaz und irgendsonstwem Straßen und sonstwas umbenannt werden ganz schnell, und gleichzeitig in Kiel deutsche Geschichte vernichtet wird.

    Hier geht was los, welches PI Leser wohl noch nicht begriffen haben

  140. Während im Münchner Gerichtsgebäude der NSU-Schauprozess zur weiteren Verkrüppelung der deutschen Psyche durch die Einimpfung eines fortwährenden „Nazi“-Traumas abgespult wird, tobt draußen der Völkermord an den Deutschen durch die Multikulturellen (Akif Pirinçci, „Der Genozid an Deutschen hat begonnen“, im NDR). Und unter der Decke der staatlich geschützten Perversion brodelt das schmutzig-pädophile Fieber mit dem Ziel der Vernichtung unserer Kinderseelen.

  141. Hört endlich auf, den Begriff „Südländer“ zu verwenden. Es waren keine Portugiesen, keine Italiener und keine Griechen. Es waren verf*** Türken. TÜRKEN, keine SÜDLÄNDER!!!!

  142. Jaja, die Südländer. Laut Stuttgarter Zeitung sind Südländer Bayern und Baden-Württemberg. Regierungschefs Seehofer und Kretschmann. Erst gestern. Das sind doch nicht die die antideutsche Gewalt begehen, gegen Köpfe treten und „scheiß Schweinefresser“ brüllen. Südland ist ein Euphemismus aus der Mottenkiste der political correctness.

  143. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat den in Deutschland lebenden Türken die Unterstützung und den Schutz der Türkei versichert.

    Und wenn sich die BRD-Regierung nicht den türkischen Interessen im Geltungsbereich des neuen türkischen BRD-Kolonialgebiets füge, so Erdogans mediale Sprachrohre, dann würden seine Türken Berlin in Schutt und Asche legen

  144. Und nach dieser Drohung versicherten Merkel und Konsorten mit neuer Inbrunst: „Der Islam ist ein Teil von uns“ und wie Merkel frohlockte, „wir sollten da ganz offen sein und sagen: Ja, das ist ein Teil von uns“.

  145. Ich meine das ernst, es geht nicht – das mit dem Hindenburgufer. Die Kieler wollen sich ihrer Geschichte nicht durch Grünideologen beraubt wissen.

    Aber kann nicht ein feiner Mensch jetzt eine Petition für das Hindenburgufer starten, denn wir wollen unsere Historie erhalten.

    Bitte, jemand macht das und alle unterschreiben

  146. Gerade mit Hilfe von Schau-Prozessen wie dem NSU-Spektakel werden die sogenannten „Anti-Rassismusgesetze“ durchgepeitscht, die nichts anderes sind, als juristischer Schutz des „Völkermords an den Deutschen“.
    Die einen werden wehrlos gemacht, die anderen dürfen sich an den Deutschen austoben.

  147. @ #185 rasmus(30. Jan 2014 02:58)

    Aber kann nicht ein feiner Mensch jetzt eine Petition für das Hindenburgufer starten, denn wir wollen unsere Historie erhalten.

    Bitte, jemand macht das und alle unterschreiben

    Wie gefällt Dir der Gedanke, selbst eine solche Petition zu starten? Dann würden bestimmt auch viele unterschreiben.

  148. #183 GG vs. Verfassungsschutz (30. Jan 2014 02:56)

    Und wenn sich die BRD-Regierung nicht den türkischen Interessen im Geltungsbereich des neuen türkischen BRD-Kolonialgebiets füge, so Erdogans mediale Sprachrohre, dann würden seine Türken Berlin in Schutt und Asche legen

    Damit träte der Verteidigungsfall ein. Die Türken in Berlin würden höchstens zu 50% Erdogan folgen. (Hoffe ich, glaube ich. Naiv?)
    Die Bundeswehr darf aber auch im Inneren eingesetzt werden. Also warum nicht? Etwa in der Nacht zum 1.5. wenn die roten Sturmtruppen im Verbund mit dem muslimischen Mob ohnehin Kreuzberg ramponieren?
    Wir brauchen ein deutliches Zeichen der Wehrhaftigkeit unserer Demokratie!

  149. # 182 AleCon

    bleiben Sie ruhig, diese Verzweiflung und Wut darüber, dass die Mohammedaner bei uns im Narrenschiff sitzen, haben viele.

    Lassen Sie sich nicht unnötig provozieren, so wie ich in meiner Wortwahl ständig.

    Seien Sie ruhig .

  150. Bedingt durch die BRD-Psychologie, so erweckt es den Anschein, leidet in Deutschland nahezu jeder Bundesbürger unter einer behandlungsbedürftigen seelischen Störung.

  151. Warum informiert die Presse den Bürger nicht ausreichend, bzw. wahrheitsgemäß?

    Pressekodex – Richtlinien

    http://www.presserat.info/inhalt/der-pressekodex/pressekodex/richtlinien-zu-ziffer-12.html

    °
    Die drei Beschwerdeausschüsse des Deutschen Presserats tagten vom 03. bis 04.12.2013 in Berlin.
    Sie behandelten insgesamt 103 Beschwerden.
    6 Veröffentlichungen wurden gerügt.

    http://www.presserat.info/inhalt/dokumentation/pressemitteilungen/pm/article/menschen-als-abschaum-bezeichnet.html

  152. # 187 Hinnerk Grote

    Nein, Hinnerk, kann ich nicht, bin zu alt und zu schwach.

    Allerdings hätte ich keine Angst etwas zu verlieren, sondern Angst, dass mir die Antifa die Tür eintritt.

    Denn in diesem Stadium leben wir bereits.

  153. #188 AleCon
    „Die Bundeswehr darf aber auch im Inneren eingesetzt werden.“
    Das klingt voll homo!
    Achne wir haben ja auch Frauen in der BW wie ich Heute bei PI lernen durfte.

  154. Die Nahkampf-BRD-BW Mädels werden Achmet, Mehmet und Erdal wohl kaum in Bedrägnis bringen.

  155. OT

    Migrationsbeauftragte Doris Schröder-Köpf, appelliert an Diskothekenbetreiber

    „Türsteher zu mehr Sensibilität anhalten“

    Osnabrück.- Die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf (SPD) Ehegattin des Ex-Bundeskanzlers Schröder, hat Diskothekenbetreiber dazu aufgerufen, ihr Personal zu größerer Sensibilität anzuhalten. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwoch) reagierte die SPD-Politikerin damit auf ein Urteil des Amtsgerichtes Hannover. Danach muss der Betreiber einer Diskothek in der Landeshauptstadt 1000 Euro Schadenersatz zahlen, weil dort männliche Ausländer unerwünscht waren. Schröder-Köpf begrüßte das Urteil und betonte: „In einem weltoffenen Land wie Niedersachsen mit seiner Vielfalt der Kulturen darf kein Mensch wegen seiner Herkunft von Veranstaltungen ausgeschlossen werden.“ Sie forderte zugleich, das Personal der Diskotheken müsse offener im Umgang mit Menschen verschiedener Kulturen werden. Hier muss das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz konsequent angewandt werden.“

    Würden Menschen mit Migrationshintergrund von Diskotüren abgewiesen, müsse das entsprechend geahndet werden, forderte Schröder-Köpf.

    http://www.presseportal.de/pm/58964/2650598/neue-oz-neue-oz-gespraech-mit-doris-schroeder-koepf-niedersaechsische-landesbeauftragte-fuer

  156. Wer bewusst das eigene Staatsvolk gegen ein anderes bzw. gegen viele fremde Völker austauscht, macht sich normalerweise selbst nach BRD-Recht schuldig. Zum Beispiel wird Hochverrat nach Paragraph 81 StGB wie folgt definiert: „Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt
    1. den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder
    2. die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.“

  157. #192 rasmus (30. Jan 2014 03:23)

    # 187 Hinnerk Grote

    Nein, Hinnerk, kann ich nicht, bin zu alt und zu schwach.

    Allerdings hätte ich keine Angst etwas zu verlieren, sondern Angst, dass mir die Antifa die Tür eintritt.

    Denn in diesem Stadium leben wir bereits.

    Okay, eine offene und ehrliche Antwort. Doch wäre es nicht gerade an den alten Hasen, an denen, die nichts mehr zu verlieren haben, den jungen Hüpfern ein Vorbild zu sein, vorneweg zu gehen und ihnen zu zeigen, dass sich dieses Stadium der Angst auch überwinden lässt?

  158. Im Zuge der Sarrazin-Hysterie ist deutlich geworden, dass die BRD-Regierungen bis heute eine Politik des aktiven Bevölkerungsaustausches betrieben haben. Und die jetzt neu zu bildende Regierung wird diese Politik nach Kräften fortsetzen. Mit dieser Politik wurde gleichzeitig alles getan, den Bestand der Bundesrepublik Deutschland aufzugeben, zumindest aber zu beeinträchtigen. Schließlich ist es heute anerkannt, dass es eine Integration von in der BRD siedelnder Völker in zweistelliger Millionenstärke nicht geben kann. Indem aber Parallelgesellschaften und Parallelstaaten entstehen, die der heimischen Bevölkerung feindlich gegenüberstehen, wird der Bestand des Staates aufgelöst.

  159. Der Verdacht des Straftatbestands des Völkermords durch die BRD-Verantwortlichen drängt sich mit der Politik des Bevölkerungsaustauschs ebenfalls massiv auf. Die Verantwortlichen der BRD-Regierungen waren und sind sich über diese Taten schon deshalb bewusst, da sie im Fall Tibet unumwunden China des Völkermordes beschuldigt haben

  160. Ja, die Verantwortlichen wissen also, was sie taten und was sie tun.
    In der BRD ist die ethnische, kulturelle und religiöse Identität der Deutschen aber weit mehr gefährdet als in Tibet die der Tibeter.

  161. Die Studenten der Bundeswehr erkennen mittlerweile die Todespolitik gegenüber dem eigenen Volk sehr genau. Schön, dass selbst der GAUCKLER nichts an dem Erwachen der deutschen Nachwuchselite ändern konnte.

  162. Diese Akrobatik mit Mord oder Totschlag ist doch ein NS-Gesetz von Freisler und soll beseitigt werden. Dabei sind es doch die Linken die mit diesen Kategorien hantieren im Gegensatz zum gesunden Menschenverstand. In jedem nicht westlichen Land waere der Sachverhalt eigentlich klar. Jemand ist umgebracht wurden und der Angeklagte ist eindeutig schuldig. Dafuer waere ein hohe Strafe, also mindestens im zweistelligen Bereich faellig. Bei rechten Straftaetern interessiert doch auch nicht ob die jugendlich sind. Das ist dem Spiegel und der Zeit voellig egal.

  163. BBC-Dokumentation: “Die Wahrheit über Zuwanderung” Video Doku (engl.) 58:58 Min.

    Als erste öffentlich-rechtliche Medienanstalt in Europa hatte die britische BBC bzw. ein führender Mitarbeiter der BBC kürzlich eingestanden, daß man über Jahre die eigene Berichterstattung über Zuwanderung und ihre Folgen manipuliert hat, um Zuwanderungskritik entgegenzuwirken.

    In der Bundesrepublik wird Zuwanderung aus ähnlichen Motiven vorangetrieben, wobei die Ablehnung des eigenen Volkes und der eigenen Kultur, die man durch Zuwanderung quasi verdünnen will, als Motiv in besonderem Maße hinzukommt. Anders als in Großbritannien ist in diesem Zusammenhang Manipulation durch Medien bei der Berichterstattung über Zuwanderung und ihre Folgen allerdings bereits im Pressekodex festgeschrieben. Ein ethisch richtig handelnder Journalist hat nach diesem Verständnis nicht wahrheitsgemäß zu berichten, sondern durch Verschweigen wesentlicher Informationen “Vorurteilen” und “Diskriminierung” vorzubeugen.

    http://ernstfall.org/2014/01/29/bbc-dokumentation-die-wahrheit-uber-zuwanderung/

  164. Tatsächlich wird in der BRD darüber diskutiert, ob sich Offiziere der Bundeswehr, die Recht und Ordnung wieder herstellen und die Gefahr der kulturellen Vernichtung der Deutschen durch einen Militärputsch beseitigen wollen, in Einklang mit bundesrepublikanischem und internationalem Recht befänden. Die meisten der Studenten sind, das kann hier gesagt werden, der Meinung, dass sie sich im Einklang mit der internationalen und nationalen Rechtslage befänden.

  165. #203 Schweinebauch (30. Jan 2014 03:57)

    Mir ist die Hautfarbe der Menschen egal, mir ist egal, welchen Glauben sie haben, ob schwul oder hetero, ob sie reich oder arm sind, aber ich möchte frei leben dürfen und nicht bedroht sein von einer totalitären Ideologie, die sich als Religion tarnt und damit mehrheitlich dämliche Leute hinter sich versammelt.

  166. Ekelhaft.
    Man kann nur hoffen, daß die Verwandtschaft solcher „Juristen“ eines schönen Tages ebenso kulurell „bereichert“ wird und diese Dreckszecken dann mit ihrer Hoffnung auf GERECHTIGKEIT alleine gelassen werden.
    Man darf schon jetzt gespannt sein, welche linksfaschistoide Presselandschaft wie „derwesten.de, WDR und sonstige Lügenschweine entsprechende Rechtfertigungen in die Köpfe der echt-deutschen Bevölkerung pflanzen wird.

