Es klingt ungeheuerlich, ist aber in der rot-verfilzten Metropole Köln wohl fast schon „normal“: Um dem türkischen Ministerpräsidenten Erdogan und seinen Anhängern heute den Anblick von durchgestrichenen Moscheen zu ersparen, wurden am Freitag Morgen sämtliche Wahlplakate der Bügerbewegung Pro Köln von einem extra angeheuerten Arbeitstrupp (rot umrandet) seelenruhig abgehängt. Selbst die dem Dumont-Verlag angehörende Kölnische Rundschau ist fassungslos:

Vor dem Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan am Samstag in Köln wurden am Freitagmorgen zahlreiche Wahlplakate der rechtsgerichteten Bürgerbewegung „pro Köln“ auf öffentlichen Straßen rund um die Lanxess-Arena entfernt. Die Aktion ist nun ein Fall für den Staatsanwalt. „Wir haben ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und/oder des Diebstahls und der Wahlbehinderung eingeleitet“, sagte Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn der Kölnischen Rundschau.

Am Freitagmorgen fuhren zwei Mitarbeiter einer Firma mit einem Hubwagen Straßen rund um den Veranstaltungsort ab und entfernten die Wahlwerbung. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die Arbeiter dafür einen Auftrag erhalten haben.

„Sie werden es nicht auf eigene Veranlassung getan haben“, sagte der Ankläger. Die Sicherheitsbehörden gehen von einem klaren Zusammenhang mit dem umstrittenen Besuch des türkischen Ministerpräsidenten aus. Es sei eine professionell durchgeführte Aktion gewesen, hieß es von der Staatsanwaltschaft. Die Personalien der Arbeiter seien aufgenommen worden, sie gelten derzeit als Tatverdächtige in dem Fall. „Nun gilt es zu klären, wer den Auftrag für die Entfernung der Plakate gegeben hat“, ergänzte Willuhn, der bei der Behörde für die Bearbeitung von politischen Straftaten zuständig ist. Die Beseitigung von Wahlwerbung sei strafbar. Die Lanxess-Arena, in der Erdogan am Nachmittag auftritt, gab zu dem Fall keine Stellungnahme ab. „Bitte haben Sie Verständnis, dass wir uns zu dieser Thematik aktuell nicht äußern werden“, erklärte der Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Was nicht anders zu erwarten war… Geäußert hat sich aber der Generalsekretär von Pro Köln, Markus Wiener, zu dem Fall: „Es gilt umgehend zu klären, ob die medialen Spekulationen zutreffen, dass hier mitten in Deutschland Erdogans Lakaien und damit die fünfte Kolonne Ankaras kriminell in den Wahlkampf eingegriffen haben, indem sie die Plakate der PRO-Bewegung massenhaft abhängen ließen. Wenn sich das bewahrheiten sollte, hätten wir einen politischen Skandal aller erster Güte, der weit über Köln hinaus reichen würde!”

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

142 KOMMENTARE

  1. So läuft das in der Bunten Republik.

    Meinungsfreiheit? Schtonk!

    Wir lieben den Großen Bruder.

    Und vor dem Sultan wird gekuscht und man wirft sich in den Dreck. Wobei – da sind die Politiker richtig aufgehoben.

  2. Da möchte Erdogan sein Kalifat Küln besuchen, seine Untertanen begrüßen – und würde dieses Köln PRO Plakat sehen..

    So geht dass natürlich nicht. Selbstverständlich wurden in Zusammenarbeit mit der Stadt Köln, den Linken und Grünen und einem islamischen Kulturclub die Wahlplakate der PRO-Bewegung entfernt…

    Wen interessiert denn bei einem Besuch des baldigen Präsidenten von Buntrepüblük Doischelan denn noch das illegale Entfernen von oppositionellen Wahlplakten?

  3. Der ach so zart besaiteten Seele des Herrn Erdogan ist es nicht zuzumuten, durchgestrichene Moscheen sehen zu müssen.

    Was der ganze Affentanz mit diesem Islamisten an Kosten verursacht, ist unglaublich!

    Man sollte die der Türkei in Rechnung stellen!!!

  4. Sofort internationale Wahlbeobachter anfordern. Der Wahlbetrug wird jetzt schon offensichtlich.

  5. Nun mal nicht so kleinlich, das ist gelebte Demokratie im Kalifat Köln.

  6. Nicht die Plakate …ganz was anderes sollte da hängen.
    Freie Wahlen in EUropa.
    Mit allem was dazu gehört.
    In Osteuropa ist schon mal zu sehen wo die Reise hingeht.
    Gesinnungsdemokratie.

  7. Waren es die DITB-Kolonialbehörden, die in Colonia Almanya auf Befehl der Invasorenregierung in Ankara gehandelt haben?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128359819/Mehrheit-in-Deutschland-lehnt-Erdogan-Auftritt-ab.html

    Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu forderte die Polizei auf, Provokationen zu verhindern. Erdogans Besuch in Deutschland sei „äußerst normal“. Wenn „manche provozieren wollen“, dann sei das „anormal und illegal“. Die Türkei erwarte von ihren „deutschen Freunden“, dass dies verhindert werde.

  8. Das ist ja schon wirklich dreist.
    Aber ist ja kein Problem, wieder welche aufzuhängen; allerdings doppelt so viele, als vorher gehangen haben.
    Wenn dann wieder versucht wird, diese abzuhängen, kann man die Leute dabei filmen.

    Also, besorgt euch die Plakate und hängt sie schnell wieder auf.8)

    Es wird bestimmt ein interessanter Tag…

  9. Immer mehr zerbröckelt die Demokratiesimulation und der Faschismus und die Diktatur kommen zum Vorschein. Wer morgen Blockpartei wählt ist mitschuldig am Untergang Deutschlands, wie wir es noch kennenlernen durften.

  10. Ähm… man kann die „Arbeiter“ doch einfach fragen, was man bestimmt auch getan hat. Die Antwort aber scheint nicht publikumsfähig zu sein. 🙂

  11. #8 cybex

    Gute Idee! Wenn ich Kölner wäre, wäre ich sofort dabei – das gäbe einen Spass!

  12. Wenn der Führer kommt, gehört natürlich untertänigst Willkommenskultur demonstriert. Wurden denn schon rote Teppiche vom Flughafen bis zur Lanxess-Arena ausgerollt, damit Erdolf sich nicht die Schuhe auf unreinem Boden beschmutzt?

    Mich wundert lediglich, dass die Plakate bis heute hingen und sich nicht schon längst die Antifanten dieser Frevelei angenommen hatten.

    H**l Erdolf! Deutschland den Türken!

