gustl_mollathWie haben sich doch die Medien vor Monaten täglich über die böse Justiz in Bayern aufgegeilt, die einen angeblich völlig normalen Menschen namens Gustl Mollath (Foto) unschuldig jahrelang in die Psychiatrie gesperrt habe. Dann kam der Herr Mollath unter allgemeinem Beifall der Presse frei, und jetzt läuft ein Wiederaufnahmeverfahren. Und jeden Tag sieht man mehr, daß der Herr Mollath eben doch nicht so unschuldig ist, wie herumgetönt wurde. Vom ersten Prozeßtag an zeigt er sich als Querulant, am dritten Prozeßtag deckt die Schwägerin häusliche Gewalt und Prügel des Haustyrannen Mollath auf, und sogar der SPIEGEL gesteht, daß der „Opferstatus“ dieses Herrn Risse bekommen habe. Wenn der auf 17 Tage terminierte Prozeß so weiter läuft, landet Herr Mollath wieder in der Psychiatrie! Ein Lehrstück, was man von der Seriosität unserer Presse zu halten hat!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Viele Jahre in der Psychiatrie, da kommen aber südländische Kopftreter einfacher davon.

  2. Na, ja. Ich war vor ca. einem Jahr auf einer internen Journalisten-Tagung mit ca. 50 Teilnehmern, die Creme de la Creme aus der bunten Republik. Da sagte der Spiegel-Verantwortliche ganz klar dass er gegen Mollath schreiben werde, komme was wolle.

  3. die Creme de la Creme aus der bunten Republik

    Ich bin bei denen natürlich nicht… 😉 😉 🙂

  4. Die dt. Qualitätsmedien und ihre „Qualität“ sind jeden Tag ein Vergnügen für die Nutzer.

    Deshalb sinken ja auch die Nutzerzahlen. Wer sich jeden Tag als elitärer Besserwisser outet, gehen Rääächts kämpft und den doofen dt. Michel als Nahzi indiziert, wird auf Dauer zu einem solitären Autisten mit Tourette-Syndrom.

    Dann kommen Tics wie NSU, Mollath, etc. dabei heraus.

  5. Die bunte Republik ist voll von Reifenzerstechern, Autoanzündern, Kopfeintretern usw. die objektiv betrachtet alle einen an der Klatsche haben und „mit denen man halt leben muss“ – und jemand der bayerischen Staatsfilz anzeigt, landet sofort in der Klapse.

    Mollath mag kein Unschuldslamm sein, aber ein Gschmäckle hat die Sache schon.

  6. Sorry OT.. Wichtig!

    TV-TIPP +++ TV-TIPP +++ TV-TIPP

    Die linke Propaganda und Volksverdummung der linksdümmlichen Gutmenschen geht weiter..

    “Der Rassist in uns”

    10. Juli, um 22:15 Uhr in ZDFneo

  7. Jetzt mal auf dem Teppichbleiben!
    7 Jahre Klapse, wegen ein paar Ohrfeigen?
    Wo ist da die Verhältnismäßigkeit.
    Viereinhalbjahre für den Mörder von Jonny K.

  8. Zitat: Da sagte der Spiegel-Verantwortliche ganz klar dass er gegen Mollath schreiben werde, komme was wolle.

    ,

    wirklich seriös der gute Herr vom Spiegel.

    Welche Betrügereien und Geldwäschen da so abgelaufen sind, wissen nur der gute bzw. schlechte Herr Mollath seine Frau und die verantwortliche Justizministerin Beate Merk, die ja zu dem Thema schweigt und die zahlreichen Psychologen. Bin mal gespannt was die tolle Dedektivpresse so alles für uns raus(er)-findet.

  9. Hm, es ist unbestritten, daß GM im medizinischen Sinne ein pathologischer Querulant ist – er hat z.B. Unmengen seltsamer Briefe an alle möglichen prominenten Personen geschrieben. Dafür geht man aber weder in den Knast, noch in die Klappse.
    Ich denke, daß Hauptproblem sowohl der Medien als auch Justitias ist es, eine Situation zu beurteilen, in der vermutlich alle Beteiligten „schuldig“ sind. GM ist ein Spinner mit Hang zur Gewalttätigkeit, aber das ändert nichts daran, daß seine Vorwürfe bez. justitiablem Verhalten seiner Frau bzw. deren Arbeitgebers zumindest teilweise stimmten.

  10. Vom ersten Prozeßtag an zeigt er sich als Querulant, am dritten Prozeßtag deckt die Schwägerin häusliche Gewalt und Prügel des Haustyrannen Mollath auf, und sogar der SPIEGEL gesteht, daß der “Opferstatus” dieses Herrn Risse bekommen habe. Wenn der auf 17 Tage terminierte Prozeß so weiter läuft, landet Herr Mollath wieder in der Psychiatrie!

    Wäre Molat ein Orientale, gäbe es überhaupt keine Fragen, geschweige Prozess / Psychiatrie.
    Dem edlen Wilden ist ja Prügel erlaubt.

    Bei Einheimischen schaut aber die Justiz schon ziemlich genau.

  11. Er ist ein Querulant? Er verprügelt seine Frau?

    Wenn das ein Grund ist jemanden einzusperren kann man auch gleich die Türken und Araber zusammen treiben.

    Die Psychiatrie war immer eiin Zentraler Stützpfeiler der Linken Diktaturen,, von den Sozialisten uber Kommunisten bis zu den Nazis.

    Erst werden die Opfer mit Psychopharmaka vollgestopft und dann die Nebenwirkungen als psychische Krankheit diagnostiziert.

    Wer erkennt da nicht die Linke Idolologie in Reinkultur wieder?

  12. ++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG ++

    Neues Diktat der €UdSSR gegen Deutschland +++ Die türkische Gegengesellschaft soll weiter ausgebaut und dadurch schneller türkisiert werden !

    Soeben hat der antideutsche „Europäische Gerichtshof“ den Sprachtest für türkische Ehepartner gekippt !!!

    EuGH kippt Sprachtest für türkische Ehepartner

    „Wer zu seinem Ehegatten nach Deutschland ziehen will, muss sich verständigen können. Das verlangt der deutsche Gesetzgeber. Nun hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) diese Regelung für nicht rechtmäßig erklärt.
    Deutschland darf von türkischen Bürgern, die zu ihrem Ehepartner nach Deutschland ziehen wollen, keinen Sprachtest mehr verlangen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Donnerstag geurteilt (AZ: C-138/13). Der Gerichtshof gab einer Türkin Recht, die Analphabetin ist und deshalb von der Deutschen Botschaft in Ankara kein Visum für den Umzug zu ihrem Ehemann nach Deutschland bekommen hatte….“

    http://www.br.de/nachrichten/deutschtest-eugh-tuerkische-ehepartner-100.html

    Schlaf Michel schlaf, im Himmel…… 😯

  13. Immer langsam, Kewil. Was wird die Schwägerin denn wohl aussagen? Zugunsten ihrer Schwester vermute ich doch mal sehr. Und wer genau liest – die Dame ist wohl auch widersprüchlich.

