An der Spitze dieses Staates steht eine Nomenklatura rückgratloser Funktionäre, die so viel Ehre im Leib haben, wie der Bär keine Haare am A… – im folgenden kurz „Das Gesindel“ genannt. Dort hackt keiner dem anderen ein Auge aus, man beugt und übertritt das Gesetz, ja das Gesindel das macht, was ihm gefällt, tralali, tralala, trala, hopsassa. Will man in den inneren Kreis der Spießgesellen vordringen, muss man oft Jahrzehnte lang den Rudelführern die Schnauze lecken und deren wirre Ansichten widerkäuen. Ist man dann endlich oben angelangt, sind Überzeugung, Vernunft und Anstand irgendwo unterwegs weggefault. (Hörenswerte Töne im Staatsrundfunk RBB – weiter im Audio hier)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

69 KOMMENTARE

  1. Diese Menschen die uns heute regieren haben meiner Meinung nach weder Anstand noch in irgendeiner Form Charakter, einige Ausnahmen ausgenommen. Man muß sich heute fremdschämen für seine Politiker..

  2. klasse – dass solche Worte ihren Weg in den RBB finden.

    traurig – dass das unter Comedy läuft

  3. Früher hatten die Könige und Kaiser ihre Hofnarren, die denen die Leviten ungestraft lesen konnten.

    Vielleicht ist das hier auch der Fall.

  4. Haarscharfe Beschreibung der widerlichen Zustaende in Deutschlands Parteien, Regierungen wo es unbeschreiblich zum Himmel stinkt, was sich diese „Elite“ der Politiker erlaubt, die die Macht der „representative“ Demokratie zum geht nicht mehr ausnutzen und gepachtet haben.

  5. @#5 Noddy (19. Feb 2014 18:28)

    Prinzipiell ja, aber man kann da sicherlich auch mit einem Haken zu Werke gehen …

  6. „An der Spitze dieses Staates“

    Da gehts doch schon los. Habe jetzt keine Lust Schaeubles Ausspruch ueber die nichtvorhandene Souverenitaet Deutschlandes,oder Gabriels Aussage ,dass die anebliche Kanzlerin nur eine Geschaeftsfuehrerin ist,herauszukramen,oder dass man jetzt eindeutig schon Kreise als Firma bezeichnet- zb Firma Landkreis Lippe.

    Solange immer noch die Realitaet negiert wird,dass diese angeblichen Politiker nur fremdbestimmte Verwaltungsangestellte sind,solange braucht man sich ueber das oben genannte nicht aufzuregen.

  7. Die Lumpen der Berliner Nomenklatura werden sich weder durch Satire, Wahrheit noch Ratio belehren lassen.

    Sie werden ihre Lumpenwühlarbeit bis in unseren Abgrund weiterführen ! Lumpen bleiben Lumpen !

  8. Ich würde das eher mit dem Wort Ochlokratie bezeichnen . Entsprechende Definition findet sich hier :
    Der Begriff wurde durch den Historiker Polybios (um 200–118 v. Chr.) in die antike griechische Staatstheorie eingeführt. In seinem Verfassungskreislauf stellt er die Ochlokratie als Verfallsform oder „Entartung“ der demokratischen Staatsform dar. Dabei geht die Orientierung am Gemeinwohl verloren, statt dessen bestimmen Eigennutz und Habsucht das Handeln der Bürger.[3
    Quelle: Wikipedia

  9. Wischmeyer war und ist genial. (man erinnere sich an die Frühzeit von Radio FFN in Niedersachsen). Er ist natürlich auch feige, da er die eigentlichen Ross und Reiter nur verklausuliert umschreibt.
    Aber der geneigte Zuhörer versteht es trotzdem.

  10. Ich würde mich freuen, diese Personen einmal kennen zu lernen. Ein herzlicher Händedruck an der richtigen Stelle und der Friedensnobelpreiss wäre mir sicher.

  11. Paßt zum Thema:
    Heute abend bei Anne Will um 23.10 Uhr
    „Ziemliche beste Freunde: Wie groß ist der Schaden durch den Fall Edathy?“
    mit Renate Künast, Wolfgang Bosbach, H.-P. Uhl (CSU Innenexperte) plus Journalist Nikolaus Blome (Spiegel)

  12. Genau so!!!

    Deswegen habe ich meine Kontakte in der CDU damals nicht genutzt. Weil ich wußte, dass ich dann „einer von ihnen“ werde, wenn ich mindestens 10 Jahre lang funktionieren muss, um einen Posten zu ergattern. Den würde ich dann auch nicht mehr riskieren. Man kann sich nicht 10 Jahre versteellen – man wird ein anderer Mensch, einer von ihnen.
    Und eben deshalb war meine erste Partei „DIE FREIHEIT“, weil man da eben nicht 10 Jahre buckeln müsste, sondern Argumente und Fähigkeiten zählen. Die uralten Parteistrukturen und deren ewige Inhaber sind Gift für Neuerungen.