    Man sollte eine Sammelaktion starten um es der Familie des Ausländerterror-Opfers zu ermöglichen, bis in die wirklich letzte juristische Instanz zu gehen.
    Irgendwo MUß doch noch ein Staatsanwalt, Richter zu finden sein, der sich von dieser miesen pathetischen Mistbande nicht so verarschen läßt.

    Ich selber werde mein soziales Engagement nur noch ausschließlich für Echtdeutsche einsetzen.
    Selber nach über 30 Berufsjahren in Hartz 4 geschmissen habe ich sogar große Teile meines Almosens für neue Druckerpatronen hergegeben um dieser Brut auch noch in Ämtern zu helfen.
    Nun muß ich erkennen, wohl einfach nur BESCHEUERT gewesen zu sein.

    Aktuell darf sich hier ein deutscher Nachbar auch gerade mit Mord bedrohen lassen. Diesmal von „Facharbeitern“ aus Osteuropa. Das nur, weil er diesen Schmarotzern für 30 Euro eine Waschmaschine überlassen hat, die doch tatsächlich nach einem Jahr nicht mehr lief. Daraufhin verlangten sie von ihm, eine weitere, hochwertigere rauszutun, die im Preis bei 200 € liegt.
    Polizei und Staatsanwälte interessiert das natürlich einen DRECK. Anzeigen werden verhöhnt und vom Staatsanwalt eingestellt, „weil der/die Täter nicht ermittelt werden können“ heißt es.
    Und das, obwohl Namen und Adressen schon durch die Quittung belegt sind.

    Ich bin voll kalter Wut und hoffe, daß endlich mal größere Teile der Bevölkerung aufwachen.

  167. Ich kenne die Gegend da etwas : Bremer – Umländer, die sich da ihr Häuschen auf Finanzierung gebaut haben und in HB arbeiten.
    Da wird im Häuschen aufgerüstet. Terassentür ist da nicht ….wenn jemand eintreten will.

    Die Häuslebauer dort sind alle verschuldet und haben Angst bzw. hängen am finz. Tropf.

    Das ideale Betätigungsfeld für Typen wie Bgm. F.L. und anderen Schisshasen. Die Bedrohung in einer Kleinstadt wie Verden ist offensichtlich.
    PI kennt sich ja im Norden ( hier : Pistoris – Land ) nicht so aus.

  168. Wenn dieser Tottreter freikommt ,wüsste ich was ich als Mutter tun muss . Die gerechte Strafe ausüben .

  169. #195 freitag

    Wundert einen sowas ? Ein „deutscher“ Sozialdemokrat der es vorzieht russische Bälger zu adoptieren, nachdem er millionen deutscher Kinder durch hart4 in bitterste Armut getrieben hat?

    Wir haben keine Politiker mehr. Wir haben nur noch Landesveräter. Pathetisch, fett und sattgefressen verhöhnen und verkaufen sie das eigene Volk, das ihnen dafür auch noch „Vertrauen schenkt“, wie sie verlogen dankbar in die linksfaschistiod gleichgeschalteten Kameras heucheln.
    Und alle machen mit.
    Denn es ist ja auch wichtiger, welcher C-Promi als nächstes aus dem „Dschungelcamp“ fliegt, oder wer auf Facebook wieder ein lustiges Bildchen veröffentlicht hat.
    Eine etablierte partei wird von mir als aktivem Wähler NIE WIEDER ein Kreuzchen sehen, das schwör ich.

  170. ein politisch korrektes Türkenurteil, wie nicht anders zu erwarten.

    Die Justiz biedert sich dem Islam an – wieder mal!

  171. Ich will das Urteil nicht realisieren müssen als Urteil „inVolkes Namen“ kann das nicht sein, eher zu Volkes Verspottung?

    Wir machen hier publik, dass wir nur noch verspottet werden.
    Regt jemand eine Volksabstimmung zu diesem oder jenem Thema wie in der freien Schweiz, heißt es gleich, die Gesamtheit des Volkes sei zu dämlich, um über hoch komplexe Angelegenheiten zu entscheiden per demokratischem Votum.

    Für ein Votum sind wir zu doof, für den kleinen Exportmeister gut genug ….
    Was Ihr von uns denkt, bekommt Ihr nun zurück:
    Nämlich einen Generalstreik

    Nur das Datum ist offen …

    W

  172. Wäre die Sachlage umgekehrt, sprich eine Gruppe Deutscher tritt einen Türken tot, wäre die Sachlage anders.

    Da wäre auf Mord (weil gemeinschaftlich und hinterhältig) plädiert worden, die Angeklagten ohne Jugendstrafrecht zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden, und das volle Programm mit „Runder Tisch gegen Rechts“, Lichterketten, etc. mit allem drum und dran. Mal ganz zu schweigen von der Lynchjustiz, die muslimische Familien noch während den Verhandlungen den Tätern angedroht hätten.

    Aber solange Michel das mit sich machen lässt, so lange wird Michel es auch bekommen.

  173. wer so urteilt braucht keine Angst um sich und seine Familie zu haben.
    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte die „Policy“ beachten, vielen Dank! Mod.***

  174. Wenn immer mehr Menschen kein Vertrauen mehr in die deutsche Justiz haben werden, dann wird es in Deutschland verdammt ungemütlich werden.

    Denn wenn “der Staat” seine Bürger nicht mehr schützen kann oder will, was bleibt dann dem Bürger noch außer sich selbst zu schützen?

    Es ist nicht nur so das der Staat die Bürger nicht mehr schützen kann, es ist noch viel Schlimmer. Der Staat greift die empörten Bürger auch noch an. Soweit ich weiß laufen jede Menge Emittlungsverfahren durch die Gemeinde Wehye gegen empörte Bürger.
    Und die Staatsanwälte machen da mit.

  175. „In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte“ (Dr. Hans-Peter Raddatz: „Von Allah zum Terror?“; S. 71).

    http://bpeinfo.wordpress.com/2013/07/18/das-verhalten-der-katholischen-kirche-in-bezug-auf-den-islam/#more-2499

  176. Die Triebfeder solcher überaus milden Urteile dürfte „Angst vor der entsprechenden Klientel“ lauten. Damit wird letztlich ein verheerendes Signal gesetzt, zumal dann, wenn nun auch noch das Strafmaß deutlich am unteren Rand angesiedelt werden würde.

    Der Richter wolle den Prozeß „zügig beenden“? Man sollte ihm den Gefallen nicht tun. „Schnelle Urteile“ haben immer den Geruch von Lästigkeit; Lästigkeit erzeugt Lässigkeit und damit letztlich Unrecht.

    Man stelle sich einen Deutschen vor, der (vielleicht noch mit einer ganzen Bande) einen Türken entsprechend zu Tode malträtiert hätte. Der überaus große Fleiß und die Gründlichkeit solcher Gerichte, den Täter möglichst für die längste Zeit seines Lebens hinter Gitter zu bringen, wäre unübersehbar – daß hier längst mit zweierlei Maß gemessen wird, ist es leider auch.

    Wir brauchen noch Richter, die mutig und unkompromittiert Recht sprechen. Der hier scheint eher nicht von der Sorte zu sein.

  177. Das gibt’s nicht, du: ihr Kind – einfach totgeschlagen!

    Und dann diese schreiende Ungerechtigkeit obendrein, das kann doch nicht wahr sein, das ist ja eine Sauerei sondergleichen!

    Wie kann man als „Justiz“ bloß so dermaßen die Opfer von Gewaltverbrechen verhöhnen? Da fehlen einem die Worte, da klappt einem die Kinnlade runter, sprachlos, fassungslos, einfach sagenhaft.

  178. Wie würde dieser Richter urteilen wenn durch Skinheads ein „Türke“ zu Tode gekommen wäre?

    Unsere Gerichte sind eine Schande für Deutschland!

  179. Auch wenn es nicht anders zu erwarten war, ist es unerträglich.

    Die deutsche Justiz sollte dringend viel härter bei Straftaten körperlicher Gewalt vorgehen.
    Wie soll sich der Bürger durch den Staat geschützt fühlen, wenn Mörder und Totschläger ihre x-te Chance erhalten und mit Samthandschuhen angepackt werden, während die Opfer totgeschwiegen werden und falls die Tat von Migranten verübt wurde, sofort jeder besorgte Bürger in die rechte Ecke gestellt wird und runde Tische gegen Rechts einberufen werden?
    Es wird bekannt gegeben, dass es gefährliche Stadtbezirke gibt und dass die Polizei überlastet ist, aber dem Bürger wird die Information vorenthalten. Was soll das alles?
    Man fühlt sich nur noch verarscht.

  180. Eine S C H A N D E für Deutschland – Absurdistan !!
    Für deutsche Richter, Politgauckle-Deppen, MSM,
    ISSLAM – Propagandisten und Antifa-Faschisten usw.

  181. #205 GG vs. Verfassungsschutz

    Das widerstandsrecht steht allen zu – aber ohne offiziere geht es nicht

    wie oft habe ich überlegt, wegen eidesbruch (im Dezember 1965 den eid abgelegt)mich selbst anzuzeigen, weil ich, so wie ich mich nach der bundeswehrzeit verhalten habe, diesen eid („die freiheit … tapfer zu verteidigen“) immer wieder gebrochen habe.

    da ich nicht der einzige in dieser lage bin, müßte doch die J U S T I Z, wenn sie bei millionen von reservisten diese selbstanzeigen bearbeiten wollte, ganz schön in schwierigkeiten kommen…

  182. Wie weit sind wir in Absurdistan Deutschland schon gekommen ?
    Wie weit werden wir mit der faschistischen ISSlamisierung noch kommen ?
    Armes noch wohlhabendes Deutschland.
    Deutschland wird abgebrannt !!!
    Die ISSLAM – KOLLABORATEURE HELFEN FLEIßIG MIT!

  183. Keine Sorge, die linksgewickelten Strafrichter am Verdener Landgericht werden höchstwahrscheinlich keinen Erfolg haben!
    Vorausgesetzt, die zuständige Staatsanwaltschaft handelt konsequent nach Legalitätsprinzip und legt Revision zum BGH ein, was sie wird tun müssen, will sie nicht sich an einem im Migranten-Bereich ziemlich beispiellosen Justizskandal mitschuldig machen.
    Denn nach alledem, was ich bisher – auf PI, wo sonst – über diese Meucheltat nichtsnutziger jugendlicher Moslemkrimineller gelesen habe, steht es vollkommen außer Frage, dass der BGH in Karlsruhe einen Freispruch im Fall Daniel Siefert KASSIEREN wird, wohl sogar einstimmig (5:0).

    Vor den Bundesgerichten des Zivil- und Strafrechts weht ein anderer, wesentlich rauherer Wind als vor den Eingangs- und Berufungsinstanzen. Bei unseren durchweg – mit politisch bedingter Ausnahme des BVerfG – fachlich hochkarätigen Bundesrichtern gibt es KEINEN Migrantenbonus, so viel ist sicher!

  184. An alle die um Daniel trauern: Nicht vergessen – diesen fiesen, unmenschlichen Bürgermeister Lemmermann, der jegliches Trauerfeiern verbot. Solche gewissenlose Politiker sind eine unbeschreibliche Schande für DE!

  185. #225 qu. v.

    Die angekündigte Verurteilung wegen „Körperverletzung mit Todesfolge“ steht einem Freispruch von Mord/Totschlag gleich.

  186. #221 Suicide (30. Jan 2014 06:29)

    Ich spüre tiefen, tiefen Hass in mir!

    Suicide,
    auch ich spüre tiefen tiefen Hass in mir wie du!
    So darf es und so kann es nicht
    weitergehen.

  187. Das Urteil vom Richter an die Türken, Ihr könnt machen was Ihr wollt und so geht es wenn Ihr nicht verurteilt werden wollt, diese Übersetzung müßte doch stimmen oder ?

  188. Die Justiz war immer die Hure des jeweiligen Systems.In diesem Lande ist bisher kein Richter für seine Taten ernsthaft zur Verantwortung gezogen worden – eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.Ich gebe mittlerweile nichts mehr auf diese Justiz.Das ist nur noch Willkür und hat mit “ Rechtsprechung “ nichts mehr zu tun.Und das den “ streitsüchtigen “ gemeinen Deutschen betrifft: Solange der noch seine Filzpantoffeln, seinen Ferneher, sein Flaschenbier und seinen Fußball hat, tut sich gar nichts ( siehe was schon George Orwell in “ 1984 “ über die Proles geschrieben hat ). Diese Gesellschaft ist erfolgreich entsolidarisiert worden ( es lebe Kohls “ geistig moralische Wende “ und das Wirken der alt 68er Verbrecher ) und besteht nur noch aus rücksichtslosen Ergomanen. Wenn sich mal aufmerksam das Verhalten im Straßenverkehr ansieht, kann man gute Rückschlüsse auf den Gesamtzustand ziehen.Wenn es knallt, dann wird das wieder eine kleine Gruppe sein.Von der dumpfen Masse ist nichs zu erwarten.Die wird höchstens mitgezogen.