  14. #10 7berjer (10. Jul 2014 13:30)

    ++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG +++ EILMELDUNG ++

    Neues Diktat der €UdSSR gegen Deutschland +++ Die türkische Gegengesellschaft soll weiter ausgebaut und dadurch schneller türkisiert werden !

    oh oh, die Galle….

    …Die türkische Gegengesellschaft soll weiter ausgebaut und Deutschland dadurch schneller türkisiert werden !

    ….sollte das heissen. 😳

  15. OT

    Ausländische Jugendliche attackieren feiernde Deutschland-Fans

    ESSEN. Etwa 70 ausländische Jugendliche haben in Essen Fans der deutschen Nationalmannschaft angegriffen. „Große Gruppen junger Männer haben erneut gezielt feiernde Menschenmassen aufgesucht, um diese zu stören und zu provozieren“, sagte ein Polizeisprecher der Westdeutsche Allgemeinen Zeitung.

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/auslaendische-jugendliche-attackieren-feiernde-deutschland-fans/

  16. Man muss sich fragen, warum schreiben die MSM einen langen Artikel ueber Verhaltensformen die bei mind. 10% der deutschen und 50% der tuerkischen Haushaelte normal sind. Wo Mollath Recht hat hat er Recht, wo er seine Frau schlaegt muss es eben als andere Sache verurteilt werden. Kein Moslem, bei denen ein solches Verhalten normal und im Ramadan Pflicht ist, wird deswegen in die Psychiatrie gesteckt, eher werden die Extraleistungen vom Sozialamt erhoeht. Fuer die Psychatrie muss ein Moslem Frau und Kinder schon zerstueckeln und vom Balkon schmeissen, und der Spiegel entschuldigt das dann.

  17. Typisch deutsch ist es auch jemand als „Querulant“ zu bezeichnen der sich gegen Justiz oder Behörden im allgemeinen auflehnt.

  18. Ist doch klar das Die die damals gegen Ihn ausgesagt haben, sich heute nicht gegen sich selbst äußern. Hier wurde u wird ganz klar geklüngelt.
    Auch wenn sich Ohrfeigen u ein zerstochener Reifen als Wahrheit heraus stellen sollten, 7Jahre???
    Da könnte man doch gleich jede Moschee in eine geschlossene Anstalt verwandeln.
    Hier haben Richter, Ehefrau, Geliebter, Sportverein u alle weiteren Steuerhinterzieher gemeinsam an Gustl´s Grab geschaufelt, und nun haben alle Angst um Ihr Ansehen und lügen weiter…..

  19. OT:
    Aggressive Gruppen pöbeln in Essen gezielt gegen feiernde Fans.
    Essen. Die Polizei lobt die friedlich feiernden Fans in Essen. Sie musste aber nach dem 7:1-Sensationssieg am Essener Hauptbahnhof erneut aggressive Provokateure bremsen: Schon wieder suchte eine große Gruppe von Männern mit Migrationshintergrund die Konfrontation mit Fans.

    Auch Essen liegt im „Schland“: Tausende feiern die Siege der Nationalmannschaft bei Public Viewings und auf den Straßen friedlich. Die Polizei lobt die Fans und duldet die Hupkonzerte in der dritten Halbzeit. Sie musste aber nach dem 7:1-Sieg schon wieder aggressive Spaßverderber bremsen: „Große Gruppen junger Männer haben erneut gezielt feiernde Menschenmassen aufgesucht, um diese zu stören und zu provozieren“, sagt ein Polizeisprecher.

    Das führte nach dem WM-Auftakt zu einer Schlägerei an der Grugahalle, nach dem USA-Spiel zu Festnahmen auf dem Willy-Brandt-Platz und nun erneut zu Randale am Hauptbahnhof: Nach Angaben des Sprechers pöbelten dort am Dienstagabend „etwa 70 Personen mit Migrationshintergrund“ Fußgänger und auch Polizisten „auf sehr aggressive Art“ an. Die Einsatzleitung habe „sehr viele Kräfte zusammenziehen müssen“ und wurde von der Bundespolizei unterstützt, um die 70 Platzverweise durchsetzen zu können.
    http://www.derwesten.de/staedte/essen/aggressive-gruppen-poebeln-in-essen-gezielt-gegen-feiernde-fans-id9577390.html

  20. “ Das sollte man nicht unterschätzen. In von den öffentlichen Medien und Talkshows mit den Worten „hier finden Sie wertvolle Tipps“ beworbenen Scheidungsratgebern stehen zum Beispiel schamlos entlarvende Abschnitte mit Aufrufen zum Missbrauch des Gewaltschutzgesetzes durch Frauen wie „Das Trennungsjahr in der gemeinsamen Wohnung durchzustehen kostet Nerven. Vor allen dann, wenn man den anderen am liebsten zur Hölle wünschen würde. Was tun? Hier können Sie in die Trickkiste greifen. Warten Sie bis er aus der Wohnung ist. Lassen Sie dann ein neues Schloss einbauen. Kommt er dann nach Hause und verlangt lautstark, eingelassen zu werden, rufen Sie die Polizei. Schildern, dass Ihr Mann gewalttätig wird, dass Sie ihm Trennungsjahr leben und dauernd Angst vor ihm hätten; die Beamten werden ihn mitnehmen.“ (Quelle: „Lass dich endlich scheiden“ von Karin Dietl-Wichmann, ehemals Chefredakteurin von „Bunte“ und „Cosmopolitan“ und gilt als führende „Society-Expertin“).“

    http://www.trennungsfaq.de/trennung.html

  21. EuGH: Türken dürfen auch ohne Deutschtest nachziehen. Eine türkische Analphabetin klagte. Jetzt hat ihr der Europäische Gerichtshof Recht gegeben.

    http://www.tagesschau.de/inland/deutschtests-ehepartner-100.html

    Das Bestehen auf eine Parallelgesellschaft, bei gleichzeitigem Bekenntnis zu einem ausschließlich wörtlich ausgelegten Koran , sowie der grundsätzlichen Verweigerung eines Minimums von Integration (der Sprache der neuen Heimat, die eigentlich in ihrem gesellschaftlichen Kern abgelehnt, größtenteils gar als minderwertig empfunden, oder gehasst wird) ist mit gesunden Menschenverstand nicht mehr zu erklären.

    Entweder verpflichtet man sie zur Bildung, und erzeugt Druck. Oder man muss entsprechende Strukturen bereit stellen – also flächendeckende Alfabetisierungskurse. Türkisch ist sehr weit verbreitet in Deutschland (Behörden, Schwimmbädern,etc) warum sollte sie noch Deutsch lernen ?

  22. OT – nochmal, Entschuldigung! 😉

    „Reichsfluchtsteuer“ beschlossen!
    Verkauf von Lebensversicherungen gesperrt!