    Zum Thema hier ein entspannendes Lied mit bezugnehmendem Text

    http://youtu.be/9YiykarVyto

  13. Das alles gibt es eigentlich erst, seit Politiker ein Beruf ist, und man von diesem „Beruf“, für den nur ein flottes Mundwerk und ein weites Gewissen erforderlich ist, herrlich leben kann.

  14. Aha! Was lernen wir daraus?
    1. die Wut des Volkes wurde vollumgfänglich erkannt an höherem Ort
    2. Kanalisieren und Umetikettieren ist die Devise, der noch nicht entstandenen Bewegung die Spitze nehmen
    3. und doch haben sie die Hosen voll.

  15. Bei der Passage:

    „Der ideologische Konkurrenzkampf im Parlament dient bloß der Volksbelustigung, verhindert aber die Auseinandersetzung mit tatsächlichen gesellschaftlichen Problemen. Warum sollten die auch gelöst werden? Sind sie doch die Honigwaben, aus denen sich das Gesindel nährt“ (1:04 bis 1:19)

    dachte ich unwillkürlich an die Migrationsindustrie.

    Übrigens: „Money for nothing, chicks for free“:
    http://www.universal-music.de/dire-straits/videos/detail/video:247133/money-for-nothing-long-vers Sehr kreatives Video, dafür lohnt es sich auch, die Werbung vorher zu ertragen.

  16. Rechtsstaat war gestern!

    Deutschland ist heute eine parlamentarische Diktatur.
    Die Politiker und Konzerne haben sich das Land, den Staat, die Steuern zur Beute gemacht.

  17. vor allem sind es Stümper, Versager denen man eigentlich keine Macht im Staat geben dürfte.

    schaut nur was sie in der Ukraine, Libyen, Ägypten und Syrien angerichtet haben:

    Radikale in der Ukraine entwenden 1500 Schusswaffen und 100 000 Stück Munition

    http://de.ria.ru/society/20140219/267869209.html

    Dmitri Kisseljow: Ukrainisches Blut an den Händen von Vertretern des Westens

    http://german.ruvr.ru/news/2014_02_19/Dmitri-Kiseljow-Ukrainisches-Blut-an-Handen-von-Vertretern-des-Westens-3596/

    Nachdem die stümper in Nord-Afrika und Syrien den Islam entfesselt haben, stecken die West-Stümper jetzt die Ukraine in Brand.

    Und genau so werden unsere Stümper auch unser Deutschland zerstören. 🙁

  18. #23 J_B

    ARD/ZDF kann man in der Pfeife rauchen! Da gibt es nur noch ganz selten Informationsperlen zu sehen.

  19. Vorsicht: Wischmeyer ist GENAU DER PAUSENCLOWN, den er bei Politikern verortet. Er ist das politisch unkorrekte Feigenblatt in einem durch und durch Multikulti-Genderschwul-Ethnobunt-Grünlinks-Sozialistisch-Linientreuem Sender.

    Höchste Vorsicht, bei solch einem was ernst zu nehmen. Genauso schlimm ist „Die Partei“. Das sind Leute, die die Verfassung genauso mit Füßen treten wie die Politiker, über die sie sich erhaben glauben.

  20. Dieser ganze Sch**** kann sich zum Flächenbrand entwickeln. Unsere Politbonzen regen sich über Russland und seine demokratischen Verhältnisse auf und stetig wird bei uns die Demokratie immer ein Stück mehr eingeebnet.

  21. Die streiten nicht um unser Gemeinwohl? Denen geht es nur um Posten und Honigtöpfe?? Am Ende sind die gar nicht selbstlos, wie sie immer behaupten???

    Dann wären die Sprüche „Soziale Gerechtigkeit“, „Solidarität“ „Klimawandel“ „Islamkonferenz“ und „Genderpolitik“ usw nur hohle Werbefloskeln und Bauernfängerei?

    Aber ganz im Ernst: Wieso soll ich dann noch soviel Geld in deren Honigtöpfe legen? Warum soll ich mein Geld zur kommunalen Sparkasse tragen, Bundeswertpapiere kaufen, eine Lebensversicherung abschließen, die wiederum in Bundeswertpapiere (oder Spanische und Griechische Staatsanleihen) „investiert“? Und warum soll ich Überstunden machen, wenn die davon mehr als die Hälfte bekommen?