  189. Es war kein Mord, kein Totschlag, keine „Rangelei“, es war ein Terroranschlag eines 1400 Jahre folgenden Pogroms, äähh Programms!

    Und unsere linksgrünen ElitInnen tragen die politische Verantwortung!

  190. „Kein Mord und kein Totschlag“

    Unsere Kinder sind der Ausländergewalt also schutzlos ausgeliefert! Die Justiz ist auf Seiten der zugewanderten Kriminellen, das wird immer mehr deutlich und sie ist nicht unabhängig.
    Kein Wunder, dass Deutschland zum Verbrecherland, zum Zufluchtsland von Gewaltverbrechern und Psychopathen aus aller Welt wird. Die lachen sich tot über unsere Justiz.

  191. Ein Richter, der so extrem feige ist und die Hosen vor Racheakten schon jetzt gestrichen voll hat, sollte sich überlegen, ob er nicht besser in der Poststelle des Gerichts Briefmarken klebt. Einfach nur erbärmlich!

  192. Wer über Deutschlands Rolle in der Welt bestimmt

    Die Bundesrepublik sucht ihre neue Bestimmung: Die lange geübte „Kultur der Zurückhaltung“ taucht im Koalitionsvertrag nicht mehr auf – diese Politiker werden Deutschlands Bild in der Welt prägen.

    http://img.welt.de/img/deutschland/crop124356630/2128724348-ci3x2l-w620/kombo-politiker-Leyen-Steinmeier-Gerd-M.jpg

    Gute Nacht Deutschland!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article124356631/Wer-ueber-Deutschlands-Rolle-in-der-Welt-bestimmt.html#disqus_thread

  193. Wehe du hast 10€ Steuerschulden beim Finanzamt in Schland.
    Die volle Härte des Gesetzes ist dir als Bio-Deutscher sicher.

  194. #229 Zwiedenk (30. Jan 2014 07:31)

    „Die Justiz war immer die Hure des jeweiligen Systems.“

    Abgesehen von den ersten Jahrzehnten nach WK II. Nun scheint es wieder vorbei zu sein mit der Demokratie.

  195. Wer trost sucht –

    lest doch einfach mal wieder bei Theodor Körner
    das gedicht mit den zeilen:

    „Das Volk steht auf, der Sturm bricht los“

    Da sind auch die addressaten genau benannt!

  196. Leute, einfach mal genau lesen!

    Ob ein Tötungsvorsatz nachweisbar ist oder nicht, ist halt bei solchen Fällen schwierig. Aber in der STRAFHÖHE MACHT DAS HIER GAR KEINEN UNTERSCHIED! Er kann bis zu 10 Jahre kriegen. Mehr geht nach Jugendrecht gar nicht! Also wartet lieber das Urteil ab.

  197. #235 wollsau

    Bei Gewerbetreibenden, so sie deutsch sind, vollstreckt das Finanzamt gnadenlos. Da wird nicht lange gefackelt. Wer nicht sofort seine Steuern (im voraus!) zahlen kann, der wird von den Finanzbehörden solange schikaniert, bis er pleite ist bzw. grundsetzlich wie ein potentieller Verbrecher behandelt.
    Da werden ganz andere Maßstäbe angelegt.

  198. Ein skandalöses Schand – Urteil!
    Eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit, wer einen volljährigen Mörder nach dem Jugendstrafrecht verurteilt.
    Wenn ein Deutscher auch nur mit Gewalt droht, muß er mit der Einweisung in die Psychiatrie rechnen!
    Ich finde das Maß ist übervoll – hoffentlich kommt bald ein reinigender Sturm!!!
    Das ist keine Rechtsprechung, das ist kriminell, Kriminelle für ihre Taten noch zu belohnen! Ich ahne wie ein Urteil gegen einen Deutschen ausgefallen wäre…
    Schäbige Lumpen gehören nicht ins Richteramt.

  199. …und wieder werden unsere Kulturbereicherer von der Justiz ermutigt ihr “ Schlachten“ fortzusetzen.
    Jedes dieser Schandurteile , sei es im Fall Jonny oder Daniel, ist für mich eine klare Begünstigung einer Straftat durch unsere Richter. Mit diesen Urteile legitimiert man das Handeln dieses Packs.
    Ich hoffe die Steigbügelhalter des Mordens ( hier besonders der Bürgermeister von Weyhe ) schämen sich wenigstens nach innen und prüfen endlich man ihr Gewissen. Diese Leute haben genauso zugetreten wie der Türke!

  200. # 239 Midsummer

    Volle Zustimmung.
    Har aber den Vorteil, dass dann in den frei gewordenen Gewerberäumen eine neue Dönerbude
    oder Süpermarket einziehen kann. ;-

  201. Der Richter sollte wissen, dass, wer gezielt eine Tötungstechnik gegen einen Menschen einsetzt, auch dessen gezielte Tötung im Sinn hat!!!!!!!!
    Natürlich sind die meisten Zeugen eingeschüchtert worden nach dem Motto, ich weiß, wo dein Haus wohnt, oder auf dem nächsten Gang zur Schule setzt es Prügel.
    Natürlich sind auch Staatsanwalt und Richter eingeschüchtert, und zusätzlich vom Bundesopportunismusbeauftragten, der persönlich Frau Merkel untersteht, gebrieft worden. Das ist die Crux der Merkelregierung, dass sie keinerlei „männliche“ Stärke besitzt und nie selbstbewusst auftritt, sondern immer nur in DDR-Untertanenmanier taktiert, sich wegduckt, heuchelt, leugnet, verrät.

  202. Man darf eines auch nicht vergessen: die nachträglich jetzt gerichtlich attestierte „Harmlosigkeit“ der Türkenmörderbande exkulpiert natürlich auch Leute wie den linksversifften Weyher Bürgermeister, der ja schon immer gesagt hatte „es sei alles nicht so schlimm“ und die rote Ratte von Innenminister/NDS, der ja ebenfalls nur einen „bedauerlichen Einzelfall“ sehen wollte.
    Da halten Justiz, Kommunalpolitik und sogar die hohe Landespolitik sich gegenseitig die Stange. Hier muss man von übelster „Filzokratie“ sprechen.

  203. #238 Sir Wilfrid (30. Jan 2014 07:56)

    Leute, einfach mal genau lesen!
    …….

    Sie wollen die Wogen glätten, dies ehrt Sie. Doch bedenken Sie bitte, wie Frau Zschäpe drangsaliert wird, die nachweislich keinen Menschen zu Tode gebracht hat. Presse und Politik haben das Urteil bereits gefällt; die Justiz wird brav folgen.
    Auch in diesem Fall hier, wo ein junger Mensch von brutalen Schlägern ermordet wurde, sind die Würfel gefallen. Wenn Sie noch Zweifel hegen, dann beantworten Sie sich doch die Frage, ob bei umgekehrter Sachlage ein gleicher Schuldspruch möglich wäre.

  204. Das ist ein Freischein für alle zukünftigen Totschläger, Kopftreter, die fast ausnahmslos aus dem moslemischen Kulturkreis kommen !!! Es ist unfassbar.
    Wenn man dann gestern Abend in der ARD den Film um 20.15 Uhr „Der Fall Harry Wörz“, der auf Tatsachen gestützt war, gesehen hat, wie ein nachweislich unschuldiger Mensch über Jahre hinweg aufgrund Schlamperei und Lügen durch Polizei, Richter, Staatsanwälte und Zeugen, dann fehlen einem die Worte. Nur dank eines sehr engagierten Anwalts kam der Angeklagte dann unter dem starken Druck und der erdrückenden Beweislage gegen die „ermittelnden Beamten“ frei !!!!!!!!!!!!! Wurde dieser Mann auch so überreich entschädigt, wie die vermeintlichen „NSU Döneropfer“ ??? – wo noch nicht einmal eine Schuld bezüglich der Angeklagten nachgewiesen werden konnte, bis heute nicht. Meine Vermutung: Türkenmafia……………

  205. #244 Mondlicht187

    Hat man den NSU-Opfern eigentlich schon einen Gedenkstein gewidmet, wie der Moslemin, die in einem Dresdner Gerichtssaal von einem Deutschen ermordet wurde?

  206. Der Fall Daniel S. steht exemplarisch für die Verlogenheit unserer Politiker, die solche Taten erst möglich machen.
    Skandalös, wie die SPD den Mord in ihre Propaganda einbinden will und dann ein Gedenken an Daniel verhindern will.

    http://www.youtube.com/watch?v=I0Ae7JXIksQ

    Ruhe in Frieden, Daniel.

  207. Niemand, der regelmäßig PI liest, hat etwas anderes erwartet. Man hat den Richter informiert daß man weiß “ wo seine Haus wohnt“ oder wo seine Kinder in die Schule gehen.
    Die Statistk hat man somit auch gleich bereinigt und Prügeleien unter Jugendlichen gibt es immer.
    Wer eine der Einheitsparteien noch wählt, der hat kein Recht mehr auf Empörung.

  208. Kann es nicht einfach sein, daß der deutsche Richter Joachim Grebe sein beschauliches Leben nicht riskieren möchte und deshalb ein türkengerechtes Urteil fällen wird?

    Warum nicht einfach mal den Spiess umdrehen ?

    Wenn der türkische Mörder freigelassen wird wegen einer Minimalstrafe, sollten wir vor dem Haus des Richters demonstrieren. Da wäre ich auf jeden Fall dabei !

  209. Härtere Gesetze sind nicht die Lösung. Möchtet Ihr mit Menschen zusammen leben, die Euch nur deshalb nicht abmurksen weil sie sonst eine harte Strafe erwartet, oder mit Menschen die erst garnicht auf die Idee kommen gewalttätig zu werden?

    EBEN!

  210. Ruhiger werden. Vor allem in der Öffentlichkeit des Netzes, ihr wisst: wegen der Weite des Raumes. Keine Aufrufe, auch nicht „man sollte“, schon zu direkt. Denn niemand würde. Bis auf die, die Suchen und finden wollen um die Netzkritik ein für allemale loszuwerden.

    So schlimm das alles klingt, so schlimm wie es auch ist. Ich kenne Türken, die sich dafür schämen, was einer der ihren getan hat. Sicher gibt es auch welche, die jubeln. Pack gibt es überall.

    Für mich liegt das Problem nicht bei „den Türken“, denn wir wissen, wie die im eigenen Land mit Straftätern umgehen. Die Mehrheit der Türken schätze ich als gesetzestreu ein. Mag sein Matschos, aber haben die da nicht was, was uns domestizierten Deutsch-Dudeln abgegangen ist?
    Das Problem liegt nicht bei den Türken. Hand aufs Herz: wer würde sich hier erregen, wenn herauskäme, dass der Erschlagene bei der Antifa war und dass der Schläger irgendein Inländer gewesen wäre. Niemand.

    Schaut genau hin: das Problem liegt für mich eindeutig bei der Justiz, genauer bei der Strafgesetzgebung. Und nur deshalb: Gerechtigkeit ist Privatsache. Nur ein wahrhaft gerechter Staat hat es verdient, dass er der Verwalter der Gerechtigkeit ist, dass Justitia nicht hinschaut, für wen sie Recht abwägt. Dass ich das mir widerfahrene Unrecht zur Klärung an eine neutrale Instanz abgebe. Ein zivilisatorischer Meilenstein. Wenn es denn so umgesetzt würde, wie es geplant war. Für unsere Lebenszeit gilt: dieser Staat ist seit den 68er Jahren in weiten Teilen seiner Rechtsprechung nicht mehr gerecht.
    Diese extremen Dinge, der Verlust eines geliebten Menschen durch sadistischen Totschlag, durch ausufernde Niedertracht gehören nach meinem Dafürhalten wieder weg vom Staat, der mein Vertrauen verspielt hat zurück in den privaten Bereich. Und wie sieht das aus? Der eine betrinkt sich zu Tode, der andere gründet eine Initiative. Und was der Dritte macht, das sage ich nicht.
    Jeder entscheide für sich. Im Stillen. Meine Entscheidung für solche Fälle, die Gott verhüten möge ist gefallen.

  211. #254 karl.koch

    Umgekehrt der Miriton C. auch! Denn das ist Gerechtigkeit heute!

    Intensivtäter fährt 19-Jährige tot – und bekommt Bewährung

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article123681920/Intensivtaeter-faehrt-19-Jaehrige-tot-und-bekommt-Bewaehrung.html

    Der Fahrer des Kleintransporters wurde am Mittwoch von einer Moabiter Strafkammer zu einer Jugendstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Die Strafe bezog sich nicht nur auf fahrlässige Tötung, dem heute 20-jährigen Miriton C. wurden auch noch andere Straftaten vorgeworfen; darunter Raub und gefährliche Körperverletzung. Verurteilt – zu 16 Monaten auf Bewährung – wurde auch der Zwillingsbruder des Hauptangeklagten. Beide müssen zudem jeweils 150 Stunden gemeinnützige Arbeit ableisten. Sie sind mehrfach vorbestraft und gelten als polizeibekannte Intensivtäter.