    Der Bundestag hat in neuen Steuer-Gesetzen den Bürgern zwei wichtige Wege zur Rettung ihrer Ersparnisse versperrt:

    1. Deutschland wird seine Bürger künftig stärker besteuern, wenn diese ins Ausland umziehen und größere Vermögen mitnehmen wollen. Ein entsprechendes Gesetz hat der Finanzausschuss des Bundestags am Abend des 3. Juli 2014 beschlossen!

    2. Ein Verkauf von Lebensversicherungen ist ebenfalls nicht mehr möglich. Die Sparer sind gezwungen, die Verluste in einem Vorsorge-Modell zu tragen, das durch die niedrigen Zinsen der EZB systematisch zerstört wurde.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/04/neue-steuer-gesetze-versperren-buergern-wege-zur-rettung-der-ersparnisse/

  23. OT:

    Aber wichtig um zu verstehen, warum die linksextreme u. deutschfeindliche Antifa in der BRD freie Hand hat, und warum die SAntifa deutsche Euro-, EU,- Islam-, Einwanderungs- und Multikultikritiker angreifen darf, ohne dass der Blockparteienstraat BRD diesden Deutschen schützt. Die Blockparteien arbeiten, was langsam aber sicher immer offensichtlicher wird, mit der Antifa zusammen, und die SAntiFaschisten arbeiten im Auftrag dieser und womöglich auch anderer deutschfeindlicher Hintergrundstrippenzieher.

    EU-Grüne zeigen im EU-Parlament die Antifa-Flagge !!

    Das Bild ist ein Screenshot von der Internetplattform Twitter. Gezwitschert hat dieses Foto die grüne Europaabgeordnete Franziska (Ska) Keller von der ersten Sitzung des Europäischen Parlaments am 1. Juli 2014 in Straßburg. Die frisch gewählten Europaabgeordneten (v.l.n.r.) Ernest Urtasun (Spanien, »Grüne«), Terry Reintke (»Grüne«), Ska Keller (»Grüne«), Julia Reda (»Piraten«) und Jan Philip Albrecht (»Grüne«) finden es irgendwie total doof, dass das Wahlvolk Menschen ins EU-Parlament gewählt hat, die so gar nicht ihr politisches Weltbild teilen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/tollhaus-europaeisches-parlament-gruene-und-piraten-zeigen-flagge-der-antifa.html

  24. Also ich kann mir nicht helfen, ich kann einfach nicht an das unschuldige Justizopfer Mollath glauben. Auch wenn es sicher falsch war ihn sieben Jahren wegzusperren, dass er große psychische Probleme hat steht für mich außer Frage.

  25. Diesmal eine ganz üble Masche!

    kewil, der Artikelschreiber, hat Vorurteile und berichtet keineswegs aus unabhängiger Position!
    Da kewil auf Quellen Bezug nimmt, die deutlich andere Inhalte formulieren als er selbst, sollte sich jeder selber informieren.
    Die Schwägerin von Mollaths Frau erinnert sich in ihrer jetzigen Aussage an Bißwunden am Arm von Mollaths Frau – hat sich Mollaths Frau diese selbst zugefügt oder war es wirklich Herr Mollath?
    Warum lässt sich Frau Mollath monatelang Zeit bis zu einem ärztlichen Attest?
    Finde ich persönlich sehr seltsam!
    Zumal ebendiese Schwägerin sich vor Jahren noch deutlich daran erinnern konnte, keine sichtbaren Wunden bemerkt zu haben!
    Steht alles in den von kewil angegebenen Quellen – führt kewil aber leider nicht an (wäre aber seine journalistische Pflicht gewesen).
    Und dann der Ex-Rechtsanwalt (RA) von Mollath, der sich von Mollath bedroht fühlte (wirft Hr. Mollath aber keinerlei Tätigkeiten vor!).
    Dass der Ex-Rechtsanwalt von Hr. Mollath, der so viele Schweinereien gegen seinen Mandanten geduldet hat, ein Interesse daran haben muss gegen Hr. Mollath zu agieren (wegen seines zu Recht verlorenen „Guten Rufes“ des Rechtsanwaltes!) liegt doch wohl auch für den unseinsichtigsten Leser auf der Hand.
    Wer sich die Unterlagen von Hr. Mollath (gustl-for-help.de) vorurteilsfrei und mit juristischer Vorbildung ansieht weiß Bescheid:
    Die juristische Schlacht gegen Hr. Mollath ist entgegen Recht und Gesetz mit Mitteln der Entrechtung und Zwangsenteignung geführt worden wie man sie sonst nur von den Zeiten der Inquisition oder der Zwangsenteignungs-Verfahren gegen Juden aus dem Dritten Reich kennt.
    Noch einmal und zwar aus faktisch juristischer Sicht:
    Die Justizschlacht gegen Hr. Mollath war ein geplant durchgeführtes Verbrechen!
    Ob das Verbrechen durchgeführt wurde um Kapitalseignern bei der Steuerhinterziehung Rückendeckung zu geben ist eine Mutmassung – allerdings eine wohlfundierte!
    Wer sonst noch dummes Zeug gegen Herrn Mollath vorbringen möchte, der solle sich doch bitte mit Beweisen wappnen – gerne werde ich dann dazu auf Dokumente und Sachverhalte verweisen, die unter gustl for help.de jedermann nachsehen kann.
    Fakten bitte!!

  26. kewil

    Zufällig hatte ich den Fall „Gustl Mollath“ von Anfang an intensiv verfolgt, da ich mich auch für ein Justzopfer halte.

    Bist Du zufällig Kunde seiner seiner Ex?
    Sie betreibt nämlich jetzt Geistheilung?

    Hier steht die ganze traurige Geschichte über M. und seiner Ex.

    http://www.heise.de/tp/artikel/39/39181/1.html

  27. #23 der willi

    Essen, bunte Migranten greifen weiße Fußballfans an!?

    das waren dem Gauck, der Merkel, Roth, Kraft, dem Pistorius ihre bunten Kulturbereicher, von denen sie noch Millionen ins Land holen will. Diese bunten Migranten sind wohl der Meinung, dass diese komischen weißen Autochthonen nichts mehr in Essen zu suchen haben, da das wohl jetzt nach Meinung dieser bunten 70-köpfigen Migrantenschlägertruppe ihr ethnisch-religiöses Territorium ist, welches Weiße nicht mehr betreten dürfen.

  28. Moslems ist doch das Verprügeln ihrer Frauen vorgeschrieben (Sure 4, Vers 34).

    Wer von Denen kommt deswegen in die Klapse?

    An Mollaths Stelle würde ich mich auf Sure 4, Vers 34 berufen und alles ist in bester Ordnung.

