Nachträglich wurde angezeigt, dass am späten Abend des Vatertags ein 23-Jähriger, unweit des Festgeländes bei den Sportanlagen in Bargau, von unbekannten Tätern mit einem Messer angegangen und verletzt wurde. Der junge Mann, der unter Alkoholeinwirkung stand, befand sich auf dem Weg vom Festgelände in die Albbuchstraße. In der Albbuchstraße kamen ihm vier unbekannte Personen, entgegen. Ohne vorherige Ansprache stachen sie mit einem Messer unterhalb der Lippe auf ihn ein. Die Unterlippe des Opfers war auf eine Länge von mehreren Zentimetern durchstochen, ein Zahn vom Oberkiefer war abgeschlagen und der Oberkiefer geprellt. Das Opfer glaubt, sich daran erinnern zu können, dass die Täter türkisch miteinander geredet haben. Nach der Tat flüchtete das Quartett. (Pressemitteilung der Polizei Aalen vom 3.6.)

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. Was soll man noch dazu sagen? Angesichts solcher Taten fehlen einem einfach die Worte. Was sind das nur für Menschen, die sich so aufführen? Aber man kann es leider nicht oft genug wiederholen. Die Mehrheit der Wähler wollen diese Zustände. Anders kann man sich die Ergebnisse der Wahlen nicht erklären. Es waren die Altparteien, die uns solche Zustände eingebrockt haben und dies auch immer noch mit massivem Nachdruck tun. Deutschland wird momentan von Flüchtlingen überrannt! Wer aber auf die Geschehnisse hinweist und sagt, dass es so nicht weitergehen kann, ist ein böser Rechtspopulist oder Nazi. So lange diese Moralkeule noch wirkt, so lange wird sich nichts ändern! Aber auch den dümmsten Gutmenschen wird es eines Tages hart treffen … mein Mitgefühl dem Opfer und gute Besserung …

  2. Schwäbisch Gmünd – das ist doch die früher einmal deutsche Stadt, in der neulich ein asylantischer Neger- und Arabermob Krieg führte, alles lahmlegte und die einheimischen Autofahrer so sauer wurden, daß sie die Invasoren am liebsten eigenhändig verdroschen hätten. PI berichtete mehrfach und ausführlich:

    http://www.pi-news.net/2014/04/schwaebisch-gmuend-asylanten-krawalle-lohnen-sich-ob-arnold-dankt-mit-neuer-dorfanlage/

    Als Belohnung gab es für den Moslemmob übrigens die Zusage, daß ihnen eine hübsches neues eigenes Dorf gebaut wird, statt sie weiter in einer tadellosen Ex-Kaserne wohnen zu lassen.

    Dann kam die Zigeunerrandale im Schwäbisch-Gmünd, über die PI ebenfalls mehrfach und ausführlich berichtete:

    http://www.pi-news.net/2014/05/pi-wirkt-zigeunerfolklore-in-schwaebisch-gmuend/

    Und jetzt werden die verbliebenen Einwohner von den neben Negern, Arabern und Zigeunern in Gmünd hausenden Türken abgestochen.

    Und jetzt alle im Chor: „Wir brauchen in der Stadt dringend einen runden Tisch gegen Rächtz!“

  3. … die Einzelfälle sind zu zahlreich, als dass man sie hier alle auflisten könnte.
    Es sollte eine extra Rubrik dafür eingerichtet werden, wo man solche nachlesen kann.
    Ansonsten verstopfen sie hier nur den Durchgang für interessante Themen.

  4. das waren bestimmt böse Nazis, die sich als Türken ausgegeben haben…

    mein Beileid für das Opfer!
    Die Migrantengewalt wird immer schlimmer. Um dem entgegen zu steuern, wird immer mehr verschleiert bzw. Ausländer als Deutsche eingebürgert…

    Die Kinder von unseren Kuschelrichtern sollte man abends alleine durch unsere städtischen Brennpunkte schicken…

    zeit für einen Bodycount!

  5. Wahrscheinlich sollte der Stich in den Hals gehen .
    Er hat Glück gehabt ,daß es ein paar Zentimeter darüber war.
    Sollten die Täter gefasst werden ,ist es wieder nur leichte Körperverletzung .