    Egzon C. saß bei der Fahrt am 15. September auf dem Beifahrersitz des Kleintransporters und hatte sich nach dem Unfall bei der Polizei als Unfallfahrer ausgegeben, weil sein Bruder Miriton C. keine Fahrerlaubnis besaß. Sie hätten sich nach dem schweren Unfall nur um sich selbst und nicht um die Geschädigten gekümmert, kritisierte der Vorsitzende Richter Carsten Wolke. So habe der im Polizeiabschnitt äußerst aggressiv auftretende Egzon C. zu einem Beamten, der ihm die schlimmen Folgen des Unfalls vorhielt, gesagt: „Ist mir doch egal, wenn sie auf der Straße laufen.“ Wenig später hatte Egzon C. einen Feuerlöscher von der Wand gerissen und versucht, auf die Polizisten einzuschlagen.

    Bedarf alles keiner weiteren Kommentierung!

  212. Mohammed ist ein Mörder[1].
    Mohammed hat seinen Leuten befohlen, zu morden[2].
    Die Mörder von Daniel waren also gläubige Muslime, die Mohammed als Vorbild verehrt haben.

    Der Richter hat nun den Muslimen die Tür geöffnet, wie sie fast straffrei Deutsche ermorden können entsprechend ihrer rassistischen[3] Ideologie:
    * Gruppe von Muslimen unter 18
    * Alle treten zu
    * Das Gericht kann nicht beweisen, durch genau welchen und wessen Fußtritt der unreine Deutsche gestorben ist.
    * Die Muslime behaupten, sie wollten doch nur spielen und selbstverständlich nicht töten. Und ausserdem hätte der Deutsche sie provoziert: er hatte ein Kreuz getragen und war nicht beschnitten – hat also selbst schuld.

    Kommentar vom Zentralrat der Muslime dazu[4]:

    Mohammed, ein Menschen mit vorzüglichsten Charaktereigenschaften und ungewöhnlichen aber äußerst vorbildlichen Handlungsweisen
    Was würde unser geliebter Prophet heute tun? …

    Antwort: das gleiche, was er auch zu Lebzeiten getan hat: morden.


    [1] Karavanenraub-Mord, 10 Jahre lang terroristische Anschläge verübt (Periode Medina, Maghazi-Bücher, wird als „Feldzüge“ verkauft)
    [2] Dschihad, „morden ist die kollektive Pflicht aller Muslime“ mit Dschihad=morden.
    weiter: Kuffar, Harbi, Dar al-Harb, …
    [3] Deutsche haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben (wikipedia/Kuffar mit Harbis=Deutsche

  213. #147 uli12us (30. Jan 2014 00:57)

    Seit wann hat jemals eine Tötungsabsicht mit Mord oder Totschlag zu tun gehabt. Das ist möglicherweise in Amerika massgebend, bei uns nicht. Soweit ich den §211 in Erinnerung hab, erfüllt das auf jeden Fall die Mordvoraussetzung.

    Falsch. Nachlesen. Schön, wenns immer alle besser wissen, als die Juristen.

  214. Das darf nicht wahr sein!! Braucht man nur noch gezinkte Zeugen aus dem eigenen Umfeld zur Frage der Tötungsabsicht, und schon wird aus Mord oder Totschlag nur noch Körperverletzung mit Todesfolge. Dank eines großzügig gehandhabten Jugendstrafrechts bis ca. 23 Jahren hat man alle Aussicht, glimpflich davon zu kommen, evtl. sogar auf Bewährung. Diese Weichhaltung unseres (Un-)Rechtsstaates ist eine kaum verhüllte Einladung an Ehrenmörder, U-Bahn-Treter, Messerstecher und wer weiß was alles.
    Ein Staat, der seine Bürger nicht energisch vor Mord und Totschlag schützt, ist unserer Dienste und Steuern nicht wert. Leider!

  215. Es geht einem deutschen Richter am Arsch vorbei, ob ein junger Landsmann von ihm auf offener Straße totgeprügelt wird, im Gegenteil, da ihm vom Kindergarten an der Haß auf die eigene Volkszugehörigkeit antrainiert wurde, er sogar seine berufliche Existenz riskierte, falls er für so etwas Mitgefühl zeigte, freut er sich in einer Art Übersprungshandlung sogar darüber.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen

    Im Original steht nicht „Richter“, sondern „Journalisten“. Aber sonst kommt es hundertprozentig hin. Wir warten auf einen neuen Akif-Artikel, in dem er sich mit dieser zum Himmel schreienden und stinkenden Schande befaßt.

  216. Und wieder einmal lautet die Botschaft: Jeder Südländer hat in Deutschland einen Totschlag frei!

    Am Ende wird das Urteil lauten auf „wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge zwei Jahre, die zur Bewährung ausgesetzt werden“. Der Richter wird den Totschläger nach der Urteilsverkündung beseite nehmen und ihn väterlich ermahnen, dass ja nicht noch einmal zu tun. Der Totschläger wird das Gerichtsgebäude in dem Gefühl verlassen, ein freier Mann zu sein und sich draußen von seinen Kumpanen feiern lassen. Er wird bald wieder wegen irgendeiner schweren Körperverletzung vor Gericht landen. Vielleicht werden wir davon aus der Zeitung erfahren, vielleicht auch nicht. Für das Strafmaß wird das keine Rolle spielen, ebensowenig wie seine jetzige Tat, denn der Angeklagte ist „seit Jahren gut integriert und hat an einem Anti-Agressiontraining (Kickboxen) teilgenommen“.

    Daniel S. wird bald vergessen sein. In seiner Familie, „da ist eine Stelle, da blüht nichts mehr“. (Ricarda Huch)

    Der Kampf gegen Rechts dagegen kann in Kirchweyhe einen großen Sieg an seine Fahnen heften. Weiter Födermittel vom Bund und von den Ländern werden abgerufen.

    Die Stadt Syke schließlich wird auf Anregung des Bürgermeisters dazu übergehen, die örtliche Hindenburgstraße nach einem afrikanischen Gewerkschafter aus den 60er Jahren umzubennen oder die Richthofen-Schule nach einer tunesischen Feministin mit zweifelhafter Vita.

  217. Wenn die Tötung eines Menschen durch „jugendlichen Leichtsinn“ passiert, dann rechnet der Richter diesen Tötungsakt der noch nicht voll entwickelten Gehirnleistung des jugendlichen Mörders zu.
    Dies ist aber nicht richtig. Denn die Hemmschwelle für die Vernichtung eines Menschen, der absichtlich beigebrachten massiven Schädigung des Körpers eines anderen Menschen, ist nicht Folge des Fehlens einer zur vollen Reife entwickelten Gehirnleistung, sondern das Ergebnis einer herabgesetzten Hemmschwelle für Gewaltdelikte, die bei NORMALEN Jugendlichen schon lange den Stand erreicht hat, dass hier die Grenze für eine Gewalttat zu setzen ist.

    Da die Koranlehre hier ganz klar dem muslimischen Jugendlichen schon die Programmierung der Vernichtung des Andersdenkenden in jedem Konfliktfall anerzogen hat, ist mit einer normalen Gehirnentwcklung, d.h. das Erlernen der Hemmschwelle und damit die festgelegte Programmierung für die Unterlassung der massiven Schädigung des Andersdenkenen, nicht mehr zu rechnen. Millionenfache Umerziehung ist nicht mehr möglich. Wieviele Gefängnisse sollen in Deutschland noch entstehen?

    Die Folge, man lässt diese korangeprägten Jugendlichen auf die Menschheit in Deutschland los und somit macht sich der Deutsche Staat an seinen eigenen Bürgern schuldig und ist für die Folgen der öffentlich gelehrten Gewaltlehre Koran und den dadurch verursachten verheerenden Auswirkungen verantwortlich zu machen. Wenn sich die Eltern nicht wehren, dann hilft nur noch den Selbstschutz auszubauen und sich massiv gegen Gefahr zur Wehr zu setzen. Man muss sich entsprechend für solche Ereignisse vorbereiten. Viele Menschen verlassen mittlerweile die „Gefahrengebiete“, aber vielen ist es aus finanziellen Gründen nicht möglich.

    Wenn Frau Merkel meint, dass wir Gesetze haben, dann ist das für sie eine große Beruhigung. Aber von ca. 800.000 Urteilen in Deutschland, sollen ca. 200.000 Fehlurteile sein, so schätzt man. Wir haben Gesetze und unterbesetzte Gerichte – Richter, die ihre Arbeit gar nicht mehr ableisten können, weil sich die Aktenberge stapeln – aber wir haben Gesetze.

    Und wenn es richtig zur Sache geht, dann teilt man Frau Heisigs Schicksal. Was für eine Schande für ein einst freies und demokratischen Land, lässt sich eine Jugendrichterin, die Klartext gesprochen hat, umbringen und lässt die Vermutung im Raum stehen, dass es sich um Selbstmord gehandelt hat. Was für ein Armutszeugnis für einen angeblich noch intakten Staat.

    ARD hat ja den Fall Harry Wörtz z.B. durch den Film rekonstruiert. Hier wurde durch fehlende Tatbestände ebenfalls das Fehlurteil ermöglicht.

    Ein Staat, der so weit abrutschen muss, dass er Tötungsdelikte als jugendstrafrechtliche Minderbewertung der Tat bei so vielen jugendlichen korangeprägten Mördern anwenden muss, der sollte eigentlich nachdenklich werden. Aber es trifft ja nur angeblich den „Einzelfall“, so die Staatsbediensteten. Kein Grund zur Besorgnis. „Die lernen es auch noch“, so die Aussage der Einwanderungsbehörde. Na schön, Spiesrutenlaufen nachts, Spiesrutenlaufen wenn du eine falsche Meinung hast, Spiesrutenlaufen in einem immer autoritärer werdenden Staat, der Mord durch ausländische Jugendliche dem minderentwickelten Gehirn dieser kulturellen Bereicherung zuschreibt und somit keine volle Schuldzuschreibung mehr vollziehen kann, da sonst die Gefängnisse aus den Nähten platzen.

    Einwanderungsstopp und Ausweisung politisch-religiöser Konspirationen sowie Koranlehrverbot. Unwiderruflich. Ansonsten geht das Morden weiter.

  218. Morden ist die kollektive Pflicht aller Muslime.

    Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung:
    http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/islam-lexikon/21479/jihad
    mit Jihad = morden

    Übrigends: da steht nicht: … Pflicht der Islamisten.
    Die Aussage bezieht sich also insbesondere auf die friedlichen deutschen Muslime….

    Kommentar vom Zentralrat der Muslime dazu[1]:
    > Der Koran ist heilig.
    > Der Koran ist das unverfälschte Wort Allahs
    Das bedeutet: obiger Befehl ist von Allah, ist unantastbar und alle Muslime müssen sich auch heute noch daran halten.
    Solange Muslime (incl. Mazyek ) Mohammed verehren, müssen sie es gut finden, Ungläubige zu töten. Andernfalls wäre es eine Kritik an Mohammed und Allah. Darauf steht die Todesstrafe innerhalb dieser Gewaltsekte.

    Einzige Möglichkeit zur Befreiung (und dem Schutz der „Ungläubigen“) :
    Klare Distanzierung vom Mörder Mohammed und Entsorgung all dieser „heiligen“ (rassistischen) Schriften.
    Hier ist der Mut von Promininten Ex-Muslimen gefragt, mit ihrem „coming-out“.

    [1] http://www.islam.de/1422.php

  219. Ich bin seit Sommer ’10 wach! Voeher war zwar nachdenklich aber nicht beunruhigt. Folgender Bericht einer WAHREN BEGEBENHEIT:
    Am Sonntag-Nachmittag, dem 17. März ’13, klopfte gegen 14:00 ein „Rollkommando“ in Form von 4 (vier!) Zivilbeamten der Berliner Polizei an meine Wohnungstür.
    Ich rief von Innen, sie mögen mir Gelegenheit geben, mir etwas überzuziehen. Schlechtwettersonntag: Schlabberlook schont den Straßenanzug und die Seele.
    Vor der Tür haben sie mächtig Krawalltheater gemacht, es sollte wohl peinlich wirken.
    Ich ging, nachdem die Gürtelschnalle zu war, durch meinen langen Flur zur Wohnungstür und rief: „Wer ist denn da?“. Mit der hohen Spitze auf ‚ist‘.
    Einer ’sang‘ zurück: „Die Polizaheii“! Nun, ich öffnete. Im Hausflur erblickte ich dann 4 Beamte in Zivil und fragte, um was es ging.
    Sie meinten, es läge ein Haftbefehl vor wegen nicht bezahler Geldbuße i. H. V. 25 Euro!!! Ich sollte bezahlen, sonst Knast. Na, da habe ich doch gern angeboten, den Betrag sofort zu entrichten.
    Ich griff in Richtung Geldbörse (Gesäßtasche), als mich einer sofort ergriff, um mich nach evtl. vorhandenen Waffen abzutasten. Ob es dem kleinen Reichsparteitag geschuldet war, kann ich nicht ermessen, denn das zu-bezahlen-vergessene ‚Knöllchen‘ mußte noch aus dem Sommer ’10 stammen, als ich zum letzten Mal regelmäßig die Parkzeit auf’m Ku’damm verriss.
    Ich sei jetzt aber praktisch vehaftet.
    Auf meine Frage, warum denn so nervös, ich mache ja wohl nicht den Eindruck eines Schwerverbrechers, erwähnten sie die Waffenerbeutung der letzten Woche bei ‚Hausbesuchen‘.
    Nachdem das dann geklärt war, durfte ich meine ‚Patte ziehen‘ und bot 30 € und meinen Perso feil. Zuerst konnte mal keiner wechseln.
    Sie überfallen also am heiligen Sonntag (zu 4t) friedliche Menschen und erwarten dann, daß man ausstehende Geldbußen in abgezählter Form bereit hält. Na ja, es gibt ja noch das KIOSK 84-Stufen weiter unten im übernächsten Haus. Daniel hat immer Kleingeld da. Ich bat nur um Gelegenheit, die warme Jacke anziehen zu dürfen, als dann doch einer der (4!) Herren noch 5 € in klein ‚fand‘.
    Qittung ausgestellt, überreicht und Abzug der inquisitionären ‚Staffel‘. Der ‚letzte‘ rief mir zu: „Jetzt können Sie sich wieder hinlegen“. Ich zurück: „Viel Glück bei der Suche – ICH habe meine Eier noch!“.
    Dies hat wirklich stattgefunden, das Datum des Beleges ist mein Zeuge. Den Kostenaufwand dieses Eintreibens von Geldbußen kommt einem mittelalterlichem Gebahren gleich. Noch vor Jahren las ich in der Zeitung, jaa, ich las früher mal…., daß der Berliner Polizeiapperat so abgebaut sein soll, da kein Personal für solche Aktionen übrig bleibt. Da wird man sehr nach-denklich…STASI 2.0!