  13. Das erste Mal in letzter Zeit habe ich Angst. Ich weiß, die Frage „hast du etwa Angst?“ ist ein rhetorisches Mittel der Linken, nach dem Motto,
    „du spinnst ja“, „du hast ein Problem“, „du bist
    eine irrationale Memme“. Aber ich habe inzwischen Angst.
    Ich weiß nicht, wohin man flüchten kann.
    Das Durchschnittsalter der Deutschen ist 46 Jahre.
    In sehr kurzer Zeit, wird die Masse verrentet und
    schwach sein.
    Expotentielles Wachstum ist etwas, was der Geist
    sich nicht vorstellen kann. Verdoppelung bedeutet
    das und innerhalb sehr kurzer Zeit, ändert sich eine
    Anzahl schlagartig.
    Wenn eine Seerose sich jeden Tag verdoppelt und
    am 50. Tag die Hälfte des Teiches bedeckt, wann ist
    die Oberfläche dann gänzlich zugewachsen?
    Am 51. Tag.
    Fakt ist, die ausländischen Familien bekommen doppelt
    so viele Kinder wie die deutschen.
    Fakt ist auch, dass sie überall Gegengesellschaften
    geschaffen haben. Auch sind sie nicht unsere Freunde, im Gegenteil, sie befeinden uns.
    Wer sehen will, der sieht es.
    Noch vor kurzem habe ich mir die Hände gerieben und mich beobachtenderweise zurückgelehnt. Mittlerweile habe ich Angst, denn wir sind dann alle betroffen.

    Mir machen die Deutschen ebenso Angst. Wie im Wachkoma geben sie fast alle Souverinität ab; an Brüssel, an irgendwelche
    Volkszertreter, vermeintliche Experten (Lobbyisten) und an Meinungsmacher. Sogar an Verbotsschilder.
    Zusammenhalt existiert nicht. Jeder argwöhnt gegen jeden, jeder möchte in unserer spätkapitalistischen Zeit ein größeres Stück vom Kuchen, duckt sich, schluckt irgendwelche Kröten, glaubt an Alternativlosigkeit.
    Ich habe Aussteiger immer belächelt, mittlerweile verstehe ich das. Das nimmt ein böses Ende. Apokalyptische Zustände und fast alle lassen
    sich steuern.
    Durch gezielte Desinformation. Durch schüren
    von Habgier. Ich habe keine Hoffnung mehr auf Besserung, in den letzten 5 Jahren sind so
    große Verschlechterungen sichtbar geworden, dass ich mich nur noch traue, mit Scheuklappen loszugehen.
    Irgenwie versuche ich dem etwas Lustiges abzugewinnen.
    PI oder Kommentatoren, schreibt doch mal bitte etwas Lustiges.

  14. Die Türken haben viel mehr Einfluss auf die deutschen Politik als das auf den ersten Blick sichtbar ist. Wenn man sich einmal einen Überblick verschaft in welchen kommunalen Gremien die ihre Interessen mit allen Mitten vertreten, aber auch auf Landes- und Bundesebene, und wie unsere Politiker kuschen und sich kleinlaut abducken vor den Nicht- und Neueingebürgerten, dann kann man ahnen wohin die politische Reise geht. Nicht nur Deutschland, ganz Europa ist davon betroffen. Unsere Gutmensch-Politiker haben der türkischen Dreistigkeit nichts entgegenzusetzen, eben so wenig wie Justiz und Polizei.

  15. Erdogan will, selbst wenn das noch nicht offiziell ist, Präsident der Türkei werden; im August wird gewählt, und an dieser Wahl dürfen auch Auslandstürken teilnehmen. Um deren Stimmen geht es. Der geplante Auftritt in Köln ist eine Wahlkampfveranstaltung nicht mehr und nicht weniger. Aber er muss sich dann auch gefallen lassen, daß auf Demonstrationen seine autoritäre Innenpolitik in der Türkei kritisiert wird. Und überhaupt, was wäre los, wenn Deutsche Politiker in der Türkei Wahlkampf machen wollten?

  16. Alle PRO-Plakate wären bereits vor der Frist abgehängt. Diese müssten dann nicht mühsam durch das Wahlkampfteam von PRO wieder abgehängt werden. Wenn nach dem abgelaufenen Zeitpunkt die restlichen Plakate noch hängen einfach eine Anzeige gegen Unbekannt machen und behaupten, dass es sich dabei um zuvor gestohlene Plakate handelt die durch die Diebe erneut aufgehängt wurden.

    Köln ist noch verkommener als gedacht. Pfui Teufel. Vorauseilender Erdogangehorsam.

  17. #14 yxcvbnm (24. Mai 2014 09:47)

    Ihre Beobachtungen über die Veränderungen im „Bunten Schland“ sind 100% zutreffend.
    Jeder der es sehen will, sieht es auch.
    Zumindest wenn man das entsprechende Alter hat.
    Aber auch junge Menschen merken die negative Veränderung.
    Was mich bei dem ganzen erschreckt ist, daß so wenige Aufwachen.

  18. Wie kann man den Kopf nur so tief in den Hintern von Erdogan stecken? Unglaublich dieses Duckmäusertum und diese Schleimerei. Ehrlos und bar jeder Selbstachtung. Pfui Teufel!

  19. Wenn es Tatsachen entsprechen würde, wäre es ein ungeheurer Skandal. Leider traue ich nach der extrem Pro-Putin Kampagne PI nicht mehr und muss erst mal den Wahrheitsgehalt prüfen. Aber allein die Tatsache, dass der Türkenführer jetzt eine Erlaubnis zur Einreise bekommen hat, ist schon Skandal genug.

  20. Man munkelt, die Claudia organisiert gerade eine Lichterkette zum Thema „Unantastbarkeit der Demokratie“.

  21. Wir leben nun in einer „Aushandlungsgesellschaft“ ließ man uns über den Buprä wissen. Wenn unser Recht einer Gruppe des neuen wir nicht gefällt, müssen wir es selbstverständlich neu aushandeln. Alles andere wäre Ausgrenzung.

  22. na Bitte, geht doch, sind noch nicht Alle total verblödet.
    Deutsche Bevölkerung will Erdogan nicht in Köln sehen:

    „02:06
    Wahlkampf in Köln
    Mehrheit in Deutschland lehnt Erdogan-Auftritt ab

    Bundeskanzlerin Merkel mahnt Erdogan bei seinem Auftritt in Köln zur Mäßigung. Zu dem umstrittenen Wahlkampf-Auftritt haben die Deutschen laut Umfrage eine mehrheitlich klare Meinung.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128359819/Mehrheit-in-Deutschland-lehnt-Erdogan-Auftritt-ab.html

  23. Ich bin dafür und halte es für richtig, das Erdodan
    die Geordnete Rückführung seiner Sympathisanten,
    noch heute in Köln organisiert!
    Die Ewig Gestrigen,
    sind im Orient besser aufgehoben
    als in Mitteleuropa

  24. Welche Arbeiter?
    Welche Firma?
    Welcher Auftraggeber?
    … Wo leben wir eigentlich?

  25. Es stimmt. Jetzt müssen die Plakate schnell wieder ran. Danach müssen die Gerichte urteilen und die Politiker zurücktreten.