    Diesem Gesindel muss man den finanziellen Nachschub abgraben wo es geht.

  22. Naja, ich seh’s nicht so positiv wie Ihr alle hier. Klar hat er mit diesem Beitrag recht, allerdings bin ich von ihm eher enttäuscht, seit ich ihn mit Oliver Welke im Schmidt-Theater im letzten Jahr mit seiner Lesung gesehen habe. Dort wurde eher dem Mainstream gefrönt, ich war als alter Frühstyx-Radio-Fan sehr enttäuscht. Dieter Nuhr scheint mir der einzig Aufrechte zu sein :

    http://www.youtube.com/watch?v=KyIVCmdHERk

  23. Ich kenne Dietmar Wischmeyer noch aus der Zeit der Arschkrampen, als das Frühstücksfernsehen Sonntag morgens noch richtig Unterhaltungswert hatte. Ich finde den absolut klasse!

    Und was er hier im RBB über das „Gesindel“ zum Besten gegeben hat, ist spitze! 100% Zustimmung!

    Hoffentlich hört man noch mehr Winschmeyersche Einlassungen zu politischen Themen!

  24. DW gehört zum Team des früheren Radio FFN Frühstyxradio, lief vor ca. 25 Jahren immer Sonntags.
    Zum Team gehörten auch Oliver Kalkhofe und Oliver Welke, der sich jetzt für die ZDF Heute Show hergibt.

    Wischmeyer hat als “ Günter, der Treckerfahrer“
    viele Jahre bei verschiedenen Radiosendern seine Gags vermarktet und tritt auch live auf und hat auch Bücher geschrieben.
    Ich hatte mal eine CD des original Arschkrampenteams, welche es nur in einer bestimmten Kneipe in Syke zu kaufen gab.

    Günter der Treckerfahrer ist auch bei You Tube vertreten.
    Der zieht sie alle durch den Kakao.

  25. @ #29 RechtsGut

    Genau. Uns würde er viel mehr nutzen, wenn er gar nichts sagen würde. Wischmeyer ist schon IMMER so. Der scheißt seit über 20 Jahren auf P.C., daher ist er ja auch nicht so popo-leer wie Mario Barth oder Bülent Ceylan.

    Wer ihm gerade Geld gibt, ist ihm doch egal. Wer Wischmeyer kauf, bekommt Wischmeyer. Egal ob der Arbeitgeber Radio FFN oder Radio 1 heißt.

  26. @ #35 zarizyn
    Ich habe immer noch eine CD von den Arschkrampen. „Arschkrampen im Land der Leguane“. Die habe ich aber damals bei Karstadt gekauft. Gab es denn CD’s von denen, die nur in dieser Kneipe in Syke zu erwerben waren?

  27. OT

    ungewöhnlich
    die MOPO, eigentlich eine links-grüne Zeitung, arbeitet investigativ und spürt Salafisten in Hamburg auf, interessant:

    „Mümmelmannsberg
    Auf den Spuren von Hamburgs Islamisten
    Im Stadtteil trifft man viele Frauen und Mädchen in traditioneller muslimischer Kleidung. Religion spielt eine große Rolle.

    Sie drohen mit Gewalt, setzen Schüler unter Druck, versuchen ihre radikale Propaganda zu verbreiten: Im Osten der Stadt sorgen Islamisten für Unruhe – besonders schlimm ist es laut einem internen Papier der Schulbehörde offenbar in Mümmelmannsberg. Die MOPO guckte sich vor Ort um.

    Freitagnachmittag in „Mümmel“, wie die Siedlung genannt wird: Den MOPO-Reportern kommt eine Gruppe Schüler entgegen. Viele Mädchen tragen traditionelle muslimische Kleidung. Sie sind zwischen 13 und 16 Jahre alt. Nur ihr Gesicht ist unverhüllt. Die Reporter sprechen sie auf islamistische und salafistische (besonders radikale Strömung) Propaganda an – sofort ist die Stimmung gereizt. „Salafisten sind eine Erfindung des Westens“, tönt einer. „Glauben Sie an Gott oder die Evolution?“, will ein anderer wissen.