  220. Das Jahr ist zwar noch jung, aber der Titel „Riehe des Jahres“ dürfte diesem Verdener Richter Grebe kaum noch zu nehmen sein. Vielleicht sollte es künftig auch nicht mehr „Riehe des Jahres“ heißen, sondern „Grebe des Jahres“. Dieser Lump wäre dann Namensgeber und erster Preisträger zugleich.

    Richter Hans-Werner Riehe ist ein guter und in eigener Sache auch ein sehr sensibler Mann, verantwortungsbewusst und voller Sorge um das Wohlergehen Jugendlicher. Es gibt allerdings eine unabdingbare Voraussetzung, um in den Gunst des verständnisvollen Wohltäters zu gelangen. Es ist das Verüben von absolut mitleidloser, brutalstmöglicher Gewalt gegen Mitmenschen und bevorzugt ein Migrationshintergrund des Täters. Dann ist Richter Riehes verständnisvolle Milde sicher …

    http://www.pi-news.net/2008/10/richter-riehe-gnadenlos-mit-den-opfern/

  221. #257 pean (30. Jan 2014 09:10)

    Wer eine der Einheitsparteien noch wählt, der hat kein Recht mehr auf Empörung.

    kurz, knackig und sowas von wahr. Den übernehme für meine Diskussionen

  222. In diesem Possenspiel aus Kirchweyhe ist soviel Närrisches passiert, dass es ein gutes Abbild unserer Gesellschaft ist:

    1. Bekannter Straftäter, der schon einmal jemanden gemessert hat, tritt vorsätzlich einen Deutschen tot.
    2. Hierfür versammelt er eine Horde von ca. 20 Mittätern, die extra nachts aus Bremen anreisen.
    3. In Facebook schreiben die orientalischen Helden, wieder ein Nazi weniger.
    4. Die Mutter des Kopfgematschten verkündet daraufhin öffentlich, ihre beste Freundin sei Mohammedanerin.
    5. Die Stadt Kirchweyhe ruft einen Tisch gegen rechts aus.
    6. In seiner Rede auf dem Bahnhofsplatz sagt der Bürgermeister Lemmermann, er gehe gerne in ausländische Restaurants essen. Und Daniel war ein guter Junge.
    7. Die Salafisten aus Mönchengladbach reisen an, der Pastor aus Kirchweyhe redet mit ihnen und sagt ihnen, er findet es toll, dass sie aus Mönchengladbach sind, denn dort spielt man super Fußball und er selber sei HSV-Fan.
    8. Daniels Beerdigung ist geheim, sie muss unter Polizeischutz abgehalten werden.
    9. Der Bürgermeister ruft Polizei-Hundertschaften aus Hannover an, sie kontrollieren alle Einfallstraßen nach Kirchweyhe, weil die Partei „die Rechte“ mit ca. 80 Leuten einen Demonstrationszug abhält.
    10. Im Rathaus Kirchweyhe schreibt man über 100 Strafanzeigen gegen E-Mail-Verfasser, die ihren Unmut über den Tisch-gegen-rechts gegenüber dem Bürgermeister geäußert haben.

  223. #42 Religion_ist_ein_Gendefekt (29. Jan 2014 22:52)
    Solche systematischen Fehlurteile sind der sicherste Weg, gruppenbezogenen Haß zu erzeugen, wo vorher höchstens eine natürliche Reserviertheit war. Wie oft kann man von den Menschen verlangen, solche Kröten zu schlucken, bevor der ganze Saftladen mal explodiert? Das wird in gar nicht ferner Zukunft richtig böse ausgehen.
    ———————-
    Das wird so schnell nicht geschehen. Da steht das Unterwürfigkeitsgen der deuitschen Zipfelmütze im Weg….

  224. #262 November, „Ich kenne Türken, die sich dafür schämen“
    … und gleichzeitig verehren alle Muslime in ihrem Herzen einen Mörder (Mohammed)[1].

    Warum lösen sich diese Türken dann nicht vom Mörder Mohammed und entsorgen (öffentlich) alle „heiligen“ Schriften, die aufrufen zum Mord an den Deutschen (Harbis)…????


    [1] Das Islamische Glaubensbekenntis (Mohammed, der Prophet Allahs..) verehrt den Mörder Mohammed, es ist die 1. Säule des Islams.

  225. #262 November

    Ruhiger werden….

    Wenn Du glaubst, daß die Türken, die Du kennst, gesetzestreu sind, so möchte ich Dir mitteilen, daß es nur den Anschein macht. Und schämen tun die sich auch nicht. Sie machen Dir etwas vor, damit Du denkst, das alles wunderbar mit Ihnen ist und es ja welche gibt, die angeblich nichts von den „brutalen“ Türken halten.

    Nein, sie sind ein wenig perfider. Sie nutzen Deine Gutgläubigkeit aus, stellen sicher, daß Du ihnen aus der Hand frißt, bis sie dann mit ihrer Masche soweit gekommen sind, daß sie dich dann endlich fallen lassen können, da deren Schritt zur Eroberung des Landes getan wurde und sie Dich nicht mehr brauchen.

    Aber wir werden sehen. Mal schauen was Deine „guten“ Türken machen werden, wenn die Zeit reif ist.

    Ruhig zu sein und nichts zu tun, ist der vollends schlechteste Weg. So kann man auch gleich alle ans Messer liefern.

    Klar ist die Justiz, die Politik und jeder Schuld der da mit drin hängt, aber auch diese ***Gelöscht!*** ist schuld das es überhaupt erst soweit gekommen ist.

    Mal schauen, was in ein paar Jahren sein wird. Wir werden sehen.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  226. Ein Mann wird auf offener Straße ermordet. Die Justiz verwährt ihm die Gerechtigkeit, weil er ein Deutscher ist und der Mörder ein Türke.

    Das ist Rassismus.

  227. Verden ist eigentlich ein sehr reizvolles Städtchen und nicht nur für seinen mächtigen Dom bekannt, sondern auch als Hochburg des Pferdesports im Pferdeland Niedersachsen (Guten Morgen, Babieca!), was auf diesem Foto beides sehr schön zum Ausdruck kommt: http://images.fotocommunity.de/bilder/bremen/bremer-stammtische/verdener-dom-1-0c85869e-04dc-4ab4-858a-baf1b35603d2.jpg

    Verden ist aber auch mit den Begriffen „Blutgericht“ und „Schlachten“ verbunden.

    Als Blutgericht von Verden, auch Verdener Blutgericht oder Blutbad von Verden, bezeichnet man eine in den Quellen überlieferte Hinrichtung von 4.500 Sachsen bei Verden an der Aller auf Befehl Karls des Großen im Jahre 782 während der Sachsenkriege.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Blutgericht_von_Verden

    Karl der Große wurde und wird in diesem Zusammenhang häufig als „Sachsenschlächter“ bezeichnet. Der oben zweimal verlinkte Artikel von Akif Pirinçci heißt „Das Schlachten hat begonnen“

  228. Frankfurt:
    Dem Opfer „auf dem Kopf herumgstampft“: 16-jährigen halbtot getreten!
    http://info.kopp-verlag.de

    @275 Yogi.Baer
    ***Wie oft kann man von den Menschen verlangen, solche Kröten zu schlucken, bevor der ganze Saftladen mal explodiert? Das wird in gar nicht ferner Zukunft richtig böse ausgehen.***

    Der Hass kommt, unweigerlich. Wer bedroht wird entwickelt keine positiven Gefühle mehr.
    Da kann Frau Merkel noch so laut schreien, dass wir Gesetze haben.

  229. #262 November (30. Jan 2014 09:52)
    Ruhiger werden. Vor allem in der Öffentlichkeit des Netzes, ihr wisst: wegen der Weite des Raumes. Keine Aufrufe, auch nicht “man sollte”, schon zu direkt. Denn niemand würde. Bis auf die, die Suchen und finden wollen um die Netzkritik ein für allemale loszuwerden.
    —————-
    Die Lösung steht links oben im Werbeblock:
    Bite My Ass und verschleiert die IP. Schon mal erste Hürde. Weitere kann man aufbauen..

  230. Der Richter ist seiner Zeit nur etwas voraus.
    Ironie/off

    Der Begriff „Mord“ soll aus dem deutschen Strafrecht verschwinden. Das fordert der Deutsche Anwaltverein und begründet das mit einer widersprüchlichen und ungerechten Rechtsprechung durch den derzeitigen Mord-Paragraf. Dieser geht noch auf die Nazis zurück.

    http://www.focus.de/panorama/strafrecht-reformtotschlag-drittes-reich-dav-anwaelte-wollen-mord-abschaffen-deutscher-anwaltverein-3_id_3540862.html

  231. Mein ältester Sohn ist 19 – vor kurzem lief ich mit ihm durch unsere Stadt, als wir an einem Rudel Teenager-Türken vorbei mussten, die den Fußweg breit besetzt hielten. Mein Sohn boxt seit mehreren Monaten. Diese Typen glotzen uns also provozierend an und ich schaue zu meinem Jungen und verwickele ihn in ein Gespräch, nur damit er nicht zurückglotz… so weit ist es schon, dass man als Mutter Angst um sein Kind hat, denn ob er boxt oder nicht – ein Rudel und ein paar Messer lassen jede Faust sinken.
    Gibt es für die Familie für Daniel eine Spendenaktion? Es ist so grausam, so unerträglich. WIE kann dieser Richter noch ruhig leben bei dieser Aussage? Er wurde bestimmt bedroht… dann muss jeder Droher umgehend UNSER Land verlassen! Was ist denn das? Stolz? Vaterlandsliebe? Respekt? Achtung? Nichts mehr, nur noch Geschlechterverwurstelung und Eigenhass.

  232. #256 Systemfehler

    Ruhe in Frieden, Daniel.

    TOTE RUHEN NICHT!
    Ja, Sie lesen richtig. (Ich bin nicht betrunken und scherze nicht.)
    Vielleicht spricht sich das irgendwann herum.
    Die vermeintliche Totenruhe (kurz R.I.P.) ist ein Märchen i.W. der katholischen Kirche!

    Geist und Seele des Menschen sind autark und unsterblich, da immateriell. Wenn sie im Einzelfall nach dem Tod (aus-)ruhen, weil der Verstorbene arg entkräftet gewesen ist, dann vorübergehend und schon im Jenseits, mitnichten auf dem Friedhof.

    Ich habe keinen Zweifel, dass Daniel genau verfolgt, wie der Prozess gegen seinen Mörder ausgeht, und wie die breite Öffentlichkeit darauf reagiert.

  233. Der alte Strafprozess ist tot, es lebe das postmoderne Strafverfahren. Das wurde soeben vom Bundesverfassungsgericht, wenn auch mit allerhand warnenden Hinweisen, genehmigt.
    Die Zukunft des Strafverfahrens ist keine gute. Das grundsätzliche „Ja“ des Bundesverfassungsgerichts zur Dealerei in Strafprozessen wird zu einer Art Ablasshandel: (Teil-)Geständnis gegen milde Strafe. Dabei wird nicht mehr unbedingt die Wahrheit gesucht. Sondern gefeilscht, gekungelt und gepokert – vor der Verhandlung.
    Es wird in diesem neuen Strafverfahren nicht mehr unbedingt die Wahrheit gesucht. Stattdessen wird gefeilscht, gekungelt, gepokert und gezahlt. Geständnis und Deal werden außerhalb des Gerichtssaals, oft am Telefon, von Richter, Staatsanwalt, Verteidiger und Angeklagtem ausgetüftelt, die Strafe wird nicht nach der festgestellten, sondern nach der so ausgehandelten Schuld bemessen.
    In der öffentlichen Verhandlung wird dann die ganze schon ausgehandelte Sache nur noch vorgetragen und protokolliert.
    Hauptsache, es geht schnell

    Der Deutsche Anwaltsverein begrüßte das Urteil.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/karlsruhe-genehmigt-deals-der-alte-strafprozess-ist-tot-1.1628158

  234. #271 exKomapatient (30. Jan 2014 10:19)

    Interessante Geschichte, und schön erzählt. Nun haben die Jungs zwar gewaltig übertrieben, aber grundsätzlich ist es schon in Ordnung, wenn ein Staat die Gesetze und Bestimmungen konsequent durchsetzt, also letzten Endes Recht und Ordnung absolut garantiert. Das ist seine allererste Aufgabe.

