Die meisten der in Nigeria verschleppten christlichen Schülerinnen sind von ihren islamischen Entführern für umgerechnet zehn Euro „gekauft“ worden. Sie würden als Sexsklavinnen missbraucht, berichtet die Londoner Zeitung „The Times“. Am 14. April hatten Kämpfer der radikal-islamischen Terrorgruppe Boko Haram (Westliche Bildung ist Sünde) eine Realschule im Ort Chibok überfallen, einer christlichen Enklave im überwiegend muslimischen Bundesstaat Borno. Die bewaffneten Männer verfrachteten rund 230 Schülerinnen im Alter zwischen 26 und 20 Jahren auf Lastwagen. [Anm. v. PI: Laut WELT sind die Mädchen zwischen zwölf und 17 Jahren alt]

Etwa 40 konnten unterwegs fliehen; die anderen wurden nach Angaben der Times über die Grenze nach Kamerun und in den Tschad gebracht. Pogo Bitrus, ein Dorfältester aus Chibok, berichtet, dass die Christinnen für ein geringes „Ehegeld“ mit Männern der Gruppe Boko Haram zwangsverheiratet worden seien…

Fortsetzung hier! Auch andere Zeitungen berichten heute! Außerdem gab es gestern wieder einen neuen Anschlag der islamischen Boko Haram-Terrorbande mit mindestens 16 Toten in der nigerianischen Hauptstadt Abuja!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

59 KOMMENTARE

  1. Moslems sind nunmal krank im Kopf. Der Unterschied zwischen den meisten Massenmördern europäischer Herkunft in der Menschheitsgeschichte und ihren islamischen Pendants ist, dass sich letztere noch an den Leichen bzw. Leichenteilen aufgeilen.

    Selbst die hitlersche und stalinsche Mordmaschinerie war nicht so pervers, wie es Moslems sind.

    Boko Haram ist für die Neger das, was die „ISIS“ für die Syrer ist:

    http://www.bild.de/politik/ausland/syrien-krise/grausame-bilder-islamisten-kreuzigen-ihre-feinde-35780170.bild.html

    Man schaue sich nurmal die Moslem-Welpen auf den Bildern an, wie sie völlig entspannt neben der geschändeten Leichen räkeln.

    So etwas gabe es weder im Dritten Reich, noch in der UdSSR. Daran sieht man, dass die völlig vertiert sind.

  2. Herr Gauck,

    bitte kümmern Sie sich darum,

    Ach Sie haben keine Zeit, lieber Moslems hätscheln,

    schönen Dank

  3. Tja, wenn der Islam aus dem Reich des Bösen, aus Russland, käme und Putin Mohammedaner wäre…aber so?

    So ist das nur bunte Folklore im Reich des Friedensislam und MoSSlemliebe ist erste Bürgerpflicht.

  4. Islamisch gesehen ist es völlig ok die Kriegsbeute in Form von Sklavinnen zu verteilen. Da der Prophet es auch getan hat ist es sogar „Sunnah“
    Diese Leute sind sich keiner Schuld bewußt. Im Gegenteil, der Prophet hat es vorgemacht und für sie ist es eine Ehre ihm nachzueifern !
    Einzig allein die dummen Kafir begreifen das nicht.

  5. Die bestialischen Anschläge von Moslems in Nigeria, die ausdrücklich im Namen des Islams hunderte von Ungläubige umbringen, christliche Schulen überfallen und täglich Autobomben auf Busbahnhöfen in die Luft jagen und sich dabei ausdrücklich auf die vielen Hass-Suren und Tötungsbefehle im Koran gegen Menschen mit einem anderen Glauben berufen, haben im rotgrünen Weltbild absolut nichts mit dem Islam zu tun.

    Nach der rotgrüner Multi-Kulti-Ideologie der rotgrünen Irren haben diese Moslem den Islam falsch verstanden. Den Islam ist Frieden und Moslems, die im Namen des Islam morden, sind absolute Einzelfälle von Moslems, die den Koran falsch interpretieren.

    Blöd nur, dass das zehntausende von Einzelfälle im Jahr sind liebe realitätsfremde Gutmenschen. Und bei den klaren Tötungsbefehle gegen „Ungläubige“ im Koran kann man kaum etwas falsch verstehen!

    Da kommen gerade tausende als Scheinasylanten getarnte moslemische Gotteskrieger aus Afrika und Asien nach Deutschland.

    Das wird noch lustig werden mit dem “friedlichen” Islam in Deutschland!

    Wenn es in Deutschland los geht, dann hoffentlich trifft es als erstes rotgrüne Islamversteher und Multi-Kulti-Spinner!