    Die Gruppe wächst von zehn auf 30, Erwachsene kommen hinzu. Einer betont, Muslime fühlten sich diskriminiert – Mädchen würden in der Schule als „Kopftuchschlampen“ beschimpft, ein Gebetsraum fehle. „Wir wollen unseren Glauben leben, das Kalifat und die Scharia einführen!“, ruft ein Junge. Eine andere Gruppe erzählt kurz darauf begeistert von mehreren Bekannten, die nach Syrien gefahren sind, um im Heiligen Krieg zu kämpfen.
    Am Montag wurde die Islamisten-Problematik im Jugendhilfeausschuss im Haus der Jugend Mümmelmannsberg angesprochen.
    Am Montag wurde die Islamisten-Problematik im Jugendhilfeausschuss im Haus der Jugend Mümmelmannsberg angesprochen.
    Foto: Volker Schimkus

    In einem internen Papier des zur Schulbehörde gehörenden „Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung“ wird vor den islamistischen Aktivitäten gewarnt, Schulleitungen stünden hilflos da. Es ist sogar die Rede davon, dass „Nichtmuslime von Gruppen von Jugendlichen aufgefordert werden, bestimmte Läden und Zonen nicht zu betreten“.

    Am Montag fährt die MOPO erneut nach Mümmelmannsberg. Viele Passanten sagen, von islamistischer Einflussnahme nichts zu wissen. Anders zwei 16-Jährige: „Jungen und Mädchen werden von diesen Radikalen erpresst. Nach dem Motto: ,Wenn du nicht tust, was wir sagen, wenn du kein Kopftuch trägst, dann erzählen wir deinem Vater, dass du unanständige Sachen machst.‘“

    Montagabend tagt der Jugendhilfeausschuss in Mümmelmannsberg. Lothar Knode (Grüne) hebt das Thema auf die Tagesordnung. Er schlägt vor, Experten anzuhören. Die Probleme sind der Runde bekannt. Die Leiterin des Hauses der Jugend sagt jedoch, man wisse damit umzugehen. Bernd Schmidt, zuständiger Abteilungsleiter im Jugendamt Mitte, regt an, Behörden und Organisationen mit ins Boot zu holen und ein Konzept zu entwickeln.

    http://www.mopo.de/nachrichten/muemmelmannsberg-auf-den-spuren-von-hamburgs-islamisten-,5067140,26241508.html

  28. OT

    nächster MOPO Artikel zur Unterwanderung der Schulen durch Islamisten

    „Behörden-PapierIslamisten unterwandern Schulen
    Eine verschleierte Frau bei einer Veranstaltung von Salafisten in Hamburg.
    Eine verschleierte Frau bei einer Veranstaltung von Salafisten in Hamburg.
    Foto: dpa

    Sie sind empfänglich für radikale Thesen, islamistische Kämpfer in Syrien sind ihre Idole – immer mehr Hamburger Schüler werden offenbar Opfer islamistischer Propaganda. Radikale Gruppen werben gezielt an Hamburger Schulen, Schulleitungen sind verunsichert, suchen Hilfe bei Staats- und Verfassungsschutz.

    http://www.mopo.de/nachrichten/behoerden-papier-islamisten-unterwandern-schulen,5067140,26230218.html

  29. #39 spencer (19. Feb 2014 19:44)

    @ #35 zarizyn
    Ich habe immer noch eine CD von den Arschkrampen. “Arschkrampen im Land der Leguane”. Die habe ich aber damals bei Karstadt gekauft. Gab es denn CD’s von denen, die nur in dieser Kneipe in Syke zu erwerben waren?
    **********************************************

    ja, das war ganz zu Anfang, da gab es später dann den Hype und man konbte die CDs überall kaufen, guckst Dz hier:

    „Das Arschrampen-Universum ist schwer zu beschreiben, es beinhaltet eine Mischung aus Stammtischparolen, Alkohol und Philosophie, mithin alle Aspekte des Lebens. Die Endzeitpropheten Kurt und Gürgen halten sich meist in der frei beweglichen Schankwirtschaft “Bei Gertrud“ auf, die von der gleichnamigen Wirtin geführt wird. Dort konsumieren sie Bier mit Tzaziki, auch Ballerbrühe oder Rintintinjauche genannt, und Alster mit Erdbeerjoghurt und philosophieren über reale oder eingebildete Gegebenheiten des Alltags. Den Hauptteil der Unterhaltung bestreitet Kurt, der weitgehend in seiner eigenen Welt lebt und einen recht eigenwilligen Jargon pflegt. Ihm verdanken wir Wortschöpfungen wie Fickstadt für Hannover, Ponygezuppel für Fury in the Slaughterhouse, Brägen für Kopf oder Hirn, Göbeln für sich übergeben und ähnlich schöne Wendungen. Oft dreht sich das Geschehen um den mysteriösen Albert Brettermeier, auch „Brettermeier, die Pottsau“ genannt. Es handelt sich hier höchswahrscheinlich um Kurts ehemaligen Vorgesetzten. Er wird von den Arschkrampen gejagt, um zu verhindern, dass er die Weltherrschaft erringt. Eine Besonderheit der …….usw usf