  29. Mollath hat eben den falschen Glauben. Der Aische wegen Widerworten links und rechts ein paar hinter die Burka hauen ist „Kulturtypisch“.
    Als Deutscher kommst Du dafür in die Klapse, selbst wenn die Alte Dich vorsätzlich zur Weißglut gebracht hat.
    Ist das nicht zutiefst rassistisch?
    Man nimmt an, daß der Moslem auf dem Niveau eines minderbemittelten Irren ist, der sich gar nicht unter Kontrolle haben kann.

  30. Zum Fall Mollath kann ich nicht viel schreiben!

    Ich meine aber, mich zu erinnern, daß seine Ex in windige Bankgeschäfte verwickelt war, und Mollath dies nicht mittragen wollte.
    Er hat sich da wohl mit den falschen Leuten angelegt. 😉

  31. Die bayerische Justiz lebt von Fehlern und Pannen. Der Fall Gurlit von der Staatsanwaltschaft in den Tod getrieben, der Fall Schottdorf – auf der Augsburger Staatsanwaltschaft lastet ein schwerer Verdacht. Hat sie womöglich in Kauf genommen, dass betrügerische Ärzte durch Verjährung davonkommen?, der Fall NSU – nur drei Beispiele von vielen:

    Im Fall Mollath beantragte sein Hamburger Rechtsanwalt Norbert Nedopil aus der Verhandlung auszuschließen. Nedopil ist einer der renommiertesten psychiatrischen Gutachter dieses Landes.
    Dass er sich vor der Bestellung zum Wiederaufnahmeprozess über das Gutachterwesen in den Medien geäußert hat, wird nun zum Problem.
    „Ich würde mich nie selbst explorieren lassen“, hatte der Psychiater gesagt. 60 Prozent der psychiatrischen Gutachten seien falsch.
    Rechtsanwalt Strate sagt: „Wenn Herr Nedopil jede Lebensäußerung meines Mandanten, und sei es nur das Zucken einer Augenbraue, als Zeichen nehmen muss, dann macht das meinen Mandanten beklommen.“

    Solche Gutachter kenne ich aus persönlicher Betroffenheit – mal nach Kornelius Schott googlen.

  32. #12 Robeuten (10. Jul 2014 13:20)

    „Hm, es ist unbestritten, daß GM im medizinischen Sinne ein pathologischer Querulant ist“

    Querulant ist keine psychische Krankheit. Angebliche „Querulanten“ wurden einfach ohne Grund von Hitler und Honecker eingesperrt oder Schlimmeres.
    Eventuell leidet Herr Mollath unter eine Persönlichkeitstörung (die nicht leicht erkennbar ist), aber dann müssten noch viele andere Symtome hinzu kommen, was augenscheinlich nicht der Fall ist.
    Sehr verdächtig in diesem Fall ist, dass bisher keine Diagnose (z. B. bipolare Störung, Borderline u. a.) genannt wurde, die von der wissenschaftlichen Psychologie anerkannt ist.

  33. Nach Erscheinen des Buches „Nicht ohne meine Tochter“ und dem Erfolg desselbigen, reiste der Ex-Ehemann der Autorin vom Iran nach Amerika und gab für Fernsehsender Interviews, in denen er (als Arzt sicher perfekt) seine ehemalige Frau beschuldigte, so etwas wie eine Psychopathin zu sein – nach dem Motto: alles, was im Buch Negatives über mich und meine Friedensreligion steht, ist übertrieben. – Mir war sofort klar, was hinter diesen Aussagen stand. Meine von mir hoch geachtete und kluge Chefin glaubte diesen Propagandamüll, was mich sehr gewundert hat.

    Ob bei den Aussagen von Gustl Mollaths Schwägerin auch so etwas Propaganda dabei ist? – Wer weiß das schon? – Glauben tu ich heute so schnell niemandem mehr.

  34. @#31 Uschi Obermayer (10. Jul 2014 14:17)

    Mollath hat eben den falschen Glauben. Der Aische wegen Widerworten links und rechts ein paar hinter die Burka hauen ist “Kulturtypisch”.
    Als Deutscher kommst Du dafür in die Klapse, selbst wenn die Alte Dich vorsätzlich zur Weißglut gebracht hat.
    Ist das nicht zutiefst rassistisch?
    Man nimmt an, daß der Moslem auf dem Niveau eines minderbemittelten Irren ist, der sich gar nicht unter Kontrolle haben kann.

    Das ist keine Annahme sondern Fakt…

  35. Die Sache stellt sich mir so da:
    .
    Gustav Mollath hatte seine Frau erpresst mit seinem Wissen um deren Verstrickungen in illegale Vermögenstransfers. Erpresst hat er sie, weil sein eigenes Unternehmen (Ferrari-Werkstatt) Jahr für Jahr Zig-Tausende Minus machte und seine Frau ohnehin die Ehe beenden und den Unterhalt ihres Mannes und seiner Pleitefirma nicht länger zu tragen bereit war.
    .
    Über diese Erpressung können aber beide nicht reden, denn er würde sich damit einer Straftat bezichtigen und sie müßte zugeben, dass es etwas gab, womit man sie erpressen konnte.
    .
    In ihrer verzwickten Lage fand die Frau eine List, durch die sie den Erpresser abschütteln konnte. Sie stellte ihn, der sicher ein schwieriger und jähzorniger Mensch war, als 100%-igen Psychopathen hin und besorgte sich entsprechende Gutachten. Damit hatte sie den Erpresser zunächst abgeschüttelt …
    .
    Der Rest ist bekannt.

  36. Für häusliche Gewalt und Reifenstechen auf unabsehbare Zeit in die Klappse. Kewil der Artikel taucht nix.

  37. Hat die Schwägerin auch für eine Bank gearbeitet? Also 7 Jahre Psychatrie für Ohrfeigen sind in Ordnung?

  38. Würde man jeden jahrelang wegsperren, der seine Frau prügelt, müssten alle Moslems im Knast sitzen.
    Mollath ist Unrecht geschehen. Ob er jetzt ein Sympahieträger ist oder nicht spiuelt doch keine Rolle.

  39. Ein Querulant?

    Nein, im Land der Angepassten und Weisungsbefolger geht das natürlich gar nicht.

    Jeder hat in einem freien Land das Recht auf ein gewisses „Querulantentum“, so lange er dabei bestehende Gesetze und die tatsächlichen Rechte anderer Menschen nicht verletzt.
    Das Geicht hat hier die Aufgabe festzustellen, ob und aus welchem Grund – Irrsinn oder Habgier oder verletzte Eitelkeit oder warum auch immer – Mollath die Rechte anderer verletzt hat und nicht, ob der Mollath ein kleiner Aufsässiger, ein Querkopf, ein Rumpelstilzchen oder ein Schloch ist.