  26. Erdogan wenn du die Stimmen von deinen Türken brauchst dann nimm sie wieder mit zurück in die Türkei und belästige fleißig arbeitende Deutsche nicht mit deinem Müll.

  27. Ich kann nicht mehr. Voll der krasse Lachflash.
    Einfach nur genial! „Ungeheuerlich“ ist noch zeimlich milde ausgedrückt. Einfach abgehängt.
    „Mach mal die Plakate da weg, der türk. Ministerpräsident sieht’s nicht so gern!“. Das ist genial.

    Jetzt bin ich aber wirklich sehr gespannt, was da rauskommt. Ich mein, man kann zu Pro NRW stehen wie man will, aber profilaktisch Wahlplakate abhängedn… Ich will wissen, was da rauskommt, wer verantwortlich dafür ist, und wie er sich da rausschwätzen will. PI sollte da dran bleiben.

    (Wow, PI zu besuchen kostet echt immer Nerven, dass muss man schon sagen. Da muss man schon ganz hart sein. Vielleicht lieber mit der Märklin im Keller spielen, oder die LEGO-Sammlung abstauben? (Wie kann man das auf Dauer nur aushalten?))

  28. Ist das denn kein Grund, das Wahlergebnis anzufechten? Das war doch keine Spontanaktion sondern ganz gezielt. Sollte das mit Unterstützung oder auch nur Duldung der Verwaltung geschehen sein, werden wir noch lange davon hören.

    Wahrscheinlich ist man aber schon dabei, ein Bauernopfer zu bestimmen um den Skandal erst gar nicht richtig aufkommen zu lassen.

    Interessant wird es aber, wenn 30.000 Erdogan-Anhänger und 30.000 Gegendemonstranten aufeinander losgehen. Hat denn Erdogan für diesen Fall schon einmal Teile seiner Armee mitgebracht oder kommt das erst im nächsten Semester?

  29. Nun, wenn das nicht die Pro war, dann haben wir doch den Skandal.
    Bald lauf Ich los nach Berlin und stell mich mit einem Plakat dahin:
    R Ü C K T R I T T – J E T Z T

  30. Alle, die Ich in meiner Umgebung frage, wählen jetzt AfD, die sollten auf jeden Fall ein sehr gutes Ergebnis erzielen und wenn nicht, wird der Verdacht der Manipulation ganz stark werden.
    Sollte sich das alles Bewahrheiten, wissen wir dann ganz genau, das die Demokratie hier eine totale Farce ist.

  31. #31 My Fair Lady (24. Mai 2014 10:06)
    Man munkelt, die Claudia organisiert gerade eine Lichterkette zum Thema “Unantastbarkeit der Demokratie”.

  32. Hat de#44 My Fair Lady (24. Mai 2014 10:26) Erdogan für diesen Fall schon einmal Teile seiner Armee mitgebracht oder kommt das erst im nächsten Semester?

    ————————————————

    Wieso mitgebracht ??? Seine Armee ist schon seit 40 Jahren in Deutschland und übertrifft die Deutsche Bundeswehr zahlenmässig um das 5 fache

  33. „Pro Köln“ muss alles heute wieder aufhängen, nächste Woche machts ja keinen Sinn mehr.

    Und Klagen kann man auch vergessen, im rot-grünen Kalifat NRW bekommen immer die Fremden recht.

  34. Ist das schon wieder „Kampf gegen Rechts“ oder Diskriminierung von Minderheiten?

  35. Wir haben in Deutschland des Jahres 2014 endgültig extrem undemokratische Verhältnisse wie damals unter der SED-Diktatur in der ehemaligen DDR!

    Unser Rechtsstaat hat sich Dank der rotgrünen Irren-Ideologie endgültig verabschiedet.

    Das Ermittlungsverfahren gegen die rotgrünen Anti-Demokraten und Verfassungsfeinden, die die Wahlplakate abhängen ließen, wird doch wie üblich in diesem linksdikatorischen und quasifaschistischen Unrechts-Staat still und leise wieder mal eingestellt werden.

    Wetten? 😉

  36. WahrerSozialDemokrat (10:06):

    Türkei: Rangliste der Pressefreiheit — Platz 154 von 180

    Wow; sogar noch 6 Plätze hinter Russland: Platz 148. Das muss man erstmal schaffen!

  37. Ich hoffe doch schwer dass ein Plakatierungsgruppe von Pro Köln die von rotgrünen Demokratiefeinden abgehängten Wahlplakate schon längst ersetzt haben!

    Oder?

    😉

  38. Weiß man denn schon, ob es eine deutsche Firma oder eine türkische Firma war, die die Plakate abgenommen hatte?

  39. „Die Personalien der Arbeiter seien aufgenommen worden, sie gelten derzeit als Tatverdächtige in dem Fall. „Nun gilt es zu klären, wer den Auftrag für die Entfernung der Plakate gegeben hat“….

    ja hat man sie denn nicht gefragt?

  40. Gibt es einen Live – Ticker von der heutigen Türken-Propaganda-Veranstaltung?
    Und bitte PI bleibt bitte dran an dem Fall..würde mich brennend interessieren wer dafür verantwortlich ist.

  41. Eine bessere Werbung kann es doch nicht geben für Pro Köln. 🙂
    Und wenn das Ergebnis nicht passt morgen nach der Wahl gleich die Wahl anfechten wegen Wahlbehinderung.

  42. Dem Führer wird’s recht gemacht.

    Wirklich widerlich was deutsche Politiker sich leisten.

    Gibt es so etwas in einem anderen Land?

    Sind Politiker die, welche nun mehr als deutlich, gegen das eigene Volk und Land handelt nicht absetzbar?

    Das kann doch so niemals rechtens sein.

  43. Der faschistische Moslem Erdogan – bei dem Gedanken, dass diese miese Kreatur heute wieder auf deutschen Boden gegen die Wirtsnation hetzen darf, dreht sich mir der Magen um! – ist die eine Seite der Medaille, ihm begegnen immer mehr Deutsche, nicht nur „Rechte“, mit Widerwillen, Abscheu und Ekel.

    Dass aber ein Navid Kermani – auf eine viel geschicktere, subtilere Art und Weise und rhetorisch clever verpackt – hier das Geschäft von Erdogan und Konsorten betreibt und für seine Niedertracht noch die von Rührung feuchten Augen eines Steinbrink erntet, ist für mich noch skandalöser. Dieser Mensch mag auch einen deutschen Pass haben, bleibt jedoch zeitlebens ein Orientale, der nichts von deutschem Wesen, deutscher Kultur und deutscher Zivilisation versteht. Der Mann ist bestenfalls so „deutsch“ wie ein Özil oder Calhanoglu. Im Zweifelsfall wird deren Loyalität immer woanders liegen.

    Wir gestatten es mohammedanischen Fundamentalisten in und im Namen Deutschlands zu agitieren und bedanken uns noch bei diesem Abschaum.