    http://kalkofe.de/fruehstyxradio/arschkrampen.html

  30. UNSERE HEIMAT IST SEIT BIRNE KOHL UNUNTERBROCHEN IN DEN HÄNDEN VON POLITVERBRECHERN JEDER COLEUR

    Eigentlich unvorstellbar, dass soviel Menschen
    in Deutschland ohne jeden Widerstand diesen ELITENABSCHAUM so einfach machen lassen, was sie wollen – ohne Rücksicht auf bestehende Verträge oder Gesetze, die glauben ernsthaft, wir haben uns das Land unter den Nagel gerissen, jetzt machen wir einfach, was wir wollen, ohne Rücksicht auf Verluste

  31. Hörenswert und absolut richtig. Und wenn man sich wundern sollte, dass dies beim RBB möglich ist, so sollte man bedenken: diese Ruprik dient als Ventilfunktion, als Satire oder Commedy gestrickt. Zudem gibt sie auch das Denken der Opposition (Grüne/Linke) wieder, die an der Dekonstruktion der regierenden Parteien heftig interessiert sind. Dann wären auch sie endlich an den Töpfen der Macht. Ausserdem bilden linke und rechte Inhalte und Denkweisen oft übereinstimmende Schnittmengen!

  32. #45 Felix Austria

    Danke! Ja, da ist es eindeutig,obwohl die BRiD einen Staat nur vor-gauk-elt,betrifft die Geschaeftewerdung der Welt, nach englischen Seerecht, auch die anderen Laender.

    Wir ,die Voelker muessen unsere Souverenitaet zurueckholen,dass ist kein rein deutsches Problem,obwohl die BRI(D) EU etzt auf alle Laender in Europa uebertragen wurde.

    Darum auch die Sache mit Staatsbuerger und nicht Staatsangehoeriger ,bzw fuer den Poebel aufbereitete Begriffe „Neu-Buerger“,ganz lustig war aber der Jubelartikel aus Berlin, dass man soviele „Berliner aus dem Ausland“ nun in den Staedten haette ,die die Kopfzahl der Deutschen uebersteigen wuerde.

    Alleine der Schwachsinn ,“Berliner aus dem Ausland““ zeigt schon wie irre das Ganze ist.

  33. Jetzt sollte man nicht denken, Radio Eins wäre zur Vernunft gekommen. Es ist einer der übelsten Stimmungsmacher-Sender im Sendebereich. Sie geben sich progressiv und unangepasst, das trifft aber nur auf die Musik zu. Im Kampf gegen Rechts sind sie ganz vorn. Hier würde, fällt mir ein, auch ein Jan Fleischhauer gut hineinpassen. Er versteht sich auch aufs Blenden und Nebelkerzenwerfen! Es sind allesamt stramme Linke, nur denken manche von ihnen,sie wären darüber hinaus!

  34. #50 Amanda Dorothea
    Viel schlimmer finde ich, daß die BRD-GmbH den Bürgern vorGAUCKelt, daß „Deutsch“ eine Staatsangehörigkeit sei. Nach zwei Bereinigungsgesetzen gibt es kein Staatsgebiet und kein Staatsvolk mehr und Souveränität schon lange nicht.

  35. #52 Felix Austria

    Zumindest stelle ich mit Freude,aber auch mit Erstaunen fest, dass selbst hier im Strang immer mehr Leute hinterfragen, warum dieser und jener „Kritiker“ ,oder „Kabaretist“ noch auftreten darf-eben weil am Grundproblem bewusst vorbeigeredet wird und auch um die Menscen abzulenken,einzulullen.

    Selbst wenn einer vom grossen Betrug nichts weis, oder es ihm schlicht nicht intressiert, scheint ihm was zu schwanen..“da kann doch was nicht stimmen..“

  36. Dergleichen Auftritte sollen wohl eher wie ein Ventil wirken, das einen allzu hohen Druck aus der zunehmend kritischen Bevölkerung nehmen soll; sie haben die Rolle, die etwa politische Witze (man munkelt, sie seien zu großen von der Stasi erst kreiert worden) oder Kabarett in der DDR inne hatten.