    Jeder Rammel-Lan!-Mohammedaner ist gefährlicher, rennt aber frei rum und kassiert sogar noch Glückwünsche für seine Anstrengung, sich in einen möglichst aggressiven Zustand zu versetzen.
    Schade, dass es den Straftatsbestand der „vorsätzlichen Versetzung in einen Aggressionszustand“ oder der „Eigenaufstachelung zur Gewalt“ noch nicht gibt…

    Ein Gutachter hatte vor Gericht betont, der gläubige Muslim habe an jenem Julitag im vergangenen Jahr trotz extremer Hitze 14 Stunden lang nichts gegessen oder getrunken. Dadurch sei er stark unterzuckert und dehydriert gewesen, als er mit einer Pistole neunmal auf seinen Nachbarn schoss. Der Gutachter kam zu dem Ergebnis, dass der 39-Jährige nur bedingt für die Tat zur Rechenschaft gezogen werden könne.

    http://www.focus.de/regional/baden-wuerttemberg/prozesse-plaedoyers-im-prozess-um-toedlichen-nachbarschaftsstreit-erwartet_id_3677243.html

  40. #16 Unmutbuerger (10. Jul 2014 13:33)
    Immer langsam, Kewil. Was wird die Schwägerin denn wohl aussagen? Zugunsten ihrer Schwester vermute ich doch mal sehr. Und wer genau liest – die Dame ist wohl auch widersprüchlich.
    ————-

    wie wärs, wenn sie die im text angegebenen links lesen?

    da steht nämlich, dass der behandelnde arzt, nicht nur die schwägerin die verletzungen gesehen haben.

  41. Kewil geht es in seinen Kommentaren immer darum anderen Menschen möglichst hart eins reinzudrücken.
    Und wenn der Prozess so weiterläuft wird Mollath am Ende garantiert nicht in der Phsychatrie landen. Wäre er Muslim würde das bisschen häusliche Gewalt (das nicht mal ordentlich nachgewiesen ist) ohnehin als kulturelle Eigenheit akzeptiert werden.

    Ich mag PI sehr, aber einige Kewil Artikel nerven mich. Wenigstens die Schwulenhetze hat in letzter Zeit etwas nachgelassen.

  42. Die Existenzvernichtung des Betreibers von SOLARKRITIK.DE, (Rainer Hoffmann) zeigt zahlreiche Parallelen zur langjährigen Existenzvernichtung beim Justizskandal über Gustl Mollath auf.
    Der Betreiber von SOLARKRITIK.DE hat deshalb am 13./14.11.2012 Deutschland fluchtartig verlassen müssen, um nicht ebenfalls – ähnlich wie Gustl Mollath – Opfer von politisch-motivierten Psychiatriemissbrauch zu werden.

    Aktenvermerk vom 22.02.2008 eines Bochumer Richters: (Angebliche) Querulanz könnte erblich sein !

    Schauen Sie auch wie SPD-Chef Sigmar Gabriel http://www.youtube.com/watch?v=JR-9P9FeW5Q die Psychiatrie für politische Zwecke benutzt, wenn bestehende Gesetze “umgangen” werden müssen.

  43. Da nicht nur sprichwörtlich eine Krähe der anderen kein Auge aushackt, wird im Fall Mollath kaum Gerechtigkeit als Urteil herauskommen, sondern erwartungsgemäß eine mehr oder mindere Bestätigung des Fehlurteils im ersten Prozeß.
    Es sind von Seiten der Gegenpartei wohl genügend Gelder geflossen (oder fließen eventuell noch), um am damaligen Angeklagten und zu Unrecht Verurteilten kein gutes Haar zu lassen.
    Die seltsamen (in meinen Augen: lügnerischen) Aussagen der Ex-Ehefrau, der Schwägerin und des ehemaligen Pflicht-Rechtsverdrehers lesen sich eher als ein Horrormärchen, denn als wahrheitsgemäßen Bericht der Tatsachen.
    Es kann eben nicht sein, was nicht sein darf – ein Urteil muß in diesem angeblichen Rechtsstaat eben Bestand haben, ob es nun gerecht war oder nur gekauft.
    Und was von der Presse zu halten ist, die ihr Mäntelchen regelmäßig in den befohlenen Wind hängt, müßte der geneigte Bundes-Michel so langsam aber wissen.

  44. # 43 wien 1529 sagt:

    „da steht nämlich, dass der behandelnde arzt, nicht nur die schwägerin die verletzungen gesehen haben.“

    Wien 1529 wirft hier etliche Dinge durcheinander:
    Die Schwägerin will jetzt, nach vielen Jahren, die Bisswunden am Unterarm von Mollaths Frau ebenfalls gesehen haben.
    Vor Jahren hatte die Schwägerin aber ausgesagt keine Verletzungen gesehen zu haben.
    Das ist in der Tat widersprüchlich.

    Und dann der „Arzt“, der das Attest ausgestellt hat:
    Der Mann war zu dem Zeitpunkt noch gar kein Arzt, sondern nur der Sohn einer Ärztin!
    Die Biss-Spuren wurden weder fotografisch noch sonstwie dokumentiert.
    Gerade am Unterarm hätte auch sonstwer die Biss-Spuren hinterlassen haben können.
    Hinzu kommt, dass der Sohnemann der Ärztin ohne jede Berechtigung ein Attest ausstellt und dieses mit „in Vertretung“ unterschreibt.
    Was er nicht gedurft hätte!

    Und überhaupt – was hat das alles damit zu tun, dass Hr. Mollath den Behörden Infos über Steuerhinterziehungen hat zukommen lassen, die von den Behörden nie bearbeitet worden sind.
    Stattdessen wurde Hr. Mollath jahrelang in die Klapse gesteckt!
    Wie blöd sind wir eigentlich, dass wir uns um eine Bißwunde kümmern, wenn, siehe da, unsere Behörden mit Straftätern gemeinsame Sache machen und Bürger, die Anzeige erstatten, in die Klapse stecken?!

  45. Wie haben sich doch die Medien vor Monaten täglich über.. die böse Justiz in Bayern aufgegeilt. Ein Lehrstück, was man von der Seriosität unserer Presse zu halten hat!

    Zum Beispiel hier auf PI
    /2013/08/gustl-mollath-wird-freigelassen/www.pi-news.net/2013/08/gustl-mollath-wird-freigelassen/

    Wer im Glashaus sitzt….

  46. #38:
    „Querulant“ mag keine korrekte psychiatrische Diagnose sein, wird dann halt etwas vornehmer als „querulatorische Persönlichkeitsstörung“ bezeichnet, und im ICD-10 unter F60.0 kodiert (http://www.icd-code.de/icd/code/F60.0.html)
    Ohne den Fall nun perfekt zu kennen, scheint es sich hier, wie schon vorher angeführt, um einen Fall zu handeln, wo Staatsanwalt und Richtern schlicht die Phantasie fehlt, daß auch ein Querulant durchaus lucide Momente hat, und daß nicht automatisch die Opponentin eines Spinners ein Unschuldslamm ist… Es ist absolut unverständlich, wieso den ersten Hinweisen, daß Mollath bez. der Geldwäschegeschäfte seiner Frau korrekte Angaben gemacht hat, nicht weiter nachgegangen wurde.