    Raus mit Erdowahn, Kermani und seiner Mullah-hörigen Gespielin Amirpur – am besten dorthin, wo der Pfeffer wächst bzw. die Baukräne gegen Abweichler aufgefahren sind und der Vorbeter den ganzen Tag von der Moschee plärrt. Das ist ihre eigentlich Heimat, was wollen sie hier mitten in der Zivilisation?!

    Diese Menschen sind Fremde und werden es immer bleiben. Doch es gibt anständige, ehrenhafte Fremde, die man gerne zu Gast hat. Die genannten Figuren zählen gewiss nicht dazu.

  44. #5 Alles wird gut (24. Mai 2014 09:36)

    Sofort internationale Wahlbeobachter anfordern. Der Wahlbetrug wird jetzt schon offensichtlich.

    Ja, es wird Zeit die OSZE einzuschalten und internationale Wahlbeobachter anzufordern, die unter UNO-Schutz und mit bewaffneten UNO-Blauhelme eine faire Wahl garantieren können.

    Unsere irren rotgrünen/schwarzen Demokratiefeinde haben sich schon längst vom Grundgesetz entfernt und streben eine faschistische rotgrüne Diktatur einer kleinen Polit-Elite an.

    😉

  45. Diesen politischen Skandal wird die Tagesschau nicht mal zur Kenntnis nehmen. Bin gespannt, ob die „aktuelle stunde“ (WDR) reagiert. Da könnte die Alibi-Türkein Asli Sevindim doch mal ’ne eindeutige Position beziehen.

  46. #14 yxcvbnm (24. Mai 2014 09:47)
    ____________________

    Mir geht es genauso..Man bekommt ANGST! Jeden Tag hört man von irgend welchen Moscheen, die neu eröffnet werden, jeden Tag ein neues „Asylantenheim“, welches freudestrahlend eröffnet wird..
    Und der Deutsche merkt gar nicht, wie er pö a pö ausgeraubt, verdrängt und letztlich ausgerottet wird. Der dumme Deutsche schreit: „Wir sind BUNT“!
    Kotz.

  47. Liebe Invasoren,
    euer Präsident wird kommen,
    Reden und Zwietracht Säen,
    ganz nach eurem Geschmack .
    Auf nach Köln…

  48. #57 Tiefseetaucher (24. Mai 2014 10:47)

    Die Systemmedien lügen uns dreist an, wenn sie behaupten Erdogan hätte ein Recht hier in Deutschland gegen uns Deutsche zu hetzen!

    Das stimmt nicht und das zeigt dass diese rotgrünen Irren noch nie im Leben das Grundgesetz durchgelesen haben!

    So steht im Artikel 8 des Grundgesetzes:

    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    Das bedeutet ausdrücklich dass Ausländer, dieses Recht nicht haben!

    😉

  49. Die hiesigen türkischen Erdogan-Anhänger, die übrigens die Mehrheit ausmachen, sind potentielle Feinde Deutschlands. Die Politik sollte mal das Szenarium durchspielen, zu welcher Gefahr das führen kann.

  50. #50 Powerboy (24. Mai 2014 10:36)

    Kann dieses ewige „rot-grün“ in jedem Ihrer Sätze nicht endlich mal aufhören.

    Wenn es nun Türken waren?
    Oder Leute aus den noch immer schwarz-roten (!) Regierungskreisen?

  51. unsere feigen Entscheidungsträger!
    Wenn sie schon so ängstlich sind, dann hätten die Erdolf Erdo-wahn den Auftritt einfach untersagen sollen. Aber der Stein-eimer hat ja gemeint: unsere Demokratie verträgt das!

    es müssen ja nur deutsche Polizisten den Kopf hinhalten für das türkische Störer! jeder verletzte Polizist sollte sich persönlich danach an unseren Außenminister wenden!

    hoffentlich nehmen viele die Krawallen zum Anlass „pro NRW“ zu wählen! unsere Städte gehen sonst vor die Hunde 🙁

  52. Der Generalsekretär von pro Köln hat leider unrecht wenn er von einem Skandal spricht. Ein Skandal wird es wenn die Presse es zu einem macht. Das ist in diesem Fall wohl kaum anzunehmen. Etwas anderes wäre es natürlich wenn Eon oder RWE eine Firma beauftragt hätte um Plakate z.B. der Grünen abzuhängen. Das wäre ein Skandal.

  53. Die kommende Hassrede von Erdogan gegen die Opposition in der Türkei und gegen die einheimische deutsche Bevölkerung in diesem Land er gerade Gast ist finde ich ganz arg toll und sie sollte auf keinen Fall verhindert werden.

    Das ist doch beste Wahlwerbung für Pro NRW und die Hassrede Erogan steht absolut gegen unsere rotgrüne Multi-Kulti-Irren mit ihrer noch idiotischeren rotgrünen Idioten-Ideologie!

    😆

  54. #65 Midsummer (24. Mai 2014 10:51)

    Die CDU unter SED-Merkel macht doch absolute rotgrüne Politik und hat sich der rotgrünen Ideologie unterworfen.

    Daher gehört die CDU absolut zum rotgrünen Block in Deutschland.

    😉

  55. So ist es mittlerweile in unserer „bunten“ Republik – freie Meinungsäußerung / Demokratie ade !!!

    Wer in Wahlkampfzeiten Wahlplakate von Parteien entfernt, die nicht der Meinung der Obrigkeit entsprechen, ist nicht weit davon entfernt unliebsame Bürger wieder in „Schutzhaft“ zu nehmen, damit sie ihre politische Meinung nicht öffentlich verbreiten.

    All dieses hatten wir bereits. Ich kenne dieses jedoch nur aus Geschichtsbüchern und möchte es nicht erleben – und auch meine Kinder sollen so etwas nicht erleben.

    Wo sind wir / wo ist diese Demokratie mittlerweile gelandet ???

    Also – „Alle Macht geht vom Volke aus !“ – morgen ist Wahltag !!!!!!!

  56. Das regt mich so auf, daß ich mich körperlich schlecht fühle und wenn ich in den USA lebte, würde ich jetzt die Stadt Köln um Schmerzensgeld verklagen.

  57. #71 Powerboy (24. Mai 2014 10:57)

    Und selbst wenn Türken deutsche Wahlpalakate in Köln abgehängt haben, machen die das unter dem Schutz und unter dem Augen der rotgrünen(schwarzen) Irren!

    😉

  58. Erst lassen die türkischen Herrenmenschen und ihre politisch korrekt versifften Knechte kritische Plakate ABhängen. Dann Kritiker AUFhängen.
    Willkommen in der buntländischen Realität!

  59. Das linke Dreckspack von Verwaltung, Medien und Politik hält zusammen wie der Kot von klebrigen Faschisten!

  60. „Wenn sich das bewahrheiten sollte, hätten wir einen politischen Skandal aller erster Güte, der weit über Köln hinaus reichen würde!”