    😉

  6. Auch seltsam, dass unsere „Kolonisalisms“-Kreischen von Links und aus dem Lager der strammen Gutmenschen so still sind, wenn Mohammedaner die Neger in Afrika missionieren, ausbeuten, versklaven und kolonisieren.

    Rassismus?

    Weisse pöhse, Neger gut, mohammedanische Neger am Besten?

  7. Mal sehen wieviel zerstörtes Lebensglück und wieviele Kriege noch notwendig sein werden, bis die Menschen einsehen, dass der Grat zwischen Religion und Ideologie ein sehr schmaler sein kann.
    Wenn Menschen für den allein wahren Gott töten und foltern dürfen, dann tun sie das mit einer Hingabe, die keinerlei Skrupel aufkommen lässt.
    Dieses Fehlen aller Skrupel, bedingt durch religiöse Hingabe, ist wie Glatteis auf einer Straße – Bremsen ist zwecklos.
    Wo Religion neben einer persönlichen Verbindung Mensch-Gott noch eine auf Gewalt basierende Außenwirkung erzielen will, muss sie zwingend als Ideologie verboten werden.
    Im Auftrag Gottes Gewalt gegen Menschen anzuwenden ist Auswuchs einer Geisteskrankheit!
    (Wenn der allmächtige Gott es so will, dann soll er es doch selber tun!)

  8. „Islam ist Islam und damit basta!“

    sagte mal zu Recht der große ‚Philisoph‘ und Führer aller Gök-Türken, der von den USA gehätschelte, Erdowahn!

    So grausam das Geschehen in Nigeria auch ist, muss man sich doch einfach mal fragen: Wer hat ein Interesse daran, diesen (vermutlich reichsten, an Bodenschätzen und Erdöl) Staat zu de-stabilisieren?

    WER strebt die Kontrolle über die Ressourcen
    in Afrika, dem Nahen- und Mittleren-Osten und in der Welt an?

    Dann kommt man der Lösung dieses Rätsels schon einen Schritt näher!

    Und noch einmal: Diese im Kopf verwahrlosten Dschihadisten sind nur das Werkzeug gewisser Hintergrund-Mächte, die da wären: USA, Saudi Arabien und Katar!

    AFRICOM und der verdeckte Kampf der USA in Afrika

    http://www.globalresearch.ca/africom-and-the-
    usa-s-hidden-battle-for-africa/18412

    Hier noch mehr Infos:

    http://www.globalresearch.ca/search?q=USA+%2B+Africa

  9. Am 30.04. bekam ich folgende E-Mail:

    Hallo Pantau,

    Ihr Beitrag: Lichterketten

    Wegen der vielen sich mit den Mädchen solidarisierender Muslime und ihren Lichterketten wird es morgen in der Stadt wohl kaum ein Durchkommen geben. Das beeindruckt mich immer wieder. Ich hoffe auch, dass die wie üblich sehr selbstkritische Stellungnahme des Zentralrates der Muslime nicht wie sonst üblich so hart in Bezug auf die eigenen Glaubensbrüdern ausfällt, auch wenn ich natürlich größte Achtung vor dieser von ihm üblichen Reaktion bei solchen Gelegenheiten habe. Aber auch Claudia Roth und Co. werden vermutlich die Sache wieder über Wochen thematisieren, da ihr und ihrer Partei ja bekanntlich alle Menschen, Religionen und Kulturen gleich wichtig sind und sie niemals in der Bewertung der Opfer Unterschiede in Bezug auf Ethnie oder Religion macht.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

    User-Beiträge werden abgelehnt, wenn sie …

    1. … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: http://www.focus.de/community/netiquette
    2. … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
    3. … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
    4. … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht. User-Kommentare auf FOCUS-Online werden nur unter Klarnamen veröffentlicht. Das soll verdeutlichen, dass FOCUS-Online-Nutzer mit ihrem Namen zu ihrer Meinung stehen. Bitte geben Sie deshalb nach dem Login Ihren Vor- und Nachnamen ein und senden Sie das Formular ab: http://www.focus.de/fol/comment/profile.htm

    Sollten Sie das nicht tun, müssen wir Ihren Account leider stilllegen.

    Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf weitere Kommentare von Ihnen!

    Eine Erläuterung der Ablehnung ist aus personellen und zeitlichen Gründen nicht möglich.

    Ihr FOCUS-Online-Administrationsteam

  10. Wenn man daran denkt, welche Massenvergewlatigungen und Folter diesen jungen Mädchen jede Stunde angetan wird kann man nur noch kotzen.

    Vor allem wenn ich daran denke, was diese Dreckseliten im Westen aus Politik, Staatsmedien und den Kirchen sich darum scheren –> NULL!