    Wie so oft !

  6. Naja , zumindest hat die Sprachverweigerung den Vorteil das dieser „Bericht“ nicht nur von 4 Männern spricht. Schlimmer noch , ein Artikel in dem stehen würde sie hätten sich auf Deutsch würde direkt Nazialarm und Betroffenheit auslösen.

  7. Mensch was soll denn die Aufregung, war doch nur die Unterlippe und ein Zahn und noch dazu eines wahrscheinlich Bio-Deutschen.
    So ein bißchen Geritze ist kulturell im Normbereich und hätte vor jedem deutschen Gericht zum Freispruch für die Schlitzer geführt. Evtl. hätte die Biokartoffel ein Verfahren wegen Provokation auf Grund seiner
    Bioanwesenheit am Halse.
    Ja so lächerlich es klingt das ist die Realität.
    Also ein bisschen Angeschlitze muss man sich schon gefallen lassen.
    Dafür wird man ja auchordentlich bereichert.

  8. 1#vato0815
    Mann könnte dazu doch sagen: wieder ein PRO-wähler geworben!
    Ferner könnte mann dazu noch sagen: Bescheid wissen ohne Opfer zu sein, und NICHT PRO wählen ist reiner Egoismus!

  9. „Sie ließen Menschen in unser Land und es kamen Bestien!“

    Die einheimische Bevölkerung bezahlt für die irre rotgrüne Multi-Kulti-Irren-Ideolgie einen extrem hohen Blutzoll!

  10. Gerade hier zeigt sich die irre rotgrüne Multi-Kulti-Ideologie in ihrer ganzen Schizophrenie und Verlogenheit!.

    Unsere Systempropaganda hämmert und täglich ein dass Moslems eine kulturelle Bereicherung unseres Landes sei. Dabei bringen Moslems eine unglaubliche Gewalt, extremen Hass gegenüber Andersgläubigen und eine faschistoide Menschenleben-Verachtung nach Deutschland.

    Da täglich Einheimische von Moslems bemessert, getötet und schwer verletzt werden, muss die Systempropaganda diese Vorfälle einfach tot schweigen. Und tatsächlich! Diese Taten werden nur in den Lokalteilen der örtlichen Tageszeitungen veröffentlich und sonst unter den Teppich gekehrt.

    Man stelle sich im Gegensatz dazu die Berichterstattung in unseren Systemmedien vor, sollte vier Deutsche einen Türken so verletzen!

    Und hier zeigt sich dass wir wieder in einer Meinungsdiktatur leben, wo rotgrüne Irre bestimmen was die Bevölkerung wissen darf und nicht.

    Wie zu Zeiten der SED-Diktatur in der ehemaligen DDR kontrolliert eine kleine Machtclique die Medien.

    Aber Gott sei Dank gibt es ja PI! 😉

  11. Zitat: „Das Opfer glaubt, sich daran erinnern zu können, dass die Täter türkisch miteinander geredet haben“

    Halte ich für ausgeschlossen.
    Tippe eher auf finnisch, dänisch oder schweizerisch.

  12. Es sind noch zu wenige solcher Taten !

    Der Deutsche wählt doch weiterhin CDU/SPD/GRÜNE.

    Ich möchte, dass wir unser Land verteidigen. Das geht aber nur, wenn unsere Moslem-Bereicherer noch wesentlich aktiver werden im Abstechen von Deutschen.

    Also bitte, ihr Bereicherer, viel mehr solcher Taten. Der Deutsche braucht das, um wach zu werden.

  13. Ganz normale Zustände in fast jedem orientalischen „Südland“, wie jetzt auch in Schwäbisch-Gmünd. Die Willkommenskultur des Bürgermeisters trägt Früchte…..

  14. Ja ja, und während das SCHLACHTEN schon längst begonnen hat, leidet GenoSS_in Efendina Ötzkotz (Özoguz) an Phantomschmerz, und wirft mit Nebelkerzen um sich. Da behauptet die germanophobe „Integrationsbeauftragte der Bundesregierung“ doch tatsächlich:

    „Immer noch gibt es nachweisbare Diskriminierungen von Bewerbern mit vermeintlich fremd klingenden Namen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“

    Also, äääh sind denn Namen wie etwa Ötz…. wasweisichwas denn etwa nicht „fremd klingend“ ?
    Gerade wie Schmitz, Schulz oder Müller „klingen“ diese Namen doch nicht, oder Frau GenoSS_in ?