    Anbei

    #52 Felix Austria (19. Feb 2014 20:56)

    (…) die BRD-GmbH den Bürgern vorGAUCKelt, daß “Deutsch” eine Staatsangehörigkeit sei. Nach zwei Bereinigungsgesetzen gibt es kein Staatsgebiet und kein Staatsvolk mehr und Souveränität schon lange nicht.

    Davon abgesehen, ist „Deutsch“ sachlich gesehen eine Nationalität, aber keine Staatsangehörigkeit. Das alles sind Dinge, die man mit dem Ende der DDR hätte bereinigen können, die damalige Bonner Riege – Kohl, Genscher, Weizsäcker & Mittäter aus dem In-und Ausland – hat aber darauf verzichtet. Ich unterstelle Vorsatz. Es ging denen wohl eher nicht nicht ums deutsche Volk, sondern um ihre „eurokratischen“ Hirngespinste.

  37. #52 Felix Austria (19. Feb 2014 20:56)

    #50 Amanda Dorothea
    Viel schlimmer finde ich, daß die BRD-GmbH den Bürgern vorGAUCKelt, daß “Deutsch” eine Staatsangehörigkeit sei. Nach zwei Bereinigungsgesetzen gibt es kein Staatsgebiet und kein Staatsvolk mehr und Souveränität schon lange nicht.

    Ich ernte immer ungläubiges Staunen unter meinen Bekannten, wenn ich sie aufforderer, mir einmal einen Staat namens „DEUTSCH“ auf der Landkarte zu zeigen.
    Nicht viele interessieren sich wirklich dafür, daß wir immer noch Deutsches Reich sind, da 1945 nur die Wehrmacht kapituliert hat und das deshalb die BR(i)D völkerrechtlich nur eine Hilfskonstruktion der Alliierten ist.
    Unter diesem Gesichtspunkt erscheint vieles logisch…

  38. #58 Tolkewitzer
    Noch ein paar Beispiele zu dem Thema:

    Rechtssystem
    Deutschland ist ein Verwaltungskonstrukt „BRD“ (nicht ein völkerrechtlich legitimierter Staat); ein Friedensvertrag oder eine gesamtdeutsche Verfassung fehlen immer noch (fehlende Souveränität).

    Dass Deutschland seit 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän war, sagte sogar Finanzminister Schäuble am 18.11.2011 auf der Europäischen Banken-Konferenz (EBC).

    Warum wird GG Art. 146 (Verfassung) nicht umgesetzt? Warum wurde 1990 der Geltungsbereich aus dem alten GG Art. 23 „überblendet“ und in die Präambel verlegt? Ist eine Präambel das Gesetz selbst? Warum heißt es „Grundgesetz für…“ und nicht „Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland“? Wenn das Grundgesetz doch unsere Verfassung darstellt, warum sagte dann Carlo Schmidt in seiner Rede selbst, dass die Macher des Grundgesetzes nicht die Aufgabe hätten, eine Verfassung zu errichten? Das Grundgesetz wurde von den Alliierten für die BRD erlassen und genehmigt, und von einem eingesetzten Parlament ohne Volkszustimmung bestätigt. Zudem änderten die Parteien das Grundgesetz schon über 180 Mal nach ihren Bedürfnissen, ohne hierzu das Volk zu befragen oder auf den Volkswillen Rücksicht zu nehmen.

    Gesetze ohne Geltungsbereich
    Die Justiz in der BRD stützt sich auf Gesetze wie die StVO und die ZPO, die keinen Geltungsbereich haben. Das OWiG gilt nur noch auf Schiffen und Luftfahrzeugen, die „berechtigt“ sind, „die Bundesflagge oder das Staatszugehörigkeitszeichen der Bundesrepublik Deutschland zu führen.“ (OWiG §5). Zwar gibt es richtigerweise keine Vorschrift darüber, dass Gesetze einen Geltungsbereich definieren müssen; warum aber wird dann in diesem §5 OWiG der Geltungsbereich doch genannt?

    Justiz als Handlanger der Politik
    Nicht nur bei Projekten wie Stuttgart 21 sieht man es: Justiz, Staatsanwälte, Polizei sind nur noch Handlanger der Politik, wie es auch Prof. Dr. Hans-Joachim Selenz mit guten Beispielen bestätigt.

    Scheinurteile
    Gesetzliche Richter gibt es tatsächlich nicht mehr, obwohl jeder Deutsche laut GG Art. 101 und GVG §16ein Recht auf einen solchen hat. Staatsgerichte gibt es nicht. Demnach ist die Exekutive ohne Legitimation durch das Grundgesetz. Es werden Scheinurteile gesprochen, die einen organisierten Prozessbetrug darstellen.