    Würden im Westen Kopftuch-Ayshas massenweise entführt und Vergewaltig werden, würden genau diese westlichen Dreckseliten ausrasten…

  11. Für 10 Dollar als Sexsklavinnen verkauft?
    Das interessiert im kranken, dekadenten, pervertierten Wetseuropa doch keine Gendersau und keine Feministin. Die machen sich lieber Gedanken darüber, daß man Freier bestrafen sollte, die zu Nutten gehen.

  12. Seitdem das Obama-Regime an der Macht ist, wird Boko-Haram von den USA nicht mehr (im Gegensatz zur Busch-Regierung) als Terrororganisation bezeichnet, sondern als Menschenrechtsorganisation anerkannt.

  13. Das wäre ein lohnendes Betätigungsfeld für die EU-Ohrfeigengesichter a la Schmidt, Barroso, van Rompuy, weg von der Ukraine.

  14. #18 Regreb (02. Mai 2014 10:30)

    Scherz oder ernst? Wenn ernst, gibbs Links dazu?

  15. OT
    Bitte unterschreiben! Für Meinungsfreiheit!
    Brendan Eich, der – nunmehr ehemalige – Geschäftsführer von Mozilla (dem Betreiber des Firefox Webbrowsers) wurde vor kurzem zur Kündigung gezwungen, da er sich vor Jahren für die rechtliche Auffassung der Ehe als Verbindung zwischen Mann und Frau eingesetzt hatte.

    http://listas.hazteoir.org/12all/lt.php?c=3162&m=3750&nl=80&s=3d02eb6b4dda9afb01ea3f4b9f49b6f6&lid=35519&l=-http–www.citizengo.org/de/6283-ein-zeichen-fuer-meinungsfreiheit-setzen

  16. Jeden Tag werden 2,5 Millionen Barrel Öl in Nigeria gefördert. Aber 70 Prozent der Nigerianer leben in bitterster Armut.

    Da ist es den Profiteuren der Schwarzen Goldes [Shell und Konsorten] egal, wie sich die Neger gegenseitig die Köpfe ein- und abschlagen, im Gegenteil. Um so ungestörter sahnen sie ab und hinterlassen ein total ölverseuchtes Land, in dem weder Landwirtschaft noch Fischerei betrieben werden kann.

    Da wird also nicht nur Kritik geübt, sondern man ist froh, wenn BH die Drecksarbeit erledigt – wie die Mudschaheddin/Taliban in Afghanistan.

  17. Hat man schon etwas gehört, wie empört die offiziellen Islamvertreter hier in Deutschland sind? Bestimmt hatten die noch keine Gelegenheit, ihren Glaubensgenossen ins Gewissen zu reden. Aber das kommt noch, denn Islam ist ja Frieden.
    Ach halt, da fällt mir ein, Ungläubige sind ja schlimmer noch als das Vieh (Koran, Sure 8,55). Frauen sind auch Kriegsbeute (Fatwa 8747, Quelle: Islaminstitut.de, Archiv 2011). Im Koran gelten sie als Sklaven unter der Formulierung „was deine rechte Hand besitzt“(Sure 4,24; 16,71; 23,6;33,50 und weitere). Dann wir das wohl doch nichts mit dem Ins-Gewissen-Reden. Die Mädchen sind schariakonform Sklavinnen.
    Entweder wir bekämpfen jetzt den Islam, diese Terror-Ideologie oder wir unterwerfen uns.

  18. #4 Wanderfalke: Islamisch gesehen ist es völlig ok die Kriegsbeute in Form von Sklavinnen zu verteilen. Da der Prophet es auch getan hat ist es sogar “Sunnah”

    Ja, dazu noch weitere Info:
    „O Prophet Allahs. Gib mir ein Sklavenmädchen von den Gefangenen.“ Der Prophet erwiderte: „Geh und nimm dir eines.“ [1]

    Dieser Vergewaltiger Mohammed wird von allen Muslimen als Vorbild verehrt.
    Was Boko Haram macht, ist also schlicht Islam: „Ungläubige“ Mädchen als Kriegsbeute nehmen und als Sex-Sklaven verkaufen.

    Kommentar dazu vom Zentralrat der Muslime (Mazyek)
    Mohammed, … ein Mensch mit vorzüglichsten Charaktereigenschaften und ungewöhnlichen aber äußerst vorbildlichen Handlungsweisen.
    http://muhammad.islam.de/


    Die Wurzel muß behandelt werden:
    Wer den Vergewaltiger Mohammed verehrt, gehört nicht nach Deutschland.


    [1] Hierzu ausführliche Info:
    http://derprophet.info/inhalt/anhang25-htm/
    Bukhari V1 B8 N367 berichtet von ‘Abdul ‘Aziz

  19. #18 Regreb .. Obama
    Hast Du dafür Quellen?