    Er darf sich von niemandem und nichts auf der Nase herumtanzen lassen. Eigentlich. In den USA herrscht dieses Staatsverständnis, und dort wird es auch konsequent durchgesetzt, und das ist sehr gut so.

    Daß er diese allererste Kernaufgabe hierzulande in schändlicher Weise nicht erfüllt, wissen wir alle, ebenso, daß es jeden Tag schlimmer wird. Und daß dieser Staat gnadenlos Lappalien verfolgt, wenn es um Bürger des Staatsvolks geht, und daß er zugleich die viehischsten Gewalttaten von Nichtangehörigen des Staatsvolks ungesühnt läßt, ist ein Skandal, den zu beschreiben einem die Worte fehlen.

  235. #243 Sir Wilfrid

    Aber in der STRAFHÖHE MACHT DAS HIER GAR KEINEN UNTERSCHIED! Er kann bis zu 10 Jahre kriegen.

    Betonung liegt auf „kann“. Denn das ist in der Praxis äußerst realitätsfern.
    Ich würde fast wetten, Sie finden im Verlauf des heutigen Tages keinen einzigen bundesdeutschen Strafrechtsfall mit dem Strafmaß von 10 Jahren Freiheitsentzug für § 227 StGB, zumindest nicht als Jugendstrafe.

  236. #282 Felix Austria
    #285 Felix Austria

    Politiker, Anwälte, Bundesrichter sind die Adresse für das verweichlichte Recht. Es gibt nicht genug ZELLEN für Rechtsbrecher, darum wird das Recht angepaßt.
    Es ist wie im Schulbereich, die Schüler werden immer dümmer, deswegen werden die Anforderungen runtergesetzt.

  237. Wenn Moslem tagtäglich mit den brutalen Inhalten des Korans konfrontiert werden, wenn sie wissen, dass Ungläubige weniger wert sind, wenn sie erfahren, dass eine milde, fast lächerliche „Strafe“ garantiert ist, falls sie geschnappt werden, wenn die bunte Republik ihnen Deckung gibt bei der Unterwanderung Deutschlands, wenn Angst und pazifistisches Denken der Obrigkeitsorgane und der Medien nur förderlich sein kann für ihre Ziele,- dann kann man nichts anderes erwarten, als diese für alle anderen diskriminierenden „Urteile“. Der Rechtsstaat ist nur noch ein verzerrtes Echo dessen, was er einmal war. Ein Hohn für alle, die noch Gerechtigkeit erwarten!!

  238. Die Verteidigung wird u.a. auf ‚Verbotsirrtum‘ plädieren – die Jungs wussten es doch nicht besser. Außerdem: schwierige Kindheit, schlechtes soziales Umfeld, verlangsamter Reifeprozess, keine Willkommenskultur… zum K….n. Höchstmögliche Strafe (damit das die anderen A….geigen auch mal abschreckt) und Ausweisung bei Nichtvorhandensein der deutschen Staatsangehörigkeit wäre hier meine Wahl.

  239. Landgericht Verden
    Postfach 2120
    27281 Verden

    Hausanschrift:
    Landgericht Verden
    Johanniswall 6
    27283 Verden

    Telefon: 04231 18-1 (Zentrale)
    Telefax: 04231 18-251

    E-Mail: lgver-poststelle@justiz.niedersachsen.de

    Jeder kann dort ja mal eben anrufen oder per Mail die Nachricht an den Richter Grebe weitergeben lassen, dass er wissen soll, dass man nicht in die Urteilslegitimationsformel „Im Namen des deutschen Volkes“ eingebunden sein will, wenn der Ermessensspielraum oder die Einschätzung des Richters die im Artikel angegebene Begründung für ein Urteil nach Jugendstrafrecht gefällt würde. „Nicht in meinem Namen, vereinnahmt mich nicht.“

  240. War ja zu erwarten. Na gut dann aber bitte die Höchststrafe von 10 Jahren!!! Aber es wird sicherlich wieder so ein Kuschelurteil kommen vermutlich noch auf Bewährung. Gott wird mir schlecht bei diesem Gedanken.

  241. #294 Nachteule

    Noch mal der Hinweis – Urteile werden vorher ausgehandelt – DEAL

    Der alte Strafprozess ist tot, es lebe das postmoderne Strafverfahren. Das wurde soeben vom Bundesverfassungsgericht, wenn auch mit allerhand warnenden Hinweisen, genehmigt.
    Die Zukunft des Strafverfahrens ist keine gute. Das grundsätzliche “Ja” des Bundesverfassungsgerichts zur Dealerei in Strafprozessen wird zu einer Art Ablasshandel: (Teil-)Geständnis gegen milde Strafe. Dabei wird nicht mehr unbedingt die Wahrheit gesucht. Sondern gefeilscht, gekungelt und gepokert – vor der Verhandlung.
    Es wird in diesem neuen Strafverfahren nicht mehr unbedingt die Wahrheit gesucht. Stattdessen wird gefeilscht, gekungelt, gepokert und gezahlt. Geständnis und Deal werden außerhalb des Gerichtssaals, oft am Telefon, von Richter, Staatsanwalt, Verteidiger und Angeklagtem ausgetüftelt, die Strafe wird nicht nach der festgestellten, sondern nach der so ausgehandelten Schuld bemessen.
    In der öffentlichen Verhandlung wird dann die ganze schon ausgehandelte Sache nur noch vorgetragen und protokolliert.
    Hauptsache, es geht schnell

    Der Deutsche Anwaltsverein begrüßte das Urteil.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/karlsruhe-genehmigt-deals-der-alte-strafprozess-ist-tot-1.1628158

  242. #217 woggl (30. Jan 2014 05:34)

    Es ist nicht nur so das der Staat die Bürger nicht mehr schützen kann, es ist noch viel Schlimmer. Der Staat greift die empörten Bürger auch noch an. Soweit ich weiß laufen jede Menge Emittlungsverfahren durch die Gemeinde Wehye gegen empörte Bürger.
    Und die Staatsanwälte machen da mit.

    #275 yxcvbnm (30. Jan 2014 10:24)

    Im Rathaus Kirchweyhe schreibt man über 100 Strafanzeigen gegen E-Mail-Verfasser, die ihren Unmut über den Tisch-gegen-rechts gegenüber dem Bürgermeister geäußert haben.

    Der Weser-Kurier berichtete am 02.08.2013 offenbar genau über diese Strafanzeigen, wobei es so klingt, als ob einigen Leuten verbal die Sicherungen durchgebrannt seien:

    http://www.weser-kurier.de/region/diepholz_artikel,-Gemeinde-Weyhe-stellt-in-115-Faellen-Strafanzeige-_arid,627561.html

    Mich würde interessieren, ob wirklich Weyher Bürger betroffen sind, die auch sachlich ihrem Unmut Luft gemacht haben – die sollten sich zusammenschließen und die Vorgänge dokumentieren. Der Name des mitwirkenden Rechtsanwalts ist im Artikel auch genannt: René Lancker, Fachanwalt für Strafrecht, stellv. Vorsitzender im CDU-Gemeindeverband Weyhe, Mitglied im Präventionsrat der Gemeinde Weyhe, Kanzleisitz: Bahnhofstr. 27, 28844 Weyhe, Website: http://www.lancker.de/ .

    Die taz berichtete am 05.08.2013 ebenfalls über diese 115 Strafanzeigen, deren Empfänger alle als „Neonazis“ bezeichnet wurden – wollen wir nur hoffen, daß es nicht wirklich NSDAP-Vollhorste waren.

    http://www.taz.de/!121195/

    Ein Kommentator dieses Artikels bringt die wahre Ursache der allgemeinen Empörung gegen Bürgermeister Lemmermann gut auf den Punkt:

    Der Skandal an der Sache in Wehye liegt ganz anders als der Autor es hier darstellt: es war nicht der Skandal, dass Rechte später versuchten, den Fall für ihre propagandistischen Zwecke zu missbrauchen, sondern dass die Tat zunächst medial vertuscht werden sollte, was durch Bild und Facebook nicht gelang, und der Bürgermeister sofort eine Runde gegen Rechts einberief, obwohl noch weit und breit keine Rechten zu sehen waren, ganz nach dem Motto: „Neonazis verzweifelt gesucht“. Es sollte unter allen Umständen unter den Tisch fallen, dass Türken einen Deutschen totgeschlagen haben. Daher war das Ablenkungsmanöver gegen Rechts ein doppelter Schlag gegen die Angehörigen des Opfers. Der Bürgermeister ist der Familie geradezu in den Rücken gefallen. Nach der Tat verhöhnten türkische Sympathisanten der Totschlägergruppe das deutsche Opfer noch mit herabsetzenden Äußerungen auf Facebook, die man im umgekehrten Fall eindeutig als rassistisch einstufen würde. Auch davon in dem TAZ-Bericht kein Satz.

  243. Ich kann mir das alles nicht mehr geben.
    Ist klar. Zeugen können also berichten, dass der Täter „Ich fick das Leben! Einer von uns beiden wird sterben!“ vorher schreit und er hat keine Tötungsabsicht gehabt?

    Bei solchen Meldungen wünsche ich mir manchmal ich könnte so Menschen wie dem Richter auflauern, IHM mit mehreren Tritte die Birne eintreten und ihn dabei fragen ob er findet ob ich tatsächlich grad keine Tötungsabsicht habe.

    Krank, kränker, Deutschland.

  244. #298 orvassus (30. Jan 2014 12:45)

    Im übrigen wird eine Sache anhand dieser Vorgänge überdeutlich: Die Notwendigkeit genauester Dokumentation solcher Vorgänge von Anfang an – nur so kann man den kreativen Wahrheitsmodellierern unserer Tage wirkungsvoll das Wasser abgraben.

  245. Dieser Richter macht sich durch seine vogelwilde Rechtsauslegung zum Mittäter – Solche diskriminierende Rechtsauffassung, welche eine ganz bestimmte Bevölkerungsgruppe regelmäßig bevorteilt, erinnert in ihrer Diktion an jene aus der späten Weimarer Zeit, als Nazi Schläger und Mörder auch über die unmöglichsten Winkeladvokatereien zuerst weitestgehend „entschuldet“ und in der Folge mild abgeurteilt wurden.
    Für mich ist dieser Richter untragbar, er verstößt eklatant gegen die Prinzipien des Grundgesetzes und ist in seiner Rechtsauffassung ganz sicher nicht als „unabhängig“ zu betrachten.
    Man schaue hierzu nach Amerika, wo zum einen die „three strikes“ Regel angewendet wird (würde die hier gelten, säßen 20% der männlichen Fachkräfte vermutlich dauerhaft hinter schwedischen Gardinen), zum anderen Personen, die auch nur billigend den Tod eines anderen in Kauf nehmen, oft drakonische bestraft werden. In USA hört das Jugendstrafrecht außerdem mit spätestens 14 auf… Wer in der Lage ist, ein „erwachsenes“ Verbrechen zu begehen(und dazu gehört definitiv „murder 3rd degree“ und nichts anderes ist die Tat von Kirchweye), der hat sich auch dem Strafgericht für Erwachsene zu stellen.
    Und es geht hier NICHT darum, wie es die idiotischen Gutmenschen in völliger Unkenntnis der Sachlage auslegen, dass die Verbrechensrate durch harte Strafen auch nicht sinkt, sondern darum, Schwerverbrecher, denen die Achtung menschlichen Lebens nichts bedeutet, dauerhaft aus der Gesellschaft zu entfernen.

  246. Gibt es hier Anwälte? Wie kann es kein Todschlag sein, wenn man jemanden totschlägt?

    Selbst wenn es wirklich keine Tötungsabsicht gewesen sein sollte, wenn man jemanden tritt oder schlägt und dieser jemand danach tot ist, was soll das denn sonst sein? Fahrlässige Tötung kann man das nämlich nicht nennen.

  247. Der Bericht einer Mutter, die sich ihren Sohn in Deutschland durch muslimisch-koranische Bereichrung ermorden lassen musste.

    http://lokalo24.de/news/trauer-ein-leben-lang/376012/

    Dem Deutschen Staat zur Kenntnisnahme. Es wird
    niemals ohne Folgen bleiben. Das Schweigen der Regierungsverantortlichen ist der Beweis, dass jegliche Argumente für eine solch abscheuliche kulturelle Bereicherung fehlen. Es gibt keine. Es gibt nicht die geringsten Beweise, die darüber Rechenschaft ablegen könnten, dass die Koranlehre zu Frieden erzieht. Es gibt sie nicht. Deswegen ist das Schweigen der Gesetzesvertreter zu der Koranaussage und ihren Folgen genau der Verhaltensweise gleichzusetzen, wie es die Justiz im 3.Reich ermächtigte, den Schandtaten auch noch im Namen des Volkes den Stempel ere Rechtmäßigkeit aufzudrücken.

