Die Ungereimtheiten rund um den NSU gehen weiter: Am 3. April ist der ehemalige V-Mann Thomas R. alias „Corelli“ tot in seiner Wohnung, Landkreis Paderborn, aufgefunden worden. Corelli galt als wichtiger Zeuge im NSU-Ermittlungsverfahren. Vertreter einer Sicherheitsbehörde wollten an diesem Tag den unter Zeugenschutz stehenden Corelli zu einer CD befragen, die dem Verfassungsschutz zugespielt worden war und eine Verbindung Corellis mit dem NSU belegen könnte. Als Todesursache fabuliert man nun eine möglicherweise unerkannt gebliebene Diabetes-Erkrankung herbei; Nachweise für eine konkrete Todesursache stehen jedoch aus. Die Nähe Corellis zum NSU hatte den Verfassungsschutz in der Vergangenheit wiederholt in Erklärungsnot gebracht.

image_pdfimage_print

 

72 KOMMENTARE

  1. Das ist wie mit dem Messias Obama und seiner dubiosen Vergangenheit (u.a. Homoxeualtität, Stichwort Larry Sinclair), die Leichen häufen sich!

    Vor allen Dingen, die, welche den ‚tiefen‘ Orwell-Staat sein Wahrheitsministerium und seine Repressions-Organe (VS) belasten könnten.

  2. Der Corelli wusste vermutlich irgendetwas bloßstellendes über Regierungsmitglieder.
    Vielleicht geht es wieder um Kinderfi**erei oder Ähnliches.

  3. #2 Eule53 (21. Apr 2014 10:14)

    Der Corelli wusste vermutlich irgendetwas bloßstellendes über Regierungsmitglieder.
    Vielleicht geht es wieder um Kinderfi**erei oder Ähnliches.

    Eine Überdosis Edathiva? 🙂

  4. #3 Eurabier #3 Eurabier (21. Apr 2014 10:15)
    Eine Überdosis Edathiva?
    ++++
    Oder Gabrielpädolin?

  5. Vergiftung durch versteckte Gabe von ZyprexA (Merke: was von 1933-45 ZyklonB das ist heute ZyprexA) – das erezugt einen erhöhten Wert an
    Bilirubin im Blut

    Wissenswertes / Was ist Bilirubin?

    Zu Störungen des Abtransportes von Bilirubin kann es kommen bei: Hepatitis (= Leberentzündung), Leberzirrhose …

    http://www.sanego.de/Leberwertver%C3%A4nderung-bei-Zyprexa
    http://www.diagnosia.com/de/medikament/zyprexa-10-mg-pulver-zur-herstellung-einer-injektionsloesung

    http://www.bpe-online.de/infopool/gesundheit/pb/frank_zyprexa.htm

    ES SIEHT DANN AUS ALS WÄRE DER VESTORBEEN EIN SÄUFER GEWESEN

  6. Ja Malefitz, so ein Zufall aber auch!

    Da entsch3eidet das Verfassungsgericht vor 10 JAhren, daß die NPD nicht aufgelöst werden kann, weil zu viele Spitzenfunktionäre Verfassungsschutzleute sind und damit die Politik der NPD mit gestalten.

    Da kommt im „NSU“-Prozess heraus, daß von den ca. 130 Kontakten des „NSU“-Trios ein knappes Viertel Verfassungsschutzleute sind, was natürlich in keinem deutschen Medium publiziert wird, sondern nur hier http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/ (NSU in die Suchfunktion eingeben) nachlesbar ist.

    Nach meinem Verständnis von Statistik ist, wenn 1/3 der Kontakte der „NSU“-er VS-Leute sind, mindestens einer der drei „NSU“-ler auch Angestellter dees Verfassungsschutzes.

    Kann es also sein, daß der Verfassungsschutz staatlich angeorendet Mordaufträge vergibt, um der Zuwanderlobby weitere Argumente zu verschaffen, damit die politisch gewollten Zuwanderungshorden weiter ungestört ins Land fluten können?

  7. Das System beseitigt unangenehme Zeugen. Wie in Nordkorea, China, Iran….
    Glaubt noch wirklich jemand, Buntland sei eine freiheitliche Demokratie???
    Und Herr Thomas R. stand unter Zeugenschutz…Das Ergebnis der Obduktion werden wir nie erfahren.

  8. Hat jemand irgendwo eine konkretere Beschreibung der „unerkannt gebliebenen Diabetes-Erkrankung“ gefunden? Vor allem: hatte der Tote zu hohen oder zu niedrigen Blutzucker zum Zeitpunkt seines Totes? Wenn letzteres, das schreit ja nach einer Tat mit Insulin.

  9. An neue Leser von PI:

    Kein Mensch tut bei PI mutmaßliche Mörder oder gar Rechtsradikale in Schutz nehmen.

    Aber PI tut in ihrer politisch unkorrekten Art diesen verlogenen Schauprozess kritisieren und hinterfragen.

    Das ist doch nur wieder mal groß angelegte rotgrüne Desinformation und Verarsche der Bevölkerung.

    Gerade der Döner-Mord-Schau-Prozess (politisch korrekt neuprech: NSU-Prozess) zeigt doch wie sehr die rotgrünen Ideologen im Kampf gegen Rechts global agierende Nazi-Terror-Gruppen erfinden um ihre irre Ideologie am Leben zu halten und wie sehr sich unser Rechtstaat in den letzten Jahren schon verabschiedet hat.

    😉

  10. Der wievielte tote Zeuge in diesem Fall ist das eigentlich bereits? Aus dem Bauch raus würde ich sagen der 4. Wenn man die ganzen ans Licht der Öffentlichkeit gelangten Beobachtungen zu einem Film verarbeiten würde, würde jeder Filmkritiker nach dem Anschauen des Films schreiben, das sei eine völlig unglaubwürdige Story 😉

    Übrigens, mich würde es nicht überraschen, wenn demnächst unser Freund Edathy tot aufgefunden würde – aber dann würde sich mein Mitgefühl arg in Grenzen halten.

  11. Ist die Leiche auch verbrannt worden?

    Sicher ist sicher.

    Unerkannte Diabetes, ja nee ist klar, der Osterhase hat bei mir gestern bunte Eier gelegt ich schwööör.

    Bei NSU glaube ich nur an eine ehemalige Automarke, der Rest ist eine BND-Fiktion.