    Hier steht es z.B. anders:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Boko_Haram
    After the Christmas 2011 bombings carried out by Boko Haram, U.S. President Barack Obama’s office issued a statement that confirmed that the U.S. and Nigeria were cooperating against the terrorist group.

  20. @ #23 martin67

    Richtig. Es geht immer nur ums Öl. Auch die Superdemokratie USA sind ja bekanntlich große Freunde der Shariah, wenn nur genügend Öl aus deren Heimatländern fließt.

    Das Erdöl ist der Motor und das Zyankali der modernen westlichen Welt.

    Es müssen endlich ernstzunehmende Antriebsalternativen her oder wir werden elendig zugrunde gehen. Entweder durch Ölpest, Luftverschmutzung, islamischen Terror oder eben verseuchten Böden.

  21. #18 Regreb

    Oh, Gott! Wirklich???
    Boko Haram ist der der Verein aller Satane, die führend sind.
    Was kann schlimmer sein? Ist doch wie ISIS… da verschlägt es doch einem die Sprache.

  22. #29 Regreb:
    Danke für den Link.
    Entschuldigung, das war zu heftig, dass hätte ich Obama nicht zugetraut.

  23. @ sincimilia (02. Mai. 10:24)

    Sooo OTee war der Zweite ja auch wieder nich‘.
    Man beleuchte den Autor der Schmiere:
    http://www.perlentaucher.de/autor/joseph-croitoru.html
    Er hat z.B.bei Cicero einige Blickwinkel neu eingemessen, allerdings vor 4-5 Jahren:
    http://www.cicero.de/autoren/croitoru-joseph
    Passend zur neuen Doktrie, jeder Atheist {oder Nicht-Moslem} sei ein Terrorist, sei auch dies gezeigt.
    Sooo, und noch einen unbekannten Gruß an Peter H. für folg. PI-Beitrag:
    /2013/08/f-a-z-kritisiert-pr-kampagne-fur-israel/
    Bakterien gutmenschlicher Natur wollen uns weismachen, daß Schreicheln viel schmerzhafter sei als Prügel!
    Linke Bazillen sind Viren auf zwei Beinen und verschaffen dem Krebsgeschwür Islam Ausbreitungsmöglichkeiten allein durch & wegen Gutmenschentums.
    Die Konsequenz, als Futter zu enden in diesem Satanischen Kult, ist für diese Entität unsichtbar. Was nicht sein darf,…

    & weil nich‘ sein kann, was nich‘ darf, wird auch immer schön jede grausame Erscheinung des Islams als exponiertes Geschehen {Einzelfall} präsentiert.

  24. #27 Eugen Zauge (02. Mai 2014 11:06)

    Lies mal:

    Mit der Ölwaffe zur Weltmacht. Der Weg zur neuen Weltordnung
    Von F. W. Engdahl Preis:

    Kurzbeschreibung
    Dieses Buch verfolgt einen manchmal fast unsichtbaren Faden, eine rote Linie der Ölgeopolitik und der Militär- und Finanzmacht, die mehr als ein Jahrhundert lang ein Hauptfaktor für die Entscheidungen von Regierungen, Terroristen und ganzen Ländergruppen gewesen ist. Nichts hat die Geschichte der letzten hundert Jahre so geprägt wie der Kampf um die Kontrolle der Weltölreserven. William Engdahls Betrach-tungen bieten dem Leser einen beeindruckenden Blick hinter die Kulissen der Weltpolitik. Er beleuchtet die wahren Hintergründe von Kriegen und Wirtschaftskrisen, von Attentaten und Mordanschlägen.
    Ausführlich geht er auf Schlüsselindividuen und -institutionen wie etwa David Rockefeller, Henry Kissinger, Zbigniew Brzezinski, Winston Churchill, den Council on Foreign Relations, die Bilderberger, die Trilaterale Kommission und deren tatsächlichen Machteinfluß ein – mehr als jedes andere gegenwärtig erhältliche Werk zu diesem Thema.

    Über das Produkt
    Seit gut hundert Jahren dreht sich die Weltpolitik um Öl. Mehr als mit Waffen wurden die machtpolitischen Auseinandersetzungen über die Ölversorgung und Finanzpolitik ausgetragen. Die bekannte Geschichte der letzten hundert Jahre, und die diplomatischen Verwicklungen unserer Tage, erscheint als Öl- und Finanzkrieg um die Weltherrschaft in einem neuen Licht.

    Es hülfe schon, wenn Öl nicht mehr mit grünem Falschgeld gehandelt würde!

  25. Also langsam sollte es Dumm-Michel und den restlichen Europäern doch klar werden WAS sie importiert haben. Ich wette es gibt hier ebenfalls genug Moslems die nur zu gerne Christinnen versklaven würden

  26. #36 Puschkin (02. Mai 2014 12:08)

    Ich wette es gibt hier ebenfalls genug Moslems die nur zu gerne Christinnen versklaven würden
    ———————————
    Tun sie doch!