    Ebenfalls ohne Volkszustimmung haben sich die Parteien Immunität und weitere Sonderrechte gegeben, und obwohl das Grundgesetz unmittelbare (direkte), freie und gleiche Wahlen vorschreibt, werden Abgeordnete, der Bundeskanzler, der Bundespräsident und der Ministerpräsident über Parteilisten, d. h. indirekt, unfrei und ungleich gewählt. Parteilose haben kaum eine Chance.

    Ordnungswidrigkeiten
    Menschen werden für eine so genannte Ordnungswidrigkeit bei Nichtbezahlung als Geisel in einem erpresserischen Menschenraub in Erzwingungshaft gesteckt, und dies auf der Basis des OWiG, das keinen Geltungsbereich hat. Die Erpressungshaft oder Geiselnahme führt aber zu keinem Zahlungsausgleich. Dieser Verstoß gegen die Menschenwürde und die unveräußerlichen Menschenrechte wird vollzogen, obwohl das Grundgesetz den Vorrang der Menschenrechte vor Bundesrecht und Bundesrecht vor Landesrecht bestimmt, und die Bundesrepublik Deutschland Menschenrechtsabkommen wie den Internationalen Pakt über bürgerliche und private Rechte, IPbpR, und die Europäische Menschenrechtskonvention EMRK, unterzeichnete. In diesen Abkommen wurde u. a. bestimmt, dass niemand wegen der Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen (Schulden) bestraft werden darf.

    Richter sind Schiedsrichter
    Amtsrichter mit „Dienstausweis“ sprechen Haftbefehle aus, obwohl sie keine gesetzlicher Richter sind, und seit dem 12.09.1950 keine Staatsgerichte mehr existieren (GVG §15 ist weggefallen), sondern nur noch Privat- oder Ausnahmegerichte und dies nach dem Grundgesetz und der Gerichtsverfassung verboten ist. Die Unabhängigkeit der Richter und die Gewaltenteilung kann nicht eingehalten werden, wenn Politiker (Bundespräsident und Ministerpräsident) Richter und ausführende Beamte ernennen.

  39. @ #44 zarizyn

    Klasse, danke!!! Wäre vermutlich kaum möglich, so etwas heute noch in dieser Form (!) zu veröffentlichen. Damals war es immer der Brüller und ein jeden Sonntag ein Highlight.

    Hab mal eben auf Ebay geguckt: Die CD’s werden noch auf Neupreisniveau gehandelt.

  40. Dieter Wischmeyer ist einer der wenigen deutschen Kabarettisten, der sowohl den Intellekt hat und das Talent besitzt, klare Worte zu finden.
    Doch was bewirken seine skalpellscharfen Analysen und gnadenlosen Bestandsaufnahmen, aus dem Polit- und Machttheater- leider absolut nichts.

    Genau deswegen, dürfen er und die paar wenigen, die sich nocht trauen / es sich leisten können, ihre Texte aufsagen, weil sie damit nicht das Geringste verändern.

    Die Politmarionetten lassen sich verspotten und die Mächtigen über sich lachen- na und?
    Sie werden weiter bestens bezahlt und können ihre dreckigen Machenschaften fröhlich weiter führen.

    Nichts desto Trotz, sind Wischmeyers wortgewaltige Beiträge mit das Beste, was man in den Systemmedien geboten bekommt.
    Auch seine Rubrik:
    Das Lockbuch der Bekolppten- in der ansonten eher mäßig launigen Heute-Show, ist dort das jeweilige Glanzlicht.

    Nun, man lernt mit den Jahren sich eben auch an Kleinigkeiten zu freuen 😉

  41. Die spannenden Ereignisse des Mauerfalls habe ich hier in Nürnberg, „vor Ort“ im Radio miterlebt. Das Radio war DT64, das Jugendradio der DDR. Die Musik und Wort-Qualität von DT64 wurde gekippt und zu MDR Sputnik, auch MDR Stupid. Die Macher von DT64 gingen alle zu Rockradio B (ORB), das 2003, als der SFB und der ORB zu RBB fusionierten, abgelöst wurde von Radio Fritz. Später haben sich viele DT64 Leute beim neuen radioEINS getroffen.

    Seit 1997 hörte ich radioEINS rund um die Uhr, Zuhause direkt und in meiner Arbeitswelt und im Auto auf Konserve. Für die Zeit in der Arbeit hab ich mir zuerst hunderte von 120 Minuten Cassetten auf fünf oder sechs Sony TC-C5 fünffach Karrussel, auf zwei noch selteneren Pioneer CT-M5R sechsfach Stangen und vielen Doppel-Kassetten-Decks mitgeschnitten. Von Später dann, gibt es noch viele, viele Digital aufgezeichnete Musiksendungen auf Datenträgern.