    Özoguz kritisiert angebliche Diskriminierung von Einwanderern

    „BERLIN. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat vor einer Benachteiligung von Einwanderern bei der Jobsuche gewarnt. „Immer noch gibt es nachweisbare Diskriminierungen von Bewerbern mit vermeintlich fremd klingenden Namen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“, sagte die SPD-Politikerin der Rheinischen Post.

    Angesichts der Tatsache, daß Deutschland eines der beliebtesten Einwanderungsländer der Welt sei, sollten sich Unternehmen freuen, ihren Fachkräftebedarf mit gut ausgebildeten Einwanderern stillen zu können. Die Willkommenskultur in Deutschland sei mittlerweile zu einem wichtigen Standortfaktor geworden, betonte die Integrationsbeauftragte. Ziel sei es nun, sich auf die Personen zu konzentrieren, die nicht vom „boomenden Arbeitsmarkt“ profitierten…“

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/oezoguz-kritisiert-angebliche-diskriminierung-von-einwanderern/

    :mrgreen:

  15. Im Internet bzw. Waffengeschäften gibt es Reizgas gegen agressive Tier, Bären, Hunde usw. zu kaufen. Diese große Flasche Reizgas darf nicht gegen Menschen eingesetzt werden.
    Wohl aber gegen agressive Tiere.

    Die Wirkung ist wahnsinn. Wer auf Youtube nachsieht kann sich von der Wirkung auf angriffslustige Bären überzeugen.
    Überzeugt?
    Dann kaufen und im Notfall einstzen.
    Aber nur bei agressiven Tieren oder so.

  16. Anstatt Bewährung müsste es Hartz IV Entzug geben. Zwei Jahre auf Bewährung stört kaum einen von denen, zwei Jahre kein Hartz IV aber schon eher.

  17. Man muss sich das mal vorstellen. Die kommen mit einem Messer und stechen einem wildfremden Menschen einfach in den Kopf!
    Lippe kaputt und Zaehne raus!
    Nun wenn dies nichts mehr mit Deutschenfeindlichkeit zu tun hat, was dann?

    Was sagt Gauck dazu? Weint er schon?

    Diese Deppen haben kein Gefuehl fuer andere Menschen.
    Muessen sie auch nicht, denn wir sind ja schliesslich weniger wert als Vieh!

    Die kommen in ein fremdes Land und stechen auf die Einheimischen ein.
    Abschieben die ganze Familie! Wann wird endlich mal ein Exempel statuirt?
    Haben denn in diesem Land alle die Hosen voll?

  18. Auf kurz oder lang wird man nicht darum herum kommen mit einer scharfen Knarre rumzulaufen. Gegen diesen genetisch degenerierten Mob ist sonst kein Kraut gewachsen.
    Mit Geheule und Mitleidsgebettel hast du bei denen keine Chance. Das sind zum größten Teil gefühlskalte Tiere.
    Von der westdeutschen Bevölkerung ist da auch kein Widerstand mehr zu erwarten. Die einzige Hoffnung für einen Radikalschlag setz ich in die Polizei. Die haben teilweise auch die Schnauze so voll von diesem Pack. Hoffentlich greifen die eines Tages durch. Laternenorden für die gesamte „Regierung“ und anschließend raus mit dem gesamten Schmarotzergesindel.

  19. OT: Gerade kam in den SWR-Nachrichten, wie unglaublich rechtsradikal die deutsche Bevölkerung doch sei!

    Eine Studie einer Universität hat ganz klar festgestellt das die Deutschen alle Nazis sein. 50 Prozent der Befragten glauben nicht daran ,dass die furchtbar traumatisierten Lampedusa-Neger in ihrer Heimat wirklich politisch verfolgt seien.

    Und das, so der SWR, sei der absolute Beweis der Existenz einer deutschen Nazi-Gesellschaft.