  248. #162 vorian (30. Jan 2014 01:55)

    googelt mal nach Gundermann, dem Baggerfahrer auf YT

    Späte Antwort, aber an „Gundi“ mußte ich gerade auch wieder denken – Stichwort (Asylbewerberheime in) Hoywoy. Aus dem für mich unvergeßlichen Konzert, in dem ich als Wessi live dabei war – 1991 Bärenzwinger DD!

    Hoywoy!!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=1z-2Hd130Pc

  249. #285 annadomini (30. Jan 2014 11:04)

    Stimme Ihnen zu.

    Zu dem obigen Fall weiß ich noch, dass der Mörder vor der Tat sowas sagte wie

    „heute bringe ich jemanden um“.

    Das ist also Vorsatz und somit Mord.

    ***Gelöscht!*** Das gilt für alle Richter, die das Recht derart brechen.

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  250. Kein Mord, kein Totschlag, was dann, Sachbeschädigung?

    Ich bin mir sicher, im schwarz-rot-grün-gelb versifften BRD-Staat wird es nicht mehr lange dauern, und das töten von Herkunftsdeutschen durch Zukunftsdeutsche läuft nur noch unter Sachbeschädigung!

    Eins ist sicher, bei dem Urteil zieht garantiert die grün-linksversiffte Machtelite in Niedersachsen die Fäden.

  251. Im Namen des Volkes?

    Quatsch, im Namen der Ummah und einer grün-linksversifften BRD-Elite wird in der BRD sogenanntes Recht gesprochen.

  252. #280 Biloxi (30. Jan 2014 10:47)

    Danke für den Morgengruß! Zu den Pferden (Hannoveraner) in Verden könnte ich so allerlei schreiben – nicht nur, daß ich die mal im Verbands-Pulli hechelnd an der Hand vorgeführt habe, sondern auch, wozu die ursprünglich mal da waren und da gezüchtet wurden (um als flotte Untersätze im Kampf gegen jedwelche Invasoren zu dienen).

    Wenn ich lese, was in der alten deutschen Gestütsstadt Verden (wer je im Zug von Süden über die Marschen näherzockelte und den wuchtigen Dom aus dem platten, saftigen Land emporwachsen sah, bekommt einen Eindruck) heute an Einwanderkriminalität um den Block zieht, bekommt das Grausen.

    Dann tröste ich mich wieder: Wer an der jeweiligen zivilisatorischen Tünche kratzt, kriegt was auf die Glocke. Auch in Verden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Blutgericht_von_Verden

  253. #254 karl.koch (30. Jan 2014 08:58)

    „Tut das Einer, ist es ein Verbrechen.
    Tun das viele, ist es eine politische Aktion.“ So oder ähnlich hätte die RAF-Gründerin Ulrike Meinhof es kommentiert.

  254. Das Maß ist voll!

    Was sich hier so genannte Plus-Deutsche (Türken mit deutschem Pass) alles erlauben können ist schon unglaublich. Aber wenn diese Moslems auch noch anfangen Bio-Deutsche aus reiner Mordlust und moslemischen Herrenmenschen-Denken faktisch straffrei mit den Füßen tot zu treten, dann ist jegliches Maß überschritten.

    Wir müssen uns die Namen solcher Richter merken und ihre Urteile unbedingt dokumentieren.

    Die Zeiten werden sich ändern!

    Auch die SED-Schergen haben gelacht als westdeutsche Behörden ihre Verbrechen aufgezeichnet haben um sie bei einer möglichen Wiedervereinigung zur Rechenschaft zu ziehen.

    Aber anders als bei der deutschen Wiedervereinigung, wo die SED-Verbrecher praktisch straffrei davon gekommen sind, wird es sich mit den Islam-Kuschel-Richter anders verhalten. 🙂

  255. gemeinschaftlich handelnd ,

    ist immer strafverschärfend. Aber bei unsren muslimischen Schätzchen offensichtlich nicht.

    Aber wehe wenn die deutsche Kartoffel mal falsch parkt, dann wird gleich die große keule rausgeholt.

  256. Selber schuld, wenn das Opfer den Strapazen nicht gewachsen ist, welche die Täter ihm auferlergt haben.

    .
    ***PI! Bitte solche Kommentare eindeutig als Ironie oder Satire kennzeichnen, vielen Dank! Mod.***

  257. Ein Urteil mit Signalwirkung.
    Grundlose Gewaltexzesse bis hin zu reiner Mordlust bleiben praktisch straffrei, sofern der Täter die „richtige“ Herkunft vorweisen kann.
    Das ist das wohl erbärmlichste Schandurteil der letzten Jahre.
    Die Wut wächst.

  258. Auch die „“ RICHTER „“ STAATSANWÄLTE „“
    sog. „““ VERTEIDIGER „““
    schaffen
    Deutschland ab !

    ISSLAM -KOLLABORATEURE !!
    VOLKSVERRÄTER !!!

  259. #184 GG vs. Verfassungsschutz (30. Jan 2014 02:57)

    Und nach dieser Drohung versicherten Merkel und Konsorten mit neuer Inbrunst: “Der Islam ist ein Teil von uns” und wie Merkel frohlockte, “wir sollten da ganz offen sein und sagen: Ja, das ist ein Teil von uns”.

    ………………………………………

    Ein Tumor oder Krebsgeschwür kann auch ein „Teil von mir“ sein!
    Und was mache Ich?
    Ich schneide grob alles raus und zerstöre den Rest mit Gift (Chemo).
    Danach habe ich eine berechenbare Chance zu überleben oder meine Lebensspanne deutlich, mit erhöhter Lebensqualität, zu erweitern.
    Tue ich das nicht, sterbe ich elendig!

    Ich überlasse es der Fantasie der Mitleser diese Beschreibung auf andere Sachverhalte zu übertragen! 😉

    Ich wurde gestern mal wieder als NAZI beschimpft! Ich habe nicht mal gezuckt!
    Bin da mittlerweile irgendwie stolz drauf!
    Zeigt mir doch das ich mich gegen die wirklich falschen Dinge in diesem Land wende.
    Jedes „NAZI“ mir gegenüber, bedeutet das Ende der Argumentationsfähigkeit meines Gegenübers!
    Für den Fall das meine Mitdisskutanten auf dem Niveau der im Artikel erwähnten Angeklagten argumentieren wollen, habe ich für mich und meine Familie ein wenig Spielzeug eingekauft.
    http://www.pfefferspray-kaufen.net/piexon-jet-protector-jpx/
    Lässt sich nicht schlecht von zu Boden gehen und abkotzen! 🙂
    Flößt schon Respect ein das Ding!
    Nachteil: Waren nicht ganz billig die drei Stück + 2 Ersatzmagazine!
    ***Gelöscht!*** aber ich befürchte das ich da erstmal keine Gelegenheit bekomme.
    Ist wie wenn man ein paar nervige Fliegen in der Wohnung hat…….sobald man die Klatsche in die Hand nimmt sind die „Drecksviecher“ weg!

    .
    ***Moderiert! Bitte die „Policy“ beachten, vielen Dank! Mod.***

  260. Wer organisiert eine Demonstration?

    Ich war schon einmal vor Ort und ich muss jetzt wieder hin.

  261. Bei deutsch und weiß vs. Afrikaner reicht schon ein einziger Faustschlag für einen Hubschrauberflug mit der GSG9 zum Generalbundesanwalt nach Karlsruhe.

    Was für ein verlogener Scheixxstaat die BRD mittlerweile ist, kann man kaum fassen.

    Führt offen Krieg gegen das eigene Volk und der deutsche Michel liegt im Wachkoma und bekommt davon nichts mit 🙁

  262. Wir alle wissen bereits,dass wir zum Jagen für diese ehrlosen Irren freigegeben sind.Zeit,um zurrückzuschlagen.

    WIDERSTAND ODER UNTERGANG!!!!

    (Zwar von PACIFIC RIM,passt aber perfekt hier rein)

  263. # 160 Equilibrius01

    Völlig richtig. besser hätte man die Lage gar nicht beschreiben können.
    Das völlig dekadente Volk kann noch mit Brot und Spielen ruhig und dumm gehalten werden.
    Es werden noch einige dran glauben müssen bis dieses dumm, fettgefressene Volk mal merkt was läuft.
    Es wird erst zum endgültigen Zusammenbruch kommen müssen. Danach ist es dann aber zu spät. Bis dahin wird eine Hosenpupergeneration herangewachsen und gezüchtet sein, die gar nicht mehr in der Lage ist sich zu wehren.
    Sie werden wie die verschreckten Häschen in Angststarre vor dem Wolf sitzen und nach Lust und Laune abgemurkst.
    Das Opfervolk ist bereits *fast* fertig gezüchtet.

  264. Im übrigen glaube ich in Sachen Migrantengewalt gegen Biodeutsche eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz.

  265. @ Mosaik

    Bis auf eine kleine Ungenauigkeit stimmt dies.

    Das Motiv ist im Grunde kein rassistisches, zumindest kein primär negativrassistisches, sondern ein ideologisches.

    Im Islam existiert ein rassistisches Momentum, denn auch im zeitgenössischen Islam wurden noch keinerlei konzertierte Schritte unternommen einen Aspekt des innerislamen Schöpfungsmythos der GEGEN AUTHOCTHONE AFRIKANER gerichtet ist zu suspendieren. Die „Angst“ dass dies doch von „Allah“ sein könnte ist offensichtlich zu drückend um sich in einer ersten Reaktion zumindest mal einen Schritt aus diesem Rassimuss zu bewegen.

    Wer die Geschichte des Islams und des Nationalen Sozialismus verfolgt hat – und weiter verfolgt – weiß´, dass sehr viele Islame Hitler immens verehren. Diese Gründe sind in vielen historischen Allianzen begründet.

    DASS Hitler NICHT siegte rechnen Islame nicht Hitler an – wie auch ?, da sie ihn verehren – sondern „den Deutschen“. Indem sie nicht konvertierte Deutsche „töten“ rächen sie AUCH Hitler, den etwa Said Qutb als einen der ihrigen sah, den der spätere saudische König am Obersalzberg besuchte und der auch unter der Ägide von Amin al Husseini KZ in Massenvernichtungslager umbauen liess.

    Ich sehe es als nicht allzuweit „assoziativ“, dass neben den vielen „Nebeneffekten“ (die je nach Angelegenheit auch die Haupteffekte sein können, etwa Sorge des Richters vor einem Attentat) ein zentraler Aspekt heutiger Sozialisten ist, dass AUCH sie „die Deutschen“ strafen und zwar, weil solchen „die Meisten“ zuwenig Sozialisten sind …..

    Mann braucht keine „Brillen“ zu erkennen, wie intensiv auch heute wieder die Beziehungen zwischen Islam und Sozialismus sind. Dabei wird der Islam immer als der „größere Bruder“ gesehen …… und genauer: Zwar als die etwas dümmere große „Bruderideologie“, doch die sehr viel effizienter gewalttätige ……

    Der einzige und wesentliche Grund wieso Hitler – zunächst nur als Kuffar gesehen und später wegen seines sukzessive ins islame Umfeld hinübermutierten Hasses gegen Juden auch als einer der ihrigen gesehen wurde – ist, dass Hitler in seiner Gewaltätigkeit in islamisch-muslimische Hassdimensionen der Kriegführung vorgedrungen ist …..

    Aufgegeben Habende „liquidieren“ zu lassen ist so sehr Kernkoran- und Sunnaislam, wie das alle Korangläubigen mögen. Das hat im Wesentlichen mit dem Massaker an den Wehrfähigen der Banu Quoraiza zu tun …..

    Hitler suchte vor der Armee die besonderen Mördereinheiten speziell an der Ostfront geheimzuhalten. Als diese marodierenden deutschen geheimzuhalten-versuchten Mörderbanden jedoch seelisch kaputt gingen wegen ihrer Massaker sogar auch an Frauen und Kindern wurde vermehrt abtransportiert …. und im Hinterland durch die bekannten Massenvernichtungslager gemordet —- deren mörderische Betriebsamkeit durch alliertes Bombarment der Zufahrten stillgelegt hätte werden können. Dies wäre mehr als einzig human auch ein kriegstaktisches Druckmomentum für die deutische Wehrmacht geworden …. der Hass gegen Juden unter Alliierten überwog jedoch, das Morden passiv zu billigen.
    Der Krieg würde früher zum Ende zu bringen gewesen sein ….. eventuell ! Eventuell deswegen, weil massive Interessen auf Seiten der Allierten bestanden hatten den Krieg gar nicht früher zum Ende zu bringen !
    Die Geschichte geschah einfach nicht bzw wurde auch Allierterseits durch ihre taktischen Entscheidungen die Zufahrten NICHT zu bombardieren, mit verhindert … durch welche eventuell Partien der deutschen Wehrmacht einfach Rückzug beschlossen hätten …

    Millionen Juden und Jüdinnen, Millionen Russen und Russinnen und Millionen Deutsche und Deutschinnen würden nicht „zu Tode“ gekommen sein ……

    Und heute:
    Die multiple Hasse und Selbstverliebtheiten heutiger Adlerkultischer (Hitler war auch einer von ihnen) GEGEN die „eigenen“ deutschen Bevölkerungen streben dem Chaos zu …… von den wirklichen Möglichkeiten den Islam geistig zu besiegen halten Adlerkultler kultimmanent gemäss wenig, denn sie sind im Innersten „Schwertkultler“ und keine wirklich fähigen Denker.