    Sie vergewaltigen sie am laufenden Band.

    Die meisten Vergewaltiger in Europa sind Moslems!

  27. Die Allah-Soldaten sind mutige Kämpfer – vor allem gegen Kinder, Frauen, Sportler, Touristen, Gottesdienstbesucher, in Bahnhöfen und U-Bahnen, in Diskotheken und in entführten Flugzeugen. Im Rudel sind die Feiglinge stark. Im offenen Kampf gegen bewaffnete Soldaten hauen sie ab. Ekelhafte Schreihälse, erbärmliche Kreaturen!

  28. # Martin 67

    Es hülfe schon, wenn Öl nicht mehr mit grünem Falschgeld gehandelt würde!
    ——

    Richtig, der Petro-Dollar (USA im Schulterschluß mit dem Islam hardcore-Regime Saudi Arabien) ist der Schlüssel dazu, dass die USA (das neue Imperium) die ganze Welt ausrauben und mit ‚Befreiungskriegen‘ und ‚Farben-Revolutionen‘ über ziehen können.

    Das »Petrodollar«-System (1973 von Reagan und dem saudischen Königshaus in Gang gesetzt) war ein brillanter politischer und wirtschaftlicher Schachzug.

    Damit war er weltweite mit dem Erdöl zusammenhängende Geldverkehr gezwungen, durch die amerikanische Notenbank Federal Reserve zu fließen und so eine immer wachsende Nachfrage nach amerikanischen Dollars und amerikanischen Schulden zu erzeugen.

    Zugleich mussten die USA für Erdöl selbst praktisch immer weniger bezahlen, da der Erdölpreis in der Währung ausgewiesen wird, die die USA selbst kontrollieren und drucken.

    Dies führte dazu, dass von Russland bis China, von Brasilien bis Südkorea jedes Land bemüht war, aus seinem Exportgeschäft so umfangreiche Dollar-Reserven wie möglich abzuzweigen, um Erdöl kaufen zu können.

    Fällt der ‚Petro-Dollar‘, dann fällt auch automatisch das ‚Neue Imperium‘! Denn dann ist Schluss mit lustig und der Dollar fällt ins uferlose!

  29. # 38

    das sieht man ja in der Türkei, da läßt sich eine 750.000 Mann Armee von 300 Bundeswehrsoldaten beschützen, gegen eine kleine Mini Armee aus Syrien, die sicher was anderes zu tun hat als die Türkei anzugreifen, außer die Türkei greift sich selbst an wie gehabt mit NATO Granaten… Gleiwitz grüßt die Türkei….

  30. Finsterer Augenzeugenbericht von „Tiefseetaucher“ aus Frankfurt am Main:

    #38 Tiefseetaucher (01. Mai 2014 11:27)

    Man soll die Theorie stets anhand der Praxis, den simplen Alltags-Erlebnissen überprüfen. Und da sieht es düster, ja richtig düster aus.

    Ich musste gestern eine Stunde vor Ladenschluss im Großmarkt eines heftig “bereicherten” Frankfurter Viertels meine Einkäufe tätigen. Normalerweise fahre ich lieber ein paar Kilometer raus in angenehmere, ruhigere Gegenden, wie die Vororte am Rande der Metropole, in denen es noch Reste einer über Generationen ansässigen “Urbevölkerung” gibt und ansonsten die Besserverdienenden überwiegen. Ein komplett anderes Publikum als in den “bereicherten” Stadtteilen.

    Aber gestern ging es eben nicht, da ich unter Zeitdruck stand.

    Nun gut, ich möchte nur kurz berichten, dass mich dieses Völker- und Kulturen-Gemisch ohne jeden Zusammenhang und ohne jede noch so geringe Bindung einmal mehr schockiert hat. Vor mir eine große Schlange von Menschen an den drei offenen Kassen, die offenbar alle noch schnell ihre Feiertags-Einkäufe erledigen wollten.

    Das, was ich an erkennbaren Deutschen ausmachte, waren ältere, meist leer oder teilweise sogar verängstigt dreinblickende Menschen, Alte, Kranke, Schwache – niemand, der die Kraft hätte, aufzubegehren.

    Die große Mehrheit waren ohnehin “Ausländer” – ob nun mit deutschen Pass “gepampert” oder nicht. Sehr viele Osteuropäer, zum Teil ärmlich wirkend und sehr schlecht gekleidet. Und nastürlich massenhaft Schwarze und Orientalen, die Weibsen zu 80 % mit Kopftüchern oder noch übleren, nach Frühlings-Schweiß riechenden Hässlichmachern drapiert.