  12. Hier ein Artikel den man nicht in den deutschen Medien findet, der aber einiges über zahlreiche Hintergründe der Politik erklärt:

    US-Geheimdienst: Bundesverfassungsgericht bedroht Merkels politische Existenz
    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 16.04.14, 17:58 | Aktualisiert: 17.04.14, 21:00

    Der private US-Geheimdienst Stratfor hält das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe für einen Bremsklotz für die Politik von Angela Merkel. Die Amerikaner raten der Kanzlerin, die Kompetenzen des Gerichts zu beschneiden – um die Stabilität in Europa nicht zu gefährden.
    Themen: Analyse, Berlin, Bundesverfassungsgericht, Deutschland, ESM, EU, Machtkampf, Merkel, Stratfor, Urteil
    In Brüssel lässt sich Bundeskanzlerin Angela Merkel feiern. Doch die EU-Kritiker in Europa sind im Aufschwung. (Foto: Flickr/Angela Merkel/European People’s Party – EPP/CC BY 2.0)

    In Brüssel lässt sich Bundeskanzlerin Angela Merkel feiern. Doch die EU-Kritiker in Europa sind im Aufschwung. (Foto: Flickr/Angela Merkel/European People’s Party – EPP/CC BY 2.0)

    Der private US-Nachrichtendienst Stratfor erkennt einen Machtkampf zwischen Bundeskanzlerin Merkel und dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG).

    Stratfor-Analyst Marc Lanthemann schreibt in einem Artikel, dass das höchste deutsche Gericht die Merkels politische Karriere existenziell bedrohe.

    Deshalb sei ihr das Gericht ein „Dorn im Auge“. Doch dieser Schlagabtausch ist nicht neu. Einige Christdemokraten brachten in der Vergangenheit ihre kritische Haltung immer wieder öffentlich zum Ausdruck. Im Februar vergangenen Jahres twitterte die CSU-Politikern Erika Steinbach:

    Wer schützt eigentlich unsere Verfassung vor den Verfassungsrichtern?

    — Erika Steinbach (@SteinbachErika) February 26, 2013

    Der Xantener Kreis innerhalb der CDU hat eine besonders ausgeprägte BVerfG-Abneigung vorzuweisen. Mitglieder der Gruppe sind unter anderem Wolfgang Bosbach, Volker Kauder und Andreas Schockenhoff.

    Doch für den Stratfor-Analysten Lanthemann ist das BVerfG eines der vertrauenswürdigsten und unabhängigsten Gerichte in Deutschland.

    Merkel hingegen habe sowohl politische als auch wirtschaftliche Beweggründe für ihre BVerfG-feindliche Haltung. Auch die seien nachvollziehbar. Im Februar stuften die Richter in Karlsruhe die Drei-Prozent-Hürde bei den Europawahlen als verfassungswidrig ein. Somit kam das BVerfG den Klägern aus 19 Klein-Parteien und mehr als 1000 Bürgern entgegen. CDU, CSU und SPD kritisierten das Urteil.
    Angst vor Lähmung der EU

    Lanthemann schreibt, dass die Bundesregierung dieses Urteil als Präzedenzfall ansehe. Die Große Koalition befürchtet ein ähnliches Urteil bei einer Klage gegen die Fünf-Prozent-Hürde in Bezug auf die Bundestagswahlen. Das möchte sie verhindern und sei auf die Beschneidung der Kompetenzen des BVerfGs aus. Denn eine „starke Regierung“ in Berlin sei das einzige wirkliche Entscheidungsgremium in einem „ramponierten“ Europa, so Lanthemann.

    Die Große Koalition befürchte bei einem Bundestags-Einzug weiterer Parteien eine „interne Lähmung“ der Politik. Lanthemann weist hier auf die EU-kritischen und nationalistischen politischen Strömungen hin. Die machen der Merkel-Regierung Angst und könnten die EU-Politik Deutschlands negativ beeinflussen.

    Doch Deutschlands politische und wirtschaftliche Stabilität hänge letztendlich von der Stabilität der EU-Staaten ab.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/04/500809/us-denkfabrik-bundesverfassungsgericht-bedroht-merkels-politische-existenz/

  13. #3 Eurabier (21. Apr 2014 10:15)

    #2 Eule53 (21. Apr 2014 10:14)

    Der Corelli wusste vermutlich irgendetwas bloßstellendes über Regierungsmitglieder.
    Vielleicht geht es wieder um Kinderfi**erei oder Ähnliches.

    Eine Überdosis Edathiva? 🙂
    #4 Eule53 (21. Apr 2014 10:19)

    #3 Eurabier #3 Eurabier (21. Apr 2014 10:15)
    Eine Überdosis Edathiva?
    ++++
    Oder Gabrielpädolin?

    – Haha , das sind die Kommentare die einen vor eine Depression bewahren ^^

  14. Und hier noch weitere Infos zum so genannten NSU-Prozess:

    NSU-Prozess: Staatsanwaltschaft in Gera vernichtete Beweismaterial
    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 12.08.13, 09:54 | Aktualisiert: 12.08.13, 10:06

    Im NSU-Skandal ist ein weiterer Fall der Aktenvernichtung publik geworden. Die Staatsanwaltschaft in Gera hat 2005 eine Telefonliste von Uwe Böhnhardt vernichtet. In die Vernichtung von NSU-Akten war auch der Verfassungsschutz involviert. Der NSU-Ausschuss wirft den Behörden eine vorsätzliche „Vertuschungsaktionen“ vor.
    Themen: Akten, Deutschland, Edathy, Gera, NSU, Staatsanwaltschaft
    Die deutsche Justiz ist beteiligt an Vertuschungsaktionen. (Foto: Flickr/ FaceMePLS)

    Die deutsche Justiz ist beteiligt an Vertuschungsaktionen. (Foto: Flickr/ FaceMePLS)

    Die Staatsanwaltschaft Gera hat 2005 eine zweiseitige Telefonliste mit Verbindungsleuten von Uwe Böhnhardt vernichtet. Wichtiges Beweismaterial kann beim NSU-Prozess somit nicht mehr verwendet werden.

    Über die Hintergründe der Vernichtung gibt es keine Informationen, berichtet die BZ.