    Zu Beginn konnte ich oft Interviews mit dem Brandenburger Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) hören. Vor ein paar Jahren war es dann soweit, dass ich die lästige Überpräsenz von Politikern der Grünen und der Mauermörderpartei nicht mehr ertragen konnte. Auch gibt es sensible Moderatoren die Wörter wie Volkslauf und Fremdenführer nicht aussprechen können.

    Die zumeist linksradikalen Hörer von radioEINS (Berlin) wollten Henryk M. Broder wegen seiner Kommentare auf R1 am liebsten in einem Gulag wegsperren. Als dann wegen dem Streit von Augstein und Broder um die Antisemitismus-Vorwürfe gegen Jakob Augstein, Broders Freitags-Kolumne abgesetzt und dafür ein Interview mit Augstein gesendet wurde, zog Broder die Konzequenz, er kündigte an, nicht mehr als Kolumnist für radioEINS zur Verfügung zu stehen.

    Auf der R1-Forum-Seite „Und Ihr Kommentar zum Kommentar“ hab ich mal geschrieben, die Hörer von R1 würden noch „Broder – du Nazi-Decksau“ schreien wenn sie schon das islamische Schächtmesser am Hals spüren werden. Der Herr Volker Düspohl hat sich wohl sehr erschreckt und hat mein Schreiben entfernt.

    Weil die R1-Musikschiene um Längen das Beste ist was in der Radiolandschaft zu hören ist, bedaure ich immer wieder den Verlust an Lebensqualität. Die Sendung „Family Affair“ von der unvergleichlichen Anja Caspary lässt mich manchmal rückfällig werden.

    An den kleinen Tierfreund Dietmar Wischmayer im ffn Frühstyxradio, erinnere ich mich gerne.

  42. Irgendwann musste es ja so kommen:

    Reform des Pressekodex
    Presserat will Regeln für Online-Kommentare

    19.02.2014 · Der deutsche Presserat will erstmals Regeln für Online-Kommentare und Foren auf den Websites von Zeitungen und Zeitschriften einführen. Eine Arbeitsgruppe will bis September entsprechende Vorschläge für den Pressekodex erarbeiten.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/reform-des-pressekodex-presserat-will-regeln-fuer-online-kommentare-12810867.html

  43. #55 Tom62 (19. Feb 2014 21:22)

    „Dergleichen Auftritte sollen wohl eher wie ein Ventil wirken, das einen allzu hohen Druck aus der zunehmend kritischen Bevölkerung nehmen soll; sie haben die Rolle, die etwa politische Witze (man munkelt, sie seien zu großen von der Stasi erst kreiert worden) oder Kabarett in der DDR inne hatten.“

    Voll erkannt, alles andere hier Geschriebene ist belanglos.

  44. Die PAZ schreibt gestern
    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/rechtsstaat-wird-zerfressen.html

    Rechtsstaat wird zerfressen

    Politiker scheinen zu glauben, dass Gesetze und Verträge nicht für sie gelt
    Im Fall Edathy tritt eine Verhaltensweise der politischen Klasse zutage, die den Bürgern dringend zu denken geben sollte.

    Es begann mit Ex-Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), der geheimes Amtswissen für Parteizwecke missbraucht hat, indem er SPD-Chef Sigmar Gabriel über den Fall Edathy informierte. Darauf folgte eine ganz Reihe von zum Teil atemberaubenden Rechtsverstößen bis hin zu dem offenbar illegal geöffneten Brief an Bundestagspräsident Nobert Lammert (CDU).

    Das Frappierende ist: Keiner der Beteiligten scheint sich wirklich einer Schuld bewusst zu sein. In der Edathy-Affäre tritt abermals eine Verhaltensweise zutage, die in der politischen Klasse des Landes immer mehr um sich greift. Ob bei der „Euro-Rettung“, der NSA-Affäre, dem Umgang mit dem Steuerbetrug eines Landes-Staatssekretärs wie unlängst in Berlin oder jetzt mit dem Fall Edathy: Regeln, Gesetze oder Verträge werden einfach ignoriert, sofern es politisch opportun erscheint.

    „Die Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht.“
    Führende Politiker gehen mit dem Staat in der Tat so um, als gehöre er ihnen und nicht dem deutschen Volk, weshalb die Regeln des Rechtsstaats nicht für sie, sondern nur für alle anderen gelten sollten.

    Leider gibt es immer noch Millionen, die das für Demokratie halten.

Comments are closed.