  47. Wundert mich nicht. Weder die Geldwäschevorwürfe noch sein Querulantentum hätten die Einweisung rechtfertigen können. Deshalb stellte das Gericht damals auch auf die vergangene und künftig mit Wahrscheinlichkeit drohende Gewalttätigkeit ab.
    Der Vorwurf politischer Justiz stimmt trotzdem, aber nicht wegen der Einweisung Mollaths, sondern wegen der direkten Einmischung der bayer. Justizministerin in das Gerichtsverfahren über die Freilassung.

    Ob er allerdings sieben Jahre als gewaltgefährdet einzustufen war, erscheint auch mir hinterfragenswürdig.

  48. Sich auf Links-Medien zu berufen, ist nicht gerade sinnvoll. Man sollte schon seriöse Quellen angeben.

  49. Mollath ist ein selbstgefälliger Unsympath, der auf der Welle der medialen Verblödung surft.

  50. Wie war das mit Vorverurteilungen?
    Wehe wenn die Presse behauptet Beate Tschäpe wäre eine rechtsextreme Nazi-Terroristen-Braut. Das geht ja gar nicht.
    Aber bei Herrn Mollath ist natürlich alles ganz klar. Schon nach 2 Prozesstagen. Schuldig im Sinne der Anklage. Ach was noch viel schuldiger. Der hat ganz bestimmt seine Frau geschlagen, Reifen durchstochen und außerdem Steuerhinterziehung bei einer Bank angezeigt. Vielleicht sogar schonmal die Grünen oder die SPD gewählt. Das reicht für die Höchststrafe! Ach die ist nicht so hoch, dann kommt er halt in Psychatrie. Für immer wenn nötig.

  51. #12 Robeuten (10. Jul 2014 13:20)

    Hm, es ist unbestritten, daß GM im medizinischen Sinne ein pathologischer Querulant ist – er hat z.B. Unmengen seltsamer Briefe an alle möglichen prominenten Personen geschrieben. Dafür geht man aber weder in den Knast, noch in die Klappse.

    Ich bin mir ziemlich sicher, wenn man Sie 7 Jahre lang in eine geschlossene Psychatrie einsperrt, dann werden Sie auch zu einem „pathologischen Querulanten“. Oder Sie werden komplett wahnsinnig oder schwerst depressiv.

    Mollath ist ein typischer Fall von staatlicher Zwangspsychologisierung oder wie auch immer man das nennen will. Früher hatten die Sozialisten Gulags, das geht heute nicht mehr, also macht man es etwas moderner. Mit klinisch reinen „Lagern“ und aggressiven Psychopharmaka, um auch beim letzten Querulanten den Willen zu brechen. Hat aber nicht funktioniert, da Herr Mollath sich nicht mit dem Zeugs hat vollstopfen lassen.
    Ansonsten würde er jetzt vermutlich völlig unbeteiligt in irgendeiner Ecke sitzen und die Wand anstarren.

  52. Die juristische Schlacht gegen Mollath verlief so ähnlich, wie die Schikanen gegen Stürzenberger. Komisch, dass PI aber immer nur schwarz oder weiß sagt. Eine Schlagzeile wie: „Stürzenberger ist kein Unschuldslamm“ wird man allerdings bei PI eher nicht finden.

  53. #58 mabank (10. Jul 2014 17:29)

    Ich bin mir ziemlich sicher, wenn man Sie 7 Jahre lang in eine geschlossene Psychatrie einsperrt, dann werden Sie auch zu einem “pathologischen Querulanten”. Oder Sie werden komplett wahnsinnig oder schwerst depressiv.

    ————————————–

    Es geht im Falle Mollath nur um die damalige Gefährdung anderer durch Gewalttätigkeit. Das wurde bewiesen und nun nochmals bestätigt. Wenn diese Gefahr heute nicht mehr besteht, kommt er dauerhaft frei, egal ob er Querulant oder depressiv ist – das sind keine Einweisungsgründe, sondern nur Fremdgefährdung oder Selbstgefährdung.

  54. Mollath ist schizophren – das weiß jeder, der sich mit dem Thema Psychiatrie auskennt und seine Bildung in dem Fall nicht nur aus „Einer flog übers Kuckucksnest“ hat.

    Das Netz ist voll von schizo-Patienten, die ihr Lebenlang mit Riesentüten und ihren Krankenakten durch die Gegend rennen und jedem, der es nicht hören will, erzählen, sie seien ungerechterweise in der Psychiatrie.
    Ein paar Tage Medikation und sie erinnern sich an ihren Wahn kaum noch – lachen, sogar drüber … werden entlassen und fühlen sich gesund. Und was machen Gesunde? Sie hören auf ihre sehr wirksamen Psychopharmaka zu nehmen – jedenfalls viele von ihnen … und dann geht es wieder los. „Drehtür-Psychiatrie“ heißt das.
    Es ist so unglaublich typisch bei Erkrankungen dieser Art, dass man nur den Kopf schütteln kann, wie sich irgendwelche enthirnten linken Verschwörungstheoretiker sich auf seinen Banken-Wahn schmeißen – aber der ist ja auch fast so schön, wie „Goldman Sachs“ und Hass auf „Reiche“ …

  55. Die Tatsache, dass Herr Mollath wegen angeblicher Gewalt gegenüber seiner Frau und angeblichem Reifenzerstechens 7 Jahre in der Psychiatrie verbringen ließ, ist erstaunlich. Eine Lüge hinsichtlich der von ihm genannten widerrechtlichen Tätigkeiten seiner Frau konnte ihm nicht nachgewiesen werden.

    Tausende ausländische Gewalttäter erfreuen sich bester Freiheit in Deutschland, deren bewiesene Verbrechen ermuntern keinen Richter diese in die Psychiatrie einweisen zu lassen.

    Öffentliche Koranaussagen, die eindeutig die Würde des Ungläubigen verletzen sind an der Tagesordnung und Bedrohungen hinsichtlich deren Gesundheit und Leben sowie Beeinträchtigung ihrer Lebensführung in Deutschland beindruckt die Justiz in Deutschland überhaupt nicht. Also was lässt einen Mann zum Psychopathen werden, während koranverseuchte Handlungen ein fröhliches Dasein in Deutschland finden?

    Herr Mollath hat einen guten Anwalt. Hier wird sich erarbeiten lassen, was Herrn Mollath in die Psychiatrie gebracht hat.

  56. #6 Drohnenpilot (10. Jul 2014 13:08)

    “Der Rassist in uns”
    10. Juli, um 22:15 Uhr in ZDFneo

    Wird auch langsam Zeit, dass Christen- und Deutschenhass mal selbstkritisch zum Thema gemacht wird.

  57. gibt genug schlimmere Einheimische „Haustyrannen“ die sich sogar an Kindern vergangen haben und bis heute absolut unbestraft sind!
    Bei Mollath war es nur der Bankenskandal,deshalb wurde er zum Schweigen gebracht..