    „Dem Bericht des LKA zufolge waren der Geraer Staatsanwaltschaft im November 1999 außer der Telefonliste noch weitere 159 Asservate übergeben worden. on diesen 160 Asservaten ist heute jedoch nur noch jedes Dritte vorhanden – laut LKA vernichtete die Staatsanwaltschaft am 15. August 2005 insgesamt 108 Asservate aus den Durchsuchungen.“

    Doch nicht nur die deutsche Justiz ist verwickelt in die Vernichtung von NSU-Akten. Auch der Verfassungsschutz war maßgeblich daran beteiligt. Sonderermittler zur Aufklärung der Aktenvernichtungen, Hans-Georg Engelke, schrieb im vergangenen Oktober in einem Untersuchungsbericht, dass insgesamt 310 Akten vernichtet wurden. Zu diesem Zeitpunkt waren 26 Fälle der Öffentlichkeit mitgeteilt worden, berichtet tagesschau.de.
    Vertuschung der NSU-Morde

    Der Vorsitzende des NSU-Ausschusses, Sebastian Edathy, sagte, dass die Behörden bei der Aktenvernichtung gezielt vorgegangen seien. „In der heutigen Sitzung ist nachdrücklich klar geworden, dass es eine Vertuschungsaktion gegeben hat“, zitiert bundestag.de Edathy.

    Die Belangung von Verfassungsschutzbeamten gestaltet sich hingegen schwierig. So stellte die Kölner Staatsanwaltschaft ein Verfahren gegen Mitarbeiter des Verfassungsschutzes wegen Vernichtung von sieben NSU-Akten ein, so der Kölner Stadtanzeiger.

    Vor der Abschlusssitzung des NSU-Untersuchungsausschusses am 16. Mai 2013, hatte ihr Vorsitzender Sebastian Edathy gesagt, dass die Sicherheitsbehörden bei der Aufklärung der NSU-Mordserie „beispiellos“ versagt hätten. Dies sei „beschämend für die Republik“, so Edathy (mehr hier).

    Mehr zum Thema:

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/08/483666/nsu-prozess-staatsanwaltschaft-in-gera-vernichtete-beweismaterial/

  15. Ist diese Regierung schon so weit, dass ein wichtiger Zeuge ihres Geisterprozesses am Tage seiner Befragung in einer nur ihr bekannten Wohnung einen ungewissen Tod finden kann und das Ganze unaufgeklärt bleiben soll?
    So wie bei dem Tod der beiden angeblichen Mörder Uwe und Uwe, wie bei Frau Heisig und wie vielen Unbekannten vor ihnen schon?
    Ekel, einfach nur Ekel vor so viel Verlogenheit.

  16. Und hier noch ein nicht uninteressantter Artikel:

    V-Mann lieferte Konzept für NSU-Terror
    Deutsch Türkische Nachrichten | 06.10.13, 10:36

    Der V-Mann Michael See soll ein Terror-Konzept entwickelt haben, an dem sich das NSU-Trio orientiert habe. Doch als die Bundesanwaltschaft 2011 die Ermittlungen gegen See aufnahm hat der Bundesverfassungsschutz seine V-Mann-Akte unverzüglich vernichtet. Der rechtsradikale V-Mann hat sich anschließend unter anderem Namen ins Ausland abgesetzt.
    Themen: BfV, Böhnhardt, Deutschland, Geheimdienst, Morde, Mundlos, Neonazis, NSU, Staat, Terror, terrorismus, Thüringen, Türkei, Türken, V-Mann, Verfassungsschutz, Zschäpe
    Wie tief steckt der Staat in der rechten Szene? (Screenshot via Youtube)

    Wie tief steckt der Staat in der rechten Szene? (Screenshot via Youtube)

    Ein führender Funktionär aus der rechtsradikalen Szene soll als V-Mann des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV) das Terror-Konzept für das NSU-Trio entwickelt haben. Das Konzept umschreibt autonome Kämpferzellen, die im Untergrund das demokratische System bekämpfen sollen.

    Der V-Mann Michael See soll unter dem Decknamen „Tarif“ zwischen 1995 und 2001 mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) zusammen gearbeitet haben. Für seine „Dienste“ soll er mindestens 66.000 D-Mark erhalten haben, berichtet die Berliner Zeitung.

    Doch gleich nachdem die Bundesanwaltschaft im Jahr 2011 die NSU-Ermittlungen gegen See und sechs weitere rechte V-Männer aus Thüringen übernommen hatte, wurden die Akten der Männer vom BfV vernichtet. See lebt aktuell in Schweden. Seinen Namen soll er auch geändert haben.

    Schon 2012 zweifelte die SZ in einem Artikel („Chaostheorie“ vom 05.07.2012) an einem Amtsversagen in der NSU-Affäre. Eine Kumpanei zwischen Bundesbeamten und Rechtsradikalen ist offenbar nicht mehr ausgeschlossen. In diesem Zusammenhang wird die Frage nach einem „Tiefen Staat“ in Deutschland immer legitimer.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/10/490934/v-mann-lieferte-konzept-fuer-nsu-terror/

  17. Deutschland ist für die One World Leute ein Land wie Irak, Libyen und Co. Die haben Öl, wir haben weltweit führende Technik und unsere Bürger haben Ersparnisse. Beides hat den falschen Besitzer und beides soll den Besitzer wechseln, sprich in ihre Hände übergehen. Die Finanzkrise ist der Schlüssel dazu. Mit Basel 1, 2 und 3 bzw. Solvency(bei den Versicherungen) und den EU Kommissaren werden die Banken und Nationalen Regierungen Ihrer Kompetenz bzw. Macht enthoben.
    Mit der Verschuldung wird der Bürger enteignet, mit Basel, Solvency und den Kommissaren wird die Wirtschaft zur Beute (kostenlos) der Schattenbanken, auch Hedgefonds genannt, denen Deuschland das Tor öffnen musste.
    Der Schlüssel dazu, dass kein Widerstand aufkommt ist der sogennante Rechtsterrorismus. Das ist die Wunde Stelle Deutschlands, damit kann man uns lähmen. Mit der ungebremsten Zuwanderung wird außerdem unser Volk entscheidend geschwächt. Ein dt Wirtschaftswunder wird es nie mehr geben. Damit können wir der One World Gangster auch nie mehr gefährlich werden. Die Jungs machen kurz, mittel und langfristig alles richtig. Es liegt an uns das zu ändern.

  18. #9 sauer11mann (21. Apr 2014 10:27)
    wo sind unsere chefaufklärer…
    ++++

    Edahty z. B. ist auf der Flucht!