    Dieser „politische Skandal“ wird in unserer grotesken Bananenrepublik ebenso im Sande verlaufen wie die unzähligen Übergriffe der linksgrünen Faschistenbande oder die unserer orientalisch- neandertalischen Kulturbereicherer. Da drückt der verhandelnde Richter gerne mal ein Auge zu, oder der Staatsanwalt stellt die Ermittlungen wegen fadenscheiniger Begründungen ein.

    Wie ich diese verkommene Republik mittlerweile hasse, ist kaum in Worte zu kleiden.

  61. #71 Powerboy

    Das ist richtig, aber vielen Lesern nicht 100 % klar!
    Deshalb stiften Begriffe wie „rot-grün“ Verwirrung und die Verantwortung für die Geschehnisse sind den Drahtziehern nicht zuzuordnen, was keinen Schritt weiterbringt.

  62. Ehrlich gesagt bin ich überrascht, bislang keine offizielle Post der Stadt Köln im Briefkasten gehabt zu haben, in der aus Respekt vor dem großen Führerbesuch ein Kopftuchtragegebot erlassen wurde.

  63. Die rede sollte veröffentlicht werden..so das sie jeder hört..übersetzt.
    ich hoffe das es bald einen ruck in der deutschen bevölkerung gibt. das ist deutschland und nicht die türkei oder sonst ein isslamisches land. mir graut es vor der zukunft..nicht umbedingt für mich selbst…aber für meine tochter. hier kann man nicht mehr wehret den anfängen sagen, wir sind schon mittendrin im untergang. leute wählt morgen. egal ob es die afd ,pro köln, pro deutschland, die freiheit oder die reps sind. jede stimme gegen die deutschlandvernichteden parteien zählt. es geht um eurer leben..und das eurer kinder.

  64. #14 yxcvbnm (24. Mai 2014 09:47)

    Das erste Mal in letzter Zeit habe ich Angst.

    Das nimmt ein böses Ende. Apokalyptische Zustände und fast alle lassen
    sich steuern.
    Durch gezielte Desinformation. Durch schüren
    von Habgier. Ich habe keine Hoffnung mehr auf Besserung, in den letzten 5 Jahren sind so
    große Verschlechterungen sichtbar geworden, dass ich mich nur noch traue, mit Scheuklappen loszugehen.
    Irgenwie versuche ich dem etwas Lustiges abzugewinnen.
    PI oder Kommentatoren, schreibt doch mal bitte etwas Lustiges.
    – – –
    Etwas Lustiges kann ich Ihnen leider nicht bieten, dazu teile ich Ihre Sorgen und Ängste viel zu sehr. Die letzten Monate haben geradezu einen Erdrutsch an Niveaulosigkeit und Totalitarismus gezeigt.
    Ihre zu Herzen gehende Bitte um was Lustiges hat mich spontan an ein Gedicht von Kästner erinnert, das er in sehr vergleichbarer Situation schrieb:

    Und immer wieder schickt ihr mir Briefe,
    in denen ihr, dick unterstrichen, schreibt:
    »Herr Kästner, wo bleibt das Positive?«
    Ja, weiß der Teufel, wo das bleibt.

    Noch immer räumt ihr dem Guten und Schönen
    den leeren Platz überm Sofa ein.
    Ihr wollt euch noch immer nicht dran gewöhnen,
    gescheit und trotzdem tapfer zu sein.

    Ihr braucht schon wieder mal Vaseline,
    mit der ihr das trockene Brot beschmiert.
    Ihr sagt schon wieder, mit gläubiger Miene:
    »Der siebente Himmel wird frisch tapeziert!«

    Ihr streut euch Zucker über die Schmerzen
    und denkt, unter Zucker verschwänden sie.
    Ihr baut schon wieder Balkons vor die Herzen
    und nehmt die strampelnde Seele aufs Knie.

    Die Spezies Mensch ging aus dem Leime
    und mit ihr Haus und Staat und Welt.
    Ihr wünscht, daß ich’s hübsch zusammenreime,
    und denkt, daß es dann zusammenhält?

    Ich will nicht schwindeln. Ich werde nicht schwindeln.
    Die Zeit ist schwarz, ich mach euch nichts weis.
    Es gibt genug Lieferanten von Windeln.
    Und manche liefern zum Selbstkostenpreis.

    Habt Sonne in sämtlichen Körperteilen
    und wickelt die Sorgen in Seidenpapier!
    Doch tut es rasch. Ihr müßt euch beeilen.
    Sonst werden die Sorgen größer als ihr.

    Die Zeit liegt im Sterben. Bald wird sie begraben.
    Im Osten zimmern sie schon den Sarg.
    Ihr möchtet gern euren Spaß dran haben …?
    Ein Friedhof ist kein Lunapark.

    Erich Kästner, 1930

  65. # 77 der willi
    Es geht schon los…
    Polizei trennt Hunderte Erdo?an-Anhänger und -Gegner voneinander
    ++++
    Sehr gut!
    So wird auch dem letzte Dämlack klar, was das Türkenproblem für Deutschland bedeutet!

  66. Warum hat niemand das Entfernen der Plakate verhindert? Es gab doch schon irgendwelche Passanten?

  67. Könnten auch die üblichen Antifa-Zensurversuche sein. Plakate stehlen scheint bei linkem Pack ja recht beliebt zu sein.

  68. Hee! Was bildet ihr weißen Neger euch ein? Die Eingeborenen in Almanya haben sich zurückzuhalten. Der weise Führer der ehrenwerden osmanischen Herren besucht seine Untertanen.
    Es ist eine Unverschämtheit, wie sich das Eingeborenenpack aufführt. Habt ihr kein ordentliches Benehmen gelernt? Dann werden die HERREN euch das aber ganz schnell beibringen.
    Rechtmäßig haben die gelobten osmanischen Missionare eure ohnehin schon weichgespülten Häuptlinge betrunken gemacht und euer Land ganz rechtmäßig gekauft. Eure Häußtlinge haben sogar unterschrieben. Nicht mit 3 Kreuzen, das mögen die osmanischen Herren nicht. Aber ihre Unterschrift wurde von weisen Imamen als rechtgültig anerkannt.
    Also: Almanya gehört euch nicht mehr. Der weise Führer Erdowahn kommt in SEIN Land zu SEINEN Gefolgsleuten.
    Und ihr dürft froh sein, dass ihr hier noch wohnen dürft und werdet aus Dankbarkeit fleißig das Vermögen und den Ruhm der Ummah vermehren.
    Kusch, pack dich, weißer Neger. Du stinkst.

  69. Der rote Faschist und OB von Köln, Herr Roters, hat Schiß, dass Erdogan für PRO-NRW Wahlstimmen am Sonntag bringt!

  70. #84 Midsummer (24. Mai 2014 11:09)

    Es kann doch auch sein dass der Auftraggeber für das Abhängen der ProKöln-Plakate der islamverliebte und soziademokratische Innenminister Jäger persönlich war!

    😉

  71. # 86 stepidort
    Die rede sollte veröffentlicht werden..so das sie jeder hört..übersetzt.
    ++++
    Die deutschen Mainstream-Medien werden mit Sicherheit zensieren!