    Kommunikation unter den Kunden gleich null, auch die non-verbale funktioniert nicht, nicht mal mehr freundliche Blicke werden erwidert. Jeder tut so als würde er den anderen gar nicht sehen. Verstehen ohnehin nicht, man vernimmt ein Sprachengewirr, jedoch kaum einmal ein deutsches Wort, nur an der Kasse wird noch (wie lange noch?) Deutsch gesprochen. Niederschmetternd!

    Vor mir eine Art Orientalen-Familie mit einem extrem vollgestopften Einkaufwagen – der Chef des Clans löhnte später 140,- Euro für das Zeugs und zahlte mit Kundenkarte eines renommierten Frankfurter Bankhauses.

    Mein spontaner Gedanke: der prügelt wahrscheinlich seine Weiber und Kinder windelweich – war ein durch und durch unsympathischer Typ in Pumphose und herunterhängenden Orientalen-Fetzen – und ist geschätzter Bankkunde, einem Stürzenberger, der ein patenter, friedliebender, korrekter Zeitgenosse ist, der sich für unser Land einsetzt, werden die Konten gekündigt.

    Zurück zu den Orientalen: Ich hatte den Mann, der während der ganzen Zeit kein Wort sprach, nur grimmig dreinblickte, zehn bis zwölf Minuten direkt vor mir. Zwei Weiber in schwarzen, einfallslosen Burkas waren in seinem Schlepptau und ein als Mädchen erkennbares Kind von vielleicht eineinhalb Jahren (wann wird es wohl den Blicken der fiesen Welt der Ungläubigen durch Dauerverhüllung entzogen?).

    Der Chef redete auch keinen Ton mit seinen beiden Zugehängten, nicht einmal ein Blick wurde ihnen zuteil. Ihre einzige Aufgabe schien darin zu bestehen, die Einkäufe in zahllose Tüten zu packen und wegzutragen, der Boss verließ das Haus zuerst, und zwar mit freien Händen, zwei Meter hinter ihm die frommen Weiber, jede mit ca. sechs vollen Tüten behängt.

    Die eine schien recht jung zu sein, vielleicht 17 oder 18 und wirkte total verhärmt. Die andere knapp 40, etwa so alt wie ihr Besitzer, war ziemlich feist. Die jüngere, verhärmte, leidend wirkende “Burkistin” beschäftigte sich so intensiv mit dem Kind, dass man den Eindruck haben konnte, sie sei die Mutter, nicht die Matrone. Ich vermute, es waren beides Frauen dieses grimmigen “Paschas” – und zu melden haben diese rein gar nichts.

    Ich kann nicht in Worte fassen, wie spontan unsympathisch mir der Kerl war, weniger sein Gefolge – besonders die Verhärmte tat mir irgendwie leid. Aber wahrscheinlich will sie es auch nicht anders. Sie wird sich in der Sozialwohnung vom Chef vermutlich ihre tägliche Ration Prügel und Beschimpfungen abholen und auch in 20 Jahren noch nicht einmal gemurrt haben.

    Wollen wir sowas in Deutschland wirklich haben, wollen wir diesen Menschen, die für uns nicht das Geringste übrig haben, stattlich hoch subventionierten Unterschlupf auf Lebenszeit gewähren??? Menschen, die nichts, rein gar nichts mit uns teilen, die direkt dem Mittelalter entstiegen sind und rückschrittlicher im Denken sind als der typische Deutsche vor 300 Jahren?

    Die EU und die hiesige Merkel-Clique sind weit vorangekommen. Die Umvolkung ist weit fortgeschritten. Da sind in manchen Bereichen nur noch Menschen ohne jeglichen Konnex zu finden, die weder die gleiche Sprache sprechen, noch gemeinsame, verbindende historisch-kulturelle Ereignisse oder gar verbindende Wervorstellungen besitzen. Das einzig verbindende Element ist, dass man zufällig die gleiche Luft atmet.

    Eine ganz übel zerstückelte und natürlich hoch explosive Gesellschaft, wie sie sich Orwell und Huxley so schlimm nicht hätten ausmalen können.

    Rein statistisch betrachtet habe ich noch 25 bis 30 Jahre vor mir, weiß aber gar nicht, ob ich die wirklich erleben möchte, wenn es Anno 2014 schon derart niederschmetternd ist, in die “urbane, multi-diverse Gesellschaft” einzutauchen.

    Wie sagte unser Akif so schön: Ich will mein altes Deutschland zurück!

  31. Ab diesem Artikel wird aus meiner Ablehnung nun —–HASS—– !
    Danke für diese Infos! Ich werde weiter recherchieren!