  19. #5 Ironman
    gehaidert, geheisigt, corelliert
    jemand sollte da mal ´ne Liste aufstellen

    Habe da noch einen für die Liste. Der Angebliche Raser tot des Uwe Leichsenring (NPD) auf der B 172 bei Pirna wurde auch nie richtig aufgeklärt. Glaube aber, man wollte ihn nie richtig aufklären!

  20. Einen Zeugen gegen den Staat und gegen den Verfassungsschutz gibt es nicht mehr, weil es ihn nicht geben darf.
    Dieser unser Staat ist mittlerweile auch zum Fürchten.

  21. #12 KDL (21. Apr 2014 10:31)
    Übrigens, mich würde es nicht überraschen, wenn demnächst unser Freund Edathy tot aufgefunden würde –
    ++++

    Das glaube ich weniger!
    Die Pädophilen-Seilschaft schützt sich gegenseitig!

  22. Ein Land in dem ausländische Geheimdienste, Terroristen sich wohlfühlen und in dessen Parlamente seit der SED-Namensänderung vom Verfassungsschutz beobachtete Linksfaschisten sitzen, kennt keine Wahrheit mehr. Es nimmt seine Verantwortung zu Menschenrechten längst nicht mehr wahr. Die politisch Verantwortlichen über denen nichts mehr Größeres steht, lassen sich nicht mehr vom Gedanken der Gerechtigkeit und der Wahrheitsliebe leiten.

    Nahezu alles, was wir von den medialen und politischen Machthabern aufgetischt bekommen ist mittlerweile durchsetzt von der Lüge, Demagogie und machtorientierten Desinformationen.

    Unabhängig vom politischen Standpunkt des Einzelnen: es dürfte in der Deutschen Geschichte einzigartig sein, wie die Deutsche Bevölkerung derart durch eine Mischung aus Politik, Geheimdiensten, staatlichen Massenmedien und Justiz manipuliert wird.

    Unfassbar, was sich in dieser Zeitepoche abspielt. Es gab früher eigentlich stets das Gefühl, dass die poltischen Entscheidungsträger doch irgendwie zum Wohl der Bevölkerung sich entscheiden. Heute wird die Ohnmacht immer stärker, das Vertrauen in die Eliten immer geringer. Selten vorher hatte man ein derartiges Gefühl der Niedertracht innerhalb unserer Staatssystems.

  23. Und noch interessanter ist die Meldung vom 22.11.2011 der gemäß damals schon Erdogan wußte, daß staatliche deutsche Stellen an den Ausländermorden beteiligt waren:

    Zudem brachte Erdogan Befürchtungen zum Ausdruck, staatliche Stellen könnten in den Fall möglicherweise in irgendeiner Form involviert sein. In Anspielung auf die seit 2007 laufenden Ermittlungen gegen die mutmaßliche Verschwörergruppe Ergenekon, der die Planung eines Regierungsputsches vorgeworfen wird, betonte er, Deutschland könne sich die Türkei in diesem Punkt zum Vorbild nehmen: “Es hat sich herausgestellt, dass die Vorfälle in Deutschland nicht einfach nur rassistische Übergriffe waren. Ich empfehle, dass Deutschland die Auseinandersetzung mit dem ‘tiefen Staat’ in der Türkei als Vorbild nimmt.”

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/11/302782/erdogan-nazi-morde-ein-komplott-wie-ergenekon/

    Es ist also nur konsequent, wenn die weisungsgebundene Staatsanwaltschaft da Beweise „übersieht“

    Die Mitglieder der Terror-Organisation NSU sollen von einem ganzen Netzwerk von aktiven Helfern profitiert haben. Das hatte die Bundesanwaltschaft zuvor geleugnet. Die beharrte auf der These von „individuellen Hilfeleistungen durch Einzelne“.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/04/500595/bundesanwaltschaft-uebersieht-aktives-helfer-netzwerk-des-nsu/

    Erdogans gab seinen Hinweis auf die Beteiligung staatlicher Stellen an den Ausländermorden im November 2011 übrigens etwa zwei Wochen nachdem der Begriff „NSU“ erfunden und in die Bevölkerung gedrückt wurde:

    http://www.iknews.de/2011/12/01/branding-einer-terrorzelle-nsu-nationalsozialistischer-untergrund/

  24. #15 Tatze (21. Apr 2014 10:39)
    – Haha , das sind die Kommentare die einen vor einer Depression bewahren ^^
    ++++

    Ich kommentiere hier bei pi hauptsächlich zur Depressionsvermeidung! 😉

  25. #14 Bernhard von Clairveaux (21. Apr 2014 10:37)

    Vielen Dank für diesen wieder sehr interessanten Hinweis. Eine Frage: Wer sind diese „deutsch-türkischen Nachrichten“? Wer steckt dahinter? Wie glaubwürdig sind sie? Ich habe schon einige Artikel dieser Zeitung gespeichert, kann sie aber nicht richtig einordnen.

  26. „Tot aufgefunden“ heißt es immer in allen Ländern der Welt, wenn man nicht wissen und erforschen darf, wie jemand ums Leben kam.

  27. #17 kaeptnahab (21. Apr 2014 10:40)
    ob corellis obduktionsbericht schon verschwunden ist?
    gab es eine obduktion?
    ++++

    Falls ja, ist der Pathologe, Rechtsmediziner oder Anatom auch gefährdet!

  28. #25 Eule53

    Dass Edathy pädophil ist, ist eher ein Betriebsunfall, war also sicher nicht eingeplant. Aber immerhin konnte man ihn so abschießen. Bei der ganzen NSU-Geschichte geht es ja schließlich nicht um Pädophilie. Nee, als ich schrieb, Edathy sei durchaus gefährdet, dachte ich eher daran, dass er zuviel weiß.

  29. Das man jemanden mit Insulin relativ spurlos beseitigen kann, weis schon jede Lehr-Krankenschwester und in mindestens jedem 10 Krimi seit Ende der 70er kann man es auch finden …

  30. #32 KDL (21. Apr 2014 11:06)
    Nee, als ich schrieb, Edathy sei durchaus gefährdet, dachte ich eher daran, dass er zuviel weiß.
    ++++

    Möglich.
    Aber er war die Gallionsfigur der brutalstmöglcihen Aufklärer des „NSU“.
    Wenn er ausgeschaltet worden ist, dann hat er vielleicht andere Politiker mit der Preisgabe der Wahrheit erpressen wollen.