    Dass ich hier zum Schluß gegen diese „Teile“ der Bevölkerung schrieb die sich in die Machtpositionen hinaufsegregatoniert haben zu ihrem Symbol „Adler“ hat sehr einfach mit dem Umstand zu tun …… dass ohne Einlass ISLAMER Seelen diese Morde in ihren vielschichtigen Motiven NIE GESCHEHEN HÄTTE KÖNNEN …… Morde, wie die an Daniel.

    Wobei bei Daniel das besondere ist, dass er Friede zwischen Streitende bringen wollte …. und das können in einem Kriegs- und Kampfkult befangene Seelen so ziemlich am wenigsten ertragen.

    Würde ein Starker aus ihren eigenen Reihen Friede gefordert haben sie wären gehorsam gewesen.

    Dass wirklich mutig ist, wer sich selbst in einer physischen Unterlegenheitssituation befindlich, zwischen Kämpfende stellt …. diese Erhellungen und Belichtungen der Bewußtseine stehen vielen noch bevor.

    Daniel ist für seinen wirklichen Mut von solchen gemordet worden, die für das zu feige sind was Daniel getan hat …. und die in ihren lügnerischen Verdrehtheiten genau dies so wegdrehen, wie ihnen dies voreinander in ihrem kultischen und kulthistorischen Sichten „billigbar“ oder gar „mutig“ erschien, zumindest als „Strafe für einen deutschen Kuffar“ …. die Abstammung zählt hier deswegen und gar nicht so unterbewußt, weil dieses Momentum aus dem verlorenen WK in Muslimen auch die „Machbarkeit Israels“ sieht …. „Die zum Kämpfen für Allah zu faulen Deutschen haben durch ihre Niederlage erst Israel machbar gemacht“…. ist eine kernislame Sicht.

    Erst im März 1945 erklärte der Saudi (der einstige Besucher Hitlers am Obersalzberg) Na-So Deutschland den Krieg …. und nicht aus Begeisterung sondern aus „taktischen Gründen“ für den Fall eines verlorenen gemeinsamen Kriegs.
    Muslimische Zweifel an damals „selbst nicht genug getan zu haben“ um „Allah`s Gunst“ und das Kriegsschicksal wenden zu können zu Gunsten Hitlers, können genau die Milliarden an Geld in Schwung bringen mit denen seit damals dieser „stillste der Weltkriege“ geführt wird. Und die so typimmanenten Eigenhasse gegen die „Eigenen“ projiziiert, wie das marxistisch sozialistisch typisch ist befeuern eine ungeheuere Allianz zweier urmörderischster Kulte vereint in Mordwut/Pseudorache bis hinunter in Lustmordmotive….. der Lustmord an Daniel ist einer von bisher Tausenden.

    Und ich wiederhole: Morde die NIE stattgefunden hätten, wenn dieser Kult nicht ins Land gelassen oder gar geholt worden wäre …. bzw wenn zumindest zügig und entschieden begonnen worden wäre SOFORT und SO ENTSCHIEDEN AUFKLÄRUNGSARBEIT zu leisten, dass die in diesem Kult und seinem „Bruderkult“ Verfangenen wirkliche Freiheit gewinnen hätten können ….

    Wirtschaftliche Verbesserung ist keine seelische Freiheit auch wirklich zu lieben. Solche suchen ihre „vermeintlich hehre Zukunft“ noch in der falschen Richtung …..

    Das wird ein immens schwieriges Unterfangen die inzwischen massiven und geballten „Explosivitäten“ in Europa noch friedlich in ein wirklich neues, wirklich friedliches Zeitalter umzulenken….

    Vor allem auch deswegen, weil viele immer noch verweigern die Machbarkeiten sehen zu wollen …… klar, wer seine innersten Bezüge auch adlerkultisch avisiert KANN GAR NICHT ANDERS als kriegerische „Lösungen“ zu suchen.

  266. Einfach unfassbar, so widerlich dekadent ist unsere Justiz…
    Ich bin voller Trauer und so dermassen verunsichert, ob dieses Land unsere Kinder noch schützen kann oder gar möchte?!
    Angst, nicht einmal mehr vor den Tätern und den schlechten Einflüssen dahinter (deren Eltern und die verdorbene Kultur), nein es ist tatsächlich die Angst vor dem eigenem Staat, der ungleichen Justiz und der Zukunft hier im Herzen von Europa!
    Der Täter verdient Elend, Schmerz, Schimpf und Schande und handelte im vollen Bewusstsein ohne Respekt vor dem Leben. Er sollte nicht mehr unter uns weilen dürfen!

  267. LG Ravensburg verurteilt einen 41-jährigen Bundeswehrsoldaten wegen Mordversuchs tateinheitlich mit gefährlicher Körperverletzung. Auf einer Ü-25 Party kam es an der Getränkeausgabe zu einer Rangelei. Aus dieser Situation heraus ging der Bundeswehrsoldat mit einem abgebrochenen Glas, das er wie ein Schlagring hielt und dessen Stiel mindestens 2cm aus der Hand herausragte, auf einen 32-Jährigen los und verletzte ihn im Gesicht, wohlgemerkt keine schwere Körperverletzung. Wie der Richter hier zu der Überzeugung kam, es habe sich um einen Tötungsvorsatz gehandelt, ist für mich ein Rätsel. Der Fall ist hier deswegen wichtig, weil er einmal mehr zeigt, dass diese Richter auch anders können, eben dann wenn es nicht darum geht einen MultiKulti-Rabatt zu gewähren.

    http://www.schwaebische.de/region/biberach-ulm/biberach/stadtnachrichten-biberach_artikel,-Berufssoldat-wird-zu-sechseinhalb-Jahren-Gefaengnis-verurteilt-_arid,5578130.html

  268. Nach diesen Andeutungen ahnt man schon in welche unsägliche Richtung das gehen wird – dieser Richter soll sein Urteil bitte im Namen der Buntenrepublik sprechen und nicht im Namen des Deutschen Volkes….

  269. Mein Mitleid gehört der hinterbliebenden Familie.

    Mein Sohn, auch in dem Alter wie der Junge laß das hier heute.
    Seine Reaktion waren Fragen mit quälender Sprache.

    Eines wäre Gewiss!
    Mein Sohn sein Vater wäre in der Bildzeitung gelandet!….als SCHLÄCHTER!!!!!!!!!!!!!!

    Das Pack soll nicht denken das es nur Deutsche gibt, die gebückt und auf dem Boden schauend an denen vorbei geht!

    Bei sowas ist ENDE mit lustig!

  270. @#290 Felix Austria

    „Es gibt nicht genug ZELLEN für Rechtsbrecher, darum wird das Recht angepaßt“

    Irrtum und viel zu harmlos gedacht. Es gibt Überkapazitäten an Zellen, weil zu wenig Verbrecher inhaftiert werden von unseren Richtern. Die Rechtsprechung folgt nicht der Zweckmäßigkeit (denn Zweckmäßigkeit hieße Schutz der Bevölkerung oder auch Zellenkapazitäten) sondern allein dem Dogma der vorwiegend linksextremistisch beeinflussten Richterschaft.

    In Niedersachen werden lt. Weisung der neuen SPD Regierung Haftanstalten geschlossen, weil die Plätze nicht belegt sind. Einsparungen ist das Argument dort. Andererseits soll uns ein Land suggeriert werden, dass statistisch weniger Kriminalität hat. So schafft die Rechtsbeugung und Freilassung von gefährlichen Straftätern durch deutsche Richter dogmatisch gewünschte Ergebnisse an anderer Stelle. Irgendwann haben wir dann in der Tat zu wenig Haftplätze.

  271. Unfaßbar

    Da wird ein Mensch äußerst brutal totgetreten und der Richter
    tut alles Mögliche, um die Täter mit einer mög-
    lichst geringen Strafe zu belegen.

    Wie soll man da noch an den Rechtsstaat glauben.
    Es ist der reinste Hohn.

  272. Deutsche Richter haben längst einen Koran auf dem Tisch liegen und das nicht mehr „im Namen des (deutschen) Volkes“ geurteilt wird, weiss man auch nicht erst seit gestern.

    Zukünftige Ingenieure und Ärzte mit schwerer Kindheit und Entwicklungsstörungen bekommen auch mit 30 noch Jugendstrafrecht, wobei man dann politisch korrekt feststellt, dass der „Unfall“ vom (rechten) Opfer provoziert wurde und die deutsche Wirtschaft ohne diese „Fachkraft“ aufgeschmissen wäre. Schon gibts knallharte Bewährung.

    Man will halt auch nicht enden wie Kirsten Heisig…

  273. Ich habe hier vor Monaten schon mal die Befürchtung geäussert, daß der Tottreter mit einer Bewährung, einem sogenannten “ Migrationsbonus “ davonkommen wird.

    Ich hoffe sehr, daß ich mich irre, doch alles deutet darauf hin !

    Ich bin fassungslos, was in diesem sogenannten “ Rechtsstaat “ möglich ist, wenn man nur den Islam im Rücken hat.

    Glaubt wirklich noch jemand, daß im umgekehrten Fall,also wenn ein Deutscher Täter und ein Moslem Opfer wäre, eine Verurteilung wegen Körperverletzung mit Todesfolge überhaupt in Betracht gezogen worden wäre ? Nein, das wäre Mord mit eindeutig rechtsradikalem Hintergrund !

    Auch die “ Freunde und Familienangehörigen “ des Täters, die etliche Zeugen massiv einschüchterten, kommen ungestraft davon ! Wären das Deutsche gewesen, hätten sie sich warm einpacken können.

    Ich habe den Glauben an die Justiz spätestens heute verloren.
    Solche Verbrechen zur Anzeige bringen, lohnt nicht, sobald der Täter Moslem ist.

  274. Bei dieser Gerichtsverhandlung sitzen die wirklich schlimmen Verbrecher auf dem Richterstuhl!

    Durchaus denkbar das nicht nur die Zuschauer und Zeugen bedroht wurden!
    Hat der Richter Kinder?
    Kann es sein das er ihnen und sich selbst die Bürde einer Bereicherung ersparen will?
    Das wäre dann aber irgendwie voll „Nazi“ wie ich finde!

    Des weiteren glaube ich das solche Verbrechen extrem abgestuft und verharmlost werden um den Bürgern nicht zu ermöglichen Gegenrechnungen zu erstellen.
    z.B. NSU-Morde vs. MiHiGru-Morde
    Denn irgendwann zieht die „Schämt -euch -ihr-Nazis-Masche“ nicht mehr wenn die Opfer mehr und schlimmere Verbrechen begehen als die „Wunschtäter“, diese vermalledeiten Nazis!
    Also heißt es: Runterrechnen, runterrechnen, runterrechnen! Einzelfall, Einzelfall, Einzellfall!

  275. Weiß denn niemand, was gestern am 30.01.204 in dem Gerichtsprozess noch besprochen wurde und ob der 09.02. nun das Urteil verkündet wird.
    Die Empörung hier im Forum hilft ja niemanden weiter. Ich hätte gerne konkrete Informationen und konkrete Vorschläge, was wir wann machen wollen.
    z.B. Gedenkveranstaltung zum Todestag von Daniel am 14. März.

  276. Wann und wo findet eine DEMONSTRATION statt? Ich wäre sofort dabei und würde auch von weiter her anreisen! Es muss doch ein paar Menschenfreunde vor Ort geben! Das hat nämlich nichts mehr mit links oder rechts zu tun – das ist einfach nur MENSCHENVERACHTEND!

  277. Wie ich unter #139 schrieb denke ich an eine Mahnwache zu Daniels Todestag(14.03.2013).
    am besten am Samstag 15.03.2014 um 12 Uhr am Kirchweyher Bahnhof.
    Die Mahnwache könnte von ihrer Bedeutung her völlig unabhängig vom Ausgang des Gerichtsprozesses stattfinden.
    Eine Mahnwache ist mehr als eine Trauerfeier.
    Mahnwachen sind stille Demos, mit denen auf einen Mißstand aufmerksam gemacht wird. Dabei können Plakate oder andere Gegenstände gezeigt und mitgebracht werden (z.b. Kerzen, Blumen, persönliche Botschaften an den Verstorbenen).
    Zur Organisation: Demos müssen 48h vor Beginn angemeldet, aber nicht genehmigt werden. Ein Verbot ist nur durch eine Gefährdung des öffentlichen Friedens oder der öffentlichen Ordnung begründet und muss gerichtlich durchgesetzt werden.
    Das zuständige Amt wäre das Rathaus Weyhe.
    Ich würde die Anmeldung auch persönlich vornehmen, nur wüsste ich gerne, ob sich Leser hier im Forum oder auch Leute von anderen Gemeinschaften überhaupt für so eine Veranstaltung interessieren.
    Gruß lieschen

Comments are closed.