    Schon das Infragestellen rotgrüner Dogmen und Propaganda-Verkündungen sei rechtsradikal und rechtsextrem!

    😉

  20. Ich nenne diese liebenswerten Zeitgenossen „Hochqualifizierte Fachkräfte für orientalische Schnitzkunst“.
    Alles Kulturbanausen hier…;-)

  21. Sorry OT.. wichtig!

    Wie immer…. Die Moslem-Herrenrasse muss sich nicht fügen…. wollen kein friedliches Zusammenleben mit anderen Religionen. Sie steht über allen und verachtet Juden, Christen und Ungläubige..
    —————————————-

    Riskanter Versuch mit Muslimen, Juden und Christen

    In Berlin soll ein weltweit einzigartiges Bet- und Lehrhaus für alle drei monotheistischen Religionen entstehen. Das Konzept aber ist diffus. Die islamischen Teilnehmer gehören zur Gülen-Bewegung.

    Dies werde „das wundersamste Gebäude Berlins“, sagte Gregor Hohberg und fand damit eine poetische Formel für die Unklarheiten des Vorhabens. Wesentlich kritischer wurde das Projekt, für das sich der evangelische Pfarrer der Berliner Petri-Marien-Gemeinde seit Jahren einsetzt, kürzlich vom katholischen Schriftsteller Martin Mosebach apostrophiert: „Pharaonengrab“ hat Mosebach den Architektenentwurf für das geplante Bet- und Lehrhaus genannt, das mittlerweile „The House of One“ heißt und künftig unter einem Dach Sakralräume für Christen, Juden und Muslime bieten soll.

    Keine Moscheegemeinde macht mit

    Während es auf christlicher Seite mit Petri-Marien eine normale Gemeinde gibt, war in ganz Berlin keine Moscheegemeinde zu einer verbindlichen, öffentlichen Kooperation mit Christen und Juden bereit. Das ist nicht ganz untypisch für die Realitäten des interreligiösen Dialogs und hatte in diesem Fall zur Konsequenz, dass am Ende nur ein muslimischer Verein mit einstieg, das Forum für Interkulturellen Dialog (FID).

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article128696936/Riskanter-Versuch-mit-Muslimen-Juden-und-Christen.html

  22. #18 Powerboy
    Meine Güte, wer zweifelt denn bloß daran, daß jede Lampeduse aus rein politischen Gründen übers Mittelmeer schippert… 🙂

  23. #20 Heimat (04. Jun 2014 12:23)

    Ach so! Zukunftsdeutsche!

    Die rotgrüne Systempropaganda nennt diese Bestien „Plus-Deutsche“!

    😉

  24. Nun, würde man zum Beispiel in deutschen Fußballstadien am Einlass keine Ordner abkommandieren, die auf Messer etc. den Körper abchecken, was glaubt man, wie es da zugehen würde?

  25. @ #26 Powerboy (04. Jun 2014 12:29)

    “Plus-Deutsche”

    Macht ja auch Sinn, wenn die demnächst alle mit zwei Staatsangehörigkeiten rumlaufen.
    traurig,traurig…

  26. OT

    Berlin
    GEBURTEN-DSCHIHAD mit deutscher Frau

    http://www.bz-berlin.de/bezirk/reinickendorf/nach-der-geburt-ihres-babys-streikte-das-herz-article1851121.html

    Kunstherzen sind oft die einzige Rettung. So auch bei Sabine Gürdal. „Unmittelbar nach der Geburt von Osma am 16.?März bekam ich Atemnot. Man gab mir Asthma-Spray. Und es wurde noch schlimmer. Ich fiel ins Koma und wachte im Herzzentrum auf.“ Ihr Mann Hüsseym (37) hatte um diese Verlegung gekämpft. (…)
    Und die ganze Großfamilie bangt und fiebert mit Mama, die sich jetzt in einer Reha erholt. Die ganze Last liegt auf Vater Hüsseym, der einen Abschleppdienst betreibt und sich seit März nur noch um die Familie kümmern muss: sechs Jungen und drei Mädchen (im Alter von 1 bis 18). Großeltern gibt es nicht, da alle vier Elternteile des Ehepaares inzwischen verstorben sind.