  31. #33 Dichter (21. Apr 2014 11:07)
    Macht der jetzt einen auf Dr. Kimble ❓
    ++++

    Falls ja, wird Edahty ganz sicher Dr. Kimble überholen!
    Wenn es so weiter geht, wird der nächste Hammelsprung im Bundestag noch zum Pädophilenrun! 😉

  32. @ #30 Marija (21. Apr 2014 11:05)

    naja, wer hinter den DTN steckt weiß ich nicht so ganz, ist mir aber auch relativ egal. Natürlich sind die DTN das Organ der Türkifizierungs-Islamisierungs-Lobby. Natürlich publizieren die DTN die Infos, die ihrem politiscen Ziel nutzen. Diese Schlußfolgerungen kann man ja beim Lesen gedanklich streichen. Die DTN haben halt den Vorteil, daß man dort Infos findet, die die deutschen Hofberichtersatter uns vorenthalten.

    Bei diesen „NSU“-Hintergründen wundert es nicht, wenn das Innenministerium Informationen vorenthält:

    NSU-Morde: Innenministerium will keine Auskunft geben
    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 04.02.13, 12:14 | Aktualisiert: 04.02.13, 12:29

    Der NSU-Ausschuss hat einen schweren Stand. Das Bundesinnenministerium verweigert der Untersuchungskommission die Kooperation. Erdo?an hatte schon 2011 deutschen Behörden die Existenz eines „tiefen Staates“ unterstellt.
    Themen: Andreas T., Beate Zschäpe, BfV, Bundesinnenministerium, Döner-Morde, Erdogan, Nazis, Neo-Nazis, NSU, NSU-Morde, Sebastian Edathy, Terror, Türken, Türkenmorde, Uwe Mundlos, Verfassungsschutz
    Der Bundestagsausschuss zur NSU steht kurz vor der Verzweiflung (Foto: baracoder/flickr)

    Der Bundestagsausschuss zur NSU steht kurz vor der Verzweiflung (Foto: baracoder/flickr)

    Dem Vorsitzenden des parlamentarischen NSU-Ausschusses, Sebastian Edathy, zufolge verweigere das Bundesinnenministerium die Herausgabe von wichtigen Informationen. Edathy wollte sich Auskünfte über einen wichtigen V-Mann im Umfeld der Zwickauer Terrorzelle einholen. Dabei geht es um den V-Mann Thomas R., Deckname „Corelli“ , den der Ausschuss befragen wollte. Der Neonazi aus Sachsen-Anhalt soll seine Kameraden für das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) von 1997 bis 2007 bespitzelt haben.

    Für seine Dienste soll er vom BfV bezahlt worden sein, berichtete die die Tagesschau. „Corelli“ lebt derzeit in Leipzig und ist Betreiber des Internetportals „Nationaler Demobeobachter“, welches kürzlich auf einen inaktiven Status gesetzt wurde. Doch auf der Internetseite der „Volksfront Medien“ findet man sogar eine Kontakt-Email, die direkt zum V-Mann Corelli führen müsste (mehr – hier). Währenddessen hat Edathy angekündigt, dass man notfalls vor das Bundesverfassungsgericht gehen wird, falls das Innenministerium weiterhin nicht kooperiert.
    Uwe Mundlos und der MAD

    Offenbar ist diese Haltung deutscher Behörden ein Trend, wenn es um die Aufklärung der NSU-Morde geht. So berichtete die Süddeutsche Zeitung im Juli 2012, dass der Militärische Abschirmdienst (MAD) im Jahr 1995 versucht haben soll, das spätere NSU-Mitglied Uwe Mundlos als Informant abzuwerben. Mundlos habe nicht kooperiert. Die Akten über diesen Vorgang wurden dem NSU-Untersuchungsausschuss vom MAD vorenthalten. Sebastian Edathy forderte damals Konsequenzen für die Führung des MAD.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/02/467590/nsu-morde-innenministerium-will-keine-auskunft-geben/

    Soso, „Mundlos habe nicht kooperiert“ Warum er „nicht kooperiert“ hat verschweigt uns der Hofberichterstatter der SZ. Fakt ist jedoch offenbar, daß Mundlos sich im Umfeld von Regierungsbehörden bewegte. Das bestreiten nichtmal die „Nazijäger“ der SZ

  33. #12 KDL (21. Apr 2014 10:31)

    Mir kommt da gleich der Film „Fletchers Visionen “ mit Mel Gibson in den Sinn

  34. um edathy ist es still geworden, will man den fall unter den teppich kehren, so kurz vor der europawahl?

  35. Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte

    http://www.titanic-magazin.de/uploads/pics/V_01.jpg

    Der Knackpunkt der ganzen NSU Geschichte ist doch der Tod der Polizistin Kiesewetter und der Fast-Tod ihres Kollegen.
    Wo soll hier der Sinn liegen? Sich auf diese Art Waffen zu besorgen, ist Schwachsinn, zumal die Tat ja mit Schusswaffen begangen wurde.
    Wenn die NSU die Beamtin Kiesewetter erschossen hat, um damit zu demonstrieren, dass sie nicht davor zurückschrecken, auf Frauen, Beamten zu schießen, dann haben sie sich dadurch beim Verfassungsschutz einen gewissen Respekt verschafft. Der Respekt, der verhinderte, dass man sie hochnimmt.
    Kiesewetter wurde nicht willkürlich ausgewählt, denn es gab zu ihrer Person offensichtlich Querverbindungen, Stichwort: Gaststätte in Thüringen.
    Man muss hier nicht alles widerkäuen, was schon ausgiebig gesagt wurde. Der plötzliche Tod des V-Mannes ist mit Sicherheit so dubios wie der Tod von Böhnhardt und Mundlos selbst.

  36. Seit dem NPD-Urteil des Verfassunsggerichts wissen wir, daß die NPD eine vom Staat kontrollierte Partei ist, deren (somit auch staatlich gesteuerte) Organe genau die Themen besetzen, die die offizielle Politik dämonisieren will, um die gegenteiligen Positionen (wie z.B. Islamisierung und Zersezung der Altbevölkerung durch Zuwanderung)leichter durchsetzen zu können.