  58. Sogar Kinderschänder kommen ins „normale“ Gefängnis und nach ein paar Jahren wieder frei:

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article111332095/Kinderschaender-nach-BGH-Urteil-frei-nachtraegliche-Sicherungsverwahrung-abgeleh.html

    (Was natürlich eine Riesensauerei ist!)

    Was immer Gustl Mollath tatsächlich getan hat, er hätte, wenn er denn tatsächlich im strafrechtlichen Sinne Schuld auf sich geladen hat, dann zu einer normalen Gefängnisstrafe, meinetwegen auch von ein paar Jahren, verurteilt werden müssen, so wie jeder andere auch. Und nach Absitzen seiner Strafe hätte er freikommen müssen, so wie jeder andere auch.

    Oder hätte Gustl Mollath härter bestraft werden sollen als ein Kinderschänder?

    Die Tatsache, dass man stattdessen Mollath zu einem de-facto-lebenslänglich in die Psychiatrie abschieben wollte, spricht eindeutig für eine Justizintrige.

  59. Also dieser Beitrag hätte in einem Privatblog von kewil stehen dürfen. Aber hier hat er nichts verloren. Mich interessiert kewils Meinung über Molllath NULL! Was soll der Beitrag hier?????

    Ich habe eine grundsätzlich andere Einstellung zu diesem ganzen Verfahren. Natürlich hat er Recht, dass er nichts sagt, solange sich ein „Gut“achter im Raum befindet. Und natürlich hat er Recht, wenn er meint, unsere Justiz sei durch und durch korrupt. Das sehen wir doch bei Stürzenberger jeden Tag. Also diesen Beitrag bitte ins Meer von „“Kewils Privatgeschichten“ Der wichtigste Block seit es Schokolade gibt“ versenken.

  60. Mollath mag sich damals unter dem Druck etwas hineingesteigert und überreagiert haben. Vielleicht ist er auch generell ein etwas schwieriger Mensch mit gewissen Macken.
    Das rechtfertigt aber nicht, ihn wie einen gemeingefährlichen Schwerkriminellen sieben Jahre in die Psychiatrie einzusperren, mit Aussicht auf Lebenslang.
    Hätte man die Schwarzgeldgeschichte verfolgt, die Lügen der Frau aufgedeckt und Mollath von dem ganzen Zinober entlastet, wäre er sicher nicht so in Ansätze von Wahnsinn getrieben worden.
    Dass die Geschichte der Frau zum Himmel stinkt, ist doch sonnenklar.

    Ich wette, dass man jeden Menschen so weit bringen kann, wenn man ihm das antut, was seine Ex-Frau und die Justiz mit ihm gemacht haben.
    Im Übrigen ist Psychologie/Psychiatrie wirklich keine exakte Wissenschaft, jeder Gutachter denkt was anderes.
    Wenn ich kewils Tiraden so lese, kann ich mir vorstellen, dass er auch nicht immer die beherrschteste Persönlichkeit ist.
    So ein Gutachten kann übrigens ohne persönliche Befragung erstellt werden, rein aufgrund der Aktenlage, dem Verhalten vor Gericht, in der Öffentlichkeit etc. Ob das für kewil gut ausgehen würde, so wie er oft schreibt?

  61. Ja klar, der Gutachter, der sich mehrfach geweigert hat, überhaupt mit Mollath zu reden, geschweige denn sein Gutachten auch nur zu überdenken, die Schwester der Ex ( wird ganz bestimmt gegen ihre Schwester aussagen) und der nach Berichten wohl völlig unfähige Anwalt sind der beste Beweis, dass Mollath schuldig ist. Gehts noch. Ich verstehe vollkommen, dass er eine Rehabilitation haben will, dann kriegt er wenigstens eine bescheidene Entschädigung für die Vernichtung seiner bürgerlichen Existenz.
    Viel ists eh nicht wimre 25€/Tag * etwa 2400 Tage.

    #12 Robeuten; Gewalttätigkeit sagt wer? Das tut doch nur seine Ex, die selber lieber vor ihrer Tür kehren sollte.

    #29 Freya-; Die hättest du nach 7 Jahren Klapse sicher auch.

    #30 loherian; Im Prinzip die gleiche Show wie beim UA gegen Pädathy, da hocken auch zum überwiegenden Anteil die besten Freunde von P. drin. Bei M halt diejenigen, die ihn damals verurteilt haben.

    #42 punctum; Schwierig und Jähzornig. Zumindest eins der beiden trifft wenigstens auf ein Zehntel der deutschen Bevölkerung zu.
    Da ist noch lange kein Grund um denjenigen nen Psychheini auf den Hals zu hetzen und noch sehr viel weniger, ihn wegzusperren. Zur Erinnerung, mehrfache Mörder kommen meist billiger weg.

    #50 alfons1249; Vor allem haben sich ja die damaligen völlig hirnrissigen und komplett aus der Luft gegriffenen Behauptungen Mollaths mittlerweile als reine Wahrheit herausgestellt. Während die auf reiner Wahrheit beruhenden Aussagen seiner Frau, als Lügen entlarvt wurden. Welche Glaubwürdigkeit kann man da den angeblichen Prügelattacken zurechnen.

    #61 Fritz; Da weisst du dann mehr als ich, das wurde zwar behauptet, bewiesen jedoch nicht. Aber wie so vieles in der Geschichte wurde da jede Behauptung gegen M gewertet.
    Nochmal, mittlerweile haben sich die Sachen die Mollath behauptet hat als wahr erwiesen, die Behauptungen seiner Frau als Lüge. Es gibt überhaupt keinen Grund anzunehmen, dass das mit der Gewalttätigkeit nicht genauso erlogen ist.

    #62 Ralf W.; Nochmal, siehe oben. Mollaths angeblich Schizo behauptungen haben sich als Wahrheit erwiesen.

    Übrigens erinnert mich der Fall an die Affäre Dreyfus, wer sich nicht dran erinnert, nachlesen hilft.

    Und ich hatte auch schon mal so einen Fall, zum Glück wesentlich harmloser auszustehen.
    Meine Meinung zur deutschen Justiz ist seither nicht mehr hoch. Da kriegt derjenige eine auf den Deckel, der bei der Wahrheit bleibt, derjenige der offensichtlich lügt, dass sich die Balken biegen, hat wenig zu befürchten. Das mit den Zeugen, die rein zufällig Verwandtschaft, enge Freunde usw sind, dürfte normalerweise vom Gericht gar nicht erst berücksichtigt werden, weil natürlich klar ist, für wen diejenigen aussagen. Ganz egal, ob Meineid selber ne Straftat ist.