  27. #14 7berjer (04. Jun 2014 12:03)

    „Immer noch gibt es nachweisbare Diskriminierungen von Bewerbern mit vermeintlich fremd klingenden Namen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt“

    Ayran Ötzogutz irrt: Es gibt keinerlei Diskriminierung gegen einen Bjørn Moldvær, Paddy Fitzgerald, Jaques Hortefeux, Jan Tops, Ngo Trangh, Kagumi Izigochi oder eine Giulia Savelli…

    Also wird nicht pauschal gegen „fremd klingende Namen“ diskriminiert, sondern das, was dahinter steckt. So Frau Ötzdings, jetzt raten wir mal, warum das bei gewissen Namen so ist. Und warum das Wort „Türken und Araber“ nicht über Ihre Lippen kommt, sondern Sie pauschal alle Ausländer über einen Kamm scheren und pauschal allen deutschen Arbeitgebern Ausländerfeindlichkeit vorwerfen. Sie sind eine ganz üble Hetzerin, Populistin, Stammtischschwätzerin! So!

    :mrgreen:

  28. Armes Deutschland! Man hat nichts mehr zu sagen.Entweder werden deutsche Frauen vergewaltigt oder beleidigt oder die Männer werden abgestochen. Dies wird alles von unserer unfähigen Justiz toleriert. Gott sei Dank gibt es PI, damit man noch sieht daß andere genau so empfinden.

  29. Jetzt regt euch nicht so auf, es war ein bedauerlicher Einzelfall und den sollte man jetzt nicht unnötig überbewerten!
    Kann doch mal passieren……

  30. Auch wenn es schlimm klingen mag, das Opfer hatte noch sehr viel Glück im Unglück, wir auf PI wissen doch zu genau, wie solche Vorfälle normalerweise enden.

    Meine Fresse, wie ich dieses agressive Ungezieferpack hasse.

    Normale Werktätige Steuerzahler in den Tod oder in die Berufsunfähigkeit prügeln, und niemals 1 gegen 1. So ein Abschaum aber auch………….

  31. #27 Sonnenhut (04. Jun 2014 12:30)

    Dumme Kommentare eines rotgrünen U-Bootes oder moslemischen Trolls!

    Einheimische werden ja nicht in Fußballstadien abgestochen, bemessert oder zu Tode getreten, sondern täglich von Moslems auf unseren Straßen und öffentlichen Plätze!

    😉

  32. zusatz zu:

    #37 Agnostix (04. Jun 2014 13:27)

    Das Landeskriminalamt wurde eingeschaltet, um die Rechtmäßigkeit des Schusswaffengebrauchs durch den Beamten zu ermitteln.

    Jaha, wozu auch sonst als den Polizisten möglichst an den Karren zu pissen..?

  33. #36, powertoy, mich kannste eigentlich nicht gemeint haben, da weder noch. Alles, was nicht der einschlägigen Meinungsmache entspricht, ist rotgrün, sehr interessant. Wenn Hools sich die Köpfe mit Baseballkeulen, Totschlägern oder Eisenstangen eindreschen, macht das natürlich für Leute wie dich einen Unterschied, ganz im Gegensatz zum messern. Und wo wurde hier jmd. abgestochen? ‚Angegangen und verletzt‘ steht da, aber scheinbar interessiert dich die politische Korrektheit einen Dreck, wer weiß?

  34. Nicht vergessen, wir wissen es längst!
    .
    Das Schlachten hat begonnen“ Akif Pirincci.
    .

    Das Muster ist immer gleich. Eine Gruppe oder die herbeitelefonierte Kumpelschaar umstellt das Opfer nach der Jagdstrategie von Wölfen, wobei die Delta- und Betatiere stets außen herum laufen und für das einschüchternde Jagdgeheul sorgen und das Alphatier nach und nach von der Beute Stücke abzubeißen beginnt, bis am Ende alle über sie herfallen und hinrichten. Die Zahl der solcherlei Weise ermordeten Deutschen wird von offiziellen Stellen bewußt geheimgehalten, es ist aber wohl nicht übertrieben, wenn man taxiert, daß es sich um die Opferanzahl eines veritablen Bürgerkrieges handelt.

    .
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/das_schlachten_hat_begonnen
    .