    Das historische Faktum, daß die Nazis keine Ausländerfeinde, sondern Feinde anderer „Rassen“ waren wird hierbei ebenso „übersehen“ und instrumentaliseirt, wie das FAktum, daß die Nazis dem Isalm wegen seiner Rechtfertigungslehre für Mord und Totschlag gemäß Himmler im Gegensatz zum Christentum äußest wohlwollend gegenüber standen http://www.pi-news.net/2013/08/video-moslems-und-nazis-seite-an-seite-bruder-im-geiste-vereint-im-kampf/

    Für mich stellt sich da nur noch die Farge, ob eine deutsche Regierung, die ihre eigene Bevölkerung derart dreist belügt und hierzu den Nationalsozialismus als Instrument zur Durchsetzung der eigenen Politik instrumentalisiert sogar so weit geht, in diesem LAnd lebende Gäste zu ermorden

  37. #30 Marija (21. Apr 2014 11:05)

    Vielen Dank für diesen wieder sehr interessanten Hinweis. Eine Frage: Wer sind diese “deutsch-türkischen Nachrichten”? Wer steckt dahinter? Wie glaubwürdig sind sie? Ich habe schon einige Artikel dieser Zeitung gespeichert, kann sie aber nicht richtig einordnen.

    Hinter den Deutsch-Türkischen Nachrichten (DTN) steckt derselbe „Macher“ wie hinter den Deutschen Wirtschafts-Nachrichten (DWN): Der Österreicher Michael Maier, der beide Netz-Blätter (und noch ein paar mehr) über die BF Blogform Social Media GmbH betreibt. Er war auch der Macher der „Netzzeitung“, die einige hier vielleicht noch kennen. Ein schillernder Hund, der erst bei als Chefredakteur der Wiener „Presse“ arbeitet, dann als Chefredakteur beim damals noch G+J-Blatt „Berliner Zeitung“ einen recht erfolgreichen Relaunch hingelegt hatte (’96-’98) und daraufhin ’99 als Chefredakteur zum Stern kam, wo der den Menschenschinder Werner Funk (der darauf kurz bei GEO geparkt wurde) ablöste. Nach einem haben Jahr flog Maier beim Stern jedoch wieder raus, weil er es geschafft hatte, die komplette Redaktion gegen sich aufzubringen. Und Schulte-Hillen.

    Mit den Deutsch-Türkischen, wie auch seinen Deutsch-Russischen Nachrichten betreibt er das, was er „Ethno-News“ nennt. Verheiratet ist er mit der Zeit-Autorin Ilka Piepgras.

    Hier ein bißchen was zum Einlesen:

    http://meedia.de/2012/08/24/das-businessmodell-des-dtn-herausgebers/

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/gruner—jahr-trennt-sich-von–stern–chefredakteur-michael-maier-ein-halbes-jahr,10810590,9661430.html

  38. #38 Bernhard von Clairveaux (21. Apr 2014 11:17)

    Danke, Bernhard von Clairveaux.
    So habe ich es mit den deutsch-türkischen Nachrichten auch gehalten, alles gespeichert und mir dann die Rosinen herausgepickt, nur hatte ich mit der Zeit und mit Erdogan steigender Islamisierung immer mehr Bauchschmerzen dabei. Aber Fakt ist, dass es auch in der Türkei eine ganze Menge vernünftiger Menschen gibt, die nichts von Islamisierung halten, sondern Atatürks Aufklärungszeit bevorzugen. Denen gehört meine Sympathie und Unterstützung.

  39. @Bernhard von Clavireaux

    Kann es also sein, daß der Verfassungsschutz staatlich angeorendet Mordaufträge vergibt, um der Zuwanderlobby weitere Argumente zu verschaffen, damit die politisch gewollten Zuwanderungshorden weiter ungestört ins Land fluten können?

    Soweit würde ich nicht gehen. Allerdings wäre die Aufgabe auch erfüllt, in dem man bereits verübte Taten UMETIKETTIERT – aus „Türkenmafia“ und „Wettmafia“ und „Schutzgeldmord“ werden dann „NSU-Morde“.

    Wer die NSU-Geschichte so, wie sie serviert wird glaubt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Oder den Osterhasen.

    Da stimmt eine Menge nicht. Es wird immer mehr. Mal sehen, wann der nächste Zeuge stirbt…

  40. OT

    #41 Haremhab (21. Apr 2014 11:21)

    AfD ist gegen Feminismus.
    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/jugendorganisation-der-afd-unter-der-bikinilinie-12903064.html

    Die AfD sollte sich klar gegen den Genderscheixx positionieren z.B. durch systematisches Nichtanwenden der „Gendersprachregeln“ in schriftlicher und mündlicher Form.

    Wer kann diese Sprachverhunzung bzw. Gendergesülze von wegen „Arbeiterinnen und Arbeiter“, „Politikerinnen und Politiker“, „Wähler und Wählerinnen“ denn noch ohne Gegenwehr ertragen?

  41. NSU-Morde: Zeuge Florian H. verbrennt im Auto
    Deutsch Türkische Nachrichten | 04.10.13, 14:47
    Ein wichtiger Zeuge im NSU-Fall ist in seinem Auto verbrannt. Der Wagen soll zunächst explodiert und dann ausgebrannt sein. Doch die Polizei vermutet einen Selbstmord. Florian H. sollte vom Staatsschutz vernommen werden. Bei einer früheren Befragung hatte er auf eine zweite NSU-ähnliche Terrorgruppe hingewiesen. Der Verstorbene war ebenfalls in der rechtsradikalen Szene aktiv.

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2013/10/490846/nsu-morde-zeuge-florian-h-verbrennt-im-auto/

    möglich ist alles. Aber ist es GLAUBHAFT?

  42. #45 Babieca (21. Apr 2014 11:39)

    Das ist ja eine spannende Geschichte, vielen Dank dafür. Ja, die Wirtschaftsnachrichten sind auch so ein Fall für sich: im großen und ganzen ok, aber die Fakten fehlen oft. Es muss sich aber um einen brillanten Kopf handeln mit Mut und Tatkraft, aber wie passt die Zeit-Trulla zu ihm? Wo Liebe hinfällt oder eine explosive Mischung? Vielleicht beides. Danke noch mal, muss jetzt erst mal lesen.

  43. #50 Marija (21. Apr 2014 12:03)

    Ja, die Wirtschaftsnachrichten sind auch so ein Fall für sich: im großen und ganzen ok, aber die Fakten fehlen oft.