  62. Ja Herr Kewil sie irren sich hier schon in einigen Dingen:
    1. die Reifenstecherei wurde nie bewießen, keine Zeugen, nichts! Diese Taten wurden einfach GM zugeschrieben, weil es so passte. Das kann genau so ein bezahlter Reifenstecher gewesen sein im auftrag der Bank weil man noch was gegen GM brauchte.
    2. die Schester hatte vor 10 Jahren angegeben bei Vernehmungen sie habe KEINE Verletzungen gesehen. Jetzt nach 10 Jahren kann sie sich an Verletzungen erinnern?
    3. Herr Mollath wurde zur Untersuchung in die Psychiatrie rechtwidrig gebracht, denn er hätte da selbst zustimmen müssen. Jetzt sagt der Richter und auch der Klinikleiter, sie hätten das nicht gewußt, das Mollath selbst hätte zustimmen müssen. Haha was sitzen denn da für Leute die das Recht nicht eknnen?
    4. Die Richterin hat beim Finanzamt angerufen und gesagt, dass die nicht weiter unternehmen sollen wegen der Geldwäsche und Schwarzgeld, denn der Anzeigenerstatter Mollath sei nicht ganz bei Sinnen. Zu dem zeitpunkt lag der Richterin keinerlei Gutachten darüber vor.
    5. Die Stadt wäre leer wenn man alle einsperren würden die mal ihre Frau verhauen. Ich höre die fast täglich schreien und weinen wenn die geschlagen werden in meiner Nachbarschaft.

  63. #62 Ralf W.

    irgendwelche enthirnten linken Verschwörungstheoretiker sich auf seinen Banken-Wahn schmeißen

    So, und der Bekannte der Familie, der eidesstattlich versichert, dass Mollaths Frau ihm mal angeboten habe, falls er Schwarzgeld hätte, dies für ihn in der Schweiz anzulegen?

    Die Bankangestellten der Revisionsabteilung, die die Vorwürfe nachvollziehen konnten und in ihrem Prüfbericht an den Bankvorstand bestätigen?
    (Die übrigens nicht mit Hinweisen sparen, wie gerissen Mollaths Frau versucht, sich aus der Geschichte rauszuwinden, indem sie etwa Fragen nur schriftlich beantwortet, in weiten Teilen die Aussage verweigert, in ihrem Besitz befindliche Bankdokumente nicht herausrückt etc.)
    Die Vorgesetzten, die Mollaths Frau darauf außerordentlich kündigten?
    Die sind auch alle schizophren, oder wie?

    Nur Mollaths Frau, die jetzt übrigens als Geistheilerin eine esoterische Praxis betreibt und dort u.a. anbietet, Wohnungen von den Emotionen früherer Bewohner spirituell zu reinigen und „energetisch neu zu programmieren“, die ist völlig gesund und glaubhaft, ja?

    Revisionsbericht der Hypo:
    http://www.swr.de/report/-/id=10583092/property=download/nid=233454/1t395cp/index.pdf

    Webseite von Mollaths Frau über Web-Archiv:
    http://web.archive.org/web/20140427082355/http://www.petra-maske.de/

  64. #42 punctum (10. Jul. 2014 14:42)
    das mit der Ferrari-Werksatt hat noch niemand erwähnt.
    Ich gehe davon aus, daß hinter „punctum“ nicht Gusto Mollath oder dessen Frau steckt; die Geschichte an sich klingt plausibel.Ein zur Großmannssucht neigender Choleriker wird von seiner Frau mit fiesen Mitteln abgegeigt.
    Warum nur hört man das nach Jahren des Verlaufs zum ersten Mal?
    Daß Frauen den Rückenwind, den ihnen die saudumme deutsche Justiz bietet ausnutzen kann ich, nach 12 Jahren des Gerichtselends, bestätigen.Dort bist du der Spielball von gegnerischen Anwältinnen und Richtern.
    Auch der Kachelmann mußte deswegen so dran glauben.Zum falschen Zeitpunkt am richtigen Ort gewesen, minus mal plus gibt…. MINUS!

  65. In einem haben die Kontradiskutanten ja recht: Man kommt in Deutschland schneller in die Psychiatrie als in den Knast.
    Dennoch halte ich die Verschwörungstheorien im Falle Mollath für abwegig.

  66. Dass jemand nach 7 Jahren in der geschlossenen Psychiatrie Anwandlungen von Querulantentum zeigt, sollte einen nicht allzusehr verwundern. Dieses System züchtet sich seinen Patientennachwuchs selbst.

    Und was im Tageslügel so an „Zeugen“aussagen wiedergegeben wird, also bei aller Liebe: Da kennt jemand einen, der gehört hat, dass was passiert sein soll usw.

    Wie hier schon mehrere Kommentatoren sagten: Mollath mag ein schwieriger Mensch sein, gar ein notorisch fordernder Querulant, der sich verfolgt fühlt, vielleicht hat er auch seine Frau misshandelt, war ein Haustyrann und lag ansonsten werktags bis mittags im Bett, während seine Frau arbeiten musste (warum blieb sie dann bei ihm?).

    Doch all das erklärt nicht, wieso dann hunderttausende ebenso gestrickte türkische, arabische und kurdische Ehemänner in diesem Land frei herumlaufen, ohne dass sich das königlich bayerische Amtsgericht bemüßigt fühlt, sich auch mit ihren Fällen gleich intensiv zu befassen.

  67. „Wenn der auf 17 Tage terminierte Prozeß so weiter läuft, landet Herr Mollath wieder in der Psychiatrie!“

    Ein Gerichtsprozess kann nicht eine korrekte ärztliche Diagnose ersetzen. Bisher gibt es keinerlei Anzeichen, dass M. an einer anerkannten schweren psychischen Krankheit mit akuter Fremdgefährdung leidet, die eine Einlieferung in die Psychiatrie rechtfertigen würde.

  68. #75 Starost:
    .

    war ein Haustyrann und lag ansonsten werktags bis mittags im Bett, während seine Frau arbeiten musste (warum blieb sie dann bei ihm?).

    .
    Zu Ihrer Frage: das Ehepaar befand sich bereits in der Trennungsphase. Die Frau nächtigte auch schon bei ihrem neuen (wohlhabenden) Partner.
    .
    Gustl musste um seine Existenz fürchten, denn seine Frau hatte über Jahre ihn und seine Pleite-Firma mit ihrem Geld gestützt. Davon hatte sie nun die Nase voll. In dieser Situation hat G. Mollath seine Frau erpresst, und zwar nach dem Motto: Wenn Du mich hängen lässt, plaudere ich über Deine Finanz-Transaktionen …
    .
    Ein Freund Mollaths will sich an die Aussage der Ehefrau erinnern, Gustl könne noch einmal einen bestimmten Betrag erhalten, dann aber sei Schluss. Diese Bemerkung ist aus meiner Sicht nur sinnvoll im Zusammenhang mit einer Erpressung durch G. M.

  69. Der Fall Mollath scheint offensichtlich ein Justizskandal erster Güte zu sein, bei dem kriminelle Seilschaften zwischen Politik, korrupten Ärzten und (Finanz)-Wirtschaft eine Rolle spielen.
    Mollath sollte mit Hilfe der Einkerkerung in der Psychiatrie zum Schweigen darüber gebracht werden.

Comments are closed.