  35. Laut Erdogan sollen sich die Türken ja nicht assimilieren, also ab in die Türkei, dort erwartet sie die passende Strafe in einem der Supergefängnisse der Türkei: 3 Tage sollen dort sein wie 3 Jahre Hölle.

  36. Quizfrage: Die Fallkonstellation wird umgedreht. Ein 23jähriger „Südländer“ wird von einem Quartett überfallen und ebenfalls mit dem Messer attackiert und schwer verletzt. Der überfallene „Südländer“ kann sich nur noch dran erinnern, dass die Angreifer „breites Schwäbisch geschwätzt“ haben, wie es noch mancher Bewohner dort sicherlich spricht.

    Claudia Roth wäre schon längst im Krankenhaus gewesen und würde am Krankenbett heulen, Angelo Merte alias Angela Merkel würde schon Entschädigungszahlungen in die Wege leiten und die ganzen Gutmenschenverbände hätten schon eine Lichterkettendemonstration gegen Ausländergewalt auf der kompletten BAB 7 von Flensburg bis Füssen organisiert…

    Zurück zur Realität:
    Das 23 jährige Opfer ist doch nur ein Bio-Deutscher, also ein Mensch 2. Klasse und somit nichts wert. Und aufgrund der deutschen Vergangenheit war die Tat gerechtfertigt lt. Argumentation von Gutmenschenspinner.

    Es ist nur traurig in diesem Land, was zurzeit abgeht. Und wenn man sich wehrt, ist man zweimal der Dumme!

  37. Im Tagesspiegel kommt man zu ganz und gar verblüffenden Erkenntnissen:

    Anschlag in Brüssel „Gotteskrieger“ stellen auch für Europa eine große Gefahr dar
    17:26 Uhrvon Christian Böhme

    (…)Dass der „Gotteskrieger“ Nemmouche das Feuer in einem jüdischen Museum eröffnete, war kein Zufall. Wer eine derartige Einrichtung mit einer Kalaschnikow betritt und sofort um sich schießt, will ein Zeichen setzen: Die Juden sind mein Feind, sind der Feind aller „Gläubigen“. Und der Franzose wird gehofft haben, dass seine mörderische Botschaft ankommt. Alles an den Haaren herbeigezogen? Wohl kaum. Judenfeindschaft gepaart mit Hass auf Israel ist fester Bestandteil des militanten Islamismus.

    Wie überhaupt Antisemitismus unter Muslimen weiter verbreitet ist, als manch einer wahrhaben will. Anderes zu behaupten, zeugte bestenfalls von Unkenntnis oder einem großen Willen, zu verdrängen. Der alltägliche Antisemitismus äußert sich zwar glücklicherweise selten in Gewalt, brutal bleibt er trotzdem. Es ist überfällig, dies ohne ideologische Scheuklappen zur Kenntnis zu nehmen und einzuschreiten, wo immer sich diese Art der Judenfeindschaft zeigt – auch auf dem Schulhof.(…)

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/anschlag-in-bruessel-gotteskrieger-stellen-auch-fuer-europa-eine-grosse-gefahr-dar/9986932.html

    Wer hätte das gedacht? Außer den bösen PI-Lesern natürlich….

  38. Ich kriege wieder das kalte Kotzen wenn ich das lese. Wie steht die AfD zum Thema Migrantengewalt? Wenn sie nicht bereit ist auch politisch inkorrekte Maßnahmen zu verlagen um diese Plagegeiste aus Deutschlad raus zu werfen dann ist diese Partei nicht wert gewählt zu werden

  39. Jeder bekommt, was er wählt. Wie konnten die Baden-Württemberger seinerzeit nur so dumm sein, eine deutschenhassende grünrote Bande an die Macht zu bringen? 🙁

  40. Wieder ganz klar, dass die Täter nur ein Unterlippenpiercing im Sinn hatten und nicht etwa ein schlecht gezielter Stich gegen die Halsschlagader zwecks ritueller Schächtung eines Kafir geführt wurde.

    „Der Täter war daher lediglich wegen eines minderschweren Falls der gefährlichen Körperverletzung zu einer bedingten Freiheitsstrafe zu verurteilen.“

Comments are closed.