    Das liegt am Geschäftsmodell (was dem, was wir PI-Kommentatoren machen, gar nicht so unähnlich ist): Mit einem Minimum an Leuten in vielen Redaktionen möglichst viel melden. Die Meldungen/Berichte/Artikel werden dabei nicht selber recherchiert, sondern aus weltweiten, offenen Quellen übernommen. D. h. fast alles, was er bringt, ist Zweit-, oft auch Dritt- und Viertverwertung, allerdings auf deutsch übersetzt und zielgruppengenau (Wirtschafts-, Türken, Russenbezug) gebündelt. Ein riesiger Staubsauger für das jeweilige Themengebiet. Bei den DTN klar ersichtlich, da hier grundsätzlich die Quelle, elegant aber unauffällig, in den Lauftext eingeflochten wird.

    Das kann man mit 12 Mann (so seine angebliche Gesamt-Redaktionsstärke für sechs Netzblätter) ganz passabel stemmen.

    Deshalb mischt sich da immer Interessantes mit Halbseidenem, weil Nachrecherchieren und Verifizieren nicht im Zweitverwertungsmodell eingeschlossen sind.

    Maier hat viele Ideen, ist aber persönlich intolerant, verbissen, und ein gnadenlosener Schinder. Stell ihn dir als Typ Menschenfänger vor: Ein unglaublich nettes, verbindliches, gewinnendes Auftreten, aber dann… Ein Jeykill und Hyde-Typ. Aber solche trifft man im Mediengeschäft viele. Vor allem an der Spitze.

    Nimm zu den DWN den aktuellen Fall der Stratfor-Analyse (BVerfG Hemmschuh für Merkel und EU): Sie ist eine kenntnisreiche Das-ist-die-aktuelle-Lage-Beschreibung, mit einer Wertung aus Stratfor-Sicht. Also so, als ob PI was analysiert und dann eine Wertung aus PI-Sicht dazu gibt.

    Das liest sich in den DWT aber wie ein Riesenskandal (Sinngemäß (!): „Amis wollen Verfassungsgericht weghaben“), ist ist aber mitnichten so, wenn man sich das frei zugängliche Stratfor-Original anguckt. Ich halte es schlicht für eine treffende Zustandsanalyse, die zudem allen, die mit den deutschen Problemen und Institutionen im Rest der Welt nicht vertraut sind, eine gute Zusammenfassung liefert.

    http://www.stratfor.com/weekly/berlin-fears-high-court-ruling-could-threaten-european-union

  44. Das ist nichts Neues, ein Phänomen, immer wenn Regierungen oder deren Organe beteiligt sind: Menschen, die vorher kerngesund durch die Gegend spazierten erleiden die merkwürdigsten tödlichen Unfälle, leiden plötzlich an Amnäsie, oder an blitzartig eingetretener Alterssschwäche. Je nachdem, ob die als Täter oder Zeugen befragt werden (sollen).

  45. #23 MutzurHeimat (21. Apr 2014 10:57)

    gehaidert, geheisigt, corelliert
    ——————————-
    So ist das eigentlich immer, wenn der Staatsterror zuschlägt.

    Da sterben nicht nur die Zeugen, sondern es wird nie aufgeklärt. Und, wie in USA beim Kennedymord. Und Ramstein/Uttica usw.

    Besonders auffällig ist, dass die mutmaßlichen Terroristen (Oktoberfest, NSU ….) selber umkommen und sie nicht mehr gefragt werden können.

    Als einer wg. des Oktoberfestes Gundolf Köhler stirbt, der die Bombe im Alleingang gelegt haben soll, hängt sich später ein Zeuge auf, der Waffenlager kannte und hatte.
    Lembken wollte seine Hintermänner nennen. Doch dann fand man ihn erhängt in seiner Zelle. So wurde nie geklärt, ob Lembkes Sprengstoff mit der Oktoberfest-Bombe zu tun hatte.

    Jetzt kam heraus, woher die Bombe kam:

    Vor dem Luxemburger Gericht erklärte Kramer junior .. die Bomben-Serie in Luxemburg zur Gladio/Stay-Behind-Operation. Gemäß einer eidesstattlichen Erklärung, die Kramer vor einem Luxembur-ger Notar abgab, stammen »die Fakten, über die ich berichte, allesamt von meinem Vater Johannes Karl Kramer, ehemaliger Soldat im Rang eines Hauptmanns im Verteidigungsministerium in Bonn (Streitkräfteamt des Bundeswehr) Abteilung G4 und zusätzlich war er Agent des BND, Abteilung IV in München-Pullach.« Unter dem Namen »Cello« sei der 2012 verstorbene Kramer senior auch »Operationsleiter« der Gladio/Stay-Behind-Truppe gewesen und »koordinierte Einsätze in Deutschland, den Beneluxstaaten und der Schweiz«.d, werden auch noch die Akten gesperrt.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/enthuellung-bauten-nato-und-bnd-die-oktoberfest-bombe-.html

    Die haben auch den mörderischen Anschlag in Bologna auf den Bahnhof verübt.

    Und wer da noch an NSU samt Morde glaubt, der kann nur blöde sein.

    Kein einziger Beweis ausser eine Waffe, keine Zeugen, keine Spuren, kein DNS, keine Fasern usw.

    Der Staat macht Terror, um das Volk noch mehr zu knechten.

    Mal hier gucken:
    Interview mit Herr Richter R Heindl aD ( 4 )
    http://h0rusfalke.wordpress.com/2013/01/30/interview-mit-herr-richter-r-heindl-a-d-4/

  46. #11 Powerboy (21. Apr 2014 10:29) An neue Leser von PI:

    Kein Mensch tut bei PI mutmaßliche Mörder oder gar Rechtsradikale in Schutz nehmen.

    Liebe neue Leser von PI:

    Nicht jeder schreibt hier im astreinen Baumschuldeutsch wie Mr. Powerboy. Richtig muss der Satz natürlich heissen:

    „Kein Mensch nimmt bei PI mutmaßliche Mörder oder gar Rechtsradikale in Schutz.“

    Frohe Ostern! :mrgreen:

  47. Die ganze NSU-Geschichte ist eine einzigartige Ansammlung von Mythen und Legenden. Hinzu kommen „irrtümlich“ geschredderte Akten, zwei gut passende Suizide der Hauptverdächtigen, aber dazu eigenartige Begleitumstände, und, nicht zu vergessen, die Rolle der V-Männer und Verfassungsschützer. Ich persönlich glaube diesem Schmierentheater (Schauprozeß) NICHTS!