  72. #33 JeanJean (24. Mai 2014 10:07)

    Wir leben nun in einer “Aushandlungsgesellschaft” ließ man uns über den Buprä wissen. Wenn unser Recht einer Gruppe des neuen wir nicht gefällt, müssen wir es selbstverständlich neu aushandeln. Alles andere wäre Ausgrenzung.
    – – –
    Diese semantischen Taschenspielertricks, mit denen das Denken der Adressaten Schritt für Schritt – und immer wieder mit Verbotsschildern rechts und links – lenkt und eingrenzt, sind mit etwas Distanz ebenso leicht zu durchschauen wie wirksam bei denen, die sich davon berieseln lassen.
    Lehrreich sind in diesem Zusammenhang immer wieder schriftliche Äußerungen von vor 10, 15, 20 Jahren. Da merkt man mit Erschrecken, wie das Stimmvieh in die corrals getrieben wird, aus denen es dann keinen Ausweg mehr gibt.
    Insofern: Sapere aude!

  73. Was für eine elende Schweinerei! Aber was soll man von einer SPD-geführten Stadt erwarten, die Verträge mit Linksextremen zur Nutzung öffentlicher Gebäude (Früher: Hausbesetzung) schließt ???

  74. Bessere Wahlwerbung als den Erdowahn-Besuch kann Pro Köln gar nicht bekommen. Die Stimmen von 6000 genervten Polizisten und Zigtausenden angefressenen Bürgern sind sicher.

    Dank an Erdowahn für die super Terminierung!

  75. Keine Ahnung, wie es anderen ergeht, aber ich rege mich ständig maßlos darüber auf, was ich hier so lesen muss… PI schadet definitiv meiner Gesundheit.
    Nicht allein, dass dieses türkische Nazi-Schwein hier überhaupt die Gelegenheit erhält, Wahlkampf zu betreiben, ist schon an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Ich weiß gar nicht, wen ich lieber an ***Gelöscht!*** stellen würde, ihn oder die Politiker bei uns, die so etwas erlauben. Und sollte sich dann doch einmal Protest regen, wird dieser im Keim erstickt. Das Abhängen der Plakate ist eine Straftat, aber ich gehe J E D E Wette ein, dass die Täter eher das Bundesverdienstkreuz von dieser abartigen Person bekommen, die sich in Doischelan Präsident nennt, als dass diese vor einem Gericht verurteilt werden.
    Es ist jeden Tag auf Neue zum Kotzen, was hier passiert. Laut schreien hilft aber leider auch nicht. Bah, dieses linke Politikerpack widert mich in einer Form an, die ich nicht in Worte fassen kann.Das Krebsgeschwür Erdogan soll der Blitz beim Kacken treffen…
    Ja, ja. Ich muss mich mößigen, weiß ich…

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  76. Islam = Faschismus
    Getarnt als Religion, aber die Fakten sind klar:
    – Mohammed war ein Terrorist (Periode Medina)
    – Islam = Rassismus (Deutsche = Harbis haben keine Rechte, auch kein Recht auf Leben)
    – bisher 270 Mio. Tote (siehe „Tränen des Dschihads“)
    – Alle Muslime haben die kollektive Pflicht zum Dsdchihad (nicht nur die Islamisten).
    – Alle Muslime müssen Geld für den Dschihad spenden (3. Säule, Zakat). Nicht nur die Islamisten.

    Deshalb gilt:
    Moschee = Faschismus-Tempel
    Die Wahrheit gefällt offensichtlich einigen Muslimen und Links-Faschisten nicht. Statt einer ernsthaften Debatte handeln sie kriminell und antidemorkatisch durch Abhängen der Schilder.
    Obige Aussagen müssen dringend öffentlich diskutiert werden.

  77. Danke an Pro Köln, dass ihr die Plakate mit den durchgestrichenen Moscheen aufhängt.
    Ihr sprecht ein sehr wichtiges Thema zum Erhalt von Frieden und unseres GG an.
    Weil Moschee=Faschismus-Tempel
    (siehe #101 Mosaik)
    müssen alle Moscheen geschlossen und abgerissen werden – oder als Gedenkstätte für die 270 Mio. Opfer von Mohammed und dem Islam umgebaut werden. Dabei sollte auch ein Bereich für die Würdigung der Widerstandskämpfer gegen diesen Islam-Faschismus enthalten sein (pi, PRO, Stürzenberger, Weiße Rose 2.0, Wilders, … )

  78. #33 JeanJean (24. Mai 2014 10:07)

    Wir leben nun in einer “Aushandlungsgesellschaft” ließ man uns über den Buprä wissen.

    Mit anderen Worten: Auf dem Basar.

    Manchmal ist der senile Sack doch erfrischend ehrlich.

  79. Leute, ihr versteht das einfach nicht. Wenn Erdolf dadurch belästigt werden könnte, dass Wahlplakate einer ihm vielleicht nicht ganz angenehmen deutschen Partei in seinem Sichtfeld aufgehängt sind, dann kuscht der brunzdumme deutsche Michel, hier in Form der schmier-schleimigen Kölner Politiker, natürlich gerne und macht das Kalifat Almanya so zurecht, wie es unser zukünftiger Führer des großtürkischen Reiches haben will. Ich kann doch sicher davon ausgehen, dass das Abhängen der PRO-Plakate nur der erste Schritt war, oder…? Die freigewordenen Stellen werden doch sicher mit Türkenfahnen, am besten gleich die mit den drei Halbmonden von den grauen Wölfen, verschönert? Damit sich Erdolf auch schön wohl fühlt in seinem neuen Kalifat. So was machen wir doch gerne, hat mit Willkommenskultur, Teilhabe und „ganz doll bunt“ zu tun. Beim nächsten Besuch von Erdolf werden wir auch keine Kosten und Mühen scheuen, die Kreuze vom Kölner Dom abzumontieren und ihn anschließend einpacken zu lassen wie weiland den Reichstag. Nicht dass sich Erdolf noch beleidigt fühlen muss.

    *ironiemodusaus*

    Leute, ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte. Wir haben die rückgratlosesten und lächerlichsten Politiker weltweit. Und ein Großteil der deutschen Dumm-Michel ist auch noch stolz darauf. Deutschland hat fertig.

  80. Ich habe im TV gehört, dass Erdogan mit Eminem gemeinsam in Köln auftritt? Kann das einer bestätigen?? Würde mich etwas wundern….

  81. Frage an Radio Eriwan
    Werden ISRAEL-Flaggen auch abgerissen???

    Im Prinzip ja,nur wird dem Türk-Führerlü beim abreißen der Vortritt gelassen.

  82. Ich tippe auf die Kölner Stadtverwaltung als Auftraggeber der Plakat-Abhänge-Aktion.

    Linksautonome und Türken würden keine Firma beauftragen, die würden die Plakate selbst herunterreißen.

    Außerdem: Nur wenn die Stadtverwaltung der Auftraggeber war, wird sich der Inhaber der beauftragten Firma darauf verlassen, dass der Auftrag rechtlich in Ordnung ist.