  32. An alle Gutmenschen und deren Parteien, allen voran „unser“ Bundespräsident: Hier herrscht dringender Handlungsbedarf! (um es im Neusprech-Blök-Politik-Terminus zu formulieren).
    Wo bleiben die Lichterkerzen für die jungen Mädchen, die Tag für Tag von ihren moslemischen „Ehemännern“ vergewaltigt werden?
    Frau Roth – HIER wäre ein Aufschrei ihrerseits einmal ausnahmsweise richtig!
    Aber, Frau Roth – ich vergaß, dass Sie ja in ihrer Villa in der Türkei weilen…haben natürlich keine Zeit für solche „Nichtigkeiten“.

    Ihr sollt alle in der Hölle schmoren – ihr linksgrünes Dreckspack!

  33. #2 Velved; Der hat doch erst neulich eine vom geliebten Föhrer Erdowan aufn Deckel gekriegt.
    Da wird er sich doch nicht bei den beton’t friedlichen Terroristen auch noch unbeliebt machen.

  34. @12 Pantau
    Mach Dir nichts draus.
    Der Blockwart/die Blockwärtin/das Blockwarx hat mich auch auf der schwarzen Liste. Kein einziger Kommentar von mir wird veröffentlicht. Wenn man denen einmal unangenehm aufgefallen ist, zeigt sich, was das Blatt von Meinungsfreiheit hält.
    Vielleicht werden unsere Personalien schon bald an das „Liebesministerium“ gegeben. Orwell lässt grüßen.
    Vielleicht haben wir ja ein Meinungsverbrechen begangen-da ist man ja, nach dem neuen Gesetzentwurf, ganz schnell dran. Immun gegen diese Art der freislerschen Gesinnungsjustiz sind künftig ausdrücklich die Linken

  35. Schon interessant, dass das Alter der Mädchen je nach Quelle von 11-15 bis 16-19 angegeben wird.
    Wahscheinlich ist es so: Je älter die Angegebene Altersspanne desto „politisch korrekter“. 16 jährige zu entführen verkaufen und Zwangsverheiraten ist wohl weniger schlimm als wenn es sich um 11jährige handelt.

  36. Man könnte vor Abscheu pausenlos kotzen. Sklavenhaltermentalität und Mädchenfic…erei sind seit 1400 Jahren bei der friedlichsten Religion ever bekannt.

  37. Exakt wie der begründer des Islam es vorgelebt hat. Neben seinen Frauen hatte er auch christliche Sklavinnen die im auch sexuell zu Diensten sein mussten.
    In einem Fall wurde er derart geil, daß er die Sklavin im eigenen Ehebett beglückste, an einem Tag der eigentlich für seine bestimmte seiner vielen Frauen vorgesehen war. Als diese das herausbekam, machte sie eine Riesenszene. Weil diese Frau die Tochter eines einflussreichen Geschäftsmannes war und Mohammed es sich mit ihr verscherzen wollte, musste er sich unterwürfigst entschuldigen.

    HADITHE lesen ist für Islamkritiker unheimlich wichtig, um etwas über diesen ekelhaften Menschen zu erfahren, der für muselmanen die „quelle der Nachahmung“ und der „perfekte Mensch“ ist.

    Der Islam ist purer Rassismus, solche Schmach ist ausschliesslich nicht-Musliminnen als „Kriegsbeute“ vorgehalten, nie würde man eine gläubige Musselmanin als Sexsklavin verkaufen.
    Das ist exakt das Verhalten des Propheten des Islam.

  38. So und wo sind jetzt die BERUFSGUTEN wo?

    Schreien die nur, wenn es um die Sklaverei in Yankeeried geht?

    Ja, dann braucht man auch kein Hellseher zu sein, dass diese Typen gekauft und gesteuert werden!

  39. +++++Achtung wichtige Meldung+++++
    Neue Entwicklung im Fall Edathy!!!

    Landeskriminalamt sieht Belege für Kinderpornografie auf Laptop!

    Der Datenfund birgt eine neue Dimension im Fall Edathy: Nach Darstellung des LKA in Niedersachsen soll der frühere Abgeordnete strafbare kinderpornografische Inhalte im Netz aufgerufen und eine jugendpornografische CD besessen haben, obwohl er das stets bestritten hatte.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-vorwuerfe-gegen-sebastian-edathy-landeskriminalamt-sieht-belege-fuer-kinderpornografie-auf-laptop-1.1949333

    Hab mich die Tage, während ich auf der ZDF Mediathek die Sendung Der Fall Edathy angesehen habe noch über das schnelle Ende der Pädophilie-Debatte in der Öffentlichkeit gewundert u. geärgert.
    Und jetzt das! Hoffentlich befeuert es die Pädophilie-Debatte erneut!sieht Belege für Kinderpornografie auf Laptop!