  48. #17 kaeptnahab (21. Apr 2014 10:40)

    ob corellis obduktionsbericht schon verschwunden ist?
    gab es eine obduktion?

    Evtl ist auch der Obduktionsarzt direkt verschwunden. Gewisse Kartelle sind da nicht so und gönnen einem ja auch einen längeren gemütlichen Urlaub in naturbelassener Umgebung.

  49. um edathy ist es still geworden, will man den fall unter den teppich kehren, so kurz vor der europawahl?

    Ist der nicht immer noch untergetaucht?

    Bin sicher kein Fan von Edathy, aber ich schätze mal der hat als Vorsitzender des NSU Untersuchungsausschusses etwas entdeckt, das er nicht entdecken sollte.

    Jemandem Kinderpornos auf den Rechner zu schieben und mit seiner Mailadresse und Kreditkarte eine entsprechende Kinderporno-Kundenspur zu legen ist für gute Hacker einfachste Übung.
    Und da er sich versteckt hält, wissen wir noch nicht mal ob seine diesbezüglichen Statements überhaupt von ihm sind.

    Ich könnte mir vorstellen dem ist inzwischen klar geworden, dass er sehr leicht der Selbstmord-Krankheit zum Opfer fallen könnte, wenn er wieder auftaucht.

    Ebenso wie Zschäpe sicher nicht mehr unter uns weilen würde, wenn sie sich nicht der Polizei gestellt hätte.

  50. td280558 (21. Apr 2014 13:08)
    Die ganze NSU-Geschichte ist eine einzigartige Ansammlung von Mythen und Legenden. Hinzu kommen “irrtümlich” geschredderte Akten, zwei gut passende Suizide der Hauptverdächtigen, aber dazu eigenartige Begleitumstände, und, nicht zu vergessen, die Rolle der V-Männer und Verfassungsschützer. Ich persönlich glaube diesem Schmierentheater (Schauprozeß) NICHTS!

    Genau so gehts mir auch.

    Und auch von mir an ALLE PI-NEULESER: Niemand (denke ich) hier bei PI will wirkliche Mörder oder rassistische Mörder in Schutz nehmen. Uns fehlt es einfach – trotz Ostern – am GLAUBEN! 😀

  51. #57 Cedrick Winkleburger (21. Apr 2014 13:06)

    … und, lieber Cedrick Winkleburger, hier schreiben zur Freude der Leser auch etliche Leute, die ursprünglich aus einem anderen Sprachraum kommen und da kommt es dann nun mal zu solch niedlichen Windungen wie:

    „Kein Mensch tut bei PI mutmaßliche Mörder oder gar Rechtsradikale in Schutz nehmen.“

    Das tut uns nicht weh und mich erfreut es. Wir suchen auch keine perfekten Menschen sondern ehrliche.

  52. #60 Eugen von Savoyen (21. Apr 2014 13:43)

    Und da er sich versteckt hält, wissen wir noch nicht mal ob seine diesbezüglichen Statements überhaupt von ihm sind.

    Wenn er sich denn versteckt hält.

  53. @ #47 RechtsGut (21. Apr 2014 11:52)

    ich wünschte ich könnte an die Mafiageschichte glauben.

    Einzig, wenn man die vonb mir zitierten Quellen nachliest, dann ist die Verbindung zwischen dem „NSU“-Trio und den staatlichen Organen doch zu offensichtlich.

  54. Nicht nur in Russland werden oppositionelle Schlüsselfiguren zum Schweigen gebracht. Ob tot oder lebendig ist in diesem Konsens nebensächlich.

  55. #11 Powerboy (21. Apr 2014 10:29) An neue Leser von PI:

    Kein Mensch tut bei PI mutmaßliche Mörder oder gar Rechtsradikale in Schutz nehmen.

    Aber PI tut in ihrer politisch unkorrekten Art diesen verlogenen Schauprozess kritisieren und hinterfragen.

    Das ist doch nur wieder mal groß angelegte rotgrüne Desinformation und Verarsche der Bevölkerung.

    Gerade der Döner-Mord-Schau-Prozess (politisch korrekt neuprech: NSU-Prozess) zeigt doch wie sehr die rotgrünen Ideologen im Kampf gegen Rechts global agierende Nazi-Terror-Gruppen erfinden um ihre irre Ideologie am Leben zu halten und wie sehr sich unser Rechtstaat in den letzten Jahren schon verabschiedet hat.

    Inhaltlich gut, aber wenn du ernst genommen werden willst, BITTE benutze ’niemals“ das Wort ‚tut‘!!!

    Das ist Sprachgebrauch von Grundschülern welche die letzten Reste der Kindersprache (Spazieren = tata machen, Hund = grosser Wuff Wuff) noch mit sich ziehen in ihrere erwachsenen Sprachentwicklung.

    Auch ich beherrsche nicht 100% das perfekte Amtsdeutsch, aber so etwas geht wirklich nicht!

  56. # Powerboy

    Lass‘ Dich von Kritik nicht beirren! – Sie TUT Deinen enormen Leistungen für dieses Forum keinen Abbruch!

  57. Hmmm…die Uwes bzw. die Mörder der Polizistin und der Ausländer sind möglicherweise doch nicht so tot, wie die Behörden es uns sagen.

  58. Seit Oktober 2003 zirkulierte ein CD-ROM in Nazi-Kreisen mit Propaganda-Material. 15.823 Bilder (und nicht „15.000 Texte und Bilder“, wie der „Spiegel“ nach einem Telefonat mit ef jüngst falsch und obendrein ohne Quellenangabe zitierte) lassen die roten Herzen der braunen Socken wohl auch heute noch höher schlagen. Aufschrift auf dem CD-Cover: „NSU / NSDAP“.

    Wie immer HERVORRAGEND – Henning Lindhoff in ef

    http://ef-magazin.de/2014/04/19/5224-nsu-die-iden-des-maerz

  59. #60 Eugen von Savoyen

    Ebenso wie Zschäpe sicher nicht mehr unter uns weilen würde, wenn sie sich nicht der Polizei gestellt hätte.

    —-
    Es wird sicher nicht mehr lange dauern,bis wir erfahren, dass sich Zschäpe wegen Depressionen geheisigt äh in ihrer Zelle erhängt hat.

Comments are closed.