    Das ist wie beim Abschleppenlassen von im Halteverbot parkenden Autos durch Abschleppfirmen – typische Handlungsform von Behörden (Ersatzvornahme nennt man das.).

    Auch der anbiedernde vorauseilende Gehorsam gegenüber den Mohammedanern und Türken – die ein solches Plakatabhängen bisher nicht einmal selbst (!) gefordert hatten! – ist typisch für die öffentliche Verwaltung im NRW des Innenministers Jäger.


  83. 2004
    ProKöln erringt 4 Sitze im Stadtrat Köln

    2009
    ProKöln erringt 5 Sitze im Stadtrat Köln

    2014

    Die Angst der etablierten, die Angst der Gutmenschen ist in jeder Aktion, in jeder Äusserung zu sehen und hören! 🙂

  84. Die Münchner Staatsanwaltschaft hätte das Verfahren wegen „deutscher Unterwerfung“ eingestellt.

    Der Erdogan hält doch schon längst mit seinem Handtuch NRW besetzt, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis er seinen Liegestuhl aufsucht und sich dort reinlegt.

  85. Wenn der Führer kommt, gibt es demokratische Bekenntnisse nicht mal mehr auf dem Papier. Musste man befürchten, dass der Führer mit Panzern in das Kalifat einreist, wenn sich Widerstand zeigt?

    Langsam glaube ich, dass es früher krachen wird, als mir lieb ist (ich dachte, der Kelch geht an mir vorüber).

  86. Man kann das auch positiv sehen: Laut der von #35 zarizyn verlinkten Umfrage lehnen 2/3 der Deutschen den Besuch Erdowahns ab (die aber dennoch meist nicht zur Wahl gehen). Diese undemokratische Aktion wird sicher viele Nichtwähler motivieren doch zur Wahl zu gehen. Eine bessere Wahlwerbung für die pro-Parteien, aber auch für andere EU- und Türkeikritische Parteien ist das die allerbeste Wahlwerbung.

  87. #110 TRS (24. Mai 2014 12:54)

    2004
    ProKöln erringt 4 Sitze im Stadtrat Köln

    2009
    ProKöln erringt 5 Sitze im Stadtrat Köln

    2014

    Die Angst der etablierten, die Angst der Gutmenschen ist in jeder Aktion, in jeder Äusserung zu sehen und hören! 🙂

    2019

    2023
    Es hat nichts genützt…Köln ist keine deutsche Stadt mehr.

    Wenn Wahlen etwas ändern würden wären sie längst verboten.

  88. Selbst die dem Dumont-Verlag angehörende Kölnische Rundschau ist fassungslos:

    Aber auch nur weil Erdogan sich im letzten Jahr gleich mehrfach unbeliebt gemacht hat, sonst wäre es denen nur recht.

  89. Die Personalien der Arbeiter seien aufgenommen worden, sie gelten derzeit als Tatverdächtige in dem Fall. „Nun gilt es zu klären, wer den Auftrag für die Entfernung der Plakate gegeben hat“, ergänzte Willuhn, der bei der Behörde für die Bearbeitung von politischen Straftaten zuständig ist.

    Dafür gibt es die Erzwingungshaft. So lange einsperren, bis der Auftraggeber genannt wird!

  90. Wie heißt „Köln“ auf türkisch?
    Dass man sich schon mal einstellen kann…

  91. „#14 yxcvbnm (24. Mai 2014 09:47) Das erste Mal in letzter Zeit habe ich Angst.“

    Interessant. Auch mich beschleicht seit einiger Zeit ein unruhiges Gefühl, was man im weitesten Sinne mit „Angst“ bezeichnen könnte. Und das geht sicher nicht nur mit alleine so.

    Ich glaube, dieses Gefühl haben verstärkt schon längere Zeit die Behörden, die Polizeibeamten und auch die Polizeiführung. Deshalb versuchen sie das, was kommen wird, soweit wie möglich hinauszuzögern und schikanieren diejenigen, die auf die Gefahr hinweisen.

    Sie werden aber den Köln-Kosovo nicht verhindern können. Sie hoffen nur, ihre eigene Haut noch retten zu können.

    Aber immerhin sind erstmals vage Töne der Kritik von Oberbürgermeister Roters zu hören (zur Erinnerung: sein Vorgänger, „Türken-Fritz“ Schramma war noch ein Duzfreund von Erdogan und glühender Befürworter der Großmoschee und damit der Türkisierung).

    Aber Roters hat bei seiner Kritik an Erdogan vergessen, gleichzeitig wieder einen Pfeil in Richtung Pro Köln zu schicken. Doch die Volksverhetzung gegen Pro Köln wird ihnen irgendwann vergehen. Vielmehr werden die SPD und Linksgrün sich vorwerfen lassen müssen, daß sie die bekämpft haben, die die Zustände beizeiten angeprangert haben und die CDU wird sich vorwerfen lassen müssen, daß sie mit dem Strom geschwommen sind.

    Die SPD macht jetzt schon Wahlwerbung mit dem Spruch: „Wir können Köln“. Da fehlt ein Wort – sie sollen lieber wahrheitsgemäß sagen: „Wir können Köln – kaputtmachen.“

  92. #123 schinkenbraten (24. Mai 2014 15:15)

    Newsticker zum Geschehen um Lanxess-Arena
    Interessant: Sogar hier greift die kriminelle Vereinigung Antifa die Pro-Köln-Gruppe an!

    http://www.ksta.de/koeln/—-newsticker-zum-demo-samstag—-demonstranten-sammeln-sich,15187530,27226384.html
    – – –
    +++15:23 Uhr: „Zwei Bundeskanzler“+++

    Die 21-jährige Merve A. ist zur Erdogan-Rede gekommen, um „den Bundeskanzler zu sehen“. Auf Nachfrage der Reporterin, ob denn nicht Angela Merkel die Bundeskanzlerin wäre, antwortet die Pädagogikstudentin: „Wir haben zwei Bundeskanzler.“
    Raus! ALLE!

  93. Na was? !st doch KALIFAT NRW! Da müssen die Untertanen dem besuchenden Oberkalifen einen schön angenehmen Empfang bereiten!

    Das wirkliche Problem wird erst kommen wenn Effendi Erdogan nicht nur kommt, sondern nicht mehr weggeht! DANN wissen entgültig wessen Hoheitsgebiet es ist. Und DER Tag, so scheint’s, wird kommen!

  94. Sollte sich herausstellen, dass eine von Ankara gesteuerte „Fünfte Kolonne“ (sic) in Deutschland operiert und kurz vor einer Wahl, die Wahlplakate einer deutschen Partei entfernt, wäre das mit der größte Skandal dieser Art, seit Jubelperser deutsche Demonstranten mit Stöcken verprügelt haben.
    Aber das kann heute ja auch noch alles kommen. Wir werden sehen.
    Nein: eigentlich wäre es der viel größere Skandal.