    Der Datenfund birgt eine neue Dimension im Fall Edathy: Nach Darstellung des LKA in Niedersachsen soll der frühere Abgeordnete strafbare kinderpornografische Inhalte im Netz aufgerufen und eine jugendpornografische CD besessen haben, obwohl er das stets bestritten hatte.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-vorwuerfe-gegen-sebastian-edathy-landeskriminalamt-sieht-belege-fuer-kinderpornografie-auf-laptop-1.1949333

    Hab mich die Tage, während ich auf der ZDF Mediathek die Sendung Der Fall Edathy angesehen habe noch über das schnelle Ende der Pädophilie-Debatte in der Öffentlichkeit gewundert u. geärgert.
    Und jetzt das! Hoffentlich befeuert es die Pädophilie-Debatte erneut!

  40. Warum werde ich nicht einfach Moslem?

    Das hat doch soooo viele Vorteile!
    – sofort einen riesengroßen Haufen neuer Freunde, die alles tun, mich überall rauszuhauen
    – Zugang zu dunklen Geschäften, die ein einträgliches Leben ermöglichen
    – dadurch keine Lohnarbeit mehr, Steuerlast kann auf Null reduziert werden
    – permanente staatliche Unterstützung in allen Lebenslagen
    – wenn irgendwas nicht angenehm ist: Fordern! Macht das Leben einfacher, man muss sich nicht anstrengen und die dummen Deutschen knicken spätestens beim Wedeln mit der Nazikeule ein und rücken noch mehr raus
    – bevorzugter Zugang zu Arbeitsstellen und öffentlichen Ämtern, falls ich doch mal sehen möchte, wie es in der Arbeitswelt so aussieht. Kontakte können ja nie schaden, Adressdatensätze auch nicht
    – mehr als eine Ehefrau, die Zweit-, Dritt- und Viertfrauen werden durch Kindergeld, Mietzuschuss und Hartz4 vom deutschen Steuerzahler bezahlt
    – Familie und Freunde helfen bei der Beseitigung unliebsamer Ehefrauen, wenn ich sie als unislamisch und ehrlos bezeichnet habe
    – Immer eine große Familie um mich herum, für die ich eine Respektsperson bin, keine nervigen pubertierenden Töchter, die müssen einfach ruhig sein, sonst knallt’s! Zur Not kann auch der Sohn zum Züchtigen eingesetzt werden
    – Keine Gewichtsprobleme bei Nachwuchs und Ehefrauen. Fett ist schön! Weite Gewänder helfen auch beim Kaschieren, Burka und Schleier ebenso. Töchter werden sowieso verheiratet, bevor sie unansehnlich werden und die Söhne dürfen sich erstmal sexuell bei deutschen Schlampen austoben
    – Zugang zu billigen Immobilien in den Herkunftsländern meiner neuen Freunde. Dort kann ich mir mit deutschen Steurgeldern eine hübsche Altersresidenz anschaffen
    – deutsche Krankenversicherung ist auch im Ausland garantiert
    – Bevorzugung bei vielen lästigen Rechtsstreitereien mit widerspenstigen Deutschen. Zum Glück sind die Gerichte dann auf meiner Seite, den Anwalt spendiert die Großfamilie
    – und nicht zuletzt: die ständigen Reibereien im täglichen Leben fallen weg. Ich kann entspannt Zeitung lesen und Türk-TV schauen und mich am Gedeihen der Umma erfreuen. Meine Kinder werden dann Deutschland übernehmen und den Halbmond auf die deutsche Staatsflagge bringen. Der rote Streifen in der Mitte ist doch dafür wie geschaffen.

  41. Deutschland wird von den Abschaffern vorsätzlich islamisiert und die (fast) ganze Welt leidet unter dem Islam.

  42. Es ist kaum ein Thema. Die Dauer-Scheiß-Ukraine- Krise (ist doch wahr) überlagert seit Wochen die Nachrichtenlage. Das ist erschreckend. Es müsste ein Aufschrei durch die Medien gehen. Man stelle sich vor, Weiße würden das tun. Dann gäbe es aber was. Da entführen sie die Christinnen, es ist Menschenhandel der übelsten Art. Schlimmer als im Mittelalter. Das sind Menschenverbrechen. Wo ist da Frau Roth ? Achja bei den „lieben“ Muslims schweigt sie lieber. Nigeria ist schon lange ein gescheiterter Staat, der sich einreiht in die Liste der Staaten Somalia, Sudan, Afghanistan, Irak……….. Der Westen macht sich vor Angst in die Hosen, wenn es darum geht klare Kante gegen Islamisten zu zeigen, hier werden kritische Ansichten über den Islam zensiert (in anderen Foren) und gleichzeitig passiert der ganze Horror !

Comments are closed.