    Auf alle Fälle: herrscht dann größte Vertuschungsgefahr seitens unserer Multikülti-Deutschen und ihrer/“unserer“ Medien.
    Das wäre eine weitere Bankrotterklärung dieser Kreise nach Aufdeckung der Machenschaften der Gülen-Bewegung in Deutschland.
    Da muss PI auf alle Fälle mit dranbleiben.

  95. Ich dachte, die Türkei hätte eine strikte Trennung zwischen Staat und Religion, nennt sich laizistisch usw. Scheinbar ist Erdogan nicht so ganz auf der Linie des Gründers der „modernen“ Türkei… oder vielleicht die Mehrheit der Türken auch nicht mehr?

    Vielleicht sollte man anfangen ähnliche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wie das zumindest ansatzweise in manchen Ländern schon getan wird.

  96. Deutschland wird offensichtlich von Erdogan und damit seinen Anhängern als Kolonie der Türkei angesehen. Nicht nur im Kalifat Küln gibt es bereits annektiertes Gebiet, in dem moslemische Besatzungstruppen und moslemisches Schariarecht das Grundrecht der Deutschen ausgehebelt haben, auch in anderen Städten wie Berlin, Duisburg, Essen gibt es bereits „No-Go-Areas“ für Biodeutsche. In Stuttgart gab es bereits 2011 einen Vorgeschmack darauf, wie künftig alle Städte in Deutschland aussehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=9HKAGAP7mUQ

  97. In der Geschichte von Ländern, in denen es eine zahlenmäßig große ethnische Minderheit gab, die sich in Aussehen, Kultur und Ansichten sehr stark von der Mehrheitsbevölkerung unterschied, war es im allgemeinen der Anfang vom Ende bzw. das Ende der innenpolitischen Stabilität, wenn sich eine Partei wie Gülen/Hizmet, die nicht mehr die Interessen der Mehrheit im Lande, sondern nur das Ziel verfolgt, den„Islam“ in Europa an die Macht zu bringen, und die „türkische Herrenrasse“ im Land zu verankern, ist die drohende Islamisierung, vor denen viele Leute schon seit Jahren warnen, wieder einen großen Schritt vorangekommen.

  98. Ehrlich gesagt, ich war überrascht, dass eine Staatsanwaltschaft ermittelt. Als ich die Überschrift las, habe ich gedacht, das sei von Jäger & Konsorten so beschlossen worden. Wenn Moslems aggressiv werden könnten, sind ja sonst auch die deutschen Gesetze nicht mehr gültig.

  99. Die Verantwortlichen verklagen (Schadenersatz usw.).

    Das Abhängen von Plakaten muss auch als Beeinflussung der Wahlen gewertet werden – mit strafrechtlichen Konsequenzen.

  100. Jede Wette, in der Kölner Stadtverwaltung ist in irgendeinem Amt ein Türke, in der 2. Generation und großer Erdogan-Fan sowie Graue-Wölfe-Verehrer mit Zugriff auf Instandhaltungs/Reinigungs-trupps und hat mal kurz die 2 Leute abgeordert, seinem lieben Erdogan die Plakate zu ersparen.
    Schließlich: deutsches Gesetz und Normen sind eine Sache aber näher ist dem Türken halt doch seine Heimat und sein Ministerpräsident Erdobums.
    Mit Orientalen kriegste eben orientalische Sitten in unseren Amtstuben.
    Hoffentlich wird der Türke ermittelt und ihm ordentlich auf die Finger geklopft.

  101. Erdogan in Köln

    Eine türkisch-nationalistische Gruselveranstaltung

    seine Rede kann man mit einer einzigen seiner Forderung zusammenfassen.

    „Assimilierung darf es nicht geben.“

    Mehr muss man von der Rede nicht kennen!

    Na, alles klar ihr naiven Blockparteipolitiker in NRW und der vorrübergehend noch mehrheitlich deutschen und christlich-abendländischen BRD wohin die Reise geht.

    Und die Funktionäre der Türkischen Gemeinde können sich ihre taktische, aber durchsichtige Erdogan-Kritik sparen. Wer sich Türkische Gemeinde nennt, der zeigt damit deutlich was er hier in Deutschland etablieren will, ein türkisches Volk mitten in Deutschland.
    http://www.n-tv.de/politik/Tuerkische-Gemeinde-kritisiert-Erdogan-article12891561.html

  102. Das war eindeutig die Stadt Köln, die einen Hass auf Pro-Köln haben zusammen mit den Sozis, Grünen, SED-Linken, Gewerkschafte, Antifa, diversen Türkenclubs haben, weil die den Mondgötzentempel in Köln verhindern wollten und noch wollen.

    Die Bezeichungen gegen Pro-Köln: Nazis, Rassisten, Rechtsextreme sind bezeichnet für diese Antideutschen.

  103. Naja, es ist ja nicht das erste Mal, dass sich deutsche Politiker über geltende Gesetze hinwegsetzen.
    Im Gegenteil, das wird langsam aber sicher zum Dauerzustand in „unserem Rechtsstsaat“, dass die Politik sich das Recht kurzfristig zurecht beugt.

    In einem Rechtsstaat hätte das zur Folge, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden, während in unserem bunten Regime auch dieser Rechtsbruch ohne nennenswerte Folgen für die Auftraggeber bleiben wird.
    Es wird sich schon ein „Richter“ finden, der ein energisches „Du, Du, Du, lass dich nicht mehr erwischen“ ausspricht, um der „Lebensrealität“ in unserem multi-türkisierten Dhimmistaat Rechnung zu zollen und die Anhänger des Maksimum Lideri Erdolf vor solchen „Provokationen“ zu schützen und sie nicht der Gefahr auszusetzen, dass sie sich durch Randale selbst „kriminalisieren“, wie der Neusprech die fehlende Impulskontrolle und mangelnde Rechtstreue bei zu vielen der sogenannten Plusdeutschen zu kaschieren versucht.

  104. #100 Schluss mit lustig (24. Mai 2014 12:00)

    Ich kann Ihre Wortwahl voll und ganz verstehen und empfinde es ebenso wie sie. Meine Wut richtet sich auch ganz stark gegen den Merkel-Staat, der jede Frechheit und Gemeinheit fröhlich grinsend durchwinkt, solange sie sich gegen das deutsche Volk richtet. Diese Regierung besteht durch die Bank aus charakterlichem Abschaum.

  105. Vor allem sollte man nicht übersehen, dass sogar genehmigte „Veranstaltungen“ schon nachträglich verboten wurden, weil sich irgendwelche „A“ Fachisten ideologisch ertappt fühlten.

    Für Diktatoren, die in dem von ihnen besetzten Territorium für noch mehr Ärger sorgen wollen, gilt das wohl nicht.

    In Pro und anderen sogenannten Rechtspopulisten steckt mehr Demokratie als sich Erdo in seinen Träumen vorstellen kann.

    Erdo hat halt nur Alpträume.

Comments are closed.